Funke Medien NRW
5. Spieltag
14.08.2022 14:15
Beendet
FC Winterthur
FC Winterthur
1:1
FC Zürich
FC Zürich
0:0
  • Francisco Rodríguez
    Rodríguez
    73.
    Rechtsschuss
  • Fabian Rohner
    Rohner
    85.
    Rechtsschuss
Stadion
Schützenwiese
Zuschauer
8.400
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90.
16:12
Fazit:
Der Bann ist gebrochen: Dem FC Zürich gelingt heute gegen Winterthur das erste Tor in der Super League! Aber zu einem Sieg verhalf es Franco Fodas Mannschaft letztlich nicht, denn es war der FC Winterthur, der in der 73. Minute durch einen Treffer von Francisco Rodríguez in Führung gegangen war. Erst in der 85. glich dann der eingewechselte Fabian Rohner zum 1:1 aus und löste beim FCZ etwas aus, was man eigentlich gerne die gesamte zweite Halbzeit gesehen hätte. Plötzlich zeigte der Meister Spielfreude, plötzlich setzte er den Gegner unter Druck und plötzlich kam man zu guten Möglichkeiten. Ingesamt ist das 1:1 aber in Anbetracht der Spielanteile sicherlich fair. Aber natürlich wird sich der FCW über die verlorenen Punkte ärgern, denn lange sah es so aus, als könne man das erste Kantonsderby dieser Saison für sich entscheiden. Danke für's Mitlesen und einen schönen Abend!
90.
16:08
Spielende
90.
16:07
Bruno Berner bringt für die letzten Minuten noch einmal zwei frische Kräfte. Können sie dem FCW zum lucky punch verhelfen?
90.
16:05
Einwechslung bei FC Winterthur: Remo Arnold
90.
16:05
Auswechslung bei FC Winterthur: Francisco Rodríguez
90.
16:05
Einwechslung bei FC Winterthur: Samuel Ballet
90.
16:05
Auswechslung bei FC Winterthur: Samir Ramizi
90.
16:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88.
16:03
Jetzt ist es der Stadtklub, der das Spieldiktat an sich gerissen hat und den FC Winterthur in diesen letzten Minuten der regulären Spielzeit noch einmal richtig unter Druck setzt. Bruno Berners Mannschaft muss sich fast ausschliesslich auf die Verteidigung konzentrieren, denn nach vorne geht kaum mehr etwas.
85.
15:59
Tooor für FC Zürich, 1:1 durch Fabian Rohner
Der in der 69. Minute eingewechselte Fabian Rohner erzielt nach 85 Minuten das erste Tor für den FC Zürich in dieser Saison! Da wird sich die Winterthurer Abwehr ärgern, denn für einmal verteidigt sie nicht konsequent genug und lässt Rohner so passieren, dass dieser innerhalb des Strafraums mit dem rechten Fuss ins weite Eck abschliessen kann. Und obwohl sein Schuss nicht sehr platziert ist – er rollt notabene unter dem Körper von Fayulu durch – kann ihn der Goalie nicht festhalten. Damit steht es 1:1 im Kantonsderby und wir gehen in eine heisse Schlussphase.
84.
15:58
Gelbe Karte für Mirlind Kryeziu (FC Zürich)
80.
15:58
Franco Foda nimmt noch einmal einen weiteren Wechsel vor und hofft damit natürlich, seiner Mannschaft noch einmal einen entscheidenden Impuls geben zu können, der ihr womöglich zum Ausgleich verhilft. Zeit bleibt auf jeden Fall noch genug.
80.
15:57
Einwechslung bei FC Zürich: Bledian Krasniqi
80.
15:56
Auswechslung bei FC Zürich: Nikola Boranijašević
80.
15:54
Gelbe Karte für Tobias Schättin (FC Winterthur)
Schättin sieht die erste Gelbe Karte für einen Winterthurer in diesem Kantonsderby. Ingesamt ist es die vierte in dieser Partie.
79.
