0 °C
Funke Medien NRW
20. Spieltag
08.02.2015 15:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
2:1
2:1
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Stadion
Weser-Stadion
Zuschauer
39.653
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Werder Bremen feiert den vierten Sieg in Folge und springt in der Tabelle auf Platz acht! An der Weser findet gerade ein kleines fußballerisches Wunder statt, das auch die Werkself aus Leverkusen nicht beenden konnte. Bis zur 29. Minute zauberte das Team von Viktor Skripnik eine bärenstarke Leistung auf den Rasen, führte verdient mit 2:0. Kurz vor der Pause gelang den Gästen zwar der Anschlusstreffer, doch trotz einer immensen Druckphase im zweiten Durchgang sollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Bremen stemmte sich mit Mann und Maus gegen das drohende 2:2 und bringt das 2:1 letztendlich über die Zeit. Damit entledigt sich der SVW erst einmal aller Abstiegssorgen. Und das innerhalb von vier Spieltagen! Leverkusen muss die Konkurrenz um die Königsklasse passieren lassen und nächste Woche gegen Wolfsburg den Hebel wieder umlegen. Bremen empfängt als Nächstes den FC Augsburg. Schönen Abend noch!
90
17:21
Spielende
90
17:20
Zwei Minuten der Nachspielzeit sind um. 60 Sekunden müssen die Grün-Weißen noch überstehen, dann ist der vierte Sieg in Folge unter Dach und Fach.
90
17:18
Drei Minuten gibt es als Nachspielzeit! Und Leverkusen kommt nun mit Gewalt. Drmić flankt von der rechten Seite hoch an den langen Pfosten. Dort kann Gebre Selassie aber per Kopf vor Bellarabi klären. Ohrenbetäubender Beifall im Weserstadion.
90
17:17
Die letzte reguläre Minute ist angebrochen. Alles wartet darauf, was auf der Anzeigetafel des vierten Offiziellen steht.
88
17:16
Die Fans beginnen mit ersten zögerlichen Feiergesängen. Doch noch ist die Werkself nicht geschlagen. Hoch und weit soll es nun vor allem auf Kyriakos Papadopoulos gehen. Offiziell sind noch über zwei Minuten zu spielen. Trotzdem sind die Anhänger des SVW bester Dinge, dass der Dreier nun eingetütet wird. Das Weserstadion erhebt sich.
86
17:14
Beide Trainer vollziehen ihre letzten Wechsel, beide bringen jeweils einen Verteidiger. Während der Leverkusener Papadopoulos aber als Stoßstürmer vorne mit reingeht, soll der Bremer García den knappen Vorsprung mit über die Zeit retten.
86
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen -> Santiago García
86
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen -> Zlatko Junuzović
85
17:13
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Kyriakos Papadopoulos
85
17:13
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
83
17:12
Eines lässt sich bereits jetzt schon sagen: Benachteiligt hat Schiedsrichter Sippel die Hausherren bisher keinesfalls. In vielen engen Situationen entschied er immer wieder für Bremen und auch die Karten für Leverkusen (bis auf die von Wendell) sowie die Verbannung von Trainer Roger Schmidt waren nicht zwingend nötig oder gar überzogen.
81
17:09
Die Uhr tickt und sie tickt ganz klar gegen die Leverkusener. Bremen macht das jetzt geschickt und lässt sich nicht mehr allzu sehr unter Druck setzen. Die Gäste werden nun immer ungeduldiger und dadurch auch ungenauer in ihren Aktionen. Roger Schmidt wirkt auf der Tribüne ziemlich gefrustet.
78
17:05
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Dunkelgelbe Karte für Wendell, die aber noch angemessen ist. Mit gestrecktem Bein geht der Brasilianer gegen Bargfrede zu Werke. Da er aber nicht in hohem Tempo angerauscht kam, ist diese Gelbe Karte noch vertretbar. Wie schon bei Toprak ist es auch für Wendell die fünfte Gelbe in dieser Saison. Auch er wird nächste Woche im Heimspiel gegen Wolfsburg fehlen.
