0 °C
Funke Medien NRW
17. Spieltag
20.12.2015 15:30
Beendet
Hertha BSC
Hertha BSC
2:0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1:0
  • Vladimír Darida
    Darida
    34.
    Linksschuss
  • Salomon Kalou
    Kalou
    54.
    Rechtsschuss
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
39.835
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
17:26
Fazit:
Hertha BSC feiert den dritten Ligasieg in Folge, den vierten Pflichtspielsieg in Serie, gewinnt zum dritten Mal nacheinander vor heimischem Publikum. Um es kurz zu machen: Berlin beendet eine famose Hinrunde mit dem dritten Platz und 32 Punkten! Zu keiner Zeit ließen sich die Hausherren von den Mainzern in Bedrängnis bringen. Die Art und Weise, wie Pál Dárdais Mannschaft derzeit ihre Siege herausspielt, ist schon sehr beeindruckend. Die Tore durch Vladimír Darida (34.) und Salomon Kalou (54.) waren da nur folgerichtig. Wenn aus Sicht der Hauptstädter alles gut läuft, steht die Hertha am Ende des Spieltages mit fünf Punkten vor Platz vier. Wer hätte das vor der Saison auch nur ansatzweise gedacht? Auf der anderen Seite beenden die Mainzer eine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge. Zu keiner Zeit konnten die Rheinhessen ihr Pensum abrufen und sind mit diesem 0:2 noch gut bedient. Schönen Abend noch!
90
17:23
Spielende
90
17:22
Zwei Minuten über der Zeit erhebt sich das Berliner Olympiastadion ausnahmslos für seine Mannschaft. Eine traumhafte Hinrunde der Alten Dame findet ein Ende und dürfte damit bald mehr Zuschauer anziehen.
90
17:22
De Blasis setzt die Kugel an die Latte! Mit Ablauf der regulären Spielzeit zieht der Argentinier aus 25 Metern einfach mal ab und ermöglicht Mainz damit die beste Chance des Spiels. Jarstein reißt zwar die Arme nach oben, kommt aber nicht mehr heran. Der Norweger hat Glück, dass die Kugel hinter ihm an den Querbalken klatscht! Vielleicht hätten die Mainzer schon ein paar Minuten früher anfangen sollen, konsequent nach vorne zu spielen.
89
17:20
Ibišević will es artistisch machen! Baumjohann leitet den Ball an der rechten Außenlinie fein weiter in den Lauf von Haraguchi. Der Japaner dringt in den Strafraum ein und gibt scharf in die Mitte. Dort stoppt Ibišević die Kugel irgendwie mit dem Bauch und will dann alleine vor Karius mit der Hacke vollenden. Der Mainzer Schlussmann lässt sich davon aber nicht düpieren und kann sicher abfangen. Da muss Ibišević selbst ein bisschen lachen.
88
17:18
Kurz nach dem Wechsel Stocker für Kalou gibt es mal wieder einen Torschuss für die Gäste. Nach einer langen Flanke von links kommt de Blasis aus spitzem Winkel zum Schuss, setzt die Kugel aber harmlos ans Außennetz. Jarstein muss nicht eingreifen.
87
17:18
Einwechslung bei Hertha BSC: Valentin Stocker
87
17:17
Auswechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
86
17:17
Die letzten Minuten laufen. Mainz hat sich inzwischen aufgegeben, spielt nicht mehr wirklich nach vorne. Die Hertha kann es damit ganz ruhig angehen lassen und wird gedanklich schon in der Winterpause sein. So kann man äußerst beruhigt Weihnachten feiern!
83
17:14
Auch Vladimír Darida erhält tosenden Applaus von den Rängen. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:0 ist aus dem System der Haupstädter nicht mehr wegzudenken und wird in den letzten Minuten durch Alexander Baumjohann ersetzt.
83
17:13
Einwechslung bei Hertha BSC: Alexander Baumjohann
83
17:13
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
82
17:13
Der Ball liegt zum dritten Mal im Netz der Mainzer, doch Vedad Ibišević stand einen Tick zu weit vorne! Genki Haraguchi geht den rechten Flügel mit viel Tempo entlang und gibt scharf an den langen Pfosten. Dort hat sich Ibišević gut frei gelaufen, stand beim Abspiel aber einen Schritt hinter der Mainzer Viererkette. Sehr gut gesehen von den Unparteiischen!
