0 °C
Funke Medien NRW
16. Spieltag
27.01.2021 18:15
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
0:1
FC Vaduz
FC Vaduz
0:0
  • Yannick Schmid
    Schmid
    61.
    Kopfball
Stadion
Letzigrund
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:18
Fazit:
Es brennt wieder Licht am Tabellenende! Der FC Vaduz gewinnt zum ersten Mal überhaupt gegen den FC Zürich, bleibt zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor und ist nun bis auf zwei Punkte am in Quarantäne befindlichen FC Luzern dran. Der knappe Auswärtssieg ist mehr als verdient. Wenn im insgesamt eher unterdurchschnittlichen Super League-Spiel mal was nach vorne ging, dann bei den Gästen. Neben dem letztlich entscheidenden Kopfballtreffer von Yannick Schmid trafen die Liechtensteiner auch zweimal Aluminium. Der FCZ wurde über 90 Minuten nur einmal wirklich gefährlich, der vermeintliche Ausgleich durch Adrian Winter wurde allerdings aufgrund eines vorangegangenen Fouls von Blaž Kramer aberkannt. Die Zürcher können im Rennen um die internationalen Plätze nicht vorlegen.
90
20:12
Spielende
90
20:12
Auch die siebte Minute ist bereits überschritten, da trifft Tunahan Çiçek nach einer schönen Kombination noch den rechten Pfosten! Danach ist wirklich Schluss.
90
20:10
Auf die ursprünglich angezeigten fünf Minuten gibt es noch einmal 120 Sekunden obendrauf. Beim einem wohl letzten Corner begibt sich auch Yanick Brecher nach vorne, doch weder er noch seine Mitspieler kommen entscheidend ran.
90
20:09
Das wäre Balsam für die Liechtensteiner gewesen, auch mal ein Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen! Gabriel Lüchinger jagt das Leder aus rund 20 Metern nur knapp am rechten Winkeleck vorbei.
90
20:09
Sandro Wieser muss nach einem Foul von Fabian Rohner verletzt ausgewechselt werden. Dabei handelt es sich definitiv nicht um Zeitspiel, der Mittelfeldmann kann das Spielfeld nur von zwei Helfern begleitet verlassen.
90
20:08
Einwechslung bei FC Vaduz: Yago Gomes
90
20:08
Auswechslung bei FC Vaduz: Sandro Wieser
90
20:06
So wird das auf jeden Fall nichts. Eine Kryeziu-Hereingabe von der Mittellinie pflückt Benjamin Büchel souverän herunter.
90
20:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
20:05
Jetzt wird es für die zuvor schon harmlosen Zürcher natürlich richtig schwer, in Unterzahl noch zum Ausgleich zu kommen. Immerhin bleiben ihnen noch fünf Minuten.
88
20:03
Gelb-Rote Karte für Blaž Kramer (FC Zürich)
Das Tor zählt nicht und Blaž Kramer fliegt sogar vom Platz! Auch seine erste Gelbe Karte hatte er bereits für einen unerlaubten Einsatz mit dem Ellenbogen gesehen.
87
20:02
Doch zählt der Treffer? Vorangegangen war eine schöne Drehung von Blaž Kramer, bei der er Joël Schmied allerdings im Gesicht erwischte.
86
20:01
Nun trifft der ebenfalls eingewechselte Adrian Winter tatsächlich zum Ausgleich! Blaž Kramer behält im Zentrum die Übersicht und legt links raus zu Adrian Winter, der das Leder per Außenrist in das kurze Eck jagt. Von der Unterkante der Latte prallt die Kugel in die Maschen!
85
20:00
Mehr kann er auch nicht machen. Mit der Hereinnahme von Fabian Rohner ist das Wechselkontingent ausgeschöpft.
