0 °C
Funke Medien NRW
4. Spieltag
22.09.2018 15:30
Beendet
Hertha BSC
Hertha BSC
4:2
2:1
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
51.852
Schiedsrichter
Markus Schmidt

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Hertha BSC schlägt Borussia Mönchengladbach am 4. Bundesligaspieltag mit 4:2 und erklimmt für den Samstagnachmittag die Tabellenspitze. Infolge des hochverdienten 2:1-Pausenvorsprungs der Hauptstädter konnten diese ihre Dominanz zu Beginn der zweiten Halbzeit aufrechterhalten. Die erste große Chance verzeichneten trotzdem die Fohlen: Pléa tauchte frei vor Jarstein auf, schob aber rechts am Heimkasten vorbei (55.). Durch einen Konter vergrößerte die Alte Dame ihren Vorsprung wenig später: Nach mustergültiger Vorarbeit von Kalou schob Ibišević aus kurzer Distanz ein und schnürte damit einen Doppelpack (63.). Die Fohlenelf war damit aber noch nicht geschlagen, stellte Pléa doch mit einem gefühlvollen Kopfball nach Herrmann-Vorarbeit schnell den Anschluss wieder her (67.). Auch nach diesem Rückschlag bewahrte das Dárdai-Team jedoch kühlen Kopf konnte das Polster durch Duda ein zweites Mal verdoppeln (73.). Auch in der Schlussphase waren den Fohlen die Bemühungen eines weiteren Comebackversuchs nicht abzusprechen, doch verdienterweise kamen sie einem Punktgewinn nicht noch einmal nahe. Die Hauptstädter waren heute das Team, das sich deutlich mehr klare Chancen erarbeitet hat und das sich dank der Punktverluste von Dortmund und Wolfsburg sogar über die vorübergehende Tabellenführung freuen darf. Hertha BSC ist am frühen Dienstagabend zu Gast beim SV Werder Bremen. Borussia Mönchengladbach empfängt 26 Stunden später die SG Eintracht Frankfurt in der Hennes-Weisweiler-Allee. Einen schönen Samstag noch!
90
17:23
Spielende
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Die Nachspielzeit beträgt 240 Sekunden - die Feierlichkeiten der Heimfans haben schon längst begonnen.
89
17:18
Pléa bringt beinahe nach einmal Spannung hinein! Infolge einer Ecke von der linken Fahne rutscht der Ball glücklich zum zweiten Pfosten durch. Dort will ihn der Franzose mit dem rechten Innenrist über die Linie drücken, doch Lustenberger wirft sich heldenhaft dazwischen und verhindert dies.
88
17:16
Auch Duda darf sich noch feiern lassen. Luckassen ist der sechste Joker des Nachmittags.
87
17:15
Einwechslung bei Hertha BSC -> Derrick Luckassen
87
17:15
Auswechslung bei Hertha BSC -> Ondrej Duda
86
17:15
Die Berliner Anhänger sind übrigens besonders gut drauf: Bei den aktuellen Spielständen in den anderen Stadien rangiert ihr Klub auf dem ersten Tabellenplatz der Bundesliga.
84
17:12
Kalou schnuppert am fünften Tor! Selke bedient den Ivorer im Rahmen eines Gegenstoßes an der halbrechten Strafraumkante. Mit dem zweiten Kontakt will Kalou in der halbhohen linken Ecke einnetzen und verpasst dieses Vorhaben nur knapp.
82
17:11
Pléa will's noch einmal wissen! Der Franzose behauptet den Ballbesitz auf der linken Sechzehnerseite gegen Stark und zieht mit dem linken Spann wuchtig ab. Jarstein ist schnell unten und kann die Kugel festhalten.
81
17:10
Die Fohlen sind zwar bemüht, den Anschluss ein zweites Mal herzustellen, doch im Mittelfeld bekommen sie in dieser Phase mehr Gegenwind als vor Pléas Kopfballtreffer. Die erste schwarz-weiß-grüne Niederlage der Saison wird wohl nicht mehr abzuwenden sein.
78
17:07
Letzte personelle Option von Gästecoach Hecking ist Cuisance, der ab sofort anstelle des unglückllichen Elvedi mitwirkt.
77
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mickaël Cuisance
77
17:06
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Nico Elvedi
77
17:06
Doppelpacker Ibišević holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Selke darf sich in der letzten Viertelstunde empfehlen.
