0 °C
Funke Medien NRW
34. Spieltag
23.05.2015 15:30
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
2:0
FC Schalke 04
Schalke
0:0
  • Ivica Olić
    Olić
    49.
    Rechtsschuss
  • Slobodan Rajković
    Rajković
    58.
    Kopfball
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
57.000
Schiedsrichter
Tobias Welz

Liveticker

90
17:29
Fazit:
Der Hamburger SV kann den Super-GAU abwenden! Mit einem 2:0-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 und der gleichzeitigen Niederlage des SC Freiburg bei Hannover 96 erreichen die Rothosen den Relegationsplatz. Damit bekommen sie zum zweiten Mal in Serie die Chance, die Saison in zwei Duellen gegen den Dritten der 2. Bundesliga zu retten. Das Labbadia-Team musste heute siegen, spielte sich in Halbzeit eins jedoch nur eine gute Möglichkeit heraus. Nach dem Seitenwechsel reichten zwei Standardsituationen, in welchen die Norddeutschen einfach den entscheidenden Tick schneller zur Stelle waren. Mit der Euphorie der Fans im Rücken ließ das Kellerkind im zweiten Durchgang keinen Zweifel daran aufkommen, dass man seinen Teil der Bedingung erfüllen würde. Bange Blicke mussten bis nach Abpfiff auf die anderen Ergebnisse gerichtet werden. Am Ende konnte ein Platz gutgemacht werden, so dass es in der kommende Woche in der Relegation gegen Darmstadt, Kaiserslautern oder Karlsruhe geht. Schalke hat sich wenig respektvoll aus einer schwachen Saison verabschiedet und sogar noch den fünften Platz eingebüßt. Damit beginnt die Pflichtspielsaison mit zwei Playoff-Matches zur Gruppenphase der Europa League. Einen schönen Abend noch!
90
17:17
Spielende
90
17:16
Es läuft die letzte reguläre Minute! In Paderborn führt der VfB immer noch mit 1:2. Sollte den Ostwestfalen noch ein Treffer gelingen, würde sich der HSV sogar noch die Relegation sparen. Hier im hohen Norden verpufft eine weitere Schalker Ecke ohne Abschluss.
88
17:15
Olić darf sich feiern lassen, hat das wichtige erste Tor erzielt der erfahrene Kroate wird in den letzten Augenblicken durch den defensiveren Jiráček ersetzt.
88
17:14
Einwechslung bei Hamburger SV: Petr Jiráček
88
17:14
Auswechslung bei Hamburger SV: Ivica Olić
85
17:10
Hannover ist soeben der zweite Treffer gelungen. Die Erleichterung auf den Rängen ist unüberhörbar. Damit steht der HSV zumindest in der Relegation. Selbst wird man diesen Sieg nämlich nicht mehr aus der Hand geben!
83
17:08
Bezeichnet für einen peinlichen Auftritt der Schalker! Nach einem Katastrophenfehler von Rajković auf der linken Abwehrseite hat Choupo-Moting nur noch Adler vor sich. Er ist auch schon halb am Hamburger Keeper vorbeigezogen, als er nur noch ins leere Tor einschieben muss. Aufgrund einer sehr lässigen Ausführung bekommt Adler noch die Finger dazwischen!
82
17:08
Einwechslung bei Hamburger SV: Dennis Diekmeier
82
17:08
Auswechslung bei Hamburger SV: Heiko Westermann
80
17:08
Rudņevs vollendet einen Hamburger Konter aus der Drehung in die Hände von Fährmann. Es wird immer leiser im Stadion, da die Zukunft des HSV in den Händen von Hannover 96 liegt: Kassieren die Niedersachsen einen Treffer, gehen die Rothosen als 17. in die 2. Bundesliga.
78
17:05
Schalke ist nun präsent in der gegnerischen Hälfte. Mangels Tempo wartet René Adler aber noch auf die zweite Chance, sich nach dem Seitenwechsel auszeichnen zu können. Der Blick der Zuschauer geht nun eher auf die Mobilgeräte und nicht auf das grüne Parkett.
