Funke Medien NRW
12. Spieltag
14.10.2022 19:00
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
1:1
Hallescher FC
Hallescher FC
0:1
  • Sam Schreck
    Schreck
    3.
    Eigentor
  • Sam Schreck
    Schreck
    88.
    Rechtsschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
10.214
Schiedsrichter
Patrick Hanslbauer

Liveticker

90.
21:05
Fazit:
Erzgebirge Aue und der Hallesche FC trennen sich nach einem packenden und spektakulären Duell mit 1:1. Die Partie begann für die Gastgeber äußerst unglücklich, indem Sam Schreck einen geplanten Rückpass zu Martin Männel im eigenen Tor versenkte. Zwar erspielte sich Erzgebirge daraufhin in der ersten Halbzeit mehrere gute Chancen, jedoch wollte der Ball nicht ins Tor. Bedanken konnte sich Halle auch bei Keeper Felix-Gebhardt, der einen Abschluss von Baumgart sensationell über die Latte lenken konnte. Im zweiten Durchgang nahm die Intensität zu und beide Teams schlugen hier und da über die Strenge. Klare Torgelegenheiten fehlten jedoch überwiegend. Erst in der 89. Minute kam Aue dann doch noch zum Ausgleich, indem Eigentorschütze Schreck den Ball mit links diesmal in die richtigen Maschen schoss. Kurz darauf hätte der eingewechselte Besong beinahe noch das 2:1 erzielt, jedoch wäre das vielleicht etwas zu viel des Guten gewesen.
90.
20:56
Spielende
90.
20:54
Stefaniak bringt einen Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum. Zwar kann sich Halle zunächst befreien, jedoch landet das Leder bei Danhof, der auf rechts viel Platz hat. Seiner Hereingabe fehlt es jedoch an der nötigen Höhe.
90.
20:53
Aue wirft weiterhin alles nach vorne und möchte jetzt unbedingt die drei Punkte mitnehmen. Auch die Zuschauer sind aufgewacht und machen mächtig Alarm.
90.
20:52
Gelbe Karte für Marvin Stefaniak (Erzgebirge Aue)
Stefaniak kassiert nach einer ziemlich üblen Grätsche von der Seite gegen Damer die gelbe Karte.
90.
20:52
Fast das 2:1! Nach einem hervorragenden Pass von Nazarov auf Besong gelingt es dem Joker, den Ball an Gebhardt vorbeizuchstochern. Letztlich ist es aber Hug, der mit zurückgeeilt war und den Ball knapp vor der Linie aus der Gefahrenzone schlagen kann.
90.
20:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
20:48
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Sam Schreck
Was für eine Geschichte! Ausgerechnet der Unglücksrabe Sam Schreck trifft zum Ausgleich. Stefaniak hatte die Situation mit einer Flanke von der rechten Seite eingeleitet. Der Torschütze konnte sich hinter dem langen Pfosten absetzen und den Ball mit dem linken Fuß aus elf Metern, halblinker Position, präzise ins lange Eck nageln.
87.
20:48
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Paul-Philipp Besong
87.
20:47
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Elias Huth
86.
20:46
Einwechslung bei Hallescher FC: Seymour Fünger
86.
20:46
Auswechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
85.
20:45
Der soeben erst eingewechselte Elias Huth liegt verletzt auf dem Boden, nachdem er mit Jonas Nietfeld ziemlich übel zusammengestoßen war. Die Betreuer sind auf dem Platz und auch die Kollegen haben sich um den verletzten Spieler versammelt.
84.
20:43
Schikora zeigt ein schönes Dribbling von der linken Seite nach innen, jedoch ist sein Abschluss aus 20 Metern viel zu harmlos. Gebhardt kann den mittigen Schuss problemlos fangen.
83.
20:42
Der etwas abgetauchte Stefaniak bringt eine gefühlvolle Flanke in Richtung langer Pfosten, wo Danhof versucht, das Leder mit einem Pass in die Mitte scharf zu machen. Ein Halle-Verteidiger kann die Situation aber klären.
81.
20:41
Casar muss leicht verletzt den Platz verlassen. Samson ist neu in der Partie.
81.
20:40
Einwechslung bei Hallescher FC: Louis Samson
81.
20:40
Auswechslung bei Hallescher FC: Aljaž Casar
80.
20:39
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Elias Huth
80.
20:39
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ulrich Taffertshofer
79.
