0 °C
Funke Medien NRW
3. Spieltag
31.08.2019 18:30
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
3:1
Borussia Dortmund
Dortmund
1:1
  • Marius Bülter
    Bülter
    22.
    Rechtsschuss
  • Paco Alcácer
    Paco Alcácer
    25.
    Linksschuss
  • Marius Bülter
    Bülter
    50.
    Linksschuss
  • Sebastian Andersson
    Andersson
    75.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
22.012
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90
20:32
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin feiert einen sensationellen 3:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund und freut sich ausgerechnet nach den 90 Minuten gegen den furios gestarteten Meisterschaftskandidaten über den ersten dreifachen Punktgewinn in seiner Bundesligageschichte. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden gingen die Eisernen zu Beginn des zweiten Durchgangs erneut durch Bülter ein zweites Mal in Führung (50.). In einer nun deutlich offeneren Begegnung konnten sie sehr viele Nadelstiche setzen und ließen in einer beeindruckenden Atmosphäre gegen spielerisch nicht mehr überzeugende Schwarz-Gelbe überhaupt nichts zu. Das Stadion An der Alten Försterei wurde dann endgültig zum Tollhaus, als Andersson nach Beckers Vorarbeit in der 75. Minute den dritten Köpenicker Treffer erzielte. Trotz einer langen Nachspielzeit kam der Favorit nicht einmal einem Anschlusstreffer so richtig nahe. Während das Fischer-Team die Punkte zwei, drei und vier für den Klassenerhalt einsammelt, müssen die Westfalen den ersten großen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft verarbeiten und fallen hinter den vier ungeschlagenen Rivalen zurück. Nach dem vereinsfußballfreien Wochenende empfängt der 1. FC Union Berlin den SV Werder Bremen. Borussia Dortmund absolviert ein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Einen schönen Abend noch!
90
20:30
Spielende
90
20:29
Auch Dahoud setzt noch einen verzweifelten Schuss aus der Distanz ab. Erneut fliegt die Kugel weit über Gikiewiczs Kasten.
90
20:28
Piszczek probiert sich aus der zweiten Reihe. Sein Linksschuss aus dem rechten Halbfeld ist viel zu hoch angesetzt und führt somit zu einem Abstoß für die Gastgeber.
90
20:27
Die Hälfte der Nachspielzeit haben die Köpenicker, die immer noch Kraftreserven vorweisen können, bereits überstanden.
90
20:25
120 Sekunden der Extrazeit sind verstrichen - Dortmund benötigt einen schnellen Anschlusstreffer, kann das Heimteam aber nicht dauerhaft an dessen Sechzehner einschnüren.
90
20:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Satte sieben Minuten soll der Nachschlag betragen.
87
20:20
Bruun Larsen ist Favres letzte Patrone. Brandt, der stark begonnen, wie viele Kollegen aber auch sehr abgebaut hat, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
86
20:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jacob Bruun Larsen
86
20:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
86
20:18
Sancho mit dem Kunstschuss! Der junge Engländer schnibbelt aus halblinken 15 Metern nur knapp am der oberen rechten Ecke des Berliner Kastens vorbei.
85
20:18
Nach einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld können Subotić und Friedrich im Verbund erst im zweiten Anlauf klären.
84
20:16
Die Köpenicker verstecken sich auch zu diesem Zeitpunkt nicht am eigenen Sechzehner, sondern rücken in Ballbesitz geschlossen. Immer wieder nehmen sie mit der Kugel in den eigenen Reihen wertvolle Zeit von der Uhr.
81
20:14
Ujah geht so langsam wie möglich vom Rasen und wird in den letzten Minute durch Kroos ersetzt. Fischers Wechselkontingent ist damit ausgeschöpft.
80
20:13
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
80
20:13
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Anthony Ujah
79
20:12
Der BVB muss sich nun sputen, um auch nur noch einen Zähler auf die Heimreise nehmen zu können. Das Anrennen der Gäste kommt mittlerweile verzweifelt daher.
