Funke Medien NRW
14. Spieltag
15.12.2021 20:30
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
1:1
FC Basel
FC Basel
1:1
  • Meschack Elia
    Elia
    20.
    Rechtsschuss
  • Liam Millar
    Millar
    37.
    Linksschuss
Stadion
Stadion Wankdorf
Zuschauer
20.912
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90.
22:32
Fazit:
Der FC Basel holt auch mit etwas Glück einen Punkt in Bern und hält YB damit auch weiterhin auf Abstand. Die Berner werden sich nach Abpfiff über die vielen vergebenen Chancen ärgern. Da wären zum einen die zahlreichen Möglichkeiten aus der ersten Halbzeit, dann aber natürlich auch der verschossene Elfmeter von Ngamaleu in der 55. Minute. Und zum Schluss war es dann der Torschütze zum 1:0, Meschack Elia, der erneut unglücklich agierte und an der Torumrandung der Basler scheiterte. Insgesamt waren die Chancen auch im zweiten Durchgang alles andere als rar, weshalb YB sicherlich - trotz der vielen Verletzten und obwohl es zum Schluss des zweiten Durchgangs etwas abgebaut hat – alles in allem die bessere Mannschaft war und so den Dreier eigentlich in der Bundesstadt hätte halten sollen. So aber sieht es tabellarisch und nach 17 Spielrunden in der Credit Suisse Super League wie folgt aus: Der FC Zürich steht mit 37 Punkten bereits und definitiv als Wintermeister fest, denn der FC Basel hat nach der heutigen Begegnung 32 Punkte. YB verbleibt derweil zwischenzeitlich auf dem vierten Rang mit 29 Punkten und hat damit einen Zähler weniger auf dem Konto als der FC Lugano auf dem dritten Platz.
90.
22:25
Spielende
90.
22:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
22:24
Mit Ablauf der 90 Minuten knallt noch einmal ein Schuss der Berner an den Pfosten des Basler Gehäuses. Es war Torschütze Elia, der sich aus gut zwanzig Metern ein Herz fasste und per Volley abschloss. Aber dem Meister fehlt heute Abend wohl einfach auch das nötige Glück, um die drei Punkte in Bern zu halten.
87.
22:19
Gelbe Karte für Wouter Burger (FC Basel)
84.
22:17
Rund sechs Minuten vor Schluss scheint es so, als sei auch bei den Bernern etwas die Luft draussen. Allzu viel Druck kommt nicht mehr von Gelb-Schwarz, das hier aber eigentlich einen Dreier und nicht nur ein Unentschieden möchte.
81.
22:16
Einwechslung bei FC Basel: Wouter Burger
81.
22:16
Auswechslung bei FC Basel: Jordi Quintillà
81.
22:15
Einwechslung bei FC Basel: Sebastiano Esposito
81.
22:15
Auswechslung bei FC Basel: Dan N'Doye
80.
22:15
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nico Maier
80.
22:14
Zehn Minuten vor Schluss nimmt David Wagner einen Doppelwechsel vor und verstärkt damit noch einmal die Offensive.
80.
22:14
Auswechslung bei BSC Young Boys: Silvan Hefti
81.
22:14
Und Patrick Rahmen tut es Wagner gleich. Auch er wechselt zweimal.
80.
22:14
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
80.
22:14
Auswechslung bei BSC Young Boys: Fabian Rieder
78.
22:13
Dass der FCB nicht seinen besten Tag erwischt hat, zeigt sich immer wieder und vor allem im Spiel nach vorne. Dieses Mal lädt Lustenberger die Nordschweizer mit einem leichtfertigen Fehlpass geradezu zu einem Angriff ein. Dieser findet aber ein jähes Ende, denn die Basler geben die Kugel ebenso schnell wie leichtfertig wieder her.
75.
