0 °C
Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:31
Fazit:
Zwei nicht zu Ende gebrachte Angriffe später ist die Geschichte durch: Der 1. FSV Mainz 05 gewinnt mit 1:0 beim SV Werder Bremen. Infolge der glücklichen Pausenführung kamen die Rheinhessen verbessert aus den Kabinen. Gleich zwei Riesenmöglichkeiten ließen sie ungenutzt, ehe auch die Hanseaten gute Gelegenheiten kreierten. So ging es bis zur Schlussphase hin und her - dann zogen sich die Nullfünfer zurück und lieferten eine tapfere Abwehrschlacht. Werder drückte mit aller Macht auf den Ausgleich, kam aber zu selten zu echten Abschlüssen. Die besseren Chancen gehörten den Gästen, die sich letztlich glücklich, aber auch nicht ganz unverdient durchsetzen. Damit überholen sie die Norddeutschen im Klassement, am Samstag wartet das Heimspiel gegen den FC Bayern München. Bremen ist zeitgleich bei Union Berlin gefordert.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:27
Spielende
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:26
...Zentner faustet die Murmel aus dem Sechzehner. Noch pfeift Fritz aber nicht ab.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:26
...Selke steigt hoch und holt über Umwege einen weiteren Eckstoß heraus...
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:26
Es gibt nochmal Ecke für die Hausherren, Pavlenka ist mit vorne...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:26
Fazit:
Borussia Dortmund bleibt im Kampf um die Champions-League-Plätze! Auch in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber das Team mit den deutlich besseren Chancen. Die Schwarz-Gelben haben einige Möglichkeiten allerdings fahrlässig liegen gelassen und mussten deswegen lange zittern. Union hat viel versucht, aber einfach zu selten die Lücken in der gegnerischen Defensive gefunden. Den Berlinern fehlte heute zudem auch das Quäntchen Glück. Zweimal sind die Eisernen am Aluminium gescheitert und die Entstehung des Elfmeters, der zum 1:0 geführt hat, war höchst strittig. Für den BVB folgt nun das direkte Duell mit dem VfL Wolfsburg. Am Samstag können Edin Terzić und seine Jungs also einen großen Schritt in Richtung der Königsklasse machen. Die Hauptstädter empfangen am Wochenende den SV Werder Bremen.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
90
22:25
Fazit:
Mit 3:1 gewinnt Wolfsburg in Stuttgart und festigt den Champions-League-Startplatz. Dabei hatten die Wölfe nach einer ersten Halbzeit auf Augenhöhe durchaus Glück, dass die Schwaben Chancenwucher betrieben und mehrere Großchancen ungenutzt ließen, während Schlager und Weghorst eiskalt zuschlugen. Im zweiten Durchgang stand der VfL dann über weite Strecken deutlich stabiler und konnte mit der ersten nennenswerten Chance auf 3:0 erhöhen. Die Hausherren ließen sich dennoch nicht hängen und kamen in der Schlussphase zu mehreren Chancen, als die Wolfsburger Hintermannschaft erneut brüchig wirkte. Castro markierte in der 92. Spielminute dann den hochverdienten Anschlusstreffer. Für die Wölfe geht es jetzt am Samstag im Heimspiel gegen Verfolger Dortmund darum, diesen Sieg zu bestätigen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:24
Kurz, nachdem Svensson mit Hack für Barreiro einen Defensivspezialisten eintauscht, wird es gefährlich! Eine abgewehrte Flanke von links landet im Halbraum bei Schmid. Der 21-Jährige knallt das Rund volley aus 20 Metern drüber.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:24
Fazit:
Die TSG 1899 Hoffenheim feiert dank einer Aufholjagd im zweiten Durchgang einen 3:2-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone auf neun Punkte aus. Nach dem schmeichelhaften 2:0-Pausenvorsprung der Fohlen stellten die Kraichgauer bereits in der 48. Minute durch Kramarić den Anschluss her. Zwar waren die Kräfteverhältnisse in der Folge ausgeglichener als im von den Hausherren bestimmten ersten Abschnitt, doch kam die Hoeneß-Auswahl in der 60. Minute durch Bebou nicht nur zum Ausgleichstreffer, sondern riss wenig später erneut durch Kramarić sogar die Führung an sich (65.). Die durchgängig spielschwachen Gäste konnten sich daraufhin keine einzige zwingende Chance zum Ausgleich mehr erarbeiten und verpassen es durch die erste Pleite seit Anfang März, den Anschluss an die EL-Ränge herzustellen. Die TSG 1899 Hoffenheim ist am Samstag zu Gast beim SC Freiburg. Borussia Mönchengladbach empfängt am Sonntag den DSC Arminia Bielefeld. Einen schönen Abend noch!
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:23
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:23
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:23
Glatzel verpasst die Entscheidung! Bei einem Konter laufen Burkhardt und sein Sturmpartner auf zwei Werderaner Abwehrmänner zu. Nach Pass des ersteren ist es schließlich Glatzel, der die Pille aus halblinken 15 Metern haarscharf am langen Eck vorbeidonnert.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:22
Spielende
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:22
Spielende
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
90
22:22
Spielende
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:21
Grillitsch verpasst die Entscheidung! Der Österreicher hat auf der rechten Sechzehnerseite freie Schussbahn, feuert den Ball mit dem rechten Spann auf die obere halbrechte Ecke. Sippel lenkt ihn dank eines starken Reflex über den Kasten.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:21
Nach Kopfballvorarbeit Embolos spitzelt Herrmann die Kugel aus mittigen 13 Metern am wild herausstürmenden Baumann vorbei in die Maschen. Jubel bei den Fohlen kommt aber nicht auf: Der BMG-Joker hat bei der Vorarbeit des Schweizers klar im Abseits gestanden.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
90
22:21
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Grün-Weiß drückt, Grün-Weiß will - zu richtigen Torchancen reicht es zurzeit aber nicht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:20
Håland beinahe mit dem 3:0! Sancho steckt durch auf den Neuner, der die Kugel in voller Fahrt mitnimmt, sich an Luthe vorbeilegt und aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:20
Durch die Einwechselung ist die erste Minute der Nachspielzeit schon fast vorbei.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
90
22:20
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Gonzalo Castro
Die Schwaben beweisen Moral und verkürzen auf 1:3. Mehr als der Ehrentreffer ist es wenige Sekunden vor Abpfiff aber gewiss nicht. Casto macht es dabei nach Balleroberung einfach komplett alleine. Im Zentrum hat er Platz und zieht mit rechts aus gut 24 Metern einfach mal wuchtig ab. Casteels wäre wohl zur Stelle gewesen, aber der Rücken von Pongračić fälscht das Leder unhaltbar aufs rechte untere Eck ab, wo die Kugel einschlägt.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
90
22:20
Mehmedi tankt sich über rechts nach vorne und bringt die Flanke flach in den Sechzehner. Kempf hat noch den Fuß dazwischen und setzt das Leder nur knapp einen Meter rechts am eigenen Kasten vorbei. Das bringt dem VfL in der 90. Minute die erste Ecke der Partie ein, die aber zu nah am Tor in den sicheren Armen von Kobel landet, der sicher zupackt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Reinier
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
22:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
88
22:19
Svensson dreht an der Uhr. Für Boëtius und Onisiwo sind nun Stöger und Burkhardt an Bord.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:18
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Melayro Bogarde
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:18
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
87
22:18
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
87
22:18
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der PreZero-Arena soll 240 Sekunden betragen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
87
22:18
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
87
22:18
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
87
22:18
Mwene! Der 27-Jährige schleudert die Pille aus 22 Metern leicht halblinker Position fast freistehend rechts am Kasten vorbei.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
90
22:18
Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim)
Kadeřábek hält Neuhaus tief in der gegnerischen Hälfte mit einem beidseitigen Griff um die Hüfte fest, um einen Gästekonter zu verhindern.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
88
22:16
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Raphaël Guerreiro
Die Entscheidung! Die Gäste werfen immer mehr nach vorne und werden dafür bestraft. Sancho fängt eine Pass von Andrich auf der linken Defensivseite ab und dann geht es blitzschnell. Über Håland und Brandt landet das Leder bei Guerreiro. Der Portugiese bleibt eiskalt, schließt mit dem linken Außenrist ab und vollstreckt sicher in das rechte Eck.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
87
22:16
Die Eisernen haben in dieser Saison erst sechs Niederlagen hinnehmen müssen. Nur die Top-Vier haben seltener verloren. Dafür gab es bereits 13 Punkteteilungen. Das ist "Ligabestwert".
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
86
22:16
Es wird weiter offensiver beim SVW. Dinkçi kommt, Möhwald geht.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
88
22:16
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
88
22:16
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Wout Weghorst
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
85
22:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
85
22:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
87
22:15
Die Entwarnung kommt allerdings rasch: Cissé kann weiterspielen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
83
22:15
Gelbe Karte für Robin Zentner (1. FSV Mainz 05)
Zentner wird wegen intensiven Zeitspiels verwarnt.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
87
22:15
... am kurzen Pfosten ist Nordtveit mit dem Kopf zur Stelle.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
87
22:14
Wolf erzwingt auf der rechten Strafraumseite gegen Sessegnon einen Eckball...
