Funke Medien NRW
29. Spieltag
13.03.2022 20:45
Beendet
FC Turin
FC Turin
1:1
Inter Mailand
Inter
1:0
  • Bremer
    Bremer
    12.
    Rechtsschuss
  • Alexis Sánchez
    Sánchez
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Olimpico
Zuschauer
15.363
Schiedsrichter
Marco Guida

Liveticker

90.
22:49
Fazit:
Der FC Torino und Inter Mailand trennen sich nach einem packenden Match mit 1:1. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen durch Bremer mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte Inter lediglich durch Standards von Hakan Çalhanoğlu gefährlich werden, scheiterte jedoch an Etrit Berisha. Kurz vor Ende der ersten 45 Minuten hatte Inter gewaltiges Glück, nachdem Andrea Belotti im Strafraum von Andrea Ranocchia gefoult wurde, aber keinen Elfmeter erhielt. Im zweiten Durchgang kam Inter zunehmend zu Chancen, jedoch scheiterte Edin Džeko zweimal knapp per Kopf. Auf der anderen Seite verpasste Brekalo nach einem herrlichen Solo die Chance zur Vorentscheidung. In der Nachspielzeit bestrafte Inter dies mit einer schönen Kombination, die im Torerfolg von Alexis Sánchez endete. Inter wird mit dem Remis dennoch nicht zufrieden sein, zumal der AC Mailand fürs Erste an der Spitze bleiben wird.
90.
22:43
Spielende
90.
22:40
Tooor für Inter, 1:1 durch Alexis Sánchez
Wenn lange Bälle keinen Ertrag bringen, muss eben mal eine Kombination her. Inter kommt mit dem schönsten Angriff der Partie doch noch zum Ausgleich. Federico Dimarco spielt den Ball klug in den Strafraum zu Edin Džeko, der den Ball prallen lässt und Alexis Sánchez eine 100-prozentige Chance eröffnet. Der Chilene lässt sich nicht zweimal bitten und verwandelt aus sieben Meter ins lange Eck. Etrit Berisha kann den Ball zwar noch mit dem Fuß touchieren, den Einschlag jedoch nicht verhindern.
90.
22:38
Ein Ball nach dem anderen segelt in den Torino-Strafraum, ohne einen Abnehmer zu finden. Auf der Gegenseite bedient Josip Brekalo per Flanke Tommaso Pobega, der den Ball am langen Pfosten stehend, jedoch am Tor vorbei köpft. Es bleibt spannend!
90.
22:37
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
22:36
Gelbe Karte für Nicolò Barella (Inter)
Die Karten sitzen zunehmend lockerer. Nun sieht auch Barella die gelbe Karte.
88.
22:36
Der starke Federico Dimarco bringt von der linken Seite eine sensationelle Flanke in die Mitte. Edin Džeko kommt vier Meter vor dem Tor frei zum Kopfball, kann diesen allerdings nicht mehr drücken. Das Leder fliegt über die Latte.
86.
22:33
Die letzten Minuten laufen. Nun kann nur noch ein Lucky Punch helfen. Die Mailänder versuchen es zunehmend mit weiten Bällen, die jedoch keinen Mehrwert liefern. Derzeit sieht es eher so aus, als würden die Gastgeber noch einen Konter reindrücken.
84.
22:30
Gelbe Karte für Robin Gosens (Inter)
Gosens greift gegen Ricci zur Grätsche und wird dafür verwarnt.
82.
22:30
Einwechslung bei Torino FC: Samuele Ricci
82.
22:30
Auswechslung bei Torino FC: Saša Lukić
82.
22:29
Einwechslung bei Torino FC: Antonio Sanabria
82.
22:29
Auswechslung bei Torino FC: Andrea Belotti
81.
22:28
Gelbe Karte für Federico Dimarco (Inter)
Der Inter-Star verliert ein wenig die Geduld und die Nerven und tritt seinen Gegenspieler von hinten ohne wirkliche Chance auf den Ball in die Hacken.
80.
22:27
Gelbe Karte für Armando Izzo (Torino FC)
79.
22:27
Bremer zieht einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie und sorgt dafür, dass der Ball in den eigenen Reihen ist und Inter die Zeit immer mehr davon rennt.
78.
