Funke Medien NRW
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
16:09
Fazit:
Nach einem Drittliga-Krimi entführt der FCK dank des 1:0-Auswärtssiegs beim VfL Osnabrück drei Punkte von der Bremer Brücke! Die Partie wurde aber überschattet von einem Zusammenprall in der 60. Minute, nach welchem FCK-Akteur Klingenburg regungslos liegen blieb. Die Nummer siebzehn der Lauterer war aber beim Abtransport wieder bei Bewusstsein. In Hälfte eins waren die Roten Teufel das aktivere Team, obwohl der VfL durch Opoku und Köhler die besten Chancen hatte. Im zweiten Durchgang drehten die Lila-Weißen dann aber auf und drückten auf den ersten Treffer. Köhler und Klaas prüften beide die Standfestigkeit der Latte, während es ihnen Joker Boyd auf der anderen Seite in der 77. Minute vormachte: Der Deutschamerikaner kommt rein und schlägt nach einer Hanslik-Flanke sehenswert zu. Im Anschluss verteidigte der FCK mit Mann und Maus, hatte aber selbst durch Redondo die Riesenchance, den Sack zuzumachen. Etwas schmeichelhaft krönt sich der FCK am Ende zum Sieger dieses intensiven Drittliga-Topspiels. Danke fürs Mitlesen!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
16:03
Spielende
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
16:03
Oduah kann ihn machen! Heider bringt den Ball nochmal von links flach und scharf vor das Tor. Zuck grätscht mit letzter Kraft vor Oduah, der aber dennoch noch an den Ball kommen könnte! Die Kugel rollt ins Toraus!
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
16:03
Fazit:
Der SC Freiburg II und der FSV Zwickau trennen sich mit 1:0. Das war eine spannende, eine packende zweite Hälfte, die leider keine Tore, dafür reichlich Torraumszenen brachte. Der FSV schaffte es dabei nicht sich für eine gute Leistung zu belohnen und scheiterte meist am Keeper und zuletzt am Pfosten der Freiburger. Den Gastgebern hingegen reichte ein früher Treffer für die drei Punkte, obwohl auch sie genügend Gelegenheiten zur Vorentscheidung ausließen. Aufgrund der vielen Chancen auf Seiten der Gäste, wäre ein Unentschieden vermutlich das gerechte Ergebnis gewesen. Doch so ist es nicht gekommen und der SC Freiburg II holt sich mit diesem Sieg den dritten Sieg in Folge, während der FSV Zwickau die dritte Niederlage in Serie einfährt und aufpassen muss, nicht zu nahe an die Abstiegsplätze zu rutschen. Für Freiburg geht es am kommenden Spieltag nach Halle, während Zwickau den VFL Osnabrück empfängt. Das war es von dieser sehenswerten Drittliga-Partie. Einen schönen Nachmittag und bleibt gesund!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
16:02
Matheo Raab fängt eine hohe Hereingabe des VfL ab, es dürfte bald zu Ende sein.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
16:00
Gelbe Karte für Philipp Hercher (1. FC Kaiserslautern)
Hercher tankt sich erst selbst rechts an die Grundlinie durch, bleibt dann mit seiner Flanke an Opoku hängen, der sich in die entgegengesetzte Richtung aufmacht. Hercher spurtet hinterher, zieht die Nummer 30 des VfL zu Boden und kassiert Gelb für dieses taktische Foul.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
16:00
Fazit:
Der 1. FC Magdeburg und der Hallesche FC trennen sich im Derby 1:1-Unentschieden. Die zweite Halbzeit begann mit vielen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten, dann wurde der FCM in seinen Offensivvorträgen wieder gefährlicher. Krempicki scheiterte mit seinem zu unpräzisen Schuss an Mesenhöler (55.), kurz danach setzte Schuler einen Abschluss frei vorm Keeper am Tor vorbei (56.). Wenig später rettete Kreuzer infolge einer FCM-Ecke kurz vor der eigenen Torlinie (58.). Auf der Gegenseite kam in der 67. Minute plötzlich der HFC zu einer Großchance - Burger lenkte einen Schuss von Derstroff in höchster Not zur Ecke. Vier Minuten später gingen die Hausherren dann schließlich in Führung - der eingewechselte Ceka traf nach einer Flanke von Obermair per Kopf (71.). Die Gäste ließen sich nicht unterkriegen und schafften in der 79. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer, den der eingewechselte Löder ebenfalls per Kopf erzielte. Die Schlussphase geriet spannend, beide Teams hatten noch Offensivaktionen, zu einer Großchance kam es aber nicht mehr. Es blieb bei der 1:1-Punkteteilung.
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:59
Fazit:
Dem MSV Duisburg gelingt ein kleiner Befreiungsschlag im Abstiegskampf! Mit 2:0 schlagen die Zebras die Gäste von Viktoria Köln. In einer guten Drittliga-Partie ging es hin und her, lange aber ohne große Torchancen. Beide Mannschaften hatten gute Phasen, ließen aber die Präzision im letzten Drittel vermissen. Kurz nachdem die Kölner die Riesenchance zur Führung hatten, wechselte MSV-Coach Schmidt den Sieg ein. Er brachte unter anderem Alaa Bakir und Julian Hettwer. Bakir brachte die Gastgeber zehn Minuten später mit einem Traumtor in Front, Hettwer machte kurz danach den Deckel drauf. Nach diesem Doppelschlag erholte sich Köln dann nicht mehr und konnte der Niederlage nichts mehr entgegensetzen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:59
Spielende
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:59
...Kreuzer macht es direkt, setzt seinen Schuss auf das rechte obere Toreck aber etwas zu hoch an.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:59
Fazit:
Da ist der Sieg für Türkgücü! Mit etwas Glück und starker Abwehr sichern sich die Münchner den 0:1-Erfolg bei Borussia Dortmund II. Nach ereignisarmer erster Halbzeit erhöhte der BVB im zweiten Durchgang sukzessive den Druck. Einige Chancen sprangen heraus, doch gerade den Strafraum machten die Gäste konsequent dicht. Nach etwa einer Stunde eröffneten sich dann wiederholt Räume für Türkgücü, die Albion Vrenezi in der 74. Minute zur Führung nutzen konnte. Dortmund rannte weiter an, aber irgendein Bein war immer dazwischen. Römling klärte eine Chance sogar per Kopf auf der Linie. So sammelt der abgeschlagene Tabellenletzte wichtige Punkte für die Moral, während Dortmund immer mehr im Mittelfeld versinkt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:58
Lautern verteidigt jetzt mit elf Mann den eigenen Sechzehner und bisher tun sie das erfolgreich. Den Lila-Weißen gehen langsam auch die Körner aus, sie beißen sich die Zähne an dieser FCK-Defensive aus.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:57
Gelbe Karte für Tatsuya Ito (1. FC Magdeburg)
Ito holt Bösel von den Beinen. Es gibt Freistoß für die Gäste 22 Meter vor dem FCM-Tor...
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:57
Antwerpen nimmt mit zwei Wechseln nochmal dankbare Zeit von der Uhr. Mit Kiprit und Niehues kommen auch zwei Spieler, die den entscheidenden Konter einleiten könnten. Der VfL drückt nach wie vor auf den Ausgleich.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:57
Fazit:
Die Kickers und vor allem David Kopacz kommen doch noch zu ihrem Happy End. Im ersten Durchgang vergab der Pole zwei dicke Möglichkeiten, als er den Ball nicht richtig traf. Nach dem Seitenwechsel hätte Marvin Pourie im Zweikampf mit Florian Carstens eigentlich einen Elfmeter bekommen müssen. In der Nachspielzeit fügte sich das Schicksal dann aber zugunsten der Mainfranken: Ein Handspiel von Ahmet Gürleyen bescherte den Kickers den überfälligen Strafstoß, den Marvin Pourie zwar in erster Instanz vergab. Ausgerechnet Kopacz traf den Nachschuss dann aber perfekt und bescherte Würzburg ganz wichtige drei Punkte und Hoffnung im Abstiegskampf. Die heute zu harmlosen Wiesbadener müssen hingegen nach drei Siegen in Folge einen Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:56
Der HFC hat in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Eckball von der rechten Seite. Der Standard wird kurz gespielt und bringt für Halle einen Einwurf ein. Wenig später erobern die Hausherren dann das Spielgerät.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:56
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:56
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:55
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:55
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:55
Die Partie geht hier natürlich noch eine Weile! Die Klingenburg-Behandlung hat einiges an Zeit gebraucht, deswegen werden elf Minuten nachgespielt.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:54
Spielende
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:54
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Atik beschwert sich nach einem Freistoßpfiff gegen Sechelmann nach Meinung des Schiedsrichters zu vehement und wird verwarnt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:53
Den muss Redondo machen! Nach einer Vfl-Ecke geht es plötzlich ganz schnell. Tomiak schlägt den Ball in hohem Bogen in die gegnerische Hälfte, wo Ritter rechts durchläuft und querlegt zu Redondo, der frei vor Kühn auftaucht, diesen aber aus sieben Metern anschießt - den Sack muss er zumachen!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:53
Vor dem Strafruam legt Taz ab für Antonios Papadopoulos, aber dessen Flachschuss rauscht deutlich links vorbei!
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:52
Spielende
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:52
Taz schlägt den Ball hinein, doch da hat einmal mehr Türkgücü die Lufthoheit!
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
15:52
Spielende
1. FC Magdeburg Hallescher FC
90.
15:52
Für einen erneuten Führungstreffer läuft dem FCM, der nun wieder tonangebend ist, langsam aber sicher die Zeit davon.
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:52
Bakir verletzt sich in einem Zweikampf und muss wieder runter. Nur eine halbe Stunde stand er auf dem Rasen, hat mit seinem tollen Treffer zum 1:0 aber natürlich seinen Teil beigetragen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 10
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
89.
15:52
Gelbe Karte für Daniel Hanslik (1. FC Kaiserslautern)
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:52
Am rechen Sechzehnereck holt Dortmund noch einen Freistoß heraus.
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
15:51
Ein Eckball bleibt den Zwickauern noch und natürlich kommt Brinkies mit nach vorne. Das wäre natürlich eine Sensation.
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:51
Einwechslung bei MSV Duisburg: Caspar Jander
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:51
Spielende
1. FC Magdeburg Hallescher FC
88.
15:51
Samson liegt mit einem Krampf am Boden und wird behandelt.
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:51
Auswechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:50
Gelbe Karte für David Kopacz (Würzburger Kickers)
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:50
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch David Kopacz
Den auf das linke Eck geschossenen Elfmeter kann Florian Stritzel noch nach vorne abwehren, doch im Nachgang kommt David Kopacz von der rechten Strafraumseite zur Direktabnahme und drischt die Kugel oben in den nahen Winkel!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
90.
15:50
Moritz Römling klärt auf der Linie! Einen Eckball von links köpft Papadopoulos aufs lange Eck, doch Römling hat sich zurückfallen lassen und klärt auf der Linie per Kopf!
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
15:50
Drei Minuten Zeit bleibt den Gästen noch. Die Freiburger stehen nur noch hinten drin und schlagen alles raus, was in den Sechzehner kommt. Sie wollen diesen dritten Sieg in Folge.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
85.
15:50
Der FCM tauscht doppelt: Bell Bell und Krempicki werden für die Schlussminuten durch Brünker und Sechelmann ersetzt.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:50
Elfmeter verschossen von Marvin Pourie, Würzburger Kickers
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
88.
15:50
Kaiserslautern spielt hinten ein wenig mit dem Feuer. Oftmals lassen sich die Pfälzer auf ein Gemenge im eigenen Strafraum ein, welches sie bislang immer gut überstanden haben. Abseits oder Offensivfoul ist häufig die Konsequenz der VfL-Bemühungen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
90.
15:49
Die letzten Minuten laufen und es scheint hier für die Duisburger tatsächlich nichts mehr anzubrennen. Eine echte Schlussoffensive der Kölner ist nicht zu erkennen.
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg Hallescher FC
85.
15:49
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tim Sechelmann
1. FC Magdeburg Hallescher FC
85.
15:49
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:49
Jetzt gibt es den Elfmeter für Würzburg! Eindeutiger kann man aber auch kaum mit dem Arm zum Ball gehen, Ahmet Gürleyen wehrt den weiten Einwurf von Marvin Stefaniak auf die ungeschickteste aller Arten ab.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
85.
15:48
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
1. FC Magdeburg Hallescher FC
85.
15:48
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
SC Freiburg II FSV Zwickau
90.
15:48
Die letzte Minute beginnt und die Gäste werfen alles nach vorne, um hier noch irgendwie einen Punkt mitzunehmen. Ob man sich ein zweites fängt scheint nebensächlich.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:48
Rieble-Hereingabe von links auf das kurze Eck. Emanuel Taffertshofer kann mit der Fußspitze verlängern, doch der Winkel ist einfach zu spitz und die Kugel landet im Außennetz.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
87.
15:48
Einwechslung bei Türkgücü München: Lukas Scepanik
Borussia Dortmund II Türkgücü München
87.
15:47
Auswechslung bei Türkgücü München: Albion Vrenezi
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
87.
15:47
Gelbe Karte für Daniel Scherning (VfL Osnabrück)
Der Trainer des VfL echauffiert sich über die Entscheidung zugunsten von Tomiak, der im Pressschlag mit Heider zu Boden geht. Schiri Braun hat genug und verwarnt den Trainer.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
84.
15:47
Kreuzer bekommt bei einem Schuss von Ito noch den Fuß dazwischen, Mesenhöler pariert den Abschluss dann sicher.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
87.
15:47
Gute Flanke von Taz vors Tor, doch trotz großem Gedränge ist Flückiger zur Stelle und klärt mit beiden Fäusten!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
86.
15:47
VfL-Coach Scherning wechselt munter weiter. Itter und Taffertshofer verlassen den Platz für Oduah und Wähling.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
90.
15:46
Noch ein Eckball für den SVWW. Emanuel Taffertshofer hat auf der rechten Außenbahn kein anderes Ziel, als den Standard zu besorgen.
SC Freiburg II FSV Zwickau
87.
15:46
Die Gäste versuchen alles und bringen mit Reinthaler einen gelernten Innenverteidiger, der mögliche Flanken in der Schlussphase verwerten soll.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
85.
