0 °C
Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
90
20:31
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Fazit:
Mit einem leichten Raunen und vereinzelten Pfiffen geht es zu Ende: Borussia Dortmund schummelt sich zu einem 2:1-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05. Nach dem sehr überlegen geführten ersten Durchgang und der verdienten Führung wurde das Spiel in der zweiten Hälfte auf den Kopf gedreht. Die Schwarz-Elf drehte auf, wollte sich unbedingt verbessert zeigen und kam auch zu Tormöglichkeiten. So traf Onisiwo unter anderem den Pfosten. Auch in der Folge ließen sich die Schwarz-Gelben von den Mainzern belagern und kassierten sieben Minuten vor dem regulären Schluss das 1:2. Letztlich ist es Keeper Bürki zu verdanken, dass der BVB die drei Punkte daheim behält und am FC Bayern München zumindest über Nacht von der Tabellenspitze verdrängt. Gerade gegen Ujah wenige Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff reagierte der 28-Jährige stark. So steht aber trotzdem Sieg, in acht Tagen geht es beim SC Freiburg weiter. Beim FSV steht am Samstag die Aufgabe gegen Fortuna Düsseldorf an.
90
20:23
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Spielende
90
20:21
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Der Tabellenführer lässt sich von den Gästen total hinten einschnüren. Es ist kompletter Einbahnstraßenfußball. Damit kann kein Borusse zufrieden sein. Auch, wenn es zum Dreier reichen sollte - das war in der zweiten Halbzeit eine ganz schwache Leistung.
90
20:19
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
20:18
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Favre nimmt Götze vom Feld und bringt mit Toprak eine zusätzliche Defensivoption.
89
20:18
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ömer Toprak
89
20:17
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
89
20:17
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Quaison fasst sich aus mittigen 25 Metern ein Herz, zimmert die Pille aber sehr deutlich links vorbei. Zusammen mit dem bevorstehenden Wechsel können die Mannen aus dem Pott durchatmen.
87
20:15
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Die Dreifachchance für den FSV! Wieder wird es nach einer Ecke brandgefährlich! Aarón tritt das Rund an den ersten Pfosten, wo Ujah aus drei Metern gleich drei Mal zum Abschluss kommt. Jedes Mal wird er geblockt, schließlich hält Bürki dieses Ding gerade noch mit dem Unterarm auf der Linie fest. Da hilft auch alles Reklamieren nichts: Der war nicht drin.
86
20:15
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Damit werden die letzten Minuten richtig spannend. Dortmund ist abgesehen von der Reus-Möglichkeit kaum präsent und lässt sich von Mainz derzeit dominieren. Alle, die es mit dem Favoriten halten, werden drei Kreuze machen, wenn am Ende dieser Sieg Bestand hat.
83
20:12
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Robin Quaison
Die 05er verkürzen kurz vor Schluss! Nach ausgespielter Ecke köpft Gbamin im Anschluss an eine Flanke aus sechs zentralen Metern zu mittig auf den Kasten, sodass Bürki nach vorne abwehrt. Aus dem Hinterhalt hält Hack drauf, schießt kurz vor der Linie Diallo an. Von dessen Körper trudelt die Kirsche in Richtung rechter Pfosten, wo Quaison freistehend nur noch einschieben muss.
82
20:11
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Schwarz geht ins letzte Risiko. Ujah geht vorne rein, dafür muss mit Latza ein defensiv denkender Mann raus.
82
20:10
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Ujah
82
20:10
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
82
20:10
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Reus muss den Deckel drauf machen! Sancho entwischt seinen Gegenspielern auf dem rechten Flügel und gibt überlegt flach in die Mitte zum einlaufenden Reus. Völlig unbedrängt schiebt der das Leder aus acht Metern weit links vorbei. Normalerweise macht er den.
81
20:09
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Immerhin können die Westfalen jetzt mal wieder für etwas Entlastung sorgen. In den letzten 20 Minuten wurden sie seitens der Rheinhessen regelrecht eingeschnürt.
78
20:07
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Der Freistoß wird kurz ausgeführt und mündet letzten Endes im Nirgendwo. So schwindet die Zeit immer weiter.
78
20:07
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Zunächst wechselt der BVB aber zum zweiten Mal. Zagadou kommt für Wolf.
78
20:06
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Dan-Axel Zagadou
78
20:06
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
77
20:06
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Reus holt im Mittelfeld der eigenen Hälfte Gbamin von den Beinen und verursacht einen weiteren Freistoß. Muss ein Standard herhalten?
75
20:03
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Eine Viertelstunde bleibt den Landeshauptstädter von Rheinland-Pfalz noch, um hier zumindest nochmal für Spannung zu sorgen. So sehr die zweite Hälfte an sie geht - es fehlt die Belohnung.
72
20:00
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auch Favre nimmt einen Wechsel vor. Der engagierte, jedoch glücklose Bruun Larsen macht für Phillip Platz.
72
20:00
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Maximilian Philipp
72
20:00
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jacob Bruun Larsen
71
20:00
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Latza steigt nach Ecke von rechts am ersten Pfosten hoch und setzt sich gegen zwei Dortmunder durch. Sein Kopfball saust aber klar drüber.
69
19:58
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Erneut muss Bürki ran! Gegen den strammen Schuss aus 25 Metern halbrechter Position von Gbamin muss sich der Schweizer durchaus strecken. Dann kann seine Abwehr zunächst klären.
66
19:55
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Zum zweiten Mal also ist insbesondere Onisiwo im Unglück, indem er den Pfosten trifft. Langsam sollten die Borussen hier gewarnt sein. Mit angezogener Handbremse geht es nicht. Jetzt hämmert der Offensivmann schon wieder den Ball aufs Tor. Bürki pariert das Geschoss aus leicht halbrechts versetzen 24 Metern aber sicher.
63
19:51
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Onisiwo an den Pfosten! Donati passt vom rechten Sechzehnereck an die -kante, von wo die Murmel etwas glücklich dem Österreicher vor die Füße fällt. Aus halblinken sechs Metern spitzelt er sie an Bürki vorbei an die rechte Längsstange. Im Nachfassen greift der Keeper dann zu. Ganz viel Pech!
61
19:50
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Nach einer guten Stunde sind die 05er definitiv besser drin als noch in Halbzeit eins. Dennoch fehlen die wirklich gefährlichen Abschlüsse, vor allem aber der Anschlusstreffer. So können die Schwarz-Gelben noch alles wegverteidigen.
58
19:46
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Wieder der BVB: Wolf drischt die Pille aus halbrechten 24 Metern einfach mal wuchtig auf den Kasten. Damit kann er den gut postierten Bürki allerdings nicht überwinden.
56
19:44
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Schwarz tauscht zum zweiten Mal aus. Stoßstürmer Mateta geht, Quaison soll es richten.
56
19:44
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
56
19:44
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
54
19:42
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Der zu Fall gebrachte Boëtius macht es selbst und tritt die Kugel unter der Mauer hindurch. Bürki ist rechtzeitig unten, muss aber nachfassen, um die Angelegenheit zu entschärfen.
53
19:41
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Boëtius wird von Wolf 23 Meter relativ zentral vor dem Tor der Ruhrpottler gefoult. Keine schlechte Freistoßposition.
51
19:40
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Bruun Larsen vergibt die tolle Konterchance kläglich! Völlig unbedrängt rast er bei einer schnellen Umschaltaktion über halblinks in die gegnerische Hälfte, dann den Strafraum. Statt es selbst zu probieren oder Sancho auf ganz rechts einzusetzen, passt er ins dichte Zentrum. Hier kann Gbamin das Spielgerät unter Kontrolle bringen.
49
19:38
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Mateta! Gbamin bringt von der rechten Außenbahn eine schöne Flanke auf den Schädel von Mateta. Der Angreifer springt zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum hoch und nickt das Rund in Bürkis Arme.
46
19:34
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Der zweite Durchgang beginnt mit einer Veränderung auf Seiten des FSV: Baku ersetzt Malong, damit dürfte es nominell offensiver werden.
46
19:34
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ridle Baku
46
19:34
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
46
19:34
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Halbzeitfazit:
Pause in Dortmund, der BVB führt leistungsgerecht mit 2:0 gegen Mainz 05. Dabei hatten die Hausherren bereits nach sechs Zeigerumdrehungen durch einen Pfostentreffer von Latza die erste große Chance der Begegnung. In der Folge war es einzig und allein Schwarz-Gelb, das spielte und sich Gelegenheiten erarbeitete. Letztlich war es zwei Mal Sancho, der den bis dato überragenden Müller bezwingen konnte. Nach etwa einer halben Stunde sahen wir weitestgehend einen müden Kick, erst kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Onisiwo beinahe auf 1:2 verkürzt. So bleiben die Rheinhessen am Leben, müssen sich aber deutlich verbessern. Aktuell hat die Borussia alles im Griff. Bis gleich!
45
19:17
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:17
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Sancho legt von rechts an die Strafraumkante quer. Aus dem Zentrum zieht Reus nach halbrechts und drischt die Pille aus 14 Metern an den Rücken eines Mainzers. Nicht ungefährlich.
43
19:14
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Plötzlich knipst Onisiwo fast per Hacke! Mateta enteilt auf dem linken Flügel den hier und da überforderten Weigl und passt ins Zentrum. Dort dreht sich Onisiwo in die Kugel und befördert sie mit der Hacke aus acht Metern haarscharf am rechten Pfosten vorbei, den sie sogar noch touchiert. Da wäre Bürki machtlos gewesen.
42
19:14
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auch der ruhende Ball birgt keine Gefahr. Ganz schwach.
42
19:13
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Gelbe Karte für Jean-Philippe Mateta (1. FSV Mainz 05)
Mateta provoziert vor der Ausführung Wolf und hat den Ellenbogen im Gesicht des Ex-Frankfurters. Mit Gelb ist er durchaus gut bedient.
41
19:12
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Götze bringt Aarón rechts hinten zu Fall. Vielleicht geht ja etwas nach einem Standard.
40
19:11
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Seit einigen Augenblicken geht hier wirklich gar nichts. Mainz findet offensiv überhaupt nicht statt, Dortmund hat sichtbar Gänge heruntergeschaltet. Es fehlt jegliches Tempo.
37
19:09
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Es sieht so aus, als hätten die Westdeutschen den ganz großen Druck herausgenommen. Mit dem 2:0 sind sie offenbar erstmal zufrieden, die Angriffswellen ebben Stück für Stück ab.
34
19:07
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Geht hier noch irgendwas für den Tabellenzwölften vor der Pause? Aktuell sieht nicht wirklich viel danach aus. Das 3:0 scheint realistischer als der Anschluss.
31
19:03
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Das nächste große Ding für die Hausherren! Witsel erobert das Leder im Mittelfeld, treibt es nach vorne und passt nach links zu Götze. Dessen tolles Zuspiel auf die gegenüberliegende Seite findet Bruun Larsen. Im Eins-gegen-Eins zieht der Däne per Übersteiger an Aarón vorbei, verpasst das lange Eck aus 13 Metern nur knapp.
29
19:00
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Eine halbe Stunde ist fast durch, der Vorsprung ist vollauf verdient. Bisher erweisen sich die Westfalen als eine Nummer zu groß für die Rheinhessen. Es scheint, als habe Favre seiner Mannschaft einiges an Leben eingehaucht.
26
18:57
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Starke Antwort vom BVB auf die Klatsche beim FC Bayern. Nach nichtmal 25 Minuten steht es gegen erschreckend harmlose Mainzer bereits 2:0. Das liegt aber auch an der einschnürenden Spielweise, die dem Gegner ordentlich zusetzt.
24
18:55
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Jadon Sancho
Sancho zum Zweiten! Delaney tankt sich via Doppelpass bis zur linken Torauslinie durch und findet mit seinem flachen Zuspiel nahe des Elfmeterpunktes Sancho. Der Engländert zieht sofort mit links ab. Niakhaté fälscht unglücklich ab, so ist Müller vollkommen machtlos.
23
18:55
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Von den 05ern kommt sehr, sehr wenig. Die Hausherren haben absolute Kontrolle über das Match und derzeit viel Spaß daran, die Lücke im Defensivverbund zu finden.
20
18:52
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Mit diesem Treffer zieht die Borussia natürlich auch wieder vorübergehend an den Münchenern vorbei und thronen somit auf dem Platz an der Sonne. Mal schauen, wie der FSV reagiert.
17
18:48
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Jadon Sancho
Die schon fast überfällige Führung! Wolf findet mit einem langen Pass von der rechten Abwehrseite Götze auf dem offensiven Flügel. Der nimmt kurz den Kopf hoch und findet am langen Pfosten Sancho. Aus sieben Metern halblinker Position nimmt der Youngster die Pille volley und überwindet Müller, der noch dran ist. Da sieht die Hintermannschaft der Gäste nicht gut aus.
14
18:45
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Müller rettet mit einer Glanztat! Sancho wackelt nahe des linken Sechzehnmeterraumecks zwei Mainzer aus und flankt aus dem Halbfeld butterweich an den Fünfer. Hier löst sich Bruun Larsen und hält den Fuß in die hohe Hereingabe. Aus sechs Metern zwingt er Müller dazu, einen Arm hochzureißen und bärenstark abzuwehren. Die folgende Ecke verpufft.
11
18:43
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Nächster Versuch: Bruun Larsen zieht aus mittigen 22 Metern ab, zielt aber ein gutes Stück zu hoch. Dennoch hatte der Außenbahnspieler hier viel zu viel Platz.
10
18:42
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Mit diesem Pfostentreffer haben die Dortmunder sich selbst ein wenig gepusht. Mit viel mehr Tempo geht es jetzt vonstatten, sodass die Gäste-Defensive des öfteren Schwierigkeiten bekommt.