22:09
Patrick Rahmen verstärkt sein Mittelfeld mit Darian Males. Für ihn verlässt Palacios das Spielfeld. Er hatte in der 41. Minute beinahe einen Torerfolg. Sein Schuss flog dann aber an die Latte statt ins Tor.
75.
22:07
Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
75.
22:07
Auswechslung bei FC Basel: Matías Palacios
72.
22:06
Obwohl von den Baslern offensiv in dieser Halbzeit sehr wenig kommt, muss doch gesagt werden, dass die Gäste defensiv ganz solide agieren. Sie lassen in der Zwischenzeit nur noch relativ wenig zu und konnten den Berner etwas den Wind aus den Segeln nehmen.
69.
22:03
Was ist denn heute Abend mit den Ergänzungsspielern los? Jetzt sieht bereits ein zweiter eine Gelbe Karte, der eigentlich gar nicht direkt ins Spiel involviert ist. Nach Zesiger trifft es den Basler Esposito, der sich beim Einwärmen an der Seitenlinie eine Unsportlichkeit zu Schulden kommen lässt und dafür den Gelben Karton sieht.
69.
22:01
Gelbe Karte für Sebastiano Esposito (FC Basel)
68.
22:01
Und der Druck der Berner bleibt auch gute zwanzig Minuten vor Schluss hoch. Der FC Basel hat sich in der Zwischenzeit relativ weit in die eigene Platzhälfte fallen gelassen.
65.
21:58
Und wo bleibt eigentlich der FC Basel? Der Auffälligste in den Reihen der Nordschweizer ist nach wie vor der Torschütze Millar. Ansonsten kann sich keiner der Weissen wirklich und nennenswert in Szene setzen. Die Basler können aktuell froh sein, dass es nach wie vor 1:1 steht.
62.
21:56
Der glücklos gebliebene Ngamaleu verlässt das Spielfeld und steuert vor lauter Frust sogleich die Kabine an. Das war ein bitterer Abend für den Stürmer, der eigentlich gleich mehrere Tore hätte schiessen müssen.
62.
21:55
Einwechslung bei BSC Young Boys: Quentin Maceiras
62.
21:55
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
61.
21:55
Jetzt muss Schiedsrichter San Cédric Zesiger, der eigentlich auf der Bank sitzt, verwarnen. Der Berner hatte etwas ins Spiel gerufen, wofür er die Gelbe Karte sieht.
61.
21:54
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (BSC Young Boys)
58.
21:53
Obwohl YB nicht mehr ganz so dominant auftritt wie noch im ersten Durchgang, sind es doch wieder die Berner, die dieses Spiel im Griff haben und die immer gefährlicher werden.
57.
21:52
Gelbe Karte für Nicolas Ngamaleu (BSC Young Boys)
55.
21:48
Elfmeter verschossen von Nicolas Ngamaleu, BSC Young Boys
Ngamaleu, der heute schon etliche Chancen hat liegen lassen, läuft gegen Lindner an und verschiesst! Lindner fliegt in die richtige, nämlich in die linke Ecke und pariert den Ball vom YB-Schützen ohne Probleme. Kein guter Abend für Ngamaleu, der eine weitere hundertprozentige Chance auslässt.
54.
21:48
Der zweite Durchgang beginnt deutlich ruhiger, als der erste zu Ende gegangen war. In diesem Moment kommt es aber zu einer ersten aufregenden Szene! Schiedsrichter Fedayi San wird nach draussen gebeten, er soll sich ein mögliches Handspiel noch einmal ansehen. Und tatsächlich, der Schiedsrichter entscheidet auf Handspiel - es gibt Elfmeter für YB!
51.
21:43
Gelbe Karte für Vincent Sierro (BSC Young Boys)
48.
21:41
Erneut setzt sich Nicolas Ngamaleu mit einem Abschluss ins Szene! Aber wieder bleibt der Offensivmann glücklos. Sein Rechtsschuss aus zwanzig Metern und zentraler Position rollt knapp am rechten Pfosten vorbei.
46.
