Funke Medien NRW
8. Spieltag
11.09.2022 14:15
Beendet
Servette
Servette FC
3:2
FC Zürich
FC Zürich
2:1
  • Timothé Cognat
    Cognat
    3.
    Rechtsschuss
  • Jonathan Okita
    Okita
    21.
    Rechtsschuss
  • Moritz Bauer
    Bauer
    43.
    Rechtsschuss
  • Jonathan Okita
    Okita
    50.
    Rechtsschuss
  • David Douline
    Douline
    90.
    Kopfball
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
10.168
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90.
16:15
Fazit:
Der Servette FC gewinnt in letzter Sekunde mit 3:2 gegen den FC Zürich! In einer defensiven ersten Halbzeit schossen die Grenats ein etwas glückliches 2:1 heraus, bei dem sie sehr effizient agierten. Nach der Pause konnte dann wiederum Zürich etwas mehr Druck entwickeln, was sicherlich mit dem frühen Ausgleich in der 49. Minute von Jonathan Okita zusammenhing. Der Doppelpacker des FCZ sah allerdings auch zwei Gelbe Karten, weshalb Zürich für 20 Minuten in Unterzahl agierte. Lange Zeit fehlten Servette in der Folge die klaren Chancen, aber mit der letzten Gelegenheit köpfte David Douline einen Corner ins Tor und brachte damit die Entscheidung! Zürich steckt also weiter in der Krise, während der SFC an die Tabellenspitze springt!
90.
16:11
Spielende
90.
16:09
Tooor für Servette FC, 3:2 durch David Douline
Da fällt tatsächlich noch das 3:2! Rechts bekommen die Hausherren einen letzten Eckball zugesprochen, den Valls perfekt in die Mitte schlägt. Kutesa kann sich nicht richtig lösen, doch hinter ihm sprintet David Douline in die Mitte und köpft unbedrängt rechts ins Tor!
90.
16:08
Imer wieder erarbeiten sich die Grenats über links etwas Platz, nur um dann die falsche Entscheidung zu treffen. Diesmal zieht Valls ins Zentrum, doch gibt mit einer Mischung aus Pieke und Außenrist nur ein Schüsschen ab, das Brecher sicher aufnimmt.
90.
16:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
16:05
Nächste Gelegenheit für Fofana, nachdem er sich am linken Sechzehnereck von seinem Gegenspieler lösen kann. Mit rechts will er das Leder ins lange Eck schlenzen, doch die Kugel fliegt knapp über den rechten Winkel hinweg.
88.
16:03
Brecher schnappt sich die nächste Hereingabe der Servettiens. Es sieht so aus, als könnte der Meister dieses Unentschieden über die Zeit bringen.
87.
16:02
Für Conde gibt es eine kurze Pause, nachdem er mit dem eigenen Mann zusammenprallt. Außerdem sieht Douline für ein taktisches Foul im Mittelfeld Gelb.
87.
16:01
Gelbe Karte für David Douline (Servette FC)
86.
16:01
Erneut bietet sich links etwas Raum, aber dann geht der Genfer ins Dribbling, statt zu flanken oder den Ball abzuspielen. So verliert Fofana den Ball.
83.
15:58
Links im Strafraum setzt sich Servette fest, nur um dann in Person von Fofana in die Arme von Brecher zu flanken. Noch hält der Stadtclub dicht!
82.
15:57
Mit einem Schuss aus der zweiten Reihe versuchen es die Hausherren, doch beim Abschluss rutscht Valls aus und jagt den Ball auf die Tribüne.
81.
15:57
Einwechslung bei FC Zürich: Fabian Rohner
81.
15:55
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
80.
15:55
Jetzt geht Fofana im Strafraum zu Boden, allerdings spitzelt ihm Cheick Conde da ganz fair den Ball weg!
79.
15:53
Seit dem Platzverweis läuft Servette an, ohne jedoch aufs Tor zu schießen. Stattdessen fliegen Flanken ins Toraus oder direkt in die Arme von Brecher.
76.
