Funke Medien NRW
3. Runde
29.03.2021 19:10
Beendet
Ungarn
M. Fucsovics
0
2
1
Russland
A. Rublev
2
6
6

Liveticker

20:22
Fazit
Wenn man Dominanz im Duden suchen würde, es könnte dieses Match als Beleg dazu als Video geben. In gerade einmal 52 Minuten zerlegte Andrey Rublev einen chancenlosen Márton Fucsovics mit 6:2, 6:1 und untermalt seine fabelhafte Verfassung. Zu keiner Zeit im Match hatte Fucsovics auch nur den Hauch einer Chance, eine einzige Breakchance hatte der Ungar zu Beginn des zweiten Satzes, mehr ließ Rublev nicht zu. Stattdessen war sowohl sein Returnspiel, als auch sein Aufschlagspiel heute auf einem ganz anderen Level. Auch im vierten Duell nacheinander fand Fucsovics kein Rezept gegen den neuen Angstgegner. Marin Cilic, Rublevs Achtelfinalgegner wird auf jeden Fall gewarnt sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Montagabend, bis bald.
20:18
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:6
Es wiederholt sich doch nicht alles! Fucsovics gibt das letzte Spiel zwar alles andere als auf, aber Rublev schlägt gleich drei Winner, davon zwei als direkte Returnwinner. Mit so einem beendet er auch das Match und zieht hochverdient ins Achtelfinale von Miami ein.
20:16
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:5
Was soll man dagegen ausrichten? Fucsovics ist gegen die Aufschläge machtlos, und selbst wenn er den zweiten mal attackiert, knallt Rublev von der Grundlinie eine perfekte Rückhand am Ungarn vorbei ins Feld. Ein Spiel fehlt dem Russen noch.
20:15
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:4
Es sieht alles danach aus. Rublev schlägt gnadenlos gut auf. Fucsovics kann zwar retournieren, Rublev muss aber den Elfmeter am Netz nur noch ins Feld legen.
20:13
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:4
Aus 40:0 wird Break für Rublev. Fucsovics haut die Vorhand in die Maschen und geht exakt wie im ersten Satz erneut mit 1:4 in Rückstand. Wiederholt sich wirklich alles wie im ersten Durchgang?
20:12
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:3
Was ein Mal funktioniert, klappt auch nochmal, scheint sich Rublev zu denken, und haut erneut den Aufschlag umgehend zum Winner ins Feld zurück - diesmal allerdings cross mit der Vorhand.
20:11
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:3
Fucsovics kann drei Spielbälle nicht nutzen. Zwei Mal vergibt er selbst unnötig ins Aus, beim dritten Versuch will er Serve-and-Volley spielen, aber Rublev knallt ihm den Aufschlag mit der Rückhand gnadenlos die Linie herunter.
20:10
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:3
Fucsovics macht am Netz einen Punkt, das hätte er sich auch nicht mehr träumen lassen. Rublevs Passierschlag ist stark, aber die langen Arme des Ungarn reichen. Danach ist Rublevs Stopp viel zu lang, Fucsovics hat aus dem Halbfeld leichtes Spiel beim Vorhandwinner.
20:09
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:3
Das Spiegelbild aus dem ersten Satz setzt sich fort. Zwar nicht ganz so souverän, aber dank der Ungenauigkeit vor allem in der Länge von Fucsovics bestätigt der Russe das Break und geht mit 3:1 in Führung
20:08
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:2
Aber dieser Rublev kann ebenso Tennis spielen. Diesmal behält er in der langen Rally die Oberhand, hält den Ungarn tief hinter der Grundlinie und zwingt ihn mit der Vorhand cross zum Returnfehler ins Netz.
20:07
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:2
Endlich blitzt das Talent von Fucsovics durch. In einem schönen Vorhand-Cross-Duell behält er den besseren Winkel und erwischt Rublev auf dem falschen Fuß, der auf dem Weg in die Longline-Ecke war.
20:04
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:2
Wieder sind es drei Breakchancen für Rublev und wieder nutzt er gleich die erste! Eine zweiter Aufschlag von Fucsovics ist zu kurz, Rublev bleibt einfach stehen und schickt die Rückhand zurück in die freie Ecke.
20:03
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:1
So schnell kann es gehen. Rublev setzt die positive Energie weiter um, attackiert die zweiten Aufschläge des Ungarn gnadenlos, dominiert den Ballwechsel und punktet ein Mal mit dem Rückhandwinner die Linie herunter, im Anschluss dank des Rückhandfehlers seines Gegenübers.
