Funke Medien NRW
22. Spieltag
19.02.2022 20:30
Beendet
FC Basel
FC Basel
3:0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0:0
  • Michael Lang
    Lang
    51.
    Rechtsschuss
  • Ádám Szalai
    Szalai
    66.
    Kopfball
  • Noah Katterbach
    Katterbach
    89.
    Kopfball
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
20.285
Schiedsrichter
Alessandro Dudic

Liveticker

90.
22:29
Fazit:
Nach einer Durststrecke von vier Partien ohne Sieg im eigenen Stadion, kann der FCB endlich wieder einmal zu Hause gewinnen. Das Team von Patrick Rahmen kann zufrieden sein mit dem heutigen Abend, an dem es sehr solide und dominant aufgetreten ist und das Spielgeschehen fast immer im Griff hatte. Besonders dominant waren die Bebbi in der zweiten Halbzeit, in der sie durch Michael Lang in der 51. Minute früh in Führung gingen, in der 66. durch Neuzugang Ádám Szalai auf 2:0 erhöhten und mit dem 3:0 in der 89. Minute durch Noah Katterbach ihre gute Leistung noch einmal unterstrichen. Die Basler hätten ja zusätzlich bereits in der 58. Minute die Chance auf das 2:0 gehabt. Diese nutzte Fabian Frei jedoch nicht, sondern traf vom Elfmeterpunkt nur die Latte. Lausanne seinerseits war besonders im zweiten Durchgang viel zu harmlos im Spiel nach vorne und geht deshalb heute Abend ein weiteres Mal zurecht als Verlierer vom Platz. Und dies, obwohl Alain Casanovas Team nach nun sechs Pflichtspielen ohne Sieg und nur 12 Punkten aus 22 Spielen auf dem letzten Rang steht und eigentlich unbedingt Punkte einfahren sollte. Für den FCB, der vergangene Woche gegen YB unterlag, war der Sieg heute Abend gleich doppelt wichtig: Einerseits für die Moral, andererseits aber auch, weil man jetzt in der Tabelle vorlegen konnte und YB damit morgen gegen GC punkten muss, um den zweiten Platz zurückerobern zu können. Wir dürfen deshalb gespannt darauf sein, wie die Spiele morgen ausgehen. Einen schönen Abend!
90.
22:22
Spielende
90.
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
22:20
Einwechslung bei FC Basel: Liam Chipperfield
90.
22:20
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
89.
22:16
Tooor für FC Basel, 3:0 durch Noah Katterbach
Der junge Deutsche trifft wundervoll per Kopf zum 3:0 und sorgt damit für die endgültige Entscheidung dieser Partie! Seinem Kopfball von der linken Seite und etwa fünf Metern Distanz zum Tor ging eine wundervolle Flanke von Joelson Fernandes vom rechten Flügel voraus. Das Zuspiel des zuvor Eingewechselten war perfekt getimt und präzise geschlagen. Damit unterstreichen die Basler nun ihre solide Leistung gegen ein zum Schluss sehr harmloses Lausanne.
87.
22:14
Gelbe Karte für Zeki Amdouni (FC Lausanne-Sport)
84.
22:14
Sechs Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit schwindet aufseiten der Gäste wohl etwas die Hoffnung auf einen Anschlusstreffer geschweige denn auf einen Punktgewinn. Alain Casanovas Team beisst sich besonders in dieser zweiten Halbzeit die Zähne an der Basler Hintermannschaft aus und kommt so zu praktisch keinen Torchancen mehr.
81.
22:12
Je zwei Wechsel auf beiden Seiten. Beide Coaches versuchen ihre Teams jeweils entsprechend ihrer aktuellen Situation zu ergänzen. So ist Basel nun etwas defensiver ausgerichtet, Lausanne hingegen würde natürlich gerne noch ein Tor oder besser zwei schiessen.
81.
22:11
Einwechslung bei FC Basel: Joelson Fernandes
81.
22:10
Auswechslung bei FC Basel: Fedor Chalov
81.
22:10
Einwechslung bei FC Basel: Matías Palacios
81.
22:10
Auswechslung bei FC Basel: Dan Ndoye
81.
22:09
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Brahima Ouattara
81.
