0 °C
Funke Medien NRW
17. Spieltag
20.12.2015 17:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
3:2
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1:1
  • Marcel Heller
    Heller
    28.
    Rechtsschuss
  • Lars Stindl
    Stindl
    44.
    Linksschuss
  • Håvard Nordtveit
    Nordtveit
    51.
    Dir. Freistoß
  • Sandro Wagner
    Wagner
    67.
    Kopfball
  • Oscar Wendt
    Wendt
    86.
    Linksschuss
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
53.610
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90
19:28
Fazit:
Das letzte Spiel der Bundesligahinrunde hatte es noch einmal in sich. Trotz 50-minütiger Unterzahl ringt Borussia Mönchengladbach den SV Darmstadt 98 mit 3:2 nieder. Es war ein ruppiges, hektisches und größtenteils überhartes Kräftemessen, das sich Fohlen und Lilien lieferten. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Nordtveit den Spielstand endgültig drehen, indem er einen Freistoß direkt versenkte. Darmstadt spielte die Überzahl nicht vernünftig aus, kam in Minute 67 jedoch zum Ausgleich durch Wagner. Zum Ende waren es eigentlich die Lilien, die mehr Spielanteile hatten. Der erlösende Siegtreffer gelang aber der Fohlenelf, die durch diesen Heimsieg auf Platz vier überwintern. Darmstadt hat trotz des heutigen Misserfolgs eine tolle Hinrunde gespielt und liegt vor dem zweiten Saisonabschnitt drei Punkte vor dem Relegationsplatz. Die Bundesliga erwacht am 22. Januar aus dem Winterschlag; bis dahin eine gute Zeit!
90
19:22
Spielende
90
19:19
Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten! Schaffen es die Lilien noch einmal vor den gegnerischen Kasten? Es liegt eine unheimliche Spannung in der Luft.
90
19:19
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Josip Drmić
90
19:19
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Raffael
87
19:18
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mahmoud Dahoud
88
19:17
Kann Darmstadt ein zweites Mal ausgleichen? Viel Zeit bleibt nicht mehr, aber diese verrückte Begegnung ist wohl zu allem fähig! Das Mittel der Wahl sind selbstverständlich hohe Bälle.
87
19:17
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
87
19:17
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Dominik Stroh-Engel
87
19:16
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jan Rosenthal
86
19:15
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:2 durch Oscar Wendt
Jetzt fliegt der Borussia-Park auseinander! Stindl behauptet das Leder nach Wendts Anspiel von halblinks zentral wenige Meter vor der Sechzehnerkante. Er steckt gefühlvoll auf den durchstartenden Schweden durch, der gegen Mathenia keine Nerven zeigt und flach einschiebt.
84
19:14
Die Szenerie hat weiterhin das Potential, in jedem Augenblick emotional überzulaufen. Stindl hat nach seiner schmeichelhaften Verwarnung vor der Pause schon zwei weitere Fouls geleistet und steht kurz vor einem Platzverweis. Schiedsrichter Brand wird froh sein, wenn dieser Abend vorüber ist.
81
19:10
Rosenthal hat die Chance auf das 2:3! Holland flankt nach Vrančić' Anspiel von der linken Außenbahn halbhoch an den ersten Pfosten. Der Ex-Frankfurter packt einen wuchtigen Kopfstoß aus sieben Metern aus, der neben den linken Pfosten vorbei ins Aus fliegt.
79
19:09
Erstmals in Durchgang zwei schnüren die Lilien das Heimteam an dessen eigenen Strafraum ein. Das Schubert-Team kann die Bälle in dieser Phase nur herausschlagen. Vielleicht muss sich Borussia mit einem Remis zufrieden geben.
77
19:06
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Konstantin Rausch
77
19:06
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
76
19:05
Der Fohlenelf gehen so langsam die Kräfte aus. Darmstadt hat in der finalen Viertelstunde wohl die besseren Chance, die drei Punkte mitzunehmen. Dirk Schuster bringt in wenigen Augenblicken frisches Blut für den Flügel: Konstantin Rausch steht zur Einwechselung bereit.
