Funke Medien NRW
6. Spieltag
abgebrochen
Brasilien
Brasilien
abgebr.
Argentinien
Argentinien
abgebr.
Stadion
Neo Química Arena
Schiedsrichter
Jesús Valenzuela

Liveticker

24
00:22
Die Grenzkontrolle haben die Spieler noch vor sich, doch immerhin sind sie gesundheitlich wohl auf und müssen nicht die ganze Nacht im Stadion verbringen. Mit dieser Gewissheit kann man gespannt auf die hoffentlich sportliche Fortsetzung hoffen. Bis bald, auf dass sich solche Szenen nicht so schnell wiederholen.
24
00:18
Nach mehr als zwei Stunden Wartzeit steigen die argentinischen Spieler in den Bus! Und es scheint alles reibungslos abzulaufen.
24
00:16
Vorsichtshalber sind die Kameras auch schon auf die Grenzkontrolle am Flughafen gerichtet. Auch wenn die Argentinier das Stadion noch immer nicht verlassen haben und der Weg zum Flughafen rund 20 Kilometer beträgt.
24
00:13
Auch wenn im Parkhaus des Stadions momentan nicht viel zu sehen ist, berichten diverse argentinische Nachrichtensender weiter live und verstricken sich in endlose Diskussionen. Ist es die Rache für den Sieg bei der Copa América in Brasilien vor gerade einmal zwei Monaten? Oder sind doch die eigenen Spieler Schuld?
24
00:05
Wie geht es weiter? Laut FIFA-Reglement müssen alle Spiele sportlich ausgetragen werden. Um Falle einer höheren Gewalt kann die FIFA die Partie neu ansetzen. Es hängt von der Disziplinarkommision ab.
24
23:55
Zwischen Ecuador und Chile wurde bereits die erste Halbzeit absolviert. Ohne Tore, aber ohnehin auch ohne Zwischenfälle. Gleich ist auch bei Paraguay vs. Kolumbien und Uruguay vs. Bolivien Anpfiff.
24
23:50
Der brasilianische Mannschaftsbus setzt sich in Bewegung! Auch der Motor des argentinischen brummt bereits, Messi und Co. sind aber weiter nicht zu sehen.
24
23:48
Noch kurz abwarten, bis auch die Spieler aus der Kabine kommen und zumindest den Mannschaftsbus sicher erreichen können. Dann kann man wohl einen vorläufigen Haken unter dieses Skandalspiel setzen.
24
23:46
Die ersten Mitarbeiter der argentinischen Delegation machen sich auf den Weg zum Abfahrtsort. Zwar suchen sie nicht den Mannschaftsbus, sondern einen Kleintransporter auf, doch immerhin scheint jetzt eine Lösung gefunden worden zu sein.
24
23:37
Stand jetzt könnten die Argentinier geschlossen das Land verlassen, die vier Premier League-Legionäre jedoch unter dem Begriff der Deportation. Was das für strafrechtliche Konsequenzen, unter anderem für spätere Reisen nach Brasilien oder auch die Rückkehr nach Großbritannien haben könnte, müsste noch genau geklärt werden.
24
23:33
Die Brasilianer verlassen das Stadion! Von der argentinischen Delegation ist hingegen weiter nichts zu sehen.
24
23:25
Die Argentinier scheinen sich vor Verlassen der Kabine vergewissern zu wollen, dass die Abreise zum Flughafen gesichert wird und bei der Ausreise keine Probleme entstehen. Anscheinend ist das nicht gegeben, deswegen ziehen sich die Diskussionen weiter in die Länge.
24
23:22
Mittlerweile bestätigen die Fernsehbilder, dass der Mann mit dem Zettel in der Hosentasche, der das Spielfeld zuerst betreten hat, bewaffnet war. Es war also ein Polizist, der die Anzeige der Gesundheitsbehörde überreichte.
24
23:18
Der offizielle Bericht des venezolanischen Schiedsrichters: "Verantwortliche der Gesundheitsbehörde verhinderten die Teilnahme der argentinischen Mannschaft an der Partie."