21:38
Der Ball rollt wieder in Bern! Beide Mannschaften starten so in den zweiten Durchgang, wie sie den ersten beendet hatten. Wechsel gab es also keine.
46.
21:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:25
Halbzeitfazit:
Eine hochattraktive erste Halbzeit in Bern ist zu Ende gegangen und wehmütig können an dieser Stelle nur die Berner sein, denn eigentlich sollten sie hier mit 3:1 oder gar mit 4:1 in Führung liegen. So steht es aber 1:1 und dies, nach dem die Hausherren im Wankdorf bis zum Tor der Basler den Takt angegeben haben, so nach 20 Minuten in Führung gegangen sind und erst nach dem Treffer von Millar in der 37. Minute das Ganze gekippt ist und es plötzlich der FC Basel war, der den Meister unter Druck setzte. Für den zweiten Durchgang können wir uns nur erhoffen, dass es weiterhin zu so vielen guten Möglichkeiten kommt und dass hoffentlich auch noch das ein oder andere Tor fällt. Die Weichen sind hierfür auf jeden Fall gestellt. Bis gleich!
45.
21:20
Ende 1. Halbzeit
45.
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
21:18
Kanga kann nicht weiterspielen. Der Stürmer muss Platz machen für seinen Kollegen Siebatcheu. Er ist der Berner mit den meisten Toren auf dem Konto.
44.
21:17
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jordan Siebatcheu
44.
21:17
Auswechslung bei BSC Young Boys: Wilfried Kanga
43.
21:16
Es kommt zu einem etwas längeren Spielunterbruch, weil Kanga gepflegt werden muss. Noch ist nicht klar, ob der Stürmer weiterspielen kann.
41.
21:14
Latte! Basels Palacios zirkelt den Ball mit einem schönen Schlenzer von der linken Seite an das Quergebälk des Berner Tors! Da hatte Zbinden Glück, denn so ein Schuss kann sich im richtigen Moment auch mal senken und in die Maschen fliegen. So aber steht es nach wie vor 1:1 zwischen YB und Basel.
40.
21:14
Und plötzlich ist das Spiel hier ein anderes: Der FC Basel ist zurück und nun ist er es, der die Berner gehörig unter Druck setzt. Fünf Minuten sind derweil noch zu gehen bis zum Pausentee.
37.
21:09
Tooor für FC Basel, 1:1 durch Liam Millar
Liam Millar startet an der Mittellinie und zieht alleine an der linken Abwehrseite der Berner vorbei, um im Strafraum dann mit einem gut platzierten Linksschuss das Spielgerät via Innenpfosten im Tor zu versenken. Tolle Einzelaktion des in dieser Situation stinkfrech agierenden Kanadiers! Schattenseite des Tors: Während des Torjubels wird Pajtim Kasami von einem Feuerzeug im Gesicht getroffen. Das Geschoss kam wohl von einem Berner Fan.
34.
21:08
Die Berner stehen zudem enorm hoch, lassen die Basler kaum ihr Spiel aufziehen und zwingen sie immer wieder zu Ballverlusten. Nicht so in der aktuellen Situation, in der sich die Gäste für einmal wunderschön in die gegnerische Spielhälfte kombinieren. Der Angriff der Bebbi endet allerdings mit einer Flanke, die in den Armen des 19-jährigen Zbinden landet.
31.
21:05
Nach einer guten halben Stunde muss festgehalten werden, dass der amtierende Schweizer Meister diese Partie im Griff hat und eigentlich höher führen müsste als mit 1:0. Die Berner treten mit viel Spielwitz, mit Tor- und Chancenhunger und mit viel Tempo auf, womit sie die Basler Hintermannschaft immer wieder zu überfordern wissen.
28.
