Funke Medien NRW
35. Spieltag
19.05.2022 20:30
Beendet
FC Lausanne
FC Lausanne-Sport
1:2
FC Sion
FC Sion
0:1
  • Anto Grgić
    Grgić
    32.
    Elfmeter
  • Kevin Fickentscher
    Fickentscher
    82.
    Eigentor
  • Anto Grgić
    Grgić
    90.
    Elfmeter
Stadion
Stade de la Tuilière
Zuschauer
4.945
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90.
22:32
Fazit
Ein verrücktes Spiel kann der FC Sion mit 1:2 für sich entscheiden. Dabei spielte im zweiten Durchgang eigentlich nur der FCLS. Auch wenn die großen Gelegenheiten ausblieben, machten nur noch die Hausherren Druck und wollten sich das Unentschieden erzwingen. Doch Sion verteidigte tief und stand größtenteils sicher. So dauerte es bis zur 82. Spielminute bis ein herrlicher Distanzschuss von Grippo an den Pfosten knallte und vom Aluminium an den Hinterkopf von Fickentscher und im Netz landete. Danach sah es nach einer Punkteteilung aus. Doch in der Nachspielzeit ging der eingewechselte Gaëtan Karlen zu Boden und wurde offenbar getroffen. Der Referee entschied zum zweiten mal für Sion auf Strafstoß und wieder verwandelte Anto Grgić souverän zum 2:1 Entstand. Somit sind die Walliser am Saisonfinale drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Für Lausanne-Sport geht es am letzten Spieltag nach St. Gallen, während Lausanne-Sport Servette empfängt. Das war es aus der Super League. Einen schönen Abend noch und bleibt gesund!
90.
22:22
Spielende
90.
22:21
Gelbe Karte für Anto Grgić (FC Sion)
Fürs Trikot ausziehen bekommt er zusätzlich die Gelbe Karte.
90.
22:19
Tooor für FC Sion, 1:2 durch Anto Grgić
Der Wahnsinn ist perfekt! Wieder wählt er die rechte Ecke und diesmal ahnt es Castella auch. Doch der Strafstoß ist zu gut geschossen, sodass Grgić den Doppelpack schnürt und sein Team erneut in Führung bringt.
90.
22:18
Sion bekommt erneut Elfmeter! Nach einer Hereingabe aus dem Halbfeld von Anto Grgić kommt Gaëtan Karlen in der Mitte zu Fall. Er wird von Poundjé getroffen und der Referee zeigt sofort auf dem Punkt. Wieder legt sich Anto Grgić den Ball zurecht.
90.
22:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
22:17
Die letzte Minute der regulären Spielzeit bricht an und Bambert erzielt fast wieder die Führung für die Gäste. Nach einem Eckball von der rechten Seite steigt er am kurzen Pfosten zum Kopfball hoch. Doch aus fünf Metern trifft er nur knapp am Tor vorbei.
88.
22:15
Wieder laufen die Gastgeber hoch an und erobern sich den Ball. In der Mitte steht Suzuki zum Abschluss bereit und will es aus ähnlicher Distanz probieren wie zuvor Grippo. Doch sein Schuss wird abgefälscht und landet im Toraus. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
85.
22:13
Einwechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
85.
22:12
Auswechslung bei FC Sion: Baltazar
85.
22:12
Jetzt läuft den Gästen die Zeit davon und Lausanne-Sport spielt weiter munter nach vorne. Auch Sion versucht sich jetzt nochmal offensiv.
82.
22:08
Tooor für FC Lausanne-Sport, 1:1 durch Simone Grippo
Und da ist der Ausgleich! Und der ist verdient. Die Hausherren lassen nicht locker und gehen weiter vorne drauf. Sanches erobert sich die Kugel tief in der gegnerischen Hälfte und legt sie rüber zu Grippo. Aus 25 Metern zentraler Position fasst er sich ein Herz und zieht ab. Sein Schuss knallt vom linken Pfosten an den Hinterkopf von Fickentscher und ins Tor. Vermutlich ist es ein Eigentor, aber der Treffer war richtig sehenswert und absolut verdient!
81.
22:08
Links auf Höhe des Sechzehner bekommen die Hausherren einen Freistoß aus guter Position. Doch die Hereingabe findet keinen Abnehmer.
