0 °C
Funke Medien NRW
18. Spieltag
04.02.2021 18:15
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
3:0
Servette Genève
Servette
1:0
  • Dejan Sorgić
    Sorgić
    45.
    Linksschuss
  • Marvin Schulz
    Schulz
    56.
    Rechtsschuss
  • Marvin Schulz
    Schulz
    72.
    Elfmeter
Stadion
swissporarena
Schiedsrichter
Stefan Horisberger

Liveticker

90
20:14
Fazit:
Der FC Luzern gewinnt sein erstes Fußballspiel im Jahr 2021 mit 3:0 gegen Servette Genève! Es ist gleichzeitig der höchste Saisonsieg der Innerschweizer. In der ersten Halbzeit zeigten die Gäste aus Genf eigentlich die bessere Spielanlage, doch die Geiger-Elf blieb auf den letzten Metern zu harmlos und brachte sich selbst um den Lohn. Schon nach ein paar Minuten verschoss Grejohn Kyei einen Penalty. Im Laufe des Spiels hatten mit Boubacar Fofana, Boris Cespedes und Moussa Diallo gleich drei Akteure Glück, sich keinen Platzverweis einzufangen, erst Kastriot Imeri erwischte es schließlich nicht mal drei Minuten nach seiner Einwechslung. Vor dem vorentscheidenden 2:0 von Marvin Schulz verlor Timothé Cognat leichtfertig den Ball. Insgesamt zeigte sich der FCL vor dem gegnerischen Kasten durchschlagskräftiger, doch schon in vier Tagen hat Servette die Chance auf die Revanche - im Stade de Genève treffen beide Teams dann wieder aufeinander.
90
20:08
Spielende
90
20:06
Schon seit rund zehn Minuten schieben sich die Mannschaften die Kugel nur noch gemächlich hin und her.
90
20:05
Vier Minuten gibt Stefan Horisberger noch oben drauf. Dass die Genfer hier in dieser Zeit noch drei Tore erzielen, ist mehr als unwahrscheinlich.
90
20:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
87
20:02
Das ist natürlich auch ein Zeichen, mit Marco Bürki betritt ein zusätzlicher Defensivmann ein Feld. Aber Fabio Celestini geht es wohl in erster Linie darum, dem 27-Jährigen ein wenig Einsatzzeit zu ermöglichen.
87
20:01
Einwechslung bei FC Luzern: Marco Bürki
87
20:01
Auswechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
86
20:01
Die Innerschweizer geben weiter den Ton an, gehen aber nicht mehr mit voller Überzeugung auf den vierten Treffer.
83
19:58
Gegen wen wird Imeri genau fehlen? Der nächste Gegner des Servette FC heißt tatsächlich FC Luzern. In vier Tagen treffen beide Teams schon wieder aufeinander, dann im Stade de Genève.
81
19:56
Gerade einmal 139 Sekunden war Kastriot Imeri auf dem Feld. Abgesehen davon, dass er demnächst gesperrt fehlen wird, hat er sich auch nicht für weitere Einsätze empfohlen.
79
19:54
Mittlerweile geht es für Luzern nur noch darum, etwas für das Torverhältnis zu tun. Obwohl man in dieser Hinsicht mit einer ausgeglichenen Bilanz ganz gut dasteht.
77
19:51
Gelb-Rote Karte für Kastriot Imeri (Servette Genève)
Nun greift Stefan Horisberger doch mal durch. Kastriot Imeri, gerade eingewechselt, fährt gegen Christian Schwegler den Arm aus und holt sich für das hämische Applaudieren sofort den zweiten gelben Karton ab. Was für eine dämliche Aktion!
76
19:51
Moussa Diallo hat bei der Penaltyszene schon Gelb gesehen und schlägt jetzt den Ball weg. Damit ist er neben Fofana und Cespedes bereits der dritte Servette-Akteur, der sich über einen Platzverweis nicht hätte beschweren dürfen!
75
19:50
Einwechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
75
19:50
Auswechslung bei Servette Genève: Miroslav Stevanović
74
19:47
Der FCL hat nun klar das Kommando übernommen. Der eingewechselte Ibrahima N'Diaye hat auf der rechten Strafraumseite viel Platz, kann Jérémy Frick aus spitzem Winkel jedoch nicht überwinden.
72
19:46
Tooor für FC Luzern, 3:0 durch Marvin Schulz
Hoch links in die Ecke - Jérémy Frick war genau auf dem Weg in die andere Richtung und hat keine Abwehrchance!