20:39
Nach einem Eckball kommen sowohl Nietfeld, als auch Casar zum Abschluss, jedoch kann Aue beide Schüsse aus etwa zwölf Metern Tordistanz blocken. Der Konter der Gastgeber läuft zwar zunächst an, verläuft dann jedoch etwas im Sande.
77.
20:36
Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
Nazarov verschlammt im Mittelfeld den Ball gegen Casar und stößt seinen Gegenspieler im Anschluss um. Ein taktisches Foul, bei dem auch ein wenig Frust mit dabei war. Die Verwarnung ist richtig.
76.
20:35
Erzgebirge Aue spart nicht gerade mit Flanken aus dem Halbfeld. Meist geht es über die rechte Seite, wo Barylla und Danhof die Akzente setzen. Leider fehlt es den Hereingaben jedoch an Qualität
74.
20:33
Erneut kommt Zimmerschied dem 2:0 gefährlich nahe! Nach einem am kurzen Pfosten verlängerten Eckball, taucht der Mittelfeldspieler am langen Pfosten ziemlich Blank auf, köpft den Ball jedoch aus fünf Metern ganz knapp am Tor vorbei. Das war die Riesen-Chance zum 2:0!
71.
20:31
Kreuzer bekommt an der rechten Seitenlinie einen recht unnötigen Rempler von Schikora ab, der damit einen Freistoß produziert. Der gefoulte Akteur führt den Standard per Flanke aus. Nach ein wenig Verwirrung im Strafraum kommt Tom Zimmerschied aus dem Rückraum zum Abschluss, jedoch geht sein Versuch aus 14 Metern knapp drüber.
69.
20:29
Einwechslung bei Hallescher FC: Andor Bolyki
69.
20:29
Auswechslung bei Hallescher FC: Dominik Steczyk
69.
20:28
Den Gastgebern mangelt es an zwingenden Szenen. Zwar gelingt es immer wieder, die Halle-Verteidigung ordentlich unter Druck zu setzen, jedoch fehlt es mitunter ein wenig an der letzten Kreativität. Die Gefährlichkeit der ersten Halbzeit ist in den Aktionen nicht zu erkennen.
67.
20:26
Aue versucht es immer wieder aus der Distanz! Schreck stochert den Ball 20 Meter vor dem Tor zum aufgerückten Burger durch, der es unmittelbar vor der Strafraumgrenze probiert, jedoch kaum Druck auf den Ball bekommt. Gebhardt kann den zu zentralen Abschluss locker fangen.
64.
20:23
Gelbe Karte für Dominik Steczyk (Hallescher FC)
63.
20:23
Der eingewechselte Danhof bringt nach einem abgefälschten Stefaniak-Abschluss eine gute Hereingabe von der rechten Seite nach innen. Im Zentrum wartet der ebenfalls eingewechselte Tashyhy, der aus zehn Metern das Tor jedoch knapp verfehlt.
62.
20:21
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Borys Tashchy
62.
20:20
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Lenn Jastremski
61.
20:20
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tim Danhof
61.
20:20
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tim Danhof
59.
20:19
Erneut kommt es auf dem Spielfeld zu Tumulten, nachdem Nazarov ein relativ hartes Tackling mit dem Körper gegen Kreuzer gesetzt hatte. Diesmal gelingt es dem Schiedsrichter-Team jedoch, die Streithähne schneller auseinander zu bekommen. Ein paar Takte mit der ebenfalls emotionalen Bank der beiden Team muss Hanslbauer dennoch führen.
57.
20:17
Kreuzer und Burger wurden im Rahmen der Rudelbildung verwarnt. Was sich die beiden genau zu Schulden kommen haben lassen, ist unklar. Stefaniak führt den fälligen Freistoß nach dem Foulspiel, das zur Rudelbildung geführt hat aus, verfehlt jedoch das linke Eck nach seinem Heber über die Mauer knapp.
55.
20:15
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Hallescher FC)
55.
20:14
Gelbe Karte für Korbinian Burger (Erzgebirge Aue)
55.
20:14
Die hitzige Atmosphäre von den Rängen ist auch auf dem Platz anbekommen. Nach einem Foul von Casar kommt es zu einer kleinen Rudelbildung. Der bislang großzügige Schiedsrichter ist nun gezwungen, die Angelegenheit nicht aus dem Ruder laufen zu lassen.
54.