80.
22:07
Es beginnen die letzten zehn Spielminuten und Lausanne-Sport hat ihr Wechselkontingent ausgeschöpft. Die Hausherren probieren nochmal alles nach vorne. Können sie noch den Ausgleich erzielen oder gelingt Sion der entscheidende Konter?
78.
22:06
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Diogo Mendes
78.
22:05
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Adrien Trebel
78.
22:05
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Fouad Chafik
78.
22:05
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Sofiane Alakouch
78.
22:05
Denn weiterhin spielen nur die Hausherren und es scheint als wolle der FCLS beim letzten Heimspiel unbedingt etwas zählbares mitnehmen.
76.
22:03
Vor allem da Luzern mittlerweile ausgeglichen hat. Somit wären es nur noch drei Punkte Vorsprung, wenn es bei diesem Ergebnis bleibt.
74.
22:02
Auch die Gäste haben das erste mal reagiert. Mit den Wechseln möchte Paolo Tramezzani wieder etwas Ruhe reinbringen. Den Ausgleich zu kassieren wäre für Sion durchaus bitter.
72.
22:01
Einwechslung bei FC Sion: Dennis Iapichino
72.
22:01
Auswechslung bei FC Sion: Marquinhos Cipriano
72.
22:00
Einwechslung bei FC Sion: Musa Araz
72.
21:59
Auswechslung bei FC Sion: Kevin Bua
71.
21:58
Der beste Mann aus der ersten Hälfte verlässt den Platz. Im zweiten Durchgang wurde Hicham Mahou meist von mehreren Spielern zugestellt und hatte dadurch Probleme. Nun ist für ihn Feierabend und Toichi Suzuki kommt in die Partie.
70.
21:56
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Toichi Suzuki
70.
21:56
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Hicham Mahou
68.
21:55
Mittlerweile wäre der Ausgleich durchaus verdient. Der FCLS sucht und erarbeitet sich Tormöglichkeiten und die Walliser konzentrieren sich nur noch aufs Verteidigen. Dabei lassen sie aber zu viel zu und können sich kaum noch aus der Drucksituation befreien.
66.
21:54
Fickentscher hält seinem Team die Führung fest. Wieder ist Trae Coyle maßgeblich an der Aktion beteiligt. Von links zieht er in den Strafraum und kann ungestört querlegen. In der Mitte kommt Sanches an den Ball, der direkt abschließt. Sein Schuss aus elf Metern geht ins linke untere Eck. Fickentscher ist schnell unten und kann zur Ecke parieren. Starke Aktion des Schlussmannes von Sion.
63.
21:51
Coyle ist nach seiner Einwechslung der aktivste Spieler. Diesmal kommt er über die linke Seite und macht am Sechzehnereck einen kleinen Schritt nach Innen. Aus 17 Metern schließt er ab und verfehlt das lange Eck nur um einen halben Meter. Das war bisher die beste Chance im zweiten Durchgang.
61.
21:49
Der zweite Durchgang ist nicht mehr so chancenreich wie der erste. Lausanne-Sport ist bemüht, schafft es aber nicht sich sonderlich gefährlich in Szene zu setzen. Der FC Sion scheint auf seine Gelegenheiten zum kontern zu warten, um mit einem weiteren Treffer den Deckel draufzumachen.
59.
21:46
Mit ein wenig Glück kommt Stojilković fast im Sechzehner an den Ball, nachdem ein Verteidiger unglücklich in den eigenen Strafraum verlängert. Doch Zohouri passt stark auf und grätscht dem Angreifer den Ball vom Fuß.
57.
21:44
Der FC Sion ist jetzt ein wenig zu passiv. Sie lassen die Heimmannschaft kommen und machen im zweiten Durchgang wenig, um sich defensiv zu entlasten.
55.
21:43
Coyle und Koyalipou zeigen sich direkt aktiv im Angriff. Koyalipou kommt über die rechte Seite und kann von der Grundlinie zurücklegen. Am Elfmeterpunkt kommt Coyle an den Ball und schließt ab. Sein Schuss geht jedoch zwei Meter links am Kasten vorbei.
54.
21:42
Der FCLS bekommt 30 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Trebel übernimmt und versucht es aus dieser Distanz direkt. Doch sein Schuss geht deutlich über das Tor und strahlt keine Gefahr aus.
