Funke Medien NRW
Viertelfinale
31.03.2021 21:00
Beendet
Italien
J.Sinner
2
7
6
Kasachstan
A. Bublik
0
6
4

Liveticker

22:56
Fazit
Jannik Sinner verbucht auch den zweiten Satz für sich und gewinnt das Viertelfinal-Duell gegen Alexander Bublik mit 7:6 (7:5), 6:4. Nach einem umkämpften und denkbar engen ersten Durchgang ging es im zweiten Satz erneut sehr ausgeglichen zu. Der Kasache nahm seinem Gegner mit dem Break zum 2:0 wie schon im ersten Durchgang früh den Aufschlag ab. Sinner gelang das Break zum 2:3 und glich etwas später nach 0:3-Rückstand im zweiten Satz auf 3:3 aus. Alles war in Satz zwei so wieder in der Reihe, bis Bublik beim Stand von 4:4 in seinem Service Game zwei Doppelfehler produzierte. Der Südtiroler nutzte dies aus, indem er sich das Break zur 5:4-Führung holte. Im Anschluss schlug der 19-Jährige erfolgreich zum Matchgewinn auf und zieht dadurch ins Halbfinale des ATP-Masters-Turniers von Miami ein! Sinner gewann mit insgesamt 88 geholten Punkten sieben mehr als Bublik (81), was für einen verdienten Matchausgang spricht. Der Südtiroler zeigte in beiden Sätzen Comeback-Qualitäten und belohnte sich schlussendlich dafür. Im Halbfinale trifft Jannik Sinner nun auf den Sieger des Duells zwischen Daniil Medwedew und Roberto Bautista Agut, für Alexander Bublik ist das Turnier beendet.
22:54
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 6:4
Sinner liegt in seinem Aufschlagspiel mit 40:15 vorne, das bedeutet der 19-Jährige hat nun zwei Matchbälle! Der Südtiroler muss bei seinem ersten Matchball über den zweiten Aufschlag kommen, eine offene Rally entwickelt sich. Sinner spielt druckvoller und macht mit einem Vorhand-Winner aus zentraler Position von der Grundlinie Punkt, Satz und Match zu!
22:48
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 5:4
Nach einem Doppelfehler von Bublik steht es 30:30, Sinner gelingt dann mit einem tollen Lob gegen den in Richtung Netz eilenden Bublik ein überragender Return! Bei 30:40 aus Sicht von Bublik unterläuft diesem erneut ein Doppelfehler, sodass Sinner etwas unverhofft zu seinem zweiten Break in diesem Satz kommt und nun bei einer 5:4-Führung gute Chancen auf den Satz- und somit Matchgewinn hat!
22:44
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 4:4
Sinner liegt bei eigenem Service 15:30 zurück, nach drei im Anschluss gewonnenen Punkten in Serie gleicht er jedoch zum 4:4 aus.
22:43
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 3:4
Im zweiten Satz geht es bisher nicht minder eng als im ersten Durchgang zu. Beide Spieler haben gute Momente, erlauben sich aber auch immer wieder den einen oder anderen einfacheren Fehler.
22:39
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 3:4
Bublik hat aber die passende Antwort auf die von ihm ausgelassenen Chancen parat und bringt zu 15 seinen Aufschlag durch. Bei 40:15 schlägt er einen Service Winner nach außen.
22:37
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 3:3
Sinner kann sein Service Game nach 0:40 Rückstand und insgesamt fünf Breakbällen Bubliks kurz danach doch noch für sich verbuchen. Der Südtiroler präsentiert sich in diesem Match bisher als überaus starker Comebacker!
22:35
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 2:3
Doch wenig später hat Bublik erneut Breakball, den Sinner aber mit der Vorhand per Inside-In-Schlag aus einer vorderen Feldposition gekonnt abwehren zu weiß.
22:34
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 2:3
Dann passiert Sinner Bublik mit der Vorhand longline stark und feuert sich im Anschluss lautstark an! 40:40.