15:52
Einwechslung bei Servette FC: Theo Valls
76.
15:52
Auswechslung bei Servette FC: Alexis Antunes
76.
15:52
Einwechslung bei Servette FC: Boubacar Fofana
76.
15:51
Auswechslung bei Servette FC: Ronny Rodelin
75.
15:50
Gelbe Karte für Enzo Crivelli (Servette FC)
Nachdem Crivelli und Lindrit Kamberi an der linken Eckfahne um den Ball kämpfen, wird es hitzig. Crivelli geht Kamberi an und sieht dafür die Gelbe Karte.
74.
15:49
Einwechslung bei FC Zürich: Donis Avdijaj
74.
15:48
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
73.
15:48
Der fällige Freistoß fliegt auf den Kopf eines Grenats, doch der setzt den Ball deutlich rechts vorbei!
72.
15:47
Gelb-Rote Karte für Jonathan Okita (FC Zürich)
Der zweifache Torschütze sieht zum zweiten Mal Gelb und fliegt damit vom Platz! Im Mittelfeld reißt er einfach seinen Gegenspieler um, absolut unnötig!
68.
15:44
Linksaußen startet Rodelin vermeintlich frei durch, doch wird noch zurückgepfiffen, ehe er in den Strafraum eindringen kann. Da stand er zu deutlich im Abseits.
67.
15:43
Eine Flanke fliegt in den Strafraum der Grenats, die Aiyegun Tosin nur ganz knapp verpasst! Wenn er den trifft, steht es 2:3!
65.
15:42
Gelbe Karte für Fidan Aliti (FC Zürich)
Für ein taktisches Foul sieht Alitit die Gelbe Karte.
64.
15:42
Guerrero zieht ähnlich wie Okita beim Ausgleich aus der zweiten Reihe ab, doch scheitert am Aluminium! Frick streckt sich da vergebens!
64.
15:41
Einwechslung bei Servette FC: Enzo Crivelli
64.
15:41
Auswechslung bei Servette FC: Patrick Pflücke
62.
15:39
Für Cognat ist die Partie tatsächlich beendet. Den Jubiläumsspieler ersetzt Dereck Kutesa.
61.
15:38
Einwechslung bei Servette FC: Dereck Kutesa
61.
15:38
Auswechslung bei Servette FC: Timothé Cognat
60.
15:36
Nun wird Cognat gefoult und die Ärzte dürfen aufs Feld. Es dürfte aber weitergehen für den Torschützen zum 1:0.
58.
15:34
Die Partie wird hitziger. Nach dem Foul von Nikola Boranijašević kommt es zu einigen Diskussionen. Der fällige Freistoß aus dem linken Halbfeld wird allerdings nicht gefährlich. Ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang zeichnet sich ab.
57.
15:33
Gelbe Karte für Nikola Boranijašević (FC Zürich)
55.
15:32
Gelbe Karte für Jonathan Okita (FC Zürich)
49.
15:25
Tooor für FC Zürich, 2:2 durch Jonathan Okita
Okita zieht einfach mal aus der Distanz ab und trifft sehenswert gegen den chancenlosen Jérémy Frick! Auch der zweite Durchgang startet mit einem Tor!
46.
15:22
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:07
Halbzeitfazit:
Effiziente Servettiens führen zur Halbzeit mit 2:1 gegen den Meister aus Zürich! In seinem Jubiläumsspiel drehte Timothé Cognat von Beginn an richtig auf und verwertete eine Flanke von Stevanović sehenswert per Volley. Da waren gerade mal drei Minuten gespielt! In der Folge taten die Grenats das, was sie am besten können: defensiv sicher stehen und auf Konter lauern. Zwar gab es keine Konter, doch zumindest schoss Zürich auch nicht nennenswert aufs Tor. So fiel der Ausgleich durch Jonathan Okita sehr überraschend, nachdem Selnæs sehenswert die Abwehr überspielte. Weiterhin geschah chancentechnisch wenig, ehe die Grenats erst ein irreguläres Tor erzielten, dem sie kurz vor der Pause doch noch das 2:1 durch Moritz Bauer folgen ließen. Zürich braucht nun also Antworten auf die dichte Defensive des Gegners.