15:46
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Oliver Wähling
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
85.
15:46
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
1. FC Magdeburg Hallescher FC
82.
15:46
Die Gäste spielen weiter nach vorne. Reimann beendet ein Durcheinander im FCM-Strafraum, indem er sich den Ball schnappt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
85.
15:46
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Emeka Oduah
SC Freiburg II FSV Zwickau
86.
15:46
Einwechslung bei FSV Zwickau: Max Reinthaler
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
85.
15:45
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
Borussia Dortmund II Türkgücü München
85.
15:45
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Guille Bueno
SC Freiburg II FSV Zwickau
86.
15:45
Auswechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
Borussia Dortmund II Türkgücü München
85.
15:45
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Haymenn Bah-Traore
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
84.
15:45
Klaas an die Latte! Das Glück ist heute auch bei den Roten Teufeln! Opoku wuselt sich links in den Strafraum und legt ab an die Sechzehnergrenze zu Klaas. Der knallt das Leder mit rechts mitten an die Latte - Raab wäre geschlagen gewesen!
SC Freiburg II FSV Zwickau
84.
15:45
Jetzt rettet der Pfosten die Führung für Freiburg. Marco Schikora fasst sich ein Herz und zieht aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor ab. Sein Schuss ist abgefälscht und geht flach Richtung linkes Eck. Atubolu macht sich ganz lang, kommt aber nicht mehr ran. Die Kugel geht aber nicht ins Tor, sondern springt an den Innenpfosten und kann von Freiburg geklärt werden. Richtiges Pech für die Gäste, die sich einen Treffer verdient hätten.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
88.
15:45
Erneut hadern die Kickers mit einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Ein Handspiel in Strafraumnähe hätte Martin Petersen eigentlich pfeifen müssen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
87.
15:44
Gelbe Karte für Tobias Fleckstein (MSV Duisburg)
Fleckstein kommt offensiv gegen Handle deutlich zu spät und sieht dafür zurecht auch die Gelbe Karte.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
84.
15:44
Marco Pašalić legt sich den fälligen Freistoß zurecht, doch die Hereingabe ist deutlich zu kurz.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
83.
15:44
Es wäre natürlich ein ungemein wichtiger Big-Point für den FCK. Die Lila-Weißen werden aber alles versuchen, um selbst nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren!
MSV Duisburg Viktoria Köln
84.
15:44
Einwechslung bei Viktoria Köln: Tim Schirmer
Borussia Dortmund II Türkgücü München
83.
15:44
Nach der Behandlung scheint es weiterzugehen für Gorzel.
MSV Duisburg Viktoria Köln
84.
15:43
Auswechslung bei Viktoria Köln: Florian Heister
Borussia Dortmund II Türkgücü München
82.
15:43
Im Mittelfeld prallen Gorzel und Hober aufeinander. Es gibt Freistoß für den Dortmunder, doch den Münchner hat's etwas böser erwischt. Die Ärzte sind auf dem Feld.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
82.
15:43
Ein wenig planlos schlägt VfL-Linksverteidiger Haas den Ball aus dem linken Halbfeld ins Toraus. Es bleibt sein Geheimnis, wen oder was er da gesucht hat.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
87.
15:43
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Petar Slišković
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
87.
15:43
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
1. FC Magdeburg Hallescher FC
80.
15:43
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Hallescher FC)
MSV Duisburg Viktoria Köln
84.
15:42
Einwechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
1. FC Magdeburg Hallescher FC
79.
15:42
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Elias Löder
Halle gleicht aus! Der Eckball führt zum Tor für die Gäste. Der eingewechselte Otto verlängert den Standard am ersten Pfosten in den Fünfmeteraum, wo der ebenfalls eingewechselte Löder goldrichtig steht und den Ball aus kurzer Distanz ins Tor nickt.
SC Freiburg II FSV Zwickau
84.
15:42
Fällt Zwickau hier noch was ein? Ein Unentschieden wäre natürlich verdient, doch es scheint nicht so, als würden die Gastgeber hinten etwas anbrennen lassen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
86.
15:42
Die Schlussminuten laufen. Für beide Teams ist ein Punkt eigentlich zu wenig und das merkt man. Auch wenn bisher noch nicht viel klappte, soll jetzt der Lucky Punch her.
MSV Duisburg Viktoria Köln
84.
15:42
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kai Klefisch
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
81.
15:42
Dieser Terrence Boyd ist einfach ein Phänomen. Der Schuss ins Glück dürfte wohl einer seiner ersten Ballkontakte gewesen sein, aber er hat einfach diesen Riecher und die Klasse vor dem Tor. Jetzt darf der FCK tun, was der FCK liebt - in Führung verteidigen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
83.
15:42
Auch wenn Viktoria natürlich noch nicht aufgegeben hat, kommt bisher noch nicht viel von den Rheinländern. Zwar erhöht man langsam, aber sicher den Druck, gefährlich oder zwingend sieht das aber nicht aus.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
86.
15:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Stefaniak
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
86.
15:42
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
1. FC Magdeburg Hallescher FC
79.
15:41
Eine Hereingabe von Niklas Kreuzer klärt Tobias Müller am ersten Pfosten zur Ecke...
SC Freiburg II FSV Zwickau
82.
15:41
Und da klingelts im Kasten der Gäste. Emilio Kehrer schießt den Ball in die Maschen. Der Jubel bleibt aber aus, da der Schiedsrichter auf Abseits entscheidet. Das stimmt nicht ganz. Kehrer war keineswegs in der verbotenen Zone. Glückliche Entscheidung für Zwickau.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
80.
15:41
Der VfL hat bereits kurz vor dem Rückschlag zweimal gewechselt. Mit Bertram und Kunze rennen die Norddeutschen jetzt wütend an.
SC Freiburg II FSV Zwickau
81.
15:40
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sandrino Braun-Schumacher
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:40
Die Gäste wechseln dreifach: Eberwein, Titsch-Rivero und Huth machen Platz für Löder, Otto und Badjie.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
84.
15:40
Aufregung auf der Gegenseite! Marvin Pourie tänzelt sich in den Sechzehner und wird zu Fall gebracht. Der Unparteiische lässt weiterspielen. In der Wiederholung wird deutlich, dass ein Strafstoß sicher keiner Fehlentscheidung gewesen wäre. Florian Carstens kommt sehr ungestüm von der Seite.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
79.
15:40
Pherai legt eine Flanke mit der Brust für Tachie an. Der muss sich etwas strecken für den Volley-Schuss und legt ihn aus zehn Metern links vorbei!
SC Freiburg II FSV Zwickau
81.
15:40
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Kammerbauer
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:40
Einwechslung bei Hallescher FC: Kebba Badjie
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Elias Huth
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:39
Einwechslung bei Hallescher FC: Fynn Otto
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Marcel Titsch-Rivero
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
82.
15:39
Wehen setzt sich im letzten Drittel fest. Emanuel Taffertshofer hat in der Schaltzentrale alle Optionen, doch sein Pass links raus landet im Seitenaus.
SC Freiburg II FSV Zwickau
80.
15:39
Vielleicht können sich die Gäste durch den Freistoß in aussichtsreicher Position auf die Anzeigetafel bringen. Doch der Schuss von Schikora aus 20 Metern zentral zum Tor ist zu mittig platziert und bringt Atubolu nicht in Gefahr.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:39
Einwechslung bei Hallescher FC: Elias Löder
1. FC Magdeburg Hallescher FC
75.
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Michael Eberwein
Borussia Dortmund II Türkgücü München
78.
15:38
20 Meter vor dem Tor liegt der Ball für Pherai in Schussposition. Flach visiert er das linke Eck an und scheitert nur um einen knappen Meter!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
77.
15:38
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Terrence Boyd
Unglaublich - der FCK schlägt aus dem absoluten Nichts zu! Zuck schlägt den Ball auf der linken Seite in den Lauf des startenden Hanslik, der an die Grundlinie geht und mit ganz viel Gefühl im linken Huf an den zweiten Pfosten flankt. Dort steht Joker Boyd und nagelt das Leder volley mit rechts aus kurzer Distanz in die Maschen - der FCK-Block dreht durch!
MSV Duisburg Viktoria Köln
80.
15:38
Mit Standing Ovations wird Yeboah verabschiedet. Der Offensivmann war unermüdlich und an beiden Treffern beteiligt. Seinen Applaus hat er sich verdient.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
77.
15:38
Erneut läuf Vrenezi auf den Sechzehner des Gegners zu, als er sich den Ball zu weit vorlegt. Pfanne geht resolut dazwischen und Unbehaun klärt die Kugel mit dem Fuß.
SC Freiburg II FSV Zwickau
79.
15:37
Gelbe Karte für Sascha Risch (SC Freiburg II)
Für ein taktisches Foul kurz vor dem Sechzehner der Hausherren bringt einen guten Freistoß und die Gelbe Kate für Sascha Risch.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
80.
15:37
Waidner macht es sich auf der Sechserposition bequem, dient dort aber als einzige Absicherung. Auf den ersten Blick hat die Umstellung den Kickers eher geschadet, Wehen erhöht gerade den Druck.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
76.
15:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
1. FC Magdeburg Hallescher FC
74.
15:37
Die Führung der Gastgeber geht aufgrund der vielen Tormöglichkeiten der Magdeburger natürlich in Ordnung. Wie reagiert der HFC auf den Rückstand?
MSV Duisburg Viktoria Köln
79.
15:37
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
76.
15:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
SC Freiburg II FSV Zwickau
76.
15:37
Das muss doch die Entscheidung sein! Wieder setzen sich die Freiburger über die rechte Seite durch und schlagen den Ball in die Mitte. Brinkies wehrt die Kugel ab, welche bei Vermeij landet, der alleine sechs Meter vor dem Tor steht. Der braucht kurz um den Ball zu kontrollieren und schließt ab. Doch der Zwickauer Schlussmann reagiert gut und hält das 1:0 fest.
MSV Duisburg Viktoria Köln
79.
15:37
Auswechslung bei MSV Duisburg: John Yeboah
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
76.
15:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
76.
15:36
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
79.
15:36
Gelbe Karte für Saliou Sané (Würzburger Kickers)
Borussia Dortmund II Türkgücü München
75.
15:36
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Richmond Tachie
Borussia Dortmund II Türkgücü München
75.
15:36
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Christian Viet
Borussia Dortmund II Türkgücü München
75.
15:35
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Moritz Broschinski
Borussia Dortmund II Türkgücü München
75.
15:35
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Bradley Fink
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
74.
15:35
Die Roten Teufel tasten sich aber mit einer kleinen Einwurfserie Herchers über die rechte Seite an den Strafraum. Sie müssen aber aufpassen, denn der VfL schaltet extrem schnell um über Opoku und Simakala.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
78.
15:35
Man darf gespannt sein, was Ralf Santelli mit diesem Wechsel vorhat. Im Gegensatz zum zentralen Mittelfeldmann Fanol Perdedaj ist Dennis Waidner eigentlich auf der defensiven Außenbahn zuhause.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
74.
15:34
Tooor für Türkgücü München, 0:1 durch Albion Vrenezi
Stattdessen rollt der Ball ins Tor! Vrenezi hat rechts wiedermal viel Platz, nachdem er den Ball mit Glück an Franz Pfanne vorbeilegt. Auf dem Weg in den Strafraum schaut er mehrfach in die Mitte, doch zieht letztlich selbst ab. Papadopoulos fälscht den Ball unhalbtbar ab, sodass die Kugel rechts an Unbehaun vorbei ins Tor hoppelt.
MSV Duisburg Viktoria Köln
76.
15:34
Gelbe Karte für Jeremias Lorch (Viktoria Köln)
Lorch ist gerade eine halbe Minute auf dem Platz und bekommt nun direkt den nächsten Eintrag ins Büchlein des Referees. Nach einem Foul im Zentrum sieht er die Gelbe Karte.
MSV Duisburg Viktoria Köln
75.
15:33
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
Borussia Dortmund II Türkgücü München
73.
15:33
Beim BVB steht Tachie zur Einwechslung bereit. Im Moment rollt der Ball aber nicht ins Aus.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
73.
15:33
Der FCK wirkt ein wenig konsterniert nach dem Klingenburg-Crash. Inzwischen ist zumindest bekannt, dass Klingenburg bei Bewusstsein ist.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
71.
15:33
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Jason Ceka
Der Tabellenführer geht in Führung! Nun nutzt der FCM schließlich mal eine seiner vielen Tormöglichkeiten. Obermair wird rechts am Strafraum angespielt und flankt an den Fünfmeterraum. Dort läuft Ceka ein und köpft das Leder unbedrängt ins lange Toreck.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
77.
15:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
77.
15:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
SC Freiburg II FSV Zwickau
73.
15:33
Joe Enochs reagiert auf die erstarkten Freiburger und nimmt Gómez raus, der in der zweiten Halbzeit blass war. Für ihn kommt Manfred Starke ins Spiel.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
70.
15:33
Auf der Gegenseite macht Ceka eine Hereingabe am zweiten Pfosten durch einen Querpass vor das Tor scharf, findet damit aber keinen Mitspieler.
MSV Duisburg Viktoria Köln
75.
15:33
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
MSV Duisburg Viktoria Köln
75.
15:33
Einwechslung bei Viktoria Köln: Youssef Amyn
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
72.
15:32
Köhler und Raab liefern sich inzwischen ein kleines Privatduell. Wieder bricht der Sechser durchs Zentrum durch und zieht aus zwanzig Metern ab. Raab taucht ab und fischt die Murmel aus der linken Ecke!
MSV Duisburg Viktoria Köln
75.
15:32
Auswechslung bei Viktoria Köln: Seok-ju Hong
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
76.
15:32
Nein, das sieht schon im Aufbau nicht gut aus, was die Hessen heute veranstalten. Um ein Haar stürmt der eingewechselte Saliou Sané dazwischen und hätte freie Bahn gehabt.
MSV Duisburg Viktoria Köln
74.
15:32
Die ohnehin gute Stimmung kocht nun natürlich fast über. Das Stadion peitscht seine Mannschaft weiter nach vorne, der MSV drängt hier sogar auf das 3:0.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
71.
15:32
Druckvoller Kopfball von Njinmah. Aus gut 15 Metern hat er mit dem unplatzierten Versuch aber keine realistische Chance auf einen Treffer. Flückiger packt sicher zu.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
70.
