0 °C
Funke Medien NRW
38. Spieltag
22.05.2021 13:30
Beendet
SV Meppen
SV Meppen
2:1
MSV Duisburg
Duisburg
1:0
  • Luka Tankulić
    Tankulić
    35.
    Rechtsschuss
  • Luka Tankulić
    Tankulić
    52.
    Rechtsschuss
  • Federico Palacios-Martínez
    Palacios-Martínez
    74.
    Rechtsschuss
Stadion
Hänsch-Arena
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
15:28
Fazit:
Der SV Meppen geht verdient als Sieger vom Platz, ist aber der tragische Verlierer des letzten Spieltags. Vor allem in den ersten 70 Minuten war Meppen drückend überlegen und ging dank Tankulić verdient in Führung. Der MSV nutzte das moralische Tief der Gastgeber nach der Führung von Uerdingen aus und verkürzte auf 1:2. Wirklich in Gefahr geriet die Führung der Emsländer allerdings nicht mehr. In der Schlussphase waren die Augen immer mehr auf das spannende Parallelspiel gerichtet, wo die Mannheimer zum Ausgleich kamen. Zwischen Hoffen und Bangen verbrachten die Meppener das Geschehen nach dem Abpfiff auf dem Platz. Nach nur wenigen Minuten war jedoch klar, dass der SV Meppen an der Mission Klassenerhalt gescheitert ist. Demnach ging der Klub trotz des Sieges mit hängenden Köpfen vom Platz. Allerdings haben die Emsländer den Abstieg bereits in den letzten Wochen eingeläutet und nicht an diesem Spieltag. Der MSV Duisburg wird ein wenig glücklicher in die Sommerpause gehen, kann mit der Saison aber auch nicht zufrieden sein.
90
15:20
Spielende
90
15:20
Die Meppener haben den Ball und holen sich einen Eckball. Das Spiel ist wohl gelaufen. Jetzt folgt das bange Warten.
90
15:19
Al-Hazaimeh muss ins Laufduell mit den schnelleren Ademi. Der Abwehr-Hüne setzt jedoch seinen Körper gut ein und bleibt vor dem Duisburger. Ademi versucht es mit einem Schubser, wird jedoch zu Recht zurückgepfiffen.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:17
Gelbe Karte für Dominik Schmidt (MSV Duisburg)
90
15:17
Ein wenig Hoffnung kehrt ins Rund zurück. Mannheim hat den Ausgleich geschossen und braucht noch ein Tor für die Meppener Rettung. Allerdings muss der Tabellen-17. selbst den Vorsprung halten. Zumindest ist die Körperspannung und die Hoffnung wie auf einem Schlag zurück.
88
15:15
Der MSV Duisburg ist mit David Tomić im Angriffsmodus. Der eher unauffällige Offensivspieler versucht es knapp vor der rechten Strafraumkante. Jeron Al-Hazaimeh kann den strammen Schuss jedoch blocken und war wohl nicht mit der Hand am Ball.
86
15:12
Gelbe Karte für Pavel Dotchev (MSV Duisburg)
Wenn die Mannschaft auf dem Rasen so viel Feuer hätte wie Dotchev an der Seitenlinie, würde es wohl nicht 2:1 für Meppen stehen. Der MSV-Coach brüllt vor seiner Trainerbank herum und wird von Schiedsrichter Kampka vermahnt.
84
15:12
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (MSV Duisburg)
84
15:11
Der Abstieg für den SV Meppen rückt näher. Meppen hat zwar das Spiel wieder im Griff und nach einem Foul an Düker den Ball in den eigenen Reihen, jedoch scheint das nun auch nichts mehr zu helfen.
82
15:10
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
82
15:09
Einwechslung bei SV Meppen: Julius Düker
82
15:09
Auswechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
82
15:08
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
81
15:08
Der eingewechselte Bozic versucht es mit einem schönen Schlenzer von der linken Strafraumkante. Der Ball fliegt jedoch auf Höhe des Querbalkens am langen Pfosten vorbei. Zumindest war das aber mal wieder ein sehenswerter Versuch des Heimteams.
79
15:06
Meppen versucht das Geschehen jetzt zu kontrollieren, hat jedoch Probleme gegen die forscheren Duisburger. Die Atmosphäre wird zunehmend düsterer, zumal neben dem drohendem Abstieg auch das Wetter immer trüber und regnerischer wird.
