Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
21:04
Fazit:
Was für ein spannendes Finale einer eigentlich so ereignisarmen Partie. Die Zweitvertretung des SC Freiburg besiegt die Würzburger Kickers mit 1:0 und sichert sich damit den ersten Sieg der Saison sowie generell in der 3. Liga. Das so späte Gegentor ist natürlich enorm bitter für die Mainfranken, in Anbetracht des Spielverlaufs aber nicht unverdient. Auch im zweiten Durchgang war dies nicht die aufregendste Partie mit wenigen Chancen hüben wie drüben. Den Breisgauern war der Siegeswille am Ende aber mehr anzumerken, wofür sie letztendlich belohnt wurden. Mit einem sehr sehenswerten Treffer entscheidet Joker Tauriainen das Spiel, nachdem Petersen dies in der Startelf stehend bekanntlich ja nicht so gut kann. Die Freiburg-Amateure sichern sich den ersten Dreier und können mit der bisherigen Saison damit sehr zufrieden sein. Das genaue Gegenteil ist beim FWK der Fall. Zwei Punkte nach fünf Spielen als Absteiger der höheren Spielklasse liest sich überhaupt nicht gut. Die Zeichen stehen auf Krise in der unterfränkischen Hauptstadt. Einen schönen Abend noch!
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:59
Fazit:
Der VfL Osnabrück beendet seine Durststrecke und schlägt die U23 von Borussia Dortmund mit 2:1. Damit beenden die Niedersachen eine eindrucksvolle Serie der Westfalen, die zuvor 31 Spiele in Serie ungeschlagen waren. Vor allem auf Grund der zweiten Hälfte geht der Sieg auch in Ordnung. Nach einem Patzer von Unbehaun und einem verschossen Elfmeter von Raschl hatte es zur Pause noch recht schmeichelhaft 1:0 für die Gastgeber gestanden, die sich nach dem Wechsel aber den Sieg verdienten. Vor allem nach dem Ausgleich des BVB wachte der VfL richtig auf und gestaltete die letzte halbe Stunde sehr dominant.
TSV Havelse Türkgücü München
90
20:56
Fazit:
In einer einseitigen Partie bezwingt Türkgücü München die Gastgeber aus Havelse mit 3:0. Die Weichen für den zweiten Saisonsieg stellten Petar Slišković und Moritz Kuhn mit den frühen Treffern zum 1:0 und 2:0. Im Anschluss kontrollierte der Favorit das Geschehen nach Belieben und ließ nur Mitte der zweiten Halbzeit die Zügel ein wenig zu sehr schleifen. Der TSV Havelse wurde jedoch nur einmal wirklich gefährlich, als der sehr auffällige Julius Langfeld den Pfosten traf. Nach der heiklen Situation konzentrierten sich die Gäste jedoch wieder mehr und ließen keine Möglichkeit mehr zu. Im Gegenzug sorgte der sehr starke Albion Vrenezi für die Entscheidung. Mit den drei Zählern springen die Münchner auf Rang sieben und können langsam aber sicher die Aufstiegsränge anvisieren. Die spielerische Qualität hat das Team dazu definitiv. Der TSV Havelse bleibt hingegen auch im fünften Saisonspiel ohne Punktgewinn. Für den Klassenerhalt muss eine deutliche Leistungssteigerung her.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
90
20:55
Fazit:
Der 1. FC Saarbrücken gewinnt im vollgepackten Ludwigspark mit 2:1 und beendet damit die Erfolgssträhne der Magdeburger, die hier nie wirklich überzeugen konnten. Schon zu Beginn des ersten Spielabschnitts sahen sich die Gäste aus Mitteldeutschland nur in der Defensive, weil der FCS mit schnellen Angriffen überzeugte und früh Gefahr rein brachte. Dennoch endeten die ersten 45 Minuten mit einer Führung für die Gäste, die eine Einladung von Zeitz dankend annahmen. Nach der Pause spielten dann aber wieder nur noch die Saarländer, die sich einige Großchancen erspielten und zunächst einen klaren Elfmeter versagt bekamen. In der 65. Minute stieß dann jedoch ausgerechnet Grimaldi den Bock für den FCS um traf zum Ausgleich. Der Höhepunkt der Saarländer Euphorie folgte nur vier Minuten darauf, weil Scheu, nach zweifelhaftem Elfmeterpfiff, die Führung besorgte, die die Hausherren anschließend nicht mehr abgaben.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
90
20:54
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden bleibt im fünften Spiel der Drittligasaison ungeschlagen und feiert den dritten Sieg in Folge. Mit 2:0 besiegen sie den MSV Duisburg, der zwar über weite Phasen der Partie das minimal bestimmende Team, in einer unterm Strich chancenarmen Begegnung aber zu unkreativ in der Offensivarbeit war. Die Gäste aus Hessen waren unfassbar effizient und nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt: Gustaf Nilsson köpfte in der 69. Minute aus dem absoluten Nichts zur SVWW-Führung ein. Kurz vor Spielende dann die Bühne für Maxi Thiel: Aus 49 Metern schoss er den Ball über den zu weit aufgerückten Weinkauf hinweg Richtung Tor, der MSV-Keeper fälschte die Kugel in der Rückwärtsbewegung nicht mehr entscheidend ab - die Entscheidung. Für die Meidericher geht es im Ruhrgebietduell bei der Reserve von Borussia Dortmund am Sonntag darum, nicht in die untere Tabellenregion abzurutschen und früh in der Saison unter Druck zu stehen. Der SV Wehen Wiesbaden empfängt als neuer Tabellenführer die bislang ebenfalls starken Magdeburger im Spitzenspiel. Einen schönen Restabend!
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
90
20:54
Spielende
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:53
Spielende
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
90
20:52
Gelbe Karte für Maurice Deville (1. FC Saarbrücken)
Maurice Deville verhindert einen Einwurf der Gäste und reiht sich damit in den nicht mehr ganz so erlesenen Kreis der heutigen Gelbsünder ein.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:52
Spielende
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:52
Der VfL bringt noch zwei frische Spieler, um nun mit aller Macht die drei Punkte an der Bremer Brücke zu behalten.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:52
Autbolu hält den Sieg fest! Es ist die letzte Aktion der Partie. Kopacz bringt die Ecke von der rechten Seite, im Zentrum ist Bonmann mit dabei, steigt hoch und schafft es dadurch, dass das Leder in Richtung des rechten Pfostens fliegt, wo der zuvor erst eingewechselte Strohdiek die Riesenmöglichkeit hat. Aus unmittelbarer Entfernung nimmt der den Ball mit rechts per Volleyschuss, kann Atubolu, der gedankenschnell einen Schritt von der Linie weggemacht hat, aber nicht überwinden. Das war's!
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:51
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Christian Strohdiek
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:51
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:51
Einwechslung bei SC Freiburg II: Johannes Flum
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:51
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Haas
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:51
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:51
Auswechslung bei SC Freiburg II: Yannik Engelhardt
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:51
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Tim Möller
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
90
20:50
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
90
20:50
Spielende
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
90
20:50
Tatsächlich plätschert das Spiel dem Ende entgegen, der MSV bäumt sich nicht mehr auf und scheint sich seinem Schicksal zu ergeben.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
90
20:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten gibt es obendrauf. Vier Minuten, die Magdeburg gut gebrauchen kann...
TSV Havelse Türkgücü München
90
20:49
Spielende
TSV Havelse Türkgücü München
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
90
20:48
180 Sekunden Nachspielzeit gibt der Unparteiische obendrauf, dann dürfen die Hessen weitere drei Punkte bejubeln.
TSV Havelse Türkgücü München
90
20:48
Die Münchner besinnen sich fast ausschließllich darauf, die Räume dicht zu machen und den TSV Havelse anlaufen zu lassen. Der Zug ist aber raus aus den Aktionen der Norddeutschen. Türkgücü bekommt über Vrenezi sogar die Chance zum 4:0. Der Torschütze zum 3:0 lässt im Mittelfeld zwei Gegner stehen und spielt den Ball von der linken Seite in den Lauf von Hottmann. Dieser läuft aus spitzem Winkel alleine aufs Tor zu, legt den Ball aber 50 Zentimeter neben den langen Pfosten.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg II Würzburger Kickers
90
20:48
Tooor für SC Freiburg II, 1:0 durch Julius Tauriainen
Das gibt's ja nicht! Soo lange geht hier so wenig und dann hält die letzte Minute zwei Hochkaräter parat. Während Kopacz scheitert, ist Tauriainen aber erfolgreich! Rosenberg treibt das Leder im rechten Halbraum und spielt flach zentral in den Strafraum zu Kehl. Der lässt das Zuspiel perfekt zu Tauriainen klatschen. Aus 18 Metern nimmt der Maß und schlenzt die Pille mit links wunderschön ins lange Eck. Ein schöner Treffer!
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
89
20:48
An das 2:0 muss selbstverständlich nochmal jemand mit dem Maßband ran, wieviel Meter sollen das gewesen sein? Ganz knapp in der gegnerischen Hälfte hat Thiel seinen Schuss zum vorentscheidenden Treffer abgegeben.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
89
20:47
Die Chance für Kopacz! In der letzten Minute beißt Kopacz noch einmal auf die Zähne und setzt sich, ausgehend von der Mittellinie, in seinem Sprint über eine ganze Hälfte gegen zwei Verteidiger durch. Er wird etwas abgedrängt, läuft aber alleine auf das Tor zu. Aus relativ spitzem Winkel behält er die Nerven nicht, verzieht und setzt die Kugel rechts am Tor vorbei.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
87
20:47
Seit längerer Zeit gibt wieder einmal jemand einen Schuss ab. Adigo kommt rechts an der vorderen Strafraumbegrenzung an den Ball und zielt bei seinem Abschluss auf das lange Eck. Auch er trifft die Kugel aber überhaupt nicht gut und verfehlt das Tor auf der linken Seite um einige Meter.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
86
20:46
Der BVB bringt nochmal zwei neue Akteure in die Partie, die das Ruder irgendwie herumreißen sollen. Gehen die Westfalen hier nach 31 ungeschlagenen Pflichtspielen mal wieder als Verlierer nach Hause?
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
88
20:46
Einwechslung bei MSV Duisburg: Rudolf Ndualu
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
87
20:46
Gelbe Karte für Dominik Ernst (1. FC Saarbrücken)
Eben noch der Gefoulte, jetzt der Übeltäter. Auch Ernst langt bei einem Konter des Gegners zu und sieht Karte Nummer acht in dieser Partie.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
88
20:46
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
TSV Havelse Türkgücü München
88
20:45
In der HDI-Arena laufen die letzten Minuten. Beide Teams wissen, dass die Angelegenheit zu Gunsten der Münchner gelaufen ist. Nur kurzzeitig konnte der Aufsteiger für ein wenig Gefahr sorgen. Eine dicke Chance reicht aber natürlich nicht, um den ambitionierten Münchnern ein Bein stellen zu können.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
85
20:45
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Cebrails Makreckis
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
87
20:45
Der MSV versucht nochmal verzweifelt anzulaufen, doch der SVWW kontert. Nilsson bekommt auf dem rechten Flügel das Leder und schlenzt es etwa von dem Strafraumeck auf das lange, linke Eck. Der Ball ist zu lang in der Luft, Weinkauf hat ihn sicher.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
85
20:45
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Pašalić
SC Freiburg II Würzburger Kickers
87
20:44
Gelbe Karte für Yannik Engelhardt (SC Freiburg II)
Engelhardt sieht nachträglich die Gelbe Karte. Auf der rechten Seite ging er zu aggressiv in einen Zweikampf mit Kopacz, der Schiedsrichter ließ aber erst Vorteil laufen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
85
20:44
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ole Pohlmann
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
85
20:44
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Ansgar Knauff
SC Freiburg II Würzburger Kickers
85
20:44
Auch fünf Minuten vor dem Spielende fehlt es auf beiden Seiten anscheinend immer noch an Aggressivität und Energie. Das Spiel ist im Moment gespickt von kleinen Fehlern.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
85
20:44
Gelbe Karte für Léon Bell Bell (1. FC Magdeburg)
Direkt vor der eigenen Bank stoppt Léon Bell Bell Dominik Ernst mit einem beherzten Tritt auf den Fuß. Vom Schiedsrichter gibt es dafür den gelben Karton.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
85
20:44
Was für eine Effizienz der Wiesbadener! Aus anderthalb Torchancen machen sie zwei Tore und spielen sich dem dritten Sieg in Serie entgegen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
84
20:43
Doch auch die Hausherren haben nach dem Sturmgewitter einen Gang zurückgeschaltet und ruhen sich auf der knappen Führung aus. Viel mehr als lange Schläge in die Tiefe gibt es da nicht zu sehen.