73
19:03
Schubert setzt in der Schlussphase auf den kopfballstarken Brouwers. Durch die Herausnahme von Hazard werden die Hausherren nicht unbedingt defensiver, denn Wendt rückt auf links eine Position nach vorne.
73
19:02
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Roel Brouwers
73
19:02
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Thorgan Hazard
72
19:01
Heller kommt einen Tick zu spät! Nach einem Durchsteckpass auf die rechte Sechzehnerseite will sich der Schütze des 0:1 die Kugel am herauslaufenden Sommer vorbeilegen. Der Schweizer kommt rechtzeitig und stört Heller entscheidend.
69
18:59
Es ist ein sehr unterhaltsamer Hinrundenabschluss, den Mönchengladbach und Darmstadt präsentieren. Es geht rauf und runter, da beide Seiten den Siegtreffer wollen. Die Fohlenelf muss aufpassen, dass sie nicht zu weit aufrückt.
67
18:56
Tooor für SV Darmstadt 98, 2:2 durch Sandro Wagner
Jetzt zappelt Wagners Kopfball im Netz! Nach einer gescheiterten Ecke darf Heller von aller Ruhe vom rechten Strafraumeck an die Fünferkante flanken. Dort schraubt sich Wagner ohne Bewacher hoch und nickt wuchtig in die Maschen.
65
18:54
Gelbe Karte für Marcel Heller (SV Darmstadt 98)
Heller steigt Stindl in der gegnerischen Hälfte von hinten in die Hacken. Es ist eine Gelbe Karte, die gerade im Vergleich zu Stindls Einsteigen in Halbzeit eins zu hart erscheint.
64
18:54
Heller nimmt nach Kempes Hereingabe von der linken Außenbahn am zweiten Pfosten aus spitzem Winkel direkt ab. Sommer deckt die kurze Ecke ab und schnappt sich die Kugel. Darmstadt erhöht die Schlagzahl, ist jetzt aber auch gefordert.
63
18:53
Wagner nickt in die Arme von Sommer! Die Gästespitze kommt nach einem Freistoß von Vrančić zu einem Kopfball, da die Hausherren nicht im ersten Anlauf klären können. Er köpft aus sieben Metern zentral auf den Kasten, so dass Sommer sich kaum bewegen muss.
63
18:51
Mönchengladbach wirft alles in die Waagschale, um Treffer Nummer drei nachzulegen. Es ist ein großer Kampf der Fohlenelf, die mit einem Sieg Platz vier der Hinrundentabelle einnehmen würde.
60
18:49
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Raffael nimmt es im Rahmen eines Konters mit gleich vier Blauen auf. Er kommt an drei Gegenspielern vorbei und wird dann von Holland regelwidrig zu Fall gebracht. Auch hier ist Gelb angebracht.
58
18:49
Raffael will es Nordtveit gleichtun, setzt von der halblinken Seite zum direkten Freistoßversuch an. Er bleibt mit seinem Rechtsschuss an Hellers Rücken hängen. Der Darmstädter muss nach diesem Treffer behandelt werden, kann aber weitermachen.
56
18:46
Der verwarnte Niemeyer geht in die verfrühte Winterpause. Es ist wohl eine Vorsichtsmaßnahme, da der defensive Mittelfeldspieler verwarnt ist. Sein Ersatz ist Vrančić.
55
18:44
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mario Vrančić
55
18:44
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Peter Niemeyer
54
18:43
Darmstadt bekommt gerade auf den Außenbahnen viele Räume angeboten und bleibt mit Hereingaben in die Mitte torgefährlich. Die Borussen wollen sich nicht zurückziehen, gehen auf den dritten Treffer und damit ein hohes Risiko.