76
17:05
Einwechslung bei Hertha BSC -> Davie Selke
76
17:05
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
73
17:02
Tooor für Hertha BSC, 4:2 durch Ondrej Duda
Das Berliner Schützenfest geht weiter! Der unermüdliche Dilrosun spielt vom linken Strafraumeck quer zu Duda, der aus 15 Metern völlig unbedrängt annehmen und abschließen kann. Sommer ist in der linken Ecke noch dran, doch den Einschlag kann er nicht verhindern.
73
17:01
Stark trifft den linken Innenpfosten! Der aufgerückte Verteidiger verlängert einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit dem Kopf aus gut zwölf Metern auf die linke Ecke. Das Spielgerät prallt gegen die Innenseite der Stange und springt dann wieder nach vorne.
72
17:01
Einwechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
72
17:00
Auswechslung bei Hertha BSC -> Marko Grujić
70
16:59
Der Serbe muss auf dem Feld behandelt werden und kann aller Voraussicht nach nicht weiterspielen. Gute Besserung an Herthas Mann mit der 15 auf dem Rücken.
69
16:58
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Herrmann hat eine große Portion Glück, dass er hier nur mit Gelb bestraft wird. Er trifft Grujić ohne Rücksicht an dessen rechten Knöchel mit offener Sohle.
67
16:56
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:2 durch Alassane Pléa
Die Fohlen sind wieder im Geschäft! Herrmann flankt von der rechten Außenbahn mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Dort schraubt sich Pléa hoch und lässt die Kugel elegant über die Stirn gleiten. Sie küsst die Unterkante der Latte und landet im Netz.
66
16:55
Hazard will einen Freistoß aus zentralen 24 Metern direkt im Berliner Kasten unterbringen. Er schnibbelt das Spielgerät zwar über die blau-weiße Mauer, aber eben auch weit über Jarsteins Gehäuse.
63
16:52
Tooor für Hertha BSC, 3:1 durch Vedad Ibišević
Per Konter legen die Hauptstädter nach! Gegen aufgerückte Fohlen kann Kalou Strobl auf dem rechten Flügel enteilen. Er tankt sich in den Strafraum, um im richtigen Moment den Kopf zu heben und flach für Ibišević abzulegen. Der muss aus drei Metern nur noch den rechten Fuß hinhalten.
62
16:50
Da fehlte nicht viel! Neuhaus bekommt die Kugel nach einer von der linken Fahne ausgeführten Ecke im zentralen Bereich vor dem Sechzehner vor die Füße. Der Ex-Düsseldorfer visiert die flache linke Ecke an und kann dieses Vorhaben beinahe umsetzen - Jarstein wäre wohl machtlos gewesen.
59
16:48
Nach einer knappen Stunde ist die Begegnung im Olympiastadion wieder deutlich offener. Mönchengladbach hat zumindest im Vorwärtsgang wieder mehr Lösungen und muss einen Punktgewinn noch nicht abschreiben.
56
16:45
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria verpasst mit seiner Grätsche gegen Kalou den Ball und macht zudem keine Anstalten, seine Beine einzuziehen, als sich das abzeichnet.
55
16:43
Aus dem Nichts verpasst Pléa den Ausgleich um Zentimeter! Der Franzose verarbeitet ein halbhohes Herrmann-Anspiel auf der halblinken Angriffsseite hervorragend, schafft es mit einem Kontakt hinter die Abwehrkette. Er schiebt es rechts am herauslaufenden Jarstein vorbei und setzt es knapp an der rechten Stange vorbei.
53
16:41
Der BSC gibt auch nach dem Seitenwechsel den Takt vor! Ibišević taucht im offensiven Zentrum vor der letzten Abwehrlinie auf und visiert mit dem rechten Innenrist die flache rechte Ecke an. Sommer muss nicht eingreifen, denn zum Aluminium fehlen etwa anderthalb Meter.
50
16:39
Die Berliner Flanken bleiben gefährlich! Plattenhardts Hereingabe von der tiefen linken Seite senkt sich an der Fünferkante und kann erst in höchster Not durch Ginter geklärt werden.
47
16:36
Gästecoach Hecking reagiert auf die Ereignisse des ersten Abschnitts mit einem Doppelwechsel: Anstelle von Jantschke und Johnson sind nun Neuhaus und Herrmann auf dem Rasen.
