0 °C
Funke Medien NRW
34. Spieltag
23.05.2015 15:30
Beendet
Köln
1. FC Köln
2:2
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
1:2
  • Yuya Osako
    Osako
    3.
    Linksschuss
  • Luiz Gustavo
    Luiz Gustavo
    8.
    Rechtsschuss
  • Ivan Perišić
    Perišić
    15.
    Linksschuss
  • Robin Knoche
    Knoche
    61.
    Eigentor
Stadion
RheinEnergieStadion
Zuschauer
49.200
Schiedsrichter
Peter Gagelmann

Liveticker

90
17:22
Fazit:
Das war's, am Ende trennen sich Köln und Wolfsburg mit einem versöhnlichen Remis! Dabei konnten beide Teams ihre anvisierten Rekorde nicht erreichen, da der FC Tore kassierte und der VfL nicht gewinnen konnte. Insgesamt betrachtet geht die Punkteteilung durchaus in Ordnung, obwohl die Gäste mehr Ballbesitz hatten (38:62%). Die Niedersachsen machten aber zu wenig daraus, weshalb die Torschussstatistik 12:15 Versuche ausweist. Dabei waren die Wölfe nach dem frühen Rückstand spielbestimmend und drehten das Spiel nach 15 Minunten. Dennoch blieb das Team von Dieter Hecking nicht dominant genug, vor allem im zweiten Durchgang waren die Geißböcke teilweise aktiver. Peter Gagelmann kam im letzten Spiel seiner Schiedsrichterkarriere übrigens ohne Gelbe Karte aus. Die Rheinländer beenden die Saison als Zwölfter, während Wolfsburg Vizemeister ist!
90
17:17
Spielende
90
17:17
Vierinha kommt über links und setzt de Bruyne ein, der links an der Grundlinie auf Maroh trifft. Der Innenverteidiger schafft es, den Belgier im Liegen anzuschießen und so den Abstoß zu erzwingen. Dafür bekommt er auch sofort Lob von seinen Mitspielern.
87
17:14
Hier scheint nun doch so langsam die Luft heraus zu sein, die Kölner spielen sich hinten nur noch den Ball zu und drängen nicht mehr nach vorne. Wolfsburg reagiert zwar mit Gegenpressing, ist dabei allerding auch nicht allzu konsequent.
85
17:11
Hecking vollzieht seinen letzten Wechsel und ersetzt Arnold positionsgetreu durch Guilavogui.
85
17:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
85
17:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
82
17:09
Die Rheinländer wollen sich offenbar unbedingt mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden! Risse flankt gleich zweimal scharf von rechts hinein, Bröker und Osako verpassen aber jeweils die Kugel in der Mitte.
79
17:07
Hier kommt doch noch einmal Schwung hinein! Matuszczyk spielt steil auf den linken Flügel, wo Peszko ans Leder kommt und aus ca. 18 Metern halblinker Position abzieht. Allerdings fliegt sein Schuss einige Meter am kurzen Eck vorbei.
78
17:05
Das hätte etwas werden können! Arnold schlägt einen weiten Diagonalball von rechts nach links und Dost legt ab für de Bruyne. Der Schiedsrichter pfeift den Niederländer allerdings zu Unrecht zurück, der Stürmer steht deutlich nicht im Abseits!
77
17:04
Die Partie verliert ein wenig an Spielfluss, was allerdings nur vordergründig an den Spielerwechseln liegt. Möglicherweise freunden sich beide Seiten auch mit dem Unentschieden an.
74
17:00
Immerhin, die Kölner lassen nicht nach! Der FC befindet sich immer wieder auf dem Weg nach vorne und bekommt eine Ecke von rechts. Peszkos Hereingabe köpft Wimmer allerdings übers Gehäuse.
74
17:00
Wolfsburg wechselt zum zweiten Mal, Rechtsverteidiger Jung übernimmt für Perišić. Dafür rückt Vierinha eine Position nach vorne, während.
74
17:00
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastian Jung
74
17:00
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ivan Perišić
72
16:58
Schäfer nimmt auf seiner linken Abwehrseite die Hand zur Hilfe, die Geißböcke bekommen einen Freistoß von rechts. Risses Hereingabe wird aber postwendend von Knoche herausgeköpft.