80
17:12
Mit 32 Punkten spielt die Hertha derzeit ihre zweitbeste Vorrunde der Vereinsgeschichte. Nur 2008/2009 war man mit 33 Zählern nach 17 Spieltagen noch besser. Am Ende stand die Europa League. Dieses Jahr scheint es aber noch ein Stückchen höher hinaus zu gehen. Dieses Mal winkt tatsächlich die Champions League. Was wäre das für ein Ereignis für die Stadt Berlin! Noch aber sollte man nicht träumen. Es sind ja noch 17 Partien zu absolvieren.
77
17:08
Hertha-Kapitän Fabian Lustenberger hat sich verletzt und muss in den letzten Minuten vom Feld. Er wird positionsgetreu durch Jens Hegeler ersetzt. Der Schweizer bekommt stehende Ovationen von den Rängen. Unterdessen stimmen die Fans auf den Rängen die ersten Europapokal-Gesänge an.
77
17:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Jens Hegeler
77
17:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Fabian Lustenberger
74
17:05
Mainz versucht zwar durchaus etwas, stößt in der Berliner Abwehr damit aber auf wenig Gegenliebe. Ein Eckball von Jairo segelt nun mal in den Strafraum der Hausherren, doch der Kopfball von Bungert fliegt als Bogenlampe weit drüber. Es sieht nicht so aus, als würde sich noch etwas Grundlegendes am Spiel verändern.
71
17:02
Stattdessen bleibt die Hertha weiterhin offensiv aktiv. Plattenhardt narrt auf seiner linken Seite gleich zwei Mainzer und gibt hoch an den langen Pfosten. Dort kann Bell aber gerade noch so vor dem freistehenden Kalou zur Ecke klären. Diese bringt jedoch nichts ein.
70
17:01
Dieser eine Schuss wird aber nicht genügen, um die Mainzer wieder ranzubringen. Es muss schon mehr von den Mannen aus der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz kommen. Berlin verwaltet das Ergebnis gekonnt und hat zudem noch drei Wechsel offen. Das könnte noch viel Zeit bringen.
67
16:58
Und sofort senden die Gäste ein Lebenszeichen! Bengtsson treibt die Kugel auf der linken Seite nach vorne und gibt flach zurück. Dort kommt Jairo aus 16 Metern zum Schuss, Lustenberger fälscht noch leicht ab und so rauscht die Kugel knapp links vorbei! Nach 67 Minuten verbuchen die Mainzer ihren allerersten Torschuss. Der fällige Eckball bleibt dann aber harmlos.
65
16:57
Es wird deutlich offensiver bei den Gästen. Der völlig wirkungslose Yoshinori Muto und der defensive Mittelfeldspieler Danny Latza gehen runter und werden durch die beiden Stürmer Florian Niederlechner und Jhon Córdoba ersetzt.
65
16:56
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jhon Córdoba
65
16:56
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yoshinori Muto
65
16:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Florian Niederlechner
65
16:55
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
63
16:54
Bei den 05ern bahnt sich ein Doppelwechsel an. Es muss sich auch etwas verändern bei den Gästen. Martin Schmidt kann überhaupt nicht zufrieden mit seiner Mannschaft sein. Und das, obwohl die Rheinhessen im Vergleich zu den Berlinern fünf Tage mehr Regenerationszeit hatten.
60
16:51
Wenn sich nicht bald etwas Grundlegendes verändert, werden die Mainzer sang- und klanglos im Olympiastadion verlieren. Die Mannschaft von Pál Dárdai hat alles im Griff und spielt das Geschehen in diesen Minuten souverän herunter. Der Hertha winkt der dritte Zu-Null-Sieg in Folge!
57
16:47
Bereits zum zweiten Mal kann Vedad Ibišević in dieser Partie einen Treffer direkt auflegen. Der Bosnier steht in der Liga nun bei sechs Toren und vier Vorlagen. Nach seinem Missverständnis in Stuttgart präsentiert sich der Stürmer wieder in der Form aus Hoffenheimer Tagen und ist damit maßgeblich für den Aufschwung der Hertha mitverantwortlich. Eine starke Leistung des 31-Jährigen!