78
15:05
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
78
15:05
Auswechslung bei MSV Duisburg: Wilson Kamavuaka
74
15:01
Tooor für MSV Duisburg, 2:1 durch Federico Palacios-Martínez
Palacios bringt die Duisburger wieder heran. Der Joker bekommt den Ball wunderbar vom ebenfalls eingewechselten Karweina serviert. Zwölf Meter vor dem Tor verarbeitet Palacios das flache Zuspiel von der rechten Seite perfekt und schließt mit einem satten Schuss ins linke Eck erfolgreich ab. Domaschke im Tor ist chancenlos. Meppen muss jetzt dringend den Kopf wieder nach oben bekommen.
73
15:00
Einwechslung bei MSV Duisburg: Sinan Karweina
73
15:00
Auswechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
72
15:00
Beste Chance für die Duisburger. Der eingewechselte Palacios kommt 16 Meter vor dem Tor an den Ball und hat eigentlich freie Schussbahn. Der Abstoß des früheren Nürnbergers ist jedoch eher ein Kullerbällchen. Domaschke muss eingreifen, hat jedoch keine Mühe, den Ball zu parieren. Auf der Gegenseite kommt Al-Hazaimeh nach einem Eckball von der linken Seite an den Ball. Sein Versuch aus sieben Metern geht jedoch deutlich am rechten Pfosten vorbei.
70
14:57
Das Spiel plätschert ein wenig vor sich hin. Die Meppener sind nicht mehr ganz so forsch, was einerseits an der 2:0-Führung und andererseits am Ergebnis in Mannheim liegen dürfte. Duisburg hat jetzt längere Ballbesitzphasen, wird aber vom Tor ferngehalten. Von der rechten Seite versucht es Sauer per Flanke. Der Ball wird aber per Kopf abgelenkt.
68
14:54
Nachdem die Duisburger in der Anfangsphase noch ganz gut dagegenhielten, muss man inzwischen doch die Einstellung hinterfragen. Der Auftritt ist saft- und kraftlos und ziemlich uninspiriert.
66
14:53
Die Idylle in Meppen täuscht. Trotz der 2:0-Führung wirken die Meppener Ersatzspieler niedergeschlagen. Aus gutem Grund: Der KFC Uerdingen führt mit 1:0 gegen Mannheim.
64
14:52
Einwechslung bei SV Meppen: Dejan Bozic
64
14:51
Einwechslung bei SV Meppen: Marcus Piossek
64
14:51
Auswechslung bei SV Meppen: Nico Andermatt
64
14:51
Auswechslung bei SV Meppen: Valdet Rama
63
14:50
Schöne Bewegung von Ghindovean, der den Ball im Strafraum gegen mehrere Gegenspieler abschirmt. Der Mittelfeldspieler will den Ball in die Mitte zu Ademi bringen. Sein flaches Zuspiel findet jedoch nur das Bein eines Meppener Verteidigers.
61
14:48
Die beiden erfahrensten Spieler, Stoppelkamp und Bouhaddouz, sind vom Platz. Am Spiel ändert sich erstmal nichts. Auf der linken Seite kommt Guder halblinks zum Abschluss. Dieser trifft den Ball aber nicht perfekt, sodass der Versuch recht klar am kurzen Pfosten vorbeigeht.
60
14:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
60
14:46
Einwechslung bei MSV Duisburg: Federico Palacios-Martínez
60
14:46
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
60
14:45
Auswechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
58
14:45
Nach einem abermals schwachen Eckball der Meppener kommen die Duisburger in eine ganz gute Kontersituation. Tomić setzt sich auf der rechten Seite durch. Sein Flnkenversuch wird jedoch abgefangen. Meppen hat hier alles im Griff.
55
14:43
Nach dem beruhigenden 2:0 werden die Blicke immer mehr auf das Parallelspiel in Mannheim gehen. Dort steht es jedoch weiterhin 0:0.
52
14:38
Tooor für SV Meppen, 2:0 durch Luka Tankulić
Luka Tankulic schlägt mit seinem sechsten Saisontor erneut zu. Nach einem bösen Ballverlust im Mittelfeld übernimmt der 29-Jährige den Ball 45 Meter vor dem Tor. Der Offensivspieler nimmt Fahrt auf und umkurvt den etwas hölzern wirkenden Gembalies. Tankulić hat freie Bahn und zieht aus 16 Meter aufs linke Eck. Der Ball schlägt flach neben dem Pfosten ein. Weinkauf hat keine Chance, den Ball abzuwehren.
