0 °C
Funke Medien NRW
28. Spieltag
18.03.2017 14:00
Beendet
VfR Aalen
VfR Aalen
2:0
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0:0
  • Gerrit Wegkamp
    Wegkamp
    60.
    Rechtsschuss
  • Thorsten Schulz
    Schulz
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Ostalb Arena
Zuschauer
3.262
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
15:57
Fazit:

Nach diesem Treffer wird das Spiel nicht mehr angepfiffen. Der VfR Aalen schlägt den FSV Frankfurt mit 2:0 und krönt eine perfekte englische Woche mit neun Punkten. Für Frankfurt sieht es nach drei Niederlagen in Folge unter dem neuen Trainer Gino Lettieri dagegen ganz düster aus. Lange Zeit hielten die Bornheimer richtig gut mit. Beim schnell ausgeführten Freistoß, der durch Wegkamp zum 1:0 führte, schliefen sie aber völlig. Mit der Führung im Rücken dominierte Aalen das Geschehen und spielte die Zeit souverän herunter, ehe Schulz in der dritten Minute der Nachspielzeit den Sieg mit dem Sahnehäubchen garnierte. Sollte Aalens Punktabzug rückgängig gemacht werden, ist der VfR mittendrin im Aufstiegsrennen. In Frankfurt geht mit sechs Punkten Abstand zum rettenden Ufer dagegen die Abstiegsangst um. Frankfurt empfängt am kommenden Samstag um 14 Uhr mit Lotte den nächsten Anwärter auf den Aufstieg. Aalen wird zur selben Zeit beim Kellerkind Münster vorstellig.
90
15:52
Spielende
90
15:51
Tooor für VfR Aalen, 2:0 durch Thorsten Schulz
Schulz erzielt mit seinem ersten Saisontor die Entscheidung in der dritten Minute der Nachspielzeit! Aalen kontert mustergültig durch Paetow im eigenen Stadion. Der Joker hat auf der rechten Seite viel Platz und legt in die Mitte zu Hercher. Dessen unplatzierten Schuss kann Pirson mit einem tollen Reflex noch parieren, doch von der linken Seite stürmt Schulz heran und drischt das Leder im Nachschuss in die Maschen.
90
15:48
Preißinger und Hercher spielen Doppelpass auf der linken Seite. Frankfurt kann zum Einwurf klären. Das bringt Aalen viel Zeit.
90
15:48
Die offizielle Spielzeit ist abgelaufen. Es wurde keine Nachspielzeit angezeigt.
88
15:46
Bei Frankfurt klappt nach dem Rückstand fast nichts mehr. Die Bornheimer probieren es nur noch mit hohen und langen Bällen. Morabet kommt zwar an das Leder, kann gegen drei Aalener aber nicht abschließen. So gibt das nichts mit dem Punktgewinn.
86
15:44
Gerrit Wegkamp humpelt vom Platz. Der Torschütze wird ersetzt durch Torge Paetow, der die Defensive stärken soll.
86
15:43
Einwechslung bei VfR Aalen: Torge Paetow
86
15:43
Auswechslung bei VfR Aalen: Gerrit Wegkamp
85
15:43
Das muss die Vorentscheidung sein! Wegkamp steckt perfekt durch zu Schulz, der völlig frei vor Pirson auftaucht. Anstatt abzuziehen, versucht der gelernte Defensivspieler, das Leder auf den linken Fuß zu legen. Dabei verspringt ihm das Leder.
84
15:42
Trotz Erkältung hat es für Morys für 84 Minuten Spielzeit gereicht. Er war wieder einmal der Dreh- und Angelpunkt für das Aalener Offensivspiel. Jetzt hat der Vorlagengeber zum bisherigen Tor des Tages Feierabend. Für ihn kommt Philipp Hercher in die Partie.
84
15:41
Einwechslung bei VfR Aalen: Philipp Hercher
84
15:40
Auswechslung bei VfR Aalen: Matthias Morys
83
15:40
Gelbe Karte für Bentley Bahn (FSV Frankfurt)
81
15:40
Wegkamp liegt nach einem Kopfballduell mit Bahn auf dem Rasen und muss an der Hüfte behandelt werden. Allerdings war es der Aalener, der dort grob in den Frankfurter gesprungen ist. Wegkamp wird mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Feld geführt.
79
15:37
Preißinger probiert es mal aus der Distanz. Sein Schlenzer senkt sich gefährlich über den Kasten von Pirson. Aalen ist dem 2:0 näher als der FSV dem Ausgleich.