77
20:11
Guerreiro und Mees kommen frisch in die Partie. Der potentielle Matchwinner Bülter und der unauffällige Weigl haben den Rasen verlassen.
76
20:10
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joshua Mees
76
20:09
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
76
20:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
76
20:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Weigl
75
20:08
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:1 durch Sebastian Andersson
Andersson bringt Union ganz nahe an den ersten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte! In den Nachwehen eines Eckstoßes schafft es Becker über links durch einen Doppelpass in den Sechzehner. Er spielt flach in die Mitte, wo Andersson das Leder aus sieben Metern über den rechten Fuß in die flache rechte Ecke gleiten lässt.
73
20:06
Die letzte Etappe der Samstagabendpartie läuft. Brandt nimmt im halblinken Offensivkorridor Fahrt auf und holt zum Fernschuss mit rechts aus, als er sauber durch Gentner vom Ball getretennt wird.
71
20:03
Auch im zweiten Durchgang gibt es eine Trinkpause.
70
20:03
Hakimi zieht von links in den Sechzehner ein und visiert aus gut 14 Metern mit dem rechten Spann die lange Ecke an. Der abgefälschte Versuch landet im rechten Toraus, doch wegen einer spät angezeigten Abseitsstellung des Außenverteidigers kommt es nicht zu einem Eckstoß.
68
20:00
Das Favre-Team kann die Köpenicker einfach nicht dauerhaft in Bewegung halten, ist deutlich häufiger in der eigenen Hälfte gefordert als vor dem Kabinengang. Abschlüsse des Gasts aus dem Sechzehner lassen auf sich warten.
65
19:58
Sancho flankt vom rechten Strafraumeck mit viel Effet halboch vor die Fünferkante. Dort kommt sowohl Reus im Zentrum als auch Alcácer vor dem langen Pfosten etwas zu spät, um aus guter Position abzunehmen.
64
19:56
Während Ujah vorerst weiterspielen kann, nimmt Fischer Schmiedebach herunter und ersetzt ihn mit dem noch erfahreneren Gentner.
63
19:55
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
63
19:55
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Manuel Schmiedebach
62
19:55
Alcácer ohne Instinkt! Dem Spanier öffnet sich nach einen Doppelpass mit Reus eigentlich ein Korridor im Zentrum. Er stößt jedoch nicht konsequent in diesen hinein und lässt sich das Spielgerät noch vor dem Sechzehner abnehmen.
60
19:53
Ujah muss auf dem Rasen behandelt werden, scheint einen Krampf in der linken Wade zu haben. Möglicherweise wird sein Trainer Fischer zum ersten personellen Tausch gezwungen.
58
19:50
Der BVB ist in Sachen Spielkontrolle bisher nicht richtig im zweiten Durchgang angekommen. Noch ist genügend Zeit, den Spielstand zu drehen und mit Spitzenreiter RB Leipzig, der gestern in Mönchengladbach gewann, punktemäßig wieder gleichzuziehen.
56
19:49
Friedrich bewirbt sich für einer Grätsche gegen Brandt bei erhöhtem Tempo im Mittelfeld für eine erste Gelbe Karte, doch Schiedsrichter Brych lässt diese noch stecken.
54
19:47
Dortmund hat bei einer weiteren Berliner Ecke Probleme und kann die Kugel im Fünfmeterraum erst im dritten Anlauf klären. Dabei kommt kurz der Verdacht eines von Dahoud begangenen Handspiels auf, doch dieser verflüchtigt sich schnell.
53
19:46
Dahoud packt aus halblinken 21 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus. Der Aufsetzer fliegt nur knapp an der linken Stange vorbei.
50
19:42
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Marius Bülter
Bülter schlägt ein zweites Mal zu! Nachdem Andersson infolge eines Akanji-Fehlers freistehend von der Strafraumkante an Bürki gescheitert ist, staubt der Ex-Magdeburger aus 20 Metern mit einem flachen Linksschuss in die untere linke Ecke erfolgreich ab.
