Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
21:02
Fazit:
Was für eine zweite Hälfte: Die Eintracht aus Braunschweig besiegt den SC Verl am Ende deutlich mit 3:0. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang mit nur wenigen Torgelegenheiten, zeigten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel höchst effektiv. Bereits zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff ging die Mannschaft von Michael Schiele durch Enrique Peña mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später hatte der Sportclub noch die große Chance zum Ausgleich, doch anschließend spielte fast nur noch die Eintracht. So erzielte Maurice Multhaup in der 65. Minute mit der nächsten guten Gelegenheit das 2:0. In der Nachspielzeit fiel durch ein Eigentor von Lasse Jürgensen noch das 3:0. Damit bauen die Braunschweiger ihre Siegesserie auf drei Spiele aus und rücken vorerst auf den 3. Platz vor. Der SC Verl rutscht auf den 10. Rang der Tabelle.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
21:00
Fazit:
Am Ende eines absolut kampf-betonten Fußballspiels steht der HFC als glücklicher Sieger dar und darf einen 1:0-Erfolg gegen Kaiserslautern feiern. Spielerisch konnten beide Teams nach dem Seitenwechsel nicht darauf aufbauen, was sie noch phasenweise im ersten Durchgang zeigen konnten. Stattdessen gab es überhaupt keinen Spielfluss und das Bild wurde von Verletzungen und Auswechslungen gezeichnet. Kurz vor Schluss warf Kaiserslautern nochmal alles nach vorne, ohne jedoch das nötige Spielglück zu haben. HFC-Keeper Müller musste nur ein einziges Mal zupacken. Ich bedanke mich für ihr Interesse, am Wochenende geht dann die englische Woche in Liga drei in die zweite Runde!
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
21:00
Fazit:
Und dann ist Schluss! In letzter Sekunde lässt sich der FSV Zwickau doch noch zwei Punkte vom Aufsteiger abnehmen, der im fünften Saisonspiel zum vierten Mal Zählbares mitnimmt. So richtig leistungsgerecht ist das Remis allerdings nicht, denn die Hausherren aus Westsachsen waren besonders im ersten Durchgang das spielbestimmende Team und hätten schon vor der Pause mehr als einen Treffer erzielen können. Weil die Partie aber "nur" mit 1:0 in die zweite Hälfte ging, blieb Berlin dran und belohnte sich in der 89. Minute etwas glücklich mit dem Ausgleichstreffer. Während der Aufsteiger mit der Punkteteilung sicher gut leben kann, hadern die Zwickauer mit den vielen verpassten Möglichkeiten.
Waldhof Mannheim SV Meppen
90
20:57
Fazit:
Der SV Waldhof Mannheim schießt den SV Meppen mit 5:0 aus dem Carl-Benz-Stadion und feiert seinen ersten Heimsieg in der neuen Spielzeit! Wegbereiter für den deutlichen Erfolg der Kurpfälzer waren heute vor allem die beiden Matchwinner Marc Schnatterer und Marcel Seegert, die im ersten Durchgang mit zwei Co-Produktionen bei Standards für einen Doppelpack von Seegert und die 2:0-Halbzeitführung sorgten (33./ 45.). Der bisher sehr formstarke SV Meppen - der zu Beginn auch druckvoll startete - erholte sich von diesem Rückschlag daraufhin nicht mehr und fiel im zweiten Durchgang zunehmend auseinander. Erst traf Martinovic mit einem sehenswerten Lupfer zum 3:0 (51.), kurz danach machte auch Schnatterer sein Tor und das 4:0 (59.). Nach einer Roten Karte für ein Frustfoul von Fedl (63.) mussten die Gäste in der Schlussphase auch noch in Unterzahl spielen und kassierten kurz vor Schluss auch das 0:5 durch Waldhof-Joker Höger. Mannheim feiert ein Schützenfest, Meppen kassiert den ersten Rückschlag!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
20:56
Spielende
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
20:55
Gelbe Karte für Matheo Raab (1. FC Kaiserslautern)
FCK-Keeper Raab sieht die Gelbe Karte, das passt jetzt gar nicht ins Bild! Zeitspiel war es zumindest nicht, so viel kann ich Ihnen verraten.
TSV 1860 München Viktoria Köln
90
20:54
Fazit:
Der TSV 1860 München gewinnt zuhause gegen Viktoria Köln mit 3:0. Die Gäste, die seit der Gelb-Roten-Karte von Rossmann in der 40. Minute in Unterzahl spielten, kamen mit Schwung aus der Kabine. Auch das zweite Tor der Partie gelang aber den Löwen. Dressel traf nach einer Freistoßvariante (55.). Kurz danach scheiterte Mölders aus kurzer Distanz an Nicolas und vergab so ein mögliches 3:0 (58.). Die Kölner spielten mit zehn Mann mutig nach vorne und zeigten sich gewillt die Partie noch einmal spannender zu machen. Insbesondere der eingewechselte Philipp machte in der Offensive Betrieb und hatte zwei gute Dribblings samt Abschlüssen (67., 78.). Infolge eines Eckballs stellten die Löwen in Person von Biankadi dann auf 3:0 (82.). Im Anschluss schien der Glaube der Kölner an ein Comeback gebrochen, die Löwen kontrollierten die Partie bis zum Schlusspfiff. Die Sechziger verbessern sich durch diesen Sieg zumindest vorerst auf Rang acht, Viktoria Köln tritt die Heimreise trotz ordentlicher Leistung mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck an und belegt mindestens bis morgen den 19. Tabellenplatz.
