Funke Medien NRW
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
16:03
Der Hallesche FC schlägt den MSV Duisburg in einem knappen Spiel mit 2:1! Sieben gelbe Karten, ein Elfmeter, drei Tore und eine schier unglaubliche Schlussszene ergeben ein richtig unterhaltsames Fußballspiel im Leuna-Chemie-Stadion! Die Rot-Weißen aus Halle waren über die gesamte Spieldauer betrachtet das spielerisch bessere Team, das im ersten Abschnitt bereits zwei Hochkaräter zu verzeichnen hatte. Die Gäste aus Duisburg kamen etwas mutiger aus der Kabine und versuchten, mehr Druck auszuüben. Dieser blies ihnen dann aber zwischen der 73. und 83. Minute selbst entgegen, als der HFC durch seine Torgaranten Eberwein und Boyd eiskalt zuschlug. Im Anschluss kam der MSV nochmal ran, weil Ademi einen Elfmeter selbst rausholte und cool verwertete. Die Schlussphase war geprägt von einigen Verwarnungen und fand ihren Höhepunkt in der Monstergelegenheit von Ghindovean Sekunden vor dem Ende! Die Zebras hätten den Punkt gerne mitgenommen, warten unter Trainer Schmidt aber weiter auf den ersten Sieg. Danke fürs Mitlesen!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
16:00
Fazit:
Waldhof Mannheim gewinnt in einer intensiven Partie mit 1:0 gegen den 1. FC Saarbrücken! Die Gastgeber waren bereits unter der Woche gegen Union im Pokal 120 Minuten auf den Beinen, weshalb man gespannt sein durfte, ob die Kräfte für 90 weitere Minuten gegen einen direkten Konkurrenten reichen. Die Antwort lieferten die Jungs um Chefcoach Patrick Glöckner mit einem Ausrufezeichen! In der ersten Halbzeit waren die Mannheimer das aktivere Team, in der zweiten belohnte sich der SVW mit dem 1:0 durch den Joker Joseph Boyamba in der 62. Minute. Von den Gästen kam zu wenig in der Offensive, sodass der Sieg unterm Strich verdient ist und die Hausherren auf Rang zwei bugsiert!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:58
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt mit dem neuen Trainer-Trio dank einer leidenschaftlichen Vorstellung mit 2:1 in Braunschweig. Die Gäste hatten vor allem in der ersten halben Stunde nicht viel vom Spiel, gingen aber in Führung, weil die Braunschweiger Defensive immer wieder patzte. Taffertshofer und Thiel brachten die Hessen noch vor der Pause mit 2:0 in Front. Die Eintracht tat sich im Spiel nach vorne schwer, weil sie im letzten Drittel zu ungenau und fehlerbehaftet agierte. In der zweiten Hälfte versuchte die Mannschaft von Michael Schiele nochmal alles, kam aber gegen kämpferische Wehener nur noch zum Anschlusstreffer durch Lauberbach. Ein alles in allem verdienter Sieg für den SVWW. Wir bedanken uns und wünschen ein schönes Wochenende!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:56
Spielende
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
90.
15:54
Fazit:
Mit einem späten Siegtreffer sichert sich Viktoria Berlin ein 2:1-Erfolg über die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. In einem, über weite Strecken, schwachen Spiel sahen die Fans zwei unterschiedliche Hälften. In Durchgang Eins spielte wenn überhaupt nur der BVB, der allerdings nur wenige Chancen hatte. Die Berliner, die bis dato überhaupt nicht stattfanden, gingen jedoch in Führung. Diese hatte allerdings nur kurze Zeit seine Gültigkeit. Mit einem 1:1 ging es in die Pause, nach der Viktoria besser wurde und schlussendlich auch nicht unverdient zum Siegtreffer kam.
TSV 1860 München SC Freiburg II
90.
15:53
Fazit:
Was für eine Woche für die Münchner Löwen! Nach dem Pokalerfolg gegen Schalke legt die Köllner-Elf in der Liga mit einem halben Dutzend gegen Freiburg II nach und freut sich über den ersten Dreier nach sieben sieglosen Spielen. Stefan Lex und Sascha Mölders zogen den Breisgauern im ersten Durchgang den Zahn. Wie schon gegen Schalke tauchte Lex diesmal gar zweimal gefährlich auf der rechten Strafraumseite auf, erzielte den ersten Treffer selbst und bereitete das 2:0 durch Mölders vor. Nach dem Seitenwechsel legte Fabian Greilinger in einem aussichtslosen scheinenden Laufduell nach, Lex und Marcel Bär kamen nach Wein-Eckbällen viel zu frei am kurzen Pfosten zum Abschluss und Kevin Goden durfte sich über ein Jokertor freuen. Bei aller Euphorie im blauen Teil Münchens muss man aber auch erwähnen, dass Freiburg II heute jede Drittligatauglichkeit abging.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:53
Spielende
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:53
Lauberbach! Der Stürmer der Gastgeber versucht es mit einem Schuss aus der Distanz. Drüber!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:53
Vier Minuten werden nachgespielt, davon ist bereits eine verstrichen, weil der SVW es klug verteidigt und die Räume eng macht!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:52
Spielende
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:52
Eine unglaubliche Szene! Ademi wird ein letztes Mal mit einem hohen Ball vor dem Strafraum gesucht. HFC-Keeper Schreiber macht sich auf den gefährlichen Weg nach draußen und erwischt den Ball mit dem rechten Fuß aber nicht richtig. Bouhaddouz fällt der Ball 25 Meter vor dem leeren Tor vor die Füße und der Rumäne hebt das Leder hoch in Richtung Kasten. Der Ball springt zwei Meter vor der Linie nochmal auf und Sternberg erwischt ihn per Grätsche wohl noch mit der Fußspitze. Dadurch prallt die Murmel an die Unterkante der Latte und springt wieder vor die Torlinie! Nietfeld drischt die Kugel weg und Schiri Speckner pfeift ab - was für eine dramatische Schlussszene!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
89.
15:52
Saarbrücken hat weiterhin Probleme sich in der gegnerischen Hälfte gefährliche Torchancen herauszuspielen - Viel Zeit bleibt nicht mehr um das zu ändern!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:52
Einwurf für Wehen Wiesbaden. Damit nehmen die Gäste wieder wertvolle Sekunden von der Uhr. Die letzten 80 Sekunden laufen.
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:51
Gelbe Karte für Stefan Velkov (MSV Duisburg)
Duisburg ist im Gelbfieber! Jetzt hat es auch Velkov erwischt, der erneut Badjie an der linken Seitenlinie taktisch zu Fall bringt.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:50
Die Löwen schlagen den Ball trotz Überzahl immer wieder unkontrolliert nach vorne.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
90.
15:50
Spielende
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
90.
15:49
Drei Minuten gibt es noch oben drauf. Drei Minuten, in denen der BVB nochmal alles nach vorne werfen wird, um eventuell noch zum Ausgleich zu kommen.
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:49
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Pusch unterbindet einen Konter der Gastgeber an links an der Mittellinie direkt auf Höhe der Trainerbänke und holt Badjie per Grätsche von den Beinen. Die Hallenser Betreuer springen von der Bank auf und fordern mehr als nur gelb, das gibt es aber nicht.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:49
Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit obendrauf.
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
86.
15:48
Gelbe Karte für Dominik Martinovic (Waldhof Mannheim)
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
90.
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:48
Einwechslung bei Hallescher FC: Elias Löder
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
90.
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:48
Auswechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
90.
15:48
Gelbe Karte für Shalva Ogbaidze (FC Viktoria 1889 Berlin)
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
89.
15:48
Dicke Chance für Girth! Der Mann mit der Nummer neun nimmt den Ball nach einem abgefälschten Schuss nicht sauber an und schließt aus acht Metern im Fallen ab. Dabei wird er aber von einem Gegenspieler gestört und vergibt die Chance.
TSV 1860 München SC Freiburg II
90.
15:48
Spielende
Hallescher FC MSV Duisburg
90.
15:47
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (Hallescher FC)
Das Kartensammeln geht nahtlos weiter. Titsch-Rivero grätscht mit offener Sohle in Richtung Stierlin und bekommt dafür die sechste Gelbe.
Hallescher FC MSV Duisburg
88.
15:47
Es geht mittlerweile hin und her. Die Zebras machen hinten angesichts des Spielstands auf und versuchen in den HFC-Strafraum zu kommen, während die Hallenser die Räume der Gäste ausnutzen wollen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
89.
15:47
Lange wird Patrick Alt wohl nicht nachspielen lassen. Die Partie plätschert in den Schlussminuten vor sich hin.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
87.
15:46
Gelbe Karte für Dennis Kempe (SV Wehen Wiesbaden)
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
84.
15:46
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
84.
15:45
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marco Höger
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
88.
15:45
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Moritz Broschinski
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
82.
15:45
Höger läuft Grimaldi im Strafraum in die Beine und bringt ihn zu Fall - Die Gäste wollen einen Elfmeter, der Unparteiische lässt aber weiterlaufen.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
88.
15:45
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Richmond Tachie
TSV 1860 München SC Freiburg II
86.
15:45
Erik Tallig zieht noch einmal aus der zweiten Reihe ab, allerdings genau auf Noah Atubolu. Mit dem halben Dutzend scheinen sich die Löwen zufrieden zu sein, das ist nach der turbulenten englischen Woche aber natürlich auch kein Wunder.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
87.
15:45
Gelbe Karte für Jasmin Fejzić (Eintracht Braunschweig)
Hallescher FC MSV Duisburg
87.
15:44
Gelbe Karte für Louis Samson (Hallescher FC)
Samson lässt sich nach einem Boyd-Foul zum Wegschlagen des freien Balles hinreißen. Der Sechser kassiert dafür seine fünfte gelbe Karte, das heißt er fehlt im nächsten Spiel gesperrt - unklug!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
86.
15:44
Rote Karte für Emanuel Taffertshofer (SV Wehen Wiesbaden)
Platzverweis! Taffertshofer grätscht Müller in der Braunschweiger Hälfte von hinten um und sieht für diese völlig unnötige Aktion die Rote Karte. Richtige Entscheidung von Schiedsrichter Koslowski.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
81.
15:44
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
86.
15:44
Braunschweig haut jetzt alles vorne rein. Jetzt will die Mannschaft von Michael Schiele das Unentschieden mit der Brechstange erzwingen. Immer wieder sehen wir jetzt lange Bälle.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
81.
15:44
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Sebastian Jacob
Hallescher FC MSV Duisburg
85.
