0 °C
Funke Medien NRW
28. Spieltag
05.07.2020 16:00
Beendet
St. Gallen
FC St. Gallen
2:1
FC Sion
FC Sion
2:1
  • Ermedin Demirović
    Demirović
    12.
    Linksschuss
  • Ermedin Demirović
    Demirović
    19.
    Kopfball
  • Baltazar
    Baltazar
    22.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:57
Fazit:
Der Spitzenreiter hat mit dem Abstiegskandidaten durchaus zu kämpfen, fährt letztlich aber einen 2:1-Arbeitssieg ein und hält YB auf Distanz! In den ersten 20 Minuten lieferten die Espen ein wahres Feuerwerk ab und gingen hochverdient mit 2:0 in Führung - Ermedin Demirović schnürte einen Doppelpack. Doch die Zeidler-Elf konnte den hohen Druck nicht aufrechterhalten, fing sich umgehend den Anschlusstreffer durch Baltazar und lieferte sich im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs einen offenen Schlagabtausch mit nun deutlich mutigeren Wallisern. Nach dem Seitenwechsel schalteten beide Teams ein paar Gänge herunter, es entwickelte sich ein Abnutzungskampf. Sion kam vor allem durch den eingewechselten Jared Khasa durchaus zu Chancen, die St. Galler Abwehr hielt jedoch Stand und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.
90
17:51
Spielende
90
17:51
St. Gallen kontert und Vincent Rüfli prescht auf links Richtung Eckfahne vor. Die drei Minuten sind gleich um.
90
17:50
Das wäre es beinahe gewesen! Pajtim Kasami legt links raus zu Jared Khasa, der gerade noch vom aufmerksamen Musah Nahu am Abschluss gehindert wird!
90
17:49
Drei Minuten stehen noch auf der Uhr. Sion wirft natürlich alles nach vorne, doch gerade kann Lawrence Ati-Zigi eine Hereingabe unter sich begraben und damit wichtige Sekunden gewinnen.
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:48
Gelbe Karte für Vincent Rüfli (FC St.Gallen)
Nicklige und härtere Fouls prägen mittlerweile die Partie. Gerade holt sich Vincent Rüfli für eine Grätsche nahe der Mittellinie den gelben Karton ab.
88
17:47
Eine Kopfballrückgabe von Arian Kabashi lässt Kevin Fickentscher aus der Hand gleiten. Das wäre um ein Haar die Vorentscheidung gewesen!
87
17:47
Paolo Tramezzani schöpft sein Wechselkontingent aus. Quentin Maceiras kommt für den Flügel.
87
17:46
Einwechslung bei FC Sion: Mickaël Facchinetti
87
17:45
Auswechslung bei FC Sion: Quentin Maceiras
86
17:43
Gelbe Karte für Yassin Fortune (FC Sion)
Der für Roberts Uldriķis eingewechselte Franzose kommt gegen Lukas Görtler deutlich zu spät.
85
17:43
Mit zehn Mann steht Sion nun wieder in der gegnerischen Hälfte. Doch nun erobert Hefti den Ball und leitet einen Konter ein.
83
17:41
Silvan Heftis Pass in die Spitze gerät viel zu lang und trudelt ins Toraus. St. Gallen hat den Faden verloren, die Fans spüren das und feuern ihr Team noch einmal an.
81
17:40
Die knappe Führung der Espen steht mehr denn je auf Messers Schneide. Peter Zeidler bringt mit Musah Nuhu einen frischen Innenverteidiger.
81
17:39
Einwechslung bei FC Sion: Yassin Fortune
81
17:39
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
81
17:39
Einwechslung bei FC St.Gallen: Musah Nuhu
81
17:38
Auswechslung bei FC St.Gallen: Yannis Letard
79
17:38
Was macht der Khasa denn? Filip Stojilković schiebt die Kugel von der linken Torauslinie in den Rückraum. Roberts Uldriķis lässt geschickt für den besser postierten Jared Khasa durch, der freistehend aus zehn Metern nur noch Lawrence Ati-Zigi überwinden muss. Der Franzose schlägt jedoch ein Luftloch und die Kugel trudelt Richtung Seitenaus.
78
17:35
Gelbe Karte für Baltazar (FC Sion)
Der Brasilianer leistet sich gegen André Ribeiro ein taktisches Foul und geht dabei selbst zu Fall. Um die Verwarnung kommt er jedoch nicht herum.