15:53
Elf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit kommt es nun immer wieder zu Unterbrechungen aufgrund von Fouls. Das gibt dem FCW natürlich Zeit, den FCZ freuen solche Aktionen weniger, denn sie unterbrechen auch immer wieder den Spielfluss.
78.
15:52
Einwechslung bei FC Winterthur: Thibault Corbaz
78.
15:52
Auswechslung bei FC Winterthur: Roman Buess
76.
15:51
Wie reagiert nun der Meister auf diesen Rückstand? Jetzt sind die Stadtzürcher so richtig gefordert und es wird sich zeigen, ob Franco Foda mit seinen Ein- und Auswechslungen die richtigen Entscheidungen getroffen hat.
73.
15:45
Tooor für FC Winterthur, 1:0 durch Francisco Rodríguez
Ausgerechnet der Ex-FCZler Francisco Rodríguez schiesst das 1:0 für den FC Winterthur! Entstanden ist das Tor durch einen Tiefpass auf Neftali Manzambi, der der Zürcher Hintermannschaft enteilt und mit der Kugel in den gegnerischen Strafraum eingedrungen ist. Dort will ihn zuerst Brecher noch unter Druck setzen, dieser merkt dann aber, dass er zu spät kommt und eilt zurück ins Tor. In diesem Moment legt Manzambi auf Rodríguez zurück, der dann den Ball mit dem rechten Fuss ins weite Eck versenkt. Tolles Tor der Winterthurer die damit mit einer Führung in die Schlussviertelstunde gehen!
69.
15:45
Einwechslung bei FC Zürich: Fabian Rohner
69.
15:44
Auswechslung bei FC Zürich: Donis Avdijaj
69.
15:44
Einwechslung bei FC Zürich: Karol Mets
67.
15:44
Wieder bringt Francisco Rodríguez einen Eckball für den FCW zur Mitte und wieder wird es eigentlich nicht weiter gefährlich. Dabei wären die Standards eigentlich ein tolles Mittel, um gerade in einer Partie, in dem aus dem Spiel heraus nicht allzu viel Gefahr generiert werden kann, doch zu guten Möglichkeiten und allenfalls sogar zu Toren zu kommen.
64.
15:39
Die zweite Halbzeit gestaltet sich bislang auf beiden Seiten sehr harmlos. Es gibt kaum Abschlüsse, geschweige denn Torabschlüsse. Das ist ein wenig enttäuschend, gerade nachdem man nach der zumindest von den Zürchern sehr bescheiden gestalteten ersten Halbzeit eigentlich schon mehr erwartet hatte. Aber beiden Mannschaften bleiben ja noch gute 25 Minuten bis zum Schlusspfiff.
61.
15:36
Etwas überraschend wird nun doch Matteo di Gusto ausgewechselt. Er macht nach einer guten Stunde Platz für den Mittelstürmer Neftali Manzambi.
61.
15:35
Einwechslung bei FC Winterthur: Neftali Manzambi
61.
15:35
Auswechslung bei FC Winterthur: Matteo di Giusto
60.
15:34
Gelbe Karte für Fidan Aliti (FC Zürich)
60.
15:34
Auswechslung bei FC Zürich: Fidan Aliti
58.
15:34
Beim FC Winterthur sticht vor allem ein Spieler ins Auge: Matteo di Giusto. Der wirblige Offensivmann scheint gegen den Verein, bei dem er seine fussballerische Ausbildung absolviert hat, gleich doppelt motiviert und fällt dabei vor allem mit guten Ideen, frechen Aktionen und auch mit dem ein oder anderen Abschluss auf. Eine tolle Partie bislang vom 21-jährigen.
55.
15:30
Der FCW bekundet seinerseits in diesen ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs offenkundig etwas Mühe. Bei der Mannschaft von Bruno Berner schleichen sich derzeit viele Ungenauigkeiten ein. Da müssen die Gastgeber aufpassen, denn mit diesen Fehlern baut man den Gegner auf und tatsächlich scheint es momentan so, als hätten die Zürcher etwas Aufschwung gekriegt. Zumindest tauchen sie jetzt immer wieder mal gefährlich vor dem Kasten von Fayulu auf.
