0 °C
Funke Medien NRW
21. Spieltag
18.02.2017 15:30
Beendet
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0:2
Werder Bremen
Werder
0:2
  • Serge Gnabry
    Gnabry
    16.
    Kopfball
  • Thomas Delaney
    Delaney
    23.
    Dir. Freistoß
Stadion
Opel Arena
Zuschauer
27.281
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Ende in Mainz: Werder Bremen nimmt verdientermaßen drei Zähler aus der Opel Arena mit. Für Alexander Nouri ein unfassbar wichtiger Sieg, der ihm die Arbeit in den kommenden Tagen sicherlich vereinfachen will. Mit einer starken ersten Halbzeit haben sich die Norddeutschen in Position gebracht, im zweiten Durchgang hatten dann die Rheinhessen mehr vom Spiel. Doch Bremen warf sich beherzt in die Zweikämpfe, zeigte kollektiv eine starke Leistung und tütet wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein. Bedanken dürfen sich die Grün-Weißen bei Torhüter Felix Wiedwald, der die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung brachte.
90
17:21
Spielende
90
17:21
Abseitstor von Jhon Córdoba: André Ramalho hält aus der zweiten Reihe drauf, sein flaches Geschoss kann Wiedwald nur nach vorne abwehren. Dort steht Córdoba und schiebt ein, er war aber beim Schuss seines Kollegen im Abseits positioniert.
90
17:18
Gelbe Karte für Felix Wiedwald (Werder Bremen)
Zeitspiel kann er: Wiedwald lässt sich viel Zeit beim Abstoß, das gefällt Schiedsrichter Deniz Aytekin überhaupt nicht.
90
17:18
Fin Bartels hat noch Körner: Der Außenstürmer sprintet seinen Verfolgern auf der rechten Seite davon, zieht dann aus spitzem Winkel ab: Das Außennetz zappelt.
90
17:17
Drei Minuten Nachspielzeit müssen die Bremer noch überstehen.
89
17:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Santiago García
89
17:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Zlatko Junuzović
89
17:16
Kruse! Der Stürmer taucht alleine vor Lössl auf, will ihn aus sieben Metern Torentfernung tunneln. Schlussmann Lössl geht schnell genug runter, von seinem Oberschenkel landet das Leder im Toraus.
88
17:15
Pablo de Blasis scheitert wieder am bärenstarken Felix Wiedwald! Eine Flanke vom linken Flügel wird durch Sané unfreiwillig verlängert, am zweiten Pfosten steht de Blasis mutterseelenallein. Der kleine Flügelflitzer setzt zum Kopfball gegen die Laufrichtung von Wiedwald an, doch der macht mit und faustet die Kugel weg.
86
17:14
Die schmeißen sich hier in alle Bälle! Einen Einwurf von Jairo auf Höhe des Strafraums verlängert Córdoba in die Mitte, dann schmeißen sich gleich vier Spieler in die Kugel. Niklas Moisander gelingt es schließlich, das Spielgerät rauszubefördern.
84
17:11
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Gaëtan Bussmann
84
17:11
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Giulio Donati
83
17:11
Bremen kontert! Max Kruse eilt den rechten Flügel runter, nimmt dann den Kopf hoch. Viele Anspielstationen bieten sich nicht, also wartet Kruse geschickt ab. Schließlich will er Fin Bartels, aus dem Rückraum herangeeilt, in Szene setzen. Doch der verschätzt sich, kann den Ball nicht mitnehmen.
82
17:09
Max Kruse nimmt einen Abstoß von Felix Wiedwald mit dem Fuß runter, als wenn es die einfachste Sache der Welt wäre. Er schickt Fin Bartels in den Strafraum, dieser muss allerdings noch André Ramalho umkurven. Bartels scheitert an der letzten Hürde, der Mainzer steht gut.
80
17:07
Bremen verbarrikadiert sich nun in und um den eigenen Strafraum. Wer will es den Gästen auch verübeln. Die Hausherren versuchen es nun über die Flügel, im Zentrum sieht man ohnehin kaum einen Stich. Doch erfolgsversprechend sind die dargebotenen Angriffe nicht.
77
17:04
Nach einer starken ersten Halbzeit hat Serge Gnabry in der zweiten Halbzeit abgebaut, einen umgekehrten Werdegang legt heute Fin Bartels hin. Gnabry muss nun weichen, mit Miloš Veljković kommt ein Abwehrspieler auf den Rasen.