71
19:44
Gelbe Karte für Moussa Diallo (Servette Genève)
So ist es. Stefan Horisberger begibt sich an den Spielfeldrand und braucht nicht lange bei der Entscheidungsfindung. Penalty und Gelb für Diallo!
70
19:43
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
70
19:43
Einwechslung bei FC Luzern: Ibrahima N'Diaye
70
19:43
Auswechslung bei FC Luzern: Simon Grether
70
19:43
Auswechslung bei FC Luzern: Louis Schaub
69
19:43
Luzern bleibt weiter die gefährlichere Mannschaft. Bei einem Grether-Corner von links kommt Pascal Schürpf am zweiten Pfosten zum Abschluss, gerät dabei aber in Rücklage. Das liegt wohl auch am klaren Ziehen von Moussa Diallo, das sich der Unparteiische eigentlich noch einmal anschauen müsste!
67
19:41
Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken nimmt die Celestini-Elf aber wieder etwas den Schwung raus. Servette fällt auch mit Koro Koné in der Sturmspitze nicht viel ein.
64
19:37
Spielerisch sieht das bei Servette ja ganz gut aus. Im letzten Drittel agieren die Grenats allerdings auch nach der Einwechslung von Alex Schalk vollkommen ideenlos. Luzern hingegen wirkt in der Spielanlage etwas holprig, ist auf dem Weg nach vorne aber deutlich zielstrebiger.
62
19:36
Der FCL mit der nächsten Chance! Ein schöner Seitenwechsel landet am linken Eck bei Louis Schaub, der die Kugel elegant aus der Luft pflückt und volley abzieht. Der stramme Außenristschuss zischt nur knapp am kurzen Winkel vorbei!
61
19:35
Für Captain Sauthier geht es tatsächlich nicht weiter. Auch Grejohn Kyei hat Feierabend, Koro Koné soll in vorderster Front mehr ausrichten als sein Vorgänger.
60
19:34
Einwechslung bei Servette Genève: Koro Koné
60
19:34
Auswechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
60
19:33
Einwechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
60
19:33
Auswechslung bei Servette Genève: Anthony Sauthier
59
19:33
Ein wenig angedeutet hatte sich der Treffer schon. Trotz aller Unterbrechungen wirken die Innerschweizer mittlerweile etwas durchschlagskräftiger als im ersten Durchgang.
57
19:31
Gelbe Karte für Christian Schwegler (FC Luzern)
Der Routinier wird für ein taktisches Foul verwarnt.
56
19:30
Tooor für FC Luzern, 2:0 durch Marvin Schulz
Der FCL nutzt die temporäre Überzahl eiskalt aus! Einen großen Anteil am 2:0 hat allerdings auch Timothé Cognat, der nah am eigenen Kasten leichtfertig den Ball verliert. Pascal Schürpf und Martin Frýdek leiten blitzschnell zu Marvin Schulz weiter, der von halblinks locker in das weite Eck einschiebt!
54
19:29
Mit Anthony Sauthier muss der nächste Genfer Defensivmann behandelt werden. Das wäre natürlich bitter, wenn Alain Geiger innerhalb weniger Minuten zweimal in der Abwehrkette wechseln müsste.
53
19:27
Gelbe Karte für Boris Cespedes (Servette Genève)
Der bolivianische Nationalspieler steigt überhart gegen Jérémy Frick ein und ist mit dem gelben Karton noch gut bedient.
52
19:27
So schlimm wie bei Lucas scheint es nicht zu sein, doch Alain Geiger erhört die Rufe seines angeschlagenen Schützlings und schickt mit Yoan Severin positionsgetreuen Ersatz auf das Grün.
52
19:26
Einwechslung bei Servette Genève: Yoan Severin
52
19:26
Auswechslung bei Servette Genève: Vincent Sasso
51
19:25
Der französische Innenverteidiger scheint sich bei einer der beiden Aktionen verletzt zu haben und zeigt an, dass er den Platz gerne verlassen würde.
50
19:23
Nun der FCL. Vincent Sasso klärt aber gleich zwei Hereingaben in die Zentrale.
49
19:23
In den Anfangsminuten verfügt Servette vermehrt über Ballbesitz. In das letzte Drittel schaffen es die Grenats aber noch nicht.
46
19:20
Es geht weiter! Alain Geiger tut das einzig Richtige und nimmt den nah am Platzverweis wandelnden Boubacar Fofana zur Pause raus. Alex Schalk soll für mehr Durchschlagskraft in der Offensive sorgen.