22:24
Gelbe Karte für Bremer (Torino FC)
Der Brasilianer kommt gegen Edin Džeko ein wenig zu spät und wird mit der gelben Karte bestraft. Der fällige Freistoß aus 35 Metern, zentraler Position, segelt per Flanke in den Strafraum, wird aber prompt aus der Gefahrenzone geköpft.
76.
22:24
Einwechslung bei Torino FC: Cristian Ansaldi
76.
22:23
Auswechslung bei Torino FC: Wilfried Singo
76.
22:23
Einwechslung bei Torino FC: Ricardo Rodríguez
76.
22:23
Auswechslung bei Torino FC: Alessandro Buongiorno
76.
22:22
Einwechslung bei Inter: Joaquín Correa
76.
22:22
Auswechslung bei Inter: Hakan Çalhanoğlu
74.
22:21
Federico Dimarco wird auf der halbrechten Seite schön freigespielt. Der Rechtsverteidiger macht ein paar Meter und probiert es dann mit einem strammen Schuss aus 15 Metern. Etrit Berisha reißt jedoch die Arme hoch und kann den etwas zu mittigen Abschluss aus halbrechter Position parieren.
72.
22:20
Dem FC Torino gelingt es immer wieder, sich Entlastung zu verschaffen. Insbesondere Brekalo macht es der Inter-Verteidigung mit seiner Technik und Wendigkeit nicht leicht. Zudem halten die Gastgeber Inter derzeit ganz gut vom eigenen Tor fern. Nun soll das chilenische Duo Vidal & Sanchez helfen.
70.
22:17
Etrit Berisha leistet sich seinen ersten größeren Bock. Der Keeper kommt nach einem hohen Ball heraus, wird jedoch kurz vor der Strafraumkante von Edin Džeko gestört, wodurch er den Ball fallen lässt. Die Kugel kommt über Umwege zu Gosens, der jedoch aus 25 Meter und spitzem Winkel zu hoch zielt.
68.
22:15
Einwechslung bei Inter: Alexis Sánchez
68.
22:15
Auswechslung bei Inter: Lautaro Martínez
68.
22:14
Einwechslung bei Inter: Arturo Vidal
68.
22:14
Auswechslung bei Inter: Matías Vecino
67.
22:14
Gelbe Karte für Andrea Ranocchia (Inter)
65.
22:13
Fast das 2:0! Bach einem Eckball von der rechten Seite kommt Armando Izzo sieben Meter vor dem Tor zum Kopfball, scheitert jedoch an einem sensationellen Samir Handanovič, der den Ball mit einem Hechtsprung nach links parieren kann.
63.
22:12
Was für eine Chance für den FC Torino! Brekalo dringt mit einem unglaublichen Solo auf der linken Seite durch und zieht unmittelbar vor Samir Handanovič an diesem rechts vorbei. Der Kroate braucht ein wenig zu lange, sodass sich mehrere Verteidiger in den Weg stellen können. Letztlich ist es Robin Gosens, der den Ball mit einer energischen Grätsche blocken kann.
61.
22:08
Riesen-Chance für Inter Mailand! Matías Vecino kann ungestört flanken und serviert den Ball butterweich auf den völlig frei stehenden Edin Džeko. Dieser setzt aus sieben Metern zum Kopfstoß an, verfehlt das Gehäuse aber um einen halben Meter. Diesen gehörigen Abstimmungsfehler von Bremer und Armando Izzo hätte der Bosnier eigentlich ausnutzen müssen.
58.
22:06
Nach einem zu weit geratenen Flankenball von Brekalo macht Samir Handanovič die Sache fast noch mal spannend, weil er den Ball aus der langen Ecke hechtet und dabei fast zu zwei Torino-Stürmer abprallen lässt. Diese wären aber ohnehin im Abseits gestanden.
55.
22:02
Inter Mailand macht jetzt ordentlich Dampf und die Aktionen der Gäste werden zunehmend überhastet und ungenau. Nach einem Zusammenprall sinkt Barella zu Boden, wodurch die Partie derzeit unterbrochen ist. Für den Mailänder kann es jedoch weitergehen.
53.
21:59
Wenn aus dem Spiel etwas geht, ist eigentlich immer Edin Džeko involviert. Der Angreifer spielt in bester "Zehner-Manier" einen traumhaften Steckpass in den Lauf von Federico Dimarco. Dieser hat halbrechts vor dem Tor nur noch Etrit Berisha vor sich. Der Torino-Keeper ist aber wieder mal der Sieger, weil er den Winkel gut verkürzt und die Fäuste rechtzeitig hochbekommt.
