Funke Medien NRW
2. Runde
26.10.2021 20:45
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
2:3 i.E.
SC Freiburg
Freiburg
0:11:12:2
i.E.
  • Vincenzo Grifo
    Grifo
    33.
    Rechtsschuss
  • Lukas Gugganig
    Gugganig
    90.
    Kopfball
  • Sebastian Klaas
    Klaas
    108.
    Rechtsschuss
  • Keven Schlotterbeck
    Schlotterbeck
    120.
    Kopfball
Stadion
Bremer Brücke
Zuschauer
11.530
Schiedsrichter
Robert Schröder

Liveticker

120
23:36
Fazit:
Ein wahnsinniges Spiel endet mit dem glücklicheren Ende für die Gäste aus Freiburg. In den 120 Minuten gab es kaum Chancen und doch werden die meisten Zuschauenden doch von einem Spektakel berichten, denn beide Teams konnten mit der letzten Aktion die Verlängerung (Osnabrück) oder das Elfmeterschießen (Freiburg) retten. In dem gibt es dann wieder viele Wendungen mit fünf verschossenen Versuchen. Insgesamt kann sich der VfL Osnabrück dadurch nicht für seine Leistung auf Augenhöhe belohnen. Freiburg dagegen zieht aus ihrer Sicht endlich wieder in die 3. Runde des Pokals ein!
120
23:32
Spielende
120
23:31
Elfmeter verschossen VfL Osnabrück: Andrew Wooten
Uphoff ist der Held! Die Parade von Kühn ist nicht genug, weil auch Wooten nicht treffen kann! Er schießt flach ins linke Eck, doch der harte Schuss ist zu unplatziert, sodass der Freiburger Keeper ein drittes Mal parieren kann.
120
23:31
Gelbe Karte für Philipp Kühn (VfL Osnabrück)
120
23:31
Elfmeter verschossen SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
Mit der Super-Reaktion hält Kühn direkt rechts von sich.
120
23:30
Elfmeter verschossen VfL Osnabrück: Davide Itter
Uphoff ist unten links aus seiner Sicht und kann den flachen Versuch nach außen lenken.
120
23:29
Elfmeter verwandelt SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
Schlotterbeck knallt oben links in den Winkel!
120
23:28
Elfmeter verwandelt VfL Osnabrück: Lukas Gugganig
Ganz lässig schiebt Gugganig unten rechts ein!
120
23:28
Elfmeter verwandelt SC Freiburg: Maximilian Eggestein
Eggestein versenkt sicher unten links.
120
23:27
Elfmeter verwandelt VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
Spät öffnet Klaas den Fuß und verwandelt damit unten rechts.
120
23:26
Elfmeter verwandelt SC Freiburg: Christian Günter
Rechts unten verwandelt Günter!
120
23:26
Elfmeter verschossen VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
Uphoff hält, auch Kleinhansl schoss nach rechts unten.
120
23:25
Elfmeter verschossen SC Freiburg: Lucas Höler
Kühn hat direkt den Ersten! Höler entscheidet sich für rechts aus Schützensicht, der Keeper lenkt an den Innenpfosten.
120
23:24
Der SC Freiburg beginnt, es geht nicht in Richtung der Heimkurve.
120
23:23
Elfmeterschießen
120
23:23
Zwischenfazit:
Mit 2:2 endet die Verlängerung, es geht ins Elfmeterschießen. Mit einem Traumtor belohnt Klaas die bessere Mannschaft in der Verlängerung mit dem 2:1. Doch ganz über die Zeit bekommt auch der VfL die Führung nicht über die Zeit und so kann auch Freiburg dieses Spiel mit einem Last-Minute-Treffer verlängern.
120
23:20
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
120
23:18
Tooor für SC Freiburg, 2:2 durch Keven Schlotterbeck
Auch Freiburg kann Last-Minute-Tore! Höler zieht rechts am Flügel nach hinten und bringt mit links in die Mitte. Aus sechs Metern verpasst Sildillia zwar, doch dahinter kann Keven Schlotterbeck ins linke Eck verlängern. Was für ein Spiel!
119
23:18
Aus dem linken Halbfeld bringt Günter eine Freistoß-Flanke, aber der Verteidiger kann am Elfmeterpunkt herausköpfen.