48
19:40
Der angeschlagene Delaney ist in der Kabine geblieben. Erster Einwechselspieler der Partie im Stadion An der Alten Försterei ist Dahoud. Derweil rollt die Kugel wieder.
47
19:40
Sowohl im Heim- als auch im Gästebereich werden einige bengalische Feuer abgefackelt, weshalb Referee Brych den Betrieb kurz nach Wiederbeginn kurz stoppen muss.
46
19:38
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in Köpenick! Auch beim Aufsteiger ist der Vizemeister zunächst in Rückstand geraten, leistete sich wieder einmal eine Unachtsamkeit bei einer gegnerischen Standardsituation. Union hat vor allem nach der Anfangsphase einige wilde Momente erzwingen können und damit eine durchgängige Spielkontrolle des Favoriten verhindert – der Außenseiter ist durchaus in der Lage, den Titelkandidaten zu ärgern.
46
19:38
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mahmoud Dahoud
46
19:37
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
46
19:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
1:1 steht es nach 45 Minuten der Samstagabendpartie zwischen dem 1. FC Union Berlin und Borussia Dortmund. Infolge einer doppelt verpassten Brandt-Ablage dauerte es bis zur 19. Minute, ehe die von Anfang an dominanten Schwarz-Gelben durch einen Sancho-Schuss zu einer weiteren Chance kamen. Aus heiterem Himmel ging wenig später der Aufsteiger in Führung, indem Bülter eine einstudierte Eckballvariante erfolgreich vollendete (22.). Aus Gästesicht war dies ein Weckruf, denn schon in Minute 25 egalisierte Alcácer den Spielstand. Der Favre-Truppe gelang es in der Folge jedoch nicht, die offensive Schlagzahl zu halten, so dass sich die Köpenicker das Pausenremis verdient haben. Bis gleich!
45
19:21
Ende 1. Halbzeit
45
19:20
... Trimmel findet Andersson! Der Schwede kommt aus acht Metern an die Ausführung heran, nickt jedoch weit über den Dortmunder Kasten.
45
19:20
Bülter erzwingt auf der rechten Strafraumseite einen letztebn Eckball...
45
19:18
Reus gegen Gikiewicz! Nach zwei direkten Pässen über halbrechts kann der Gästekapitän aus zentralen 19 Metern abziehen. Unions Keeper ist schnell unten und lenkt den Versuch in der flachen rechten Ecke um den Pfosten.
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Durchgang eins wird um vier Minuten verlängert.
44
19:15
Weigl trifft den Außenpfosten! Nach einem Dribbling über rechts legt Sancho für den Mann mit der 33 auf dem Rücken ab. Der schnibbelt aus 18 mittigen Metern in Richtung der rechten Ecke und verpasst den Einschlag im Netz nur um Zentimeter.
43
19:14
Becker wird gegen aufgerückte Gäste aus dem Mittelkreis mit einem langen Ball zwischen die beiden Innenverteidiger geschickt. Bürki hat den Braten früh gerochen und seinen Kasten verlassen, um 15 Metern vor seinem Sechzehner zu klären.
42
19:12
Der bisher eher unauffällige Hakimi flankt von seiner linken Seite mit dem linken Fuß in Richtung Elfmeterpunkt. Die Kollegen in der Mitte sind aber nicht schnell genug nachgerückt, so dass Friedrich problemlos per Kopf klären kann.
39
19:09
Der Däne ist trotz einer möglichen Gehirnerschütterung zurück auf dem Rasen.
36
19:07
Aktuell spielt der BVB mit nur neun Feldspielern. Dahoud macht sich allerdings schon warm für eine mögliche Hereinnahme.
35
19:06
Nach einer Luftkollision mit Andersson landet Delaney ganz unglücklich und muss deshalb auf dem Rasen behandelt werden. Er hat eine Platzwunde an der linken Wange und dürfte wohl nicht weiterspielen können.