77
17:35
Nun taucht der eingewechselte Filip Stojilković frei vor Lawrence Ati-Zigi auf, bleibt aus halbrechter Position aber gerade noch am auch heute wieder überragenden Keeper hängen!
76
17:33
Auf der Gegenseite kommt André Ribeiro nach einem Einwurf zum Abschluss! Auf der rechten Strafraumseite wird er zwar von mehreren Verteidigern bedrängt, stochert das Leder aber dennoch im Fallen über den Querbalken.
75
17:33
Gleich zweimal wird Pajtim Kasami gesucht. Doch erst steht der Routinier im Abseits, dann wird der Steilpass von Filip Stojilković geblockt.
73
17:31
Sowohl am Seitenrand als auch auf den Rängen kommt nun vermehrt Hektik auf. Über einige kleinliche Entscheidungen des Unparteiischen macht sich Unzufriedenheit breit.
72
17:30
Bei den Wallisern kommt die Taktiktafel zum Einsatz. Filip Stojilković wird genau erklärt, wohin er sich als neuer Sturmpartner von Roberts Uldriķis bewegen soll.
71
17:29
Einwechslung bei FC Sion: Filip Stojilković
71
17:29
Auswechslung bei FC Sion: Itaitinga
70
17:28
In der Ostschweiz herrschen weiterhin Temperaturen um die 27 Grad Celsius. Grund genug für Adrien Jaccottet, die Akteure zu einer zweiten Trinkpause zu bitten.
69
17:27
Lukas Görtler flankt aus dem rechten Halbfeld, doch Quentin Maceiras kann die Hereingabe auf der gegenüberliegenden Seite behaupten. Die Angriffsversuche der Espen sahen im ersten Durchgang noch deutlich konsequenter aus.
67
17:26
Sollte es hier beim 2:1 bleiben, würde sich an der Tabellenlage zwar nichts ändern. Doch die Führung der Espen scheint hier keineswegs in Stein gemeißelt, gerade setzt Sion mit der gesamten Équipe in der gegnerischen Hälfte fest.
66
17:25
Gute Nachrichten für Sion, schlechte Nachrichten für St. Gallen: Thun liegt in Luzern bereits mit drei Toren in Rückstand, während YB gegen Lugano mittlerweile auf 2:0 erhöht hat.
64
17:23
Jetzt dringt Khasa über den rechten Flügel vor, wird dort aber von Miro Muheim abgelaufen. Der Außenverteidiger macht heute sowohl defensiv als auch offensiv einen tollen Job!
63
17:22
Doch die Partie gestaltet sich weiterhin höchst ausgeglichen. Bei den Wallisern nimmt der eingewechselte Jared Khasa auf links Pajtim Kasami mit, dessen Hereingabe nur mit Glück für die Espen keinen Abnehmer findet.
62
17:20
Der eingewechselte Ribeiro darf sofort eine Ecke treten. Miro Muheim kommt im Rückraum zum Abschluss und setzt das Leder nur knapp am rechten unteren Eck vorbei!
61
17:19
Peter Zeidler nimmt die nächsten Wechsel vor. Doppeltorschütze Ermedin Demirović und Víctor Ruiz verlassen den Platz, Axel Bakayoko und André Ribeiro sollen für neuen Schwung sorgen.
61
17:18
Einwechslung bei FC St.Gallen: André Ribeiro
61
17:18
Auswechslung bei FC St.Gallen: Víctor Ruiz
61
17:18
Einwechslung bei FC St.Gallen: Axel Bakayoko
61
17:18
Auswechslung bei FC St.Gallen: Ermedin Demirović
58
17:17
Plötzlich zappelt das Leder im St. Galler Netz! Ein weiter Ball von links landet am zweiten Pfosten bei Roberts Uldriķis, der gegen Lawrence Ati-Zigi nachsetzt und die Kugel über die Linie spitzelt. Der Lette stand im Moment des Zuspiels aber eindeutig im Abseits.
55
17:13
Auf der Gegenseite tritt Sandro Theler mit einem Tempolauf in Erscheinung. Leonidas Stergiou hat jedoch aufgepasst und läuft ihm den Ball ab.
53
17:11
Cedric Itten kommt aus der Drehung zum Abschluss, setzt das Leder unter Bedrägnis aber weit über das Gehäuse.
