Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
20:01
Fazit:
Am Ende des Tages erarbeitet sich Magdeburg den 1:0-Heimsieg gegen Kaiserslautern. Das spielerische Niveau der ersten Halbzeit konnten leider beide Teams nach dem Seitenwechsel nicht halten. Stattdessen haben wir viel Leidenschaft und Kampf gesehen, damit einhergehend aber auch viele Verletzungspausen, Wechsel und Gelbe Karten. Hätte es nur ansatzweise so viele Torschüsse wie Unterbrechungen im zweiten Durchgang gegeben, wäre diese Partie ein Fußball-Fest gewesen. Nüchtern gesagt: Erste Halbzeit top, zweite Halbzeit Flop. Dennoch grüßt Magdeburg mit 16 Punkten vorerst von der Tabellenspitze, während Kaiserslautern die vierte Saisonniederlage einstecken muss und im unteren Tabellendrittel verbleibt. Machen Sie es gut, bis dahin!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
19:56
Spielende
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
19:55
Zuck bringt den fälligen Freistoß als Flanke in die Box, doch der Ball wird umgehend rausgeköpft. Man will doch meinen, bei Rückstand kann man einen Freistoß aus 25 Metern in der Nachspielzeit auch mal aufs Tor bringen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
19:53
Gelbe Karte für Tobias Müller (1. FC Magdeburg)
Rorig geht Ritter von hinten in die Beine, ein geringfügiger Kontakt, der bei hohem Tempo doch für ein Foulspiel reicht. Müller ist mit der Entscheidung gar nicht einverstanden und kommuniziert das auch an den Schiedsrichter, der ihm sofort die Verwarnung vor die Nase hält.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
19:51
Was sagt man dazu? Bei den zahlreichen Spielunterbrechungen muss man sich auch über sechs Minuten Nachspielzeit nicht wundern.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90
19:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
89
19:50
Ergebnissicherung ist das Stichwort für Sechelmann. Der lange Innenverteidiger kommt für Condé.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
89
19:50
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tim Sechelmann
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
89
19:49
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
86
19:47
... und da ist Lautern vor dem Tor! Magdeburg bekommt nach einem abgefälschten Schuss von Niehues aus der zweiten Reihe den Ball nicht weg. Lautern bleibt dran und kämpft, bis ein Zufallsprodukt über drei Ecken rechts im Strafraum bei Wunderlich landet. Der zieht sofort ab, scheitert aber an Reimann!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
85
19:46
Der nächste Joker für die Gäste, Niehues löst Sessa ab. Langsam muss die Schlussoffensive der roten Teufel aber auch beginnen...
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
84
19:45
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
84
19:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
81
19:43
Brünker verpasst die Entscheidung! Atik serviert eine Ecke von der linken Seite auf den ersten Pfosten. Ungewollt verlängert Tomiak die Hereingabe und macht so den Ball erst richtig scharf, weil sein Schlussmann Raab unten durchsegelt! Brünker ist am zweiten Pfosten allerdings mehr als überrascht, stellt zwar noch den Fuß rein, schickt den Ball aber fast ins Seitenaus!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
80
19:40
Lautern-Coach Marco Antwerpen bringt Senger für die Schlussphase, Kraus hat vorzeitig Feierabend.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
79
19:39
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marvin Senger
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
79
19:39
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kevin Kraus
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
76
19:36
Malachowski mit der feinen Klinge! Vom linken Flügel zieht er vor den Strafraum und visiert aus 20 Metern den rechten Giebel an, schickt den Schuss aber dann doch weit am Tor vorbei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
73
19:35
Der jüngst eingewechselte Redondo muss behandelt werden, im Kopfballduell mit Brünker hat es auf ihn eingeschlagen. Auch bei ihm wird es aber weitergehen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
71
19:32
Christian Titz bringt den Doppelwechsel an. Torschütze Schuler verlässt den Platz an der Seite von Krempicki, Brünker und Malachowski sind im Spiel.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
70
19:31
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Adrian Małachowski
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
70
19:31
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
70
19:31
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
70
19:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
70
19:30
Atik ist wieder gefordert, vor dem Eckball hält er noch locker leicht die Kugel hoch. Locker leicht schießt er auch den Standard an Freund und Feind vorbei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
68
19:28
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
68
19:28
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
67
19:27
Gelbe Karte für René Klingenburg (1. FC Kaiserslautern)
Jetzt darf Klingenburg mal austeilen, wenn auch vergleichsweise harmlos. Für das taktische Textilvergehen gegen Ceka gibt es natürlich trotzdem die Verwarnung.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
64
19:25
Nein, Schiedsrichter Sather spricht die letzte Ermahnung an Kraus aus. Und damit geht sie weiter, die flotte Fahrt.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
63
19:24
Atik wird im Konter gefoult, Ceka nimmt den Ball mit und wird auch gefoult. Zweimal gibt es den Vorteil für die Gastgeber, doch schließlich ist Schuler allein auf weiter Flur und muss abdrehen. Sehen wir gleich noch nachträglich Verwarnungen gegen die Gäste?
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
60
19:21
Lautern wird nach Standard gefährlich! Sessa chippt den Ball geradlinig aus dem Mittelkreis in die Box. Tomiak positioniert sich gut und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, kann den Kopfball aber nicht entscheidend drücken. Abstoß.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
57
19:18
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Der Nächste, bitte. Atik wird von Sessa am Trikot gezupft und hört auf zu spielen. Doch der Pfiff zum Freistoß bleibt aus, Atik traut seinen Ohren nicht und fragt nochmal unfreundlich beim Schiedsrichter nach. Die Antwort ist dann die Gelbe.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
55
19:16
Zehn Minuten sind seit dem Wiederbeginn vergangen, bislang konnten aber nur die Fans und die von ihnen verbreitete gute Stimmung an die erste Halbzeit anknüpfen. Spielerisch ist es gerade von beiden Teams dürftig.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
53
19:13
Gelbe Karte für Connor Krempicki (1. FC Magdeburg)
Magdeburg verliert im Vorwärtsgang auf Höhe der Mittelinie den Ball, Krimpicki ist der Glückliche, der das taktische Foul ziehen muss. Keine Diskussion, es gibt die nächste Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
50
19:11
Also: Rorig kommt bei Magdeburg für den bereits verwarnten Knost hinten rechts, außerdem ist Ceka für Conteh auf dem Platz. Ebenso sind zwei neue Männer bei Lautern auf dem Feld, Huth und Ritter machen für Kiprit und Hanslik mit.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
49
19:10
Wir müssen uns sammeln. Planmäßig wurde zum zweiten Durchgang insgesamt dreimal gewechselt, doch der nächste Wechsel ließ nicht lange auf sich warten. Conteh ist ohne gegnerische Einwirkung zusammengesunken und hat sich das Knie verdreht. Er muss auf der Trage abtransportiert werden, ist das bitter.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
48
19:09
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
48
19:09
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:07
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:07
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:06
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:06
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:06
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Henry Rorig
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:06
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Knost
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45
18:53
Halbzeitfazit:
Magdeburg führt nach 45 Minuten vollkommen verdient mit 1:0 gegen Kaiserslautern. Die Hausherren sind furios in den Samstagabend gestartet und trafen wieder mal in der Anfangsphase. Auch danach dominierte Magdeburg lange, ohne aber wieder gefährlich zu werden. Mit der Zeit schlich sich der rote Teufel in der Partie ein und gewann zunehmend an Spielanteilen, wie auch die Hausherren aber ohne jegliche Torgefahr und Durchschlagskraft. Kurz vor der Pause verspielte der FCM dann eine vorzügliche Konterchance, mit der hier das zweite Tor des Abends hätte fallen müssen. Das Spiel ist attraktiv, doch ein, zwei Treffer mehr würden dem Geschehen gut zu Gesicht stehen. Bis gleich in Durchgang zwei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45
18:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45
18:49
Krieger Klingenburg könnte sein neuer Spitzname sein, der Mittelfeldstratege des FCK macht nach kurzer Behandlungspause weiter wie neu geboren, tanzt Condé aus und wird sofort wieder umgesenst.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45
18:47
Wieder ist es Klingenburg, wieder ist es eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Beim Luftduell wird er von Schuler unterlaufen und kracht so voll auf den Boden, mit ausgestrecktem Arm landet Klingenburg und die Wucht des Aufpralls überträgt sich auf die Schulter. Sehr unschön, er wird behandelt.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
42
18:41
Eieiei, wie schlecht ist das! Kaiserslautern steht mit neun Mann in des Gegners Hälfte und verliert tatsächlich den Ball. Das Umschaltmoment zündet sofort, es gibt den langen Ball des FCM und die Hausherren laufen Drei gegen Eins. Conteh gibt den Ball von der rechten Seite ins Zentrum, der Pass ist aber schon schlecht. Dann kontrolliert Condé den Ball nicht richtig und will direkt weiter zu Schuler stochern, auch das geht schief. So ist Tomiak der lachende Vierte und vereitelt mit seinem Ballgewinn ein sicheres Gegentor!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
39
18:41
Immerhin am Fuß hatte FCM-Keeper Reimann den Ball gerade. Bislang ist er außer für Spielverlagerungen noch nicht gefordert gewesen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
37
18:39
So, alles schön gut. Der Ball läuft für ein Spiel in Liga drei überdurchschnittlich gut, beide Mannschaften wollen das Spielgerät und agieren dynamisch. Langsam muss es dann aber auch mal wieder für die Keeper was zu tun geben.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
34
18:36
Atik mit dem Kopfball! Wieder ist es Müller, der einen präzisen langen Ball aus der eigenen Kette heraus schlägt. Der Ball ist sehr direkt in die Spitze gespielt, Atik läuft zwischen Hercher und Tomiak ein und bringt die Schädelplatte an den Ball - setzt diesen aber aus vollem Lauf weit am Kasten vorbei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
33
18:34
Obermair, Condé und Atik. Das ist von hinten nach vorne das dynamische Trio des FCM auf der linken Seite. Genau dieses Trio bekommt Lautern bislang überhaupt nicht in den Griff.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
30
18:32
Unschöne Szene, doch ist das mit Absicht nachgetreten von Bittroff? Er hat Klingenburg an der Eckfahne sowieso schon von den Beinen geholt, doch was danach kommt, muss nicht sein! Mit Nachtreten, absichtlich oder nicht, trifft Bittroff Klingenburg mit der offenen Sohle an der Brust und hat Glück, jetzt noch auf dem Platz zu stehen!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
28
18:29
Die Intensität der Zweikämpfe ist sehr ordentlich, hier wird sich kein Quadratmeter Grün geschenkt und Schiedsrichter Sather ist bemüht, das alles im Rahmen zu halten.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