76
17:03
Einwechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
76
17:03
Auswechslung bei Werder Bremen: Serge Gnabry
76
17:02
Gelbe Karte für Clemens Fritz (Werder Bremen)
Fünfte gelbe Karte für Fritz: Der Bremer Kapitän tritt Pablo de Blasis auf den Fuß. Ein taktisches Foul, korrekte Entscheidung.
75
17:02
Pablo de Blasis verlässt seinen Flügel gen Zentrum, zieht dann aus 24 Metern ab. Er hat das rechte Eck anvisiert, dafür fehlt ihm aber ein Meter.
73
17:01
Gbamin spielt die Kugel flach aus dem Zentrum auf den Elfmeterpunkt, dort versucht sich Aaron Seydel damit zu drehen. Doch der Joker wird von Fritz und Gnabry ordentlich beackert, schließlich können die Bremer klären.
72
16:59
Junuzović führt aus, das war aber überhaupt nichts: Scheinbar wollte man eine Variante ausprobieren, zwei Sekunden nach der Ballberührung ist aber schon ein Mainzer am Ball.
71
16:58
Bartels marschiert wieder auf der rechten Seite, in der zweiten Halbzeit dreht der Bremer auf. 19 Meter vor dem Tor reißt ihn Gbamin zu Boden, gute Freistoßmöglichkeit.
70
16:57
Die letzten 20 Minuten stehen an, Werder steht immer tiefer.
68
16:55
Nach einem Eckball wirft Felix Wiedwald den Ball ins Aus, weil sich Clemens Fritz den Kopf hält. Thomas Delaney befindet sich derweil auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Däne hat wohl eine Gehirnerschütterung davongetragen, zudem klagte er über starke Rückenprobleme.
66
16:54
Bartels dribbelt sich mit intelligenten Haken an Danny Latza vorbei, legt dann nach Links raus. Zlatko Junuzović nimmt das Leder in Empfang, legt es sich dann auf den rechten Schlappen. Vom Strafraumeck peilt der Österreicher das rechte Toreck an, doch sein Schuss segelt eineinhalb Meter am Kasten vorbei.
65
16:52
Gbamin beweist Übersicht, indem er Giulio Donati auf der rechten Seite mitnimmt. Der Rechtsverteidiger kann unbedrängt flanken, erreicht mit seiner Hereingabe auch Jhon Córdoba. Doch der Kolumbianer hat wieder Lamine Sané auf den Füßen stehen, seinen Kopfball setzt er zwei Meter neben den linken Pfosten.
63
16:50
Bartels, der bisher zu den unauffäligeren Bremer Angreifern zählt, spielt auf der rechten Seite seine Schnelligkeit aus. Kurz vor der Torauslinie flankt er, vom Fuß des verteidigenden Danny Latza steigt der Ball in die Höhe. Kurz vor der Torauslinie versucht Gnabry die herunterfallende Murmel per Hinterkopf in die Gefahrenzone zu bringen, doch André Ramalho kann weit klären.
60
16:48
Bärenstarke Ecke des FSV! Auf dem Elfmeterpunkt setzt Stefan Bell nach feinem Laufweg zum Kopfball an, platziert das Spielgerät auf das rechte Toreck. Wiedwald springt in die Ecke, doch zuvor klärt Zlatko Junuzović auf der Linie.
59
16:46
Wieder Córdoba vs. Sané: Wieder Eckball für Mainz.
58
16:45
Bojan hat Feierabend, diesem Spiel konnte der Mainzer keinen Stempel aufdrücken. Der junge Aaron Seydel soll es nun besser machen.
58
16:44
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aaron Seydel
58
16:44
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Bojan
56
16:43
Gelbe Karte für Jairo (1. FSV Mainz 05)
Jairo holt die Grätsche raus, als er Clemens Fritz verfolgt. Glasklare gelbe Karte für den Spanier!
55
16:42
Jhon Córdoba weicht auf den Flügel aus, selbst dort begleitet ihn Lamine Sané hin. Immerhin holt der Angreifer einen Eckstoß raus, doch auch dieser verpufft.
54
16:41
Einwechslung bei Werder Bremen: Maximilian Eggestein
54
16:41
Auswechslung bei Werder Bremen: Thomas Delaney
54
16:41
Das Spiel ist hier seit drei Minuten unterbochen, Thomas Delaney wird nach einem Zusammenprall mit Jhon Córdoba behandelt. Per Trage wird der Däne vom Platz gebracht, keine gute Nachricht für die Bremer.
