Funke Medien NRW
2. Spieltag
24.07.2022 16:30
Beendet
FC Sion
FC Sion
0:3
BSC Young Boys
Young Boys
0:2
  • Wilfried Kanga
    Kanga
    2.
    Kopfball
  • Wilfried Kanga
    Kanga
    6.
    Linksschuss
  • Nicolas Moumi Ngamaleu
    Moumi Ngamaleu
    88.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
8.500
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90.
18:28
Fazit:
YB lässt in der Walliser Hitze nichts anbrennen und ist nach zwei Spieltagen alleiniger Tabellenführer! Die Berner legten los wie die Feuerwehr und schraubten sich mit einem Kanga-Doppelpack schon in den ersten sechs Minuten komfortabel in Führung. Fortan konnten sie es etwas ruhiger angehen lassen. Sion lief über den Rest der Spielzeit unentwegt an und verbuchte durchaus einige klare Gelegenheiten. Letztlich fehlte es den Wallisern heute aber an der Abgebrühtheit der Wicky-Elf, die kurz vor Schluss durch Nicolas Moumi Ngamaleu sogar noch nachlegte.
90.
18:23
Spielende
90.
18:21
Giovanni Sio wurde noch kurz vor dem dritten Gegengoal eingewechselt und sollte eigentlich an der Schlussoffensive teilnehmen. Nun ist auch er mit Defensivarbeit beschäftigt, es geht nur noch um Schadensbegrenzung.
90.
18:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
18:18
Tooor für BSC Young Boys, 0:3 durch Nicolas Moumi Ngamaleu
Der Routinier macht den Deckel drauf! Sion leistet keine Gegenwehr mehr, Ngamaleu kann problemlos an zwei Mann vorbei Richtung Penaltypunkt marschieren. Der Schuss ist nicht mal sonderlich platziert, schlägt nur knapp über Heinz Lindner ein.
87.
18:17
Einwechslung bei FC Sion: Giovanni Sio
87.
18:17
Auswechslung bei FC Sion: Denis Poha
86.
18:16
Raphaël Wicky tauscht auf den Außenverteidigerpositionen. Loris Benito muss sich nach seinem Wechsel aus dem Wallis in die Bundesstadt vereinzelte Pfiffe anhören.
86.
18:16
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miguel Chaiwa
86.
18:15
Auswechslung bei BSC Young Boys: Ulisses Garcia
86.
18:15
Einwechslung bei BSC Young Boys: Loris Benito
86.
18:15
Auswechslung bei BSC Young Boys: Lewin Blum
84.
18:14
Meschack Elia kann sich erstmals mit einem Tempolauf in Szene setzen, auf den letzten Metern gehen dem gerade erst eingewechselten Kongolesen aber die Körner aus. So lauert Jean-Pierre Nsame vergeblich auf den Querpass.
82.
18:11
Gelbe Karte für Jean-Pierre Nsame (BSC Young Boys)
Jean-Pierre Nsame kommt im Zweikampf mit Musa Araz zu spät, auch Denis Poha scheint involviert zu sein.
80.
18:10
Haben sich die Walliser schon aufgegeben? Momentan schrauben sie ihre Offensivbemühungen wieder etwas zurück. Vielleicht sparen sie sich ihre Kräfte aber auch für eine Schlussoffensive auf.
77.
18:07
Raphaël Wicky tauscht doppelt. Meschack Elia und Aarau-Neuzugang Donat Rrudhani sollen in der Schlussviertelstunde für mehr Entlastung sorgen.
77.
18:07
Einwechslung bei BSC Young Boys: Meschack Elia
77.
18:06
Auswechslung bei BSC Young Boys: Wilfried Kanga
77.
18:06
Einwechslung bei BSC Young Boys: Donat Rrudhani
77.
18:06
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
75.
18:04
Während Bua, Karlen und Chouaref es auf Sittener Seite immerhin versuchen, kann sich Jean-Pierre Nsame als bisher einziger YB-Einwechselspieler noch überhaupt nicht in Szene setzen. Die Berner sind mittlerweile fast ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt.
73.
18:02
Gelbe Karte für Lewin Blum (BSC Young Boys)
72.
18:02
Innenverteidiger Nathanaël Saintini schaltet sich mal in den Angriff ein, setzt die Kugel jedoch weit rechts neben den Kasten in die Bande.