51
18:40
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Håvard Nordtveit
Mönchengladbach dreht den Spielstand! Nordtveit schnibbelt einen Freistoß aus halbrechter Position über die blaue Mauer hinweg und lässt die "Torfabrik" in der rechten Ecke einschlagen. Ein wunderbarer Freistoß des Norwegers, der die Nordkurve beben lässt.
50
18:39
Darmstadt lässt Ball und Gegner laufen, will sich trotz Überzahl nicht aus der Deckung locken lassen. Was ist die Zielsetzung der Schuster-Truppe mit der numerischen Überlegenheit im Rücken? Geht man hier beim Tabellendritten der Vorsaison auf drei Punkte, wenn es bei diesem Spielstand bis in die Schlussphase hinein bleibt.
48
18:36
Hüben wie drüben gibt es keine personellen Veränderungen zum Start in den zweiten Abschnitt. Raffael hat sich ins Mittelfeld zurückfallen lassen bei den Fohlen, so dass Stindl die einzige Spitze des 4-4-1 ist.
46
18:35
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in der Hennes-Weisweiler-Allee! Zehn Gladbacher müssen in den finalen 45 Minuten des Jahres eine echte Charakterprobe bestehen. Nicht nur das Herausarbeiten von Torchancen im Kampf um den Pflichtsieg wird schwierig. Ein wichtiger Punkt für die Borussia wird es auch sein, sich nicht mehr auf die Provokationen der Darmstädter einzulassen. Die Schubert-Truppe muss nach Stindls nur mit Gelb bestraftem Tritt sogar froh sein, dass sie nicht mit acht Feldspielern an den Start geht.
46
18:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:22
Halbzeitfazit:
Hoffentlich beruhigt der Pausenpfiff von Schiedsrichter Brand die erhitzten Gemüter im Borussia-Park! Nach 45 Minuten steht es im Duell zwischen Mönchengladbach und dem SV Darmstadt 98 1:1-Unentschieden. Die Lilien treten auswärts einmal mehr mit einer konsequenten Herangehensweise an, die es dem spielerisch überlegenem Hausherr schwer macht. Darmstadt erwischte den besseren Start; die Fohlen begannen verunsichert. Nach einer guten halben Stunde brachte Heller die Gäste in Führung und nach Xhakas berechtigter Roter Karte sprach noch mehr für die Schuster-Truppe. Stindl traf kurz vor Ende der regulären Spielzeit zum unerwarteten Ausgleich. Der Unparteiische hat am Anfang viele harte Zweikämpfe laufen lassen und bekommt dafür nun durch das aggressive Verhalten vor allem der Gastgeber die Quittung. Bis gleich!
45
18:19
Ende 1. Halbzeit
45
18:18
Gelbe Karte für Luca Caldirola (SV Darmstadt 98)
Dem jungen Unparteiischen gleitet das Geschehen mehr und mehr aus der Hand. Caldirola rutscht an der linken Seitenlinie in die Beine von Korb. Auch er muss mit Gelb bestraft werden.
45
18:16
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Stindl bewirbt sich ebenfalls um einen Platzverweis, als er Gondorf seitlich in die Beine tritt. Eine vollkommen übermotivierte Aktion ds Torschützen, der ausschließlich auf einen Körpertreffer aus ist.
45
18:16
Aufgrund zahlreicher Unterbrechungen gibt es drei Minuten Nachschlag.
44
18:14
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Lars Stindl
Die Fohlenelf finden die passende Antwort auf die Rückschläge! Infolge eines Angriffes über den linken Flügel klärt Caldirola unzureichend vir den Sechzehner. Stindl legt sich die Kugel zurecht und befördert sie mit dem linken Innenrist genau in die flache linke Ecke.
41
18:12
Der Kapitän erweist seiner Mannschaft also einen Bärendienst. Gegen einen clever verteidigenden Gegner müssen die Hausherren einen Rückstand aufholen. Das wird ein echter Kraftakt für die Schubert-Truppe.