22:33
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 2:3
Ein Vorhand-Winner des Italieners und ein Fehler Bubliks lassen Sinner auf 30:40 stellen.
22:32
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 2:3
Das nächste Break deutet sich an, denn Bublik liegt in Sinners Service Game mit 40:0 vorne!
22:31
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 2:3
Bublik gelingt am Netz mit einem tollen Rückhand-Volley, den er kurz hinter das Netz mit viel Rückwärtsdrall setzt, ein sehenswerter Schlag. Helfen tut ihm dies schlussendlich aber wenig, denn Sinner hat wenig später bei 30:40 aus Sicht der Nummer 44 der Welt Breakball, den der 19-Jährige diesmal nutzt! Nach abgenommenen Aufschlagspielen steht es im zweiten Satz also nun 1:1.
22:27
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 1:3
Sinner bringt sein anschließendes Aufschlagspiel zu Null über die Bühne und verkürzt auf 1:3.
22:26
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 0:3
Beim Stand von 40:30 für Bublik in seinem Aufschlagspiel tütet der Kasache den Spielgewinn ein und schafft so die 3:0-Führung! Damit war nach dem Ende des ersten Satzes nicht unbedingt zu rechnen, doch der Kasache beweist Moral und profitiert von einem im zweiten Satz bisher schwächelnden Sinner.
22:23
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 0:2
Sinner zeigt sich in dieser Phase zu fehlerbehaftet und inkonsequent. Er eröffnet Bublik eine Breakchance und schafft es dann nicht den Punkt zuzumachen, obwohl er am Drücker war. Bublik schafft das Break zur 2:0-Führung!
22:20
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 0:1
Bei 40:30-Führung macht Sinner mit der Rückhand von der Grundlinie zu viel Dampf, die Filzkugel landet longline im Aus. 40:40.
22:19
Sinner - Bublik 7:6 (7:5), 0:1
Bublik tut sich in seinem ersten Aufschlagspiel im zweiten Durchgang schwer, doch Sinner kann zwei Breakchancen nicht nutzen. So kann der Kasache am Ende doch seinen Service zur 1:0-Führung durchbringen.
22:17
Satzfazit
Jannik Sinner gewinnt einen umkämpften ersten Durchgang gegen Alexander Bublik mit 7:6 (7:5). Früh nahm der Kasache seinem Gegner beim Stand von 1:1 den Aufschlag ab und brachte seinen Service bis zum Stand von 5:4 durch, dann gelang Sinner schließlich doch noch das Break. Nach einer spielbestimmenden Phase Bubliks Mitte des Durchgangs meldete sich Sinner gerade noch rechtzeitig im ersten Satz zurück. Im Anschluss brachten beide Akteure ihre Aufschlagspiele durch, der Tie-Break wurde für die Entscheidungsfindung benötigt. Dort führte Bublik mit 3:0, 4:1 und 5:3, Sinner präsentierte sich aber nervenstark und hatte am Ende das bessere Ende für sich.
22:10
Sinner - Bublik 7:6 (7:5)
Bublik geht nach einem zweiten Aufschlag nach vorne, diese Strategie geht in diesem Fall nicht auf. Auch ein anschließender wilder Bachwechsel geht an den Italiener, der einen Stop stark erläuft und sich dann kurz vor dem Netz mit einer erfolgreichen Rückhand cross den Satzball erspielt. Sinner nutzt diesen beim Stand von 6:5, kommt also auch im Tie-Break nach 3:5-Rückstand zurück und führt nun nach Sätzen mit 1:0!
22:06
Sinner - Bublik 6:6 (4:5)
Sinner muss beim Stand von 3:5 über den zweiten Aufschlag gehen, löst diese Aufgabe dann aber bravourös und macht mit der Vorhand aus mittiger Position von der Grundlinie leicht cross gespielt den Punkt zu!