21:03
Was war das für eine irre Aktion der Berner! Zuerst löst Goalie Zbinden mit einem hohen Ball auf Elia aus. Der kleingewachsene Stürmer verlängert dann mit dem Kopf in die Tiefe, wo Kanga noch vor Lindner an die Kugel kommt und diese über den Basler Schlussmann lupft, worauf sie in Richtung Tor kullert. Doch bevor sie in dieses rollt, ist es der herangerutschte Petretta, der sie noch mit einem Fuss an den Pfosten ablenken kann, von wo aus sie zurück ins Spielfeld spickt und in Basler Besitz kommt. Verrückte Szene!
27.
21:00
Gelbe Karte für Matías Palacios (FC Basel)
24.
20:57
YB powert weiter und kommt mit Rieder zur nächsten hochkarätigen Chance, die Lindner mit einer starken Parade zum Eckball abwehren kann! Rieder Schuss kam aus zentraler Position und rund 17 Metern.
23.
20:56
Keine drei Minuten nach dem Führungstreffer fällt beinahe das zweite Berner Tor! Dieses Mal war es wieder Ngamaleu, der das Leder nicht in den Maschen von Lindners Kasten unterbringen kann. Stattdessen katapultierte er es mit einem satten Rechtsschuss an den rechten Pfosten, von wo aus der Ball an Lindners Arm spickt. In der Folge wird es dann nicht weiter gefährlich, weil die Basler doch noch klären können.
20.
20:53
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Meschack Elia
Elia verwandelt nach einem Eckball von Rieder und einem darauffolgenden Gestochere im Strafraum der Gäste aus rund sieben Metern und mit einem sauberen Flachschuss ins Tor der Basler! Der Pass auf Elia kam vom mit dem Rücken zum Tor stehenden Kanga, der das Spielgerät auf den praktisch freistehenden Elia passte, worauf dieser nur noch direkt mit rechts einzuschieben brauchte.
18.
20:51
Wilfried Kanga schliesst eine erstes Mal ab und scheitert nur knapp am sehr gut reagierenden Lindner, der den scharfen Linksschuss des Stürmers aus halblinker Position gut nach draussen abwehrt. YB macht das gut, sucht immer wieder den direkten Zug zum Tor.
15.
20:49
Debutant Zbinden im Tor der Berner jetzt mit einer ersten Unsicherheit! Eine Flanke der Berner müsste der Goalie eigentlich pflücken, versucht dies auch, kann den Ball in der Luft aber nicht festhalten. Zum Glück für ihn ist Lustenberger zur Stelle, der gegen Cabral zur Ecke klärt.
12.
20:46
Riesenmöglichkeit für Nicolas Ngamaleu! Den muss der Berner Offensivmann eigentlich in die Maschen köpfen! Nach einer wundervollen Flanke von Lefort von der linken Seite ist Ngamaleu im Strafraum der Berner völlig in Vergessenheit geraten und kann dann aus rund fünf Metern ganz frei den Ball in Richtung Tor köpfen. Aber eben, die Kugel fliegt dann knapp am Kasten der Basler vorbei. Aiaiaia...
9.
20:43
Erneuter Eckball für die Berner. Und wieder ist es Sierro, der den Ball mit dem rechten Fuss von der rechten Corner-Flagge zur Mitte schlägt, so dass das Spielgerät etwas von Linder wegfliegt. Und es findet in dieser Situation auch den Kopf eines Mitspielers, dieser bringt es dann aber zu wenig wuchtig und vor allem zu wenig präzis auf den Kasten des Basler Goalies Lindner, so dass dieser ohne grosse Probleme parieren kann.
7.
20:41
YB wirkt in diesen ersten sieben Minuten wacher, agiler. Die Berner haben gefühlt mehr Ballbesitz und vor allem hatten sie schon das ein oder andere Mal ein gutes Auge für das Spiel in die Offensive, während die Basler dem gegnerischen Kasten noch nicht wirklich gefährlich nahe kamen.
4.