75
17:04
15 Minuten sind offiziell noch zu spielen. Bremen zittert sich mehr und mehr dem Abpfiff entgegen. Leverkusens Druck hört nicht auf, ist inzwischen aber nicht mehr ganz so drückend. Der letzte Torschuss der Hausherren war übrigens der Freistoß zum 2:0 in der 29. Minute. Seitdem spielt eigentlich nur noch die Werkself.
72
17:00
Bellarabi schießt aus wenigen Metern drüber! Drmić behauptet den Ball zunächst stark links im Strafraum, nimmt Son hinter ihm mit. Der Angreifer schlenzt die Kugel auf das Tor von Wolf, der da eigentlich gar nicht hingehen muss und genau vor die Füße von Bellarabi abwehrt. Aus wenigen Metern schießt der aber drüber! Glück für die Bremer. Der Winkel war da aber auch relativ spitz, sodass der Schuss doch sehr schwer zu verwandeln war.
71
16:59
Die Gastgeber können sich nun wieder etwas mehr befreien, bekommen zwei Eckbälle direkt nacheinander zugesprochen. Junuzovićs Flanken könnten aber besser sein und können schließlich souverän von den Gästen geklärt werden.
69
16:57
An der Seitenlinie bei Leverkusen steht nun Co-Trainer Daniel Niedzkowski. Und der bringt als erste Amtshandlung Josip Drmić für den schwachen Stefan Kießling. Der Grund für Roger Schmidts Verbannung ist nun auch klar: "Unflätiges vor sich hin Schimpfen". Man lernt nie aus.
69
16:56
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Josip Drmić
69
16:56
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Stefan Kießling
67
16:55
Was genau da nun an bösen Worten und Blicken gefallen ist, wird man sicherlich im Anschluss an die Partie erfahren. Schmidts Mannschaft spielt unterdessen unbeeindruckt weiterhin offensiv nach vorne. Bellarabis flache Hereingabe vom rechten Flügel kann Wolf aber sicher abfangen.
65
16:52
Verbannung auf die Tribüne, Bayer Leverkusen -> Roger Schmidt
Roger Schmidt muss auf die Trübine. Auf Zuraten des vierten Offiziellen Tobias Stieler schickt Peter Sippel den Gästetrainer auf die Tribüne. Nach einem nicht geahndeten harten Foul des Bremers Philipp Bargfrede scheint sich Schmidt dermaßen echauffiert zu haben, dass es den Unparteiischen nun reicht.
63
16:51
Defensive Wechsel gibt es für Viktor Skripnik aber nicht. Mit Levin Öztunali kommt eine hochmotivierte Leverkusener Leihgabe für den Torschützen zum zwischenzeitlichen 1:0, Davie Selke.
63
16:50
Einwechslung bei Werder Bremen -> Levin Öztunali
63
16:50
Auswechslung bei Werder Bremen -> Davie Selke
60
16:48
Bremen kann überhaupt nicht mehr für Entlastung sorgen und sieht einen Angriff nach dem anderen auf sich zurollen. Immer wieder fehlt den Leverkusenern ein Schritt, um gefährlich zum Abschluss zu kommen. Vielleicht sollte sich Viktor Skripnik überlegen, mit Janek Sternberg die absolute Schwachstelle in der Bremer Viererkette auszuwechseln.
57
16:46
Die Kugel läuft bei der Werkself jetzt richtig flüssig. Son dringt über links in die Mitte ein, spielt den Doppelpass mit Kießling und legt dann ab für Bellarabi. Aus 16 Metern trifft dieser aber nur den vor ihm stehenden Son. Lukimya klärt zur Ecke, die dann aber vollkommen im Nichts versandet. Keine Gefahr.