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
86
22:14
Gelbe Karte für Momo Cissé (VfB Stuttgart)
Cissé tritt Roussillon seitlich im vollen Lauf von außen auf den Fuß. Das sieht extrem schmerzvoll aus. Der Franzose muss behandelt werden, während Cissé die verdiente Gelbe Karte sieht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
85
22:14
Sancho zeigt ein starkes Comeback und setzt einige Akzente. Dieses Mal sucht er aus halbrechter Position den Abschluss, der von einem in Rot zur Ecke abgewehrt wird.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
84
22:13
Das Tor bleibt vernagelt für die Stuttgarter! Casteels verschätzt sich nach Aussetzer seiner Vorderleute beim Herauslaufen und Churlinov zieht links am Keeper der Wölfe vorbei. Arnold ist aber dicht am Mann und drängt seinen Gegenspieler fair ab, ehe dieser zum Abschluss kommt, mit dem er sich zugegebenermaßen aber auch etwas weniger Zeit hätte lassen können.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
82
22:13
Ein Steilpass auf die linke Außenbahn findet Rashica, weil St. Juste ein Luftloch schlägt. Seine Flanke ist aber alles andere als gefährlich. Ebenso ergeht es wenig später Gebre Selassie, der nach Sargent-Ablage von der halbrechten Strafraumkante verzieht.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
86
22:13
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
86
22:13
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
83
22:13
Union Berlin macht weiterhin einen guten Eindruck und drängt auf den Ausgleich. Im Kampf um die internationalen Plätze haben die Hauptstädter noch einiges vor sich. Als nächstes geht es gegen Bremen. Danach folgen Wolfsburg, Leverkusen und Leipzig.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
85
22:13
Herrmann ist am Elfmeterpunkt Adressat einer Flanke Neuhaus' aus dem linken Halbfeld. Der Joker verpasst einen freien Kopfball nur knapp.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
84
22:12
Baumgartner muss seinen Arbeitstag mit muskulären Problemen vorzeitig beenden. Ex-Mönchengladbacher Nordtveit soll mithelfen, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
83
22:11
Anton will die VfL-Hintermannschaft mit einem Chip auf Massimo überlisten, der allerdings deutlich zu früh startet. Abseits.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
83
22:11
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
83
22:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
80
22:10
Letzter Wechsel bei den Gästen: Mit Christian Gentner kommt ganz viel Erfahrung auf das Feld. Dafür verlässt der laufstarke Grischa Prömel die Partie.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
79
22:10
Auch Kohfeldt wechselt nun doppelt. Für Füllkrug und Friedl übernehmen Selke und Schmid.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
80
22:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Momo Cissé
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
78
22:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
80
22:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
78
22:10
Auswechslung bei Werder Bremen: Marco Friedl
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
78
22:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Davie Selke
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
80
22:09
Innenpfosten für Stuttgart! Mit dem ersten nennenswerten Vorstoß der zweiten Halbzeit kommt der VfB beinahe zum Anschlusstreffer, aber das Glück bleibt den Schwaben heute einfach nicht gewogen. Erst rutscht die Kugel zwar irgendwie von Churlinov zu Didavi durch, der für Massimo ablegt. Aus zehn Metern schließt der mit links aufs rechte untere Eck ab. Dann aber bleibt der Ball am Innenpfosten hängen und springt von dort aus fast parallel zur Torlinie ins Niemandsland. Glück für die Wolfsburger.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
78
22:09
Auswechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
80
22:09
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
80
22:09
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
78
22:08
Die Gastgeber lassen heute einige Chancen liegen. Vor wenigen Minuten verfehlte Håland aus spitzem Winkel den Kasten und jetzt scheitert Hummels aus kurzer Distanz gleich doppelt an Luthe.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
81
22:08
Kramarić beinahe mit dem Dreierpack! Der Kroate nimmt im halblinkren Offensivkorridor an Fahrt auf und zirkelt den Ball aus gut 20 Metern auf die obere linke Ecke. Das Spielgerät rauscht nur Zentimeter am Aluminium vorbei.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
76
22:06
Beide Trainer tauschen das Personal. Urs Fischer bringt gleich drei Neue für die Schlussphase und Edin Terzić gibt Giovanni Reyna, der in den Zweikämpfen heute einiges abgekriegt hat, eine Pause.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
77
22:06
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (VfB Stuttgart)
Arnold will nach Balleroberung das Spiel schnell machen. Castro hat etwas dagegen und stoppt seinen Gegenspieler per Tritt gegen den Knöchel. Das ist eine klare Gelbe Karte.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
75
22:05
Doppelwechsel bei den Gästen. Latza und Glatzel ersetzen Kohr und Szalai.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
78
22:05
Von der Mönchengladbacher Offensivreihe kommt im zweiten Durchgang bisher noch gar nichts. Zumindest bekommt der Gast in diesen Minuten wieder etwas mehr Struktur in sein Aufbauspiel und nimmt das dritte Tor noch einmal ernsthaft in Angriff.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
76
22:05
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
76
22:05
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
76
22:04
Yannick Gerhardt klärt einen hohen Ball aus dem rechten Halbfeld auf Nummer sicher zur Ecke. Castro zieht das Leder scharf auf den ersten Pfosten, wo die Wölfe allerdings ebenfalls alles im Griff haben.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
76
22:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
76
22:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
74
22:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robert Glatzel
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
74
22:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
73
22:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
73
22:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
74
22:03
Nachdem über die Flügel offensiv inzwischen gar nichts mehr geht, versuchen Didavi und Castro nun, das Zentrum anzuhebeln. Auch hier bieten die Niedersachsen aber keine Lücke an. Den Gastgebern läuft die Zeit davon.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
72
22:03
Momentan schaffen es die Rheinhessen, für Entlastung zu sorgen. Werder dagegen findet selten die Lücken im gegnerischen Defensivverbund.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
75
22:02
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
75
22:02
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:02
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joel Pohjanpalo
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:02
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Petar Musa
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
74
22:02
Für den angeschlagenen Kramer geht es nicht weiter. Der Ex-Nationalspieler wird während der nächsten Unterbrechung durch Herrmann ersetzt werden.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:02
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Nico Schlotterbeck
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:02
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robin Knoche
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
22:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
72
22:01
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels kommt mit seiner Grätsche zu spät und holt Musa rüde von den Beinen. Dafür sieht der Innenverteidiger seine fünfte Gelbe Karte und fehlt damit im wichtigen Duell mit den Wölfen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
72
22:01
Die letzten 20 Minuten sind bereits angebrochen. Entschieden ist hier noch nichts.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
69
22:00
Wir nähern uns der Schlussphase. Nach wie vor sind die Hanseaten unter Zugzwang. Um nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel hineinzugeraten, brauchen sie mindestens einen Zähler.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
71
22:00
20 Minuten bleiben dem Aufsteiger noch, um drei Tore aufzuholen. Pellegrino Matarazzo bringt zu diesem Zweck zwei weitere frische Spieler.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
71
21:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
71
21:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
72
21:59
Kann die Fohlenelf noch einmal zurückschlagen oder kassiert sie die erste Liganiederlage seit dem 12. März? Nach aktuellem Stand bleibt sie in der Tabelle Siebter; der Rückstand auf Rang sechs betrüge weiterhin vier Punkte.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
71
21:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
71
21:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
69
21:58
Die Schwaben kommen praktisch überhaupt nicht mehr durch die Wolfsburger Defensive hindurch. Die Hypothek von inzwischen drei Toren Differenz lastet zudem schwer auf den Schultern der Spieler, die den Zug zum gegnerischen Tor, der im ersten Durchgang noch so ausgeprägt war, inzwischen deutlich vermissen lassen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
69
21:58
Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Bellingham kommt in der Defensive einen Schritt zu spät und tritt Andrich mit den Stollen voll auf den Fuß. Für den jungen Engländer ist es die vierte Gelbe Karte.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
66
21:57
Kruse trifft nur das Aluminium! Der Mann mit der Zehn auf dem Rücken übernimmt einen Freistoß aus knapp über 20 Metern. Aus leicht linksversetzter Position zirkelt der Union-Topscorer den Ball gefühlvoll über die Mauer. Das Ding hätte genau gepasst. Hitz ist aber noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt die Pille an den Innenpfosten. Anschließend kann Raphaël Guerreiro den Nachschuss gerade eben verhindern.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
69
21:57
Mit Embolo, Wolf und Thuram bringt Gästecoach Rose gleich drei frische Spieler auf einen Schlag. Pléa, Thuram und Bensebaini haben den Rasen verlassen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
66
21:57
Gelbe Karte für Jean-Paul Boëtius (1. FSV Mainz 05)
Von hinten ist Boëtius gegen Eggestein viel zu spät. Auch diese Gelbe Karte ist korrekt.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
66
21:56
Aktuell erleben wir eine wilde Phase. Beide Teams kommen zu hochkarätigen Möglichkeiten, insbesondere die Nullfünfer hätten hier bereits auf 2:0 erhöhen können. So bleibt das Aufeinandertreffen weiterhin extrem spannend.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
66
21:56
Mit der komfortablen Führung im Rücken kann nun auch Oliver Glasner besten Gewissens wechseln. Philipp und Schlager haben ihre Schuldigkeit getan. Es übernehmen Mehmedi und Guilavogui.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:56
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Denis Zakaria
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:56
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ramy Bensebaini
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
66
21:56
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
66
21:55
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
66
21:55
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:55
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
66
21:55
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
64
21:55
Auf der Linie geklärt! Sancho zeigt direkt seine Dribbelkünste und tanzt sich von links in den Strafraum. Das Anspiel auf Guerreiro kommt über Umwege an und der Portugiese geht bis zur Grundlinie runter. Von dort legt der 27-Jäährige zurück und Reyna kriegt keinen Schwung in seinen Abschluss. Der Youngster überwindet zwar den Keeper, aber Lenz kann im letzten Moment klären.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
68
21:55
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
65
21:53
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Yannick Gerhardt
Mit der ersten Chance des zweiten Durchgangs erhöht Wolfsburg auf 3:0. Endo köpft beim Angriff einen Gegenspieler an, woraufhin der Konter entbrennt. Karazor geht dann zu halbherzig gegen Weghorst hin, der auf Brekalo weiterleitet. Auf dem rechten Flügel behält der das Auge für den völlig freien Gerhardt. Der flache Pass kommt an und Gerhardt packt das Spielgerät aus 15 Metern per Direktabnahme mit rechts eiskalt links oben in den Winkel. Keine Abwehrchance für Kobel.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
63
21:53
Pellegrino Matarazzo wechselt jetzt erstmals. Churlinov übernimmt für den blassen Klimowicz.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
63
21:53
Gelbe Karte für Josh Sargent (Werder Bremen)
Sargent grätscht Brosinski links an der Seitenlinie in der eigenen Hälfte ordentlich um. Gelb geht in Ordnung.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
63
21:53
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
63
21:52
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
62
21:52
Aktuell ist es eine komplett offenen Begegnung. Union Berlin schafft es allerdings nur selten sich Chancen zu erarbeiten. Selbst die gefürchteten Standards sorgen noch nicht für Gefahr.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
65
21:52
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:2 durch Andrej Kramarić
Wahnsinn! Hoffenheim dreht den Pausenrückstand innerhalb von 20 Minuten! Kadeřábek tanzt Bensebaini an der rechten Grundlinie aus und spielt von dort flach zurück an die zentrale Strafraumkante. Kramarić vollendet mit dem rechten Innenrist präzise und für Sippel unhaltbar in die untere linke Ecke.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
61
21:52
Auch Werder gefährlich! Erst behält Zentner gegen einen flachen Abschluss Füllkrugs aus halbrechten 15 Metern die Oberhand. Weil er aber nur nach vorne klatschen lässt, kann der Angreifer den Schlussmann umkurven und nach innen geben. Dort steht Bell gut und bereinigt.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
63
21:51
Gelbe Karte für Naouirou Ahamada (VfB Stuttgart)
Pongračić fängt einen Fehlpass von Klimowicz ab und leitet sofort den Konter ein. Nach seinem Pass auf Weghorst muss Ahamada das taktische Foul ziehen. Klare Gelbe Karte.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
62
21:51
Tanguy Coulibaly setzt sich über rechts durch und tankt sich in Richtung Grundlinie an Jérôme Roussillon vorbei. Die Hereingabe kommt dann aber zu nah ans Tor. Koen Casteels kann sicher zupacken und das Leder unter sich begraben.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
63
21:51
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
63
21:51
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
63
21:50
Baumgartner mit dem Außenrist! Skov lässt einen Flugball im offensiven Zentrum per Brust für den Österreicher abtropfen. Der probiert sich aus mittigen 21 Metern mit der Außenseite des rechten Fußes und befördert das Leder nur knapp an der rechten Stange vorbei.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
59
21:50
Erneut rettet Pavlenka! Onisiwo ist nach einem feinen Durchstecker Szalais aus dem rechten Halbraum völlig frei. Seine Direktabnahme entschärft der Keeper, indem er geistesgegenwärtig die Beine zusammenzieht.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
58
21:49
...Eggestein! Die kurz ausgeführte Ecke befördert Rashica an den langen Pfosten. Dort braucht Friedl etwas zu lange für die Ballverarbeitung, legt anschließend in den Rückraum zu Eggestein. Dessen flacher Abschluss saust aus 17 Metern unten rechts vorbei.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
60
21:49
Massimo setzt sich über rechts durch und findet Endo auf der anderen Seite hinter dem zweiten Pfosten. Der versucht, den Kopfball aufs lange Eck gegen den Lauf von Casteels zu platzieren, köpft dabei aber Baku in den Rücken, sodass die erste Chance der zweiten 45 Minuten weiterhin auf sich warten lässt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
21:49
Doppelwechsel beim BVB: Jadon Sancho ist wieder da und wirbelt knapp eine halbe Stunde mit. Das sind sehr erfreuliche Nachrichten für die Schwarz-Gelben.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
57
21:48
...Augustinssons Versuch landet - von der Mauer abgefälscht - im Toraus. Die Ecke mündet in einer weiteren ihrer Art, diesmal von der anderen Seite...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
21:48
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mahmoud Dahoud
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
21:48
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
21:47
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
21:47
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
58
21:47
Auch die Stuttgarter sind defensiv weitaus weniger löchrig als in der ersten Halbzeit. Das Geschehen verlagert sich folgerichtig fast vollständig ins Zentrum, wo beide Mannschaften sich im Moment in etwas zu viel Klein-Klein verlieren. Dem Tempo der Begegnung ist das nicht wirklich zuträglich.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
60
21:47
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:2 durch Ihlas Bebou
Hoffenheim gleicht aus! Der auf rechts in die Tiefe geschickte Kadeřábek gibt auf Höhe der Strafraumkante halboch vor den kurzen Pfosten. Dort vollendet Bebou grätschend mit dem rechten Fuß in die kurze Ecke.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
56
21:47
Bell rempelt Eggestein halblinks vor dem eigenen Sechzehner um. Wieder eine spannende Freistoßposition...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
58
21:47
Fischer tauscht zum ersten Mal und bringt mit Bülter eine frische Kraft für die Offensive.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
59
21:47
Schon im Hinspiel hat die TSG gegen die Fohlen nicht nur einen Rückstand aufgeholt: Infolge eines 0:1-Pausennachteils gewann sie kurz vor Weihnachten im Borussia-Park dank eines späten Treffers Sessegnons mit 2:1.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
58
21:46
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
58
21:46
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Keita Endo
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
56
21:45
Aktuell liegt der BVB auf Siegkurs. Sollte sich nichts ändern, dann gehen die Dortmunder mit einem fünf Punkte Rückstand auf den VfL Wolfsburg in das direkte Duell am Samstag. Das Schlussprogramm hat es auch danach in sich. Erst steht das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Kiel an und dann warten Leipzig, Mainz und Leverkusen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
54
21:44
In der Tat ist Veljković nun wieder auf dem Feld. Er wurde an der Nase getackert und läuft nun mit Pflaster auf.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
