Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:28
Fazit:
Der 1. FC Köln besiegt Hertha BSC verdient mit 3:1 und feiert den ersten Dreier der noch jungen Saison. Die Gäste verloren gen Ende der ersten Halbzeit mit dem Ausgleich der Geißböcke den Faden und kamen anschließend schlecht aus der Kabine. Mit viel Schwung und Elan erarbeiteten die Domstädter sich Chance um Chance und belohnten sich in dieser Druckphase, die die Hertha völlig überforderte, mit gleich zwei Toren. Trotz Rückstand kam aber auch Berlin noch einmal zurück ins Spiel und hatte mehrere hochkarätige Chancen, um zumindest den Anschlusstreffer zu markieren. Gleichzeitig scheiterten auch die Kölner daran, mit einem Konter den Deckel auf die Partie zu machen. Am Ende passierte beidseitig nichts mehr. Berlin verliert damit erstmals seit zehn Jahren wieder ein Auftaktspiel in der Bundesliga.
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:25
Spielende
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:24
Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
Serdar räumt Ehizibue frontal ab. An sich kein allzu hartes Foul, aber hier macht es die Summe. Serdar leistete sich in den letzten zehn Minuten gleich mehrere solcher kleinen Fouls und Nickligkeiten.
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:24
So langsam aber sicher schwindet die Gegenwehr der Hauptstädter, die zwar noch bemüht sind, allerdings selbst wissen, dass zwei Tore in der restlichen Zeit utopisch sind. 90 Sekunden bleiben noch.
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln Hertha BSC
90
19:21
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Plattenhardt stellt dem heranrauschenden Ehizibue ein Bein und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
1. FC Köln Hertha BSC
89
19:20
Die reguläre Spielzeit ist gleich abgelaufen. Hertha probiert zwar noch einmal alles, aber Köln hält den Laden defensiv am Laufen.
1. FC Köln Hertha BSC
86
19:17
Berlin greift weiter bedingungslos an und fängt sich immer wieder Konter. Schaub legt sich die Kugel auf den linken Fuß und visiert das lange Eck an. Die Defensive der Hertha kann aber erfolgreich blocken.
1. FC Köln Hertha BSC
84
19:16
Louis Schaub schickt Salih Özcan in die Tiefe, der von der Grundlinie aus allerdings nur noch eine Ecke herausholt, die nichts weiter einbringt.
1. FC Köln Hertha BSC
84
19:15
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FC Köln Hertha BSC
84
19:15
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FC Köln Hertha BSC
81
19:13
Riesendusel für Köln! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt ein Kopfball scharf aufs Tor. Horn ist noch dran und kann mit einer starken Parade abwehren. Der Abpraller landet bei Ascacíbar, der aus drei Metern den Anschluss markiert. Allerdings steht er beim Torschuss im Abseits, wie die Bilder zeigen.
1. FC Köln Hertha BSC
80
19:11
Gelbe Karte für Ellyes Skhiri (1. FC Köln)
Skhiri grätscht von hinten in seinen Gegenspieler hinein. Verdiente Gelbe Karte.
1. FC Köln Hertha BSC
79
19:10
Wahnsinn! Schon wieder Lukebakio, der nicht einmal eine Minute später nach Klünter-Flanke von rechts völlig frei zum Kopfball kommt, die Kugel aber aus sechs Metern denkbar knapp über die Latte hinweg setzt. Das muss zwingend der Anschlusstreffer sein!
1. FC Köln Hertha BSC
78
19:10
Dicke Chance für die Berliner zum Anschluss: Marco Richter ist über rechts durch und findet Dodi Lukebakio am ersten Pfosten, der sich allerdings im Zweikampf nicht nachhaltig behaupten kann.
1. FC Köln Hertha BSC
77
19:08
Gelbe Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
Thielmann geht hart gegen Lukebakio in den Zweikampf. Die Situation läuft zwar noch weiter, aber der Unparteiische zückt bei der nächsten Unterbrechung trotzdem die Gelbe Karte.
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:08
Dreifachwechsel bei den Domstädtern. Unter Applaus verlassen die Torschützen Modeste und Kainz das Feld.
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:06
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
1. FC Köln Hertha BSC
76
19:06
Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
1. FC Köln Hertha BSC
73
19:04
Köln kann die Gäste weiterhin gut vom eigenen Sechzehner fernhalten. Den Berlinern läuft so langsam aber sicher die Zeit davon.
1. FC Köln Hertha BSC
70
19:01
Zeefuik setzt sich stark über rechts durch und findet den freien Serdar, der elf Meter vor dem Tor allerdings in seinen Gegenspieler reinspringt und einen Elfmeter zu schinden versucht. Der Pfiff des Unparteiischen bleibt zurecht aus.
1. FC Köln Hertha BSC
68
18:59
Einwechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
1. FC Köln Hertha BSC
68
18:59
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
1. FC Köln Hertha BSC
68
18:59
Marvin Plattenhardt schnappt sich den Freistoß, versucht es aber aus schwierigem Winkel direkt und jagt den Ball auf die Tribübe.