20:02
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:1
Die erste kleine Schwächephase ist überstanden. Rublev serviert stark, schnappt sich den Vorteil und Fucsovics beweist am Netz heute wirklich keine Stärke, legt den Slice in die Maschen.
20:01
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:0
Der Vulkan bricht aus - im Negativen wie im Positiven. Rublev jagt eine Vorhand ohne Not hinter die Grundline, aber es fliegt noch nicht der Schläger, nur ein Ball muss unter seiner Wut leiden. Danach wandelt er die Energie aber auch gleich in einen sehenswerten Vorhandwinner inside-in um.
20:00
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:0
Noch hat sich der Russe im Griff, aber in Rublev brodelt schon der Vulkan. Eine Vorhand bleibt an der Netzkante hängen und gleich darauf unterläuft ihm der erste Doppelfehler - Einstand.
19:59
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:0
Von dem einen "Zwischenfall" lässt sich Rublev aber nicht beirren, schlägt das erste Ass im zweiten Satz und legt noch einen Servicewinner hinterher.
19:58
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:0
Aha! Im ersten Durchgang gab es nur einen Winner von Fucsovics und den hat er jetzt schon mit einem kraftvollen Vorhandreturn die Linie herunter egalisiert. Rublev schaut machtlos hinterher, wie sich der Filzkugel genau auf den Strich senkt.
19:57
Fucsovics - Rublev 2:6, 1:0
Eine allzu große Veränderung im Spiel von Fucsovics ist noch nicht zu sehen, aber der Aufschlag passt jetzt und so kann man sich sein Aufschlagspiel auch problemlos holen.
19:56
Fucsovics - Rublev 2:6, 0:0
Der Russe muss sich das 15:30 aus seiner Sicht hart erarbeiten, gleich drei Mal kratzt der Ungar seinen Smash am Netz noch aus der Ecke, dann aber landet der Return im Netz.
19:55
2. Satz
Fucsovics darf auch den zweiten Satz eröffnen und startet mit zwei Punkten nach erzwungenen Fehlern Rublevs.
19:55
Satzfazit
Ohne Probleme und völlig verdient ging der erste Satz an den an Vier gesetzten Russen, der seinem Gegner nicht eine einzige Breakchance ermöglichte und selbst gleich zwei verwertete. Er machte weniger Fehler ohne Not und schlug stattdessen sechs Winner (gegenüber einem bei Fucsovics). Der Ungar scheint seinen Angstgegner auch im Kopf und nicht nur gegenüber auf dem Court zu haben. In seinem Spiel muss sich einiges verändern, sonst wird das ein kurzer Nachmittag für ihn.
19:53
Fucsovics - Rublev 2:6
Ein weitere Servicewinner durch die Mitte besiegelt das Schicksal des Ungarn. Rublev schnappt sich den ersten Satz.
19:52
Fucsovics - Rublev 2:5
Rublev ist auf dem besten Weg, Satz eins einzutüten. Drei bockstarke Aufschläge krachen ins Feld, Fucsovics kommt gar nicht erst in den Ballwechsel.
19:49
Fucsovics - Rublev 2:5
Aha, es geht doch noch! Rublev leistet mit einer knappen Vorhand-Cross ins Aus die Vorarbeit, Fucsovics verkürzt mit dem Servicewinner nach außen nochmal. Rublev muss allerdings nur noch den Aufschlag nach Hause bringen - bei zwei Breaks in der Tasche.
19:48
Fucsovics - Rublev 1:5
Jetzt kommen auch noch Doppelfehler dazu. Alles beim Ungarn läuft schief. Ist der erste Satz in seinem Kopf schon abgehakt?
19:47
Fucsovics - Rublev 1:5
Aber er hat Glück, dass Fucsovics die Chancen nicht wirklich nutzen kann und viel zu inkonstant in seinen Schlägen und vor allem der Genauigkeit ist. Zwei Rückhände sind knapp zu lang und schon muss der Ungar gegen den Satzverlust aufschlagen.
19:46
Fucsovics - Rublev 1:4
Rublev macht sich das Spiel bei eigenem Aufschlag aber selber schwer, bringt den ersten nicht mehr konstant ins Feld und ist im Anschluss fehleranfälliger.
19:43
Fucsovics - Rublev 1:4
Der Ungar kann das Break zunächst abwenden, verballert im Einstand aber jeweils ein Mal die Vor- und Rückhand seitlich ins Doppelfeld. Rublev schnappt sich das Doppelbreak, und, wenn das so weitergeht, ist das schon eine kleine Entscheidung im ersten Satz.