TSV Havelse Türkgücü München
86
20:43
Julius Langfeld hat vorzeitig Feierabend. Der Offensivspieler war der einzige Akteur der Hausherren, der zwischenzeitlich für Gefahr sorgen konnte und mit seinem Pfostenschuss die Partie beinahe nochmal spannend gemacht hätte.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
82
20:43
Die absolute Schlussphase bricht an und weiterhin hat Osnabrück hier Oberwasser. Von den Dortmundern kommt in dieser Phase zu wenig, vor allem mit Blick auf den Spielstand.
TSV Havelse Türkgücü München
85
20:42
Einwechslung bei TSV Havelse: Linus Meyer
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
82
20:42
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
TSV Havelse Türkgücü München
85
20:42
Auswechslung bei TSV Havelse: Julius Langfeld
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
82
20:42
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
82
20:42
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
82
20:41
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
SC Freiburg II Würzburger Kickers
82
20:41
Wagner erobert zentral in der eigenen Hälfte die Kugel und marschiert los. Auch zwei Versuche, ihn zu Boden zu ringen, können ihn nicht stoppen und der Ball springt nach rechts zu Furrer. Der bleibt im Anschluss aber an Kraulich hängen und auch diese Situation ist vorbei.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
81
20:40
Für Magdeburg ist es der erste Rückstand überhaupt in dieser Drittligasaison. Bisher macht es auch nicht den Eindruck, als hätte die Titz-Elf hier noch die zündende Idee, um die drohende Niederlage noch abzuwenden.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
83
20:40
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Maxi Thiel
Wahnsinnstor von Thiel! Der Wiesbadener erobert selbst noch vor der Mittellinie den Ball, Nilsson reagiert blitzschnell und spielt zurück auf den 28-Jährigen. Der hat ein richtig gutes Auge und sieht, dass Leo Weinkauf weit vor seinem Tor steht. Von knapp hinter der Mittellinie zieht Thiel mit dem linken Fuß ab. Weinkauf sprintet zurück zu seinem Gehäuse, kann den stark platzierten Weitschuss zwar noch berühren, aber lenkt ihn ins eigene Tor.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
82
20:39
Der ehemalige Verler Mehmet Kurt soll mithelfen, die Führung über die Zeit zu bringen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
82
20:39
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
82
20:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
SC Freiburg II Würzburger Kickers
81
20:39
Coach Ziegner kann mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden sein. Zehn Minuten vor dem Ende bringt er mit Adigo noch einmal einen Stürmer mit frischen Kräften.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
81
20:38
Bringt ein ruhender Ball eine gute Chance ein? Nein, weiterhin bei MSV-Standards das meist gleiche Bild: Pusch' Hereingaben sind ordentlich, doch im Zentrum steigt kein Spieler hoch genug.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
78
20:38
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
TSV Havelse Türkgücü München
80
20:38
Tooor für Türkgücü München, 0:3 durch Albion Vrenezi
Nun ist der Deckel quasi doch schon vorzeitig drauf. Nach einem katastrophalen Ballverlust von Niklas Tasky, kommt der eingewechselte Hottmann 20 Meter vor dem Tor an den Ball und muss die Kugel von der rechten Seite nur noch flach in die Mitte passen. Dort wartet Vrenezi völlig frei und schiebt den Ball dankend flach ins rechte Eck.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
78
20:38
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Robin Scheu
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
78
20:38
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Maurice Deville
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
78
20:37
Gelb-Rote Karte für Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück)
Die letzten Minuten herrscht wieder personeller Gleichstand! Raschl setzt sich auf der linken Seite durch, wo Taffertshofer seinen Arm ausfährt. Der Schiedsrichter bleibt seiner rigorosen Linie treu und gibt die Ampelkarte.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
80
20:37
Zwar sind die Hausherren engagiert, doch immer wieder schleichen sich Flüchtigkeitsfehler in die Angriffsbestrebungen der Meidericher ein.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
80
20:37
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Ryan-Segon Adigo
SC Freiburg II Würzburger Kickers
80
20:37
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
78
20:37
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Adriano Grimaldi
TSV Havelse Türkgücü München
80
20:37
Einwechslung bei TSV Havelse: Nils Piwernetz
TSV Havelse Türkgücü München
80
20:37
Auswechslung bei TSV Havelse: Niklas Teichgräber
TSV Havelse Türkgücü München
79
20:37
Türkgücü-Coach Petr Ruman hat mit seinen zahlreichen Wechsel recht erfolgreich das Tempo aus dem Spiel genommen. Seiner Elf spielt dies natürlich in die Karten, zumal es noch immer 2:0 steht. Beinahe hätte Vrenezi sogar auf 3:0 erhöhen können. Der Angreifer trifft jedoch aus fünf Metern und spitzem Winkel nur den Pfosten.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
78
20:37
Als Würzburger Fan kann man vom bisherigen Auftritt der Mannschaft wirklich enttäuscht sein. Als Absteiger nach vier Spieltagen mit zwei Punkten dazustehen ist das eine, die Körpersprache der Spieler heute zeugt allerdings nicht von Siegeswillen oder Kampfbereitschaft.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
78
20:36
Ceka gegen Batz! Der eingewechselte Magdeburger umkurvt die Hintermannschaft der Gastgeber mit schnellem Antritt und legt sich das Leder auf der Sechzehnerkante zum Abschluss zurecht. Der Schuss rutscht flach auf die rechte Ecke zu, landet aber bei Saarbrückens Schlussmann.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
78
20:35
Es geht jetzt temporeicher zu, dem Gästeteam bieten sich natürlich jetzt mehr Lücken für Konter. Den Blau-Weißen wiederum bleibt nicht mehr allzu viel Zeit, die Uhr tickt gegen die Meidericher.
TSV Havelse Türkgücü München
78
20:35
Mit Ünal Tosun ist nun auch der letztverbliebene Münchner Feldspieler von der Bank ins Spiel gekommen. Für den Mittelfeld-Mann sind es die ersten Minuten in dieser Saison.
TSV Havelse Türkgücü München
77
20:34
Einwechslung bei Türkgücü München: Ünal Tosun
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
76
20:34
Immerhin: Das Tor scheint dem Spiel ein wenig gutzutun, die Elf aus dem Ruhrpott muss jetzt ein wenig mehr in die Offensive investieren und tut das auch - bislang allerdings ohne klare Torchance.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
75
20:34
Das Team von Christian Titz hat sich inzwischen einmal kräftig geschüttelt und den Schock überwunden. Die ersten zaghaften Versuche, mal wieder selbst etwas nach vorne zu bewegen, finden aber kaum über die Mittellinie hinaus.
TSV Havelse Türkgücü München
77
20:34
Auswechslung bei Türkgücü München: Nico Gorzel
TSV Havelse Türkgücü München
75
20:34
Torschütze Petar Slišković und der gelb vorbelastete Sebastian Hertner sind vom Feld. Dafür kommen Eric Hottmann und Moritz Römling, die gegen Freiburg II noch in der Startelf standen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
74
20:34
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Lukas Kunze
Eine Schlussoffensive brauchen die Gastgeber gar nicht, denn Kunze trifft hier zum 2:1. Eine Hereingabe von Außen hatte Heider mit viel Übersicht angenommen und in den Rückraum gelegt, wo Kunze zum 2:1 Maß nimmt und die Kugel versenkt.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
73
20:33
Der BVB wechselt doppelt aus und wird in den nächsten 20 Minuten natürlich vorrangig versuchen, das Unentschieden zu halten. Eine Schlussoffensive des VfL, der schon vor dem Platzverweis besser wurde ist natürlich zu erwarten.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
75
20:33
Einwechslung bei MSV Duisburg: Chinedu Ekene
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
75
20:33
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
74
20:33
Der anschließende Freistoß aus dem Halbfeld rauscht ins Zentrum, wo er von dem kopfballgefährlichen Marvin Ajani etwa vom Elfmeterpunkt über den gegnerischen Kasten gesetzt wird.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
75
20:33
Aber: im Fußball kann das ja bekanntlich sehr schnell gehen ...
TSV Havelse Türkgücü München
74
20:32
Einwechslung bei Türkgücü München: Moritz Römling
SC Freiburg II Würzburger Kickers
74
20:32
Die Spieler bieten ihren Fans auf beiden Seiten mittlerweile etwas mehr Offensivaktionen, dennoch liegt hier nicht wirklich ein Treffer in der Luft.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
72
20:32
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Abdoulaye Kamara
TSV Havelse Türkgücü München
74
20:32
Auswechslung bei Türkgücü München: Sebastian Hertner
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
72
20:32
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Richmond Tachie
TSV Havelse Türkgücü München
74
20:31
Einwechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
72
20:31
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Haymenn Bah-Traore
TSV Havelse Türkgücü München
74
20:31
Auswechslung bei Türkgücü München: Petar Slišković
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
72
20:31
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Berkan Taz
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
72
20:31
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
72
20:31
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
70
20:31
Gugganig schnappt sich den folgenden Freistoß und hebt das Leder über die Mauer. Unbehaun kann nur zuschauen, doch der Ball klatscht an die Latte!
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
72
20:31
Magdeburg schwimmt! Ein abgefälschter Querpass von Adriano Grimaldi findet den Fuß von Robin Scheu, der per Heber den schnellen Doppelpack perfekt machen will. Der Lupfer hat allerdings etwas zu viel Effet und segelt über die Querlatte hinweg.
TSV Havelse Türkgücü München
72
20:31
Yannik Jaeschke konnte im Vergleich zu den letzten Wochen für kaum Gefahr sorgen. Nach zwei Halbchancen in Hälfte eins, tauchte der Stürmer im zweiten Abschnitt völlig unter. Den Tor-Bann soll nun Julius Düker brechen. Die Zeit läuft jedoch gegen Havelse.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
73
20:31
Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kapitän räumt an der Seitenlinie bei vollem Tempo Alaa Bakir ab und wird vollkommen zu Recht mit der Gelben Karte bedacht.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
72
20:30
Gelbe Karte für Rolf Feltscher (MSV Duisburg)
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
71
20:30
Bitter für die Zebras, die zwar auch nicht viele Torchancen auf ihrem Konto verbuchen konnten, über den gesamten Spielverlauf aber die leicht bessere Elf waren.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
72
20:30
Die Großchance scheint einen Weckeffekt gehabt zu haben. Die Würzburger kommen wieder besser in die Partie.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
71
20:29
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
71
20:29
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
TSV Havelse Türkgücü München
71
20:29
Einwechslung bei TSV Havelse: Julius Düker
TSV Havelse Türkgücü München
71
20:29
Auswechslung bei TSV Havelse: Yannik Jaeschke
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
71
20:29
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
69
20:28
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:1 durch Robin Scheu
Der Elfer sitzt! Robin Scheu nimmt sich des fälligen Strafstoßes an, schickt Schlussmann Dominik Reimann mit einem Blick in die linke Ecke und feuert die Kugel dann mit dem Innenrist ins rechte, untere Eck.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
71
20:28
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
69
20:28
Rote Karte für Lennard Maloney (Borussia Dortmund II)
Der BVB ist in Unterzahl! Heider setzt sich mit viel Glück gegen Dams durch und marschiert auf den Strafraum zu. Er kreuzt den Laufweg von Maloney, der nicht mehr ausweichen kann. Als letzte Mann sieht er in diesem Falle Rot, eine vertretbare Entscheidung.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
68
20:27
Es gibt Elfmeter für die Hausherren! Und wieder ist es Minos Gouras, der auf Zuspiel von Adriano Grimaldi auf und davon ist. Andreas Müller zupft kurz am Trikot des Angreifers, der daraufhin sofort zu Boden geht. Auch hier liegt der Referee mit seiner Entscheidung leider falsch.
TSV Havelse Türkgücü München
70
20:27
Gelbe Karte für Sebastian Hertner (Türkgücü München)
Hertner kommt in einem Zweikampf zu spät und sieht völlig zu Recht die gelbe Karte. Im fünften Spiel wurde der Linksfuß nun schon zum dritten Mal verwarnt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
69
20:27
Beinahe der Treffer für den FWK! Wie aus dem Nichts zappelt die Kugel beinahe im Kasten Atubolus. Lungwitz leitet ein Zuspiel von der rechten Seite zentral an der Sechzehnerlinie direkt nach vorne rechts zu Kopacz weiter. Der kann das Zuspiel mit der Brust an- und perfekt mitnehmen. Ohne, dass der Ball einmal aufspringt, schließt er aus spitzem Winkel und nur wenigen Metern mit rechts ab. Haarscharf rauscht die Kugel am zweiten Pfosten vorbei.