15:43
Zwischenzeitlich hatte HFC-Coach Schnorrenberg schon ein wenig Zeit durch Wechsel von der Uhr genommen. Diese Sekunden dürften jetzt noch wichtiger werden, weil die Duisburger nach dem Anschluss nochmal Lunte riechen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
82.
15:43
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
82.
15:43
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Luca Kerber
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
86.
15:43
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 2:1 durch Lucas Falcao
Viktoria Berlin führt! Der Ball wird von der rechten Seite irgendwie in die Mitte gebracht, wo Falcao das Leder gut kontrolliert und mit einer schnellen Drehung Pfanne abschüttelt. Aus der Drehung versenkt Falcao die Kugel im langen Eck. Ein schöner Treffer!
TSV 1860 München SC Freiburg II
84.
15:43
Die Szene ist sinnbildlich für den heutigen Auftritt des Sportclubs: Nach Querpass von links hat Robert Wagner am Elfmeterpunkt allen Platz der Welt, kann sich die Kugel noch auf den starken rechten Fuß legen. Und trotzdem verzieht er vollkommen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
79.
15:42
Circa zehn Minuten verbleiben - Auf der FCS-Bank werden weitere Wechsel vorbereitet!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
84.
15:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Philipp Strompf
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
84.
15:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
85.
15:41
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Shalva Ogbaidze
TSV 1860 München SC Freiburg II
83.
15:41
Noch eine Ecke für die Sechziger. Der zweifache Torvorbereiter Daniel Wein befindet sich mittlerweile aber nicht mehr auf dem Platz, der Standard wird kurz ausgeführt.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
85.
15:41
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
84.
15:41
An der Eckfahne setzt sich Tachie gegen drei Leute durch und spitzelt die Kugel zu Makreckis, der in den Strafraum zieht. Dort hat er alle Optionen, legt sich den Ball aber zu weit vor. Ansonsten hätte es hier durchaus 2:1 stehen können.
Hallescher FC MSV Duisburg
83.
15:41
Tooor für MSV Duisburg, 2:1 durch Orhan Ademi
Der Schweizer übernimmt direkt Verantwortung und schiebt ganz lässig links ein! Keeper Schreiber ist in die falsche Ecke unterwegs! Ab geht's in die spannende Schlussphase!
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:40
Immerhin sorgen die Gäste namenstechnisch noch für ein Highlight. Patrick Kammerbauer und Claudio Kammerknecht befinden sich nun gemeinsam auf dem Platz.
Hallescher FC MSV Duisburg
82.
15:40
Gelbe Karte für Jonas Nietfeld (Hallescher FC)
Elfmeter für Duisburg! Ademi verarbeitet einen hohen Ball halbrechts in den Strafraum super, dreht sich in Richtung Tor und wird dabei aber von Nietfeld in der Manier eines Sumo-Ringers zu Boden gerissen! Eine dumme Aktion des Innenverteidiger!
Hallescher FC MSV Duisburg
81.
15:40
Einwechslung bei Hallescher FC: Janek Sternberg
Hallescher FC MSV Duisburg
81.
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Niklas Landgraf
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:39
Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
Hallescher FC MSV Duisburg
81.
15:39
Einwechslung bei Hallescher FC: Justin Eilers
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:39
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
81.
15:39
Was fällt der Mannschaft in den gelben Trikots noch ein? Die Niedersachsen sind schon seit einiger Zeit nicht mehr in die Gefahrenzone vorgedrungen, weil Wehen Wiesbaden die Räume sehr eng macht und eine leidenschaftliche Vorstellung zeigt.
Hallescher FC MSV Duisburg
81.
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
81.
15:39
Etwas mehr als zehn Minuten sind noch auf der Uhr. Bleibt es hier beim 1:1 oder passiert doch noch etwas? In der aktuellen Phase ist Viktoria dem Treffer etwas näher, doch auch der BVB ist sicherlich nicht abzuschreiben.
Hallescher FC MSV Duisburg
80.
15:39
Der Gefoulte schießt selbst und bleibt mit seinem zu zaghaften Versuch aber in der Mauer hängen. Von dort springt die Kugel ins Toraus zur Ecke. Aber auch diese bringt nichts ein.
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:39
Einwechslung bei SC Freiburg II: Alexander Bazdrigiannis
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:39
Gelbe Karte für Luca Kerber (1. FC Saarbrücken)
Kerber stellt gegen Martinovic das Bein rein und wird ebenfalls verwarnt!
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:39
Auswechslung bei SC Freiburg II: Max Rosenfelder
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:38
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Cebrails Makreckis
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:38
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Hober
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
79.
15:38
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:38
Einwechslung bei SC Freiburg II: Claudio Kammerknecht
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
79.
15:38
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:38
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Florian Krebs
TSV 1860 München SC Freiburg II
80.
15:38
Auswechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:37
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Christian Viet
Hallescher FC MSV Duisburg
79.
15:37
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Landgraf reißt Pusch zentral vor dem eigenen Strafraum zu Boden und ermöglicht den Gästen eine gute Freistoßmöglichkeit.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
79.
15:37
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amin Farouk
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:37
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christopher Theisen
Hallescher FC MSV Duisburg
79.
15:37
Halle überlässt den Gästen wieder das Leder und lauert wie beim 2:0 auf schnelle Konter.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
80.
15:37
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christoph Menz
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
79.
15:37
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
TSV 1860 München SC Freiburg II
78.
15:36
Marco Hiller muss sich nach langer Zeit mal wieder auszeichnen! Eine Ecke von rechts köpft Linsbichler genau vor die Füße von Patrick Kammerbauer, der die Unterkante der Querlatte anvisiert. Hiller bekommt die Fingerspitzen dazwischen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
72.
15:36
Die Saarländer müssen langsam aktiver werden und attackieren die Mannheimer nun schon ab der Mittellinie, um vermehrt Druck auszuüben und Fehler im gegnerischen Aufbauspiel zu erzwingen!
Hallescher FC MSV Duisburg
77.
15:36
Duisburg gibt sich aber definitiv nicht auf. Coach Schmidt peitscht seine Mannen von der Seitenlinie aus an und fordert sie auf, aktiv zu bleiben.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
78.
15:35
Der SVWW kann immer wieder für Entlastung sorgen und vorne die den Ball festmachen. Die Mannschaft in den grauen Trikots kann die Braunschweiger jetzt häufiger weit vom eigenen Tor fernhalten.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
77.
15:35
Berlin ist hier wieder mutiger und drückt zumindest ein wenig auf das 2:1. Nach Vorlage von Benyamina kommt Küc aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Drljača wartet geduldig ab und pariert den Ball.
TSV 1860 München SC Freiburg II
77.
15:35
Tim Linsbichler wartet trotz vieler Kurzeinsätze noch auf sein erstes Saisontor. Heute scheint die perfekte Gelegenheit zu sein, den Knoten platzen zu lassen.
Hallescher FC MSV Duisburg
75.
15:34
Ist das Zebra damit bereits erlegt? Die Meidericher zeigen jedenfalls keine direkte Reaktion auf den zweiten Nackenschlag. Im Gegenteil, Halle ist euphorisiert und spielt weiter munter nach vorne.
TSV 1860 München SC Freiburg II
76.
15:34
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
TSV 1860 München SC Freiburg II
76.
15:34
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
TSV 1860 München SC Freiburg II
75.
15:34
Trotz des eindeutigen Spielstands spielen die Gäste weiter mutig nach vorne. Das riecht fast nach einer noch deutlicheren Niederlage, denn mit jedem Ballgewinn hat 1860 fast freie Bahn.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
75.
15:33
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
75.
15:33
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
75.
15:33
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Müller
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
75.
15:33
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
74.
15:32
Drüber! Hollerbach behauptet zentral vor dem Braunschweiger Strafraum den Ball und legt dann rechts rüber auf Fechner. Der verzieht aber recht deutlich.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
73.
15:31
Bayreuther bekommt die Kugel auf der halblinken Seite und zögert nicht lange. Der Abschluss mit dem linken Fuß nimmt eine gute Flugkurve, klatscht aber ans Lattenkreuz!
Hallescher FC MSV Duisburg
73.
15:31
Tooor für Hallescher FC, 2:0 durch Terrence Boyd
Vielleicht schon eine kleine Vorentscheidung? Kastenhofer grätscht Frey vor dem eigenen Strafraum ab und leitet den HFC-Konter ein. Über Samson und Badjie landet die Kugel auf der linken Seite beim nach außen gerückten Boyd. Der Torjäger zieht nach innen, verzögert ein, zweimal und schließt dann trocken aus 18 Metern halblinker Position ab. Der Rechtsschuss schlägt links unten im Ecke ein, Weinkauf hat keine Chance mehr an die Murmel zu kommen - ein Geniestreich der Hallenser Versicherung!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
69.
15:31
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
72.
15:31
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
72.
15:31
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Lankford
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
72.
15:30
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
Hallescher FC MSV Duisburg
72.
15:30
Kebba Badjie ist ein richtig belebendes Element auf der linken Hallenser Seite. Der Joker ist sehr spielfreudig, weshalb nahezu jeder Angriff derzeit über ihn läuft.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
69.
15:30
Alexander Rossipal zieht einen Freistoß von der rechten Seite aus spitzem Winkel überraschend direkt aufs Tor, Daniel Batz ist aber am kurzen Pfosten zur Stelle und pariert auf der Linie - Klasse Aktion von beiden Akuteren!
TSV 1860 München SC Freiburg II
73.
15:30
Tooor für TSV 1860 München, 6:0 durch Kevin Goden
Freiburg wird in seine Einzelteile zerlegt. Merveille Biankadi steckt zentral zu Kevin Goden durch, der knapp nicht im Abseits steht und mit der Fußspitze in das rechte Eck einschiebt. Erstes Saisontor für den früheren Nürnberger!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
67.
15:30
Gelbe Karte für Minos Gouras (1. FC Saarbrücken)
Gouras wird für sein Foul gegen Sommer verwarnt!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
72.
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
71.
15:29
Lankford aus der zweiten Reihe! Der fleißige Mittelfeldakteur nimmt auf der linken Seite Fahrt auf und versucht es einfach mal aus etwa zwanzig Metern. Der Schuss ist aber zu unplatziert und Fejzić kann den Ball locker fangen.
Hallescher FC MSV Duisburg
70.
15:29
Ghindovean schlägt eine MSV-Ecke von der linken Seite hoch in Richtung des zweiten Pfostens. Dort steht HFC-Recke Nietfeld und köpft die Kugel wuchtig aus dem eigenen Strafraum. Der MSV setzt kaum mehr gefährliche Offensivakzente.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
65.
15:29
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Robin Scheu
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
65.
15:28
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tobias Jänicke
TSV 1860 München SC Freiburg II
70.