55
21:44
Der VfB findet partout keine Lücke in der Wolfsburger Defensive. Die Gäste lauern derweil auf Umschaltmomente und bleiben insbesondere über Weghorst, der intensiv mit nach hinten arbeitet und sich die Bälle früh holt, weiterhin gefährlich.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
56
21:43
Die Partie nimmt kurz vor der Stundenmarke an Fahrt auf. Die Fohlen werden aktiver, wollen den knappen Vorsprung in dieser Phase nicht mehr nur halten. Zielstrebiger kommen allerdings weiterhin die Hausherren daher.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
52
21:43
Veljković kehrt wohl erstmal auf den Rasen zurück. Sicherheitshalber hat sich Agu aber bereits aufgewärmt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
53
21:42
Die Gastgeber ziehen sich im Moment ein wenig zurück. Sie überlassen den Unionern das Spielgerät und lauern dann auf Konter.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
50
21:41
Infolge eines Luftduells mit Barreiro bleibt Veljković liegen. Das Gesicht des Serben ist blutüberströmt, da ihn der Mainzer unabsichtlich, dafür mit Volldampf mit dem Kopf erwischt. Er muss behandelt werden.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
50
21:40
Reyna mit der großen Möglichkeit! Schnell und direkt geht es bei den Borussen nach vorne. Håland wird tief angespielt, lässt für Reus klatschen und der 31-Jährige schickt Reyna. Der Amerikaner kommt mit Dampf in den Strafraum und wählt aus spitzem Winkel den Lupfer. Luthe macht das kurze Eck zu und der Chip geht doch recht deutlich am langen Eck vorbei.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
52
21:40
Stuttgart ist durchaus bemüht, aber die Niedersachsen stehen zu Beginn des zweiten Durchgangs deutlich kompakter in der Defensive. Die Baden-Württemberger finden keine Lücke.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
53
21:40
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Nach Grillitschs Fehlpass im Aufbau reißt Posch den durchstartenden Thuram zu Boden, um eine defensive Unterzahlsituation zu verhindern. Dieses taktische Foul wird mit einer Verwarnung geahndet.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
48
21:39
Szalai trifft die Latte! Der Ungar pflückt eine Hereingabe von der linken Außenbahn klasse mit der Brust herunter und zieht aus neun Metern aus der Drehung ab. Von der Unterkante des Querbalkens fliegt das Leder aus der Gefahrenzone.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
51
21:39
Da war mehr drin! Gegen aufgerückte Fohlen treibt Baumgartner den Ball über halblinks nach vorne und dringt in den Strafraum ein. Sein für Kramarić geplanter Pass ist dann aber zu durchsichtig; Ginter ist zur Stelle.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
49
21:38
Arnold schickt Weghorst über links, der Massimo stehen lässt und auf Philipp flankt. Artistisch legt der die Kugel seitlich zum Tor mit der rechten Fußseite über Kobel hinweg - allerdings auch knapp über die Latte. Abstoß Stuttgart.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
46
21:37
Ohne personelle Veränderungen, dafür mit einer ersten Torannäherung geht der zweite Durchgang los. Onisiwo schweißt die Murmel aus 23 Metern von halbrechts aber deutlich neben das Gehäuse.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
48
21:37
Gelbe Karte für Robin Knoche (1. FC Union Berlin)
Der BVB kontert und Knoche kann das Tempo von Reyna nicht mitgehen. Deshalb zieht der 28-Jährige knapp innerhalb der eigenen Hälfte das taktische Foul und wird zu Recht mit Gelb bestraft.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
47
21:36
Trimmel bringt die Kugel von der rechten Fahne. Die Hereingabe landet bei Friedrich, der bedrängt wird und im Fallen abschließt. Der Versuch des Innenverteidigers geht knapp drüber. Ein mögliches Tor hätte ohnehin nicht gezählt, das der Schiedsrichter ein Offensivfoul ahndet.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
46
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
48
21:36
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Andrej Kramarić
Kurz nach Wiederbeginn gelingt der TSG das Anschlusstor! Infolge einer kurz ausgeführten Ecke flankt Grillitsch vom linken Flügel vor den langen Pfosten. Thuram kommt zwar vor Posch an das Leder, legt es aber unfreiwillig für Kramarić ab. Der zieht aus mittigen acht Metern und aus der Drehung mit rechts ab. Ginter will auf der Linie retten, doch der Ball klatscht gegen den Innenpfosten und landet von dort im Netz.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
46
21:35
Die Hauptstädter erwischen auch einen guten Start in den zweiten Abschnitt und holen sofort eine Ecke heraus.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
47
21:35
Weder Sebastian Hoeneß noch Marco Rose haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
46
21:34
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Ohne Wechsel geht es im zweiten Durchgang los.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
46
21:34
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
46
21:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der PreZero-Arena! Die Kraichgauer zeigen eine ziemlich solide Leistung gegen die formstarken, heute aber häufig unkonzentriert daherkommenden Fohlen. Sie wandeln ihre Feld- sogar in recht deutliche Chancenvorteile um, lassen in den entscheidenden Situation aber die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Genau über diese verfügen die Fohlen, die deshalb trotz eines wackeligen Auftritts auf einem guten Weg zum vierten Sieg in den letzten fünf Spielen sind.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
45
21:23
Halbzeitfazit:
Pause in Bremen, der SVW liegt mit 0:1 gegen Mainz 05 zurück. Dabei machen die Norddeutschen insgesamt den besseren und aktiveren Eindruck. Immer wieder schoben Rashica und Co. das Offensivspiel an, lange Zeit aber generierten sie kaum echte Torchancen. Anders die Rheinhessen: Sie nutzten ihren ersten, in der Entstehung glücklichen, Angriff zur schmeichelhaften Führung. Nach kurzem Schütteln waren es wiederum die Gastgeber, die der Partie ihren Stempel aufdrückten. Füllkrug scheiterte an Zentner, kurz vor dem Pausenpfiff nahm der Unparteiische einen Treffer der Bremer zurück. Der FSV führt also glücklich - gegessen ist hier noch nichts. Bis gleich!
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
45
21:20
Halbzeitfazit:
Wolfsburg geht mit einer 2:0-Führung in Stuttgart in die Pause, was zwar nicht völlig unverdient, aber irgendwie dennoch auch sehr schmeichelhaft ist. Die Defensive der Niedersachsen, die sich zuletzt sieben Gegentore in den letzten beiden Spielen fing, stand nämlich auch heute absolut gar nicht stabil. Kalajdžić und Coulibaly vergaben aus dem Spiel heraus im Eins-gegen-Eins gegen Casteels dicke Großchancen, während Förster nicht nur den Elfmeter ungenutzt ließ, sondern auch den Nachschuss über die Latte setzte, anstatt ihn im leeren Tor zu versenken. Offensiv hingegen waren die Wölfe gegen eine ebenfalls fahrige VfB-Abwehr eiskalt. Abgehakt dürften die Schwaben die Partie aber definitiv noch nicht haben.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
21:20
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund ist voll im Soll! Der BVB führt zur Pause mit 1:0 und war über weite Strecken die bessere Mannschaft. Union Berlin hat einen Blitzstart erwischt und wäre beinahe nach wenigen Sekunden in Führung gegangen. Im Anschluss ließen die Offensivbemühungen dann aber ein bisschen nach. Erst nach dem Gegentreffer haben die Eisernen wieder deutlich mehr gemacht, aber kamen kaum vor das gegnerische Tor. Dementsprechend geht die Führung für die Schwarz-Gelben in Ordnung, auch wenn die Entstehung des Elfmeters sicherlich strittig war. Die Köpenicker geben sich hier noch nicht geschlagen. Deshalb kann es ein spannender zweiter Durchgang werden. Bis gleich!
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
45
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
44
21:19
Und im Anschluss an den ruhenden Ball fällt das vermeintliche 1:1! Zenter fängt den Kopfball Füllkrugs aus sieben Metern, lässt ihn aber wieder prallen. Möhwald setzt nach und spitzelt dem Keeper die Pille aus den Händen. Diese trudelt frei durch den Fünfer, wo Barreiro klären möchte. Der 21-Jährige schießt allerdings Sargent an, von dessen Oberschenkel das Ding ins Netz fliegt. Schiri Fritz bekommt jedoch vom VAR Zwayer einen Hinweis und schaut sich die Szene an. Entscheidung: Kein Tor, weil Möhwald Zentner das Rund regelwidrig aus den Händen gestochert haben soll. Diskussionswürdig.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
45
21:18
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause der Auswärtspartie bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0. Die Kraichgauer erwischten den besseren Beginn, doch mehr als eine schnelle Kopfballchance Baumgartners (4.) gelang ihnen in der ersten Viertelstunde nicht. Sie setzten ihre Feldvorteile fort und verzeichneten durch einen abgefälschten Schuss Skovs eine weitere gute Möglichkeit (23.). Wenig später nutzten dann die Fohlen durch Pléa einen Konter, um überraschenderweise in Führung zu gehen (25.). Die Hoeneß-Truppe war auch in der Folge überlegen, belohnte sich trotz eines weiteren klaren Abschlusses nicht mit einem Treffer; Bebou scheiterte in der 33. Minute freistehend am Pfosten. Durch Skov hätte sie zdem einen Patzer des gegnerischen Keepers Sippel bestrafen müssen (40.). In der Nachspielzeit schlug dann eine eiskalte Elf vom Niederrhein erneut zu: Lazaro erzielte erneut nach Vorarbeit Thurams das zweite Gästetor (45.+1). Bis gleich!