51
17:09
Vincent Rüfli sortiert sich im Mittelfeld ein, soll die Abwehr aber auf dem Weg nach hinten entlasten. Peter Zeidler sind die defensiven Lücken im ersten Durchgang nicht entgangen.
49
17:08
Der zweite Durchgang nimmt noch nicht an Fahrt auf. Lukas Görtler muss nach einem unglücklichen Zweikampf mit Baltazar noch auf dem Rasen behandelt werden.
46
17:07
Es geht weiter! Beide Trainer nehmen zur Pause personelle Veränderungen vor. Während Paolo Tramezzani mit Jared Khasa eine zweite Spitze bringt, ersetzt Peter Zeidler den bereits verwarnten Spielmacher Jérémy Guillemenot durch Defensivmann Vincent Rüfli.
46
17:06
Einwechslung bei FC St.Gallen: Vincent Rüfli
46
17:05
Auswechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
46
17:05
Einwechslung bei FC Sion: Jared Khasa
46
17:05
Auswechslung bei FC Sion: Ayoub Abdellaoui
46
17:05
Einwechslung bei FC Sion: Arian Kabashi
46
17:03
Auswechslung bei FC Sion: Jean Ruiz
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Halbzeitfazit:
Zur Pause ist noch alles offen, der Spitzenreiter aus St. Gallen liegt zur Pause nur mit 2:1 gegen Sion in Front. Dabei lieferten die Espen zu Beginn ein wahres Feuerwerk ab und spielten die Walliser förmlich an die Wand. Ermedin Demirović erzielte folgerichtig einen Doppelpack, der Angreifer traf nach einem der mittlerweile acht Eckbälle und kurz darauf per Kopf. Doch die Zeidler-Elf konnte den hohen Druck nicht aufrechterhalten und offenbarte nun selbst eklatante Schwächen in der Defensive. Baltazar traf umgehend zum Anschluss, in der Folge bot sich ein offener Schlagabtausch mit klaren Chancen auf beiden Seiten. Der neutrale Zuschauer freut sich, so kann es nach dem Seitenwechsel gerne weitergehen!
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
45
16:47
Es läuft die Nachspielzeit. Der FCSG darf noch einen letzten Freistoß treten, Jérémy Guillemenot kann die scharfe Hereingabe allerdings nicht gut verwerten und setzt das Leder weit über den Kasten.
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:46
Gelbe Karte für Jérémy Guillemenot (FC St.Gallen)
Der gebürtige Genfer wird für ein Foul nahe der Seitenlinie verwarnt. Der Geschädigte heißt Quentin Maceiras.
44
16:45
Kurz vor der Pause setzen sich die Grün-Weißen in der gegnerischen Hälfte fest. Lukas Görtler wird auf rechts in den Strafraum geschickt und holt mit einem abgefälschten Schuss den nächsten Corner heraus.
41
16:43
Immerhin agiert die Zeidler-Elf nun wieder etwas zielstrebiger und holt die Eckbälle Sechs und Sieben heraus.
40
16:42
Schlechte Nachrichten erreichen die Espen aus der Bundesstadt. YB liegt mittlerweile mit 1:0 gegen Lugano in Front.
38
16:40
Roberts Uldriķis taucht frei vor dem gegnerischen Kasten auf! Sein Schuss aus halbrechter Position rauscht allerdings am langen Eck vorbei, außerdem stand der Lette beim Zuspiel von Pajtim Kasami recht deutlich im Abseits.
37
16:39
Eben mit seiner Hereingabe von rechts noch als Vorbereiter, tritt Jérémy Guillemenot nun selbst mit einem Abschluss in Erscheinung. Sein lascher Versuch aus der Drehung stellt Kevin Fickentscher aber nicht vor Probleme.
34
16:36
Es geht hin und her! Erst bleibt Cedric Itten aus kurzer Distanz an Kevin Fickentscher hängen, dann bekommt Roberts Uldriķis das Leder nicht an Lawrence Ati-Zigi vorbei. Beide Abwehrreihen hinterlassen gerade nicht den besten Eindruck.
32
16:34
Auf der Gegenseite lässt Miro Muheim das 3:1 liegen! Nach Steilpass aus der Zentrale taucht der aufgerückte Außenverteidiger frei am linken Pfosten auf, jagt das Leder aus leicht spitzem Winkel aber über den Querbalken!
