Funke Medien NRW
6. Spieltag
18.09.2022 21:00
Beendet
Atlético
Atlético Madrid
1:2
Real Madrid
Real Madrid
0:2
  • Rodrygo
    Rodrygo
    18.
    Rechtsschuss
  • Federico Valverde
    Valverde
    36.
    Rechtsschuss
  • Mario Hermoso
    Mario Hermoso
    83.
Stadion
Cívitas Metropolitano
Zuschauer
66.881
Schiedsrichter
José Munuera Montero

Liveticker

90.
22:59
Fazit:
Aus heiterem Himmel wurde es zum Ende noch ein wenig spannend, doch Atlético zieht im Derbi madrileño letztlich gegen Real mit 1:2 den Kürzeren. Dank ihrer gehörigen Effizienz (Tor mit dem ersten Torschuss) gerieten die Königlichen im ersten Durchgang auf die Siegerstraße, führten zur Pause mit zwei Toren und bestritten die zweite Hälfte komplett im Verwaltungsmodus. In der Summe begnügten sich die Gäste vor 66.881 Zuschauern im Metropolitano mit sechs Torschüssen und überließen dem Gegner immer wieder die Initiative. Die Rojiblancos rackerten sich ab, wurden aber trotz ihrer zwölf Torschüsse kaum einmal gefährlich. Zwischenzeitlich hatte das Derby nahezu jegliche Emotionen verloren, die Hausherren konnten diese einfach nicht neu schüren. Erst ein Glückstor aus dem Nichts sorgte kurz vor Schluss für etwas Rasanz. Eine echte Chance auf den Ausgleich bot sich den Colchoneros allerdings nicht mehr.
90.
22:57
Spielende
90.
22:57
Die Endphase der Partie gestaltet sich völlig zerfahren. Eine Schlussoffensive bekommen die Gastgeber nicht mehr zustande. Real hält das Geschehen vom eigenen Tor fern.
90.
22:53
Gelb-Rote Karte für Mario Hermoso (Atlético Madrid)
Dann bekommt Atlético noch eine Ecke. Bei deren Ausführung von der rechten Seite schubst Mario Hermoso in der Mitte gegen Dani Ceballos, der zu Fall kommt. Innerhalb von gut zwei Minuten gibt das die zweite Gelbe Karte für den Verteidiger - in der Summe Gelb-Rot. Aber das ist eine viel zu harte Entscheidung für diesen leichten Stoß gegen den Oberkörper.
90.
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89.
22:50
Gelbe Karte für Mario Hermoso (Atlético Madrid)
Mario Hermoso findet das gar nicht lustig und nimmt sich Dani Carvajal zur Burst. Der Referee hat die Gelbe Karte noch in der Hand. Was Hermoso da macht, kostet nur unnötig Zeit. Das sollte ein Profi wissen. Da sind die Emotionen zum falschen Zeitpunkt am Werk.
88.
22:50
Gelbe Karte für Dani Carvajal (Real Madrid)
Dani Carvajal streckt Reinildo nieder und holt sich seine zweite Gelbe Karte in LaLiga ab.
87.
22:50
Nach dem Anschlusstreffer aus dem Nichts wittert Atlético natürlich Morgenluft. Können die Hausherren noch was auf die Beine stellen? Wird Real überhaupt etwas zulassen?
86.
22:48
Einwechslung bei Real Madrid: Dani Ceballos
86.
22:48
Auswechslung bei Real Madrid: Rodrygo
86.
22:48
Einwechslung bei Real Madrid: Marco Asensio
86.
22:47
Auswechslung bei Real Madrid: Toni Kroos
83.
22:44
Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch Mario Hermoso
Zumindest bei den Ecken liegen die Hausherren jetzt 6:1 vorn. Antoine Griezmann ist auf rechts wieder am Werk. Dessen hohe Hereingabe muss eine Sache von Thibaut Courtois sein, doch der wischt mit einer Hand am Ball vorbei, weil Vinícius Júnior zuvor leicht mit dem Kopf dran ist. Dahinter kann sich Mario Hermoso fast gar nicht mehr wehren, dreht die rechte Schulter noch ein wenig zum Ball und befördert den Ball aus etwa fünf Metern in die Kiste. Für Hermoso ist das der zweite Saisontreffer.
82.
22:43
Einwechslung bei Real Madrid: Eduardo Camavinga
82.
