Funke Medien NRW
31. Spieltag
23.04.2022 15:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
3:3
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0:2
  • Ramy Bensebaini
    Bensebaini
    3.
    Elfmeter
  • Breel Embolo
    Embolo
    13.
    Rechtsschuss
  • Vincenzo Grifo
    Grifo
    49.
    Elfmeter
  • Christian Günter
    Günter
    61.
    Linksschuss
  • Philipp Lienhart
    Lienhart
    80.
    Kopfball
  • Lars Stindl
    Stindl
    90.
    Kopfball
Stadion
Europa-Park Stadion
Zuschauer
34.700
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90.
17:27
Fazit:
Der SC Freiburg kommt trotz einer tollen Aufholjagd nicht über ein 3:3-Heimspielremis gegen Borussia Mönchengladbach hinaus und lässt im Champions-League-Rennen zwei Punkte liegen. Nach dem auf Treffern Bensebainis (3.) und Embolos (13.) beruhenden 0:2-Pausenstand stellten die Breisgauer bereits in der 49. Minute durch einen von Lainer verursachten und durch Grifo verwandelten Strafstoß den Anschluss her. Sie setzten ihre spielerische Dominanz fort und glichen nach einer guten Stunde durch einen Distanzschuss Günters verdientermaßen aus (61.). Auch in der Folge befanden sich die Hausherren gegen äußerst passive und nur auf Konter lauernde Rheinländer fast durchgängig im Vorwärtsgang, belohnten sich in der 80. Minute nach einer Ecke durch einen Kopfball Lienharts mit der Führung. Sie sahen wie der sichere Sieger aus, doch tief in der Nachspielzeit schnappten sich die müde wirkenden Fohlen durch einen Kopfball Stindls doch noch einen Zähler. Für Freiburg geht es in Hoffenheim weiter. Mönchengladbach empfängt Leipzig. Einen schönen Abend noch!
90.
17:24
Spielende
90.
17:21
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:3 durch Lars Stindl
In der dritten Minute der Nachspielzeit lässt Stindl das Stadion verstummen! Der eingewechselte Kapitän entwischt nach Herrmanns Flanke vom rechten Flügek seinem Bewacher Schlotterbeck und lässt den Ball aus mittigen neun Metern über die Stirn in die lange Ecke gleiten.
90.
17:21
Die Hälfte der angezeigten Nachspielzeit ist bereits verstrichen, ohne dass es die Fohlen nach vorne geschafft haben.
90.
17:20
Für den Sport-Club gibt es sehr gute Nachrichten aus Leipzig. Dort liegt der RB nach zwei späten Gegentoren mittlerweile hinten. Damit ist Freiburg punktgleich mit den Sachsen.
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Europa-Park-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
89.
17:17
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
89.
17:17
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
88.
17:17
Gelbe Karte für Ramy Bensebaini (Bor. Mönchengladbach)
Für seinen ballfernen Körpereinsatz gegen Eggstein sieht der Algerier die fünfte Verwarnung des Nachmittags.
88.
17:17
Nachdem Hölers Flanke von der linken Grundlinie über den herausgeeilten Sommer geflogen ist, verpasst Schmid aus kurzer Distanz einen sauberen Kopfball. Bensebaini klärt auf der Linie.
87.
17:15
Kann sich die Fohlenelf noch eine Chance erarbeiten, die zweite Niederlage in Folge abzuwenden? Durch die drohende Pleite ist auch der Klassenerhalt rechnerisch nicht sicher; aktuell beträgt der Vorsprung auf Rang 16 neun Punkte.
85.
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
85.
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
85.
17:13
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
85.
17:13
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Beyer
84.
17:12
Kapitän Günter hat noch nicht genug: Erneut probiert sich der Linksverteidiger mit einem Schuss aus mittlerer Distanz. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball diesmal weit über Sommers Kasten hinweg.
83.