38
18:09
Rote Karte für Granit Xhaka (Bor. Mönchengladbach)
Entsetzen in der Nordkurve! Schiedsrichter Brand schickt Xhaka vom Feld. Nach einem Hinweis von Linienrichter Schröder sieht der Schweizer Rot - und der Verweis ist vollkommen berechtigt. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Niemeyer tritt Xhaka dem Ex-Berliner von hinten in die Beine.
38
18:09
Gelbe Karte für Peter Niemeyer (SV Darmstadt 98)
37
18:08
"Ohne Darmstadt wär' hier gar nichts los", singen die Gästeanhänger und haben damit bei der aktuellen akustischen Lage im Borussia-Park nicht unrecht. Das Gegentor steckt den Heimfans noch tief in den Knochen.
34
18:05
In der Gladbacher Angriffsreihe herrscht gerade Stillstand, was das Herausspielen von Abschlüssen angeht. Momentan kann die Fohlenelf der Viererkette der Gäste nicht nahekommen. Darmstadts Vorsprung ist alles andere als unverdient.
31
18:02
Wie reagieren die Fohlen auf diesen neuerlichen Nackenschlag? Von den Rängen st erst Unzufriedenheit zu spüren. Die elf Schwarz-Weiß-Grünen auf dem Rasen wirken angeschlagen, verpassen wieder einmal eine weiße defensive Weste.
28
17:58
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Marcel Heller
Der Aufsteiger belohnt sich für einen guten Auftakt mit der Führung! Wagner verlängert Garics' Einwurf an der rechten Strafraumlinie mit der Stirn in die Mitte. Heller reagiert schneller als Korb und nimmt aus zehn Metern perfekt mit dem rechten Innenrist ab. Sommer hat keine Abwehrchance.
25
17:56
Raffael fehlen Zentimeter! Johnson wird von Garics an die linke Grundlinie eingeladen. Der amerikanische Nationalspieler nimmt den Kopf hoch und hat das Auge für seinen brasilianischen Kollegen. Der feuert aus 16 Metern trocken auf die flache rechte Ecke. Da fehlte nicht viel.
22
17:53
Die Lilien schaffen es immer wieder, eigene offensive Akzente zu setzen, wodurch die Verteidiger zeitweise durchatmen können und nicht unter Dauerdruck geraten. Der Start in den Abend ist für den Aufsteiger ist vielversprechend, während Mönchengladbach sein Potential noch nicht abruft.
19
17:50
Die Südhessen ziehen den Zorn des Heimpublikums wegen mutmaßlichen Zeitspiels auf sich: Holland bleibt nach einem Zweikampf mit Korb liegen und unterbricht damit das Geschehen, um wenige Augenblicke nach seiner Behandlung und dem Wiederaufnahme des Spiels wieder auf den Rasen zurückzukehren.
16
17:47
Auch beim dritten Eckstoß der Lilien kommt zumindest ansatzweise Gefahr für das Borussentor auf. Caldirola kommt nach an den zweiten Ball von der linken Seite zwar mit der Stirn heran, kann den Kopfstoß aber nicht kontrollieren und verpasst den rechten Pfosten deutlich.
13
17:44
Niemeyer packt infolge einer vor seine Fpße geklärten Freistoßflanke einen Volleyschuss aus. Der ehemalige Berliner befördert die "Torfabrik" aus 14 Metern weit über das Gehäuse von Sommer. Darmstadt verzeichnet weiterhin Abschlüsse.
11
17:42
Die Fohlenelf hat einen ersten Zugriff auf das Geschehen gefunden und bekommt mehr Struktur in ihre Angriffe. Johnson wuselt sich über den halbrechten Korridor temporeich bis zum Strafraum, bevor er für Stindl ablegt. Der Ex-Hannoveraner schießt aus 20 Metern auf die flache linke Ecke. Dort hat Mathenia keine Probleme, das Leder zu stoppen.
9
17:40
Nach Raffaels flacher Freistoßhereingabe von der rechten Außenbahn holt Xhaka zur direkten Abnahme aus. Dieses wird von Caldirola geblockt, woraufhin es zu einem Durcheinander im Gästesechzehner kommt. Mit Mühe können die Lilien die Situation bereinigen.