15:32
Köhler an die Latte! Wie schon in Hälfte eins wird es infolge einer Opoku-Ecke von links brandgefährlich! Wieder erwischt Köhler den Ball mit dem Kopf am ersten Pfosten und drückt diesen an die Latte!
SC Freiburg II FSV Zwickau
72.
15:31
Einwechslung bei FSV Zwickau: Manfred Starke
SC Freiburg II FSV Zwickau
72.
15:31
Auswechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
Borussia Dortmund II Türkgücü München
70.
15:31
Inzwischen muss Dortmund etwas besser bei der Rückwärtsbewegung aufpassen. Unbehaun klärt einen freien Ball 30 Meter vor dem Tor gegen Hottmann.
SC Freiburg II FSV Zwickau
72.
15:31
Die Freiburger wollen jetzt die Entscheidung und drücken hier auf den zweiten Treffer. Vincent Vermeij hätte die Chance schon gehabt, so bleibt es hier noch spannend.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
67.
15:31
Um ein Haar die Gäste-Führung! Eberwein bedient links Sternberg, der am ersten Pfosten Derstroff findet. Der eingewechselte Offensivmann zieht aus der Drehung ab - Burger fälscht das Leder in höchster Not zur Ecke ab. Die bringt für die Hallenser dann nichts ein.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
70.
15:30
Wie reagiert der FCK auf diesen Schock? Osnabrück presst zunächst weiter. Die Behandlungspause dürfte eine sehr lange Nachspielzeit zur Folge haben.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
74.
15:30
In der ersten Hälfte hatten die Hausherren immerhin noch in aller Regelmäßigkeit Leuchtturm Gustaf Nilsson gesucht. Mittlerweile wurden selbst diese Bemühungen eingestellt.
MSV Duisburg Viktoria Köln
71.
15:30
Tooor für MSV Duisburg, 2:0 durch Julian Hettwer
Doppelschlag für die Zebras! Wieder leitete Yeboah die Aktion ein und findet Stoppelkamp. Dessen Schlenzer kann Nicolas zwar noch parieren, Hettwer ist aber hellwach und staubt per Volley ab.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
69.
15:30
Während die Gäste einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vorbereiten, geht Tikvic nach ordentlichem Startelfdebüt vom Platz. Anschließend schießt der eingewechselte Kuhn direkt und verfehlt deutlich.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
69.
15:30
Er stand schon länger bereit, jetzt betritt Terrence Boyd dann auch den Rasen. Die Partie läuft wieder.
SC Freiburg II FSV Zwickau
69.
15:29
Einwechslung bei SC Freiburg II: Emilio Kehrer
SC Freiburg II FSV Zwickau
69.
15:29
Auswechslung bei SC Freiburg II: Daniels Ontužāns
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
73.
15:29
So wird das nichts mehr. Dominik Prokop schiebt die Kugel aus der zweiten Reihe deutlich am linken Eck vorbei.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
68.
15:29
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
SC Freiburg II FSV Zwickau
69.
15:29
Ja ist das noch Ontužāns oder schon Ronaldinho? Der Flügelspieler behauptet auf der linken Seite im Sechzehner die Kugel und lässt mit einer wunderbaren Finte beide Verteidiger stehen. So hat er aus sieben Metern eigentlich Zeit, doch sein Schuss ins lange Eck geht deutlich am Tor vorbei. Trotzdem eine sehenswerte Szene des Freiburgers und seine letzte.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
68.
15:29
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: René Klingenburg
Borussia Dortmund II Türkgücü München
68.
15:29
Einwechslung bei Türkgücü München: Moritz Kuhn
1. FC Magdeburg Hallescher FC
65.
15:29
Atik setzt einen Freistoß aus 27 Metern aus halblinker Position ein gutes Stück über den Kasten.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
67.
15:28
Das Ganze dauert jetzt schon bedenklich lange. Allerdings herrscht wohl erstmal Entwarnung, dass es nicht ganz dramatisch aussieht. Unter Applaus aller Zuschauer wird er nun eingedeckt aus dem Innenraum getragen. Uns bleibt nichts weiter, als gute Besserung zu wünschen!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
68.
15:28
Auswechslung bei Türkgücü München: Antonio Tikvic
1. FC Magdeburg Hallescher FC
64.
15:28
Gelbe Karte für Sebastian Bösel (Hallescher FC)
MSV Duisburg Viktoria Köln
69.
15:27
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Alaa Bakir
Das Stadion steht Kopf! Alaa Bakir feuert die Zebras mit einem Traumtor in Führung! Der Joker bekommt die Kugel im Zentrum von Yeboah und lässt einen Gegenspieler aussteigen. Aus rund 20 Metern zieht er ab und schweißt das Leder genau in den Torwinkel. Was für eine Hütte!
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
71.
15:27
Gelbe Karte für Florian Carstens (SV Wehen Wiesbaden)
In einer bislang vollkommen fairen Begegnung holt sich Florian Carstens für ein Einsteigen von der Seite den ersten gelben Karton ab.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
66.
15:27
Schiri Robin Braun geht zu Marco Antwerpen und fragt den Coach, ob sein Team weiterspielen möchte. Jetzt macht sich der FCK-Coach selbst ein Bild bei dem behandelten Klingenburg.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
66.
15:26
Türkgücü vergibt die Führung! Auf einmal kontern die Gäste und schicken Vrenezi auf die Reise. Der Angreifer hat alle Zeit der Welt, doch schießt im Duell mit Unbehaun einfach den Torwart ab. Der Abpraller springt zu Nico Gorzel, doch auch der zweite Versuch wird von Unbehaun geblockt! Klasse Aktion des Schlussmanns!
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
70.
15:26
Christian Strohdiek scheint in der Szene etwas abbekommen zu haben und wird an der Schulter massiert.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
65.
15:26
Plötzlich ergibt sich etwas Platz für Dortmund. Fink treibt den Angriff an, doch als er links Njinmah schicken möchte, springt der Ball plötzlich hoch, sodass Fink den Pass auf Brusthöhe spielt. Die Abwehr kann dazwischengehen!
MSV Duisburg Viktoria Köln
67.
15:26
Die Partie nimmt sich in diesen Minuten zum ersten Mal eine kleine Auszeit, in der sich viel im Mittelfeld abspielt. Dem Eindruck der bisherigen 67 Minuten nach, wird hier allerdings sicher noch was kommen, denn man sieht beiden Teams an, dass sie das Match gewinnen wollen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
65.
15:26
Klingenburg ist aber ansprechbar, hebt den Arm und bewegt die Füße. Die mitgereisten FCK-Fans stimmen leise "René Klingenburg"-Gesänge an.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
69.
15:25
Konterchance für Wehen. Thijmen Goppel schafft es, die Kugel unter Bedrängnis noch diagonal zu Dominik Prokop zu spielen. Der stoppt mit dem Ball am Fuß aber einmal komplett und nimmt so das Tempo aus dem Angriff.
SC Freiburg II FSV Zwickau
66.
15:25
Es ist in der zweiten Hälfte jetzt eine sehr unterhaltsame Partie. Beide Mannschaften haben Spielanteile nach vorne und drücken auf den Treffer. Ein Ausgleichstreffer würde hier nochmal richtig Feuer reinbringen und die Zwickauer arbeiten dran.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
64.
15:25
Allmählich verlagern die Münchner das Spiel auf eine andere Ebene. Die Nicklichkeiten häufen sich.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
64.
15:25
Es sind keine schönen Szenen, die sich an der Bremer Brücke abspielen. Zahlreiche ärztliche Helfer stehen bei Klingenburg, um diesen bestmöglich zu behandeln. Die Partie ist schon länger unterbrochen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
61.
15:25
Gelbe Karte für Michael Eberwein (Hallescher FC)
Für ein Einsteigen kurz vor dem eigenen Strafraum sieht Eberwein die Gelbe Karte.
SC Freiburg II FSV Zwickau
63.
15:24
Und die Riesen-Möglichkeit auf der anderen Seite. Wieder ist es Vincent Vermeij, der super in den Sechzehner einläuft. Daniels Ontužāns erkennt das und bedient den Stürmer mit einer butterweichen Flanke aus dem linken Halbfeld. Sein Kopfball aus sechs Metern bekommt er jedoch nicht aufs Tor platziert und köpft ihn drüber. Diese Chance lässt sich der Offensivmann normalerweise nicht nehmen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
58.
15:24
Nach einer Ecke der Gastgeber ist Kreuzer bei einen Abschluss von Burger kurz vor der Torlinie zur Stelle und bereinigt die Situation für die Saalestädter! Das Gäste-Tor gerät in dieser Phase nun wieder gehörig in Bedrängnis.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
63.
15:24
Terrence Boyd steht an der Seitenlinie schon zum Comeback bereit. Er hätte sich aber durchaus schönere Szenarien vorgestellt, auf das Feld zurückzukehren.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
66.
15:23
Die meisten Drittligisten wären froh, Spieler von der Qualität eines Johannes Wurtz, Emanuel Taffertshofer oder Saliou Sané von der Bank bringen zu können. Mal sehen, ob das Trio der Partie im Schlussdrittel eine neue Note verleiht.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
63.
15:23
Einwechslung bei Türkgücü München: Andy Irving
Borussia Dortmund II Türkgücü München
63.
15:23
Auswechslung bei Türkgücü München: Luis Jakobi
Borussia Dortmund II Türkgücü München
63.
15:23
Einwechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
Borussia Dortmund II Türkgücü München
63.
15:23
Auswechslung bei Türkgücü München: Philip Türpitz
Borussia Dortmund II Türkgücü München
62.
15:23
Gelbe Karte für Antonio Tikvic (Türkgücü München)
Tikvic umarmt gewissermaßen seinen Gegenspieler, als dieser einen Einwurf ausführen will. Aufgrund des Zeitspiels sieht er Gelb.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:23
Beide Teams wechseln. Bösel kommt beim HFC für Löhmannsröben. Beim FCM verlassen Conteh und Schuler das Spielfeld - Ito und Ceka sind neu dabei.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
61.
15:22
Während Beermann wieder steht, sieht es bei Klingenburg nicht gut aus. Benommen liegt der FCK-Akteur am Boden und muss wohl mit der Trage vom Feld getragen werden. Die Szene sah aber auch wirklich übel aus. Hoffentlich sind die Folgen nicht allzu dramatisch. Im Stadion ist es jedenfalls ruhig geworden.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:22
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:22
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
MSV Duisburg Viktoria Köln
63.
15:22
Nach einer guten Stunde gibt es ganz viel frischen Wind bei den Zebras. Mit Bakir, Kwadwo und Hettwer gibt es gleich drei neue Akteure im Spiel. Bretschneider, Ademi und Pusch weichen dafür.
SC Freiburg II FSV Zwickau
62.
15:22
Wenn Zwickau es nicht macht muss das wohl Freiburg übernehmen. Nach einer Hereingabe vom linken Sechzehnereck verlängert König die Kugel Richtung Tor. Da steht aber kein Zwickauer, sondern Kenneth Schmidt, der nicht wegbleibt und sich den Ball fast selbst ins eigene Tor legt. Freiburg ist hier im großen Glück.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:22
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
Borussia Dortmund II Türkgücü München
61.
15:21
Immer wieder müssen Chato, Sorge und Co. am eigenen Fünfer klären, Entlastung gibt es praktisch keine.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
60.
15:21
Wieder scheppert es gewaltig! Beermann steigt an der Mittellinie zum Kopfball hoch und landet anschließend unglücklich auf Klingenburg, der dessen Fuß im Gesicht abbekommt! Die Nummer siebzehn des FCK muss heute einiges einstecken. Beide müssen behandelt werden.
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:21
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:21
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:21
Auswechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:21
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:21
Einwechslung bei Hallescher FC: Sebastian Bösel
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:20
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
65.
15:20
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marco Hausjell
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:20
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Löhmannsröben
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:20
Einwechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
MSV Duisburg Viktoria Köln
62.
15:20
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
SC Freiburg II FSV Zwickau
60.
15:20
Einfach schön, wenn man Erfahrung einwechseln kann. Für den 17-Jährigen Baur ist jetzt der 19-Jährige Kehl im Spiel.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
56.
15:20
Kurz darauf wird Schuler bedient, er setzt seinen Abschluss frei vor Mesenhöler aber am langen Eck vorbei! Auch dies war eine gute Tormöglichkeit!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
59.
15:20
Türkgücü muss aufpassen, dass sie nicht zu weit hinten hineingedrängt werden. Im Moment bauen die Schwarz-Gelben ordentlich Druck auf.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
58.
15:20
Der FCK-Coach reagiert auf den schwachen Start seines Teams und bringt den frischen Götze, der aber mit Turban und zugestopfter Nase irgendwie gar nicht so frisch aussieht. Der eher blasse Çiftçi muss raus.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
58.
15:19
Rechts neben dem Strafraum tritt Taz zu einem Freistoß an. Wuchtig zirkelt er den Ball an den Fünfer, bleibt allerdings an der Verteidigung hängen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
55.
15:19
Krempicki scheitert an Mesenhöler! Magdeburg spielt sich über Conteh sehenswert vor das HFC-Tor. Conteh legt dann für Teamkollege Krempicki zurück, der aus zehn Metern aber nicht platziert genug abschließt. Mesenhöler kann den Flachschuss parieren.
SC Freiburg II FSV Zwickau
60.
15:19
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
58.
15:19
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
SC Freiburg II FSV Zwickau
60.
15:18
Auswechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
58.
15:18
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
63.
15:18
Die Kickers legen sich die Kugel an der linken Fünfmeterraumkante zurecht. Marco Hausjell tippt für Marvin Pourie an, der das lange Eck rund einen halben Meter verfehlt.
SC Freiburg II FSV Zwickau
59.
15:18
Nach einem Zusammenprall bleibt Noah Atubolu lange liegen und muss behandelt werden. Der starke Freiburger Schlussmann steht aber wieder und kann mit behandelter blutender Nase weiterspielen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
57.
15:18
Was ist los mit dem FCK? Seit Wiederanpfiff wirken die Gäste richtig planlos und passiv. Vor allem die Räume, die sie den Osnabrückern in der eigenen Hälfte gewähren, sind höchst bedenklich. Marco Antwerpen ist extrem unzufrieden an der Seitenlinie.