24
23:16
Ein brasilianischer Journalist der "O Globo" berichtet von angeblichen Gesprächen zwischen der CONMEBOL und der Gesundheitsbehörde ANVISA kurz vor Spielbeginn. Demnach soll der Vorschlag des Kontinentalverbands gewesen sein, bis zur Halbzeitpause zu warten und die drei in der Startelf stehenden Premier League-Spieler auswechseln zu lassen. Sollte die Idee wirklich so vorgetragen worden sein, hatte sie bekanntlich keinen Erfolg.
24
23:09
Das Trainingsspiel der Brasilianer ist mittlerweile beendet, das Spielfeld komplett leer. Man wartet in den Katakomben auf die argentinische Mannschaft, doch weiter keine Spur.
24
23:07
Knapp nach 18 Uhr Ortszeit wird es auch im brasilianischen Winter langsam dunkel. Aus der argentinischen Kabine gibt es weiter keine Neuigkeiten.
24
23:06
Natürlich stellt sich daher auch die Frage, wie hohen Wert das OK der CONMEBOL zur Austragung der Partie hatte. Kontinentalverband gegen Gesundheitsbehörde, schwierig.
24
23:00
AFA-Präsident Claudio Tapia lässt verkünden, dass auf die Entscheidung des FIFA-Disziplinargerichts gewartet wird. Auch die CONMEBOL pflichtet bei, dass die Abläufe der WM-Qualifikationsspiele im Verantwortungsbereich der FIFA liegen.
24
22:57
Mitschnitte der Diskussionen auf dem Spielfeld werden nun bekannt. Lionel Messi entgegnete dem Mann von der Gesundheitsbehörde: "Wir sind seit vier Tagen hier. Warum kommt ihr jetzt erst? Und wurde vorher nichts gesagt."
24
22:55
Auch der Sohn des brasilianischen Staatspräsidenten hat sich mittlerweile geäußert. Flavio Bolsonaro auf Twitter: Die Argentinier haben schlecht gehandelt. Sie wussten, dass sie gegen das Gesetz verstoßen und müssen dementsprechend hart bestraft werden".
24
22:51
"Es musste soweit kommen, weil die argentinische Delegation von Beginn an die Vorgaben der Anvisa nicht befolgt hatte", gab mit Antonio Barra Torres ein Vorstandsmitglied der Gesundheitsbehörde zu Protokoll. Auch Vertreter der argentinischen Botschaft scheinen sich auf den Weg Richtung Stadion gemacht zu haben, fanden jedoch kein Gehör.
24
22:47
Momentan geht es kaum mehr darum, wie und wann die Partie fortgesetzt wird. Es ist vor allem auffällig, dass die Argentinier nicht aus der Kabine kommen.
24
22:45
Auch bei den Mannschaftsbussen ist die Polizeipräsenz groß. Doch das ist wohl normal, um eine sichere Abreise zu garantieren. Zur Erinnerung: Im Finale der Copa Libertadores 2018 wurde der Mannschaftsbus von River Plate mit Steinen beworfen.
24
22:41
Laut AFA-Präsident Claudio Tapia wollten die Argentinier ja eigentlich früher als geplant in den Charter steigen. Doch anscheinend wird die Mannschaft weiter in der Kabine festgehalten, bis die Papiere unterschrieben sind.
24
22:39
Aus dem argentinischen Lager gibt es derzeit kaum Neuigkeiten. Die Spieler hocken wohl weiter in der Kabine, während bereits die ersten Koffer in den Mannschaftsbus gehievt werden.
24
22:33
Das Trainingsspiel der Brasilianer geht währenddessen munter weiter. Für einen Ernstkampf gegen Argentinien wären die Grün-Gelben mittlerweile wohl zu entkräftet.
24
22:31
Mittlerweile hat sich auch der Interimspräsident des brasilianischen Fußballverbands Ednaldo Rodrigues gemeldet und alle Schuld von sich gewiesen. Man habe mit der Entscheidung der Gesundheitsbehörde nichts zu tun.
24
22:28
Die Tendenz spricht jedoch dafür, dass die Punkte bei einem definitiven Abbruch der Partie diesmal an Argentinien gehen würden. Schließlich hatte die CONMEBOL den Einsatz der vier Spieler abgesegnet.