7
17:38
Die ersten Augenblicke gehören den Südhessen. Kempe kommt nach einer butterweichen Flanke durch Heller am zweiten Pfosten zwar nicht direkt zum Abschluss. Er dribbelt sich aber um Wendt herum und zielt auf die kurze Ecke. Letztlich trifft er das Außennetz, so dass Sommer nicht eingreifen muss.
5
17:35
... Kempe will das Spielgerät über die weiße Mauer in die rechte Torecke schlenzen. Johnson springt hoch genug, um das Spielgerät zur Ecke abzublocken. Darmstadt setzt sich erst einmal vorne fest.
4
17:34
Sulu wird nach einer Bogenlampe direkt am gegnerischen Strafraum durch Christensen umgerissen. Die Lilien bekommen einen Freistoß in bester Lage für einen direkten Versuch zugesprochen...
3
17:33
Drei Neuen vertraut Dirk Schuster im Vergleich zum Auftritt in München. Die linke Seite der Viererkette besetzt Fabian Holland; sein Nebenmann im zentralen Teil der Abwehrreihe ist Luca Caldirola. Auf der Position des Zehners beginnt Jan Rosenthal. Júnior Díaz (aus disziplinarischen Gründen nicht im Kader), Slobodan Rajković und Mario Vrančić (beide auf der Bank) weichen.
2
17:31
André Schubert hat nach dem Pokalaus gegen Bremen eine Änderung in seiner Formation vorgenommen. Er lässt Mahmoud Dahoud auf der Bank; im defensiven Mittelfeld übernimmt Håvard Nordtveit neben Kapitän Granit Xhaka. Den freien Platz in der Innenverteidigung füllt Nico Elvedi aus.
1
17:30
Mönchengladbach gegen Darmstadt – das 153. und letzte Hinrundenspiel der Bundesligasaison läuft! Letztmals standen sich BMG und SV 98 im August 2013 gegenüber. Dem damaligen Drittligisten gelang die Sensation gegen den fünffachen deutschen Meister: Im Elfmeterschießen setzten sich die Südhessen durch.
1
17:30
Spielbeginn
17:27
Während die Nordkurve die Vereinshymne "Elf vom Niederrhein" schmettert, betreten die Protagonisten den Rasen. Gut 50000 haben sich bei herbstlichen Temperaturen zum Jahresabschluss auf den Rängen eingefunden.
17:21
Kommt Borussia nach vogelwilden Auftritten wieder zu Verstand und meistert die Pflichtaufgabe oder präsentiert sich Darmstadt auswärts einmal mehr als undankbarer Gegner und ärgert den Tabellendritten der Vorsaison?
17:10
Benjamin Brand obliegt die Leitung des Kräftemessens zwischen Fohlen und Lilien. Der 26-jährige BWL-Student ist in Diensten des FC Schallfeld aus dem Bayerischen Fußball-Verband unterwegs und stieg vor dieser Saison in die Bundesliga auf. Bei seinem vierten Einsatz in der nationalen Eliteklasse wird er an den Seitenlinien Robert Schröder und Frederick Assmuth unterstützt. Als Vierter Offizieller kommt Robert Kampka zum Einsatz.
17:06
"Unser aller Ziel ist es, dass wir dieses Jahr, das wir ohnehin sehr positiv in Erinnerung halten, mit dem letzten Spiel noch mal zusätzlich krönen wollen", macht Dirk Schuster die Bewertung der letzten zwölf Monate natürlich nicht allein vom heutigen Ergebnis abhängig. Im Falle eines Dreiers würde man auf Platz elf überwintern.