71.
18:02
Sion läuft weiter an. Die Einwechslung von Kevin Bua hat neuen Schwung gebracht, vieles geht mittlerweile über die rechte Seite des Genfers.
69.
17:59
Trinkpause Nummer Zwei steht an. Paolo Tramezzani gibt seinen Mannen neue Anweisungen auf den Weg.
67.
17:58
Es bleibt vorwiegend bei halbgaren Gelegenheiten. Eine weite Halbfeldflanke von rechts köpft Ilyas Chouaref weit neben den Kasten. Für den 21-jährigen Angreifer ist es heute der zweite Teileinsatz im Dress der Walliser.
65.
17:55
...möglicherweise auch nicht. Beide zeigen sich sofort im Zusammenspiel, Chouaref schickt Karlen auf die Reise. Der frühere Thuner zieht aus halblinker Position ab, doch David von Ballmoos macht sich ganz breit und verhindert den Einschlag!
64.
17:54
Paolo Tramezzani tauscht seine Doppelspitze aus. Möglicherweise haben Gaëtan Karlen und Ilyas Chouaref mehr Glück.
64.
17:54
Einwechslung bei FC Sion: Ilyas Chouaref
64.
17:53
Auswechslung bei FC Sion: Itaitinga
64.
17:53
Einwechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
64.
17:53
Auswechslung bei FC Sion: Filip Stojilković
61.
17:52
Eine gute Stunde ist gespielt. Mangelnden Einsatz kann man den Gastgebern weiterhin nicht vorwerfen. Anto Grgić tritt auf links zum Corner an, doch wieder ist ein Berner mit dem Schädel zur Stelle.
59.
17:49
Eine Lavanchy-Hereingabe leitet Stojilković mit der Hacke unfreiwillig zu Itaitinga weiter, von dem das Spielgerät aus kurzer Distanz rechts neben den Pfosten prallt! So ein Ding müsste mal reinfallen, um den Wallisern neuen Mut zu verleihen.
58.
17:48
Filip Stojilković und Alain Bieri werden heute keine Freunde mehr. Der Angreifer reklamiert einen Penalty, doch dazu reicht das Einsteigen von Fabian Lustenberger nicht aus.
57.
17:47
Wohl dem, der es sich leisten kann, einen Jean-Pierre Nsame von der Bank zu bringen. Mit Meschack Elia verfügen die Berner sogar noch über einen weiteren offensiven Hochkaräter auf der Bank.
56.
17:46
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jean-Pierre Nsame
56.
17:46
Auswechslung bei BSC Young Boys: Cedric Itten
55.
17:45
Die Berner können sich wieder vermehrt befreien, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Nicolas Moumi Ngamaleu wird auf der linken Seite abgelaufen.
53.
17:43
Trotz der hohen Temperaturen wird Mohamed Camara von zwei Mann angelaufen. Der Innenverteidiger kann sich jedoch elegant befreien.
51.
17:42
Auf der Gegenseite lässt YB das 3:0 liegen! Ein konsequent vorgetragener Gegenangriff über links bringt Fabian Rieder in Schussposition, die Vorentscheidung bleibt ihm aufgrund eines gelungenen Blocks aber verwehrt.
49.
17:38
Tatsächlich hat Kevin Bua kurz darauf den Anschlusstreffer auf dem Fuß! Nach einer Freistoßhereingabe kann der gebürtige Genfer den Abpraller aufnehmen, trifft aus halblinker Position volley das Außennetz.
48.
17:37
Numa Lavanchy stachelt seine Mitspieler an, fordert sie zu mehr Offensivmut auf. Der ehemalige Lugano-Flügel scheint zu spüren, dass hier noch etwas drin liegt.
46.
17:36
Paolo Tramezzani nimmt im Vergleich zum ersten Durchgang eine Veränderung vor, bringt den früheren Basler Kevin Bua.
46.
17:35
Einwechslung bei FC Sion: Kevin Bua
46.
17:35
Auswechslung bei FC Sion: Baltazar
46.
17:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:22
Halbzeitfazit:
YB startete trotz der hohen Temperaturen mit viel Elan und Spielfreude und schraubte sich mit zwei Kanga-Toren früh in eine komfortable Führung. Fortan schaltete die Wicky-Elf jedoch einen Gang runter und ließ die Gastgeber ins Spiel kommen. Sion zeigte durchaus gute Ansätze und traf durch Filip Stojilković den Pfosten. Noch wollte der Anschlusstreffer zwar nicht fallen, doch abschreiben sollte man die Walliser nicht.