22:43
Auswechslung bei Real Madrid: Luka Modrić
81.
22:43
Einwechslung bei Atlético Madrid: Saúl
81.
22:43
Auswechslung bei Atlético Madrid: Geoffrey Kondogbia
78.
22:42
Immerhin kommt Atlético nun mal wieder zum Abschluss. Rechts in der Box feuert Ángel Correa nach einem Zuspiel von Antoine Griezmann mit dem rechten Fuß und verfehlt das kurze Eck.
77.
22:41
Offenbar ist Thibaut Courtois langweilig. Im eigenen Sechzehner schlägt der Keeper mit dem Ball am Fuß einen Haken gegen Matheus Cunha. Und obwohl seine Vorderleute die Kugel dann mal vertändeln und einen Einwurf herschenken, brennt auch diesmal nichts an.
74.
22:36
Einwechslung bei Real Madrid: Antonio Rüdiger
74.
22:36
Auswechslung bei Real Madrid: Ferland Mendy
74.
22:36
Jetzt liegt der Ball 28 Meter vor dem Tor in leicht nach links versetzter Position zum Freistoß für Real bereit. David Alaba steht dort lauernd, doch es schießt letztlich Federico Valverde und setzt seinen Rechtsschuss zu hoch an.
73.
22:35
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
73.
22:35
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
72.
22:35
Einwechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
72.
22:34
Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Carrasco
69.
22:34
Entsprechend passiert auf dem Rasen kaum noch etwas. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Torraumszenen gibt es gar nicht mehr. Die Partie hat an Feuer verloren und wirkt derzeit nicht mehr wie ein Derby.
67.
22:32
Und Atlético fällt nicht wirklich etwas ein, wie diesem Gegner beizukommen ist. Selbst wenn man sich mühsam bis in Strafraumnähe vorarbeitet, fehlt es dann an Ideen, wie es denn weitergehen soll.
65.
22:30
Real ist seit geraumer Zeit im Verwaltungsmodus unterwegs. Das machen die Jungs von Carlo Ancelotti überaus routiniert. Scheinbar mühelos können die Gäste selbst Ballbesitz generieren, wenn sie das denn wollen. Torabschlüsse strebt der Champions-League-Sieger seit der Pause gar nicht mehr an.
63.
22:25
Gelbe Karte für Koke (Atlético Madrid)
Wegen eines Fouls an Rodrygo holt sich Koke seine zweite Gelbe Karte der laufenden Saison ab.
62.
22:24
Einwechslung bei Atlético Madrid: Matheus Cunha
62.
22:24
Auswechslung bei Atlético Madrid: João Félix
62.
22:23
Einwechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
62.
22:23
Auswechslung bei Atlético Madrid: Rodrigo de Paul
61.
22:23
Vielleicht aber tut sich mal etwas über eine Standardsituation. Atlético führt eine Ecke auf der rechten Seite kurz aus. Dann flankt Antoine Griezmann mit Zug zum Tor. Im Zentrum verpasst Felipe Monteiro den Kopfball um Haaresbreite, bekommt aber auch ein Offensivfoul gegen Ferland Mendy abgepfiffen.
59.
22:22
Real lässt den Kontrahenten gewähren - zumindest bis maximal 20 Meter vor dem Tor. Wirklich zwingend werden die Gastgeber nicht - trotz der inzwischen vorliegenden Ballbesitzvorteile.
57.
22:20
Atlético bemüht sich redlich. Von der rechten Seite spielt Rodrigo de Paul flach in den Sechzehner. Rechts in der Box bringt Antoine Griezmann das Ding zur Mitte, tut das aber direkt in die fangberieten Arme von Thibaut Courtois.
56.
22:18
Erneut liegt der Ball zum Freistoß für die Hausherren bereit - diesmal zentral gut 25 Meter vor dem Tor. Es soll über eine Variante mit einem Pass in den Strafraum gehen. Doch die Idee zündet nicht.
53.
22:16
Atletico bekommt auf dem rechten Flügel einen Freistoß zugesprochen. Den bringt Antoine Griezmann hoch in die Mitte und sorgt allenfalls für einen Hauch von Gefahr. Zum gezielten Abschluss nämlich kommt keiner seiner Teamkollegen.
50.
22:15
Reinildo erweist sich einmal mehr als eisenharter Linksverteidiger. Wer es mit dem Mosambikaner aufnimmt - wie jetzt Federico Valverde -, der muss sich auf Schmerzen einstellen.