20:38
Gute Möglichkeit jetzt für die Berner! Ein Freistoss von der linken Seite von Sierro fliegt auf den Kopf von Lustenberger und von dort aus dann knapp am rechten Pfosten vorbei. Da wurde es ein erstes mal nicht gerade heiss, aber zumindest ziemlich warm vor Lindners Kasten. Und das notabene bei Minustemperaturen in der Bundesstadt.
3.
20:36
Das Spiel beginnt mit auffällig vielen hohen Bällen. Immer wieder fliegt das Spielgerät hoch in die Luft. Schöne Ballstafetten gab es hingegen noch keine zu sehen.
1.
20:33
Der Auftakt im Wankdorf ist erfolgt! Es kann losgehen mit dem Verfolgerduell zwischen YB und Basel.
1.
20:33
Spielbeginn
20:30
Die letzte Begegnung der beiden Teams datiert übrigens vom 29.08. Damals gab es in Basel ein 1:1.
20:24
In wenigen Minuten ist Anpfiff in Bern. Schiedsrichter des heutigen Spiels ist Fedayi San. Ihm assistieren Bekim Zogaj und Marco Zürcher an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Nico Gianforte und als VAR fungiert Lionel Tschudi.
20:22
Noch eine Bemerkung zu den Fans des FC Basel, über die heute in den Medien berichtet wurde: Bekanntlich werden die letzten beiden Meisterschaftsrunden ohne Gästefans in den Gästesektoren stattfinden. Das hat die SFL angesichts der aktuellen Corona-Lage so bestimmt. «Die Auswärtsfans reisen zumeist in hoher Anzahl in Extrazügen an die Auswärtsspiele, was in der heutigen epidemiologischen Situation nicht mehr zu verantworten ist», so die Begründung der Swiss Football League. Und dennoch: Heute Nachmittag sind einige Fans des FC Basel nach Bern gereist, um sich dort zuerst in der Innenstadt zu treffen und dann zum Stadion zu marschieren. Der Aufenthalt mancher Basler Fans in Bern war aber sehr kurz, denn am Bahnhof hatten sich auch zahlreiche Polizisten der Berner Kantonspolizei eingefunden, die gewisse Fans zur direkten Umkehr anhielten und sie dafür sogar zum nächsten Zug zurück nach Basel eskortierten.
20:15
Die Verletztenliste der Basler ist derweil zum Glück nicht so lang. Patrick Rahmen fehlt Padula. Zudem waren Xhaka und Zhegrova vor der Partie fraglich. In der Zwischenzeit wurde klar, dass auch sie nicht zum Einsatz kommen werden. Weder Xhaka noch Zhegrova stehen im Aufgebot von Rot-Blau.
20:13
Wenn man über die Ausgangslage spricht, dann gehört da auch stets der Blick auf die Personalabteilungen der beiden Mannschaften dazu. Da zeigt sich auf den beiden Seiten ein etwas anderes Bild: Nachdem bei den Bernern nach sehr langer Verletzungspause endlich Fabian Lustenberger wieder im Einsatz stehen konnte, wurde am Wochenende klar, dass zwei andere Teamstützen länger ausfallen werden: Michel Aebischer, der zwischenzeitlich auch die Kapitänsbinde der Berner trug, und Guillaume Faivre, der den verletzten Stammgoalie von Ballmoos vertreten hatte, werden dem Meister in den beiden letzten Spielen vor der Winterpause nicht zur Verfügung stehen. Auf der Verletztenliste YBs sind zusätzlich folgende Spieler aufgeführt: Fassnacht, Garcia, Mambimbi, J. Monteiro, Nsame, Petignat und der bereits erwähnte von Ballmoos. Für Guillaume Faivre wird bei den Bernern heute Abend der 19-jährige Leandro Zbinden zwischen den Pfosten stehen. Es ist sein erstes Profispiel überhaupt. Auf der Bank sitzt derweil Nicholas Ammeter, der gegen Sion am Wochenende für Faivre eingewechselte wurde und kurze Zeit später seiner erstes Gegentor kassierte.