1. FC Köln Hertha BSC
67
18:57
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Berlin hat bemerkenswert viel Platz und greift über rechts an. Der eingewechselte Zeefuik droht, rechts in den Strafraum einzudringen. Czichos schiebt dem per Bodycheck den Riegel vor und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
1. FC Köln Hertha BSC
65
18:56
Einwechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
1. FC Köln Hertha BSC
65
18:56
Auswechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
1. FC Köln Hertha BSC
65
18:56
Einwechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
1. FC Köln Hertha BSC
65
18:56
Auswechslung bei Hertha BSC: Matheus Cunha
1. FC Köln Hertha BSC
65
18:56
Thielmann legt für Schmitz ab, der die Flanke passgenau auf den Kopf von Modeste serviert. Der Angreifer köpft aus acht Metern knapp rechts am Kasten von Schwolow vorbei. Es wäre aber möglicherweise auch Abseits gewesen.
1. FC Köln Hertha BSC
62
18:53
Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken gehen die Domstädter jetzt ein wenig vom Gaspedal herunter. Eine positive Reaktion von Berlin lässt derweil noch auf sich warten.
1. FC Köln Hertha BSC
59
18:51
Pál Dárdai muss jetzt reagieren und vollzieht die ersten Wechsel. Klünter und Zeefuik sollen jetzt für frischen Wind sorgen.
1. FC Köln Hertha BSC
59
18:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
1. FC Köln Hertha BSC
59
18:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
1. FC Köln Hertha BSC
59
18:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Lukas Klünter
1. FC Köln Hertha BSC
59
18:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
1. FC Köln Hertha BSC
55
18:46
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Florian Kainz
Köln kommt mit viel Schwung aus der Kabine und überrollt die Hertha jetzt in aller Form. Schmitz hinterläuft über rechts, bekommt das Leder und findet im Zentrum Kainz, der den Lauf auf den zweiten Pfosten abbricht und stattdessen in die Mitte vorstößt. Im Fallen erwischt er das Zuspiel mit links und lenkt das Leder zehn Meter vor dem Tor aufs linke untere Eck. Nichts zu machen für Schwolow.
1. FC Köln Hertha BSC
54
18:46
Zur Abwechslung wird die Hertha mal wieder am Kölner Strafraum vorstellig, aber erst kommt Jovetić nicht durch und dann jagt Tousart einen Schuss aus 18 Metern in die Abwehr der Geißböcke.
1. FC Köln Hertha BSC
52
18:43
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Florian Kainz
Mit Ansage dreht Köln die Partie und erhöht auf 2:1. Cunha lässt sich im Aufbauspiel den Ball abjagen und erneut schwärmen die Geißböcke aus. Modeste tankt sich auf dem rechten Flügel nach vorne und flankt scharf in den Sechzehner. Die Kugel kommt zu nah ans Tor, sodass Schwolow den Schritt machen und das Leder wegfausten kann. Allerdings leitet er den Ball direkt auf den Kopf von Kainz weiter, der geistesgegenwärtig aus kurzer Distanz zur Führung einköpft.
1. FC Köln Hertha BSC
51
18:43
Die Domstädter machen dort weiter, wo sie nach dem Ausgleich aufgehört haben: Köln bleibt am Drücker und spielt auf das zweite Tor. Berlin kommt gerade zu wenig Entlastung. Es gibt kaum noch Ballbesitzphasen bei der Hertha.
1. FC Köln Hertha BSC
48
18:40
Wieder brennt es im Strafraum der Berliner nach einem Uth-Freistoß. Aus dem linken Halbfeld findet Uth Skhiri am zweiten Pfosten, der das Luftduell gegen Ascacíbar gewinnt und aus fünf Metern per Kopf abschließen kann. Schwolow steht richtig und kann den Einschlag mit einem starken Reflex verhindern.
1. FC Köln Hertha BSC
46
18:36
Die Mannschaften kehren unverändert aufs Feld zurück. Weiter geht's.
1. FC Köln Hertha BSC
46
18:36
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln Hertha BSC
45
18:22
Halbzeitfazit:
Mit einem durchaus gerechten 1:1 geht die Begegnung zwischen Köln und Hertha BSC in die Pause. Die Gäste gingen in der fünften Spielminute nach einer Standardsituation in Führung und hatten dann sogar Chancen, um zu erhöhen. Es dauerte eine Weile, ehe die Geißböcke kamen, woraufhin sich die Hauptstädter weit in die eigene Hälfte zurückfallen ließen. Uth vergab nach Stark-Fehlpass die dicke Chance zum Ausgleich. Die Domstädter durften dann aber doch noch jubeln, als Modeste nach hartem Zweikampf, in dem er Dárdei mit beiden Armen zu Boden drückte, aus sechs Metern freistehend einköpfte. Anschließend taumelten verunsicherte Gäste, die sich in Kölner Druckphase beinahe noch das zweite Gegentor gefangen hätten, in die Pause. Alles noch offen im RheinEnergieStadion.