7
18:39
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Und auch der ist nicht schlecht. Vom Elfmeterpunkt köpft Delaney in Richtung gegnerisches Gehäuse, wo Müller aber gut postiert steht und das Ding fängt.
6
18:37
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Dicke Möglichkeit für den BVB! Sancho spielt eine Ecke von rechts kurz zu Götze, der direkt halbhoch vor den Fünfmeterraum flankt. Latza ist es wohl, der hier reinspringt und aus der Nahdistanz den eigenen rechten Pfosten trifft. Dann gibt es den nächsten Eckstoß.
4
18:35
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Es ist ein verhaltener Auftakt in die Partie. Beide Mannschaften forcieren die Zweikämpfe und setzen eher auf Ballgewinne. Noch ist das recht zerfahren.
1
18:32
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Auf geht es im Signal Iduna Park.
1
18:31
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Spielbeginn
18:19
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Leiter des heutigen Kräftemessens ist Deniz Aytekin. Der 40-jährige Betriebswirt aus Oberasbach pfeift zum 14. Mal in der laufenden Saison, erwies sich vor allem für die Rheinhessen aber nicht als Glücksbringer. Sowohl die Niederlagen im Hinspiel als auch die bei Hertha BSC (1:2) fallen unter seine Regie. Dortmund dagegen hat gute Erfahrungen mit ihm gesammelt. Gegen Leipzig (4:1 und 1:0) und eben gegen Mainz gab es drei Triumphe zu bejubeln. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Eduard Beitinger und Dominik Schaal.
18:16
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
25 Mal trafen beide Klubs bis dato aufeinander. 14 dieser Vergleiche entschieden die Borussen für sich, dazu gesellen sich sieben Unentschieden und vier Remis. Insbesondere die letzten beiden waren durchaus knapp: Am 33. Spieltag der vergangenen Spielzeit machten die Mainzer mit dem überraschenden 2:1 in Dortmund den Klassenerhalt vorzeitig perfekt. In der Hinrunde mussten sie sich trotz couragierten Auftrittes daheim mit demselben Ergebnis geschlagen geben.
18:13
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
BVB-Trainer Favre, der zuletzt aufgrund wenig emotionaler Kabinenansprachen mannschaftsintern in die Kritik geraten sein soll, legt den Fokus indes nach vorne. Seine Elf müsse “eine Reaktion zeigen. Wir haben nur Mainz im Kopf und schauen von Spiel zu Spiel. Wir denken an nichts anderes und wollen am Ende schauen, wo wir sind“, so der 61-Jährige. Etwas forscher kommen schon die Worte von Torwart Roman Bürki daher: “Wir wollen im restlichen Verlauf der Saison alles gewinnen und hoffen, dass die Bayern einen Ausrutscher haben“.
18:06
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Coach Schwarz erwartet von den Westdeutschen keinen Einbruch und verrät gleichzeitig, was er von seiner Truppe sehen will: “Natürlich kennen wir die Qualität von Dortmund. Wir rechnen auch nicht mit einer Verunsicherung. Wir haben aber auch Sachen aus dem Spiel gegen Freiburg mitgenommen, die wir sehr gut gemacht haben und die wir auch brauchen werden. Besonders das Kreieren von einfachen Torchancen mit viel Tempo und Geradlinigkeit war stark, auch das schnelle Umschalten nach Balleroberung“. Dinge, auf die sich die Borussia einstellen wird.
17:57
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Trotzdem ist das primäre Ziel des FSV im Prinzip bereits erfüllt. Der Relegationsplatz 16 ist mit zwölf Zählern Vorsprung wohl ebenso wenig ein Thema wie die internationalen Ränge, auf die es genauso viel Rückstand ist. Somit stehen die Landeshauptstädter von Rheinland-Pfalz im gesicherten Mittelfeld und sind auch nächste Saison erstklassig.
17:51
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
5:0 – ein Ergebnis, das auch die 05er aktuell beschäftigt. Nach sieben Niederlagen in acht Begegnungen (nur gegen den FC Schalke 04 gelang zuhause ein 3:0) wurde zuletzt Freiburg mit eben jenem Resultat aus der Opel-Arena geballert. Im Gegensatz zum heutigen Gegner also dürften sie mit einigem Selbstvertrauen ausgestattet sein. In diesem Zuge muss aber auch zwingend die eher maue Auswärtsbilanz aufgebessert werden. Den letzten Erfolg in der Fremde gab es am 18. Spieltag (3:2 in Stuttgart).
17:42
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Blicken wir nun auf die Aufstellungen. Lucien Favre tauscht auf heimischer Seite im Vergleich zum 0:5 gegen die Münchener auf drei Positionen. Götze, Weigl und Wolf verdrängen Dahoud, Zagadou (beide Bank) und Piszczek (Fußverletzung) aus der Startelf. Sein Gegenüber Sandro Schwarz wechselt gegenüber der jüngsten Ligaaufgabe gegen den SC Freiburg zwei Mal. Hack und Onisiwo ersetzen Bungert (grippaler Infekt) und Quaison (Bank).
17:40
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Andere Ansprüche dürfte der BVB auch an sich nicht stellen. Trotz dieser Pleite ist es eben weiterhin spannend im Rennen um die Spitze, sofern die Süddeutschen also ein Mal patzen, müssen die Westfalen da sein. Dafür gilt es, an den Aufwärtstrend vor dem Debakel anzuknüpfen. Zuvor gelangen nämlich drei Siege in der Bundesliga in Folge (3:1 gegen den VfB Stuttgart; 3:2 bei Hertha BSC; 2:0 gegen den VfL Wolfsburg).
17:34
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Es ist die erste Partie nach der bitteren Schmach im Meisterschaftsduell mit dem FC Bayern München für die Schwarz-Gelben. 0:5 hieß es am Ende, der Platz an der Sonne im Tableau ist ebenso dahin wie eine mögliche Vorentscheidung im Titelkampf. Ein Punkt trennt sie stattdessen von dem ärgsten Rivalen, der morgen gegen Fortuna Düsseldorf gefordert ist. Damit können sie den FCB also schon heute unter Druck setzen.
90
17:31
Werder Bremen
SC Freiburg
Fazit:
Schluss! Freiburg muss sich dem SV Werder Bremen, trotz guter Leistung, mit 2:1 geschlagen geben. Auch im zweiten Abschnitt fehlte den Norddeutschen lange Zeit die Idee, um wirklich gefährlich zu werden. Dadurch konnte der Sport-Club die gegnerischen Angriffe locker verteidigen und selbst immer wieder Nadelstiche setzen. Erst nach der Einwechselung von Pizarro änderte sich das ein wenig. Mit dem kopfballstarken Routinier vorne drin entwickelten die Grün-Weißen plötzlich eine ganz andere Wucht in der Offensive und erzwangen das 1:0 durch Klaassen. Im Anschluss warfen die Gäste aus dem Schwarzwald mehr in die Waagschale und drückten auf den schnellen Ausgleich. Doch dadurch ergaben sich mehr Räume für den SVW, auf die sie nur gelauert haben. Über schnelle Konter wurden sie gefährlich und setzen durch Gebre Selassie noch ein Tor drauf. Damit schien das Spiel entschieden. Aber die Breisgauer dachten gar nicht daran aufzugeben und kamen in der Nachspielzeit sogar noch zum Anschlusstreffer. Der fiel allerdings zu spät und so fährt Bremen drei ganz wichtige Punkte im Kampf um Europa ein. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt steht nun, vorerst, auf dem sechsten Platz, der für die Teilnahme an der Europa League reichen würde. Für die Freiburger ist es zwar die zweite Niederlage in Folge, aber bei elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz dürften sie nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Auch wenn die nächsten beiden Gegner mit Dortmund und Leipzig nicht leichter werden. Für Bremen steht, nach dem Kraftakt heute, erst das Ligaduell gegen den FC Bayern und dann das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Rekordmeister an.
17:29
Borussia Dortmund
1. FSV Mainz 05
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des 29. Spieltags in der Bundesliga! In einem besonders für die Gastgeber sehr wichtigen Match trifft Borussia Dortmund auf den 1. FSV Mainz 05 und möchte zumindest über Nacht zurück an die Tabellenspitze. Die Rheinhessen dagegen haben sicherlich andere Ansprüche. Wer wird sich hier durchbeißen? Um 18:30 geht es los im Signal Iduna Park.
90
17:29
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Fazit:
Ein umkämpftes Match ist beendet: Der VfB Stuttgart unterliegt daheim mit 0:1 gegen Bayer 04 Leverkusen und taumelt weiter im Tabellenkeller umher. Nach einem ausgeglichen ersten Durchgang fand die Werkself gut in die zweite Halbzeit und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde fanden aber auch die Schwaben zurück in die Partie. In der 63. Minute dann die Knackpunkt-Szene: Castro riss Volland im Strafraum um, Havertz nahm das Geschenk an und versenkte den fälligen Strafstoß zum letztendlichen Ergebnis. Zwar versuchten die baden-württembergischen Landeshauptstädter nochmal alles. Doch ernsthafte Torgefahr sprang dabei nicht mehr herum. Zu allem Überfluss sah Ascacíbar auch noch glatt Rot. Die Rheinländer verteidigten alles mehr oder weniger souverän weg und meldeten sich im Kampf um Europa zurück. In einer Woche wartet die Heimaufgabe gegen den 1. FC Nürnberg. Der VfB hingegen steht nur noch drei Zähler vor dem ersten direkten Abstiegsplatz und verliert auch weitere Punkte auf das rettende Ufer. Für ihn steht in sieben Tagen die brutal wichtige Auswärtsaufgabe beim FC Augsburg an.
90
17:28
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Fazit:
Borussia Mönchengladbach festigt mit einem glanzlosen 1:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 den fünften Tabellenplatz und hält zudem die Chance auf die Champions League am Leben. Nach dem torlosen Pausenunentschieden blieben die Fohlen in der HDI-Arena das dominante Team, und konnten sich in der 53. Minute nachträglich für ihre Chancenüberlegenheit vor dem Kabinengang belohnen. Noch Vorarbeit von Kramer und Neuhaus vollendete Raffael mit einem abgefälschten Lupfer aus 15 Metern in die rechte Ecke. In der unmittelbaren Folgephase wirkten die Roten geschlagen, vermieden es aber, den vorentscheidenden zweiten Gegentreffer zu kassieren. Mit der Hereinnahme von Muslija schöpften sie dann jedoch neuen Mut und kamen durch Weydandt, der aus mittigen elf Metern an Sommer scheiterte, in Minute 72 zu einer sehr guten Chance zum Ausgleich. Da die Fohlenelf ab der Stundenmarke viel zu passiv wurde, musste sie bis zum Abpfiff um die drei Punkte zittern, wurde erst in den allerletzten Minuten wieder etwas souveräner und hatte durch Raffael eine späte Möglichkeit, noch das zweite Tor nachzulegen (87.). Während die Mannschaft Thomas Doll durch die achte Niederlage in Serie bei 14 Zählern stehenbleibt, der Rückstand auf den Relegationsrang durch Stuttgarts zeitgleiche Pleite aber weiterhin sieben Punkte beträgt, baut das Hecking-Team den Vorsprung auf den siebten Platz auf sechs Zähler durch den ersten Dreier seit dem 9. März, den es durch die möglicherweise schwerwiegende Verletzung von Lars Stindl vielleicht schwer bezahlt, auf sechs Punkte aus und rückt der SG Eintracht Frankfurt auf einen Zähler auf die Pelle – beides gilt jedenfalls für eine Nacht. Hannover 96 reist am 30. Spieltag zu Hertha BSC. Borussia Mönchengladbach empfängt den RB Leipzig. Einen schönen Abend noch!
90
17:26
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Fazit:
Langsam aber sicher kann RasenBallsport Leipzig für die Königsklasse planen! Die Sachsen bezwingen den VfL Wolfsburg souverän mit 2:0 und sichern ihren dritten Platz weiter ab. Nach den beiden Gegentoren in Hälfte eins wurden die Wölfe nach der Pause etwas mutiger, kamen aber zu selten wirklich zum Abschluss. Daniel Ginczek vergab die beste Chance kurz nach der Halbzeit, als er aus kurzer Distanz an Péter Gulácsi scheiterte. Auf der Gegenseite hätten die Hausherren noch einige Treffer nachlegen können, gingen aber äußerst fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Allein Timo Werner, hätte Pavao Pervan noch zwei bis drei Treffer einschenken können, doch der VfL-Keeper zeigte erneut eine starke Leistung und bewahrte sein Team vor einem Debakel. Die Niedersachsen fallen damit im Kampf um die Europa-League-Plätze zunächst zurück, bleiben aber in Schlagdistanz. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. RasenBallsport muss zum direkten Duell um die Champions-League-Plätze in Mönchengladbach ran, Wolfsburg hat im Montagsspiel Eintracht Frankfurt zu Gast. Tschüss aus Leipzig und bis zum nächsten Mal!
90
17:23
Werder Bremen
SC Freiburg
Spielende
90
17:23
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Spielende
90
17:22
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
...Hrádecký faustet den Standard weg, dann ist Feierabend!
90
17:22
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Spielende
90
17:22
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Spielende
90
17:22
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Wir sind schon in Minute 94 und es gibt noch einen Eckball für die Gastgeber...
90
17:22
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
John Anthony Brooks hat nochmal den Anschluss für die Gäste auf dem Kopf, verfehlt den Kasten aber knapp und stand zudem wohl auch im Abseits.
