0 °C
Funke Medien NRW
21. Spieltag
08.02.2020 15:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
1:0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1:0
  • Luca Waldschmidt
    Waldschmidt
    40.
    Elfmeter
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90
17:24
Fazit:
Der SC Freiburg schlägt die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 und festigt am 21. Bundesligaspieltag den achten Tabellenplatz. Nach dem 1:0-Pausenstand gehörte den Breisgauern durch Abrashi die erste gute Chance des zweiten Durchgangs (48.); auf der Gegenseite schrammte Posch nur Zentimeter am Ausgleuch vorbei (53.). Nachdem die Streich-Truppe in Minute 65 durch Waldschmidt eine Riesenchance zu ihrem zweiten Treffer ungenutzt gelassen hatte, zogen die Kraichgauer eine lange und zielstrebige Offensivphase auf, die zu einigen sehr guten Gelegenheiten führte, die Bebou (66., 70.) und Baumgartner (68.) nicht nutzten. In der Schlussphase befreite sich der Sport-Club wieder häufiger, doch nochmals Bebou scheiterte an Schwolow (89.). Während die Breisgauer nach den jüngsten Pleiten in die Erfolgsspur zurückkehren, verpassten die Kraichgauer den Sprung in die internationalen Ränge. Der SC Freiburg ist am nächsten Samstag zu Gast beim FC Augsburg. Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt zeitgleich den VfL Wolfsburg. Einen schönen Samstag noch!
90
17:21
Spielende
90
17:21
Hübner nickt nach einer hohen Hereingabe von der linken Außenbahn aus halbrechten sechs Metern an den nahen Pfosten, hat vorher aber ein Foul an Gulde begangen. Bei nach 40 ausstehenden Sekunden könnte es das schon gewesen sein.
90
17:19
Gelbe Karte für Amir Abrashi (SC Freiburg)
Abrashi räumt Beier im Mittelfeld ab, hat dabei keine echte Chance auf den Ball.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Schwarzwald-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
89
17:16
Bebou schrammt hauchdünn am Ausgleich vorbei! Nach einem langen Schlag verlängert der gerade eingewechselte Debütant Beier auf die halbrechte Seite zum Ex-Hannoveraner, der aus etwa 15 Metern die flache linke Ecke ins Visier nimmt. Schwolow verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
88
17:15
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
88
17:15
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
87
17:15
Günter flankt einen Eckstoß von der rechten Fahne vor den kurzen Pfosten. Gulde verlängert aus gut vier Metern klar drüber.
86
17:14
Hoffenheim ist nicht mehr so durchschlagskräftig wie um 75. Minute herum. Erarbeitet sich die TSG noch eine Chance, um die achte Saisonpleite noch abzuwenden?
84
17:11
Kwon holt sich für einen leidenschaftlichen Auftritt den verdienten Einzelapplaus ab. Der Südkoreaner wird in den letzten Minuten durch Grifo ersetzt.
83
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
83
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
83
17:10
Die Schreuder-Truppe wirft auf Kosten des Konterrisikos alles nach vorne. Winterneuzugang Bruun Larsen übernimmt den Platz von Rudy.
82
17:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
82
17:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
80
17:08
Gelbe Karte für Benjamin Hübner (1899 Hoffenheim)
Hübner räumt Waldschmidt im Mittelkreis ab, um eine Unterzahlsituation in der Defensive zu verhindern.
77
17:05
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Höflers wuchtiger Körpereinsatz gegen Grillitsch ohne Chance auf den Ball wird mit einer Verwarnung geahndet.
76
17:04
Das Streich-Team kann sich in dieser Phase kaum noch befreien und schleppt sich in Richtung Abpfiff. Hoffenheim hätte zu diesem Zeitpunkt mindestens ein Unentschieden verdient.
74
17:01
Waldschmidt hat noch nicht wieder Luft für 90 Minuten. Er macht Platz in der Schlussphase für Haberer.
73
17:00
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
73
17:00
Auswechslung bei SC Freiburg: Luca Waldschmidt
70
16:57
Bebou lässt Schwolow zittern! Der Ex-Hannoveraner packt aus mittigen 20 Metern einen Flatterball aus, der in der halbhohen halbrechten Ecke einzuschlagen droht. Schwolow lässt die Kugel zur Seite abklatschen und hat Glück, dass sie nicht im Netz landet.