MSV Duisburg Viktoria Köln
59.
15:18
Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Yeboah stürmt in einem Konter nach vorne, wird dabei aber von Greger unfair gestoppt. Im Sinne der Fairness sind solche Aussagen zwar schwer zu treffen, aber das war ein gutes und wichtiges Foul des Abwehrmannes.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
56.
15:17
Jetzt zieht Dortmund mal bis zur Grundlinie hinunter. Die Flanke rutscht über den Kopf von Fink durch auf Taz. Der legt nochmal rechts quer für Marco Pašalić, aber aus Rücklage schießt er den Ball aus zehn Metern übers Tor!
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
62.
15:17
Indirekter Freistoß für Würzburg! Die Entscheidung ist jedoch mehr als strittig, denn Thijmen Goppel hat die Kugel im Zweikampf ohne Absicht zu seinem Torhüter zurückgespielt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
55.
15:17
Jetzt muss Raab mal wieder eingreifen! Itter wird rechts in der Lautern-Hälfte nicht entschieden angegangen und steckt an die Box zu Heider, der sich nach links ins Zentrum dreht und mit links von der Strafraumgrenze abzieht. Der Flachschuss landet etwas zu schwach in den Händen von Raab.
SC Freiburg II FSV Zwickau
57.
15:17
Und da ist der Joker. Nach einer Hereingabe von der linken Seite bekommen die Hausherren den Ball nicht geklärt. Der Abpraller landet beim eingewechselten Ronny König, der aus sechs Metern aus dem linken spitzen Winkel aufs Tor schießt. Diese Chance kann er nicht nutzen und schießt Keeper Atubolu an. Da wäre mehr drin gewesen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
56.
15:16
Köln mit der Riesenchance zur Führung! Hong wird mit einem herrlichen Diagonalball bedient und macht eigentlich alles richtig! Mit seinem Schuss scheitert der Angreifer allerdings am Pfosten. Der Ball fällt Risse vor die Füße, der sofort abschließt. Weinkauf ist jedoch zu Stelle und verhindert mit der Fußabwehr den Rückstand.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
60.
15:16
Markus Kauczinski kann mit dem Auftritt seiner Schützlinge weiter nicht zufrieden sein. Lucas Brumme ist wohl leicht angeschlagen, wäre jedoch auch aus Leistungsgründen ein Kandidat für eine Auswechslung gewesen.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
55.
15:16
Aus zweiter Reihe schießt Berkan Taz, doch trifft nur den Rücken eines Mitspielers.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
52.
15:16
Der FCM leistet sich in seinen Offensivvorträgen gerade zu viele Ungenauigkeiten. So kommt der HFC immer wieder an die Kugel.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
59.
15:15
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
59.
15:15
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
58.
15:15
Einen weiten Ball in die gegnerische Hälfte legt Gustaf Nilsson mit der Brust für Maxi Thiel ab. Dessen Schuss aus der zweiten Reihe landet aber genau bei Hendrik Bonmann.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
54.
15:15
Köhler! Das verteidigt Lautern viel zu passiv! Heider treibt den Ball über die Mittellinie und gibt weiter ins Zentrum zu Köhler, der Ritter stehen lässt und dann völlig ohne Gegenwehr aus sechzehn Metern halbrechter Position schießen darf! Seine Fackel segelt knapp am rechten Lattenkreuz vorbei!
SC Freiburg II FSV Zwickau
55.
15:14
Einwechslung bei FSV Zwickau: Patrick Göbel
Borussia Dortmund II Türkgücü München
53.
15:14
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Pašalić
SC Freiburg II FSV Zwickau
55.
15:14
Auswechslung bei FSV Zwickau: Marcel Hilßner
Borussia Dortmund II Türkgücü München
53.
15:13
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Ole Pohlmann
SC Freiburg II FSV Zwickau
55.
15:13
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
Borussia Dortmund II Türkgücü München
52.
15:13
Pherai dribbelt sich vor dem Strafraum in Schussposition, als ihm der Ball doch etwas verspringt. Mit dem langen Bein legt er für Pohlmann ab, der sofort abzieht, doch das Leder deutlich übers Tor hebt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
53.
15:13
Auch Boris Tomiak läuft wieder munter über das Feld, seine kleine Blutung wurde erfolgreich gestoppt.
SC Freiburg II FSV Zwickau
55.
15:13
Auswechslung bei FSV Zwickau: Luca Horn
1. FC Magdeburg Hallescher FC
50.
15:13
Die Gastgeber können einen Schuss von Eberwein aus der zweiten Reihe abfälschen und so entschärfen. Die zweite Halbzeit beginnt ausgeglichen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
56.
15:13
Wehen hält dagegen. Doch was die Spielanlage angeht, macht Würzburg momentan den zielbewussteren Eindruck.
SC Freiburg II FSV Zwickau
51.
15:12
Brinkies hält die Gäste im Spiel! Nach einem Eckball von der rechten Seite kann sich Vincent Vermeij am Fünfmeterraum durchsetzen und kommt zum Kopfball. Der Stürmer trifft den Ball nicht optimal, bringt ihn aber trotzdem ins rechte Eck. Brinkies taucht überragend ab und fischt die Kugel von der Linie. Der Nachschuss der Freiburger geht deutlich drüber. Riesen-Parade des Zwickauer Schlussmann.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
51.
15:12
Tomiak blutet ein wenig an der Stirn. Diese kleine Platzwunde muss natürlich erstmal versorgt werden. Heider steht inzwischen wieder auf dem Platz. Es geht jetzt hoffentlich wieder mit spielerischen Highlights weiter.
MSV Duisburg Viktoria Köln
54.
15:12
Die Stimmung in Duisburg ist im übrigen überragend. Bei tollem Wetter und endlich wieder gefüllten Rängen gehen die Zuschauer leidenschaftlich mit.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
49.
15:11
Burger verteidigt gegen Derstroff nahe der Außenlinie auf Kosten eines Einwurfs.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
54.
15:11
Tobias Kraulich hatte den Angriff mit einem überragenden Seitenwechsel eingeleitet. Dann ging es über mehrere Stationen quer zu Pourie.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
50.
15:11
Schon wieder kracht es! Jetzt rasseln Tomiak und Heider im Zweikampf an der linken Seitenlinie in der FCK-Hälfte ineinander. Beide landen unglücklich und brauchen ärztliche Behandlung.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
53.
15:10
Der erste wirkliche Abschluss auf das Tor! Die Kickers kombinieren sich wie ein Spitzenteam in den Sechzehner und setzen Marvin Pourie in Szene, der mit seiner Direktabnahme aus 15 Metern Florian Stritzel in das Eck abtauchen lässt!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
49.
15:10
Türkgücü schaltet um! Links wird Türpitz auf die Reise geschickt, der viel Platz hat und flach in den Strafraum spielt. Pfanne fälscht den Ball leicht ab, sodass Vrenezi hinter ihm aus sieben Metern übers Tor schießt! Wichtige Aktion vom Verteidiger!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
48.
15:09
Gelbe Karte für Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück)
Das Pressing ist dann aber in diesem Fall ein wenig zu intensiv. Taffertshofer grätscht frontal in den ballführenden Klingenburg rein und holt sich völlig verdient die Gelbe Karte ab.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
48.
15:09
In den ersten Sekunden scheint Dortmund etwas mehr Tempo in die eigenen Angriffe zu bringen. Der Sechzehner des Gegners bleibt allerdings dicht.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
48.
15:09
Das Team von der Bremer Brücke kommt mit Schwung aus der Kabine. Das, was dem FCK noch in der ersten Hälfte gelang, setzen nun die Lila-Weißen super um - sie pressen enorm hoch.
MSV Duisburg Viktoria Köln
50.
15:08
Yeboah setzt sich auf der halblinken Seite durch und versucht es mit einem Schuss auf die kurze Ecke. Der Ball kommt nicht schlecht, Keeper Nicolas ist aber auf dem Posten und hat keine große Mühe.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
46.
15:08
Der zweite Spielabschnitt läuft.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
46.
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund II Türkgücü München
47.
15:08
Halblinks dringt Haymenn Bah-Traore in den Strafraum der Gäste ein, doch geht dann beim Körperkontakt mit einem gegnerischen Vertediger zu schnell zu Boden. Dafür bekommt er keinen Elfmeter.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
47.
15:08
Alexander Winkler muss direkt nach dem ersten Zweikampf mit VfL-Kapitän Marc Heider behandelt werden. Der Stürmer ist ihm wohl ungewollt auf die Hand getreten. Er steht aber an der Seitenlinie schon wieder bereit und dürfte nach einer Ration Eisspray wieder auf den Rasen zurückkehren.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
50.
15:07
Die Hessen erwischen den etwas engagierteren Start in die zweite Hälfte. Nun flutscht eine Ecke von rechts mal bis zu Gustaf Nilsson durch, der Schwede gerät jedoch stark in Rücklage und setzt die Kugel weit drüber.
SC Freiburg II FSV Zwickau
49.
15:07
Gelbe Karte für Davy Frick (FSV Zwickau)
Nach einem Luftzweikampf zwischen Vermeij und Frick pfeift der Schiedsrichter Freistoß für Zwickau und zeigt danach Frick die gelbe Karte. Der hatte bei Fall den Arm im Gesicht vom Gegenspieler und danach Gesprächsbedarf. Wofür der Unparteiische die Gelbe Karte gegeben hat ist jedoch unklar. Besonders bitter, da es die Fünfte für Frick ist.
MSV Duisburg Viktoria Köln
49.
15:07
Diese Aktion ist sinnbildlich für diese Partie. Ademi hat die Kugel 20 Meter vor dem Tor und überlegt etwas zu lang, ob er schießt oder den Pass sucht. Er entscheidet sich für letzteres, weil der Ball aber nun komplizierter zu spielen ist, ist sein Pass auf Yeboah zu ungenau und die Chance ist dahin.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
46.
15:06
Ab geht's in die zweiten 45 Minuten, die hoffentlich torreicher sein werden als die ersten! Wechsel gibt es auf beiden Seiten zunächst nicht.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
46.
15:06
Ohne Wechsel geht es weiter im Stadion Rote Erde. Dortmund stößt an.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
48.
15:06
Thijmen Goppel ist auf rechts eigentlich schon an Fanol Perdedaj vorbei, doch spürt einen Kontakt und lässt sich fallen. Der Unparteiische lässt zu Recht weiterspielen, Goppel verschenkt den Vorstoß der Wiesbadener mit dieser unnötigen Aktion.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Viktoria Köln
47.
15:05
Und Marseiler hat direkt seine Möglichkeit! Weinkauf kann einen Schuss aus der Distanz nur nach Außen abwehren, der Nachschuss von Marseiler klatscht dann jedoch ans Außennetz.
SC Freiburg II FSV Zwickau
47.
15:05
Zwickau reagiert zur Halbzeit und bringt mit Ronny König einen neuen Impuls für die Offensive. Für Yannik Möker ist nach der Pause Feierabend.
MSV Duisburg Viktoria Köln
46.
15:04
Weiter geht's! Während die Zebras ohne Veränderungen aus der Halbzeit kommen, gibt es bei Viktoria einen Wechsel. Marseiler ist für May mit von der Partie.
SC Freiburg II FSV Zwickau
46.
15:04
Einwechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
SC Freiburg II FSV Zwickau
46.
15:03
Auswechslung bei FSV Zwickau: Yannik Möker
MSV Duisburg Viktoria Köln
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
46.
15:03
Ohne personelle Änderungen geht es weiter. Auf einen ansprechenderen zweiten Durchgang!
MSV Duisburg Viktoria Köln
46.
15:03
Einwechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
SC Freiburg II FSV Zwickau
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Viktoria Köln
46.
15:03
Auswechslung bei Viktoria Köln: Niklas May
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:59
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC torlos 0:0. Das Spiel begann temporeich, da die Gastgeber vom Start weg sehr druckvoll und schnell nach vorne spielten. Die HFC-Defensive hatte Schwerstarbeit zu verrichten und wackelte ein ums andere Mal bedenklich. Conteh scheiterte an Mesenhöler (9.), Atik setzte einen Freistoß ans Lattenkreuz (10.). In der 24. Minute gab es Elfmeter für den FCM, nachdem Titsch-Rivero ein Schuss von Krempicki an den Arm flog. Atik trat den Strafstoß und setzte den Ball links am Tor vorbei. Die Gäste fanden danach besser ins Spiel und setzten eigene Offensivakzente. Zulechner konnte Reimann mit seinem Schuss aus der Distanz nicht überwinden (28.). Das Spiel geriet zerfahrener und war dann von harten und teils überharten Zweikämpfen geprägt. Es ging ohne Tore in die Pause. Die zweite Halbzeit verspricht noch viel Spannung.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Der VfL Osnabrück und der 1. FC Kaiserslautern verabschieden sich torlos mit einem 0:0 in die Katakomben! Es ist ein taktisch geprägtes Spitzenspiel zwischen diesen beiden Teams, das aber gleichzeitig auch sehr intensiv geführt wird. Der FCK kam besser rein und setzte die Lila-Weißen sehr früh unter Druck. Der VfL scheiterte mit spielerischen Lösungen an den hochpressenden Pfälzern und leistete sich einige Abspielfehler. Nach der ersten Großchance für Osnabrück nach einem Köhlerkopfball infolge einer Opoku-Ecke waren die Gastgeber plötzlich wach. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in welchem der VfL durch Opoku in Minute 35 die nächste gute Gelegenheit hatte. Der FCK muss im zweiten Abschnitt offensiv noch gefährlicher werden. Bis gleich!
SC Freiburg II FSV Zwickau
45.