52.
21:57
Koffi Djidji hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und humpelt vom Platz. Für ihn kommt Armando Izzo in die Partie.
51.
21:57
Einwechslung bei Torino FC: Armando Izzo
51.
21:57
Auswechslung bei Torino FC: Koffi Djidji
50.
21:56
Nach einem Foul von Belotti an Džeko erhält Inter eine gute Freistoßposition nahe der rechten Eckfahne. Der eingewechselte Federico Dimarco zieht den Ball mit dem linken Bein nach innen. Matías Vecino setzt sich am kurzen Pfosten durch setzt den Ball aber fünf Meter vor dem Tor knapp über die Latte.
48.
21:54
Die zweite Hälfte läuft und inzwischen ist auch der deutsche Nationalspieler Robin Gosens dabei. Der erste Angriff gehört jedoch den Turinern. Brekalo kommt nach einem Konter 20 Meter vor dem Tor zum Abschluss, jedoch wird sein Rechtsschuss aus halblinker Position von Andrea Ranocchia geblockt.
46.
21:52
Einwechslung bei Inter: Federico Dimarco
46.
21:52
Auswechslung bei Inter: Alessandro Bastoni
46.
21:52
Einwechslung bei Inter: Robin Gosens
46.
21:51
Auswechslung bei Inter: Ivan Perišić
46.
21:51
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:39
Halbzeitfazit: Der FC Torino führt nach Durchgang eins völlig verdient mit 1:0 gegen den Favoriten Inter Mailand. Die Gastgeber belohnten sich für eine starke Anfangsphase und gingen nach einer Ecke durch Bremer in Führung. Wenig später scheiterte der sehr aktive Belotti nur knapp an Samir Handanovič. Inter Mailand wurde die komplette Halbzeit hinweg nur durch Standards gefährlich. Zweimal war es Hakan Çalhanoğlu, der den Ball von der linken Seite mit Zug zum Tor in die Mitte brachte. Mit zwei Glanzparaden konnte Etrit Berisha jedoch die Null halten. Gegen Ende des ersten Abschnittes kam Belotti nach einem Zweikampf mit Andrea Ranocchia zu Fall. Der Turiner wurde klar getroffen und hätte einen Elfmeter bekommen müssen. Demnach ist Inter mit dem Pausenstand eher noch gut bedient.
45.
21:34
Ende 1. Halbzeit
45.
21:34
Belotti gewinnt ein Laufduell gegen Andrea Ranocchia und befördert die Kugel von der linken Seite über Umwege zu Mërgim Vojvoda. Dieser zögert aus 23 Metern nicht lange und versucht sein Glück mit einem Distanzschuss. Dieser rauscht jedoch einen knappen Meter am rechten Pfosten vorbei.
43.
21:31
Inter Mailand bringt aus dem Spiel kaum zählbare Aktionen zustande. Kein Wunder, dass die Gesichter von Džeko und Co zunehmend genervter werden. Insbesondere die Abwehr mit Koffi Djidji, Bremer und Alessandro Buongiorno macht einen ganz stabilen Eindruck.
41.
21:29
Brekalo nimmt auf halblinks Fahrt auf und bedient Tommaso Pobega mit einem schönen Querpass. Der Turiner legt sich den Ball an der rechten Strafraumecke auf den linken Fuß und probiert es mit einer Flanke auf Belotti. Diese gerät ihm aber deutlich zu hoch.
38.
21:27
Nach einem Zweikampf zwischen Belotti und Ranocchia kommt der italienische Nationalspieler zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet zunächst auf Weiterspielen, lässt die Szene jedoch überprüfen. Die Bilder zeigen ganz klar, wie der Inter-Verteidiger den gegnerischen Angreifer am Bein trifft. Den fälligen Strafstoß gibt es jedoch unglaublicher Weise nicht. Unfassbares Glück für Inter.
35.
21:23
Ganz im Gegensatz zum FC Torino zieht sich Inter bei gegnerischen Ballbesitz relativ weit zurück und attackiert erst auf Höhe der Mittellinie. Der amtierend Meister versucht vermutlich, den Gegner aus der Reserve zu locken. Gegen die kompakt stehende Defensive um Bremer wird es auch nicht ganz so leicht werden.