46
16:35
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt im Olympiastadion! Vom ärgerlichen Strafstoßgegentor haben sich die Hauptstädter überhaupt nicht beeindrucken lassen und die Defensive der Fohlen danach mehrfach ganz alt aussehen lassen. Mit der Begeisterung der letzten Wochen und den Heimfans im Rücken war der BSC nach dem Führungstor klar besser und ist auf dem besten Weg zu den Saisonpunkten acht, neun und zehn.
46
16:35
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
46
16:35
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Fabian Johnson
46
16:34
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Florian Neuhaus
46
16:34
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Hertha BSC führt zur Pause mit 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Hüben wie drüben gab es frühe Topchancen, die Hazard (4.) und Duda (5.) allerdings nicht nutzen konnten. Sie waren leider kein Vorgeschmack auf die folgende Phase, denn in den nächsten Minuten ging es beiderseits zunächst deutlich vorsichtiger zu. Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich dann zunächst der Klub aus der Hauptstadt ein klares Übergewicht, verpasste jedoch trotz aussichtsreicher Möglichkeiten zunächst die Belohnung. Ausgerechnet in diese Drangphase hinein gingen die Fohlen durch einen von Hazard verwandelten Strafstoß in Führung (29.). Diese währte aber nur wenige Sekunden: Erst netzte Ibišević nach Plattenhardt-Flanke per Kopf (31.); wenig später tat ihm Lazaro dies nach einer hohen Dilrosun-Hereingabe nach (34.). Die Dárdai-Truppe hätte in dieser zweiten Drangperiode sogar noch weitere Treffer nachlegen können, verpasste die Vorentscheidung aber noch. Die Gäste müssen sich fragen, warum sie so viele gefährliche Abschlüsse zugelassen haben. Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
42
16:14
Hazard schlägt einen Eckstoß von der linken Fahne vor den langen Pfosten. Aus dieser Offensivsituation entwickelt sich eine Defensivszene, denn die Hausherren kontern über Duda. Der lässt sich das Leder am Ende aber doch noch von Ginter abnehmen.
40
16:13
Für Mönchengladbach geht es wohl erst einmal nur darum, vor dem Kabinengang nicht noch weitere Gegentreffer zu kassieren. Die Gäste haben die Hauptstädter in den letzten Minuten fast schon dazu eingeladen, weitere Tore zu erzielen.
37
16:09
Sommer rettet in höchster Not gegen Grujić! Der Leihspieler aus Liverpool wird am Elfmeterpunkt durch eine Kalou-Ablage von der rechten Grundlinie in Szene gesetzt. Er schiebt sie in Richtung flacher rechter Ecke, in der Sommer mit einem tollen Reflex pariert.
34
16:06
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Valentino Lazaro
Die Dárdai-Truppe biegt den Rückstand innerhalb von vier Minuten in eine Führung um! Wieder geht es über die linke Seite, diesmal über Dilrosun, der Elvedi problemlos umkurvt. Er findet Lazaro mit einer Hereingabe an die zentrale Fünferkante; der Österreicher verlängert mit der Stirn in die lange Ecke.
31
16:03
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Vedad Ibišević
Die Hauptstädter geben eine sehr schnelle Antwort! Plattenhardt flankt von seiner linken Seite vor den kurzen Pfosten. Ibišević wird dort von den Gästen sträflich alleine gelassen und kann aus gut sechs Metern per Kopf einnicken.
29
16:01
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Thorgan Hazard
Hazard lässt Jarstein keine Abwehrchance! Der Belgier schickt den Norweger in die linke Ecke und feuert das Spielgerät halblinks direkt unter die Latte. Die Fohlen bejubeln die Führung.
28
16:01
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Es gibt Strafstoß für die Gäste! Nach einem langen Befreiungsschlag in die Spitze droht Johnson Stark zu enteilen. Der zupft leicht am Trikot des Amerikaners, der dieses Geschenk annimmt und zu Boden geht.
28
16:00
Die Blau-Weißen erarbeiten sich gerade ein deutliches Übergewicht, schnüren die Fohlen an deren Sechzehner ein. Der Hecking-Truppe fehlen in dieser Phase die Mittel, um die Kugel länger fern vom eigenen Kasten zu halten.
25
15:57
Ibišević scheitert an Sommer! Der Bosnier ist Adressat eines Durchsteckpasses von Kalou, der in Richtung Elfmeterpunkt kullert. Ibišević kann völlig frei abziehen, doch Sommer taucht ab und wehrt klasse zur Seite ab.