34
19:05
Piszczek findet über rechts einen Weg an die Grundlinie. Seine Hereingabe ist allerdings viel zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg.
31
19:03
Union lässt sich vom Gegentreffer nicht wirklich aus der Ruhe bringen, verteidigt weiterhin sehr ordentlich und schenkt dem Vizemeister keine einfachen Möglichkeiten. Der Punktgewinn hat dem Aufsteiger zweifellos Selbstvertrauen gegeben.
28
18:59
Nacht gut 80 Sekunden rollt der Ball wieder.
26
18:57
Wegen der hohen Lufttemperatur schickt der Unparteiische Brych die Spieler für eine kurze Trinkpause vor die Bänke.
25
18:56
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Paco Alcácer
Der BVB gibt die perfekte Antwort! Nach einem hohen Hummels-Pass in das offensive Zentrum öffnet Reus den Raum mit einem Pass auf den rechten Flügel. Sancho spielt daraufhin direkt flach vor den Kasten. Aus kurzer Distanz muss Alcácer nur noch den Fuß hinhalten.
22
18:53
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Marius Bülter
Bülter trägt sich mit dem ersten Heimtor in Unions Bundesligageschichte in die Geschichtsbücher ein! Trimmel spielt einen Eckstoß von der rechten Fahne flach in Richtung Elfmeterpunkt. Bülter nimmt mit rechts direkt ab und jagt das Spielgerät in die flache rechte Ecke.
21
18:52
Reus ist gegen etwas aufgerückte Eiserne Adressat eines langen Akanji-Anspiels aus der eigenen Hälfte. Er hat am Elfmeterpunkt zwar nur noch Gikiewicz vor sich, bringt jedoch keinen kontrollierten Abschluss zustande: Das Leder fliegt weit drüber.
19
18:50
Sancho von der Strafraumkante! Der junge Engländer spielt infolge eines Anspiels vom rechten Flügel einen Doppelpass mit Reus und visiert mit dem rechten Fuß die flache linke Ecke an. Das Spielgerät rauscht gut anderthalb Meter an der Stange vorbei.
17
18:47
Der BVB tastet die bisher gut zusammenarbeitende Heimmannschaft nach Lücken ab, bringt bis in die Nähe des Strafraums schon einen guten Kombinationsfluss zustande. Im letzten Felddrittel fehlt es dem Favoriten noch an der nötigen Direktheit.
14
18:45
... Reus probiert's mit dem rechten Innenrist direkt. Er verfehlt die obere linke Ecke nur knapp und trifft das Außennetz. Gikiewicz wäre aber wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
13
18:44
Brandt wird unweit des linken Strafraumecks von Lenz zu Fall gebracht...
10
18:42
... Trimmels Ausführung ist etwas zu hoch angesetzt. Lenz gibt daraufhin aber direkt eine weitere Flanke vom linken Strafraumeck ab. Subotić kommt an diese vor dem langen Pfosten heran und nickt sie einen guten Meter neben den rechten Pfosten.
9
18:40
Die Schwarz-Gelben beginnen dominant und halten den Schwerpunkt des Geschehens bisher jenseits der Mittellinie. Es sind aber die Hausherren, die über Becker auf rechts zur ersten Ecke kommen...
6
18:38
Alcácer und Sancho kommen einen Schritt zu spät! Nach Hummels' hoher Verlagerung auf die rechte Außenbahn kommt Brandt dank einer perfekten Annahme an Lenz vorbei und spielt flach in den Fünfmeterraum. Das Anspiel ist für seine beiden Kollegen in der Mitte etwas zu ungenau.
5
18:35
Lucien Favre stellt nach dem 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Köln dreimal um. Anstelle von Nico Schulz (Bank), Axel Witsel (Faserriss im Adduktorenbereich) und Thorgan Hazard (Rippeverletzung) beginnen Achraf Hakimi, Thomas Delaney und Julian Brandt.