TSV Havelse Türkgücü München
68
20:27
Die Münchner versuchen per Konter vor das Tor der Hausherren zu kommen. Der sehr spielstarke Vrenezi spielt einen Steilpass durch die Gasse, der beim durchgestarteten Nico Gorzel landet. Der Mittelfeldspieler kann jedoch nahe der Grundlinie gestoppt werden, holt aber zumindest eine Ecke raus. Der erst zweite Eckball der Partie wird jedoch von Quindt mit den Fäusten entschärft.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
69
20:26
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Gustaf Nilsson
Die SVWW-Führung aus dem Nichts! In der Folge eines Einwurfes leitet der spätere Torschütze selbst den Angriff ein, köpft aus dem Zentrum nach außen zum genau im rechten Moment startenden Prokop. Der hat in der MSV-Defensive mit schwachem Stellungsspiel erstaunlich viel Platz und geht rechts entlang der Strafraumgrenze entlang. Seine Flanke findet den Kopf von Nilsson, der entgegen der Laufrichtung von Weinkauf aus acht Metern überlegt in die untere, rechte Ecke einnickt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
68
20:26
Leroy Kwadwo bringt eine von einem Wiesbadener verlängerte Flanke ins Zentrum, dort kann Kolja Pusch aus sieben Metern die anspruchsvolle Hereingabe nicht verwerten.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
68
20:25
Thomas Stamm nimmt bei seinen Mannen die nächsten beiden Wechsel vor. Können die nun insgesamt vier neuen für noch mehr Gefahr sorgen?
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
67
20:25
Mit Sicherheit brillieren beide Teams am heutigen Abend nicht. Wenn am Ende des Tages aber ein Tor mehr als beim Gegner stehen sollte, wird es ihnen jedoch herzlich egal sein. Im Moment scheinen beide Offensivabteilungen aber einfach zu harmlos.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
65
20:24
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:1 durch Adriano Grimaldi
Und jetzt ist hier richtig Stimmung im Ludwigspark, denn der FCS hat ausgeglichen! Auf der rechten Seite ist es Dominik Ernst, der frei zur Flanke kommt und den Ball am langen Pfosten passgenau zu Adriano Grimaldi bringt, der sich die Chance nicht entgehen lässt und per Kopf zum 1:1 trifft.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
67
20:24
Einwechslung bei SC Freiburg II: Alexander Bazdrigiannis
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
65
20:24
Osnabrück wird stärker, auch weil Dortmund nicht mehr so viel nach vorne tut. Allerdings spielt sich fast alles nun im Mittelfeld ab.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
67
20:24
Auswechslung bei SC Freiburg II: Nishan Burkart
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
60
20:24
Eine Stunde ist gespielt und es geht mit einem Unentschieden in die letzte halbe Stunde. Osnabrück scheint nach dem Ausgleich nun wieder etwas mehr nach vorne zu spielen und so entwickelt sich eine offene Partie.
TSV Havelse Türkgücü München
65
20:24
Trainer Petr Ruman versucht wieder ein wenig Stabilität ins Spiel zu bekommen, indem er Andy Irving für Philip Türpitz bringt. Der Schotte, der bereits U21-Einsätze auf dem Buckel hat, ist die etwas defensivere Variante.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
67
20:24
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
SC Freiburg II Würzburger Kickers
67
20:23
Auswechslung bei SC Freiburg II: Nils Petersen
SC Freiburg II Würzburger Kickers
65
20:23
Der SC wird stärker und drückt dem Spiel seinen Stempel auf. Den jungen Akteuren ist anzusehen, dass sie das Tor mehr wollen, als die Kickers auf der anderen Seite. Noch wurden die Bemühungen aber nicht mit einem Tor belohnt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
65
20:23
Der anschließende Freistoß fliegt nicht ungefährlich Richtung Fünfmeterraum. Leo Weinkauf kommt allerdings von der Linie und faustet die Kugel selbst ins Toraus. Die anschließende Ecke wird wegen eines Stürmerfouls abgepfiffen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
59
20:23
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
TSV Havelse Türkgücü München
64
20:23
Einwechslung bei Türkgücü München: Andy Irving
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
59
20:22
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
TSV Havelse Türkgücü München
64
20:22
Auswechslung bei Türkgücü München: Philip Türpitz
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
62
20:22
Der frischeingewechselte Florian Kath nutzt gleich seinen Fitnessvorsprung und lässt sich von Amara Condé steilschicken. Am Strafraum kommt der Angreifer zwar nicht an den beiden verbliebenen Verteidigern vorbei, kann aber eine Ecke rausholen.
TSV Havelse Türkgücü München
64
20:22
Lakenbacher spielt einen Steilpass von der linken Seite erneut in Richtung Langfeld. Der bislang gefährlichste Havelse-Akteur verpasst das Zuspiel allerdings um einen Schritt. Ansonsten hätte er erneut nur noch Vollath zu überwinden gehabt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:22
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:22
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Vladimir Nikolov
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:21
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dildar Atmaca
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
64
20:21
Gelbe Karte für Marvin Ajani (MSV Duisburg)
Der Duisburger beschwert sich nach dem eigenen, etwas ungeschickten Foul gegen Hollerbach etwas zu laut und sieht dafür Gelb.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
SC Freiburg II Würzburger Kickers
63
20:21
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Moritz Heinrich
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
62
20:20
Die MSV-Fans melden sich mal wieder und machen lautstark Stimmung. Sie wollen ihre Spieler nochmal nach vorne peitschen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
60
20:20
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Florian Kath
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
60
20:20
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:20
Auch Pavel Dotchev tätigt seine ersten Wechsel: Unter anderem Bretschneider muss nach einer kurzen Behandlungspause wohl wegen muskulärer Beschwerden das Grün verlassen, auch den gelbverwarnten Stierlin und den in der 37. Minute vor dem Tor zu harmlosen Ademi erwischt es. Neu dabei sind Bakalorz, Bouhaddouz und Kwadwo.
TSV Havelse Türkgücü München
61
20:19
Unfassbare Chance für den TSV Havelse! Kianz Froese spielt aus der eigenen Hälfte einen Traumpass und schickt Julius Langfeld auf die Reise. Dieser hat aus halbrechts kommend nur noch den Torhüter vor der Nase. Der Offensivspieler macht eigentlich auch alles richtig und chipt den Ball über den ausgestreckten Fuß von Vollath auf lange Eck. Nach ein paar bangen Sekunden prallt der Ball vom Innenpfosten aber nicht über die Linie. Immerhin wissen die Hausherren nun aber, dass Türkgücü verwundbar ist. Die Münchner müssen langsam aber sicher wieder aufwachen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:19
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:18
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:18
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:18
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
57
20:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Kolbeinn Finnsson
SC Freiburg II Würzburger Kickers
61
20:18
Die Chance für Petersen!Ein Zusammenspiel der beiden neuen Tauriainen und Kehl führt zu einer gefährlichen Abschlusssituation. Tauriainen bringt von der rechten Außenbahn eine halbhohe Flanke ungefähr auf das rechte Sechzehnereck. Dort verlängert Kehl technisch perfekt mit der Hacke in den Strafraum. Halbrechts in der Box zieht Nils Petersen aus 17 Meter Torentfernung direkt ab, verfehlt das Tor am langen Pfosten allerdings um einen knappen Meter.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
59
20:18
Inzwischen läuft das Spiel fast nur noch in eine Richtung, weil Magdeburg das Angriffsspiel weitgehend eingestellt hat. Saarbrücken feuert derweil aus allen Rohren. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit...
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
57
20:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Franz Pfanne
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
56
20:17
Es wird spannend zu sehen, wie dieser Treffer das Spiel verändert. Wird Osnabrück nun wieder aktiver oder bleiben die Gastgeber abwartend.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
60
20:17
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
SC Freiburg II Würzburger Kickers
60
20:17
Auswechslung bei SC Freiburg II: Emilio Kehrer
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:17
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
SC Freiburg II Würzburger Kickers
60
20:17
Einwechslung bei SC Freiburg II: Julius Tauriainen
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
60
20:17
Auswechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
SC Freiburg II Würzburger Kickers
60
20:16
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Kammerbauer
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
58
20:16
Zumindest personell gibt es jetzt Veränderungen beim SVWW: Fechner kommt für Stanić und Lankford ersetzt den glücklosen Goppel.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
58
20:16
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Lankford
TSV Havelse Türkgücü München
59
20:16
Die Anfangsphase der zweiten Hälfte hat ein bisschen was von "die einen können nicht und die anderen wollen nicht". Türkgücü ruht sich auf der Führung aus und tut nicht sonderlich viel für das Spiel. Der TSV Havelse hat zwar einen Gang hochgeschalten, wird bislang aber bislang dennoch nicht gefährlich.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
58
20:16
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
56
20:16
Gelbe Karte für Andreas Müller (1. FC Magdeburg)
Andreas Müller hält auf Höhe der Mittellinie die offene Sohle hin und kassiert die sechste Gelbe dieser Partie.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
57
20:15
Kopacz wird im Umschaltspiel von Perdedaj bedient und zieht von der rechten Außenbahn aus in die Mitte. Relativ zentral wird wenige Meter vor dem Strafraum auf Höhe des rechten Pfostens von zwei Verteidigern in die Mangel genommen und geht zu Boden. Es gibt Freistoß.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
58
20:15
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
58
20:15
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
57
20:14
Wann reagiert Wiesbaden auf die insgesamt leichten, aber sich sammelnden Vorteil der Niederrheiner?
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
55
20:14
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Pius Krätschmer
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
55
20:14
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Alexander Groiß
TSV Havelse Türkgücü München
56
20:14
Die Körpersprache beim TSV Havelse ist deutlich besser. Dadurch wird auch die Zweikampfführung aggressiver. Insbesondere Fynn-Luca Lakenmacher versucht körperlich gegen die langen Abwehrspieler gegenzuhalten. Deutlich aktiver ist inzwischen auch Julius Langfeld, der jedoch in einem Zweikampf mit Filip Kusić zu viel mit den Armen arbeitet.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
55
20:14
Gouras vergibt die Megachance zum Ausgleich! Mit einem hoppelnden Steilpass überfordern die Saarbrücker Tobias Knost, der den Ball nicht aufgehalten bekommt und so seinen Gegenspieler zur Großchance einlädt. Allein im Strafraum möchte Minos Gouras auch noch den Keeper umspielen, doch der ist mit den Fingerspitzen dran und vereitelt die hochkarätige Gelegenheit.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
55
20:14
Freistoß aus dem Halbfeld, bislang waren die Versuche von Pusch gut, in der Mitte hatten die Meidericher allerdings keine Lufthoheit. Das bessert sich jetzt: Die Hereingabe von Pusch landet am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Ademi, der nicht auf das Tor nickt, sondern ins Zentrum gibt. Dort ist Ajani mit dem Schädel zur Stelle, köpft aber aus nur sechs Metern über die Querlatte - die beste Gelegenheit bis dato.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
55
20:13
Wie es schon zum Großteil im ersten Durchgang der Fall war, spielt sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Sechzehnern ab. Beiden Teams fehlen die Ideen und die Zielstrebigkeit im Angriff.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
53
20:12
Tooor für Borussia Dortmund II, 1:1 durch Berkan Taz
Da ist der verdiente Ausgleich! Tachie gewinnt die Kugel auf der linken Seite und spielt sofort Taz im Zentrum an. Der Zehner ist überraschend frei, spaziert in den Strafraum und schließt mit einem satten Flachschuss in die lange Ecke ab.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
52
20:12
Saarbrücken fordert einen Elfmeter! Minos Gouras ist beinahe alleine auf dem Weg zum gegnerischen Tor, wird aber von Tobias Knost gestoppt, der dem Angreifer mit dem Arm ins Gesicht rudert. Eigenstlich eine klare Sache, doch die Pfeife von Dr. Robert Kampka bleibt stumm.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
50
20:12
Dortmund übernimmt auch zu Beginn des zweiten Durchganges so ein wenig das Kommando. Die Borussen sind zwar nicht drückend überlegen, allerdings hat der BVB hier schon mehr von der Partie.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
53
20:11
Mit einem Haken in die Mitte zieht Perdedaj auf der rechten Seite an Rosenfelder vorbei. Seine Flanke mit links auf den kurzen Pfosten kann Sané noch vor seinem Gegner annehmen, jedoch nicht kontrollieren. Die Kugel springt zu weit nach vorne, sodass ein Verteidiger seinen Körper dazwischen stellen und die Gefahr entschärfen kann.