75
17:03
Eine Viertelstunde vor dem Ende überträgt sich die Unsicherheit auf den Rasen. Schalke füllt die daraus entstehenden Räume aber überhaupt nicht aus. Die Knappen sind meilenweit von einem Anschlusstreffer entfernt. Derweil hat Augsburg in Mönchengladbach getroffen und würde mit einem weiteren Tor an S04 vorbeiziehen.
73
16:59
Einwechslung bei FC Schalke 04: Eric Maxim Choupo-Moting
73
16:59
Auswechslung bei FC Schalke 04: Max Meyer
71
16:59
Hier wird in Sachen Klassenerhalt für die Rothosen wohl nichts mehr anbrennen. Man hält die Kugel weitgehend fern vom eigenen Kasten und dreht bereits an der Uhr. Auf den anderen Plätzen bleibt es bei den Halbzeitständen, so dass Hamburg weiterhin über dem Strich steht.
72
16:58
Schlechte News aus Ostwestfalen: Der VfB ist durch den Führungstreffer am HSV vorbeigezogen. Aktuell liegt der HSV auf dem Relegationsplatz und kann daran selbst nichts ändern. Sollte nun auch Freiburg treffen, würde Hamburg trotz des wahrscheinlichen Sieges absteigen. Dementsprechend still ist es geworden im Volkspark!
69
16:57
Kolašinac taucht an der linken Grundlinie im Strafraum auf, braucht aber viel zu lange für einen Querpass in das Zentrum. So springt nur eine Ecke heraus, die nach langen Diskussionen keine Chance einbringt: Adler wird im Sechzehner angegangen. Es gibt Freistoß für den HSV.
67
16:55
Die Hamburger Akteure rennen weiterhin wie elektrisiert dem Leder hinterher. Allerdings attackieren sie mittlerweile deutlich später und überlassen den Gästen die Kugel in deren eigener Hälfte. Schalke müsste jetzt liefern, hat abgesehen von der schnellen Huntelaar-Chance noch nichts gerissen in Durchgang zwei.
66
16:52
Gelbe Karte für Marco Höger (FC Schalke 04)
Höger reißt Iličević unweit der Mittellinie bei hoher Geschwindigkeit um. Die Partie, die über weite Strecken von beiden Seiten ziemlich fair geführt wird, bekommt eine weitere Verwarnung. Hamburg hat es heute nicht mit übertriebener Härte versucht.
63
16:50
"Wir woll'n euch kämpfen sehen", singen die Fans im Gästeblock, doch dies ist bei der überragenden Stimmung in den restlichen Bereichen der Tribünen kaum zu hören. Schalke scheint auf die Gegentreffer keine Antworten finden zu können. Daran haben die Joker Draxler und Goretzka noch nichts geändert.
62
16:49
Einwechslung bei FC Schalke 04: Leon Goretzka
62
16:49
Auswechslung bei FC Schalke 04: Roman Neustädter
60
16:48
Eine halbe Stunde vor dem Ende hat der HSV seinen Job erledigt. Aktuell hat man durch die Zwischenstände das definitiv rettende Ufer erreicht. Mit zwei Treffern in Paderborn und Hannover könnte man dennoch auf den 17. Platz durchgereicht werden. Der Bundesligadino hat sein Schicksal nicht mehr in den eigenen Händen.
58
16:44
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Slobodan Rajković
Der Volkspark bebt, denn der HSV legt nach! Holtbys Freistoßflanke vom rechten Flügel wird immer länger und senkt sich kurz ein paar Meter vor dem linken Pfosten. Rajković ist in der Luft deutlich heißer auf das Leder als Neustädter und kann es mit der Stirn in die linke Ecke verlängern!