85
19:59
Einwechslung bei FC Zürich: Fabian Rohner
85
19:59
Auswechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
84
19:58
Mittlerweile kann die Maßnahme des ehemaligen U21-Coaches als Verzweiflungstat bezeichnet werden, denn seine Mannschaft wartet auch in den letzten zehn Minuten noch auf die erste klare Torchance.
82
19:57
Massimo Rizzo nimmt mit Tobias Schättin und Silvan Wallner beide Außenverteidiger runter und bringt mit Hekuran Kryeziu einen Mann für die Zentrale. Der Plan? Die Auflösung der Viererkette!
82
19:56
Einwechslung bei FC Zürich: Hekuran Kryeziu
82
19:56
Auswechslung bei FC Zürich: Tobias Schättin
82
19:55
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
82
19:55
Auswechslung bei FC Zürich: Silvan Wallner
81
19:55
Das hätte das 2:0 sein müssen! Ein Querpass von rechts landet im Rücken der Abwehr beim völlig freistehenden Tunahan Çiçek, der das Leder aber nicht richtig trifft und weit am langen Eck vorbeisetzt!
79
19:54
Wenn nach vorne was geht, dann weiterhin nur bei den Gästen. Soeben muss Yanick Brecher eine Hereingabe herausfausten, den Keeper traf auch beim Gegentor keine Schuld.
76
19:50
Der eingewechselte Nico Hug fügt sich mit einem tollen Ballgewinn in den kämpferischen Auftritt seiner Mannschaft ein. Der FCZ bleibt nach vorne noch immer komplett abgemeldet.
74
19:48
Ein Leckerbissen ist das hier weiterhin nicht. Doch die Gäste legen immerhin die Grundtugenden an den Tag, während der Auftritt des FCZ weder Fisch noch Fleisch darstellt.
72
19:47
Linus Obexer verlässt ausgepowert den Platz. Nico Hug übernimmt nun den linken Flügel.
72
19:46
Einwechslung bei FC Vaduz: Nico Hug
72
19:46
Auswechslung bei FC Vaduz: Linus Obexer
70
19:44
Gelbe Karte für Assan Ceesay (FC Zürich)
Nach einem Foul von Assan Ceesay lässt Adrien Jaccottet erst den Vorteil laufen. Da der Vaduzer Angriff aber nur sehr schleppend vorangeht, bittet er den soeben eingewechselten Stürmer doch schon zu sich.
67
19:42
Noch nie hat der FC Vaduz in einem Pflichtspiel gegen den FC Zürich gewonnen. Ist es heute soweit? Verdient wäre es bis hierhin.
65
19:41
Gelbe Karte für Sandro Wieser (FC Vaduz)
Der Liechtensteiner Internationale wird für ein Mittelfeldfoul an Toni Domgjoni verwarnt.
64
19:39
Nach Wechseln steht es 2:2. Massimo Rizzo bringt mit Assan Ceesay einen zweiten Stürmer, Salim Khelifi soll zudem auf dem Flügel für mehr Schwung sorgen. Die Offensivdarbietung seiner Mannschaft ist bislang erschreckend schwach, vor allem wenn man die vier Tore in Basel im Hinterkopf hat.
64
19:38
Einwechslung bei FC Zürich: Salim Khelifi
64
19:38
Auswechslung bei FC Zürich: Wilfried Gnonto
64
19:38
Einwechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
64
19:38
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
63
19:37
Einwechslung bei FC Vaduz: Tunahan Çiçek
63
19:36
Auswechslung bei FC Vaduz: Matteo di Giusto
61
19:35
Tooor für FC Vaduz, 0:1 durch Yannick Schmid
Es ist soweit, die Gäste gehen durchaus verdient in Führung! Der Treffer fällt ganz klassisch per Standard: Milan Gajić schlägt den Corner, Yannick Schmid köpft wuchtig in das linke untere Eck!
59
19:33
Jetzt wieder Vaduz. Gabriel Lüchinger kommt aus rund 20 Metern und halblinker Position zum Abschluss, trifft das Leder aber nicht richtig und setzt es deutlich drüber.