TSV Havelse Türkgücü München
53
20:11
Riedel versucht auf der linken Seite durchzustoßen, wird jedoch von zwei Gegenspielern in die Zange genommen. Mavraj versucht nach der Balleroberung den Vorwärtsgang einzuschalten, erreicht jedoch einen Steilpass nicht. Die Heim-Mannschaft schaltet sofort um und schickt erneut Riedel auf die Reise. Dieser zieht aus 18 Metern halbrechts per Volley ab, verfehlt das Tor aber um fünf Meter. Allerdings hätte ein Treffer aufgrund einer Abseitsposition ohnehin nicht gezählt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
54
20:11
Einem Vorstoß der Wiesbadener folgt der Konter des MSV, doch Florian Stritzel riecht den langen Ball und stürmt aus seinem Tor. Er klärt die Kugel sogar kontrolliert zum eigenen Mann.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
51
20:10
Doch auch die Gäste haben noch einen im Köcher! Angeführt von Sirlord Conteh macht sich der Tabellenzweite zum Konter auf. Am Sechzehner angekommen legt der Flügelspieler den Ball in die Mitte, wo sich gleich mehrere Angreifer gegenseitig im Weg stehen. Schlussendlich probiert es Barış Atik mit dem Abschluss, bringt aber zu wenig Druck hinter die Kugel.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
52
20:09
Gelbe Karte für Rüdiger Rehm (SV Wehen Wiesbaden)
Der Fußballehrer regt sich an der Seitenlinie mächtig auf, weil ein Luftduell mit Beteiligung seines Spielers Benedict Hollerbach, der kurz behandelt wurde, kurz zuvor nicht abgepfiffen wurde. Erst der gelbe Karton lässt ihn etwas ruhiger werden.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
50
20:08
Die Partie scheint sich qualitativ nicht besonders zu steigern. Nach einigen Kerzen ist zwar Goppel auf freiem Weg zum Tor, doch Nilssons Einsteigen zuvor wird aufgrund eines Ellbogeneinsatzes abgepfiffen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
49
20:08
Saarbrücken macht genau da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hat und wirft alles nach vorne. Ein hoher Freistoß aus dem linken Halbfeld landet im Strafraum auf dem Kopf von Manuel Zeitz, der das Leder aber direkt zu Schlussmann Dominik Reimann nickt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
51
20:08
Gelbe Karte für Saliou Sané (Würzburger Kickers)
Saliou Sané läuft Braun-Schumacher, wahrscheinlich unabsichtlich, in die Hacken, nachdem der die Kugel schon weiterspielte. Der Stürmer ist mit dem Pfiff nicht zufrieden und beschwert sich so sehr, dass er die Gelbe Karte sieht. Ziemlich unnötig ...
TSV Havelse Türkgücü München
50
20:08
Daedlow geht auf der linken Seite gegen Kuhn zu hart in den Zweikampf. Türkcücü schlägt den anschließenden Freistoß per Flankenball in die Mitte. Allerdings endet der Versuch am Kopf des ersten Havelse-Verteidigers. In den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte ist bislang wenig ereignisreiches passiert.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
50
20:07
Erneut öffnet Atubolu mit sehr viel Auge und Zuversicht in seinen rechten Fuß auf die rechte Seite. Kurz hinter der Mittellinie pflückt Kammerbauer das Zuspiel, findet dann aber keine Anspielmöglichkeit und muss wieder abdrehen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
46
20:07
Weiter geht's! Beide Mannschaften sind zurück auf dem Rasen und das in unveränderter Formation. Wechsel gibt es dementsprechend keine.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
46
20:06
Weiter geht's! Während die Hausherren unverändert aus der Kabine gekommen sind, hat Magdeburg Luca Schuler gegen Kai Brünker ausgetauscht.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
48
20:06
Kleiner Ausflug von Stritzel, der nicht bestraft wird: Der Wehen-Torwart legt sich das Leder etwas zu weit vor. Orhan Ademi setzt ihn unter Druck und rauscht an, sodass der SVWW-Keeper nicht präzise schlagen kann - der Ball landet in den Füßen von Kolja Pusch. Doch der Winkel ist zu spitz, dazu ist ein Wiesbadener Verteidiger schnell in der Nähe des Duisburgers. So landet sein Torschuss deutlich links neben dem Tor.
TSV Havelse Türkgücü München
47
20:06
Die zweite Hälfte ist eröffnet. Beim TSV Havelse kommt mit Fynn-Luca Lakenmacher ein neuer Spieler für Noah Plume. Damit kehrt Lakenmacher nach seiner Gelb-Rot-Sperre aus dem Spiel gegen Magdeburg zurück. Der lange Youngster aus der eigenen Jugend reiht sich weit vorne ein. Damit eröffnet sich vielleicht auch die Möglichkeit mit langen Bällen gefährlich zu werden.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
48
20:05
Die Kickers stehen weiterhin tief und gewähren dem Gegner ein Aufbauspiel ohne Bedrängnis.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
46
20:05
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
46
20:05
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
46
20:05
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
46
20:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II Würzburger Kickers
46
20:05
So kann es weitergehen: ein Klärungsversuch eines Freistoßes aus dem Halbraum per Kopfball von Kraulich springt zur Sechzehnerlinie, wo Braun-Schumacher nicht lange fackelt und den Abpraller direkt nimmt. Das Leder rutscht ihm aber etwas über den Schlappen und kurvt rechts oben am Tor vorbei.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
46
20:03
Es geht weiter mit Durchgang zwei, der uns hoffentlich etwas mehr Spannung bietet als die ersten 45 Minuten... Immerhin: Bretschneider bringt aus dem linken Halbfeld ein Ball ins Zentrum, den Ademi knapp nicht erreicht. Dennoch ein temporeicher Start.
TSV Havelse Türkgücü München
46
20:03
Einwechslung bei TSV Havelse: Fynn-Luca Lakenmacher
TSV Havelse Türkgücü München
46
20:02
Auswechslung bei TSV Havelse: Noah Plume
SC Freiburg II Würzburger Kickers
46
20:02
Es geht hinein in den zweiten Durchgang, Freiburg stößt an.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Havelse Türkgücü München
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II Würzburger Kickers
45
19:57
Halbzeitfazit:
Bei der Partie SC Freiburg II gegen die Würzburger Kickers geht es mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabinen. Positiv ausgedrückt kann man sagen, das Geschehen war bisher von der Taktik geprägt. Die Breisgauer kamen zu Beginn gut in die Partie und dominierten die ersten zehn Minuten deutlich. Im Anschluss wachten aber auch die Kickers auf und fanden ins Spiel. So wechselten sich die Spielvorteile immer etwas ab, wobei keiner der beiden so richtig die Oberhand behalten konnte. So richtig gefährlich wurde es bisher eigentlich nicht, am engsten wurde es beim Fernschuss von Burkart fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Insgesamt sind der Freiburger Zweitvertretung leichte Vorteile zuzusprechen. Ob sie diese auch im zweiten Durchgang zeigen können, bleibt abzuwarten. So oder so hoffen alle Fans und Fußballliebhaber auf ereignisreichere zweite 45 Minuten.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
45
19:56
Halbzeitfazit:
Die Pause in Saarbrücken wird von Pfiffen der Heimfans eingeläutet, die sich von diesem Spiel sicher etwas mehr erhofft hatten. Dabei zeigte sich der 1. FC Saarbrücken gerade zu Beginn der Partie dominant, überraschte die Gäste mit flotten Angriffen und erspielte sich schnell die ersten besseren Möglichkeiten. Der bisher einzige Treffer fiel allerdings auf der Gegenseite, weil sich Manuel Zeitz einen folgenschweren Fehler beim Rückpass erlaubte, den Sirlord Conteh und Barış Atik zur Führung für Magdeburg ausnutzten. In der Folge hatte das Team aus Mitteldeutschland kurzzeitig Oberwasser, überließ dem Gastgeber gegen Ende des ersten Abschnitts aber schon wieder die Zügel. Doch auch wenn sich die Saarländer erneut bemüht zeigten, fehlt es dem Team von Uwe Koschinat noch an der nötigen Durchschlagskraft.
TSV Havelse Türkgücü München
45
19:55
Halbzeitfazit:
Türkgücü München führt zur Halbzeit völlig verdient mit 2:0 gegen den TSV Havelse. Die Gäste zeigten sich von Beginn an eiskalt und schockten den Tabellen-Letzten mit zwei wunderbar herausgespielten Toren durch Slišković und Kuhn. Im Gegensatz zu den letzten Partien benötigten die Münchner nur wenige klare Aktionen, um die entscheidenden Nadelstiche zu setzen. Der TSV Havelse agiert zwar wie in den vorherigen Partien bemüht, lässt jedoch Tempo, Zug zum Tor und Genauigkeit vermissen. Demnach hatten Mavraj und Co. meist leichtes Spiel mit ihren Gegenspielern. Lediglich zwei Halbchancen von Jaeschke deuteten an, dass in Hälfte zwei vielleicht doch noch etwas passieren könnte. Gefährlich wurde es bislang jedoch nur dann, wenn Türkgücü den Ball im Mittelfeld vertändelte. Ein wenig mehr Kreativität und Mut von Havelse wird schon nötig sein, um hier nochmal für Spannung sorgen zu können.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
45
19:51
Halbzeitfazit:
Einen recht lahmen Kick bieten der MSV Duisburg und der SV Wehen Wiesbaden den Zuschauenden. So überrascht es nicht, dass es zur Pause 0:0 steht. Während sich zu Beginn ein sehr hektisches und intensives Spiel ohne große Torannäherungen entwickelt hat, ist die Begegnung im weiteren Verlauf auch im Mittelfeld abgeflacht. Beide Teams finden in der Offensive keine kreativen Lösungen, außerdem beherrschen viele Fehler das Spielgeschehen. Selten flackerte das Spielvermögen einer Elf auf, wie in der 37. Minute, als Orhan Ademi allein auf Florian Stritzel zulief, sich aber nach außen abdrängen ließ und aus spitzem Winkel vergab. Minimale Vorteile können die Zebras für sich beanspruchen. Hoffen wir auf eine spannendere zweite Hälfte, bis gleich!
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
45
19:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der VfL Osnabrück an der heimischen Bremer Brücke mit 1:0 gegen die U23 von Borussia Dortmund. In einer größtenteils ereignisarmen Halbzeit waren die Westfalen das etwas bessere und mutigere Team, allerdings ging im letzten Drittel nicht allzu viel. Auf der Gegenseite patzte dann Luca Unbehaun und Heider brachte Osnabrück in Führung. Fünf Minuten vor der Halbzeite hatte Raschl dann per Elfmeter die Chance, scheiterte aber an Kühn. Eben dieses 1:1 wäre wohl das gerechte Ergebnis zur Pause gewesen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
45
19:50
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II Würzburger Kickers
45
19:50
Die Antwort lautet: nein. Das war wohl die letzte Aktion der ersten Halbzeit.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
45
19:49
Mit Anbruch der Nachspielzeit versucht sich der Gast nochmal im Spiel nach vorne. Raphael Obermair trägt die Kugel an die Grundlinie heran und bedient anschließend Luca Schuler vor dem Tor. Der Angreifer bekommt Spielgerät und Ball aber nicht schnell genug geordnet, bevor ein Gegenspieler dazwischen ist.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II Würzburger Kickers
45
19:48
Noch einmal eine Ecke für Würzburg kurz vor der Pause. Vielleicht geht was mit einem Standard?
TSV Havelse Türkgücü München
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Freiburg II Würzburger Kickers
42
19:47
Freiburg wird kurz vor der Halbzeit noch einmal stärker. Burkart behauptet halblinks vor der Box das Leder und nimmt links Weißhaupt mit. Links im Strafraum setzt der zum Abschluss an, der aber erneut abgefälscht wird. Der Ball springt in die Mitte, wo Wagner ziemlich frei steht. Zum Glück der Würzburger kann der den Querschläger aber nicht kontrollieren, sonst hätte es vermutlich im Kasten geklingelt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
45
19:47
Die letzten Sekunden laufen, hier wird wohl nicht mehr viel passieren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
43
19:47
Die letzten Augenblicke der ersten Hälfte laufen und weil auch Osnabrück zumindest etwas mehr in der Offensive zu finden ist, gestaltet sich das Ganze nun etwas offener.