17:01
Wie die Fohlenelf verpasste der SV 98 unter der Woche den Einzug in das Viertelfinale des DFB-Pokals. Darmstadts Ausscheiden bei den Bayern war jedoch im Gegensatz zur 3:4-Heimpleite der Borussen erwartbar und fiel mit 0:1 alles andere als besonders schmerzhaft aus. Tabellarisch täte den Lilien ein weiterer Achtungserfolg inklusive Punktgewinn gut, schließlich ist die Ausbeute der letzten zwei Monate etwas dürftig: Neben dem prestigeträchtigen Derbysieg in Frankfurt wurden nach der neunten Runde nur zwei weitere Punkte eingefahren.
16:55
Auch die Anhänger der Lilien haben 2015 eines der größten Jahre in ihrer Vereinshistorie genießen dürfen. Die sensationelle Rückkehr in die Bundesliga nach dem zuvor schon überraschenden Aufstieg ins Unterhaus sowie eine Hinrunde, die man über dem Strich abschließen wird, sind Zeugnis der tollen Arbeit von Trainer Dirk Schuster und seiner Truppe. Heute will Darmstadt die letzten Kräfte bündeln, um für einen weiteren Paukenschlag in der Fremde zu sorgen. Immer konnte schon in Gelsenkirchen, Leverkusen und Dortmund gepunktet werden.
16:50
Das Verletzungspech, das Mönchengladbach im letzten Jahr erspart geblieben ist, hat Borussia seit August doppelt und dreifach nachgeholt. Mehrere Stammkräfte, die langzeitverletzt nicht zur Verfügung stehen und einige Akteure, die in den letzten Wochen in kurzen Abständen immer wieder gefordert waren, sind einer der Gründe für den Abwärtstrend. "Die Mannschaft ist physisch nochmal ans Limit gegangen, hat aber insgesamt zu viele Fehler gemacht", beschreibt André Schubert seine Sicht auf das Negativerlebnis im Pokal gegen Bremen.
16:48
Durch das europäische und nationale Ausscheiden aus den Cup-Wettbewerben bleibt der Fohlenelf im Frühjahr "nur" noch die Bundesliga, wo sich die Situation trotz der jüngsten Klatsche in Leverkusen immer noch als sehr ordentlich darstellt. Mit einem Heimsieg gegen die Südhessen würden die Schwarz-Weiß-Grünen auf Platz vier überwintern, hätte dann sogar noch zwei Punkte mehr als in der Hinrunde der letzten Saison geholt. Wer hätte dies nach der Derbyniederlage in Köln an Spieltag fünf für möglich gehalten?
16:40
Mit André Schubert, der seinen Status als Interims-Coach Mitte November ablegte, hat Mönchengladbach eine beeindruckende Wiederauferstehung gefeiert und sich von Platz 18 Ende September in die internationalen Ränge hochgearbeitet. Der monatelange Aufwärtstrend hat zuletzt jedoch einige Macken bekommen: Mit Niederlagen in Königsklasse, Ligabetrieb und DFB-Pokal ist der hervorragende Eindruck verblasst. Borussia Achillesferse ist derzeit eindeutig die Abwehr, die in den letzten fünf Pflichtspielen 17 Gegentore zuließ.
16:35
Für die Fohlen geht heute ein sehr erfolgreiches Kalenderjahr und eine sehr turbulente Rückrunde zu Ende. Mit dem Erreichen des dritten Platzes in der Endabrechnung der Saison 14/15 hat sich Borussia erstmals in der Vereinsgeschichte für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren können und damit einen weiteren Entwicklungsschritt hingelegt. Dieser drohte zum Start der aktuellen Spielzeit vollkommen ins Vergessen zu geraten, nachdem die ersten fünf Bundesligapartien verloren wurden und die Ära von Lucien Favre plötzlich vorüber war.
16:30
Einen guten Abend zum letzten Bundesligaspiel der Hinrunde! Bevor sich das deutsche Fußball-Oberhaus für fünf Wochen in die Winterpause zurückzieht, stehen sich Borussia Mönchengladbach und der SV Darmstadt 98 gegenüber. Ab 17:30 Uhr rollt das Leder in der Hennes-Weisweiler-Allee.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400