70
16:57
Mit Matuszczyk kommt der nächste Abgang ins Spiel, der langjährige Kölner wird nach der Saison zu Eintracht Braunschweig wechseln. Für ihn geht Nagasawa vom Platz.
70
16:56
Einwechslung bei 1. FC Köln: Adam Matuszczyk
70
16:56
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kazuki Nagasawa
68
16:56
Da hat der Pole das 3:2 auf dem Fuß, beziehungsweise auf dem Kopf! Nagasawa führt einen Freistoß schnell aus und Osako flankt sofort von links. Peszko köpft die Kugel allerdings freistehend am zweiten Pfosten deutlich drüber, da hätte der Flügelspieler mal besser schießen sollen.
67
16:54
Da spielen die Gastgeber den Konter nicht gut aus! Peszko bekommt plötzlich in Mittelstürmerposition den Ball, leitet ihn aber nicht direkt weiter, sondern muss sich erst orientieren.
66
16:53
Ach du meine Güte! Schürrle wird halblinks im Sechzehner eingesetzt und zieht nach innen, wie man es aus der Vergangenheit von ihm kennt. Allerdings rutscht der Ex-Mainzer dabei aus und befördert die Kugel so ins Toraus.
63
16:49
Caligiuri hat nun Feierabend und wird durch Weltmeister André Schürrle ersetzt.
63
16:49
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: André Schürrle
63
16:49
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
61
16:47
Tooor für 1. FC Köln, 2:2 durch Robin Knoche (Eigentor)
Der FC gleicht aus! Einen weiten Abschlag von Horn kann Bröker zunächst gut annehmen und abschirmen, anschließend legt der Einwechselspieler nach rechts raus zu Risse. Der zieht wie im ersten Durchgang hart ab und der Schuss gerät eher zur Vorlage, die Knoche unglücklich vor Peszko ins eigene Tor befördert.
59
16:46
So richtig viel Bewegung herrscht hier nicht auf dem Platz, erst im letzten Drittel ziehen die Spieler das Tempo an. So holt Perišić eine Ecke von rechts heraus. De Bruyne spielt das Leder vor den Sechzehner, Schäfer traut sich aber nicht, direkt zu schießen, und so versandet der Angriff.
56
16:44
Da wäre mehr drin gewesen! Arnold ist unaufmerksam und so kann Gerhardt mit der Kugel am Fuß zum Sechzehner laufen. Allerdings spielt der Sechser etwas zu spät in den Lauf von Osako, sodass Grün das Leder vor dem Japaner aufnehmen kann.
54
16:41
Risse wagt einen Flügelwechsel von der rechten Abwehrseite aus, das misslingt ihm allerdings. Der Ball geht weit in die eigene Hälfte, wo Švento ihn aber schließlich zurückholen kann.
53
16:40
Die Rheinländer kommen über links nach vorne und können sich mal festsetzen, allerdings wird bisher noch jeder Flankenversuch abgeblockt.
51
16:38
Die Wölfe beginnen wie zu Spielbeginn mit mehr Ballbesitz, können sich offensiv aber noch nicht in Szene setzen. Köln kommt momentan allerdings kaum aus der eigenen Hälfte heraus.
48
16:35
Das sieht man auch nicht alle Tage! Ujah wird nun auch ausgewechselt und gibt die Binde doch an Lehmann weiter. Für ihn kommt Bröker hinein, der nach dieser Saison vermutlich in die zweite Liga wechseln wird.
48
16:34
Einwechslung bei 1. FC Köln: Thomas Bröker
48
16:34
Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Ujah
46
16:33
Brečko bleibt draußen und wird durch Peszko ersetzt, der auf dem rechten Flügel spielen wird. Dafür rückt Risse eine Position nach hinten. Besonders rührend ist allerdings, dass die Kapitänsbinde nicht zu Lehmann wandert, sondern zu Ujah! Das soll wohl die Wertschätzung seiner Kollegen ausdrücken.