25
18:27
Marco Antwerpen ist bedient. Der Coach des FCK hat genug gesehen, pflaumt jetzt aber auch noch den Schiedsrichter an. Und bekommt dafür von Alexander Sather die Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
23
18:24
Eckball für die Gäste und das war eine knappe Fehlentscheidung des Unparteiischen. Gut, dass die nicht teuer für ihn wird. Ungefährlicher hätte die Ecke wirklich nicht sein können.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
21
18:23
Für Schuler geht es natürlich weiter, schließlich ist die Torejagd nach 20 Minuten ja noch nicht beendet. Auch die Schmerzen sind beim Gedanken an Tore wohl wieder verflogen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
19
18:20
Es hat gekracht und zwar mächtig. Die Partie ist unterbrochen, weil Kraus mit dem Ellenbogen Schuler in der Luft abgeräumt hat. Magdeburgs Physios sind auf dem Platz.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17
18:18
Gelbe Karte für Tobias Knost (1. FC Magdeburg)
Knost wird für einen Fehler im Stellungsspiel bestraft, auch wenn es auf seiner Defensivseite nicht mehr als ein taktisches Foul gegen Sessa ist. Das ist die erste Verwarnung im Spiel.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
15
18:17
Klingenburg meldet den FCK in dieser Partie an - aus der Distanz nimmt er sich den Abschluss, die Kugel landet aber im Fangnetz weit oberhalb des Tores. Man kann sich ja immer weiter runter arbeiten.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
12
18:14
Hier wird Fußball gespielt und zwar nur in eine Richtung! Unfassbar, wie die Hausherren loslegen und die Fans sich mitreißen lassen. Das kann ein sehr schöner Samstagabend in Magdeburg werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
9
18:11
Der FCM-Express rollt gnadenlos nach vorn! Kapitän Müller schickt einen langen Diagonalball aus der eigenen Hälfte auf den linken Flügel. Obermair macht wieder mit und hat viel zu viel Platz, entscheidet sich dann aber falsch. Seine flache Hereingabe wird geblockt, der Steckpass aus Atik wäre die bessere Wahl gewesen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
7
18:07
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Luca Schuler
Es hat rumms gemacht! Atik ist vom linken Flügel in die Zentrale eingerückt, weiß das zu nutzen und schickt seinen Hintermann Obermair auf die linke Außenbahn. Der nutzt sein Tempo und geht an zwei Mann vorbei, ehe er Schuler an der Strafraumkante bedient. Magdeburgs Stürmer verarbeitet das Leder klasse gegen drei Mann und setzt den Schuss ansatzlos aus 16 Metern unter die Latte! Was für eine Bude!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
5
18:06
Condé mit dem ersten Abschluss - von der linken Seite gibt Atik den Ball an den Sechzehner. Condé kann den Pass ungestört verarbeiten, zieht auf und kann aus 20 Metern halblinks vor dem Tor abziehen. Der Schuss geht aber einen guten Meter links am Kasten vorbei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
2
18:03
Sehr routiniert lassen die Hausherren den Ball laufen und lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass heute auch Fußball gespielt werden soll. Das alles untermalt von einer hervorragenden Atmosphäre auf den Rängen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
1
18:01
Spielbeginn
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17:42
Für Magdeburg ist heute mit einem Sieg gegen Kaiserslautern der Sprung auf Platz eins drin. Aufsteiger und Überraschungsteam Viktoria Berlin spielte heute Mittag 3:3 remis beim SC Verl und setzte sich mit dem Extrapunkt auf 14 Punkte ab. Bei einem Unentschieden zwischen Magdeburg und Lautern würde Berlin auf Grund der besseren Tordifferenz gegenüber des FCM vorerst auf dem Platz an der Sonne verbleiben.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17:24
Dabei sind die Probleme Lauterns früh in der Saison vornehmlich in der Offensive zu verorten, denn nur vier geschossene Tore sind aktuell gleichbedeutend mit dem drittschlechtesten Zeugnis der dritten Liga. Defensiv sieht es deutlich besser aus beim FCK, nur sieben Gegentore in sechs Spielen würden bei einer entsprechenden Offensivleistung für die Tabellenspitze reichen. Dort steht Magdeburg mit zwölf geschossenen und sechs kassierten Treffern.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17:21
Wir können vor Spielbeginn dem 1. FC Magdeburg getrost die Favoritenrolle zuschieben. Die Mannschaft von Christian Titz ist mit 13 Punkten aus sechs Spielen gut in die noch junge Saison gestartet und belegt für den Moment den dritten Tabellenplatz. Ganz anders sieht es für Lautern aus: fünf Punkte haben die Roten Teufel erst geholt und stehen damit auf Platz 15.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17:18
Schauen wir aufs Personal: Im Vergleich zum 4:2-Sieg gegen Wehen Wiesbaden tritt der FCM heute auf drei Positionen verändert an. Sechelmann, Bell Bell und Kath rotieren aus der Mannschaft, dafür starten Tobias Müller, Knost und Schuler. Auch bei den Gästen gibt es Wechsel auf zwei Positionen, Hippe und Hanslik starten für Senger und Redondo.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17:13
Herzlich willkommen zur Partie zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem 1. FC Kaiserslautern am siebten Spieltag der dritten Liga 2021/22. Fünf Partien wurden an diesem Wochenende bereits ausgetragen, jetzt gilt es für die beiden Klubs, am Samstagabend zu ungewohnter Anstoßzeit nachzuziehen!
TSV 1860 München SV Meppen
90
16:00
Fazit:
Mit 1:1 trennen sich 1860 München und der SV Meppen. Die Münchner schaffen es trotz deutlicher Vorteile im Ballbesitz viel zu selten vor das Tor zu kommen. So ist das Ergebnis von 1:1 beinahe sogar noch dankbar, weil ihr Keeper auf der Gegenseite sogar häufiger gefordert ist. Die Gäste kommen in ihren Gegenangriffen immer wieder zu Abschlüssen aus der Box, doch mit einem Punkt können die Außenseiter sicher auch gut leben. Sonst hätten sie im lange etwas destruktiven Spiel noch etwas mehr Risikobereitschaft zeigen müssen. Beide Teams verweilen Im Tabellenmittelfeld, womit ebenfalls die Emsländer besser leben können werden als die Münchner mit dem Saisonziel Aufstieg.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
90
16:00
Fazit:
Der MSV Duisburg gewinnt mit 2:0 gegen die Würzburger Kickers. Damit fährt die Elf von Pavel Dotchev ihren ersten Sieg seit drei Spieltagen ein, während die Kicker von Torsten Ziegner weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen. Bereits in der 5. Minute gingen die Zebras nach einer Ecke durch Oliver Steurer mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf passierte nicht allzu viel - bis zur Nachspielzeit. Mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff netzte Marlon Frey zum 2:0 ein. Nach dem Seitenwechsel wollten es vor allem die Gäste besser machen und sich öfter in der gegnerische Hälfte zeigen. Das gelang den Würzburgern auch über weite Strecken, doch im letzten Drittel wurde das Auswärtsteam nur selten gefährlich. So bleiben die Würzburger Kickers auch nach diesem Spieltag auf einem Abstiegsplatz. Der MSV hingegen nimmt vorerst etwas Abstand von den unteren Rängen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:56
Fazit:
In letzter Sekunde verspielt Verl den Sieg und trennt sich mit einem 3:3 von Viktoria Berlin! Die Gäste zeigten in der ersten Halbzeit die deutlich bessere Partie, doch wurden von Leandro Putaro geschockt. Erst im zweiten Durchgang fanden sie wieder zurück und drehten die Partie blitzschnell durch Tolcay Ciğerci und Björn Jopek. Die Führung hielt allerdings nur bis zur 61. Minute, als Patrick Kapp eine Flanke ins eigene Tor grätschte und damit das Momentum vollkommen aufseiten der Verler schwang. Der eingewechselte Julian Steinwender sorgte für die in diesem Moment verdiente Führung und spätestens nach dem Platzverweis für Yannis Becker sahen die Ostwestfalen wie der sichere Sieger aus, doch Ciğerci traf mit dem Schlusspfiff doch noch zum Ausgleich! Verl verspielt innerhalb einer Woche die zweite Führung kurz vor Schluss, während die Viktoria einen wichtigen Punkt für die Moral holt!
Waldhof Mannheim Türkgücü München
90
15:55
Fazit
Nach einer starken zweiten Hälfte gewinnt Waldhof Mannheim am Ende hochverdient mit 3:0 gegen Türkgücü München. In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren die Gäste noch besser, dann aber übernahm der Waldhof das Tempo und ging nach einer Ecke etwas überraschend, aber nicht unverdient in Führung. Der Doppelschlag fünf Minuten später war dann der Knockout für die Gäste aus München. Mannheim kontrollierte das Geschehen, Türkgücü stellte das Spiele ein und bekam bis auf einen Distanzschuss nichts mehr auf den Kasten der Hausherren. Adrien "Batman" Lebeau setzte mit seinem ersten Saisontreffer am Ende den Deckel drauf und machte das Ergebnis am Ende deutlich. Damit klettert der Waldhof in der Tabelle auf Rang fünf, München stagniert im Mittelfeld. Vielen Dank fürs Mitlesen, genießt noch den Samstag und bis bald.
TSV 1860 München SV Meppen
90
15:55
Spielende
TSV 1860 München SV Meppen
90
15:53
Staude findet Moll mit einer Ecke von rechts, doch aus neun Metern fliegt der Kopfball von links in hohem Bogen über das rechte Eck.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
90
15:52
Spielende
MSV Duisburg Würzburger Kickers
90
15:52
Spielende
TSV 1860 München SV Meppen
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:51
Spielende
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:51
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 3:3 durch Tolcay Ciğerci
Das ist unfassbar! Vinko Šapina verliert im Mittelfeld den Ball und erlaubt einen letzten Angriff! Hovi bedient Seiffert auf der linken Seite, der die Kugel klug in den Rückraum spielt. Dort läuft Ciğerci an und jagt die Kugel links ins Tor!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:50
Verl kontert spät, doch läuft mit dem Pass in die Spitze ins Abseits. Demgegenüber versucht sich die Viktoria nur noch über lange Bälle.
TSV 1860 München SV Meppen
90
15:50
Gelbe Karte für Lars Bünning (SV Meppen)
Waldhof Mannheim Türkgücü München
90
15:49
Tooor für Waldhof Mannheim, 3:0 durch Adrien Lebeau
Rossipal darf einfach durch das Mittelfeld spazieren, Türgkücü hat das Verteidigen aufgegeben. Sein Fernschuss flattert ordentlich, dennoch kann Vollath den besser parieren. So landet der Abpraller genau vor Lebeau, der allerdings auch keinen Bewacher um sich herum hat. Aus sieben Metern schiebt der Franzose cool flach unten links zu seinem ersten Saisontreffer ein - und er ist vorbereitet auf den Treffer. Hinterm Kasten holt er eine Batman-Maske heraus und jubelt vor der Waldhof-Haupttribüne.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
90
15:49
Drei Minuten gibt es obendrauf. Aber das wird Türkgücü nicht reichen, das Spiel ist durch. Mannheim verwaltet die Führung höchst souverän und hat eher noch Bock auf ein drittes Tor.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
TSV 1860 München SV Meppen
89
15:49
Auch nach der Ecke ist Hiller zur Stelle! Die Flanke kommt von rechts perfekt in die Mitte, wo ein Angreifer aus sechs Metern köpfen kann. Den etwas zu zentralen versuch kann der Keeper mit einer schnellen Reaktion abwehren!
TSV 1860 München SV Meppen
88
15:49
Aus dem Nichts beinahe das 1:2! Durch ein Missverständnis der köwen-Abwehr kommt Krüger rechts an die Kugel. Er geht nach vorne und drückt aus vier Metern ab. Hiller kann aber gerade noch blocken.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:49
Humpelnd verlässt Rabihic das Feld. Hoffentlich sind die Knöchel da nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:48
Einwechslung bei SC Verl: Mahir Sağlık
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:48
Auswechslung bei SC Verl: Kasim Rabihic
Waldhof Mannheim Türkgücü München
88
15:48
Ein Tor, eine Vorlage und damit vermutlich der Matchwinner: Martinovic erhält seinen verdienten Applaus und räumt das Feld für Roczen.
