Funke Medien NRW
8. Spieltag
09.10.2022 21:00
Beendet
Barcelona
FC Barcelona
1:0
Celta Vigo
RC Celta
1:0
  • Pedri
    Pedri
    17.
    Linksschuss
Stadion
Spotify Camp Nou
Zuschauer
81.525
Schiedsrichter
José Munuera Montero

Liveticker

90.
23:03
Fazit:
Letztlich fährt der FC Barcelona einen am Ende sehr schmeichelhaften 1:0-Sieg gegen Celta Vigo ein. Vor 81.525 Zuschauern im Camp Nou agierten die Hausherren lediglich in der ersten halben Stunde der Partie konzentriert, waren da entsprechend hoch überlegen. Danach zog immer mehr der Schlendrian ein. Nach Wiederbeginn bekamen die Katalanen die Nachlässigkeiten nicht mehr abgestellt. Selbst wurde man kaum noch gefährlich, bot stattdessen hinten eine Unmenge an Torchancen an und bettelte förmlich um Gegentreffer. Marc-André ter Stegen, Eric García oder die Unfähigkeit der Gästespieler sorgten dafür, dass Barça hier nicht als klarer Verlierer vom Platz ging. Die Gäste verbuchten im zweiten Durchgang 12:2 Torschüsse und müssen sich fragen, warum sie das Spiel nicht gewonnen haben. Dagegen lässt sich bei Barcelona gar nicht mal von einem Arbeitssieg sprechen, das war einfach nur unfassbares Glück. Und so schiebt sich das Team von Xavi Hernández wieder an die Tabellenspitze.
90.
23:01
Spielende
90.
22:59
Wieder ter Stegen! Nach einem Querpass von Óscar Rodríguez kommt Carles Pérez direkt zum Linksschuss. Marc-André ter Stegen lenkt den Ball über die Querlatte. In der Entstehung des Angriffs steht Carles Pérez im Abseits.
90.
22:58
Rettungstat von Eric García! Iago Aspas wird links in den Sechzehner geschickt, passt flach in die Mitte. Gonçalo Paciência befördert die Kugel mit dem rechten Fuß aus kurzer Distanz an den linken Pfosten. Der zurückspringende Ball landet bei Carles Pérez. In dessen Schuss wirft sich Eric García und lenkt das Ding phänomenal über die Latte. Es wird dann zwar Abseits von Aspas gepfiffen, die Entscheidung aber hätte der Videoüberprüfung im Falle eines Tores nicht standgehalten.
90.
22:54
Dann bietet sich den Katalanen mal ein Umschaltmoment über Ousmane Dembélé. Erneut spielen das die Hausherren ganz schwach. Den Deckel bekommt man so nicht drauf.
90.
22:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
88.
22:52
Wenig souverän zittert sich der Gastgeber der Schlussminute entgegen. Mitunter wirkt das wie ein Hühnerhaufen, was Barça defensiv im eigenen Sechzehner veranstaltet. Wie konnte diese Mannschaft die bisherige Saison mit nur einem Gegentreffer überstehen?
86.
22:50
Während Xavi Hernández sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft hat, ist Celta Vigo ganz nah am Ausgleich dran. Doch die Zeit wird langsam knapp. Und wenn man diese Chancen nicht nutzt ...
85.
22:49
Gelbe Karte für Busquets (FC Barcelona)
Wegen eines Fouls an Gonçalo Paciência sieht Sergio Busquets Gelb.
85.
22:47
Einwechslung bei FC Barcelona: Eric García
85.
22:46
Auswechslung bei FC Barcelona: Jordi Alba
84.
22:46
Wenig später kommt Hugo Mallo halblinks in der Box zum Rechtsschuss. Der Ball zischt haarscharf am langen Pfosten vorbei.
84.
22:46
ter Stegen rettet Barça! Urplötzlich werden die Gäste gefährlich Einen Ball von der rechten Seite verlängert Gonçalo Paciência per Kopf. Iago Aspas nimmt die Kugel sehr stark an und kommt in allerbester Position zum Rechtsschuss. Mit einer famosen Fußabwehr hält Marc-André ter Stegen seiner Mannschaft die Führung fest.
84.
