0 °C
Funke Medien NRW
Gruppe F
02.12.2020 21:00
Beendet
FC Brügge
FC Brügge
3:0
Zenit St. Petersburg
Zenit
1:0
  • Charles De Ketelaere
    De Ketelaere
    33.
    Linksschuss
  • Hans Vanaken
    Vanaken
    58.
    Elfmeter
  • Noa Lang
    Lang
    73.
    Rechtsschuss
Stadion
Jan Breydel Stadion
Schiedsrichter
Serdar Gözübüyük

Liveticker

90
22:56
Fazit:
Der Club Brugge hat im heimischen Rund alles im Griff, fertigt harmlose Petersburger mit 3:0 ab und hält die Chance auf das Achtelfinale fest. Knapp 30 Minuten brauchte die Mannschaft von Philippe Clement in Halbzeit eins, um überhaupt in diesem Spiel anzukommen, netzte dann aber gleich mit dem ersten Torschuss ein und hatte fortan die Kontrolle über das Spiel, weil die Gäste gerade im zweiten Durchgang kaum Torchancen zu Stande bekamen. Ein Elfmeter aus 58. Minute brachte schließlich Klarheit und die Hausherren mit 2:0 in Führung. In der Folge spielen die Gastgeber entspannt auf und setzten durch das 3:0 von Noa Lang in der 73. Minute einen Schlussstrich unter einen gelungenen Champions-League-Abend.
90
22:50
Spielende
90
22:49
Während Philippe Clement den 19-Jährigen Thomas Van Den Keybus in sein Champions-League-Debüt schickt, startet vor der Arena ein Feuerwerk, der Fans, die den gelungenen Auftritt ihrer Mannschaft feiern.
90
22:48
Einwechslung bei Club Brugge KV: Thomas Van Den Keybus
90
22:47
Auswechslung bei Club Brugge KV: Clinton
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:46
Gelbe Karte für Danila Prokhin (Zenit St. Petersburg)
Prokhin steigt dem beinahe enteilten De Ketelaere auf den Schlappen und holt sich erst die zweite gelbe Karte dieser Partie ab.
89
22:46
Kaum ist David Okereke auf dem Feld, da schnappt sich der Angreifer das frei gewordene Spielgerät vor dem Sechzehner der Gäste und peilt die rechte Ecke an. Am Ende fehlen dem Schlenzer aber wenige Zentimeter zum Torerfolg.
88
22:45
Einwechslung bei Club Brugge KV: David Okereke
88
22:45
Auswechslung bei Club Brugge KV: Noa Lang
88
22:44
Einwechslung bei Club Brugge KV: Siebe Schrijvers
88
22:44
Auswechslung bei Club Brugge KV: Ruud Vormer
87
22:44
Einwechslung bei Club Brugge KV: Eduard Sobol
87
22:44
Auswechslung bei Club Brugge KV: Hans Vanaken
87
22:44
Lang gegen alle! Der Angreifer der Belgier will nochmal sein ganzes Können unter beweis stellen und nimmt es mit vier, fünf Gegenspielern auf. Während De Ketelaere das Zuspiel fordert, hat der Sturmkollege die Scheuklappen auf und verzettelt sich im Gewühl.
84
22:41
Brügge spielt die Kugel entspannt durch die Reihen und nimmt damit viel Zeit von der Uhr. Eine grobe Richtung ist zwar erkennbar, wirklich zielstrebig ist das aber längst nicht mehr.
81
22:38
Sutormin trifft die Latte! Auf der rechten Seite lassen die Gastgeber zu viel Raum, den der Verteidiger nutzt und bis an den Pfosten durchprescht. Aus kurzer Distanz sucht der Russe den Abschluss und knallt die Kugel zentral an den Querbalken.
79
22:36
De Ketelaere zündet vorne nochmal den Turbo und lässt Prokhin aussteigen. Bei dem Manöver legt sich der Stürmer das Leder aber weit so weit vor, dass Douglas Santos dazwischen stechen kann.