3
18:33
Urs Fischer hat im Vergleich zum 1:1-Unentschieden beim FC Augsburg drei personelle Änderungen vorgenommen. Marvin Friedrich, Manuel Schmiedebach und Sebastian Andersson ersetzen Keven Schlotterbeck (Rotsperre), Grischa Prömel (Kniebeschwerden) und Marcus Ingvartsen (unbekannte Verletzung).
1
18:31
Union gegen Dortmund – Durchgang eins ist eröffnet!
1
18:31
Spielbeginn
18:31
Christopher Trimmel gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Marco Reus und entscheidet sich dafür, erst mit den Heimfans im Rücken zu spielen. Damit stoßen die Gäste an.
18:29
Vor vollen Rängen betreten die 22 Akteure den Rasen. Eine Lufttemperatur von knapp über 30° C sorgt für schwierige Bedingungen.
18:12
Mit Felix Brych leitet ein international anerkannter Unparteiischer den dritten Pflichtspielvergleich zwischen FCU und BVB. Bei seinem 266. Einsatz in der Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Martin Petersen.
18:00
Zum Start der 911. Paarung der Bundesligageschichte will der BVB saisonübergreifend seinen siebten Pflichtspielsieg einfahren – die jüngste Pleite war das 2:4 gegen den FC Schalke 04, das ihn am Ende die Meisterschaft kostete. Zweifellos gehören Gastspiele bei den Aufsteigern zu jenen, in denen Punktverluste verboten sind, um in der Endabrechnung vor den restlichen 17 Klubs zu rangieren.
17:55
Borussia Dortmund möchte heute auch das dritte Bundesligamatch der Saison für sich entscheiden und dabei möglichst die Schwierigkeiten der ersten beiden Wochenenden abstellen. Sowohl beim 5:1-Heimerfolg gegen den FC Augsburg als auch beim 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Köln lagen die Schwarz-Gelben zunächst hinten. Gegen die Fuggerstädter wurde der Rückstand schnell egalisiert; in Müngersdorf bogen sie erst spät auf die Siegerstraße ein.
17:48
"Wir versuchen, eine Entwicklung zu nehmen und aus Fehlern zu lernen. Jetzt gilt es, die Fehler, die wir noch gegen Leipzig gemacht haben, nicht mehr zu machen. Gerade in der Vorwärtsbewegung musst du präziser sein“, beschreibt Urs Fischer das Erfolgsrezept für die anstehenden 90 Minuten. Mit Lucien Favre steht der Schweizer erneut einem Trainerkollegen aus seinem Heimatland gegenüber.
17:42
Nachdem die Eisernen bei ihrer Premiere in der Bundesliga eine ernüchternde 0:4-Heimpleite gegen den RB Leipzig kassiert hatten, sammelten sie am letzten Wochenende ihren ersten Zähler in ihrer neuen Spielklasse ein. Infolge eines aus Gegentreffers in der 59. Minute resultierenden 0:1-Rückstands besorgte Angreifer Sebastian Andersson nach Vorarbeit Sebastian Polters in Minute 80 das Ausgleichstor, das trotz Unterzahl bis zum Abpfiff Bestand hatte.
17:37
Nach zwei dramatischen Aufeinandertreffen jeweils in der 2. Runde des DFB-Pokals im Oktober 2016 und 2018, die jeweils im Signal-Iduna-Park stattfanden, wird das erste Bundesligaduell zwischen dem 1. FC Union Berlin und Borussia Dortmund im Stadion An der Alten Försterei ausgetragen. Während der Neuling auf die ersten Punkte vor eigenem Publikum schielt, will der Champions-League-Vertreter seine weiße Weste wahren.
17:30
Ein herzliches Willkommen aus dem Stadion An der Alten Försterei! Im Spätspiel des Bundesligasamstags empfängt der 1. FC Union Berlin Borussia Dortmund. Kann der Aufsteiger aus Köpenick den Vizemeister aus Westfalen ärgern?

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.359