77
15:36
Frankfurt muss etwas machen, denn sonst wächst der Abstand auf die Nicht-Abstiegsränge auf sechs Punkte an. Aalen dagegen würde Stand jetzt den Relegationsplatz sichern. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ihr Einspruch gegen den Abzug der neun Punkte stattgegeben wird.
75
15:33
Dennis Russ hat mal Platz auf der rechten Seite. Seine Flanke geht aber zum Ärger seiner Kollegen im Strafraum ans Außennetz.
72
15:32
Frankfurt ist bemüht und läuft an, doch Aalen kontrolliert derzeit das Spiel und steht hinten ganz sicher. Das Tor hat dem VfR die nötige Ruhe und Sicherheit gegeben.
70
15:31
Letzter Wechsel auf Seiten der Bornheimer: Mit Mohamed Morabet kommt für Milad Salem eine weitere Offensivkraft.
70
15:31
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Mohamed Morabet
70
15:30
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Milad Salem
69
15:28
Gelbe Karte für Daniel Stanese (VfR Aalen)
Stanese bekommt für sein Einsteigen gegen Heitmeier nachträglich noch die Gelbe Karte.
68
15:28
Hitzige Diskussionen auf dem Rasen. Heitmeier lag nach einem Zweikampf mit Stanese auf dem Boden. Frankfurt verliert das Leder und fordert, dass Aalen die Kugel ins Aus schlägt, sodass Heitmeier behandelt werden kann. Doch Morys setzt zu einem Sololauf an, setzt sich gegen Schäfer durch und schießt Pirson in die Arme. Sofort beschweren sich die Frankfurter bei Morys, der hitzig antwortet.
65
15:25
Gleich die nächste Aalener Chance: Welzmüller sucht und findet Morys im Strafraum, aber auch der Torjäger scheitert knapp aus spitzem Winkel mit seinem satten Schuss.
64
15:24
Thorsten Schulz schaltet sich im Aalener Offensivspiel mit ein, zieht aber von der rechten Strafraumkante knapp über das Tor.
63
15:24
Gino Lettieri reagiert mi einem Doppelwechsel auf den Rückstand. Mit Ranisav Jovanović und Cagatay Kader sind zwei Stürmer ins Spiel gekommen. Für sie müssen der aktive, aber glücklose Smail Morabit sowie Linksverteidiger La'Vere Corbin-Ong weichen.
63
15:22
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Ranisav Jovanović
63
15:22
Auswechslung bei FSV Frankfurt: La'Vere Corbin-Ong
63
15:22
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Cagatay Kader
63
15:22
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Smail Morabit
61
15:21
Frankfurt antwortet fast postwendend. Nach einer Flanke von Ochs kommt Morabit aus sechs Metern frei zum Kopfball, gerät allerdings etwas zu sehr in Rückenlage, sodass Bernhardt das Leder fangen kann. In der Mitte beschwert sich der besser postierte Salem, dass Morabit ihn nicht angespielt hat.
60
15:18
Tooor für VfR Aalen, 1:0 durch Gerrit Wegkamp
Aalen überrumpelt den FSV und geht durch Wegkamp in Führung! Einen Freistoß in der eigenen Hälfte führen die Schwarz-Weißen schnell aus, während Frankfurt noch nicht realisiert, dass das Spiel bereits weiterläuft. Welzmüller findet die Schnittstelle in der FSV-Abwehr und schickt Morys. Der hat auf der rechten Seite des Strafraums die Übersicht und legt in die Mitte, wo Wegkamp angerauscht kommt und das Leder mit dem rechten Fuß an Pirson vorbei über die Linie drückt.
58
15:17
Schulz fasst sich ein Herz und läuft aus der eigenen Hälfte bis kurz vor den Frankfurter Strafraum. Aber kein Aalener ist anspielbar und Schulz sieht sich der Frankfurter Defensive gegenüber, an der er nicht vorbeikommt.
57
15:16
Preißinger passt aus dem Mittelfeld zu Morys, der mit der Hacke zu Wegkamp ablegt. Dessen versuchter Doppelpass scheitert, weil Ochs aufgepasst hat und vor Morys klären kann.
55
15:14
Trotzdem hat die Situation gezeigt, dass es sofort gefährlich wird, wenn Morys an das Leder kommt. Allerdings sind Schorch und Schäfer meistens eng bei dem Aalener. Sobald Morys aus dem Spiel genommen ist, läuft wenig zusammen bei den Schwarz-Weißen.