53.
21:40
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Trae Coyle
53.
21:39
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Marvin Spielmann
51.
21:39
Das Spielgeschehen ist jetzt größtenteils im Mittelfeld. Lausanne-Sport hat den Ball, findet jedoch keine richtigen Lösungen. Das liegt auch daran, dass Sion jetzt die linke Seite besser besetzt und Mahou gedoppelt wird.
49.
21:36
Zu Beginn der zweiten Hälfte übernimmt der FCLS viele Spielanteile und lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen. Der FC Sion überlässt ihnen das Spiel und schaut sich das Ganze an.
47.
21:33
Alain Casanova wechselt zur Pause einmal und stellt sein Team etwas offensiver ein. Jean N'Guessan bleibt in der Kabine und Goduine Koyalipou kommt neu in die Partie.
46.
21:32
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Goduine Koyalipou
46.
21:32
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Jean N'Guessan
46.
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:21
Halbzeitfazit:
Und dann entlässt Fedayi San beide Teams in die Kabine. Der FC Sion führt zu Gast beim FC Lausanne-Sport mit 1:0. Es war eine unterhaltsame erste Hälfte mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Auch das Tabellenschlusslicht präsentierte sich mutig und zeigte einige Aktionen nach vorne. Vor allem über die linke Seite wirkten die Gastgeber gefährlich. Die besseren Chancen gab es jedoch auf Seiten der Gäste. Einmal scheiterte Bua am Pfosten (15.) und Stojilković vergab alleine vor dem Tor die Riesenmöglichkeit (29.). Doch der FCLS gab etwas Unterstützung in Form von Armel Zohouri, der sich den Ball unglücklich an den eigenen Arm köpft und somit dem Referee keine andere Wahl gab als auf den Punkt zu zeigen. Anto Grgić übernahm die Verantwortung und traf souverän (32.). Doch auch nach dem Führungstreffer blieb die Partie abwechslungsreich und spannend. Somit können wir uns auf einen interessanten zweiten Durchgang freuen. Bis gleich!
45.
21:16
Ende 1. Halbzeit
45.
21:16
Zum Ende der ersten Hälfte passiert nicht mehr allzu viel. Sion versucht die Führung bis zur Pause zu verteidigen und dem FCLS scheint nicht mehr viel einzufallen.
43.
21:15
Im Gästeblock wird schon frühzeitig der Klassenerhalt gefeiert. Die Sioner Kurve wird in Bengalolicht getränkt. Noch haben die Walliser aber noch nichts gewonnen.
41.
21:13
Aber die blancs machen es den Gästen schwer. Wieder kommen sie gefährlich über die linke Seite. Mahou setzt sich durch und kann im Sechzehner querspielen. Sein Zuspiel findet in der Mitte Bua, der direkt aus elf Metern abzieht. Sein Schuss wird jedoch von Bamert abgeblockt.
39.
21:10
Stand jetzt hätte der FC Sion den Klassenerhalt gesichert. Auf dem anderen Platz liegt der FC Luzern zurück und somit würden beide Teams uneinholbare vier Punkte voneinander trennen.
37.
21:08
Der FCLS ist um eine Antwort bemüht. Sie versuchen weiter nach vorne Akzente zu setzen, kommen gerade aber nicht mehr in aussichtsreiche Abschlusspositionen.
35.
21:06
Aufgrund der Qualität der Torchancen ist die Führung für die Gäste durchaus verdient. Doch die Abwehraktion des Innenverteidigers des FCLS war einfach unglücklich und bringt dem Heimteam hier einen bitteren Rückstand.
32.
21:02
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Anto Grgić
Anto Grgić schnappt sich den Ball und tritt an. Er verlädt Castella in die andere Ecke und verwandelt ins rechte Eck zum 1:0 Führungstreffer.
31.
21:01
Es gibt Elfmeter für Sion! Bei einer verunglückten Kopfballaktion köpft sich Zohouri den Ball an den eigenen Arm. Der Referee entscheidet sofort auf Strafstoß und auch die Bilder zeigen, dass es ein eindeutiger Elfmeter ist.
29.