22:45
Einwechslung bei Celta Vigo: Gonçalo Paciência
84.
22:45
Auswechslung bei Celta Vigo: Franco Cervi
83.
22:44
Aus dem Zentrum spiel Robert Lewandowski nach rechts zu Ousmane Dembélé. Der befindet sich immerhin schon im Strafraum, schießt mit dem linken Fuß aber genau in die Arme von Agustín Marchesín.
79.
22:43
Sobald die Katalanen ihr Konzentration zusammennehmen, dann können sie die Partie auch kontrollieren. Auf Dauer aber ist man eben nicht hundertprozentig bei der Sache. Aktuell immerhin schaut es wieder besser aus, was zumindest dazu führt, dass von Celta Vigo offensiv nichts mehr kommt.
77.
22:38
Einwechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
77.
22:38
Auswechslung bei FC Barcelona: Álex Baldé
75.
22:36
Einwechslung bei Celta Vigo: Augusto Solari
75.
22:36
Auswechslung bei Celta Vigo: Gabri Veiga
75.
22:36
Einwechslung bei Celta Vigo: Carles Pérez
75.
22:35
Auswechslung bei Celta Vigo: Jørgen Strand Larsen
71.
22:34
Gelbe Karte für Óscar (Celta Vigo)
Ebenfalls Premieren-Gelb gibt es für Óscar Rodríguez.
71.
22:33
Gelbe Karte für Jordi Alba (FC Barcelona)
Dann gibt es leichte Tumulte auf dem Rasen. Der Unparteiische bedenkt Jordi Alba mit Gelb, was dessen erste Verwarnung dieser LaLiga-Saison ist.
70.
22:32
Gelbe Karte für Joseph Aidoo (Celta Vigo)
Wegen eines Fouls an Gavi holt sich Joseph Aidoo seine zweite Gelbe Karte der Saison ab.
69.
22:32
Barcelona bettelt um den Ausgleich, die Gäste werden immer mutiger. Jørgen Strand Larsen kommt links in der Box zum Schuss, setzt das stramme Geschoss an den linken Pfosten. Die Kugel springt anschließend vom Rücken von Marc-André ter Stegen durch den Torraum. Am rechten Pfosten steht Iago Aspas und köpft ein. Dann aber wird auf Abseits Strand Larsen entschieden. Richtig gesehen!
66.
22:28
Nach einem Foul von Gerard Piqué an Jørgen Strand Larsen liegt der Ball in halbrechter Position zum Freistoß für Celta Vigo bereit. Recht einfallslos prügelt Óscar Rodríguez das Ding in Richtung Tor und verzieht völlig.
63.
22:25
Einwechslung bei FC Barcelona: Ousmane Dembélé
63.
22:25
Auswechslung bei FC Barcelona: Raphinha
63.
22:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Frenkie de Jong
63.
22:24
Auswechslung bei FC Barcelona: Pedri
63.
22:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Ansu Fati
63.
22:24
Auswechslung bei FC Barcelona: Ferrán Torres
61.
22:22
Gelbe Karte für Unai Núñez (Celta Vigo)
Erstmals greift José Munuera Montero zum gelben Karton. Den bekommt Unai Núñez nach einem Foul an Pedri zu sehen. Für den Innenverteidiger ist das die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.
59.
22:22
Jetzt fängt auch noch der deutsche Torhüter an, sich dem nachlassenden Niveau seiner Mitspieler anzupassen. In Folge seines Fehlpasses kommt Gabri Veiga in zentraler Position zum Rechtsschuss. Dem steht ein Gegenspieler im Weg.
56.
22:20
Barcelona lässt die Dinge gehörig schleifen. Celta Vigo wird ins Spiel eingeladen. Halbrechts in der Box kommt Gabri Veiga zum Abschluss. Marc-André ter Stegen ist im kurzen Eck und wehrt per Fußabwehr ab. Danach wird ein Versuch von Óscar Rodríguez abgeblockt.
54.
22:18
In Folge einer Ecke köpft einmal mehr Gerard Piqué. Der Ball landet nahe des rechten Pfostens bei Ferrán Torres. Eher unkontrolliert gelangt die Kugel links im Torraum zu Robert Lewandowski, der aus dieser kurzen Distanz an der sensationelle Reaktion von Agustín Marchesín scheitert. Welch eine Parade! Allerdings gibt es dann einen Abseitspfiff, der Ferrán Torres betrifft.