57
19:31
Auch von der Eckfahne darf der 17-Jährige nun antreten. Die Hereingabe gerät jedoch zu kurz und wird von Milan Gajić abgefangen.
56
19:31
Einziger Lichtblick ist Wilfried Gnonto. Soeben leitet der Wirbelwind einen Angriff per Doppelpass mit Silvan Wallner selbst ein und geht dann im Sechzehner zu Fall. Der Kontakt mit Gabriel Lüchinger ist tatsächlich vorhanden, aber nicht penaltywürdig.
53
19:29
Der FCZ ist seit dem Wiederanpfiff fast ausschließlich mit Abwehrarbeit beschäftigt. Von der besten Offensive der Liga sieht man weiterhin nichts.
51
19:27
Da ist die nächste Chance für die Gäste! Diesmal legt Obexer für Matteo di Giusto quer, der von der zentralen Strafraumkante abzieht. Fidan Aliti fälscht den Flachschuss noch gefährlich in das linke Eck ab, Yanick Brecher muss sich strecken!
48
19:25
Gelbe Karte für Linus Obexer (FC Vaduz)
Den anschließenden Konter unterbindet der Außenverteidiger mit einem taktischen Foul an Wilfried Gnonto.
47
19:24
Auch in den zweiten Durchgang erwischt der FCV den besseren Start! Linus Obexer dringt über links bis in den Sechzehner vor und zwingt Yanick Brecher aus spitzem Winkel zu einer ersten Parade. Silvan Wallner sieht da nicht sehr gut aus.
46
19:22
Es geht weiter! Mario Frick nimmt schon zur Pause die erste Veränderung vor, Manuel Sutter ersetzt im Sturm Dejan Djokic.
46
19:20
Einwechslung bei FC Vaduz: Manuel Sutter
46
19:19
Auswechslung bei FC Vaduz: Dejan Djokic
46
19:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:08
Halbzeitfazit:
Der erste Durchgang ist Geschichte! Die ersten 25 Minuten kann man schon jetzt aus den Geschichtsbüchern streichen, denn es vor beiden Kästen einfach gar nichts passiert. Dann erhöhte Vaduz ein wenig das Tempo und lud den FCZ zu einem etwas offenerem Spiel ein. Mit einem Schmid-Kopfball an die Unterkante der Latte verbuchten die Ländle-Kicker gar einen Hochkaräter. Mittlerweile liegt es innerhalb der Vorstellungskraft, dass hier nach dem Pausentee noch ein paar Goals fallen.
45
19:03
Ende 1. Halbzeit
45
19:03
Die Nachspielzeit ist bereits angebrochen. Tobias Schättin versucht es noch einmal aus der Distanz, der neu in die Startelf gerückte Linksverteidiger ist heute einer der Aktivposten.
45
19:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
18:59
Gelbe Karte für Blaž Kramer (FC Zürich)
Der Slowene setzt im Kopfballduell mit Yannick Schmid den Ellenbogen ein. Der Vaduzer Innenverteidiger muss behandelt werden und spielt vorerst mit Tampon in der Nase weiter.
43
18:58
Es laufen die letzten Minuten eines mittlerweile kurzweiligen Spiels. Ein Tor vor der Pause wäre aber wohl zu viel verlangt, so gefährlich werden die Teams derzeit nun auch nicht.
41
18:57
Yannick Schmid versucht es direkt! Der Schlenzer überwindet die Mauer und senkt sich erst spät. Yanick Brecher kann nur mit Mühe zur Seite klären, allerdings wird ein Offensivfoul an Fidan Aliti angezeigt.
40
18:56
Mittlerweile ist die Partie deutlich offener als noch in der Anfangsphase! Nun sind wieder die Gäste dran und stehen zu einem Freistoß aus der Mitteldistanz bereit.