32.
21:20
Gelbe Karte für Alessandro Bastoni (Inter)
Der Inter-Verteidiger wird nach einem taktischen Foul an Belotti auf Höhe der Mittellinie mit Gelb bestraft.
31.
21:19
Hakan Çalhanoğlu tritt einen Freistoß aus halblinker Position erneut mit Schnitt zum Tor nach innen. Der Standard segelt an Freund und Feind vorbei und wird länger und länger. Etrit Berisha reagiert jedoch blitzschnell und kann den Ball in letzter Sekunde aus dem langen Eck pflücken.
28.
21:17
Edin Džeko lässt Bremer nahe der Eckfahne mal stehen und flankt präzise in den Sechzehner. Alessandro Buongiorno ist jedoch zur Stelle und kann das Leder fünf Meter vor dem Tor wegköpfen.
25.
21:14
Koffi Djidji erobert den Ball in der gegnerischen Hälfte und steckt die Kugel geschickt zu Wilfried Singo durch, der nahe der Grundlinie von der rechten Seite flanken kann. Die Hereingabe rutscht dem Außenbahnspieler jedoch komplett ab und segelt weit über Freund und Feind hinweg.
22.
21:10
Belotti wird von Mërgim Vojvoda mit einer Flanke auf Schienbeinhöhe bedient. Der italienische Angreifer probiert es kunstvoll mit der Hacke, trifft das Leder aber nicht perfekt, wodurch sein Abschluss recht deutlich vorbei geht.
20.
21:07
Die Turiner leisten sich in der gegnerischen Hälfte einen einfachen Ballverlust und laden Inter zum Kontern ein. Edin Džeko hat Platz und ein, zwei Optionen, entscheidet sich aber für eine zu offensichtliche Lösung und spielt den Ball Bremer geradezu in die Füße.
17.
21:06
Was für eine Chance für Inter Mailand! Hakan Çalhanoğlu bringt einen Freistoß aus halblinker Position mit Schnitt zum Tor in die Mitte und findet Lautaro Martínez. Torino-Keeoer Etrit Berisha kann den Kopfstoß aus sechs Metern jedoch mit einem blitzschnellen Reflex parieren.
16.
21:05
Gelbe Karte für Ivan Jurić (Torino FC)
14.
21:03
Der FC Torino bleibt gefährlich. Belotti erhält ein Zuspiel im Strafraum und zieht aus halbrechter Position ab. Samir Handanovič kann den Schuss aus elf Metern nur mit Mühe abprallen lassen und kann froh sein, dass kein Turiner zum Abstauber bereit stand.
12.
21:00
Tooor für Torino FC, 1:0 durch Bremer
Der FC Torino geht in Führung! Nach einem Eckball von der rechten Seite stochert Tommaso Pobega auf Höhe des langen Pfostens nach dem Ball und legt diesen ein wenig glücklich rüber zu Bremer. Der torgefährliche Abwehrspieler fackelt nicht lange und drückt den Ball aus fünf Metern über die Linie. Unverdient ist die Führung nicht.
11.
21:00
Starke Aktion von Edin Džeko! Der Mailand-Stürmer angelt sich einen hohen Ball von der rechten Seite und steuert zentral vor dem Tor auf den Strafraum zu. Dort stellen sich ihm mehrere Gegenspieler in den Weg, die er aber allesamt mit seinem wuchtigen Körper abschirmen kann. Der Bosnier braucht zwar gefühlt etwas zu lange, manövriert sich dann aber doch noch in eine gute Schussposition. Sein Abschluss aus 20 Metern wird aber von Etrit Berisha sicher pariert.
10.
20:57
Der FC Torino kann mit der Anfangsphase zufrieden sein. Die Gastgeber stellen die Räume geschickt zu und provozieren immer wieder lange Bälle. Edin Džeko weiß mit solchen Zuspielen normalerweise durchaus etwas anzufangen, ist bislang aber auch noch nicht im Bilde.
7.
20:55
Der FC Turin steht hoch und versucht die ballführenden Abwehrspieler früh zu attackieren. Das Mailänder Abwehr-Trio ist allerdings zu erfahren, um in größere Not zu geraten. Die großartigen Ideen fehlen im Aufbauspiel aber noch.
5.