31
16:32
Sion verbucht den nächsten vielversprechenden Angriff! Baltazar legt von rechts rüber zu Pajtim Kasami, der an der Strafraumkante gerade noch am Abschluss gehindert wird.
30
16:31
Der Schwung ist gerade ein wenig raus. Die Hausherren versuchen es zwar, Sion steht hinten mittlerweile aber deutlich sortierter.
28
16:29
Thun liegt derweil schon mit zwei Toren in Rückstand. In Bern sind noch keine Treffer gefallen.
27
16:29
St. Gallen schafft es derzeit nicht, den hohen Druck aus der Anfangsphase aufrechtzuerhalten. Schon gegen Thun gingen die Espen früh mit drei Toren in Führung und ließen am Ende doch noch Spannung aufkommen, der Endstand hieß 3:2. Ein zweiter Gegentreffer wäre derzeit fatal.
24
16:26
Der Unparteiische bittet zur ersten Trinkpause. Zeit, nach dieser furiosen Anfangsphase mal ein wenig durchzuschnaufen.
22
16:24
Tooor für FC Sion, 2:1 durch Baltazar
Durch die brasilianische Flügelzange kommt Sion nun tatsächlich zum Anschluss! Pajtim Kasami lässt Itaitinga mit einem vorzüglichen Steilpass frei vor dem Kasten auftauchen. Knapp vor dem herauseilenden Lawrence Ati-Zigi behält er die Übersicht für den rechts mitgelaufenen Baltazar, der nur noch den Fuß hinhalten muss!
21
16:23
Immerhin schaffen es die Walliser jetzt öfter in die gegnerische Hälfte. Itaitinga köpft eine Baltazar-Ecke gar in die Arme von Lawrence Ati-Zigi, der formstarke Keeper hat mit dem zentralen Ball aber keine Probleme.
19
16:20
Tooor für FC St.Gallen, 2:0 durch Ermedin Demirović
Doppelpack Demirović! Eine Görtler-Flanke von der rechten Torauslinie köpft der Angreifer zuerst an den Querbalken. Der 22-Jährige ist auch im Nachgang hellwach und köpfelt die Kugel vor Birama N'Doye hinein in das rechte Eck!
17
16:19
Die Hereingabe trudelt lange durch den Sechzehner, letztlich entscheidet der Unparteiische jedoch auf Stürmerfoul.
16
16:18
Immerhin bekommt Sion jetzt mal einen Freistoß von der rechten Außenbahn zugesprochen. Die Hereingabe von Baltazar wird zur ersten Ecke für die Walliser abgelenkt.
14
16:17
Grün-Weiß macht munter weiter. Fünf Eckbälle und fünf Freistöße in der gegnerischen Hälfte stehen der Zeidler-Elf bereits zu Buche, die Dominanz ist erdrückend.
12
16:13
Tooor für FC St.Gallen, 1:0 durch Ermedin Demirović
Ermedin Demirović erzielt den schon zu diesem Zeitpunkt überfälligen Führungstreffer für die Espen! Ausgangspunkt ist der von Víctor Ruiz getretene vierte Eckball. Jérémy Guillemenot köpft aus dem Rückraum Roberts Uldriķis an, der das Leder mit dem Knie unglücklich Demirović auflegt. Der Angreifer muss am rechten Pfosten nur noch einschieben!
11
16:12
Gelbe Karte für Jean Ruiz (FC Sion)
Der Verteidiger nimmt gegen seinen Namensvetter Víctor Ruiz das Bein zu hoch.
10
16:12
Nun tritt Jérémy Guillemenot von halblinks zum Freistoß an. Die Hereingabe bringt zwar nichts ein, doch die Kugel landet erneut bei Guillemenot und der Spielmacher holt an der gleichen Stelle den nächsten Freistoß heraus.
10
16:11
Was für ein Start der Grün-Weißen! Wenn es so weitergeht, ist der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht für Sion: Thun liegt bereits mit einem Tor in Luzern in Rückstand.
8
16:09
Wieder Demirović! Diesmal zieht der Angreifer von der rechten Strafraumseite ab und zwingt Kevin Fickentscher zu einer Parade.
6
16:09
Cedric Itten holt bereits den dritten Eckball für die Espen heraus. Diesmal darf Ruiz von der rechten Seite ran. Im Nachgang kommt Ermedin Demirović am kurzen Eck zum Kopfball und setzt das Leder nur knapp drüber!