57
16:44
Einwechslung bei FC Schalke 04: Julian Draxler
57
16:44
Auswechslung bei FC Schalke 04: Leroy Sané
55
16:43
Die Mannschaft von Roberto Di Matteo ist der Leidenschaft der Hausherren derzeit überhaupt nicht gewachsen. Sie präsentieren auch fünf Minuten nach Olić' Treffer noch keine Ansätze, eine Antwort liefern zu wollen. Da Augsburg in Mönchengladbach hinten liegt, wird dies aber bisher nicht mit dem Abrutschen auf Platz sechs bestraft.
53
16:41
Die Fans feiern den großen Schritt in Richtung Klassenerhalt, als wäre die Partie schon abgepfiffen. Dazu trägt auch der aktuelle Zustand der Schalker Mannschaft bei: Die Knappen wirken angeschlagen und betteln in dieser Phase um den zweiten Gegentreffer. Freunde wird man sich mit diesem Auftritt in Stuttgart, Paderborn und Freiburg nicht machen.
51
16:39
Durch den Führungstreffer springen die Nordddeutschen auf Platz 15 und sind nach aktuellem Stand gerettet. Mehr als einen Sieg kann Hamburg ohnehin nicht einbringen. Nach nervösem Start in die zweite Halbzeit surfen die Rothosen aktuell auf einer großen Welle der Euphorie.
49
16:35
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Ivica Olić
Der alte Mann haucht dem Dino neues Leben ein! Nach einer halbhohen Ecke von der linken Fahne leitet Djourou das Spielgerät mit dem Hinterteil weiter. Zwei Verteidiger können die Kugel nicht klären. Olić setzt nach und wuchtet die Kugel aus sechs Metern in die lange rechte Ecke!
47
16:35
Beide Trainer haben sich gegen personelle Änderungen zum Wiederanpfiff entscheiden. Bruno Labbadia darf nach der erzwungenen Auswechslung von Lasooga ohnehin nur noch zweimal tauschen. Robert Di Matteo hat mit Draxler und Choupo-Moting noch zwei hochkarätige Offensivspieler auf der Bank.
46
16:34
Nach 39 Sekunden hat Huntelaar die Möglichkeit! Der Niederländer wird auf der linken Strafraumseite in Szene gesetzt, lässt Westermann dort relativ leicht aussteigen. Seinen Abschluss mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke kann Djourou entschärfen, so dass Adler beim Festhalten der Kugel keine Probleme hat.
46
16:32
Willkommen zurück in Hamburg-Stellingen! Da Schalke heute nicht sein ganzes Potential ausschöpft, muss der HSV nicht einmal über sich hinauswachsen, um seinen Teil der Bedingung zu erfüllen. Das Aufbauspiel ist bisher alles andere als zweitklassig, doch in der Spitze fehlt vor allem die Präzision des vorletzten Passes. Auf uns wartet ein nervenaufreibender zweiter Durchgang!
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Die Ergebnisse auf den anderen Plätzen stimmen, jetzt ist der Hamburger SV gefragt: Mit 0:0 geht das abschließende Heimspiel gegen den FC Schalke 04 in die Pause. Die Mannschaft von Bruno Labbadia erwischte einen ordentlichen Start und hat durch den agilen Marcelo Díaz viele Vorteile im Mittelfeld des Platzes. Vorne mangelt es jedoch an Durchschlagskraft. Nach einer halben Stunde spielte sich das Heimteam dennoch eine Großchance heraus, welche der eingewechselte Rudņevs nach Vorlage von Westermann aus bester Position vergab. Schalke ist in Durchgang eins eine Enttäuschung, kam in den ersten 40 Minuten kaum nach vorne. Erst die letzten Augenblicke lassen die Fans im Gästeblock hoffen, dass sich die Knappen einen Sieg verdienen könnten. Hamburg benötigt zwingend einen Treffer, um in der Bundesliga zu verbleiben. Aktuell würde man mit drei Punkten den direkten Nichtabstieg sichern. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Eine Minute beträgt die Nachspielzeit in der ersten Halbzeit. Die Zuschauer starten eine Stimmungsoffensive, doch die Rothosen werden froh sein, erst einmal ohne Gegentreffer in Richtung Kabinen zu laufen. Schalke wird in den letzten Minuten besser.