TSV 1860 München SV Meppen
87
15:48
Über eine Minute ist das Spiel unterbrochen, weil Meppen spät anch dem Sechzig-Wechsel auch noch einen letzten Tausch ausführt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:48
Gelbe Karte für Pascal Steinwender (SC Verl)
Torschütze Steinwender sieht die Gelbe Karte für ein Foul, dass im Vergleich extrem leicht war. Also das hätte keine Verwarnung gebraucht.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:47
Als zusätzliche Strafe muss Becker an den Heimfans vorbeitrotten, die ihn gebührend verabschieden.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
88
15:47
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Anthony Roczen
Waldhof Mannheim Türkgücü München
88
15:47
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
TSV 1860 München SV Meppen
87
15:47
Einwechslung bei SV Meppen: Serhat Koruk
MSV Duisburg Würzburger Kickers
88
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
TSV 1860 München SV Meppen
87
15:47
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
MSV Duisburg Würzburger Kickers
88
15:46
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
TSV 1860 München SV Meppen
86
15:46
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
Waldhof Mannheim Türkgücü München
87
15:46
Ein Mal kommst du noch davon, beim nächsten Mal fliegst du, lässt Schiedsrichter Gerlath den vor wenigen Minuten verwarnten Sararer wissen, der etwas zu heftig und unnötig gegen Martinovic einsteigt.
TSV 1860 München SV Meppen
86
15:46
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marcel Bär
TSV 1860 München SV Meppen
86
15:46
Einwechslung bei TSV 1860 München: Niklas Lang
TSV 1860 München SV Meppen
86
15:46
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stephan Salger
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:46
Rote Karte für Yannis Becker (FC Viktoria 1889 Berlin)
Becker verliert die Nerven und springt Kasim Rabihic an der eigenen Eckfahne von hinten in die Beine! Sofort zeigt ihm Müller die Rote Karte, während sich Rabihic kurz behandeln lässt.
TSV 1860 München SV Meppen
85
15:45
Die Stimmung ist etwas angespannt. Auch auf dem rasen. Marco Hiller fängt eine Freistoß-Flanke ab und öchte das Spiel schnell machen, findet dann aber keinen Mitspieler.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
85
15:44
Gelbe Karte für Sercan Sararer (Türkgücü München)
Sararer regt sich zu vehement über den Foulpfiff gegen sich auf und erhält für die verbale Engleitung den gelben Karton.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
88
15:44
Gelbe Karte für Tolcay Ciğerci (FC Viktoria 1889 Berlin)
Vor einigen Minuten hätte Ciğerci bereits die Verwarnung sehen müssen, weil er für ein taktisches Foul nicht belangt wurde. Jetzt ist er aber überfällig, als er einem Verler in die Hacken tritt.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
84
15:44
Aus dem Nichts die Anschlusschance für Türkgücü! Mickels versucht es aus der Ferne und da fehlt nicht viel. Halblinks wird er nicht ernsthaft genug angegriffen und kann einfach abschließen - Königsmann muss seit langem wieder eingreifen, lenkt den Schuss aber glänzend um den Pfosten.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
87
15:44
Rechts hat Steinwender nach einem schnellen Einwurf Platz und will für den Kollegen zurücklegen. Allerdings steht ein Verteidiger im Weg und fälscht den Ball so ab, dass sich Sprint auf die freie Kugel werfen kann.
TSV 1860 München SV Meppen
84
15:43
Personell wird der SVM etwas defensiver. Der lange Verteidiger ersetzt den defensiven Mittelfeldmann. Gleich wird der Neue aber über den linken Flügel geschickt, wo er bis an die Grundlinie gehen kann. Es gibt in der Konsequenz eine Ecke.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
84
15:43
Louis Breunig hat auf der linken Außenbahn viel Platz und zieht in Richtung Weinkauf-Strafraum. Kurz vor der Strafraumgrenze kommt ihm aber Marvin Ajani in die Querem der den Würzburger gekonnt ablaufen lässt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
85
15:42
Berlin ist bemüht um einen späten Ausgleich, allerdings sind die Ideen nicht gerade von hoher Kreativität. Eine weite Flanke landet nur auf dem Tordach.
TSV 1860 München SV Meppen
83
15:42
Einwechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
TSV 1860 München SV Meppen
83
15:42
Auswechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dildar Atmaca
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:41
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
Waldhof Mannheim Türkgücü München
83
15:41
Der Waldhof nimmt weiter Zeit von der Uhr. Höger trottet langsam vom Feld und macht Platz für Wagner.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:41
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:41
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
TSV 1860 München SV Meppen
81
15:40
Bei einem Fallrückzieher am Mann trifft Neudecker den Gegenspieler und nicht den Ball. Mit etwas Glück sieht er für diese unglückliche, aber so sicher nicht beabsichtigte Szene nicht seine zweite Gelbe.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
83
15:40
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
Waldhof Mannheim Türkgücü München
83
15:40
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marco Höger
Waldhof Mannheim Türkgücü München
81
15:40
Fast das 3:0. Martinovic verpasst seinen zweiten Treffer des Tages. Der Ball von Sommer von rechts rutscht durch bis in den Strafraum und dann ist der Mannheimer aus neun Metern selber überrascht. In Rücklage schießt er deutlich drüber.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:40
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:39
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
TSV 1860 München SV Meppen
80
15:39
Sechzig wirkt ideenlos! Die Favoriten kommen nur selten vor das Tor der Gäste, aus dem Ballbesitz machen die Gastgeber viel zu wenig.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:39
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
82
15:39
Der eingewechselte Hovi behauptet den Ball im Strafraum und legt ab für Kayo. Mit voller Wucht zieht dieser aus 18 Metern ab, doch hämmert den Ball einen Meter links am Tor vorbei!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
81
15:39
Auswechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
Waldhof Mannheim Türkgücü München
80
15:39
Das Wechselkontingent bei den Gästen ist erschöpft. Tosun und Slišković ersetzen für die Schlussphase einen schwachen Vrenezi und Gorzel.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
78
15:38
Die Würzburger Kickers sind bemüht, aber kommen im letzten Drittel einfach nicht zum Abschluss. So langsam läuft der Elf von Torsten Ziegner auch die Zeit davon.
TSV 1860 München SV Meppen
78
15:38
Super Grätsche von Steinhardt! Kurz nachdem Joker Krüger rechts in die Box gehen kann, spitzelt der Linksverteidiger den Ball vom Fuß des Angreifers. Das war wichtig!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
81
15:38
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Kimmo Hovi
Waldhof Mannheim Türkgücü München
80
15:38
Einwechslung bei Türkgücü München: Ünal Tosun
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
81
15:37
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Patrick Kapp
Waldhof Mannheim Türkgücü München
80
15:37
Auswechslung bei Türkgücü München: Nico Gorzel
Waldhof Mannheim Türkgücü München
79
15:37
Einwechslung bei Türkgücü München: Petar Slišković
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
81
15:37
Einwechslung bei SC Verl: Mael Corboz
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
81
15:37
Auswechslung bei SC Verl: Julian Schwermann
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
80
15:37
Benyamina kämpft sich von der linken Seite vor den Strafraum und jagt den Ball rechts am Tor vorbei.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
79
15:37
Auswechslung bei Türkgücü München: Albion Vrenezi
Waldhof Mannheim Türkgücü München
78
15:37
Erster Wechsel nun auch bei den Hausherren. Der neue Mann Ekincier ersetzt den Torschützen zum 2:0, Boyamba.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
78
15:36
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Anthony Roczen
Waldhof Mannheim Türkgücü München
78
15:36
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
MSV Duisburg Würzburger Kickers
75
15:36
Niko Bretschneider bekommt im Duell mit Saliou Sané unabsichtlich den Ellenbogen seines Gegenspielers gegen den Kopf. Der MSV-Spieler wird behandelt, steht aber nach kurzer Pause wieder.
TSV 1860 München SV Meppen
74
15:36
Vieleicht ist das abflachende Tempo aber auch eine Frage der Kraft. beide Trainer bringen frische Beine.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
78
15:35
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
Waldhof Mannheim Türkgücü München
78
15:35
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
Waldhof Mannheim Türkgücü München
77
15:35
Und die Hausherren haben noch nicht genug. Lebeau entläuft auf rechts seinem Bewacher und sucht im Zentrum Martinovic, aber Mavraj bekommt gerade noch das hohe Bein dazwischen und verlängert die Flanke unerreichbar.
TSV 1860 München SV Meppen
74
15:35
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
Waldhof Mannheim Türkgücü München
76
15:34
Das wird eine Mammutaufgabe für die Gäste, wenn sie doch noch einen Punkt aus Mannheim mitnehmen wollen. Eine gute Viertelstunde bleibt ihnen noch, aber bislang sieht alles nach einem Heimsieg für den Waldhof aus.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:34
Bis zu diesem Spiel hat Berlin erst drei Treffer in dieser Saison kassiert. Heute sind es ebenfalls drei. Allerdings hat Verl erst letzte Woche nur Unentschieden gespielt und dabei sogar vier Treffer kassiert.
TSV 1860 München SV Meppen
74
15:34
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
TSV 1860 München SV Meppen
73
15:33
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
TSV 1860 München SV Meppen
73
15:33
Auswechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
TSV 1860 München SV Meppen
73
15:33
Einwechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
TSV 1860 München SV Meppen
73
15:32
Auswechslung bei SV Meppen: Ole Käuper
TSV 1860 München SV Meppen
71
15:32
Es scheint, als sammelten beide Kraft für die Schlussphase. Da Spiel flacht in der aktuellen Phase das erste Mal etwas ab.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
74
15:32
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:0 durch Joseph Boyamba
Jetzt aber! Ist das schon die Entscheidung? Sommer schickt Martinvic mit einem Weltklasse-Pass hinter die Abwehrreihen rechts in den Strafraum. Die Türkgücü-Abwehr pennt und ist nicht existent. Martinovic legt abgezockt und uneigennützig quer zu Boyamba, der aus neun Metern nur noch ins leere Tor einschieben muss.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
75
15:32
Tooor für SC Verl, 3:2 durch Pascal Steinwender
Der Debütant und Joker des SC Verl bringt das 3:2 für die Hausherren! Cottrell Ezekwem spielt einen hohen Ball nach vorne, den Steinwender gut abschirmt und den Raum halbrechts im Sechzehner nutzt, um den Ball wuchtig im linken Winkel unterzubringen!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
71
15:31
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
Waldhof Mannheim Türkgücü München
73
15:31
Das ist nicht gut gespielt. Boyamba wird wunderbar im Konter über links geschickt, aber dessen Querpass zum mitlaufenden Martinovic ist einen Tick zu steil und die Chance versiegt, bevor sie richtig da war.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
71
15:31
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Moritz Heinrich
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
74
15:31
Klares Handspiel im Strafraum der Westfalen, doch aus kurzer Distanz sieht Müller darin keine Absicht. Damit scheint er richtig zu liegen!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
71
15:31
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
TSV 1860 München SV Meppen
71
15:30
Einwechslung bei TSV 1860 München: Merveille Biankadi
MSV Duisburg Würzburger Kickers
71
15:30
Auswechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
TSV 1860 München SV Meppen
71
15:30
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
MSV Duisburg Würzburger Kickers
68
15:30
Konterchance für den MSV, aber Rolf Feltscher probiert es aus der Distanz. Sein Schuss aus etwa 25 Metern wird abgeblockt. Da hätte er durchaus bessere Optionen gehabt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
72
15:29
18 Meter vor dem Tor wird Putaro nicht angegriffen, sodass er sich den Ball kurz vorlegen und scharf abziehen kann! Sprint taucht ab ins rechte Eck und pariert stark zur Seite weg!