117
23:15
Gelb-Rote Karte für Ba-Muaka Simakala (VfL Osnabrück)
Weil er für einen Einwurf zu lange braucht, wird Simakala mit Gelb-Rot vom Feld gestellt. Eine harte Entscheidung, zumal die Linie des Referees nicht immer ganz erkennbar ist. Vor allem, wenn es um die Karten geht.
116
23:15
Höler wird aus dem Mittelfeld hinter die Abwehr geschickt und bekommt das perfekte Zuspiel. Außen geht dann aber die Fahne hoch, bevor der Angreifer frei auf den Kasten zulaufen kann.
115
23:14
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (VfL Osnabrück)
114
23:14
Nach einer Verlagerung kommt Weißhaupt links aus 20 Metern in eine Eins-gegen-Eins-Situation mit Itter, der den Freiburger trifft, als er die Kugel vorbeilegt. Der Schiedsrichter ahndet das aber nicht.
111
23:12
Streich zieht seine letzten Optionen und bringt mit Sildillia und Weißhaupt zwei junge, frische Kräfte.
111
23:11
Einwechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
111
23:11
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
111
23:11
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
111
23:11
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
108
23:06
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Sebastian Klaas
Was! Für! Eine! Bude! Fünf Meter vor dem eigenen Strafraum gewinnen die Lilanen Spieler den Ball. Köhler gibt in die Mitte auf Klaas, der seinen Solo-Lauf etwa 30 Meter vor dem eigenen Tor beginnt. Er gewinnt am Mittelkreis den einzigen Zweikampf, indem er sich die Kugel weit nach vorne legt. Die zwei Verteidiger werden von zwei mitlaufenden Angreifern außen gehalten und so zieht Klaas halbrechts aus 18 Metern einfach selbst ab. Den leicht auftitschenden Ball trifft er mit dem Spann genau so, dass er noch leicht über den Spann rutscht. So schlägt der Ball unhaltbar im rechten Eck ein. Traumtor!
106
23:03
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
23:00
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
104
23:00
Freiburg kommt zu einer gefährlichen Flanke von rechts aus dem Halbfeld, weil vorher ein fragwürdiger Einsatz gegen Simakala nicht abgepfiffen wurde. Dann wird ein anderer Zweikampf links in der Box aber gegen Jeong bewertet.
101
22:59
Wooten mit der ersten guten Chance in der Verlängerung! Nach einem Freiburger Standard empfängt er hinter der Abwehr einen langen Ball. Nico Schlotterbeck macht den Weg zum Tor als letzter Verteidiger zu. Mit schnellen Schritten kann Wooten doch vom linken Sechzehnereck in die Mitte ziehen und um Schlottebeck vorbei ins rechte Eck ziehen. Der flache Versuch mit rechts wird aber hervorragend von Uphoff gehalten.
99
22:56
Es ist aber wirklich nicht zu erkennen, welches Team in der ersten und welches in der Dritten Liga seine Saison bestreitet. Es ist weiterhin ein ausgeglichenes Duell mit vielen Aktionen im Mittelfeld und kaum Ideen nach vorne.
96
22:52
Nachdem die Hausherren die ersten fünf Minuten mit eigenen Angriffen gestalten konnten, schafft es der SC langsam wieder in die Spur zu finden.
93
22:49
Gugganig ist on fire! Er erobert den Ball 23 Meter vor dem Freiburger Tor mit einer Grätsche. Ein Mitspieler gibt in die Spitze auf Heier, der mit dem Rücken zum Tor klatschen lässt. Es ergibt sich dadurch aus 19 Metern der Flachschuss für den Torschützen zum 1:1, doch er verzieht ganz leicht nach links!
91
22:47
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
22:46
Zwischenfazit:
Der VfL schafft es in die Verlängerung. Dass so lange nachgespielt wurde ärgert Christian Streich, doch bei dem vielen Zeitspiel ist es verständlich, dass die Standards am Ende nicht abgepfiffen wurden. Obwohl Osnabrück kaum etwas aus dem Spiel einfiel reicht ein Standard zum Ausgleich. Freiburg stand bis dahin sicher.