45.
17:19
Ende 1. Halbzeit
45.
17:18
Zwei Minuten gibt es aufgrund der Trinkpause und der beiden Goals obendrauf. Ansonsten bot der erste Durchlauf wenig Grund für Nachspielzeit.
45.
17:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
17:16
In der Schlussphase des ersten Durchgangs plätschert die Begegnung ein wenig vor sich hin. Sion sucht den Anschlusstreffer nun nicht mehr so konsequent.
42.
17:14
Zum wiederholten Male mündet ein Standard der Walliser in einer Konterchance für die Gäste! Zwei gefährliche Abschlüsse werden gerade noch geblockt.
41.
17:13
Itatinga wirft sich geschickt in den Zweikampf mit Lewin Blum und holt einen gefährlichen Freistoß von der linken Strafraumgrenze heraus. Denis Poha steht zur Ausführung bereit.
39.
17:10
Momentan können die Berner das Spiel wieder weiter vom eigenen Kasten entfernt halten. Sion scheint gegen Ende des ersten Durchgangs ein wenig die Puste auszugehen.
37.
17:09
YB setzt einen Nadelstich. Die Hereingabe von Ulisses Garcia kann jedoch problemlos aus der Gefahrenzone befördert werden.
34.
17:07
Zeichen des neuen Walliser Offensivspirits sind die Läufe von Dennis Iapichino über die linke Außenbahn. Zu Beginn der Partie hatte der gebürtige Frauenfelder ausschließlich defensiv zu kämpfen.
32.
17:04
Sion zeigt mittlerweile eine sehr couragierte Leistung. Vor allem Dimitri Cavaré erobert einen Ball nach dem nächsten und spielt die Kugel nun auch gefährlich vor den Kasten, wo Mohamed Camara nur mit Mühe zum Corner klären kann.
30.
17:02
Bieri findet die Karte wieder und streckt sie den beiden Streithähnen Cavaré und Kanga ins Gesicht.
30.
17:01
Gelbe Karte für Wilfried Kanga (BSC Young Boys)
30.
17:01
Gelbe Karte für Dimitri Cavaré (FC Sion)
29.
17:01
Abseits des Geschehens kommt es zu einem Gerangel. Alain Bieri will schlichten, dabei fällt ihm die Gelbe Karte aus der Hand.
28.
17:00
Mittlerweile agieren die Berner doch etwas zu passiv, ruhen sich zu sehr auf ihrem Zwei-Tore-Vorsprung aus. Im Fußball wird ein Abstand von zwei Treffern ja gerne auch als trügerischstes Resultat bezeichnet.
26.
16:59
Die Riesenchance auf den Anschluss! Eine Grgic-Flanke von links leitet Filip Stojilković mit dem Kopf weiter. Der Ball wird länger und länger und prallt an den Pfosten! David von Ballmoos schaut nur hinterher.
23.
16:54
Nach längerer Zeit taucht YB wieder gefährlich vor dem Kasten auf. Christian Fassnacht schlenzt die Kugel aus halbrechter Position am langen Eck vorbei. Damit geht es in die Trinkpause.
21.
16:52
So schlecht, wie es das Ergebnis aussagt, sind die Walliser bis hierhin gar nicht. In diesen Minuten nehmen sie immer mehr an Fahrt auf, holen über Filip Stojilković den ersten Corner heraus.
19.
16:51
Das ist nun immerhin mal der erste Abschluss auf das Gehäuse von David von Ballmoos. Denis Poha zirkelt einen Freistoß aus rund 30 Metern auf das rechte Winkeleck.
17.
16:49
Eine gute Viertelstunde ist gespielt. Die Hausherren müssen weiter auf ihre erste klare Torannäherung warten.
14.
16:46
Lewin Blum verspringt die Kugel ins Seitenaus. Doch bei diesem Spielstand ist das zu verkraften, der Youngster nimmt es mit Humor.
13.
16:44
Die Berner schalten nun erst einmal einen Gang herunter und lassen die Hausherren anlaufen.
11.