68
16:55
Baumgartner trifft den Innenpfosten! Der Österreicher tankt sich Dabburs Hackenpass über halblinks in den Sechzehner und hat aus gut 14 Metern freie Schussbahn. Er will unten rechts einschieben und scheitert am Aluminium; beim Nachschussversuch steht Heintz im Weg.
66
16:54
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
Rudy reißt Günter bei erhöhtem Tempo im Mittelfeld zu Boden. Dieses Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
66
16:54
Bebou ist Adressat einer Kadeřábek-Hereingabe von der rechten Außenbahn und verlängert diese mit der Stirn in einem hohen Bogen aus gut zwölf halbrechten Metern in Richtung langer Ecke. Die Kugel landet auf dem Heimkasten.
65
16:51
Waldschmidt mit der Großchance zum 2:0! Am Ende einer schnellen direkten Kombination im letzten Drittel legt Höler für den Kollegen mit der elf auf dem Rücken ab. Der visiert aus mittigen zwölf Metern gegen Pentkes Laufrichtung die flache rechte Ecke an, doch Hoffenheims Keeper verhindert den Einschlag mit einer Glanztat.
63
16:50
Waldschmidt findet Kwon! Der DFB-Akteur flankt von der tiefen linken Seite vor den kurzen Pfosten. Der eng bewachte Südkoreaner nickt aus gut sieben Metern und vollem Lauf nicht weit links am Ziel vorbei.
61
16:48
Pechvogel Posch, der den Strafstoß verursacht hat, verabschiedet sich in den Feierabend. Der Österreicher wird durch Flügelflitzer Bebou ersetzt.
60
16:47
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
60
16:47
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
59
16:46
Wenn der SCF auch das Rückspiel gegen die TSG gewinnt, verkürzte er den Rückstand auf den heutigen Widersacher auf einen Zähler. Nach aktuellem Stand läge er dann nur noch zwei Punkte hinter Europa-League-Rang sechs.
56
16:43
Freiburg lässt die Kugel flüssiger durch die eigenen Reihen kreisen als vor dem Seitenwechsel. Das Führungstor hat den Breisgauern zweifellos Selbstvertrauen gegeben.
53
16:39
Posch mit der Gelegenheit zum Ausgleich! Nach Skovs Eckstoßflanke von der linken Fahne schraubt sich der Österreicher aus mittigen acht Metern hoch und verlängert per Stirn in Bedrägnis auf die obere rechte Ecke. Das Spielgerät rauscht Zentimeter am Aluminium vorbei.
51
16:37
Weder Christian Streich noch Alfred Schreuder haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Freiburger Trainer darf wegen der verletzungsbedingten Herausnahme Kochs ohnehin nur noch zweimal tauschen.
48
16:35
Abrashi nimmt im halblinken Angriffskorridor an Fahrt auf und zirkelt aus gut 18 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung der flachen rechten Ecke. Pentke ist schnell unten und wehrt den wuchtigen Versuch mit der linken Hand zur Seite ab.
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im Schwarzwald-Stadion! Die Kraichgauer sind die strukturiertere Mannschaft, doch kann sie die besseren Haltungsnoten in Sachen Ballbesitzsspiel und Arbeit gegen den gegnerischen Aufbau bisher nicht in klare Chancenvorteile ummünzen. Das Streich-Team hat wie in den letzten Woche spielerische Probleme, liegt aber wegen ihrer Effizienz vorne.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Der SC Freiburg führt zur Pause des Heimspiels gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0. In einer tempoarmen ersten Viertelstunde erarbeiteten sich die Breisgauer durch Waldschmidt eine erste Chance (11.). Die durchschlagskräftigeren und spielfreudigeren Kraichgauer verzeichneten die Vielzahl der Strafraumszenen, doch die ganz klaren Abschlüsse gelangen ihnen wegen fehlender Cleverness in der vorletzten und letzten Aktion zunächst nicht. In der 35. Minute vergab dann Dabbur eine Riesenchance zum Hoffenheimer Tor. Dies fiel wenig später nach Poschs Foul an Günter per Strafstoß, den Waldschmidt verwandelte (40.). In der Folge schrammte Abrashi nur knapp am zweiten SCF-Treffer vorbei (42.). Bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
45
16:15
Pentke vereitelt die nächste Eins-gegen-eins-Situation, indem er Petersens Schuss nach Kwons Steilpass pariert. Hinterher geht aber korrekterweise die Abseitsfahne des Assistenten hoch.
42
16:12
Abrashi hat das 2:0 auf dem Fuß! Waldschmidt leitet Kwons Pass vom linken Flügel im Halbraum direkt in den Lauf des Schweizers weiter, der aus zehn Metern frei vor Gästekeeper Pentke auftaucht. Der verhindert den Einschlag in der langen Ecke mit dem linken Bein.