1. FC Köln Hertha BSC
45
18:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Hertha BSC
45
18:19
Auch weil das Publikum jetzt Alarm macht, setzen die Kölner stark nach. Erst macht Modeste es etwas zu kompliziert, aber dann ist Kainz über links auf dem Vormarsch und kann mit rechts einen unangenehmen Aufsetzer auf das rechte Eck abgeben. Schwolow lenkt den Ball mit einem bärenstarken Reflex um den Pfosten. Die anschließende Ecke verpufft dann.
1. FC Köln Hertha BSC
45
18:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Köln Hertha BSC
43
18:17
Die Gäste reklamieren vehement, aber der VAR schaltet sich nicht ein und bewertet die Situation so, dass keine klare Fehlentscheidung vorliegt. Es bleibt dennoch ein rustikal geführter Zweikampf des Kölner Angreifers. Die Geißböcke nehmen es jedenfalls gerne mit, denn jetzt muss die Hertha wieder etwas mehr fürs Spiel machen.
1. FC Köln Hertha BSC
41
18:13
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Anthony Modeste
Köln gleicht unter grenzwertigen Umständen auf 1:1 aus. Über links ist Thielmann durch, der die Flanke scharf in den Strafraum schlägt. Dort verschafft sich Modeste im Zweikampf mit Dárdai mit beiden Armen Platz. Der Berliner Verteidiger geht zu Boden und Modeste kann frei aus sechs Metern im Tor der Gäste einköpfen. Der Treffer zählt.
1. FC Köln Hertha BSC
39
18:11
Ohne Gegnerkontakt ist Thielmann bei einer Rückwärtsbewegung umgeknickt. Er muss eine Weile auf dem Feld behandelt werden, aber jetzt kommt die Entwarnung: Es geht weiter!
1. FC Köln Hertha BSC
36
18:08
Köln beißt sich in der Hälfte der Hertha fest und schnürt die Gäste tief im eigenen Drittel ein. Die Gäste stellen die Anspielstationen allerdings sehr gut zu und lassen die Geißböcke partout nicht zu Torabschlüssen kommen.
1. FC Köln Hertha BSC
33
18:06
Pekarík legt Uth am linken Strafraumeck. Der Gefoulte führt den Freistoß selbst aus und sucht Skhiri am zweiten Pfosten, der allerdings knapp im Abseits steht. Sein unsauberer Kopfball versandet aber sowieso im Zentrum.
1. FC Köln Hertha BSC
31
18:04
Eine halbe Stunde ist vorbei und die Gäste verwalten weiterhin ihre 1:0-Führung. Die Berliner überlassen den Hausherren überwiegend das Spielgerät, stellen die Räume zu und lauern auf Gelegenheiten, nach Ballgewinn auszuschwärmen. Die Kölner tun sich im Moment schwer.
1. FC Köln Hertha BSC
28
18:01
Obwohl sich bei den Gästen die Fehler im Aufbauspiel häufen und Köln durch leichte Ballverluste und Fehlpässe immer wieder in vielversprechenden Positionen an den Ball kommt, lassen die ersten richtig dicken Chancen der Domstädter nach wie vor auf sich warten.
1. FC Köln Hertha BSC
25
17:57
Kein Elfmeter für Berlin! Robert Hartmann attestiert Rafael Czichos kein absichtliches Handspiel und verweigert der Hertha damit den Elfmeter. Obwohl es für den Fußball an sich eine gute Entscheidung ist, hat Köln hier doch eine gute Portion Glück.
1. FC Köln Hertha BSC
24
17:56
Gibt es jetzt gleich einen Strafstoß? Rafael Czichos geht im eigenen Sechzehner ins Luftduell, bekommt das Leder aber an den Ellenbogen. Der VAR zitiert den Unparteiischen zur Seitenlinie.
1. FC Köln Hertha BSC
21
17:54
Uth stellt nahe der linken Eckfahne den Körper rein und zieht im Zweikampf gegen Tousart das Foul. Den Freistoß führt er selbst aus und findet am zweiten Pfosten Hübers, der aus fünf Metern allerdings in Rückenlage deutlich über das Gästetor hinweg köpft.
1. FC Köln Hertha BSC
18
17:51
Wahnsinn! Berlin spricht eine absolute Einladung an die Geißböcke aus, um zum Ausgleich zu kommen, aber Köln lehnt dankend ab. Stark passt die Kugel direkt in die Füße von Kainz, der den freien Uth bedient. Alleine vor Schwolow scheitert der Goalgetter aber am Keeper der Hauptstädter. Den muss er machen!
1. FC Köln Hertha BSC
16
17:48
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
Hübers steht beim Vorstoß der Berliner über links nicht gut. Hoch fliegt der Ball an ihm vorbei. Um diesem Angriff den Zahn zu ziehen, nimmt der Kölner seinen rechten Arm zu Hilfe. Glasklare Gelbe Karte.
