Funke Medien NRW
33. Spieltag
08.05.2022 16:30
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
4:0
Servette FC
Servette
1:0
  • Asumah Abubakar
    Abubakar
    38.
    Rechtsschuss
  • Dejan Sorgić
    Sorgić
    66.
    Rechtsschuss
  • Ibrahima N'Diaye
    N'Diaye
    82.
    Rechtsschuss
  • Nikola Čumić
    Čumić
    87.
    Linksschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
11.596
Schiedsrichter
Stefan Horisberger

Liveticker

90.
18:25
Fazit:
Der FC Luzern fährt einen hochverdienten Kantersieg ein und hat damit weiter intakte Chancen, Sion oder die Hoppers noch auf den Barrageplatz zu verdrängen! Im ersten Durchgang bissen sich die Inenrschweizer am Genfer Abwehrbollwerk noch die Zähne aus. Mehr durch Zufall rutschte vor der Pause ein Dräger-Weitschuss zu Asumah Abubakar durch, der frei vor Jérémy Frick ins linke Eck traf. Nach dem Seitenwechsel machte der FCL weiter Druck und belohnte sich mit drei Jokertoren. Spätestens mit dem Platzverweis gegen Kastriot Imeri leistete Servette kaum noch Gegenwehr.
90.
18:22
Spielende
90.
18:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90.
18:20
Mittlerweile ist es ein Schaulaufen der Gastgeber. Mit einem Mann mehr gelingen die Passstaffetten natürlich besonders gut.
87.
18:16
Tooor für FC Luzern, 4:0 durch Nikola Čumić
Es wird deutlich! Eine Kopfballverlängerung von Ibrahima N'Diaye kann Nicolas Vouilloz eigentlich stoppen. Dann lässt er sich vom anrauschenden Nikola Čumić aber doch noch den Ball abnehmen. Der Serbe hat freie Fahrt und umkurvt Jérémy Frick mit einem Schlenker nach links. Ein Tor und ein Assist - die Bilanz des 23-Jährigen nach seiner Einwechslung kann sich durchaus sehen lassen!
85.
18:16
Es bleibt nicklig. Die Akteure beider Mannschaften sind sich überhaupt nicht grün.
85.
18:15
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
85.
18:15
Gelbe Karte für Dimitri Oberlin (Servette Genève)
84.
18:13
Zählt das Tor? Stefan Horisberger wartet auf das Funksignal.
82.
18:12
Tooor für FC Luzern, 3:0 durch Ibrahima N'Diaye
Waas für eine tolle Kombination! Übr rechts kombinieren sich die Hausherren blitzschnell in den gegnerischen Sechzehner. Den Čumić-Steilpass von rechts schiebt Ibrahima N'Diaye mit der Fußspitze an Jérémy Frick vorbei.
82.
18:12
Mit einem Doppelwechsel nimmt Mario Frick weitere Sekunden von der Uhr. Christian Gentner läuft einmal um den gesamten Platz.
82.
18:11
Einwechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
82.
18:11
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Gentner
81.
18:11
Einwechslung bei FC Luzern: Nikola Čumić
81.
18:11
Auswechslung bei FC Luzern: Samuele Campo
80.
18:10
Zehn Minuten plus Nachspielzeit stehen noch auf der Uhr. Auf den Rängen wird bereits gefeiert.
79.
18:09
Gelbe Karte für Chris Bedia (Servette Genève)
Klasse Einsatz von Marvin Schulz, der Chris Bedia am eigenen Sechzehner das Leder wegspitzelt. Bedia zieht trotzdem noch durch und wird dafür verwarnt.
78.
18:09
Einwechslung bei FC Luzern: Ibrahima N'Diaye
78.
18:08
Auswechslung bei FC Luzern: Asumah Abubakar
77.
18:08
Einwechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
77.
18:08
Auswechslung bei Servette Genève: David Douline
77.
18:07
Einwechslung bei Servette Genève: Moritz Bauer
77.
18:06
Auswechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
77.
18:06
Einwechslung bei Servette Genève: Theo Valls
77.
18:06
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
76.
18:06
Der eingewechselte Chris Bedia gibt mit einem Schuss von der linken Strafraumkante immerhin ein Lebenszeichen ab. Der flache Ball wird zur Ecke abgefälscht.
73.