Waldhof Mannheim Türkgücü München
71
15:29
Da war mehr drin. Höger steigt bei der Ecke von rechts ganz alleine im Strafraum hoch, hat aber nicht das richtige Timing beim Kopfball und setzt ihn deutlich über den Querbalken.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
70
15:28
Die Reaktion von Gäste-Coach Ruman kommt sofort. Mit Irving bringt er einen offensiveren Mann für Römling, der frustriert den Rasen verlässt.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
70
15:28
Einwechslung bei Türkgücü München: Andy Irving
Waldhof Mannheim Türkgücü München
70
15:28
Auswechslung bei Türkgücü München: Moritz Römling
TSV 1860 München SV Meppen
67
15:28
Am rechten Flügel bricht Bär den Sprint ab und läuft nach hinten. Am Sechzehnereck flankt er dann mit links auf den zweiten Pfosten, wo Ballmert gegen zwei Angreifer immerhin nach oben köpfen und verlängern kann. Den herunterfallenden Ball setzt Neudecker mit links Volley aufs Tor, doch Domaschke hatte genug Zeit, um nach vorne zu kommen und den Winkel zu verkürzen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
70
15:27
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
70
15:27
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Erhan Yilmaz
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
70
15:27
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Bryang Kayo
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
70
15:26
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
Waldhof Mannheim Türkgücü München
69
15:26
Das Carl-Benz-Stadion wird sofort wieder 20 Dezibel lauter. Die Hausherren drängen direkt im Anschluss auf den nächsten Treffer.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
68
15:26
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Dominik Martinovic
Und die Ecke wird kostbar! Schnatterers Eckball rutscht irgendwie durch, der überraschte Knöll bekommt den Ball am Fünfer gegen die Brust und von da springt das Leder direkt vor die Füße von Martinovic. Der Waldhof-Stürmer fackelt nicht lange und zimmert den Ball aus sechs Metern durch die Beine von zwei Verteidigern in die Maschen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
67
15:26
Der Schuss von Boyamba wirkt beinahe schon ein wenig verzweifelt, aber er holt damit immerhin noch eine Ecke heraus, weil Kusić den Fuß noch dran hat.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
68
15:25
Seit dem Ausgleich kommt von den Himmelblauen zu wenig. Šapina setzt seinen Kopfball nach einem Eckstoß relativ unbedrängt in die Berliner Verteidiger.
TSV 1860 München SV Meppen
64
15:25
Mölders setzt seinen Körper gegen die Innenverteidiger geschickt ein. beim Halten der physisch unterlegenen wirft er sich dann aber oft viel zu schnell hin.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
66
15:24
Doppelwechsel bei den Gästen aus München. Mickels und Neuverpflichtung Knöll ersetzen Türpitz und Hottmann.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
64
15:24
Knappe Entscheidung: Moritz Heinrich steckt stark auf Marvin Pourie durch, der aber einen Moment zu früh startet und im Abseits steht.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
65
15:23
Einwechslung bei Türkgücü München: Törles Knöll
TSV 1860 München SV Meppen
62
15:23
Von rechts schickt der aufgerückte Ballmert im schnellen Gegenstoß eine Flanke hoch ins Zentrum. Tankulić geht vom langen Pfosten in den Ball rein und kann sich dadurch gegen den Abwehrmann durchsetzen. Der Kopfball aus sechs Metern fliegt zentral knapp über die Latte.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
65
15:23
Auswechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
66
15:23
Zum zweiten Mal liegt der Ball im Netz, ohne dass der Treffer zählt. Der Angreifer von Verl stand im Abseits.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
64
15:23
Einwechslung bei Türkgücü München: Leroy-Jacques Mickels
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
65
15:23
Steinwender feiert sein Debüt für Verl nach seinem Wechsel aus Paderborn.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
64
15:23
Auswechslung bei Türkgücü München: Philip Türpitz
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
64
15:22
Einwechslung bei SC Verl: Pascal Steinwender
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
64
15:22
Auswechslung bei SC Verl: Ron Berlinski
Waldhof Mannheim Türkgücü München
64
15:22
Wieder Aufregung im Türkgücü-Strafraum. Vollath klärt unorthodox mit den Füßen und trifft dabei auch Boyamba, aber der Keeper ist klar zuerst am Ball. Dafür gibt es keinen Strafstoß.
TSV 1860 München SV Meppen
61
15:21
Gelbe Karte für René Guder (SV Meppen)
MSV Duisburg Würzburger Kickers
59
15:21
Dicke Chance für Würzburg! Von der rechten Seite flankt Mirnes Pepić den Ball scharf vor das Tor. Im Fünfmeterraum ist Saliou Sané zur Stelle. Der hält seinen Fuß rein, aber bringt das Leder nicht platziert auf den Kasten. So kann Hendrik Bonmann im letzten Moment eingreifen und den Ball abfangen.
TSV 1860 München SV Meppen
60
15:21
In einer sehr ähnlichen Szene rutscht auf der Gegenseite eine Flanke durch. rechts legt Lex aus sieben Metern und sehr spitzem Winkel lieber nochmal in die Mitte, doch ein Verteidiger steht im Weg.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
63
15:20
Nach gut einer Stunde gibt es auf dem Rasen eine kleine Trinkpause für die Teams.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
63
15:20
Auf einmal spielt Sprint einen Horrorpass zum Gegner! Der Verler Empfänger legt den Ball in die Mitte, wo sich zwei Kollegen aber nicht richtig einigen können. So fällt der Schuss zu zentral aus und Sprint kann den Fehler mit hochgerissenen Armen ausbügeln!
Waldhof Mannheim Türkgücü München
62
15:20
Riesenchance! Schnatterer legt den Freistoß butterweich rechts in den Sechzehner. Seegert läuft hinter den Rücken der Abwehr und zimmert den Ball aus spitzem Winkel aus sieben Metern volley aufs Tor, aber Vollath reagiert mit einem klasse Reflex und klärt zur Ecke.
TSV 1860 München SV Meppen
58
15:20
Und so überrascht die Dreifach-Chance des SVM nur kaum! Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld wird vom Verteidiger verlängert. Lang legt dann ein Gast nochmal in die Mitte, doch mit dem angelegten Arm blockt ein Verteidiger unabsichtlich. Danach gibt es ein Durcheinander im Strafraum, doch irgendwie können die Verteidiger klären.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
61
15:18
Gelbe Karte für Philip Türpitz (Türkgücü München)
Türpitz verspringt der Ball im Mittelfeld, Boyamba geht dazwischen und der Türkgücü-Akteur trifft den Mannheimer mit dem gestreckten Bein - kein böses Foul, aber Gelb ist dennoch die richtige Konsequenz.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
61
15:17
Tooor für SC Verl, 2:2 durch Patrick Kapp (Eigentor)
Der nächste Angriff der Westfalen rollt über Putaro, der links die Linie hinunterläuft und scharf in die Mitte flankt. Dort enteilt Berlinski, doch vor ihm grätscht der verzweifelte Kapp den Ball hoch ins eigene Tor! 2:2 in Verl!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
56
15:17
Einen Eckball der Kickers pflückt Leo Weinkauf locker aus der Luft. Immerhin zeigen sich die Gäste nach dem Seitenwechsel aber bereits deutlich öfter in der gegnerischen Hälfte.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
58
15:17
Es geht hin und her! Erst fährt Türkgücü den Konter, aber Seegert klärt fantastisch gegen Vrenezi. Sofort geht es in die andere Richtung und Schnatterer prüft Vollath aus halbrechter Position mit dem Distanzschuss - aber den pariert der Gäste-Keeper sicher.
TSV 1860 München SV Meppen
56
15:17
Die Druckphase der Löwen ist beendet, seit der Aktion in der 51. ist das Spiel wieder deutlich ausgeglichener.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
59
15:16
Putaro nur an den Pfosten! Statt selbst aus 16 Metern zu schießen, legt Šapina links hinaus auf den freien Putaro. Mit einem kraftvollen Schuss überwindet der Außenstürmer Philip Sprint, doch lässt den Ball nur an den Außenpfosten klatschen!
Waldhof Mannheim Türkgücü München
57
15:16
Schnatterer schaltet blitzschnell nach dem Stockfehler von Kuhn und zieht den Sprint in den Strafraum an die Grundlinie durch - seine flache Hereingabe erreicht im Zentrum Boyamba aber nicht, weil Mavraj gerade noch den Fuß dazwischenbekommt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
58
15:15
Nun wieder Verl! Rabihic setzt seinen Körper ein, um in der Drehung den Ball zu behaupten und aus 15 Metern direkt schießen zu können. Ein Berliner fälscht den Schuss allerdings zur Ecke ab, die letztlich nichts einbringt.
TSV 1860 München SV Meppen
54
15:13
Gelbe Karte für Richard Neudecker (TSV 1860 München)
Auch neudecker wird für ein taktisches Foul an Tankulić verwarnt.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
56
15:13
Gelbe Karte für Tim Rieder (Türkgücü München)
Rieder ringt auf der rechten Seite Lebeau im Laufduell nieder und greift ihm dabei noch in die Schulter. Dafür sieht der Münchner die erste Gelbe der Partie.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
57
15:13
Links neben den Strafraum führt Putaro einen Freistoß aus, der nach mehreren Kopfbällen im Zentrum geklärt wird.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
55
15:13
Die Anfangsphase gehört nach der Waldhof-Chance direkt nach dem Anstoß bisher doch wie im ersten Durchgang schon den Gästen aus München. In der Pause gab es wohl eine kleine Ansage von Trainer Ruman.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
53
15:13
Da hat nicht viel gefehlt! Nach einem Eckball schraubt sich Marvin Bakalorz zwölf Meter vor dem Tor hoch und köpft kraftvoll auf das Gehäuse von Hendrik Bonmann. Der Ball fliegt aber wenige Zentimeter über den Querbalken.
TSV 1860 München SV Meppen
53
15:12
Gelbe Karte für Tobias Dombrowa (SV Meppen)
Die erste Gelbe Karte gibt es gegen Dombrowka für ein taktisches Foul nach einer eigenen Ecke. Im Rückraum verfehlt er die Kugel und muss dann zum unfairen Spiel greifen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
54
15:12
Nächster Abschluss Türkgücü! Sararer macht's alleine auf halblinks, bekommt aber auch keine Gegenwehr und darf unbedrängt aus 17 Metern abziehen. Wieder ist Königsmann zur Stelle und hat das Rund sicher.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
54
15:11
Ciğerci nimmt den nächsten Schuss, als ihm der Ball im Strafraum vor die Füße rollt und er Thiede herausfordert. Den relativen mittigen Flachschuss pariert der Schlussmann im Nachfassen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
53
15:11
Vrenezi startet an der Mittellinie einen Sololauf, schüttelt drei Mannheimer ab, findet aber keine Anspielstation. Am Ende bleibt ihm nur der Schuss aus gut 19 Metern zentral vorm Tor, aber der Abschluss stellt keine Herausforderung für den Waldhof-Schlussmann dar.