Waldhof Mannheim SV Meppen
90
20:54
Spielende
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
20:53
Müller muss zupacken! Lautern lässt den Ball entlang des Strafraums laufen, bis aus halblinker Position Hanslik zum Schuss kommt! Müller ist aber schnell unten und hat den Schuss sicher.
Waldhof Mannheim SV Meppen
90
20:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
20:51
Spielende
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:51
Spielende
Waldhof Mannheim SV Meppen
89
20:50
Tooor für Waldhof Mannheim, 5:0 durch Marco Höger
Höger setzt den Schlusspunkt! Eben verhinderte Domaschke noch das 5:0, jetzt segelt der Meppener Schlussmann an einer Ecke vorbei und schenkt Höger damit das Tor. Der Waldhof-Neuzugang hat freie Bahn und staubt aus drei Metern locker ab.
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:50
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:3 durch Lasse Jürgensen (Eigentor)
Die Eintracht legt noch einmal nach! Iba May gewinnt im Mittelfeld den Ball und macht das Spiel über die rechte Seite schnell. Dort nimmt Luis Görlich den Ball mit. Der Debütant bringt das Leder scharf vor den Kasten, wo Lasse Jürgensen es unglücklich aus kurzer Distanz im eigenen Tor unterbringt.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
20:50
Sie lesen richtig, es gibt sechs Minuten oben drauf! Die sind aber auch vollkommen okay, schließlich gab es im zweiten Durchgang zahlreiche Verletzungsunterbrechungen.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
20:50
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christopher Theisen
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:50
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Iba May
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:50
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
TSV 1860 München Viktoria Köln
90
20:50
Spielende
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:50
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luis Görlich
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:49
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
20:49
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SC Verl Eintracht Braunschweig
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
89
20:49
Sessa steht auf der rechten Seite zum Eckball bereit. Der Linksfuß zieht die Kugel lang auf den zweiten Pfosten, aber zu lang! Tomiak kommt zwar zum Kopfball, da ist der Ball aber schon hinter der Torauslinie.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
90
20:49
Gelbe Karte für Moritz Seiffert (FC Viktoria 1889 Berlin)
Mit Anlauf der Nachspielzeit sieht auch Moritz Seiffert die Gelbe Karte. Für ihn ist es überhaupt die erste Verwarnung im Profifußball.
Waldhof Mannheim SV Meppen
87
20:48
Domaschke stemmt sich gegen das 5:0! Costly zieht auf Rechtsaußen durch und findet im Fünfer Garcia, der kraftvoll auf die Bude köpft. Domaschke macht sich lang und lenkt den Ball mit den Fingern über die Querlatte!
SC Verl Eintracht Braunschweig
88
20:48
Fast das 3;0! Jomaine Consbruch passt auf Martin Kobylański, der aus 20 Metern einen strammen Flachschuss auf die linke Torecke ablässt. Niclas Thiede macht sich aber ganz lang und kann mit einer Hand den Ball zur Seite abwehren.
Waldhof Mannheim SV Meppen
86
20:47
Für die Galerie! Auch Rafael Garcia schnuppert nochmal am Torerfolg und tankt sich mit einem Solo von links fast bis vor das Tor durch. Sein Torschuss landet über Umwege in den Armen von Domaschke.
TSV 1860 München Viktoria Köln
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
87
20:47
Der Schlussspurt Kaiserslauterns läuft, es geht jetzt über das lange Eisen. Die feine Klinge wird ja in der 3. Liga ohnehin öfter mal zu Hause vergessen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
89
20:47
Ein Kopfball von Bär nach Flanke von Biankadi verfehlt das Tor der Kölner deutlich.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
89
20:46
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:1 durch Soufian Benyamina
Berlin murmelt sich zum Ausgleich! Mit einem Überraschungsangriff bringt sich die Viktoria in den gegnerischen Sechzehner, in dem Falcao mit einem Abschluss am Gegenspieler hängen bleibt und doch in Ballbesitz bleibt. Die Kugel landet auf Umwegen am rechten Pfosten, wo Björn Jopek die Übersicht behält und den Ball in den Fünfer drückt. Hier ist Soufian Benyamina zur Stelle und schiebt die Kugel aus knapper Distanz ins kurze Eck.
