Funke Medien NRW
11. Spieltag
04.10.2021 19:00
Beendet
Magdeburg
1. FC Magdeburg
4:0
Türkgücü München
Türkgücü
1:0
  • Alexander Bittroff
    Bittroff
    30.
    Linksschuss
  • Barış Atik
    Atik
    55.
    Rechtsschuss
  • Florian Kath
    Kath
    56.
    Linksschuss
  • Jason Ceka
    Ceka
    82.
    Linksschuss
Stadion
MDCC-Arena
Zuschauer
14.855
Schiedsrichter
Eric Müller

Liveticker

90
20:58
Fazit:
Das war's! Nach zwei Niederlagen am Stück meldet sich der 1. FC Magdeburg mit einem eindrucksvollen 4:0 gegen den SV Türkgücü-Ataspor München zurück und schnappt sich damit wieder die Tabellenführung. Nachdem die erste Hälfte noch sehr spannend war und kaum Spielvorteile ausgemacht werden konnten, zeichnete der zweite Durchgang ein völlig anderes Bild. Türkgücü kam zwar ambitioniert aus der Kabine, wurde aber einfach nicht mehr gefährlich. Ganz anders die Hausherren: innerhalb von nicht einmal zwei Minuten spielten sie zwei Angriffe zwar simpel aber perfekt aus und schlugen eiskalt doppelt zu, wobei sie von der Münchner Hintermannschaft dazu auch praktisch eingeladen wurden. Immer wieder offenbarten sich große Probleme in den nun offensiv stehenden Reihen der Oberbayern, die die Blau-Weißen auch im Anschluss sehr gut bespielten, es haperte aber dann etwas in der Chancenverwertung. Bezüglich der Partie war das aber egal, vom SV kam nichts mehr. Herausragend war einmal mehr Barış Atik, man muss aber schon sagen: das war im Verbund ein starker Auftritt des 1. FCM.
90
20:49
Spielende
88
20:49
Die MDCC-Arena, bzw. die Anhänger der Heimmannschaft haben Spaß! Kurz vor dem Ende der Begegnung tönen die Fangesänge noch einmal durch das Stadion.
85
20:47
Und auch nach dem vierten hören die nicht auf, die Sachsen-Anhalter haben richtig Spaß an diesem Spiel. Halbrechts steht Barış Atik einmal mehr frei und läuft auf seinen Gegenspieler zu. Er meint, eine Lücke entdeckt zu haben und zieht aus 15 Metern mit rechts ab, bleibt aber nicht nur mit dem ersten, sondern auch zweiten Versuch am Verteidiger hängen. Links im Strafraum fliegt die Kugel Franzke vor die Füße. Der von der Bank kommende Angreifer zieht nach rechts und dann mit rechts ab. Er hat das kurze Eck anvisiert, verfehlt den linken Pfosten aber knapp.
83
20:45
Einwechslung bei Türkgücü München: Boubacar Barry
83
20:45
Auswechslung bei Türkgücü München: Albion Vrenezi
82
20:41
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:0 durch Jason Ceka
Jetzt wird es bitter für Türkgücü! Und wieder geht das so einfach. Condé setzt mit einem Flachpass auf Höhe der Mittellinie den rechts startenden Obermair ein. Der Außenverteidiger sieht, dass Ceka in der Mitte frei ist und gibt den Ball einige Meter vor der Grundlinie mit rechts ins Zentrum. Das Zuspiel kommt so, dass Vollath sich nicht aus dem Kasten traut und Ceka sich aus sechs Metern eine Ecke aussuchen kann. Im Fallen schiebt er den Ball links an Vollath vorbei und markiert damit seinen ersten Profitreffer. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!
80
20:40
Eine Ecke für München von der linken Seite löst so etwas wie Gefahr aus. Magdeburg bekommt die Kugel nicht direkt geklärt und zentral in der Box landet sie plötzlich vor den Füßen von Sararer. Er will abschließen, trifft das Leder aber wirklich überhaupt nicht und schon ist die Chance wieder dahin.
80
20:39
Auch Schuler und Krempicki erhalten bei ihrer Auswechslung ihren Applaus und werden nun durch Franzke und Rieckmann vertreten.