56
16:44
Im zweiten Durchgang spielen ausschließlich die Gäste und das 2:2 wäre inzwischen auch verdient für das Team von Roger Schmidt. Vor allem die Einwechslung von Heung-Min Son hat für deutlich Belebung gesorgt. Der Ausgleich scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
52
16:40
Kießling an den Pfosten!! Die Werkself kommt mit Wucht aus der Kabine und verpasst den Ausgleich um Zentimeter! Eine Flanke von rechts rauscht durch Freund und Feind im Bremer Strafraum hindurch. Kießling haben die Hausherren links im Strafraum völlig vergessen. Aus spitzem Winkel zieht der Stürmer im Fallen gegen Wolf ab und trifft nur das Aluminium! Glück für Bremen.
53
16:40
Gelbe Karte für Clemens Fritz (Werder Bremen)
Foul von Fritz links im Mittelfeld. Gelb für den Kapitän der Hausherren und Freistoß aus einer guten Position im Halbfeld. Son flankt hoch herein, aber Wolf wehrt mit beiden Fäusten souverän ab.
51
16:39
Bellarabi geht über rechts ins Dribbling mit Sternberg und vernascht den Linksverteidiger des SVW. Von der Torauslinie will der deutsche Nationalspieler in die Mitte geben, doch mit vereinten Kräften können die Hausherren klären. Sternberg ist derzeit die einzige Schwachstelle in der Bremer Viererkette. Dementsprechend rollen die Leverkusener Angriffe nun fast ausschließlich über seine Seite.
50
16:38
Alejandro Gálvez hat sich vertreten und muss verletzt ausgewechselt werden. Für den Spanier kommt Assani Lukimya neu in die Partie.
50
16:37
Einwechslung bei Werder Bremen -> Assani Lukimya
50
16:37
Auswechslung bei Werder Bremen -> Gálvez
48
16:37
Leverkusen kommt wacher aus der Kabine und übt viel Druck auf den Bremer Strafraum aus. Vor allem der neue Mann Heung-Min Son reißt das Heft des Handelns an sich, spielte bis jetzt aber mit Stefan Kießling und Karim Bellarabi zwei im Abseits stehende Angreifer an. Da fehlt dem Südkoreaner noch das Timing.
46
16:34
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen. Der bis auf sein Tor äußerst unauffällige Hakan Çalhanoğlu muss in der Kabine bleiben und wird durch den südkoreanischen Asien Cup-Finalisten Heung-Min Son ersetzt.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Heung-Min Son
46
16:33
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Hakan Çalhanoğlu
45
16:18
Halbzeitfazit:
Werder Bremen führt verdient mit 2:1 gegen Bayer Leverkusen, muss nun aber wieder mächtig aufpassen. Die Hausherren fanden zunächst besser ins Spiel, gingen nach einem Extraklasse-Spielzug (Selke, 17.) und einem noch besseren Freistoß (Junuzović, 29.) mit zwei Toren in Führung. Allerdings hätte es den Freistoß zum 2:0 nicht geben dürfen. Die Gäste wirkten reichlich verunsichert, konnten kurz vor der Pause aber doch noch den Anschlusstreffer durch Geburtstagskind Çalhanoğlu (43.) erzielen. Das bietet bestes Potential für weitere äußerst unterhaltsame 45 Minuten. Bis gleich!