18:04
In Unterzahl wird es für die Genfer natürlich noch schwieriger. Sie scheinen nicht mal mehr zu einer Aufholjagd anzusetzen.
71.
18:01
Gelbe Karte für Filip Ugrinić (FC Luzern)
Der Gefoulte brüllt dem Übeltäter nach dem Foul ins Gesicht und holt sich ebenfalls Gelb ab.
71.
18:00
Gelb-Rote Karte für Kastriot Imeri (Servette Genève)
Das ist jetzt natürlich schön blöd von Kastriot Imeri, Sekunden nach der Verwarnung gleich wieder so hinzulangen! Dem Unparteiischen bleibt keine andere Wahl, als den Mittelfeldspieler unter die Dusche zu schicken.
70.
17:59
Gelbe Karte für Kastriot Imeri (Servette Genève)
Weiter muss Stefan Horisberger viele Diskussionen schlichten. Kastriot Imeri regt sich über den gelben Karton auf, nach dem Einsteigen an der Seitenlinie ist die Verwarnung aber vollkommen berechtigt.
68.
17:58
Der Treffer wird noch einmal wegen einer möglichen Abseitsstellung von Sorgić beim Querpass von Abubakar überprüft. Doch alles regelkonform.
66.
17:56
Tooor für FC Luzern, 2:0 durch Dejan Sorgić
Das ist wohl die Vorentscheidung! Den größten Anteil am Treffer hat Filip Ugrinić, der in der eigenen Feldhälfte den Gegenspieler per Hackentrick aussteigen lässt und dann steil in die Spitze zum startenden Asumah Abubakar spielt. Der Angreifer ist frei durch und legt quer für Dejan Sorgić, der nur noch einschieben muss!
65.
17:54
Viele Unterbrechungen momentan. Das kommt natürlich den Gastgebern entgegen.
63.
17:53
Eckball für Servette. Diesmal zirkelt Kastriot Imeri das Spielgerät vom Kasten weg. Im Sechzehner kommt es allerdings zu einem Gerangel, der ruhende Ball muss wiederholt werden.
61.
17:50
Kein Wunder, nimmt Mario Frick den ersten Wechsel vor. Dejan Sorgić soll wieder für mehr Entlastung sorgen. Auch Alain Geiger tauscht erstmals, bringt mit Chris Bedia und Dimitri Oberlin gleich zwei frische Angreifer.
60.
17:49
Einwechslung bei Servette Genève: Chris Bedia
60.
17:49
Einwechslung bei Servette Genève: Dimitri Oberlin
60.
17:49
Auswechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
60.
17:49
Auswechslung bei Servette Genève: Ronny Rodelin
59.
17:49
Einwechslung bei FC Luzern: Dejan Sorgić
59.
17:49
Auswechslung bei FC Luzern: Marko Kvasina
59.
17:48
Der FCL hat ein wenig den Faden verloren. Einen weiten Ball über den linken Flügel kann Martin Frýdek nicht mehr erreichen.
57.
17:46
Die Genfer werden mutiger. Timothé Cognat zieht im Mittelfeld die Fäden und strahlt große Spielfreude aus. Über die Klasse von Kastriot Imeri muss man nicht diskutieren.
55.
17:45
Wieder Latte! Diesmal zirkelt Imeri einen Corner von links direkt an das Aluminium. Marius Müller hätte allerdings auch die Fingerspitzen dazwischen gehabt.
54.
17:44
Kastriot Imeri knallt den ruhenden Ball aus halblinker Position frontal an den Querbalken!
53.
17:42
Hartes Einsteigen von Christian Gentner gegen Gaël Clichy. Da hätte man auch Gelb zeigen können. Immerhin dürfen sich die Gäste über einen aussichtsreichen Freistoß freuen.
51.
17:41
Eckball für den FCL. Asumah Abubakar setzt in der Zentale mit der Fußspitze nach und kann die Gefahr so tatsächlich am Leben halten. Marko Kvasina befindet sich im Rückraum aber mit dem Rücken zum Tor.
49.
17:39
Luzern bestimmt auch nach dem Seitenwechsel das Spielgeschehen. Marko Kvasina lässt sich bei seinem Antritt über die rechte Seite aber noch nach außen abdrängen.
47.
17:37
Sowohl Dräger als auch Sasso werden nach ihren Verwarnungen in der Rudelbildung unter der Woche fehlen. Luzern reist am Donnerstag nach Sion, Servette empfängt Lugano.
