Funke Medien NRW
1. Spieltag
10.08.2022 19:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
1:1
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1:1
  • Marco Burch
    Burch
    32.
    Kopfball
  • Renat Dadashov
    Dadashov
    38.
    Linksschuss
Stadion
swissporarena
Schiedsrichter
Alessandro Dudic

Liveticker

90.
20:54
Fazit:
Luzern und GC bleiben in der neuen Spielzeit ungeschlagen, so richtig zufrieden können beide Coaches jedoch nicht sein. Der FCL verbuchte über 90 Minuten ein deutliches Plus an Spielanteilen und Torchancen und hätte die drei Punkte eigentlich am Pilatus behalten müssen. Allerdings kamen die Hoppers in der 38. Minute wie die Jungfrau zum Kinde mit der ersten Torannäherung überhaupt zum Ausgleich und brachten das Remis mit etwas Glück über die gesamte Restspielzeit.
90.
20:51
Spielende
90.
20:49
Dominik Schmid holt im eigenen Drittel einen Entlastungsfreistoß für die Hoppers heraus. Bei der Ausführung durch André Moreira geht es sehr langsam.
90.
20:47
Die Innerschweizer verschaffen sich in der Schlussphase noch einmal ein deutliches Chancenplus. Ibrahima N'Diaye läuft die Strafraumkante entlang und hält drauf. Ein paar Zentimeter tiefer und es wäre richtig gefährlich geworden!
90.
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89.
20:45
Pius Dorn macht über seine rechte Seite viel Betrieb, wirkt als Außenverteidiger noch gefährlicher als im Mittelfeld. Der frühere Vaduzer schraubt das Eckenkonto des FCL in den zweistelligen Bereich.
87.
20:43
Gelbe Karte für Varol Tasar (FC Luzern)
Foul am eingewechselten Shabani.
86.
20:41
Gelbe Karte für Tomás Ribeiro (Grasshopper Club Zürich)
Apropos drücken, Tomás Ribeiro drückt an der Torauslinie Varol Tasar weg. Den anschließenden Freistoß köpft Marco Burch am langen Eck einen Meter über den Querbalken.
85.
20:41
Der FCL drückt noch einmal, während GC auf KOnter lauert. Das kann noch eine interessante Schlussphase werden!
84.
20:41
Einwechslung bei FC Luzern: Samuele Campo
84.
20:40
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Meritan Shabani
84.
20:40
Auswechslung bei FC Luzern: Jakub Kadák
84.
20:40
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Hayao Kawabe
83.
20:40
Doppelchance für Luzern! Eine Halbfeldflanke von links lenkt Pius Dorn wohl selbst an den Pfosten, ehe er für den Abpraller bereitsteht und André Moreira aus kurzer Distanz zu einer Riesenparade zwingt!
81.
20:37
Der frühere Luzerner wirkt nach seinem Doppelpack am Wochenende sehr selbstbewusst, hält direkt drauf. Marius Müller kann nur nach vorne abwehren, wo jedoch kein Hopper für den Rebound bereitsteht.
80.
20:36
Nicky Beloko geht ungestüm in den Zweikampf mit Petar Pušić, der den Freistoß wohl gerne selbst ausführen würde. Tsiy Ndenge verschafft sich aber Platz.
79.
20:35
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Tomás Ribeiro
79.
20:35
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Lei Li
78.
20:34
Lei Li muss behandelt werden. Mit Hilfe des Sanitäters scheint er das Spielfeld eigenständig verlassen zu können, beim Gang Richtung Bank fasst er sich jedoch an den Oberschenkel und geht erneut zu Boden. Die Fans monieren Zeitspiel, doch der Chinese muss tatsächlich mit der Trage abtransportiert werden.
76.
20:32
Nun sind es die Hausherren, die kontern. Ibrahima N'Diaye legt in den Rückraum zu Jakub Kadák ab, der im Fallen zum Abschluss kommt und so etwas unfreiwillig das lange Eck anvisiert. Noah Loosli muss vor der Linie klären!
74.
20:31
GC verfügt mittlerweile über mehr Ballbesitz als in der ersten Halbzeit, im letzten Drittel fehlt jedoch oft die Abstimmung. Ganz schwacher Ball in die Spitze von Lei Li.