20:12
Taffertshofer tanzt auf der Rasierklinge. Der Mittelfeldprofi grätscht bei einem Zweikampf mit Casar mit viel Intensität rein. Zwar trifft er zuerst den Ball, räumt seinen Gegenspieler aber kurz danach voll ab. Mit viel Pech kann das auch die Ampelkarte geben. Gesundheitsgefährdend war das allemal.
53.
20:10
Barylla konnte bereits wieder auf den Platz zurückkehren. Scheint also alles halb so wild zu sein.
52.
20:10
Barylla scheint ein paar gesundheitliche Probleme zu haben, die offenbar nichts mit einer Verletzung zu tun haben. Der Rechtsverteidiger befindet sich am Spielfeldrand und erhält von einem Betreuer eine Wasserflasche. Es bleibt abzuwarten, ob es für den Aue-Profi weitergehen kann.
50.
20:08
Kreuzer erreicht einen langen Diagonalball von Vollert um ein paar Zentimeter nicht. Ansonsten hätte der rechte Flügel von Halle ordentlich Wiese vor sich gehabt.
48.
20:06
Ulrich Taffertshofer hat im rechten Halbfeld viel Platz und probiert es mit einer Halbfeldflanke. Diese hat jedoch zu wenig Dampf und kann von Felix Gebhardt mir Leichtigkeit abgefangen werden.
46.
20:05
Einwechslung bei Hallescher FC: Leon Damer
46.
20:05
Auswechslung bei Hallescher FC: Sebastian Müller
46.
20:04
Der zweite Durchgang läuft. In der Halbzeit hat es leider einige unschöne Szenen gegeben. Neben dem Abfeuern von Pyrotechnik sind auch Gegenstände geflogen. Zudem haben Fans - insbesondere auf Seiten von Aue - versucht, sich Zutritt in den Gäste-Block zu verschaffen. Die Sicherheitskräfte haben sich jedoch breit gemacht und die Lage fürs Erste in den Griff bekommen. Hoffentlich steht jetzt wieder der Fußball im Vordergrund.
46.
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:53
Halbzeitfazit:
Der Hallesche FC führt zur Halbzeit ein wenig glücklich mit 1:0 bei Erzgebirge Aue. Der Start verlief äußerst kurios, indem ein Rückpass von Sam Schreck fürchterlich schief ging und direkt an Torwart Männel vorbei ins eigene Tor rollte. Die Gastgeber brauchten etwa zehn Minuten um sich zu erholen, erspielten sich dann jedoch ein Chancenplus. Insbesondere Stefaniak und Nazarov machten mächtig Betrieb und kamen beide zu einer guten Abschluss-Chance. Die beste Chance aus Aue-Sicht hatte jedoch Tom Baumgart, der aus kurzer Distanz am glänzend parierenden Gebhardt scheiterte. Die Gäste hatten lediglich eine gute weitere gute Gelegenheit durch Sebastian Müller. Der Angreifer hatte Männel schon umkurvt, jedoch konnte Burger noch rechtzeitig klären. Bislang macht der eine Lapsus der Gastgeber den Unterschied, die in Summe aber keine schlechte Partie machen.
45.
19:48
Ende 1. Halbzeit
45.
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
19:47
Gelbe Karte für Ulrich Taffertshofer (Erzgebirge Aue)
Der Routinier nimmt im Kampf um den Ball das Bein zu hoch und trifft Sebastian Müller ziemlich hart in der Magen-Gegend. Die gelbe Karte ist absolut gerechtfertigt.
44.
19:47
Die Gastgeber versuchen es weiter. Schikora spielt einen guten Doppelpass mit mit Nazarov und legt den Ball von der linken Seite ins Zentrum zu Taffertshofer. Der Sechser zieht aus 23 Metern ab, verfehlt das Tor jedoch um einen Meter.
42.
19:44
Nazarov sichert sich mit einem guten Körpereinsatz in der rechten Strafraumseite einen Eckball. Stefaniak bringt den Ball scharf in die Mitte, jedoch kann sich im Zentrum kein Aue-Spieler entscheidend durchsetzen.
40.
19:43
Aue hat sich vorne festgesetzt, während von den Gästen nur noch selten Entlastung zu vermerken ist. Alles gelingt Erzgebirge jedoch auch nicht. Soeben hat Stefaniak im Mittelfeld alle Optionen gehabt, entschied sich jedoch mit einem Chipp-Pass in Richtung von Baumgart für die schlechteste, zumal dieser den Ball nicht erreichen kann.