1. FC Köln Hertha BSC
15
17:48
Berlin ist nach Balleroberungen brandgefährlich. Skhiri verliert im Zentrum das Leder und Ascacíbar und Serdar kombinieren sich zusammen in den gegnerischen Sechzehner. Der nachgerückte Cunha ist es schließlich, der aus 14 Metern halbrechter Position mit rechts abzieht. Erneut ist Horn aber zur Stelle, um Schlimmeres zu verhindern.
1. FC Köln Hertha BSC
12
17:44
Jetzt kommen die Kölner mal gefährlich nach vorne. Ljubicic schickt Kainz den linken Flügel entlang. Die Flanke kommt flach und scharf auf den freien Modeste, der beim Abschluss aus zehn Metern aber den Ball nicht richtig trifft. Schwolow kann die Kugel sicher aufnehmen.
1. FC Köln Hertha BSC
10
17:42
Die Hertha legt los wie die Feuerwehr und schon wieder muss Horn in höchster Not klären. Dieses Mal ist es Serdar, der aus 14 Metern frei zum Abschluss kommt. Den strammen Linksschuss aufs linke untere Eck kratzt Horn allerdings mit einem starken Reflex aus dem Winkel.
1. FC Köln Hertha BSC
8
17:41
Die Hauptstädter lauern auf Umschaltmomente und kommen um ein Haar zur nächsten Chance. Stark bringt den Ball scharf in die Tiefe, aber Jovetić steht knapp im Abseits.
1. FC Köln Hertha BSC
5
17:38
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Stevan Jovetić
Da ist das 1:0 für die Gäste! Uth langt von der Seite gegen Pekarík zu vehement zu. Das bringt der Hertha einen Freistoß aus ca. 28 Metern ein. Plattenhardt serviert das Leder hoch auf den zweiten Pfosten, wo Cunha frei zum Kopfball kommt. Horn kann den Einschlag mit einem starken Reflex noch verhindern, aber die Kugel landet wieder bei Cunha, der sie zum anderen Pfosten rüber schiebt. Dort steht Jovetić goldrichtig, staubt ab und drückt den Ball über die Linie.
1. FC Köln Hertha BSC
2
17:35
Die erste Chance gehört den Hausherren. Thielmann hat viel Platz auf dem rechten Flügel und findet Mark Uth im Zentrum. Aus elf Metern nimmt er Maß aufs lange Eck, setzt den Kopfball aber gut einen Meter links am Pfosten vorbei. Abstoß Hertha.
1. FC Köln Hertha BSC
1
17:32
Der Ball rollt in Köln. Die Hausherren treten ganz in Weiß an. Die Gäste aus der Hauptstadt sind in Dunkelblau gekleidet. Los geht's.
1. FC Köln Hertha BSC
1
17:32
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:30
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 startet trotz starker Personalengpässe mit einem 1:0-Heimsieg gegen den RB Leipzig in die neue Bundesligasaison. Nach dem 1:0-Pausenstand legten die Rheinhessen erneut einen schwungvollen Beginn hin und schrammten durch Nebel nur knapp an ihrem zweiten Treffer vorbei (51.). Um die Stundenmarke herum bauten die Sachsen ihre Kontrolle aus, doch die Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit gingen ihnen wie vor dem Seitenwechsel fast durchgängig ab – für lange Zeit stand lediglich ein freier Schuss Simakans auf dem Chancenzettel (60.). Die Nullfünfer verteidigten ihren knappen Vorsprung mit großer Leidenschaft, warfen sich in jeden Schussversuch der Marsch-Auswahl. So mussten sie bis zum Abpfiff zittern, doch in Sachen Ausgleichsversuch des Favoriten wurde es nur noch ein einziges Mal wirklich konkret: Orban köpfte in Minute 86 nach einer Ecke knapp vorbei. Der 1. FSV Mainz tritt am Samstag beim VfL Bochum an. Der RB Leipzig feiert seine Heimpremiere am Freitag mit einem Spiel gegen den VfB Stuttgart. Einen schönen Abend noch!
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:29
Spielende
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:28
Orban fällt der Ball nach einem Querschläger im heimischen Strafraum vor die Füße, doch der Kapitän der Roten Bullen kann nicht schnell genug reagieren. Nach seinem ersten Kontakt wirft sich Keeper Zentner auf den Ball.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:27
Etwas zu hoch! In den Nachwehen einer Ecke ist André Silva am Elfmeterpunkt Adressat einer Flanke Angeliños von der tiefen linken Seite. Bei enger Bedrängnis köpft er knapp über die halblinke Ecke hinweg.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:25
Die ersten 120 Sekunden des Nachschlags hat der FSV überstanden, ohne dass es der Gast in den Sechzehner geschafft hat.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:24
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Luca Kilian
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:24
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
90
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Die Sachsen bekommen sechs zusätzliche Minuten, um die Auftaktpleite noch abzuwenden.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
89
17:22
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Romario Rösch
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
89
17:22
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Paul Nebel
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
88
17:21
Der völlig ausgelaugte Tauer ist der erste Mainzer, der den Rasen verlässt. Routinier Fürstner soll mithelfen, den knappen Vorsprung über die Ziellinie zu retten.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
86
17:19
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stephan Fürstner
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
86
17:19
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Niklas Tauer
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
86
17:18
Orban mit dem Kopf! Der Leipziger Kapitän nickt nach einer scharfen Eckstoßflanke von der rechten Fahne aus mittigen zwölf Metern auf die rechte Ecke. Er verfehlt das Aluminium hauchdünn.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
85
17:18
Die Roten Bullen ziehen die Zügel noch einmal an, machen die Hausherren nun dauerhaft vorne fest. Wann gelingt ihnen der dritte Abschluss auf den Kasten?