43
16:16
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:1 durch Hakan Çalhanoğlu
Leverkusen schafft kurz vor der Pause den Anschlusstreffer! Vestergaard und Sternberg lassen sich an der rechten Eckfahne von Bellarabi düpieren, lassen den Pass auf Brandt rechts im Strafraum zu. Der in Bremen geborene Angreifer legt klasse zurück zum freistehenden Castro, der aus 16 Metern aber nur den rechten Pfosten trifft! Wendell bekommt den Abpraller links im Sechzehner, gibt abgefälscht von Fritz und Wolf scharf in die Mitte, wo sich Çalhanoğlu bedankt und aus kürzester Distanz per Kopf vollendet. Jetzt wird es wieder richtig eng für die Hausherren.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
40
16:11
Julian Brandt bietet sich die erste wirkliche Torchance für die Gäste! Nach einer Flanke von Wendell aus dem linken Halbfeld kommt der junge Angreifer aus zehn Metern aus vollem Lauf zum Kopfball, setzt ihn aber klar links vorbei. Den kann man auch mal auf's Tor bringen. Und wenn er das schafft wird es brandgefährlich für Raphael Wolf. So aber gibt es Abstoß.
38
16:08
Das Tor von Zlatko Junuzović war bereits der vierte direkt verwandelte Freistoß des Mittelfeldmannes in dieser Saison. Der Bremer stellt sogar den eigentlichen Kunstschützen der Liga, Hakan Çalhanoğlu, in den Schatten. Vom Türken, der heute 21 Jahre alt wird, war bis jetzt bis auf ein paar Ecken noch überhaupt nichts zu sehen.
35
16:07
Wenn die Gäste nach vorne kommen, dann über Eckbälle. Çalhanoğlus Flanke wird geklärt. Bellarabi kommt aus 20 Metern zum Nachschuss, setzt ihn aber voll auf die Schulter von Mannschaftskamerad Castro. Da hat er Glück, dass ihm die Kugel nicht voll ins Gesicht fliegt. So aber klärt Castro eher unfreiwillig für die Bremer.
32
16:03
Man sollte solche Vergleiche derzeit noch scheuen, aber der Ball, den die Werderaner derzeit spielen, erinnert stark an die Glanzzeiten unter Thomas Schaaf. Wie ein warmes Messer durch Butter rollen die Angriffe der Hausherren durch die Defensive der Werkself. Die Mannschaft von Roger Schmidt muss aufpassen, jetzt nicht komplett den Faden zu verlieren.
33
16:03
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen)
Castro ist mit der Schiedsrichterleistung so überhaupt nicht zufrieden und meckert lautstark. Schiedsrichter Sippel hört das nicht gerne und zeigt dem Mittelfeldspieler Gelb.
29
16:00
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Zlatko Junuzović
Und ein Zlatko Junuzović lässt sich da nicht zweimal bitten! Solche Freistöße sind fast schon wie Elfmeter für den Österreicher. Perfekt über die Mauer geschlenzt hat Leno überhaupt keine Abwehrchance. Das Leder schlägt ganz genau im Winkel ein. Und dieses 2:0 ist absolut verdient. Eine bärenstarke Leistung der Bremer bis jetzt.
27
15:59
Und wieder die Bremer! Bartels kommt aus 14 Metern links vor dem Tor wuchtig zum Schuss, setzt ihn aber knapp links am Kasten vorbei. Diesmal muss Leno nicht eingreifen. Aber Bremen ist jetzt eindeutig am Drücker, steht kurz vor dem 2:0.
28
15:59
Gelbe Karte für Ömer Toprak (Bayer Leverkusen)
Handspiel von Toprak kurz vor dem eigenen Strafraum. Dafür sieht der Innenverteidiger seine fünfte Gelbe Karte. Eine etwas überzogene Entscheidung von Schiedsrichter Sippel. Toprak drehte sich da schützend weg und bekommt den Ball an den Ellenbogen. Damit fehlt Toprak nächste Woche gegen Wolfsburg. Freistoß nun aus 20 Metern für die Hausherren, den es eigentlich nicht hätte geben dürfen...
26
15:58
Weltklasse-Parade von Leno!! Nach einem Freistoß von Junuzović aus dem rechten Halbfeld bekommen die Leverkusener den Ball nicht raus. Kroos setzt über links stark nach und findet Bartels im Sechzehner. Der Vorbereiter des 1:0 flankt mit Schnitt zum Tor an den langen Pfosten. Dort kommt Gebre Selassie aus wenigen Metern zum Kopfball, aber von irgendwo kommt da noch Leno angeflogen und kann die Kugel aus dem Winkel fischen! Riesige Parade des Leverkusener Schlussmanns.