51
16:40
Von der Linie gekratzt! Kruse spielt den Freistoß von der Torauslinie flach rein, Junuzović ist passend angelaufen. Der Österreicher schließt aus acht Metern direkt ab, die Murmel wird gleich von zwei Mainzern abgefälscht. Fünf Meter vor dem Kasten fällt sie Robert Bauer vor die Füße, der schießt sofort. Sein Flachschuss rutscht Lössl unter dem Arm her, doch Stefan Bell kratzt das Spielgerät noch von der Linie.
50
16:37
Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
Gnabry überrent Latza, der reißt ihn kurz vor der Torauslinie zu Boden.
50
16:37
Tolle Parade von Wiedwald! Daniel Brosinski führt den Freistoß aus, findet mit seiner Flanke den Kopf von Pablo de Blasis. Der setzt den Ball in die rechte Torecke, Wiedwald taucht ab und boxt zur Seite raus.
49
16:36
Wieder Freistoß für Mainz, diesmal sind es nur 23 Meter zum Tor: Bojan wird von Moisander gelegt.
48
16:35
Bojan darf ausführen, seine hohe Hereingabe schafft es aber nicht über die Verteidiger: Moisander köpft raus.
48
16:35
Clemens Fritz und Jean-Philippe Gbamin prallen im Zentrum hart aneinander, verdientermaßen gibt es einen Freistoß für den Mainzer aus 33 Metern.
46
16:33
Mit Power aus der Pause! Einen hohen Ball leitet Córdoba auf Jairo weiter, der bleibt im Strafraum damit an den Verteidigern hängen. Den Abpraller drischt Córdoba aus 19 Metern in Richtung Tor, sein Abschluss wird abgeblockt.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:31
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pablo de Blasis
46
16:31
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
45
16:20
Halbzeitfazit:
Pause in Rheinland-Pfalz: Werder Bremen führt verdient mit 2:0 im Mainzer Bruchwegstadion. Zwei Standardsituationen bringen die Gäste in Front: Zunächst versenkt Serge Gnabry eine Junuzović-Ecke in den Maschen, dann haut Thomas Delaney einen 17-Meter-Freistoß in den Torwinkel. Bremen gehört hier der größere Spielanteil, bei den Norddeutschen ist unheimlich viel Leidenschaft zu erkennen. Wichtig für Alexander Nouri ist, das man scheinbar seine eigenen Fehler abstellen konnte: Die Außenverteidiger machen ihren Job ausgesprochen gut, Levin Öztunali und Jairo kommen kaum zur Entfaltung. Bis auf eine Córdoba-Chance blieb Mainz blass vor dem Kasten. Im Mittelfeld ist der Gastgeber nach den beiden Gegentoren um Sicherheit bemüht, allerdings leistet man sich einige Fehlpässe. In der zweiten Halbzeit muss der FSV ein anderes Gesicht zeigen, um sich noch in Reichweite eines Punktgewinns zu bringen.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
44
16:13
Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
Gebre Selassie hält Jairo am Trikot, Deniz Aytekin hatte gute Sicht auf die Situation.
42
16:13
Gnabry rauscht mit einem Wahnsinnsantritt durch die Abwehrreihen, nimmt dann rechtzeitig den Kopf hoch. Mit dem Außenrist legt der Flügelflitzer auf Max Kruse ab, der Stürmer hat auf der Strafraumlinie gewartet. Kruse schließt allerdings nicht direkt ab, sondern will noch Stefan Bell umkurven: Ein Bogen zu viel, die Verteidigung drängt ihn wieder weit aus der Gefahrenzone.
41
16:11
Daniel Brosinski haut eine Freistoßflanke in den Strafraum, auf Höhe des Elfmeterpunkts köpft Stefan Bell das Leder in die Höhe. Das Spielgerät fällt runter, dann ist mit Robert Bauer zuerst ein Bremer am Ball.
39
16:09
Gelbe Karte für Giulio Donati (1. FSV Mainz 05)
Donati setzt im Laufduell mit Junuzović seinen Arm ein, obwohl er seinem Gegenspieler bereits davongelaufen ist. Schiedsrichter Deniz Aytekin pfeift Stürmerfoul, Donati passt das überhaupt nicht. Für seine Beschwerden erhält er den gelben Karton.