22:09
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Hicham Mahou
81.
22:09
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Jean N'Guessan
81.
22:09
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Toichi Suzuki
78.
22:07
Zwölf Minuten sind regulär noch zu gehen im Joggeli und nach wie vor hat das Heimteam alles Griff. Das Team von Patrick Rahmen lässt gegen hinten kaum etwas anbrennen und nach ist es nach wie vor engagiert und such die Möglichkeiten auf das allfällige 3:0. Lausanne hingegen läuft die Zeit davon und je länger das Spiel es dauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Waadtländer auch im Sechsten Spiel unter Alain Casanova als Verlierer vom Platz gehen werden.
75.
22:04
Der Serbische Innenverteidiger lässt Hicham Mahou auflaufen und sieht dafür zurecht den Gelben Karton. Der Lausanner Aussenspieler muss nach dieser Aktion kurz gepflegt werden.
75.
22:02
Gelbe Karte für Strahinja Pavlović (FC Basel)
73.
22:01
Von Lausanne kommt auch eine gute Viertelstunde vor Schluss einfach zu wenig, als dass die wenigen mitgereisten Waadtländer Fans auf einen baldigen Anschlusstreffer hoffen könnten. Hierfür haben die Gäste einfach zu wenig Ideen aber vor allem zu wenig Offensivpower. Sie sind zwar bemüht, wirken aber oftmals ungefährlich und auch etwas zögerlich.
70.
21:58
Einwechslung bei FC Basel: Sergio López
70.
21:58
Auswechslung bei FC Basel: Michael Lang
67.
21:57
Unmittelbar nach seinem Treffer muss Szalai gepflegt werden, weil er sich offenbar nach seinem Kopfball am Handgelenk verletzt hat. Es sieht allerdings so aus, als könne der Offensivmann weiterspielen.
66.
21:54
Tooor für FC Basel, 2:0 durch Ádám Szalai
Jetzt können die Basler doch noch auf 2:0 erhöhen. Für Rot-Blau köpft der eingewechselte Debütant Szalai ein, nachdem Valentin Stocker tolle Vorarbeit geleistet hat. Der Kapitän der Bebbi setzt im Strafraum gegen Armel Zohouri nach und kann den Ball dann anschliessend quer durch den Strafraum auf den im Fünfmeterraum platzierten Ádám Szalai flanken. Dieser lässt Mory Diaw im Tor der Lausanner aus dieser kurzen Distanz dann keine Chance.
63.
21:52
Es ist erstaunlich wie minimal der Aufwand ist, den Lausanne hier trotz des Rückstandes betriebt. Die Westschweizer müssen unbedingt noch etwas aufs Gas drücken, wenn sie hier noch um einen Punkt spielen und nicht nur das 0:2 verhindern wollen.
60.
21:50
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Maxime Poundjé
60.
21:50
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Trazié Thomas
58.
21:45
Elfmeter verschossen von Fabian Frei, FC Basel
Routinier Frei läuft zum Elfmeter an und schiesst den Ball aber an die Latte! Zuvor war der Basler Mittelfeldspieler noch leicht ausgerutscht. Damit verpassen die Bebbi die Chance auf den unmittelbaren Doppelschlag, der ihnen etwas Sicherheit gebracht hätte. Es steht nach wie vor nur 1:0. Und es sei noch erwähnt: Fabian Freis Versuch war nicht der erste Elfmeter, der nicht ins Tor ging! Es ist bereits der vierte Strafstoss, den die Nordschweizer in dieser Spielzeit verschossen haben.
55.
21:45
Erneut kommt es zu einer heiklen Situation im Lausanner Strafraum. Dieses Mal hat Toichi Suzuki seinen Gegenspieler Mory Diaw zu Fall gebracht. Schiedsrichter Dudic lässt dabei zuerst weiterlaufen, wird dann aber von VAR Bieri aufgefordert, sich die Situation noch einmal anzuschauen. Und dann geht es nicht lange und Dudic entscheidet prompt auf Elfmeter...
52.
21:43
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Trae Coyle
52.
21:42
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Marvin Spielmann
51.