44
16:14
Stuttgart hat mittlerweile in Paderborn ausgeglichen. Solange es in Ostwestfalen bei einem Unentschieden bleibt, hat der HSV alle Chancen. Man muss eben nur selbst treffen. Derzeit ist jedoch der Gast aus Gelsenkirchen am Drücker.
42
16:13
Huntelaar hat das 0:1 auf dem Schlappen! Nach einem Angriff über halbrechts lupft Meyer das Spielgerät über Djourou hinweg. Díaz schläft, so dass der Niederländer links im Sechzehner deutlich im erlaubten Bereich postiert ist und von dort unbedrängt abziehen kann. Die Abnahme kullert aus zehn Metern an der rechten Stange vorbei!
41
16:11
Infolge der dritten Schalker Ecke herrscht am Fünfmeterraum vor Adler ein großes Durcheinander, welches die schwarz-grünen Königsblauen nicht für einen Abschluss nutzen können. Es ist eine erste Halbzeit, der es bis auf Rudņevs' große Möglichkeiten an guten Chancen mangelt.
39
16:08
Gelbe Karte für Marcelo Díaz (Hamburger SV)
Die Chilene räumt Höger auf der linken offensiven Seite ab, um einen Schalker Gegenstoß zu verhindern. Für dieses taktische Einsteigen sieht der bisher beste Hamburger Gelb. Schiedsrichter Welz hat bisher alles im Griff.
38
16:08
Rudņevs probiert sein Glück aus gut 20 Metern, nachdem Kačar das Spielgerät im zentralen Schalker Aufbau erobert hat. Der Versuch des Letten aus vollem Lauf ist alles andere als gefährlich und segelt früh erkennbar rechts am Gehäuse von Fährmann vorbei.
37
16:06
Schalke ist in dieser Partie die größere Enttäuschung, kann nach dem Tiefpunkt am letzten Samstag noch keine Wiedergutmachung betreiben. Im letzten Felddrittel sind die Knappen kaum präsent. Auch die immer mal wieder auftretenden Fehlpässe der Hausherren können sie nicht nutzen.
34
16:03
Hamburg hat sich wieder berappelt und kann die Kontrolle über das Geschehen wieder zu einigen ordentlichen Vorstößen nutzen. Meist stimmt das Tempo auf dem rechten Flügel, während Westermanns Gegenüber Ostrzolek noch nicht oft in Erscheinung getreten ist.
31
16:02
Ein Freistoß von Farfán von der linken Außenbahn ist für den kurzen Pfosten bestimmt. Die scharfe Hereingabe kann beinahe von Matip verlängert werden, der sich von seinem Gegenspieler gelöst hat. Am Ende fehlen jedoch ein paar Zentimeter und Adler kann die Kugel sicher aufnehmen.
30
15:59
Rudņevs vergibt kläglich! Holtby spielt am rechten Strafraumeck wunderbar steil auf Westermann, der von der Grundlinie zurück auf den Elfmeterpunkt passt. Der Joker kommt völlig blank zum Abschluss. Er trifft das Leder aber nicht richtig und schiebt es gut einen Meter rechts am Kasten von Fährmann vorbei. Eine verpasste Chance auf dem Niveau eines verschossenen Strafstoßes!
28
15:57
Lasoggas Schulter hat es doch härter erwischt, als die schnelle Rückkehr auf den Rasen vermuten ließ. Der junge Angreifer muss vom Feld. Er wird durch Artjoms Rudņevs ersetzt.