TSV 1860 München SV Meppen
51
15:11
Einen langen, hohen Rückpass kann Hiller erst im Toraus annehmen, weil das Rückspiel viel zu ungenau ist. So nehmen sich die Gastgeber selbst das Momentum, das sie durch drei Abschlüsse in Halbzeit Zwei schnell aufgebaut haben.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
50
15:11
Mirnes Pepić setzt halblinks im Mittelfeld stark gegen gleich drei Gegenspieler durch. Gefühlvoll hebt er anschließend den Ball in den Strafraum, aber Marvin Pourie kommt einen Schritt zu spät.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
53
15:10
Die Viktoria bleibt weiter dran. Ein Eckball von links wird weit hinten aus dem Strafraum gezogen und findet Yilmaz, der direkt flach abzieht und nur knapp das linke Eck verpasst.
TSV 1860 München SV Meppen
48
15:09
Yannick Deichmann mit der nächsten Chance! Drei Löwen gehen auf die Box zu. Weil er kaum angegriffen wird, zieht der ballführende Spieler in die Mitte, um aus 16 Metern mit links abzuziehen. Den Flachschuss ins rechte Eck kann der Keeper aber festhalten.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
51
15:09
Boyamba hakt sich im Laufduell unglücklich bei Römling ein und geht zu Boden, kann nach kurzer Behandlungspause aber weitermachen. Vom Stürmer des Waldhof ist bis dato sonst nicht viel zu sehen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
52
15:08
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:2 durch Björn Jopek
Ein Einwurf führt zur Führung der Gäste! Jopek empfängt den schnell geworfenen Ball links im Strafraum, dreht sich schnell um einen Verteidiger herum und jagt den Ball dann aus halblinker Position in den rechten Winkel!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
51
15:08
Der Ball zappelt im Netzt, doch der Treffer von Jopek zählt nicht. Vor dem Fünfer hat Benyamina gleich vier Verteidiger beschäftigt, bis der Ball zu Jopek hinausgesprungen ist. Müller hat allerdings ein Foul im Vorgehen Benyaminas entdeckt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:08
Die Seiten sind gewechselt und die Partie wieder freigegeben. Bei den Würzburger Kickers sind mit Marvin Pourie und Dominik Meisel zwei frische Spieler auf dem Rasen.
TSV 1860 München SV Meppen
46
15:08
Zentimeter fehlen den Hausherren! Eine scharfe Hereingabe fliegt von rechts in die Mitte wo Lex zunächst verpasst. Im Zentrum setzt Mölders den Ball dann mit dem rechten Außenrist aus neun Metern an die unterkante der Latte. Etwa zehn Zentimeter vor der Torlinie springt das Leder auf und von dort in die Arme von Domaschke.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
49
15:08
Türpitz hat auf der linken Außenbahn viel Grün vor sich, zieht das Tempo an und sprintet die Linie herunter. Die flache Hereingabe tritt er aber deutlich zu nah an den Kasten - Königsmann ist zur Stelle.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
47
15:07
Fast beginnt die zweite Hälfte mit einem Paukenschlag. Waldhof drückt direkt vom Anstoß an, der Ball rutscht links am Strafraum durch zu Schnatterer, aber Kuhn und Rieder werfen sich dazwischen, letzterer blockt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:06
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pourie
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:06
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Christian Strohdiek
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:06
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:06
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
49
15:06
Berlinski hauchzart links vorbei! Vor dem eigenen Strafraum verliert Lewald den Ball, sodass Verl mit einem Pass umschalten kann. Berlinski wird rechts in den Strafraum geschickt, legt den Ball am Torwart vorbei, doch verpasst damit um wenige Zentimeter auch das lange Eck!
TSV 1860 München SV Meppen
46
15:05
Einwechslung bei TSV 1860 München: Keanu Staude
TSV 1860 München SV Meppen
46
15:05
Auswechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
TSV 1860 München SV Meppen
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim Türkgücü München
46
15:04
Ohne personelle Wechsel geht es rein in den zweiten Durchgang.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim Türkgücü München
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
47
15:03
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:1 durch Tolcay Ciğerci
Im zweiten Durchgang klappt es! Tolcay Ciğerci bekommt den Ball vor dem Strafraum von Küc und schießt aus 17 Metern sauber in den linken Winkel. Thiede ist chancenlos!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:03
Erneut startet die Viktoria furious. Der eingewechselte Benyamina wird in den Strafraum geschickt und bremst hart ab, um in die Mitte zu spielen. Da kein Mitspieler bereit ist, dreht er sich flink um die eigene Achse und schießt rechts ans Außennetz!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:02
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:02
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Würzburger Kickers
45
14:59
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der MSV Duisburg zur Freude der Fans mit 2:0 gegen die Würzburger Kickers. Die Begegnung begann ereignisreich, denn zunächst sahen Marvin Bakalorz (1.) und Mirnes Pepić (4.) jeweils früh die Gelbe Karte, bevor in der 5. Minute Oliver Steurer nach einer Ecke von Moritz Stoppelkamp den Führungstreffer für die Hausherren erzielte. Nach der fulminanten Anfangsphase flachte das Spiel allerdings ab und es passierte lange Zeit in beiden Strafräumen nicht allzu viel. Dafür zeigten sich die Zebras in höchsteffektiv: Mit der zweiten Chance der Partie erzielten sie in der Nachspielzeit durch Marlon Frey das 2:0. Die Elf von Pavel Dotchev geht so mit der deutlich besseren Ausgangslage in den zweiten Durchgang. Ziegner-Vertreter Michael Hiemisch muss seinem Team vor allem in der Offensive mehr Leben einhauchen, denn die Kickers gaben bisher nur einen Schuss auf das Tor von Leo Weinkauf ab.
TSV 1860 München SV Meppen
45
14:55
Halbzeitfazit:
Mit 1:1 geht es in die Kabinen! Lange drücken nur die Löwen, dabei können sie sich jedoch zu wenige Chancen herausspielen. Immer wieder geht es nur zur Eckfahne, von der aber ebenfalls zunächst keine Gefahr entsteht. Aus dem Nicht verwandeln die Gäste dann nach einem schnellen Konter ihre erste Gelegenheit durch Guder. Die Löwen rennen weiterhin an, ohne jedoch an Hochkaräter zu kommen, doch Bär kann eine der vielen Ecken dann doch ins Netz befördern. Weil die Gäste in der Schlussphase doch etwas aktiver wurden, ist der Zwischenstand auch nicht unverdient. Die Löwen müssen aus ihrer Dominanz nach Wiederbeginn mehr Abschlüsse kreieren.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:50
Halbzeitfazit:
Der SC Verl führt glücklich mit 1:0 gegen Viktoria Berlin und bringt diie Viktoria damit aus dem Konzept! Bereits in der 5. Minute setzte Enes Küc einen umstrittenen Elfmeter an den linken Pfosten und stand damit stellvertretend für die Chancenverwertung der Berliner. Ciğerci, Jopek und Co. vergaben ihre Chancen, bis aus dem Nichts Leandro Putaro auf der anderen Seite durchstarten konnte. Nach Zuspiel von Berlinski traf der alleingelassene Stürmer zum plötzlichen 1:0. Im Anschluss verlor die Viktoria das Konzept und wurde fast erneut von Putaro bestraft. So dürfen sich die Gäste allerdings einmal sammeln, während Verl an die letzten zehn Minuten anknüpfen wollen dürfte.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg Würzburger Kickers
45
14:48
Tooor für MSV Duisburg, 2:0 durch Marlon Frey
Die zweite Chance bringt das zweite Tor! Moritz Stoppelkamp schlägt den Ball flach in den Würzburger Strafraum. Dort springt die Kugel zwischen Christian Strohdiek und Orhan Ademi hin und her und direkt schließlich direkt vor die Füße von Marlon Frey. Der lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und schiebt aus zentralen fünf Metern ein.
TSV 1860 München SV Meppen
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München SV Meppen
45
14:47
Was für eine Chance für Meppen! Tankulić taucht nach einem hohen Zuspiel plötzlich links aus sieben Metern frei vorm Keeper auf. Hiller stürmt ihm entgegen und kann sich im Block groß machen und die Kugel erwischen. In hohem Bogen springt der Ball in die Mitte, wo sich Faßbender mit dem Rücken zum Tor aus fünf Metern durchsetzen kann. Von seinem Nacken springt der Versuch aber Zentimeter neben den rechten Pfosten.
TSV 1860 München SV Meppen
44
14:47
Bär hat Selbstvertrauen! Aus 24 Metern zwirbelt er mit rechts einen scharfen Schuss von links ins lange Eck. Domaschke kann an dern harten Schlenzer eilen!
Waldhof Mannheim Türkgücü München
45
14:47
Halbzeitfazit
Torlos geht es zwischen Waldhof Mannheim und Türkgücü München in die Pause. Zu Beginn der Partie zeigten sich die Gäste noch forsch und angriffslustig, spätestens ab der 20. Minute aber übernahm das Heimteam mit der Kulisse im Rücken das Kommando. Mannheim gelangen einige gute Offensivaktionen, nur der richtige Abschluss fehlte. Gäste-Keeper Vollath musste die größte Tat gegen den eigenen Mann zeigen, wurde sonst wie sein Gegenüber Königsmann noch zu selten gefordert. Insgesamt aber war es eine sehr unterhaltsame erste Halbzeit, was fehlt, sind lediglich die Tore.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
45
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim Türkgücü München
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim Türkgücü München
45
14:46
Türpitz versucht sein Glück nochmal aus der Distanz, aus gut 25 Metern kann er Königsmann damit aber nicht in Verlegenheit bringen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:46
Gute Kombination vom Sportlcub! Vinko Šapina täuscht zentral vor dem Strafraum den Schuss an und legt stattdessen links hinaus auf Stellwagen. Mit dem ersten Kontakt bringt er den Ball ins Zentrum, doch zu scharf für die Kollegen, die die Hereingabe verpassen!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
44
14:46
Der MSV spielt sich bis zur rechten Grundlinie durch. Beim Abfangen der Flanke von Kolja Pusch hat Hendrik Bonmann aber keine Probleme. Zu nah kommt der Ball vor seinen Kasten.
TSV 1860 München SV Meppen
43
14:45
Faßbender spielt am linken Flügel des SVM sehr mannschaftsdienlich. Immer wieder bedient er hinterlaufende Mitspieler.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
43
14:44
Jetzt trudelt die Partie doch langsam der Pause entgegen. Mannheim hat ein wenig den Schwung der letzten Minuten verloren und Türkgücü steht etwas gefestigter hinten drin. Es scheint, als hätten sich beide auf ein Remis zur Pause geeinigt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
42
14:44
Beide Teams sind nun wieder vollständig! Wer erspielt sich in den letzten Minuten der ersten Halbzeit noch eine Torgelegenheit?
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
43
14:43
Rabihic startet rechts durch und holt einen Eckball heraus, den er selbst in die Mitte schlägt. Šapina will per Kopf verwerten, doch wird noch in der Luft geblockt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
41
14:43
Derzeit ist die Begegnung unterbrochen, da auch Moritz Stoppelkamp am Kopf behandelt werden muss.