21:38
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Michael Lang
Nach 51. Minuten zimmert Lang das Spielgerät aus gut 16 Metern mit dem rechten Fuss in linke Eck. Die Lausanner sind dabei etwas perplex, denn eigentlich waren sie von einer Abseitsposition Langs ausgegangen, die dann auch vom VAR überprüft wird. Dieser entscheidet sich dann allerdings dafür, dass Langs Treffer zählt, da dieser zwar zuvor im Abseits stand, weil die Kugel aber von Kollege Chalov zurück auf den freistehenden Lang spickt, ist es zu einer neuen Spielsituation gekommen, in der Lang eben nicht mehr im Offside steht und sein Tor damit regulär ist. Etwas kurios aber nichtsdestotrotz läuft es für den FCB so, wie er sich das in der Kabine wohl auch vorgenommen hat
49.
21:38
Wie erwartet, sind es die Basler, die auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spieldiktat an sich reissen und auch sofort den Zug aufs gegnerische Tor suchen. Bislang gleichen sich die Bilder aber noch mit jenen von vor der Halbzeitpause, denn Lausanne ist nicht etwa unachtsamer aus der Kabine gekommen, sondern ist nach wie vor sehr wach und verteidigt gut.
46.
21:34
Der Ball rollt wieder in Basel! Das Heimteam hat zum Beginn des zweiten Durchgangs bereits einen ersten Wechsel vorgenommen: Anstelle von Darian Males spielt nun Neuzugang Ádám Szalai. Er kam in der Winterpause von Mainz.
46.
21:33
Einwechslung bei FC Basel: Ádám Szalai
46.
21:32
Auswechslung bei FC Basel: Darian Males
46.
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:21
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit geht ohne Nachspielzeit pünktlich nach 45 Minuten zu Ende. Besonders vom FCB ist in diesem ersten Durchgang weniger gekommen als man erwartet hatte, ja als man erwarten durfte. Das Heimteam ist zwar spielbestimmend, auf den letzten rund 30 Metern fehlt es den Bebbi aber noch an Durchsetzungskraft und auch der nötigen Kreativität, um sich gegen ein tief und kompakt stehendes Lausanne durchsetzen zu können. Der Matchplan der Gäste scheint hingegen bisher gut aufzugehen. Sie haben hinten bislang dicht halten können und nach vorne gab es doch den ein oder anderen Nadelstich, der, wenn man etwas Glück hat, auch mal zu einem Tor führen könnte. Wir können nun gespannt darauf sein, ob der FCB nach der Pause noch einmal einen Zacken zulegen kann und damit für klare Verhältnisse und insofern auch für Tore sorgt, oder ob allenfalls sogar Lausanne der Führungstreffer gelingt. Bis gleich!
45.
21:16
Ende 1. Halbzeit
43.
21:15
Nicht das erste Mal schleicht sich in der Basler Innenverteidigung eine kleine Unkonzentriertheit ein. Vielleicht handelt es sich aber auch noch um Abstimmungsprobleme zwischen Andy Pelmard und dem Neuzugang Strahinja Pavlović, die sich nun ja erst ein paar Tage kennen und noch nie zusammen gespielt haben.
40.
21:13
Gute fünf Minuten vor der Halbzeitpause zappelt das Leder doch ein erstes Mal im Kasten des FC Lausanne-Sport. Das Tor zählt allerdings nicht, weil der vermeintliche Torschütze Darian Males deutlich im Abseits stand, was auch in der Wiederholung gut erkennbar ist. Insofern: Gute Arbeit des Schiedsrichtergespanns.
39.
21:11
Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
38.
21:10
Die Statistik von bis dato rund zehn abgegebenen Schüssen ist eigentlich nicht unbeachtlich. Bedenkt man allerdings, dass die meisten davon von ausserhalb des Strafraums kamen und für die beiden Goalies grundsätzlich keine Probleme darstellten, so ist diese Zahl insofern wiederum zu relativieren.
35.
21:08
Jetzt hat der FCB die Kadenz in Sachen Offensive etwas erhöht. Chancen blieben aber nach wie vor aus. Das Spiel ist bislang ingesamt sehr chancenarm und noch kein wirklicher Leckerbissen.
32.