24
15:56
... Kalou kommt beinahe heran! Lazaro schlägt von der linken Fahne nahe an den Kasten heran. Der Ivorer will aus kurzer Distanz den rechten Schlappen hinhalten, kommt jedoch einen Schritt zu spät.
23
15:55
Dilrosun kann auf der linken Außenbahn gegen Elvedi einen Eckstoß herausholen...
21
15:53
Pléa lässt sich hin und wieder in die Nähe der mittleren Feldregionen fallen, um auch für die aufbauenden Innenverteidiger anspielbar zu sein. Seine Weiterleitungen, wenn er mit dem Rücken zum Tor steht, sind allerdings noch nicht wirklich hilfreich.
18
15:51
Gelbe Karte für Ondrej Duda (Hertha BSC)
Dudas frühe Verwarnung beruht auf einem taktischen Vergehen. Er reißt Hazard an der Mittellinie zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Fohlen zu verhindern.
18
15:50
Plattenhardt bringt einen Einwurf weit in den Gästestrafraum hinein. BMG-Keeper Sommer hat den Braten früh gerochen und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
17
15:49
Hazard wird im offensiven Zentrum bedient, schafft es erstmals durch die Mitte vor die letzte Linie. Sein Versuch, Pléa per Steilpass in Szene zu sertenm scheitert aber an der ungenauen Ausführung und wird von Lustenberger abgefangen.
14
15:46
Nach den vielversprechenden ersten Momenten lassen vor allem die Fohlen doch etwas mehr Vorsicht walten und sind zunächst daraum bemüht, hinten einigermaßen sicher zu stehen. Die Hauptstädter kommen allerdings auch ziemlich passsicher daher.
11
15:44
Ballbesitzmäßig erarbeitet sich die Dárdai-Truppe gerade ein leichtes Übergewicht, findet aber eine geordnete Defensivabteilung der Fohlen vor, bei der das Freilassen von Duda in Minute fünf eine Ausnahme darstellt.
8
15:40
Die Zuschauer im Olympiastadion sehen in der Anfangsphase eine ziemlich offene Begegnung, in der das Mittelfeld jeweils schnell überbrückt wird. Beiden Teams ist die Euphorie des gelungenen Saisonstarts deutlich anzumerken.
5
15:37
Duda lässt die hundertprozentige Möglichkeit ungenutzt! Der Slowake taucht nach einer Kalou-Flanke von der linken Grundlinie völlig frei am ersten Pfosten auf, muss das Spielgerät mit der Stirn aus vier Metern eigentlich nur noch über die Linie drücken. Er befördert es jedoch weit drüber.
4
15:36
Hazard hat die frühe Gästeführung auf dem Fuß! Nachdem Zakaria das Leder im Rahmen eines Gegenstoßes durch das Mittelfeld getragen und auf die linke Seite verteilt hat, zieht der Belgier in den Sechzehner ein, lässt drei Blau-Weiße und will aus gut zehn Metern unten links einschieben. Er verpasst das Aluminium knapp.
3
15:34
Dieter Hecking vertraut den elf Akteuren, die auch beim 2:1-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04 beginnen durften. Die Fohlen müssen auch heute ohne Raffael und Lars Stindl auskommen; letzterer könnte nach langer Verletzungspause aber schon unter der Woche wieder auf dem Rasen stehen.
2
15:33
Pál Dárdai hat im Vergleich zum 2:2-Unentschieden beim VfL Wolfsburg eine personelle Änderung vorgenommen. Für den verletzten Jordan Torunarigha (Achillessehne) beginnt Fabian Lustenberger. Karim Rekik trainiert zwar wieder, ist aber noch nicht einsatzfähig.
1
15:32
Berlin gegen Mönchengladbach – auf geht's im Olympiastadion!
1
15:32
Spielbeginn
15:31
Sommer gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Ibišević. Damit werden die Hausherren anstoßen.
15:27
Es ist angerichtet: Die 22 Hauptdarsteller betreten den Rasen.
15:09
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat mit Markus Schmidt einen der erfahrensten Unparteiischen zur hauptverantwortlichen Regeldurchsetzung in die Hauptstadt geschickt. Der 45-jährige Personalleiter, der den SV Sillenbuch aus dem Württembergischen Fußball-Verband vertritt, pfeift seit der Saison 2003/2004 im nationalen Fußball-Oberhaus und leitet heute seine 160. Begegnung auf diesem Level. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Thorben Siewer und Arno Blos; als Vierter Offizieller verdingt sich Eduard Beitinger.