90
17:22
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Havertz verpasst die Entscheidung. Der Torschütze wird über rechts in den Sechzehner geschickt und hebt die Kugel aus 13 Metern über Zieler hinweg links am Pfosten vorbei. Das muss es natürlich sein.
90
17:22
Werder Bremen
SC Freiburg
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Luca Waldschmidt
Wird es doch nochmal spannend? Haberer knallt das Leder wunderschön per Drop-Kick auf den Kasten. Kapino kann mit einer super Flugeinlage parieren, doch der Ball landet vor den Füßen von Waldschmidt, der trocken vollendet.
90
17:21
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Ralf Rangnick sorgt dann selbst noch für ein kleines Highlight und verhilft Emile Smith-Rowe zum Bundesligadebüt. Die 18-jährige Leihgabe vom FC Arsenal kommt für Emil Forsberg und darf noch ein paar Minuten Bundesligaluft schnuppern.
90
17:21
Werder Bremen
SC Freiburg
90 Sekunden der Nachspielzeit sind bereits verstrichen und die Werder-Anhänger tönen "Zieht den Bayern die Lederhosen aus!".
90
17:21
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Möglicherweise spuckte Ascacíbar in Richtung Havertz, der zu ihm unterwegs war. Noch ist das Ganze aber nicht ganz ersichtlich.
90
17:21
Werder Bremen
SC Freiburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:20
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:20
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei RB Leipzig: Emile Smith-Rowe
90
17:20
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
90
17:20
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Während sich Kevin Kampl nach einer starken Leistung seinen Applaus abholen darf und Platz für Diego Demme macht, geht es in die letzte Minute der regulären Spielzeit. Die Partie ist entschieden.
90
17:19
Werder Bremen
SC Freiburg
Pizarro zwingt Schwolow zur nächsten Parade! Kruse bringt eine Ecke von links vom Tor weg. Das ist für den Routinier Pizarro gar kein Problem. Im Rückwärtsfallen bringt er den Ball mit dem Kopf noch aufs linke untere Eck. Doch erneut ist Schwolow klasse da.
90
17:19
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 gegentorlose Sekunden trennen Mönchengladbach vom fünften Dreier in der Rückrunde.
89
17:19
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
90
17:19
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Rote Karte für Santiago Ascacíbar (VfB Stuttgart)
Ascacíbar fliegt vom Feld! Auf den ersten Blick ist nicht ersichtlich, aus welchem Grund. Ein Foul oder ähnliches war es keinesfalls.
89
17:18
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
88
17:18
Werder Bremen
SC Freiburg
Freiburg probiert noch einmal alles. Mehr als fast schon verzweifelte Schussversuche aus der zweiten Reihe gelingen ihnen jedoch nicht. Dadurch können die Bremer die Angriffe der Gäste natürlich einfach wegverteidigen und selbst kontern.
90
17:18
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
180 Sekunden bleiben den Bad Canstattern noch.
88
17:18
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Kann Bech in seinem zweiten Saisonspiel mithelfen, das Unentschiedne zu erzwingen? Mit Maina nimmt Doll einen sehr auffälligsten Offensivakteure vom Rasen.
88
17:18
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Nochmal Werner knapp vorbei, dann wird Haïdara im letzten Moment geblockt. Der dritte Leipziger Treffer ist längst überfällig.
90
17:18
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:18
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Zwar ist dieser Eckstoß besser, im Endeffekt kommt aber kein Abschluss zustande. Vielmehr hat Hrádecký das Ding sicher.
89
17:17
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Nein, weil Castro einen katastrophalen ruhenden Ball an den ersten Pfosten schlägt. Tah ist per Kopf aufmerksam. Donis holt aber gleich die nächste Ecke heraus.
87
17:17
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Diesmal macht es Werner besser als er von rechts aufs Tor zuläuft und legt quer auf Emil Forsberg, der aus zehn Metern einschiebt. Der Haken an der Sache: Forsberg stand dabei einen halben Meter im Abseits. Es bleibt beim 2:0.
89
17:17
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Thommy bedient Donis auf dem linken Flügel, der Grieche ergattert einen Eckball. Geht etwas nach einem Standard?
87
17:16
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Hannover 96: Uffe Bech
87
17:16
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
86
17:16
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yunus Mallı
87
17:16
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Raffael verpasst die Entscheidung! Pléa legt sich das Leder an der halbrechten Strafraumkante links an Felipe vorbei und zirkelt auf die halbhohe linke Ecke. Esser ist schnell unten und wehrt zur Seite ab. Raffael will aus gut neun Metern in die obere rechte Ecke abstauben, setzt das Leder aber knapp über den Querbalken.
87
17:16
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei Werder Bremen: Martin Harnik
87
17:16
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
86
17:15
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
87
17:15
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Es wird immer enger für Stuttgart. Es muss dringender denn je der Ausgleich her. Sonst zieht sich die Schlinge im Abstiegskampf noch weiter zu.
85
17:15
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Jetzt wird es langsam Slapstick! Diesmal darf Timo Werner sogar ganz alleine auf Pavao Pervan zulaufen und kann den VfL-Keeper trotzdem nicht überwinden. Der Flachschuss des RB-Stürmers ist zu unplatziert und wird von Pervan mit dem rechten Fuß pariert.
84
17:13
Werder Bremen
SC Freiburg
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Theodor Gebre Selassie
Beim folgenden Eckstoß schlagen die Bremer dann doch zu! Kruse schlägt den Standard perfekt mit Schnitt zum Tor an den Fünfer. Gebre Selassie läuft von hinten in die Hereingabe und nickt die Kugel wuchtig über die Linie.
85
17:13
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Kann sich der Tabellen-18. noch eine späte Chance zum Ausgleich erarbeiten? In den letzten Minuten sind die Fohlen in der Lage, sich wieder zu befreien und für ausgeglichene Verhältnisse zu sorgen. Überzeugend ist das Gästesicht aber schon lange nicht mehr.
83
17:13
Werder Bremen
SC Freiburg
Pizarro und Schwolow ganz stark! Bremen kontert und verliert eigentlich das Tempo. Doch Kruse läuft clever von links ein und macht dadurch Platz für Pizarro. Der Peruaner wird mustergültig von Eggestein bedient und schließt per Volley perfekt auf das lange Eck ab. Doch Schwolow ist blitzschnell unten und kann das Ding noch irgendwie um den Pfosten lenken.
84
17:12
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Zieler rettet gegen Alario! Der Stürmer scheitert aus mittigen acht Metern per Kopf nach tollem Aránguiz-Chip von rechts an den Fingerspitzen des Schlussmannes. Die Ecke bringt dann nichts ein.
82
17:12
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Gelbe Karte für Konrad Laimer (RB Leipzig)
Laimer reißt an der Außenlinie Arnold um und holt sich eine ziemlich überflüssige Gelbe Karte ab.
81
17:12
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Das wird heute wohl nichts mehr mit dem zweiten Tor von Timo Werner. Diesmal wird der 23-Jährige halbrechts in den Strafraum geschickt, überwindet auch Pavao Pervan, doch Robin Knoche schlägt den ball deutlich vor der Linie weg.
81
17:11
Werder Bremen
SC Freiburg
Christian Streich zeiht sofort den Doppelwechsel! Mit Luca Waldschmidt und Lucas Höler wird es offensiver und die frischen Kräfte sollen möglichst schnell dabei helfen den Ausgleich zu erzielen.
82
17:11
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Mit der Einwechslung von Cuisance, der erstmals seit Anfang Februar mitwirken darf, sind die Fohlen wieder vollzählig. Der junge Franzose steht direkt im Mittelpunkt, indem er aus zentralen 24 Metern mit dem linken Innenrist abzieht. Esser kann den unplatzierten Versuch problemlos entschärfen. Bei den Gastgebern kommt Soto für Haraguchi.
81
17:11
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Luca Waldschmidt
81
17:10
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Jérôme Gondorf
82
17:10
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Einer der besten bei den Hausherren geht vom Platz. Zuber weicht für Gomez, der es als Joker richten soll.
81
17:10
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
81
17:10
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
81
17:10
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Soto
81
17:10
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Hannover 96: Genki Haraguchi
78
17:10
Werder Bremen
SC Freiburg
Der Treffer wurde noch einmal vom Video-Beweis überprüft. Aber Köln hat nichts zu meckern und das Tor zählt!
82
17:10
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mario Gomez
79
17:10
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Es läuft aber auch nichts zusammen für die Gäste! Nach einer Flanke von rechts legt Brooks per Kopfball-Aufsetzer herrlich in die Mitte und genau in den Lauf von Marcel Tisserand. Allerdings springt die Kugel so hoch, dass der Kongolese unter dem Ball hindurch springt und ihn nicht aufs Tor bekommt.
81
17:10
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mickaël Cuisance
82
17:10
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Steven Zuber
81
17:10
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Denis Zakaria
81
17:09
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Nun müssen es die Verteidiger richten! Kabak knallt das Spielgerät aus halbrechten 23 Metern flach aufs gegnerische Gehäuse. Hrádecký hält jedoch mühelos.
80
17:08
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Kramer aus vollem Lauf! Nach Ablage von Herrmann nimmt der Ex-Nationalspieler aus mittigen 18 Metern direkt ab, jagt das Spielgerät mit dem rechten Spann aber weit rechts am Ziel vorbei.
80
17:08
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Dem VfB läuft die Zeit davon. So kann er vom 1:1 zwischen Nürnberg und Schalke Stand jetzt nicht profitieren. Es könnte ein bitterer Spieltag werden.
79
17:07
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Zakaria senkt sich im Mittelfeld mit Schmerzen zu Boden und muss behandelt werden, scheint sich eine Rippenverletzung zugezogen zu haben. Vorerst spielt Mönchengladbach mit neun Feldspielern.
76
17:06
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wolfsburg versucht es zumindest nochmal. Wout Weghorst wird aber zunächst am Sechzehner geblockt und steht wenig später nach einer Kopfballverlängerung knapp im Abseits. Eine Viertelstunde bleibt den Niedersachsen noch, hier noch was Zählbares zu erwirtschaften.
78
17:06
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auch Bosz wechselt jetzt erstmals. Alario kommt für den nicht so auffälligen Bailey.
78
17:06
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Die gute Phase des Schlusslichts hält an: Fast jeder Vorstoß der Hausherren findet nun den Weg in das letzte Felddrittel. Eine Chancenflut gibt es zwar noch nicht, doch das 1:1 käme zu diesem Zeitpunkt alles andere als überraschend.
78
17:06
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
78
17:06
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
76
17:05
Werder Bremen
SC Freiburg
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Davy Klaassen
Bremen erzwingt das Führungstor! Freiburg bekommt den Ball nicht weg und wird dafür prompt bestraft. Nach einer Flanke von rechts setzt sich Pizarro beim Kopfballduell zwar durch, aber die Kugel geht trotzdem zurück auf Rashica. Der Offensivspieler wartet einen kurzen Moment und chippt die Pille dann an den zweiten Pfosten. Dorthin hat sich Klaassen fallen lassen und der Niederländer kommt frei zum Kopfball. Damit trifft er zwar Schlotterbeck, doch von dessen Kopf geht der Ball ins Tor.
75
17:05
Werder Bremen
SC Freiburg
Auf der linken Seite bedient Gondorf Grifo mit der Hacke. Der Deutsch-Italiener verzögert kurz und nimmt dann wieder Gondorf mit. Der zentrale Mittelfeldspieler spielt jedoch zu ungenau in die Mitte und Kapino ist zur Stelle.
74
17:04
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Nach feinem Hackenzuspiel von Kevin Kampl hat erneut Timo Werner die Entscheidung auf dem Fuß, verfehlt aber mit einem Schuss aus der Drehung das linke Eck knapp. Es ist ja schon öfter mal nach hinten losgegangen, wenn man vorne die Dinger nicht macht, allerdings ist das bei der Harmlosigkeit der Wölfe heute für RB kaum zu befürchten.
76
17:04
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Für Torvorbereiter Neuhaus, der auch eine gute Chance ungenutzt ließ, sich selbst in die Liste der erfolgreichen Schützen einzutragen, ist der Arbeitstag vorzeitig beendet. Hofmann ist der erste freiwillige Einwechselspieler bei der Borussia.
76
17:04
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Zuber flankt von der linken Außenbahn mittig an die Strafraumkante, wo Beck einläuft und sofort mit links draufhält. Erneut drüber.
75
17:03
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
75
17:03
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
74
17:02
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Nicht gut! Bailey nimmt sich der Sache an und schickt die Pille zwei Meter über die Querlatte.
73
17:01
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Volland! Der Angreifer rast über rechts in die Box, zieht nach innen und vernascht Zuber mit einem Haken. Aus spitzem Winkel scheitert der 26-Jährige per Linksschuss aus acht Metern an Zieler, der die Beine rechtzeitig zusammenbringt. Im Nachsetzen holt Brandt 17 Meter zentral vor dem Kasten einen Freistoß heraus.
73
17:01
Werder Bremen
SC Freiburg
Gelbe Karte für Mike Frantz (SC Freiburg)
Bei einem Einwurf fast auf Höhe der Mittellinie lässt sich Mike Frantz ganz viel Zeit und wird dafür mit der Gelben Karte bestraft.
71
17:01
Werder Bremen
SC Freiburg
Grifo führt einen Freiburger Freistoß aus dem rechten Halbfeld schnell aus und findet mit seiner Hereingabe Niederlechner. Der Stürmer bringt seinen Köprer gekonnt zwischen Ball und Gegner und schließt direkt ab. Seinen strammen Schuss hält Kapino jedoch sicher.