22:04
Sinner - Bublik 6:6 (3:4)
Sinner gewinnt auch den zweiten Punkt beim Aufschlag von Bublik und darf nun bei 3:4 wieder selbst servieren.
22:03
Sinner - Bublik 6:6 (2:4)
Ein weiterer Punkt geht im Anschluss an Bublik, dann unterläuft dem Kasachen ein Doppelfehler. Beim Stand von 2:4 aus Sicht von Sinner gibt es den Seitenwechsel.
22:02
Sinner - Bublik 6:6 (0:3)
Sinner sieht sich schnell einem 0:3-Rückstand ausgesetzt, kann dann aber durch einen guten Angriff mit der Vorhand cross auf 1:3 stellen.
22:01
Sinner - Bublik 6:6
Bublik nutzt den anschließenden Spielball - es gibt Tie-Break!
22:00
Sinner - Bublik 6:5
Was für eine Szene: Bei Einstand ist Sinner klar am Drücker und muss den Ballwechsel nur noch longline zumachen, doch der Südtiroler spielt cross und holt den Kasachen so wieder in den Ballwechsel, der in der Rückhand-Ecke gewartet hatte und mit einem Rückhand-Winner die Linie hinunter den Punkt gewinnt!
21:58
Sinner - Bublik 6:5
Doch Bublik lässt zwei Spielbälle liegen und sieht sich dann auf einmal einem Satzball ausgesetzt, den er aber mithilfe eines wuchtigen Aufschlags abwehrt!
21:57
Sinner - Bublik 6:5
Und Bublik ist auf großen Schritt auf dem Weg zum Tie-Break! Bei 30:15 muss er über den zweitem Aufschlag, profitiert dann aber von einer ins Aus geschlagenen Rückhand cross seines Gegners. 40:15.
21:55
Sinner - Bublik 6:5
Sinner liegt nach drei gewonnenen Spielen in Serie in diesem Satz plötzlich in Führung. Nun muss Bublik bei eigenem Aufschlag liefern, um den Tie-Break zu erreichen.
21:53
Sinner - Bublik 6:5
Kurz danach hat Bublik sogar Breakball, doch Sinner hat nun die richtigen Lösungen parat! Mit einem Ass stellt er auf Einstand, zwei weitere Punkte später ist der Spielgewinn für den Südtiroler schließlich in trockenen Tüchern.
21:51
Sinner - Bublik 5:5
Sinner liegt in seinem Aufschlagspiel mit 40:15 vorne, dann gerät eine Vorhand longline minimal zu lang. Nachdem der 19-Jährige im Anschluss mit einer ins Netz geschlagenen Rückhand den zweiten Spielball liegen lässt, ist ihm die Unzufriedenheit deutlich anzusehen.
21:48
Sinner - Bublik 5:5
Nach einem cross gespielten Vorhand-Winner von unweit der T-Linie hat Sinner Breakball und nutzt diesen bei 40:15 zum 5:5-Ausgleich! Der Südtiroler trotzt damit ein paar zuvor schwächeren Minuten von ihm erfolgreich und verlängert den ersten Satz um weitere Spiele!
21:45
Sinner - Bublik 4:5
Sinner startet mit einem gewonnenen Punkt in das Return-Spiel, setzt dann aber eine Vorhand ohne große Not nicht ins Einzelfeld. 15:15.
21:44
Sinner - Bublik 4:5
Bublik präsentiert sich bisher stark und dementsprechend gut gelaunt. Nun serviert er zu einem möglichen Satzgewinn.
21:43
Sinner - Bublik 4:5
Sinner lässt den anschließenden Spielball aus, nutzt aber wenig später die zweite Chance zum Spielgewinn, weil Bublik einen Vorhand-Return cross knapp ins Doppelfeld setzt. 4:5.
21:42
Sinner - Bublik 3:5
Bublik zwingt Sinner zu einem durchaus etwas unangenehmen Überkopfball auf der Rückhand-Seite, den Sinner aber souverän cross ins Netz schmettert.
