0 °C
Funke Medien NRW
17. Spieltag
20.01.2021 20:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
2:2
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1:1
  • Amin Younes
    Younes
    6.
    Linksschuss
  • Roland Sallai
    Sallai
    32.
    Rechtsschuss
  • Nils Petersen
    Petersen
    63.
    Linksschuss
  • Keven Schlotterbeck
    Schlotterbeck
    75.
    Eigentor
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Schiedsrichter
Guido Winkmann

Liveticker

90
22:26
Fazit:
Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt trennen sich nach intensiven 90 Minuten mit einem leistungsgerechten 2:2- Unentschieden! Die Hausherren starteten besser in die zweite Hälfte und konnten sich nach einer guten Stunde einmal mehr auf ihren Edeljoker Nils Petersen verlassen. Nach dessen Führungstreffer blieb der Sportclub am Drücker und war dem dritten Treffer nah, als die Gäste plötzlich und glücklich zurückschlugen. Anschließend wollten beiden Mannschaften den Dreier und spielten nach vorne. Die besseren Möglichkeiten hatten die Breisgauer, letztlich wollte der Ball aber auf beiden Seiten nicht rein. Schon am Samstag geht es für beide Mannschaften in der Liga wieder zur Sache. Der SC hat den VfB Stuttgart zu Gast, die Eintracht muss bei Arminia Bielefeld ran. Tschüss aus Freiburg und noch einen schönen Abend!
90
22:23
Spielende
90
22:23
Hrustić übernimmt die Ausführung, findet aber nur einen Freiburger Kopf.
90
22:22
Es gibt noch eine Ecke für die Gäste.
90
22:21
Die Hälfte der vierminütigen Nachspielzeit ist bereits rum. Beide Mannschaften wollen den Sieg, kriegen aber kaum noch was Konstruktives zustande.
90
22:20
Gelbe Karte für Manuel Gulde (SC Freiburg)
90
22:20
Gelbe Karte für Luka Jović (Eintracht Frankfurt)
Jović und Gulde tauschen Nettigkeiten aus und werden beide verwarnt.
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:19
Wenig später schaufelt Grifo einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Trapp kommt weit raus und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
88
22:18
Der eingewechselte Tempelmann macht gleich mal Dampf und kommt von rechts zum Abschluss, jagt die Kugel aber knapp über das anvisierte kurze Eck.
86
22:16
Beide Trainer bringen für die Schlussphase nochmal frische Kräfte. Gibt es noch auf einer Seite den Lucky Punch?
86
22:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Dominique Heintz
86
22:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
86
22:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
86
22:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
85
22:14
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
85
22:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
82
22:13
Mutige Freiburger spielen jetzt voll auf Sieg und kommen fast zur nächsten Chance! Nach Flanke von rechts kommt Demirović nur fast mit dem Kopf dran, weil er von Chandler leicht geschubst wird. Schiedsrichter und VAR sehen aber keinen Grund einzuschreiten.
80
22:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
80
22:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
79
22:10
Eine Freiburger Ecke rauscht einmal quer durch den Frankfurter Fünfer ohne dass jemand an die Kugel kommt. Jeong will das Ding dann nochmal scharf machen, landet aber mit seiner Flanke auf dem Kopf eines Gegenspielers.
78
22:08
Wie reagieren die Hausherren auf diesen Rückschlag? Freiburg war drauf und dran, für die Entscheidung zu sorgen und nun geht es plötzlich wieder von vorne los.
75
22:04
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Keven Schlotterbeck (Eigentor)
Ausgleich! Filip Kostić flankt das Leder von links in den Strafraum und Daichi Kamada zielt von rechts aus zwölf Metern volley aufs lange Eck. In der Mitte will Schlotterbeck klären und grätscht hinein, befördert den Ball aber unglücklich über die eigene Torlinie.
75
22:04
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
75
22:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
74
22:03
André Silva erarbeitet sich zumindest mal einen Abschluss und holt damit einen Eckball heraus. Den pflückt Florian Müller aber locker runter.
72
22:01
Die Hessen kommen nicht ansatzweise dazu, Jović und Silva vorne mit Bällen zu füttern, weil weiter nur der SC spielt. Frei nach dem Motto Angriff ist die beste Verteidigung.
69
21:58
Freiburg macht es in dieser Phase stark und lässt die Eintracht gar nicht erst ins Spiel kommen. Die Breisgauer stören den gegnerischen Aufbau früh und intensiv bleiben am Drücker.