24
22:25
Zu einem ähnlichen Ereignis war es bereits beim Finale der Copa Sudamericana 2012 gekommen. Der argentinische Verein Tigre war beim FC São Paulo zu Gast, wurde nach eigener Aussage in der Halbzeitpause schikaniert und weigerte sich schließlich, die Partie zu Ende zu spielen. Die Trophäe ging an die Brasilianer.
24
22:22
Laut argentinischen Medien warten zwei bewaffnete Männer an der Umkleidekabine darauf, dass die vier Premier League-Legionäre einen Zettel unterschreiben. Sie weigern sich aber.
24
22:19
2:1 für die Gelben! Der Ausgleichstreffer von Miranda wird sofort gekontert. Neymar macht im orangefarbenen Trainingsleibchen noch keinen Stich.
24
22:16
Von den 1.500 Zuschauern scheint noch keiner die Tribüne verlassen zu haben. Auch das Trainingsspiel sorgt für gute Unterhaltung.
24
22:14
Auf Fußball muss man zum Glück nicht ganz verzichten: Die Brasilianer haben mittlerweile ein Trainingsspiel begonnen und dafür ein Tor bis zur Mittellinie vorgezogen.
24
22:11
Mittlerweile haben sich argentinische Fußballgrößen wie Sergio Kun Agüero und Juan Pablo Sorín auf Twitter gemeldet. Der ehemalige Hamburger schreibt von einer Schande.
24
22:10
Während sich die Brasilianer weiter warm halten, spricht auf argentinischer Seite also vieles für die baldige Rückreise. Offiziell ist aber weiter noch nichts.
24
22:08
Claudio Tapia, Präsident des argentinischen Fußballverbandes AFA: "Es gibt ein Protokoll, das von allen unterschrieben wurde und Gültigkeit besitzt. Der Charter für den Rückflug ist gebucht, eigentlich wollten wir ihn erst ein wenig später nehmen".
24
22:06
Lionel Scaloni im Interview: "Das macht mich sehr traurig, ich suche keinen Schuldigen. Ob etwas nicht stimmt, sollte nicht während des Spiels diskutiert werden. Der Delegierte der CONMEBOL hat uns angewiesen, dass wir uns in die Umkleide begeben sollen."
24
22:02
Zum Glück hat man hier nicht die gleichen Probleme wie letztes Wochenende in der Formel 1: Wenn es dunkel wird, macht man einfach das Flutlicht an. Noch ist es um 17 Uhr Ortszeit aber noch nicht so weit.
24
22:01
Die brasilianischen Feldspieler dehnen sich fleißig, die Torhüter lassen sich warmschießen. Eine Fortführung scheint weiter nicht vollkommen ausgeschlossen.
24
21:58
Vom südamerikanischen Dachverband wurde verkündet, dass die Partie aus Gründen höherer Gewalt abgebrochen worden ist. Damit wird Argentinien in erster Instanz von jeglicher Schuld befreit.
24
21:55
Nochmal zur Erinnerung: Kern des Konflikts ist, dass die vier argentinischen Premier League-Legionäre Emiliano Martínez, Emiliano Buendía, Cristian Romero und Giovani Lo Celso bei der Einreise die Falschaussage getätigt haben sollen, dass sie sich in den letzten 14 Tagen nicht in Großbritannien aufgehalten haben. Von der CONMEBOL wurde der Einsatz des Quartetts im Vorfeld jedoch genehmigt.
24
21:51
Immerhin bietet sich den Verantwortlichen jetzt die Gelegenheit, einen Präzedenzfall zu schaffen. Und hoffentlich ein ähnliches Chaos in der nächsten Länderspielpause im Oktober zu verhindern...
24
21:47
Man hat den Eindruck, dass sich immer mehr Spieler der brasilianischen Mannschaft nun wieder auf den Rasen gegeben. Ein gutes Zeichen?
24
21:47
Natürlich sind bei solch einer Partie auch Delegierte der FIFA vor Ort. Der 49-jährige Paraguayer Alejandro Dominguez ist als FIFA-Vizepräsident und Präsident der CONMEBOL sicher der Mann mit dem größten Einfluss.