49.
22:13
Nach Wiederbeginn hat Real die Sache recht gut unter Kontrolle. Bemühungen des Gegners werden im Keim erstickt. Spätestens seit dem zweiten Tor lassen die Königlichen gar nichts mehr anbrennen.
47.
22:08
Im Estadio Metropolitano werden heute übrigens 66.881 Zuschauer Zeuge dieses Derbi madrileño.
46.
22:07
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46.
22:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:52
Halbzeitfazit:
Zur Pause liegt Atlético im Derbi madrileño gegen Real mit 0:2 zurück. In einem über weite Strecken vollkommen offenen und ausgeglichenen Spiel gab bislang die gnadenlose Effizienz der Gäste den Ausschlag. Als es die Königlichen erstmals überhaupt in den gegnerischen Strafraum schafften, fiel das 0:1. Und die Männer von Carlo Ancelotti nutzten auch ihre zweiten Torchance aus. Insgesamt stehen für den Meister auch nur vier Torschüsse zu Buche. Die Hausherren versuchten ihr Glück doppelt so häufig, wirkten dabei nicht ganz so zwingend. Für ein Tor aber wären die Aktionen sicher auch gut gewesen. Die Rojiblancos müssen die Flinte also noch nicht ins Korn werfen, auch wenn es jetzt aber natürlich schwierig wird.
45.
21:49
Ende 1. Halbzeit
45.
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43.
21:46
Erneut geraten Reinildo und Vinícius Júnior im Zweikampf aneinander. Der Verteidiger von Atlético deutet einen Ellbogenschlag an, streift den Hals des Brasilianers, der etwas zu theatralisch zu Boden geht. José Munuera Montero bewertet die Szene richtig und lässt die Karten stecken.
42.
21:45
Nach einem Zuspiel von João Félix probiert es Rodrigo de Paul aus der zweiten Reihe. Bei diesem Rechtsschuss ist Thibaut Courtois erneut gefragt, löst diese Aufgabe aber ohne große Probleme.
40.
21:44
Yannick Carrasco marschiert halblinks in den Strafraum und kommt zum Linksschuss. Thibaut Courtois bekommt rechtzeitig die Beine zusammen und pariert.
38.
21:43
Natürlich steckt Atlético auch jetzt nicht auf. Das können die Rojiblancos ihren Fans im Estadio Metropolitano in einem Derby auch gar nicht antun.
36.
21:36
Tooor für Real Madrid, 0:2 durch Federico Valverde
Nach einem wunderbaren Doppelpass mit Luka Modrić auf der linken Seite gerät Vinícius Júnior voll in Fahrt. Der schnelle Brasilianer ist nicht mehr zu stoppen, der stürmt in den Sechzehner und spitzelt den Ball an den kurzen Pfosten. Die Kugel rollt durch den Torraum. Da braust Federico Valverde heran und wuchtet das Ding aus kurzer Distanz mit dem rechten Fuß in die Maschen. Auch der Mann aus Uruguay trifft zum dritten Mal in dieser LaLiga-Saison.
33.
21:35
Gelbe Karte für Ferland Mendy (Real Madrid)
Ferland Mendy setzt zur Grätsche Richtung Ball an. Das Spielgerät trifft der Franzose auch irgendwo, rasiert dabei aber Marcos Llorente gnadenlos um. Seine zweiter Verwarnung der Saison verdient sich der Linksverteidiger redlich.
31.
21:35
Atlético bemüht sich in dieser Phase verstärkt ums Spiel. Die Colchoneros sind angesichts des Spielstandes natürlich auch gezwungen dazu. Viel aber bietet Real derzeit nicht an.
29.
21:34
Rodrygo kann nach der Behandlungspause weitermachen, hatte aber Glück, da nicht richtig böse getroffen worden zu sein.
28.
21:31
Gelbe Karte für Reinildo (Atlético Madrid)
Ziemlich rücksichtslos teilt Reinildo gegen Rodrygo aus. Der Tritt ist allemal eine Gelbe Karte wert und bedeutet dessen zweite Verwarnung der laufenden Saison.
26.
21:31
Auf der Gegenseite gelangen die Gäste zum zweiten Mal in den Sechzehner. Erneut ist das Rodrygo, der da gefunden wird. Rechts in der Box wird dessen Rechtsschuss diesmal von Reinildo abgeblockt.
25.