49
14:37
Jesgarzewski zeigt sich gefährlich im Strafraum. Der Linksverteidiger bricht auf der linken Seite durch und läuft bedrängt auf das Tor von Weinkauf zu. Sein Abschluss aus spitzem Winkel zeigt jedoch, dass seine Kernkompetenz im Verteidigen liegt. Der Flachschuss aus zehn Metern geht vier Meter am langen Pfosten vorbei.
48
14:35
Hemlein schreit wie am Spieß, nachdem er höchstens leicht von Scepanik getroffen wird. Kampka lässt sich nicht irritieren und verweigert dem SV Meppen den Freistoß halbrechts vor dem Tor.
48
14:33
Wie reagieren die Duisburger auf den Halbzeitrückstand? Zumindest pressen die Zebras gleich mal aggressiv in der gegnerischen Hälfte. Wie lange diese Phase andauert, bleibt jedoch abzuwarten.
46
14:32
Die letzten 45 Minuten der Saison laufen. Die beiden Teams bleiben vorerst unverändert.
46
14:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Schiedsrichter Kampka pfeift pünktlich zur Halbzeit. Der SV Meppen liegt dank Tankulić auf Kurs. Den Emsländern ist anzusehen, dass sie den Sieg mehr brauchen und wollen als die Zebras. Die Führung ist bislang absolut verdient, zumal es im Sechzehner der Duisburger einige kritische Szenen gab. Die Gäste hätten sich mit ein wenig Pech zwei Elfmeter einfangen können. Fußballerisch ist dieses Spiel nicht die feine Klinge, wodurch der Führungstreffer per Standard bezeichnend ist. Kurioserweise war der Flankenball von Andermatt aber der einzige wirklich gelungene Standard in Hälfte eins. Man darf gespannt sein, ob sich die Duisburger nochmal aufrappeln. Zuletzt in Ingolstadt ließ der MSV das Unheil nach Rückstand zunehmend geschehen. Meppen muss dort weitermachen, wo es in den letzten 15 Minuten aufgehört hat und auf Schützenhilfe von Mannheim hoffen.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
44
14:15
Scepanik zeigt sich zum ersten Mal in der gegnerischen Hälfte. Er dringt auf der linken Seite bis zur Grundlinie vor. Sein Flankenball ist jedoch zu ungenau und landet bei einem Meppener Verteidiger, der den Ball etwas riskant zu Torwart Domaschke weiterleitet.
43
14:14
Die Meppener kontrollieren das Spiel, während sich die Duisburger in die eigene Hälfte zurückgezogen haben und recht passiv agieren. Es sieht danach aus, als würde der Klub zumindest mit einer Führung in die Pause gehen können.
40
14:12
Der SV Meppen ist mit dem Führungstreffer aktuell punktgleich mit dem FKC Uerdingen. Allerdings sind die Meppener auf Mannheim angewiesen, zumal man das klar schlechtere Torverhältnis hat.
38
14:11
Der SV Meppen will gleich nachlegen. Guder versucht es mit einem Distanzschuss aus 23 Meter. Sein Geschoss geht allerdings knapp am linken Pfosten vorbei. Weinkauf hatte wohl noch seine Fingerspitzen an dem Ball.
35
14:06
Tooor für SV Meppen, 1:0 durch Luka Tankulić
Tankulić bringt die Meppener in Führung. Nach einem gefährlichen Standard von Andermatt rechts neben dem Sechzehner bringt Sauer seinen eigenen Keeper mit einer unglücklichen Aktion in Not. Zwar kann Weinkauf die verunglückte Abwehraktion parieren, jedoch landet der Ball direkt bei Tankulić. Dieser muss den Ball nur noch aus drei Meter am geschlagenen Weinkauf vorbeischießen.
34
14:06
Kamavuaka kommt halbrechts im Strafraum an den Ball und schießt unmittelbar aufs Gehäuse. Ein Meppener Verteidiger steht jedoch im Weg und klärt zum Eckball. Stoppelkamp führt aus, bleibt jedoch am ersten Verteidiger hängen.