67
21:56
Hütter reagiert sofort auf den Rückstand und bringt nun Rückkehrer Jović für den defensiven Hasebe.
66
21:55
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Luka Jović
66
21:55
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
65
21:54
Gelbe Karte für Ermedin Demirović (SC Freiburg)
Demirović wird ebenfalls verwarnt.
65
21:54
Gelbe Karte für Tuta (Eintracht Frankfurt)
Tuta rangelt und schubst gegen Demirović und holt sich eine Karte ab.
63
21:52
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Nils Petersen
Nicht zu fassen! Gibt es einen besseren Joker als Nils Petersen? Gerade fünf Minuten auf dem Feld, schießt der 32-Jährige seine Farben mit seinem 29. Tor als Einwechselspieler in Front! Frankfurt bekommt eine Ecke nicht ordentlich geklärt und irgendwie landet die Pille 13 Meter vor dem Tor auf Petersens Fuß. Der fackelt nicht lange, nimmt die Kugel mit links volley und trifft flach ins linke Eck.
62
21:51
Es geht jetzt mächtig zur Sache auf dem Rasen! Beide Teams scheuen die Zweikämpfe nicht und ziehen immer wieder voll durch.
59
21:49
Nach einer knappen Stunde frischt Christian Streich seine Offensive auf und bringt neben Jeong auch seinen Topjoker Nils Petersen. Wie lange wartet Adi Hütter noch, bis er auch seine Trumpfkarte Luka Jović zieht?
58
21:47
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
58
21:47
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
58
21:47
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
58
21:46
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
57
21:46
Janik Haberer nimmt in der Zentrale mal Fahrt auf und zieht aus über 30 Metern ab, verfehlt die Kiste aber klar.
55
21:45
Da Höler Kostić auch noch in die Hacken gelaufen ist, muss der Frankfurter draußen behandelt werden. Den Freistoß übernimmt daher André Silva und knallt das Spielgerät mitten in die Mauer.
53
21:42
Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
Höler verfolgt Kostić nach Ballverlust bis tief in die eigene Hälfte und zerrt ihn dann 25 Meter vor dem Tor zu Boden.
51
21:42
Der Sportclub beginnt die zweite Hälfte auf jeden Fall wesentlich strukturierter als die erste. Freiburg steht höher und lässt sich von der Eintracht auch nicht zurückdrängen.
49
21:38
Auch die Hausherren kommen schnell zu einer guten Möglichkeit. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld rauscht quer durch den Strafraum zu Keven Schlotterbeck durch, den den Ball mit dem linken Schienbein per Dropkick rechts am Kasten vorbei schickt.
47
21:36
Nach noch nicht mal einer Minute auf dem Platz hat Makoto Hasebe gleich die Chance zur erneuten Führung! Acht Meter vor dem Tor trifft der Japaner den Ball aber nicht voll und das Ding trudelt vorbei.
46
21:35
Weiter gehts! Bei den Gästen ersetzt Kamada den verwarnten Barkok, Freiburg spielt unverändert weiter.
46
21:34
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
46
21:34
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Pause im Schwarzwald-Stadion! Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt gehen mit einem 1:1 in die Kabine. Die Gäste legten fulminant los und hätten nach einer Viertelstunde auch höher führen können als nur mit einem Tor. Dann arbeiteten sich die Breisgauer immer besser rein ins Spiel und belohnten sich mit dem Ausgleich. In der Folge hatten beide Teams wenig Aktionen nach vorne, die beste Chance vergab André Silva gegen den glänzend reagierenden Florian Müller. Freiburg fehlen offensiv noch ein wenig die Ideen, um hier mehr zu schaffen. Mal sehen, ob Christian Streich seinen Jungs für die zweite Hälfte mehr Mut verordnet. Bis gleich!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Es gibt 120 Sekunden Nachschlag. Beide Teams scheinen aber erstmal mit dem Resultat zufrieden zu sein und wollen vor der Pause nichts mehr riskieren.
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
21:14
Christian Günter zieht aus 25 Metern wuchtig ab. Sein Schuss wird gleich zweimal abgefälscht und landet dann zufällig genau in den Armen von Kevin Trapp. Das kann auch anders ausgehen!
42
21:13
Der Sportclub ist nun viel besser in den Zweikämpfen als in der ersten Viertelstunde und lässt den Gästen im Mittelfeld weniger Räume.