72.
20:29
Sofern sie denn in Szene gesetzt werden. Ayumu Seko schlägt einen weiteren langen Ball aus der eigenen Hälfte direkt ins Seitenaus.
70.
20:27
Die Partie gestaltet sich seit dem Pausentee deutlich zerfahrener. Die vielen frischen Akteure scheinen nun aber wieder neuen Schwung zu bringen.
68.
20:25
Luzern gleicht nach Wechseln aus. Pius Dorn übernimmt nun wohl die Rechtsverteidigerposition von Mohamed Dräger.
68.
20:24
Einwechslung bei FC Luzern: Ibrahima N'Diaye
68.
20:24
Auswechslung bei FC Luzern: Asumah Abubakar
68.
20:24
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
68.
20:23
Auswechslung bei FC Luzern: Mohamed Dräger
67.
20:23
Lei Li und Bendegúz Bolla rennen sich gegenseitig über den Haufen. Der Chinese kann sich trotzdem behaupten und holt immerhin noch einen Corner heraus.
65.
20:21
Der FCL setzt sich wieder in der gegnerischen Hälfte fest. Doch erst verfehlt Jakub Kadák das linke Winkeleck deutlich, dann verliert Asumah Abubakar unter Bedrängnis den Ball.
62.
20:20
Obwohl Luzern in der ersten Stunde über die deutlich höheren Spielanteile verfügte, verfügte Joaquín Ardaiz nur über wenige Offensivaktionen. Giorgio Contini scheint mit dem weiterhin etwas passiven Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden zu sein und wechselt gleich drei Mal.
61.
20:18
Einwechslung bei FC Luzern: Dejan Sorgić
61.
20:18
Auswechslung bei FC Luzern: Joaquín Ardaiz
61.
20:18
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Francis Momoh
61.
20:17
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Amir Abrashi
61.
20:17
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Christián Herc
61.
20:17
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Giotto Morandi
61.
20:17
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Petar Pušić
61.
20:16
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Renat Dadashov
59.
20:15
Oft tritt Renat Dadashov nicht in Erscheinung. Doch jedes Mal, wenn er es tut, wird es gefährlich. Auf der rechten Außenbahn holt er aus eigentlich aussichtsloser Position gegen Denis Simani noch einen Einwurf in Tornähe heraus.
56.
20:13
GC kontert. Die Hereingabe von Dominik Schmid bringt auf den ersten Blick keine Gefahr, Marius Müller kommt trotzdem heraus und verschätzt sich. Glück für ihn, dass die Flanke Richtung Toraus segelt.
54.
20:10
Gelbe Karte für Ardon Jashari (FC Luzern)
Duell zweier Mittelfeldterrier. Ardon Jashari kommt gegen Amir Abrashi zu spät.
54.
20:10
Neuzugang Jakub Kadák darf sich das Leder auf links zweimal in Folge zum Corner hinlegen. Mit 9:3 spricht das Eckenverhältnis klar für die Innerschweizer.
52.
20:08
Eine eindeutige Tendenz ist momentan nicht auszumachen, der FCL hat sich nach dem Gegentreffer wieder gefangen.
51.
20:07
Nun wird es allerdings nicht gefährlich, die Gästedefensive köpft die Frýdek-Hereingabe umgehend raus.
50.
20:06
Immerhin holt Mohamed Dräger mit einem Vorstoß über rechts nun aber einen FCL-Corner heraus. Zur Erinnerung: Per Eckball fiel auch der Luzerner Führungstreffer.
48.
20:04
GC knüpft an die Schlussphase der ersten Hälfte an und sucht weiter den Weg nach vorne. Die Contini-Elf zeigt mittlerweile ein anderes Gesicht, ein Ndenge-Fernschuss wird allerdings geblockt.
46.
20:02
Ohne personelle Änderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46.
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:48
Halbzeitfazit:
37 Minuten lang war es ein Spiel in eine Richtung. Dann kam die 38. Minute und der völlig überraschende Ausgleichstreffer der Hoppers. Die Zürcher scheinen in Hinblick auf den zweiten Durchgang nun sogar über einen Vorteil zu verfügen, haben das Momentum auf ihrer Seite und in der ersten Hälfte deutlich mehr Kräfte gespart als die konstant anlaufenden Luzerner.