21:40
Sinner - Bublik 3:5
Bublik liegt in seinem Service Game schnell mit 40:0 vorne und macht im Anschluss vor allem dank seines starken Aufschlags das Spiel zu. Sinner findet in diesem Returnspiel keine Lösungen und muss nun seinen Aufschlag beim Stand von 3:5 aus seiner Sicht zwingend durchbringen.
21:37
Sinner - Bublik 3:4
Bublik trifft einen Vorhand-Return extrem satt und hämmert ihn als Cross-Ball sehenswert ins Feld. Da ist Sinner komplett machtlos! Trotz dieses Highlight-Schlags gelingt dem Kasachen kein erneutes Break, Sinner bringt seinen Service zu 30 durch.
21:33
Sinner - Bublik 2:4
Bublik, mit einer Körpergröße von 1,98 Metern großgewachsen, serviert bei 40:15-Führung nach außen - Sinner bekommt seinen Return nicht mehr ins Feld gesetzt. Der Kasache stellt auf 4:2.
21:31
Sinner - Bublik 2:3
Beide Akteure bieten sich bisher einen interessanten Schlagabtausch. Bublik besitzt derzeit durch das eben geholte Break die besseren Karten auf den Satzgewinn.
21:29
Sinner - Bublik 2:3
Das nächste Aufschlagspiel Sinners ist schnell vorüber, der Südtiroler gibt bei 40:0 einen Punkt ab, sichert sich aber im Anschluss den Spielgewinn.
21:28
Sinner - Bublik 1:3
Bublik kommt nach der verspielten 40:0-Führung und drei abgewehrten Breakchancen am Ende doch noch mit dem Schrecken davon und bringt sein Aufschlagspiel zur 3:1-Führung durch.
21:25
Sinner - Bublik 1:2
Bublik kann die Breakchance abwehren, wenig später bieten sich Sinner aber die Breakmöglichkeiten zwei und drei. Beide kann der Kasache abwehren, unter anderem profitiert er dabei von einem Return-Fehler des 19-Jährigen.
21:23
Sinner - Bublik 1:2
Sinner gleicht zum 40:40 aus! Im Anschluss endet ein Netzangriff des Tirolers zu seinen Gunsten - Breakball!
21:22
Sinner - Bublik 1:2
Bublik macht stark weiter! Der Kasache liegt in seinem Aufschlagspiel mit 40:0 vorne. Dann übertreibt er es jedoch etwas, geht nach seinem zweiten Aufschlag ans Netz und wird vom Italiener passiert.
21:19
Sinner - Bublik 1:2
Bublik hat früh zwei Breakbälle! Beim Ersten wehrt er sich bei 40:15 mit viel Engagement, setzt die Filzkugel am Ende aber ins Doppelfeld. Doch die zweite Breakchance nutzt der Kasache und liegt nun mit 2:1 in Führung!
21:15
Sinner - Bublik 1:1
Doch Bublik verbucht die nachfolgenden zwei Punkte für sich und stellt auf 1:1.
21:14
Sinner - Bublik 1:0
Bei 30:0 aus Sicht des aufschlagenden Kasachen kann der Italiener den wuchtigen Service seines Kontrahenten ordentlich returnieren, am Ende profitiert Sinner von einem Rückhand-Slice-Fehler von Bublik. 30:15.
21:12
Sinner - Bublik 1:0
Das erste Aufschlagspiel des 19-Jährigen ist schnell Geschichte, er holt es sich zu 15.
21:11
Sinner - Bublik 0:0
Los geht's. Der Italiener serviert zu Matchbeginn.
21:03
Zweites direktes Duell
Das zugunsten des Südtirolers geendete Aufeinandertreffen in Dubai war das bisher einzige direkte Duell der beiden Spieler. 15 Tage später treffen die beiden Akteure heute erneut aufeinander.