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
21:16
Eine Minute gibt es extra. Das geht in Ordnung, da es kaum längere Unterbrechung gab. Auch der Check durch den Video-Beweise ging flott über die Bühne.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
45
21:16
Stuttgart greift noch einmal an. Massimo bringt einen Ball von der Grundlinie aus per Kopf zu Förster zurück, der auf Ahamada ablegt. Dessen Rechtsschuss aus 18 Metern geht allerdings deutlich rechts vorbei.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
44
21:16
Einen langen Pass in die Spitze legt Füllkrug rechts im Sechzehner zurück für Rashica. Aus 15 Metern fackelt der schnelle Flügelflitzer nicht lange und zieht flach ab. Leicht abgefälscht von Bell pariert Zentner zur Ecke ab.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
45
21:15
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Valentino Lazaro
In der Nachspielzeit verdoppelt Mönchengladbach den Vorsprung! Nach Pléas Pass in der halblinken Offensivspur tankt sich Thuram in den Sechzehner und findet einen Weg an die Grundlinie. Von dort spielt er flach und hart vor den kurzen Pfosten. Dort ist Lazaro den entscheidenden Schritt schneller als Posch und schiebt aus drei Metern ein.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in der PreZero-Arena soll um 60 Sekunden verlängert werden.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
44
21:14
Hitz wurde schon lange nicht mehr richtig geprüft. Jetzt kommt zumindest mal eine hohe Freistoßflanke, die der Schlussmann sicher aus der Luft pflückt.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
44
21:14
Stuttgart bekommt eine Ecke von rechts, aber im Zentrum springt Jérôme Roussillon am höchsten und kann das Leder per Kopf aus der Gefahrenzone klären.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
41
21:13
Lange ist es nicht mehr, bis Schiedsrichter Fritz zur Halbzeit bittet. In den meisten Statistiken haben die Hausherren die Nase vorne. Lediglich in Sachen Tore stehen sie hintenan.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
42
21:12
Beide Teams suchen immer wieder den direkten Zug zum gegnerischen Tor, wodurch das Tempo nach wie vor hoch ist.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
43
21:12
Die Fohlenelf scheint sich nach langer Phase der Passivität noch einmak freischwimmen zu können. Thuram kommt zwar an Lainers Flanke von rechts heran, produziert auf der linken Strafraumseite aber nur eine ungefährliche Bogenlampe.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
41
21:12
Max Kruse lässt sich immer wieder tief fallen, um sich im Aufbauspiel zu beteiligen. Damit sorgt der Routinier ein bisschen mehr für Struktur bei den Gästen.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
39
21:10
Wieder Wolfsburg: Gerhardt setzt sich über links durch und findet Weghorst, der aus sechs Metern den schwierig zu nehmenden Ball über die Latte hinweg setzt. Dann geht allerdings auch die Fahne hoch: Ein möglicher Treffer hätte wegen einer vermeintlichen Abseitsposition wohl nicht gezählt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
38
21:09
Erling Håland ist vom Elfmeterpunkt kein sicherer Schütze. Von vier Strafstößen konnte der Norweger in dieser Saison nur zwei verwandeln.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
38
21:09
Pavlenka pariert bockstark! Barreiro klaut das Spielgerät auf rechts und gibt flach an die Strafraumkante. Aus mittiger Position schließt Boëtius, schießt sich aber ans eigene Standbein. Trotzdem wird das krumme Ding richtig gefährlich, ehe der tschechische Schlussmann gegen die Laufrichtung zur Ecke abwehrt. Die verpufft letztendlich.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
40
21:09
Sippel spielt mit dem Feuer! Nach einem Rückpass wartet der Gästekeeper an der Fünferkante zu lange mit der Weitergabe des Balles. Der sauber grätschende Baumgartner erreicht diese und legt für Skov ab, der in Bedrängnis von der tiefen rechten Sechzehnerseite aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
38
21:09
Schlager probiert es erneut aus der Distanz. Sein Versuch aus 19 Metern geht dieses Mal allerdings deutlich am Stuttgarter Kasten vorbei. Abstoß VfB.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
37
21:08
Abgesehen von der Füllkrug-Chance haben die Rot-Weißen defensiv den Laden aber meist im Griff. Die Hanseaten kommen kaum einmal in die richtig gefährlichen Räume.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
39
21:08
Lainer köpft Kadeřábeks scharfe Hereingabe von der rechten Hoffenheimer Offensivseite in den mittigen Bereich vor dem Sechzehner. Baumgartner nimmt aus 18 Metern mit dem linken Spann direkt ab. Sippel stoppt den Ball in der halblinken Ecke sicher.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
36
21:07
Håland lässt das 2:0 liegen! Reyna kommt von rechts und geht dynamisch in den Sechzehner. Aus halbrechter Position bedient der Amerikaner seinen Stürmer. Håland macht es aus knapp sieben Metern mit dem linken Außenrist und scheitert an dem rechten Bein von Luthe.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
35
21:06
Die Baden-Württemberger kommen in den Angriff und lassen die bereits vierte Großchance der Partie liegen. Tanguy Coulibaly ist nach starkem Diagonalpass in die Tiefe durch und kann sich ähnlich wie Saša Kalajdžić vorhin die Ecke frei aussuchen. Auch er nimmt mit links Maß aufs lange Eck, scheitert aber mit einem ähnlich unplatzierten Schuss am nächsten blendenden Reflex vom bislang unüberwindbaren Koen Casteels. Der wehrt dieses Mal nach rechts zur Seite ab, wo Saša Kalajdžić beinahe noch den Fuß dazwischen bekommt. Es sind eben diese Nuancen, die den Schwaben heute fehlen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
34
21:06
Mehr als eine Stunde ist absolviert, nach wie vor liegen die Nullfünfer in Front. Wirklich verdient ist der Vorsprung nicht - zu selten schafft es die Svensson-Elf wirklich nach vorne. Auf der anderen Seite ist Werder agiler und muss sich über den Rückstand ärgern.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
36
21:06
... nach Kramarićs Flanke an die Fünferkante ist Ginter per Kopf zur Stelle. Augenblicke später kann der Mönchengladbacher Ersatzkapitän wieder mit der Stirn endgültig klären.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
35
21:05
Sessegnon holt an der linken Grundlinie gegen Lainer einen Eckstoß heraus...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
34
21:05
Damit erzielt auch im vierten direkten Vergleich in der Liga die Heimelf das 1:0. Bislang hat das immer für den Sieg gereicht.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
33
21:04
Stuttgart muss jetzt aufpassen, nicht völlig zusammenzubrechen. Weghorst macht einen Ball im Sechzehner fest und legt für Philipp ab, der aus 17 Metern mit rechts abzieht. Kurz sieht es danach aus, als würde der nächste Sonntagsschuss direkt in den Winkel passen, aber der Effet ist letztlich eine Spur zu stark, sodass sich das Spielgerät in letzter Sekunde über das Lattenkreuz hinweg dreht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
32
21:03
Die Führung spielt dem BVB natürlich in die Karten. Union erhöht jetzt aber das Risiko und will noch vor der Pause den Ausgleich. Dadurch ergeben sich wiederum Räume für die Borussia.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
32
21:03
Die Niedersachsen haben alles im Griff und verwalten ihre Führung. Den Hausherren steckt sichtlich der Schock der letzten Minuten in den Knochen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
31
21:02
Füllkrug hat das 1:1 auf dem Fuß! Eggestein steckt halbrechts ideal für den Stürmer durch, der aus 14 Metern freie Bahn hat. Seinen zu zentralen Abschluss entschärft Zentner etwas glücklich, indem er den Ball unter seinen Beinen einquetscht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
29
21:02
Ganz schnelle Reaktion der Eisernen! Musa scheitert nach einem Konter am Außennetz. Im Nachhinein geht dann auch noch die Fahne hoch und es wird auf Abseits entschieden. Einige Berliner hatten den Torschrei da schon auf den Lippen.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
33
21:01
Bebou scheitert am Pfosten! Der Ex-Hannoveraner wuselt sich über die halbrechte Offensivspur an Neuhaus und Elvedi vorbei und visiert aus gut zehn Metern unbewacht die untere linke Ecke an. Der Ball klatscht frontal gegen das Aluminium.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
31
21:00
Baumgartner schickt Skov im offensiven Zentrum mit einem halbhohen Lupfer. Nach sauberer Annahme knallt der Däne die Kugel den Ball aus 17 Metern mit dem linken Spann in Richtung rechter Ecke. Der Schuss ist aber deutlich zu hoch angesetzt.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
28
21:00
Und dann rollt der Konter. Szalai leitet gut aus dem Mittelkreis auf Onisiwo weiter. Der 29-Jährige ist gegen drei Gegner allein auf weiter Flur und bleibt mit seinem Schüsschen aus 20 Metern gegen Pavlenka nur zweiter Sieger.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
28
20:59
...diesmal führt Augustinsson, der sich für eine Hereingabe entscheidet. Die Hintermannschaft der Gäste klärt.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
27
20:58
Direkt die nächste Möglichkeit für die Gastgeber. Diesmal ist es St. Juste, der am eigenen rechten Strafraumeck Augustinsson in die Hacken läuft. Fast dieselbe Position...