46
19:19
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
46
19:19
Auswechslung bei Servette Genève: Boubacar Fofana
46
19:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:08
Halbzeitfazit:
Der FCL führt zur Pause etwas glücklich mit 1:0. Den Innerschweizern ist die fehlende Spielpraxis anzumerken. Servette wirkte von Beginn an etwas wacher und holte früh einen Penalty heraus. Grejohn Kyei schoss zwar präzise ins Eck, doch Marius Müller stieg rechtzeitig nach unten. Lange waren klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, praktisch mit dem Schlusspfiff brachte Dejan Sorgić die Celestini-Elf nach toller Vorarbeit von Dejan Sorgić aber doch noch in Führung.
45
19:05
Ende 1. Halbzeit
45
19:03
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Dejan Sorgić
In letzter Sekunde gehen die Innerschweizer doch noch in Führung! Eigentlich war Servette gerade im Angriff, doch Lorik Emini leitet mit einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte einen mustergültigen Konter ein. Louis Schaub läuft ein paar Meter und spielt einen exzellenten Steilpass durch die Schnittstelle auf Dejan Sorgić, der nur noch einschieben muss!
45
19:01
Drei Minuten bleiben den Teams aufgrund der Verletzungsunterbrechung noch.
45
19:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
19:00
Nun steht Cespedes goldrichtig und wehrt eine flache Hereingabe von Pascal Schürpf zur Seite ab. Zu einer klaren Torchance kommt es auf beiden Seiten schon lange nicht.
42
18:58
Es ist auffällig, dass sich die Gäste in Ballbesitz manchmal aufreizend viel Zeit lassen. Gerade verliert Boris Cespedes die Kugel um ein Haar.
40
18:56
Schon in der vierten Runde gegen YB, bei seinem Debüt für Servette, flog Fofana mit Doppel-Gelb vom Platz. Alain Geiger sollte darüber nachdenken, den jungen Heißsporn frühzeitig runterzunehmen.
39
18:55
Wieder Fofana gegen Schwegler, diesmal steht der Franzose dem Routinier auf dem Fuß. Da hätte er sich über Gelb-Rot nicht beschweren dürfen!
38
18:54
Gaël Clichy schaltet sich mittlerweile öfter in das Offensivspiel ein. Der international erfahrene Linksverteidiger spürt wohl, dass ohne neue Impulse vorne nicht viel passiert.
36
18:52
Gelbe Karte für Boubacar Fofana (Servette Genève)
Der junge Franzose setzt im Luftkampf mit Christian Schwegler den Ellenbogen ein.
35
18:50
Nun verliert Servette am eigenen Sechzehner die Kugel. Glück für die Grenats, dass Stefan Horisberger im Weg steht und den Luzerner Angriff entscheidend verlangsamt.
32
18:48
Für Simon Grether ist der heutige sein erster Super League-Einsatz in dieser Saison. Die fehlende Spielpraxis ist ihm anzumerken, er verliert im Mittelfeld den Ball und ermöglicht Miroslav Stevanović den Abschluss. Doch auch der Bosnier verfehlt deutlich.
31
18:47
Auf der Gegenseite versucht es Dejan Sorgić aus der zweiten Reihe, die Kugel kullert allerdings weit am linken Pfosten vorbei. Nach vielversprechendem Start in die Partie bieten die Teams momentan viel Stückwerk.
28
18:45
Grejohn Kyei sendet nach langer Zeit wieder ein offensives Lebenszeichen. Mit seinem Flachschuss aus scharfem Winkel zwingt er Marius Müller zur Parade und holt bereits den dritten Corner für die Genfer heraus.
27
18:44
Gute sechs Minuten später darf Emini endlich auf das Feld. Der 21-jährige Zuger macht es sich im Mittelfeld bequem, Marvin Schulz rückt dafür eine Reihe nach hinten.
27
18:43
Einwechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
27
18:42
Auswechslung bei FC Luzern: Lucas Alves
25
18:41
Lorik Emini macht sich weiter am Seitenrand warm. Warum dauert das denn so lange? Fünf Minuten haben die Innerschweizer nun schon einen Mann weniger auf dem Platz.
23
18:39
Auch Louis Schaub und Boubacar Fofana bleiben nach einem Zweikampf kurz liegen, die Gangart ist mittlerweile härter. Fabio Celestini hat indes noch nicht gewechselt, der FCL befindet sich in Unterzahl.
21
18:37
Der Brasilianer wird mit dem Golfmobil abtransportiert. Das sieht überhaupt nicht gut aus.
20
18:35
Lucas Alves scheint sich bei der Aktion wehgetan zu haben und muss am Spielfeldrand behandelt werden.
18
18:35
Die nächste Gelegenheit für Servette! Theo Valls nimmt rechts Stevanović mit. Diesmal kommt Lucas gerade noch an den Ball, sonst hätte Grejohn Kyei die Hereingabe des Bosniers wohl direkt genommen.