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
85
17:18
Gelbe Karte für Bo Svensson (1. FSV Mainz 05)
Der Mainzer Trainer hat sich etwas zu lautstark bei den Unparteiischen über eine Entscheidung beschwert.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
83
17:16
Mit Neuzugang Brobbey (AFC Ajax) bringt RBL-Coach Jesse Marsch einen weiteren frischen Offensivmann. Pechvogel Mukiele verlässt den Rasen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
82
17:14
Einwechslung bei RB Leipzig: Brian Brobbey
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
82
17:14
Auswechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
80
17:13
Gelbe Karte für Marcel Sabitzer (RB Leipzig)
Sabitzer verhindert einen Mainzer Ein-Mann-Konter, indem er den Weg des ballführenden Niakhaté kreuzt. Dieses taktische Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
79
17:13
Burkardt verpasst das 2:0! Nach einer Freistoßflanke von rechts und Bells Kopfballverlängerung an die Fünferkante steht das Eigengewächs mit dem Rücken zum Tor. Nach schneller Drehung will er den Ball an Gulácsi vorbei spitzeln, doch der Keeper verhindert dies mit der linken Hand.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
77
17:10
Mukiele hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der Franzose knallt einen aufspringenden Ball aus halbrechten 17 Metern mit dem rechten Spann auf die untere linke Ecke. Hack wirft sich dazwischen und verhindert damit den fast sicheren Einschlag.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
75
17:10
Bell lässt das Netz hinter Gulácsi durch eine perfekte Volleyabnahme einer Ecke von rechts aus gut neun Metern zappeln, doch sofort schreitet der Unparteiische Siebert ein: Nach Ansicht des Linienrichters war der Ball kurz nach der Ausführung in der Luft über der Linie. Eine enge Entscheidung, die sich wieder bestätigen noch falsifizieren lässt.
1. FC Köln Hertha BSC
17:08
Interessant ist außerdem noch die Bilanz beider Teams am ersten Spieltag. Während die Hertha seit der letzten Abstiegssaison 2011/12 stets zum Saisonauftakt in der Bundesliga ungeschlagen blieb (sechs Siege, zwei Remis), haben die Geißböcke sich zuletzt sehr schwer getan. An den drei letzten ersten Spieltagen der Bundesliga gab es stets eine Niederlage für die Domstädter...
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
74
17:07
Silva scheitert nach einer Kopfballvorarbeit Szoboszlais freistehend an Zentner. Der Portugiese hat beim Anspiel des Ungarn allerdings ohnehin einen halben Meter im Abseits gestanden.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
72
17:06
Auf Seiten der Svensson-Auswahl deutet sich bisher nicht der ganz große Kräfteverschleiß an. Sie hat sich eine Abwehrschlacht in der Schlussphase redlich verdient; drei Punkte unter diesem Umständen wären schon fast eine Sensation.
1. FC Köln Hertha BSC
17:02
Es handelt sich heute übrigens um das 73. Duell zwischen beiden Klubs. Mit 31 Siegen (14 Remis, 27 Niederlagen) führt der 1. FC Köln den direkten Vergleich an. Letzte Saison ging es allerdings ausgesprochen langweilig in den Begegnungen zwischen Köln und Berlin zu. Sowohl das Hinspiel als auch das Rückspiel endete mit dem torlosen Remis. Die Hertha hat damit seit inzwischen drei Pflichtspielen nicht mehr gegen die Geißböcke getroffen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
69
17:01
Das Sommerwetter führt auch im zweiten Abschnitt dazu, dass Schiedsrichter Daniel Siebert eine Trinkpause anberaumt.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
67
17:00
Forsberg flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit viel Effet an die mittige Fünferkante. FSV-Keeper Zentner hat den Braten gerochen und klären mit beiden Fäusten.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
65
16:58
Marsch reagiert auf den weiterhin unerfreulichen Zwischenstand mit einem Dreifachwechsel. Szoboszlai, Sabitzer und Hwang kommen für Nkunku, Adams und Haïdara.