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
29
20:58
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Wout Weghorst
Jetzt kommt es knüppeldick für den VfB: Die Wölfe erhöhen auf 2:0. Brekalo flankt vom rechten Strafraumeck aus mustergültig in den Lauf von Weghorst, der mit viel Tempo einläuft und das Leder aus knapp sechs Metern druckvoll aufs Tor von Kobel wuchtet, dem das Spielgerät zu allem Überfluss noch durch die Hosenträger hindurch rutscht. Statt 1:1 steht es damit 2:0 für die Niedersachsen.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
28
20:58
In der Live-Tabelle rückt Mönchengladbach durch den Treffer auf einen Punkt an den Tabellensechsten Leverkusen heran. Rangs sechs kann in der Endabrechnung in die Europa League führen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
27
20:58
...der Gefoulte probiert es aus diesem Winkel direkt. Sein Versuch segelt aber einen Meter über den Querbalken.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
26
20:57
Rashica holt auf halblinks gegen Boëtius einen Freistoß heraus, gute 23 Meter sind es bis zum Tor...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
27
20:57
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Marco Reus
Irgendwie reingedrückt! Håland führt den Elfmeter aus und scheitert mit seinem Schuss auf das untere rechte Eck. Luthe kann den Ball allerdings nicht festhalten und dann rutscht ihm der Nachschuss auch noch unter dem Körper durch. Knoche will noch auf der Linie klären, aber schießt Reus an, der zum 1:0 verwandelt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
27
20:57
Elfmeter verschossen von Erling Håland, Borussia Dortmund
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
26
20:56
Elfmeter verschossen von Philipp Förster, VfB Stuttgart
Unfassbar! Philipp Förster vergibt nicht nur den Elfmeter, sondern auch den Nachschuss! Was für eine Szene fürs Kuriositätenkabinett! Der halbhohe Schuss aufs rechte Eck ist absolut dankbar für Koen Casteels, der allerdings mit etwas zu viel Schwung unterwegs ist und den Versuch nur noch frontal nach vorne abwehren kann. Die Kugel landet direkt bei Philipp Förster, der dieses Mal aus elf Metern nur noch das leere Tor des bereits am Boden geschlagenen Wolfsburger Keepers treffen muss. Sein Nachschuss rauscht allerdings locker zwei Meter über die Latte hinweg. Wahnsinn!
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
24
20:55
Ein Blick auf die Blitztabelle zeigt: Der Rückstand ist für Werder alles andere als gut. Aktuell haben die Mainzer ihren Gegner überholt, zudem stehen die Norddeutschen lediglich vier Zähler vor dem Relegationsplatz. Diesen belegt Hertha BSC - und die Hauptstädter haben zwei Partien weniger auf dem Konto, eines davon gegen den FSV.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
26
20:55
Der VAR schaut sich die Bilder noch einmal an, aber das Handspiel ist eindeutig, weshalb es doch merkwürdig ist, dass der Check so lange dauert. Förster steht indessen am Elfmeterpunkt bereit.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
25
20:55
Elfmeter für Borussia Dortmund! Bei einem BVB-Angriff rutscht das Leder etwas glücklich zu Reus durch. Der 31-Jährige legt sich den Ball am herauseilenden Luthe vorbei und geht zu Boden. Der Kontakt kommt eigentlich erst ziemlich spät. Trotzdem bleibt die Entscheidung bestehen. Ein glasklarer Strafstoß ist das auf keinen Fall.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
24
20:55
Elfmeter für Stuttgart! Massimo macht einen Ball in die Tiefe fest und will die Kugel an Brooks vorbeilegen, der das Spielgerät mit der Hand klärt.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
25
20:55
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Alassane Pléa
Die Fohlenelf schnappt sich das Führungstor! Thuram startet nach Lainers Ballgewinn auf der rechten Abwehrseite auf dem rechten Flügel durch, setzt sich gegen den ausrutschenden Posch durch und legt vom rechten Strafraumeck für Pléa quer. Der kann trotz zugestellter Schussbahn aus mittigen 16 Metern unten rechts einschieben.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
23
20:54
Über links geht es bei den Köpenickern nach vorne. Am Ende sucht Kruse von links, knapp innerhalb des Strafraums den Abschluss. Gleich mehrere in Schwarz-Gelb stehen im Weg und wehren ab.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
21
20:52
Die Antwort: mit wütenden Angriffen. Rasch wollen die Männer von der Weser den Ausgleich erzielen. Bisweilen wirken die Offensivbemühungen aber zu wild und nicht durchdacht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
20
20:52
Urs Fischer lässt in einem 4-4-2 verteidigen. Ganz vorne agieren Max Kruse und Petar Musa und stören knapp innerhalb der gegnerischen Hälfte. Nur situativ schieben die Gäste in der Defensivarbeit aktuell weiter vor.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
23
20:51
Skov verlangt Sippel alles ab! Nach Kramarićs flacher Ablage an der halbrechten Sechzehnerkante zirkelt der Däne die Kugel mit dem linken Innen in Richtung rechtem Winkel. Sippel lenkt den noch leicht abgefälschten Schuss mit den Fingerspitzen der linken Hand über den Querbalken.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
21
20:51
Skov will einen aufspringenden Ball im offensiven Zentrum mangels Alternativen mit dem rechten Spann auf den Gästekasten befördern. Der tempoarme Versuch aus 22 Metern fliegt weit rechts an Sippels Gehäuse vorbei.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
21
20:50
Naouirou Ahamada holt Ridle Baku per Grätsche von den Beinen und hat Glück, dafür nicht die erste Gelbe Karte der Partie zu sehen. Einen Freistoß aus vielversprechenden 25 Metern gibt es dennoch für die Wölfe. Maximilian Arnold tritt an, setzt den Linksschuss aber gut zwei Meter über die Querlatte hinweg. Abstoß Stuttgart.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
19
20:50
Lange Zeit sahen wir eine rasante Partie ohne echte Torchancen - nun steht es mit dem ersten richtigen Abschluss 0:1. Wie reagiert die Kohfeldt-Truppe, die hier bisher überlegen war?
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
18
20:48
Die Niedersachsen sind inzwischen die klar spielbestimmende Mannschaft. Den Hausherren hängt immer noch die vergebene Großchance nach, seit der die Schwaben kaum noch in der gegnerischen Hälfte vorstellig werden.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
17
20:48
Die Hausherren sind jetzt drin in der Partie und strahlen langsam ein wenig Dominanz aus. Union macht hinten allerdings weiterhin dicht und der BVB kommt nur zu Versuchen aus der zweiten Reihe.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19
20:48
Die Fohlen haben ihre Spielantile mittlerweile vergrößert, finden aber nur selten Wege in das letzte Felddrittel. Die TSG kann auch in der Arbeit gegen den Ball überzeugen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
16
20:47
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Ádám Szalai
Und plötzlich steht es 0:1! Eigentlich ist das gar keine gefährliche Szene: Mwene stochert die Kugel links an der Mittellinie ins Nichts, dann rutscht allerdings Veljković weg. So hat Onisiwo auf links freie Bahn und zieht in den Sechzehnmeterraum. Aus 13 Metern scheitert der Angreifer mit seinem Flachschuss aufs lange Eck an Pavlenkas starker Fußabwehr. Der Abpraller fällt Szalai vor die Füße, der aus fast mittiger Position handlungsschnell einschiebt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16
20:46
Im Parallelspiel ist der VfL Wolfsburg mit 1:0 in Front gegangen. Das erhöht bereits früh den Druck auf Borussia Dortmund. Ein Sieg ist quasi Pflicht.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
13
20:46
Etwas glücklich schafft es Onisiwo, von halblinks aus 20 Metern eine Bogenlampe aufs Tor zu bringen - rechts neben den Kasten.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
16
20:45
Hoffenheim würde den Vorsprung auf die Abstiegszone mit einem Sieg auf neun Punkte ausbauen. Die dort aktuell rangierende Hertha hat nach diesem Mittwoch allerdings zwei Nachholpartien in der Hinterhand.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
13
20:45
Möhwald zieht aus 21 halblinken Metern nach abgewehrter Flanke vom rechten Flügel ab. Sein Schuss wird geblockt.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
15
20:45
Und noch mal der VfL: Gerhardt ist über links durch und bringt die nächste Flanke in den Sechzehner der Baden-Württemberger. Kobel macht erneut den entscheidenden Schritt und kann die Hereingabe sicher vor Weghorst abfangen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
14
20:44
Hazard zieht aus der Distanz ab. Luthe wehrt zur Seite ab und Håland kommt im Duell mit Friedrich zu Fall. Daniel Schlager zeigt sofort an, dass es kein Foul war und liegt damit richtig.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
13
20:44
Nach Thurams Kurzpass am rechten Strafraumeck geht Hofmann nach dem ersten Ballkontakt durch eine leichte Berührung von Grillitsch am rechten Knöchel im Sechzehner zu Boden. Nach kurzem Kontakt zum VAR bleibt Referee Siebert bei seiner urspünglichen Entscheidung und lässt weiterspielen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
12
20:42
Der Start hat es wirklich in sich! Die Zweikämpfe sind intensiv und es wird sich nichts geschenkt. Mittlerweile gab es zudem auf beiden Seite eine Großchance.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
13
20:42
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Xaver Schlager
Die Niedersachsen setzen nach und gehen mit 1:0 in Führung. Roussillon bringt eine Flanke etwas zu unpräzise in den Sechzehner, wo Kempf sogar Zeit für eine Ballannahme hätte. Unbedrängt klärt er die Kugel per Kopf direkt in die Füße von Schlager, der aus 18 Metern einfach mal einen knackigen Dropkick auspackt. Der Linksschuss rauscht wie ein Strahl ins rechte untere Eck. Kobel reagiert gar nicht erst und ist absolut chancenlos bei diesem Pfund.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
12
20:42
Auf der anderen Seite kommt nun auch Wolfsburg zur ersten richtig dicken Chance. Weghorst leitet die Kugel für Brekalo weiter, der Kempf im Eins-gegen-Eins per Körpertäuschung stehen lässt und dann aus elf Metern mit links das kurze Eck anvisiert. Kobel riecht den Braten und kann abwehren.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
10
20:42
Die Gegenseite: Wieder haben die Rheinstädter eine Ecke, diesmal gelangt sie nach kurzer Ausführung als flache Hereingabe an den kurzen Pfosten. Weil Szalai mit dem langen Bein verpasst, packt Pavlenka sicher zu.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
10
20:41
Reus verpasst die Führung! Hazard hat zu viel Platz, spaziert aus zentraler Position nach links und findet Reus im Strafraum. Der BVB-Kapitän macht es leicht aus der Drehung direkt, trifft die Pille nicht optimal und schiebt das Ding nur Zentimeter am unteren rechten Eck vorbei.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
9
20:41
Da war so viel mehr drin! Infolge einer abgewehrten Mainzer Ecke rast Rashica mit dem Ball am Fuß in die gegnerische Hälfte. In einer Drei-gegen-Eins-Situation braucht der Kosovare aber sehr lange, um den Ball zu kontrollieren. Sein Zuspiel auf links zu Eggestein ist ebenfalls nicht gut, sodass die Gäste die Angelegenheit klären.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
9
20:40
Endo erobert einen Arnold-Fehlpass. Beim anschließenden Angriff schickt Förster Kalajdžić im perfekten Moment in die Schnittstelle. Der Angreifer kann sich aus 14 Metern die Ecke aussuchen, lässt im flachen Rechtsschuss aber jegliche Präzision vermissen. Der fürs lange Eck gedachte Abschluss ist deutlich zu mittig, sodass Casteels das Leder sicher unter sich begraben kann. Das muss das 1:0 für die Schwaben sein!