46.
17:35
Ohne personelle Änderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46.
17:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:22
Halbzeitfazit:
Der FC Luzern liegt nach 45 Minuten hochverdient in Führung. Die Innerschweizer legten von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Lange Zeit fehlte gegen hinten dicht gestaffelte Genfer die zündende Idee, bis ein Distanzversuch von Mohamed Dräger doch noch zu Asumah Abubakar durchrutschte. Im zweiten Durchgang wird die Frick-Elf sicher über mehr Räume verfügen, denn Servette muss nun aufmachen.
45.
17:20
Ende 1. Halbzeit
45.
17:20
Gelbe Karte für Mohamed Dräger (FC Luzern)
45.
17:20
Gelbe Karte für Vincent Sasso (Servette Genève)
45.
17:19
Gelbe Karte für Ronny Rodelin (Servette Genève)
Gegen Ende des ersten Durchgangs wird es noch einmal hitzig! Im Wegrutschen grätscht Ronny Rodelin unfreiwillig Marco Burch um. Im Anschluss kommt es zu einer Rudelbildung.
45.
17:18
Eine Umschaltgelegenheit für den FCL wird vom Linienrichter vereitelt, der wohl zu Unrecht die Fahne hebt. Der Luzerner ist genau an der Mittellinie gestartet.
45.
17:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
17:15
Gelbe Karte für Marco Burch (FC Luzern)
Marco Burch grätscht Moussa Diallo um, der im Anschluss behandelt werden muss. Seine Mitspieler nehmen Burch in Schutz, denn tatsächlich trifft der Verteidiger bei seinem Einsteigen überwiegend den Ball.
42.
17:13
Die Gastgeber spielen weiter mutig nach vorne. Wieder ist es Außenverteidiger Dräger, der sich in den Angriff einschaltet. Sein Flachschuss von der Strafraumkante kullert aber weit am langen Eck vorbei.
40.
17:12
Das sind vor allem schlechte Neuigkeiten für die Hoppers, die sich aktuell nur noch drei Punkte vor dem FCL befinden würden. Die Tordifferenz spricht allerdings klar für GC.
38.
17:09
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Asumah Abubakar
Plötzlich fällt ein Abpraller Asumah Abubakar vor die Füße! Der Treffer ist auf den ersten Blick höchst abseitsverdächtig. Doch dann wird ersichtlich, dass sich beim Weitschuss von Mohamed Dräger abseits des Geschehens ein Genfer das Abseits aufhebt. Abubakar nimmt den durchgerutschten Flachschuss von Dräger an und schiebt aus zehn Metern lässig in das linke Eck ein!
37.
17:08
Der FCL beißt sich im Spiel nach vorne weiter die Zähne aus. So vergehen die Minuten ohne nennenswerte Torraumszenen.
35.
17:06
Alain Geiger gibt am Spielfeldrand pausenlos Anweisungen. Der gebürtige Walliser ruft seine Mannschaft wieder zu größerem Mut auf.
33.
17:03
So passiv hat man Servette selten gesehen. Die Genfer ziehen sich nun schon seit einiger Zeit weit in die eigene Hälfte zurück.
30.
17:02
Fünf Mann versammeln sich um den Strafraum herum. Dann hat Filip Ugrinić mit dem Pass in den Rückraum eine Idee, Christian Gentner schiebt die Kugel aber genau in die Arme von Jérémy Frick. Der Goalie hat bislang zwar eine Menge zu tun, dabei handelt es sich aber fast ausschließlich um dankbare Aufgaben.
27.
16:58
Die Innerschweizer verfügen weiter über deutlich mehr Ballbesitz. Doch im Spiel nach vorne schleichen sich zu viele Ungenauigkeiten ein, so landet ein Steilpass auf Asumah Abubakar direkt im Seitenaus.
25.
16:55
Die Fans stehen auf und klatschen. Man spürt auf den Rängen, dass die Gastgeber ein wenig Antrieb in dieser Phase gut gebrauchen können.
24.
16:55
Weiter fehlt es dem FCL an Durchschlagskraft. Eine Ugrinić-Flanke landet genau in den Armen von Jérémy Frick.
22.
16:52
Eine flache Hereingabe von der linken Seite kann Kastriot Imeri aus dem Hinterhalt auf das lange Eck spitzeln. Marius Müller muss sich strecken!
20.