45.
15:04
Ende 1. Halbzeit
45.
15:04
Für die kurze Nachspielzeit zieht sich Genève fast ein bisschen zu weit zurück. Diese Führung soll unbedingt mit in die Pause gehen.
45.
15:03
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
15:00
Tooor für Servette FC, 2:1 durch Moritz Bauer
Dieser Treffer zählt aber! Auf der linken Seite kombinieren sich die Genfer bis zum Strafraum und machen's da fast zu kompliziert. Cognat legt den Ball trotz Schussposition nochmal rechts hinaus und von dort jagt Bauer das Spielgerät oben rechts in die Maschen!
40.
14:57
Servette trifft zum 2:1! Zumindest spielt die Tormusik und der Ball liegt im Tor. allerdings hat der Schiedsrichter im Zentrum ein Foul gepfiffen. Zählt der Treffer also überhaupt? Natürlich meldet sich der VAR und die Videoassistenten geben Fedayi San recht. Das Tor von Pflücke zählt nicht, weil dem Treffer ein Foulspiel vorausging.
37.
14:56
Zürich bringt etwas Tempo ins Spiel und treibt den Ball in Person von Okita in den Strafraum. Da schickt er einen Verteidiger per Übersteiger auf die rechte Seite, geht selbst einen Schritt nach links und schießt dann wuchtig, aber mittig in die Arme von Frick!
35.
14:53
Deutlich im Abseits wird Rodelin angespielt und der Stürmer scheint das bereits zu ahnen. Viel zu früh schießt er aufs Tor, ehe an der Seitenlinie die Fahne hochgeht.
32.
14:50
Auch der FCZ kann mal wieder einen Angriff abschließen. Von der rechten Grundlinie spielt Okita den Ball kurz an den Fünfer. Da kommt Tosin als erstes an den Ball, aber kann ihn unter starker Bedrängnis nur rechts vorbeischießen!
31.
14:48
Die Grenats finden mal wieder den Weg in den Strafraum. Alexis Antunes spielt flach ins Zentrum, doch dort klären die Zürcher.
29.
14:47
Die Stimmung auf der Tribüne ist gut. Den Zuschauern merkt man nicht an, dass hier bis auf die beiden Tore im Grunde genommen nichts passiert.
25.
14:43
Auch nach dem Ausgleich ändert sich nichts an der grundsätzlichen Ausrichtung des Spiels. Zürich sucht in aller Ruhe nach Lücken, die Servette für gewöhnlich nicht gewährt.
21.
14:38
Tooor für FC Zürich, 1:1 durch Jonathan Okita
Plötlzich fällt der Ausgleich! Okita wird mit einem hohen Zuspiel hinter die letzte Kette geschickt und kann dann den herauslaufenden Torwart Problemlos überlupfen!
18.
14:36
Schnell geht es auf die andere Seite, wo der durchgestartet Pflücke von links vor den Strafraum zieht und schießt. Etwa eineinhalb Meter rauscht der Ball über die Latte.
17.
14:35
Auch der Stadtclub geht in die Offensive, bis am Sechzehner ein Pass missglückt. Die Kugel rollt geradewegs in die Hände von Jérémy Frick.
16.
14:34
Brecher fängt eine Flanke Cognats von der linken Seite ab.
15.
14:33
Im eigenen Strafraum klärt Mets ein hohes Zuspiel in die Spitze. Von beiden Seiten ist im Moment sehr wenig zu sehen, da sich Servette wirklich nur aufs Kontern verlegt.
12.
14:29
Immer wieder beißen sich die Zürcher die Zähne am dichten Defensivverbund der Hausherren aus. Diesmal verliert Conde den Ball etwa 35 Meter vor dem Tor.
8.