40
21:11
Gelbe Karte für Aymane Barkok (Eintracht Frankfurt)
Barkok verhindert die Ausführung eines Freistoßes und verdient sich die erste Gelbe Karte der Partie.
39
21:10
Glanztat von Müller! André Silva wickelt Manuel Gulde am linken Fünfereck ein und will den Ball dann unter die Latte jagen, doch Freiburgs Keeper bringt die Fingerspitzen dran und lenkt den Ball über die Latte! Auch nach der folgenden Ecke muss Müller ran und macht das kurze Eck gegen einen Hinteregger-Kopfball gut zu.
37
21:07
Die Eintracht legt den Schalter sofort wieder um und schiebt das Geschehen 20 Meter weiter nach vorne. Kostić kommt mit seiner Flanke diesmal nicht durch, holt aber zumindest eine Ecke heraus. Im Anschluss daran herrscht im Freiburger Fünfer Chaos und jeder darf mal stochern, letztlich klärt Lienhart resolut.
34
21:05
Die Frankfurter Offensive lief in den letzten Wochen auf Hochtouren, aber die Abwehr bleibt das Sorgenkind von Adi Hütter. zum zwölften Mal in Serie können die Hessen ihren Kasten nicht sauber halten.
32
21:02
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Roland Sallai
Mehr oder weniger aus dem Nichts kommen die Hausherren zum Ausgleich! Und zwar weil die Frankfurter Abwehr pennt. N'Dicka rückt einfach nach innen um ins Duell mit Demirović zu gehen, wird von diesem aber locker umkurvt. Die rechte Seite ist nun völlig frei für den Sportclub, Sallai nutzt das aus und lupft den Ball dann stark über den herausstürzenden Trapp in die Maschen.
31
21:01
Die Partie wird ruppiger und Schiedsrichter Guido Winkmann hat gerade alle Hände voll zu tun.
29
21:00
Keven Schlotterbeck hat im Luftkampf einen Ellbogen abbekommen und muss auf dem Platz behandelt werden. Mit einer ordentlichen Schwellung unter dem rechten Auge geht es dann aber zurück auf den Platz.
27
20:58
So richtig wissen gerade beide Teams nicht, was sie mit dieser Partie anfangen sollen. Die Hessen merken, dass sie hier Chancen kriegen, wenn sie das Tempo erhöhen, lassen es aber lieber ruhig angehen. Freiburg würde gerne mehr nach vorne machen, hat aber Angst vor den Frankfurter Gegenstößen.
24
20:55
Filip Kostić schlägt von links das nächste scharfe Ding nach innen und findet am vorderen Fünfereck André Silva, der ins Tänzchen mit einem Verteidiger und Keeper Trapp geht. Was Gefährliches kann der Brasilianer daraus aber nicht kreieren.
21
20:52
Defensiv fehlt den Breisgauern nach wie vor der Zugriff. Frankfurt kann sich bis an den Sechzehner kombinieren und den Ball auch dann noch ungehindert hin und her schieben. Younes will dann Kostić in die Gasse schicken, allerdings hat der damit nicht gerechnet.
18
20:48
Frankfurt hat sich nach stürmischer Anfangsphase nun etwas zurückgezogen und ist vor allem um Ballkontrolle bemüht. Die Gäste warten nun natürlich auf Situationen, in denen sie ihre schnellen Leute vorne in Szene setzen können.
15
20:45
Langsam aber sicher erwacht die Freiburger Offensive. Erst rauscht Demirović nach Sallai-Hereingabe knapp vorbei, dann feuert Günter aus der Distanz knapp drüber.
12
20:42
Nächste dicke Chance! Schon wieder setzt sich die Eintracht im Strafraum fest und nach feiner Ablage von André Silva bekommt Sow den freien Abschluss aus 17 Metern. Die Kugel fliegt allerdings gut zwei Meter über den Kasten.
11
20:41
Das geht viel zu leicht! Kostić lässt Kübler auf Außen einfach stehen und zieht von links in die Box. Seine flache Hereingabe rauscht scharf durch den Fünfer, findet aber weder Freund noch Feind.
9
20:40
Die Gastgeber zeigen sich vom frühen Rückstand erstmal geschockt und leisten sich einige haarsträubende Fehler. Frankfurt spielt eine Überzahl im Strafraum nach hohem Ballgewinn aber nicht gut aus und vergibt eine gute Möglichkeit.