TSV Havelse Türkgücü München
43
19:46
Die Münchner bleiben per Kopf gefährlich. Nach einem Freistoß aus 40 Metern kommt Filip Kusić am langen Pfosten mit dem Kopf an den Ball. In der Mitte kann sich Petar Slišković ebenfalls per Kopf durchsetzen. Allerdings bekommt er nicht mehr genug Druck auf dem Ball, wodurch dieser an einem Abwehrspieler hängen bleibt, der sich in der Nähe des linken Pfostens positioniert hatte. Türkgücü bleibt jedoch die gefährlichere und souveränere Mannschaft.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
44
19:46
Kurz vor dem Pausenpfiff doch nochmal das Auswärtsteam: Prokop dribbelt Richtung Zentrum und steckt gegen eine unsortierte Defensivabteilung des MSV auf Goppel durch. Etwa von der Strafraumgrenze ist der zu hektisch und platziert den Ball zu ungenau halblinks auf das Tor. So kann der Kapitän der Duisburger zur Seite parieren, wo Gustaf Nilsson aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wird.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
44
19:45
Gelbe Karte für Julian Günther-Schmidt (1. FC Saarbrücken)
Wenn das hier so weitergeht, dann beenden wir das Spiel wohl nicht mit 22 Akteuren, denn mit Julian Günther-Schmidt holt sich bereits der fünfte Spieler eine Gelbe ab. Nach dem satten Tritt auf den Fuß von Barış Atik, geht die Verwarnung aber auch in Ordnung.
TSV Havelse Türkgücü München
40
19:43
Der TSV Havelse vertändelt nach einem ungenauen Zuspiel von Tasky den Ball 25 Meter vor dem Strafraum. Vrenezi kommt an das Leder und erhält knapp 20 Meter zentral vor dem Tor fast schon freie Schussbahn. Sein nicht voll getroffener Flachschuss geht jedoch zwei Meter am rechten Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite taucht Jaeschke im Münchner Strafraum auf und hat nur noch Kusić vor sich. Der Abwehrspieler kann jedoch per Grätsche klären, nachdem sich der Stürmer ein wenig zu viel Zeit gelassen hatte.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
40
19:43
Der erste gefährlich Abschluss! ... gehört den Freiburgern. Burkart wird zentral wenige Meter vor dem Strafraum bedient. Er nimmt das Zuspiel einmal mit, schaut auf und schließt dann präzise ab. Der Rechtsschuss aus 25 Metern, der für die rechte untere Ecke gedacht ist, rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
42
19:43
Gelbe Karte für Jozo Stanić (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kroate agiert unsanft an der Seitenlinie. Er rempelt oben und stellt unten ein Beinchen, womit er Kolja Pusch in die Werbebande schickt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
41
19:42
Benedict Hollerbach umkurvt ein paar Meter vor dem Strafraum ein paar seiner Gegenspieler und lässt dann einen Schuss ab, der deutlich am linken Pfosten vorbeifliegt.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
40
19:42
Elfmeter verschossen von Tobias Raschl, Borussia Dortmund II
Raschl versucht es mit einem wuchtigen Schuss in die Mitte, doch hat die Rechnung ohne Kühn gemacht, der zwar in die Ecke springt, mit dem Fuß aber doch parieren kann.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
41
19:42
Gelbe Karte für Manuel Zeitz (1. FC Saarbrücken)
Magdeburg befreit sich mit einem langen Schlag in die gegnerische Hälfte aus dem Klammergriff der Saarländer und sucht dabei gleich den Laufweg von Sirlord Conteh. Der Angreifer kommt dem Leder aber nicht hinterher, weil er von Manuel Zeitz zu Boden gerungen wird.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
39
19:41
Weiterhin liegt ein Tor der Heimmannschaft etwas mehr in der Luft als eines der in der Liga noch ungeschlagenen Wiesbadener. Warum die Ergänzung „in der Liga”? Weil die Hessen in der ersten Runde des DFB-Pokals ja auf die langjährige deutsche Nummer 2, den BVB trafen, und mit einer 0:3-Niederlage die Überraschung verpassten.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
38
19:41
Nach einer auf der linken Seite kurz ausgeführte Ecke, fasst sich Weißhaupt ein Herz, geht ins Dribbling und dringt von links in den Strafraum ein. Er überwindet zwei Gegenspieler und spielt das Leder von der Grundlinie flach in die Mitte. Es sind jedoch zu viele Verteidigerbeine im Weg und das Zuspiel wird geblockt.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
39
19:41
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück)
SC Freiburg II Würzburger Kickers
38
19:41
Herrmann nimmt sich der Sache an und zirkelt das Leder aus 24 Metern mit links nicht nur über die Mauer, sondern auch über das Tor.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
39
19:40
Das hätte gut und gerne der Ausgleich sein können! Einmal mehr setzen die Hausherren auf den hohen Pass von Rechtsaußen, der dieses Mal aber zielgenau bei Adriano Grimaldi landet, welcher das Zuspiel mit der Brust runterpflückt und plötzlich frei vor der Kiste steht. Der anschließende Schuss rutscht dem Angreifer aber leicht über den Spann und segelt deshalb weit links vorbei.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
39
19:40
Es gibt Elfmeter für den BVB! Von der rechten Seite wird die Kugel in die Mitte gelegt, wo Tachie den Ball in Richtung Grundlinie annimmt. Köhler versucht das Leder wegzuspitzelt, stolpert dem Dortmunder aber in die Hacken.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
36
19:40
Leon Schneider tankt sich auf der rechten Seite durch und sprinten die rechten Strafraumbegrenzung entlang. Beim Hereingabenversuch wird er von Sildillia aber doch noch entscheidend gestört, sodass dieser über das Tor segelt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
37
19:39
Klasse Angriff des MSV! Gegen vorgerückte Wiesbadener leitet Alaa Bakir an der Mittellinie einen tiefen Pass super weiter, auf einmal ist Orhan Ademi kurz hinter der Mittellinie frei durch. Doch der Stürmer lässt sich zu weit nach rechts abdrängen, die Chance lebt trotzdem noch: Aus recht spitzem Winkel ballert er die Kugel aufs kurze Eck, doch Stritzel kann den zu unplatzierten Schuss aus etwa 14 Meter parieren.
TSV Havelse Türkgücü München
37
19:39
Zehn Minuten vor Ende der ersten Hälfte haben die Gäste nur wenige Probleme mit den offensiv etwas einfältig agierenden Aufsteigern. Die erfahrene Dreierkette, bestehend aus Filip Kusić, Mërgim Mavraj und Alexander Sorge, weiß genau was zu tun ist. Nach einem Ballverlust von Rieder im Mittelfeld erhält Plume mal etwas zu viel Raum. Der Mittelfeldspieler versucht direkt umzuschalten, findet mit seinem Steilpass aber nur Torwart Vollath.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
37
19:39
Es ist den Gastgebern anzumerken, dass sie vor der starken Kulisse endlich auch einen Treffer bejubeln wollen. Vor dem Sechzehner will es die Mannschaft von Uwe Koschinat aber häufig noch zu perfekt machen und verzettelt sich in komplizierten Passspielen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
36
19:39
Das heimische Publikum merkt, dass der VfL hier durchaus etwas Schub gebrauchen könnte. Die Anhänger an der Bremer Brücke peitschen ihr Team nach vorne.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
34
19:37
Zentral an der Mittellinie ist Wagner aufmerksam und kann den Ball nach einem schwachen Pass von Sildillia sofort wieder zurückerobern, was in dieser Situation sehr wichtig war, da die Kette sehr weit aufgerückt war.
TSV Havelse Türkgücü München
33
19:36
Vollath trifft den Ball bei einem Abschlag unsauber und eröffnet dem TSV Havelse eine gute Möglichkeit. Der bislang noch unauffällige Kianz Froese hat auf der linken Seite viel Platz und bringt eine Halbfeldflanke direkt am Kopf von Yannik Jaeschke an. Der beste Torjäger der Heim-Mannschaft kann unter Bedrängnis aber nicht genau zielen. Der Versuch aus zwölf Meter geht weit über den Kasten.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
35
19:36
Kolja Pusch hat in der linken Angriffsspur nach einem öffnenden Pass viel Platz, traut sich aber nicht ins Dribbling zu gehen. Entscheidungsträge passt er zu spät zu Bretschneider und hat die Torchance damit verspielt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
32
19:35
Torhüter Atubolu löst eine Pressingsituation technisch optimal mit einem Chipball auf Kammerbauer an der rechten Außenlinie. Der gibt direkt weiter auf Kehrer, von wo die flache Hereingabe auf Petersen folgt. Noch vor dem Strafraum legt dieser ab für Weißhaupt, dessen Abschluss mit links aus dem Rückraum aber wieder geblockt wird.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
34
19:35
Robin Scheu nimmt sich dem fälligen Standard an und probiert, das Leder mit dem rechten Schlappen über die Mauer zu schlenzen. Ganz links steht Luca Schuler dem Vorhaben aber in der Mauer im Weg und köpft den Schuss ins Seitenaus.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
32
19:34
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und vor allem nach dem 1:0 für die Osnabrücker ist Dortmund das deutlich aktivere Team. Von den Hausherren kommt nach vorne bisher noch gar nichts.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
34
19:34
Die hohe Belastung der Niederrheiner in den letzten Wochen ist ihnen bislang nicht groß anzumerken. Sie spielen bisher ihren eigenen Stiefel herunter, könnten dabei im Angriff allerdings noch etwas gefährlicher werden.
TSV Havelse Türkgücü München
30
19:33
Rieder kehrt nach kurzer Behandlungspause zurück. Auf dem Rasen ergreift jedoch zunächst Havelse die Initiative. Abwehrspieler Tasky greift über die rechte Seite an, kann mit einer flachen Flanke von der Grundlinie nichts anrichten. Gefährlicher wird es nach einem schönen Doppelpass von Kuhn und Vrenezi auf der Gegenseite. Der Türkgücü-Spieler bekommt den Ball zehn Meter vor dem Tor und zieht aus spitzem Winkel ab. Torwart Quindt kann den Rechtsschuss aufs lange Eck aber mit einem herrlichen Fußreflex parieren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
32
19:33
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Es wird ruppig! Auch für die Gäste gibt es den ersten Karton, weil Barış Atik den gestarteten Julian Günther-Schmidt von den Beinen holt. Die Fans fordern einen Elfer, doch der Referee zeigt sofort einen Freistoß an.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
32
19:32
Wehen Wiesbaden meldet sich mal wieder in der Offensivarbeit, doch richtig zwingend wirken sie dabei nicht. So resultiert aus einer kurzen Drangphase zunächst keine echte Torchance.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
29
19:32
Nach einer knappen halben Stunde kommt auch der SC zu seiner ersten Ecke, aus der allerdings nichts wird, zumindest aber direkt die nächste einbringt. Auch aus der wird nichts und der Ball kann von der Verteidigung geklärt werden.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
29
19:32
Pusch darf sich nach einem Foul von Goppel an Bretschneider den nächsten ruhenden Ball zurechtlegen, erneut kann seine Flanke von der linken Seite im Zentrum allerdings niemand verwerten. Bei Standardsituationen sind die Zebras bis dato zu harmlos im Zentrum.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
30
19:31
Gelbe Karte für Robin Scheu (1. FC Saarbrücken)
Die nächste Gelbe gibt es gleich hinterher, weil Robin Scheu direkt vor den Augen von Linienrichterin Christina Biehl ungebremst in die Beine von Alexander Bittroff hineinrutscht.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
28
19:30
Das Spieltempo kann im Moment als eher moderat beschrieben werden. Es scheint, als würden sich die Teams immer noch in der Abtastphase befinden.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
28
19:30
Goppel, der bislang aktivste Spieler der gastierenden Elf, haut einen Distanzschuss von der rechten Seite einige Meter über den Querbalken und hebt die Hand als Entschuldigung an seine besser postierten Mitspieler.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
28
19:30
Glück für den VfL! Raschl treibt den Ball im Zentrum an und legt die Kugel hinaus auf Pherai, der scharf vor das Tor spielen will. Seine Hereingabe wird abgefälscht und damit zum echten Problem für Kühn, der das Spielgerät aber irgendwie noch an die Latte lenken kann!