TSV 1860 München SV Meppen
40
14:41
Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Marcel Bär!
Eine der vielen Ecken führt dann doch zu einem Treffer! Neudecker zeiht den Ball von und mit links auf den kurzen Pfosten, wo Bär eingestartet ist. Mit der rechten Stirn drückt er das Leder vier Meter vor der Grundlinie ins rechte Eck.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
40
14:41
Türkgücü findet in den letzten Minuten nur noch in der Defensive statt. Die Gäste wirken eingeschüchtert vom Auftreten der Hausherren, finden zum ersten Mal seit langem mal wieder den Weg in die gegnerische Hälfte, aber der Distanzschuss von Hottmann aus gut 23 Metern rauscht weit rechts am Kasten vorbei.
TSV 1860 München SV Meppen
38
14:41
Eine Ecle der Gäste von rechts fliegt auf den zweiten Pfosten. Ballmert steht aus neun metern völli frei, doch der Volley fliegt nicht nur in die Wolken sondern auch so weit nach rechts, dass es Einwurf gibt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
39
14:41
Die Würzburger Kickers agieren vorerst in Unterzahl. Moritz Heinrich muss mit einer Platzwunde am Hinterkopf behandelt werden.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
40
14:40
Schwacher Kopfball von Putaro! Hinten links stehen die Gäste etwas offen und lassen eine Flanke auf den zweiten Pfosten fliegen. Putaro steigt mutterseelenalleine hoch, doch köpft den Ball steil auf den Boden, sodass er wieder hoch in die Luft springt und von Sprint gefangen werden kann!
TSV 1860 München SV Meppen
37
14:40
Domaschke gefallen die Pfiffe anscheinend: Bei den vielen Abstößen und Freistößen lässt er sich provokant viel Zeit und erntet dafür den Ärger der Zuschauenden.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
39
14:39
Nach kurzer Behandlung geht es für beide Spieler weiter.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
38
14:39
Die Ecke von Schnatterer kommt gut und scharf zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt - Rossipal rauscht von hinten heran und trifft den Kopfball wuchtig, haut ihn aber knapp über die Latte.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
38
14:39
Lewald und Berlinski rauschen ineinander und gehen zu Boden. Die Ärzte kommen aufs Feld.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
34
14:38
Gelbe Karte für Alaa Bakir (MSV Duisburg)
Michael Bacher zückt den gelben Karton, den sich Alaa Bakir nach seiner Grätsche gegen Mirnes Pepić absolut verdient hat.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
32
14:38
Die ersten fünf Minuten ließen auf eine temporeiche Begegnung mit vielen Torchancen hoffen. Seit dem Führungstreffer der Gastgeber passiert in der Schauinsland-Reisen-Arena aber nicht mehr allzu viel. Das liegt vor allem an den beiden starken Abwehrreihen, aber auch an den Offensivspielern, denen nur wenig einfällt.
TSV 1860 München SV Meppen
35
14:37
Davon ausgehend setzen sich die Emsländer das erste Mal etwas länger vorne fest. Den Menschen im Stadion gefällt das gar nicht. Unter die lautstarke Unterstützung mischt sich immer öfter ein Raunen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
37
14:37
Es kommt immer mehr Fahrt rein ins Waldhöfer Offensivspiel. Nur der letzte Abschluss passt noch nicht. Ein paar Minuten bleiben im ersten Durchgang noch, um den Schwung mitzunehmen. Martinovic holt rechts an der Grundlinie die erste Ecke für die Hausherren heraus - Schnatterer steht bereit.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
36
14:36
Die Gäste spielen weiter mit, holen einen Eckball heraus, der vor den Strafraum geblockt wird. Dort lauert Küc und schießt die Kugel per Direktabnahme deutlich übers Tor.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
35
14:36
Diesmal macht es Martinovic besser, legt aus der Drehung 18 Meter vor dem Tor halbrechts an den Sechzehner. Lebeau nimmt die Kugel gut mit, bekommt die Füße aber nicht richtig sortiert und schießt aus 14 Metern freistehend vor Vollath drüber.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
34
14:35
Zu hoch, zu scharf, zu ungenau! Schnatterer setzt Martinovic rechts im Strafraum mit einem bärenstarken Pass in Szene, aber der findet dann den Kopf von Boyamba nicht. Da war mehr drin.
TSV 1860 München SV Meppen
32
14:35
Nach langem wieder eine Szene des SVM: Dombrowkas Flanke von links wird vor Gder am kurzen Fünfereck geklärt, daraus ergibt sich jedoch ein Distanzschuss für Käuper. Der Linksschuss aus zentralen 21 Metern wird aber mit dem Kopf eines waghalsigen Verteidigers geblockt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
34
14:34
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Leandro Putaro
Plötzlich führen die Verler! Im Spielaufbau verliert die Viktoria den Ball, sodass Berlinski den startenden Putaro mit einer Grätsche auf die Reise schicken kann. Putaro ist vollkommen verwaist, läuft alleine aufs Tor zu und tunnelt am Ende den chancenlosen Sprint! 1:0!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
30
14:34
Auf der anderen Seite bekommen auch die Gäste ihren zweiten Eckstoß. Die Blau-Weißen reagieren in der Box aber schneller und klären die Situation souverän.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
33
14:33
Jetzt ist Thiede auch mit dem Fuß zur Stelle! Aus spitzem Winkel kommt Jopek zum Abschluss, doch das lange rechte Eck verwehrt ihm das Bein des Torwarts.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
32
14:33
Vollath ist hellwach, muss er aber auch sein. Martinovic hatte keiner seiner Vorderleute auf dem Zettel und beinahe rutscht die Sommer-Flanke von rechts durch, aber der Gäste-Keeper schnappt ihm den Ball vor der Nase weg.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
31
14:32
Den nächsten Schuss blockt Ezekwem, ehe Schiedsrichter Müller ein Offensivfoul an Stellwagen abpfeift, der im Kopfballduell zuvor umgeräumt wurde.
TSV 1860 München SV Meppen
29
14:32
Eine der beinahe unzähligen Sechzig-Ecken schlägt Neudecker von links mit links in die Mitte. Salgers Kopfball aus neun Metern wird geblockt, doch in der Folge gibt es die zweite Chance für Tallig. Aus acht Metern zieht er von links im Strafraum ab, doch auch der Versuch wird geblockt.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
30
14:32
Hottmann verpasst am Fünfer die Gorzel-Flanke von rechts, aber am zweiten Pfosten lauert Sararer. Sommer stellt ihn aber gut zu und mit vereinten Kräften klärt der Waldhof die Situation im eigenen Strafraum - Verlaat knallt die Kugel am Ende raus.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
28
14:31
Die zweite Duisburger Ecke wird nicht ansatzweise so gefährlich wie der erste Eckball. Moritz Stoppelkamp schlägt den Ball vor den Kasten, aber Hendrik Bonmann hat die Lufthoheit und fängt die Hereingabe ab.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
30
14:31
Ciğerci bekommt den Ball im Strafraum zugespielt. Statt zu schießen, zieht er ihn kurz mit der Sohle zurück, findet keine Lücke, zieht ihn erneut zurück und bleibt dann mit dem Schuss doch direkt am Gegenspieler hängen.
TSV 1860 München SV Meppen
26
14:30
Neudecker aus dem Strafraum! Über rechts geht der auffälligste Mann auf dem Feld in die Box. Nach innen ziehend schlenzt er das Leder in Richtung des langen Ecks, doch er verzieht einen guten Meter zu weit nach außen. Ein Raunen geht durch das Stadion.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
28
14:29
Szenenapplaus für Sararer: Kurz vor der Grundlinie erläuft er zwar noch den tiefen Ball von Hottmann, flankt ihn dann aber hinter der Linie im Aus in Richtung Tor.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
27
14:29
Das Publikum steht hinter dem Waldhof und macht ordentlich Lärm, aber so richtig treibt das ihr Heimteam noch nicht an. Aber der Waldhof agiert wieder mehr wie zu Beginn mit aggressiverem und druckvollerem Spiel.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
23
14:28
Der erste Torschuss der Würzburger Kickers von Mirnes Pepić kommt von der Strafraumgrenze knallhart auf den Kasten geflogen. Leo Weinkauf ist aber auf seinem Posten und hält das Leder im Nachfassen fest.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
28
14:28
Verl ist zu verspielt! Kasim Rabihic täuscht einen Schuss an und speilt stattdessen einen überragenden Steilpass auf Vinko Šapina, der vor Philip Sprint allerdings nochmals querlegen will. Die Kollegen in der Mitte sind gedeckt und letztlich spielt er den Ball in den Rücken der Mitspieler! Berlin befreit sich!
TSV 1860 München SV Meppen
25
14:28
Dressel ist nach einer Ecke aufgerückt und fasst sich links aus 20 Metern ein herz. Der Versuch mit links rutscht ihm aber über den Fuß, sodass Gefahr entsteht.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
27
14:27
Neuzugang Steffen Schäfer klärt zuerst eine Flanke per Kopf und anschießend einen Schuss mit dem ausgefahrenen rechten Fuß. Der Verteidiger hat viel zu tun an seinem ersten Arbeitstag.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
25
14:27
Die Finger an Schnatterers Hand sehen zusammengetapet aus, aber es geht weiter für den langjährigen Heidenheimer.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
19
14:26
Aus dem rechten Halbfeld hebt Moritz Stoppelkamp den Ball butterweich in den Strafraum. Dort kommt aber kein Mitspieler heran und so landet das Spielgerät im Toraus.
TSV 1860 München SV Meppen
23
14:26
Neudecker wird ungeduldig. Aus dem linken Halbfeld zieht er jetzt schon die dritte Flanke zu weit nach vorne. Auch dieses Mal steht nicht ein Mitspieler am zweiten Pfosten.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
24
14:25
Schnatterer scheint sich bei der Aktion verletzt zu haben und hält sich die Hand. Kuhn ist bei der Klärungsaktion auf den Mannheimer gefallen, allerdings ohne Absicht - und auch ein Foul ist nicht zu erkennen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
25
14:25
Mal ein Schuss aus der zweiten Reihe von Küc. Nach einer schnellen Drehung jagt er die Kugel aber über das Gehäuse von Thiede.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
15
14:25
Es bleibt weiterhin ein chancenarmes Aufeinandertreffen. Die Zebras haben mehr Ballbesitz, aber finden in der Würzburger Hintermannschaft keine Lücke. Die Gäste müssen sich ihren ersten Schuss auf das Tor von Leo Weinkauf noch erarbeiten.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
23
14:25
Wenn es der Waldhof nicht schafft, wird eben Türkgücü fürs eigene Tor gefährlich! Sommer flankt wunderbar ins Halbfeld des Sechzehners und Kuhn rettet zwar vor Schnatterer, testet aus sieben Metern aber auch den eigenen Keeper - Vollath aber hat die Kugel sicher und lenkt sie zur Seite weg.