37.
19:39
Der Druck von Aue wird immer größer. Casar versucht es aus 20 Metern mit einem Volley-Schuss. Zwar trifft er den Ball nicht richtig, jedoch landet das Leder auf der Brust von Steffen Nkansah, der aber ein paar Momente zu lange braucht und nicht zum Abschluss kommt.
35.
19:36
Gelbe Karte für Aljaž Casar (Hallescher FC)
Casar verliert den Ball im Mittelfeld an Nazarov und greift danach per Trikot-Zupfer zum taktischen Foul. Hanslbauer ist gezwungen, den Spieler zu verwarnen.
34.
19:36
Toller Angriff von Aue! Sam Schreck spielt spielt von der linken Seitenlinie Stefaniak an, der den Ball nahe der Grundlinie perfekt in den Rückraum der Abwehr spielt. Dort wartet Baumgart, der aus acht Metern abzieht. Sein Schuss ist etwas zu mittig, jedoch ist die Parade von Gebhardt hervorzuheben, der das Leder mit einem Mega-Reflex über die Latte lenkt.
31.
19:32
Stefaniak führt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld per Flankenball in den Strafraum aus. Dort verpassen einige Spieler den Ball, wodurch ein Aue-Spieler den Ball etwas unvorhergesehen auf den Oberschenkel bekommt. Von dort springt das Leder direkt in die Hände von Gebhardt.
29.
19:31
Nach einigen turbulenten Minuten, gönnt sich das Spiel eine kleine Ruhepause. Auch von der Tribüne könnte noch ein wenig mehr Stimmung von den Aue-Fans kommen. Derzeit ist nur der Gäste-Block zu hören.
27.
19:29
Ein langer Diagonalball von Hug in Richtung von Steczyk gerät ein paar Meter zu weit. Martin Männel kann den Ball in Ruhe aufnehmen.
24.
19:27
Der Hallesche FC hat große Probleme mit dem technisch starken und torgefährlichen Stefaniak. Der frühere Wolfsburger umkurvt zwei Spieler und zieht aus 16 Metern, halblinker Position, aufs kurze Eck ab. Gebhardt ist jedoch schnell genug unten und kann den Flachschuss entschärfen.
22.
19:25
Sebastian Müller hat die Mega-Chance zum 2:0! Der Angreifer nimmt Burger den Ball an der linken Strafraumkante ab und läuft frei auf das Tor um. Mit einem Schlenker gelingt es ihm zwar, Männel zu umkurven, jedoch gelingt es Burger in letztem Moment doch noch, den Fuß dazwischen zu bekommen. Gut, dass der Abwehrspieler nach seinem Fehler in der Aktion geblieben ist.
20.
19:23
Aue macht weiterhin Alarm. Stefaniak versucht aus 25 Metern mit einem Linksschuss sein Glück, bleibt jedoch am Block von Vollert hängen. Der Ball springt jedoch Jastremski vor die Füße, der frei vor dem Tor abziehen kann. Dabei trifft er jedoch nur den Innenpfosten, ehe der Ball rausspringt. Der Stürmer stand aber ohnehin im Abseits.
17.
19:20
Landgraf kommt im Duell mit Nazarov deutlich zu spät und muss sich ein paar Takte von Schiedsrichter Hanslbauer anhören. Es bleibt jedoch bei einer Ermahnung.
15.
19:17
Wir sehen inzwischen eine wirklich gute und intensive Partien. Aue ist inzwischen in der Partie angekommen und konnte sich ein leichtes optisches Übergewicht erspielen. Dem einen Lapsus aus der dritten Minute hinkt man aber natürlich hinterher.
13.
19:15
Nazarov steigt seinen Gegenspieler Dominik Steczyk in der Halle-Spielhälfte ziemlich grob von hinten auf den Fuß. Zwar beging er das Foul im Kampf um den Ball, mit einer gelben Karte hätte er dennoch belangt werden können.
11.
19:12
Aue sendet sein erstes Lebenszeichen! Nach einem schönen langen Ball von Stefaniak von der rechten Seite, gelangt der Ball zu Nazarov, der aus 22 Metern per Dropkick draufhält. Gebhardt muss sich ordentlich strecken, um den Ball noch um den rechten Pfosten lenken zu können.
9.