32
14:04
Ballmert bringt den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Am kurzen Pfosten kommt Guder an den Ball, kann das halbhohe Zuspiel aber nicht wirklich kontrollieren. Sein unbalancierter Abschluss geht weit am Duisburger Gehäuse vorbei.
31
14:03
Guder lässt auf der rechten Seite Tankulić stehen und findet den Weg in den Strafraum. Halbrechts wird er von Gembalies von den Beinen geholt. Die Pfeife von Kampka bleibt aber erneut stumm, zumal der Duisburger auch den Ball getroffen hat. Guder schlägt vor Wut die Hände auf den Boden. Letztlich war das Einsteigen aber auch nicht zwingend elfmeterreif.
29
14:01
Die Meppener sind bemüht, aber ein wenig zu einfallslos. Bislang geht viel über die linke Seite, wo Rama mit seinem Tempo für Gefahr sorgt. Alles in allem ist das aber zu wenig, zumal der Tabellen-17. dringend gewinnen muss. Der MSV macht nach vorne zu wenig, bekommt aber immerhin die Abwehr ganz gut stabilisiert.
26
13:59
Die Duisburger sorgen für Entlastung über die rechte Seite und kommen zu einem Eckball. Stoppelkamp zieht den Ball aber viel zu weit vom Gehäuse weg und bleibt auch im Nachgang mit zwei Flanken von rechts erfolglos.
23
13:53
Das Spiel ist etwas zerfahren. Die dominierende Mannschaft ist jedoch klar der SV Meppen. Noch fehlt wie in den letzten Wochen ein wenig das Spielglück und die Effizienz. Nach einem Freistoß aus knapp 50 Meter kommt Al Hazaimeh acht Meter vor dem Tor ziemlich unbedrängt zum Kopfball. Der Innenverteidiger trifft den Ball aber nicht sauber. Sein Versuch geht zwei Meter am linken Pfosten vorbei.
20
13:52
Der sehr auffällige Rama setzt sich auf der linken Seite gegen drei Spieler durch und zieht in den Strafraum. Dort kommt Gembalies gerade noch mit einer Grätsche an den Ball. Das Spielgerät springt jedoch direkt vor die Füße von Tankulić. Der Offensivspieler zögert 15 Meter vor dem Tor jedoch zu lange. Der Schussversuch wird abgeblockt und landet knapp neben dem linken Pfosten.
16
13:47
Gelbe Karte für Wilson Kamavuaka (MSV Duisburg)
Diesmal wird Rama von Kamavuaka unsanft von den Beinen geholt. Der für seine harte Spielweise bekannte Mittelfeldspieler holt sich zu Recht die Gelbe Karte ab.
15
13:47
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hat der SV Meppen das Kommando übernommen und wirkt wacher und bissiger. Rama wird im Mittelkreis von Schmidt zu Fall gebracht.
12
13:46
Hemlein versucht es mit einem schönen Steilpass durch die Gasse auf Rama. Dieser bekommt den Ball 16 Meter halblinks vor dem Tor und lässt mit seinem Tempo Torwart Weinkauf aussteigen. Aus spitzem Winkel zielt er aufs kurze Eck. Der Ball zappelt im Netz, jedoch hat das Schiedsrichter-Team sofort auf Abseits entschieden. Eine ganz knappe Entscheidung. Das sah jedenfalls verdächtig nach gleicher Höhe aus.
7
13:39
Wir sehen eine sehr unruhige Anfangsphase mit aggressiven Zweikampfverhalten und vielen kleinen Fehlern. Auf der linken Seite versucht Rama mal Tempo in die Partie zu bringen, wird aber per Grätsche gestoppt.
5
13:37
Wunderbare Idee von Stoppelkamp! Der Routinier lässt zwei Spieler aussteigen und versucht Bouhaddouz mit einem Chip-Ball in die Spitze zu bedienen. Zwar gerät der Ball zu weit, jedoch bekommt Domaschke das Leder erst im Nachfassen zu greifen. Ein wenig Nervosität war in dieser Szene schon zu sehen.
3
13:34
Der SV Meppen kommt zu seinem ersten Eckball. Andermatt bringt der Ball mit dem linken Fuß von der rechten Seite. Allerdings zieht er den Ball zu nahe ans Tor. Leo Weinkauf kann den Ball locker fangen.