21:30
Rodrigo de Paul tritt die nachfolgende Ecke von der rechten Seite und findet den Schädel von Geoffrey Kondogbia. Dessen Kopfball fliegt über den Querbalken.
25.
21:29
Nach einem Ballgewinn nimmt Antoine Griezmann gleich Tempo auf und feuert aus halbrechter Position. Der Linksschuss fliegt aufs rechte Eck zu. Da muss Thibaut Courtois ran und lenkt die Kugel um den Pfosten.
24.
21:27
Nahe des Strafraums geht Vinícius Júnior ohne Fouleinwirkung zu Boden und bekommt unglücklich das Knie von Marcos Llorente an den Hinterkopf. Da steckt keine böse Aktion dahinter und der brasilianische Stürmer kann auch weitermachen.
20.
21:26
Das ist die Klasse eines Champions-League-Sieger. Auch ohne ihren verletzten Superstürmer Karim Benzema brauchen die Königlichen nur eine Chance. Diese Effizienz macht den Unterschied aus.
18.
21:19
Tooor für Real Madrid, 0:1 durch Rodrygo
Erstmals kommen die Männer von Carlo Ancelotti durch und gelangen in den Strafraum. Mit einem bildschönen und so butterweichen Steilpass von Aurélien Tchouaméni wird Rodrygo in Szene gesetzt. Felipe Monteiro fliegt am Ball vorbei und so muss der Stürmer auf Höhe des linken Pfostens nur den rechten Fuß hinhalten, um das Ding aus knapp sechs Metern ins kurze Eck zu bugsieren. Für den Brasilianer ist das der dritte Saisontreffer in LaLiga.
17.
21:19
Schon geht es wieder auf die andere Seite. Geoffrey Kondogbia zieht aus gut und gerne 30 Metern mit dem rechten Fuß ab. Dieser Strahl verfehlt den Kasten von Thibaut Courtois knapp.
16.
21:19
Nun bemühen sich die Königlichen wieder verstärkt um den Ball. Doch für den Meister gibt es kein Durchkommen. Atlético macht den Laden komplett dicht. Einen Weg in den Sechzehner gibt es für die Gäste nicht.
13.
21:18
Bei diesem ersten Eckstoß der Partie, der von rechts in die Mitte segelt, wirkt Thibaut Courtois nicht ganz sicher, greift am Ball vorbei. So gelangt João Félix kurz darauf halblinks in der Box zum Rechtsschuss, der aber auch nicht durchkommt.
12.
21:16
Dann taucht Yannick Carrasco rechts im Sechzehner auf und schließt mit dem rechten Fuß ab. Der Winkel gestaltet sich nicht optimal, zudem macht Dani Carvajal gut zu und blockt zur Ecke ab.
10.
21:15
Inzwischen kommen die Hausherren immer besser zur Geltung, halten sich immer ausgiebiger in der gegnerischen Hälfte auf. Von Real gibt es offensiv derzeit nichts zu sehen. Auf einen Torabschluss der Gäste warten wir also nach wie vor.
8.
21:12
Spätestens jetzt ist also auch Atlético in diesem Derby angekommen. Es entwickelt sich eine Partie auf Augenhöhe. Und beide Mannschaften konzentrieren sich in dieser Phase auch wieder verstärkt aufs Fußballspielen.
6.
21:10
Erstmals kommt es zu einem Torabschluss - und der geht auf das Konto der Gastgeber. Einen Freistoß von Rodrigo de Paul fast vom Mittelkreis köpft Felipe Monteiro halbrechts in der Box über die Querlatte.
5.
21:08
Jeder Zweikampf wird emotional geführt und in höchstem Maße ausgeschmückt - sei es die Theatralik oder eben die textliche Begleitung aller umherstehenden Spieler beider Seiten.
4.
21:06
Nach einem Foul von Dani Carvajal an João Félix kochen die Emotionen gleich hoch - und Diego Simeone mittendrin. Dabei war das Einsteigen des Rechtsverteidigers von der eher harmlosen Sorte.
3.
21:05
Real bemüht sich in der Anfangsphase unübersehbar um den Ball, möchte die Sache gleich kontrollieren und einen anfänglichen Wirbel der Hausherren im Keim ersticken.
1.
21:02
Inzwischen läuft das Derbi madrileño also bei lockerer Bewölkung und Temperaturen noch um die 25 Grad. Das Estadio Metropolitano ist natürlich prall gefüllt. Es herrschen allerbeste Voraussetzungen für ein großes Spiel.