46
16:32
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sławomir Peszko
46
16:32
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mišo Brečko
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:31
Halbzeitfazit:
Die Anfangsphase war richtig attraktiv, danach wurde die Begegnung aber ruhiger. Wolfsburg machte zunächst das Spiel, Köln ging allerdings bereits in der dritten Minute durch einen Konter in Führung. Nur fünf Zeigerumdrehungen später stand es bereits 1:1 und in der 15. Minute drehten die Gäste den Spielstand schließlich. Anschließend blieben die Niedersachsen zwar spielbestimmend, der FC konnte sich aber immer öfter nach vorne spielen und so weist die Statistik zur Halbzeitpause 8:10 Torschüsse aus. Es bleibt spannend!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
44
16:15
Das Kombinationsspiel der Hausherren wird zwar immer besser und der Ballbesitz steht nun "nur" noch bei 40:60%, insgesamt lässt das Spielniveau aber deutlich nach.
41
16:11
Köln wird gefährlicher! Mit One-Touch-Passspiel geht es über Lehmann, Nagasawa und Osako nach vorne, schließlich folgt die Ablage auf Risse. Der hämmert den Ball aus ca. 18 Metern halbrechter Positon aufs Tor und Grün kann nur abprallen lassen, seine Vordermänner können allerdings klären.
39
16:09
Nicht schlecht! Wimmer nimmt den Ball in der eigenen Hälfte an und startet ein Solo! Weder Dost noch Arnold oder Luiz Gustavo können den Österreicher bei seinem Zickzacklauf stoppen, am Ende schließt der Verteidiger aber zu schwach ab. Seinen Rechtsschuß aus ca. zwölf Metern fängt Grün vermutlich auch mit verbundenen Augen.
36
16:06
Knoche köpft die anschließende Hereingabe von de Bruyne aufs Tor, Horn steht aber sicher und fängt das Leder.
35
16:06
Dem Spiel mangelt es bereits seit Anpfiff an Tempo, selten agieren die Spieler wirklich mit viel Drang nach vorne. Perišić probiert es jetzt mal mit einem schnellen Antritt über rechts, es klärt aber wieder ein Kölner ins Toraus.
32
16:02
Diesmal versucht es Caligiuri von rechts, sein Eckball geht aber sehr weit vom Gehäuse weg und ist vollkommen ungefährlich.
31
16:01
Die Gäste bekommen auch mal wieder eine Ecke, diesmal fällt aber nicht der nächste Treffer. Schäfers Hereingabe kann Ujah für Brečko klären, den nächsten Ball in die Gefahrenzone klärt Wimmer ins Toraus.
28
15:59
Der FC drängt immer mehr auf den Ausgleich! Švento lässt Vierinha auf der linken Seite aussteigen, in dem er sich den Ball auf den rechten Fuß legt. Die anschließende Flanke mit dem Außenrist kann Osako nicht aufs Tor köpfen, Grün verursacht dennoch eine Ecke bei dem Versuch, das Leder zu fangen. Der Eckstoß bleibt jedoch folgenlos.
26
15:57
Mittlerweile haben die Gastgeber mehr vom Spiel und sind nicht mehr nur auf Konter festgelegt. Stattdessen verlagern die Rheinländer das Geschehen immer öfter in die gegnerische Hälfte, der Ballbesitz beträgt derzeit 36:64%.
23
15:54
Beinahe klappt's! Nachdem de Bruyne ein Zuspiel nicht unter Kontrolle bekommt, treibt Gerhardt das Leder über links nach vorne und sucht Ujah per langem Diagonalball. Der Ex-Mainzer rennt sich die Seele aus dem Leib und nimmt das Spielgerät kurz hinter der Seitenlinie an. Von mangelndem Einsatz ist hier nichts zu sehen, der Nigerianer gibt alles.
21
15:52
Autsch! Vierinha trifft Ujah eher unabsichtlich mit dem langen Bein im Unterleib, als beide Versuchen, einen langen Ball zu gewinnen. Es gibt einen Freistoß vom linken Strafraumeck, Risses direkter Versuch geht aber knapp am kurzen Pfosten vorbei.
20
15:50
Da könnte man schon einmal Gelb zeigen. Bei einem Konter der Hausherren tritt Klose Ujah an der Mittellinie auf den Fuß, Schiedsrichter Peter Gagelmann drückt aber beide Augen zu und ermahnt den Schweizer nur.