54
16:44
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Salomon Kalou
Die Hertha legt nach! De Blasis verliert den Ball im Mittelkreis. Ibišević schaltet gegen Bell blitzschnell und spielt den perfekten Pass in die Gasse zu Kalou. Am linken Strafraumeck zieht der Ivorer gegen Bungert in die Mitte, schließt aus 17 Metern flach ab und trifft damit trocken ins lange Eck. Erneut kann Karius da nichts ausrichten! Und auch dieser zweite Treffer geht völlig in Ordnung. Mainz präsentiert sich heute äußerst schwach und Berlin nutzt das eiskalt aus.
51
16:42
Nach einem Ausrutscher von Brooks kommt Muto rechts im Strafraum an den Ball, will in die Mitte geben. Langkamp kann zurück zu Jarstein klären, der den Ball, unter Druck gesetzt von Malli, aber gerade noch so aus der Gefahrenzone schlagen kann. Derzeit muss schon ein Abwehrfehler der Hausherren herhalten, damit die Mainzer mal zu einer Chance kommen. Ein Torschuss war aber auch das nicht.
49
16:40
Es geht ruhig in den zweiten Durchgang. Am allgemeinen Eindruck hat sich zunächst nichts geändert. Berlin gibt den Ton an, drückt dabei aber noch nicht mit aller Macht auf das Tempo. Mainz präsentiert sich weiterhin ziemlich passiv.
46
16:36
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen: Pablo de Blasis kommt für Christian Clemens. Irgendetwas musste sich im Offensivspiel der Mainzer auch verändern.
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:35
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pablo de Blasis
46
16:35
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Christian Clemens
45
16:19
Halbzeitfazit:
Die Hertha agiert wie schon in den letzten Spielen äußerst souverän und führt gegen bis dato chancenlose Mainzer hochverdient mit 1:0. Von Beginn an hatte die Alte Dame viel Ballbesitz und auch ganz gute Chancen. Mainz verteidigte lange Zeit gut, hatte in der 34. Minute aber das Nachsehen, als Daridas Fernschuss genau neben den Pfosten passte. Danach blieben die Hausherren am Drücker und so sind die Gäste mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Die Berliner müssen eigentlich nichts an ihrem Spiel ändern. Bei den Gästen muss sich dagegen einiges tun. Bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Symptomatisch. Da hat Muto mal ganz viel Platz auf der linken Seite, dringt in den Strafraum ein, schlägt noch einen Haken und verliert die Kugel schließlich an Lustenberger. Der Schweizer bekommt dafür Szenenapplaus. Allerdings muss der Mainzer da viel mehr draus machen. Schwach.
42
16:13
Karius mit dem Patzer! Fast das 2:0 für die Hausherren! Ein Eckball von Darida segelt hoch und weit an den langen Pfosten, wo sich Brooks zwar durchsetzen kann, allerdings keinen allzu gefährlichen Kopfball zustande bekommt. Karius fängt zunächst sicher ab, lässt die Kugel dann aber vor die Füße von Langkamp fallen, welcher aber zu überrascht ist und den Ball unkontrolliert auf das Tor bringt. Dort steht aber Malli am linken Pfosten und kann auf der Linie bereinigen! Glück für die Mainzer. Das hätte durchaus auch ins Auge gehen können.
40
16:11
Seit dem 1:0 haben die Mainzer zwar deutlich mehr Ballbesitz, können damit aber nichts anfangen. Die Hertha verlagert sich nun mehr und mehr auf Konter und fährt damit ganz gut. Nun wird man sicherlich erst einmal versuchen, die knappe Führung in die Halbzeitpause zu bringen.
37
16:08
Ein Blick auf die Tabelle offenbart eine drittplatzierte Hertha mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang vier! Zwar könnte Gladbach den Rückstand ab 17:30 Uhr noch auf drei Zähler verkürzen, doch ist diese Momentaufnahme schon sehr beeindruckend. Die Hauptstädter auf dem Weg nach Europa!