79
20:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Julian Rieckmann
79
20:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
79
20:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Maximilian Franzke
79
20:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
78
20:37
Beim SV dagegen offenbaren sich große Probleme im defensiven Umschaltspiel. Er ist gefordert und muss quasi nach vorne spielen, bekommt das mit dem Verteidigen dabei aber nicht so wirklich hin.
76
20:36
Die Sachsen-Anhalter machen das seit dem Doppelschlag extrem gut. Hinten stehen sie sehr stabil und nach vorne spielen sie die Konter stark aus. Zweimal hat es dadurch auch geklingelt, alleine Schuler hätte noch zwei mehr machen können.
76
20:36
Die Sachsen-Anhalter machen das seit dem Doppelschlag extrem gut. Hinten stehen sie sehr stabil und nach vorne spielen sie die Konter stark aus. Zweimal hat es dadurch auch geklingelt, alleine Schuler hätte noch zwei mehr machen können.
74
20:33
Gelbe Karte für Connor Krempicki (1. FC Magdeburg)
Krempicki hält Sararer an der Mittellinie auf der rechten Seite am Trikot fest und verhindert dadurch einen möglichen Angriff.
72
20:33
Für Florian Kath, der ein sehr gutes Spiel machte, auf der linken Seite enorm viel gearbeitet und seine Leistung mit einem Treffer gekrönt hat, wird Léon Bell Bell eingewechselt.
71
20:30
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
71
20:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Florian Kath
70
20:30
Knapp vorbei! Kath zieht beim Angriffspressing gut mit und erobert dadurch den Ball im offensiven linken Halbraum. Er nimmt den zentral postierten Atik mit, welcher selbst ziemlich viel Platz hat und deshalb kurzerhand zum Fernschuss ansetzt. Der Rechtsschuss mit der Innenseite aus 20 Metern kommt scharf, aber etwas zu präzise: er rauscht ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.
70
20:29
Trainer Hyballa reagiert erneut und bringt mit Knöll und Hottmann zwei neue offensive Kräfte. Für sie verlassen Türpitz und Slišković den Rasen.
69
20:29
Einwechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
69
20:28
Auswechslung bei Türkgücü München: Petar Slišković
69
20:28
Einwechslung bei Türkgücü München: Törles Knöll
69
20:28
Auswechslung bei Türkgücü München: Philip Türpitz
67
20:28
Die nächste Riesenchance für Schuler! Diesmal ist es der eingewechselte Ceka, der halbrechts im Mittelfeld perfekt durchsteckt auf Schuler. Nur zwei Minuten nach seiner Chance ist dieser wieder im direkten Duell mit Vollath und wieder entscheidet dies der Keeper für sich. Aus halbrechter Position hat der Angreifer aus einer Entfernung von acht Metern diesmal das kurz Eck anvisiert, Vollath reißt aber reflexhaft noch den linken Arm hoch und kann den guten Abschluss parieren.
65
20:25
Der muss doch sitzen! Schon wieder offenbart sich eine große Lücke in der letzten Kette der Münchner. Atik steckt zentral durch auf Schuler, der alleine auf Vollath zugehen kann. Der Keeper kommt raus und verkürzt den Winkel, sodass Schuler den Abschluss aus 16 Metern und halbrechter Position mit rechts knapp am linken Pfosten vorbeisetzt.
64
20:23
Die Schwarzhemden schieben hinten raus und üben Druck aus auf die gegnerische Verteidigung, die bis hierhin aber alles gut wegverteidigt.
62
20:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
62
20:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
59
20:21
Was für eine Phase für die Hausherren. Mit diesem Doppelpack scheint die Partie bereits vorentschieden, Ataspor hat es sich in 80 Sekunden mehr oder weniger selbst verbaut, bzw. der FC die Fehler gnadenlos ausgenutzt. Können sich die Gäste noch einmal erholen?
56
20:15
Tooor für 1. FC Magdeburg, 3:0 durch Florian Kath
Doppelschlag FCM! Das geht jetzt aber schon sehr einfach. Im nächsten Angriff hat Magdeburg sträflich viel Platz, Connor Krempicki treibt den Ball zentral im gegnerischen Halbraum. Er legt flach nach schräg links vorne zu Barış Atik, der mit dem Ball am Fuß einige Meter nach vorne macht. Im richtigen Zeitpunkt steckt er nach links in den Lauf vom heranpreschenden Florian Kath. Dem ist egal, dass der Winkel ziemlich spitz ist und zieht aus zwölf Metern mit links ab. Vollath hat beim flachen, druckvollen Abschluss wieder das Nachsehen.