90
22:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
90
22:42
Ende 2. Halbzeit
90
22:40
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Lukas Gugganig
Osnabrück trifft, das gibt es doch gar nicht, Osnabrück trifft in der 97. Minute! Der Freistoß aus dem linken Halbfeld wird zu einer Ecke nach hinten verlängert, sodass Kleinhansl rechts mit links ein letztes Mal hereinbringen kann. Im überfüllten Strafraum springen alle Spieler hoch, doch Gugganig ist es, der halblinks aus acht Metern an die Ecke kommt. Er drückt den Ball ins linke Eck, wo Uphoff und zwei Spieler auf der Linie nicht herankommen und sich anscheinend eher selbst irritieren. Die Bremer Brücke bebt, was für ein Finish! Es geht in die Verlängerung.
90
22:39
Gelbe Karte für Kevin Schade (SC Freiburg)
Mit 5:30 auf der Uhr verpasst es Schade den Ball nach vorne zu schlagen. Er geht in einen vermeidbaren Zweikampf und Foult. Es gibt nochmal eine letzte Flanke.
90
22:37
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Gelb gibt es für das Drehen an der Uhr.
90
22:37
Vier Minuten der Extra-Zeit sind vorbei, Freiburg hält die Kugel an der Auslinie.
90
22:36
Gelbe Karte für Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück)
90
22:36
Aus 22 Metern halblinks gibt es dann aber immerhin wieder einen Freistoß. Goalgetter Heider übernimmt und zieht einen Strahl mit links um die Mauer. Der Versuch mit dem Spann hat aber nicht genug Effet, sodass er knapp links daneben einschlägt. Einige Zuschauer hatten den schon drin gesehen, weil der Ball zudem hinter das Tornetz sprang.
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
22:34
Am Spiel ändert sich aber auch in der Schlussphase zunächst nichts. Osnabrück findet kaum ins Angriffsdrittel und schon gar nicht in die Box.
87
22:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Gugganig
87
22:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
87
22:32
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Andrew Wooten
87
22:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
87
22:32
In der Folge kommt es auch zu einem Wortgefecht auf dem Platz, für das beide verwarnt werden.
87
22:31
Gelbe Karte für Ba-Muaka Simakala (VfL Osnabrück)
87
22:30
Gelbe Karte für Christian Günter (SC Freiburg)
86
22:30
Von einem Betreuer gestützt humpelt Nico Schlotterbeck vom Feld. Es sieht aus, als hätte er sich verletzt, doch als er wieder aufs Spielfeld darf ist er gleich wieder mit vollem Elan im Zweikampf als wäre nichts gewesen. Dafür gibt es zurecht die Pfiffe vom Publikum.
84
22:28
Ein hohes Zuspiel legt Simakala über sich und Nico Schlotterbeck hinweg in seinen Rücken. Bevor er abschließen kann, gewinnt der Freiburger den Zweikampf mit vollem Risiko dann aber doch. Beide bleiben aber angeschlagen liegen.
82
22:27
Haberer verlässt das Feld. Er war erst kurz vor Anpfiff für Höfler in die Startelf gerückt, der sich beim Aufwärmen verletzte.
82
22:25
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
82
22:25
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
79
22:25
Immerhin ist das Publikum durch die beiden Aktionen wieder etwas lauter geworden. Auch den Fans merkte man an, dass das Spiel beinahe ohne Highlights auskommt.
77
22:24
Das erste Mal bemerkt man dann doch einen Klassenunterschied. Von links bekommt Heider den Ball im Strafraum zugespielt. Er nimmt an Keven Schlotterbeck vorbei mit und bekommt von hinten einen leichten Stoß. In der Bundesliga gibt es für solch einen leichten Einsatz aber keinen Elfmeter und weil der Bruder Nico per Grätsche klären kann, gibt es in ansprechender Situation aus zehn Metern auch keinen Abschluss.
76
22:22
Aus 25 Metern gibt es halblinks den Freistoß für Osnabrück. Simakala zieht mit dem rechten Innenspann über die Mauer. Die Kugel rauscht nur knapp links vorbei, Uphoff wäre nicht herangekommen.