14:54
Halbzeitfazit:
Nach einer frühen Führung gehen der SC Freiburg II und FSV Zwickau mit 1:0 in die Kabine. Es ist ein chancenarmes, aber kein schlechtes Fußballspiel. Die wenigen Chancen ergeben sich vor allem durch die starke Defensive bei beiden Mannschaften. Anfangs wackelten die Zwickauer noch und konnten in der vierten Spielminute eine Hereingabe nicht verteidigen, die Vincent Vermeij in Torjägermanier eiskalt verwertete. Danach wurde Zwickau besser und machte viel Druck nach vorne. Die deutlicheren Torchancen erarbeiteten sich jedoch die Hausherren. Zwickau kam nur durch Distanzschüsse mal gefährlich in die Nähe des Kastens der Freiburger. Da müssen sich die Gäste noch etwas einfallen lassen, um die defensive Kette der Freiburger zu knacken. Wir dürfen gespannt sein auf eine zweite Hälfte, mit hoffentlich etwas mehr Offensivszenen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:53
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:53
Auf der Gegenseite fährt der HFC einen aussichtsreichen Vorstoß, doch Huth wird von Burger eng bewacht. Der FCM-Verteidiger kann den Schuss des Stürmers kurz vor dem eigenen Strafraum blocken.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Borussia Dortmund II Türkgücü München
45.
14:52
Halbzeitfazit:
Mit einem leistungsgerechten 0:0 geht es zwischen Borussia Dortmund II und Türkgücü München in die Pause. Die Schwarz-Gelben durften zu großen Teilen den Ballbesitz übernehmen, fanden aus der defensiven Dreierkette aber praktisch keine Lücken. Zu Beginn gelang es, die Abwehr das ein oder andere Mal mit einem weiten Ball zu überspielen, allerdings trafen die jungen Offensivspieler dann die falschen Entscheidungen. Türkgücü verteidigt dagegen gut, ist offensiv aber ebenfalls abgemeldet. Gefährlich wurde es nur einmal, als sich Bah-Traore bei einer Flanke etwas verschätzte und Türpitz aus spitzem Winkel den Außenpfosten traf. Ansonsten ist hier aber noch eine Menge Luft nach oben. Gleich geht's weiter!
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:52
...der Freistoß von Atik bringt für die Hausherren nichts ein.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Auf die Sekunde genau beendete Martin Petersen den ersten Durchgang. Tatsächlich gab es für Nachspielzeit keinerlei Grund, denn die Partie bewegte sich doch eher auf überschaubarem Niveau. Wehen trat offensiv noch zu uninspiriert auf, hatte gegen gut gestaffelte Würzburger Probleme. Die Kickers konnten ihrerseits Nadelstiche setzen, kamen durch David Kopacz zu zwei eigentlich klaren Gelegenheiten. Beide Male scheiterte der Pole allerdings beim ersten Kontakt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
45.
14:51
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
45.
14:50
Die größere Rudelbildung dürfte verantwortlich seine für die kleine Nachspielzeit.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
45.
14:50
Gelbe Karte für Sören Reddemann (Hallescher FC)
Reddemann bringt halblinks ein paar Meter vor der linken Strafraumkante Conteh zu Fall. Es gibt Freistoß für die Gastgeber...
MSV Duisburg Viktoria Köln
45.
14:50
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem MSV Duisburg und Viktoria Köln noch 0:0-Unentschieden. Dies wird dem Spiel allerdings nur teilweise gerecht, sahen die Zuschauer doch eine muntere Drittliga-Partie. Das Geschehen schwappte in den verschiedenen Phasen des Spiels immer wieder hin und her, beide Mannschaften hatten also ihre stärkeren Passagen. Allerdings fehlte beiden Teams das letzte Quäntchen. Im vorderen Drittel trafen die Akteure zu häufig die falsche Entscheidung oder ließen die Präzision vermissen. So blieb diese flotte Partie auch ohne viele Torchancen, macht aber nichtsdestotrotz Lust auf den zweiten Durchgang, der dann hoffentlich auch Tore bietet.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
45.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Magdeburg Hallescher FC
42.
14:49
Reddemann läuft einen Pass auf Schuler im eigenen Strafraum souverän ab. Der HFC verteidigt nun besser als in der Anfangsphase der Partie.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
45.
14:48
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
44.
14:48
Zuck macht, was zuvor schon sechsmal tun durfte und schlägt den Ball dieses Mal von links in die Box. Dort findet er sogar Kraus, der am höchsten steigt, das Leder dabei aber nicht richtig drücken kann. Aus neun Metern geht der Ball weit links am Gehäuse vorbei.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
45.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Freiburg II FSV Zwickau
45.
14:48
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund II Türkgücü München
45.
14:48
Am Sechzehnerrand kann Dortmund gerade so einen Schuss der Gäste blocken.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
43.
14:47
Redondo macht sich nach einem Ballgewinn schnell auf in die gegnerische Hälfte, wo er einen schnellen Doppelpass mit Ritter spielt und dann vom linken Strafraumeck abzieht. Itter blockt den Schuss zur nächsten Ecke.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II FSV Zwickau
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
45.
14:47
Die Idee ist gut, doch der lange Ball von der Mittellinie auf den in den Sechzehner startenden Maxi Thiel ist zu optimistisch angesetzt.
SC Freiburg II FSV Zwickau
44.
14:47
Der FSV Zwickau wirft sich komplett rein, dass kann man den Gästen zugute halten. Baumann, der schon am Boden liegt versucht mit dem Kopf noch an den Ball zu kommen und erwischt den Fuß des Gegenspielers. Das gibt Kopfschmerzen und nicht den erhofften Freistoß.
MSV Duisburg Viktoria Köln
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg Viktoria Köln
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
41.
14:46
Hendrick Zuck dürfte selbst überrascht sein, wie oft er neben der Eckfahne steht. Wieder hebt er einen Eckball von rechts in die Box, wo aber erneut kein FCK-Spieler an die Murmel kommt.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
41.
14:46
Gelbe Karte für Luca Schuler (1. FC Magdeburg)
Schuler geht mit offener Sohle gegen HFC-Schlussmann Mesenhöler zu Werke. Der FCM-Stürmer sieht die Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
39.
14:45
Ein vertikales Zuspiel soll auf der linken Angriffsseite der Gäste Eberwein ins Spiel bringen, doch der Offensivmann befand sich zum Zeitpunkt des Abspiels nach Ansicht des Schiedsrichtergespanns im Abseits. Die Situation wird folglich abgepfiffen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
43.
14:45
Es scheint auch nicht so, als würde hier vor der Pause noch etwas passieren. Die Intensität der Partie hat doch arg abgenommen.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
43.
14:45
Gelbe Karte für Marco Hober (Borussia Dortmund II)
Vor dem gegnerischen Strafraum kommt Hober mit seiner Grätsche zu spät und trifft nur Jakobi. Er zieht zwar noch etwas zurück, dennoch ist Gelb hier die richtige Entscheidung.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
40.
14:44
Die Halbzeit rückt näher und das Spiel ist inzwischen extrem offen. Beide Mannschaften haben sich mittlerweile im Strafraum gezeigt und es dürfte eigentlich eine Frage der Zeit sein, bis es das erste Mal klingelt - nur auf welcher Seite ist die Frage.
SC Freiburg II FSV Zwickau
42.
14:44
Das Spiel hat jetzt ziemlich an Fahrt verloren. Das liegt vor allem an der Defensiven Stabilität bei mittlerweile beiden Teams. Die Verteidigungsreihen lassen gar nichts mehr zu und die Stürmer müssen sich die Bälle nun tief in der eigenen Hälfte holen. Ein schwieriges Spiel für torhungrige Offensivspieler.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
41.
14:44
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Die Gastgeber warten weiter auf ihre erste klare Torchance.
MSV Duisburg Viktoria Köln
42.
14:44
Drei Minuten sind noch zu gehen bis zur Pause und in dieser Phase geht es munter hin und her. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne, es fehlt allerdings weiter die letzte Präzision im vorderen Drittel.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
40.
14:44
Gegenüber holt der BVB gleich die nächste Ecke heraus. Fink spiel den Ball flach hinten raus auf Ole Pohlmann. Der spielt zurück auf die linke Seite, ehe der Ball erneut zu ihm kommt. Bei der Annahme springt ihm der Ball über den Fuß, weshalb er vorsichtshalber zum Torwart spielt. Eine super Ecke.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
37.
14:43
Conteh geht nach einem Zweikampf mit Reddemann rechts im HFC-Strafraum zu Boden - Schiedsrichter Bacher lässt weiterspielen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
38.
14:42
VfL-Keeper Kühn muss drei Pfälzer Hereingaben infolge aus seinem Strafraum fausten. Der Schlussmann herrscht über seinen Strafraum.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
39.
14:42
Zum ersten Mal tritt eins der Teams zum Eckball an. Türkgücü schlägt den Ball von rechts an den ersten Pfosten, doch dort steigt Papadopoulos am höchsten und klärt per Kopf.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
35.
14:42
Das Spiel ist mittlerweile von vielen Zweikämpfen geprägt und wird von beiden Seiten sehr engagiert geführt. Von der Dominanz der Gastgeber ist seit dem verschossenen Elfmeter nicht mehr so viel zu sehen, Halle ist jetzt besser im Spiel.
SC Freiburg II FSV Zwickau
40.
14:41
Vor allem im letzten Drittel fehlt es den Gästen einfach an Kreativität. Sie schaffen es nicht sich in den Sechzehner zu spielen. So kommen halt nicht mehr als Distanzschüsse zustande.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
37.
14:41
Die Lila-Weißen werden mutiger und besser. Seit der Kopfballchance von Köhler wurde VfL förmlich wachgeküsst und ist seitdem richtig gut im Spiel. Die Zweikämpfe werden intensiver geführt und Osnabrück schafft es öfter, durch das Mittelfeld durchzubrechen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
38.
14:41
Schon der vierte Eckball für die Hausherren. Bislang können die Kickers die Standards aber gut verteidigen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
39.
14:41
Gleich drei Mitspieler beklagen sich in diesem Moment über ihren Kapitän. Moritz Stoppelkamp hat die Kugel auf der halblinken Seite, trifft dann aber die falsche Entscheidung. Anstatt zu versuchen, einen seiner Kollegen in Szene zu setzen, geht er ins Dribbling und verliert den Ball.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
36.
14:40
Die Marschroute von Ralf Santelli, durch eine hohe Zweikampfquote die Anzahl an Gegentoren runterzuschrauben, geht bislang vollkommen auf. Soeben kann Tobias Kraulich durch einen resoluten Einsatz an der eigenen Strafraumkante eine gegnerische Torchance schon im Keim ersticken.
SC Freiburg II FSV Zwickau
38.
14:40
Doch der FSV ist jetzt auch Defensiv stabiler und kann sich besser aus den gefährlichen Situationen der Hausherren befreien. Die Flanke der Breisgauer können sie gut klären.
SC Freiburg II FSV Zwickau
37.
14:39
Die Freiburger bekommen jetzt mal einen Freistoß aus aussichtsreicher Position von der linken Seite auf Höhe des Sechzehners. Vielleicht können sie sich wieder eine Möglichkeit erspielen
Borussia Dortmund II Türkgücü München
36.
14:38
Von rechts fliegt eine Flanke der Gäste an den zweiten Pfosten. Dort steht nur Papadopoulos, der den Ball mit der Brust an Unbehaun zurückgibt.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
32.
14:38
Derstroff ersetzt den verletzten Zulechner.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
35.
14:38
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück)
Kraus rettet! Köhler bedient zunächst den freien Opoku links im Sechzehner, der den Ball rechts an Raab vorbeischießt. Kraus ist aber aufmerksam und klärt vor der Linie. Vor dem Sechzehner will Köhler dann mit allen Mitteln den Konter verhindern und stört erst Çiftçi und dann Ritter - Gelb.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
32.
14:38
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
34.
14:38
Itter schlägt aus dem rechten Halbraum eine Flanke hoch in den FCK-Strafraum. Heider wird sehr leicht von Kraus touchiert und geht zu Boden, während Raab klärt - kein Elfmeter.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
32.
14:38
Auswechslung bei Hallescher FC: Philipp Zulechner
1. FC Magdeburg Hallescher FC
31.
14:37
Eine Person aus dem Trainerteam des HFC sieht unterdessen die Gelbe Karte.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
33.
14:37
Die Stimmung an der Bremer Brücke ist dieses Topspiels absolut würdig. Viele FCK-Fans sind mitgereist und auch die Heimfans machen ordentlich Alarm in diesem kompakten Stadion.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
34.
14:37
Die kurze Überzahl nutzt Türkgücü, um in die gegnerische Hälfte vorzurücken. Vrenezi treibt den Ball vor dem Strafraum in die Mitte und legt dann ab für Chato. Dessen Flachschuss stellt allerdings keine große Herausforderung für Luca Unbehaun dar.
SC Freiburg II FSV Zwickau
34.
14:36
Die Gäste hätten mittlerweile einen Treffer verdient. Sie drücken ordentlich nach vorne und erspielen sich einige Möglichkeiten. Dabei handelt es sich noch nicht um 100-prozentige. Wenn sie so weiter machen, wird ein Tor nicht lange auf sich warten lassen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
33.
14:36
Auf der Gegenseite zischt ein Thiel-Fernschuss rund einen Meter am Kasten vorbei. Die zwingenderen Chancen verbuchen nach einer guten halben Stunde die Gäste.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
31.
14:36
Es wird erstmals richtig hitzig auf dem Platz. Tomiak und Opoku geraten links in der Lautern-Hälfte aneinander, weil Opoku den Ball nicht ins Aus spielt, obwohl Redondo in der VfL-Hälfte liegen geblieben ist. Die Rudelbildung weitet sich aus und zahlreiche Akteure wollen ein Wörtchen mitreden. Schiri Braun moderiert die Situation gut und behält sogar die Karten in der Tasche.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
30.
14:36
Zulechner hat sich bei dieser Aktion verletzt und muss wohl ausgewechselt werden.
MSV Duisburg Viktoria Köln
35.
14:36
Gelbe Karte für Jamil Siebert (Viktoria Köln)
In der Rückwärtsbewegung läuft Siebert seinem Gegenspieler in die Hacken. Weil dies den Konter unterbindet, gibt es dafür die Gelbe Karte.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
33.
14:35
Der Daumen der Ärzte geht aber hoch. Papadopoulos wird gleich aufs Feld zurückkehren.
SC Freiburg II FSV Zwickau
32.
14:35
Da ist die erste gute Strafraumszene für den FSV. Über die linke Seite kann sich Schikora durchsetzen und bringt die Hereingabe von der Grundlinie. Der Ball kommt durch und findet Gómez im Zentrum. Der versucht die Kugel zu kontrollieren und aus der Drehung zu schießen. Ein Freiburger bekommt den Fuß dazwischen, woraufhin Gómez sein Ziel deutlich verfehlt.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
32.
