Funke Medien NRW
31. Spieltag
15.05.2022 17:00
Beendet
Sturm Graz
Sturm Graz
1:4
Wolfsberger AC
Wolfsberger AC
0:3
  • Luka Lochoshvili
    Lochoshvili
    8.
    Linksschuss
  • Tai Baribo
    Baribo
    19.
    Rechtsschuss
  • Michael Liendl
    Liendl
    25.
    Elfmeter
  • Ivan Ljubić
    Ljubić
    55.
    Kopfball
  • Dario Vizinger
    Vizinger
    76.
    Rechtsschuss
Stadion
Merkur Arena
Zuschauer
15.214
Schiedsrichter
Alan Kijas

Liveticker

90.
18:55
Fazit: Den Gästen aus Wolfsberg gelang etwas Beeindruckendes, man rang den Vizemeister über fast die ganzen 90 Minuten jeden Meter ab. Der Spielverlauf kam den Kärntnern sehr entgegen. Dennoch, die Leistung von Sturm in den ersten 30 Minuten war schrecklich. So ein letztes Heimspiel hat sich Graz nicht gewünscht. Die Fans feiern die Mannschaft dennoch. Wohl weniger wegen der heutigen Leistung, eher wegen der Leistung über die restliche Saison hinweg. Die Geradlinigkeit des WAC war jedenfalls beeindruckend, ebenso der Wille, keinen Zweikampf zu verlieren. Gelingt nächste Woche ein Sieg gegen Rapid, erspart sich der WAC jedenfalls das mühsame Play-Off gegen den Ersten aus der Qualigruppe. Schönen Sonntag noch!
90.
18:50
Spielende
90.
18:48
Beide Teams dürften sich jetzt offiziell mit dem Spielstand zufrieden geben. Die eine Hälfte gern, die andere ungern. Ein bisschen Hin- und Hergeschiebe: mehr findet hier nicht mehr statt.
90.
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
18:47
Der WAC schafft und schafft es nicht, die flache Hereingabe von Sarkaria zu klären. Niangbo kommt am Strafraumrand an den Ball. Sein Schlenzer geht einige Meter über den Kasten drüber - einen Versuch war es dennoch wert!
89.
18:45
Erneut herrscht Hochbetrieb vor Jörg Siebenhandls Kasten. Mehrere Flanken werden von Wüthrich, Jäger und Co. nicht befriedigend geklärt. Nur durch viel Glück landet der Ball derart im Aus, dass es Abstoß und nicht Eckball gibt.
88.
18:44
Unbedingt erwähnt werden muss die sehr starke Leistung von Dominik Baumgartner. Mit seinen unzähligen gewonnenen Zweikämpfen, Laufduellen - und abgefangenen Pässen - ist der Innenverteidiger unbestritten ein wichtiger Leistungsträger des WAC.
84.
18:42
Wolfsberg positioniert sich mittlerweile weit hinten, gestaffelt auf zwei Reihen. Natürlich ist es nicht einfach, zwischen dieser Menschenmenge eine Lücke zu finden. Kiteishvili findet sie theoretisch, praktisch legt er sich den Ball aber zu weit nach vorn. Sturm hofft, durch Einzelaktionen noch einen Fuß in die Tür zu kriegen. Genannte Einzelaktionen gelingen im Profi-Fußball aber nur im Ausnahmefall. Gewinnbringender wäre da ein geordnetes Aufbauspiel. Dafür braucht es aber Geduld. Und Geduld haben die Blackies heute keine mehr.
81.
18:37
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Christopher Wernitznig
81.
18:37
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Matthäus Taferner
81.
18:36
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Sven Sprangler
81.
18:36
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Michael Liendl
76.
18:32
Tooor für Wolfsberger AC, 1:4 durch Dario Vizinger
Jetzt ist das Spiel entschieden! Das Aufbäumen der Grazer war kein Sturm, sondern bloß ein Mailüfterl. Auch dieses Gegentor darf dir nicht passieren. Tief im Mittelfeld verlagert Leitgeb auf Novak. Den Routiniert packt das Genie. Ein hoher Pass auf den enteilenden Baribo. Der spielt mannschaftsdienlich zur Mitte - Vizinger verwertet aus kurzer Distanz.
74.
18:31
Die erste Aktion des eingewechselten Kiteishvili fällt mau aus. Zunächst spielt Prass Höjlund wunderschön per Ferserlpass frei. Vertauschte Rollen: Höjlund muss flanken, anstatt zu verwerten. Das tut er nicht schlecht. Kiteishvili sieht den halbhohen Ball und will volley abziehen. Der Ball wird abgefälscht und kullert, seiner Gefahr beraubt, zu Alexander Kofler.
71.
18:29
Einwechslung bei Sturm Graz: Otar Kiteishvili
71.
18:28
Auswechslung bei Sturm Graz: Ivan Ljubić
70.
18:28
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Dario Vizinger
70.
18:27