TSV 1860 München SV Meppen
21
14:24
Nach einem Fernschuss von Faßbender zeigen auch die Gastgeber eine Reaktion. Mölders nimmt einen hohen Ball mit der Brust herunter und zieht dann mit links aus zentralen 22 Metern ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und dadurch gefährlich für Domaschke, der den Ball aber doch festhalten kann.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
21
14:23
Lebeau hätte gerne den Freistoß an der Grundlinie, aber im Laufduell mit Mavraj fällt der Mannheimer deutlich zu leicht - Schiedsrichter Gerlath winkt sofort ab.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
23
14:23
Immer wieder tauchen die Berliner mit dem Ball im Strafraum auf. Obwohl meist noch ein Fuß im Weg ist, liegt hier ein Tor in der Luft.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
21
14:22
Erneut ist Stellwagen beteiligt, der bei einer langen Flanke Ciğerci bedrängt, sodass der seinen Kopfball deutlich rechts vorbeinickt.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
13
14:21
Das Spiel findet derzeit vor allem im Mittelfeld statt. Die Hausherren haben sich in der gegnerischen Hälfte weitgehend festgesetzt. Im letzten Drittel lässt die Mannschaft um Kapitän Christian Strohdiek aber nichts anbrennen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
20
14:20
Pinckert holt gegen Luca Stellwagen einen weiteren Eckball heraus, der diesmal jedoch aus der Gefahrenzone geklärt wird.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
18
14:20
Türpitz nimmt sich dem Standard mit dem rechten Fuß an, Königsmann muss im Kasten aber gar nicht erst eingreifen - der Schuss ist deutlich drüber.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
19
14:19
Die anschließende Ecke findet erneut einen Berliner Kopf. Jakob Lewald springt am höchsten, nickt die Kugel allerdings direkt in die Arme des Schlussmanns.
TSV 1860 München SV Meppen
18
14:19
Tooor für SV Meppen, 0:1 durch René Guder
Aus dem nichts der Treffer für die Gäste! Aus der eigenen Hälfte chippt Evseev den Ball noch hinter der Mittellinie geradeaus nach vorne. Der Münchner Keeper zögert viel zu lange und kommt dann doch raus. damit ist er aber zu spät. Guder kann am rechten Strafraumeck mit dem ersten Kontakt und der rechten Innenseite einfach über Hiller ins linke Eck heben.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
17
14:19
Das könnte gefährlich werden. Hottmann ist die Fußspitze eher am Ball und holt 18 Meter vor dem Tor halbrechter Position den Freistoß gegen Russo heraus.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
18
14:19
Feiner Schuss von Yilmaz, der den Ball relativ weit rechts aus etwa 22 Metern aufs lange Eck schießt. Thiede taucht ab und lenkt das Leder um den Pfosten!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
10
14:18
Nach der turbulenten Anfangsphase hat sich die Partie etwas beruhigt. Den Kickers gelang zurück ins Spiel zu finden und die Defensive zu stabilisieren. Im Angriff zeigen sich die Gäste bisher aber kaum.
TSV 1860 München SV Meppen
15
14:18
Immer wieder ist Neudecker da, wenn es gefährlich wird. Aus 19 Metern steckt er aus dem Zentrum nach links in den Strafraum durch die Schnittstelle. Bär kommt kurz vor der Grundlinie an das minimal zu steile Zuspiel. Dadurch kann Domaschke im Kasten den Winkel verkürzen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
17
14:17
Nach einigen kurzen Pässen durch die Viererkette schlägt Thiede den Ball weit nach vorne. Der Ball überfliegt Berlinski und wird letzten Endes vom Torwart auf der anderen Seite aufgenommen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
15
14:16
Erste dicke Chance der Hausherren! Sommer steckt auf rechts klug und kurz durch in den Strafraum. Lebeau hat viel Platz und findet in der Mitte Martinovic, aber der kann den halbhohen Ball nicht verarbeiten und knallt ihn weit über den Querbalken. Den muss der Franzose flach ins Zentrum bringen.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
7
14:16
Ein Auftakt nach Maß für den MSV Duisburg! Wie reagieren die Kickers auf den frühen Rückstand? Die Elf von Torsten Ziegner zeigte sich in den ersten Minuten durchaus präsent.
TSV 1860 München SV Meppen
14
14:16
Aktuell gibt es vor allem in Zweikämpfen viel Trubel. Neudecker wird halblinks aus 25 Metern vom Verteidiger hart getroffen und holt dadurch einen Standard heraus. Die Flanke bringt er selbst mit links auf den zweiten Pfosten, doch der zu lange Versuch geht ohne Gefahr ins Toraus.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
14
14:15
Die Spielanlage des Aufsteigers wirkt ausgefeilter. Allerdings arbeitet sich Verl gerade in die Partie.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
14
14:15
Der Eckball wird frech flach ausgeführt - Kuhn legt an die Sechzehnerkante zu Gorzel, der den Ball aus 17 Metern aber weiter über den Kasten haut.
TSV 1860 München SV Meppen
11
14:14
Nur wenig später geht Mölders in der Box zu Boden, doch trotz der eher kleinlichen Linie von Tobias Welz gibt es für den Mini-Kontakt keinen Elfer.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13
14:14
Rieder gewinnt am Mittelkreis das Kopfballduell und schickt die Kugel bis an den Sechzehner. Türpitz schlägt einen Haken ins Zentrum, legt rechts raus für Kuhn und der holt mit der Hereingabe immerhin noch die Ecke heraus.
TSV 1860 München SV Meppen
9
14:13
Das Tor zählt nicht! Der Ball ist das erste Mal im Netz, doch zurecht ertönt die Pfeife des Schiedsrichters. Nach einer guten Kombination spielt Lex auf den hinterlaufenden Rechtsverteidiger. Er gibt flach in die Mitte auf Mölders, dessen Schuss am kurzen Fünfereck von Domaschke nur nach oben abgefälscht werden kann. Der Ball fliegt in Richtung Tor, doch Neudecker schiebt vor seinem Kopfball aus zwei Metern den Gegenspieler klar weg.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
10
14:11
Türkgücü ist nun angekommen, spielt deutlich aggressiver gegen den Ball, aber der Waldhof steht defensiv sicher. Verlaat und Lebeau stellen gemeinsam Sararer auf der rechten Außenbahn.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
11
14:11
Wichtige Parade von Thiede! Küc dribbelt sich rechts in den Strafraum und findet im Zentrum Falcao. Der Brasilianer ordnet acht Meter vor dem Tor kurz die Beine, ehe er an zwei Verteidigern vorbei schießt. Blitzschnell taucht Thiede ab und blockt den etwas zu zentralen Schuss!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
10
14:10
Erneut ist Ciğerci beteiligt, nach guter Vorarbeit von Jopek und Falcao. Letzterer behauptet den Ball mit dem Rücken zum Tor und legt für Ciğerci ab, dessen Schuss zum nächsten Eckstoß abgefälscht wird. Dieser bringt schließlich nichts ein.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
8
14:10
Was für ein Strahl! Kuhn testet aus 20 Meter Torentfernung aus halbrechter Position mit einem Gewaltschuss Waldhof-Keeper Königsmann, aber der macht sich ganz lang und lenkt das Geschoss um den rechten Pfosten.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
7
14:09
Die erste Aktion der Gäste ist ein Freistoß von Kuhn aus dem rechten Halbfeld - Verlaat köpft den Standard aber sicher aus der Gefahrenzone.
TSV 1860 München SV Meppen
5
14:08
Angetrieben von lautstarken Zuschauenden halten die Hausherren lange den Ball. Das Spielgerät befindet sich fast dauerhaft in der Angriffshälfte Sechzigs.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
8
14:08
In der Anfangsphase fällt immer wieder Ciğerci auf. Der 26-jährige empfängt in dieser Szene einen Eckball von links und köpft ihn aus elf Metern übers Tor.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
6
14:06
Der im Zuge des Elfmeters gefoulte Jopek bekommt laute Rufe von Stellwagen ab, der ihm eine Schwalbe unterstellt. Beide geraten aneinander und sehen dafür die Verwarnung.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
5
14:06
Römling testet unfreiwillig seinen eigenen Keeper, der aber flink auf den Beinen ist und den ungenauen Rückpass abfangen kann - sonst hätte es eng werden können.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
5
14:06
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Oliver Steurer
Da zappelt der Ball im Netz! Von der rechten Seite schlägt Moritz Stoppelkamp einen Eckball hoch in den Strafraum. Stefan Velkov köpft den Ball in Richtung Tor und Kickers-Verteidiger Lars Dietz bekommt das Leder nicht aus der Gefahrenzone geschlagen. Davon profitiert Oliver Steurer, der passend steht und das Leder aus fünf Metern über die Linie drückt. Was für ein Start!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
6
14:06
Gelbe Karte für Björn Jopek (FC Viktoria 1889 Berlin)
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
6
14:06
Gelbe Karte für Luca Stellwagen (SC Verl)
MSV Duisburg Würzburger Kickers
4
14:05
Gelbe Karte für Mirnes Pepić (Würzburger Kickers)
Der Ball ist im Toraus und Referee Michael Bacher ruft sich Mirnes Pepić herbei. Nachträglich sieht er für ein Foulspiel an Marvin Bakalorz die Gelbe Karte.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
2
14:05
Der erste Abschluss der Begegnung! Die Würzburger Kickers wagen sich erstmals nach vorne aus halblinker Position kommt David Kopacz zum Schuss. Den zieht er aber ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
5
14:05
Elfmeter verschossen von Enes Küc, FC Viktoria 1889 Berlin
Zu platziert schießt Küc den Ball in Richtung des linken Ecks und trifft nur den Außenpfosten!
TSV 1860 München SV Meppen
2
14:05
Schon nach 110 Sekunden gibt es die erste Ecke. Lex wird rechts freigespielt und kann ohne Gegnerdruck auf den zweiten Pfosten flanken. Dort geht der Verteidiger auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
3
14:04
Mannheim beginnt druckvoll, läuft Türkgücü früh an und startet erste vorsichtige Offensivbemühungen über die rechte Seite, noch ist aber kein Durchkommen auf dem Flügel.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
4
14:04
Elfmeter für Berlin! Ezekwem scheint seinem Gegenspieler im Zuge einer Flanke in die Hacke zu laufen. Jedenfalls ist von Körpereinsatz ansonsten nichts zu sehen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
2
14:03
Im Gegenzug greift der Sportclub aus Verl an. Von rechts fliegt die Flanke acht Meter vors Tor, doch Putaro kommt einen Moment zu spät. So rutscht ihm der Ball von der Stirn links vorbei!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
2
14:03
Die ersten guten Chancen für Berlin! Tolcay Ciğerci treibt den Ball durchs Mittelfeld und legt rechts hinaus. Von dort spielt Pinckert die Kugel zurück an den Strafraumrand, wo wieder Ciğerci auftaucht und Thiele im linken Eck überwinden will. Der Fuß von Ezekwem verhindert den Einschlag!
TSV 1860 München SV Meppen
1
14:03
Auf geht's! Die Löwen in weiß-hellblau erobern gleich die Kugel von den gelb-roten Gästen.
TSV 1860 München SV Meppen
1
14:02
Spielbeginn
MSV Duisburg Würzburger Kickers
1
14:02
Gelbe Karte für Marvin Bakalorz (MSV Duisburg)
Es geht direkt richtig zur Sache - für Schiedsrichter Michael Bacher etwas zu sehr. Er zeigt Marvin Bakalorz nach einem harten Körpereinsatz gegen Mirnes Pepić nach nur 20 Sekunden die Gelbe Karte.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
1
14:01
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start?