20:06
Damit haben wir also folgende Ausgangslage: YB will, nachdem es nach zwei Niederlagen in Folge am Wochenende zurück auf die Siegesstrasse gefunden hat, an die Leistung vom Wochenende anknüpfen und dem Leader Zürich und dem FCB möglichst auf den Versen bleiben. Der FCB seinerseits möchte nach zwei Spielrunden ohne Sieg zurück zum Siegen finden und so den Abstand auf den FC Zürich so klein wie möglich halten, um ihn allenfalls noch vom Thron des Wintermeisters zu stossen. Dafür brauchen die Bebbi aber eben einen Dreier heute Abend.
20:03
Während die Berner also aus den letzten drei Meisterschaftsspielen lediglich drei Punkte holten, verlor der FC Basel zwar keines der drei letzten Spiele, holte aber seinerseits auch nur einen Sieg. Und zwar gewannen die Bebbi gegen den FC Luzern in der 15. Runde auswärts mit 3:1. Es folgte ein etwas mageres 1:1 zu Hause gegen Lausanne am 16. Spieltag und am Wochenende gab es zu Gast in Genf auch «nur» ein 2:2 zu holen für das Team von Patrick Rahmen.
19:59
Seit der 14. Spielrunde, zu der die beiden Teams eben nicht gegeneinander antreten durften, sind einige Spiele gespielt worden. Am 15. Spieltag bestritten die Berner ein Auswärtsspiel gegen den FC Zürich und verloren dies mit 0:1. Das Siegtor für den Leader, der in der sechsten Runde auswärts gegen die Berner noch mit 0:4 verloren hatte, fiel derweil in der 83. Minute durch Wilfried Gnonto. Auch das Spiel der 16. Runde verloren die Berner. Am 4. Dezember unterlagen sie Servette Genf zu Hause mit 1:2. In der letzten Partie, die vergangenen Sonntag stattfand, fuhr das Team von David Wagner dann aber wiederum einen wichtigen Sieg ein. Zu Hause besiegte der Meister den FC Sion in einer ereignisreichen Partie mit 4:3.
19:53
Am 4. November wurde die Swiss Football League vom Polizeiinspektorat der Stadt Bern in Kenntnis gesetzt, dass sie dem BSC Young Boys die Bewilligung für das Meisterschaftsspiel der 14. Runde, das am 20. November stattfinden sollte, entzieht. «Der Grund für den Bewilligungsentzug ist eine Grossbaustelle der SBB im Bereich des Bahnhofs Wankdorf. Weil dadurch die Kapazitäten für die An- und Abreise der Matchbesucherinnen und Matchbesucher stark eingeschränkt wären, kann die Sicherheit nicht gewährleistet werden», wie es in einer Mitteilung der SFL hiess.
19:48
Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht? Nach 17 Spielrunden (nur YB und Basel bestreiten heute nachträglich ihr 17. Spiel) steht weder der amtierende Meister noch der FC Basel auf dem ersten Rang. Stattdessen dominiert der FCZ die Vorrunde und wird womöglich (d.h. wenn der FCB heute nicht gewinnt) auch als Leader in die Winterpause gehen. Den Zweiten aus Basel trennen vor dem heutigen Klassiker gegen die Berner sechs Punkte vom Leader. Die Young Boys, die bereits jetzt öfter verloren haben als in der vergangenen Spielzeit, stehen aktuell auf dem vierten Rang und haben heute die Möglichkeit, von 28 Punkten auf 31 aufzustocken und damit, bei einem Sieg mit Vier-Tore-Differenz, den FCB vom zweiten Rang zu verdrängen.
19:34
Herzlich willkommen zum Nachholspiel der 14. Spielrunde der Credit Suisse Super League zwischen dem BSC YB und dem FC Basel! Um 20:30 ist Anpfiff zum Klassiker im Stadion Wankdorf.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stadion Wankdorf
Kapazität
32.000

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fussball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512