25
15:56
Eckball für die Gäste. Çalhanoğlus Hereingabe wird zunächst geklärt. Das Geburtstagskind darf aber von links noch einmal in die Mitte flanken. Erneut können die Gäste klären. Bellarabi versucht sich aus dem Rückraum mit dem Gewaltschuss und setzt ihn weit drüber. Wolf muss nicht eingreifen.
23
15:53
Roger Schmidt lobte im Vorfeld der Partie noch das starke Abwehrverhalten seiner Mannschaft. Beim Gegentor ließ sich die Werkself aber von vorne bis hinten düpieren. Nach schwachem Beginn sind die Hausherren nun voll drin im Spiel und inzwischen auch die bessere Mannschaft. Bayer wirkt geschockt.
20
15:51
Der Bremer Anhang ist spürbar elektrisiert von der Führung und der Siegesserie aus den letzten Spielen. Und so schallen die ersten "Europapokal"-Gesänge von den Rängen. Übermut bekommt ja bekanntlich vor dem Fall, aber wer will den Bremern ihre Euphorie derzeit verdenken? Leverkusen ist jetzt in der Bringschuld.
17
15:48
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Davie Selke
Ein überragender Spielzug bringt Werder Bremen das 1:0! Fritz schickt Bartels nach einer feinen Hackenablage von Junuzović über links nach vorne. Bartels geht am linken Strafraumeck ins Laufduell mit Spahić und schaufelt das Leder irgendwie in hohem Bogen in die Mitte. Dort kommt Selke freistehend gegen Wendell vor Leno zum Schuss, nimmt die Kugel direkt und versenkt sie flach im Netz. Klasse gemacht von den Grün-Weißen!
15
15:46
Nun aber auch die erste Torannäherung der Gastgeber. Freistoß vom rechten Flügel und mit Zlatko Junuzović ist der Bremer Experte für solche Situationen ja nach seiner Gelbsperre wieder zurück im Team. Die Flanke des Österreichers findet den Kopf von Jannik Vestergaard in der Mitte. Der Däne köpft aus zehn Metern aber in hohem Bogen drüber. Keine Gefahr für Bernd Leno im Tor der Gäste.
14
15:44
Trotz einer gewissen Leverkusener Dominanz sucht das Spiel doch noch immer nach einem ersten Highlight. Die Zuschauer bleiben geduldig und feuern ihre Mannschaften weiterhin lautstark an. Recht viel mehr gibt es derzeit dann aber auch nicht zu berichten.
11
15:41
Leverkusen ist die deutlich aktivere Mannschaft und spielt sich in der Hälfte der Hausherren fest. Noch hält die Defensive rund um den neuen Abwehrchef Jannik Vestergaard, doch der Druck nimmt mehr und mehr zu. So langsam sollte das Team von Viktor Skripnik dann auch mal etwas tun.
8
15:39
Erste Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns. Hilbert spielt einen langen Ball aus dem rechten Mittelfeld auf den Kopf von Kießling, der seinerseits perfekt mit dem Hinterkopf in den Lauf von Brandt weiterleitet. Schiedsrichterassistent Leicher will aber eine Abseitsposition von Kießling gesehen haben. Zu Unrecht. Brandt hätte daraufhin freie Bahn in Richtung Bremer Tor gehabt. Bitter für die Gäste.
6
15:37
So langsam nähern sich die Gäste dem Tor von Werder Bremen an. Ein Eckball brachte aber noch keinen Erfolg. Die Mannschaft von Roger Schmidt zeigt mehr und mehr die bessere Spielanlage, aber noch keinen Zug zum Tor. Bremen muss ohnehin so oder so über den Kampf kommen.