34
16:05
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Vladimír Darida
Wie schon am Mittwoch gelingt Vladimír Darida der Dosenöffner! Vedad Ibišević legt einen hohen Ball vor dem Strafraum schön ab für Darida links neben ihm. Der Tscheche lässt Bungert gekonnt vor dem Strafraum ins Leere grätschen und schließt aus 22 Metern trocken ab. Der Ball schlägt links unten ein! Loris Karius kommt da nicht mehr heran. Aufgrund der deutlich höheren Spielanteile geht diese Führung auch klar in Ordnung. Jetzt muss Mainz deutlich mehr zeigen.
31
16:03
So wirklich warm wird das Spiel noch immer nicht. Die Fans auf den Rängen geben zwar ihr Bestes, damit die 22 Akteure auf dem Rasen mal etwas mehr zeigen, doch noch ist das nichts Halbes und nichts Ganzes. Berlin gibt zwar klar den Ton, konnte sich aber eben auch noch keine klare Torchance erspielen. Auf der anderen Seite warten die Mainzer noch immer auf ihren ersten Abschluss.
28
16:00
Der wuselige Plattenhardt ist es nun erneut, der einen Angriff der Hertha einleitet. Links im Strafraum nimmt der Linksverteidiger Kalou mit, welcher mit seiner direkten flachen Hereingabe den Fuß von Ibišević sucht. Bell stellt sich aber in den Weg und kann in höchster Not zur Ecke klären. Diese bringt dann allerdings nichts ein.
27
15:59
Die Offensivbemühungen der Mainzer sehen derzeit so aus: Freistoß aus dem Halbfeld. Latza tritt die Kugel harmlos vor das Tor, sodass Jarstein sicher abfangen kann. Mehr kommt von der Mannschaft von Martin Schmidt nicht. Das ist zu wenig.
24
15:56
Marvin Plattenhardt stellt sein Gegenüber Daniel Brosinski auf links immer wieder vor Probleme. Der Ex-Nürnberger kann gegen den früheren Fürther erneut stark in die Mitte flanken. Diesmal versucht sich der bislang noch unsichtbare Vedad Ibišević mit einer Direktabnahme, setzt diese aber einen Meter links vorbei! Da wirkte Loris Karius etwas überrascht. Wirklich zwingend war aber auch das nicht.
21
15:53
Zum ersten Mal können sich die 05er gefährlich nach vorne kombinieren. Latza hat das Auge für Jairo links im Sechzehner. Der Spanier will aus vollem Lauf vor das Tor geben, gerät mit der Kugel aber hinter die Torauslinie und so gibt es nur Abstoß. Da hätte es durchaus brenzlig für die Hertha werden können. So aber geschieht rein gar nichts. Aber immerhin mal ein Angriff der Gäste.
19
15:51
Die Hertha versucht die Abwehr der Mainzer immer wieder genauestens zu sezieren. Die Passgenauigkeit und Ballbesitzquote nehmen dabei schon fast bayerneske Formen an. Die Gäste sind nur am Verteidigen und lauern auf Ballverluste der Berliner. Diesen Gefallen machen ihnen die Hausherren aber nicht.
16
15:47
Erster Eckball für die Gastgeber. Darida sucht mit seiner Hereingabe den Kopf von Brooks, der sich im Luftzweikampf gegen Bungert durchsetzen kann. Anders als aber noch am Mittwoch verfehlt der aufgerückte Innenverteidiger der Berliner das Tor klar. Zwei Meter drüber. Karius muss nicht eingreifen.
15
15:47
Es gehört inzwischen zum Konzept der Hausherren, das Spiel dominant zu gestalten und die Lücke im Abwehrverbund der Gäste zu finden. Bereits gegen Darmstadt und Nürnberg kam man so zum Sieg. Pál Dárdai hat eine Mannschaft geformt, die das Spiel kontrollieren und daraus auch Tore erzielen kann. Viele Chancen braucht sie dafür jedenfalls nicht.
12
15:45
Noch ist nicht viel passiert. Berlin kontrolliert das Geschehen, hat viel Ballbesitz. Wirklich gefährlich wurde es aber noch nicht vor dem Tor der Gäste. Nun fällt Lustenberger bei einer Ballannahme im Strafraum gegen Bell. Der Schweizer will einen Elfmeter haben, aber das war gar nichts. Eine klägliche Flugeinlage des Berliner Kapitäns.