20:53
Saša Lukić bekommt den Ball von Brekalo zugespielt, scheitert mit seinem Distanzschuss aber an einem Mailänder Verteidiger. Wenig später wird Offensiv-Star Belotti in die Gasse geschickt und kommt aus zwölf Metern, halblinker Position, zum Abschluss. Sein Versuch rauscht jedoch am kurzen Pfosten vorbei und landet im Außennetz.
3.
20:50
Rolando Mandragora erwischt Hakan Çalhanoğlu in einem Kopfballduell mit dem Ellenbogen im Gesicht. Es gibt Freistoß für Inter, während sich der Turiner offenbar selbst wehgetan hat. Für den Mittelfeldspieler kann es aber weitergehen.
1.
20:49
Die Partie läuft! Die Gastgeber aus Turin agieren in den dunkelroten Trikots, wohingegen Inter in Weiß gekleidet ist.
1.
20:48
Spielbeginn
20:44
In wenigen Minuten geht's los. Die Akteure befinden sich noch im Tunnel und werden gleich die Rasenfläche betreten. Die Stimmung in Turin ist rotz der jüngsten Misserfolge gut. Schiedsrichter Marco Guida wird das Spiel leiten.
20:28
Inter-Coach Simone Inzaghi bringt im Vergleich zum Champions-League-Duell mit dem FC Liverpool fünf neue Leute. Nicht in der Startelf stehen Denzel Dumfries, Arturo Vidal und Lautaro Martínez, während Stefan de Vrij und Marcelo Brozović verletzungsbedingt ausfallen. Neu mit dabei sind Andrea Ranocchia, Matteo Darmian, Nicolò Barella, Matías Vecino und Edin Džeko. Die Mailänder werden wie üblich im 3-5-2-System agieren.
20:15
Torino-Coach Ivan Jurić hat sein Team im Vergleich zum 0:0 in Bologna auf zwei Positionen verändert. Nicht in der Startelf stehen Linksverteidiger Ricardo Rodríguez und Mittelfeldspieler Samuele Ricci. Neu mit dabei sind dafür Alessandro Buongiorno und Saša Lukić. Taktisch wird der Klub im gewohnten 3-4-3-System agieren, vermutlich aber ohne Ball in einer Fünferkette verteidigen.
20:05
Inter Mailand muss nach dem Sieg des AC Mailands nachziehen und möglichst dreifach punkten. Bei zwei Spielen weniger auf dem Konto beträgt der Rückstand für den Tabellen-Dritten derzeit fünf Punkte. Nach einem unglaublich enttäuschenden Februar samt Schlappen gegen Milan und Liverpool, konnte sich das Team immerhin gegen Salernitana beim 5:0 den Frust von der Seele schießen. Sogar gegen die Reds konnte man das Achtelfinal-Rückspiel gewinnen, wenngleich es nicht mehr für den Viertelfinal-Einzug langte. Die Formkurve geht aber zumindest klar nach oben.
19:55
Die Gastgeber aus Turin befinden sich mit 34 Zählern im Niemandsland der Serie A. Sowohl der Rückstand auf die internationalen Plätze als auch der Vorsprung auch die Abstiegsränge beträgt mehr als zehn Punkte. Ein Sieg würde den Norditalienern aber dennoch mal wieder ganz guttun. Das Team konnte nach einem eigentlich gelungenen Start ins neue Jahr aus sechs Spielen nur noch drei Punkte erzielen. Immerhin konnte man dem Stadtrivalen Juventus ein Unentschieden abtrotzen. Inter Mailand ist also gewarnt.
19:48
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag in der Serie A. Am Sonntagabend steht das Duell zwischen dem FC Torino und Inter Mailand an. Der Anpfiff im Stadio Olimpico Grande Torino erfolgt um 20:45 Uhr.

FC Turin

FC Turin Herren
vollst. Name
Torino Football Club 1906
Spitzname
Il Toro
Stadt
Torino
Land
Italien
Farben
granata-bianco
Gegründet
03.12.1906
Sportarten
Fußball
Stadion
Olimpico
Kapazität
27.958

Inter Mailand

Inter Mailand Herren
vollst. Name
Football Club Internazionale Milano
Spitzname
Nerazzurri
Stadt
Milano
Land
Italien
Farben
blau-schwarz
Gegründet
09.03.1908
Sportarten
Fußball
Stadion
Giuseppe Meazza
Kapazität
75.923