19
15:48
Der FC kontert und Ujah will Osako über rechts einsetzen. Knoche klärt die flache Hereingabe allerdings ins Toraus. Die anschließende Hereingabe kann der Japaner zunächst im Sechzehner halten, verliert das Leder letztlich aber doch.
17
15:47
Die Wölfe lassen sich vom 1:2 inspirieren und stören die Kölner noch früher und vehementer im Spielaufbau. Gerhardt wird gleich von zwei Gegenspielern angegangen, kann aber gerade noch klären.
15
15:44
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:2 durch Ivan Perišić
Wird das hier ein Torfestival? Maroh spielt am eigenen Sechzehner einen vorhersehbaren Pass und so fängt Caligiuri die Kugel problemlos ab. Anschließend sprintet der baldige italienische Nationalspieler in den Strafraum und legt von der Grundlinie für Perišić ab. Der Kroate hat keine Mühe und vollendet freistehend aus ca. neun Metern oben ins rechte Eck.
13
15:42
Das Kölner Pressing wirkt immer wieder gefährlich, diesmal verliert Arnold den Ball am Mittelkreis. Ujah kommt aber nicht vor Knoche heran.
11
15:41
An den Verhältnissen auf dem Rasen ändert sich nichts, Wolfsburg hat weiterhin viel mehr Ballbesitz als der Gegner. Aus dem Spiel heraus sind die Wölfe heute erstaunlich harmlos.
8
15:38
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Luiz Gustavo
Damit ist der anvisierte Zu-Null-Rekord Geschichte! Die Ecke zieht de Bruyne vom Tor weg, die Kugel prallt zunächst von Knoches Oberschenkel an Nagasawas Knie und landet schließlich vor den Füßen von Luiz Gustavo. Der bedankt sich und schießt aus ca. vier Metern ein.
8
15:38
Immerhin, Arnold holt mal eine Ecke von rechts heraus! Seine Flanke wird von Wimmer geblockt, allerdings ist der Wolfsburger zuletzt am Ball.
7
15:37
Bisher finden die Gäste noch kein Mittel, um an der gegnerischen Abwehr vorbeizukommen. Dabei macht der VfL das Spiel immer wieder breit, dennoch ist es recht eng auf den Flügeln.
5
15:34
Der FC bleibt gefährlich! Erneut wird Osako im Sechzehner angespielt, kommt an der Fünfergrenze mit dem Rücken zum Kasten allerdings nicht so richtig an die Kugel heran.
3
15:32
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Yuya Osako
Unfassbar! Nagasawa gewinnt plötzlich den Ball im Mittelfeld und so kontert Köln über Risse. Sein halbhoher erster Passversuch nach links wird noch geblockt, das Leder landet aber direkt wieder beim Ex-Mainzer. Diesmal probiert der Offensivmann es mit einem flachen Zuspiel und findet Osako halblinks im Strafraum. Dort vollendet der Japaner per Flachschuss aus ca. sieben Metern.
2
15:32
Die Wolfsburger reißen von Beginn an den Ballbesitz an sich, finden bisher aber noch keinen Weg in den Sechzehner hinein.
1
15:30
Es geht los, der Ball rollt!
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Kevin Wimmer, Thomas Bröker und der von CF Belenenses Lissabon ausgeliehene Deyverson werden ebenfalls verabschiedet, allerdings ohne Pfiffe.
15:29
Auf Seiten der Gastgeber bekommt nur Nationalspieler Jonas Hector eine Pause, nachdem er zuvor jedes Ligaspiel über 90 Minuten bestritten hatte. Das gelang ansonsten nur Augsburgs Ragnar Klavan und Hannovers Marcelo. Ersatzkeeper Thomas kessler fehlt zudem aufgrund einer Grippe.
15:28
Kurz vor Anpfiff werden die Kölner Abgänge von der gesamten Vereinsführung mit einem Blumenstrauß verabschiedet, bei Anthony Ujah sind allerdings auch kurz einige Pfiffe von den Rängen zu hören. Das ist aufgrund seiner Verdienste zwar unfair, das von den Bremern veröffentlichte "100% Werder" Foto ist den Fans aber sauer aufgestoßen.