20:52
Zwei Finalteilnahmen in 2021
Alexander Bublik schrammte in diesem Jahr zweimal knapp an einem Turniersieg vorbei. Beim 250er-Turnier in Antalya musste der Kasache im Finale gegen Alex de Minaur früh aufgeben, in Singapur unterlag er im Endspiel Alexei Popyrin in drei Sätzen. Wie Jannik Sinner nahm auch Alexander Bublik vor den Miami Open am Kräftemessen in Dubai teil, wo sich die Wege der beiden Akteure im Sechzehntelfinale kreuzten. Der Kasache musste sich dort seinem heutigen Gegner mit 6:2, 6:7 (2:7) und 4:6 geschlagen geben.
20:50
Gewonnenes Turnier in Melbourne
Jannik Sinner durfte sich dieses Jahr bereits über einen Turniersieg freuen. Der 19-Jährige gewann das 250er-Turnier Melbourne 1 Anfang Februar. Im März nahm er vor den Miami Open am 250er-Turnier in Marseille und dem 500er-Wettbewerb in Dubai teil, wo er jeweils das Viertelfinale erreichte.
20:39
Dreisatz-Erfolg gegen Fritz
Alexander Bublik startete mit einem 6:3, 6:4-Sieg gegen den Tschechen Jiří Veselý in die Miami Open. Runde drei bestritt der 44. der Weltrangliste gegen den Australier James Duckworth – der Kasache gewann mit 6:4, 6:4. Über die Distanz von drei Sätzen musste Alexander Bublik anschließend im Achtelfinale gehen, wo er sich nach Verlust des ersten Satzes gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz am Ende mit 6:7 (5:7), 6:3 und 6:4 durchsetzte.
20:35
Siege gegen Khachanov und den Zverev-Bezwinger
Beide Akteure stiegen als gesetzte Spieler erst in der zweiten Runde ins Turnier ein. Dort setzte sich Jannik Sinner mit 6:1, 6:4 gegen den Wildcard-Inhaber Hugo Kaston durch. In der dritten Runde wartete mit Karen Khachanov die Nummer 22 der Weltrangliste, die der neun Plätze dahinter rangierende Italiener mit einem 4:6, 7:6 (6:2), 6:4-Erfolg aus dem Turnier warf. Gegen den Finnen Emil Ruusuvuori, der den Deutschen Alexander Zverev ausschaltete, setzte sich Jannik Sinner dann in zwei Sätzen durch und schaffte so den Sprung unter die letzten Acht.
20:27
Viertelfinale der Miami Open
Einen schönen Mittwochabend und herzlich Willkommen zum Viertelfinale des ATP-Masters-Turniers in Miami. Im Viertelfinale treffen der Italiener Jannik Sinner und der Kasache Alexander Bublik aufeinander. Der Matchbeginn ist für 21 Uhr angesetzt.

Aktuelle Spiele

01.04.2021 19:00
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
Polen
2
2
6
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
1
6
3
4
02.04.2021 02:00
Sebastian Korda
S. Korda
USA
0
5
6
Russland
Rub
A. Rublev
Andrey Rublev
2
7
7
02.04.2021 19:00
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
Bau
Spanien
1
7
4
4
Italien
J.Sinner
Jannik Sinner
2
5
6
6
03.04.2021 01:00
Andrey Rublev
A. Rublev
Rub
Russland
0
3
4
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
6
6
04.04.2021 19:00
Jannik Sinner
J.Sinner
Italien
0
6
4
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
7
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.430
2RusslandDaniil Medvedev9.630
3GriechenlandStefanos Tsitsipas7.995
4DeutschlandAlexander Zverev6.930
5SpanienRafael Nadal5.635
6RusslandAndrey Rublev5.560
7ItalienMatteo Berrettini4.858
8ÖsterreichDominic Thiem3.815
9NorwegenCasper Ruud3.615
10PolenHubert Hurkacz3.378