71
17:01
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Werner muss das 3:0 machen! Der Nationalspieler geht über links in den Strafraum, lässt dann herrlich Knoche und Guilavogui aussteigen, kriegt das Leder aber aus acht Metern nicht ins Tor! Pervan reagiert glänzend und lenkt die Pille über den Querbalken.
69
17:00
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wenig später ist für den heute nicht überzeugenden Matheus Cunha dann auch Feierabend. Für ihn kommt Amadou Haïdara. Auch der VfL tauscht nochmal und erhöht nochmals das Risiko. Klaus kommt für Rexhbeçaj.
72
17:00
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Weydandt mit der Großchance zum Ausgleich! Nach Querpass des auf halbrechten durchgebrochenen Maina kommt der lange Angreifer trotz unsauberer Annahme vom Elfmeterpunkt zum Abschluss und ballert auf die linke Ecke. Mit einem Topreflex verhindert Sommer den Einschlag.
70
17:00
Werder Bremen
SC Freiburg
Pizarro schließt aus 18 Metern mit dem rechten Schlappen ab. Sein flacher Versuch auf das linke untere Eck geht jedoch knapp daneben.
70
16:59
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Bei der Mannschaft von Thomas Doll ist in den letzten Minuten ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen: Sie hat sich doch noch nicht aufgegeben und attackiert nach der Hereinnahme des wendigen Muslija mit erhöhtem Tempo. Der setzt vom linken Strafraumeck mit dem rechten Innenrist einen Schuss ab, den sich Sommer in der flachen rechten Ecke schnappt.
69
16:59
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
70
16:59
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Gleich der nächste Tausch bei den Schwaben. González geht nach schwachem Auftritt runter. Donis rückt dafür ins Team.
69
16:58
Werder Bremen
SC Freiburg
Milot Rashica lässt sich einen Freistoß knapp 30 Meter vor dem Kasten nicht nehmen. Der schnelle Stürmer probiert es direkt und jagt das Ding in den Oberrang. Da wäre eine Flanke wohl die bessere Lösung gewesen.
69
16:58
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Elvis Rexhbeçaj
70
16:58
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Anastasios Donis
70
16:58
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
69
16:58
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
69
16:58
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
69
16:57
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Stuttgart rennt gegen Leverkusen mittlerweile übrigens einem 0:1-Rückstand hinterher. Sollte Hannover den Spielstand noch drehen können, würde es also auf vier Zähler an den 16. Tabellenplatz heranrücken.
67
16:57
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Langsam ist es fahrlässig, wie die roten Bullen es versäumen, hier den Deckel drauf zu machen. Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte sind die Hausherren in der Überzahl, Matheus Cunha macht es aber dennoch alleine und schießt Pavao Pervan aus 18 Metern in die Arme.
69
16:57
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Thommy legt aus dem Mittelfeldzentrale nach rechts zu Beck. Dessen Hereingabe an den zweiten Pfosten nickt Zuber aufs Tor, bringt aber keinen Druck dahinter. Kein Problem für Hrádecký.
68
16:56
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Weinzierl reagiert auf den Rückstand und ersetzt den eher blassen Didavi durch Thommy.
68
16:55
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Erik Thommy
68
16:55
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
65
16:55
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Aus der einen Ecke resultiert eine weitere, die Sabitzer von rechts bringt. Wolfsburg klärt zunächst, doch Kampl macht die Kugel nochmal scharf. In der Mitte kommt Konaté zum Kopfball, produziert aus zehn Metern aber nur eine bessere Rückgabe zu Pervan.
67
16:55
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Bailey dreht einen Freistoß von der rechten Außenbahn frech um die Mauer und will es direkt machen. Er zielt dabei aber klar zu hoch.
66
16:55
Werder Bremen
SC Freiburg
Gelbe Karte für Ludwig Augustinsson (Werder Bremen)
Ludwig Augustinsson kommt mit seiner Grätsche, knapp in der eigenen Hälfte, zu spät und trifft nur seinen Gegenspieler, Janik Haberer. Deshalb geht der gelbe Karton vollkommen in Ordnung.
66
16:55
Werder Bremen
SC Freiburg
Durch Claudio Pizarro hat Bremen jetzt natürlich eine neue Komponente im eigenen Offensivspiel. Den Stürmer mit der Nummer vier können sie von den Flügeln auch mal mit Flanken füttern. Das war zuvor bei Yuya Osako eher nicht der Fall.
66
16:54
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Erster Joker auf Seiten der Niedersachsen ist Muslija. Der Ex-Karlsruher übernimmt für den defensiveren Schwegler. Damit dürfen beide Trainer noch jeweils zweimal tauschen.
63
16:54
Werder Bremen
SC Freiburg
Beide Trainer wechseln je ein Mal. Bei Freiburg muss der Gelb-Rot gefährdete Pascal Stenzel runter. Ersetzt wird er durch Mike Frantz. Und bei dem Bremer-Wechsel wird es laut, denn es kommt Claudio Pizarro. Für ihn muss der heute unauffällige Yuya Osako vom Feld.
63
16:54
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Immer wieder können die Wölfe sich bis in Strafraumnähe kombinieren, bekommen dann aber keine Flanken, geschweige denn Abschlüsse zustande. Gleiches gilt allerdings momentan auch für RasenBallsport. Werners Flanke von links bringt aber zumindest eine Ecke.
65
16:53
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
65
16:53
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Hannover 96: Pirmin Schwegler
66
16:53
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Damit drehen sich die Vorzeichen dieser Begegnung natürlich ordentlich. Der VfB muss nun zwingend noch aktiver werden und endlich zu klaren Abschlüssen kommen. Auf der anderen Seite wird Bayer dadurch Räume vorfinden. Es wird spannend.
64
16:53
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Ein echtes Aufbäumen ist bei der Doll-Truppe immer noch nicht zu erkennen und so langsam wird der ein oder andere Heimfan etwas ungeduldig. Mönchengladbach ist nach Ballverlusten weiterhin alles andere als fehlerfrei, doch Hannover setzt nach der Pause fast gar keine offensiven Akzente mehr.
63
16:52
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
63
16:52
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
63
16:52
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
63
16:52
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Pascal Stenzel
61
16:51
Werder Bremen
SC Freiburg
Bremen unterlaufen im Moment deutlich zu viele Abspielfehler in der Offensive. Dadurch können die Gäste die gegnerischen Angriffsbemühungen einfach verteidigen und zu Kontern ansetzen, die jedoch auch meist verpuffen.
64
16:51
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Kai Havertz
Havertz übernimmt die Verantwortung und trifft! Der Youngster drückt das Spielgerät nach unten rechts, Zieler war mittig unterwegs.
62
16:51
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
... nach kurzer Ausführung und Ablage von Raffael probiert sich Kramer von der halbrechten Strafraumkante mit einem Seitfallzieher. Der landet als Aufsetzer direkt in Essers Händen.
63
16:50
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Elfmeter für Leverkusen! Nach Pass vom rechten Flügel von Havertz reißt Castro Stürmer Volland am Strafraumeck um. Es wird nicht vom VAR überprüft!
60
16:50
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Leipzig kommt immer wieder in aussichtsreiche Kontersituationen, macht daraus bisher aber nicht allzu viel. Diesmal ist es Emil Forsberg, der auf der linken Bahn nach einem Pass von Marcel Sabitzer das Tempo verschleppt, statt anzuziehen.
61
16:50
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Der aufgerückte Ginter holt auf der rechten Außenbahn gegen Felipe einen Eckstoß heraus...
60
16:48
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Halblinks vor dem gegnerischen Sechzehner schlenzt Bailey eine Flanke an den zweiten Pfosten. Dort passt Zieler aber gut auf und ist vor Volland an der Kugel.
58
16:48
Werder Bremen
SC Freiburg
Nico Schlotterbeck wird bei einem vielversprechenden Gegenangriff unfair gestoppt. Die Freiburger fordern direkt die Gelbe Karte, doch die gibt es nicht. Da Christian Streich bereits verwarnt wurde hält sich der SC-Coach nur den Finger auf den Mund und denkt sich seinen Teil.
57
16:48
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Insgesamt macht der VfL nun auf jeden Fall einen besseren Eindruck als in Hälfte eins. Durch die Umstellung auf zwei Spitzen ist ein bisschen mehr Zug ins Offensivspiel der Gäste gekommen.
59
16:47
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Die Roten haben das Gegentor noch nicht wirklich verdaut und müssen höllisch aufpassen, dass das Hecking-Team nicht schnell für eine Vorentscheidung sorgt. Da es zwischen Stuttgart und Leverkusen aktuell noch 0:0 steht, liegt 96 acht Punkte hinter dem Relegationsrang.
57
16:45
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Die Weinzierl-Truppe versucht zwar auch in der zweiten Hälfte munter nach vorne zu agieren. Jedoch sind auch die Rheinländer forsch unterwegs und wollen es wohl etwas mehr wissen als noch zuvor. Das verspricht Spannung.
56
16:45
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Durch die Führung rückt die Elf vom Niederrhein in der Live-Tabelle auf einen Zähler an die SG Eintracht Frankfurt heran, die als Tabellenvierter erst morgen gegen den FC Augsburg spielt. Der Vorsprung auf Platz sieben beträgt aktuell sieben Punkte.
54
16:44
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auf der Gegenseite hat Timo Werner nach einem starken Solo den Blick für Matheus Cunha und bedient den Brasilianer an der Starfraumgrenze. Cunha hat weniger Übersicht und schlenzt das Leder genau in die Arme des wartenden Pavao Pervan.
55
16:44
Werder Bremen
SC Freiburg
Gelbe Karte für Pascal Stenzel (SC Freiburg)
Zweite Gelbe Karte für den Sport-Club. Dieses Mal erwischt es Stenzel, der seinen Gegenspieler mit einem taktischen Foul gestoppt hatte.
53
16:44
Werder Bremen
SC Freiburg
Beinahe die Bremer Führung! Eine Flanke von der linken Seite wird immer länger und scheint alle zu verpassen. Doch Davy Klaassen kommt angesprintet und kommt per Volley aus spitzem Winkel doch noch zum Abschluss. Damit überwindet der Niederländer zwar Alexander Schwolow, aber auf der Linie kann Keven Schlotterbeck klären.
52
16:43
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Schöner Angriff der Gäste! Wout Weghorst weicht auf den rechten Flügel aus und bedient dort Marcel Tisserand, der aus vollem Lauf auf den zweiten Pfosten flankt. Dort ist Daniel Ginczek ziemlich frei und bringt das Leder im Fallen volley aufs kurze Eck. Dort steht aber bereits Péter Gulácsi und verhindert den Einschlag problemlos.
54
16:42
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
In der Tat. Nach zwei voneinander unabhängigen Zweikämpfen kommen beide mit dem Schrecken davon.
53
16:42
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Raffael
Raffael lässt die 6000 mitgereisten Gästefans jubeln! Nach Anspiel von Kramer spielt Neuhaus aus dem halbrechten Offensivkorridor nach innen; mit Glück landet die aufspringende Kugel beim Brasilianer. Der packt aus gut 15 Metern einen Lupfer aus, der abgefälscht über Esser hinweg in die rechte Ecke segelt.
54
16:42
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Didavi im Mittelfeld und Esswein im gegnerischen Strafraum bleiben angeschlagen liegen. Hoffentlich können beide weitermachen.
51
16:41
Werder Bremen
SC Freiburg
Haberer löst sich am eigenen Sechzehner sehr gut von seinem Gegenspieler und passt dann perfekt links an die Mittellinie zu Günter. Der läuft beinahe bis zur Grundlinie bis er flankt und findet keinen Abnehmer. Trotzdem ein guter Konter.
52
16:41
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Wieder Bayer! Volland kommt aus zentralen zehn Metern nach Flanke von Aránguiz von rechts freistehend zum Kopfball. Er platziert das Rund allerdings knapp rechts vorbei. Eine sehr große Möglichkeit!
51
16:40
Werder Bremen
SC Freiburg
Der Schwung der letzten Minuten vor der Halbzeit ist zunächst wieder raus. Werder beginnt wieder mit viel Spielkontrolle.
51
16:40
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Es geht erst einmal sehr gemächlich weiter an der Leine. Nach einer Freistoßflanke von Schwegler kommt Weydandt zwar aus mittigen elf Metern per Kopf an die Kugel, verlängert aber direkt in Sommers Arme.
49
16:39
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auch wenn der Treffer gerade nicht gezählt hat, dürfte den Wölfen dennoch schnell klar geworden sein, was eine offensivere Ausrichtung hier für Folgen haben könnte. Keine leichte Aufgabe für die Gäste, nun das rechte Maß zu finden.
50
16:39
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Havertz bricht über rechts bis zur Torauslinie durch und gibt flach in den halbrechten Strafraumbereich. Brandt probiert es per Dropkick, trifft das Leder aber nicht richtig und jagt es aus zwölf Metern drüber.
47
16:38
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Das 3:0? Nein! Nach Flanke von Marcel Halstenberg stochert Timo Werner die Kugel vorbei am unglücklich aussehenden Pavao Pervan und dreht schon jubelnd ab als doch noch die Fahne des Assistenten hochgeht. Abseits lautet die Entscheidung und das war zwar ganz knapp, aber korrekt.
48
16:37
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Bisher krankt es bei den Gastgebern im Konterspiel an Präzision und richtigen Entscheidungen. Immer wieder entstehen im Ansatz gute Situationen, die aber nicht richtig zu Ende gedacht werden.
48
16:37
Werder Bremen
SC Freiburg
Erste Aktion des neuen Keepers. Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld fängt der Grieche locker aus der Luft.