TSV Havelse Türkgücü München
27
19:29
Tim Rieder bekommt die Hand eines Gegenspielers unabsichtlich ins Gesicht. Der Türkgücü-Profi blutet leicht und muss behandelt werden. Allerdings deutet alles auf eine baldige Rückkehr des 27-Jährigen an.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
27
19:29
Gute Freistoßposition! Halbrechts ruht der Ball nur knappe 25 Meter vor dem Gehäuse von Florian Stritzel. Pusch bekommt das Spielgerät etwas weiter nach innen gelegt und knallt von dort aus die Pille in die Mauer. Da wäre etwas mehr drin gewesen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
28
19:29
Gelbe Karte für Minos Gouras (1. FC Saarbrücken)
Knapp 20 Meter vor dem Tor fällt Minos Gouras ein abgewehrter Eckball vor die Füße. Der Saarbrücker will die Möglichkeit per Direktabnahme nutzen, schießt aber seinen Gegenspieler ab, der die Kugel in den Lauf von Sirlord Conteh abwehrt, welcher sofort zum Konter startet. Gouras bremst den Gegenangriff aber mit einem behrzten Griff an den Arm des Gegenspielers.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
27
19:28
Es fehlt die zündende Idee! Der 1. FC Saarbrücken hat die Zügel inzwischen wieder fest im Griff, zeigt sich in der gegnerischen Hälfte aber uninspiriert. Immer wieder soll es der hohe Ball von Außen sein, bisher fehlen in der Zentrale aber die Abnehmer.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
26
19:28
Ein Fehlpass von Keeper Bonmann ins Seitenaus, nachdem Freiburg einmal mit Tempo hinten rausgerückt kam, zeigt jedoch, dass sie hinten keineswegs sicher sind.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
26
19:28
Der SVWW erholt sich ein wenig von den druckvollen Minuten der Duisburger. Goppel läuft an der rechten Seitenlinie entlang und flankt in Richtung Hollerbach. Kurz vor dem Linksaußen wischt aber MSV-Kapitän Weinkauf den Ball weg, der anschließend von seiner Hintermannschaft geklärt wird.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
25
19:27
Nach den Anfangsschwierigkeiten kommen die Gäste nun deutlich besser in die Partie. Das Geschehen spielt sich hauptsächlich in der Freiburger Hälfte ab.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
25
19:26
Gelbe Karte für Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück)
...Allerdings gibt es in der Folge ein kleines Gerangel zwischen Pherai und Taffertshoffer, die beide Gelb sehen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
25
19:26
Gelbe Karte für Immanuël Pherai (Borussia Dortmund II)
Der Dortmunder lässt gegen seinen Gegenspieler das Bein stehen. Das alleine hätte wohl nicht für Gelb gereicht...
SC Freiburg II Würzburger Kickers
24
19:25
Gelbe Karte für Patrick Kammerbauer (SC Freiburg II)
Das nächste taktische Foul: Patrick Kammerbauer muss den davonziehenden Atmaca auf der linken Außenbahn mit einer Grätsche von hinten aufhalten und wird dafür ebenfalls zu Recht verwarnt.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
24
19:25
Kerber und Zeitz kombinieren sich für den Gastgeber auf der rechten Seite durch. Schlussendlich sucht Ersterer den hohen Flankenball von der rechten Außenbahn, der allerdings direkt in die ausgestreckten Arme von Keeper Dominik Reimann segelt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
22
19:24
..., den Atubolu zunächst aus dem Sechzehner faustet. In der zweiten Reihe springt die Kugel zu Atmaca, der sie aus 23 Meter mit rechts direkt abnimmt. Er verzieht leicht und der Schuss rollt deutlich links am Tor vorbei.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
23
19:24
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (MSV Duisburg)
Die anschließende Möglichkeit Wiesbadens gegen aufgerückte Hausherren zu kontern, unterbindet Sterlin mit einem kleinen Trikotzupfer an Goppel, taktisches Foul.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
23
19:24
Das Gründungsmitglied der Bundesliga kann jetzt zum ersten Mal über eine längere Phase Druck aufbauen. Rechts hat Feltscher viel Zeit und gibt die Kugel stark und mit viel Zug herein. Im Zentrum kann ein SVWW-Verteidiger die Situation aber klären.
TSV Havelse Türkgücü München
22
19:24
Tooor für Türkgücü München, 0:2 durch Moritz Kuhn
Die Münchner zeigen sich in der Anfangsphase eiskalt. Auf der linken Seite kann sich Petar Slišković durchsetzen und den Ball schön zum Linksaußen Sebastian Hertner durchstecken. Dieser lässt nahe der Grundlinie einen Havelse-Verteidiger aussteigen und spielt den Ball flach in Richtung langer Pfosten. Dort war Moritz Kuhn bereits durchgestartet. Der erfahrene Rechtsfuß muss den Ball nur noch aus acht Metern mit seinem starken Fuß einschieben. Mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck lässt der Mittelfeldspieler Torwart Quindt erneut keine Chance.
TSV Havelse Türkgücü München
21
19:24
Mavraj kann einen etwas unsauberen Pass von Vollath nicht stoppen, wodurch sich für das Heimteam plötzlich 25 Meter vor dem Tor eine gute Möglichkeit ergibt. Allerdings ist Langfeld von seinen vielen Optionen ein wenig überfordert und findet mit seinem Zuspiel lediglich Türkgücü-Verteidiger Sorge. Zentral aus 20 Metern hätte es die Offensivkraft durchaus auch selbst probieren können.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
22
19:23
Auf den Rängen sorgen die Fans im Ludwigspark für reichlich Stimmung, das Geschehen auf dem Feld kann jedoch leider nur bedingt mithalten. Zu zerfahren sind die Angriffsversuche beider Teams, die derzeit kaum zu zwingenden Torschüssen kommen. Meist enden die Versuche mit einem hohem Ball zum Gegner.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
21
19:23
Knauff setzt sich auf der linken Seite gegen Traore durch, der ordentlich zieht und zerrt. Die Kugel landet bei Tigges, der sich aus der halblinken Position zum Abschluss bereit macht. Sein Schuss landet zwar am Außennetz, aber wir notieren die erste echte Torchance aus dem Spiel heraus.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
20
19:23
Sildillia holt fünf Meter vor dem rechten Sechzehnereck Kopacz von den Beinen, es gibt Freistoß ...
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
21
19:23
Der erste gut vorgetragene Angriff führt gleich zur besten Chance der Partie: Rolf Feltscher steckt rechts auf Marvin Ajani durch, der an der Strafraumgrenze die Übersicht behält und in den Rückraum zurücklegt. Orhan Ademi hat eigentlich ewig Zeit, sich die richtige Ecke auszusuchen, doch aus mittigen 18 Metern kann er mit einem zu hohen Schuss die gute Abschlussposition nicht nutzen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
19
19:20
Über das fehlende Feuer beider Teams wird sich wohl kaum ein Zuschauender beschweren, man merkt beiden Mannschaften den Willen an. Stand jetzt fehlt aber in der Offensivbewegung die Qualität.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
17
19:20
Die Partie in der es zuvor kaum eine Torannäherung gab, hat nun also ihren ersten Treffer zu verzeichnen. Wie wirkt sich dieses Tor auf das Spiel aus, das bislang fast ausschließlich im Mittelfeld stattfindet.
TSV Havelse Türkgücü München
18
19:20
Die Münchner versuchen es schnell und direkt. Türpitz gewinnt nach einem langen Ball von Gorzel das Kopfball-Duell und schickt 40 Meter vor dem Tor Albion Vrenezi auf die Reise. Dieser kann zwar das Laufduell für sich entscheiden bleibt aber 14 Meter halbrechts vor dem Tor an einem Abwehrspieler hängen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
19
19:20
Amara Condé hat mal wieder eine größere Möglichkeit, sieht sich rechts neben dem Tor aber vor einer blau-schwarzen Wand. Der Offensivmann versucht es mit einem Heber, schießt aber seinen Gegenspieler ab.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18
19:19
Gelbe Karte für Lars Dietz (Würzburger Kickers)
Auch Lars Dietz muss ein taktisches Foul ziehen, macht das aber nicht so schlau wie Braun-Schumacher auf der anderen Seite und grätscht Petersen im halbrechten Mittelfeld rüde von hinten um, sodass sich Schiedsrichter Erbst gezwungen sieht, nun die Gelbe Karte zu zücken.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
16
19:19
Sandrino Braun-Schumacher stoppt eine Kontermöglichkeit Würzburgs im halbrechts nahe der Mittellinie mit einem taktischen Foul an Sané und hat Glück, dass er für die Aktion noch keine Karte sieht.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
17
19:19
Ganz umgedreht hat sich die Fahrtrichtung nach dem Treffer aber auch nicht, weil die Gäste im Vorwärtsspiel noch etwas zu zögerlich daherkommen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18
19:19
Goppel und Pusch liefern sich an der Seitenlinie einen ruppigen Zweikampf, der Rechtsaußen des Gästeteams war etwas zu spät gekommen und in den klärenden Pusch hereingerauscht. Kurz erhitzen sich die Gemüter, mit Freistoß für den Meidericher Spielverein geht es weiter.
TSV Havelse Türkgücü München
16
19:19
Die Münchner haben dem TSV Havelse nun das Feld überlassen und ziehen sich weiter zurück. Für den Tabellen-Letzten wird es aber nicht einfach werden, nach diesem frühen Rückschlag zurückzukommen. Erfahrung und Qualität sprechen nun mal klar für den Gegner. Der Aufsteiger muss über den Kampf kommen. Alleine das hat jedoch in den ersten vier Saisonspielen auch noch nicht funktioniert.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
17
19:18
Etwas Ruhe kehrt in das Spielgeschehen ein, dafür legen die Fans auf den Rängen los: Lautstarke „MSV”-Rufe ertönen in der Arena. Tonangebend auf dem Spielfeld sind bislang ebenfalls die Gastgeber, wenn auch nur mit kleinen Vorteilen: Zumindest die Spielanteile gehen in weiten Teilen auf das Konto der Westdeutschen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
15
19:17
Geschlagen von der rechten Seite landet dieser nahe des linken Fünferecks auf dem Schädel von Hoffmann, der seinen Kopfball aber über den Querbalken setzt.
TSV Havelse Türkgücü München
14
19:16
Nach 13 Minuten sehen wir die erste Offensivaktion der Havelser. Der Distanzschuss von Plume aus gut 30 Metern ist jedoch zu unplatziert. Torhüter Vollath muss sich kaum bewegen, um den halbhohen und mittigen Schuss abzufangen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
14
19:16
Pusch wird auf dem linken Flügel gefoult und wird den Freistoß selbst treten. Ein paar Meter neben der linken Strafraumkante flankt er scharf in das Zentrum, eine gute Hereingabe. Den gefährlich getretenen Freistoß kann im Strafraum allerdings niemand verwerten, da die Meidericher die Mitte nicht gut besetzen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
14
19:16
Nach einem eigentlich unerreichbaren Pass in die Tiefe setzt Perdedaj stark nach und erarbeitet den ersten Eckstoß des Spiels.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
14
19:16
Knapp eine Viertelstunde nach dem Anpfiff stehen die Verhältnisse auf dem Kopf. Gute zehn Minuten waren die Hausherren hier das tonangebende Team, doch der Patzer von Manuel Zeitz und der anschließende Gegentreffer haben die Truppe von Uwe Koschinat ordentlich aus dem Tritt gebracht.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
14
19:15
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Marc Heider
Was für ein Patzer von Unbehaun! Der junge Schlussmann hat leichte Probleme bei der Annahme und will das Ganze dann mit einem Dribbling gegen Heider bereinigen. Das allerdings geht mächtig schief und Heider spaziert ins leere Tor.
