Funke Medien NRW
27. Spieltag
16.04.2022 17:00
Beendet
SV Ried
SV Ried
2:3
WSG Tirol
WSG Tirol
1:1
  • Žan Rogelj
    Rogelj
    20.
    Linksschuss
  • Murat Satin
    Satin
    36.
    Rechtsschuss
  • Ante Bajić
    Bajić
    69.
    Rechtsschuss
  • Giacomo Vrioni
    Vrioni
    82.
    Linksschuss
  • Giacomo Vrioni
    Vrioni
    90.
    Kopfball
Stadion
Josko Arena
Zuschauer
3.000
Schiedsrichter
Sebastian Gishamer

Liveticker

90.
18:55
Fazit:
Sensationelles Ergebnis bei Ried gegen Tirol. Lange Zeit sah es nach einem Erfolg für die Wikinger im eigenen Stadion aus. Aber mit eiskalter Spielweise konnte Tirol die defensiven Fehler der Rieder nützen. Das 2:1 der Hausherren wurde durch einen Doppelschlag des bisher unauffälligen Vrioni in einen 3:2-Erfolg umgewandelt. Und das praktisch mit dem Schlusspfiff. Tirol jubelt, bei den Riedern sieht man nur noch hängende Köpfe.
90.
18:52
Spielende
90.
18:49
Tooor für WSG Tirol, 2:3 durch Giacomo Vrioni
Und dieser Treffer hat sich fast schon abgezeichnet. Wieder Ried besser aber Tirol trifft. Beide Seiten mit einer schwachen Defensivleistung und die Gäste können einen Erfolg herausholen. Vrioni trifft erneut. Die Entscheidung.
90.
18:49
Ein Freistoß von Offenbacher wird von Keeper Oswald sicher gefangen.
90.
18:47
Gelbe Karte für Dominik Štumberger (WSG Tirol)
Auch er langt beim Zweikampf hart zu. Klares Foul.
90.
18:47
Eine Flanke der Rieder wird gerade noch geklärt. Dann der Konterversuch. Aber im Mittelfeld ist Schluss.
90.
18:45
Vielleicht gelingt in diesem Spiel einem Team noch der Lucky Punch? Alles ist möglich heute. Deshalb blicken wir gespannt auf die Schlussphase.
88.
18:44
Einwechslung bei SV Ried: Seifedin Chabbi
88.
18:44
Auswechslung bei SV Ried: Murat Satin
87.
18:43
Es sah nach einem sicheren Dreipunkter für Ried aus. Die Oberösterreicher waren besser und von den Gästen sah man wenig. Wie in Halbzeit 1 scorten dann die Tiroler aus dem Nichts und schockten sichtlich die Rieder.
85.
18:42
Gelbe Karte für Markus Lackner (SV Ried)
Auch der eingewechselte Lackner wird vom Schiedsrichter verwarnt.
82.
18:39
Tooor für WSG Tirol, 2:2 durch Giacomo Vrioni
Und es ist doch noch passiert. Tirol gleicht aus. Der unauffällige Vrioni scort den Ausgleich und stellt überraschend auf 2:2. Klassischer Treffer: Pass von rechts in die Mitte. Vrioni übernimmt halbvolley und jubelt.
81.
18:38
Einwechslung bei SV Ried: Felix Seiwald
81.
18:38
Auswechslung bei SV Ried: Leo Mikić
80.
18:35
Zehn Minuten sind noch zu spielen. Ried führt mit 2:1 und es sieht so gar nicht danach aus, dass die Tiroler noch einmal rankommen können. Aber das war in Halbzeit 1 ebenfalls zu beobachten und dann gingen die WSG-Kicker doch in Front.
79.
18:34
Einwechslung bei WSG Tirol: Julius Ertlthaler
79.
18:34
Auswechslung bei WSG Tirol: Renny Smith
79.
18:34
Einwechslung bei WSG Tirol: Thomas Sabitzer
79.
18:34
Auswechslung bei WSG Tirol: Sandi Ogrinec
78.
18:34
Satin prüft Oswald mit einem Schuss aus der Drehung. tolle Parade vom WSG-Keeper. Ried drückt weiterhin, während von Wattens wenig zu sehen ist.
76.
18:33
Tirol hat erneut eine Partie klar aus der Hand gegeben. Die Defensive Schwäche hat sich wieder gezeigt. Da müssen die Silberberger-Spieler in Zukunft nachbessern.
74.
18:31
Völlig verdient hat hier die SV Ried das Spiel gedreht. Nach dem 0:1-Rückstand haben die Innviertler auf 2:1 gestellt. Und dabei war man das bessere Team im bisherigen Verlauf.
72.
18:30
Jetzt haben die Rieder endgültig Blut geleckt. Das 2:1 lässt Kräfte frei werden. Die Oberösterreicher wollen jetzt sichtlich den Deckel zumachen.
70.
18:26
Tooor für SV Ried, 2:1 durch Ante Bajic
Die durchaus verdiente Führung. Offenbacher mit einer Hereingabe. Meisl verlängert per Kopf und an der zweiten Stange vollendet Bajic mit einem starken Abschluss.
69.
18:25
Gelbe Karte für Bror Blume (WSG Tirol)
Foul an Pomer. Auch er sieht Gelb.
67.
18:23
Spielerisch passiert derzeit wenig in Ried. Ein Fehler von Oswald bringt eine Chance für Dorgeles. Der verpasst die Chance aber klar. Keine Gefahr.
66.
18:22
Gelbe Karte für Giacomo Vrioni (WSG Tirol)
Auch Vrioni sieht nach einem Foul die Gelbe.
65.
18:21
Gelbe Karte für Raffael Behounek (WSG Tirol)
Der Schiedsrichter verwarnt den Tiroler nach einem harten Foul.
63.
18:21
Einwechslung bei WSG Tirol: Stefan Skrbo
63.
18:21
Auswechslung bei WSG Tirol: Tim Prica
63.
18:20
Einwechslung bei WSG Tirol: Alexander Ranacher
63.
18:20
Auswechslung bei WSG Tirol: Žan Rogelj
61.
18:19