55
20:14
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:0 durch Barış Atik
So einfach kann Fußball sein! Mit einem perfekten langen Diagonalball setzt Tobias Müller den in der Sturmspitze gestarteten Barış Atik in Szene. Auf Höhe des Sechzehners nimmt der das Zuspiel perfekt mit seiner Brust in den Laufweg mit und hebt die Kugel mit rechts links an Vollath vorbei ins Netz.
53
20:14
Jetzt luchst Sararer aber Müller den Ball ganz früh im Aufbauspiel ab und hat viel Raum vor sich. Er treibt das Leder nach vorne, dringt in den Strafraum ein und versucht dann, mittlerweile umringt von Verteidigern, mit links abzuschließen. Mit seinem schwächeren Fuß trifft der die Kugel aber kaum und die Chance ist vorbei. Rechts war Vrenezi frei und wäre die bessere Option gewesen.
51
20:12
Bisher kommen die Magdeburger mit der Drangphase der Süddeutschen gut zurecht. Letzteren ist anzumerken, dass sie gewillt sind, sich zurückzukämpfen. Die Hausherren verteidigen aber kompakt.
49
20:08
Gelbe Karte für Sebastian Maier (Türkgücü München)
Nur vier Minuten nach seiner Einwechslung holt sich Maier direkt den Gelben Karton ab. Im Zentrum des Feldes geht er übermütig in einen Zweikampf, den er eigentlich schon gar nicht mehr gewinnen kann. Mit einer Grätschen von hinten versucht er aber, irgendwie die Kugel wegzuspitzeln, trifft dabei aber nur die Waden des Gegners.
48
20:08
Türkgücü scheint, sich etwas vorgenommen zu haben. Es kommt aggressiv aus der Kabine und setzt den Gegner direkt unter Druck.
47
20:07
Bei den Gästen bleiben zwei Akteure zur Halbzeit in den Kabinen. Für Tosun und Römling sind nun Maier und Rieder mit von der Partie.
46
20:06
Einwechslung bei Türkgücü München: Tim Rieder
46
20:06
Auswechslung bei Türkgücü München: Moritz Römling
46
20:06
Einwechslung bei Türkgücü München: Sebastian Maier
46
20:05
Auswechslung bei Türkgücü München: Ünal Tosun
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:00
Halbzeitfazit:
Der FC Magdeburg führt zur Halbzeitpause mit 1:0 gegen den SV Türkgücü-Ataspor München und nach 45 Minuten bleibt festzuhalten: die Partie hielt, was die Ausgangsbedingungen versprachen. Die Hausherren kamen sehr schwungvoll in die Partie und drängten die Oberbayern in den ersten Minuten tief in deren Hälfte. Ataspor fokussierte sich auf das Verteidigen, schaffte es aber immer wieder, gut umzuschalten. In diesem schnellen und intensiven Spiel dauerte es etwas, bis die Torchancen kamen, dann folgte aber gefühlt die eine auf die andere. Kurz vor dem Treffer parierte Vollath zweimal sehr gut, konnte den Einschlag kurz darauf aber nicht verhindern. Nur drei Minuten später hatte Condé das zweite auf dem rechten Fuß, verfehlte aber knapp. Auf der anderen Seite musste auch Reimann nicht nur einmal stark parieren, um die Führung festzuhalten. Wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatten beide Teams erneut je eine gute Chance, weshalb man gut und gerne erwarten kann, dass es in Durchgang Nummer zwei weiterhin sehr offensiv zugehen wird!
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
19:44
Reimann zum zweiten! Vrenezi dringt von rechts in den Strafraum ein und legt gut nach schräg links vorne in den Lauf von Slišković. Aus sieben Metern und etwas spitzem Winkel will er den Ball mit rechts an Reimann vorbeischieben, der ist aber schnell draußen, verkürzt den Winkel gut und kann den nicht sehr platzierten Abschluss parieren.