1. FC Köln Hertha BSC
16:57
Geglänzt hat die alte Dame in der 1. Runde vom DFB-Pokal am vergangenen Sonntag ebenfalls nicht. Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit konnte Davie Selke das erlösende Tor zum 1:0-Auswärtssieg beim SV Meppen markieren, mit dem die Berliner der Verlängerung aus dem Weg gingen. Pál Dárdai nimmt heute zwei Veränderungen an seiner Startformation vor: Wieder mit dabei sind Lucas Tousart und Matheus Cunha. Draußen bleiben dafür Dodi Lukebakio (Bank) und Davie Selke (Gehirnerschütterung; nicht im Kader).
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Hee-chan Hwang
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:56
Auswechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:56
Einwechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
64
16:56
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
63
16:56
Kann der FSV seine aufwändige Spielweise bis zum Abpfiff durchhalten? Auf der Bank hat Trainer Bo Svensson nur etliche unerfahrene Spieler und mit Fürstner einen Routinier, der allerdings schon seit acht Jahren nicht mehr in der Bundesliga gespielt hat.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
60
16:51
Simakan gegen Zentner! Leipzigs Neuzugang nimmt Nkunkus flaches Anspiel von der rechten Außenbahn aus mittigen 14 Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab. Zentner steht schon in der halbrechten Ecke, reißt die Arme hoch und pariert zur Seite.
1. FC Köln Hertha BSC
16:50
Die Gäste aus Berlin landeten letzte Saison mit nur zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf dem ernüchternden 14. Platz der Abschlusstabelle. Für einen Verein, der sich eigentlich auf die Fahne geschrieben hatte, nach horrenden Investitionen auf die europäische Bühne zurückkehren zu wollen, war das deutlich zu wenig. Eine neue Ausrichtung gibt es bei den Hauptstädtern dennoch nicht. Auf dem Transfermarkt wurde auch wegen des Verkaufs von Jhon Córdoba sogar ein Plus gemacht. Auch Trainer Pál Dárdai darf weitermachen. Mit Stevan Jovetić und Kevin-Prince Boateng konnten zwei starke Spieler vom neuen Sportdirektor Fredi Bobic sogar ablösefrei nach Berlin gelotst werden.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
57
16:50
Leipzig hat nach dem Seitenwechsel wieder mehr Mühe, die Gastgeber an deren Sechzehner festzumachen. Mainz fängt in dieser Phase wieder viele Bälle bereits im Mittelfeld ab.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
54
16:47
Forsberg packt nach Brustannahme am Elfmeterpunkt einen Drehschuss aus. Bell steht im Weg und blockt den gefährlichen Versuch mit der Brust, so dass Torhüter Zentner nicht eingreifen muss.
1. FC Köln Hertha BSC
16:44
Der Saisonstart der Kölner war dennoch holprig. Bei Viertligist Carl Zeiss Jena bekleckerten die Domstädter sich in der 1. Runde vom DFB-Pokal nicht mit Ruhm. Mit einem Sieg im Elfmeterschießen wendeten die Geißböcke die Blamage gerade noch so ab. Steffen Baumgart sieht dennoch wenig Grund für Veränderungen. Neben einem Wechsel im Tor – Timo Horn erhält wieder den Vorzug vor Vertreter Marvin Schwäbe (Bank) – kommt es nur zu zwei weiteren Wechseln: Dejan Ljubicic und Ellyes Skhiri starten heute für Kingsley Ehizibue und Salih Özcan (beide Bank).
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
51
16:43
Nebel beinahe mit dem 2:0! Niakhaté schaltet sich über den rechten Flügel mit nach vorne ein, bedient Widmer auf der nahen Sechzehnerseite. Widmer spitzelt den Ball auf Höhe der Fünferkante flach vor den kurzen Pfosten. Nebel stochert ihn trotz enger Bedrängnis auf die rechte Ecke. Dort pariert Gulácsi mit dem linken Fuß.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
48
16:41
Gelbe Karte für Paul Nebel (1. FSV Mainz 05)
Der junge Nebel streckt Adams im Mittelfeld mit einer seitlichen Grätsche unsanft nieder und handelt sich als erster FSV-Akteur eine Gelbe Karte ein.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
47
16:41
Weder Bo Svensson noch Jesse Marsch haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
46
16:38
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Mewa-Arena! Der Vizemeister hat sich in den Anfangsminuten von den euphorisch beginnenden Rheinhessen überrumpeln und vielleicht auch überraschen lassen. Der FSV lebt bisher von seiner Effizienz sowie seiner cleveren Abwehrarbeit, doch gerade hinsichtlich des qurantänebedingt eingeschränkten Kaders ist der Weg zum Auftakterfolg noch ein weiter.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
46
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln Hertha BSC
16:36
Die Kölner retteten sich letzte Saison über die Relegation, in der sie nach 0:1-Heimpleite im Hinspiel gegen Holstein Kiel mit einem deutlichen 5:1-Auswärtssieg im Norden der Republik die Voraussetzungen für ein weiteres Jahr Bundesliga schufen. Mit Steffen Baumgart wurde dann ein neuer Trainer verpflichtet, unter dem die Geißböcke eine starke Vorbereitung spielten. In sechs Partien gab es nicht eine Niederlage (vier Siege, zwei Remis).