Plavotic muss wegen einer Knieverletzung raus. Im Allgemeinen ist die Partie weiter zerfahren. Ried kann den Vorteil im Spiel mit viel Ballbesitz rausholen. Aber so richtig gefährlich wird man kaum.
60.
18:17
Einwechslung bei SV Ried: Markus Lackner
60.
18:17
Auswechslung bei SV Ried: Tin Plavotić
59.
18:15
Erneut eine kurze Unterbrechung. Plavotic wirkt ebenfalls angeschlagen und der Schiedsrichter kümmert sich um den verletzten Spieler.
58.
18:14
Rogelj wurde vor Kurzem behandelt. Der Torschütze zum 1:0 ist wegen Nasenblutens an der Seitenlinie. Er kann aber weitermachen.
56.
18:11
Das Spiel ähnelt stark der Ersten Halbzeit. Ried war dabei ebenfalls klar im Vorteil was die Spielanteile betrifft. Aber langsam erwacht auch der Gegner zum Leben. Derzeit wieder Geplänkel im Mittelfeld.
55.
18:10
Gelbe Karte für Sandi Ogrinec (WSG Tirol)
Foul im Mittelfeld vom Assistgeber zum 1:0.
54.
18:10
Die Abseitsstellung von Dorgeles zeigt, dass die Rieder weiterhin auf die Tube drücken. Oswald wäre beim Schuss dran gewesen. Aber der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits.
53.
18:08
Starkes Spiel über rechts bei den Wikingern. Vor allem Bajic reißt hier viele Räume für seine Elf auf. Die Silberberger-Elf sollte hier aufpassen.
51.
18:07
Ried weiter im Vorwärtsmarsch. Die Oberösterreicher sind stark aus der Kabine gekommen. Tirol ist wieder mehrfach mit Defensivarbeit beschäftigt.
49.
18:06
Bajic mit einem starken Dribbling. Er wird gerade noch vor dem Strafraum von Smith gestoppt. Alles fair.
48.
18:05
Wer wird die Zweite Halbzeit wie anlegen? Kann Ried in Führung gehen? Oder schafft Tirol wieder aus dem Nichts einen Führungstreffer?
46.
18:02
Einwechslung bei SV Ried: Daniel Offenbacher
46.
18:02
Auswechslung bei SV Ried: Nikola Stošić
46.
18:01
Der Schiedsrichter bittet zu den zweiten 45 Minuten. Es geht wieder weiter.
46.
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:48
Halbzeitfazit:
Die SV Ried und WSG Tirol gehen mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Das Spiel hatten bisher die Rieder mehr unter Kontrolle. Tirol wirkte zurückhaltend, konnte aber trotzdem mit 1:0 in Führung gehen. Ried drückte weiter und konnte sich knapp vor der Pause mit dem Ausgleich belohnen. Dieses Bundesliga-Spiel ist schnell geführt, hat Torchancen und bisher zwei Treffer gesehen. Eine gute Partie zeigt sich den 3.000 Fans in der Josko Arena.
45.
17:46
Ende 1. Halbzeit
43.
17:43
Oft wird der Ball im Mittelfeld herumgespielt. Es passiert wenig am Feld. Der Schiedsrichter blickt jetzt schon öfters auf die Uhr.
41.
17:42
Die letzten Minuten der Ersten Halbzeit bestreiten beide Seiten zurückhaltend. Man will sich vor der Pause nicht mehr wirklich gegenseitig weh tun. Dann wird man in den Katakomben beraten.
39.
17:40
Mit dem Ausgleich kehrt in dieser wichtigen Spielphase die Zuversicht bei den Riedern zurück. Das Tor bringt wieder Moral und Mut in das Offensivspiel der Wikinger.
37.
17:36
Tooor für SV Ried, 1:1 durch Murat Satin
Ausgleich für die Rieder. Und jetzt hat man die Bemühungen endlich in einen Erfolg umwandeln können. Satin fixiert den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Mikic spielt für Satin auf und der jagt aus knapp 25m den Ball ins Tor. Feiner Treffer!
36.
17:34
Wenn die Rieder in dieser psychologisch wichtigen Phase den Ausgleich erzielen will, sollte bald mehr im Spiel nach vorne kommen. Vor allem die Defensive wirkt mittlerweile zerfahren. Vrioni verpasst knapp bei einem Schuss das Tor.
34.
17:33
Oswald fängt einen Weitschuss von Dorgeles sicher. Gute Aktion auch vom Passgeber Meisl. Der Schuss war scharf aber zu zentral.
32.
17:32
Mittlerweile haben sich die Rieder in der Defensive keinesfalls mit Ruhm bekleckert. In der Abwehr zeigt man nach dem Rückstand plötzlich zu viele Fehler. Tirol wird in jedem Fall immer besser.
31.
17:31
Über eine halbe Stunde ist absolviert. Tirol führt mit 1.0 bei den Riedern und kann sich über diesen Spielstand freuen. Denn Ried war bisher besser im Spiel, konnte aber keinen Profit aus den tollen Aktionen schlagen.
29.
17:29
Luca Meisl wird behandelt. Die Partie war kurz unterbrochen gewesen. Es geht schon wieder weiter mit dem Abwehrmann.
28.
17:28
Gutes Spiel nach vorne auf Dorgeles. im Zweikampf ist der Angreifer aber chancenlos und verliert die Kugel. Da muss mehr kommen vom sonst so quirligen Stürmer der Wikinger.
26.
17:27
Starke Flanke von Pomer. Die Rieder antworten mit Gefährlichkeit. Seine Hereingabe kann Oswald nicht abfangen. Letztendlich steht kein Teamkollege frei oder wäre für einen Kopfball bereit.
24.
17:25