TSV Havelse Türkgücü München
10
19:14
Vom TSV Havelse bis bis jetzt noch nicht wirklich viel zu sehen. Die Münchner wirken hellwach und lassen das Heimteam gar nicht erst zu langen Ballbesitzphasen kommen. Derzeit ist das Spiel unterbrochen, da Mërgim Mavraj und Niklas Teichgräber in einem Zweikampf aneinander geraten sind. Der unfaire Fußeinsatz, mit dem der Havelse-Kicker seinen Gegenspieler getroffen hat, führt zu einem Freistoß für die Gäste.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
12
19:14
Es kann weitergehen: Prokop tunnelt kurz vor dem MSV-Strafraum einen Gegenspieler und legt nach rechts heraus. Dort lässt Goppel den ersten richtigen Torschuss ab, doch aus 18 Metern ist der Abschluss von der rechten Seite deutlich zu unplatziert - keine Gefahr für den Duisburger Keeper Leo Weinkauf.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
12
19:14
Atmaca erobert kurz nach der Mittellinie den Ball, luchst diesen dem in dieser Situation etwas unvorsichtig agierenden Braun-Schumacher ab. Da die letzte Kette sehr hoch steht, hätte aus diesem Ballgewinn etwas werden können, schon das erste Zuspiel in die Spitze kommt allerdings schon nicht an und die Heimmannschaft hat wieder die Kugel.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
11
19:13
So nah liegen Freud und Leid beieinander. Nur drei Minuten nach seiner Torvorlage bekommt Sirlord Conteh im Zweikampf einen mit und muss erstmal vom Platz. Kurz blitzt schon die Wechseltafel auf, doch vorerst geht es für den Flügelspieler weiter.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
11
19:12
Osnabrück wacht langsam, aber sicher auf. Die Gastgeber pressen nun etwas höher und wollen das Spielgeschehen an sich reißen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
11
19:12
Niko Bretschneider muss auf dem Grün behandelt werden, was war passiert? Nilsson hatte im Luftduell mit dem Duisburger den Ellbogen etwas weit ausgefahren, der Linksverteidiger kann aber nach kurzer Pause weiterspielen. Der SVWW-Stürmer kann sich glücklich schätzen, dass er noch ohne Karte davonkam.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
11
19:12
Der Sport-Club lässt sich bei gegnerischem Ballbesitz sofort fallen, verteidigt aus der Tiefe heraus und setzt auf schnelle Umschaltsituationen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
10
19:11
Erst nach gut zehn gespielten Minuten gelingt den Kickers, das Leder selbst etwas länger zu halten.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
9
19:10
Die erste Standardsituation für die Hessen ist harmlos: Thijmen Goppel zirkelt den Ball zu kurz in den Strafraum, sodass der MSV ohne Probleme klären kann.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
8
19:10
Weißhaupt wird im linken Halbraum in Szene gesetzt, zieht einmal nach rechts innen auf und drückt ab. Der Schuss wäre wohl gar nicht ungefährlich gekommen, wird aber von einem Verteidiger geblockt und die Gefahr ist gebannt.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
8
19:09
Prokop antizipiert im Mittelfeld einen gegnerischen Pass stark und leitet einen Gegenstoß ein. Von dem rechten Flügel aus flankt Goppel flach ins Zentrum, doch noch kommt Gustaf Nilsson gegen seine Widersacher in Blau-Weiß zu spät.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
8
19:09
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Barış Atik
Und zappelt der Ball im Netz, weil Saarbrücken die Gäste einlädt! Ausgerechnet Kapitän Manuel Zeitz spielt einen viel zu kurzen Rückpass in Richtung Daniel Batz, der nicht an die Kugel kommt, weil Sirlord Conteh dazwischen sticht. Der Magdeburger saust links neben das Tor, nimmt kurz den Kopf hoch und erspäht den mitgelaufenen Barış Atik, der den anschließenden Querpass lässig in die lange, rechte Ecke schiebt.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
7
19:09
Magdeburg bekommt die PS derweil noch nicht auf den Rasen. Andreas Müller probiert es zwar mit dem Steilpass in den Lauf von Sirlord Conteh, für den Flügelspieler wird das Zuspiel aber zu lang und landet schließlich im Toraus.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
7
19:09
Bisher bestimmt der Außenseiter das Geschehen und hat es mittlerweile geschafft, die Gäste bei eigenem Ballbesitz in die eigene Hälfte zu drängen.
TSV Havelse Türkgücü München
6
19:09
Tooor für Türkgücü München, 0:1 durch Petar Slišković
Die Münchner erzielen die frühe Führung. Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankt Moritz Kuhn den Ball von der linken Seite mit Zug zum Tor hinein und findet den Kopf von Petar Slišković. Dieser erwischt das Leder perfekt und markiert mit einem platzierten Kopfball halbhoch ins linke Eck seinen zweiten Saisontreffer. Torhüter Quindt ist machtlos.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
8
19:09
Gelbe Karte für Ansgar Knauff (Borussia Dortmund II)
Der Youngster wird auf der linken Seite überlaufen und berührt seinen Gegenspieler ganz leicht. Bei vollem Tempo reicht das natürlich schon und für den Schiedsrichter reicht es auch für die Gelbe Karte. An dieser Linie muss der Referee sich nun natürlich aber auch messen lassen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
6
19:08
Nach einem Ballverlust auf der rechten Außenbahn von Kehrer, setzen sie direkt nach und holen sich die Kugel nach nur wenigen Sekunden wieder zurück.
TSV Havelse Türkgücü München
5
19:08
Nico Gorzel schlägt einen wunderbaren Steilpass aus dem zentralen Mittelfeld und findet Torjäger Petar Slišković, der nur noch Wiese und und Havelse-Keeper Norman Quindt vor sich hat. Allerdings wird der Angreifer zu Recht wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
7
19:07
Erstmals bringen die Meidericher ein wenig Kontrolle in das Spiel und lassen über einige Stationen den Ball in ihren Reihen laufen. Auf dem rechten Flügel wird schließlich Rolf Feltscher zur Grundlinie geschickt, doch seine Hereingabe ins Zentrum wird länger und länger und findet keinen Abnehmer.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
6
19:07
Saarbrücken überrascht den Gegner in diesen Anfangsminuten mit temporeichen Angriffen. So ist Minos Gouras auf der linken Seite auf und davon. Der anschließende Pass in die Zentrale findet aber nur auf Umwegen zu Luca Kerber, der jedoch nach Außen abgedrängt wird und den Abschluss verpasst.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
4
19:06
Dortmund macht in den ersten Minuten tatsächlich den etwas mutigeren und selbstbewussteren Eindruck. Zwar sind auch die Borussen am Ball noch nicht so richtig drin in der Partie, tun aber mehr für selbige in diesen ersten Minuten.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
4
19:06
Es fällt jedoch auf, dass sich die Reserve des SC keineswegs verstecken möchte. Der erste längere Ballbesitz gehört der Truppe um Thomas Stamm.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
5
19:06
Gustaf Nilsson ist inzwischen wieder auf den Platz zurückgekehrt. Nach dem ersten SVWW-Vorstoß nach einigen Sekunden hat sich das Spiel etwas beruhigt, im Moment beherrschen Ballverluste im Mittefeld die Begegnung.
TSV Havelse Türkgücü München
4
19:06
Türpitz bekommt einen Freistoß zugeschrieben, nachdem Mavraj das Spiel mit einem schönen vertikalen Flachpass eröffnet hatte. Die Münchner probieren es mit einem weiten, in etwa 45 Meter langen Schlag in den Strafraum, der aber zu weit weg vor dem Tor landet und von der Havelse-Defensive geklärt werden kann.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
3
19:05
Wie es anders nicht zu erwarten war, stehen die Gäste bei gegnerischem Ballbesitz sehr hoch und versuchen, das Aufbauspiel möglichst früh zu unterbinden.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
3
19:04
Und schon wird es das erste Mal brenzlich vor dem Kasten der Gäste, weil Léon Bell Bell das Leder im Aufbau an den Ex-Magdeburger Robin Scheu verliert. Der Angreifer flitzt sofort gen Gehäuse, übersieht aber den mitgelaufenen Adriano Grimaldi und scheitert beim Abschluss aus spitzem Winkel.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
2
19:04
Der erste Angriff des FWK über die rechte Seite endet mit einer Hereingabe in den Strafraum. Da dort kein Abnehmer zu finden ist, wechselt der Ballbesitz.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
2
19:04
Die erste Angriffsbestrebung der Gäste lässt nicht lange auf sich warten: Gustaf Nilsson wird von der Grundlinie im Fünfmeterraum bedient, doch ihm kommt MSV-Verteidiger Stefan Velkov zuvor. Der Wiesbadener Stürmer muss in Folge des Kopfballduells kurz behandelt werden.
TSV Havelse Türkgücü München
1
19:02
Der Ball rollt! Zum allerersten Mal duellieren sich die in Rot spielenden Havelser mit den in Schwarz gekleideten Münchner.
TSV Havelse Türkgücü München
1
19:02
Spielbeginn
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
1
19:02
Lukas Benen pfeift zum Anstoß, der Unparteiische feiert heute sein Drittliga-Debüt. In blau-weiß gestreiften Trikots beginnen die Duisburger, Wehen Wiesbaden spielt in den neongelben Auswärtstrikots.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
1
19:02
Los geht's! Die Kickers, die in ganz schwarzer Montur auftreten, stoßen an. Der SCF spielt wie gewohnt in rot-weißen Trikots.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
1
19:02
Das Spiel läuft! Die Hausherren im obligatorischen Blau-Schwarz machen den Anfang. Magdeburg agiert im weißen Auswärtsdress.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
1
19:01
Spielbeginn
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
1
19:01
Spielbeginn
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
1
19:01
Auf geht's! Beide Mannschaften treten im traditionellen Dress an. Die Osnabrücker als in Lila, die Gäste aus Dortmund in Gelb.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
1
19:01
Spielbeginn
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
1
19:00
Spielbeginn
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
19:00
Knapp 10.000 zugelassene Fans sollen für einen stimmungsvollen Abend in der Schauinsland-Reisen-Arena sorgen. Die Mannschaften haben den Rasen betreten und werden in wenigen Momenten den Anstoß ausführen.
TSV Havelse Türkgücü München
18:58
Im Interview mit Magenta Sport erklärt Türkgücü-Trainer Petr Ruman, warum er fünf Änderungen in der Startelf vornehmen musste. Es handelt sich ursächlich nicht um Belastungssteuerung, sondern um einen Corona-Fall. Demnach fehlen heute alle Spieler, die noch nicht vollständig geimpft sind. Doch auch mit einem dezimierten Kader gehen die Münchner favorisiert in die Partie, die Schiedsrichter Max Burda in wenigen Momenten eröffnen wird. Wirklich Atmosphäre kommt in der fast leeren HDI-Arena kurz vor Anpfiff leider noch nicht auf.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18:57
Beim SVWW stellt Rüdiger Rehm nach der Roten Karte von Ahmet Gürleyen wohl auf eine Viererkette um, auf den Außenverteidigerpositionen sollen Dennis Kempe und Jozo Stanić beginnen. Außerdem rückt Benedict Hollerbach in die Startformation, der für Johannes Wurtz von Beginn an ran darf. Der Doppeltorschütze vom 2:1-Sieg gegen Havelse, Gustaf Nilsson, soll die SVWW-Fans erneut zum Jubeln bringen und startet selbstverständlich in der Sturmspitze.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18:52
Zu den Aufstellungen: Bei der Heimmannschaft aus dem Ruhrgebiet rotiert Coach Pavel Dotchev im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim Tabellenführer, dem 1. FC Magdeburg, dreimal. Neuzugang Leroy Kwadwo weicht auf der Linksverteidigerposition Niko Bretschneider, Stefan Velkov beginnt in der Innenverteidigung anstelle von Vincent Gembalies. Die fünf Mittelfeldspieler im 4-2-3-1-System behalten ihren Platz, in der Spitze stürmt Orhan Ademi statt Aziz Bouhaddouz.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18:49
Die Ausgangsbedingungen versprechen eine intensive und spannende Angelegenheit, man darf gespannt sein, wie die heutige Begegnung ausgehen wird! Viel Spaß!
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18:47
Trotz der vermutlich deutlich voneinander abweichenden Saisonziele und der Favoritenrolle der Gäste, weiß Trainer Torsten Ziegner, dass sie den Liganeuling keineswegs unterschätzen sollten und erklärte auf der PK, seine Elf werde sehr konzentriert und auf alles vorbereitet sein. Weiterhin sind ihm die Stärken des Gegners bewusst, die er in den fußballerischen und technischen Fähigkeiten der Freiburger sieht. Nach den beiden Niederlagen zum Start der Spielzeit, fuhr der FWK zuletzt zwei Unentschieden ein, möchte diesen Positivtrend im Schwarzwald fortsetzen und endlich den Dreier mitnehmen. Allerdings stellt die heutige Partie das dritte Spiel unter der Woche in Folge dar, nachdem die Franken zuletzt zweimal im TOTO-Pokal ranmussten, was sich negativ auf die Personalsituation auswirkte. Dass der Gegner mit Nils Petersen zudem einen hocherfahrenen Bundesligaspieler und den besten Joker aller Zeiten in der Startelf stehen hat, macht die Angelegenheit nicht gerade leichter ...