77
22:34
Clinton bekommt vor dem eigenen Sechzehner einen mit und muss einige Minuten Behandelt werden. Die Kollegen nutzen die Zeit für eine kurze Trinkpause.
75
22:31
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Daniil Shamkin
75
22:31
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Malcom
73
22:30
Tooor für Club Brugge KV, 3:0 durch Noa Lang
Brügge legt nach! Auf der rechten Seite lassen die Gäste Emmanuel Dennis passieren, der Richtung Grundlinie läuft und das Spielgerät in den Sechzehner spitzelt. Hier hat auch Noa Lang viel Platz, nimmt das Zuspiel locker mit dem Standbein an und knallt die Kugel aus dem Stand mit dem rechten Bein in die lange Ecke.
73
22:29
Während die Gäste mit sich selbst zu kämpfen haben, gehen die Gastgeber auf den dritten Treffer. Vormer schlägt eine hohe Flanke von rechts in den Sechzehner und findet Vanaken, der das Spielgerät nur hauchzart über den Querbalken nickt.
70
22:27
Es sind zwar noch gut 20 Minuten zu gehen, aktuell spricht aber wenig dafür, dass Zenit das Ruder hier noch einmal herumgerissen bekommt. In der Champions League wäre es damit das achte Spiel in Folge, welches die Russen auf fremdem Rasen verliren.
67
22:23
Gelbe Karte für Aleksey Sutormin (Zenit St. Petersburg)
Aleksey Sutormin kommt mit voller Geschwindigkeit angerauscht, holt Federico Ricca von den Beinen und lässt den Gegenspieler dabei noch durch die Luft wirbeln. Malcom ahnt schon, was auf die Gäste zukommt und redet schon auf den Referee ein, bevor der überhaupt Anstalten macht nach einer Karte zu greifen. Am Ende bleibt es aber bei einer seht gnädigen Gelben.
66
22:23
Die Taktikvorlagen der russischen Standards sind mitunter nicht ganz nachvollziehbar. Fast jede Ecke wird kurz ausgeführt, nur um dann eine viel zu hohe und weite Flanke zu schlagen.
65
22:21
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Leon Musaev
65
22:21
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Daler Kuzyaev
64
22:20
Nach dem zweiten Gegentreffer scheint es beinahe so, als hätte Zenit endgültig die Lust an diesem Spiel verloren. Allerdings läuft es sich auf Seiten der Belgier mit dem Polster im Rücken natürlich auch deutlich leichter.
61
22:19
Der FC Brügge darf nun auch wieder vom Achtelfinale träumen, denn im Parallelspiel führt der BVB mit 1:0. Somit trennt die Belgier nur noch ein magerer Zähler von den Zweitplatzierten Römern.
58
22:15
Tooor für Club Brugge KV, 2:0 durch Hans Vanaken
Der Penalty sitzt! Hans Vanaken tritt zum Strafstoß an, schickt Mikhail Kerzhakov auf die rechte Seite und donnert das Leder dann zielsicher in die untere, linke Torecke.
57
22:14
Elfmeter für den FC Brügge! Douglas Santos und Daler Kuzyaev nehmen Charles De Ketelaere im Sechzehner in die Zange und bringen den Torschützen des bisher einzigen Treffers zu Fall.
56
22:13
Die Gäste schicken Andrey Mostovoy auf der rechten Seite ins Laufduell gegen Odilon Kossounou, der das Leder unglücklich abwehrt und den Angreifer damit eigentlich zur Megachance einlädt. Anstatt das Geschenk zu nutzen, sucht der Russe überhastet einen Querpass auf den mitgelaufenen Sardar Azmoun für den das Zuspiel allerdings viel zu kurz kommt.
54
22:11
Es fehlt der letzte Punch im Angriff der Russen, dabei sind die Möglichkeiten inzwischen da. Ein Freistoß von Malcom aus dem Halbfeld segelt aber direkt in die Arme von Simon Mignolet.