37
16:07
Mainz bekommt eine feine Freistoßgelegenheit zugesprochen, doch statt aus 28 Metern in Ruhe auszuführen spielen es die Hausherren schnell aus. Donati erhält die Murmel auf dem rechten Flügel, sein Flankenversuch rutscht ihm dann über den Schlappen.
34
16:04
Symbolisch für das Mainzer Spiel: Giulio Donati will die Flügel wechseln, spielt dafür einen langen Pass auf Jairo. Doch dem Empfänger fehlen zwei Schritte, um überhaupt in die Nähe der Kugel zu kommen.
32
16:02
Der Mainzer Eckball gelangt zu Daniel Brosinski, der schlägt von der linken Seite eine scharfe Rechtsflanke in den Gefahrenbereich. Wieder ist Wiedwald da und packt zu.
31
16:02
Córdoba! Der wuchtige Stürmer bricht mit purem Willen durch die Abwehr, schüttelt Sané locker ab. Er taucht vor Felix Wiedwald auf, aus zehn Metern schließt der Angreifer ab. Wiedwald wirft sich beherzt zu Boden, das Spielgerät prallt von seinem Fuß in das Toraus.
30
16:00
Der Eckstoß wird kurz ausgeführt, dann landet eine Gnabry-Flanke direkt in den Armen von Lössl.
29
15:59
Serge Gnabry spielt seine Schnelligkeit diesmal auf Links aus, Stefan Bell kann sein Tempodribbling im letzten Moment zur Ecke klären.
27
15:58
Die Hausherren schaffen es nicht mit dem Ball in die Box: Diesmal hat Bojan das Leder am Fuß, könnte nach Rechts auf Levin Öztunali rauslegen. Aber er kann sich einfach nicht trennen, ein entschlossener Thomas Delaney geht schließlich dazwischen.
25
15:55
Gelbe Karte für Zlatko Junuzović (Werder Bremen)
Junuzović dringt von der linken Seite in den Sechzehner ein, wird von Stefan Bell und Giulio Donati in die Zange genommen. Schließlich nehmen ihm die Mainzer den Ball fair ab, der Bremer geht aber zu Boden. Für Referee Aytekin eine Schwalbe, ziemlich harte Entscheidung.
24
15:54
Zwei Torchancen, zwei Tore: Werder zeigt sich heute offensiv effektiv und lässt hinten nichts anbrennen. Das wird ganz schwer für Mainz, in dieses Spiel zurückzufinden.
23
15:52
Tooor für Werder Bremen, 0:2 durch Thomas Delaney
Es steht 2:0, Thomas Delaney setzt den Freistoß in den rechten Torwinkel! Aus 17 Metern Entfernung hebt er das Leder unnachahmlich über die Mauer, Jonas Lössl fliegt erneut vergeblich.
22
15:52
Freistoß für Werder, die Experten stehen 17 Meter vor dem Kasten bereit.
21
15:51
Die Rheinhessen bekommen nach Vorne nichts zusammen: Jairo hält die Kugel 23 Meter vor dem Kasten, will dann einen flachen Pass zu Öztunali spielen - Genau in den Fuß von Bauer.
19
15:50
Das Bremer Pressing in der gegnerischen Hälfte kann sich sehen lassen, wieder holt sich Kruse die Kugel im gegnerischen Terrain. Er legt nach Links raus, da wartet Junuzović. Der Österreicher legt sich das Leder auf dem Strafraumeck zurecht, seine Flanke missglückt aber gewaltig.
18
15:47
Wird das 0:1 diesem Spiel gut tun? Bisher sehen die Zuschauer keinen Leckerbissen am Bruchweg, nun müssen die Hausherren mehr investieren.
16
15:45
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Serge Gnabry
Was für ein Eckball, 0:1! Junuzović scheint seine Hereingabe zu missglücken, in hohem Bogen segelt sie noch hinter den zweiten Pfosten. Doch Serge Gnabry ist in den freien Raum gestartet, hält den Kopf hin und setzt das Leder in den rechten Torwinkel. Jonas Lössl springt noch, hat aber keine Chance gegen den platzierten Abschluss.
15
15:45
Erster Eckball für Bremen: Brosinski köpft eine Bartels-Flanke in das Toraus.
14
15:44
Bojan feuert eine Flanke von der linken Seite in den Strafraum, will dort Jhon Córdoba finden. Doch Thomas Delaney hat auf Höhe des Elfmeterpunktes den Raum bewacht, der Däne köpft raus.