19:10
Die Gäste machen klar den besseren Eindruck. Aaron Herzog wird 35 Meter vor dem Tor nicht ausreichend von Ulrich Taffertshofer attackiert, wodurch er ein paar Schritte geht und aus etwa 27 Metern draufhält. Sein Abschluss segelt aber weit über die Latte hinweg und landet auf der Tribüne.
6.
19:09
Noch schlechter kann eine Partie nicht beginnen. Aue scheint sich erst ein wenig sammeln zu müssen und findet sich in der Defensive wieder. Hug spielt auf der linken Seite einen schönen Steckpass zu Steczyk, der aus neun Metern, halblinker Position schießen kann. Er wird jedoch noch ausreichend bedrängt, sodass er keinen Druck auf seinen Flachschuss bekommt. Gebhardt kann den Ball mit einem lockeren Hechtsprung nach links fangen.
3.
19:05
Tooor für Hallescher FC, 0:1 durch Sam Schreck (Eigentor)
Was für ein kurioses Tor gleich zu Beginn. Männel spielt einen kurzen Abstoß zu Schreck, der den Ball erst an Schikora abgibt und das Leder von diesem wieder bekommt. Geringfügig unter Druck möchte er den Ball zu Keeper Martin Männel zurückpassen, der sich jedoch etwas seitlich links neben dem Tor platziert hatte. Da Schreck den Rückpass jedoch genau ins gegenüber liegende Eck des Tore platziert, hat der Keeper keine Chance, dass Unheil zu verhindern.
2.
19:04
Nietfeld greift im Mittelfeld zu einem Foulspiel und produziert damit einen Freistoß. Stefanias versucht den Ball weit in den Strafraum zu schlagen, bleibt jedoch am ersten Verteidiger im Sechzehner hängen.
1.
19:02
Die Partie läuft. Erzgebirge Aue stößt an und trägt wie gewohnt Lila. Der Hallesche FC ist in Rot gekleidet.
1.
19:02
Spielbeginn
19:00
Alles ist angerichtet für das Keller-Duell in Liga drei. Die Teams sind bereits auf dem Rasen versammelt und warten darauf, dass es gleich losgehen kann.
18:50
Halle-Trainer Andre Meyer nimmt im Vergleich zum 0:0 gegen Borussia Dortmund II einen. Wechsel vor. Für Tunay Deniz ist heute Sebastian Müller mit dabei. Gut möglich, dass wir demnach heute kein 4-2-3-1, sondern eine 4-4-2-Formation sehen, zumal Müller ein gelernter Stürmer ist und neben Dominik Steczyk auflaufen könnte.
18:46
Aue-Interimscoach Carsten Müller verändert sein Team im Vergleich zum 3:1-Erfolg bei Oldenburg nach dem Motto “Never change a winning team“ auf keiner einzigen Position. Die Gastgeber werden erneut in einem 4-2-3-1-System auflaufen und versuchen, den Schwung aus den letzten Wochen mitzunehmen.
18:21
Der Hallescher FC findet sich wenig überraschend ebenfalls in den unteren Tabellen-Regionen wieder. Die heutigen Gäste liegen Punktgleich mit Aue auf dem 17. Rang und könnten sich mit einem Sieg ebenfalls auf Platz 13 vorarbeiten. Seit dem souveränen 5:1-Erfolg gegen Verl ist jedoch so ein wenig der Wurm drinnen. Aus den letzten vier Spielen konnte der Hallesche FC lediglich zwei Punkte sammeln.
18:00
Die Gastgeber aus Aue durchleben bis jetzt eine enttäuschende Spielzeit. Der Absteiger aus Liga zwei spielt nicht wie erhofft um den Aufstieg mit, sondern befindet sich als Tabellen-18. sogar auf einem Abstiegsplatz. Mit einem Sieg heute könnte das Team aber zumindest zwischenzeitlich auf der 13. Rang nach vorne rücken. Die Tendenz der letzten Spiele lässt definitiv Hoffnung zu. Nach vier Pleiten in Serie, konnte Erzgebirge Aue zuletzt gegen den SV Meppen (3:0) und den VfV Oldenburg (3:1) wichtige Siege einfahren.
18:00
Hallo und herzlich willkommen zum zwölften Spieltag in der dritten Liga. Den Auftakt machen Erzgebirge Aue und der Hallescher FC. Der Anpfiff im Sparkassen Erzgebirgsstadion erfolgt am Freitagabend um 19 Uhr.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Leuna-Chemie-Stadion
Kapazität
15.057