14:35
Auf einmal muss sich Antonios Papadopoulos am Knöchel behandeln lassen. Das sieht nicht wirklich gut aus.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
28.
14:35
In den letzten Minuten zeigen sich die Gäste wiederholt in der Offensive. Ein Fehlpass von Burger im Aufbauspiel landet bei Zulechner, der 30 Meter vor dem FCM-Tor direkt abzieht. Der weit vor dem Tor stehende Reimann wehrt den Schuss mit der Brust ab!
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
31.
14:34
David Kopacz lässt die nächste Gelegenheit liegen! Leon Schneider findet mit einem tollen Diagonalball den auf der linken Strafraumseite lauernden Polen, der sich die Chance aber schon mit dem ersten Ballkontakt zunichte macht. Der Winkel wird zu spitz und Florian Stritzel hechtet sich auf die Kugel.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
29.
14:34
Nach einem Hercher-Einwurf von der rechten Seite verlängert Hanslik den Ball per Kopf zu Redondo wenige Meter vor dem Kasten. Der Beermann und Trapp blocken aber den Schussversuch des Stürmers und auch Zuck kann mit dem zweiten Ball nichts anfangen.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
31.
14:34
Njinmah zieht mal aus der zweiten Reihe ab, doch schießt deutlich rechts vorbei. Der ist ihm etwas über den Schlappen gerutscht.
MSV Duisburg Viktoria Köln
32.
14:33
In den letzten fünf Spielen haben die Kölner lediglich zwei Gegentreffer kassiert. Diese neugewonnene Stabilität sieht man auch heute, denn der MSV Duisburg hat noch keine echte Torchance herausspielen können.
SC Freiburg II FSV Zwickau
31.
14:33
Man könnte sagen Zwickau macht das Spiel und Freiburg die Tore. Die Gäste kommen halt nicht zwingend in den Sechzehner der Breisgauer, die das super verteidigen. Nach vorne warten die Hausherren geduldig auf eine Möglichkeit zum kontern.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
29.
14:33
Starker Einsatz von Sebastian Mrowca im eigenen Drittel, der sich in Robert Herrmann hineinhängt und den Ball erobert. Von solchen Aktionen lebt die Begegnung momentan.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
28.
14:32
Um noch einmal auf die Raab-Parade zurückzukommen: Der FCK-Schlussmann musste zuvor noch überhaupt nicht ins Spiel eingreifen, ist dann aber auf den Punkt hellwach - nicht umsonst hat er schon so oft zu Null gespielt.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
29.
14:32
Weil spielerisch nichts geht, wenden sich die Anhänger von Dortmund gegen den FC Schalke 04. Das geht wohl immer.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
27.
14:31
Jetzt segelt der Ball auf der anderen Seite nach einer Zuck-Ecke von rechts wieder in die Box. Die Kugel landet aber zu nah und hoch am Tor, wo bekanntlich Keeper Kühn das Sagen hat und zupackt.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
25.
14:31
Elfmeter verschossen von Barış Atik, 1. FC Magdeburg
Atik führt den Elfmeter aus und schießt knapp links am Tor vorbei! Der FCM lässt also auch diese Chance auf den Führungstreffer aus!
1. FC Magdeburg Hallescher FC
24.
14:31
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (Hallescher FC)
1. FC Magdeburg Hallescher FC
24.
14:31
Es gibt Elfmeter für den FCM! Ein Schuss von Krempicki fliegt Titsch-Rivero aus kurzer Distanz an den ausgestreckten Arm - der Schiedsrichter zeigt direkt auf den Punkt!
Borussia Dortmund II Türkgücü München
28.
14:30
Für einen Moment ergibt sich etwas Raum im Zentrum für die Nordrhein-Westfalen, doch dann verdribbelt sich Pherai. Da war mehr drin.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
25.
14:30
Was für eine Parade von Raab! Opoku schlägt die Ecke von links hoch an den ersten Pfosten, wo Köhler sich durchsetzt und die halbrechte Ecke des Kastens per Kopf anvisiert. Raab reagiert überragend und patscht das Leder im Flug mit der linken Hand nach vorne weg. Simakala bekommt dann zentral vor dem Tor nicht die Füße sortiert und der FCK kann klären - beste Chance des Spiels!
SC Freiburg II FSV Zwickau
29.
14:30
Gelbe Karte für Johan Gómez (FSV Zwickau)
Da ist die zweite Gelbe Karte für Zwickau. Johan Gómez kommt nicht an den Ball und versucht ihn mit einer Grätsche zu erreichen. Diese trifft aber nur den Gegenspieler und Schiedsrichter Stegemann zeigt dafür Gelb.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
27.
14:30
Wehen tut nun wieder mehr für das Spiel und versucht, Gustaf Nilsson mit einem Eckball und mehreren weiten Einwürfen in Szene zu setzen.
SC Freiburg II FSV Zwickau
27.
14:30
Immer wieder die Versuche aus der Distanz bei den Zwickauern. Die Gäste spielen Mike Könnecke frei der im Mittelfeld einige Meter gut macht und aus 20 Metern zentral zum Tor abschließen kann. Sein leicht abgefälschter Schuss geht wieder ins rechte Eck. Das scheint die starke Ecke von Keeper Atubolu zu sein, der wieder fliegt und den Ball sicher halten kann.
MSV Duisburg Viktoria Köln
29.
14:30
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider steigt seinem Gegenspieler völlig unnötig auf den Knöchel. Auch wenn das Stadion diese Entscheidung natürlich anders sieht, ist diese Gelbe Karte die einzig richtige Entscheidung!
1. FC Magdeburg Hallescher FC
23.
14:30
Mesenhöler rettet erneut! Der Torwart der Gäste ist bis dato vielbeschäftigt. Nun kratzt er einen Schuss von Condé von der Strafraumgrenze aus dem rechten Toreck.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
24.
14:28
Nach einem langen Abschlag von Kühn verlängert Heider links in den Lauf von Opoku, der gegen Hercher zumindest eine Ecke herausholt.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
22.
14:28
Vollert muss behandelt werden, nachdem Schuler gegen den HFC-Verteidiger im Zweikampf den Fuß draufhielt. Vollert steht nun wieder.
SC Freiburg II FSV Zwickau
25.
14:28
Die Zwickauer kommen zumindest durch Distanzschüsse gefährlich in Richtung Kasten der Hausherren. Diesmal ist es Gómez der aus 25 Metern draufhält. Sein Schuss ins rechte Eck wird wieder von Atubolu pariert und anschließend von den Freiburgern geklärt.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
25.
14:27
Die Partie steht derzeit auf Messers Schneide, keines der Teams kann sich klare Vorteile erarbeiten.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
24.
14:27
Dortmund verzettelt sich häufiger im Spielaufbau. Die Lücken kann Türkgücü aber nur selten nutzen. Häufig ist dann das Ballglück nicht ganz aufseiten der Münchner, sodass noch ein Bein der Gastgeber dazwischen ist.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
23.
14:27
Nach etwas mehr als zwanzig gespielten Minuten lässt sich als Zwischenfazit ziehen, dass der FCK das bessere Team ist, ohne zu guten Chancen zu kommen. Der VfL tut sich gegen die hochpressenden Lauterer schwer und schafft nur wenig Entlastung, weil das eigene Passspiel unter dem Powerpressing leidet.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
19.
14:27
Conteh versucht eine Hereingabe von halbrechts am Fünfmeterraum mit der Hacke zu verwerten, verpasst die Kugel aber.
MSV Duisburg Viktoria Köln
26.
14:26
Abgesehen von dieser Doppelchance hat sich das Spiel aber wieder geändert. Nachdem zwischenzeitlich die Kölner mehr vom Spiel hatten, sind nun wieder die Zebras am Drücker. Die Gastgeber tun wieder mehr für ihr Offensivspiel, allerdings warten wir weiter auf die erste richtige Torchance der Hausherren.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
22.
14:26
Eine Brumme-Flanke verpasst Gustaf Nilsson nur knapp, Sebastian Mrowca grätscht am zweiten Pfosten hinein und trifft immerhin das Außennetz.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
21.
14:25
Köhler spielt in der Schaltzentrale der Lila-Weißen oft mit dem Feuer. Jetzt wird er von Klingenburg und Çiftçi am Mittelkreis attackiert, hat aber Glück, dass Schiri Braun ihm den Freistoß zuspricht.
MSV Duisburg Viktoria Köln
23.
14:25
Hong hat die Führung auf dem Kopf! Nach einer Flanke von der linken Seite steht der Offensivmann am langen Pfosten frei, köpft die Kugel aber neben den Pfosten. Das hätte es sein können, das 1:0!
SC Freiburg II FSV Zwickau
23.
14:24
Gelbe Karte für Marco Schikora (FSV Zwickau)
Die Freiburger wollen den Ball aus der eigenen Reihe klären, dazu versucht Philipp Treu den Ball weit zu schlagen. Marco Schikora kommt zu spät und hält den Fuß drauf. Das war schmerzhaft und eine korrekte Gelbe Karte für den Verteidiger.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
21.
14:24
Nach einer leichten Druckphase der Hausherren egalisieren sich die Teams nun wieder mehr. Der Aluminiumtreffer ist Ausdruck dessen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
21.
14:24
Wehen ist bemüht, die Kontrolle über das Spiel zurückzugewinnen. So entwickelt sich ein ansehnlicher Schlagabtausch!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
20.
14:24
Hikmet Çiftçi kann weit einwerfen, versucht Redondo links in der Box zu finden, da hat Beermann aber etwas dagegen. Der Innenverteidiger wirft sich dazwischen und löscht per Kopf.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
18.
14:24
Ein langer Ball von Sternberg soll Eberwein ins Spiel bringen, doch Burger gewinnt den Zweikampf und unterbindet so den HFC-Angriff.
MSV Duisburg Viktoria Köln
22.
14:24
Weinkauf sorgt für einen Schocker! Der Torwart geht im eigenen Strafraum ins Dribbling, verliert aber den Ball. Mit viel Einsatz können die Zebras hier nochmal den Einschlag verhindern.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
19.
14:23
Hercher wird an der rechten Seitenlinie von Köhler zu Fall gebracht. Zuck schlägt den fälligen Freistoß scharf in die Box, wo der VfL nicht entscheidend klären kann. Der FCK bleibt mit Einwurf von der linken Seite in Ballbesitz.
SC Freiburg II FSV Zwickau
20.
14:23
Trotz des Chancenplus auf der einen Seite findet Zwickau trotzdem statt. Sie agieren mutig und pressen gut nach vorne. Auch verlagern sie die Seiten, um sich Räume zu verschaffen, doch die Freiburger haben meistens eine gute Antwort parat, um dem Pressing zu entgehen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
19.
14:23
Robert Herrmann stibitzt im gegnerischen Sechzehner Ahmet Gürleyen den Ball vom Fuß. Dabei legt er sich die Kugel aber zu weit vor, das wäre sonst eine exzellente Tormöglichkeit gewesen!
MSV Duisburg Viktoria Köln
20.
14:22
Starke Balleroberung der Zebras und sofort schickt Ajani mit einem tollen Diagonalball Stoppelkamp auf die Reise. Dieser möchte die Kugel schnell vor das Tor bringen, seine Flanke wird allerdings abgeblockt.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
19.
14:22
An den Pfosten! Die Münchner flanken von links in den Strafraum, wo sich Bah-Traore etwas verschätzt. Zwar kann der Verteidiger den ersten Versuch von Türpitz noch blocken, aber aus spitzem Winkel kommt er zu spät. Türpitz zeiht mit voller Wucht ab und scheitert am Außenpfosten!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
17.
14:22
Strafraumszenen sind bisher noch Mangelware. Vor allem die Lila-Weißen lassen sich noch gar nicht im FCK-Sechzehner blicken. Generell ist es eher ein taktisch geprägtes Spiel dieser beiden Spitzenteams.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
16.
14:21
Atik bedient den halblinks im Strafraum freistehenden Schuler. Der HFC kann den Schuss des Stürmers zur Ecke blocken. Aus dem Standard entsteht dann nichts Gefährliches.
SC Freiburg II FSV Zwickau
18.
14:21
Wieder eine gefährliche Möglichkeit der Freiburger. Das Kombinationsspiel sitzt einfach. Diesmal befreit sich Tauriainen aus der eigenen Hälfte und spielt einen Doppelpass mit Vermeij, der die Abwehr aushebelt. Der Außenverteidiger zieht von links in den Sechzehner und schließt aus acht Metern ab. Doch ein Fuß des Innenverteidigers ist gerade so dazwischen und klärt zum Eckball.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
18.
14:21
Die Kickers sind definitiv im Spiel angekommen. Marvin Pourie holt gegen Ahmet Gürleyen auf links einen aussichtsreichen Freistoß heraus.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
16.
14:21
Redondo ist Itter auf der linken Seite auf den Fersen und bleibt schließlich bei dessen Pass an seinem Fuß hängen. Das ist schmerzhaft, deshalb spielt der VfL fairerweise das Leder ins Aus.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13.
14:20
Der FCM schlägt in der Anfangsphase eine sehr hohe Schlagzahl an. Die Gäste haben große Probleme mit den schnell vorgetragenen Angriffen des Tabellenführers.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
16.
14:20
Riesenchance für Würzburg! Eine Halbfeldflanke von Alexander Lungwitz rutscht zwischen den beiden Innenverteidigern zu David Kopacz durch. Der Pole kommt am Elfmeterpunkt völlig frei zum Abschluss, trifft das Leder aber nur mit dem Schienbein!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
15.
14:19
Antwerpen und sein Trainerteam haben offenbar Außenverteidiger Haas als kleinen Schwachpunkt ausgemacht. Der Österreicher wird besonders aggressiv angelaufen und hat sich infolgedessen schon den ein oder anderen Fehlpass geleistet.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
17.
14:19
Lange Pässe außen hinter die Kette scheinen hier ein probates Mittel zu sein. Immer wieder starten die Außenspieler des BVB durch.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
13.