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
10
20:39
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Grillitsch streckt den durchstartenden Thuram im Mittelfeld per Grätsche nieder, um einen Gästekonter zu stoppen. Wegen der taktischen Natur des Vergehens zückt Schiedsrichter Siebert eine frühe Gelbe Karte.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
8
20:39
Der FSV kann sich jetzt ein bisschen besser befreien. Erstmals schafft er es regelmäßig, die erste Pressinglinie zu überspielen.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
9
20:39
Trotz der Sieglosserie von fünf Partien starten die Kraichgauer durchaus selbstbewusst in den Abend. Sie überzeugen mit einem sauberen Aufbauspiel und bauen ihre Spielanteile weiter aus.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
8
20:39
Die Borussia ist im Moment um Kontrolle bemüht und lässt die Kugel in den eigenen Reihen laufen. Viel Raumgewinn erzielen sie dabei nicht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
6
20:37
Zum ersten Mal sind alle Feldspieler in der Hälfte der Gäste. Dem BVB fehlt allerdings das Tempo und die Idee, um sich in das letzte Drittel zu kombinieren.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
6
20:36
Beinahe geht der VfL nun mit 1:0 in Führung. Anton verliert den Ball im Spielaufbau und leitet damit den nächsten Wolfsburger Angriff über die linke Angriffsseite ein. Die flache Hereingabe von Gerhardt findet Philipp am kurzen Pfosten, der denkbar knapp an der Kugel vorbeirutscht. Kommt er dran, drückt er sie aus dieser Distanz mit hoher Wahrscheinlichkeit über die Linie.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
5
20:36
Augustinsson dringt über halblinks in die Box ein und geht im Duell mit Barreiro zu Boden. Der Mainer spitzelt die Murmel von hinten unter der Sohle des Schweden hindurch ins Aus. Sofort werden Rufe nach einem Strafstoß laut. Den gibt es korrekterweise nicht. Der Standard bringt indes nichts ein.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
7
20:36
Hüben wie drüben wird der jeweilige Aufbau des Gegners früh attackiert. Die Hoeneß-Truppe kommt in den ersten Momenten passsicherer daher und hält den Schwerpunkt des Geschehens weit entfernt vom eigenen Gehäuse.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
4
20:35
Die Bremer beginnen wie von der Tarantel gestochen. Sie generieren viel Ballbesitz und gehen vorne sehr energisch ins Pressing. Ein früher Führungstreffer soll her.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
4
20:34
Die ersten Szenen gehören ganz klar den Hauptstädtern! Union Berlin macht vom Start weg Druck und hat sogar schon weitere Abschlüssen sammeln können.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
4
20:34
Die erste Chance gehört der TSG! Baumgartner ist am rechten Fünfereck Adressat einer halbhohen Flanke Kadeřábeks von der nahen Außenbahn. Er befördert diese per Flugkopfball nur knapp an der rechten Stange vorbei.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
3
20:34
Philipp Förster tankt sich durchs Zentrum hindurch und lässt insgesamt zwei Wolfsburger Spieler stehen. Mit dem Kopf durch die Wand soll es auch durch die Abwehrkette hindurch gehen, die ihn allerdings fair vom Ball trennen kann.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
1
20:32
Wolfsburg arbeitet sich über links nach vorne und Jérôme Roussillon bringt die Flanke scharf hoch vors Tor. Gregor Kobel macht ein paar Schritte aus dem Kasten raus und kann gerade noch so vor dem bereitstehenden Wout Weghorst klären.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
1
20:32
Los geht's.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
1
20:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
1
20:31
Union mit dem ersten dicken Ausrufezeichen! Hitz spielt Can direkt vor dem eigenen Sechzehner an. Der 27-Jährige will schnell weiterleiten und bedient dadurch ungewollt Ingvartsen. Der Däne schaltet direkt und zieht aus knapp 18 Metern ab. Mit dem linken Innenrist zirkelt er das Leder an die Unterkante der Latte und von dort tickt der Ball knapp vor die Linie.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
1
20:30
Los geht's! Håland stößt an und die Gastgeber spielen ruhig hinten herum.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
1
20:30
Der Ball rollt in der Mercedes-Benz Arena. Die Hausherren tragen ihre gewohnten weißen Trikots mit rotem Brustring. Die Gäste aus Niedersachsen sind bis auf ein paar neongrüne Akzente ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
1
20:30
Hoffenheim gegen Mönchengladbach – Durchgang eins in der PreZero-Arena ist eröffnet!
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
1
20:30
Spielbeginn
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
1
20:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
1
20:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
20:28
Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
20:14
Es ist erst das vierte direkte Aufeinandertreffen in der Bundesliga. In den bisherigen drei Duellen konnte sich jedes Mal die Heimmannschaft durchsetzen und sogar in Führung gehen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
20:11
Bei den Gästen gibt es nur zwei Wechsel gegenüber dem 2:1 gegen den VfB Stuttgart. Keita Endo und Marcus Ingvartsen ersetzten Christian Gentner und Nico Schlotterbeck. Dadurch ändert sich vermutlich auch die Formation der Berliner. Urs Fischer wählt, wie bereits häufig gegen konteranfällige Gegner, die Viererkette und lässt in einem 4-2-3-1 auflaufen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
20:09
Positiver sieht die Gemengelage dagegen bei den Rheinhessen aus. Sie sind seit fünf Matches ungeschlagen und fuhren in dieser Zeit elf Zähler ein. Durch diese Serie haben sie es geschafft, über den Strich auf Rang 15 zu hüpfen. Für den in der Winterpause bereits designierten Absteiger ist das also bereits ein großer Erfolg - der aber noch weitergehen soll. Mit einem Dreier an der Weser stünden die 05er nach dem Spieltag vor dem heutigen Gegner im Klassement.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
20:06
Edin Terzić nimmt im Vergleich zum 4:1-Erfolg gegen Bremen drei Veränderungen vor. Mateu Morey, Mahmoud Dahoud und Julian Brandt müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Dafür rücken Łukasz Piszczek, Emre Can und Thorgan Hazard in die Anfangsformation. Für den polnischen Rechtsverteidiger ist es erst der zweite Startelfeinsatz in dieser Spielzeit. Den letzten gab es Mitte Oktober des letzten Jahres gegen Hoffenheim. Außerdem kehrt Jadon Sancho nach überstandener Verletzung zurück in den Kader.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
20:02
Beide Teams stehen sich heute Abend übrigens zum 50. Mal gegenüber. Von den bisherigen 49 Duellen gingen 23 Partien an die Stuttgarter (sieben Remis, 19 Niederlagen), die allerdings das Hinspiel am 20. Dezember 2020 in Wolfsburg mit 0:1 verloren haben. Überhaupt liest sich die Bilanz der Wölfe gegen die beiden Aufsteiger bislang makellos. Sowohl die beiden Spiele gegen Zweitligameister Bielefeld als auch das Hinspiel gegen den VfB konnten die Niedersachsen gewinnen, die in dieser Wertung somit bei neun von neun möglichen Punkten stehen.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
20:02
Bei den Fohlen, die in der laufenden Saison nur vier ihrer 14 Auswärtspartien erfolgreich gestalteten und die mit mittlerweile sieben Treffern das gefährlichste Bundesligateam nach Ecken stellen, stellt Coach Marco Rose nach dem 4:0-Heimsieg gegen die SG Eintracht Frankfurt ebenfalls einmal um. Nach abgesessener Gelbsperre bekommt Kramer den Vorzug vor Zakaria.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
19:55
Damit es zu diesen drei Punkten kommt, nimmt Pellegrino Matarazzo im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage bei Union Berlin vom vergangenen Samstag fünf Veränderungen an seiner ersten Elf vor: Naouirou Ahamada, Roberto Massimo, Marc Oliver Kempf, Philipp Förster und Mateo Klimowicz rücken in die Startformation. Draußen bleiben dafür Erik Thommy, Pascal Stenzel, Daniel Didavi (alle drei Bank), Marcin Kamiński (Quarantäne) und Konstantinos Mavropanos (Gelbsperre).