17:11
In der Live-Tabelle stellen die Breisgauer den alten Ein-Punkt-Rückstanf auf Rang vier wieder her, scheinen ihre Verfolgerrolle im Kampf um die Champions-League-Ränge nun doch halten zu können. Der Vorsprung auf den siebten Platz beträgt komfortable sieben Zähler.
80.
17:08
Tooor für SC Freiburg, 3:2 durch Philipp Lienhart
Freiburg dreht das Spiel! Grifo zieht einen Eckball von der rechten Fahne direkt an die Fünferkante. Trotz enger Bewachung kommt Lienhart zum Kopfball und netzt hoch und mittig.
79.
17:07
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Mit einem Foul an Grifo verhindert der eingewechselte Gästekapitän, dass die Hausherren kontern.
78.
17:06
Mönchengladbach ist nicht in der Lage, den Schalter wieder auf Offensive umlegen zu können. Einmal mehr baut die Hütter-Auswahl nach einer guten ersten Halbzeit infolge des Seitenwechsels stark ab.
75.
17:04
Ein verunglückter Distanzschuss Schlotterbeck wird beinahe zur Vorlage für den unbewachten Schmid. Der kommt auf der rechten Strafraumseite allerdings einen Schritt zu spät.
73.
17:02
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
73.
17:02
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
73.
17:01
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
Eggestein kann den wendigen Koné nach dessen Haken an der Mittellinie nur stoppen, indem er ihn zu Boden reißt. Als erster SCF-Akteur kassiert er eine Verwarnung.
71.
17:01
Pléa trottet angeschlagen vom Rasen, wird mit Schmerzen am rechten Knöchel nicht weitermachen können. Zu seinem dritten personellen Tausch wird Adi Hütter in Kürze gezwungen sein.
70.
16:59
Adi Hütter bringt vor Anbruch der Schlussphase mit Scally und dem unerfahrenen Noß zwei frische Akteure. Lainer und Neuhaus verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
69.
16:58
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Conor Noß
69.
16:58
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
69.
16:58
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
69.
16:57
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
68.
16:57
Höfler ist am kurzen Pfosten Adressat einer scharfen Ecke Grifos von links. Er befördert den Ball per Kopf weit über den Mönchengladbacher Kasten.
68.
16:56
Der Sport-Club hat einen Sieg im Kampf um die Champions-League-Ränge bitter nötig, denn die Konkurrenten Leipzig (1:0) gegen Union Berlin) und Leverkusen (3:1 in Fürth) liegen mittlerweile vorne.
67.
16:56
Eggestein mit der Direktabnahme! Einen Flugball Grifos von links wandelt der Ex-Bremer aus mittigen 15 Metern in einen Volleyschuss mit dem rechten Spann um. Er trifft den Ball nicht richtig und bringt nur einen Aufsetzer zustande, der Sommer in der halblinken Ecke nicht wirklich herausfordert.
65.
16:53
Gelbe Karte für Kouadio Koné (Bor. Mönchengladbach)
Koné kann Grifo auf der halbrechten Abwehrseite bei erhöhtem Tempo nur mit einem seitlichen Tritt stoppen. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
64.
16:52
Der auf halblinks hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Hofmann scheitert bei freier Bahn mit einem unplatzierten Schuss an Flekken. Der Ex-Dortmunder hat beim Anspiel Pléas aber knapp im Abseits gestanden.
61.
16:49
Tooor für SC Freiburg, 2:2 durch Christian Günter
Freiburg kommt nach einer guten Stunde zum verdienten Ausgleich! Eggestein verlagert flach aus dem rechten in das linke Halbfeld zu Günter. Der Kapitän packt aus dem Stand und 22 Metern einen wuchtigen Linksschuss aus, der in der flachen rechten Ecke einschlägt.
59.
16:47
Gelbe Karte für Alassane Pléa (Bor. Mönchengladbach)
Nach einem ungenauen Anspiel Konés will Pléa den Ball gegen Lienhart in der gegnerischen Hälfte mit einer Grätsche behaupten. Die trifft aber nur den Freiburger. Schiedsrichter Benjamin Brand ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte der Partie.