46
16:36
Werder Bremen
SC Freiburg
Weiter geht's! Bei Bremen allerdings mit einer Veränderung. Torhüter Jiří Pavlenka muss verletzungsbedingt draußen bleiben. Für ihn kommt Stefanos Kapino, der damit seine Premiere für den SVW feiert. Bei Freiburg gibt es zunächst keine Wechsel.
46
16:36
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Weiter gehts! Der VfL stellt zur zweiten Hälfte um und beginnt mit Ginczek am Stelle von Steffen.
48
16:36
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Weder Thomas Doll noch Dieter Hecking haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Bei in der ersten Minute verletzungsbedingt ausgewechselten Lars Stindl besteht übrigens der Verdacht auf einen Schienbeinbruch; der Gästekapitän befindet sich bereits auf dem Weg ins Krankenhaus.
46
16:35
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
46
16:35
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
46
16:35
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:34
Werder Bremen
SC Freiburg
Einwechslung bei Werder Bremen: Stefanos Kapino
46
16:34
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der HDI-Arena! Die Fohlenelf hätte aufgrund einer guter Chancen eine Führung mit in die Kabine nehmen müssen und ist daher nach dem Seitenwechsel in der Bringschuld, gegen eine erneut defensivschwache Hannoveraner Mannschaft zu treffen. Die Hausherren sind zwar vornehmlich in der eigenen Hälfte gefordert, können durch Konter aber durchaus einige Nadelstiche setzen.
46
16:34
Werder Bremen
SC Freiburg
Auswechslung bei Werder Bremen: Jiří Pavlenka
46
16:34
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:34
Werder Bremen
SC Freiburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Weiter geht es.
46
16:33
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Werder Bremen
SC Freiburg
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Unentschieden geht es in die Kabinen. Bremen hat deutlich mehr Spielanteile und kann sich immer wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Dann fehlt es ihnen jedoch an Schnelligkeit im eigenen Spiel, um sich gegen die kompakte SC-Hintermannschaft die notwendigen Räume zu erspielen. Erst kurz vor der Pause wurden die Grün-Weißen, zwei Mal durch Max Kruse, richtig gefährlich. Dass sich die Freiburger jedoch nicht nur auf das Verteidigen konzentrieren zeigt, dass sie bereits zwei Abseitstore erzielt haben, auch wenn beide zurecht nicht anerkannt wurden. Außerdem hatten die Breisgauer mit der letzten Möglichkeit vor der Pause sogar die größte Chance des Spiel. Doch Vincenzo Grifo zielte bei seinem Schlenzer auf das lange Eck ganz knapp daneben. Da es für Werder um wichtige Punkte im Kampf um Europa geht werden sie das Risiko sicherlich noch ein wenig erhöhen, wenn es bei dem Ergebnis beleibt. Dann werden sich größere Räume für Freiburg ergeben, auf die sie sicher lauern werden. Man darf sich also auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen. Bis gleich!
45
16:20
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Halbzeitfazit:
Halbzeit in der Mercedes-Benz-Arena, zwischen Stuttgart und Leverkusen steht es noch torlos. Dabei erwischte das Kellerkind den klar besseren Start und drückte in den ersten zehn Minuten auf die Führung. Echte Chancen sprangen zwar nicht dabei heraus. Die Leistung stimmte dennoch. Gerade, als sich Bayer langsam berappelte, hatte Esswein die bis dato beste Gelegenheit, scheiterte aber an Hrádecký. In der Folge fand auch die Werkself besser rein, wurde stetig etwas gefährlicher und verbuchte durch Havertz den ersten klaren eigenen Abschluss. Kurz vor dem Pausentee parierte dann Zieler überragend gegen Volland und bewahrte seine Elf vor dem Rückstand. Das Spiel lebt größtenteils von seiner Spannung, bietet jedoch auch des häufigeren fußballerische Magerkost. Bis gleich!
45
16:19
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Halbzeitfazit:
0:0 steht es nach 45 Minuten zwischen Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach. Aus Gästesicht begann der Nachmittag mit einem Schock, denn schon nach 30 Sekunden verletzt sich Kapitän Stindl nach einem Zweikampf mit Ostrzolek und musste ausgewechselt werden. Die Anfangsphase wurde von dieser Szene überschattet; nach einer Viertelstunde nahm die Begegnung aber mächtig an Fahrt auf: Mit klaren quantitativen und qualitativen Vorteilen für das Hecking-Team gab es in einer temporeichen Phase bis zur Halbstundenmarke hüben wie drüben sehr gute Einschusschancen, doch dank des gut aufgelegten 96-Keepers Esser kam die Doll-Truppe schadlos davon. Infolge einer kurzen Periode der Ausgeglichenheit dominierte Mönchengladbach zwar wieder deutlich, blieb im konkreten Abschluss aber zu harmlos. Bis gleich!
45
16:19
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Ende 1. Halbzeit
45
16:18
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Halbzeitfazit:
RB Leipzig nimmt immer klarer Kurs auf die Champions League! Die Sachsen haben zur Halbzeit der Partie gegen den VfL Wolfsburg alles im Griff und führen mit 2:0. Nach einer Viertelstunde gegenseitigen Abtastens verhalf ein herrlicher Distanzschuss von Kevin Kampl den Hausherren zur Führung. In der Folge wackelte die VfL-Abwehr mehrmals bedenklich, eine Unaufmerksamkeit nutzte Timo Werner zum zweiten Tor. Fast hätte Leipzig gegen wankende Wölfe noch nachgelegt, doch Pavao Pervan ließ zunächst keinen weiteren Treffer zu. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit kamen die Gäste auch offensiv mal zur Geltung, konnten dabei aber auch keinen richtigen Abschluss verzeichnen. Gibt es nach München (0:6) und Dortmund (0:2) das nächste Auswärtsdebakel für die Niedersachsen oder hat Bruno Labbadia noch ein taktisches Ass im Ärmel? Gleich gehts weiter mit dem zweiten Durchgang!
45
16:17
Werder Bremen
SC Freiburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Mittlerweile wird es den Gastgebern ganz recht sein, dass die Pause naht. Wolfsburg ist seit einigen Minuten das bessere und gefährlichere Team, kann aus der Überlegenheit aber keinen Nutzen ziehen.
45
16:16
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Werder Bremen
SC Freiburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:16
Werder Bremen
SC Freiburg
Größte Chance des Spiel für den SC! Haberer spielt einen brillianten hohen Ball hinter die Abwehr auf Grifo. Der Deutsch-Italiener nimmt das Anspiel gekonnt an, lässt Veljković mit dem Rücken zum Tor stehen und kommt von rechts im Strafraum zum Abschluss. Sein Schlenzer aufs lange Eck geht nur haarscharf am Pfosten vorbei.
45
16:16
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Die dickste Möglichkeit des Matches! Bailey zwirbelt eine Ecke an den zweiten Pfosten, wo Tah das Ding per Kopf nochmal scharf macht. Entlang des Fünfers trudelt die Kugel, ohne, dass jemand rangeht. Letztlich feuert Volland aus sieben Metern wuchtig drauf, doch irgendwie kriegt Zieler seine Finger dazwischen. Eine bockstarke Tat!
45
16:16
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:16
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins wird wegen der frühen Unterbrechung um 180 Sekunden verlängert.
45
16:15
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Wieder Didavi, der aus halblinken 24 Metern erneut einen Aufsetzer zustande bringt. Diesmal bringt er Hrádecký damit etwas mehr in die Bredouille, doch der Keeper fängt auch dieses Geschoss.
45
16:15
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
... Felipe kommt mit viel Dusel vor dem langen Pfosten an die Kugel und zieht etwas überhastet aus gut sieben Metern mit dem linken Spann ab. Wegen starker Rücklage fliegt das Spielgerät weit über Sommers Kasten hinweg.
44
16:15
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Weydandt wird auf der linken Außenbahn von Herrmann zu Fall gebracht...
45
16:15
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Es wird wohl mit diesem 0:0 in die Pause gehen. Keine Mannschaft vermag es, einen entscheidenden Nadelstich zu setzen.
41
16:14
Werder Bremen
SC Freiburg
Erneut Kruse! Mit einem super ersten Kontakt lässt er seinen Gegenspieler stehen und bringt den Ball von links scharf vor das Tor. Doch Schlotterbeck ist noch vor Osako am Spielgerät und kann klären.
42
16:14
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wieder kommen die Wölfe mit Jérôme Roussillon über links und suchen in der Mitte Wout Weghorst, wieder ist Lukas Klostermann zuerst da und klärt zur Ecke. Die kommt dann von Admir Mehmedi nach innen und landet auf dem Kopf von Leipzigs Laimer. Keine Gefahr!
40
16:13
Werder Bremen
SC Freiburg
Zweites Abseitstor für den Sport-Club! Dieses Mal spielt Pavlenka den Ball direkt in die Füße von Niederlechner. Der Stürmer kann die Pille jedoch nicht kontrollieren. Stattdessen prallt die Kugel zu Grifo, der klar aus dem Abseits kommt. Der Mann mit der 32 bedient zwar wieder Niederlechner, der dann auch den Treffer macht. Aber die Situation wurde bereits zurückgepfiffen.
43
16:12
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Andreas Beck (VfB Stuttgart)
Beck hält einen Leverkusener offenbar taktisch fest und wird verwarnt. Schwierig zu beurteilen.
42
16:12
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Didavi tritt einen Freistoß aus recht zentralen 32 Metern mutig direkt auf den Kasten. Dabei versucht er es per Aufsetzer, doch Hrádecký passt auf und fängt das Ding locker.
42
16:12
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Mönchengladbach kann die offensive Schlagzahl noch einmal erhöhen und hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Für die Hausherren geht es erst einmal wohl nur noch darum, es ohne Gegentor in die Pause zu schaffen.
40
16:12
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Plötzlich drückt mal der VfL! Die Gäste bringen den ball mehrfach gefährlich an den Fünfer. Zunächst klärt Péter Gulácsi, dann wird Wout Weghorsts Schuss im letzten Moment von Klostermann geblockt.
38
16:11
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Ärgern sollten die Hausherren sich nicht über den nicht gegebenen Elfer, sondern vielmehr über die ausgelassene Chance. Timo Werner hätte durchaus auch die Möglichkeit gehabt, den Ball ganz normal und platzierter nach innen zu geben.
38
16:10
Werder Bremen
SC Freiburg
Doppelchance Kruse! Erst zwingt der Bremer-Kapitän Schwolow mit einem Kopfball fast von der Strafraumkante zur Parade und nur ein paar Sekunden später kommt er von halblinks vor dem Sechzehner zum Abschluss. Doch auch da ist der Freiburger-Schlussmann wieder mit den Fingerspitzen zur Stelle.
37
16:09
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Aufregung im Wolfsburger Strafraum! Die Bullen sind vorne mal wieder in Überzahl und Timo Werner versucht links im Strafraum, mit der hacke in die Mitte zu geben. Dabei springt der Ball einem Wolfsburger an die Hand und die RB-Profis fordern einen Elfer. Schiri Siebert lässt aber laufen und da die Distanz extrem kurz war, geht das auch in Ordnung.
39
16:09
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Nach der geklärten Ecke wird es nochmal brenzlig! Eigentlich befindet sich Stuttgart schon im Umschalten, wird dann aber wiederum ausgekontert. Havertz wird an der Strafraumkante bedient, der mit links aus 15 leicht halbrechts versetzten Metern flach am linken Eck vorbeischiebt.
38
16:08
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Seit über eine Minute möchte B04 einen Eckstoß ausführen. Ascacíbar stellt sich aber provozierend nah den Ball und verhindert damit die Ausführung. Bei einer ganz strengen Regelauslegung könnte er für diese Szene auch Gelb sehen.
39
16:08
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Raffael aus der Drehung! Nach Hazards Querpass von der linken Strafrauseite zieht der Brasilianer aus gut elf Metern plötzlich selbst ab, anstatt für Neuhaus abzulegen. Felipe steht im Weg und erspart Esser die Arbeit.
37
16:07
Werder Bremen
SC Freiburg
Gelbe Karte für Amir Abrashi (SC Freiburg)
Amir Abrashi klammert sich beinahe schon an Max Kruse fest und unterbindet damit eine gute Angriffsmöglichkeit. Für das taktische Foul sieht der Sechser die Gelbe Karte.
35
16:07
Werder Bremen
SC Freiburg
Erneut hat Gondorf Platz. Dieses Mal auf dem rechten Flügel. Mit seiner Flanke sucht er Niederlechner und hätte ihn auch gefunden, wäre Pavlenka nicht dazwischen gehechtet.
35
16:06
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Da wäre fast der so dringend benötigte Anschluss für die Gäste gewesen! Maximilian Arnold wird herrlich in die Spitze geschickt und steckt 20 Meter vor dem Tor durch auf Admir Mehmedi. Der legt sich dann die Kugel an Keeper Gulácsi vorbei und will sie noch erlaufen, doch das Ding trudelt ins Toraus. Da war mehr drin für den VfL!
36
16:06
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Der Standard mündet in einer eigentlich tollen Kontersituation. Über Brandt wird das Leder in die gegnerische Hälfte getrieben, doch Didavi wirft sich in einen Pass des 22-Jährigen und unterbindet damit die Gelegenheit. Schwach ausgespielt.
36
16:06
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Nach einer sehr zielstrebigen Phase sind die Fohlen aktuell zu umständlich, wenn es darum geht, sich in Abschlusspositionen zu bringen. Hannovers Defensive bleibt zwar ungeordnet, doch Torhüter Esser kann in den letzten Minuten etwas durchatmen.