53
15:13
Wieder liegt Morys im Strafraum der Frankfurter und wieder kann er es nicht fassen, dass es keinen Strafstoß gibt. Wütend schlägt der Aalener auf den Boden ein. Zunächst hatte Heitmeier fair gegrätscht, doch Morys bleibt auf den Beinen und zieht in den Strafraum. Dort steigt ihm Schäfer beim Klärungsversuch auf den Fuß. Eine schwierige Entscheidung, da hätte man wohl auch auf Strafstoß entscheiden können. Allerdings hat sich Morys mit seiner Schwalbe im ersten Durchgang wohl den Kredit beim Schiedsrichter verspielt, da braucht es deutlichere Fouls.
51
15:09
Salem spielt Ornatelli im Strafraum an. Der Winkel ist sehr spitz, weshalb der Frankfurter in die Mitte passt. Dort klärt Müller vor Morabit.
50
15:08
Im Gegenzug hätte der FSV gerne einen Strafstoß. Salem dringt von links in den Strafraum ein und fädelt sich bei Müller ein. Doch der VfR-Verteidiger hat keine aktive Bewegung hin zu Salem gemacht, Hartmanns Pfeife bleibt wieder stumm und wieder ist das korrekt.
50
15:07
Welzmüller zieht aus rund 35 Metern ab. Der Ball geht weit am Tor vorbei.
48
15:06
In den ersten Minuten ist die zweite Halbzeit ein Spiegelbild der ersten Minuten. Frankfurt ist am Ball und versucht, sich die Chance zu erarbeiten. Das soll momentan mit langen Bällen klappen. Doch Aalens Defensive steht sehr sicher. Allerdings verlieren die Schwarz-Weißen sofort wieder den Ball. Zwei Fehlpässe hintereinander haben sie sich geleistet, als sie zuletzt im Ballbesitz waren. Da ist etwas mehr Konzentration gefordert.
46
15:03
Welzmüller und Weskamp stoßen in klassischer Manier zu zweit an. Weiter geht es in der Ostalb.
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:50
Halbzeitfazit:

Torlos gehen beide Mannschaft in die Kabine. Es ist kein hochklassiges, aber durchaus ein interessantes Duell, bei dem sich beide Mannschaften mit den Spielanteilen abwechseln. Frankfurt ist nicht eingeschüchtert von der Negativserie und begann richtig stark. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Hausherren das Geschehen besser in den Griff. Aalens Angriffe wirken durchdachter und sind stets gefährlich, die besseren Chancen stehen aber auf Seiten der Bornheimer zu Buche. Das 0:0 hilft allerdings keinem so wirklich weiter. Grund genug, sich auf eine spannende zweite Hälfte und hoffentlich auch auf die ersten Treffer in dieser Partie zu freuen.
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
45
14:46
Eine Minute Nachspielzeit gibt's oben drauf.
44
14:46
Stanese dribbelt sich gegen Ochs und Schäfer in den FSV-Frankfurt. Aber auch er sucht die Anspielstation und lupft in die Mitte, wo Bahn vor Morys klärt. Ein bisschen mehr Eigensinnigkeit würde dem VfR gut tun, dann könnten sie vielleicht noch vor der Pause in Führung gehen.
42
14:45
Aalen spielt einen Angriff in Überzahl nicht gut zu Ende. Schulz schickt Morys, der dieses Mal nicht im Abseits steht. Anstatt aus leicht seitlicher Position abzuziehen, sucht Morys die Anspielstation und legt zurück zu Welzmüller, der aber von Schorch gedeckt wird und ins Straucheln kommt. Eingeleitet hatte diese Chance Heitmeier mit einem Fehlpass von der rechten Seite. Die Frankfurter erlauben sich in dieser Phase des Spiels viele Fehler.
41
14:43
Morys ist stinksauer, weil er nach einem Pass von Wegkamp wieder zurückgepfiffen wird. Allerdings stand er auch hauchdünn im Abseits. Bisher liefert Schiedsrichter Hartmann zusammen mit seinen Assistenten eine tadellose Leistung.
39
14:41
Schäfer erlaubt sich einen schweren Fehler im Aufbauspiel. Sein Klärungsversuch in Höhe des eigenen Strafraums fängt Wegkamp ab. Der Aalener zieht zur rechten Strafraumkante und flankt dann scharf in die Mitte, wo Morys gegen Schorch schubst und ein Foulspiel verursacht.