1. FC Köln Hertha BSC
16:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem RheinEnergieStadion. Hier stehen sich im Rahmen des ersten Spieltags der Bundesliga heute um 17:30 Uhr der 1. FC Köln und Hertha BSC gegenüber.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
45
16:22
Halbzeitfazit:
Der 1. FSV Mainz 05 führt zur Pause des saisoneröffnenden Heimspiels gegen den RB Leipzig mit 1:0. Die Rheinhessen starteten couragiert und kamen durch einen Kopfball Lees zu einem frühen Pfostentreffer (6.). Nach der ersten Gästechance durch Angeliño (10.) nutzte die Svensson-Truppe einen individuellen Defensivfehler nach einer Ecke, um in Führung zu gehen; Torschütze war Niakhaté (13.) Sie konnte die Intensität in ihren Aktionen auch in der Folge hochhalten und war in der Lage, gegnerische Kontakte in den tiefen, zentralen Abwehrräumen bis auf ganz wenige Ausnahmen zu verhindern. Erst nach der Trinkpause (25.) waren die Sachsen erstmals für eine längere Phase dominant und ganz spät sogar fast erdrückend, wandelten die deutlich erhöhte Kontrolle allerdings nicht in klare Abschlüsse um. Bis gleich!
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
45
16:21
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Mewa-Arena soll 180 Sekunden betragen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
42
16:16
Orban lauert nach Nkunkus scharfer Hereingabe von der linken Eckfahne vor dem langen Pfosten. Mit Mühe kann ihn Niakhaté von einem Kopfball aus spitzem Winkel abhalten.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
40
16:13
Auf den Rängen herrscht auch kurz vor dem Pausentee eine hervorragende Stimmung; die Mainzer Anhänger feiern ihre Rückkehr, das tolle Wetter und natürlich die Führung ihrer Mannschaft. Kann der FSV das Momentum der letzten Rückrunde tatsächlich in die neue Saison retten?
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
37
16:11
Das Marsch-Team ist bemüht, die Mainzer Defensivabteilung nach Lücken abzuklopfen. Sie findet aber weiterhin nur ganz selten Wege in die zentralen Räume. Das Maximum sind gerade Durchbrüche auf den Außenbahnen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
34
16:08
Nach einem härteren Zweikampf mit Bell greift sich André Silva an die rechte Schläfe und bleibt kurz sitzen. Der Armkontakt des Verteidigers blieb ohne Foulpfiff; das wollte der Portugiese nur verdeutlichen. Er macht ohne Behandlung weiter.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
31
16:05
Nach der Trinkpause verzeichnen die Roten Bullen erstmals Feldvorteile, halten den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte. Mainz tut sich in diesen Minuten schwer, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
28
16:02
Leipzig lässt eine sehr gute Kontersituation ungenutzt! Gegen aufgerückte Hausherren rutscht ein Querpass im Mittelfeld mit etwas Glück zu Forsberg durch, der direkt auf Nkunku weiterleitet. Unterstützt von drei Kollegen, rennt der Franzose in den Sechzehner und holt zum Rechtsschuss aus, als ihn Tauer am Ende eines langen Sprints noch sauber abgrätschen kann.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
25
15:59
Wegen der sommerlichen Temperaturen schickt Schiedsrichter Daniel Siebert die Spieler für eine Trinkpause an die Seitenlinie.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
22
15:56
Auch Mitte des ersten Durchgangs kommt das erste Sonntagsspiel der Bundesligasaison ziemlich temporeich daher, ist geprägt von vielen schnellen Vorstoßversuchen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
19
15:52
Die Roten Bullen verzeichnen einige sehenswerte Angriffskombinationen, lassen im letzten Felddrittel aber noch die nötige Wucht vermissen, um regelmäßig in abschlussreifen Positionen aufzutauchen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
16
15:49
Die Svensson-Auswahl hat die Heimfans mit einer sehr aktiven Herangehensweise ins Boot geholt. In den Minuten nach dem Treffer wird jede gelungene Aktion der Rheinhessen lautstark gefeiert.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
13
15:45
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Moussa Niakhaté
Mainz belohnt sich für den mutigen Beginn mit der Führung! Nach einer Ecke von der linken Fahne kommt zunächst Bell zum Kopfball. Mukiele will an der mittige Fünferkante klären, produziert aber eine Bogenlampe, die sich vor dem linken Pfosten senkt. Niakhaté reagiert am schnellsten und vollendet aus kürzester Distanz mit der linken Fußspitze.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
10
15:42
Angeliño mit der ersten Großchance der Sachsen! Der Spanier ist auf der linken Strafraumseite Adressat eines steilen Flachpasses Nkunkus. Er will Zentner aus spitzem Winkel mit einem Linksschuss überwinden; Mainz' Torhüter pariert mit dem rechten Knie.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
7
15:40
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
Kampl kommt im Mittelfeld mit seiner Grätsche zu spät gegen Barreiro, kann im letzten Augenblicke glücklicherweise noch leicht zurückstecken. Eine frühe Gelbe Karte ist dennoch fällig.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
6
15:38
Lee trifft den Pfosten! Der Neuzugang aus Kiel verlängert Aarón Martíns Flanke von der linken Außenbahn von der nahen Sechzehnerseite aus gut zwölf Metern per Flugkopball auf die kurze Ecke. Der Ball prallt frontal gegen die Stange. Nebels Nachschuss aus spitzem Winkel verfehlt die lange Ecke nur knapp.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
4
15:37
Die Nullfünfer deuten früh an, dass sie en Gästen heute durch schnelles Umschaltspiel gefährlich werden wollen. Nach Ballgewinnen suchen sie den direkten Weg in die Spitze.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
1
15:34
Mainz gegen Leipzig – Durchgang eins in der Mewa-Arena ist eröffnet!