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18:45
Schaut man sich die gesamte Pflichtspielbilanz der beiden Kontrahenten an, kann man sich ein spannendes Spiel erhoffen: In insgesamt zehn Begegnungen, davon zwei Zweitligapartien, gewannen beide Mannschaften je vier Partien, zweimal gab es keinen Sieger. Keine guten Erinnerungen haben die Hessen allerdings von den Aufeinandertreffen der letzten Saison: Ein 0:3-Heimdebakel und eine 1:4-Auswärtsniederlage musste Wehen Wiesbaden hinnehmen.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
18:39
Auf der Gegenseite bekommen die Dortmunder zumindest ein Stück weit Verstärkung aus dem Profikader. Mit Ansgar Knauff und Aufstiegskapitän Steffen Tigges, seines Zeichens gebürtiger Osnabrücker, sind zwei Reservisten von Marco Rose mit dabei und sollen Spielpraxis bekommen.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18:39
In den Weg der Blau-Weißen stellt sich allerdings eines der vier Teams, das in der Liga noch ungeschlagen ist. Wie beim MSV stehen beim SV Wehen Wiesbaden zwei Siege auf dem Konto, zwei Unentschieden ergänzen dieses. Nachdem der Sechste der vorigen Saison in dieser punktemäßig schon früh nichts mehr mit dem Aufstieg zu tun hatte, möchten Rüdiger Rehm und sein Team in dieser Spielzeit länger den Anschluss an den Topteams halten. Dass der Saisonauftakt nach den zwei Unentschieden zu Beginn nun doch eine positive Wendung genommen hat, liegt auch daran, dass der SVWW bis zum Ende um die drei Punkte kämpfte: Beim VfL Osnabrück und gegen den TSV Havelse schoss die Elf aus der hessischen Landeshauptstadt erst in der Nachspielzeit den jeweiligen Siegtreffer. Wenn das beim westdeutschen Gastgeber wieder so passieren sollte, würde sich bei den Wiesbadenern wohl keiner beschweren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
18:39
Um die Serie auch im ersten Flutlicht-Heimspiel seit 2015 nicht abreißen zu lassen, bietet der FCS im vergleich zum Wochenende zwei frische Kräfte gegen den Tabellenzweiten auf. Robin Scheu und Alexander Groiß rücken für Dave Gnaase und Tobias Jänicke in die Startformation. Christian Titz hingegen schickt die Elf ins Rennen, die schon gegen Duisburg zu Beginn auf dem Rasen stand.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
18:38
Beim VfL taucht ein neuer Name in der Startelf aus. Aaron Opoku verstärkt die Offensive der Niedersachsen. Erst gestern war der 22-Jährige vom HSV ausgeliehen worden und soll nun dafür sorgen, dass die Gastgeber mehr Torgefahr ausstrahlen.
TSV Havelse Türkgücü München
18:37
Türkgücü München geht mit fünf Veränderungen im Vergleich zum 3:0-Erfolg gegen Freiburg II in die Partie. Neu mit dabei ist unter anderem Alexander Sorge, der Nguendong ersetzen wird. Auf der linken Seite rückt Sebastian Hertner für Moritz Römling in die Startelf. Im Mittelfeld ersetzt Nico Gorzel den Schotten Andy Irving. Offensiv starten Philip Türpitz und Petar Slišković, die gegen Freiburg noch als Joker wesentlichen Anteil am Erfolg hatten. Nicht mit dabei ist hingegen Spielmacher Sercan Sararer und Angreifer Eric Hottmann. Letzterer steht jedoch als Joker im nur 17-Mann umfassenden Kader zur Verfügung.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18:34
Nach zwei Unentschieden zum Start der Saison gegen zwei Gegner (Wiesbaden und Magdeburg), die man am Ende der Saison wohl zumindest in der oberen Tabellenhälfte vermutet, mussten die Freiburger Amateure zuletzt zwei Niederlagen am Stück einstecken. Während sie in den ersten beiden Partien die Null halten konnten, kristallisierten sich in den letzten zwei deutliche Defensivprobleme heraus. Nach dem 2:5 zuhause gegen Dortmund II verloren die Breisgauer zuletzt 0:3 gegen Türkgücü München. „Zum Glück“ für die Gastgeber ist das Toreschießen bisher auch noch nicht die große Stärke der Kickers. In vier Partien gelangen ihnen, wie allerdings auch den Freiburgern, nur maue zwei Tore.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18:34
Coach Thomas Stamm nimmt bei den Gastgebern im Vergleich zur Niederlage am letzten Spieltag insgesamt drei Veränderungen vor. Ezekwem, Vermeij und Kehl stehen nicht in der Anfangsformation, für sie startet neben Weißhaupt und Burkart auch Nils Petersen, der zuletzt von Verletzungssorgen geplagt wurde, nun Spielpraxis bekommen sowie die kleinen Freiburger tatkräftig unterstützen soll. Bei den Würzburgern beginnt Atmaca für Maximilian Breunig, der sich im letzten Spiel gegen Osnabrück eine Muskelverletzung zugezogen hat.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
18:30
MSV-Coach Pavel Dotchev selbst hat die Bedeutung für das heutige Abendspiel vor heimischen Fans sehr hoch gehangen: „Wenn wir am Mittwoch punkten, ist das ein guter Start für uns. Wenn wir nicht punkten, ist das kein guter Start für uns.” Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen zum Auftakt erhoffen sich die Niederrheiner diese Spielzeit, nicht erneut um den Abstieg in die vierte Liga zittern zu müssen, wie sie es in der letzten Saison lange tun mussten. Erst besagter Trainer schaffte die Kehrtwende und sammelte fleißig Punkte nach Amtsantritt, sodass eine kleine Niederlagenserie kurz vor Saisonende keine dramatischen Auswirkungen mehr auf die Abstiegssorgen der Zebras hatte. Wie beginnt also die neue Saison? Auf drei Auswärtsspiele in Folge, von denen die Meidericher immerhin eins beim VfL Osnabrück gewannen, folgt nun endlich wieder eine Partie im eigenen Stadion. Am ersten Spieltag hatten die Duisburger hier den Aufsteiger TSV Havelse mit 3:0 vom Platz geschickt.
TSV Havelse Türkgücü München
18:29
Havelse-Trainer Rüdiger Ziehl verändert im Vergleich zur 1:2-Pleite gegen Wehen Wiesbaden lediglich eine Position. Für den Angreifer Julius Düker, der zur Sommerpause aus Meppen verpflichtet wurde, erhält Kianz Froese zum ersten Mal in dieser Saison die Chance von Beginn an. Allerdings wird der 25-Jährige mutmaßlich im rechten Mittelfeld auflaufen, wohingegen Julius Langfeld in den Sturm rückt. An seiner Seite spielt erneut Yannik Jaeschke, der bislang die einzigen beiden Saisontore des Aufsteigers erzielen konnte. Taktisch gesehen ist ein 3-5-2 oder ein 4-4-2 System denkbar. Dies wird davon abhängen, ob Tobias Fölster in der Innenverteidigung oder im zentralen Mittelfeld agiert.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
18:27
Unterdessen startete der Aufsteiger aus Dortmund ungeschlagen in diese Spielzeit. Zwei Siege und zwei Remis haben die Westfalen auf der Habenseite und sind damit natürlich mehr als zufrieden. Mit der Ausbeute steht man aktuell auf dem sechsten Platz, würde mit einem heutigen Dreier aber mindestens auf Rang Zwei klettern.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
18:26
Die Euphorie war groß an der Bremer Brücke und der Saisonstart nahezu perfekt. Zum Auftakt setzte es gegen ein starkes Saarbrücken ein 2:0, ehe man kurz drauf im DFB-Pokal auch Werder Bremen mit diesem Ergebnis in die Schranken wies. Dann allerdings folgten zwei Niederlagen und eine mageres 1:1 in der Vorwoche, so dass man mit Platz 14 dann doch etwas hinter den Erwartungen zurückbleibt.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
18:23
Auf der Gegenseite konnten die Saarländer in diesem Jahr nicht ganz an den herausragenden Start aus der Vorsaison anknüpfen. Wo 2020 noch "Zu-Null-Siege" über Rostock und Halle standen, musste sich die Mannschaft von Coach Uwe Koschinat in dieser Spielzeit mit einem knappen Auswärtserfolg in Havelse und einer 1:2-Niederlage im Heimdebüt gegen den VfL Osnabrück begnügen. Insgesamt fällt die Bilanz aber auch in Saarbücken positiv aus, denn aus den ersten vier Partien stehen solide sieben Zähler zu Buche.
TSV Havelse Türkgücü München
18:23
Die Gäste aus München konnten am vierten Spieltag endlich aufatmen. Nach drei Unentschieden gegen den SC Verl, den Hallescher FC und 1860 München feierte der Klub am Sonntag endlich den ersten Saisonsieg. In einer zunächst umkämpften Partie setzten sich die Münchner schlussendlich klar mit 3:0 gegen Freiburg II durch. Gegen den bislang enttäuschenden Aufsteiger möchte die Elf von Trainer Petr Ruman nun nachlegen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
18:19
Den einzigen Rückschlag mussten die Magdeburger im Pokal hinnehmen, wo es in der ersten Runde im Spiel gegen Zweitligist St. Pauli nicht ganz für die Überraschung gereicht hat. Zwar gestaltete sich das Spiel in der MDCC-Arena lange denkbar knapp, schlussendlich gab sich der Favorit dann aber doch keine Blöße und rettete einen knappen 2:3-Vorsprung über die Zeit.
VfL Osnabrück Borussia Dortmund II
18:18
Guten Abend und herzlich willkommen zur 3. Liga! Es steht eine englische Woche an, die heute den zweiten Teil des fünften Spieltages bereit hält. Dort stehen sich um 19 Uhr unter anderem der VfL Osnabrück und die U23 von Borussia Dortmund gegenüber.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
18:10
Für das Spitzenteam aus Mitteldeutschland verlief der Saisonstart wie nach Maß. Mit einem 0:2-Auswärterfolg in die neue Spielzeit gestartet, reihte sich die Truppe von Trainer Christian Titz gleich in den oberen Rängen ein, die seither auch nicht mehr verlassen wurden. Nach zuletzt zwei Dreiern am Stück, setzten sich die Himmelblauen sogar an die Tabellenspitze, die es mit einem weiteren Punkterfolg in Saarbrücken heute von Aufsteiger Viktoria Berlin zurückzuerobern gilt.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
18:07
Als Aufsteiger und außerdem Liganeuling empfängt die Zweitvertretung des SC Freiburg mit den Würzburger Kickers heute einen Klub im Dreisamtstadion, der große Erfahrung im Profibereich mitbringt und in der letzten Saison noch in der 2. Liga spielte. Dementsprechend nehmen die Mainfranken beim ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften mit Sicherheit die Favoritenrolle ein. Auch wenn die Saison noch jung ist, würde dies das aktuelle Tabellenbild allerdings nicht suggerieren. Nach je vier absolvierten Partien stehen beide Teams mit nur zwei Punkten dar und warten auf den ersten Dreier der Spielzeit. Besonders der FWK steht an diesem Mittwochabend unter Zugzwang und wird alles daransetzen, den ersten Saisonsieg dingfest zu machen.
TSV Havelse Türkgücü München
18:05
Die Gastgeber stehen trotz des frühen Saison-Zeitpunkts bereits gehörig unter Druck. Für den Aufsteiger stehen nach vier absolvierten Spieltagen noch immer null Punkte auf dem Tableau. Am Wochenende konnte die Elf von Rüdiger Ziehl trotz Überzahl nichts zählbares aus Wehen Wiesbaden mitnehmen und lediglich drei Schüsse aufs Tor generieren. Zuvor setzte es Pleiten gegen Saarbrücken, Duisburg und Magdeburg.
1. FC Saarbrücken 1. FC Magdeburg
18:00
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum zweiten Teil der englischen Woche in der dritten Liga! In Saarbrücken wollen die noch ungeschlagenen Magdeburger ab 19:00 Uhr den dritten Sieg in Folge einfahren.
MSV Duisburg SV Wehen Wiesbaden
17:59
Englische Woche in der dritten Liga: Ab 19 Uhr kämpfen der MSV Duisburg und der SV Wehen Wiesbaden um drei Punkte. Herzlich willkommen zum bereits fünften Spieltag!
TSV Havelse Türkgücü München
17:58
Hallo und herzlich willkommen zur Drittliga-Partie zwischen dem TSV Havelse und Türkgücü München. Die Begegnung zwischen dem Tabellen-Zwölften aus München und dem Schlusslicht der Liga wird um 19 Uhr in der HDI-Arena angepfiffen.
SC Freiburg II Würzburger Kickers
17:45
Herzlich willkommen zur Englischen Woche der 3. Liga und der Begegnung zwischen dem SC Freiburg II und den Würzburger Kickers! Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Viktoria 1889 BerlinTolcay CiğerciFC Viktoria 1889 Berlin8600,75
21. FC MagdeburgBarış Atik1. FC Magdeburg8520,63
Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC7500,71
VfL OsnabrückMarc HeiderVfL Osnabrück8500,63
1. FC MagdeburgLuca Schuler1. FC Magdeburg8500,63

Aktuelle Spiele