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Nikolas Veratschnig
70.
18:27
Was für eine Möglichkeit! Und erneut vergibt Baribo! Vollkommen alleine steht er vor Siebenhandl und möchte den Ball offensichtlich an ihm vorbeischießen. Haarscharf geht der Ball am Pfosten vorbei. Der WAC im Pech! Fortan wird er Dario Vizinger untersützt. Der Kroate ersetzt den anfangs sehr auffälligen Veratschnig.
68.
18:26
Wobei auch gesagt werden muss, dass der WAC von Minute zu Minute mehr Verunsicherung spüren lässt. Nach langer Zeit gelingt wieder ein Lochpass auf Baribo. Er lässt sich mit dem Abschluss viel zu lange Zeit, Jäger drängt ihn ab.
66.
18:24
Verletzungsbedingt verlässt der erste Torschütze des Spiels, Luka Lochoshvili, vorzeitig den Platz. Den eingewechselten Gugganig erwartet mutmaßlich eine Abwehrschlacht. Was auch immer Ilzer seiner Mannschaft gepredigt hat, die Schowazn haben es verinnerlicht. Und wirken gefährlich genug, dieses Spie noch spannend machen zu können.
65.
18:22
Einwechslung bei Wolfsberger AC: David Gugganig
65.
18:21
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Luka Lochoshvili
64.
18:21
Dass es im Fußball schnell gehen kann, wissen wir aus der ersten Halbzeit. Da hat uns der WAC mit einer enorm guten Performance überrascht. Jetzt ging es für Baumgartner und Novak ein bisschen zu schnell - am linken Strafraumrand kann Prass frei abziehen. Sein Schuss aufs lange Eck ist technisch versiert, aber zu unpräzise für einen weiteren Treffer.
62.
18:19
Christian Ilzer hat kein Interesse daran, dieses Spiel aufzugeben. Wüthrich hält die Defensive ab jetzt quasi im Alleingang zusammen. Eine interessante taktische Variante kommt zum Einsatz: Jäger und Wüthrich in der IV, Ljubic lässt sich situativ zurückfallen. Außenverteidiger gibt es keine mehr. Kronberger und Kuen agieren viel eher im Mittelfeld.
61.
18:17
Einwechslung bei Sturm Graz: Anderson Niangbo
61.
18:17
Auswechslung bei Sturm Graz: Aleksandar Borković
59.
18:17
Ljubic rettet gegen Baribo! Dass auf Foulspiel gegen Wüthrich entschieden wird, veranlasst Jörg Siebenhandl in weiterer Folge zu einem Abschlag. Baribo wirft sich dazwischen. Zunächst landet der Ball bei Thorsten Röcher. Der verzichtet auf einen Schuss, spielt stattdessen zu Liendl, der spitzelt weiter zu Baribo. Der Israeli dribbelt ein paar Sekunden zu lang, sein Schuss kommt zu spät, nur Corner.
57.
18:13
Ob der WAC nochmal ins Trudeln gerät? Wirklichen Zugriff auf das Spiel haben die Lavanttaler seit Wiederbeginn nicht. Zumeist behilft man sich mit Fouls. Schon einmal in dieser Saison war man 3:0 in Führung und spielte letzlich nur 3:3. Im September 21 im Innviertel bei der SV Ried. Steckt diese Erfahrung vielleicht in den Köpfen der Spieler?
54.
18:10
Tooor für Sturm Graz, 1:3 durch Ivan Ljubić
Erneut tritt Jakob Jantscher zum Freistoß an. Nummer 1 landete in der Abwehrmauer. Nummer 2 sorgt für den Anschlusstreffer! Ivan Ljubic fälscht per Kopf eine Freistoßflanke ab. Kofler verlangt eine Prüfung seitens des VAR! Dieser hält der Treffer stand.
50.
18:06
Gelbe Karte für Nikolas Veratschnig (Wolfsberger AC)
Zum ersten Mal gelingt es Sturm sich am gegnerischen Strafraum zu versammeln. Veratschnigs Einsteigen beurteilt der verhältnismäßig streng entscheidende Alan Kijas als gelbwürdig.
49.
18:06
Unverändert allerdings spielt der WAC viel geradliniger und ist weniger um Showeinlagen bemüht, als damit beschäftigt, den Ball rasch von Station zu Station zu bringen.
47.
18:03
Der SK Sturm wirkt etwas weniger passiv als in Hälfte 1. Dennoch fehlen im vordersten Drittel die entscheidenden Akzente.
46.
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:52
Vermutlich das schwächte Saisonspiel vom SK Sturm - vermutlich das stärkste Saisonspiel vom Wolfsberger AC. Ein herausragender Start mit zielgerichteten Aktionen verschaffte dem WAC früh eine Zwei-Tore-Führung. Wüthrich wäre erfahren genug, um sich sein Foulspiel am 19-jährigen Veratschnig zu verkneifen. Aber der Fehler ist bei keinem einzelnen Spieler zu suchen. Ausschließlich jeder Grazer wirkt behäbig, unkonzentriert und überfordert. Die Mannschaft von Robin Dutt macht ihre Aufgabe viel besser. Giftiges Gegenpressing, gute Spielverlagerungen: überzeugend!