21:05
Ja, vielleicht könnte es so gehen: Für einmal fasst sich Basels Liam Millar ein Herz und versucht es aus rund 25 Metern mit einem Schlenzer. Dieser fliegt aber trotz drall nach innen relativ klar am Kasten von Diaw vorbei ins Aus. Es geht weiter mit Abstoss.
31.
21:04
Zwingend sind die Abschlüsse und Abschlussversuche der Bebbi nach wie vor nicht. Wenn es darum geht, bis auf rund 70 Meter etwas zu kreieren, sieht das beim Team von Patrick Rahmen relativ gut aus. Auf den letzten rund 30 Metern schleichen sich dann immer wieder Ungenauigkeiten und auch eine etwas komplizierte Spielweise ein. Si wird das aktuell noch nichts mit der Führung für Rot-Blau.
31.
21:04
Zwingend sind die Abschlüsse und Abschlussversuche der Bebbi nach wie vor nicht. Wenn es darum geht, bis auf rund 70 Meter etwas zu kreieren, sieht das beim Team von Patrick Rahmen relativ gut aus. Auf den letzten rund 30 Metern schleichen sich dann immer wieder Ungenauigkeiten und auch eine etwas komplizierte Spielweise ein. Si wird das aktuell noch nichts mit der Führung für Rot-Blau.
28.
21:01
Kommen die Lausanner mal in die Nähe des Basler Tors, dann wird es schnell einmal etwas brenzlig. Allerdings kommt es sehr selten überhaupt dazu, denn die Westschweizer spielen im Aufbau sehr ungenau und ingesamt sehr passiv. Ihr Ziel scheint es ganz klar zu sein, primär keine Tore zu kassieren. Selber ein Tor zu schiessen oder zumindest etwas mehr Kontrolle über die Partie zu erlangen, scheint eher sekundär.
25.
20:59
Nun führt eine Unsicherheit von Basel-Debütant Pavlović zu einem weiteren Aufreger in der Lausanner Offensive. Die Gäste können nämlich vom Patzer des Serben profitieren und sofort Zug aufs gegnerische Tor machen. Am Schluss des Angriffs der Westschweizer steht dann Mahou, dessen Versuch aber noch von einem Basler Verteidiger zum Eckball geklärt werden kann.
22.
20:54
Basel spielt von einer Seite zur anderen, findet dabei aber im Moment weder durchs Zentrum noch über die Flügel einen Weg Richtung Lausanner Tor. Das Gästeteam verteidigt derzeit souverän und geschlossen und lässt kaum Chancen zu.
19.
20:53
Nach knapp 20 gespielten Minuten ist der FCB nun eindeutig die spielbestimmende Mannschaft im Joggeli. Die Bebbi haben deutlich mehr Ballbesitz und müssen jetzt einfach die richtige Balance zwischen Geduld und Offensivengagement finden. Lausanne steht sehr tief und macht die Räume in der eigenen Platzhälfte für Basel sehr eng. Deshalb gilt es für Rot-Blau, möglichst viel Raum zu provozieren und zuzuschlagen, sobald sich eine Lücke in der Abwehr auftut.
16.
20:49
Jetzt ist es doch Suzuki, der die erste Gelbe Karte in dieser Partie zu sehen bekommt. Das überrascht insofern nicht, als dass der Aussenläufer der Gäste bereits früh durch seine zwei Fouls an Ndoye aufgefallen ist.
16.
20:47
Gelbe Karte für Toichi Suzuki (FC Lausanne-Sport)
13.
20:46
Der erste heikle Torschuss geht auf das Konto der Lausanner, die nun auch ein erstes Mal gefährlich vor Heinz Lindner aufgetaucht sind, der sich bei diesem ersten Schuss aufs Tor ein erstes Mal auszeichnen kann. Zwar kann er die Kugel nicht sofort unter Kontrolle bringen, beim Nachfassen hat er sie dann aber sicher in seinen Händen.
10.
20:42
Jetzt muss Mory Diaw ein erstes Mal eingreifen. Der Torhüter der Gäste beweist im Duell gegen den in den Strafraum der Lausanner eingedrungenen Lang, dass er wach ist und klärt dabei mit den Beinen ins Toraus. Richtig gefährlich wurde es dabei aber nicht, zumal Lang aus relativ spitzem Winkel und nicht direkt aus nächster Nähe abschloss.