40
16:09
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Luca Waldschmidt
Waldschmidt bringt den Sport-Club in Führung! Der DFB-Akteur schickt Pentke nach rechts und befördert das Leder präzise in die flache linke Ecke. Er freut sich über sein erstes Bundesligator seit dem 5. Oktober.
39
16:09
Gelbe Karte für Munas Dabbur (1899 Hoffenheim)
Dabbur ist nicht damit einverstanden, wie der Ball auf dem Elfmeterpunkt liegt. Für seinen unfairen Hinweis sieht er die Gelbe Karte.
38
16:08
Es gibt Strafstoß für Freiburg! Nachdem er über links in den Sechzehner eingedrungen ist, wird Günter von Poschs ungestümer Grätsche kurz vor der Grundlinie zu Fall gebracht. Referee Jablonski zeigt sofort auf den Punkt.
37
16:08
Hüben wie drüben geht mit Höler und Baumgartner jeweils ein Spieler zu Boden, doch die Zweikampfführungen von Bičakčić und Heintz bewegen sich noch auf einem regelgerechten Boden.
35
16:03
Dabbur scheitert freistehend an Schwolow! Der Israeli läuft nach Abrashis Ballverlust gegen Baumgartner und dessen schnellem Pass von der rechten Strafraumseite unbewacht auf das Heimtor zu. Er probiert es aus gut neun Metern mit einem Lupfer, den Freiburgs Keeper mit der rechten Hand stoppt.
32
16:02
Durch einen langen Einwurf wird Höler an der halblinken Strafraumkante fefunden. Er probiert sich mit einem Schuss per rechten Spann. Das Spielgerät ist zu hoch angesetzt, so dass TSG-Schlussmann Pentke nicht eingreifen muss.
29
15:58
Für den Neu-Nationalspieler Koch geht es nach einer knappen halben Stunde nicht weiter. Während er mit blutender Kopfwunde in den Katakomben verschwindet, betritt Gulde den Rasen.
28
15:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
28
15:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Robin Koch
26
15:55
Koch ist nach einem Zweikampf mit Samassékou an der Grundlinie mit dem Kopf voraus in die Beine geknallt und muss wegen einer Platzwunde am Kopf behandelt werden. Sein Ballverlist ist ohne Folgen geblieben, da Skov Augenblicke später mit seinem Schuss an Heintz hängenblieb.
24
15:53
Die Breisgauer haben in dieser Phase Mühe, gegen das 5-3-2 der TSG in das letzte Felddrittel vorzustoßen. Ihnen fehlt das Gespür für die freien Räume; zudem lassen sie im Kombinationsspiel Tempo und Genauigkeit vermissen.
21
15:50
Baumgartner gegen Schwolow! Dabbur nimmt Kwon den Ball auf der tiefen linken Angriffsseite ab und spielt schnell auf die ballnahe Sechehnerseite. Baumgartner zieht aus gut 14 Metern mit dem rechten Fuß ab, doch der unplatzierte Abschluss ist leichte Beute für Freiburgs Torwart.
18
15:47
Im Rahmen eines Konters leitet Baumgartner das Leder auf den einzig mitgelaufenen Dabbur weiter, der aus zentralen 20 Metern mit rechts abzieht. Der Versuch wird in das rechte Toraus abgelenkt; die folgende Ecke bringt den Kraichgauern nichts ein.
15
15:44
Dabbur wird auf der linken Sechzehnerseite durch Skov in Szene gesetzt. Er legt das Spielgerät in Richtung Mitte rechts an Torhüter Schwolow vorbei. Vor dem einschussbereiten Samassékou rettet Heintz.
14
15:43
Nach einer flüssigen Kombination über die rechte Außenbahn wird Rudy durch Kadeřábeks Querpass im Halbraum in Szene gesetzt. Sein Schuss aus 18 Metern wird durch Koch geblockt.
11
15:38
Waldschmidt mit der Kopfballchance! Petersen verlängert Hölers hohe Hereingabe am ersten Pfosten mit der Stirn in Richtung Elfmeterpunkt. Der U21-Nationalspieler nickt aus gut zwölf Metern auf die halbrechte Ecke. Pentke kann den wuchtigen Versuch festhalten.
8
15:37
Die Kraichgauer legen die aktiveren ersten Minuten hin, halten das Spielgerät meist jenseits der Mittellinie. Die Streich-Truppe hat in dieser Anfangsphase Probleme im Aufbau.