6
20:36
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Amin Younes
Mit dem ersten Abschluss gehen die Gäste in Führung! Sow spielt aus der Zentrale einen Ball Richtung Strafraum, den Gulde mit einem langen Schritt abfangen will. Allerdings kommt der Freiburger nicht ran und so ist Amin Younes plötzlich frei durch. Aus 15 Metern halblinker Position schiebt der 27-Jährige das Leder cool an Müller vorbei ins linke Eck.
4
20:34
Sallai schleppt sich nach längerer Behandlung auf den Füßen vom Platz und will es offenbar zumindest nochmal versuchen.
3
20:34
Freiburg beginnt forsch, hat aber gleich mal eine Hiobsbotschaft zu verdauen. Sallai kriegt auf dem Flügel von Hasebe ordentlich eine ab und knickt mit dem Fuß um. Offenbar muss schon wieder früh gewechselt werden.
1
20:32
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen wie gewohnt in Rot und Weiß, Frankfurt tritt in goldenen Trikots und schwarzen Hosen an.
1
20:30
Spielbeginn
20:27
Es ist angerichtet! Die 22 Akteure und die Unparteiischen stehen auf dem Rasen parat, die Kapitäne schreiten zur Platzwahl. Gleich gehts los!
20:17
Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann, an den Seitenlinien agieren Christian Bandurski und Dr. Martin Thomsen und für den Videobeweis ist Timo Gerach verantwortlich.
20:05
Adi Hütter sieht den heutigen Gegner auf Augenhöhe. "Freiburg hat aus acht Ligaspielen fünf in Folge gewonnen, zweimal Unentschieden gespielt und trotz der Niederlage in München ein gutes, mutiges Spiel abgeliefert. Sie sind mit uns und Union Berlin die Mannschaft der Stunde", sagte der Österreicher, der heute Folgendes erwartet: "Einen heißen Tanz, ein interessantes, läuferisch intensives Spiel, in dem sich beide nichts schenken werden."
19:53
Die guten Leistungen der Gäste in den letzten Wochen sind natürlich auch Christian Streich nicht entgangen. "Ich hätte Frankfurt lieber zu einem anderen Zeitpunkt der Saison gehabt - aber das kann man sich natürlich nicht aussuchen. Im Moment zählen sie in der Offensive zu den Besten der Liga", stellte der SC-Coach fest und forderte von seiner Mannschaft, mit vollem Einsatz dagegenzuhalten: "Wir wollen Frankfurt einen großen Kampf bieten, anders geht es nicht."
19:43
Gästetrainer Adi Hütter muss heute erstmals ohne David Abraham auskommen. Der Kapitän der Eintracht hatte seine Karriere nach dem 3:1-Heimsieg gegen Schalke beendet. Für ihn rutscht Tuta in die Abwehrkette an die Seite von Hinteregger, der sich von seinem Pferdekuss aus dem S04-Spiel wieder erholt hat. Zudem rutscht Touré für Durm rein. Ansonsten setzen die Gäste auf dieselbe Truppe, die am vergangenen Sonntag erfolgreich war. Heißt auch, dass Rückkehrer Luka Jović trotz seines Doppelpacks zunächst wieder auf der Bank sitzt.
19:39
Christian Streich muss heute notgedrungen zwei Wechsel vornehmen. Nicolas Höfler fehlt nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt, Baptiste Santamaria fällt ebenso wie Amir Abrashi verletzungsbedingt aus. Auch Jonathan Schmid ist nicht rechtzeitig fit geworden. Dafür gibt Janik Haberer nach sieben Monaten sein Startelf-Comeback, zudem rückt Lucas Höler in die erste Elf.
19:34
Mit Freiburg und Frankfurt stehen sich heute zwei Teams gegenüber, die gerade so richtig in Fahrt sind. Die Breisgauer haben fünf ihrer sechs vergangenen Ligaspiele gewonnen und mussten sich am vergangenen Wochenende bei den Bayern nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die Eintracht hat vier der letzten fünf Spiele gewonnen und jüngst mit 3:1 gegen Schalke gesiegt. Mit einem Auswärtsdreier könnten die Hessen heute auf einen Europapokalplatz springen, während der Sportclub mit einem Erfolg an Frankfurt vorbeiziehen will.
19:33
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Mittwochabend! Der SC Freiburg hat zum Abschluss der Hinrunde Eintracht Frankfurt zu Gast. Um 20:30 Uhr rollt der Ball im Schwarzwald-Stadion!

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Triathlon
Stadion
Deutsche Bank Park
Kapazität
51.500