15:28
Tooor für TSV 1860 München, 5:0 durch Marcel Bär
Fast eine Kopie des 4:0. Nur, dass diesmal Marcel Bär am ersten Pfosten lauert und nicht den Kopf, sondern den Fuß reinhält. Wieder schaudert es einem angesichts der mangenden Gegenwehr der Gäste.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
65.
15:28
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
70.
15:28
Für Zagadou ist das Comeback beendet, für Landsmann Coulibaly beginnt es. Der 18 Jahre alte Franzose ist nach seinem Kreuzbandriss zurück und soll heute seine ersten Minuten sammeln.
Hallescher FC MSV Duisburg
69.
15:28
Der Führungstreffer hat den Hallensern Auftrieb gegeben. Der HFC kommt über die stark beackerte linke Seite von Landgraf und Badjie wieder an die Grundlinie. Dieses Mal lenkt Weinkauf eine flache Landgraf-Hereingabe nach vorne ab, wo zum Duisburger Glück Steurer klären kann.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
70.
15:28
Der Stadionsprecher teilt die offizielle Zuschauerzahl mit: 9.500 Zuschauer haben einen Platz im Eintracht-Stadion gefunden.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
65.
15:27
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Manuel Zeitz
TSV 1860 München SC Freiburg II
69.
15:27
Die Chance auf das 5:0! Wieder wird es nach einem Eckball gefährlich. Niklas Lang macht die Hereingabe noch länger und Stephan Salger kommt am zweiten Pfosten frei zum Kopfball. Noah Atubolu reißt gerade noch die Arme hoch!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
69.
15:27
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Timo Bornemann
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
69.
15:26
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Ted Tattermusch
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
68.
15:26
Wehen Wiesbaden verteidigt mit Mann und Maus! Braunschweig schießt aus allen Lagen auf das Tor der Gäste, gleich dreimal hat aber ein SVWW-Akteur den Fuß dazwischen.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
69.
15:26
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Soumaïla Coulibaly
Hallescher FC MSV Duisburg
67.
15:26
Bockstarker Spielzug von Halle! Der frische Badjie harmoniert mit Landgrad genauso wie Guttau zuvor. Im Zusammenspiel kombinieren sich die beiden per Doppelpass links in den Sechzehner, wo Landgraf zu Badjie ablegt, der wiederum per Hacke eine Station nach hinten für Samson auflegt. Der Sechser zielt mit seinem Rechtsschuss aus 15 Metern knapp neben den rechten Pfosten!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
69.
15:26
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Dan-Axel Zagadou
TSV 1860 München SC Freiburg II
68.
15:26
Ein Zeichen der Resignation, mit Emilio Kehrer verlässt der aktivste Freiburger den Platz.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
68.
15:25
Bornemann und Coulibaly stehen bereits seit knappen fünf Minuten an der Seitenlinie und warten auf ihre Einwechslung. Der Ball fliegt hier allerdings nicht im Aus und so müssen die beiden Spieler noch warten.
TSV 1860 München SC Freiburg II
68.
15:25
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
TSV 1860 München SC Freiburg II
68.
15:25
Auswechslung bei SC Freiburg II: Emilio Kehrer
TSV 1860 München SC Freiburg II
66.
15:25
Doch so richtig flüssig läuft es bei der Stamm-Elf weiter nicht. Julius Tauriainen muss lange warten, bis sich Assibey-Mensah aus einer klaren Abseitsposition befreit. Und trotzdem geht die Fahne am Ende hoch.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
67.
15:25
Gelingt den Niedersachsen noch der Ausgleich? Die Mannschaft von Michael Schiele versucht alles und macht mächtig Druck.
Hallescher FC MSV Duisburg
65.
15:24
Der Ton und die Gangart werden ein wenig rauer. Pusch ist der nächste Akteur, der am Boden liegt, nachdem Titsch-Rivero ihm auf den Haxen getreten war.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
62.
15:24
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Joseph Boyamba
Die Hausherren führen mit 1:0! Dominik Martinovic zieht über rechts in die Mitte, lässt im Sechzehner seinen Gegenüber aussteigen und hat das Auge für Marcel Costly. Dessen Abschluss kann Manuel Zeitz auf der Linie klären, wobei der Ball direkt zu Joseph Boyamba springt, der die Kugel aus kurzer Distanz einnetzt!
TSV 1860 München SC Freiburg II
64.
15:24
Die für Freiburg eingewechselten Lars Kehl und Raphael Assibey-Mensah glänzen mal im Zusammenspiel. Doch wieder wird der Abschluss geblockt.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
65.
15:23
Tachie sorgt für die erste BVB-Chance des zweiten Durchganges. Der Offensivmann bekommt die Kugel auf der halbrechten Seite und versucht es einfach mal. Sein wuchtiger Schuss wird noch leicht abgefälscht und landet am Außennetz.
Hallescher FC MSV Duisburg
64.
15:23
Darius Ghindovean geht Samson und Kreuzer viel zu hart vor der Duisburger Trainerbank an, der Coach nimmt seinen Schützling aber dennoch nicht in die Pflicht, sondern beschwert sich bei Schiri Speckner, der den Coach besänftigt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
60.
15:23
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
TSV 1860 München SC Freiburg II
63.
15:22
Michael Köllner nutzt den Spielstand, um Stefan Lex nach einer weiteren Man of the Match-Darbietung eine Pause zu gönnen und dem lange verletzten Marius Willsch Spielzeit zu verschaffen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
60.
15:22
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Gillian Jurcher
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
60.
15:22
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
60.
15:22
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
63.
15:22
Das Trainer-Trio der Gäste wechselt eher defensiv und bringt Florian Carstens für den gerade verwarnten Thijmen Goppel.
Hallescher FC MSV Duisburg
63.
15:22
Auch Florian Schnorrenberg tauscht erstmals Personal. Julian Guttau darf nach seiner Torbeteiligung pausieren und wird von Kebba Badjie positionsgetreu ersetzt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
63.
15:21
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Willsch
TSV 1860 München SC Freiburg II
63.
15:21
Auswechslung bei TSV 1860 München: Yannick Deichmann
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
64.
15:21
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
TSV 1860 München SC Freiburg II
62.
15:21
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kevin Goden
Hallescher FC MSV Duisburg
62.
15:21
Einwechslung bei Hallescher FC: Kebba Badjie
TSV 1860 München SC Freiburg II
62.
15:20
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
64.
15:20
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
Hallescher FC MSV Duisburg
62.
15:20
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
64.
15:20
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Deji Beyreuther
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
58.
15:20
Erster Wechsel bei den Gästen: Krätschmer kommt für Groiß!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
64.
15:20
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Erhan Yilmaz
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
62.
15:20
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
Hallescher FC MSV Duisburg
61.
15:20
Hagen Schmidt reagiert sofort auf den Rückstand und bringt Aziz Bouhaddouz für den stets bemühten, aber nicht effektiven Julian Hettwer.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
62.
15:20
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
TSV 1860 München SC Freiburg II
60.
15:19
Natürlich wird man nun von vom Pokalsieg beflügelten Münchner Löwen sprechen. Allerdings muss man auch erwähnen, dass Freiburg II dem Beweis seiner Drittligatauglichkeit heute schuldig bleibt.
Hallescher FC MSV Duisburg
61.
15:19
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
61.
15:19
Gelbe Karte für Thijmen Goppel (SV Wehen Wiesbaden)
Nach seinem Schussversuch aus der Distanz arbeitet der Niederländer direkt wieder mit nach hinten und unterbindet den Konter. Sein taktisches Foul bringt ihm die Gelbe Karte ein.
Hallescher FC MSV Duisburg
61.
15:19
Auswechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
57.
15:19
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Pius Krätschmer
Hallescher FC MSV Duisburg
60.
15:19
Der MSV hatte sich merklich viel vorgenommen, muss jetzt aber dennoch einem Rückstand hinterherlaufen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
57.
15:18
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Alexander Groiß
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
60.
15:18
Die Partie lässt wieder nach in Sachen Tempo. Viktoria lässt sich wieder tiefer fallen und so hat der BVB erneut mehr Ballbesitz.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
55.
15:17
Gelbe Karte für Adriano Grimaldi (1. FC Saarbrücken)
Adriano Grimaldi sieht für seinen Trikotzupfer die Gelbe Karte!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
53.
15:17
...Jurcher steht wieder und kann weitermachen!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
59.
15:17
Girth steht elf Meter halbrechts vor dem Kasten völlig frei uns zieht flach ab. Dann aber geht die Fahne des Assistenten hoch. Abseits - richtige Entscheidung.
Hallescher FC MSV Duisburg
58.
15:16
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Michael Eberwein
In einer eher ruhigen Phase dieses Spiels schlagen die Gastgeber zu! Guttau leitet einen hohen Ball auf die linke Seite prima mit dem Hinterkopf weiter in den Lauf von Landgraf, der seinen Kollegen zuvor hinterlaufen hatte. Landgraf hat dann viel Platz und bringt das Leder mit viel Übersicht flach und scharf in den Fünfmeterraum, wo Eberwein anrauscht und die Kugel aus wenigen Metern über die Linie drückt - ein schöner Spielzug!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
51.
15:16
Jurcher muss nach einem Tackling von Galle kurz auf dem Platz behandelt werden - Der Unparteiische hatte die Situation laufen lassen...
TSV 1860 München SC Freiburg II
58.
15:15
Tooor für TSV 1860 München, 4:0 durch Stefan Lex
Es wird deutlich! Daniel Wein bringt einen Eckball von rechts auf den kurzen Pfosten, von wo Stefan Lex völling unbedrängt in die Maschen verlängern kann. So darf man nicht verteidigen, wenn man das überhaupt so nennen kann.
Hallescher FC MSV Duisburg
57.
15:15
Die Duisburger pressen zwar extrem hoch, begehen aber viel zu einfache Fouls gegen die HFC-Profis, die sich da viel klüger anstellen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
57.
15:15
Wir sehen jetzt einen offenen Schlagabtausch. Die Gäste wollen den Vorsprung wieder erhöhen, der BTSV zum Ausgleich kommen. Es geht hin und her und das Spiel hat mächtig Fahrt aufgenommen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
57.
15:14
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
TSV 1860 München SC Freiburg II
57.
15:14
Einwechslung bei SC Freiburg II: Raphael Assibey-Mensah
TSV 1860 München SC Freiburg II
57.
15:14
Auswechslung bei SC Freiburg II: Sascha Risch
TSV 1860 München SC Freiburg II
57.
15:14
Auswechslung bei SC Freiburg II: Philipp Treu
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
56.