5
16:06
Und nochmal darf sich Víctor Ruiz vom Fähnchen probieren. Diesmal wird es deutlich gefährlicher. Der kurz ausgeführte Standard findet Miro Muheim im linken Halbfeld, der die Kugel nur knapp an Freund und Feind und dem zweiten Pfosten vorbei schlenzt!
4
16:05
Auf der Gegenseite holt St. Gallen den ersten Eckball der Partie heraus. Die Ruiz-Hereingabe von der linken Seite bringt jedoch keine Gefahr.
3
16:05
Itaitinga wird auf der linken Außenbahn zum ersten Mal in den Raum geschickt, doch der Steilpass von Sandro Theler landet direkt im Aus.
2
16:03
Roberts Uldriķis gibt bei den Gästen heute den einzigen Stürmer. Baltazar und Itaitinga bilden dahinter eine brasilianische Flügelzange, außerdem wirbelt natürlich Pajtim Kasami im Zentrum.
1
16:02
Doch den ersten Vorstoß verbuchen die Hausherren! Cedric Itten setzt sich auf dem rechten Flügel durch, dringt in den Sechzehner ein und gibt den Ball scharf nach innen. Kevin Fickentscher muss zum ersten Mal eingreifen.
1
16:02
Adrien Jaccottet gibt den Ball frei, Sion hat Anstoß!
1
16:01
Spielbeginn
15:50
In Sitten wird man froh sein, dass Xamax gestern in Basel nichts Zählbares holte und weiterhin auf dem letzten Platz verbleibt. Der Vorsprung auf die Neuenburger beträgt allerdings nur zwei Punkte, außerdem würde man auch den Barragerang gerne verlassen. Thun, derzeit mit einem Zähler mehr auf dem rettenden Ufer, muss zeitgleich in Luzern ran.
15:48
Bei beiden Teams wird man sicherlich auch das Geschehen auf den anderen Plätzen im Blick haben. Mit YB empfängt St. Gallens ärgster Verfolger zeitgleich Lugano. Die Berner haben derzeit zwei Punkte Rückstand, allerdings das leicht bessere Torverhältnis. Sollte der FCSG heute also nur unentschieden spielen und YB sein Heimspiel gewinnen, wäre die Tabellenführung erstmal dahin.
15:27
Obwohl der Kader vor Stürmern förmlich überquillt, hakte es den Wallisern zuletzt in den Offensive. Mit 30 Toren stellt man eine der schlechtesten Angriffsreihen der Liga, zuletzt gelang weder in Basel noch zuhause gegen Luzern (0:2) ein Treffer. Es ist auch in dieser Hinsicht ein Duell der Gegensätze, schließlich verfügt St. Gallen mit 58 Toren über den besten Angriff der Liga.
15:23
Und beim FC Sion? Da setzt Mister Paolo Tramezzani zum zweiten Mal von Beginn an auf den 20-Jährigen Sandro Theler, der auf dem linken Flügel beheimatet ist. Im Sturm dürfen heute Itaitinga und Roberts Uldriķis ran.
15:19
Peter Zeidler setzt auf bewährtes Personal. Einzig Jordi Quintillà fehlt aufgrund einer Gelbsperre, dafür dürfen Captain Silvan Hefti und Yannis Letard heute wieder von Beginn an ran. Mit Innenverteidiger Leonidas Stergiou und Torgarant Cedric Itten stehen auch die Spieler in der Startelf, die am Mittwoch einen umkämpften 2:1-Erfolg bei Xamax eintüteten.
15:04
Beide Teams trafen bereits zum Restart aufeinander. Cedric Itten brachte die Espen im Tourbillon mit einem Doppelpack in Führung, Pajtim Kasami gelang erst in der Nachspielzeit per Penalty der Treffer zum Endstand von 1:2. Das erste Duell in dieser Spielzeit hatte St. Gallen vor heimischem Publikum mit 3:0 gewonnen - Jordi Quintillà, Ermedin Demirović und Silvan Hefti erzielten nach der Pause die Tore.
15:00
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Duell der Gegensätze! Der FC St. Gallen grüßt weiterhin von der Spitze und braucht heute drei Punkte, um sich im Fernduell gegen YB zu behaupten. Der FC Sion ist weiterhin seit Ende November sieglos und braucht dringend Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Um 16 Uhr geht es los!

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187