76
22:19
Gelbe Karte für Lukas Kübler (SC Freiburg)
Ein weiteres Mal gewinnt ein Defensivmann den Zweikampf, doch weil Kübler beim Ballspielen die Sohle offen hatte, pfeift der Referee den Einsatz ab und gibt sogar Gelb.
74
22:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
74
22:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
74
22:17
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
74
22:17
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
73
22:16
Positiv formuliert gewinnen die Defensivreihen einfach sehr konstant ihre Zweikämpfe...
70
22:14
Aus dem Spiel passiert fast nichts! Immerhin kann Grifo aus gut 30 Metern halbrechts per Freistoß in die Mitte flanken, wo Schade halblinks aus sieben Metern zum Kopfball kommt. In hohem Bogen fliegt das Spielgerät aber knapp drüber.
66
22:10
Vor seiner Einwechslung stand Schade über zwei Minuten am Rand, weil sich die Gastgeber im vorsichtigen Aufbau kaum etwas trauen und der Ball dadurch immer weiter im Spiel blieb.
65
22:09
Einwechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
65
22:08
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
64
22:08
Opoku bringt eine Ecke von links mit Schnitt zum Kasten. Am ersten Pfosten wird verlängert, doch als sich der Ball direkt vor dem rechten Pfosten senkt, gewinnt der Freiburger das entscheidende Kopfballduell.
61
22:06
Man kann den Gästen nicht absprechen, dass sie es nicht veruschen würden, doch mit dem Ball finden sie keinen Weg durch das eingespielte 3-4-3 der Freiburger.
60
22:03
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
60
22:03
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
58
22:02
Auch auf der anderen Seite sieht das aber immer wieder grottig aus. Günter spielt Höler am linken Sechzehnereck zum Doppelpass an, doch der klatschende Ball geht viel zu weit nach vorne über die Grundlinie. Au weia!
56
22:00
Es gibt zumindest zwei Ecken für die Gastgeber. Von links wird der erste Versuch gleich wieder ins Aus geköpft, beim zweiten Mal soll es dann flach in die Mitte gehen. Dabei zeigt sich jedoch wieder das unsaubere Ballbesitzspiel, denn der Pass geht genau zum Freiburger.
53
21:56
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück)
Sven Köhler bekommt einen Schubser von hinten, während er den Ball nach vorne treibt. Weil ihm der Ball etwas verspringt, nimmt er den Stoß von hinten als Anlass mit offener Sohle in den Zweikampf zu rutschen. Dabei trifft er Eggestein böse am Unterschenkel und kann froh sein, dass es nur Gelb gibt.
52
21:56
Die Hausherren schaffen trauen sich jetzt situativ öfter ins hohe Pressing. Das ist auch wichtig, weil im Aufbau immer wieder im Mittelfeld der Ballverlust erfolgt.
48
21:53
Es folgt ein langer Schlag, der für einen Aufreger sorgt. Keven Schlotterbeck will den titschenden Ball mit dem Rücken nach vorne zu seinem Keeper weitergeben, doch trifft vorbei, weil er einen Kontakt von Heider im Rücken spürt. Mit vollem Tempo war dieser zwar angelaufen und doch hat der Verteidiger hier Glück, dass sein spektakulärer Pfiff den Schiedsrichter überzeugt hat. Der Stürmer wäre sonst frei durch gewesen.
47
21:51
Höler bekommt einen flachen Pass vom rechten Flügel und gibt ins Zentrum zu Demirović, derm kurz vor dem Strafraum der erste Kontakt dann aber genau vor Beermann springt.
46
21:49
Ohne Wechsel geht es weiter.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:37
Halbzeitfazit:
Mit 0:1 geht es in die Kabinen. Der VfL Osnabrück schafft es die erste Halbzeit fast komplett ohne zugelassene Chance gegen den Bundesligisten zu überstehen. Das „fast“ ist dabei das entscheidende Wort, denn ein Fehler von Schlussmann Kühn, der etwas übermotiviert aus dem Tor stürmte kostete ein Gegentor in einem ansonsten beinahe chancenlosen Duell. Einzig die Lila-Weißen hatten direkt nach dem Rückschlag eine große Möglichkeit, die Heider dann aber kläglich vergab. Dennoch ist in diesem auf niedrigen Niveau ausgeglichenen Spiel aber noch alles drin, wenn gegen die stabile Defensive etwas mehr Gefahr entstehen würde.