3
15:34
Sehr ruhiger Start in den ersten Minuten. Das Geschehen spielt sich ausschließlich im Mittelfeld ab. Die Passquote befindet sich auch noch im unteren Bereich. Die beiden Mannschaften müssen sich erst noch finden und tasten sich folglich ohne großes Tempo ab.
1
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Peter Sippel hat das Spiel freigegeben.
1
15:31
Spielbeginn
15:27
Es ist angerichtet! Der Bremer Stadionsprecher peitscht die Fans auf den Rängen nochmal gehörig an, die Spieler kommen hinaus auf den Rasen. Bremen spielt wie gewohnt in Grün-Weiß. Leverkusen ist ganz in Schwarz gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich temporeiche und spannende Partie!
15:10
Schiedsrichter der Partie ist Peter Sippel. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Christian Leicher und Markus Schüller. Vierter Offizieller ist Tobias Stieler.
15:08
Etwa 40.000 Zuschauer werden heute Zeugen der Partie von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen. Lediglich im Gästeblock sind viele Plätze leer geblieben. Das Wetter im hohen Norden ist bestens. Die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen sind mit fünf Grad relativ mild für diese Jahreszeit. Perfekte Bedingungen also für ein tolles Fußballspiel.
15:05
Und auch für Leverkusen stehen brisante Wochen an. Nächste Woche gastiert der VfL Wolfsburg in der BayArena. Danach reist das Team von Roger Schmidt ins bayerische Schwaben zum FC Augsburg. Richtungsweisende Wochen auf den internationalen Rängen. Da gäbe es auch für die derzeit noch weit abgeschlagenen Verfolger aus Hoffenheim, Hannover oder Frankfurt die Gelegenheit, wieder aufzuschließen.
15:04
Mit der Partie heute starten für Bremen die Wochen der Königsklassen-Anwärter. Nächste Woche empfängt der SVW den FC Augsburg, ehe es nach Gelsenkirchen zu Schalke 04 geht. Zum Abschluss geht es im heimischen Weserstadion gegen den VfL Wolfsburg. Und auch das Heimspiel danach hat es in sich: Nach dem Auswärtsspiel in Freiburg empfängt man Bayern München. Umso wichtiger wäre es im Hinblick auf den Klassenerhalt, wenn man heute schon mal vorlegen könnte.
14:57
Von Europa träumen will an der Weser aber noch niemand. Zu präsent sind die schwachen Leistungen unter Ex-Trainer Robin Dutt. Dagegen wehren würde man sich am Ende der Saison sicherlich nicht. Prompt werden da wieder Erinnerungen an glorreiche Zeiten zu Beginn des Jahrtausends wach. Bis man aber wieder an diesem Punkt ankommen könnte, wäre es noch ein langer und steiniger Weg. Und so gilt für diese Saison erst einmal: Bloß nichts mehr mit dem Abstieg zu tun bekommen und einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreichen.
14:57
Gesichertes Mittelfeld wäre Bayer Leverkusen natürlich viel zu wenig. Mit einer solch hohen Leistungsdichte im Kader soll für den Champions League-Achtelfinalisten wieder die Königsklasse her. Die Konkurrenz aus Wolfsburg, Schalke, Mönchengladbach und Augsburg spielt bislang äußerst konstant. Vor allem der Sturm ist bei den Leverkusenern aber noch zu abschlussschwach. In den letzten sechs Spielen erzielte man nur vier Treffer. Man kassierte zwar auch nur drei Tore. Neun von 18 möglichen Punkten aus diesem Zeitraum sind aber zu wenig, um konkrete Ansprüche auf die Champions League anmelden zu können.