45.
19:46
Ende 1. Halbzeit
45.
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
19:44
Luzern muss in der Schlussphase aufpassen, nicht sogar noch in Rückstand zu geraten. Die Frick-Elf wirkt verunsichert.
44.
19:44
Die können ja doch Fußball spielen! Renat Dadashov schickt Giotto Morandi auf die Reise, der umgehend in die Mitte flankt. Der gefährliche Ball in den Rückraum wird vorsichtshalber zum Corner geklärt.
42.
19:41
Plötzlich wagen sich die Zürcher aus dem Schneckenhaus, setzen über wenige Stationen Giotto Morandi in Szene. Dessen Schlenzer aus halbrechter Position ist aber zu harmlos.
40.
19:40
Das ist dann wohl maximale Effizienz. Bis zum Ausgleichstreffer hatte die Contini-Elf nicht mal eine Torraumszene zu verbuchen.
38.
19:38
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:1 durch Renat Dadashov
Aus dem kompletten Nichts fällt der Ausgleich für die Hoppers! Hayao Kawabe spielt von rechts flach in den Sechzehner zu Renat Dadashov, der eigentlich ausreichend gedeckt ist. Mit einer eleganten Drehung windet sich der Neuzugang allerdings um Mohamed Dräger herum und netzt flach und trocken in das linke Eck ein!
36.
19:36
Kein Ball wird verloren gegeben. So holt Pius Dorn im Nachsetzen tatsächlich noch den Einwurf gegen Lei Li heraus.
34.
19:35
Luzern powert weiter und nistet sich nach wie vor in der gegnerischen Hälfte ein. Die Innerschweizer wirken in ihrem ersten Heimspiel höchst motiviert.
32.
19:31
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Marco Burch
Die Hausherren belohnen sich für ihre Mühen! Martin Frýdek schlenzt einen Eckball von rechts scharf hinein, wo Marco Burch diesmal in zentraler Position und nicht am kurzen Pfosten lauert und präzise und stramm in das hintere Eck verlängert! Ein Standardtor wie aus dem Lehrbuch.
31.
19:31
Der Gefoulte führt selbst aus und schlenzt die Kugel halbhoch an der Mauer vorbei auf das lange Eck. André Moreira muss sich strecken!
30.
19:30
Nun gibt es den Freistoß in Strafraumnähe. Jakub Kadák holt ihn mit einem feinen Haken gegen Noah Loosli heraus.
29.
19:29
Kann man das als Torchance gelten lassen? Eine weite Flanke von rechts findet am zweiten Pfosten Abubakar, der das Kopfballduell mit Bolla für sich entscheidet, jedoch deutlich zu hoch ansetzt.
28.
19:28
Zweikämpfe prägen weiterhin die Partie. Ayumu Seko räumt Asumah Abubakar nahe der Strafraumkante ab, hier ist allerdings alles regelkonform.
26.
19:25
Wieder Frýdek gegen Bolla. Der Tscheche hat Glück, für das zu späte Einsteigen nicht verwarnt zu werden.
24.
19:24
Der FC Luzern betreibt weiter hohen Aufwand, doch dieser wird noch nicht mal in Form einer klaren Torchance belohnt. Angesichts der englischen Woche sollte man womöglich auch das Energiemanagement im Auge behalten.
22.
19:22
Erneut hadern die Innerschweizer mit dem Unparteiischen. Doch Asumah Abubakar lässt sich im gegnerischen Sechzehner zu leicht fallen, der Kontakt von Noah Loosli reicht lange nicht für einen Penalty.
20.
19:20
Mohamed Dräger versucht es aus der zweiten Reihe, André Moreira hält jedoch ohne Nachfassen. Klare Torgelegenheiten sind noch Mangelware.
18.
19:18
Nahe der Seitenlinie kommt es zum Rencontre zwischen Martin Frýdek und Bendegúz Bolla, der ein wenig zu spät in den Zweikampf geht. Die Intensität der Partie steigt.
16.