24
21:42
Die Anzeige im Stadion läuft derzeit munter weiter, 38 Minuten stehen mittlerweile auf der Uhr. Dabei wurde die Partie nach sechs Minuten vom Mann der Behörde unterbrochen, nach rund 24 Minuten dann offiziell von der CONMEBOL.
24
21:40
Was würde denn passieren, wenn die Albiceleste jetzt ohne die vier Premier League-Akteure weiterspielen wollen würde? Diese Petition würde wohl für das totale Chaos sorgen, doch scheint sie derzeit nicht realistisch zu sein.
24
21:37
Es werden schon die Mannschaftsbusse eingeblendet, die die Spieler gleich wohl aus dem Stadion bringen werden. Theoretisch müsste es für die Argentinier ja direkt zum Flughafen gehen, doch auch das ist wohl nicht klar.
24
21:34
Jetzt muss natürlich ermittelt werden, ob die Partie weitergeführt wird und wann. Zur Erinnerung: Schon am Donnerstag stehen für beide Teams die nächsten Quali-Spiele an. Brasilien soll Peru empfangen, Argentinien Bolivien.
24
21:31
Auch die übriggebliebenen Spieler beider Teams verlassen das Spielfeld. Hier wird definitiv nicht weitergespielt.
24
21:28
Die Diskussionen gehen aber noch weiter, jetzt gesellt sich auch Argentiniens Nationaltrainer Lionel Scaloni dazu. Die Berichterstattung wird auf jeden Fall noch weitergeführt, bis ein wenig mehr Klarheit herrscht.
24
21:27
Offizielle Information der CONMEBOL: Die Partie ist abgebrochen!
22
21:25
Jetzt diskutieren Neymar, Messi, Tite und ein paar weitere Mitglieder des brasilianischen Staffs angeregt an der Seitenlinie miteinander.
20
21:23
Immerhin können auch die Argentinier noch lachen. Lionel Messi scherzt ein wenig mit seinem langjährigen Teamkollegen Dani Alves.
18
21:21
Gelöste Stimmung im brasilianischen Lager. Dabei steht natürlich vollkommen in den Sternen, was im Falle eines Spielabbruchs passieren würde.
17
21:20
Wie geht es weiter? Das ist in diesem Moment noch nicht abzusehen. Die brasilianischen Spieler befinden sich weiter auf dem Platz, während die Argentinier im Innenraum wahrscheinlich mit den Behörden diskutieren.
15
21:18
Vom südamerikanischen Fußballverwand CONMEBOL wurde vor Anpfiff eigentlich das OK gegeben, dass die vier in der Premier League aktiven Akteure im Spiel zum Einsatz kommen dürfen. Umso verwunderlicher das Durcheinander jetzt.
13
21:15
Immer wieder was neues, leider oft aus Südamerika. Oder hat es das schon mal gegeben, dass Nationalspieler während eines Spiels des Landes verwiesen werden?
11
21:14
Nun wird von argentinischen Journalisten bestätigt, dass es sich um Beamte der Gesundheitsbehörde handelt.
10
21:13
Die argentinische Mannschaft verlässt geschlossen das Spielfeld. Die Partie ist unterbrochen!
9
21:12
Auslöser war eine Einzelperson mit einem Zettel in der Hosentasche, die während des Spiels einfach auf den Rasen spaziert ist. Anscheinend ist das Papier tatsächlich die Anordnung, dass die vier Premier League-Akteure Argentiniens des Landes verwiesen werden sollen.
7
21:10
Die Personen sind nicht auf den ersten Blick zu identifizieren, scheinen aber immer mehr zu werden und verlagern ihren Disput auf das Spielfeld.
6
21:09
Und was ist jetzt an der Seitenlinie los? Viele Menschen in Anzug diskutieren angeregt miteinander. Sind die etwa von der Gesundheitsbehörde?
5
21:08
Wieder Romero im Blickpunkt. Das Tempodribbling von Neymar unterbindet er diesmal mit fairen Mitteln!
4
21:07
Erste leichte Rudelbildung. Cuti Romero holt sich das Leder im Mittelfeld mit einer riskanten Grätsche gegen Eder Militão. Drei Argentinier haben vermeintlich freie Bahn, doch der Unparteiische unterbricht die Partie und Romero wird zur Rede gestellt.