14:51
Die Entwicklung, die Werder Bremen unter Trainer Viktor Skripnik genommen hat, ist schon sehr erstaunlich. In zehn Spielen stand der Ukrainer bislang an der Seitenlinie des SVW und durfte dabei sechs Siege seines Teams bejubeln. Der so unscheinbar wirkende Ex-Spieler der Bremer scheint das richtige Rezept zu haben. Auf Platz 18 hat er Werder übernommen. Gewinnen die Hausherren heute zum vierten Mal in Folge, dann könnte man am Ende des 20. Spieltags fast schon sensationell auf Rang acht stehen. Der heutige Gegner Leverkusen wäre dann nur noch zwei Plätze und sechs Punkte entfernt.
14:48
Bayer Leverkusen konnte am Mittwoch mit 1:0 bei Hertha BSC Berlin gewinnen. Roger Schmidt sieht verständlicherweise keinen Grund, groß etwas an seiner Mannschaft zu verändern. Lediglich Emir Spahić kehrt in die Innenverteidigung zurück und ersetzt dort Kyriakos Papadopoulos. Spielmacher Hakan Çalhanoğlu hat heute schon vor dem Anpfiff Grund zu feiern: Der türkische Nationalspieler wird 21 Jahre jung. Vielleicht beschenkt er sich ja mit einem Tor.
14:47
Die Bilanz der Bremer in direkten Duellen mit Leverkusen ist in den letzten Jahren verheerend. Aus 13 Partien holten die Werderaner nur einen einzigen Sieg (sieben Remis, fünf Niederlagen). Immerhin: Diesen einen Dreier gab es in der letzten Saison im Weserstadion. Am 17. Spieltag besiegte man die Werkself mit 1:0. Schütze des goldenen Tores war der heute auf der Bank sitzende Santiago García.
14:40
Insgesamt gibt es bei Werder Bremen drei Veränderungen nach dem 2:1-Erfolg bei 1899 Hoffenheim. Der bereits erwähnte Franco Di Santo muss gänzlich passen, Santiago García und die Leverkusener Leihgabe Levin Öztunali sitzen auf der Bank. Sie werden ersetzt durch Janek Sternberg, Felix Kroos und Zlatko Junuzović (zurück nach Gelbsperre). Die Sturmspitze bilden Fin Bartels und Davie Selke.
14:37
Ebenfalls von Sorgenfalten geplagt war Leverkusens Trainer Roger Schmidt. Mit Emir Spahić und Ömer Toprak war gleich die komplette Innenverteidigung in den letzten Tagen erkältet, Karim Bellarabi plagten Probleme an der Leiste. Doch auch hier gibt es Entwarnung. Die Werkself kann aus dem Vollen schöpfen. Auch Asien-Cup-Finalist Heung-Min Son ist zurück im Team und sitzt heute auf der Bank.
14:34
Ganz Bremen stellte sich in den letzten Tagen die Frage: Spielt er oder spielt er nicht? Die Rede ist von Torjäger Franco Di Santo. Mit drei Toren war er in den ersten beiden Rückrundenspielen maßgeblich am Erfolg des Team von Viktor Skripnik beteiligt. Nun steht aber fest: Der Argentinier ist nicht rechtzeitig fit geworden und muss heute passen. Immerhin: Die ebenfalls fraglichen Jannik Vestergaard, Philipp Bargfrede und Fin Bartels stehen allesamt in der Startelf, sodass die Hausherren nur im Sturm eine Ersatzlösung finden mussten.
14:32
Einen schönen guten Sonntag-Nachmittag! Werder Bremen will heute seinen Lauf fortsetzen und gegen Bayer Leverkusen nachlegen. Die Werkself will dagegen auf einen Champions League-Platz springen. Eine rasante Partie bahnt sich an. Viel Vergnügen!

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Turnspiele, Schach
Stadion
Weser-Stadion
Kapazität
42.100

Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen Herren
vollst. Name
Bayer 04 Leverkusen
Spitzname
Die Werkself
Stadt
Leverkusen
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Turnen, Rudern, Tennis, Hockey, Reiten, Ski
Stadion
BayArena
Kapazität
30.210