52.
22:14
Jetzt ist ter Stegen wieder hergestellt und wird die Partie fortsetzen. Die ohnehin verletzungsgeplagten Katalanen würde ein Ausfall des Keepers natürlich sehr schmerzen.
50.
22:13
Beim Versuch, Strafraumbeherrschung zu erlangen, wirft sich Marc-André ter Stegen nahe des Elfmeterpunktes ins Getümmel und tut sich dabei weh. Dem deutschen Nationaltorhüter ist es in den Rücken gefahren, er muss behandelt werden.
47.
22:11
Großchance für Óscar! Auf der Gegenseite werden die Gäste erstmals richtig gefährlich. Iago Aspas spielt den Ball diagonal in den Sechzehner. In halblinker Position kommt Óscar Rodríguez ganz frei zum Rechtsschuss, erwischt den aber nicht ganz sauber und verzieht.
46.
22:09
Raphinha tritt einen Eckstoß von der linken Seite. Erneut ist Gerard Piqué der Zielspieler für die hohe Hereingabe. Dessen Kopfball wird abgeblockt. Und dann wird dem Barça-Verteidiger ein Offensivfoul angelastet.
46.
22:06
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46.
22:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:53
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der FC Barcelona im Heimspiel gegen Celta Vigo mit 1:0. Eine halbe Stunde lang war das eine vollkommen einseitige Angelegenheit. Die Hausherren dominierten das Geschehen, die Gäste gelangten kaum einmal aus der eigenen Hälfte. Allerdings sprangen nur zwei richtige Hochkaräter für die Katalanen heraus. Einer wurde genutzt. Nach gut 30 Minuten fassten die Galicier allmählich etwas Mut, starteten zwei vielversprechende Angriffe. Zu einem offiziellen Torschuss aber reichte es nicht, weil der einzige Abschluss wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Dennoch kam es eben in der Nachspielzeit kurz nacheinander zu zwei Schussversuchen, die dann auch Anerkennung bei den Statistikern fanden. Die Durchschlagskraft hielt sich allerdings in Grenzen. Bislang scheint Barça vollkommen ungefährdet. Celta Vigo müsste sich schon gehörig steigern, um den konzentriert wirkenden Vizemeister in Schwierigkeiten bringen zu können.
45.
21:49
Ende 1. Halbzeit
45.
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
21:48
Erneut gibt es dort im Strafraum ein Duell der Herren Raphinha und Galán. Diesmal geht alles sauber ab. Der Vigo-Verteidiger klärt zur Ecke. Nach der Hereingabe von der rechten Seite köpft Gerard Piqué rechts neben die Kiste.
41.
21:46
Die Videoschiedsrichter teilen die Meinung von José Munuera Montero und überstimmen diesen nicht. Glück für Celta Vigo!
40.
21:45
Raphinha taucht rechts im Sechzehner auf. Ihm steht Javi Galán gegenüber, der nach der Finte des Brasilianers fahrlässig das Bein rausstellt. Das Angebot nimmt Raphinha am, fällt dann sehr spektakulär. Der Elfmeterpfiff bleibt aus.
38.
21:43
Barça hat dennoch weiter eindeutig mehr vom Spiel - auch wenn aktuell die Konsequenz in den Aktionen nach vorn fehlt. Die Katalanen können aber jederzeit die Zügel wieder richtig anziehen.
35.
21:41
Vigo findet also besser rein. Vielleicht aber ist es auch das Ansinnen der Hausherren, dass sich die Gäste mehr zutrauen. Dann könnten sich durchaus mehr Räume öffnen.
33.
21:39
Jetzt tragen die Galicier aus der eigenen Hälfte einen guten Angriff vor. Fran Beltrán wird von Gabri Veiga auf die Reise geschickt, spielt dann von rechts in den Sechzehner. In zentraler Position nimmt Iago Aspas den Ball an und schießt aus etwa 14 Metern mit dem rechten Fuß links vorbei. Dann aber wird eine Abseitsposition von Beltrán geahndet.
31.