13
15:43
Thomas Delaney verliert bereits in der Bewegung nach vorne das Dribbling gegen Danny Latza, dann weiß sich der Bremer nur noch mit einem Foul zu helfen. Schiedsrichter Aytekin wählt Worte statt Karte.
10
15:40
Bislang besinnen sich beide Teams darauf, die eigene Ordnung zu wahren. Es finden sich kaum Räume im Mittelfeld, daher entstehen auch keine wirklichen Torchancen.
7
15:37
Wieder ist Junuzović beteiligt: Der Mittelfeldmann schaltet schnell um und spielt einen feinen Steilpass auf Serge Gnabry. Dieser scheint seinem Gegenspieler André Ramalho bereits enteilt zu sein, offenbart dann aber technische Schwächen bei der Ballverarbeitung. Rund 30 Meter vor dem Kasten vertendelt er die Kugel.
6
15:36
Zlatko Junuzović schlägt einen Freistoß kurz vor der Mittellinie gen zweiten Pfosten, dort kommt Thomas Delaney per Kopf an den Ball. Der Däne kann ihn allerdings nicht zu einem Kollegen befördern, in hohem Bogen fällt die Murmel in die Arme von Jonas Lössl.
4
15:34
Daniel Brosinski schlägt das Spielgerät aus dem Mittelkreis auf die Strafraumbegrenzung, dort kommt Jhon Córdoba, eng bewacht von Niklas Moisander, nicht an den Ball. Felix Wiedwald nimmt ihn problemlos auf.
2
15:32
Bremen nähert sich an: Robert Bauer produziert einen Mix aus Schuss und Flanke, 30 Meter vor dem Kasten drischt er das Leder in den Strafraum. Serge Gnabry kommt nicht mit dem Kopf dran, dann schlägt die Kugel drei Meter neben dem Mainzer Tor ein.
1
15:30
Der Ball rollt! Die Hausherren beginnen in Rot von Rechts nach Links, Werder Bremen tritt im weißen Trikot an.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Die Mannschaften laufen ein, für dieses Spiel hat die Mainzer Tribüne eine Choreographie vorbereitet. Auch Konfetti wird geworfen. Clemens Fritz und Stefan Bell stehen bei der Seitenwahl.
15:25
Die Stimmung in Mainz ist prächtig: Es naht die Fastnacht, vereinzelt lassen sich auf den Tribünen verschiedene Verkleidungen erspähen.
15:21
Levin Öztunali brachte seine Farben am vergangenen Freitag mit 1:0 in Front, damit schraubte der Flügelflitzer sein Torkonto auf drei Treffer hoch. Heute geht es gegen einen Ex-Verein Öztunalis, doch der kennt kein Pardon. "Wir wollen heute Nachmittag wieder die Null halten, denn unsere Tore schießen wir letztendlich fast immer. Unser Ziel lautet deswegen klar, dreifach zu punkten. Da spielen dann am Spieltag auch persönliche Sympathien zu den Ex-Kollegen oder zum Umfeld an der Weser keine Rolle mehr", äußert er sich.
15:18
Die höchste Niederlage der Mainzer Vereinshistorie gab es übrigens am 27.10.2006, als man Werder Bremen gegenüber stand. Miroslav Klose, Aaron Hunt (je zweimal), Diego und Naldo schenkten den Rheinhessen ein halbes Dutzend Gegentreffer ein. Mimoun Azaouagh milderte zum 6:1 ab. Damals stand Clemens Fritz auf dem Rasen, auch heute beginnt der Routinier im Werder-Mittelfeld. An seiner Seite agierte Frank Baumann, der heutige Sportdirektor wird wohl eher nicht in den laufenden Spielbetrieb eingreifen.
15:10
Auch Alexander Nouri warnt zunächst vor den Angreifern des FSV, die Gäste werden wohl zunächst defensiver beginnen. „Wir müssen kompakt stehen und dürfen nicht in die Konter der Mainzer laufen“, fordert der Trainer. Mainz sei eine Mannschaft "mit viel Qualität im Umschaltspiel", zudem sind die Gastgeber unheimlich heimstark. In dieser Spielzeit verlor man am Bruchweg lediglich gegen den FC Bayern München, hinzu kommen drei Unentschieden und satte fünf Siege.