27
15:57
Einwechslung bei Hamburger SV: Artjoms Rudņevs
27
15:56
Auswechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
26
15:55
Gelbe Karte für Sead Kolašinac (FC Schalke 04)
Der Schalker Linksverteidiger bewirbt sich mit Nachdruck für die erste Gelbe Karte die Partie und Schiedsrichter Welz kann deshalb gar nicht anders, als die erste Verwarnung auszusprechen. An der Seitenauslinie packt er eine Grätsche gegen Holtby aus, die den Ball gar nicht erreichen kann.
23
15:53
Rajković ist der Innenverteidiger, der den Hamburger Spielaufbau startet. Er entscheidet sich meist für lange Bälle, die von den Knappen immer öfter problemlos abgefangen werden können. Nach einem hoffnungsvollen Beginn muss der HSV derzeit abreißen lassen.
20
15:51
Schalke präsentiert sich bisher nicht wie eine Mannschaft, die den Bundesligadino in den Abstoß schubsen möchte. Bis auf Dribblings der Außenbahnspieler geht in der gegnerischen Hälfte gar nichts. Huntelaar hat seine Torgefahr bisher nicht einmal ansatzweise präsentieren dürfen. Da Augsburg noch nicht in Mönchengladbach führt, ist Platz fünf zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht in Gefahr.
18
15:48
Lasogga ist nach einer fairen Grätsche von Nastasić unglücklich auf der rechten Schulter gelandet und benötigt eine kurze Behandlung außerhalb des Rasens. Der Angreifer ist aber relativ schnell wieder mit von der Partie. Er bleibt bisher ziemlich blass im Hamburger Offensivspiel.
16
15:47
Olić hat nach einem Vorstoß auf halbrechts das Auge für Iličević, den er an der linken Strafraumkante mit einem öffnendem Pass bedient. Der kroatische Nationalspieler holt zu einem Schuss mit dem rechten Innenrist aus, der von Matip geblockt werden kann. Noch musste Fährmann sein Können nicht unter Beweis stellen.
15
15:45
Die Hereinnahme von Díaz, der auf der Doppelsechs erster Anspielpartner ist, hat sich in der ersten Viertelstunde bereits ausgezahlt. Der Chilene verleiht dem defensiven Mittelfeld Stabilität und baut in der Regel sehr ordentlich auf. Auch sein Nebenmann Kačar kann in der Anfangsphase überzeugen, ist zweikampfstark.
12
15:42
Die Norddeutschen sind heiß auf den Führungstreffer, zeigen bislang wenig Nervosität. Auch auf den Rängen ist man zuversichtlich, dass der erste Abstieg doch noch abgewendet werden kann. Schalke ist bei seinem Offensivaktionen bisher auf Einzelleistungen angewiesen. Aus dem Kollektiv heraus kommt wenig.
10
15:40
Wie der erste Konter des Nachmittages endet auch die erste Hamburger Ecke in einem Offensivfoul: Nach der Hereingabe von der rechten Fahne arbeitet der aufgerückte Rajković mit regelwidrigen Mitteln. Auf der Gegenseite schließt Höger nach einem tollen Solo von Sané aus 17 Metern ab. Der Rechtsschuss fliegt deutlich am linken Pfosten vorbei.
7
15:37
Der HSV will kein großes Risiko in der Anfangsphase eingehen. Man hat im Mittelfeld zwar ein Übergewicht, rückt aber nur ganz langsam nach. Schalke wählt zunächst eine relativ passive Rolle und lauert auf Gegenstöße. Die Gäste wissen, dass der Gegner zwingend gewinnen muss.
5
15:35
Das Labbadia-Team startet ziemlich konzentriert und hat deutlich mehr Ballbesitz als die Gäste. Paderborn und Hannover haben bereits frühe Tore geschossen. Mit einem Sieg würde sich der HSV über den Strich katapultieren. Die Zwischenstände werden im Stadion zwar nicht auf den Anzeigetafeln angezeigt, doch so langsam sickern die guten Neuigkeiten durch.