21:34
Erste Offensivszene der Gäste! Urplötzlich spielt Iago Aspas den Ball flach und steil durch die Mitte in den Sechzehner. Franco Cervi ist die Anspielstation, doch Marc-André ter Stegen reagiert glänzend und ist gerade noch rechtzeitig vor dem Gegenspieler zur Stelle.
27.
21:32
Mitunter dürfen die Gäste jetzt auch ein wenig mitspielen und sich in des Gegners Hälfte zeigen. Der Weg bis zum Sechzehner jedoch ist weit und scheint für Celta Vigo unüberbrückbar.
25.
21:30
Phasenweise nehmen die Gastgeber auch mal die Fahrt raus, schnaufen kurz durch, ohne dabei auch nur im Ansatz die Kontrolle aus der Hand zu geben. Das ist eine in allen Belangen hochüberlegene Vorstellung.
23.
21:27
Jordi Alba wird von Sergio Busguets wunderbar links in den Sechzehner geschickt. Franco Cervi sucht den Kontakt, kann den Linksverteidiger aber nicht am Torschuss hindern. Der Ball zischt oben am kurzen Eck vorbei.
19.
21:26
Álex Baldé kümmert sich um die nächste Abschlusshandlung. Der Distanzschuss mit dem linken Fuß verfehlt das Gehäuse von Agustín Marchesín.
19.
21:24
Nach dem zweiten Saisontor des 19-Jährigen ist die Wiese praktisch gemäht für den Favoriten. Da Barça so konzentriert und entschlossen wirkt, spricht aktuell nahezu gar nichts für die Gäste, die es nach wie vor nicht richtig in die gegnerische Hälfte schaffen.
17.
21:19
Tooor für den FC Barcelona, 1:0 durch Pedri
Über links bietet sich den Hausherren viel Platz. Das nutzen die Blaugrana mit Tempo aus. Gavi ist allein auf weiter Flur unterwegs, spielt flach und scharf in die Mitte. Im Torraum grätscht Celta-Verteidiger Unai Núñez dazwischen, fürchtet sich offenbar vor einem Eigentor und geht zu zaghaft zu Werke, legt so praktisch für den lauernden Pedri auf, der aus kurzer Distanz ohne Mühe mit dem linken Fuß einschieben kann.
13.
21:18
Nach einem Zuspiel von Sergio Busquets feuert Ferrán Torres links in der Box. Dieser Rechtsschuss ist ebenfalls etwas für den Gästetorhüter, der sich über einen Mangel an Arbeit nicht beschweren braucht.
12.
21:17
Dann kommt Robert Lewandowski mittig im Strafraum zum Kopfball, setzt sich da nicht nur gegen einen Gegenspieler durch. Der Abschluss aus etwa sechs Metern ruft erneut Agustín Marchesín auf den Plan, der wieder pariert.
10.
21:15
Glanztat von Marchesín! Aus der zweiten Reihe und ziemlich zentraler Position zieht Raphinha richtig gut ab. Der Linksschuss hat enormen Schnitt und verlangt Agustín Marchesín alles ab. Der argentinische Keeper pariert sehr stark.
9.
21:13
Vigos Cheftrainer Eduardo Coudet ist im zweiten Spiel in Folge nicht auf der Bank dabei. Der Argentinier befindet sich derzeit aus persönlichen Gründen in der Heimat und wird heute erneut vertreten von Co-Trainer Ariel Broggi.
7.
21:11
Von der linken Seite spielt Pedri den Ball gut und gefährlich in der Mitte Am Torraum kommt Ferrán Torres einen Hauch zu spät und verpasst den Ball knapp.
6.
21:10
Jetzt gibt es bereits die zweite Ecke für Barça. Auf rechts wird die kurz ausgeführt. Dann folgt dennoch die hohe Flanke, doch auch die Szene verpufft. Zumindest ist man inzwischen im Strafraum vorstellig geworden.
4.
21:07
Nach einem Fehlpass von Álex Baldé kommen die Gäste mal an den Ball, können den eine überschaubare Zeit lang in den eigenen Reihen führen. Konstruktiv nach vorn tut sich aber überhaupt nichts. Die Galicier kommen gar nicht aus der eigenen Hälfte raus.
2.