51
22:08
Zenit bleibt aber dran und überzeugt zu Beginn dieser zweiten Hälfte mit druckvollerem Offensivspiel. Gegen den Abwehrriegel der Belgier, kommen die Gäste aber weiterhin nur sehr schwer an.
48
22:05
Kuzyaev bringt die Kugel über die Linie! Zum zweiten Mal in dieser Partie feiern die Gäste vergebens, denn bei der Ballannahme vor dem Kasten muss Daler Kuzyaev die Hand bemühen.
46
22:04
Hinein in die zweite Halbzeit! Sergey Semak war mit dem Auftritt seiner Truppe binnen den ersten 45 Minuten verständlicher Weise überhaupt nicht zufrieden und schickt gleich drei Neue ins Rennen.
46
22:03
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Danil Krugovoy
46
22:03
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Yaroslav Rakitskiy
46
22:03
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Andrey Mostovoy
46
22:02
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Sebastián Driussi
46
22:02
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Magomed Ozdoev
46
22:02
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Aleksandr Erokhin
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:51
Halbzeitfazit:
Brügge und St. Petersburg liefern sich einen unaufgeregten ersten Durchgang, der mit einer knappen Führung für die Hausherren endet - Es steht 1:0. Gut ein halbe Stunde lieferten sich die beiden Klubs ein müdes Hin-und-Her während dem keines der beiden Tore ernsthaft in Gefahr kam. Einzig Sardar Azmoun brachte die Kugel einmal zum Tor und dabei sogar gleich in die Maschen. Der vermeintliche Treffer wurde aber wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Stattdessen machten knapp zehn Minuten die Hausherren den Anfang, die gleich mit ihrem ersten Torschuss in Führung gingen und in der Folge aktiver in der Offensive wurden. Nichtsdestotrotz herrscht nach der Pause noch eine Menge Steigerungspotenzial.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Schon wieder landet ein Pass von Innenverteidiger Danila Prokhin noch am Strafraum bei den Gastgebern. Diesmal ist es Noa Lang der zum Abschluss kommt. Anders als sein Sturmpartner, muss Lang aber aus spitzem, linkem Winkel abdrücken und stellt Mikhail Kerzhakov damit nicht vor größere Probleme.
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:45
Und wieder De Ketelaere! Der junge Angreifer setzt im Pressing nach und bringt Aleksey Sutormin hinten drin in Schwulitäten. Der Verteidiger hat aber Glück, dass der Belgier am Ball vorbei segelt und die etwas zu zaghafte Kopfballrückgabe doch noch ihren Weg zum Keeper findet.
42
21:42
Noa Lang geht mit vollem Köpereinsatz zu Werke. Zunächst springt der Belgier im gegnerischen Sechzehner in Torwart Mikhail Kerzhakov hnein, kurz darauf fliegt der Angreifer Aleksandr Erokhin in die Beine.
39
21:39
Die Hausherren sind heiß gelaufen! Ein Eckball von der rechten Seite landet zentral vor dem Gehäuse und genau auf dem Kopf von Hans Vanaken, der das Leder auf die linke Ecke nickt. Am Ende kommt der Abschluss aber zu zentral, sodass Mikhail Kerzhakov zupacken kann.
36
21:36
Wilmar Barrios will auf der Gegenseite die schnelle Antwort erzwingen, scheitert aber wie seine Kollegen schon beim Eintritt in den Strafraum.
33
21:33
Tooor für Club Brugge KV, 1:0 durch Charles De Ketelaere
Brügge nutzt den ersten Torschuss! Ein etwas unkoordinierter Konter der Hausherren wandert von der rechten auf die linke Seite, von wo Federico Ricca das Leder direkt in einen Pulk Zenit-Spieler hinein pfeffert. Der junge Danila Prokhin ist als Erster dran, spielt seinen Klärungsversuch aber noch im Sechzehner direkt in den Fuß von Charles De Ketelaere, der sich mit einem passgenauen Abschluss in den linken Winkel bedankt.
31
21:31
Puh! Der ganz große Leckerbissen ist das hier bisher wirklich nicht, denn auch nach über einer halben Stunde warten wir weiter auf den ersten echten Torschuss...