15:14
Taz treibt die Kugel nach vorne und legt den Ball auf die linke Seite zu Pohlmann. Der versucht es mit einem Schlenzer, sein Schuss wird jedoch geblockt. Aber so meldet sich auch der BVB in dieser zweiten Halbzeit an.
Hallescher FC MSV Duisburg
55.
15:14
Wie gibt man einen gewonnen Ball schnell wieder her? Richtig, mit einem Abschlag in das Niemandsland der gegnerischen Hälfte. Ein Lehrbeispiel lieferte eben HFC-Keeper Schreiber.
TSV 1860 München SC Freiburg II
56.
15:13
Tooor für TSV 1860 München, 3:0 durch Fabian Greilinger
Damit ist die Messe gegen passive Freiburger wohl gelesen. Fabian Greilinger spielt auf links Doppelpass mit Sascha Mölders. Der Außenverteidiger gewinnt das Laufduell mit dem eigentlich deutlich besser positionierten Max Rosenfelder und bugsiert die Kugel mit der Fußspitze flach in das lange Eck!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
54.
15:12
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Lion Lauberbach
Anschlusstreffer für die Eintracht! Kobylanski wird auf dem linken Flügel mit einem langen Ball von Nikolaou klasse angespielt. Er bringt den Ball flach in die Mitte, wo der Torschütze den Fuß am Fünfer hin hält und einnetzt!
Hallescher FC MSV Duisburg
54.
15:12
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider bringt Kreuzer in der HFC-Hälfte per Stoß zu Fall und echauffiert sich daraufhin über den Pfiff von Schiri Speckner. Das Foul war nicht gelbwürdig, der Beschwerdebrief danach aber allemal.
TSV 1860 München SC Freiburg II
54.
15:11
Nicht das erste Mal, dass Noah Atubolu einen Abschlag direkt ins Seitenaus setzt. Im Spielaufbau haben die Breisgauer Probleme.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
48.
15:11
Martinovic setzt sich durch gegen Zeitz und schließt aus zentralen 20 Metern ab, verfehlt das Tor aber um knapp einen Meter.
Hallescher FC MSV Duisburg
53.
15:11
Boyd ist der absolute Zielspieler beim HFC. Sobald seine Mitspieler den Kopf heben, geht der Blick nach vorne in Richtung des US-Amerikaners. Jetzt verpasst er knapp einen Flugball von Kreuzer rechts in den Strafraum.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
53.
15:11
Im zweiten Durchgang zeigt sich Berlin deutlich mutiger. Die Hauptstädter stehen höher und haben deutlich mehr Ballbesitz als noch im ersten Abschnitt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
52.
15:10
Um ein Haar sorgt Yannick Deichmann bereits für die Entscheidung! Was für ein traumhafter No-look-Steckpass von Merveille Biankadi zum früheren Lübecker, der die Kugel vom rechten Eck nur Zentimeter am langen Pfosten vorbeischiebt!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
52.
15:10
Freistoß für die Löwen auf der rechten Seite. Kobylanski bringt den Ball scharf vor das Tor, aber Lyska ist auf dem Posten und faustet das Ding aus der Gefahrenzone.
Hallescher FC MSV Duisburg
51.
15:10
Landgraf bittet Titsch-Rivero an der Mittellinie zum Doppelpass und hat dann das Auge für den startenden Boyd in der Spitze. Der Pass links hinter die Kette in den Strafraum gelingt, allerdings verstolpert Boyd die Kugel dann, weil er von Gembalies entscheidend unter Druck gesetzt wird.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
51.
15:08
Die Wehener spielen jetzt deutlich mutiger als zu Beginn der ersten Hälfte. Mit der Führung im Rücken pressen die Gäste höher und wollen den Spielaufbau der Eintracht unterbinden.
TSV 1860 München SC Freiburg II
51.
15:08
Gelbe Karte für Kenneth Schmidt (SC Freiburg II)
Das taktische Foul findet kurz hinter der Mittellinie statt, doch Sascha Mölders wäre wohl frei durch gewesen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
15:08
Weiter geht's!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Hallescher FC MSV Duisburg
49.
15:08
Duisburg kommt ein wenig mutiger aus der Kabine. Die Schmidt-Truppe versucht den HFC deutlich früher anzulaufen, womit die spielstarken Gastgeber aber bisher keine Probleme haben.
TSV 1860 München SC Freiburg II
49.
15:07
Man hat das Gefühl: Wenn bei den Gästen offensiv was geht, dann aus einer Einzelaktion heraus. Emilio Kehrer strahlt auch ohne die Unterstützung seiner Mitspieler immer wieder Gefahr aus.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
49.
15:06
Dortmund lädt den Gegner hier wieder zum Toreschießen ein! Pfanne lässt sich von Benyamina ganz leicht abkochen und der Angreifer geht von der halbrechten Seite auf den Kasten zu. Statt querzulegen versucht er es selber und scheitert aus kurzer Distanz an Drljača. Das hätte so oder so das 2:1 sein müssen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
48.
15:06
Kobylanski führt sich mit einem Fernschuss ein. Der 27-Jährige zieht aus halbrechter Position ab, aber Lyska taucht ab und fängt den Ball.
Hallescher FC MSV Duisburg
47.
15:06
Guttau gerät links an der Mittellinie in Bedrängnis und schlägt aus der Not heraus einen herrlichen Chipball in den Lauf von Boyd, vor den Strafraum. Weinkauf ist aber aufmerksam und köpft das Leder aus dem Gefahrenbereich. Boyd stand aber ohnehin im Abseits.
Hallescher FC MSV Duisburg
46.
15:05
Einwechslung bei MSV Duisburg: Stefan Velkov
Hallescher FC MSV Duisburg
46.
15:05
Auswechslung bei MSV Duisburg: Vincent Gembalies
TSV 1860 München SC Freiburg II
46.
15:04
Es geht weiter! 1860 legt sofort wieder den Vorwärtsgang ein.
TSV 1860 München SC Freiburg II
46.
15:04
Einwechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
Hallescher FC MSV Duisburg
46.
15:04
Es geht weiter! Beide Teams kehren unverändert zurück auf den Rasen. Weiter geht's!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
47.
15:04
Weiter geht's! Michael Schiele wechselt doppelt: Für Peña und Görlich kommen Kobylanski und Girth auf den Rasen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
46.
15:04
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
Hallescher FC MSV Duisburg
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
46.
15:03
Weiter geht's! Beide Mannschaften sind zumindest personell unverändert. Aus neutraler Sicht ist aber zu hoffen, dass sich das Spielgeschehen etwas verändert, denn da ist noch viel Luft nach oben.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
46.
15:03
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
46.
15:03
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Enrique Peña
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
46.
15:03
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Girth
TSV 1860 München SC Freiburg II
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
46.
15:02
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Luis Görlich
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:58
Halbzeitfazit:
Die Partie zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Saarbrücken geht torlos in die Halbzeitpause! In einer intensiven Anfangsphase mussten die Gastgeber früh wechseln: Dominik Martinovic ersetzte bereits wenige Minuten nach Anpfiff Adrien Lebeau. Im Anschluss hatte die Glöckner-Elf die besseren Chancen, allem voran durch den aktiven Gillian Jurcher! Die Gäste kamen vorwiegend durch Standards oder aus der Distanz vor den gegnerischen Kasten. Wir hoffen auf deutlichere Großchancen und natürlich Tore im zweiten Abschnitt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
45.
14:54
Halbzeitfazit:
1860 München liegt zur Pause verdient mit 2:0 gegen Freiburg II in Führung. Stefan Lex machte den Unterschied, tauchte bei beiden Toren gefährlich in der rechten Strafraumseite auf. Doch auch sonst verfügten die Löwen über die bessere Spielanlage, schienen die Begegnung zu jedem Zeitpunkt im Griff zu haben. Im zweiten Durchgang geht es für die Köllner-Elf darum, das Tempo hochzuhalten.
Hallescher FC MSV Duisburg
45.
14:52
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten gehen der Hallesche FC und der MSV Duisburg ohne Treffer in die Katakomben! Der HFC war nach Anpfiff zunächst die deutlich aktivere und gefährlichere Mannschaft, der MSV fing sich dann aber mit zunehmender Spieldauer. Die Partie gestaltete sich sehr offen, die dicksten Chancen hatten dann aber Nietfeld nach einem Freistoß und Boyd nach einer Kreuzer-Flanke. Die Duisburger konterten regelmäßig, ohne die ganz großen Gelegenheiten zu haben. Oftmals versuchten es die Zebras aus der Ferne, dies brachte aber nicht den gewünschten Ertrag. Der zweite Abschnitt soll an die Intensität des Ersten anknüpfen und dann auch die gewünschte Portion Tore mitbringen! Bis gleich!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Der SV Wehen Wiesbaden führt zur Pause völlig verdient mit 2:0 in Braunschweig. Vor allem zu Beginn machten die Löwen das Spiel, in Führung gingen aber dann die Gäste durch Taffertshofer. Nach einem dicken Bock von Fejzić, der ein riskantes Zuspiel nicht verarbeiten konnte, erhöhte der SVWW durch Thiel auf 2:0. Die Hintermannschaft der Eintracht wirkte immer wieder wackelig und hatte Glück, dass Jacobsen nicht auf 3:0 erhöhte. Nach vorne geht beim BTSV viel zu wenig, weil die Zuspiele im letzten Drittel gegen eine gut organisierte gegnerische Defensive zu ungenau sind. Gleich geht's weiter!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:50
Die letzten 60 Sekunden laufen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
44.
14:50
Die Gastgeber machen kurz vor dem Pausenpfiff nochmal Druck, bleiben aber wiederholt an der letzten Kette des FCS hängen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München SC Freiburg II
44.
14:49
Viel wird darüber gesprochen, dass das Trikot von Sascha Mölders ein wenig spannt. Trotzdem gewinnt der 38-Jährige um ein Haar das Laufduell mit Sandrino Braun-Schumacher, der Verteidiger bekommt mit Glück das Offensivfoul zugesprochen.
Hallescher FC MSV Duisburg
45.
14:48
Ende 1. Halbzeit
Hallescher FC MSV Duisburg
45.
14:48
Es sieht nicht so aus, als würde uns ein Treffer noch in den ersten 45 Minuten vergönnt sein. Die Teams sehnen sich dem Kabinengang entgegen.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
45.