1.
21:02
Spielbeginn
20:59
Ihre letzte Niederlage kassierten die Königlichen Anfang Mai interessanterweise hier im Estadio Metropolitano gegen den Stadtrivalen. Seither ist Real zwölf Pflichtspiele ungeschlagen, gewann zehn davon. Doch bei Atlético ist der amtierende Meister jetzt drei Partien ohne Sieg, holte in den zwei Spielzeiten davor aber zumindest je einen Zähler. Der letzte Auswärtssieg im Derbi madrileño gelang den Blancos im Februar 2019 (3:1).
20:54
Real hingegen hat sich noch gar keine Blöße gegeben. Der Champions-League-Sieger eilte von Sieg zu Sieg, holte zum Auftakt gegen Eintracht Frankfurt im UEFA Super Cup gleich wieder einen Titel (2:0) und schenkte in der Folge weder in der Königsklasse noch in LaLiga auch nur einen einzigen Punkt her. Dabei haben die Blancos wettbewerbsübergreifend auch vier Auswärtssiege eingefahren. Und während sie international stets ohne Gegentreffer blieben, kassierten sie in der Liga regelmäßig genau ein Tor, konnten sich das aber eben erlauben.
20:46
Atlético hat in dieser Saison zwei Pflichtspiele verloren. Ende August zog man daheim gegen Villarreal mit 0:2 den Kürzeren. Und mit genau diesem Ergebnis verloren die Colchoneros unter der Woche auch in Leverkusen. Dennoch ist in der Champions League nach dem Sieg zuvor gegen den FC Porto (2:1) noch alles drin. In der Primera División hatte man darüber hinaus lediglich bei Real Sociedad etwas liegen lassen (1:1). Die drei anderen Begegnungen wurden gewonnen – so auch das Heimspiel zuletzt gegen Celta Vigo (4:1).
20:39
Im Derbi madrileño hat der Tabellensiebte den aktuell Zweiten zu Gast. Zwischen beiden Mannschaften liegen fünf Punkte. Allerdings war Real vor diesem Spieltag Spitzenreiter, wurde gestern vom FC Barcelona verdrängt und kann das heute mit einem Sieg korrigieren. Für Atlético geht es darum, den Kontakt zum Vorderfeld zu halten. Bei einer Niederlage heute droht den Rojiblancos für die nächste Zeit Mittelmaß. Ein Sieg ist in diesem Duell ohnehin für jeden das Ziel. Und dann würden auch die Hausherren tabellarisch im Geschäft bleiben.
20:28
Aufseiten der Hausherren nimmt Diego Simeone nach dem Champions-League-Spiel am Dienstag fünf Veränderungen vor. Jan Oblak kehrt nach überstandener Verletzung zwischen die Pfosten zurück. Dafür muss Ivo Grbić weichen und auf der Bank Platz nehmen. Dort finden sich auch Nahuel Molina, Mario Hermoso, Saúl und Álvaro Morata wieder. Neu in Atléticos Startelf sind überdies Geoffrey Kondogbia, Rodrigo de Paul, Yannick Carrasco und Antoine Griezmann. Drei Umstellungen nimmt Carlo Ancelotti im Vergleich zur Königsklasse am Mittwoch vor. Anstelle von Nacho, Antonio Rüdiger und Eduardo Camavinga rutschen Eder Militão, Ferland Mendy und Toni Kroos in die königliche Anfangsformation.
20:16
Herzlich willkommen zu spanischem Fußball am Sonntagabend! In der Primera División findet der 6. Spieltag mit einem Knaller seinen Abschluss. In Madrid steigt um 21:00 Uhr das Stadtderby zwischen Atlético und Real.

Atlético Madrid

Atlético Madrid Herren
vollst. Name
Club Atlético de Madrid, S.A.D.
Spitzname
Colchoneros, Indios, Rojiblancos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
rot-weiß-blau
Gegründet
26.04.1903
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Autorennen, FutSal
Stadion
Cívitas Metropolitano
Kapazität
68.456

Real Madrid

Real Madrid Herren
vollst. Name
Real Madrid Club de Fútbol
Spitzname
Los Blancos, Los Merengues, Los Vikingos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
weiß-blau
Gegründet
06.03.1902
Sportarten
Fußball, Basketball
Stadion
Santiago Bernabéu
Kapazität
81.044