52.
15:28
Jetzt beginnt aber der FCZ mit einigen Offensivaktionen. So kommt das Team von Franco Foda gleich zweimal hintereinander zu guten Freistossmöglichkeiten, kann aber beide nicht nutzen, weil die Winterthurer Hintermannschaft von Anfang an wach ist und jeweils gekonnt befreien kann.
49.
15:26
Die zweite Halbzeit startet aufseiten des FCZ in etwa, wie die erste aufgehört hatte: mit einer Ungenauigkeit im Aufbauspiel. Die Zürcher müssen sich unbedingt steigern, das heisst konkret, dass sie in den zweiten 45 Minuten einen Plan haben müssen, besser gemeinsam funktionieren müssen. Diesen gemeinsamen Plan, die gemeinsame Spielidee liessen sie in der ersten Halbzeit noch vermissen.
46.
15:20
Weiter geht's auf der Schützenwiese! Der FCW startet unverändert in den zweiten Durchgang, der FCZ hat zwei Wechsel vorgenommen.
46.
15:19
Einwechslung bei FC Zürich: Bogdan Vyunnyk
46.
15:19
Auswechslung bei FC Zürich: Ivan Santini
46.
15:19
Einwechslung bei FC Zürich: Wilfried Gnonto
46.
15:18
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
46.
15:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:08
Halbzeitfazit:
0:0 steht es nach 45 Minuten zwischen dem FC Winterthur und dem FC Zürich. Das Heimteam hat bislang einen guten Auftritt hingelegt. Bruno Berners Mannschaft ist lauffreudig, hat viele Ideen in der Offensive und hätte zudem zweimal in Führung gehen können, wäre da nicht Yanick Brecher gewesen, der die Zürcher zweimal mit Bravour vor dem Rückstand bewahrt hat. Der FC Zürich seinerseits tritt so auf, wie man sich das nun mittlerweile aus den ersten vier Partien dieser Saison schon fast gewohnt ist: Etwas pomadig, etwas ziellos, etwas harmlos. Vom Meister muss vor allem in Angriff deutlich mehr kommen, wenn er hier zum ersten Torerfolg in dieser Saison kommen will. Wir sind gespannt wie es weitergeht im ausverkauften Stadion Schützenwiese. Bis gleich!
45.
15:03
Ende 1. Halbzeit
45.
15:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
15:01
Es läuft die zweitletzte reguläre Minute der ersten Halbzeit und derzeit sieht es nicht danach aus, als würde einer der beiden Mannschaften noch ein Tor vor dem Pausentee gelingen. Die Zürcher Offensive konnte sich bislang nicht steigern und die Winterthurer wirken im Angriff etwas weniger engagiert bzw. kamen sie in den letzten Minuten einfach zu weniger Toraktionen als noch zu Beginn des Spiels.
41.
14:57
Gelbe Karte für Blerim Džemaili (FC Zürich)
Jetzt sieht auch der Routinier des Meisters den Gelben Karton. Es ist die zweite Verwarnung im laufenden Kantonsderby.
40.
14:56
Nächster Eckball für den FCW mit Francisco Rodríguez, dessen Zuspiel abermals von der Defensive der Gäste abgewehrt wird. Seine stehenden Bälle sind heute noch nicht erste Sahne.
37.
14:52
Gelbe Karte für Ivan Santini (FC Zürich)
Der Kroate sieht die erste Verwarnung dieses Spiels und die erste in dieser Saison. Dies zurecht, denn Santini stand seinem Gegenspieler voll auf den Fuss.
34.
14:51
Jetzt muss Goalie Fayulu seine Vorderleute doch immer wieder mal nach vorne peitschen, weil er keine Möglichkeit sieht, das Spiel flach von hinten aufzubauen. Der FCW steht seinerseits derweil etwas tiefer als noch zu Beginn dieser ersten Halbzeit. Man merkt also schön, dass die Taktiken und Anweisungen der beiden Mannschaften ständig wechseln können.
31.