21:01
Stojilković vergibt die Riesenchance auf das 1:0! Die Gäste können das Mittelfeld gut überspielen und haben in der gegnerischen Hälfte Raum. Am Sechzehner kann sich Stojilković schön lösen und wird von Baltazar durch die Gasse bedient. Das Zuspiel ist perfekt und der Angreifer hat nur noch den Keeper vor sich. Doch aus sechs Metern leicht linker Position verfehlt er das Tor um einen halben Metern.
27.
20:58
Die Ecken von Anto Grgić kommen durchaus gefährlich. Wieder findet er einen Abnehmer in der Mitte. Doch der Kopfball wird von Zohouris Rücken geblockt.
25.
20:55
Gelbe Karte für Jan Bamert (FC Sion)
Mahou lässt Bamert stehen, der ihn von hinten von den Beinen holt. Dafür zeigt der Referee, Fedayi San, die erste Gelbe Karte der Partie.
24.
20:55
Anto Grgić prüft Castella aus 30 Metern. Sein satter Rechtsschuss geht ins linke Eck und der Keeper hat Schwierigkeiten den Ball festzuhalten. Er lässt ihn nach vorne abprallen, doch Grippo ist zur Stelle und kann klären.
22.
20:54
Mahou ist auf der linken Seite sehr aktiv. Immer wieder geht er ins Eins-gegen-Eins uns sucht den Abschluss. So wie in dieser Situation, als er einen hohen Ball stark verarbeitet und in die Mitte zieht. Nachdem er zwei Gegenspieler stehen lässt, schließt er mit rechts ab. Seine Abschlüsse müssen sich jedoch noch verbessern und auch dieser Schuss geht weit rechts am Tor vorbei.
21.
20:52
Nachdem wir jetzt auf beiden Seiten schon gute Gelegenheiten gesehen haben, wird das Spiel in diesen Minuten etwas ruhiger. Beide Teams versuchen sich zu sortieren.
19.
20:50
Insgesamt ist es eine ausgeglichene Partie und ein Treffer liegt in der Luft. Beide spielen auf das Führungstor. Bisher sehen wir ein wirklich gutes Fußballspiel.
17.
20:49
Die Gäste haben jetzt die Spielkontrolle übernommen. Doch der FCLS kann immer wieder kontern. An der Mittellinie erbobern sie den Ball und Alakouch kommt über die rechte Seite. Er sieht, dass in der Mitte Spielmann Platz hat und bringt eine schöne Hereingabe. Spielmann versucht es aus 14 Metern zentraler Position direkt, bringt den Ball aber nicht mehr aufs Tor. Der war jedoch sehr schwer zu nehmen.
15.
20:47
Es ist jetzt wirklich ein hin und her! Sion kommt über Zuffi in die gegnerische Hälfte, der aus dem Halbfeld eine Flanke hereinbringt. Zohouri kann nicht richtig klären und legt die Kugel Itaitinga auf. Aus neun Metern zieht er volley ab und trifft nur den Pfosten! Das hätte das 1:0 sein müssen.
14.
20:45
Auf der anderen Seite wird es ebenfalls gefährlich. Sanches macht die Kugel in der Offensive fest und setzt auf der linken Seite Mahou in Szene. Der linke Flügelspieler geht in den Sechzehner und versucht es aus 13 Metern spitzen Winkel. Er trifft jedoch nur das Außennetz.
12.
20:44
Die Großchance gehört den Gästen! Eine Ecke von der rechten Seite tritt Grgić mit rechts in den Strafraum. Itaitinga schraubt sich hoch und kann sich gegen drei Gegenspieler durchsetzen. Sein Kopfball aus sieben Metern setzt auf dem Boden auf und geht knapp über die Latte.
10.
20:42
Es ist ein durchaus unterhaltsamer Beginn, den man den Platzierungen nach nicht erwartet hätte. Beide versuchen über schnelle Zuspiele die Wege in die Offensive zu finden. Bisher fehlt die letzte Genauigkeit.
8.
20:38
Der FC Sion kommt besser rein. Nach einer nachlässigen Anfangsphase sind die Romands wacher und besser in den Zweikämpfen. Im Spiel nach vorne warten sie geduldig auf ihre Lücken.
6.