4
15:33
Roberto Di Matteo vertraut vier Spielern, die gegen Paderborn keine einzige Sekunde auf dem Rasen standen. Marvin Friedrich, Marco Höger, Roman Neustädter und Leroy Sané spielen anstelle von Benedikt Höwedes (Sprunggelenkverletzung), Dennis Aogo (nicht im Kader), Jan Kirchhoff und Eric Maxim Choupo-Moting (beide auf der Bank).
3
15:32
Bruno Labbadia hat im Vergleich zur Pleite in Stuttgart zwei personelle Änderungen vorgenommen. Für den gesperrten Rafael van der Vaart und Marcell Jansen (Oberschenkelzerrung) stehen Marcelo Díaz und Lewis Holtby in der Startelf. In einem 4-2-3-1-System setzt der Hamburger Coach auf zwei spielstärkere neue Akteure.
2
15:32
Die Knappen erarbeiten sich in ihren neuen schwarz-grünen Auswärtstrikots gleich mal zwei schnelle Ecken. Die Hereingaben von Farfán senken sich am ersten Pfosten, strahlen aber keine große Gefahr aus. Hamburg kontert, nachdem der zweite Eckball geklärt ist, doch ein Offensivfoul von Holtby stoppt die Bemühungen.
1
15:30
Auf geht's im Hamburger Volkspark! Das Hinspiel kurz vor Weihnachten endete übrigens mit einem torlosen Unentschieden. Damals verdiente sich das Kellerkind den Punkt durchaus, verpasste einen Dreier aber aufgrund der gewohnt schlechten Chancenverwertung. Heute muss man den 23 Saisontoren mindestens eines hinzufügen, um den Super-GAU zu verhindern.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
In diesem Augenblick betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
15:26
Lotto King Karl stimmt die Zuschauer schon einmal auf den Showdown ein. Die Stimmung auf den Rängen ist angespannt, aber nicht so ängstlich, wie es die Tabellenkonstellation erwarten ließe. Natürlich ist das Stadion komplett ausverkauft.
15:20
Läuft die Bundesligauhr im ehemaligen Volksparkstadion auch morgen noch oder wird die anstehende 53. Ausgabe des nationalen Fußball-Oberhauses ohne den Hamburger SV auskommen müssen? Die Anspannung auf dem Rasen und den Rängen ist jetzt schon zu greifen. In wenigen Minuten beginnt das Finale in Stellingen!
15:16
Die schwierige Aufgabe der Spielleitung obliegt Tobias Welz. Der 37-jährige Polizeibeamte steht in Diensten der SpVgg Nassau Wiesbaden im Hessischen Fußball-Verband und leitet seit August 2010 Partien der höchsten deutschen Spielklasse. Der FIFA-Referee hat in dieser Spielzeit bereits das Hamburger Heimspiel gegen Augsburg gepfiffen (3:2), das bei erfolgreichem Verlauf dieses Tages als Wendepunkt bezeichnet werden dürfte. An den Seitenlinien wird Welz von Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen unterstützt. Die Aufgaben des Vierten Offiziellen übernimmt Thorsten Schriever.
15:14
Der Fokus dieser Partie liegt ganz klar auf dem HSV, doch auch Schalke könnte heute noch einen Rang abrutschen und sich damit ein Qualifikationsmatch vor der Gruppenphase der Europa League einbrocken. Sollten die Königsblauen in der Hansestadt unterliegen und Augsburg in Mönchengladbach gewinnen, rutschten sie noch auf Platz sechs ab. Insofern ist das letzte Match vor der Sommerpause auch für S04 wertvoll.
15:10
Seit dem knappen Ausscheiden im Achtelfinale der Champions League bei Real Madrid konnten die Königsblauen in einer bis dahin ordentlichen Spielzeit nicht mehr überzeugen. Nur dem Schneckenrennen im Kampf um die internationalen Ränge ist es zu verdanken, dass Schalke nicht völlig aus dem europäischen Wettbewerb verschwindet und zumindest im ehemaligen UEFA-Pokal an den Start gehen darf.