16
18:32
Auch über die rechte Seite geht es nun bei den Grenats. Die scharfe Hereingabe von Miroslav Stevanović entschärft Christian Schwegler mit gutem Stellungsspiel.
15
18:31
Auf der Gegenseite legt Timothé Cognat links raus zu Boubacar Fofana. Dem 22-jährigen Franzosen verspringt die Kugel jedoch ein wenig, somit wird der Winkel zu spitz und Marius Müller hat keine Probleme.
13
18:29
Nun haben die Hausherren mal eine Idee. Dejan Sorgić wird mit einem Steilpass von links an den kurzen Pfosten geschickt. Dort begeht der frühere Thuner jedoch ein Offensivfoul an Vincent Sasso.
11
18:27
Beide Teams stören früh. Doch durch die ständigen Ballbesitzwechsel neutralisieren sie sich letztlich.
9
18:26
Klare Vorteile kann sich weiterhin keine der Mannschaften erspielen. Für eine Auswärtsmannschaft macht Servette allerdings einen äußerst aktiven Eindruck.
8
18:24
Für Marius Müller ist es der erste parierte Penalty in der Super League. Die ersten zehn Strafstöße seit seinem Wechsel in die Schweiz hatte er allesamt passieren lassen müssen.
6
18:23
Ausgleichende Gerechtigkeit? Andere Schiedsrichter hätten das Halten von Simon Grether wohl als normalen Zweikampf interpretiert und die Partie einfach laufen lassen.
5
18:21
Elfmeter verschossen von Grejohn Kyei, Servette Genève
Grejohn Kyei schießt präzise Richtung linkes unteres Eck. Doch der Schuss ist zu lasch, Marius Müller steigt rechtzeitig herunter und lenkt die Kugel gerade noch um den Pfosten!
5
18:20
Gelbe Karte für Simon Grether (FC Luzern)
Und schon gibt es Penalty für die Gäste! Simon Grether hält im eigenen Sechzehner gegen Theo Valls.
4
18:20
Um ein Haar vertändelt Jérémy Frick im eigenen Sechzehner den Ball! Zwei Mann laufen ihn an, durch ein Dribbling kann er im letzten Moment aber doch noch Luft verschaffen. Nach seinem gehaltenen Penalty gegen Lausanne scheint der Schlussmann über eine Menge Selbstvertrauen zu verfügen.
3
18:18
Erwartungsgemäß tasten sich beide Mannschaften erstmal ab. Doch schon jetzt ist zu erkennen, dass spielerische Mittel den Erfolg bringen sollen.
1
18:16
Stefan Horisberger pfeift an, die heute weiß gekleideten Grenats haben Anstoß!
1
18:16
Spielbeginn
17:56
Der FC Luzern ist unter der Woche auf dem Transfermarkt tätig geworden. Der 21-jährige Mittelfeldspieler Jordy Wehrmann wurde für ein halbes Jahr mit Kaufoption von Feyenoord Rotterdam ausgeliehen. Heute steht der Niederländer allerdings noch nicht im Kader. Überraschend dürfen Christian Schwegler und Simon Grether auf der rechten Seite ran.
17:42
Servette bekam es am Wochenende bereits mit dem welschen Rivalen Lausanne zu tun, im heimischen Stadion trennte man sich 1:1. Dabei hatte die Geiger-Elf Glück, dass die Gäste in der fünften Minute der Nachspielzeit verschossen. Tabellarisch stehen die Genfer im Niemandsland, bei positivem Ausgang der beiden Nachholspiele ist aber noch der Sprung auf die internationalen Ränge möglich.
17:33
Der erste Blick auf das Klassement ist für die Luzerner derzeit beängstigend. Sechs Punkte vom rettender Ufer entfernt liegt die Celestini-Elf nun schon auf dem Barrageplatz. Wenn man allerdings bedenkt, dass Sion bereits vier Partien mehr absolviert hat, wird die Luft nach oben deutlich. Natürlich steht nun ein Mammutprogramm an, bis Mitte März sind für Luzern nur noch englische Wochen geplant.
17:24
Ach, den FC Luzern gibt es ja auch noch! Während alle anderen Teams schon wieder voll im Saft stehen, mussten Innerschweizer und Genfer zum Jahresauftakt in Quarantäne. Servette Genève war immerhin schon am Wochenende im Einsatz, der FCL greift hingegen erst jetzt wieder in den Super League-Spielbetrieb ein. Anstoß am Pilatus ist um 18:15 Uhr!

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084