5
15:34
Alfred Schreuder stellt nach der 3:4-DFB-Pokalachtelfinalpleite sechsmal um. Ermin Bičakčić, Stefan Posch, Christoph Baumgartner, Diadié Samassékou, Robert Skov und Munas Dabbur nehmen die Plätze von Kevin Akpoguma (krank), Håvard Nordtveit, Steven Zuber, Jacob Bruun Larsen, Ihlas Bebou (allesamt auf der Bank) und Andrej Kramarić (Leistenprobleme) ein.
3
15:32
Christian Streich hat im Vergleich zur 0:4-Auswärtsniederlage beim 1. FC Köln zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Manuel Gulde und Janik Haberer beginnen Amir Abrashi und Luca Waldschmidt.
1
15:30
Freiburg gegen Hoffenheim – die ersten 45 Minuten im Schwarzwald-Stadion laufen!
1
15:30
Spielbeginn
15:26
Die Mannschaften betreten bei Sonnenschein den Rasen.
15:10
Mit der Regeldurchsetzung des 20. Bundesligavergleichs zwischen Breisgauern und Kraichgauern wurde Sven Jablonski bruaftragt. Der 29-jährige Bankkaufmann pfeift seit der Saison 2017/2018 in der nationalen Eliteklasse und leitet heute seine 28. Begegnung auf diesem Level. Die Linienrichter sind Holger Henschel und Norbert Grudzinski; als Vierter Offizieller verdingt sich Johann Pfeifer.
15:00
"Es wird ein intensives Spiel werden. Das hat die Vergangenheit mit Freiburg gezeigt. Es ist wichtig, wie wir uns selbst präsentieren. Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie gegen Union Berlin oder Bremen. Freiburg ist physisch sehr stark und die Mannschaft ist, wie man so schön sagt, eklig zu verteidigen", weiß TSG-Coach Alfred Schreuder um den Schwierigkeitsgrad der anstehenden 90 Minuten.
14:52
Die TSG 1899 Hoffenheim befindet sich bei nur einem Punkt Rückstand auf den sechsten Platz in Lauerstellung zu den Europa-League-Rängen. Nach den erfreulichen letzten Auftritten vor Weihnachten verlor sie zwar zum Rückrundenbeginn mit 1:2 gegen die SG Eintracht Frankfurt, setzte sich aber zuletzt mit 3:0 beim SV Werder Bremen und mit 2:1 gegen Bayer Leverkusen durch. Im DFB-Pokal verabschiedete sie sich am Mittwoch durch ein 3:4 beim FC Bayern München.
14:46
"Wir sind sehr unzufrieden. Gegen Hoffenheim müssen wir ein anderes Gesicht zeigen. Wir brauchen am Samstag die Fans, um uns nach vorne zu treiben und uns Selbstbewusstsein zu geben. Das wird sehr wichtig", hofft Christian Streich, dass der Sport-Club den Negativtrend stoppen kann. Im Hinspiel Mitte September feierte er nach Treffern von Günter (11.), Haberer (38.) und Petersen (59.) einen 3:0-Triumph im Kraichgau.
14:42
Für den SC Freiburg sind die ersten Wochen des Kalenderjahres 2020 nicht so erfreulich verlaufen wie weite Teile der Hinrunde. Nach dem 2:1-Auftaktsieg beim 1. FSV Mainz 05 unterlag die Mannschaft von Trainer Christian Streich zunächst vor eigenem Publikum dem Schlusslicht SC Paderborn 07 mit 0:2 und kassierte daraufhin eine 0:4-Klatsche beim 1. FC Köln. Der starke erste Saisonabschnitt verhindert zwar Abstiegssorgen, aber ein Ausklingen im grauen Mittelmaß ist eben auch nicht erstrebenswert.
14:36
Der SC Freiburg und die TSG 1899 Hoffenheim haben die Winterpause als Tabellennachbarn verbracht: Die Breisgauer rangierten auf dem achten, die Kraichgauer mit einem Zähler mehr auf dem siebten Rang. Exakt auf diesen Positionen im Klassement liegen die Widersacher auch vor ihrem direkten Duell, allerdings liegen drei Spieltage nach Rückrundenbeginn vier Punkte zwischen ihnen.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der SC Freiburg empfängt am 21. Bundesligaspieltag die TSG 1899 Hoffenheim. Breisgauer und Kraichgauer duellieren sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Schwarzwald-Stadions.

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150