45.
17:48
Ende 1. Halbzeit
45.
17:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
17:46
Dem aktuellen Spielverlauf haben die Heimfans einiges zu entgegnen. Die Stimmung auf der Kurve ist unverändert top. Auch Manprit Sarkaria wirkt verhältnismäßig formstark. Trotzdem bleibt er oft am Gegenspieler hängen und vertändelt sich im berüchtigten "Klein-Klein".
43.
17:43
Im Fußball zählt am Ende immer nur, was auf dem Platz passiert. Immer wieder müssen wir der Verlockung widerstehen, aufgrund von Formstärke- oder Schwäche von einer eh klaren Partie zu sprechen. Jedes Spiel beginnt bei 0:0. Dieses Spiel ist ein großes Ausrufezeichen vom WAC!
40.
17:41
Die Zweikampfführung auf beiden Seiten wird zunehmend härter. Zunächst erkämpft sich Sarkaria mit vollem Einsatz den Ball. Hier könnte man bereits von Foulspiel sprechen. Wenig später will Veratschnig ihn zurück haben und zieht Sarkaria mit vollem Einsatz zu Boden. Schon öfters sind Spieler am Boden gelegen. Die leise Befürchtung keimt auf, dass wir den schönsten Part der Partie schon zu sehen bekommen haben.
35.
17:39
Einwechslung bei Sturm Graz: Luca Kronberger
35.
17:39
Auswechslung bei Sturm Graz: Jon Stanković
35.
17:38
Einwechslung bei Sturm Graz: Andreas Kuen
35.
17:38
Auswechslung bei Sturm Graz: Amadou Dante
35.
17:37
Einwechslung bei Sturm Graz: Jusuf Gazibegović
35.
17:37
Auswechslung bei Sturm Graz: Lukas Jäger
35.
17:36
Jetzt beginnt das Spiel richtig sehenswert zu werden. Auch die Schwoazn nehmen am Spiel teil und gehen. Offensichtlich soll ein schneller Anschlusstreffer gelingen. Es geht hin und her. Christian Ilzer wird gleich seinen Teil zur versuchten Aufholjagd beitragen. Der überforderte Gazibegovic wird von Jäger ersetzt. Kaum zu beruhigen ist Amadou Dante. Er verlässt das Feld für Andreas Kuen. Und Youngster Kronberger ersetzt den ungewohnt fehleranfälligen Stankovic.
32.
17:33
Kommunikationsprobleme zwischen Baribo und Liendl. Zunächst macht Baribo seine Sache herausragend und verlädt Gazibegovic mit einem wunderschönen Haken. Liendl kommt herangestürmt und wild direkt abschließen. Das möchte Baribo aber auch. Einen möglichen vierten Treffer vereiteln sich die WACler selbst.
30.
17:32
Großes Pech für Sturm! Endlich gelingt es Sturm, den Ball gefährlich vors Tor zu bringen. Stankovic spitzelt weiter auf Jantscher. Der kann den Ball gut abschirmen und kommt zum Abschluss. An Kofler rutscht die Kugel vorbei, Baumgartner klärt jedoch riskant an die eigene Latte.
27.
17:28
Gelbe Karte für Thorsten Röcher (Wolfsberger AC)
Röcher möchte einen schnellen Spielaufbau über Borkovic verhindern und rempelt ihn. Der Fußball-Fan spricht hier von einer übermotivierten Zweikampfführung. Der Spielstand gibt den übermotivierten Wolfsbergern aber recht.
25.
17:25
Tooor für Wolfsberger AC, 0:3 durch Michael Liendl
Kapitän Liendl verwandelt staubtrocken ins linke Tormann-Eck. Siebenhandl flog in die entgegen gesetzte Richtung.
24.
17:24
Elfmeter für den WAC! Wüthrich kommt gegen den quirligen Veratschnig zu spät, Schiedsrichter Kijas zögert mit seiner Entscheidung keine Sekunde.
22.
17:24
Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Führung für Wolfsberg mehr als gerechtfertigt. Die hohen Positionierung von Robin Dutts Mannschaft bringen die lediglich hinterherlaufenden und planlos agierenden Sturm-Spieler zur Verzweiflung.
19.
17:19
Tooor für Wolfsberger AC, 0:2 durch Tai Baribo
Überraschend stark die Kärntner, erschreckend schwach die Steirer! Stankovic wirkt, als hätte er müde Beine. Ein Haken reicht Liendl aus, um den gesamten Zwischenraum für sich zu beanspruchen. Der verlagert nach rechts, wo Prass seinen Gegenspieler Michael Novak komplett übersieht. Der gibt auf Baribo ab: der Volley-Schuss des Israelis zischt ins lange Eck.
17.
17:18
Der WAC hingegen überzeugt mit hoher Laufbereitschaft. Die hin und wieder eingebauten künstlerischen Einlagen - Pass mit dem Außenrist, Doppelpässe - runden das Bild einer Mannschaft ab, die gewillt ist, einen Platz im Europacup zu erkämpfen.