58.
16:46
Auch nach dem Seitenwechsel legen die Fohlen ihren Fokus auf die Arbeit gegen den Ball, erwarten die Hausherren erst in der eigenen Hälfte. In der Live-Tabelle sind sie durch ihre Führung übrigens auf den zehnten Tabellenplatz vorgerückt.
55.
16:44
Einwechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
55.
16:43
Auswechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
54.
16:43
Mit Schmid macht sich schon der Ersatz bereit. Für Weißhaupt wird es definitiv nicht weitergehen.
53.
16:42
Der eingewechselte Weißhaupt hat ist unglücklich auf der rechten Schulter gelandet und muss auf dem Rasen an dieser behandelt werden. Viel deutet auf einen kurzen Arbeitstag des 20-Jährigen hin.
52.
16:39
SCF-Kapitän Günter nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und zieht aus vollem Lauf und 22 Metern mit links ab. Er verfehlt die anvisierte kurze Ecke deutlich.
49.
16:37
Tooor für SC Freiburg, 1:2 durch Vincenzo Grifo
Freiburg stellt den Anschluss her! Grifo donnert den Ball gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Sommer, der sich für die falsche Seite entschieden hat, mit dem rechten Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
48.
16:36
... und es gibt Strafstoß für Freiburg!
48.
16:36
Nach einem möglicherweise elfmeterwürdigen Tritt Lainers gegen Höfler wird der Unparteiische Benjamin Brand erneut in die Review-Area gerufen...
47.
16:35
Während Adi Hütter in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Christian Streich mit Höler und Weißhaupt zwei frische Angreifer ins Rennen. Demirović und Jeong sind in der Kabine geblieben.
46.
16:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Europa-Park-Stadion! Die formstarken und durch den DFB-Pokalfinaleinzug euphorisierten Breisgauer waren nach der bitteren Anfangsphase bemüht, den Rückstand schnell zu verkürzen. Zwar fanden sie gegen äußerst passive Fohlen zwar auch etliche Lücken am und im Sechzehner, fanden in den letzten Szenen vor Abschlüssen aber nicht immer die besten Lösungen. Kommt der Sport-Club nach der Pause zurück?
46.
16:34
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
46.
16:34
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
46.
16:34
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
46.
16:33
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
16:17
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause der Auswärtspartie beim SC Freiburg mit 2:0. Durch einen von Höfler verursachten und durch Bensebaini verwandelten Handelfmeter gingen die Fohlen bereits in der 3. Minute in Führung. Mit einem schnellen Gegenstoß baute sie diese durch Embolo schnell aus (13.). Nach einer guten Viertelstunde stabilisierten sich die Breisgauer in allen Mannschaftsbereichen und erarbeiteten sich klare Feldvorteile, aus denen sich zunächst jedoch nur ein von Sommer parierter Schuss Grifos ergab (16.). Die Rheinländer schrammten durch einen Kopfball Embolos nur knapp an ihrem dritten Treffer vorbei (28.). In der jüngsten Viertelstunde konnten die Hausherren ihre Dominanz weiter ausbauen, wandelten diese aber nur in wenige klare Abschlüsse um. So reichte es es nur noch zu einer Direktabnahme Sallais aus kurzer Distanz, die den Gästekasten verfehlte (33.). Bis gleich!
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Europa-Park-Stadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
45.
16:14
... Günters Ausführung von der rechten Fahne befördert Elvedi im Zentrum per Kopf aus der Gefahrenzone.
44.
16:14
Eine scharfe Flanke Sallais klärt Beyer an der mittigen Fünferkante in höchster Not auf Kosten einer Ecke...
42.
16:11
Die Streich-Truppe rennt in diesen Minuten so stark an, als würde sie bereits die Schlussphase des Spiels bestreiten. Mit aller Macht will sie vor dem Kabinengang zumindest noch den Anschluss herstellen.
40.