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19:55
Auf Seiten der Kraichgauer, die das Hinspiel kurz vor Weihnachten im Borussia-Park nach Pausenrückstand dank der Treffer Kramarićs (75.) und Sessegnons (86.) in Überzahl mit 2:1 für sich entschieden und die lediglich eines der jüngsten sechs Heimspiele gegen die Schwarz-Weiß-Grünen gewinnen konnten, hat Trainer Sebastian Hoeneß im Vergleich zum torlosen Auswärtsremis beim RB Leipzig eine personelle Änderung vorgenommen. Bebou verdrängt Rutter auf die Bank.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
19:55
Union hat bereits jetzt 43 Punkte auf dem Konto und damit eine bessere Ausbeute als in der kompletten Vorsaison. Das Ziel "Klassenerhalt" ist längst in trockenen Tüchern und mittlerweile träumen die Berliner völlig zurecht von Europa. Derzeit liegen die Eisernen vier Zähler hinter Leverkusen, die gestern bereits mit 2:0 gegen den FC Bayern verloren haben. Dementsprechend könnten die Hauptstädter bei einem Erfolg bis auf ein Pünktchen heranrücken und auch die Dortmunder wären dann in Reichweite. Die Form stimmt auf jeden Fall. Zuletzt blieben Urs Fischer und seine Jungs dreimal in Folge ungeschlagen und kassierten nur eine Pleite aus den letzten neun Spielen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
19:53
Rund läuft es bei den Grün-Weißen aktuell nicht. Seit dem Erfolg im Match bei Arminia Bielefeld (2:0) vor einigen Wochen mussten sie fünf Niederlagen am Stück einstecken. Zuletzt setzte es sowohl daheim gegen RB Leipzig als auch gegen Borussia Dortmund deftige Schlappen (jeweils 1:4). Aber: Vier dieser fünf Begegnungen waren Spiele gegen die Topmannschaften der Liga. Um den schmalen Vorsprung von vier Punkten auf den Relegationsplatz wieder zu vergrößern, zählt heute nur ein Sieg.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
19:49
Auch für den VfB Stuttgart lief es zuletzt nicht übermäßig erfolgreich. Die Schwaben haben drei ihrer letzten vier Ligaspiele verloren. Als Tabellenzehnter sind sie bei 13 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz zwar trotzdem so gut wie gerettet. Insgeheim hatte sich der fünfmalige Deutsche Meister, der über weite Strecken der Saison in der oberen Tabellenhälfte zu finden war und nie schlechter als auf Platz 13 stand, aber gewiss etwas mehr erhofft. Immerhin: Mit einem Dreier gegen die Wölfe könnte der VfB rechnerisch nicht mehr auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
19:47
Für den BVB geht es in den letzten fünf Begegnungen einzig und alleine um das Erreichen der Champions League. Deswegen dürfen sich die Schwarz-Gelben keine Ausrutscher mehr erlauben. Aktuell belegen die Borussen den fünften Rang und haben einen Rückstand von fünf Zählern auf den VfL Wolfsburg, der parallel auf den VfB trifft. Durch den gestrigen Frankfurt-Sieg ist der Abstand auf die Eintracht auf sieben Punkte angewachsen. Es wird also keinesfalls eine leichte Aufgabe. Allerdings haben Reus und Co. zuletzt zwei Dreier in Folge geholt und dabei jeweils einen Rückstand aufgeholt. Die Moral des Teams stimmt also.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19:46
Infolge einer längeren Durststrecke ist Borussia Mönchengladbach mit zehn Zählern aus den jüngsten vier Matches auf dem besten Weg, sich doch noch für das europäische Geschäft zu qualifizieren. Am Samstag schlugen die Fohlen die formstarke SG Eintracht Frankfurt dank der Treffer von Ginter (10.), Hofmann (60.), Bensebaini (67.) und Wolf (90.+5) überraschend deutlich mit 4:0. Heute können sie den Abstand auf Rang sechs mit einem weiteren Sieg auf einen Punkt verkürzen.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
19:43
Bei den Gästen, bei denen die Partie am Sonntag gegen Hertha BSC wegen der Quarantäneverordnung der Berliner verlegt wurde und die deshalb letztmals vor eineinhalb Wochen aktiv warne, gibt es derweil zwei Veränderungen. Brosinski und Szalai ersetzen da Costa und Burkhardt.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
19:43
Oliver Glasner, dessen Zukunft in Wolfsburg über den Sommer hinaus noch immer unklar ist, verändert seine Startaufstellung gegenüber der jüngsten 2:3-Heimniederlage gegen den FC Bayern auf vier Positionen: Jérôme Roussillon, Maximilian Arnold, Marin Pongračić und Josip Brekalo erhalten heute den Vorzug vor João Victor, Maxence Lacroix (beide Bank), Paulo Otávio und Kevin Mbabu (beide Gelbsperre).
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19:40
Nach zuvor drei Niederlagen in Serie konnte sich die TSG 1899 Hoffenheim zuletzt durch torlose Unentschieden gegen Bayer Leverkusen und beim RB Leipzig stabilisieren, ohne den großen Befreiungsschlag zu landen; sie liegt nun als Elfter sechs Punkte vor der Abstiegszone. In der sächsischen Metropole hatten die Blau-Weißen in der Nachspielzeit noch einen Schockmoment zu überstehen, kassierten sie doch das vermeintliche, entscheidende Gegentor, dem allerdings ein vom VAR aufgedecktes Handspiel vorausgegangen war.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
19:36
Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren wechseln im Vergleich zum Wochenende auf drei Positionen. Augustinsson, Sargent und Füllkrug beginnen anstelle von Groß, Bittencourt und Osako.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
19:36
Die Gäste aus Niedersachsen haben ihre letzten beiden Ligaspiele verloren. Damit rutschten die Wölfe von Platz drei und gehen fünf Spieltage vor Saisonende mit nur noch fünf Punkten Vorsprung auf Rang fünf in den Endspurt. Will der VfL die Qualifikation für die Champions League nicht noch verspielen, braucht es in Baden-Württemberg die Trendwende. Diese kann eigentlich nur über die Stabilisierung der Defensive führen. Zuletzt gab es sieben Gegentore aus den letzten beiden Partien – genauso viele wie in den 13 vorherigen Ligaspielen zusammengerechnet.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19:36
In der Vorsaison qualifizierten sich sowohl die TSG 1899 Hoffenheim als auch Borussia Mönchengladbach für das internationale Geschäft und schafften es in der laufenden Spielzeit sogar in die K.o.-Runde der Europa bzw. Champions League. Von den Vorjahresplatzierungen sind beide Klubs aktuell mehr oder weniger weit entfernt: Während die Kraichgauer sogar um den Ligaverbleib zittern müssen, geht es für die Fohlen realistisch betrachtet nur noch um die Plätze fünf, sechs und sieben.
1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach
19:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Mittwochabend! Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt am 30. Spieltag Borussia Mönchengladbach. Kraichgauer und die Elf vom Niederrhein stehen sich ab 20:30 Uhr auf dem Rasen der PreZero-Arena gegenüber.
Werder Bremen 1. FSV Mainz 05
19:30
Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag in der Bundesliga! Im Abstiegskampf kommt es heute zum Duell zwischen dem SV Werder Bremen und dem 1. FSV Mainz 05. Anstoß im Weserstadion ist um 20:30 Uhr.
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
19:28
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Mercedes-Benz Arena. Hier empfängt der VfB Stuttgart heute um 20:30 Uhr den VfL Wolfsburg im Rahmen des 30. Spieltags der Bundesliga.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
19:27
Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der Bundesliga. Borussia Dortmund empfängt den 1. FC Union Berlin. Für beide Mannschaften geht es im Saisonendspurt um die Qualifikation für das internationale Geschäft. Anpfiff ist um 20:30 Uhr im Signal Iduna Park.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE311511562:471556
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF311181245:46-141
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0531981434:50-1635
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC30791438:49-1130
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC31861723:51-2830
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE31781632:56-2429
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0431272220:80-6013
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München273971,44
2Eintracht FrankfurtAndré SilvaEintracht Frankfurt292560,86
Borussia DortmundErling HålandBorussia Dortmund262520,96
4VfL WolfsburgWout WeghorstVfL Wolfsburg322020,63
51899 HoffenheimAndrej Kramarić1899 Hoffenheim261850,69

Aktuelle Spiele