14:48
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Viktoria Berlin und der Zweitvertretung von Borussia Dortmund 1:1-Unentschieden. In einer Partie auf überschaubarem Niveau hatte der BVB etwas mehr vom Spiel und kam zwischen der 20. und 30. Minute zumindest einigermaßen gefährlich vor das Tor des Gegners. Von Viktoria Berlin kam derweil offensiv überhaupt nichts, dennoch gingen die Hauptstädter nach einem Torwartfehler in Führung. Doch Dortmund ließ sich davon nicht schocken und kam durch Taz vor der Pause noch zum Ausgleich.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
Hallescher FC MSV Duisburg
43.
14:47
Diesen Konter spielen die Zebras eher dürftig aus. Nach einer HFC-Ecke schaltet die Gäste zunächst schnell um. Hettwer, lässt die Kugel an der Mittellinie auf Ademi prallen, der direkt auf Pusch nach rechts außen weiterleitet. Die Nummer Sieben verschleppt die Murmel dann aber und verpasst das Zuspiel in die Spitze. Der HFC hat sich in der Zwischenzeit wieder sortiert.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
41.
14:46
Grimaldi kommt nach einer Ecke von der linken Seite zum Kopfball, kann den Ball aber nicht drücken, sodass das Leder über den Kasten fliegt.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
45.
14:46
Gelbe Karte für Lion Lauberbach (Eintracht Braunschweig)
Der bislang völlig blasse Stürmer foult Jacobsen im Mittelfeld mit einer Grätsche und wird verwarnt. Richtige Entscheidung des Schiedsrichters.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
45.
14:45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
43.
14:45
Das muss das 3:0 für den SVWW sein! Bjarke Jacobsen steht halblinks im Strafraum völlig frei und hat nur noch Jasmin Fejzić vor sich. Er schiebt den Ball mittig auf den Keeper, der nur stehen bleiben muss!
TSV 1860 München SC Freiburg II
42.
14:45
Tooor für TSV 1860 München, 2:0 durch Sascha Mölders
Einmal das Gaspedal durchgedrückt, schon zappelt das Leder wieder im Netz! Wie schon beim Führungstor wird Stefan Lex an das rechte Fünfereck geschickt, diesmal von Yannick Deichmann. Aus spitzem Winkel legt er zurück auf Sascha Mölders, der in sieben Metern Torentfernung völlig blank steht und nur noch einschieben muss!
Hallescher FC MSV Duisburg
41.
14:45
Da nimmt sich Darius Ghindovean ein wenig zu viel vor. Der Rumäne hat auf der linken Seite eigentlich viel Platz, er legt sich das Leder dann aber viel zu weit vor und erreicht es nicht mehr vor der Auslinie.
TSV 1860 München SC Freiburg II
41.
14:45
Dann tanken sich Stefan Lex und Marcel Bär tatsächlich mal mit großem Einsatz in den Sechzehner. Kenneth Schmidt kann die Gefahr bereinigen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
40.
14:44
Die Fans spüren, dass ihr Team durchaus wieder einen Gang höher schalten könnte. "TSV, TSV" schallt es von den Rängen.
Hallescher FC MSV Duisburg
40.
14:43
Das tut weh! Kreuzer und Bretschneider liefern sich einen engen Zweikampf rechts vor dem MSV-Strafraum. Am Ende steigt der MSV-Profi dem Hallenser unglücklich auf die Hand. Die Nummer Acht muss anschließend kurz behandelt werden, steht aber schnell wieder auf dem Rasen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
37.
14:43
Gute Chance für den SVW! Die Heimelf wird aktiver und kontert übers Zentrum, wo Martinovic den mitgelaufenen Jurcher auf der rechten Seite sieht. Der zieht am rechten Strafraumeck ab und verfehlt mit seinem Flachschuss den linken Pfosten nur knapp!
TSV 1860 München SC Freiburg II
39.
14:43
Im Herbst des ersten Durchgangs hat die Partie doch stark an Fahrt verloren. 1860 ruht sich auf dem knappen Vorsprung aus.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
41.
14:43
Gelbe Karte für Michael Schultz (Eintracht Braunschweig)
Der Innenverteidiger foult Hollerbach an der Mittellinie und sieht folgerichtig den gelben Karton.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
42.
14:42
Tooor für Borussia Dortmund II, 1:1 durch Berkan Taz
Die Antwort gibt Berkan Taz! Die Viktoria kann die Kugel nicht richtig klären und der Ball segelt nochmal in den Sechzehner. Von Pohlmann gelangt der Ball zu Tachie, der sich klug behauptet und auf Taz ablegt. Dessen Flachschuss aus 12 Metern schlägt unten rechts im Netz ein und die Uhren sind wieder auf Null gestellt.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
42.
14:42
Wie verkraftet der BVB diesen Schock? Die Dortmunder hatten bis zum Treffer ja alles im Griff, auch wenn man selber nicht so gefährlich war.
Hallescher FC MSV Duisburg
38.
14:42
Der HFC lässt Feltscher auf der rechten Seite oft zu allein. Der Außenverteidiger genießt einige Freiheiten, entscheidet sich aber jetzt bei einem Vormarsch für den falschen Pass ins Zentrum, wo Samson die Kugel abfängt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
36.
14:41
Grätschenfestival im Mittelfeld. Yannick Deichmann langt gleich zweimal zu. Solche Aktionen sieht man auf den sehr gut gefüllten Tribünen natürlich gerne.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
33.
14:41
Wenn sich spielerisch wenig ergibt, muss man es aus der Distanz versuchen: Marco Höger zieht aus zentralen 20 Metern ab, Daniel Batz ist aber zur Stelle und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über den Querbalken! Die darauffolgende Ecke bleibt ohne Folgen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
39.
14:40
Die Eintracht hat weiterhin viel Ballbesitz, kann sich aber keine klaren Torchancen erspielen. Die Mannschaft in den gelben Trikots macht es meist im letzten Drittel zu kompliziert und bleibt immer wieder mit ungenauen Zuspielen hängen.
Hallescher FC MSV Duisburg
36.
14:40
Die Kreuzer-Standards des HFC sorgen regelmäßig für Alarmzustände im MSV-Sechzehner. Die Nummer Acht schlägt eine Ecke von der rechten Seite hoch an den Elfmeterpunkt, wo sich Boyd durchsetzt, dann aber links vorbeiköpft!
Hallescher FC MSV Duisburg
34.
14:39
Was macht Samson denn da? Nach einem Ballgewinn am Mittelkreis tut sich extrem viel Raum für Samson auf. Der Sechser darf ohne Gegenwehr bis in den Strafraum laufen, wo er dann den Pass nach rechts zu Shcherbakovski vermasselt! Die Hallenser waren numerisch in der Überzahl und geben diese Riesengelegenheit leichtfertig her!
TSV 1860 München SC Freiburg II
34.
14:38
Von wegen! Philipp Treu mit einem Übersteiger, tunnelt Dennis Dressel und steckt zu Robert Wagner durch. Der 18-Jährige wird im Sechzehner gerade noch nach rechts abgedrängt und am Abschluss gehindert.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
38.
14:38
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:0 durch Enes Küc
Nahezu aus dem Nichts jetzt dann doch der Treffer für Viktoria. Und da hat BVB-Keeper Drljača eine ganze Menge Aktien an diesem Tor. Der Schlussmann vertändelt den Ball außerhalb des Strafraums, holt sich den Ball aber sogar wieder. Sein Befreiungsschlag ist aber zu kurz und geht genau auf Yilmaz. Dieser steckt durch auf Küc, der sich das nicht mehr nehmen lässt und eiskalt verwandelt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
30.
14:38
Die Gäste versuchen einen Angriff über die rechte Außenbahn aufzuziehen, Anton Donkor ist aber aufmerksam und unterbindet den Angriff!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
36.
14:37
Noch knappe zehn Minuten sind noch bis zur Halbzeit zu spielen und ganz langsam wacht Viktoria auf. Die Berliner lassen sich zumindest mal in der Hälfte des Gegners blicken.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
36.
14:37
Da wäre mehr drin gewesen! Behrendt verliert den Ball im Mittelfeld und die Gäste laufen in Überzahl auf das gegnerische Tor zu. Hollerbach nimmt auf der rechten Seite Tempo auf und spielt dann am Strafraum einen schwachen Querpass in die Mitte, wo Behrendt den Ball abfängt und seinen Fehler wieder ausbügelt.
Hallescher FC MSV Duisburg
32.
14:36
Pusch erkämpft sich den Ball vor dem HFC-Strafraum von Samson und gibt auf die linke Seite raus zu Bretschneider. Der Außenverteidiger findet Ademi mit einer Flanke zwölf Meter zentral vor dem Tor, wo der Schweizer per Kopf gut einen Meter über den Querbalken köpft.
TSV 1860 München SC Freiburg II
32.
14:36
Sechzig kann das Spielgeschehen wieder beruhigen, hat die kurze Drangphase der Gäste erst einmal entschärft.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
33.
14:35
Enrique Peña zieht aus halblinker Position von der Strafraumgrenze ab, scheitert aber am vor ihm postierten Ahmet Gürleyen. Der blockt den Schuss und die Chance ist vertan.
Hallescher FC MSV Duisburg
31.
14:34
Die Partie liefert zwar noch keine Tore, ist aber sehr unterhaltsam, weil beide Mannschaft viel investieren. Es dürfte unter aktuellen Umständen auch nur eine Frage der Zeit sein, bis es das erste Mal klingelt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
30.
14:33
Gelbe Karte für Philipp Treu (SC Freiburg II)
Die dritte Verwarnung für die Gäste. Vor den Augen des Schiedsrichters rempelt Philipp Treu im Rückwärtsgang Sascha Mölders mit der Schulter an.
Hallescher FC MSV Duisburg
29.
14:33
Ademi fordert einen Elfmeter, nachdem er den Ball mit dem Rücken zum Tor im Strafraum sichert und einen hauchzarten Kontakt von Nietfeld auf die Achillesferse annimmt. Das ist aber zu wenig für Schiri Speckner, der sich nicht auf den Schrei des Schweizers einlässt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
27.
14:33
Jurcher bleibt einer der aktivsten Offensivakteure auf Seiten des SVW, bleibt bei diesem Versuch über die Mitte aber am dritten Verteidiger auf Höhe der Sechzehnerlinie hängen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
31.
14:33
Klasse gearbeitet von Lankford. Der 22-Jährige läuft mit nach hinten, erobert den Ball, schirmt klasse ab und holt dann einen Freistoß heraus. Tolle Szene vom gebürtigen Heidenheimer.
TSV 1860 München SC Freiburg II
29.
14:33
Nach längerer Zeit mal wieder eine Chance für die Hausherren. Yannick Deichmann flankt aus dem Halbfeld in den Sechzehner, wo Stefan Lex für Sascha Mölders abprallen lässt. Der Kapitän grätscht artistisch hinein, schaufelt die Kugel aber über das Gehäuse.