28
21:28
Optisch wirken die Belgier etwas dominanter, weil die Hausherren die Kugel länger halten können. Die besseren Offensivansätze zeigen aber klar die Russen, auch wenn bisher kein regulärer Torschuss dabei herausgekommen ist.
25
21:24
Azmoun netzt ein! Der Eckball von Brügge verpufft und St. Petersburg rollt den nächsten Angriff über die rechte Außenbahn aus. Sebastián Driussi bringt das Spielgerät schlussendlich scharf in vor den Kasten und bedient Sardar Azmoun, der das Leder in die Maschen weiterleitet. Der Torjubel ist aber nur von kurzer Dauer, denn Driussi stand vor der Flanke im Abseits.
24
21:23
Emmanuel Dennis wühlt sich auf engstem Raum durch den vollgestellten Strafraum der Gäste und hämmert vom rechten Fünfereck drauf. Wie zu erwarten kommt der Ball nicht bis zum Tor durch, sondern trudelt ins Seitenaus - Ecke.
22
21:22
Auf der Gegenseite macht es Sardar Azmoun, der auf der linken Seite nur noch einen Gegenspieler vor sich sieht, nicht viel besser. Bei dem Versuch Clinton aussteigen zu lassen, bleibt der Angreifer am Standbein seines Gegenübers hängen und verliert die Kugel.
19
21:19
Eine erste Ecke von Zenit entwickelt sich nach missglücktem Kurzpassspiel auf der Außenbahn zu einem Boomerang, weil sich Emmanuel Dennis das Leder schnappt und zum Gegenangriff bläst. Beim Doppelpass in der Spitze läuft der Angreifer aber ins Abseits und macht damit den guten Ansatz zunichte.
16
21:16
Elfmeter für die Gäste? Odilon Kossounou ist im eigenen Sechzehner eindeutig mit der Hand am Ball, einen Strafstoß gibt es aber nicht, denn der Pfiff von Referee Serdar Gözübüyük gilt einer vorausgegangenen Abseitsstellung von Wilmar Barrios. Glück für die Flamen!
13
21:13
Zenit überzeugt im Mittelfeld immer wieder mit zielstrebigem und schnellem Passspiel. Vor dem Sechzehner fehlt es den Gästen anschließend aber an Ideen, sodass Simon Mignolet im Gehäuse der Belgier weiter auf die erste Bewährungsprobe wartet.
10
21:10
Beide Teams zeigen hier gleich zu Beginn durchaus Bemühungen im Angriff, bis zum Torschuss konnte sich allerdings noch keine Seite durchringen. De Ketelaere ist nach gut gezieltem Steilpass von Vanaken zwar nah dran, Champions-League-Debütant Prokhin stellt aber im richtigen Moment das Bein raus und fängt damit das Zuspiel ab.
7
21:07
Kossounou bleibt mit einem Pass in der Defensive an Driussi hängen und schon wird es brenzlich vor dem belgischen Tor. Azmoun schnappt sich den Abpraller und will auf der rechten Seite Ricca umkurven. Der Innenverteidiger der Hausherren lässt sich aber nicht überlaufen und klärt die Szene.
4
21:04
Die weißgekleideten Gäste starten etwas engagierter und suchen den schnellen Weg in die Spitze und damit in den Lauf von Wilmar Barrios. Umringt von Gegenspielern kann der Angreifer den langen Steilpass aber nicht unter Kontrolle bringen.
1
21:02
Das Spiel beginnt! Können die Hausherren den Kontakt an die Gruppenspitze halten? Oder machen die Gäste dem Gegner einen Strich durch die Rechnung? Während Brügge für sein Ziel schon einen Dreier braucht, reicht Zenit ein Unentschieden für die Teilnahme an der Euro League.
1
21:00
Spielbeginn
21:00
Auf der Gegenseite müssen die Russen mit Artem Dzyuba zwar auf ihren besten Angreifer verzichten, trotzdem kommt auch die Aufstellung der Gäste auf dem Papier wieder offensiver aus. Insgesamt bringt Zenit mit Danila Prokhin, Aleksey Sutormin, Sardar Azmoun und Sebastián Driussi vier Neue mit in die Partie.