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Auf der Gegenseite sieht das besser aus. Kurz hinter dem linken Strafraumeck flankt Günter eine Freistoß-Flanke mit links auf den Elfmeterpunkt. Nico Schlotterbeck setzt aber knapp über die Latte.
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:30
Zumindest holt Heider nach einem schnellen Einwurf am linken Flügel mal einen Freistoß in Tornähe heraus. Die halbhohe Flanke mit dem linken Innenspann von Opoku wird aber vom ersten Verteidiger entscheidend abgefälscht.
41
21:27
Das Spiel bleibt aber zäh! Kübler zieht aus 25 Metern vom rechten Flügel hoch über alle Spieler in der Mitte ins Toraus. Ohne den Bock des Keepers würde es hier wohl lange 0:0 stehen.
38
21:25
Zumindest scheinen die Gastgeber jetzt aufgewacht zu sein. Opoku jagt das Spielgerät von halbrechts aus etwas 20 Metern nur knapp neben den rechten Winkel.
36
21:24
Auch der VfL muss mit seiner ersten Chance eigentlich treffen! Mit einem hohen Ball wird Opoku rechts hinter die Kette gesteckt. Im Rücken der Abwehr legt er quer in die Mitte, wo Heider aus fünf Metern aber ins rechte Eck abschließt. Genau von dort kommt Uphoff, der somit angeschossen wird. Der muss sitzen!
34
21:19
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
33
21:18
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Vincenzo Grifo
Mit der ersten Chance der erste Treffer! EinSteckpass aus dem linken Halbraum rutscht dem rechten Innenverteidiger über den Spann. Er fälscht statt der Klärungsaktion hoch nach rechts in Richtung Grundlinie ab. Höler und Keeper Kühn gehen zur Kugel, aer der Angreifer ist vorher dran. Am Strafraumeck an der Grundlinie schirmt er ab und legt nach hinten zu Grifo, der am linken Fügel aus 16 Metern mit rechts ins leere Tor zirkelt. Der hohe Ball geht ins Netz, alle drei Spieler in der Mitte verpassen.
30
21:16
Als Günther die folgende Ecke von rechts ausführen möchte, wird er von der is dahin so starken Heim-Kurve mit einem Bierbecher beworfen. Leider trifft der Becher den Schützen, was dieser erstaunlich gelassen aber doch deutlich mit einem Abwinken quittiert. Das muss nicht sein.
28
21:14
Haberer bekommt den Ball von Günther am linken Flügel. Auf Höhe der Mittellinie kann er über das Zentrum Fahrt aufnehmen. Aus 20 Metern entschließt er sich dann zum Rechtsschuss, der aber weit über den Kasten abgefälscht wird.
26
21:12
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
26
21:12
Auswechslung bei SC Freiburg: Philipp Lienhart
26
21:12
Lienhart kann wohl wegen Schmerzen am Kopf nicht weitermachen. Gulde macht sich auf der Bank bereit. Marc Heider kommt während der Überzahl nach einer Flanke von links aus zentralen sechs Metern an eine Flanke, doch mit der rechten Stirn drückt er weit rechts vorbei.
25
21:10
Philipp Lienhart ist nach einem Duell liegengeblieben und muss behandelt werden. Nicht, dass er damit noch den gerade entstandenen Spielfluss direkt wieder herausnimmt...
22
21:09
Da haben wir doch die erste Chance, auch wenn weiterhin kein Torhüter gefordert ist. Links wird Günther hinter die Abwehr geschickt. Kurz vor dem Strafraum legt er in die Mitte zu Höler, der aus 17 Metern nach vorne in den Strafraum legt. Mit der Picke zieht er ins rechte Eck ab, aber ein Verteidiger blockt den Schuss.
21
21:07
Zumindest ist die Kugel mal wieder im Strafraum. Ein hoher Ball von der Mittellinie wird nach vorne geschickt, weil Haberer hinter die Abwehr gestartet war. Aus vier Metern legt er leicht links vor dem Tor nach hinten ab, doch der Ball geht knapp an Demirović vorbei.