19:41
Fucsovics - Rublev 1:3
Dann gibt es aber doch Breakbälle für den Russen. Fucsovics vergibt ins Netz und anschließend glaubt er den Winner schon sicher, aber Rublev packt aus der Defensive eine Wahnsinns-Rückhand-Cross aus.
19:40
Fucsovics - Rublev 1:3
Rublev hat hier die Chance, erneut 30:0 in Front zu gehen, vergibt den Halbvolley am Netz aber und ärgert sich - zu Recht, denn Fucsovics schlägt gleich einen Servicewinner hinterher und legt stattdessen selbst vor.
19:39
Fucsovics - Rublev 1:3
Rublev legt sofort nach und sichert das Break mit einem Aufschlagspiel zu Null souverän ab. Fucsovics verschlägt fast schon lustlos die entscheidende Vorhand aus dem Halbfeld ins Netz.
19:36
Fucsovics - Rublev 1:2
Rublev braucht sogar nur eine, macht mit der Vorhand Druck in die Rückhandseite des Gegners und der verschlägt den Return ins Netz. Break Rublev.
19:35
Fucsovics - Rublev 1:1
Rublev macht das bärenstark. Fucsovics hat Probleme mit dem ersten Aufschlag und der Russe greift den zweiten gnadenlos an. Drei Punkte am Stück sichern ihm früh gute Breakchancen.
19:33
Fucsovics - Rublev 1:1
Von den Rängen scheint ständig ein störendes Geräusch zu kommen, Rublev bemängelt es jedenfalls beim Stuhlschiedsrichter. Er bleibt aber cool und holt sich souverän sein erstes Aufschlagspiel.
19:32
Fucsovics - Rublev 1:0
Das Netz ist noch nicht der beste Freund des Ungarn. Wieder kommt er etwas stürmisch ans Netz und legt den schwierigen Stopp-Volley deutlich zu lang ins Aus.
19:31
Fucsovics - Rublev 1:0
Fucsovics tappt in die sich eigens gestellte Falle. Der Ungar dominiert eigentlich den Ballwechsel, probiert dann aber den zu schwachen Slice, kommt vor ans Netz und wird eiskalt mit der Vorhandpeitsche cross ausgekontert.
19:28
Fucsovics - Rublev 1:0
Die Vorhand ist noch etwas holprig beim Ungarn, mit starkem Aufschlagspiel sichert er sich aber dann doch relativ mühelos das erste Servicegame.
19:27
Fucsovics - Rublev 0:0
Einige Zuschauer finden den Platz vor lauter leeren Rängen nicht und werden vom Stuhlschiedsrichter ermahnt, sich doch einfach hinzusetzen. Die beiden Spieler nehmen es mit Humor, Fucsovics lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen und schlägt einen humorlosen Servicewinner durch die Mitte.
19:25
1. Satz
Márton Fucsovics eröffnet das Match! Der erste Punkt geht nach einer Vorhand ins Netz aber an sein Gegenüber.
19:20
Münzwurf
Die Kontrahenten sind da! Rublev gewinnt den Münzwurf, entscheidet sich aber dafür, zunächst den Aufschlag an Fucsovics abzugeben. Nach dem Einschlagen kann es gleich endlich losgehen.
19:04
Barty wins!
Nach fast zwei Stunden setzt sich die Eins der Welt aus Australien mit 6:1, 1:6, 6:2 durch und zieht als erste Spielerin ins Viertelfinale ein. Damit ist der Court frei, in wenigen Minuten dürften unsere beiden Akteure hier aufschlagen.
18:49
Update
Der dritte Satz ist hart umkämpft, nach frühem Break gegen sich kam Azarenka wieder zurück und serviert aktuell beim Stand von 2:3 gegen sich. Bei den beiden ist alles in der Reihe, es könnte noch ein wenig dauern, bis Rublev und Fucsovics auf den Court dürfen.
18:24
Grandstand
Geduld ist noch angesagt, denn im größten Stadion der Anlage, dem Grandstand, hauen sich aktuell noch Ashleigh Barty und Victoria Azarenka die Filzkugel um die Ohren. Die Australierin gewann den ersten Satz deutlich mit 6:1, die Belarussin, die zuvor Angelique Kerber aus dem Turnier warf, schlug ebenso mit einem 6:1 zurück. Aktuell spielen beide den dritten Satz. Wir melden uns, sobald der Court frei ist.