16:09
Schlotterbeck erreicht eine Freistoßflanke Günters aus dem linken Mittelfeld zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt zwar mit dem Kopf. In Bedrängnis nickt der aufgerückte Abwehrmann aber weit über den Gästekasten.
39.
16:08
Koné bewirbt sich nachdrücklich für die erste Gelbe Karte der Partie, indem er Eggestein niederringt, um einen schnellen Gegenangriff der Hausherren zu unterbinden. Schiedsrichter Benjamin Brand belässt es aber bei einer Ermahnung.
36.
16:05
Die Rheinländer haben noch lange 60 Spielminuten vor sich, wenn sie ihren Vorsprung wie in der letzten Viertelstunde nur noch verteidigen wollen. Sie bringen es nur noch selten fertig, sauber über die Mittellinie zu kommen.
33.
16:01
Sallai verpasst aus bester Lage! Der Ungar taucht nach einer durch Lienhart per Kopf verlängerten Ecke von der rechten Fahne unbewacht direkt vor dem linken Pfosten auf. Er will mit dem hohen rechten Fuß vollenden, drückt den Ball aber neben das Tor.
31.
16:01
Demirović ist auf Seiten der Hausherren ein oft gefundener Zielspieler. Er legt die Bälle mit seinen Folgeaktionen zwar auch immer wieder mit Köpfchen ab, doch die Abstimmung mit den Kollegen ist bislang nicht optimal.
28.
15:57
Embolo fehlen Zentimeter zum Doppelpack! Der Ex-Schalker ist am linken Fünfereck Adressat einer effetreichen Flanke Beyers vom rechten Strafraumeck. Er springt höher als Lienhart und produziert per Kopf einen Aufsetzer, mit dem er die nahe Stange hauchdünn verfehlt.
25.
15:55
Grifo nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf, tankt sich in den Sechzehner. Bei erhöhtem Tempo wird der Deutsch-Italiener dann aber sauber durch Koné vom Ball getrennt.
22.
15:53
Die Hütter-Auswahl zieht sich immer weiter zurück, bringt nur noch kurze Ballbesitzphasen auf den Rasen. Freiburg erhöht den Druck auf den gegnerischen Strafraum, indem das Kombinationstempo steigt.
19.
15:48
Nach dem Schützenfest des Sport-Clubs im Hinspiel befindet er sich heute früh in einer schwierigen Lage. Die Konkurrenz im Kampf um die Königsklasse schwächelt zu diesem Zeitpunkt allerdings auch noch: Leverkusen hat nach Rückstand in Fürth ausgeglichen; zwischen Leipzig und Union Berlin steht es noch 0:0.
16.
15:46
Grifo verlangt Sommer alles ab! Der ehemalige Mönchengladbacher schlenzt den Ball aus mittigen 20 Metern per rechtem Innenrist auf die halbhohe rechte Ecke. Sommer hebt ab und pariert zur Seite. Sallais Versuch eines Abstaubers ist viel zu hoch angesetzt.
13.
15:42
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Breel Embolo
Per Konter legt Mönchengladbach den zweiten Treffer nach! Durch einen Doppelpass mit Hofmann gelingt Embolo über halbrechts in den Rücken Schlotterbecks. Der Schweizer überwindet Flekken aus halbrechten zwölf Metern mit einem halbhohen Lupfer in die lange Ecke.
13.
15:42
... Grifo passt flach zurück an die halbrechte Sechzehnerkante. Dort nimmt Kübler mit dem rechten Innenrist direkt ab. Der noch leicht abgefälschte Schuss fliegt direkt zu Sommer, der sicher zupackt.
12.
15:41
Sallai wird auf der tiefen rechten Außembahn durch den ungestümen Bensebaini zu Fall gebracht...
11.
15:40
Der Tabellenfünfte ist auch abgesehen vom frühen Gegentor noch nicht wirklich in dieser Partie angekommen. Im Vorwärtsgang leistet er sich viele einfache Abspielfehler.
8.