Ried ist weiterhin das aktivere Team und spielt auch mutiger nach vorne. Zwei Aluminium-Treffer deuteten bereits deren Gefährlichkeit an. Aber am Ende gehen doch die Gäste in Front.
23.
17:24
Die Führung für Wattens hat sich durchaus abgezeichnet. Obwohl man bisher eher mit Defensivaufgaben behaftet war, konnte man in der letzten Phase immer stärker aufkommen.
21.
17:21
Tooor für WSG Tirol, 0:1 durch Žan Rogelj
Und schon ist es passiert. Das etwas passivere Team geht doch in Führung. Zan Rogelj fixiert die 1:0-Führung für die Gäste. Ogrinec spielt den Ball ideal in die Schnittstelle. Rogelj startet perfekt und lässt dem Keeper keine Chance.
20.
17:20
Rieds Torhüter Sahin-Radlinger nimmt einen ungefährlichen Ball sicher auf. Wie gesagt: Bisher hatte der Ried-Keeper nicht viel zu tun. Anders bei Oswald. Der musste schon zweimal eingreifen.
19.
17:18
Wieder unterbricht ein Foul den Spielfluss. Satin bremst seinen Gegner regelwidrig. Während Ried in den ersten Minuten bestimmend war, ist nun Tirol immer besser in die Partie gekommen.
18.
17:17
Gelbe Karte für Renny Smith (WSG Tirol)
Smith legt von hinten Mikic. Klare Sache.
17.
17:16
Schussfreudige Rieder - zurückhaltende Tiroler. Die Wikinger versuchten es bisher mehrfach aus der Distanz, Wattens ist bisher in der Offensive kaum vorhanden gewesen.
16.
17:14
Mittelfeld-Geplänkel und Fouls bestimmen wieder das Geschehen. Schade, denn kurze Zeit waren die Rieder hier sehenswert in Richtung Führung unterwegs gewesen.
14.
17:13
Wieder Ziegl mit einem Schussversuch aber jetzt hat er weniger Glück. Keine Gefahr. Trotzdem, die Rieder haben gegen ihren Lieblingsgegner wieder das Heft in der Hand.
13.
17:12
Zwei Stangenschüsse innerhalb weniger Minuten ist eine echte Ansage. Ried drückt auf die schnelle Führung. Tirol hingegen hat viel in der Defensive zu tun.
11.
17:11
Jetzt wird es interessant! Ziegl zieht aus großer Distanz einfach mal ab und trifft die Latte. Tolle Aktion. Die Rieder werden immer gefährlicher.
9.
17:10
Auf der Linie gerettet! Die zweite Ecke der Rieder kommt stark zur Mitte. Meisl mit dem Kopfball an die Stange. Nachschuss Plavotic! Und auf der Linie rettet Stumberger. Tolle Phase der Wikinger.
8.
17:07
Es ist eine etwas zerfahrene Anfangsphase. Beide Keeper hatten noch nicht viel zu tun. Weitschüsse sind selten und Flanken kommen noch nicht an. Viele Fouls im Spiel derzeit.
6.
17:06
Murat Satin mit einem ersten Weitschuss. Oswald mit einer starken Parade. Der Rieder holt damit eine Ecke heraus. Diese wird aber sofort geklärt.
5.
17:04
Fünf Minuten sind absolviert. Auf beiden Seiten sind eher Fouls zu sehen, als geordnete Spielzüge. Meisl legt Blume, Schulz mit dem Einwurf und in der Mitte wieder ein Foul.
3.
17:03
Gutes Ballhalten bei den Wikingern. Meisl mit dem Pass aus der eigenen Hälfte. Dorgeles startet umsonst, klar zu weit.
2.
17:01
Die ersten Minuten sind geprägt vom ersten Abtasten. Keine großen Ambitionen im Spiel nach vorne bei den Riedern. Tirol eher defensiv in den ersten Augenblicken.
1.
16:59
Die Spieler sind am Werk. Der Ball rollt. Ried in Grün-Schwarz, Tirol in Weiß.
1.
16:59
Spielbeginn
16:41
Nutz, Wießmeier und Gragger fehlen bei den Riedern. Awoudja und Anselm sind bei Tirol nicht dabei. Im Grunde können beide Trainer über die bewährten Kräfte verfügen.
16:17
Gespielt wird heute in der Josko-Arena. Schiedsrichter ist Sebastian Gishamer.
16:16
Die Tiroler haben nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrang. Der Kampf gegen den Gang in die Zweitklassigkeit wird auch in diesem Jahr ungemein spannend sein.
16:15
Der WSG-Trainer sieht die Rieder als motivierte Truppe, die immer ein schwer zu bespielender Gegner sind. Er stellt sich auf ein richtiges Qualifikationsgruppen-Spiel ein.
16:13
Bisher hat die WSG aus Wattens in vier Qualifikationsgruppen-Duellen nur ein Tor erzielt und gleich neun Tore erhalten. Trainer Silberberger will sich deshalb weiter nach oben orientieren.
16:12
Ried Trainer Ibertsberger erwartet gegen Tirol eine spielstarke und vor allem kampfstarke Mannschaft als Gegner. Er sieht dabei das erste Tor als "Eisbrecher".
16:10
Davor gewannen im Herbst die Tiroler in Innsbruck mit 4:2. Tore sind also bei diesem Duell fast schon garantiert. Wichtig für beide Seiten, denn in den vergangenen Wochen waren beide Seiten nicht gerade torgefährlich.
16:08
Zuletzt zeigten die Rieder etwas Ladehemmung im Spiel nach vorne. Es reichte nur zu einem 0:0 gegen den derzeitigen Nachzügler Hartberg. Übrigens: Im Februar gewann Ried mit 3:2 gegen die Tiroler.
09:27
Herzlich willkommen zur 27. Runde der Bundesliga beim Spiel SV Ried gegen WSG Tirol