14:48
Nach wie vor spricht die Statistik für den FC Winterthur, der mittlerweile sechs Schüsse auf dem Konto hat, während die Zürcher nun wenigstens bislang zweimal versucht haben, Timothy Fayulu vor Probleme zu stellen.
28.
14:45
Auch nach einer knappen halben Stunde lässt die Zürcher Offensive nur wenig von sich sehen. Der Angriffsapparat des Meisters, der vergangene Saison noch für so viel Spektakel gesorgt hatte, ist bislang nahezu inexistent.
25.
14:43
Der Druck der Zürcher auf den FCW ist zwar ebenfalls hoch – der FCZ setzt das Heimteam auch in der gegnerischen Platzhälfte relativ stark und früh unter Druck – aber dennoch ist Bruno Berners Team immer wieder um kleine Ballstafetten bemüht. Und den ganz in Rot gekleideten Gastgebern gelingen diese Phasen des Ballbesitzes auch immer wieder. Das ist nicht zuletzt der Grund, weshalb man sich auch immer und immer wieder vor das Tor der Gäste vorarbeiten kann.
22.
14:40
Riesenbock von Mirlind Kryeziu, der einen Rückpass nicht richtig kontrollieren kann und so Buess das 1:0 eigentlich pfannenfertig vorbereitet. Der Stürmer kommt dann auch zum Abschluss, ist jedoch nicht erfolgreich, weil Brecher wunderbar reagiert und den Ball noch mit der linken Hand zum Eckball klären kann. Eine Riesenchance für den FCW, nach der es eigentlich 1:0 stehen müsste auf der Schützenwiese.
20.
14:37
Auch nach zwanzig Minuten ist der FC Winterthur weiterhin die auffälligere, die gefährlichere Mannschaft. Das Heimteam hat auch etwas mehr Ballbesitz als der Meister und verzeichnete bislang fünf Schüsse, während die Foda-Elf noch auf ihren ersten Abschluss wartet. Ingesamt können die Winterthurer also mit der Anfangsphase zufrieden sein, der FCZ agiert einfach nach wie vor zu harmlos.
17.
14:33
Es wird ein weiteres Mal heikel im Strafraum des FCZ, denn da hat sich im Rücken der Abwehr Rodríguez davongeschlichen. Sein Versuch, das Lupfer-Zuspiel mit einem Kopfball über Brecher zu verwerten, misslingt ihm jedoch, weil Brecher sich im richtigen Moment noch in Richtung Tor bewegt und das Spielgerät dann ohne weitere Probleme fangen kann.
15.
14:31
Gefährlich wird es in der Folge jedoch nicht. Goalie Timothy Fayulu, der zu seinem zweiten Einsatz für die Winterthurer in der Super League kommt, pflückt sich das hohe Zuspiel von Marchesano gekonnt aus der Luft und wird dabei noch gefoult, so dass es im Anschluss einen Entlastungsfreistoss für den FCW gibt.
14.
14:30
Donis Avdijaj holt am rechten Flügel den ersten Eckball für den Zürich raus. Damit könnten die Gäste dem Tor der Winterthurer ein erstes Mal etwas näher kommen...
11.
14:27
Nach gut zehn Minuten bringt Francisco Rodríguez den Ball per Freistoss in den Strafraum des FC Zürich, wo er jedoch keinen Mitspieler als Abnehmer findet, denn die Zürcher Hintermannschaft steht gut und kann sein halbhohes Zuspiel gekonnt abwehren und aus der Gefahrenzone befreien.
8.
14:24
Jetzt muss der FCZ-Goalie ein erstes Mal eingreifen, weil ihn Winterthurs Roy Gelmi mit einem tollen Volley-Schuss zu einer ersten Parade zwingt. Brecher besteht diese erste Prüfung aber souverän und lenkt die Kugel gekonnt über die Querlatte zum Eckball.
6.
14:23
Nach sechs Minuten und einem schnellen Gegenstoss nach Ballgewinn fasst sich Samir Ramizi erstmals ein Herz und zieht aus rund 30 Metern ab. Sein satter Rechtsschuss mit dem Vollspann fliegt jedoch weit über das Tor von Zürichs Goalie und Kapitän Yanick Brecher.