41
19:43
Die nächste gute Chance für Magdeburg! Kai Brünker hat das zweite Tor auf dem rechten Schlappen! Der Fußball-Club schaltet gut und vor allem schnell um. Schuler treibt die Kugel im Rückraum nach vorne und steckt im perfekten Zeitpunkt nach halbrechts durch in den Strafraum und Lauf von Brünker. Aus halbrechter Position chippt er aus ungefähr 13 Metern gefühlvoll über den herauseilenden Vollath, verfehlt den Kasten am linken Pfosten aber um wenige Zentimeter.
38
19:41
Der Sport-Verein zeigt die richtige Reaktion und versucht, sich zurück in die Partie zu kämpfen. Der FCM kann die Kontrolle aber trotzdem weitestgehend behalten.
37
19:40
Reimann hält die Führung fest! Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld landet am Fünfer auf Höhe des zweiten Pfostens auf dem Kopf von Kehl-Gómez. Der hat sich mit seinen Armen im fairen Rahmen etwas Platz verschafft, kann Reimann mit seinem eher zentralen Kopfball aber nicht überwinden.
35
19:35
Auch die Fans haben nun wieder einen Zahn zugelegt und feuern ihr Team mit ihren Fangesängen an.
34
19:34
Der Treffer hat den Magdeburgern sichtlich gut getan, durch diesen werden sie zusätzlich motiviert.
33
19:34
Beinahe der Doppelschlag! Der nächste sehr gefährliche Angriff rollt über die rechte Seite. Brünker hat dort Platz und den Ball, kurz vor der Grundlinie spielt er ihn mit rechts flach auf das kurze Fünfereck. Dort kommt Condé herangerauscht und schiebt das Leder aus fünf Metern mit rechts ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Glück für Türkgücü!
32
19:34
Die Führung kommt für die Heimmannschaft zum perfekten Zeitpunkt. Ataspor wurde besser und das Blatt drohte sich zu wenden.
30
19:33
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Alexander Bittroff
Den dritten kann er dann nicht verhindern: der Führungstreffer für die Hausherren! Trotz der besseren Phase des Gegners spielen die Sachsen-Anhalter munter nach vorne und lassen sich nicht beirren. Brünker kann das Leder im Zentrum nach einer Flanke aus dem rechten Halbraum gut behaupten und gibt nach rechts vorne ab auf Bittroff. Der kontrolliert das Zuspiel halbrechts in der Box und elf Meter vor dem Tor mit rechts, fackelt nicht lane und ballert das Leder mit links flach ins lange linke Eck. Nichts zu machen für Hüter Vollath.
29
19:32
Vollath zum zweiten! Innerhalb von dreißig Sekunden haben die Sachsen-Anhalter zwei Topchancen! Im Anschluss an Schulers Versuch fliegt die Ecke von der rechten Seite hoch auf den kurzen Pfosten, wo sich Brünker in die Höhe schraubt. Er drückt das Leder mit viel Wucht auf das Tor, kann es aber nicht platzieren, sodass Vollath noch einmal glänzen kann.
29
19:32
Starke Parade von Vollath! Techniker Atik dringt links bis zur Grundlinie vor und hat dann das Auge für Schuler im Zentrum. Der nimmt den flachen Rückleger aus wenigen Metern und zentraler Position direkt, scheitert aber am tollen Bein-Reflex des Münchner Schlussmanns.
28
19:32
Die erste Ecke der Münchner kann aber ebenfalls entschärft werden, auch die zweite Hereingabe von Marco Kehl-Gómez stellt keine Gefahr dar, Keeper Reimann pflückt sie sich aus der Luft.
25
19:30
Es fehlt weiterhin - auf beiden Seiten - die Präzision im letzten Zuspiel. Bisher mussten die Keeper kaum eingreifen.
25
19:30
Die Gäste werden in diesen Minuten besser. Wieder geht es über Sararer und die linke Seite nach vorne, seine flache Hereingabe auf Tosun im Strafraum wird aber von einem Verteidiger abgefangen.
22
19:23
Gute Chance für Türkgücü! Andreas Müller vertändelt den Ball im eigenen Halbraum sehr leichtfertig, sein direktes Zuspiel auf die rechte Seite landet genau in den Füßen von Sararer. Der zieht nach vorne und flankt dann mit links in den Fünfer. Dort steigt Slišković in optimaler Position nach oben, kann seinen Kopfball aber nicht platzieren und so ist es ein dankbarer Ball für Reimann im Kasten der Magdeburger. Hinter dem Angreifer hatte Vrenezi wohl die bessere Ballposition...