3
21:06
Trotz aller Absenzen ist Brasilien vor allem offensiv natürlich weiter glanzvoll besetzt. Man darf allerdings gespannt sein, wie sich Innenverteidiger Lucas Veríssimo und der eigentlich dritte Torwart Weverton schlagen.
1
21:04
Nicht mal eine halbe Minute gespielt, da steigt Gerson schon Rodrigo de Paul auf den Fuß. Tite bietet heute ein sehr kampfstarkes Mittelfeld auf.
1
21:03
Jesús Valenzuela aus Venezuela pfeift den Klassiker an! Da sich Casemiro für den Seitentausch entschlossen hat, darf Lionel Messi den Anstoß ausführen.
1
21:02
Spielbeginn
20:43
Lionel Scaloni bietet heute die gleiche Elf auf, die Brasilien schon im Copa América-Endspiel in Rio geschlagen hat. Auf brasilianischer Seite muss Tite zusätzlich zur Absenz der Premier League-Akteure auf Marquinhos verzichten, der aufgrund seiner Gelben Karte in Chile eine weitere Lücke reißt. Kurzzeitig hat Tite sogar über eine Dreierkette nachgedacht, letztlich rückt Lucas Veríssimo jedoch in die Abwehrzentrale.
20:39
Heutige Spielstätte ist die Arena Corinthians in São Paulo, 1.500 Zuschauer wurden im Vorfeld eingeladen. Bei der Copa América fanden hier keine Spiele statt, dafür jedoch in einigen Arenen im Inland mit recht holprigem Rasen. Heute darf man deutlich mehr Spektakel erwarten, denn das Geläuf befindet sich in exzellentem Zustand.
20:27
Erst im Juli trafen beide Teams zuletzt aufeinander - und zwar im Finale der Copa América. Argentinien setzte sich im Maracanã mit 1:0 durch, Ángel Di María erzielte in der 22. Minute den entscheidenden Treffer. Neun Gelbe Karten standen am Ende zu Buche. In der WM-Quali befinden sich die Schwergewicht klar auf Kurs Richtung Katar, belegen mit einigem Abstand die ersten beiden Plätze. Brasilien konnte gar alle sieben bisherigen Partien gewinnen, Argentinien ist trotz dreier Punkteteilungen noch ungeschlagen.
20:17
Heute, Stunden vor Anpfiff, nahm das Drama dann seinen Lauf. Die vier Argentinier aus der Premier League sollten auf Anraten der brasilianischen Gesundheitsbehörde des Landes verwiesen werden. Grund sei die Falschaussage der vier Spieler, dass sie sich in den letzten 14 Tagen nicht in Großbritannien aufgehalten hätten. Mittlerweile scheinen die Probleme jedoch bereinigt zu sein, die vier Spieler können mitwirken und die Partie stattfinden.
20:13
Das Drama begann schon im Vorfeld bei der Kaderberufung: Die in der Premier League aktiven Legionäre wurden darauf hingewiesen, dass sie bei der Rückkehr aus Südamerika in Quarantäne müssen. Die Argentinier Emiliano Martínez, Cristian Romero, Giovani Lo Celso und Emiliano Buendía reisten trotzdem, Seleção-Coach Tite verzichtete hingegen auf Alisson, Fabinho, Firmino, Ederson, Gabriel Jesús, Thiago Silva, Fred, Richarlison, Raphinha sowie die beiden bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag stehenden Malcom und Claudinho.
20:08
Schönen Abend und herzlich willkommen zum ewigen Klassiker zwischen Brasilien und Argentinien! Neymar trifft auf Lionel Messi. Doch auch abgesehen vom Sportlichen sorgt die Partie schon im Vorfeld für viel Zündstoff. Um 21 Uhr soll es losgehen!

Brasilien

Brasilien Herren
vollst. Name
Confederação Brasileira de Futebol
Stadt
Rio de Janeiro
Farben
gelb-blau
Gegründet
08.06.1914

Argentinien

Argentinien Herren
vollst. Name
Asociación del Fútbol Argentino
Spitzname
Gauchos
Stadt
Buenos Aires
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
01.01.1893