33
16:06
Werder Bremen
SC Freiburg
Nach einer Freiburger Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld scheint die Situation eigentlich geklärt. Doch der SC setzt sehr gut nach und plötzlich hat Gondorf vor dem Strafraum Platz. Doch anstatt den komplett blanken Grifo mitzunehmen probiert er es selbst und trifft damit die falsche Entscheidung.
35
16:05
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Wieder Zuber! Eine Kopfballabwehr landet vor den Füßen der Hoffenheim-Leihgabe, der es aus linken 23 Metern knallhart probiert. Es gibt aber nur Ecke.
33
16:05
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Lange war der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit eine der besten Auswärtsmannschaften. Nun haben die Niedersachsen in den letzten drei Spielen schon zehn Treffer kassiert und wanken bedenklich.
34
16:04
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Stattdessen die Gegenseite. Zuber steht nahe des linken Strafraumecks und schlenzt aus der Drehung mit dem rechten Fuß auf den langen Pfosten. Für Hrádecký entsteht aber keinerlei Gefahr, da die Kirsche weit drüber rauscht.
33
16:04
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Viel mehr ist das dann aber eben auch nicht. Nach ganz ansehnlicher Kombination gibt Weiser vom rechten Sechzehnereck hoch an den Fünfmeterraum. Dort steht aber überhaupt kein Mann in Schwarz-Rot.
33
16:03
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
... die Ausführung des Belgiers ist zu niedrig angesetzt und wird durch Felipe per Kopf aus der Gefahrenzone befördert.
31
16:03
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wolfsburg schwimmt! Nach einer halben Stunde fühlen sich beim VfL wohl einige an die böse Klatsche in München erinnert und bekommen zittrige Beine. Die Gäste verlieren das Leder zweimal tief in der eigenen Hälfte und haben Glück, dass Pervan das Ding begräbt, bevor Schlimmeres passiert.
32
16:02
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Korb kommt auf der rechten Abwehrseite zu spät gegen Hazard und verursacht einen Freistoß in guter Flankenlage...
30
16:01
Werder Bremen
SC Freiburg
Trotz des bisher wenig spektakulären Spiels ist die Stimmung im Bremer Weser-Stadion hervorragend!
31
16:01
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Havertz hält aus halbrechten 22 Metern einfach mal drauf. Sein schwacher Versuch hoppelt aber klar rechts vorbei.
30
16:00
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Eine halbe Stunde ist durch, insgesamt sind die Landeshauptstädter Baden-Württembergs die etwas aktivere Truppe. Seit einigen Augenblicken aber sehen sie sich zunehmend in die Defensive gedrängt.
27
15:59
Werder Bremen
SC Freiburg
Grifo setzt sich im Mittelfeld sehr gut gegen gleich mehrere Gegenspieler durch und der SC fährt direkt den Konter. Da das Abspiel von Grifo allerdings nur in den Rücken von Abrashi geht, verpufft die Situation schnell wieder. Zum Schluss springt nur ein Schuss vom linken Strafraumeck heraus. Den packt sich Pavlenka sicher.
29
15:58
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Infolge eines hohen Neuhaus-Balls auf links zieht Hazard deutlich vor dem Sechzehner nach innen und probiert sein Glück aus gut 22 Metern. Das Spielgerät segelt weit über den Gästekasten hinweg.
28
15:58
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Timo Werner
DB legt nach! Konrad Laimer fängt vor dem eigenen Strafraum einen Arnold-Pass ab und macht das Spiel schnell. Über Forsberg kommt die Pille zu Sabitzer, der noch ein paar Meter macht und aus dem rechten Halbfeld scharf auf den zweiten Pfosten flankt. Hier enteilt Timo Werner seinem Gegenspieler im Rücken und nickt aus spitzem Winkel gegen die Laufrichtung von Pavao Pervan ins lange Eck ein.
27
15:58
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Brandt ans Außennetz! Havertz schickt seinen Teamkollegen gut über rechts an die Torauslinie. Der Nationalspieler hat die Augen nur auf den Ball gerichtet und drischt ihn aus spitzem Winkel an die falsche Seite der Maschen.
25
15:57
Werder Bremen
SC Freiburg
Das offensivere Spiel der Freiburger bietet natürlich mehr Räume für die Norddeutschen. Nach frühem Ballgewinn wird die Seite schnell gewechselt und Augustinsson kommt frei zur Flanke. Die ist jedoch ein wenig zu ungenau für Rashica und segelt durch den kompletten Strafraum.
27
15:56
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Diesmal ist es Zakaria, der über den linken Flügel in den Strafraum eindringt. Er zirkelt mit dem rechten Innenrist in Richtung langerer oberer Ecke. Esser steht genau richtig und kann einmal mehr abwehren.
25
15:56
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Wolfsburgs Kapitän will offenbar ein Zeichen setzen und schlägt dabei fast über die Stränge. Weit in der gegnerischen Hälfte grätscht der Franzose Emil Forsberg von hinten um und verdient sich die erste Verwarnung der Partie redlich.
24
15:56
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Leipzig geht die Partie jetzt sichtlich lockerer von der Hand. Die Gastgeber erarbeiten sich den nächsten Eckball, in dessen Folge Klostermann das Leder aus 18 Metern deutlich über den Querbalken jagt.
25
15:55
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Konter des Tabellenneunten: Von rechts gelangt die Murmel hoch per Seitenverlagerung auf die linke Außenbahn in die Box zu Bailey. Der 21-Jährige macht das Bein ganz lang, pflückt das Spielgerät tatsächlich herunter. Allerdings holt er nur eine Ecke heraus, die im Nichts versandet.
25
15:55
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Beide Abwehrreihen vermitteln nicht den sichersten Eindruck; vor allem die Gastgeber tun sich gerade sehr schwer, die Vorstöße der Fohlenelf auszubremsen. Bei der Hecking-Truppe zeigen sich klare Schwächen im Rückzugsverhalten.
23
15:55
Werder Bremen
SC Freiburg
Die Gäste aus dem Schwarzwald scheinen durch das Abseitstor ein wenig Mut gefasst zu haben. Sie attackieren den SVW jetzt deutlich früher und versuchen ihrerseits über Kombinationsspiel in die Offensive zu gelangen.
23
15:54
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Inzwischen verflacht das Geschehen langsam. Die Süddeutschen können das hohe Anfangstempo nicht mehr gehen, so kommen die Gäste endlich besser rein in die Partie. Zurzeit neutralisieren sich die Mannschaften.
22
15:53
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Auf den ersten Blick zeigen sich die Wölfe stabil und versuchen, das Spiel weiter in die gegnerische Hälfte zu schieben. Nach dem neunten Gegentor im dritten Spiel auf fremdem Platz wird es für den VfL nur auch eine Mentalitätsfrage.
22
15:52
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Esser hält die Null! Erst kann der Hannoveraner Keeper einen präzisen Fernschuss von Pléa in der flachen linken Ecke stoppen; Augenblicke später ist erneut Hazard durchgebrochen und findet zum zweiten Mal seinen Meister im Ex-Darmstädter.
19
15:51
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Floskel hin oder her: Dieses Tor wird dem Spiel gut tun. Nun müssen die taktischen Zwänge vor allem auf Gästeseite ein wenig gelockert werden. Den konterstarken Sachsen spielt die Führung natürlich in die Karten.
20
15:51
Werder Bremen
SC Freiburg
Christian Günter mit dem überraschenden Tor für die Gäste. Beim Lupfer-Anspiel von Jérôme Gondorf stand der Flügelspieler allerdings ganz klar im Abseits und wird zurecht zurückgepfiffen.
20
15:50
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Nun auch mal wieder Leverkusen. Von rechts saust eine Flanke an den Strafstoßpunkt. Volland will für Bailey stoppen, doch der Jamaikaner rechnet nicht damit. Im Nachgang klärt der VfB.
20
15:50
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Müller gegen Sommer! Der Leihspieler aus Frankfurt dringt über halbrechts ohne große Gegenwehr in den Strafraum ein und packt einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der für die kurze Ecke bestimmt ist. Sommer kann die Arme hochreißen und klärt auf Kosten einer Ecke, die den Roten nichts einbringt.
18
15:50
Werder Bremen
SC Freiburg
Rashica macht über links mal Dampf und legt das Leder fast von der Grundlinie zurück. Er findet zwar Osako doch der gerät zu sehr in Rücklage und schließt viel zu hoch ab.
19
15:49
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Hazard scheitert an Esser! Infolge einer direkten Kombination durch die Mitte bedient Pléa von der Sechzehnerkante Hazard, der aus halblinken 13 Metern einschieben will. Esser reagiert mit einem guten Reflex und pariert mit der linken Hand.
17
15:49
Werder Bremen
SC Freiburg
Die Anfangsviertelstunde ist vorüber. Bremen hat zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber zwingende Torchancen konnten sie sich noch nicht erspielen. Nur der Kopfball von Veljković sorgte mal für Gefahr. Das liegt besonders an den sehr gut stehenden Freiburgern, die im letzten Drittel die Räume ganz eng machen und nichts anbrennen lassen.
17
15:48
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auch die Ecke ist nicht verkehrt. Sie fliegt bis weit in den linken Sechzehnerkorridor. Hier köpft Pavard nochmal in Richtung Elfmeterpunkt, wo Kabak aus der Drehung drüber schießt.
16
15:47
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Kevin Kampl
Die Führung für RasenBallsport! Die Hausherren setzen sich nach einem weiteren Eckball vorne fest und belagern den Wolfsburger Strafraum. Nordi Mukiele behauptet sich 30 Meter vor dem Tor iom Zweikampf stark und gibt weiter auf Kevin Kampl, der von halblinks nach innen zieht und aus 25 Metern mit links gen langes Eck schlenzt. Diesmal streckt Pavao Pervan sich vergeblich und die Kugel schlägt direkt neben dem Pfosten sehenswert ein!
17
15:47
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Maina mit der sehr guten Gelegenheit zu Hannovers Führung! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wird Weydandt im halbrechten Offensivkorridor gegen aufgerückte Gäste steil geschickt. Er behauptet das Leder im Laufduell mit zwei Abwehrleuten und legt quer für Maina, der aus leicht spitzem Winkel und gut zehn Metern direkt abnimmt. Elvedi kommt gerade noch rechtzeitig und blockt ab.
16
15:46
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Esswein mit der besten Chance! Didavi leitet aus dem rechten Halbraum direkt an die Strafraumkante zum ehemaligen Augsburger weiter. Aus 15 Metern zieht der Rechtsfuß ab, visiert das kurze Eck an. Hrádecký reagiert aber stark und lenkt zur Ecke ab.
15
15:46
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Erster Arbeitseinsatz für Pavao Pervan! Emil Forsberg dribbelt über links in den Sechzehner, schlägt einen Haken nach innen und schließt aus spitzem Winkel und gut zehn Metern Entfernung ab. Wolfsburgs Keeper ist blitzschnell unten und pariert sicher.
14
15:45
Werder Bremen
SC Freiburg
Pascal Stenzel probiert es einfach Mal aus der zweiten Reihe. Sein wuchtiger Abschluss ist für Jiří Pavlenka aber kein Problem. Trotzdem zumindest mal wieder ein Abschluss.
14
15:44
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Erstmals die Werkself: Tah schaufelt die Pille aus der eigenen Hälfte prima hoch und weit hinter die Abwehrkette der Hausherren. Bailey hat sich hier davon geschlichen und hält aus halbinken 14 Metern den Fuß rein. Dabei erwischt er die Kugel nicht richtig und schiebt sie links vorbei.
13
15:44
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Die Feinabstimmung fehlt auf beiden Seiten noch. Ein langer Ball aus der Wolfsburger Abwehr hebelt die Leipziger Viererkette aus und Renato Steffen hat plötzlich ganz viel Platz, läuft aber gar nicht erst richtig los. Auf der Gegenseite spielt Konrad Laimer von rechts den im STrafraum lauernden Timo Werner an, dem der Ball bei der Annahme ungefähr zehn Meter weit vom Fuß springt.
15
15:44
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Neuhaus hat die Riesenchance zum 0:1! Hazards halbhohe Hereingabe von links verstolpert Ostrzolek die Kugel auf Höhe des Elfmeterpunkts. Neuhaus nimmt sie ihm ab und überwindet Esser mit einem Lupfer auf die linke Ecke. Kurz vor der Linie verhindert Anton den Einschlag.
12
15:44
Werder Bremen
SC Freiburg
Bremen setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Alle Feldspieler befinden sich derzeit rundum den Freiburger Sechzehner. Da die Grün-Weißen allerdings kaum Tempo in das eigene Kombinationsspiel bekommen entstehen auch keine Lücken und am Ende geht ein hoher, langer Pass in die Box durch bis ins Toraus.
13
15:43
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Es bleibt dabei, dass die Schwaben etwas bissiger und gewillt sind, den zweiten Dreier der Rückrunde einzufahren. Noch fehlt es an klaren Abschlussaktionen.
12
15:42
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Mal ziehen sich die Roten weit zurück, mal greifen sie sehr hoch an: Die genaue Vorgehensweise der Doll-Truppe lässt sich in der Anfangsphase nicht erkennen. Aus dem laufenden Spiel heraus schaffen es beide Teams noch nicht in die Strafräume.
10
15:42
Werder Bremen
SC Freiburg
Mit Keven Schlotterbeck und Nico Schlotterbeck stehen beim SC Freiburg übrigens zwei Geschwister auf dem Feld. Es ist das erste Brüderpaar in der Bundesliga-Geschichte der Breisgauer.
10
15:41
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wolfsburg zeigt sich erstmals am gegnerischen Strafraum. Eine flache Hereingabe von Wout Weghorst wird aber von der RB-Abwehr problemlos geklärt. Allzu viel ist unter dem Strich nicht passiert in den ersten zehn Minuten.