15:03
Auf der Pressekonferenz teilte Martin Schmidt mit, dass ihm die Situation der Bremer nicht wirklich zusagt. „Ich habe es lieber, wenn ein Gegner kommt, der ‚Bruder Leichtfuß’ ist als einer, der eine hohe Spannung hat und voll fokussiert ist. Und das wird Bremen mit Sicherheit sein“, meint der Coach. Ihm sind die gegnerischen Leistungen auf dem Platz aufgefallen, deshalb lässt er sich von den vier Niederlagen in 2017 nicht täuschen. "Sie wurden zuletzt immer unter Wert geschlagen, haben eine unheimlich gute Offensive, einen guten Spielaufbau, agieren sehr variabel. Es gilt, das erstmal zu verteidigen.“
14:57
Mit Deniz Aytekin schickt der DFB einen erfahrenen Schiedsrichter nach Mainz. Der 38-Jährige wird von Christian Dietz und Eduard Beitinger an den Seitenlinien unterstützt.
14:47
Am Bruchweg sorgten in der vergangenen Woche verschiedene Personalien für Gesprächsbedarf. Zunächst kamen Gerüchte auf, dass Trainer Martin Schmidt als Nachfolger für seinen Namensvetter Roger Schmidt in Leverkusen präsentiert werden könnte. Doch Bayer-Sportdirektor Rudi Völler dementierte bereits. Dann äußerte sich Sturmtank Jhon Córdoba zu seiner Zukunft in Mainz, er könne "nicht versprechen, dass ich nächste Saison noch hier bin." Immerhin habe "der Fußball schon viele Überraschungen gebracht." Neben Córdoba könnte auch ein anderer Leistungsträger den Sprung zu einem neuen Verein wagen: Stefan Bell, Innenverteidiger des FSV, steht auf dem Wunschzettel verschiedener Bundesligisten. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2018.
14:42
Die Mainzer starteten mit zwei Unentschieden in die zweite Saisonhälfte (0:0 gegen Köln, 1:1 gegen Dortmund), anschließend setzte es eine 4:0-Klatsche in Hoffenheim. Doch die Schmidt-Elf zeigte am letzten Spieltag Moral, den FC Augsburg schickte man beim Startelfdebüt von Wintertransfer Bojan mit 2:0 nach Hause.
14:38
Bremens Sportdirektor Frank Baumann dementierte derweil die Gerüchte, man hätte mit Bruno Labbadia bereits einen Nachfolger für die Rolle des Chefcoaches parat. „Wir sind davon überzeugt, das mit Alex durchzustehen. Es gab keine Gespräche und Treffen mit anderen Trainern", ließ der Ex-Profi verlauten. Seine Vorwürfe richten sich eher gegen einzelne Akteure, die nicht alles für ihre Farben geben. Bereits in der Hinrunde deutete Baumann an, dass er mit solchen nicht zaghaft umgeht. „Ich will niemanden rausschmeißen, aber wir sind in einer sehr schwierigen Situation. Das gilt für die nächsten drei Monate. Da werden wir genau hinschauen, mit wem wir über die Saison hinaus weiter zusammenarbeiten möchten.“
14:36
Das Fußballjahr 2017 ist für die Bremer bislang zum Vergessen. Vier Ligapiele bestritt man bereits, vier knappe Niederlagen sprangen dabei raus. 1:2 gegen Borussia Dortmund, 1:2 gegen den FC Bayern München, 3:2 in Augsburg, 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Natürlich sind das zum Teil Gegner, gegen die man vor der Saison nicht unbedingt Zähler einplant. Doch Werder muss langsam punkten, um den Weg aus dem Keller anzutreten. Der Stuhl von Trainer Alexander Nouri wackelt bereits, dabei konnten die Leistungen unter dem 37-Jährigen verbessert werden. Doch im Geschäft Bundesliga sehen die Bosse nur Eins: Die Punkteausbeute.
14:31
Mainz vs. Bremen: Da trifft der Tabellenzwölfte auf den Tabellensechzehnten. Werder steht auf dem unbeliebten Relegationsrang, der FSV kann immerhin schon neun Punkte auf die Norddeutschen vorweisen. Doch sollten wir hier heute einen Auswärtssieg sehen, werden die Hausherren gezwungen sein auch nach unten zu schauen.
14:26
Herzlich Willkommen zum 21. Spieltag der Bundesliga! In Mainz begegnen sich heute der beheimatete FSV und Werder Bremen. Anstoß der Partie ist um 15:30.

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100