14:18
Nach dem verhaltenen Pressing des FCK in den ersten Minuten, lassen die Lauterer den Gastgebern nun überhaupt keinen Raum für den eigenen Spielaufbau. Auch die langen Bälle können von der langen Innenverteidigern der Roten Teufel in der Regel gesichert werden.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
15.
14:18
Justin Njinmah ist zu uneigennützig! Halblinks wird der Angreifer auf die Reise geschickt und hat aus spitzem Winkel nur noch Flückiger vor sich. Statt zu schießen, legt der Dortmunder quer, obwohl seine Mitspieler noch nicht bereit sind.
SC Freiburg II FSV Zwickau
16.
14:18
Die Freiburger machen das gut und lassen sich durch das frühe Anlaufen der Gäste nicht unter Druck setzen. Nach einem schönen Kombinationsspiel in der Verteidigung findet der lange Ball in die Spitze keinen Abnehmer. Ein schön anzusehendes Spiel bisher.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
10.
14:18
Die nächste Chance für die Gastgeber folgt nur kurze Zeit später! Nach Festhalten von Titsch-Rivero gegen Atik gibt es Freistoß für Magdeburg 25 Meter vor dem HFC-Tor. Atik tritt den Standard und zirkelt das Leder an das Lattenkreuz!
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
15.
14:18
Gustaf Nilsson und Hendrik Bonmann steigen gleichzeitig an der Fünfmeterraumkante hoch. Der Kickers-Keeper kann nur mit Mühe mit einer Faust klären.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
14.
14:17
Eckball auch auf der Gegenseite. Lucas Brumme macht über links weiter viel Betrieb.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
14.
14:17
Kurz darauf schalten die Schwarz-Gelben schnell um, doch am Strafraum wird es etwas zu kompliziert. Hober flankt auf die rechte Seite, wo Pherai per Kopf ablegen möchte. In der Zwischenzeit eilt jedoch die Abwehr zurück und fängt den Pass ab.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
12.
14:17
Wieder ist das FCK-Pressing von Erfolg gekrönt. Hercher zwingt Haas rechts vor dem VfL-Strafraum zu einem Ballverlust und legt dann für Çiftçi ab. Der versucht es aus zwanzig Metern mit links, schießt die Murmel aber hoch links am Tor vorbei.
MSV Duisburg Viktoria Köln
16.
14:17
Yeboah leitet die Kugel von der rechten Seite stark weiter auf Stoppelkamp. Dieser zögert eine Sekunde zu lange und verpasst sowohl das Abspiel als auch den Abschluss. Da war mehr drin!
SC Freiburg II FSV Zwickau
14.
14:17
Die nächste Großchance gehört den Freiburgern. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld können die Gäste den Ball nicht deutlich klären. Daniels Ontužāns macht den Weg frei womit der Ball bei Julius Tauriainen landet. Sein Schuss aus aus zehn Metern zentraler Position geht jedoch einen Meter am Tor der Gäste vorbei.
MSV Duisburg Viktoria Köln
15.
14:16
Die Partie kippt nun ein wenig in Richtung Köln. Die Viktoria hat in dieser Phase mehr vom Spiel, auch wenn es bisher nur aus der Distanz zu Abschlüssen kam.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13.
14:16
Da geht doch was! Vrenezi setzt sich links an der Grundlinie durch und spielt flach vors Tor. Türpitz wird vom Verteidiger geblockt und auch Luis Jakobi scheitert mit seinem Nachschuss an einem Verteidiger.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
9.
14:16
Mesenhöler pariert! Der FCM kombiniert sich mit einem schönen Pass von Schuler halbrechts in den Gäste-Strafraum. Conteh schließt aus zehn Metern aus etwas spitzem Winkel ab - Mesenhöler wehrt den Ball stark ab!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
11.
14:15
Mentalitätsspieler Klingenburg gibt bei den Pfälzern die Pressingkommandos. Daraufhin laufen die Roten Teufel jetzt wieder früher an und provozieren einen Köhler-Fehlpass ins Seitenaus.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
12.
14:15
Auch einen Eckball bekommen die Kickers zugesprochen. Gustaf Nilsson stellt aber auch im eigenen Strafraum seine Kopfballstärke unter Beweis.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
11.
14:15
Die Ansage des Trainers scheint Wirkung zu zeigen! David Kopacz bringt von der rechten Strafraumkante eine scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum, Florian Stritzel muss erstmals eingreifen.
MSV Duisburg Viktoria Köln
13.
14:15
Nun versucht es auch Marcel Risse mal aus dem Rückraum! Der Kapitän hat in der Vergangenheit immer wieder seine Stärke aus der Distanz bewiesen, dieses Mal jedoch ist sein Schuss zu unplatziert und ebenfalls leichte Beute für Weinkauf.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
12.
14:14
Jakobi möchte mal etwas für Türkgücü initiieren, allerdings grätscht Papadopoulos den Ball sauber ab.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
10.
14:14
Jetzt haben sich die Lila-Weißen wieder gefangen und suchen wieder im Spielaufbau nach den spärlichen Lücken in der Pfälzer Defensive. Gerade im Bereich um den Mittelkreis bieten die Gäste eigentlich überhaupt keine Räume.
SC Freiburg II FSV Zwickau
11.
14:13
Die Zwickauer drücken jetzt auf den Ausgleich. Sie stören die Freiburger früh und erobern sich oft den Ball im Mittelfeld. Die Gastgeber lauern auf Konter und versuchen ihr Umschaltspiel in Szene zu setzen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
7.
14:13
Halle scheint sich nun etwas besser als in den allerersten Minuten der Partie zurechtzufinden und stört die Hausherren früh im Spielaufbau.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
10.
14:13
Es bleibt dabei: Die Anfangsphase findet zum Großteil im Mittelfeld mit Dortmunder Ballbesitz statt.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
8.
14:12
Der FCK verzeichnet durch die vielen Standards eine kleine erste Druckphase. Der VfL agiert hingegen überhastet und gibt die gewonnen Bälle schnell wieder an die Gäste ab.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
10.
14:12
Von außen sind erste Zwischenrufe von Ralf Santelli zu hören. Er bittet seine Schützlinge, doch etwas höher anzulaufen.
SC Freiburg II FSV Zwickau
9.
14:12
Gute Möglichkeit für Zwickau. Nach einer Verlagerung auf die rechte Seite hat Yannik Möker etwas Platz. Er zieht in die Mitte und hält aus 22 Metern rechter Position einfach drauf. Sein strammer Rechtsschuss kommt gut, doch Noah Atubolu im Kasten der Hausherren ist sicher, hechtet sich und faustet den Ball ins rechte Toraus. Eine gute Aktion von beiden.
MSV Duisburg Viktoria Köln
9.
14:12
Handle bekommt die Kugel auf der linken Seite und zieht in die Mitte. Sein Schuss aus 20 Metern ist jedoch zu unplatziert und kein Problem für Weinkauf.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
7.
14:12
Zuck flankt sich langsam warm und findet dieses Mal Leuchtturm Tomiak halblinks in der Box. Sein Kopfball landet aber gut zwei Meter links neben dem Pfosten.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
5.
14:11
Der FCM spielt heute im Übrigen in Blau und Gelb - den Farben der Ukraine.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
8.
14:11
Klare Torchancen bleiben zwar noch aus. Doch Wehen befindet sich weiterhin mit zehn Mann in der gegnerischen Spielhälfte. Würzburg schafft es nicht über die Mittellinie.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
6.
14:11
Zuck darf gleich nochmal ran. Dieses Mal kommt die Ecke von rechts und Zuck spielt den entgegenkommenden Ritter kurz an. Dessen Flankenversuch wird dann zur nächsten Ecke geblockt.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
7.
14:10
Ein langer Diagonalpass öffnet das Spiel etwas, sodass Hober aus der zweiten Reihe flanken kann. Taz nimmt die Kugel mit der Brust im Strafraum an, doch wird beim Schussversuch wegen Abseits zurückgepfiffen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
4.
14:10
Die Gastgeber spielen direkt druckvoll nach vorne. Noch gerade so kann der HFC mit vereinten Kräften Schuler nahe des Elfmeterpunktes vom Ball trennen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
5.
14:09
Kraus sucht Redondo von der Mittellinie aus mit einem hohen Flugball am Strafraum. Itter funkt dazwischen, kann aber nur zur Ecke klären. Kapitän Zuck schlägt diese hoch vor das Tor, wo die VfL-Verteidiger klären können.
SC Freiburg II FSV Zwickau
7.
14:09
Realtaktisch lässt sich bei den Gastgebern eine Viererkette erkennen. Sie schaffen es auch gut, die Zwickauer zu stören und lassen hinten wenig anbrennen. Zwickau versucht sich nach dem Gegentreffer erstmal zu sortieren.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
5.
14:08
Dann geht es erstmals über rechts. Die Hereingabe von Thijmen Goppel köpft Christian Strohdiek zum Eckball. Gustaf Nilsson hätte im Rückraum gelauert.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
5.
14:08
Schwarz-Gelb lässt sich eine Menge Zeit im Spielaufbau. So kann Türkgücü bis hierhin sehr einfach die Räume zustellen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
3.
14:08
Der Österreicher Haas schlägt die erste VfL-Ecke von links hoch in den Strafraum. Winkler köpft das Leder aus der Box, die Kugel landet aber im rechten Rückraum bei Itter, der den Ball mit rechts aus der Luft direktnimmt. Er trifft die Murmel dabei aber nicht richtig, weshalb diese ungefährlich in den Armen von Raab landet.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
4.
14:07
Die Anfangsphase spielt sich komplett in der Würzburger Hälfte ab. Lucas Brumme hofft erst vergeblich auf einen Freistoß, dringt dann aber gleich wieder über die linke Außenbahn vor.
MSV Duisburg Viktoria Köln
5.
14:07
Die ersten Minuten gehören den Duisburgern, die deutlich mehr für das Spiel machen. Köln lauert zunächst auf schnelle Umschaltmöglichkeiten.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
2.
14:07
Die letzten drei Duelle zwischen Magdeburg und Halle gewannen allesamt die Saalestädter. Wie geht das heutige Aufeinandertreffen aus?
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
2.
14:06
Der VFL lässt den Ball zunächst ruhig durch die eigene Viererkette laufen. Der FCK presst noch nicht hoch, sondern wartet erstmal ab.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
1.
14:06
Das Spiel in Magdeburg läuft.
SC Freiburg II FSV Zwickau
4.
14:05
Tooor für SC Freiburg II, 1:0 durch Vincent Vermeij
Der erste ordentliche Angriff der Freiburger führt direkt zum ersten Treffer. Daniels Ontužāns behauptet den Ball auf der linken Seite gut und wartet auf Julius Tauriainen. Der hinterläuft den Mittelfeldmann und hat dadurch Zeit zum Flanken. Seine flache Hereingabe findet Vincent Vermeij in der Mitte, der aus zentraler Position acht Meter vor dem Tor die Kugel ins lange Eck schiebt und dem Zwickauer Schlussmann keine Chance lässt. Ein exzellenter Angriff der Gastgeber.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
1.
14:05
Spielbeginn
Borussia Dortmund II Türkgücü München
3.
14:05
Den ersten Steilpass in die Spitze von Pherai nimmt Flückinger sicher auf.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
2.
14:05
74 Sekunden sind gespielt, da kommt Maxi Thiel von der Strafraumkante zum ersten Abschluss. Der leicht abgefälschte Ball landet aber genau in den Armen von Hendrik Bonmann.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
1.
14:04
Nach einer Schweigeminute für die Ukraine pfeift Schiri Robin Braun diese Partie an! Osnabrück ist in lila gekleidet, der FCK tritt in den weißen Auswärtstrikots an! Los geht's!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
1.
14:04
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
1.
14:04
Dann rollt der Ball, zuerst in den Reihen der Hausherren. Die Gäste in den weißen Auswärtstrikots laufen erst einmal hinterher.
SC Freiburg II FSV Zwickau
1.
14:04
Zwickau geht früh vorne drauf und setzt die Defensive unter Druck. Und kann sich direkt zu Beginn zwei Eckbälle erkämpfen. Die Hereingaben von der rechten Seite sind aber eher ungefährlich. Trotzdem ein mutiger Beginn der Gäste.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
1.
14:04
Der Ball rollt in Dortmund. Los geht die wilde Fahrt!
MSV Duisburg Viktoria Köln
2.
14:03
Gelbe Karte für Florian Heister (Viktoria Köln)
Heister kommt einen Schritt zu spät und steigt Bretschneider auf den Fuß. Der Vorteil läuft zunächst weiter, im Nachgang gibt es aber Gelb für den Kölner, der nun für den Rest des Spiels natürlich aufpassen muss.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
1.
14:03
Spielbeginn
Borussia Dortmund II Türkgücü München
1.
14:03
Spielbeginn
MSV Duisburg Viktoria Köln
1.
14:02
Auf geht's! Die Gäste aus Köln stoßen bei sonnigem Wetter in den roten Jerseys an. Duisburg agiert wie gewohnt in den blau-weißen Trikots.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
14:02
Die Mannschaften sammeln sich auf dem Rasen im Rote Erde Stadion. Es dauert nicht mehr lange.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
14:01
Auch an diesem Spieltag wird angesichts des russischen Angriffskriegs eine Schweigeminute für den Frieden abgehalten. Es herrscht komplette Stille.
SC Freiburg II FSV Zwickau
1.
14:01
Spielbeginn
MSV Duisburg Viktoria Köln
1.
14:01
Spielbeginn
SC Freiburg II FSV Zwickau
13:59
Zuhause ist das Heimteam eine Macht und belegt den dritten Platz auf der Heimtabelle. Da wird der FSV Zwickau gefordert sein. Im letzten Spiel trennten sich beide Teams torlos. Heute können wir auf mehr Offensivpower hoffen. Die Spieler im Dreisamstadion stehen bereit. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Fußballnachmittag!
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:55
Bei Halle ergeben sich im Vergleich zum 4:1-Erfolg gegen Viktoria Berlin vier Wechsel in der Startelf: Mesenhöler hütet anstelle von Schreiber (nicht im Kader) das Tor. Außerdem ersetzen Sternberg, Samson und Zulechner in der Startformation Landgraf, Shcherbakovski und Wosz (alle nicht im Kader).