19
19:21
Gelbe Karte für Philip Türpitz (Türkgücü München)
Türpitz lässt sich an der rechten Außenbahn aussteigen, will Kath aber nicht vorbeiziehen lassen und fährt im deshalb von hinten in die Parade. Berechtigte Gelbe Karte in einem bisher sehr fairen Spiel! Einmal musste der Unparteiische kurz eingreifen und die Gemüter beruhigen, ansonsten geht es sehr sportmännisch zu.
18
19:20
Eine richtige Torchance fehlt zwar noch, trotzdem macht das Spiel bis hierhin sehr viel Spaß. Es geht hin und her und die Fertigkeiten beider Teams erlauben einen sehr ansehnlichen Fußball.
16
19:19
Solche Fehler sollten sie schleunigst abstellen! Die Blau-Weißen verlieren den Ball früh im Aufbauspiel und München kommt dadurch zum Abschluss aus dem halbrechten Rückraum. Ein Verteidiger schmeißt sich aber rechtzeitig in den Schuss von Türpitz und kann die Situation dadurch entschärfen.
14
19:17
Mit etwas weniger als 15000 Personen ist Magdeburg hinsichtlich des Zuschauerschnitts bisher Spitzenreiter, was die Fans lautstark unter Beweis stellen. Was für eine tolle Atmosphäre bei diesem Flutlichtspiel!
12
19:14
Genau mit solchen Umschaltsituationen kann und will der Gast für Gefahr sorgen. Der Fußball-Club muss sich davor hüten, zu weit aufzurücken und dadurch zu offen zu stehen.
10
19:13
Ataspor wird zum ersten Mal gefährlich! Es schaltet gut um und nach einem starken Diagonalball hat Sararer auf der linken Außenbahn viel Platz. Er dringt von links in die Box ein, zieht nach rechts und kommt so in eine gute Abschlussposition. Der halbhohe Schuss mit rechts aus 15 Metern wäre wohl nicht so schlecht gekommen, Slišković steht aber genau in der Schussbahn und blockt diesen ab.
10
19:11
Dieses Verhalten von Andreas Müller zeugt von Selbstvertrauen. Kurz vor der Mittellinie wird er von seinem Keeper angespielt und direkt von einem Angreifer angegriffen. Mit einer kurzen Körpertäuschung kann er diesem entwischen, bei einem Ballverlust hätte das aber sehr gefährlich werden können.
9
19:10
Die Blau-Weißen kontrollieren weiterhin die Partie und setzen sich wieder am gegnerischen Sechzehner fest.
7
19:09
Atik kommt im linken, offensiven Halbraum an den Ball und zieht, da er nicht wirklich angegangen wird, nach schräg rechts vorne ins Zentrum. Wenige Meter vor der Box legt er nach rechts zu Schuler, der den Doppelpass zu spielen versucht. Dieser landet aber genau in den Füßen des Verteidigers, Schuler hätte selbst abschließen sollen.
6
19:07
Jetzt starten die Gäste einmal einen längeren Angriff, die Verteidigung wird jedoch mit beiden Flanken von der linken Seite ohne weiteres fertig.
5
19:06
Die ersten fünf Minuten gehören eindeutig den Hausherren. Türkgücü schaffte es bisher noch nicht wirklich, das Geschehen in die gegnerische Hälfte zu verlagern.
4
19:06
Tobias Müller sucht Schuler mit einem langen, hohen Ball. Das Zuspiel kommt perfekt in den Lauf des Angreifers und es wäre sicher sehr gefährlich geworden, Schuler rutscht aber weg, bevor das Leder runterkommt und so ist die Gefahr gebannt.
4
19:05
Zwei Minuten war es eher ruhig im Stadion, dann legen die Fans aber so richtig los, die Stimmung passt!
3
19:04
Die Sachsen-Anhalter führen diese kurz aus, nach mehreren Stationen fliegt der Ball aus dem rechten Halbraum dann hoch in den Strafraum, kann aber ohne Probleme von der Verteidigung geklärt werden.