18:21
Head-2-Head
In diesem Jahr waren es schon drei Begegnungen, vier sind es in den letzten acht Monaten. Alle vier entschied der Russe dabei für sich, allerdings auch mit der Aufgabe der Ungarn in Doha. Die ersten beiden Duelle aber gewann Fucsovics, 2016 in der Qualifikation für Barcelona und ein Jahr später beim Davis Cup. In dieser Saison scheint Rublev aber der absolute Angstgegner zu sein und gilt als klarer Favorit aufs Achtelfinale.
18:19
Rublev
Fehlende Fitness kostete Andrey Rublev im russischen Duell mit Daniil Medvedev in Melbourne das Halbfinale, aber er kam eindrucksvoll zurück und holte sich in Rotterdam anschließend das vierte 500er-Turnier in Folge. So kommt man auch auf die 2000 Weltranglistenpunkte, die ein Grand-Slam-Erfolg einbringt. Generell schwimmt der Russe auf einer wahren Erfolgswelle, kletterte in der Weltrangliste immer weiter nach oben und liegt aktuell auf Rang acht. In Doha musste er zwar verletzt in der dritten Runde aufgeben, in Dubai erreichte er aber gleich wieder das Halbfinale. Bei mittlerweile schon acht Titeln auf der Tour fehlt ihm immer noch ein Masters-Triumph, mit dem Fehlen der Big-Three in Miami sind die Chancen so groß wie nie.
18:13
Fucsovics
Vor gut einer Woche sagte der Ungar, dass das letzte, was er aktuell möchte, sei, gegen Andrey Rublev zu spielen. So in etwa war sein Wortlaut nach der Niederlage in Dubai vor etwas mehr als einer Woche. Aber das Los will es so, dass beide zum bereits vierten Mal in dieser Saison aufeinandertreffen. Genauer gesagt ist es sogar das vierte Aufeinandertreffen in Folge. Vor der Viertelfinalniederlage in Dubai musste er in Doha verletzt passen, davor scheiterte er im Finale von Rotterdam am Russen. Insgesamt läuft es aber nicht schlecht beim Ungarn in diesem Jahr, allerdings muss er heute gegen den aktuellen Nemesis ran. Die Generalprobe in der zweiten Runde gegen Thanasi Kokkinakis bestand er in über drei Stunden und einem knappen 7:6, 6:7, 6:4 nur hauchdünn, bewies aber Nervenstärke und Fitness.
18:05
Miami
Die zweite Woche in Miami hat begonnen und noch immer ist die dritte Runde in vollem Gange. Bis auf den Deutschen Alexander Zverev sind die topgesetzten Spieler noch alle vertreten. Gestern schied leider auch der letzte deutsche Kandidat mit Jan-Lennard Struff gegen den Spanier Roberto Bautista Agut aus, der hier in Miami an Position sieben gesetzt ist. Mit unserem Duell spielen ebenfalls zwei gesetzte Akteure gegeneinander, Andrey Rublev wird an vier geführt, Márton Fucsovics an 29.
18:00
Hallo
Herzlich willkommen zur dritten Runde in Miami. Noch immer sind nicht alle Achtelfinalpartien ausgespielt. Wir suchen ab 18:30 Uhr MESZ den Sieger aus der Partie Márton Fucsovics gegen Andrey Rublev.

Aktuelle Spiele

01.04.2021 19:00
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
Polen
2
2
6
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
1
6
3
4
02.04.2021 02:00
Sebastian Korda
S. Korda
USA
0
5
6
Russland
Rub
A. Rublev
Andrey Rublev
2
7
7
02.04.2021 19:00
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
Bau
Spanien
1
7
4
4
Italien
J.Sinner
Jannik Sinner
2
5
6
6
03.04.2021 01:00
Andrey Rublev
A. Rublev
Rub
Russland
0
3
4
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
6
6
04.04.2021 19:00
Jannik Sinner
J.Sinner
Italien
0
6
4
Polen
H. Hurkacz
Hubert Hurkacz
2
7
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.430
2RusslandDaniil Medvedev9.630
3GriechenlandStefanos Tsitsipas7.995
4DeutschlandAlexander Zverev6.930
5SpanienRafael Nadal5.635
6RusslandAndrey Rublev5.560
7ItalienMatteo Berrettini4.858
8ÖsterreichDominic Thiem3.815
9NorwegenCasper Ruud3.615
10PolenHubert Hurkacz3.378