21:05
Forsch legen die Hausherren los, schalten gleich den Vorwärtsgang ein und dringen bis an den Sechzehner vor. Dort aber ist fürs Erste Schluss, da gibt es kein Durchkommen.
1.
21:03
Jetzt also rollt der Ball. Bei milden 20 Grad herrschen angenehme Bedingungen in Katalonien. Vom locker bewölkten Himmel drohen im Spielverlauf keine Niederschläge.
1.
21:03
Spielbeginn
20:49
In der vergangenen Spielzeit gewann Barcelona das Heimspiel mit 3:1. In Vigo war es zu einem 3:3 gekommen. Doch schon in der Saison davor feierte Celta den letzten Sieg gegen die Katalanen – und zwar im Mai 2021 mit 2:1 hier im Camp Nou.
20:45
Celta Vigo hat neun Punkte und zehn Tore weniger auf dem Konto – und darüber hinaus zwölf mehr kassiert. Die Galicier feierten zuletzt einen 1:0-Heimsieg gegen Real Betis. Davor setzte es zwei deutliche Auswärtsniederlagen bei Atlético (1:4) und in Valencia (0:3). Das erste Gastspiel auf Reisen der Saison hatte man Ende August in Girona mit 1:0 gewinnen können. Die vergangene Saison in der Primera División schloss man im Übrigen auf Rang elf ab.
20:37
Mit Blick auf die Tabelle bekommt es der Zweite mit dem Elften zu tun. Vor diesem Spieltag war Barça noch Spitzenreiter, doch inzwischen hat der da noch punktgleiche Rivale Real Madrid vorgelegt (1:0 in Getafe). Die ebenfalls noch ungeschlagenen Katalanen müssen nun nachziehen, benötigen einen Dreier um wieder auf dem Platz an der Sonne zu landen. Momentan stellt man gleichauf mit den Königlichen den besten Angriff der Liga (19 Saisontore). Richtig überragend läuft es defensiv. Einen kümmerlichen Gegentreffer hat man sich eingefangen. Das war im August beim 4:1 bei Real Sociedad und nach dem 0:0 zum Auftakt gegen Rayo Vallecano. Seither setzte es sechs Liga-Siege am Stück, die letzten fünf zu Null. Einzig in der Königsklasse läuft es noch nicht. In der Hammergruppe C bezog man Auswärtsniederlagen in München (0:2) und bei Inter Mailand (0:1). Einzig gegen Viktoria Plzeň wurde gewonnen (5:1).
20:27
Im Vergleich zum Champions-League-Spiel am Dienstag nimmt Xavi Hernández vier Veränderungen vor. Anstelle von Andreas Christensen (Knöchelverletzung), Eric García, Sergi Roberto und Ousmane Dembélé (alle Bank) rücken Gerard Piqué, Jordi Alba, Álex Baldé und Ferrán Torres in Barcelonas Startelf. Aufseiten der Gäste gibt es nach dem letzten Punktspiel zwei Umstellungen. Trainer Edouardo Coudet setzt Augusto Solari und Carles Pérez auf die Bank. Dafür spielen Franco Cervi und Iago Aspas von Beginn an.
20:12
Herzlich willkommen zu spanischem Fußball am Sonntagabend! Im Rahmen des 8. Spieltages der Primera División widmen wir uns an dieser Stelle der Begegnung zwischen dem FC Barcelona und Celta Vigo. Um 21:00 Uhr soll der Anstoß erfolgen.

FC Barcelona

FC Barcelona Herren
vollst. Name
Fútbol Club Barcelona
Spitzname
Blaugranas, Culés, Azulgranas, Barça
Stadt
Barcelona
Land
Spanien
Farben
blau-rot
Gegründet
29.11.1899
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Rollhockey, Feldhockey, Eishockey, Radsport, Rugby, Volleyball, Baseball, Eiskunstlauf, Leichtathletik
Stadion
Spotify Camp Nou
Kapazität
99.354

Celta Vigo

Celta Vigo Herren
vollst. Name
Real Club Celta de Vigo, S.A.D.
Spitzname
Celtiñas, Celtistas, Celestes, Olívicos
Stadt
Vigo
Land
Spanien
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
23.08.1923
Sportarten
Fußball
Stadion
Municipal de Balaídos
Kapazität
31.800