Hallescher FC MSV Duisburg
28.
14:32
Kreuzer hebt einen Freistoß rechts vor dem Strafraum hoch links in die Box. Dort geht Keeper Weinkauf richtig viel Risiko ein und krallt sich diesen Flankenball sensationell mit einer Hand! Eine zirkusreife Aktion des MSV-Keepers!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
32.
14:31
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und die heimischen Fans warten hier weiterhin darauf, dass Viktoria offensiv irgendwie in Erscheinung tritt.
Hallescher FC MSV Duisburg
27.
14:30
Der HFC fährt mittlerweile fast besser, wenn sie die Duisburger etwas mehr den Ball überlassen. Die Zebras sind nämlich vor allem anfällig, wenn sie im Vorwärtsgang die Murmel verlieren.
TSV 1860 München SC Freiburg II
27.
14:30
Zum zweiten Mal nimmt Enzo Leopold einen Abpraller im Rückraum direkt. Diesmal kommt die Kugel tatsächlich auf den Kasten, Marco Hiller muss mit den Fingerspitzen hin! Freiburg wird stärker.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
29.
14:30
Hier geht es jetzt hin und her. Beide Mannschaften gehen entschlossen in die zahlreichen Zweikämpfe im Mittelfeld und wir sehen viele Ballgewinne auf beiden Seiten.
TSV 1860 München SC Freiburg II
26.
14:30
Auch in Rückstand lässt man sich bei der Ausführung Zeit. Doch es lohnt sich, Sascha Risch schlägt die Hereingabe scharf vor den Kasten und bringt Marco Hiller in Verlegenheit.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
29.
14:30
Dortmund wird etwas zwingender! Raschl bringt die Flanke von der rechten Seite ins Zentrum, wo Zagadou das Leder verlängert auf Pohlmann, dessen Schuss im letzten Moment geblockt wird.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
24.
14:29
Marc Schnatterer bringt seine zweite Ecke von rechts auf den kurzen Pfosten, wo die FCS-Defensive klären kann!
TSV 1860 München SC Freiburg II
25.
14:29
Die können ja doch ganz gut kicken! Mit einer schönen Kombination holt Freiburg den zweiten Eckball heraus.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
26.
14:27
Die Gäste agieren äußerst effizient und nutzen jeden Fehler des Gegners gnadenlos aus. Die Eintracht macht zwar über weite Strecken das Spiel und schien alles im Griff zu haben. Aber die beiden Chancen, die der SVWW bekam, nutzte er eiskalt.
Hallescher FC MSV Duisburg
25.
14:27
Gelbe Karte für Marlon Frey (MSV Duisburg)
Boyd schaltet sich in der Defensive richtig gut ein und trennt Frey rechts in der eigenen Hälfte vom Ball. Der Duisburger versucht, sich im Liegen das Leder von Samson zurückzuholen, trifft den Hallenser aber unten am rechten Sprunggelenk, klare Sache - gelb.
TSV 1860 München SC Freiburg II
22.
14:27
Doch 1860 lässt sich jetzt zu weit hinten eindrängen und verteidigt gegen den wendigen Emilio Kehrer zu passiv. An zwei Mann vorbei dribbelt sich das Offensivtalent in Schussposition. Den abgeblockten Versuch nimmt Enzo Leopold im Rückraum direkt und verfehlt das linke Eck gar nicht so weit.
Hallescher FC MSV Duisburg
23.
14:27
Der MSV hatte eigentlich immer mehr Mut geschöpft, die zwei Topchancen der Hallenser haben die Meidericher jetzt aber wieder ein wenig verunsichert. Hinten steht der Defensivblock nicht mehr ganz so sattelfest.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
26.
14:26
Zagadou macht das auf der linken Seite sehr gut uns setzt Taz in Szene. Dieser dribbelt sich fest, legt dann aber klug auf Tachie ab. Der Offensivmann zieht ab, verfehlt das Tor allerdings knapp.
Hallescher FC MSV Duisburg
21.
14:25
Jetzt scheitert Boyd! Der HFC macht langsam ernst und kommt wieder über die rechte Seite, wo Kreuzer vor dem Strafraum sehr viel Platz hat und Shcherbakovski mit einem Steckpass an die Grundlinie schickt. Der Belarusse flankt gefühlvoll sieben Meter vor das Tor auf Höhe des zweiten Pfosten. Dort steht der Amerikaner Boyd, der per Kopf knapp drüber nickt!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
20.
14:25
Jetzt hat Jurcher über die linke Seite mal Platz, zieht nach innen und sucht uneigennützig seinen Mitspieler in der Mitte. Sein Querpass kann jedoch von der FCS-Abwehr in letzter Sekunde geklärt werden!
TSV 1860 München SC Freiburg II
20.
14:24
Das Kurzpassspiel in der eigenen Hälfte bringt nicht viel, wenn Julius Tauriainen dann mit einem viel zu weiten Ball von der Mittellinie auf die Reise geschickt wird.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
23.
14:24
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Maxi Thiel
Nächster Bock von Jasmin Fejzić! Der Braunschweiger Schlussmann wird im Fünfmeterraum angespielt und direkt von zwei Wehenern attackiert. Thiel drückt den Ball entschlossen über die Linie!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
22.
14:24
Unsicherheit von Fejzić! Taffertshofer wird im richtigen Moment links im Strafraum angespielt. Plötzlich kommt der BTSV-Keeper viel zu spät aus seinem Tor und hat Glück, dass Taffertshofer vorbeischießt.
Hallescher FC MSV Duisburg
20.
14:24
Weinkauf rettet den MSV! Guttau schlägt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch links in den Sechzehner, wo es dann richtig gefährlich wird. Die Kugel fliegt Nietfeld vor die Füße, der Weinkauf aus neun Metern mit seinem Schuss auf das kurze Eck zu einer Glanzparade zwingt!
TSV 1860 München SC Freiburg II
19.
14:23
Von den Gästen aus dem Breisgau ist das bislang eine sehr dürftige Leistung. Vorne planlos und hinten alles andere als stabil.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
22.
14:23
Wir notieren den ersten Torschuss! Berkan Taz holt einen Freistoß aus 25 Metern heraus und versucht diesen selber im Kasten unterzubringen. Die Flugkurve ist nicht schlecht, der Ball fliegt aber einen knappen Meter vorbei.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
21.
14:23
Klasse Schuss von Henning! Der 26-Jährige fasst sich zentral zwanzig Meter vor dem Tor ein Herz und visiert die linke Ecke an. Der Ball rauscht knapp am linken Pfosten vorbei!
Hallescher FC MSV Duisburg
19.
14:22
Jan Shcherbakovski wird von Bretschneider auf der rechten Seite der MSV-Hälfte attackiert. Der Belarusse zieht einen cleveren Freistoß.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
17.
14:22
Sowohl die Heimkurve als auch die rund 2000 Gästefans sorgen für gute Stimmung. Nur Torchancen fehlen bis dato in einer dennoch intensiven ersten Viertelstunde.
Hallescher FC MSV Duisburg
17.
14:21
Nahezu jeder Angriff des MSV läuft über die rechte Seite, wo Feltscher und Hettwer sehr gut harmonieren. Der Youngster schickt seinen Partner auf der rechten Seite die Linie entlang an die Grundlinie, wo dieser scharf auf den ersten Pfosten flankt. Ademi versucht es dort artistisch mit dem Rücken zum Tor, bleibt aber am Kopf von Kastenhofer hängen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
14.
14:21
Luca Kerber zieht aus circa 20 Metern halbrechter Position ab, sein Schuss flattert aber weit über den Querbalken!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
20.
14:21
Braunschweig macht zu wenig aus aussichtsreichen Flankenpositionen. Immer wieder haben Schlüter und Görlich zu viel Streuung in den Flanken, obwohl sie teilweise sehr viel Platz bekommen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
17.
14:20
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Stefan Lex
Die verdiente Führung! Wieder einmal verliert Freiburg in der Vorwärtsbewegung zu schnell den Ball. Yannick Deichmann gibt an Dennis Dressel ab, der umgehend den auf der rechten Strafraumseite durchstartenden Stefan Lex per Steilpass in Szene setzt. Aus spitzem Winkel und ähnlicher Position wie im Schalke-Spiel schiebt der Routinier in das lange Eck ein!
Hallescher FC MSV Duisburg
16.
14:19
Der Meidericher SV kommt mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie. Die Gäste aus dem Westen haben die Anfangsphase überstanden und trauen sich jetzt selbst mehr nach vorne zu. Die Partie gestaltet sich dadurch inzwischen sehr offen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
18.
14:19
Überraschende Führung für die Hessen! Von Wehen Wiesbaden war bislang offensiv noch gar nichts zu sehen. Dann muss eben ein Standard her.
TSV 1860 München SC Freiburg II
16.
14:19
Gelbe Karte für Julius Tauriainen (SC Freiburg II)
Nicht das erste Mal, dass ein Freiburger deutlich zu spät kommt.
TSV 1860 München SC Freiburg II
15.
14:18
In den ersten zehn Minuten war von Mölders nichts zu sehen, nun zieht der gebürtige Essener die Bälle fast magisch an und sorgt dafür, dass die Löwen deutlich zwingender werden.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
18.
14:18
Fast 20 Minuten sind gespielt und Dortmund ist weiterhin das überlegene Team, findet allerdings im Offensivbereich noch keine Lösungen. Viktoria steht sicher, findet aber in der gegnerischen Hälfte überhaupt nicht statt.
Hallescher FC MSV Duisburg
14.
14:18
Die Konter der Zebras nehmen langsam aber sicher Konturen an. Frey leitet das Ganze nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte selbst ein und bedient Hettwer, der auf der rechten Seite einiges an Metern in Richtung Strafraum machen darf. Frey läuft dann selbst mit vor und bekommt die Kugel von Hettwer vor der Box zurück. Er versucht es aus 18 Metern mit einem Rechtsschuss, der aber wieder das Gehäuse knapp rechts verfehlt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
11.
14:18
Es ist eine körperbetonte Anfangsphase! Sowohl Groiß als auch Höger gehen kurz nacheinander mit viel Einsatz in ihre Zweikämpfe - der Unparteiische verzichtet jedoch auf frühe Gelbe Karten.
TSV 1860 München SC Freiburg II
13.
14:16
Wieder Mölders! Erneut wird er am linken Pfosten angespielt, diesmal jedoch flach. Aus der Drehung jagt er die Kugel knapp am langen Eck vorbei!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
15.