15:37
Embolo muss nach einer fairen Grätsche Schlotterbecks, durch die er unglücklich an der rechten Wade getroffen worden ist, auf dem Rasen behandelt werden. Es deutet aber wenig auf einen frühen personellen Tausch beim Gast hin.
5.
15:35
Gegen aufgerückte Breisgauer wird Embolo durch Koné in den halbrechten Offensivkorridor geschickt. Der Schweizer schafft es zwar in den Sechzehner, bleibt dort aber an Schlotterbeck hängen.
3.
15:32
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Ramy Bensebaini
Mönchengladbach geht früh in Führung! Bensebainis verzögertes Anlaufen veranlasst Torhüter Flekken zwar nicht zu einem Sprung in eine Ecke. Gegen die flacche Ausführung des Algeriers auf die rechte Seite ist er dennoch machtlos.
2.
15:31
... und es gibt Strafstoß für die Fohlen! Zweifellos hat der grätschende Höfler den Ball nach Hofmanns Flachpass mit der rechten Hand gespielt.
1.
15:31
Mit dem Verdacht auf ein mögliches Handspiel Höflers im eigenen Sechzehner wird der Unparteiische vom VAR in die Review-Area gerufen...
1.
15:30
Freiburg gegen Mönchengladbach – Durchgang eins im Europa-Park-Stadion ist eröffnet!
1.
15:30
Spielbeginn
15:27
Die Mannschaften betreten den Rasen.
14:58
Bei der Elf vom Niederrhein, die mit 55 Gegentoren über die drittschwächste Defensivabteilung der nationalen Eliteklasse verfügen und die heute im Optimalfall auf den neunten Tabellenplatz vorrücken könnten, stellt Coach Adi Hütter nach der 1:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln einmal um. Netz ersetzt den fehlenden Ginter (Schlag auf den Fuß).
14:52
Auf Seiten der Breisgauer, die durch das 6:0 im Hinspiel Anfang Dezember im Borussia-Park den höchsten Bundesligasieg ihrer Vereinsgeschichte einfuhren und deren Königsklassenrivalen Leipzig (daheim gegen Union Berlin) sowie Leverkusen (in Fürth) parallel spielen, hat Trainer Christian Streich im Vergleich zum 3:1-DFB-Pokal-Erfolg beim Hamburger SV zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Schmid (Bank) und Petersen (krank) beginnen Kübler und Demirović.
14:45
Borussia Mönchengladbach kassierte am vergangenen Wochenende infolge einer starken Phase mit zehn Punkten aus vier Begegnungen eine erneute Niederlage im Rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln. Gegen die Geißböcke lieferten die Fohlen eine katastrophale erste Halbzeit ab, lagen bereits nach 34 Minuten mit 0:3 hinten. Am Ende stand eine 1:3-Heimpleite, die in der Anhängerschaft einmal mehr Zweifel an einer Zukunft mit Cheftrainer Adi Hütter gesät hat. Wird der im Sommer anstehende, umfassende personelle Umbruch auch den Coach betreffen?
14:37
Der SC Freiburg hat in außergewöhnlichen Spielzeit unter der Woche Geschichte geschrieben, indem er durch einen souveränen 3:1-Auswärtserfolg beim zweitklassigen Hamburger SV erstmals in seiner Vereinsgeschichte in das Endspiel des DFB-Pokals einzog. Bevor es am 21. Mai in Berlin gegen den RB Leipzig um den Titel geht, will der Sport-Club seine realistische Chance auf den Einzug in die Königsklasse verwirklichen: Nach den jüngsten Siegen bei der SG Eintracht Frankfurt (2:1) und gegen den VfL Bochum (3:0) liegt er nur noch einen Punkt hinter Rang vier.
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der SC Freiburg empfängt am 31. Spieltag Borussia Mönchengladbach. Breisgauer und Rheinländer stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Europa-Park-Stadions gegenüber.

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Europa-Park Stadion
Kapazität
34.700

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022