14:26
Wieder bekommt Stevanović rechts etwas Platz und schickt eine Flanke in den Strafraum. Diese wird etwas zu kurz geblockt, wodurch erneut Cognat schießen kann. Aus gut 20 Metern geht ihm aber die Präzision ab, weshalb Brecher sicher zugreifen kann.
6.
14:24
Zürich merkt früh im Spiel, was Servette so stark macht. Zwar haben sie viel Ballbesitz, allerdings finden sie noch nicht den Weg in die gefährlichen Zonen.
3.
14:20
Tooor für Servette FC, 1:0 durch Timothé Cognat
Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Über rechts brechen die Hausherren durch, spielen in Person von Stevanović flach von der Grundlinie in die Mitte und Cognat kann aus acht Metern rechts einschießen! Keine Chance für Brecher, es steht 1:0!
2.
14:20
Einen ersten Eckstoß von der rechten Seite klären die Grenats per Kopf. Der anschließende Distanzschuss aus gut 30 Metern fliegt weit übers Tor.
1.
14:19
Vor dem Spiel wurde Timothé Cognat zu seinem 150. Pflichtspiel für die Grenats beglückwünscht. Nun rollt das Leder. Los geht die wilde Fahrt!
1.
14:19
Die Kugel rollt wieder im Stade de Genève. Ohne Wechsel geht es weiter.
1.
14:17
Spielbeginn
14:13
Seite an Seite betreten die Mannschaften den Rasen des Stade de Genève. Es dauert nicht mehr lange!
14:05
Fedayi San wird die heutige Partie leiten. Dem 40-jährigen aus Müllingen assitieren die Linienrichter Jan Köbeli und Mirco Bürgi.
13:58
Trotz der Meisterschaft konnte Servette in der vergangenen Saison gut mit den Zürchern mithalten. Zwar verloren die Genfer zwei der Duelle, doch rangen dem Stadtclub auch ein Unentschieden ab und gewannen das letzte Aufeinandertreffen durch ein Tor von Kastriot Imeri.
13:50
Nach einem guten Auftritt gegen Arsenal wechselt Franco Foda in erster Linie im Zentrum. Mirlind Kryeziu, Bledian Krasniqi und Blerim Džemaili fallen der Rotation zum Opfer und sitzen vorerst auf der Bank. Dafür dürfen Karol Mets, Antonio Marchesano und Cheick Conde beginnen.
13:42
Sehr, sehr abgeklärt siegten die Servettien am vergangenen Wochenende mit 0:2 beim FC Luzern. Einmal mehr überzeugte vor allem die Defensive, die nach der Führung von Timothé Cognat dichthielt. Kurz vor dem Ende des Spiels sorgte Enzo Crivelli schließlich für die Entscheidung. Angesichts des guten Auftritts, nimmt Alain Geiger gar keine Wechsel in der Startelf vor.
13:34
An die Tabellenführung denken die Zürcher mit Wehklagen zurück. Seit der gewonnenen Meisterschaft hat der Stadtclub kein einziges Ligaspiel mehr gewinnen können. Mit nur zwei Punkten liegt die Mannschaft punktgleich mit Aufsteiger Winterthur auf dem vorletzten Rang. Der Fokus scheint auf dem internationalen Wettbewerb zu legen, wo der FCZ vier von fünf Spielen gewann. Lediglich den Auftakt in die Gruppenphase der Europa League ging mit 1:2 gegen Arsenal London verloren.
13:24
Servette spielt bislang eine sehr effiziente Runde. Der viertschwächsten Offensive können die Fans der Grenats verzeihen, da hinten die zweitbeste Defensive steht. So fielen in den Spielen mit Genfer Beteiligung erst 13 Tore, die in drei der letzten vier Spiele zum Sieg führten. Vier Spiele endeten außerdem zu Null. Entsprechend steht Genève auf einem starken dritten Rang und kann heute sogar die Tabellenführung übernehmen.
13:15
Herzlich willkommen zur Schweizer Super League! Der Servette FC empfängt den FC Zürich. Um 14:15 Uhr geht's los!

Servette FC

Servette FC Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600