20:54
Beide Seiten bringen im Vergleich zur Vorwoche einige personelle Veränderung mit in die Partie. Bei den Hausherren starten Federico Ricca, Brandon Mechele und Emmanuel Dennis für Simon Deli, Michael Krmenčík und den angeschlagenen Krépin Diatta, der unter der Woche das Mannschaftstraining abbrechen musste. Die Formation der Belgier, die Ruud Vormer und den eingerückten Emmanuel Dennis auf den Flügeln sieht, ist nach dem defensiven Auftritt in Dortmund damit auch wieder deutlich angriffslustiger ausgerichtet.
20:35
Zenit hingegen ist in heimischen Gefilden schon wieder voll auf Kurs. Nach der Meisterschaft im letzten Jahr, hat die Mannschaft von Sergey Semak die russische Premier Liga, in der bisher 16 Spiele absolviert wurden, schon wieder im Griff und führt die Tabelle knapp vor den punktgleichen Teams von ZSKA und Spartak an. In der Königsklasse schlagen sich die Russen allerdings weniger gut, denn als einziges Teams der Gruppe F steht Zenit noch ohne Sieg da. Auf die knappe Heimpleite gegen Brügge folgten ein 0:2 in Dortmund und zuletzt ein 1:3 in Rom. Den bisher einzigen Punkt holten die Petersburger beim ersten Duell mit Lazio, dass nach mäßigem Kick mit einem 1:1 zu Ende ging. Eine Chance auf das Achtelfinale besteht für die Russen dementsprechend nicht mehr.
20:25
An den gelungenen Start konnten die Belgier in der zweiten Spielwoche mit einem 1:1-Unentschieden gegen Lazio zwar noch anschließen, bei den Duellen mit dem BVB gab es dann allerdings nichts mehr zu holen für den belgischen Meister, der sich jeweils mit 0:3 geschlagen geben musste. Ähnlich durchwachsen wie die Auftritte auf dem europäischen Parkett, verliefen auch die ersten Wochen in der heimischen Liga, in der der Club Brügge nach 14 absolvierten Partien auf dem dritten Platz rangiert. Nach zuvor zwei Siegen gegen Teams aus dem Mittelfeld, kamen die Flamen am zurückliegenden Wochenende gegen das aktuelle Schlusslicht aus Mouscron nicht über ein 0:0 hinaus.
20:09
Die Belgier drücken heute ganz sicher dem BVB die Daumen, denn bei einem Sieg der Schwarz-Gelben winkt Brügge noch die Teilnahme am Achtelfinale. Allerdings muss die Truppe von Philippe Clement dafür auch drei Punkte gegen die heutigen Gäste aus Russland einfahren. Einmal ist das ja auch schon geglückt, denn zum CL-Auftakt Ende Oktober erkämpften sich die Blau-Schwarzen durch einen Last-Minute-Treffer von Charles De Ketelaere den Sieg in St. Petersburg.
20:02
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag der Champions-Legaue-Gruppenphase! Während im Dortmunder Signal Iduna Park um den Gruppensieg gespielt wird, treffen sich der FC Brügge und Zenit St. Petersburg im belgischen Jan Breydel Stadion zum Duell der Außenseiter. Los geht's um 21:00 Uhr!

FC Brügge

FC Brügge Herren
vollst. Name
Club Brugge Koninklijke Voetbalvereniging
Spitzname
Blauw-Zwart, De Boeren
Stadt
Brugge
Land
Belgien
Farben
blau-schwarz
Gegründet
01.11.1891
Stadion
Jan Breydel Stadion
Kapazität
29.042

Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg Herren
vollst. Name
Futbolniy Klub Zenit Sankt Petersburg
Stadt
St. Petersburg
Land
Russland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.05.1925
Stadion
Gazprom Arena
Kapazität
68.134