14:16
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Emanuel Taffertshofer
Die Gäste gehen in Führung! Nach einer Ecke von der linken Seite touchiert Hollerbach den Ball im Zentrum und von da aus fällt er dem Torschützen am langen Pfosten vor die Füße. Taffertshofer stochert den Ball aus kürzester Distanz mit dem linken Fuß über die Linie!
Hallescher FC MSV Duisburg
12.
14:16
Der Standard an der rechten Seitenlinie in der MSV-Hälfte wird hoch in die Box hereingetragen und kann dort von den Hallensern zunächst geklärt werden. Der MSV bleibt aber am Ball und schafft erstmals länger Entlastung.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
14.
14:16
Multhaup steigt Lankford vor der Braunschweiger Trainerbank auf den Fuß. Freistoß für den SVWW.
TSV 1860 München SC Freiburg II
12.
14:16
Da ist plötzlich die erste Torchance der Partie! Stefan Lex flankt in Nähe der linken Eckfahne auf den kurzen Pfosten, wo sich Sascha Mölders im Luftduell durchsetzt und aus wenigen Metern knapp daneben köpft!
Hallescher FC MSV Duisburg
12.
14:15
Feltscher macht sich dann aber mal wieder über rechts auf den Weg in Richtung HFC-Strafraum, wird dann aber von Landgraf gestoppt, der dem Duisburger ein Bein stellt - Freistoß.
TSV 1860 München SC Freiburg II
10.
14:15
Der fällige Freistoß bringt nichts ein. Es bleibt ein überschaubares Drittligaspiel, aber noch ist ja Zeit.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
15.
14:15
Gelbe Karte für Jakob Lewald (FC Viktoria 1889 Berlin)
Beim Abschirmen des Balles fährt Lewald den Arm etwas zu ungestüm aus und erwischt Tas im Gesicht. Absicht ist da nicht zu erkennen, Gelb gibt es dennoch.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
8.
14:14
Der Pokalabend hat wohl doch Folgen hinterlassen: Lebeau, der sich nach dem ersten Sprint bereits an den Oberschenkel gefasst hat, muss nun früh in der Partie ausgewechselt werden! Für ihn kommt Martinovic ins Spiel.
Hallescher FC MSV Duisburg
11.
14:14
Getragen vom eigenen Publikum merkt man den Rot-Weißen an, dass sie hier früh in Führung gehen wollen. Die Duisburger kommen kaum an den Ball und laufen in der Regel nur hinterher.
Hallescher FC MSV Duisburg
9.
14:13
Der doppelte Landgraf setzt letztlich Shcherbakovski in Szene. Zunächst bleibt der Außenverteidiger mit der ersten Flanke vor dem linken Strafraumeck an Feltscher hängen. Der zweite Versuch landet dann aber in hohem Bogen beim Mann aus Belarus rechts im Strafraum, wo die Nummer Elf die Kugel direkt volley nimmt, allerdings deutlich rechts am Tor vorbeischießt.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
12.
14:13
Den Hausherren gehört die Anfangsphase. Braunschweig ist mutiger, zielstrebiger im Spiel nach vorne und wird defensiv bislang überhaupt nicht gefordert.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
11.
14:13
Weiter warten wir auf die erste Chance. Der BVB versucht es doch mal mit dem langen Ball, Tattermusch hatte in der Folge sogar etwas Platz, bekam das Leder aber nicht unter Kontrolle.
TSV 1860 München SC Freiburg II
9.
14:12
Gelbe Karte für Sandrino Braun-Schumacher (SC Freiburg II)
Der Kapitän der Breisgauer leistet sich einen Querschläger und kann gegen Stefan Lex nur noch per Foulspiel ausbügeln.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
7.
14:12
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
7.
14:12
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
9.
14:12
Schlüter auf Krauße! Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt der 27-Jährige in halbrechter Position 14 Meter vor dem Gehäuse zum Kopfball. Vorbei!
Hallescher FC MSV Duisburg
8.
14:11
Die Hallenser bringen jetzt Ruhe ins eigene Aufbauspiel und legen nicht mehr eine ganz so hohe Intensität an den Tag, wie noch in den ersten fünf Minuten. Der MSV zieht sich zurück und geht die HFC-Akteure erst beim Überqueren der Mittellinie an.
TSV 1860 München SC Freiburg II
7.
14:11
Freiburg holt den ersten Eckball der Partie heraus. Auf dem Weg zum Fähnchen lässt sich Enzo Leopold eine Menge Zeit, dann scheint er gar Sascha Risch den Vortritt lassen zu wollen. Die Fans werden ungeduldig.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
8.
14:10
Dortmund versucht vieles hier sehr spielerisch zu lösen und verzichtet wie so häufig nach Möglichkeit auf lange Bälle. In der Anfangsphase haben die Borussen so etwas mehr vom Spiel, richtig was passiert ist hier allerdings noch nicht.
Hallescher FC MSV Duisburg
6.
14:10
Der nächste MSV-Fernschuss kommt dann kurze Zeit später von Kolja Pusch, der im Zentrum vor dem Strafraum nicht angegangen wird und ebenfalls abzieht. Der Schussversuch aus 25 Metern kommt aber zu unplatziert auf den Kasten, weshalb Schreiber keine Probleme hat, das Leder aufzunehmen.
TSV 1860 München SC Freiburg II
6.
14:10
1860 legt den engagierteren Start hin. Die erste Torannäherung lässt aber noch auf sich warten, ein Lupfer in die Spitze von Marcel Bär wird abgefangen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
7.
14:09
Was für ein Hammer! Behrendt versucht es beim Freistoß aus etwa 30 Metern direkt und nagelt den Ball zentral auf das Wehener Tor. Lyska lässt den Ball nach vorne abklatschen und ein Braunschweiger spitzelt das Ding anschließend drüber. Das sah alles andere als souverän aus vom Keeper!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
4.
14:09
Nach einem Rückpass von Zeitz zu Keeper Batz spielt dieser mit dem Feuer und hat Glück, dass der heraneilende Mannheimer Stürmer die Kugel nicht erreicht!
Hallescher FC MSV Duisburg
5.
14:09
Marlon Frey leitet den ersten Duisburger Angriff über die rechte Seite ein, indem er Außenverteidiger Rolf Feltscher mitnimmt. Die Nummer 21 macht sofort Dampf, überbrückt das Mittelfeld und schließt mutig aus 30 Metern halbrechter Position ab. Der Flachschuss zischt aber gut zwei Meter rechts am HFC-Gehäuse vorbei.
TSV 1860 München SC Freiburg II
4.
14:07
Der nächste Sechziger auf dem Boden. Philipp Treu fährt Stefan Lex in die Hacken, doch er muss nicht lange aussetzen.
Hallescher FC MSV Duisburg
4.
14:07
MSV-Keeper Weinkauf schickt seine Vordermänner bei eigenem Abstoß jetzt weit nach vorne, sodass sich die Zebras mal etwas aus der HFC-Umklammerung lösen können.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
6.
14:07
Gelbe Karte für Maxi Thiel (SV Wehen Wiesbaden)
Der 28-Jährige hält seinen Gegenspieler am Trikot fest und begeht ein taktisches Foul. Der Unparteiische gibt richtigerweise die Gelbe Karte.
TSV 1860 München SC Freiburg II
3.
14:07
Nun muss die Partie kurz unterbrochen werden, Dennis Dressel und Julius Tauriainen rasseln mit den Köpfen zusammen. Den Münchner hat es etwas schwerer erwischt, doch auch er kann schnell weitermachen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
5.
14:07
Verunglückte Flanke von Görlich. Der Rechtsverteidiger kommt am rechten Strafraumeck frei zum Flanken, aber die Hereingabe segelt über Freund und Feind hinweg ins Toraus.
Hallescher FC MSV Duisburg
3.
14:06
Der HFC drückt von Beginn an und schnürt die Duisburger in der eigenen Hälfte ein. Viele Einwürfe springen dabei heraus, allerdings zunächst nicht der gefährliche Pass in den Strafraum.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
5.
14:06
Die Löwen greifen im Spiel gegen den Ball früh an und stehen sehr hoch. Der Favorit aus Niedersachsen zeigt gleich zu Beginn, dass er entschlossen auftreten will.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
4.
14:06
Gemächlicher Auftakt vor beiden Mannschaften. Auf äußerlich anspruchsvollem Platz versuchen beide Teams erstmal in die Partie zu finden und sich zu sortieren.
Hallescher FC MSV Duisburg
2.
14:05
Kreuzer übernimmt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld für den HFC, nachdem Frey gefoult hatte. Die Freistoßflanke landet links im Strafraum, wo Nietfeld ausrutscht und den Ball deshalb nicht kontrollieren kann.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
1.
14:04
Der Ball rollt!
TSV 1860 München SC Freiburg II
1.
14:04
Und los! Schon nach wenigen Sekunden bricht Merveille Biankadi durch. Der Abseitspfiff ist längst ertönt, doch der frühere Erfurter sprintet zur Freude der Fans einfach weiter. Es ist schon sehr laut hier.
Hallescher FC MSV Duisburg
1.
14:04
Es geht los! Martin Speckner ist der leitende Referee der Partie und er gibt den Ball frei! Halle trägt die roten Trikots, der MSV ist in dunkelblau gekleidet.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
1.
14:03
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
3.
14:03
Die Gastgeber lassen den Ball erstmal durch die eigenen Reihen laufen. Wehen Wiesbaden attackiert ab der Mittellinie.
TSV 1860 München SC Freiburg II
1.
14:03
Spielbeginn
Hallescher FC MSV Duisburg
1.
14:03
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
1.
14:02
Der Ball rollt!
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
1.
14:01
Spielbeginn
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
1.
14:01
Auf geht's! Die Partie beginnt mit den Borussen im gewohnten Gelb und Schwarz. Berlin agiert in den weißen Jerseys mit himmelblauen Akzenten.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
1.
14:00
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:59
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
13:55
Auf Seiten von Viktoria gibt es vor allem in der Offensive den ein oder anderen Wechsel. Unter anderem kehrt Benyamina in die Startelf zurück und auch Erhan Yilmaz darf heute von Beginn an ran.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:55
Das Stadion ist füllt sich allmählich mit den erwarteten 11.000 Zuschauern und auch die Mannschaften werden in wenigen Augenblicken den Rasen betreten - gleich geht's los!