38
18:54
Das ist die bislang größte Chance für die Rizzo-Elf! Antonio Marchesano schaltet auf halblinks den Turbo ein, verlädt Joël Schmied und hält aus gerade mal 15 Metern drauf. Aus vollem Lauf setzt der Tessiner allerdings deutlich zu hoch an.
36
18:51
Nun verbucht auch der FCZ seinen ersten Eckball. Diesmal landet die Hereingabe von Marchesano direkt in den Armen von Büchel.
34
18:49
Erneut muss Büchel eingreifen. Aiyegun Tosin kommt nach Marchesano-Flanke zum Kopfball, setzt das Leder aber genau in die Arme des Keepers.
33
18:48
Auf der Gegenseite muss Benjamin Büchel in bester Neuer-Manier rauskommen und Aiyegun Tosin am Erreichen eines langen Balles hindern. Das gelingt ihm prächtig, Grätschen scheint man im Fürstentum ausgiebig zu trainieren.
31
18:46
Gelbe Karte für Milan Gajić (FC Vaduz)
Nun lässt sich der Mittelfeldmann im Duell mit Silvan Wallner doch etwas zu leicht fallen und wird für die Schwalbe konsequent bestraft.
30
18:46
Vaduz bleibt die engagiertere Mannschaft. Auch der dritte Corner von Milan Gajić kommt nicht ungefährlich, segelt aber knapp über die Spielertraube im Zentrum hinweg.
28
18:45
Die Gäste setzen das Leder an die Unterkatte der Latte! Der anschließende Corner landet am langen Pfosten bei Joël Schmied, der wiederum zum zentraler postierten Yannick Schmid köpft. Yanick Brecher hätte keine Abwehrchance gehabt und kann von Glück reden, dass die Kugel nicht von seinem Rücken hinter die Linie prallt!
27
18:44
Bringt ein Freistoß mehr Gefahr? Auch die Halbfeldflanke von Milan Gajić scheint vorerst nichts einzubringen. Über Umwege wird Dejan Djokic aber noch Richtung rechts Eck geschickt und im letzten Moment chirurgisch von Silvan Wallner abgegrätscht! Die Liechtensteiner reklamieren Penalty, doch der Zürcher Außenverteidiger trifft ausschließlich den Ball.
25
18:41
Gabriel Lüchinger nimmt auf links mal Tempo auf und dringt bis zur Strafraumgrenze vor, gerät dort aber unbedrängt ins Straucheln.
23
18:40
Ist das hier ein Krampf. Bei solchen Spielen kann man als Fan froh sein, derzeit nicht ins Stadion gehen zu dürfen. Aber es ist ja noch lange zu spielen, die Hoffnung auf Besserung stirbt zuletzt.
20
18:37
So einer wie Blerim Džemaili würde dem FCZ in einer Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielt, sicher gut tun. Aber natürlich kann der 34-Jährige nach so langer Zeit ohne Pflichtspiel nicht plötzlich alle drei Tage auflaufen.
18
18:35
Fast alles geht bei den Gästen bislang über die linke Seite. Deshalb steht wieder Obexer im Blickpunkt, dem Nathan diesmal unsanft in die Parade fährt. Da hat der Brasilianer Glück, nicht den ersten gelben Karton zu sehen.
17
18:32
Auf der Gegenseite wird Silvan Wallner von Linus Obexer angeschossen und verschuldet somit den ersten Corner der Partie. Lange können die Zürcher nicht klären, dann wird jedoch eine Offsideposition von Dejan Djokic angezeigt.
16
18:31
Jetzt aber die erste FCZ-Annäherung! Aiyegun Tosin schickt Antonio Marchesano auf dem rechten Flügel steil, dessen scharfe Flanke Benjamin Büchel gerade noch vor dem lauernden Blaž Kramer abfängt.