10
15:41
Der Besuch im Berliner Olympiastadion ist ziemlich enttäuschend. Etwas mehr als 35.000 Zuschauer haben sich in diesem riesigen Rund eingefunden. Das Stadion der Alten Dame ist also nicht einmal zur Hälfte gefüllt. Nach den jüngsten Leistungen der Hertha ist das nicht wirklich nachvollziehbar, allerdings aber auch ein altbekanntes Problem in der Hauptstadt. Da hat der Verein eben nicht den allerhöchsten Stellenwert in der Bevölkerung.
7
15:39
In diesen Momenten kommt Salomon Kalou zurück auf den Platz. Dessen Hand ist nun mit einem Verband versehen. Scheinbar behindert ihn die Verletzung aber nicht so sehr, als dass er nicht weitermachen könnte. Eine gute Nachricht für die Berliner. Schließlich traf Kalou bereits achtmal in dieser Saison.
5
15:37
Danny Latza legt Salomon Kalou im Mittelkreis und bekommt die erste vehemente Ermahnung von Peter Sippel. Der Stürmer der Berliner muss behandelt werden und liegt länger auf dem Feld. Latza trifft Kalou im Fallen mit dem Fuß an der Hand. Das sieht richtig fies aus. So wie es aussieht wird der Ivorer aber weitermachen können.
2
15:34
Der erste gute Angriff gehört den Hausherren! Plattenhardt geht den linken Flügel entlang und flankt scharf in die Mitte. Dort kommt Haraguchi beinahe an die Hereingabe ran, doch letztlich fehlen dem Japaner ein paar Zentimeter. Der Ball rauscht an Freund und Feind vorbei auf die andere Seite. Guter Beginn der Hertha!
1
15:32
Der Ball rollt! Schiedsrichter Peter Sippel hat die Partie freigegeben.
1
15:32
Spielbeginn
15:29
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hertha spielt dabei wie gewohnt in Blau-Weiß. Die Gäste sind ganz in Rot gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Partie!
15:13
Schiedsrichter der Begegnung ist Peter Sippel. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Markus Schüller und Thomas Gorniak. Vierter Offizieller ist Patrick Ittrich. Die Hertha spielte übrigens nur in der Saison 2008/2009 eine noch bessere Hinrunde. Damals stand man nach 17 Spieltagen bei 33 Punkten. Heute wären immerhin 32 Zähler möglich. Auf der anderen Seite ist Mainz die derzeit am längsten ungeschlagene Mannschaft im deutschen Oberhaus. All diese Fakten versprechen doch eine hochbrisante Partie. In einer guten Viertelstunde geht's los im Berliner Olympiastadion!
15:03
In der letzten Spielzeit gewann jeweils die Auswärtsmannschaft in diesem Duell. In Berlin gab es am dritten Spieltag einen 3:1-Erfolg für die Mainzer. Im Rückspiel am 20. Spieltag gab es beim Debüt von Pál Dárdai gleich einen 2:0-Sieg für die Hertha. Die beiden Torschützen Jens Hegeler und Roy Beerens stehen heute nicht in der Startelf. Lediglich Ersterer sitzt auch auf der Bank. Der Niederländer dagegen ist verletzt. Und auch im Hinspiel trafen mit Shinji Okazaki (zwei Tore), Sami Allagui (für Mainz) und Ronny drei Akteure, die heute nicht dabei sind. Vor allem für Allagui scheint das Kapitel "Berlin" keine Zukunft mehr zu haben. Ein Transfer in der Winterpause ist da denkbar.
14:57
Die unterschiedliche Regnerationszeit könnte heute durchaus ein Faktor werden. Während die Hertha vor vier Tagen zuletzt ran musste, spielten die im Pokal bereits in der zweiten Runde ausgeschiedenen Mainzer vor neun Tagen. Ganze fünf Tage hatten die Rheinhessen damit mehr Zeit, um sich auszuruhen. Nach einer langen und auslaugenden Hinrunde könnte dies in den letzten Minuten der Partie noch den Unterschied ausmachen.