4.
14:20
Die Winterthurer startet sehr aggressiv in dieses Kantonsderby, setzen den FC Zürich früh unter Druck und zwingen den Meister so bereits zu den ersten Zuspielfehlern im Spielaufbau. Hinten stehen die Gastgeber derweil sehr kompakt, weshalb die Zürcher gute und viele Ideen brauchen werden, um diese rote Wand überwinden zu können.
1.
14:17
Für Euch tickert heute Julian Seidl.
1.
14:16
Los geht's! Der FC Winterthur startet wie üblich zu Hause ganz in Rot, der FC Zürich ganz in Weiss.
1.
14:15
Spielbeginn
14:14
In wenigen Augenblicken geht es los auf der Schützenwiese. Schiedsrichter des heutigen Spiels ist Sandro Schärer. Ihm assistieren Stéphane De Almeida und Jonas Erni an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist David Huwiler und als VAR fungiert Lionel Tschudi.
14:13
In der Pflicht zum Punktgewinn sind heute Nachmittag also beide Mannschaften. Dabei ist der Blick auf die Statistik spannend: In den seit 1932 erfassten Partien zwischen dem FC Zürich und Winterthur konnte der Stadtclub 38 der 57 Pflichtspiele für sich entscheiden. Weitere 12 Spiele endeten mit einem Unentschieden und sieben Partien entschieden die heutigen Gastgeber für sich. Das letzte Mal begegneten sich der FCZ und der FCW in der Saison 2016/17 in der Challenge League. Damals gewann der FC Zürich drei Partien und einmal trennte man sich 2:2 unentschieden.
14:09
Der Meister FC Zürich grüsst derzeit nach vier Spieltagen vom Tabellenende mit lediglich einem Punkt auf dem Konto und ohne dabei bislang auf nationaler Ebene einen Torerfolg gefeiert zu haben. In der Super League ist den Zürchern der Start mehr oder weniger total misslungen. Ein wenig klarer wird da das Bild nur, weil sich das Franco-Foda-Team auf internationaler Ebene mit zwei Siegen gegen die Nordiren aus Linfiel in der Quali zur Europa League für eine europäische Gruppenphase qualifizieren konnten. Damit ist beim FCZ das Worst-Case-Szenario abgewendet, auch wenn der Meister bislang nur mit der Confernce League planen und budgetieren kann.
14:04
Der Gastgeber aus Winterthur liegt derzeit mit einem Punkt auf dem neunten Rang. In vier Spielen erzielte das Team von Coach Bruno Berner in der Super League zwei Tore und kassierte deren acht. Ausgerechnet am ersten Spieltag gegen den FCB zeigten die Winterthurer eine tolle Leistung und holten ihren ersten Zähler in der höchsten Spielklasse der Schweiz. Danach folgte eine 0:2-Niederlage gegen St. Gallen, eine 1:4-Klatsche gegen Lugano und am letzten Samstag ein knappes 0:1 gegen Servette. Heute will das Heimteam nun die nächsten Punkte einfahren, in dem es dem grossen und derzeit schwächelnden Bruder FC Zürich ein Bein stellen will.
14:00
Die ausverkaufte Schützenwiese verspricht heute Nachmittag zu einem Fussballtempel zu werden, wenn das erste Mal in dieser Saison das Zürcher Kantonsderby zwischen dem FC Winterthur, der in dieser Saison seit 37 Jahren wieder erstklassig spielt, und seinem grossen Bruder, dem FC Zürich, steigt.
13:40
Herzlich willkommen zum ersten Zürcher Kantonsderby zwischen dem FC Winterthur und dem FC Zürich! Anstoss ist um 14:15 in Winterthur.

FC Winterthur

FC Winterthur Herren
vollst. Name
Fußball Club Winterthur
Stadt
Winterthur
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
10.05.1896
Stadion
Schützenwiese
Kapazität
8.500

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600