37
14:38
Ochs flankt von rechts in den Strafraum, wo Traut unbedrängt zur Ecke köpft. Die schießt Salem von der linken Seite und in der Mitte verpasst Morabit knapp. Menig und Wegkamp standen sich gegenseitig auf den Füßen und haben Morabit völlig aus den Augen verloren.
34
14:36
Auf der anderen Seite kombiniert sich Aalen in den Strafraum. Schulz passt von der rechten Seite zu Weizmüller, der verlängert zu Stanese. Der Sechser der Aalener führt das Ein-Kontakt-Spiel fort und legt sofort ab zu Preißinger auf der linken Seite. Dessen scharfe Flanke in den Strafraum findet keinen Abnehmer und der FSV kann klären.
31
14:34
Jetzt aber hat der FSV die Idee! Smail Morabit taucht an der rechten Strafraumkante völlig frei vor Daniel Bernhardt auf. Im Eins-gegen-Eins geht er links am VfR-Torhüter vorbei, doch der hechtet dem Frankfurter hinterher und faustet das Leder in Richtung Auslinie. Dort kommt Morabit nochmal an die Kugel, aber der Winkel ist zu spitz, sodass er in die Mitte passen muss, wo Robert Müller klären kann. Das war die beste Gelegenheit für die Frankfurter bisher.
30
14:32
Nach einer halben Stunde ist es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Wenn Aalen in die Nähe des Frankfurter Strafraums kommt, strahlen sie sofort Gefahr aus. Etwas aktiver im Vorwärtsgang ist der FSV, dem vor dem Tor aber noch die zündende Idee fehlt.
28
14:30
Marc Heitmeier verliert im Aufbauspiel den Ball an Rico Preißinger. Der Aalener läuft zehn Meter und schickt dann Matthias Morys mit einem Laufpass auf die Reise in den FSV-Strafraum. Doch Steffen Schäfer kommt vor dem VfR-Torjäger an das Leder und klärt dieses zur Ecke. Die bringt Aalen nichts ein.
25
14:28
Sehenswerte Kombination auf Seiten der Bornheimer. Ornatelli legt ab zu Ochs, der passt direkt weiter zu Heitmeier. Mit einem schönen Lupfer in den Strafraum schickt der Frankfurter den nach vorne geeilten Bahn, doch der kann das Leder nicht kontrollieren und läuft ins Aus.
23
14:26
Der FSV begibt sich mal wieder in den Vorwärtsgang. Eine Flanke von Morabit läuft Menig im Strafraum ab. Als Ornatelli heraneilt und den Aalener stößt, nimmt der VfR-Verteidiger dieses Foulspiel dankbar an und geht zu Boden. Clever gelöst von Menig. Es gibt Freistoß für Aalen im eigenen Sechzehner.
22
14:24
Das Spiel wird ruppiger. Es gibt viele Fouls. Frankfurt möchte Aalens Spiel konsequent unterbinden. Das klappt aber nicht immer auf faire Art und Weise.
20
14:22
Morys lupft über Schäfer zu Welzmüller. Dessen Abschluss prallt von Pirsons Bein ins Aus. Doch bereits zuvor hatte Hartmann abgepfiffen, Welzmüller stand beim Pass von Morys knapp im Abseits. So wie in dieser Situation kann es aber durchaus funktionieren, die FSV-Abwehr zu knacken.
19
14:20
Morys Versuch, einen Elfmeter zu schinden, und Müllers gute Gelegenheit haben die Schwarz-Weißen wachgerüttelt. Der VfR nimmt langsam das Heft in die Hand und zieht sein Kombinationsspiel auf.
18
14:19
Aalen führt einen Freistoß schnell aus. Maximilian Welzmüller legt an der sich noch sortierenden Mauer vorbei zu Matthias Morys. Der Torjäger ist unentschlossen, ob er aus spitzem Winkel schießen oder passen soll. Heraus kommt ein harmloser Kullerball in die Strafraummitte, wo drei Frankfurter, aber keine Aalener stehen.
16
14:18
Dicke Chance für Robert Müller: Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt der Innenverteidiger aus rund vier Metern zum Abschluss. Doch Pirson ist zur Stelle und rettet mit dem Fuß. Die erste dicke Gelegenheit für die Hausherren.