7.
20:40
Lausannes Toichi Suzuki wird nach einem wiederholten Foul an Gegenspieler Dan Ndoye erstmals von Alessandro Dudic ermahnt. Gelbwürdig war der übereifrige Einsatz des Lausanners aber sicherlich noch nicht.
4.
20:36
Beide Mannschaften bringen die ersten Minuten dieses Spiels ruhig hinter sich. Nach vier Minuten gab es noch keine Aufreger.
1.
20:32
Auf geht's im St. Jakob-Park! Der FCB spielt wie gewohnt in Rot-Blau, Lausanne ganz in Weiss.
1.
20:31
Spielbeginn
20:29
Gepfiffen wird das heutige Spiel wie bereits zu Beginn erwähnt von Alessandro Dudic. Seine Assistenten heissen Jan Köbeli und Bastien Lengacher. David Huwiler ist Vierter Offizielle und als VAR ist Alain Bieri im Einsatz.
20:28
In wenigen Minuten geht es los in Basel! Beim Heimteam steht heute der 20-jährige und 194cm grosse Pavlovic ein erstes Mal von Beginn weg auf dem Feld. Der Serbische Innenverteidiger wechselte vor kurzem leihweise vom AS Monaco zu den Bebbi.
20:03
Auch die Gäste aus Lausanne gehen mit einem Negativerlebnis im Rücken in die heutige Begegnung. Trotz Trainerwechsel hat das aktuelle Schlusslicht der Credit Suisse Super League heute vor einer Woche gegen GC seine fünfte Niederlage in Folge eingezogen. Das Team von Alain Casanova kommt auch im neuen Jahr einfach nicht richtig auf Touren. Zum Rückrundenauftakt verlor man zu Hause gegen St. Gallen klar mit 1:5. Dann folgte eine weitere, wenngleich knappe Auswärtsniederlage im Romand-Derby gegen Servette (0:1) und am 8. Februar flog Lausanne gegen Yverdon-Sport gar mit einer 0:1-Niederlage aus dem Cup. Nach dieser Niederlage gegen GC von letztem Samstag soll nun heute gegen den FCB mindestens ein Punkt her. Und dabei kommt den Westschweizern dieser Gegner unter Umständen sogar sehr gelegen, denn der FCB hat in den letzten vier Duellen gegen die Waadtländer nie gewinnen können. Viermal spielten die beiden Teams Unentschieden. Allerdings hat Lausanne seit mehr als 20 Jahren nur eines von 34 Duellen gegen die Nordschweizer für sich entschieden.
19:53
Der FC Basel hat nach der Niederlage gegen die Berner Young Boys am letzten Sonntag einiges gut zu machen. Es war ein frustrierender Nachmittag für den FCB, bei dem es für beide Mannschaft um sehr viel ging. Ein Unentschieden hätte weder dem amtierenden Meister noch den Baslern etwas gebracht, also hiess es für beide Teams: Ein Sieg muss her. Aber nach spätestens einer Stunde knickte das Spiel der Gäste aus der Nordschweiz mit der roten Karte gegen Wouter Burger ein. Bis zu diesem Zeitpunkt stand es im Wankdorf in Bern noch 1:1. Und dies, nachdem die Basler durch Michael Lang in der 22. Minute in Führung gegangen waren und die Berner in der 39. durch Sierro ausglichen. Nur neun Minuten nach dem Platzverweis gegen Rot-Blau fiel das 2:1 und nur zwei Minuten danach brach Siebatcheu dem Team von Patrick Rahmen mit dem 3:1 das Genick. Zwar kassierte YBs Garcia in der 80. Minute ebenfalls einen roten Karton - was definitiv unterstrich, dass es ein hart umkämpftes Spiel war - doch die Basler kamen nicht mehr zurück und stehen nun nach diesem Spiel auf dem dritten Zwischenrang. Die Berner haben zwei Punkte Vorsprung auf die Nordschweizer, der Leader Zürich bereits 12.

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fussball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC Lausanne-Sport

FC Lausanne-Sport Herren
Stadt
Lausanne
Land
Schweiz
Gegründet
15.09.1896
Stadion
Stade de la Tuilière
Kapazität
12.544