14.
17:14
Entgegen der sonstigen Spielweise agieren die Grazer völlig überhastet. Sämtliche Spieler, ob Edelzangler oder nicht, wollen vertikale Traumpässe spielen. Die Folge: die Wolfsberger Abwehr hat gar kein Problem, die tief gespielten Bälle abzufangen. Etwas Ruhe wäre angesagt.
11.
17:12
Sturm findet weiterhin keinen Zugriff aufs Spiel. Jantscher möchte Prass steil schicken: Abseits. Die Wolfsberger machen ihre Sache bislang sehr gut und wirken deutlich handlungsschneller.
8.
17:08
Tooor für Wolfsberger AC, 0:1 durch Luka Lochoshvili
Nach dem bereits vierten von Liendl ausgeführten Eckball versucht Sturm einen Conter einzuleiten. Der immer gifitge Veratschnig hat etwas dagegen. Er gewinnt einen Pressball gegen Prass. Und überzeugt anschließend, als er dem vorne gebliebenen Lochoshvili den Ball in den Lauf spielt. Der Innenverteidiger löst das im Stile eines Mittelstürmers: starker Schuss ins obere Eck!
6.
17:06
Der WAC wirkt aktuell präsenter und schafft es besser, den Ball in gefährlichen Zonen zu halten. Die Gastgeber können den Ball nicht nachhaltig klären. Der zweite Eckball im Spiel für den WAC ist die Folge.
3.
17:04
Viel zu lässig von Wüthrich! Liendl ist nicht unbedingt für hohes Tempo bekannt. Dennoch bringt er mit aggressiver Herangehensweise Wüthrich beim Aufbauspiel stark unter Druck. Wäre Dante nicht dazwischen geeilt, hätten Liendl und Röcher freien Weg zum Tor gehabt!
1.
17:02
Lochoshvili läuft Höjlund ab, der von Wüthrich mit einem langen Pass in Richtung gegnerischen Strafraums geschickt wurde.
1.
17:00
Spielbeginn
17:00
Es herrschen gute Rahmenbedingungen. Schon den ganzen Tag herrscht in der Steiermark Ausflugswetter. Die Wolken am Himmel können mit den Fingern abgezählt werden. Das Stadion ist ausverkauft. Auch viele Kärntner sind hierher gekommen und geben die Hoffnung nicht auf, ihr Team könne das heutige Spiel gewinnen. Schiedsrichter und Münzwerfer ist der Niederösterreicher Alan Kijas. Vor dem Anpfiff wird kurz getrauert. Sturms Jahrhunderttrainer Ivica Osim wurde 80 Jahre alt und prägte über Jahre hinweg den österreichischen Fußball.
16:49
In Graz-Liebenau herrscht Hochkonjunktur. Die Fans stehen zu hundert Prozent hinter dieser Mannschaft. Die winterlichen Vorbereitungsspielen und die sehr späte Verpflichtung von Yeboah-Ersatz Höjlund: stimmten pessimistisch. Was nach zwei Unentschieden zum Restart passierte, wissen wir. Im Meister Play-Off musste Sturm nur zweimal auf die Siegesfeier verzichten. In Salzburg verlor man trotz guter Leistung knapp. Bei einer hart geführten Begegnung in Wien-Hütteldorf musste man einen späten Ausgleichstreffer hinnehmen. Unterschiedlicher könnten die Formkurven nicht sein.
16:44
Der WAC befindet sich in schlechter Verfassung. Erst vier Punkte gelangen in der Meistergruppe. Das erste Spiel gegen Sturm wurde 0:2 verloren. Wo der Fisch zu stinken anfängt? Schwer zu sagen. Nach starkem Saisonbeginn konnte Tai Baribo seine Form seit der Winterpause nicht mehr bestätigen. Hinten sind Fehler passiert, die nicht passieren dürfen. Wir werden sehen, ob die Lavanttaler den Negativ-Trend heute aufhalten können.
16:40
Zu den Aufstellungen:
Affengruber fiel kurzufristig krank aus. Weil auch der langzeitverletzte Niklas Geyrhofer nicht zur Verfügung steht, darf Aleksandar Borkovic den Platz in der Innenverteidigung neben Gregory Wüthrich einnehmen. Erst sein siebter Einsatz in der laufenden Saison. Kiteishvili kann immerhin auf der Bank sitzen. Im Gegensatz zum angeschlagenen Kapitän Stefan Hierländer.
Viele, viele Spieler werden den WAC mit Saisonende verlassen. Allen voran Michael Liendl, der die erfolgreichste Ära der Vereinshistorie geprägt hat. Seine Traumfreistöße, Zuckerpässe, Tausendguldenschüsse - sehen wir zukünftig wohl in Liga Zwei (beim GAK?). Die heutige Startelf - abzüglich genannten Liendl und erwähnten Kofler - wird aber nächstes Jahr so auflaufen können wie heute.
16:03
Spieler im Fokus:

Jakob Jantscher drückt dieser Bundesliga-Saison seinen Stempel auf. Bei der Vergabe zum Spieler der Saison wird er ein Wörtchen mitreden. 29 Scorerpunkte mit 33 Jahren - mit Abstand die erfolgreichste Saison in seiner langen Karriere. Im Nebenberuf ist Jantscher Obstbauer, im Hauptberuf überzeugt er durch hohe Spielintelligenz, saubere Technik und hohen Einsatzwillen.

Alexander Kofler beendet seine Karriere mit Saisonende. Heute bestreitet er sein 213. Bundesliga-Spiel. 64mal hielt er bislang den Kasten sauber. Mit dem WAC ging er durch Dick und Dünn. Vermutlich das Karriere-Highlight: die Spiele im Europa League Sechzehntelfinale Anfang vergangenen Jahres.
Herzlich Willkommen zur vorletzten Runde der Österreichischen Bundesliga! Das Stadion in Graz-Liebenau wird voll sein, wenn der SK Sturm auf den Wolfsberger AC trifft!

An die einstigen Erfolge unter dem kürzlich für immer verabschiedeten Ivica Osim kann das Team noch nicht anknüpfen - aber dank eines guten Händchens am Transfermarkt und seriöser Vereinsarbeit konnte sich Sturm Graz zum Vizemeister krönen. Das Publikum dankt mit vollen Rängen.

Der WAC hingegen kämpft gegen eine Teilnahme am unbeliebten Europacup-Play-Off an. Wie wichtig die Europacup-Einnahmen für einen Verein wie diesen sind - muss nicht erwähnt werden. Wir tuen es trotzdem.

Sturm Graz

Sturm Graz Herren
vollst. Name
Sportklub Sturm Graz
Spitzname
Schwoaze
Stadt
Graz
Land
Österreich
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.01.1909
Stadion
Merkur Arena
Kapazität
16.364

Wolfsberger AC

Wolfsberger AC Herren
vollst. Name
Wolfsberger Athletiksport Club
Stadt
Wolfsberg
Land
Österreich
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
1931
Stadion
Lavanttal Arena
Kapazität
7.300