20:37
Doch auch die Gäste kommen zur ersten Torannäherung. Mahou verliert kurz vor dem eigenen Sechzehner unglücklich den Ball an Kevin Bua. Der geht sofort ins Zentrum und schließt aus 18 Metern ab. Sein Schuss ist jedoch zu zentral und kein Problem für Castella zwischen den Pfosten.
5.
20:36
Der erste Abschluss gehört ebenfalls den Hausherren. Von der rechten Seite zieht Mahou in die Mitte und versucht aus 20 Metern mit rechts abzuziehen. Sein Schuss missglückt ihm aber und die Kugel fliegt deutlich am Kasten vorbei in den Gästeblock.
4.
20:34
Die blancs kommen hier besser rein und wollen sofort früh stören. Im eigenen Ballbesitz suchen sie schnell den Weg nach vorne. Munterer Beginn des FCLS.
1.
20:32
Der Ball rollt und die Hausherren spielen direkt mutig nach vorne. Zwei mal versuchen sie es mit einer Hereingabe von der Grundlinie, bleiben jedoch hängen.
1.
20:31
Spielbeginn
20:19
Immerhin haben die Gäste in dieser Spielzeit gegen den FCLS noch nicht verloren. Ein Unentschieden und zwei Siegen kann der FC Sion gegen Lausanne-Sport vorweisen. Das letzte Mal, dass die blancs Sion schlagen konnten reicht bis April 2017 zurück. Doch eventuell könnten die Gastgeber den Wallisern heute Steine in den Weg legen.
20:16
Sion hätte vergangene Woche schon alles klar machen können, hat jedoch im direkten Verfolgerduell gegen Luzern klar verloren. Mit einer 3:1 Heimpleite ging man aus dem letzten Spieltag und ist so wieder tief im Abstiegsstrudel versunken. Insgesamt haben die Walliser aus den letzten zehn Spielen sechs Niederlagen eingefahren und konnten lediglich zwei gewinnen. Heute muss ein Dreier her, um sich weiter über dem Strich zu halten.
20:06
Für die Gäste, dem FC Sion, geht es hingegen noch um einiges. Mit 37 Punkten befinden sich die Walliser lediglich einen Punkt vor dem Relegationsplatz und direkten Konkurrenten FC Luzern. Ab jetzt haben es die Gäste selbst in der Hand. Gegen den Tabellenletzten steht heute ein Pflichtsieg auf dem Programm. Sollte parallel Luzern gegen die Young Boys Bern verlieren, wären die Sittener gerettet. Wenn sie heute jedoch Punkte liegen lassen, könnte das im Kampf um den Klassenerhalt mächtig teuer werden.
20:01
Für den FCLS ist die Saison gelaufen. Sie befinden sich abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und stehen schon seit einigen Spieltagen als sicherer Absteiger fest. Trotzdem verkauft sich das Team von Alain Casanova sehr gut. Die letzten zwei Spiele konnte man jeweils einen Punkt ergattern und das ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten FC Basel und den sicheren Meister FC Zürich. Heute möchten die Blancs ein letztes Mal in dieser Saison vor der heimischen Kulisse ihre aktuelle Form bestätigen.
19:55
Bei den Gästen sind es nur zwei Veränderungen in der Startelf. Dimitri Cavaré fehlt heute, dafür beginnt Marquinhos Cipriano. Die zweite Veränderung betrifft Gaëtan Karlen. Der Schweizer rotiert auf die Bank. Für ihn kommt Kevin Bua neu in die Startformation.
19:51
Die Aufstellungen sind da! Bei den Hausherren wird fleißig rotiert. Insgesamt vier Veränderungen sind in der Startelf zu verzeichnen. In der Verteidigung rückt Poundjé für Husic in die Startformation. Im Mittelfeld kommt Alakouch für Coyle neu rein und die Doppelspitze wird ausgetauscht. Anstatt Koyalipou und Amdouni, der heute fehlt, starten Spielmann und Sanches.
19:40
Hallo und herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag in der Super League. Tabellenschlusslicht FC Lausanne-Sport empfängt den FC Sion. Um 20:30 geht es los. Pünktlich vor Anpfiff startet der Liveticker zu dieser Partie.

FC Lausanne-Sport

FC Lausanne-Sport Herren
Stadt
Lausanne
Land
Schweiz
Gegründet
15.09.1896
Stadion
Stade de la Tuilière
Kapazität
12.544

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187