14:53
Im Vergleich zu ihren letzten Partien verändern beide Trainer ihre Mannschaft jeweils auf einer Position. Bei den Gästen kommt nach dem 0:0 gegen Stuttgart Christian Clemens für Pablo de Blasis neu herein. Er wird wie der Argentinier auch auf dem Flügel spielen. Bei den Hausherren ersetzt der gesetzte Linksverteidiger Marvin Plattenhardt nach dem Pokalsieg in Nürnberg dessen Vertreter Johannes van den Bergh, welcher wieder auf der Bank Platz nehmen muss.
14:52
Neben dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale gab es für die Berliner unter der Woche eine weitere erfreuliche Nachricht. Torhüter Rune Jarstein verlängerte seinen Vertrag bis 2019 und bleibt der Hertha damit noch länger erhalten. Der Norweger überzeugte in der Abwesenheit des verletzten Thomas Kraft durch starke Paraden. Auch in Nürnberg bewahrte er seine Mannschaft kurz vor Ende der Partie mit einem glänzenden Reflex vor einer dramatischen Schlussphase. Durch den Sieg im DFB-Pokal reist man nun in der Runde der letzten Acht nach Heidenheim. Zum vierten Mal in Folge muss man damit bei einem Team aus dem Unterhaus antreten, nachdem man zuvor bereits Bielefeld, den FSV Frankfurt und Nürnberg ausgeschaltet hatte.
14:47
Wie abgeklärt die Mannschaft von Pál Dárdai inzwischen auftreten kann wurde in der letzten Woche äußerst deutlich. Bei Aufsteiger Darmstadt siegte man klar und deutlich mit 4:0. Unter der Woche ging es dann im Pokal zum formstarken Zweitligisten aus Nürnberg. Auch hier sprang ein nie gefährdeter 2:0-Erfolg heraus. Berlin schafft es derzeit, ein Spiel sehr dominant zu gestalten und die wenigen Chancen, die sich bieten, auch konsequent zu nutzen. Man könnte fast schon von einem Spiel im Stile einer Spitzenmannschaft sprechen. Mit einem Sieg heute wäre man das dann auch endgültig. Dann würde man mit großem Abstand auf Platz vier überwintern und könnte in der Rückrunde das Thema "Europa" ernsthaft in Angriff nehmen. In einer internationalen Metropole wie Berlin wird das von den Fans natürlich sehr gerne gesehen.
14:44
Doch Vorsicht! Auch der FSV Mainz 05 schwebt derzeit auf Wolke Sieben. Nach holprigem Saisonstart und sechs Niederlagen aus den ersten zehn Spielen hat sich die Mannschaft von Martin Schmidt stabilisiert und ist zuletzt sechsmal in Folge ohne Niederlage geblieben. In der Tabelle bedeutete das einen Sprung von Platz 13 auf Rang sieben, in direkter Schlagdistanz zu den Europa-League-Plätzen. Auswärts blieben die 05er zuletzt viermal in Folge ungeschlagen, konnten dabei in Darmstadt (3:2) und Hamburg (3:1) gewinnen. Nun geht es zur Hertha, wo man in der letzten Saison mit 3:1 siegen konnte. Allerdings zeigten die Berliner da noch ihr Abstiegskandidaten-Gesicht.
14:40
Noch immer reibt man sich verwundert die Augen. Hertha BSC auf Platz drei. Letzte Saison nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht in der Relegation gelandet, wirbelt die Alte Dame derzeit den deutschen Fußball durcheinander. Pál Dárdai hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, aus einem Abstiegskandidaten eine Mannschaft zu formen, die um die europäischen Wettbewerbe mitspielen kann. Vielmehr noch: Mit einem Sieg heute gegen Mainz stünde man bereits fünf Punkte vor Champions-League-Qualifikationsplatz vier. Die derzeitige Serie von fünf Siegen aus den letzten sechs Pflichtspielen wird den Hauptstädtern sicherlich das nötige Selbstvertrauen für einen heutigen Dreier geben.
14:35
Einen schönen guten Tag! Der letzte Spieltag vor der Winterpause hält nochmal eine hochinteressante Partie bereit. Hertha BSC empfängt im heimischen Olympiastadion den 1. FSV Mainz 05! Ein Duell um Europa. Viel Vergnügen!

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000