In der Qualifikationsrunde geht es heiß her. Ried hat sich im Duell mit Tirol vorgenommen, den knappen Vorsprung als Leader weiter auszubauen. Vor allem zuhause soll den Riedern ein weiterer Dreipunkter gelingen. Die Oberösterreicher zeigten bisher in der ausklingenden Saison ein starke Leistung. Vor allem beim Derbysieg gegen den LASK waren die Wikinger überaus offensiv unterwegs. Trainer Ibertsberger zeigte sich zuletzt zufrieden.

Bei den Tirolern herrschte zuletzt etwas Ratlosigkeit. Nach dem 0:3 gegen den Langzeit-Nachzügler Altach zeigte sich Trainer Silberberger nachdenklich. Für ihn war das klar zu wenig, um die klasse halten zu können. Deshalb versprach man vor dem Duell mit den Riedern, dass jetzt Wiedergutmachung angesagt sei.

SV Ried

SV Ried Herren
vollst. Name
Sportvereinigung Ried
Spitzname
Wikinger
Stadt
Ried
Land
Österreich
Farben
grün-schwarz
Gegründet
05.05.1912
Stadion
Josko Arena
Kapazität
7.680

WSG Tirol

WSG Tirol Herren
vollst. Name
Wattener Sportgemeinschaft Tirol
Stadt
Wattens
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
1930
Sportarten
Judo, Fechten, Kegeln, Reiten, Taekwondo, Tauchen, Tischtennis
Stadion
Gernot Langes Stadion
Kapazität
5.500