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:50
Die Stimmung in Giesing ist nach dem Pokaltriumph hervorragend. Sicher trägt auch das Wetter dazu bei, bei Temperaturen um die 13 Grad Celsius scheint ein wenig die Sonne durch.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:49
Zuletzt trafen die beiden Klubs in der Drittligasaison 2018/2019 aufeinander. Im Hin- und Rückspiel gab es insgesamt elf Treffer. In der Hinrunde trennte man sich mit einem 3:3-Unentschieden, in der Rückrunde gewann der SVWW mit 3:2 in Braunschweig. Damals besorgten Mockenhaupt, Diawusie und Schmidt per Strafstoß den Sieg. Der BTSV profitierte von einem Eigentor von Kyereh, Otto verkürzte zum Ende hin nur noch zum 2:3.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:46
Auf der anderen Seite wechselt Uwe Koschinat im Vergleich zum 1:1-Unentschieden am vergangenen Spieltag gegen 1860 München auf einer Position: Nick Galle steht für Mario Müller in der Startelf.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:44
Beim Gast aus Wehen nimmt das neue Trainerteam drei Veränderungen vor. Boss ist nicht mit dabei, Stanić und Iredale nehmen zunächst auf der Bank Platz. Dafür kommen Lyska, Kempe und Hollerbach rein. Auch beim SVWW erwarten wir ein 4-2-3-1 mit Lankford, Thiel und Goppel hinter Stürmer Hollerbach.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:43
Nach den 120 Minuten im Pokal macht sich der Gastgeber offenbar keine Sorgen um mangelnde Kräfte und lässt dieselbe Elf auflaufen, die im Pokal gegen die Hauptstädter auf dem Platz stand. Damit beginnen die Mannheimer zum dritten Mal in Folge mit dem gleichen Personal.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
13:39
In den Reihen der Borussen sieht man heute einen besonders prominenten Namen. Dan-Axel Zagadou ist nach langwierigen Verletzungsproblemen wieder fit und soll Spielpraxis in der U23 sammeln. Zudem steht zwischen den Pfosten abermals Stefan Drljača, was darauf hindeutet, dass Luca Unbehaun bei den Profis auf der Bank sitzen dürfte.
Hallescher FC MSV Duisburg
13:38
Das heutige Duell zwischen Ost und West gab es bereits zwölf Mal und Remis spielen dabei eine ganz zentrale Rolle. Schließlich ging in sieben Aufeinandertreffen keine Mannschaft als Sieger vom Platz und so endeten auch die jüngsten drei Begegnungen mit einem Unentschieden. Zuletzt hieß es in der Rückrunde der vergangenen Saison 1:1, Jan Shcherbakovski traf für den HFC, Aziz Bouhaddouz für die Meidericher. Eine besondere Konstellation dürfte es für MSV-Coach Hagen Schmidt sein, der bereits im Nachwuchsbereich für den Halleschen FC tätig war und bestimmt einige bekannte Gesichter wieder trifft. Die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte soll für den Trainer des krisengebeutelten Club aus Duisburg von Erfolg gekrönt sein, denn nur ein Sieg könnte die Zebras aus der roten Zone der Tabelle hieven.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:34
Beim BTSV sehen wir im Vergleich zum 4:0-Sieg in Havelse zwei Veränderungen in der Startelf. Für Wiebe und Consbruch rücken Nikolaou und Görlich in die erste Elf. Die Braunschweiger werden voraussichtlich in einem 4-2-3-1-System agieren. Darin bilden Krauße und Nikolaou die Doppel-Sechs, vorne ist Lauberbach die einzige echte Spitze.
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:32
Das letzte Heimspiel der Sechziger gegen Freiburg? Fand im August 2015 statt, damals allerdings noch gegen die erste Mannschaft der Breisgauer und in der Allianz Arena. Nils Petersen erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den Siegtreffer für den Sportclub.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:26
Der Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig belegt aktuell Rang zwei der Tabelle und sind seit fünf Spielen ungeschlagen. Zuletzt gewannen die Jungs von Coach Michael Schiele klar mit 4:0 beim TSV Havelse. Consbruch, Schultz, Lauberbach und Müller trafen beim Sieg gegen den Liganeuling.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:26
Die Mannheimer haben einen aufregenden Pokalabend hinter sich: Gegen den Bundesligisten Union Berlin ging die Glöckner-Elf am Mittwoch in Führung und kämpfte sich nach zwischenzeitlichem Ausgleich in die Verlängerung. In dieser musste sich der Drittligist dann aber am Ende doch nach einer klasse Vorstellung mit 1:3 geschlagen geben!
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:22
Im Vergleich zur gelungenen Pokalpartie nimmt der Sechzig-Coach nur eine personelle Veränderung vor: Fabian Greilinger verteidigt hinten links für den angeschlagenen Phillipp Steinhart. Yannick Deichmann hat es nach seiner Blessur aus dem Schalke-Spiel rechtzeitig in die Startelf geschafft.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:20
Nach etwa viereinhalb Jahren hat sich der SV Wehen Wiesbaden am vergangenen Montag von Trainer Rüdiger Rehm getrennt. Zuvor gab es in den letzten sechs Pflichtspielen vier Niederlagen. Am Ende war es die 3:4-Niederlage gegen den SV Meppen, die zur Entscheidung der Hessen führte. Interimsweise wird die Mannschaft heute und in den nächsten Spielen von den Co-Trainern Mike Krannich und Nils-Döring sowie vom Torwarttrainer Marjan Petkovic betreut.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:19
Es ist ein absolutes Topspiel am Nachmittag im Carl-Benz-Stadion: Mit dem SVW empfängt der Tabellenfünfte den Tabellendritten aus Saarbrücken! Beide Mannschaften sind seit mehr als fünf Spielen ungeschlagen und nur ein Punkt trennt die Vereine voneinander - Alles spricht für ein spannendes Aufeinandertreffen!
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
13:18
Auch beim BVB lief der Saisonstart sehr erfreulich. Die U23 des Bundesligisten ist ebenfalls Aufsteiger und mit Platz Sechs immer noch sehr gut dabei, in den letzten Wochen zeigten sich die Schwarz-Gelben allerdings durchaus inkonstant. In den letzten fünf Spielen gab es drei Niederlagen und zwei Siege. Nach zwei Pleiten in Folge soll heute bestenfalls wieder dreifach gepunktet werden.
Hallescher FC MSV Duisburg
13:17
Neu-Trainer Schmidt muss auf Duisburger Seite gleich drei Veränderungen im Vergleich zum 1:1 zuletzt gegen ein formstarkes Kaiserslautern vornehmen. Betroffen ist das gesamte offensive Mittelfeld, da Bakir eine Gelbsperre absitzt, Stoppelkamp noch unter den Nachwirkungen eines Eisbeins leidet und Ajani sich im Duell mit den Roten Teufeln einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zugezogen hat. Pusch, Ghindovean und der junge Hettwer sollen die Ausfälle kompensieren und Torgarant Ademi mit Bällen füttern. Die drittschwächste Defensive ist gegen Halle aber vor allem hinten gefordert, die HFC-Offensive um Boyd und Eberwein in Schach zu halten.
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:16
Freiburg II konnte zuletzt das Heimspiel gegen Verl mit 3:2 gewinnen. Michael Köllner warnte im Vorfeld vor den Breisgauern: "Freiburg II ist eine ganz andere Mannschaft als Schalke. Sie haben einen brutalen Ballbesitz - da kommst du ganz schwer an die Kugel ran. Völlig ungewöhnlich ist auch, dass sie fast alle Tore aus Standards erzielt haben."
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
13:14
Nach einem überragenden Saisonstart mischte Aufsteiger Viktoria Berlin lange ganz oben mit und stand zeitweise auch an der Spitze des Tableaus. Die letzten Wochen allerdings erwiesen sich für die Hauptstädter allerdings als weniger erfolgreich. Nur ein Punkt aus den letzten fünf Spielen stehen für Viktoria zu Buche und so werden die Berliner heute ein weiteres Mal versuchen müssen, den Bock wieder umzustoßen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:12
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Saarbrücken am 14. Spieltag der 3. Liga. Um 14:00 Uhr geht's los!
Hallescher FC MSV Duisburg
13:12
Der Hallesche FC steht mit 18 Zählern aus 13 Spielen auf einem soliden zehnten Tabellenplatz und schielt aufgrund der sehr engen oberen Tabellenhälfte auf die vorderen Plätze. Relegationsplatz Drei ist gerade einmal drei mickrige Punkte entfernt, daher geht der Blick eher nach oben als nach unten. Ganze 41 Tore fielen in Spielen mit HFC-Beteiligung, da scheint das 0:0 gegen Osnabrück vergangenes Wochenende eher eine Ausnahme zu sein. Trainer Schnorrenberg nimmt lediglich eine Veränderung in seiner Startelf vor. Titsch-Rivero ist wieder fit und kehrt für Badjie zurück auf die linke Seite im Mittelfeld. Ansonsten soll wieder das zwölf Tore starke Duo Eberwein und Boyd für den Erfolg sorgen.
Eintracht Braunschweig SV Wehen Wiesbaden
13:10
Hallo und herzlich willkommen im Eintracht-Stadion zum 14. Spieltag der 3. Liga und der Partie zwischen Eintracht Braunschweig und SV Wehen Wiesbaden. Um 14 Uhr geht’s los.
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:09
Allerdings läuft es den Sechzigern in der Liga noch nicht rund. Nach dem gestrigen Heimsieg der Viktoria aus Köln ist man sogar auf einen Abstiegsrang abgerutscht. Der heutige Gegner Freiburg II hat bereits zwei Punkte mehr auf dem Konto. Der letzte Ligadreier der Münchner Löwen ist mittlerweile sieben Partien her, zuletzt spielte man drei Mal in Folge 1:1.
FC Viktoria 1889 Berlin Borussia Dortmund II
13:08
Guten Tag und hallo zur 3. Liga! An diesem Wochenende steht der 14. Spieltag an und hält unter anderem die Partie zwischen Viktoria Berlin und der Zweitvertretung von Borussia Dortmund an. Beginn ist um 14 Uhr!
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:04
Groß war die Freude unter der Woche im blauen Teil Münchens. Bundesliga-Absteiger Schalke konnte durch ein frühes Tor von Stefan Lex aus dem DFB-Pokal gekickt werden. Da neben den Bayern auch Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Augsburg die Segel streichen mussten, hat 1860 den ersten Titel der Saison bereits sicher: Beste bayrische Pokalmannschaft.
TSV 1860 München SC Freiburg II
13:00
Schönen Samstag und herzlich willkommen zur 3. Liga am Nachmittag! Die Münchner Pokalhelden aus Giesing haben die Zweitvertretung des SC Freiburg zu Gast. Um 14 Uhr geht es los!
Hallescher FC MSV Duisburg
12:59
Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen dem Halleschen FC und dem MSV Duisburg am 14. Spieltag der 3. Liga! Anpfiff ist um 14 Uhr!