2
19:03
Direkt zu Beginn hat der FCM einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Atik bringt ihn aus dem linken Halbfeld mit rechts. Am zweiten Pfosten kommt Schuler an die Kugel, sein Schuss mit rechts wird aber zur Ecke geblockt.
1
19:02
Magdeburg spielt wie gewohnt in weiß-blauen Trikots, München tritt in ganz schwarzer Montur auf.
1
19:02
Los geht's! Schiedsrichter Müller pfeift die Begegnung an.
1
19:01
Spielbeginn
18:48
Die Voraussetzungen dieser Partie sowie die Spielphilosophien der beiden Teams versprechen eine enorm spannende, intensive und hitzige Begegnung. Man darf gespannt sein, wer das bessere Ende für sich behält!
18:46
Die Sachsen-Anhalter wollen sich die Tabellenführung zurückerobern. Coach Titz sieht im bayrischen Landeshauptstadtklub einen Gegner, der nach dem Trainerwechsel mit einer ganz anderen Art Fußball spiele als zuvor. Zuletzt sei er hoch angelaufen und habe immer wieder versucht, über die Außenbahnen zu kommen. Neben der konterstarken Offensive der Blau-Weißen, jedoch Schwächen in der Hintermannschaft, sieht Neu-Coach Hyballa viele Ähnlichkeiten im jeweiligen Spiel, was sehr interessant zu beobachten sein wird.
18:29
Auch die Münchner können auf ihre beiden offensiven Leistungsträger Albion Vrenezi und Philip Türpitz zählen, die insgesamt auf elf Scorerpunkte kommen. Trainer Peter Hyballa, der erst vor kurzem den Trainerposten übernahm, sieht sich gezwungen, eine Änderung an der Startelf vorzunehmen. Für Alexander Sorge, der heute nicht im Kader ist, spielt Filip Kusić von Beginn an. Die beiden Aufstellungen können mit einem Klick auf das Spielschema eingesehen werden.
18:21
Mit bereits 18 erzielten Treffern stellte der 1. FCM vor dem Spieltag die beste Offensive und auch heute stehen die beiden Top-Scorer Barış Atik (neun Scorerpunkte) und Luca Schuler (sieben Scorerpunkte) in der Startformation, genau so, wie alle anderen neun Starter der letzten Partie. Trainer Christian Titz setzt trotz der Niederlage auf die selbe Aufstellung.
18:10
Genau gegen letztere fuhr Türkgücü am vergangenen Spieltag einen Dreier ein und steht nach zehn absolvierten Partien mit 15 Zählern auf dem Punktestand nun an elfter Stelle der Tabelle. Da die aktuellen Platzierungen im vorderen Mittelfeld nur durch sehr wenige Punkte getrennt werden, könnten die Münchner mit einem Sieg bis mindestens auf Rang sechs klettern. Dass sie es auf jeden Fall mit den aktuell Besten der Liga aufnehmen können, haben sie gegen die Amateure des BVB ausdrucksvoll unter Beweis gestellt und werden auch heute alles daransetzen, den heutigen Gegner und Mitfavoriten für einen Aufstiegsplatz zu ärgern und etwas Zählbares mit nach Oberbayern zu nehmen.
18:03
Nach dem starken Start in die laufende Saison, bei welchem es von den ersten acht Partien sechs gewann und nur eine verlor, musste das Team aus Sachsen-Anhalt zuletzt zwei Niederlagen am Stück einstecken. Zuhause unterlag die Titz-Elf den so schwach gestarteten Würzburger Kickers und im letzten Spiel musste sie sich trotz Brünkers Anschlusstreffer in der 79. Minute dem Halleschen FC mit 3:2 geschlagen geben. Trotzdem könnte Magdeburg die Tabellenspitze mit einem Sieg heute wieder zurückerobern bzw. sie sich mit einem Unentschieden mit der Dortmund-Zweitvertretung teilen.
17:53
Herzlich willkommen zur letzten Begegnung des 11. Spieltages der 3. Liga! Der 1. FC Magdeburg hat heute den SV Türkgücü-Ataspor München zum Flutlichtspiel zu Gast in der MDCC-Arena. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250

Türkgücü München

Türkgücü München Herren
vollst. Name
Sportverein Türkgücü-Ataspor München e.V.
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
2001
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
69.000