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
1
15:33
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
15:32
Für den heute verstorbenen Gerd Müller gibt es eine Schweigeminute.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
15:30
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
15:17
Bei den Sachsen, die in der vergangenen Spielzeit 28 Zähler in der Fremde ergatterten und die in ihrer Bundesligahistorie gegen keinen Klub häufiger trafen als gegen die Nullfünfer (33-mal), verzichtet Coach Jesse Marsch nach dem souveränen 4:0-Pokalsieg beim SV Sandhausen auf personelle Umstellungen. Mit Simakan (RC Strasbourg) und André Silva (SG Eintracht Frankfurt) schickt er zwei Neuzugänge von Anfang an ins Rennen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
15:10
Auf Seiten der Rheinhessen, die den jüngsten Vergleich Ende Januar dank der Treffer von Niakhaté (24., 35.) und Barreiro (50.) für sich entschieden und die heute quarantänebedingt mit einem echten Notkader an den Start gehen, hat Trainer Bo Svensson im Vergleich zum knappen Pokalerfolg in Elversberg fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von St. Juste, Lucoqui, Boëtius, Kohr und Szalai (allesamt nicht im Kader) beginnen Aarón, Hack, Lee, Tauer und Nebel.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
15:04
Beim RB Leipzig beginnt nach zwei Jahren unter Julian Nagelsmann ein neues Trainerkapitel. Der Amerikaner Jesse Marsch, in der Saison 2018/2019 bereits ein Jahr lang Co-Trainer und zuletzt hauptverantwortlich beim RB Salzburg in der Übungsleiterrolle, soll dabei mithelfen, die Position der Roten Bullen in der nationalen Spitze weiter zu festigen und in der Champions League für Furore zu sorgen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
14:51
Mit 32 Punkten in der zweiten Saisonhälfte schob sich der 1. FSV Mainz 05 unter Trainer Bo Svensson am Ende doch noch souverän über die Linie und machte seine zwölfte aufeinanderfolgende Spielzeit in der Bundesliga perfekt. Der Aufschwung hat dem FSV Aufschwung gegeben; er hat natürlich zunächst zum Ziel, sich so schnell wie möglich nach unten abzusichern, traut sich aber durchaus zu, in den gesicherten Mittelfeldregionen der Tabelle mitzumischen.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
14:44
Der 1. FSV Mainz 05 und der RB Leipzig gehen in ihre sechste gemeinsame Saison in der deutschen Eliteklasse. Bereits in der vergangenen Spielzeit standen sie sich am eröffnenden Wochenende gegenüber, damals allerdings in der Red-Bull-Arena. Für die Sachsen bedeutete der 3:1-Heimsieg die ersten Punkte auf dem Weg zur Vizemeisterschaft; aus Sicht der Nullfünfer war es der Startschuss für bemerkenswerte Saison mit zwei Trainerwechseln inklusive einer den Klassenerhalt sichernden Rückrunde auf dem Niveau eines Europapokalteilnehmers.
1. FSV Mainz 05 RB Leipzig
14:36
Hallo und herzlich willkommen zu den Sonntagspartien des 1. Spieltags der Bundesliga! Den Anfang machen der 1. FSV Mainz 05 und der RB Leipzig. Rheinhessen und Sachsen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Mewa-Arena gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB13101242:132931
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB13100333:191430
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041373328:181024
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1364319:13622
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1362527:20720
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1355320:19120
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1362515:17-220
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1353524:16818
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1346322:22018
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1353518:18018
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1346316:17-118
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC1351712:20-816
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1342713:27-1414
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1334612:22-1013
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC131669:19-109
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF13011211:39-281
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München131421,08
2Borussia DortmundErling HaalandBorussia Dortmund71021,43
31. FC Union BerlinTaiwo Awoniyi1. FC Union Berlin13800,62
1. FC KölnAnthony Modeste1. FC Köln13800,62
Bayer LeverkusenPatrik SchickBayer Leverkusen10800,8

Aktuelle Spiele