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:52
Bestes Fußballwetter in der hessischen Landeshauptstadt, bei acht Grad Celsius scheint die Sonne. Bezüglich der Zuschauerkulisse ist Cheftrainer Markus Kauczinski schonend ehrlich: "Wir haben hier keinen Hexenkessel, das wissen wir."
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:52
Florian Lechner wird die heutige Partie leiten. Dem 30-jährigen Offiziellen aus Neuburg assistieren die Linienrichter Henry Müller und Daniel Bartnitzki.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:51
Magdeburg tritt gegenüber dem 4:2-Sieg in Würzburg auf drei Positionen verändert auf: Burger, Bell Bell und Schuler beginnen anstelle von Bittroff, Kath (beide nicht im Kader) und Ito (Bank).
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
13:46
Das verrückteste Duell zwischen diesen beiden Teams gab es wohl im DFB-Pokal des Jahres 2010. Damals kamen die Lauterer als Erstligist an die Bremer Brücke und lagen gegen den Zweitligisten aus Osnabrück lange mit 1:0 hinten. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit erlöste Lakic die Roten Teufel mit seinem Treffer zum 1:1. Es folgte eine wilde Verlängerung, in welcher der FCK mit 2:3 die Oberhand behielt. Auch das letzte Aufeinandertreffen dieser Mannschaften hatte ein besseres Pfälzer Ende. Im Hinspiel triumphierte Lautern auf dem heimischen Betze mit 2:0 durch Treffer von Klingenburg und Hercher, die heute beide wieder in der Startelf stehen.
SC Freiburg II FSV Zwickau
13:45
Der FSV musste sich letzte Woche in München mit 3:1 geschlagen geben. Grund dafür war mit Sicherheit die berechtigte Rote Karte von Lars Lokotsch. Zu zehnt schafften es die Sachsen nicht ihre Führung zu verteidigen und gaben das Spiel gegen 1860 München aus der Hand. Noch haben die Gäste ein Sechs-Punkte-Polster auf einen Abstiegsrang, würden sich aber mit einem Sieg jedoch deutlich vom Abstiegskampf fernhalten.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:43
Zwar sitzen einmal mehr nur sechs Spieler auf der Bank der Gäste, dennoch ist ein Rückkehrer dabei. Franco Flückiger wird wieder das Tor hüten und verdrängt René Vollath auf die Bank. Außerdem rotieren Antonio Tikvic und Philip Türpitz in die Startelf. Dafür sitzen Moritz Kuhn und Eric Hottmann vorerst nur auf der Bank.
SC Freiburg II FSV Zwickau
13:41
Vergangenen Spieltag konnten die Gastgeber ihre Position im Tabellenmittelfeld mit einem 2:0 Erfolg gegen Viktoria Berlin stärken. Generell sind die Breisgauer seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen und damit sicherlich keine einfacher Gegner für die Gäste aus Zwickau.
SC Freiburg II FSV Zwickau
13:38
Die Gäste aus Zwickau verändern ihre Startelf auf zwei Positionen. Reinthaler muss heute auf der Bank Platz nehmen und Lokotsch fehlt den Gästen, aufgrund seines harten Einteigens am vergangenen Wochenende, rotgesperrt. Für sie kommen Nkansah und Hilßner neu in die Startformation. Durch den fehlenden zweiten Stürmer stellen die Gäste wohl auf ein 4-2-3-1 um.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:36
Bei nur noch zehn ausstehenden Spieltagen gehen natürlich schon die Rechenspiele los. "Wir haben einen Schnitt von 1,0 Punkten pro Partie. Man muss kein Mathematiker sein, dass wir mindestens 1,4 und eher 1,5 Punkte im Schnitt bis zum Saisonende brauchen", gab Ralf Santelli die Marschrichtung vor. Der Schlüssel soll in einer höheren Zweikampfquote liegen, eine Quote von "mindestens 60:40" müsse her.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:35
Um eine erneute Niederlage zu verhindern, wechselt Enrico Maaßen zweimal in seiner Startelf. Lennard Maloney fehlt aufgrund der 5. Gelben Karte, während Richmond Tachie vorerst nur zuschaut. Sie werden durch Franz Pfanne und Immanuël Pherai ersetzt.
MSV Duisburg Viktoria Köln
13:32
Bei den Gastgebern gibt es im Vergleich zur Vorwoche zwei Wechsel: Ademi und Pusch ersetzen Bouhaddouz und Bakalorz. Auf der Gegenseite ändert sich hingegen nichts. Trainer Olaf Janßen schickt dieselbe Kölner Elf ins Rennen, die gegen Havelse torlos blieb.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:31
Ergebnistechnisch ist bei den Mainfranken jedoch noch keine signifikante Besserung zu erkennen. Einzig beim sportlichen Schlusslicht Havelse gelang seit dem Jahreswechsel ein 3:1-Sieg, mittlerweile wurde man nach Punkten allerdings von den Niedersachsen eingeholt. Sechs Zähler beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:28
Eine positive Nachricht für Türkgücü kommt aus dem Hinspiel, als der heuige Tabellenletzte mit 2:1 gegen Dortmund gewann. Alexander Sorge und Philip Türpitz sorgten damals für die Führung. Timo Bornemanns Anschluss kam zu spät für die Borussen.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
13:27
Durch ein noch ausstehendes Nachholspiel des VFL Osnabrück ist die Lage im oberen Tabellendrittel der 3. Liga noch ein wenig trügerisch. Der VFL liegt zwar derzeit nur auf Rang sieben, könnte aber mit einem Sieg gegen den FCK auf zwei Punkte an die zweitplatzierten Pfälzer heranrücken. Die Roten Teufel verpassten ja hingegen ihre Chance, sich im Nachholspiel gegen 1860 unter der Woche ein kleines Polster im Kampf um den Aufstieg zu verschaffen. Die Lauterer gingen gegen die Münchner Löwen erstmals seit Mitte Oktober 2021 als Verlierer vom Platz. Jetzt empfangen die extrem formstarken Lila-Weißen den Konkurrenten aus dem Südwesten an der Bremer Brücke - Osnabrück ist im Jahr 2022 noch ungeschlagen.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:25
Personell hat sich in Würzburg seither einiges getan: Statt Torsten Ziegner trainiert mittlerweile Nach-Nachfolger Ralf Santelli die Mannschaft. Die Winterzugänge Marco Hausjell, Fanol Perdedaj und Christian Strohdiek befinden sich heute allesamt in der Startelf, mit Marvin Stefaniak sitzt eine weitere Nachverpflichtung angeschlagen auf der Bank.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:25
Umso wichtiger war für Halle der Sieg am Mittwoch im Nachholspiel gegen Viktoria Berlin. Das Team von Coach André Meyer zeigte nach schwachem Beginn eine starke Reaktion auf den 0:1-Rückstand und verwandelte das Ergebnis noch in einen 4:1-Erfolg. Die Tore zum 3:1 und 4:1 fielen allerdings erst in der Nachspielzeit. Der HFC hat als Tabellenzwölfter nun einen Vorsprung von zehn Punkten auf den ersten Abstiegsplatz.
SC Freiburg II FSV Zwickau
13:25
Der Gastgeber SC Freiburg II rotiert im Vergleich zum letzten Spieltag auf drei Positionen. Sildilla, Wagner und Lee sind alle nicht dabei. Dafür rücken Risch, Ontužāns und Baur in die Startformation der Hausherren. Patrick Kammerbauer wird dafür wohl eine Position nach hinten rutschen und das Mittelfeld verstärken, während Ontužāns offensiver agiert.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:20
Im Spielschema stehen die Startaufstellungen beider Teams zur Verfügung.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:18
Türkgücü scheint der perfekte Gegner für dieses Vorhaben zu sein. Die Münchner haben sich seit dem Derby-Sieg gegen 1860 quasi aus der Liga verabschiedet. Seitdem wurdem dem Klub elf Punkte aufgrund der Insolvenz abgezogen, die Bank lässt sich wegen diverser Personalprobleme kaum noch füllen und zwei Niederlagen in Folge spiegeln die sportliche Krise wider. Trainer Andreas Heraf steht vor einer Mammutaufgabe, daraus einen positiven Teamgeist zu entwickeln.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:18
Das Spiel beim BVB war erst das vier in dieser Saison, in dem der SVWW drei oder mehr Tore erzielt hat. Eine weitere Partie mit einer Torflut der Hessen fand im September statt: Es war das Hinspiel gegen die Kickers, dass Wehen in Würzburg mit 4:0 gewann. Gustaf Nilsson gelang in Mainfranken ein Dreierpack.
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
13:17
An der Bremer Brücke zu Osnabrück kommt es heute zum Verfolgerduell dieses Drittliga-Spieltags! Beide Teams gehen personell verändert in die Partie. VFL-Coach Scherning muss auf den Corona-erkrankten Traoré verzichten. Itter und Klaas rutschen daher für den Außenverteidiger und Kunze in die erste Elf. Bei den Gästen aus der Pfalz nimmt Trainer Antwerpen nach der englischen Woche gleich vier Veränderungen vor: Klingenburg, Redondo, Çiftçi und Hercher starten für den Gelb-gesperrten Wunderlich, Kiprit, Götze und Schad. Sturmtank Boyd hat es nach überstandener Corona-Infektion zumindest in den Kader geschafft und sitzt als Option auf der Bank.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
13:14
Drei Siege in Folge - in der hessischen Landeshauptstadt darf man weiter nach oben schielen. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nach den Erfolgen gegen Saarbrücken (1:0), Viktoria Berlin (2:0) und Dortmund II (3:2). So verriet Lucas Brumme unter der Woche, dass der Aufstieg in der Kabine durchaus Thema sei: "Wenn wir ab jetzt jedes Spiel gewinnen, haben wir gute Chancen nach oben zu gehen".
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:14
Eine komplizierte Saison erlebt dagegen der Hallesche FC. Mit drei Siegen in Serie gegen Türkgücü München, den FSV Zwickau und 1860 München konnte sich der HFC kürzlich Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die 1:2-Heimniederlage am vergangenen Samstag gegen Waldhof Mannheim nach eigener 1:0-Führung bedeutete für die Saalestädter dagegen wieder einen kleinen Rückschlag.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:12
Am letzten Wochenende gewann der Tabellenführer mit 4:2 bei den abstiegsgefährdeten Würzburger Kickers. Nach Toren von Atik (22., 55.) und Kath (69.) führte der Favorit mit 3:0, Kraulich verkürzte für die Unterfranken in der 74. Minute auf 1:3. Ceka stellte den 3-Tore-Abstand wieder her (83.), der Treffer von Pourie (85.) bedeutete für die Kickers am Ende lediglich Ergebniskosmetik. Im Tableau hat der FCM ein Polster von 16 Punkten auf den Tabellendritten Braunschweig, der noch eine Partie in der Hinterhand hat.
MSV Duisburg Viktoria Köln
13:10
Ein Sieg würde aber natürlich auch den heutigen Gästen weiterhelfen. Die Kölner stehen neun Punkte über dem Strich und würden sich mit einem heutigen Sieg nicht nur von Duisburg, sondern auch von der restlichen Konkurrenz absetzen. Mit dem akuten Abstiegskampf hätten die Rheinländer somit vorerst nichts mehr zu tun. Dafür müssten die Gäste aber ein anderes Gesicht zeigen, als beim trostlosen 0:0 gegen Havelse in der Vorwoche.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:09
Mit nur zwei Siegen aus den letzten sieben Spielen musste die Zweitvertretung Borussia Dortmunds nach oben etwas abreißen lassen. Zwar können die Schwarz-Gelben nicht aufsteigen, dennoch möchten sie natürlich so weit oben wie möglich stehen. Nach zwei Niederlagen in Folge soll nun also wieder ein Sieg her.
MSV Duisburg Viktoria Köln
13:08
Rechtzeitig zum Schlussspurt scheint Duisburg zu guter Form zu finden. Aus den letzten drei Spielen gab es zwei Siege zu bejubeln. In der Vorwoche setzte es beim 1:2 gegen Braunschweig zwar einen Dämpfer, gegen den Aufstiegskandidaten schlugen sich die Zebras aber nicht schlecht. Aktuell rangiert man auf Platz 15, vier Zähler vor einem Abstiegsplatz und würde dieses Polster natürlich gerne ausbauen.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:06
Auch im neuen Jahr fährt der 1. FC Magdeburg Sieg um Sieg ein. In ihren acht Ligapartien im Kalenderjahr 2022 punkteten die Elbestädter lediglich beim 1:1-Unentschieden gegen Aufsteiger TSV Havelse und beim 2:2-Remis im Topspiel beim 1. FC Kaiserslautern nicht dreifach. Der FCM ist mittlerweile seit 14 Ligapartien ungeschlagen. Die letzte Niederlage in der Dritten Liga datiert von Ende Oktober, als die Mannschaft von Trainer Christian Titz mit 0:1 bei Viktoria Köln unterlag.
1. FC Magdeburg Hallescher FC
13:05
Hallo und herzlich willkommen zur 29. Runde der Dritten Liga, die das Derby zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC bereithält. Anpfiff in der MDCC-Arena ist um 14:00 Uhr.
Borussia Dortmund II Türkgücü München
13:02
Borussia Dortmund II empfängt um 14:00 Uhr das extrem abstiegsbedrohte Türkgücü München im Rote Erde Stadion. Herzlich willkommen!
SC Freiburg II FSV Zwickau
Herzlich willkommen zum Spiel SC Freiburg II - FSV Zwickau! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 29. Spieltag der 3. Liga.
MSV Duisburg Viktoria Köln
Guten Tag und erzlich willkommen zum Spiel MSV Duisburg gegen Viktoria Köln! Am 29. Spieltag der 3. Liga treffen sich die beiden Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte und kämpfen ab 14 Uhr um wichtige Punkte!
VfL Osnabrück 1. FC Kaiserslautern
Herzlich willkommen zum Spiel VfL Osnabrück - 1. FC Kaiserslautern! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 29. Spieltag der 3. Liga.
SV Wehen Wiesbaden Würzburger Kickers
Herzlich willkommen zum Spiel SV Wehen Wiesbaden vs. Würzburger Kickers! Um 14 Uhr beginnt in der 3. Liga das Aufeinandertreffen zwischen dem Verfolger der Spitzengruppe und dem Abstiegskandidaten.