14
14:17
Aufregung im Frankfurter Strafraum: Rico Preißinger hat das Auge für Matthias Morys, der im Strafraum das Leder an den herauseilenden Sören Pirson vorbeilegt. Beim Versuch, an dem FSV-Schlussmann vorbeizuziehen, geht der Aalener zu Boden und fordert Elfmeter. Doch Pirson hatte ihn nicht berührt, Schiedsrichter Robert Hartmann lässt berechtigterweise weiterlaufen.
13
14:15
Wieder kommt Dennis Russ aus gefährlicher Position zum Abschluss. Der Frankfurter zieht von der rechten Strafraumkante in die Mitte und zieht mit links ab. Doch Menig wirft sich in den Schuss und kann klären.
11
14:13
Morys wälzt sich nach einem Zweikampf mit Schorch am Boden. Alles sauber, meint Schiedsrichter Hartmann und lässt zum Ärger der Aalener weiterlaufen.
9
14:12
Russ kommt nach einem Fehlpass von Sascha Traut im Mittelfeld an den Ball. Er legt sich das Leder drei Meter vor und zieht dann rund drei Meter vor dem Strafraum ab. Bernhardt streckt sich vergebens, doch das Leder fliegt Zentimeter am Aalener Kasten vorbei.
8
14:10
Das wirkt sehr gefällig, was Frankfurt in dieser Anfangsphase zeigt. Die Gäste greifen früh an und laufen viel. Daraus resultiert derzeit ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz und Spielanteilen. Noch können die Bornheimer das aber nicht in ein Tor ummünzen. Aalen wirkt bisher überrascht von dem Frankfurter Pressing.
7
14:09
Erster Abschluss von Torjäger Matthias Morys: Der Aalener legt den Ball vor dem FSV-Strafraum zu Gerrit Wegkamp, der das Leder geschickt liegen und damit die Südhessen ins Leere laufen lässt. Matthias Morys kommt aus vollem Lauf zum Abschluss, zimmert die Pille aber gut sieben Meter über den Kasten.
4
14:07
Daniel Bernhardt leistet sich fast einen richtigen Bock. Beim Abschlag spielt er einen Doppelpass mit Thomas Geyer. Doch Smail Morabit hat den Braten gerochen und attackiert den VfR-Torhüter, der aus kurzer Entfernung den Frankfurter an den Oberkörper schießt. Von dort fliegt das Leder zum Glück für die Schwarz-Weißen nicht zurück in Richtung eigenes Tor, sondern in Richtung rechte Seitenauslinie, wo Dennis Russ heraneilt. Dessen Flanke fängt Daniel Bernhardt sicher.
2
14:04
Erste Toranäherung für den FSV: Nach einem Einwurf von Patrick Ochs von der rechten Seite steckt Smail Morabit schön durch die Schnittstelle von Fabian Menig und Thomas Geyer durch zu Dennis Russ. Der Startelfdebutant unter Lettieri schlägt eine scharfe Flanke in den Strafraum, aber das ist kein Problem für Aalens Torhüter Daniel Bernhardt, der die Kugel festhält.
1
14:01
Smail Morabit stößt für die ganz in rot spielenden Frankfurter an. Los geht's.
1
14:01
Spielbeginn
13:59
Die Mannschaften betreten den Rasen in der recht spärlich gefüllten Scholz-Arena. Es regnet und der Platz ist entsprechend tief. Mal sehen, welche Mannschaft damit besser zurecht kommen wird.
13:51
Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Bundesliga-Schiedsrichter Robert Hartmann. Ihm assistieren Eduart Beitinger und Christian Leicher.
13:44
Trotz Frankfurts Misere mit acht sieglosen Spielen in Folge warnt Vollmann seine Schwarz-Weißen vor den Gästen: „Wir müssen uns auf einen Gegner einstellen, der die Räume sehr eng machen wird.“ Frankfurts Übungsleiter Lettieri ist mit ordentlich Respekt nach Baden-Württemberg gereist: „Uns steht in Aalen eine Mammutaufgabe bevor. Trotz der neun Punkte Abzug verfügt die Aalener Mannschaft über eine enorme Moral und Kampfgeist. Uns erwartet ein hoch motivierter Gegner. Die Mannschaft spielt die zweite Saison zusammen, da stimmen die Abläufe. Daher wird es für uns eine ganz schwierige Aufgabe.“
13:40
"Never change a winning team" hat sich dagegen wohl Peter Vollmann gedacht und vertraut daher auf exakt der gleichen Startformation wie gegen Halle.