10
15:40
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Die ersten zehn Zeigerumdrehungen gehören eindeutig den Gastgebern. Sie drücken Bayer ordentlich hinten rein und versuchen es immer wieder mit schnellem Spiel in die Spitze. Das wird dem Gästecoach gar nicht schmecken.
9
15:39
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
... Herrmanns Ausführung vor den langen Pfosten findet zwar den Weg auf Elvedis Kopf, doch der bringt in Rücklage keinen druckvollen Stoß zustande. Im zweiten Anlauf können die Niedersachsen klären.
8
15:39
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Über Standards erarbeiten die roten Bullen sich leichte Vorteile. Sowohl ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld als auch die erste Ecke von links bringen aber keine Gefahr. Ein zaghafter Wolfsburger Konterversuch über Admir Mehmedi verläuft auch im Sande.
8
15:39
Werder Bremen
SC Freiburg
Freiburg ist um Kontrolle bemüht und will sich nicht auf einen offenen Schlagabtausch einlassen. Bremen lauert trotzdem auf frühe Ballverluste des Gegners und versucht es im Moment über Konter.
8
15:38
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Nach einer hohen Verlagerung auf die rechte Außenbahn holt Herrmann gegen Anton einen ersten Eckball heraus...
7
15:37
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Schon besser! Didavi schnibbelt vom rechten Flügel einen Freistoß in die Mitte, wo Wendell gerade noch per Kopf vor zwei Stuttgartern zur Ecke klärt. Das war richtig knapp. Der nächste ruhende Ball verpufft dann.
5
15:37
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Wie erwartet ist die Partie zunächst sehr taktisch geprägt. Zwei sehr ähnlich angelegte Systeme prallen im dichten Mittelfeld aufeinander und keine Seite will der anderen zu viel raum gewähren.
5
15:37
Werder Bremen
SC Freiburg
Auf der anderen Seite wird es nach dem ersten grün-weißen Eckstoß brandgefährlich. Von links kommt der ruhende Ball an den Fünfer. Dort kann sich Veljković durchsetzen. Dieses Mal stimmt das Timing beim Kopfball und der geht nur knapp über den Querbalken.
5
15:36
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Das sah nicht übel aus! Der VfB kontert über die halbrechte Seite in Person von González. Der Angreifer dringt in den Sechzehnmeterraum ein und sucht in der Mitte Didavi. Seine Flanke ins unsortierte Zentrum, findet aber keinen Mitspieler.
6
15:35
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Thomas Doll hat im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage beim VfL Wolfsburg zweimal umgestellt. Felipe und Matthias Ostrzolek rutschen für Oliver Sorg (Magen-Darm-Infekt) und Kevin Wimmer (Bank) in die Startelf.
4
15:35
Werder Bremen
SC Freiburg
Die folgende Ecke segelt zwar scharf vor das Tor, aber Jiří Pavlenka ist da und kann die Hereingabe locker herunterpflücken.
5
15:35
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Raffael
5
15:35
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
4
15:35
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Ostrzolek kann glücklicherweise weitermachen. Auf Seiten der Gäste macht sich Raffael für eine unerwartet frühe Hereinnahme bereit.
3
15:34
Werder Bremen
SC Freiburg
Freiburg bekommt den ersten Eckball. Nach einem langen Ball verschätzt sich Veljković ein wenig. Dadurch erwischt er den Ball nicht gut und sein Kopfball geht ins eigene Toraus.
3
15:34
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Leipzig legt gleich den Vorwärtsgang ein. Konrad Laimer schickt auf dem rechten Flügel Marcel Sabitzer auf die Reise. Der Österreicher will von der Grundlinie eine scharfe Flanke an den Fünfer, wird aber geblockt und gerät dann selbst nochmal an den Ball. Abstoß!
3
15:33
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Der ehemalige Hannover Stindl kann nicht auftreten und wird von zwei Betreuern direkt in die Katakomben getragen.
3
15:33
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
In den ersten Minuten versucht die Bosz-Elf, den Gegner mit frühem Pressing zu Ballverlusten zu zwingen. Das gelingt mitunter auch, etwas Zählbares sprang aber noch nicht heraus.
2
15:33
Werder Bremen
SC Freiburg
Bremen spielt heute in den gewohnten grünen Trikots. Die Breisgauer halten in roten Jerseys dagegen.
1
15:32
Werder Bremen
SC Freiburg
Los geht's! Die Hausherren stoßen an und werden direkt von den Freiburgern unter Druck gesetzt. Zwar gewinnt der SC den Ball auf Höhe der Mittellinie, aber der SVW erobert ihn sich auch sofort wieder zurück.
1
15:32
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Der Nachmittag beginnt alles andere als erfreulich: An der Mittellinie vor den Trainerbänken rutscht Stindl mit hohem Tempo in Ostrzoleks Beine hinein. Dabei trifft er zwar auch den Ball, doch der Zusammenprall ist für die Beteiligten sehr schmerzhaft. Beide Spieler müssen auf dem Rasen behandelt werden.
1
15:31
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Der Ball rollt! Die Hausherren sind klassisch in weiß und rot unterwegs, Wolfsburg trägt heute dunkelgrün.
1
15:31
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Spielbeginn
1
15:31
Werder Bremen
SC Freiburg
Spielbeginn
1
15:30
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Hannover gegen Mönchengladbach – auf geht's in der HDI-Arena!
1
15:30
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Auf geht's im Ländle!
1
15:30
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Spielbeginn
1
15:30
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Spielbeginn
15:30
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Lars Stindl entscheidet die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Marvin Bakalorz für sich. Damit stoßen die Hausherren an.
15:29
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Langsam aber sicher wird es ernst in der Red-Bull-Arena. Die Unparteiischen stehen bereits mit den Teams in den Katakomben bereit und werden gleich aufs Spielfeld marschieren. In wenigen Minuten kann es losgehen mit diesem spannenden Duell zwischen der Nummer drei und der sechs der aktuellen Bundesligatabelle!
15:28
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Vor gut 40000 Zuschauern betreten die 22 Akteure den Rasen.
15:25
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Geleitet wird die Partie vom erfahrenen FIFA-Sciedsrichter Daniel Siebert aus Berlin. Der 34-Jährige erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Lasse Koslowski und Jan Seidel. Vieter Offizieller ist Jan Neitzel-Petersen und für die Auswertung der Videobilder im Kölner Keller sind Daniel Schlager und Robert Kempter zuständig.
15:20
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Allzu traditionsreich ist das Duell zwischen Leipzig und Wolfsburg noch nicht. Ganze achtmal haben sich die Wege von RB und dem VfL erst gekreuzt. Mit vier Siegen bei drei Niederlagen haben die Bullen derzeit knapp die Nase vorne. Das Hinspiel in Niedersachsen ging allerdings mit 1:0 an die Wölfe, für die Jérôme Roussillon den goldenen Treffer erzielte.
15:19
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Tobias Stieler ist beim heutigen Kräftemessen der verantwortliche Schiedsrichter. Der 37-jährige Jurist aus Hamburg kommt 2018/2019 zu seinem zwölften Einsatz in der deutschen Beletage und erwies sich für die Werkself durchaus als guter Griff (1:4 gegen die TSG Hoffenheim, dafür auch 3:1 gegen Hertha BSC und 3:1 gegen den FC Bayern München). Die Stuttgarter pfiff er in der laufenden Spielzeit nur ein Mal (2:3 gegen den 1. FSV Mainz 05). An den Seitenlinien unterstützen ihn Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann.
15:17
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
79 Mal trafen beide Klubs auf Pflichtspielebene aufeinander, insgesamt spricht die Statistik klar für Bayer. 37 Mal gewannen die Rheinländern, fuhren zudem 19 Unentschieden ein und mussten sich 23 Mal geschlagen geben. Allein fünf der letzten sechs Begegnungen entschieden sie für sich. So auch in der Hinrunde, als sie den VfB daheim danke eines Doppelpacks von Kevin Volland mit 2:0 bezwangen.
15:16
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Bruno Labbadia darf das Spiel durchaus optimistisch angehen, denn gegen keinen anderen aktuellen Bundesliga-Coach hat RB-Trainer Ralf Rangnick eine schlechtere Bilanz. Nicht nur deshalb macht Wolfsburgs Übungsleiter keinen Hehl daraus, dass seine Mannschaft ins internationale Geschäft will. "Wir wollen bis zum Schluss dabei sein und, wenn wir die Möglichkeit haben, auch zugreifen", sagte der 53-Jährige vor der Reise nach Sachsen. Personell stellt Labbadia, der weiter auf Stammkeeper Koen Casteels verzichten muss, zweimal um. Der zuletzt gelbgesperrte Maxi Arnold und Marcel Tisserand rücken für William und Josip Brekalo ins Team.
15:16
Werder Bremen
SC Freiburg
An der Pfeife ist heute Bibiana Steinhaus. Die 40-Jährige wird bei der Spielleitung von den Linienrichtern Alexander Sather und Thomas Stein unterstützt. Vierter Offizieller ist Norbert Grudzinski und für den Video-Beweis ist Benjamin Brand verantwortlich.
15:16
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat auf den 56. Bundesligavergleich zwischen Niedersachsen und Rheinländern ein Unparteiischengespann angesetzt, das von Felix Brych angeführt wird. Der 43-jährige hauptberufliche Jurist, der seit der Saison 2004/2005 in der höchsten deutschen Spielklasse pfeift und ist als zweifacher WM-Teilnehmer einer der besten deutschen Schiedsrichter. Bei seinem 262. Bundesligaeinsatz in der Bundesliga unterstützen ihn die Linienrichter Marco Achmüller und Frederick Assmuth sowie der Vierte Offizielle Thorben Siewer.
15:11
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Schwaben-Trainer Markus Weinzierl rechnet sich gegen Leverkusen mehr Möglichkeiten aus als zuletzt gegen den Club: “Sie werden offensiver agieren, wodurch wir mehr Umschaltsituationen bekommen werden. Das wird uns schon zugute kommen. Gegen Nürnberg sind wir mit der Rolle, gewinnen zu müssen, nicht klar gekommen. Wir hatten Probleme damit, das Spiel machen zu müssen“. Der 44-Jährige bemängelt dabei, wie schwer sich seine Mannschaft mit dem Toreschießen tut und will schnelle Besserung sehen. “Wo kriegen wir mehr Gefahr her? Das ist unsere größte Problematik. Und wenn Mario Gomez nur die Hälfte seiner Großchancen verwandelt, dann wären wir ganz woanders“, so der Ex-Augsburger und Ex-Schalker.
15:09
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
In Wolfsburg ist die Stimmung derzeit bestens. Nach zwei Spielzeiten, in denen es für den VfL gegen den Abstieg ging, liegt man nun sechs Spieltage vor Schluss auf einem Europa-League-Platz. "Wir haben richtig Spaß", bestätigte Kapitän Josuha Guilavogui unter der Woche. Locker dürfen es die Niedersachsen trotzdem nicht angehen lassen. Mit Hoffenheim, Bremen und Leverkusen sitzen Wolfsburg gleich drei Teams im Nacken, die bei einer Niederlage des VfL in Leipzig vorbeiziehen könnten. Und auswärts sahen die Wölfe zuletzt nicht gut aus. Nach 180 Minuten in München und Dortmund lautete das Torverhältnis 0:8.
15:09
Werder Bremen
SC Freiburg
Christian Streich ändert sein Team auf gleich drei Positionen. Nico Schlotterbeck feiert heute sein Startelf-Debüt. Für ihn muss Mike Frantz auf die Bank. Außerdem stürmt Florian Niederlechner und nicht Lucas Höler, der ebenfalls nur auf der Bank Platz nehmen wird. Wegen seiner fünften Gelben Karte fehlt Nicolas Höfler heute komplett. Jérôme Gondorf wird seinen Platz im Mittelfeld übernehmen. Taktisch dürfte es allerdings beim 3-4-3 bleiben, auch wenn man das beim Sport-Club nie sicher sagen kann.
15:06
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
"Für meine Mannschaft gilt, genau die gleiche Leidenschaft und Emotionen, die sie am vergangenen Wochenende gezeigt hat, auch in Hannover auf den Platz zu bringen. Gegen Bremen hat die Mannschaft vieles richtig gemacht, und aus dem Spiel heraus ein Dutzend Möglichkeiten erspielt. Allerdings müssen wir unsere Chancen konsequenter nutzen, um in Hannover drei Punkte mitzunehmen", beschreibt Dieter Hecking das Anforderungsprofil für einen erfolgreichen Nachmittag in Niedersachsen.
15:04
Werder Bremen
SC Freiburg
Bei den Hausherren gibt es in der Startelf zwei Veränderungen im Vergleich zum letzten Spieltag. Miloš Veljković ersetzt Sebastian Langkamp in der Innenverteidigung und Yuya Osako beginnt anstatt Johannes Eggestein.
15:03
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Eben dieser Bosz macht wegen der immer schwächer werdenden Ausgangssituation klar: “Es ist für mich nach drei Niederlagen ganz einfach. Da muss man gewinnen. Wir treten zwar bei einer Truppe an, die genauso die Punkte braucht wie wir. Deshalb wird es auch nicht einfach. Aber nochmal: Wir müssen gewinnen“. Der Niederländer sieht trotz der Gegentreffer-Flut gute Ansätze. Seine Elf habe gezeigt, dass “wir offensiv agieren und dennoch unsere Restverteidigung gut organisieren“. Von daher lautet seine Forderung: “Die Spieler müssen beweisen, dass sie das auch über 90 Minuten können“.