18
21:03
Eine Chance würde dem Spiel wirklich guttun. Auf beiden Seite werden die vermeintlich "tödlichen" Pässe immer direkt in den Verteidiger gespielt, sodass höchstens die Gefahr erledigt wird.
15
21:00
Wie auf der Pressekonferenz angedeutet haben die Osnabrücker nicht auf eine Dreierkette umgestellt. Beermann und Trapp bilden das Pärchen in der Defensive.
13
20:59
Mit dem Ball ist es auf beiden Seiten viel zu langsam. Nicht nur die Drittligisten brauchen im Mittelfeld viel zu lange, um den Weg in Strafraumnähe zu finden. Auch beim SCF sind die Angriffsräume immer wieder zu, wenn es in dem Tempo nach vorne geht.
10
20:56
"Auf geht's lila Jungs, schießt ein Tor für uns!" hallt es durch die Ränge und auf dem Rasen wird wirklich jeder Zweikampf angenommen. Erst gewinnt Lienhart die Kugel mit einer Grätsche, dann wird er selbst das Opfer eines harten Zweikampfes.
7
20:53
Christian Günther mit der ersten Torannäherung. Aus dem rechten Halbfeld rutscht eine zu hohe Flanke durch. Links im Strafraum aus spitzem Winkel drückt der linke Schienenspieler halbhoch ab, aber Kühn hat die Fäuste rechtzeitig oben.
4
20:50
Insgesamt ist der Beginn sehr ausgeglichen. Auf den ersten Metern erkennt man nicht direkt, welches Team zwei Klassen schlechter sein soll.
1
20:47
Was für ein kurioser Start. Nach 45 Sekunden wird Uphoff im Freiburger Kasten das erste Mal angespielt. Dem Pokaltorhüter rutscht der Ball dann aber völlig über den Fuß, sodass er den Angreifer kurz vor der Box anspielt. Zum Glück für den Keeper springt die Kugel zu weit nach vorne.
1
20:45
Spielbeginn
20:44
Die Spieler betreten den Rasen, in der Heim-Kurve im Osten gibt es eine ordentliche Pyro-Show zu sehen. Zumindest auf den Rängen ist schonmal alles für einen packenden Pokal-Abend angerichtet.
20:36
Auf der Pressekonferenz vor der Partie äußerte sich VfL-Coach Daniel Scherning ausführlich zu der Frage, ob man gegen einen Erstligisten die funktionierende Taktik verändern wolle. Der Cheftrainer machte darauf aufmerksam, dass sein Team auch mit der offensiven Herangehensweise in der Liga nur elf Treffer in 13 Partien bekommen habe. "Man muss aber flexibel sein" fügte er an, um während des Spiels Veränderungen vornehmen zu können.
20:28
Zuletzt gab es in der Liga ein 0:0 gegen den Halleschen FC. Im Vergleich zum Heimspiel am Freitag gibt es heute keine Änderungen.
20:16
In der ersten Pokalrunde konnte sich Osnabrück überraschend mit 2:0 gegen Werder Bremen durchsetzen. In der Liga läuft es für die Lila-Weißen passabel. Als Absteiger belegen sie nach 13 Spielen den vierten Tabellenplatz.
20:12
Damit das heute besser gelingt verändert Streich sie eingespielte Bundesliga-Mannschaft nicht allzu stark. In der Innenverteidigung rückt Keven Schlotterbeck für Gulde ins Team. Vorne darf Demirović das erste Mal in dieser Spielzeit beginnen. Dafür rückt Jeong auf die Bank. Im Kasten steht Uphoff für Liga-Keeper Flekken.
20:08
Zuletzt zeichnete sich der SC Freiburg aber nicht als Pokal-Mannschaft aus. Das letzte Mal, dass der SCF die zweite Pokalrunde als Sieger bestritt war 2017/2018 also vier Jahre her.
20:02
Der VfL Osnabrück empfängt das einzige im deutschen Profifußball ungeschlagene Team der Saison. Das Team von Christian Streich versucht beim Drittligisten den guten Lauf auszubauen.
19:50
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker zwischen dem VfL Osnabrück und dem SC Freiburg. Angestoßen wird die Partie im DFB-Pokal um 20:45 Uhr.

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Europa-Park Stadion
Kapazität
34.700