13:38
Bei den Gästen beordert Gino Lettieri seinen Mittelstürmer Cagatay Kader auf die Bank und schickt dafür Smail Morabit in den Sturm. Unterstützt wird Morabit von Milad Salem, der den gesperrten Yannick Stark ersetzt. Erstmals unter Lettieri in die Startelf hat es Dennis Russ geschafft, der den gesperrten Shawn Barry vertreten wird.
13:22
Die Aufstellungen findet Ihr wie gewohnt unter Spielschema
13:17
Alle drei Torschützen aus dem Hinspiel sind heute nicht dabei. Mika Ojala laboriert an einem Magen-Darm-Infekt, kann aber zumindest auf der Bank Platz nehmen. Shawn Barry kassierte in Münster seine fünfte Gelbe Karte und ist zum Zuschauen verdammt. Fabian Schleusener befindet sich nach seiner Kreuzband-Operation noch in der Reha. Ebenfalls in der Reha und nicht Aalen ist Nahom Gebru nach seinem Kreuzbandriss. Außerdem fehlen Gino Lettieri Yannick Stark (5. Gelbe Karte), Denis Streker (muskuläre Probleme) und Fabian Graudenz (Innenbandriss). VfR-Trainer Peter Vollmann muss neben Ojala nur auf Sebastian Vasiliadis (Knieverletzung) verzichten. Matthias Morys, Dreifachtorschütze beim Sieg in Halle, ist nach seiner Erkältung rechtzeitig fit geworden.
13:12
Der FSV ist in diesem Jahr noch ohne Sieg. Der neue Trainer Gino Lettieri wartet nach den zwei unglücklichen Niederlagen beim 0:1 in Halle und beim 1:2 unter der Woche in Münster weiter auf seinen ersten Punktgewinn. Nach der passablen Hinrunde scheint den Bornheimern derzeit die Luft auszugehen. Dabei ist der FSV das einzige Team im Tabellenkeller, das mit einer positiven Tordifferenz aufwarten kann. 30 Treffer erzielten die Frankfurter, 29 Gegentreffer kassierten sie. Eigentlich sind beides keine Werte für einen Absteiger. Doch die deutlichen Siege nützen nichts, wenn es wie zuletzt stets knappe Niederlage hagelt. Das Hinspiel konnten die Südhessen mit 2:1 gewinnen. Fabian Schleusener hatte den FSV in Führung geschossen, die Mika Ojala ausgleichen konnte, ehe Shawn Barry den Siegtreffer erzielte.
13:04
Eigentlich sind die Vorzeichen der Partie klar. Der VfR Aalen sammelte 41 Punkte in dieser Saison und würde damit auf dem Relegationsrang zur 2. Bundesliga liegen. Aus dieser sind die Frankfurter letztes Jahr abgestiegen und müssen aufpassen, nicht nach unten durchgereicht zu werden, denn mit 28 Punkten und dem 18. Tabellenrang stehen sie derzeit auf einem direkten Abstiegsrang. Da Aalen aufgrund des gestellten Insolvenzantrages und dem damit verbundenen Nichterfüllen der Lizenzvereinbarung von der Deutschen Fußball Liga (DFL) neun Punkte abgezogen bekommt, stehen die Schwarz-Weißen mit nunmehr nur noch 32 Punkten mittendrin im Abstiegskampf. Aalen hat Einspruch gegen die Entscheidung der DFL eingelegt. Bis es zum endgültigen Beschluss kommt, müssen sich die Baden-Württemberger aber zunächst auf Abstiegskampf einstellen. Daher kann die Partie heute als „Sechs-Punkte-Spiel“ durchgehen.
12:56
Hallo und herzlich willkommen zum Abstiegskampfduell in der 3. Liga zwischen dem VfR Aalen und dem FSV Frankfurt. Anstoß in der Scholz-Arena ist um 14 Uhr.

VfR Aalen

VfR Aalen Herren
vollst. Name
Verein für Rasenspiele Aalen 1921
Stadt
Aalen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostalb Arena
Kapazität
14.500

FSV Frankfurt

FSV Frankfurt Herren
vollst. Name
Fußballsportverein Frankfurt 1899
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
schwarz-blau
Gegründet
20.08.1899
Sportarten
Bowling, Fußball, Tennis, Leichtathletik
Stadion
PSD Bank Arena
Kapazität
10.826