15:03
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Sonst nämlich droht der Worst Case: Das Verpassen der internationalen Ränge. Die sind derzeit zwar nur drei Zähler entfernt, doch angesichts der Tatsache, dass die Rheinländer nach der 22. Runde der Bundesliga noch Fünfter war und langsam Tuchfühlung zur Champions League aufnahm, ist das alles andere als aufbauen. Nicht zuletzt für dieses Unterfangen wurde ja Heiko Herrlich in der Winterpause geschasst und durch Peter Bosz ersetzt.
15:01
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Vor dem Duell mit den erstarkten Wölfen plagen die Gastgeber allerdings einige Personalsorgen. Vor allem in der Defensive muss Ralf Rangnick improvisieren, da neben den verletzten Dayot Upamecano und Tyler Adams auch Willi Orban nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt fehlt. Offensivmann Yussuf Poulsen ist ebenfalls noch nicht einsatzbereit. Nordi Mukiele rückt in die Innenverteidigung, Youngster Emile Smith Rowe steht erstmals im Kader und sitzt auf der Bank. Ein Spektakel erwartet der RB-Coach heute nicht. "Beide Teams sind gut organisiert, deshalb erwarte ich kein Torfestival", so der 60-Jährige, der einen klaren Plan für drei weitere Punkte hat: "Wir müssen konzentriert in der Defensive stehen und zusehen, dass wir wieder vorne eiskalt sind."
15:00
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Mit dem Auftritt gegen die Hansestädter waren viele Anhänger der Elf vom Niederrhein trotzdem zufrieden, schließlich präsentierte sich Mönchengladbach infolge des katastrophalen Auftritts beim Lokalrivalen Fortuna Düsseldorf (1:3) auch durch Heckings Systemumstellung auf ein 3-5-2 aggressiver und war den formstarken Gästen, die im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen sind, zumindest zeitweise überlegen. Heute beim Tabellenschlusslicht ist ein Sieg zweifellos Pflicht, wollen die Fohlen Platz vier nicht gänzlich aus den Augen verlieren.
14:56
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach hat es am letzten Sonntag im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen verpasst, den ersten Sieg vor eigenem Publikum seit Ende Januar einzufahren. Nachdem die Fohlen in der 49. Minute durch Florian Neuhaus in Führung gegangen waren, ließen sie einige gute Chancen zu ihrem zweiten Treffer ungenutzt und kassierten in der 79. Minute noch das Ausgleichstor. Der Rückstand auf Champions-League-Rang vier ist durch Frankfurts vorherigen Last-Minute-Sieg in Gelsenkirchen auf vier Punkte angewachsen.
14:55
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Etwas anders sieht die Lage bei Bayer 04 aus. Nach zwischenzeitlich starkem Lauf und vier Siegen aus fünf Partien in der Liga erfolgte zuletzt der harte Fall zurück auf den Boden der Tatsachen. Sowohl gegen den SV Werder Bremen (1:3) als auch bei der TSG Hoffenheim (1:4) und gegen Leipzig (2:4) setzte es Niederlagen, insgesamt kassierte die Werkself dabei satte elf Gegentore. Dementsprechend soll und muss heute dringend der Turnaround geschafft werden.
14:54
Werder Bremen
SC Freiburg
Wenn das heutige Aufeinandertreffen auch nur annähernd an das Hinspiel anknüpfen kann darf man sich auf eine spannende und hochklassige Partie freuen. In Freiburg trennten sich der SC und Werder Bremen, nach Toren von Luca Waldschmidt und Ludwig Augustinsson, zwar nur 1:1-Unentschieden, aber das lag nur an den herausragenden Torhütern und der schlechten Chancenverwertung der Teams.
14:52
Werder Bremen
SC Freiburg
Ein ganz besonderes Spiel wird es mal wieder für Max Kruse. Der Kapitän der Bremer hat nicht nur eine Freiburger-Vergangenheit, sondern konnte sich damals mit seinen starken Leistungen bis in die Nationalmannschaft spielen. Für den 31-Jährigen wird es das achte Aufeinandertreffen seit seinem Abgang.
14:50
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Die Hausherren haben sich in den letzten Wochen eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen, um erneut direkt in die Champions League einzuziehen. Als Tabellendritter hat RB Leipzig bereits sieben Zähler Vorsprung auf die angeschlagene Borussia aus Mönchengladbach auf Platz fünf. Bevor es nächste Woche ins direkte Duell mit den Fohlen geht, will die Rangnick-Truppe ihren Vorsprung vor heimischem Publikum ebenso weiter ausbauen, wie die aktuelle Serie. Seit zwölf Spielen sind die roten Bullen wettbewerbsübergreifend ungeschlagen, die letzten vier Partien konnte Leipzig gewinnen.
14:50
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
"Man hat in den letzten vier Spielen gesehen, dass ein bisschen was zusammengewachsen ist - dass es nicht mehr solche "Grottenauftritte" gibt wie gegen Stuttgart oder Hoffenheim. Sondern dass wir auch die Chance hatten, auf Augenhöhe zu agieren. Die Resultate haben einfach komplett nicht das widergespiegelt, was wir dort abgeliefert haben. Nur leider können wir uns von einem guten Auftritt gar nichts kaufen, weil am Ende des Tages nur Resultate zählen", beobachtet Thomas Doll einen Aufwärtstrend und hofft, dass sich sein Team heute belohnen kann.
14:47
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Die jüngste Formkurve macht unterdessen nur bedingt Mut. Im Anschluss an den Dreier gegen Schlusslicht Hannover 96 (5:1) wurden jeweils abwechselnd Niederlagen (1:3 in Dortmund, 0:3 bei Eintracht Frankfurt) und Unentschieden (1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim, 1:1 gegen den FC Nürnberg) eingefahren. Abgesehen von dem Triumph gegen die Niedersachsen ist der VfB seit dem 15. Spieltag ohne Sieg. Eine erschütternde Bilanz.
14:45
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Beim niedersächsischen Rivalen VfL Wolfsburg hat Hannover 96 am letzten Samstag eine ihrer besseren Saisonleistungen gebracht. In der Volkswagen-Arena war sie durch Hendrik Weydandt sogar in Führung gegangen (30.), kassierte aber den schnellen Ausgleichstreffer (32.) und musste sich nach weiteren Gegentoren im letzten Spielviertel (71. und 78.) zum zwanzigsten Mal in der laufenden Spielzeit geschlagen geben – selbst die 20-Punkte-Grenze ist für die Roten bei derzeit 14 Zählern noch weit entfernt.
14:42
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag der Bundesliga! Zur Fußball-Primetime um 15:30 Uhr steigt in der Leipziger Red-Bull-Arena ein mit Spannung erwartetes Duell um die internationalen Plätze, wenn RasenBallsport den VfL Wolfsburg zu Gast hat!
14:41
Werder Bremen
SC Freiburg
Der direkte Vergleich der beiden Teams zeigt auch, dass sich die Breisgauer durchaus etwas ausrechnen dürfen. Zumindest in jüngster Vergangenheit liest der sich nämlich pro Freiburg. In den letzten drei Bundesliga-Duellen konnte der Sport-Club einmal triumphieren und sich dazu zwei Unentschieden erkämpfen. Insgesamt spricht die Statistik jedoch deutlich für den SV Werder. Von 39 Begegnungen konnten sie 22 gewinnen. Eine bessere Siegquote hat der Verein von der Weser gegen keinen anderen Klub.
14:40
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Dass Hannover 96 noch ein Wörtchen im Kampf um den Klassenerhalt mitreden könnte, halten selbst die kühnsten Optimisten in der Anhänger der Roten als äußerst unrealistisch. Ist das Vorrücken auf den 15. Tabellenplatz bei elf Punkten Rückstand auf den FC Augsburg nur noch rechnerisch möglich, traut der Mannschaft von Thomas Doll so gut wie niemand zu, die aktuell sieben Zähler auf den VfB Stuttgart, der den Relegationsrang belegt, noch aufzuholen. Hannover wird den Status als Erstligastadt im kommenden Monat aller Voraussicht nach verlieren.
14:38
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Betrachten wir die Situation der Hausherren. Nach dem gestrigen 1:1 zwischen den Mitkonkurrenten 1. FC Nürnberg und FC Schalke 04 haben sie nur noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz, die Königsblauen sind zumindest vorerst auf sechs Zähler davongezogen.Tabellarisch hat sich für sie dabei aber zunächst nichts verändert. Weil der FC Augsburg auf Platz 15 erst morgen gefordert ist, sind es immer noch vier Punkte zum rettenden Ufer.
14:37
Werder Bremen
SC Freiburg
Auch Kohfeldt will sich von dem letzten Ergebnis der Freiburger nicht täuschen lassen und stellt klar: "Sie haben eine enorme Laufstärke, wodurch sie viel kompensieren können. Dazu kommt eine wahnsinnig gute Zuordnung und eine enorme taktische Flexibilität." Und der SC Freiburg will sich keinesfalls verstecken. "Wir reisen nicht nach Bremen, um etwas zu verhinden, sondern etwas zu erreichen. Wir wollen ein richtig gutes Auswärtsspiel zeigen", sagte Streich. "Wenn es für uns in Bremen gut läuft, wird es spannend. Und ich hoffe, dass es gut läuft. Also wird es spannend. Die Jungs, die auf dem Platz stehen, sollen sich freuen, dass sie in einem vollen Stadion und vor so einem heißblütigen Publikum spielen dürfen."
14:37
Werder Bremen
SC Freiburg
Dass die vergangenen Leistungen nicht mehr zählen hoffen sicherlich auch die Gäste aus dem Breisgau. Gegen den FSV Mainz 05 kassierte Freiburg schließlich eine derbe 0:5-Klatsche und das obwohl die Statistiken eigentlich klar für den Sport-Club sprachen. Christian Streich und sein Team haben die Partie aufgearbeitet und werden beim heutigen Auswärtsspiel sicherlich darauf aus sein die Fehler der Vorwoche zu unterlassen. "Wir wissen, was wir richtig gemacht haben und was nicht. Wir haben gerade im Spiel gegen den Ball und beim Thema Kontersicherung gravierende Fehler gemacht, die Mainz in konsequenter Weise ausgenutzt hat", betonte SCF-Coach Streich beim Rückblick auf letzten Freitag.
14:35
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Sowohl bei Hannover 96 als auch bei Borussia Mönchengladbach wurden unter der Woche richtungsweisende Entscheidungen getroffen: Während sich die Niedersachsen mit sofortiger Wirkung von Sportdirektor Horst Heldt trennten, gaben die Rheinländer die erwartete Verpflichtung Marco Roses vom FC Red Bull Salzburg als Trainer zur neuen Saison offiziell bekannt. Viele Fans beider Lager blicken schon mit Spannung auf die kommende Spielzeit, doch sechs Partien sind bis zur Sommerpause noch zu absolvieren.
14:35
Werder Bremen
SC Freiburg
Für Werder Bremen lebt der Traum von Europa! Zwar endete am letzten Wochenende eine Serie von vier Siegen in Folge. Aber dank des 1:1-Unentschiedens, in Gladbach, sind die Grün-Weißen im Kalenderjahr 2019 noch immer ungeschlagen. In dem Zeitraum feierten die Norddeutschen fünf Siege und sechs Remis. In der Tabelle bedeuten die 43 Punkte im Moment Rang acht, aber bei nur zwei Zählern Rückstand auf Platz sechs ist alles möglich. Außerdem kann Bremen die Europa League auch noch über den DFB-Pokal erreichen. Dort stehen sie im Halbfinale und treffen auf den FC Bayern, der nach der heutigen Partie auch der nächste Gegner in der Liga ist. Dementsprechend fragen sich einige im Vorfeld des Duells mit Freiburg, ob die Spieler des SVW vielleicht schon bei den zwei kommenden Begegnungen mit dem deutschen Branchenprimus sind. Florian Kohfeldt hat dazu allerdings eine klare Meinung. "Mehr Glamour gibt es für mich nicht, denn die vorangegangen Leistungen zählen nichts, wenn du gegen Freiburg nicht gewinnst", sagte der SVW-Trainer auf die Frage, ob es schwierig sei das Team auf das im Vergleich wenig glamouröse Spiel vorzubereiten.
14:31
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Das abgeschlagene Schlusslicht Hannover 96 empfängt am 29. Spieltag die formschwache Borussia aus Mönchengladbach, sich im Europapokalrennen befindet. Rote und Fohlen stehen sich ab 14:30 Uhr in der HDI-Arena gegenüber.
14:31
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Zuerst zu den Startaufstellungen beider Mannschaften. Die Hausherren tauschen im Vergleich zum Remis gegen den FCN auf drei Positionen. Für Insúa, Donis und Gomez (alle Bank) sind Castro, Didavi und González von Anfang an dabei. Bei den Gästen dürfen dagegen dieselben Akteure beginnen, die auch gegen RB Leipzig starten durften.
14:30
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag in der Bundesliga! In einem für beide Vereine extrem wichtigen Match empfängt der VfB Stuttgart zuhause Bayer 04 Leverkusen. Abstiegskampf einerseits, Europa-League-Hoffnungen andererseits: Wer sichert die so wichtigen Punkte? Um 15:30 geht es los in der Mercedes-Benz-Arena.
14:28
Werder Bremen
SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Zur Fußball-Primetime um 15:30 Uhr empfängt der SV Werder Bremen den Sport-Club aus Freiburg.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München111621,45
2RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig111111
3Fortuna DüsseldorfRouwen HenningsFortuna Düsseldorf11930,82
4Eintracht FrankfurtGonçalo PaciênciaEintracht Frankfurt11610,55
SC FreiburgNils PetersenSC Freiburg11600,55