1
13:33
Die Duisburger gehen gleich zu Beginn aggressiv auf die Gegenspieler. Der junge Darius Ghindovean foult einen Meppener auf Höhe der Eckfahne in der Hälfte der Emsländer.
1
13:31
Der Ball rollt. Der MSV stößt in den schwarzen Trikots an. Die Meppener agieren klassisch in Blau und Weiß.
1
13:31
Spielbeginn
13:27
Die Spieler sind bereit für den letzten Akt und vor allem beim SV Meppener dürfte der Puls in die Höhe schnellen. Für das Heimteam wird entscheidend sein, sich auf sich selbst zu konzentrieren und nicht zu sehr in Richtung Mannheim zu schauen, wo der KFC Uerdingen sein letztes Saisonspiel bestreiten wird. Dr. Robert Kampka wird die Partie in drei Minuten anpfeifen.
13:10
Der MSV Duisburg wechselt dreimal im Vergleich zur 1:5-Klatsche gegen Ingolstadt. Für Tobias Fleckstein, Marlon Frey und Federico Palacios sind Vincent Gembalies, Wilson Kamavuaka und der erst 19-jährige Darius Ghindovean neu mit dabei. Die Zebras agieren in einem 4-4-2-System, wobei David Tomić mutmaßlich eher als hängende Spitze an der Seite von Aziz Bouhaddouz zu finden sein wird. Im Mittelfeld wird es darauf ankommen, wie der Ballvortrag ohne dem Antreiber und Gestalter Marlon Frey funktioniert. Der Ex-Leverkusener sitzt heute nur auf der Bank.
12:59
Rico Schmitt nimmt zwei Änderungen im Vergleich zum 0:2 gegen den 1.FC Saarbrücken vor. Anstelle von Piossek und Düker kommen Hemlein und Rama in die Partie. Die Emsländer agieren im gewohnten 4-2-3-1-System, haben jedoch keine echte Spitze auf dem Platz. Mutmaßlich rückt Guder vom rechten Flügel ins Sturmzentrum. Mit Amin und Bähre fallen weiterhin zwei wichtige Spieler aus. Die beiden Stützen werden erneut von Andermatt und Jesgarzewski ersetzt. Spannend bleibt die Frage, wer aus Sicht des Tabellen-17. die Tore erzielen soll. Der beste Torschütze, Luka Tankulić, der heute auf der Zehn agiert hat auch lediglich vier Treffer auf dem Konto.
12:43
Die Chancen auf Meppener Tore stehen jedoch nicht schlecht. Am heutigen Samstag trifft schließlich die schwächste Offensive (35 Tore) auf die schwächste Defensive der Liga. Ganze 65 Gegentore haben sich die Duisburger in dieser Spielzeit eingefangen, weshalb der Klub lange Zeit um den Abstieg spielte. Mit 43 Zählern ist der MSV mittlerweile gerettet, was jüngst allerdings zu noch längeren Tiefschlafzeiten in der Abwehr führte. Zuletzt fing sich das Team fünf Tore gegen Ingolstadt ein und ging unter der Woche im Landespokal mit 2:6 in Wuppertal unter. Bleibt zu hoffen, dass die Duisburger den Schalter nochmal umlegen und dem SV Meppen einen guten Kampf liefern. Angesichts der Ausgangslage ist das Heimteam aber wohl der Favorit in diesem Match.
12:33
Für die Meppener geht es heute um alles oder nichts. Mit 38 Zählern steht der Tabellen-17. auf einem Abstiegsplatz und ist zum Siegen verdammt. Zudem muss der KFC Uerdingen (40 Punkte) sein Spiel verlieren, zumal der Tabellennachbar in puncto Tordifferenz um 13 Treffer vorne liegt. Die Aussichten sind demnach alles andere viel versprechend, zumal die Elf von Rico Schmitt in den letzten acht Spielen mickrige zwei Punkte geholt hat. Eklatant ist vor allem die Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Tor. Die Emsländer haben in den vergangenen drei Partien kein einziges Tor erzielt. Schon vor dem Anpfiff steht fest, dass sich das heute ändern muss.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zum 38. und letzten Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21. Der abstiegsgefährdete SV Meppen empfängt in der heimischen Hänsch-Arena den MSV Duisburg. Die Partie beginnt parallel mit den acht übrigen Drittliga-Partien um 13:30 Uhr.

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502