15:05
Probleme mit erbosten Zuschauern hatte am 33. Spieltag der heutige Gegner aus Gelsenkirchen. Trotz des 1:0-Heimerfolges gegen den SC Paderborn und der dadurch gesicherten Qualifikation für die Europa League zwangen die Anhänger die Verantwortlichen im Anschluss an die Partie zum Dialog vor dem Stadion. Gegen die Ostwestfalen zeigte das Team von Trainer Di Matteo erneut eine ganz schwache Leistung.
15:00
Gegen 14 Uhr wurde der Mannschaftsbus von den Anhängern in positiver Stimmung empfangen. "Niemals 2. Liga, niemals, niemals!" hört man heute in der Hansestadt an allen Ecken und Enden. Man glaubt noch an einen positiven Ausgang dieser neuerlichen Horrorsaison. Im Falle des direkten Abstieges könnte es jedoch ungemütlich werden. Wir hoffen, dass es heute überall trotz der nicht vermeidbaren Enttäuschung friedlich bleibt.
14:55
"Samstag muss Herz, Kampf und Glück auf unserer Seite sein. Sonst geht Ihr als die größten Deppen in die Vereinsgeschichte ein!!", stand in schwarzen und blauen Lettern auf einem weißen Stoffbanner, mit dem gut 50 Fans die HSV-Profis zur Vormittagseinheit im Trainingslager in Malente begrüßten. Spannend wird sein, wie die Norddeutschen mental mit dem großen Druck umgehen. Immerhin wird Kapitän Rafael van der Vaart aufgrund einer Gelbsperre fehlen.
14:50
Mit den finalen drei Partien vor der Brust hatte er als 14. der Tabelle eine sehr gute Ausgangslage. Dementsprechend optimistisch starten die Fans in das Heimspiel gegen Freiburg, aus dem am Ende mit viel Glück jedoch nur ein Unentschieden heraussprang. Auch in Stuttgart sah es am vergangenen Samstag zunächst gut aus, doch nach dem Führungstreffer brach man ein und fuhr ohne Ausbeute nach Hause.
14:45
Zwei Dreier, ein Unentschieden, zwei Niederlagen: So lautet die bisherige Bilanz von Bruno Labbadia in seiner zweiten Amtszeit als Trainer des hanseatischen Traditionsvereins. Nach dem last-minute-Erfolg in Mainz am Anfang des Monats war der HSV auf einem guten Weg, das ganz große Drama verhindern zu können.
14:41
Nach der mit mehr Glück als Verstand überstandenen Relegation im Vorjahr scheint die letzte Stunde des Bundesligadinos geschlagen zu haben: Nur ein Sieg und optimale Ergebnisse in den zwei direkten Abstiegsduellen lassen die Rothosen das rettende Ufer noch erreichen. Es wird ein nervenaufreibender Nachmittag, an dessen Ende Tränen fließen werden. Die Frage ist nur, wo!
14:35
Sechs Vereine müssen an diesem letzten Wochenende der Spielzeit 2014/2015 noch um den Verbleib in der deutschen Eliteklasse des Fußballs zittern. Für alle betroffenen Klubs und deren Sympathisanten wäre der Abstieg eine Katastrophe, doch das Ausmaß der Tristesse wäre wohl nirgendwo dermaßen gewaltig wie beim Hamburger SV.
14:30
Ein herzliches Willkommen zum Abstiegsshowdown in der Bundesliga! Der Hamburger SV muss an diesem 34. Spieltag zwingend gegen den FC Schalke 04 gewinnen. Gelingt dies nicht, rutscht das letzte verbliebene ständige Gründungsmitglied in die Zweitklassigkeit ab.

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

FC Schalke 04

FC Schalke 04 Herren
vollst. Name
Fußball Club Gelsenkirchen-Schalke 04
Spitzname
Die Knappen
Stadt
Gelsenkirchen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
04.05.1904
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Leichtahtletik, Tischtennis
Stadion
Veltins-Arena
Kapazität
62.271