19:16
Gelbe Karte für Asumah Abubakar (FC Luzern)
Immer wieder hadern die Luzerner mit Schiedsrichterentscheidungen. Doch auch die Gelbe für das grobe Offensivfoul an Ndenge ist korrekt.
14.
19:14
Es fehlt den Zürchern komplett an Ideen im Spielaufbau. Vor allem Ayumu Seko schlägt die Kugel meist einfach weit nach vorne.
12.
19:12
Allerdings bringen die Hoppers in der Anfangsviertelstunde einfach ein paar Prozentpunkte weniger auf das neu verlegte Parkett. Der Ex-Luzerner Tsiy Ndenge verliert in der Vorwärtsbewegung viel zu leicht den Ball.
10.
19:10
Obwohl seine Mannschaft weit in die eigene Hälfte gedrängt wird, behält Girgio Contini und wirkt mit sanften Handbewegungen auf seine Schützlinge ein.
8.
19:07
Der nächste Corner für die Leuchten. Erneut ist Burch dran, erneut landet die Kugel im Außennetz.
7.
19:07
Zwei-gegen-Zwei-Situation, allerdings wird Jakub Kadák schon im Ansatz von Noah Loosli zurückgehalten. Der Unparteiische lässt weiterspielen.
5.
19:04
Ayumu Seko hat genug und drischt die Kugel einfach auf die Tribüne. GC kann sich in der Anfangsphase kaum befreien.
3.
19:03
Die Frick-Elf bleibt im Vorwärtsgang, setzt über mehrere Stationen Nicky Beloko in Szene. Von der linken Strafraumseite setzt der Kameruner allerdings deutlich zu hoch an. Da war mehr drin.
2.
19:02
Die Hausherren suchen sofort den Weg nach vorne, der aufgerückte Marco Burch verlängert einen Corner von rechts in das Außennetz.
1.
19:01
Alessandro Dudic gibt den Ball frei. Der FCL tritt in Dunkelblau an, GC im gewohnten Blau-Weiß.
1.
19:00
Spielbeginn
19:00
Gut sieht er aus, der neuverlegte Rasen in der Swisssporarena. Bei strahlendem Sonnenschein und mit euphorischen Fans auf beiden Seiten scheint alles gegeben für ein schönes Fußballspiel!
18:41
In der vergangenen Spielzeit waren Begegnungen beider Teams enge Angelegenheiten - drei Partien endeten remis, einmal setzte sich Luzern zuhause knapp mit 1:0 durch. In jedem der vier Aufeinandertreffen fiel schon in der Anfangsviertelstunde ein Tor, dreimal gar in den ersten fünf Minuten.
18:24
Wie der FCL sind auch die Hoppers noch ungeschlagen. Die heutige Partie hat also tatsächlich den Charakter eines Spitzenduells. Mit einem Auswärtssieg wäre GC zum ersten Mal seit 2015 wieder Tabellenführer.
18:17
So verwundert es nicht, dass der ehemalige Xamaxien auch heute wieder in der Startelf steht. Im Vergleich zum Dreier in Tessin nimmt Mario Frick nur eine Veränderung vor, Ardon Jashari ersetzt Lorik Emini im Mittelfeld. Auf GC-Seite wechselt Giorgio Contini nach dem 3:2-Heimerfolg gegen St. Gallen zweimal, Li Lei und Giotto Morandi ersetzen Georg Margreitter und Francis Momoh.
18:08
Sehr aussagekräftig ist der Saisonstart des FC Luzern noch nicht, schließlich haben die Innerschweizer erst zwei Partien absolviert. Diese verliefen allerdings vielversprechend, einem torlosen Remis beim amtierenden Meister FCZ ließ man einen 2:1-Auswärtssieg in Lugano folgen. Vor allem Neuzugang Nicky Beloko konnte sofort überzeugen, erzielte einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor.
18:03
In der Swisssporarena wurde ein Rasen verlegt, im Letzigrund fand ein Konzert statt. Nun ist es soweit und die Partie vom ersten Spieltag zwischen dem FC Luzern und dem Grasshopper Club Zürich kann nachgeholt werden! Um 19 Uhr geht es am Vierwaldstättersee los.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600