16:42
Gelbe Karte für Filip Stojilković (FC Sion)
Die Hausherren finden nun etwas besser hinein. Im Laufduell mit Fabian Lustenberger begeht Filip Stojilković jedoch ein Offensivfoul und sieht dafür sogar noch Gelb.
10.
16:41
Ein Faktor dürfte im weiteren Spielverlauf noch die Hitze werden. Natürlich wird YB das hohe Tempo nicht über 90 Minuten gehen können. Allerdings wird es für Sion auch extrem schwer, bei diesen Temperaturen einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherzulaufen.
8.
16:39
Musa Araz staucht seine Mitspieler zusammen, auch Christian Constantin blickt überhaupt nicht erfreut drein. Natürlich hat Sion den Start in die Partie komplett verschlafen. Doch was YB hier bislang anstellt, ist auch einfach sackstark!
6.
16:37
Tooor für BSC Young Boys, 0:2 durch Wilfried Kanga
Was für ein Start! YB erobert im Mittelfeld den Ball und kombiniert sich über mehrere Stationen blitzschnell vor den Kasten. Am Ende ist es erneut Wilfried Kanga, der den Itten-Querpass von rechts aus rund 14 Metern in das linke Eck grätscht!
5.
16:36
Das hat alles Hand und Fuß, was die Berner in den Anfangsminuten anstellen. Erneut wirkt Dennis Iapichino stark überfordert, lässt sich von Cedric Itten einfach abschütteln.
4.
16:35
YB kann heute natürlich auch von den Patzern der Konkurrenz profitieren. Der FCZ und Basel kamen über Punkteteilungen nicht hinaus.
2.
16:33
Tooor für BSC Young Boys, 0:1 durch Wilfried Kanga
Und der sitzt! Fabian Rieder schlägt die Kugel scharf auf den kurzen Pfosten, von wo aus Wilfried Kanga in das weite Eck verlängert. Traumstart für Gelb-Schwarz!
2.
16:33
Die Berner legen los wie die Feuerwehr! Dennis Iapichino muss früh zum ersten Corner klären.
1.
16:32
Alain Bieri gibt das Spielgerät frei, YB hat Anstoß!
1.
16:31
Spielbeginn
16:26
33 Grad Celsius werden am Nachmittag im Wallis gemessen. Jeweils eine Trinkpause pro Halbzeit ist also auch hier fest eingeplant.
16:17
Beide Übungsleiter hätten wohl gerne auf die elf Spieler gesetzt, die schon am ersten Spieltag erfolgreich waren. Bei den Hausherren ist das tatsächlich möglich, Paolo Tramezzani nimmt im Vergleich zur Partie in Lugano keine Veränderungen vor. Raphaël Wicky muss heute allerdings auf den erkrankten Vincent Sierro sowie den von Oberschenkelbeschwerden geplagten Cédric Zesiger verzichten.
16:07
Im Sommer wechselte Loris Benito nach langem Tauziehen von Sitten zurück in die Bundesstadt. Sowohl beim Auftakt gegen den FCZ als auch heute bleibt für ihn allerdings nur ein Bankplatz. Auch für Raphael Wicky ist die heutige Partie eine besondere, er kehrt erstmals als YB-Trainer an seine alte Wirkungsstätte als Spieler zurück, zwischen 1993 und 1997 sowie im Jahr 2007 trug er das Sion-Tenü.
15:56
Während sich die Sittener eine Woche lang auf die heutige Partie vorbereiten konnten, stand für YB am Donnerstag das Debüt auf internationaler Bühne an. Im Westen Lettlands konnte man mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen Liepāja die Basis für das Erreichen der nächsten Conference League-Runde legen, kommenden Donnerstag wird in Wankdorf das Rückspiel ausgetragen.
15:45
In dieser Form waren die Auftaktsiege beider Teams so nicht zu erwarten. YB deklassierte den amtierenden Meister FCZ gar mit 4:0, legte im zweiten Durchgang eine Galavorstellung hin. Sion profitierte beim sonst so defensivstarken FC Lugano von zahlreichen Abwehrfehlern und gewann dank einer couragierten Leistung mit 3:2 im Tessin.
15:38
Spannendes Duell im Wallis! Der FC Sion und der BSC Young Boys starteten jeweils mit Auftaktsiegen in die Saison und wollen heute den zweiten Dreier in Serie einfahren. Um 16:30 Uhr geht es im Tourbillon los!

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stadion Wankdorf
Kapazität
32.000