16:51
Mohamed Dräger bleibt nach einem Zweikampf liegen. Als die Kugel zu ihm in die Nähe kullert, steht er jedoch blitzschnell wieder auf. In einem fremden Stadion hätte es dafür Pfiffe gehagelt.
18.
16:49
Eine gute Viertelstunde ist gespielt. Die Gäste finden momentan ein wenig besser rein. Die Basis dafür liegt in der soliden Defensive, die die überfallartigen Luzerner Angriffe weitgehend entschärft.
16.
16:47
Toller Steckpass von Stevanović auf Alexis Antunes, der die Kugel aus halbrechter Strafraumposition aber am langen Eck vorbeischiebt.
15.
16:45
Plötzlich die Konterchance für Servette! Miroslav Stevanović hat auf rechts viel Platz und einige Anspieloptionen, entscheidet sich aber für den harmlosen Flachschuss in die Arme von Marius Müller.
14.
16:45
Asumah Abubakar kann einen hohen Ball in die Spitze tatsächlich elegant herunterpflücken. Allerdings lässt er sich dabei zu weit nach außen abdrängen.
12.
16:43
Die Gangart wird ein wenig härter. Mohamed Dräger reklamiert, dass Gaël Clichy ihm im Zweikampf mit dem Arm durch das Gesicht wischt.
10.
16:41
Filip Ugrinić geht auf dem Weg in den Sechzehner zu Fall. Doch da fädelt er vor allem selbst bei Timothé Cognat ein.
9.
16:40
Servette steht angesichts des frühen Luzerner Offensivdrangs nun deutlich tiefer, lässt die Innerschweizer erst einmal machen.
6.
16:38
Die Genfer verbuchen einen ersten Vorstoß, die Flanke von Miroslav Stevanović segelt jedoch bis zur gegenüberliegenden Torauslinie.
4.
16:35
Auch Marko Kvasina versucht es von der linken Strafraumseite mit einem Volleyschuss. Jérémy Frick ist zur Stelle.
3.
16:33
Christian Gentner kommt im Rückraum völlig frei zum Abschluss! Seine Direktabnahme segelt aber weit rechts vorbei.
2.
16:33
Die Gastgeber holen einen ersten Eckball heraus und führen diesen blitzschell aus. Von der ersten Minute an ist bei der Frick-Elf eine hohe Motivation zu erkennen.
1.
16:31
Mit Anstoß für die weiß gekleideten Gäste geht es los!
1.
16:31
Spielbeginn
16:13
Sion brachte den Auswärtssieg in Zürich soeben über die Zeit. Somit mutieren die Hoppers für den FCL zum Team, das es im Rennen um den direkten Klassenerhalt am ehesten einzuholen gilt. Sechs Punkte beträgt der Abstand momentan.
16:01
Bei Servette scheint die Luft bereits raus. Die Genfer kassierten zuletzt drei Niederlagen in Folge und lassen die Spielzeit gemütlich ausklingen. Allerdings stellten die Grenats im bisherigen Saisonverlauf so etwas wie eine Bestia Negra für den FCL da – von drei Aufeinandertreffen gingen zwei an Servette, eins endete remis. Vor allem auf Miroslav Stevanović sollten die Hausherren aufpassen, der Bosnier sammelte in drei Partien gegen Luzern schon fünf Scorerpunkte.
15:56
Die ärgsten Konkurrenten im Rennen um den direkten Klassenerhalt sind Sion und GC, die momentan im direkten Duell aufeinandertreffen. Zehn Minuten vor Schluss führen die Walliser mit 1:0.
15:50
Der Trend ist positiv. Allerdings braucht der FC Luzern trotz Rückrundenplatz Fünf weitere Punkte, um die Hypothek aus der schwachen Hinrunde wettzumachen. Am vergangenen Wochenende konnten die Innerschweizer Schlusslicht Lausanne mit einem 3:0-Erfolg auf zehn Zähler distanzieren, den Gang in die Barrage möchte man jedoch ebenfalls vermeiden. Dort würde man momentan auf Aarau treffen.
15:41
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Super League-Affiche zwischen dem FC Luzern und Servette Genève! Während es für die Genfer nur noch um die Goldene Ananas geht, braucht der FCL weitere Punkte im Rennen gegen den Abstieg. Um 16:30 Uhr ist Spielbeginn auf der Allmend.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

Servette FC

Servette FC Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Spitzname
Les Grenats
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084