15:17
Dieter Hecking wiederum unterstrich, dass man diese erfolgreiche Saison gerne vor Mönchengladbach abschließen möchte: "Wir wollen uns die Vizemeisterschaft sichern und die 71 Punkte schaffen. Wenn man am Ende auf die Tabelle blickt, sieht ein zweiter Platz immer besser aus als ein dritter. Wir wollen diesen unbedingt verteidigen, auch weil wir ihn während der Saison so lange halten konnten."
15:17
Beiden Teams winkt heute ein neuer Rekord: Die Domstädter bestritten in dieser Saison 13 Spiele ohne Gegentor, das gelang als Aufsteiger nur dem FC Bayern in der Spielzeit 1965/66. Mit einem weiteren Zu-Null-Spiel würde der FC diesen Rekord alleine halten. Die Wölfe hingegen könnten gleich zwei eigene Klubrekorde aufstellen: Im Falle eines Sieges würde man 71 Punkte und damit zwei mehr als in der Meistersaison 2008/2009 sammeln, zudem käme man dann auch auf 28 Auswärtszähler.
15:17
Die Niedersachsen müssen nämlich kurzfristig auf die Leistungsträger Diego Benaglio (Hüftbeuger), Ricardo Rodríguez (Rückenbeschwerden) und Naldo (Kniebeschwerden) verzichten, beziehungsweise für das DFB-Pokalfinale schonen. Da die direkte Qualifikation für die Champions League bereits geschafft ist, will Dieter Hecking verständlicherweise kein Risiko eingehen.
15:16
Dies brachte auch FC-Coach Peter Stöger als Motivation an und kam zudem auch auf die scheidenden oder zuvor kaum eingesetzten Akteure zu sprechen: "Wir wollen an die letzten Leistungen anschließen und zu Hause ungeschlagen bleiben. Am liebsten würden wir jedem Spieler die Möglichkeit geben, sich vor fast ausverkauftem Stadion noch einmal präsentieren zu können."
15:15
Zuletzt wiesen beide Mannschaften eine gute Form auf, allerdings verloren die Kölner am vergangenen Samstag in Mainz (0:2) erstmals seit fünf Wochen wieder ein Spiel, während der VfL nur in einem der letzten neun Spiele als Verlierer vom Platz ging. Zuhause sind die Geißböcke allersdings schon neun Partien lang ungeschlagen.
15:06
Des Weiteren fehlen die Langzeitverletzten Patrick Helmes (Knorpelschaden) und Pawel Olkowski (Kahnbeinbruch). Beim VfL betrifft das Aaron Hunt (Knie) und Felipe Lopes, der vor zwei Monaten die Vorstufe eines Schlaganfalls erlitt und seitdem behutsam aufgebaut wird.
14:56
Bei Wolfsburg fangen Ersatzkeeper Max Grün und der mittlerweile fast nur noch als Einwechselspieler verwendete Marcel Schäfer von Beginn an. Zudem gehört Timm Klose wie in jeder Partie seit dem 29. Spieltag auch heute wieder zur Startelf. Nicklas Bendtner und André Schürrle hingegen nehmen wie gewohnt auf der Bank platz.
14:50
Die Gelegenheit nutzen beide Seiten, um ein paar verdiente Spieler zu verabschieden oder zumindest dem einen oder anderen Ersatzmann noch einen Einsatz über 90 Minuten zu gönnen. So stehen bei den Geißböcken die scheidenden Anthony Ujah (Werder Bremen) und Kevin Wimmer (Tottenham Hotspurs) wieder in der Startelf, nachdem beide am vergangenen Spieltag ausgesetzt hatten.
14:46
Der Zwölfte empfängt den Zweiten, dabei hat die Partie für beide Mannschaften kaum noch sportliche Bedeutung. Wolfsburg könnte die Vizemeisterschaft im Falle einer Niederlage an Mönchengladbach verlieren, falls die Borussia parallel gewinnt und einen Rückstand von zwei Punkten aufholt. Der FC hingegen hat mit dem Abstiegskrimi nichts zu tun und könnte sich maximal auf Platz Neun verbessern.
14:31
Herzlich willkommen zum 34. Bundesliga-Spieltag und der Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg!

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000