Waldhof Mannheim Türkgücü München
1
14:01
Timo Gerach pfeift die Partie im Carl-Benz-Stadion an!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:01
Bereits nach acht Sekunden rauscht die erste Berliner Flanke in den Strafraum, diie die Verler Verteidigung per Kopf klären muss.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
1
14:01
Spielbeginn
MSV Duisburg Würzburger Kickers
1
14:01
Spielbeginn
MSV Duisburg Würzburger Kickers
14:00
Die Teams sind auf dem Rasen und die Platzwahl läuft. Gleicht geht's los!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:00
Die Kugel rollt am Lotter kreuz. Los geht die wilde Fahrt!
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:00
Spielbeginn
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:59
Übrigens steht Guerino Capretti häute nicht für Verl an der Seitenlinie. Der Coach kümmert sich um familiäre Angelegenheiten und lässt sich durch seinen Co-Trainer Sergej Schmik vertreten.
TSV 1860 München SV Meppen
13:58
Riesigen Respekt vor dem Kontrahenten Meppen-Trainer Rico Schmitt: "„1860 München ist Topfavorit. "Nicht nur im Spiel morgen, sondern für mich auch für die Meisterschaft" bezeichnete er die Löwen als Favoriten.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:57
Im Stadion am Lotter Kreuz freuen sich die Zuschauer über die Mannschaften, die das Feld betreten. Es dauert nicht mehr lange.
TSV 1860 München SV Meppen
13:52
Angesprochen auf den späten Punktverlust, äußert sich Heim-Coach Köllner folgendermaßen: "So etwas dauert immer ein, zwei Tage. Wir haben das am Sonntag gleich analysiert.“ Durch die Auseinandersetzung hofft er, dass sein Team daraus gestärkt hervorgehen kann. Bei der Ausrichtung der Gegner erwartet er unterschiede, denn heute werde sein Team "Mann gegen Mann über den Platz gehetzt".
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:49
Eric Müller aus Bremen leitet die heutige Partie. Dem 31-jährigen Schiedsrichter assistieren Daniel Riehl und Rene-Alexander Rose.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:42
Für den SC Verl und den FC Viktoria Berlin ist es tatsächlich das erste direkte Duell der Geschichte. Weder gegen die moderne Berliner Viktoria noch gegen die beiden Vorgänger des Vereins, den BFC Viktoria und den LFC Berlin traten die Nordrhein-Westfalen an.
TSV 1860 München SV Meppen
13:37
Ebenfalls wechseln die Meppener nach dem späten 1:0-Erfolg gegen Havelse. Evseev und Guder beginnen heute an Stelle von Hemlein und Koruk. Der goldene Joker Krüger muss zunächst erneut draußen sitzen.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:35
Der Trainer von Viktoria Berlin überrascht mit einem einzigen Wechsel. Im Tor rotiert Julian Krahl auf die Bank, während Philip Sprint von Beginn an spielt. Ansonsten lässt Benedetto Muzzicato dieselbe Mannschaft spielen, die mit 1:0 gegen Waldhof Mannheim gewann.
TSV 1860 München SV Meppen
13:33
Damit aus der Kurve zu den Aufstellungen: nach dem spektakulären 1:1 gegen Braunschweig, bei dem die Löwen selbst erst in der 89. Minute die Führung erzielten, gibt es zwei Änderungen: Lang und Biankadi werden durch Tallig und Bär ersetzt.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:29
Guerino Capretti nimmt in seiner Mannschaft nach dem 4:4 in Halle zwei Wechsel vor. In der Innenverteidigung spielt erstmals Steffen Schäfer nach seinem Wechsel von VVV Venlo nach Verl. Außerdem beginnt Julian Schwermann im zentralen Mittelfeld. Tom Baack und Lasse Jürgensen rotieren dafür auf der Mannschaft.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:28
In der letzten Saison trafen die beiden Teams die ersten beiden Male aufeinander. Der damalige Aufsteiger Türkgücü holte auswärts ein spektakuläres 4:4, wobei Boyamba den Waldhof mit einem späten Doppelpack noch im Alleingang zum Punktgewinn führte. Das Rückspiel in München gewann Mannheim dann mit 2:0 - das heutige Auswärtsteam wartet also noch auf den ersten Triumph gegen die Mannheimer.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:25
Bei den Gästen tauscht Trainer Petr Ruman gar gleich vier Akteure: Römling, Türpitz, Gorzel und Hottmann stehen anstatt Chato, Hertner, Irving und Sliskovic in der Startformation.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:21
Waldhof-Coach Patrick Glöckner bringt nach der Niederlage gegen Viktoria Berlin drei neue Kräfte in die Startelf. Rossipal, Sommer und Russo erhalten ihre Chance für Donkor (Bank), Saghiri und Costly (nicht im Kader).
TSV 1860 München SV Meppen
13:21
Auch beim SV Mappen gibt es Neuigkeiten der aktiven Fanszene: Die Auswärtstickets für das heutige Duell wurden zurückgegeben, da die personenbezogenen Daten der Tickets an die Gastgeber übermittelt werden sollten und damit die Kontrolle des Gastvereins verlassen hätten. Zudem wird mit dem Fernbleiben gegen die zu hohen Ticketpreise von mindestens 16 Euro protestiert.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
13:20
Neben Niklas Hoffmann fehlt auch der Trainer selbst wegen einer Gelb-Roten Karte im vergangenen Spiel. „Ich finde es insgesamt nicht übermäßig dramatisch. Die Spielvorbereitung wird laufen wie gewohnt,“ sagte Torsten Ziegner, der auf der Tribüne Platz nehmen muss. Bis 13:30 Uhr darf der Trainer sich noch bei der Mannschaft aufhalten. Erst 30 Minuten nach der Partie darf er wieder in die Kabine. An der Seitenlinie übernimmt daher Co-Trainer Michael Hiemisch das Kommando.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:19
Die Münchner starteten mit zwei Remis in die Saison, im Pokal war dann in der ersten Runde knapp gegen Union Berlin Schluss - 0:1 verlor man gegen den Bundesligisten. Aber wie Mannheim auch kam danach eine Serie von drei Spielen mit sieben Punkten, unter anderem zwei klare 3:0-Erfolge gegen Freiburg II und Aufsteiger Havelse waren dabei. Das gleiche Ergebnis stand auch letzte Woche auf der Anzeigetafel, allerdings für den VfL Osnabrück, der drei Zähler aus dem Grünwalder Stadion entführte. Türkgücü hat also etwas gutzumachen heute im Mittelfeldduell mit Mannheim.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:19
Für die Viktoria hätte der Saisonstart kaum besser verlaufen können. Einem 2:1 über Viktoria Köln ließ der Aufsteiger zwei 4:0 über Braunschweig und Kaiserslautern folgen und auch den ersten Rückschlag gegen Halle scheinen die Hauptstädter wegzustecken. Vor einer Woche gewannen die Himmelblauen dank eines späten, etwas glücklichen Treffers gegen Waldhof Mannheim und standen damit bis gestern auf dem 1. Platz. Dabei stellt das Team aus Berlin-Lichterfelde die beste Defensive der Liga.
TSV 1860 München SV Meppen
13:19
Im DFB-Pokal sind dagegen nur noch die Löwen vertreten. Mit einem knappen 5:4 nach Elfmeterschießen setzte sich das Team von Michael Köllner gegen den SV Darmstadt durch. In der nächsten Runde empfängt man den FC Schalke und überlegt dabei sogar ins größere Olympiastadion zu ziehen. das sorgte bei manchen Fans für Ärger, sodass am Trainingszentrum Spruchbänder gegen einen möglichen Umzug aufgehängt wurden.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:17
Beide Mannschaften verpennten ein wenig den Start in die neue Saison, kommen aber so langsam in Fahrt. Mannheim kassierte zum Auftakt eine Heimpleite gegen Magdeburg, anschließend holte man bei Dortmunds Zweiter den ersten Punkt. Der DFB-Pokal-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt leitete dann aber ein wenig die Wende ein, anschließend holte man aus drei Spielen sieben Zähler und fuhr dabei gegen Meppen einen 5:0-Kantersieg ein. Letzte Woche allerdings wurde der Höhenflug in Berlin gestoppt, denn durch einen Last-Minute-Treffer siegte Viktoria knapp mit 1:0 im Friedrich Ludwig Jahn Sportpark.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
13:16
Auch auf der anderen Seite gibt es lediglich einen personellen Wechsel. Niklas Hoffmann holte sich im Saarbrücken-Spiel nach 63 Minuten die Gelb-Rote Karte und ist daher für die heutige Begegnung gesperrt. Neu in der Startformation steht Kapitän Christian Strohdiek.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:13
Nach einem guten Start ohne Gegentore zeigte sich Verl zuletzt anfällig in der Defensive. Neun Tore kassierte der Sportclub in den letzten drei Spielen. Nach zwei Niederlagen ohne eigenen Treffer sprang aber zumindest in der Offensive der Motor an, als die Ostwestfalen am letzten Wochenende ein furioses 4:4 gegen den Hallescher FC herausspielten. Allerdings führte Verl dabei bis zu 75. Minute mit 2:4 und wird heute eine entsprechende Wut mit ins Spiel bringen.
TSV 1860 München SV Meppen
13:11
Nach sechs absolvierten Runden stehen die Löwen und die Emsländer in der Tabelle dicht nebeneinander. Die heutigen Gäste konnten bisher zehn Punkte sammeln, wohingegen die Münchner noch bei neun Zählern stehen.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
13:09
In der Startaufstellung der Duisburger gibt es eine Veränderung im Vergleich zur Vorwoche. Vincent Gembalies muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für ihn steht Stefan Velkov zu Beginn auf dem Rasen.
Waldhof Mannheim Türkgücü München
13:08
Hallo und herzlich willkommen zum siebten Spieltag in Liga 3, denn trotz Länderspielpause geht es dort munter weiter. Um 14:00 Uhr empfängt Waldhof Mannheim Türkgücü München.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
13:02
Ein Blick auf das vergangene Wochenende: Sowohl der MSV, als auch die Kickers konnten keinen Sieg einfahren. Die Elf von Pavel Dotchev ging nach 1:0-Führung mit 1:4 bei Borussia Dortmund II unter. Würzburg kam im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken, ebenfalls nach 1:0-Führung, nicht über ein 1:1 hinaus. Besonders bitter: Der Ausgleich fiel erst in der 90. Minute, obwohl die Kickers trotz fast 30-minütiger Unterzahl die bessere Mannschaft waren.
TSV 1860 München SV Meppen
13:02
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen dem TSV 1860 München und der SV Meppen. Angestoßen wird in der 3. Liga um 14:00 Uhr.
SC Verl FC Viktoria 1889 Berlin
13:00
Der SC Verl empfängt das Überraschungsteam vom FC Viktoria 1889 Berlin zum siebten Spieltag der 3. Liga. Herzlich willkommen!
MSV Duisburg Würzburger Kickers
12:57
Für beide Mannschaften ist der Saisonstart alles andere als erfolgreich verlaufen. Dabei stehen die Hausherren auf dem 14. Platz zumindest drei Punkte besser da, als die Gäste die noch auf ihren ersten Sieg warten. Mit drei Punkten aus sechs Spielen stehen die Kickers auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dementsprechend wichtig sind für beide Teams die Punkte, um den Anaschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.
MSV Duisburg Würzburger Kickers
12:50
Hallo und herzlich willkommen zum 7. Spieltag in der 3. Liga. In der Schauinsland-Reisen-Arena trifft der heimische MSV Duisburg auf die Würzburger Kickers. Viel Spaß!