15:04
"Es gibt keine großen Unterschiede zwischen vielen Bundesligateams mehr, deshalb wird es in dieser Saison an jedem Wochenende ähnlich sein: Wer hat die bessere Tagesform? Wer hat das nötige Glück, um das Spiel auf seine Seite zu ziehen und wer übersteht auch einmal schwierige Phasen? So wird es auch in Berlin sein", geht Dieter Hecking davon aus, dass es beim BSC auf Kleinigkeiten ankommt.
14:59
Trotz des frühen Saisonzeitpunkts lässt sich bereits konstatieren, dass Dieter Hecking in der Sommerpause in taktischer Hinsicht neue Wege gegangen ist und diese seinen Spielern auch schon erfolgreich beigebracht hat. Das 4-3-3 hat die Fohlenelf sehr gut verinnerlicht und ist auch deshalb unausrechenbarer für seine jeweiligen Widersacher geworden, da das gewohnte im 4-4-2 laut Aussage des 54-Jährigen auch weiterhin zum problemlos abrufbaren Repertoire der Schwarz-Weiß-Grünen gehört.
14:56
Borussia Mönchengladbach hat seinen Sieben-Punkte-Auftakt zuvörderst der Heimstärke zu verdanken, die schon in der Rückrunde der letzten Saison entwickelt worden war. So wird das zwischenzeitliche 1:1-Remis beim FC Augsburg von zwei Siegen vor eigenen Publikum flankiert: Sowohl Bayer Leverkusen (2:0) als auch der FC Schalke 04 (2:1) konnten in der Hennes-Weisweiler-Allee geschlagen werden. Kann heute erstmals seit dem 24. Februar in der Fremde triumphiert werden?
14:50
"Wir freuen uns auf den Vergleich. Es treffen zwei gute Mannschaften aufeinander, bei denen positive Stimmung herrscht. Gemeinsam wollen wir es schaffen und erfolgreich sein. Ich glaube, der Vorteil liegt bei uns, denn wir spielen vor unseren Fans in unserem Stadion", zeigt sich Pál Dárdai vor dem Vergleich mit der Fohlenelf optimistisch, obwohl sich sein Team gegen diese in den letzten Jahren häufig schwergetan hat: Acht der letzten neun Duelle hat Mönchengladbach für sich entschieden.
14:45
Was macht die Dárdai-Truppe bisher so gut, dass sie darauf hoffen darf, um die internationalen Ränge mitzuspielen? Der nur sehr zurückhaltend mit Neuzugängen verstärkte junge Kader der Berliner zahlt das Vertrauen der Verantwortlichen dadurch zurück, dass er sich als recht risikofreudig präsentiert und die blau-weißen Anhänger mit vergleichsweise offensivem Fußball beglückt. Mit Rune Jarstein kann sich der BSC zudem auch auf einen glänzend aufgelegten Torwart verlassen.
14:40
Die Hauptstädter hätten es fast geschafft, wie vor zwei Jahren neun Punkte aus den ersten drei Partien zu ergattern. Infolge der Siege gegen den 1. FC Nürnberg (1:0) und beim FC Schalke 04 (2:0) führten sie dank eines Treffers des neuen Shootingstars Dilrosun (61.) beim VfL Wolfsburg doch bis in die Schlussphase hinein – in der wurde es dann unübersichtlich. Zunächst glichen die Niedersachsen per Foulelfmeter aus; in der Nachspielzeit konnte Hertha durch einen von Duda direkt verwandelten Freistoß, der auf den allerletzten Metern aber ebenfalls noch egalisiert wurde.
14:35
Hinter dem makellos gestarteten FC Bayern München reihen sich vor dem Beginn der ersten Englischen Woche des Spieljahres gleich fünf ungeschlagene Klubs mit sieben Zählern ein. Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach gehören zu diesem Kreis der Zufriedenen und begegnen sich bei einem Torverhältnis von jeweils 5:2 sogar gänzlich auf Augenhöhe. Der Sieger 61. Bundesligaduells zwischen Alter Dame und Fohlenelf darf sogar die zwischenzeitliche Tabellenführung hoffen – im Olympiastadion gibt es heute mehr zu gewinnen als zu verlieren.
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Mit Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach treffen am 4. Spieltag zwei Klubs aufeinander, die auf einem gelungenen Saisonstart aufbauen können. Der Anstoß im Olympiastadion soll um 15:30 Uhr erfolgen.

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022