15
18:30
Immerhin, die Körpersprache stimmt bei den Liechtensteinern. Die Punkteteilung gegen YB scheint im Fürstentum tatsächlich neues Selbstvertrauen freigesetzt zu haben.
12
18:28
Einen einfachen Flachpass lässt Linus Obexer ins Aus kullern. Da kann auch der glitschige Rasen keine Entschuldigung sein.
10
18:25
Dejan Djokic kommt im Strafraum zwar irgendwie ran, kann das Leder aber nicht kontrollieren.
9
18:25
Puh, bislang schaffen es die Mannschaften nicht mal in die Nähe des gegnerischen Gehäuses. Vielleicht verschafft ja ein weiter Einwurf von Gabriel Lüchinger Abhilfe.
6
18:22
Fidan Aliti probiert es mal mit einem hohen Ball in das letzte Drittel, dort schirmt Joël Schmied jedoch souverän ab und lässt das Spielgerät ins Toraus kullern.
4
18:20
Viele Anspielfehler auf beiden Seiten. Bei den Gästen landet ein Steilpass in die Spitze vor den Füßen von Tobias Schättin, auf der Gegenseite spielt Blaž Kramer einen Pass ins Seitenaus.
1
18:17
Adrien Jaccottet pfeift die Begegnung an! Es scheint weiterhin leicht, der Platz wurde im Vorfeld aber dreimal geräumt und befindet sich in einem den Umständen entsprechend erstaunlich guten Zustand.
1
18:16
Spielbeginn
18:11
Blerim Džemaili steht nach seiner langen fußballfreien Zeit heute nicht im Kader. Mit Becir Omeragic und Lasse Sobiech fehlt außerdem ein Verteidigerduo angeschlagen. Tobias Schättin und Silvan Wallner rücken dafür in die Abwehrkette, Toni Domgjoni auf die Sechs. Bei den Gästen stehen Mohamed Coulibaly und Boris Prokopič nicht zur Verfügung.
17:46
Heute sind die Vorzeichen anders, die Zürcher kämpfen um eine internationale Teilnahme und Vaduz liegt abgeschlagen am Tabellenende. Dringt der FCZ auf einen Europa League-Platz vor oder können die Liechtensteiner den mittlerweile auf acht Zähler angewachsenen Rückstand auf das rettende Ufer verkürzen? In einer halben Stunde werden wir mehr erfahren!
17:33
Allerdings spricht die Bilanz der Direktduelle für den FCZ. Mitte Oktober setzte sich die damals neu von Massimo Rizzo trainierte Elf mit 4:1 im Rheinpark durch. Das letzte Aufeinandertreffen im Letzigrund fand im Mai 2016 statt und ging mit 3:1 an die Limmatstädter. Da Lugano zeitgleich gegen St. Gallen gewann, musste der FCZ trotzdem den Gang in die Challenge League antreten.
17:25
Auch im Ländle freute man sich, auch wenn es gegen Spitzenreiter YB trotz langer Überzahl nur zu einem torlosen Remis reichte und der FC Vaduz nun schon seit neun Super League-Spielen auf einen Dreier wartet. „Wenn wir so spielen, können wir jeden schlagen!“, betonte Mario Frick im Nachgang.
17:24
Beide Teams gehen euphorisiert in die Begegnung. Vor allem natürlich die Zürcher, die am Wochenende beim Startelfdebüt von Blerim Džemaili mit 4:1 in Basel gewannen und neu in der Verfolgergruppe zu finden sind. Der Rückkehrer riss das Spiel sofort an sich und war an zwei Treffern beteiligt.
17:21
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Super League-Partie zwischen dem FC Zürich und dem FC Vaduz! Um 18:15 Uhr geht es im Letzigrund los.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Vaduz

FC Vaduz Herren
vollst. Name
Fußballclub Vaduz
Stadt
Vaduz
Land
Liechtenstein
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.12.1931
Stadion
Rheinpark
Kapazität
7.838