SC Verl Eintracht Braunschweig
86
20:46
Den fälligen Freistoß schlägt Kasim Rabihic in den Strafraum, aber keiner seiner Mitspieler kann den Ball gefährlich auf das Gehäuse bringen. Jasmin Fejzić begräbt das Leder unter sich.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
88
20:46
Einwechslung bei FSV Zwickau: Nils Butzen
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
88
20:45
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
TSV 1860 München Viktoria Köln
88
20:45
Die Löwen kontrollieren nun das Spielgeschehen, die Partie trudelt aus.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
88
20:45
Einwechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
88
20:45
Auswechslung bei FSV Zwickau: Marco Schikora
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
87
20:45
Da war sie, die größte Chance für die Viktoria im zweiten Durchgang! Auf Zuspiel von Björn Jopek ist Lucas Falcao vorne durch und auf dem Weg zum Anschluss. In allerletzter Sekunde ist Steffen Nkansah aber dazwischen und fälscht zur Ecke ab. Der anschließende Standard bleibt dann eher harmlos.
Waldhof Mannheim SV Meppen
83
20:45
Oder fällt der Ball doch nochmal in die Meppener Kiste? Fridolin Wagner hält aus 20 Metern drauf und Meppens Abwehr fälscht ab. Erik Domaschke reagiert gut und stürzt sich am rechten Pfosten auf den Ball.
TSV 1860 München Viktoria Köln
85
20:43
Bei den Löwen ist Wicht anstelle von Moll in den Schlussminuten mit von der Partie.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
85
20:43
Jetzt soll die Führung verteidigt werden, der Torschütze geht vom Platz. Zimmerschied macht Platz, Titsch-Rivero kommt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
85
20:43
Einwechslung bei TSV 1860 München: Nathan Wicht
TSV 1860 München Viktoria Köln
85
20:43
Auswechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
84
20:43
Einwechslung bei Hallescher FC: Marcel Titsch-Rivero
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
84
20:42
Auswechslung bei Hallescher FC: Tom Zimmerschied
SC Verl Eintracht Braunschweig
85
20:42
Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
Robin Krauße unterbindet etwa sieben Meter vor dem Strafraum einen Angriff. Langt dabei aber ordentlich zu und so gibt es neben einem Freistoß für Verl auch für ihn die Gelbe Karte.
TSV 1860 München Viktoria Köln
83
20:42
Fritz ist nun anstelle von Berzel im Spiel.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
82
20:42
Das ist der erste gute Angriff der Gäste seit der Anfangsphase! Lautern spielt es schnell und geradlinig auf der linken Außenbahn, wo Huth die Flanke vor das Tor schlägt. Im Rücken der Abwehr läuft am zweiten Pfosten Zimmer ein und kann den Volley nehmen, jagt den Schuss aber in den Abendhimmel!
TSV 1860 München Viktoria Köln
83
20:42
Einwechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
85
20:42
Ping-Pong im Fünfmeterraum der Berliner! Eine Flanke von rechts landet vor dem Kasten der Gäste auf dem Kopf von Ronny König, dessen Abschluss am rechten Pfosten beinahe vor der Flinte von Manfred Starke landet. Der Joker will gerade veredeln, da sticht Schlussmann Julian Krahl dazwischen und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
Waldhof Mannheim SV Meppen
80
20:42
Angesichts der vielen Wechsel beim SV Waldhof darf Meppen darauf hoffen, hier doch nur mit 0:4 rauszugehen. Die Unterbrechungen und personellen Rochaden stören das Offensivspiel der Hausherren, wobei die Joker natürlich auch auf sich aufmerksam machen wollen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
83
20:42
Auswechslung bei Viktoria Köln: Aaron Berzel
Waldhof Mannheim SV Meppen
79
20:40
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
Waldhof Mannheim SV Meppen
79
20:40
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Stefano Russo
SC Verl Eintracht Braunschweig
82
20:40
Eintracht Braunschweig verteidigt die Führung weitgehend souverän. Die Gastgeber finden kaum eine Lücke, um vielleicht doch noch den Anschlusstreffer zu erzielen. So langsam läuft auch die Zeit davon.
Waldhof Mannheim SV Meppen
79
20:40
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Rafael Garcia
Waldhof Mannheim SV Meppen
79
20:40
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
SC Verl Eintracht Braunschweig
82
20:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
SC Verl Eintracht Braunschweig
82
20:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jomaine Consbruch
TSV 1860 München Viktoria Köln
82
20:39
Tooor für TSV 1860 München, 3:0 durch Merveille Biankadi
Das dürfte die Entscheidung sein! Nach dem Eckball von der rechten Seite landet der Ball bei Biankadi, der aus zwölf Metern halbrechts im Strafraum draufhält. Der Schuss in Richtung langes Toreck wird von noch zwei Kölnern abgefälscht und kullert im linken unteren Toreck über die Linie.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
82
20:39
Immerhin! Links neben dem Gehäuse der Hausherren bringt sich Enes Küc mal in Schussposition und prüft Johannes Brinkies mit einem satten Abschluss aus spitzem Winkel. Der Goalie faustet den Schuss zwar etwas unglücklich in den eigenen Sechzehner, hat aber Glück, dass die Kollegen die Sache im Anschluss bereinigen können.
Waldhof Mannheim SV Meppen
76
20:39
Nach einer Ecke von rechts gibt Meppen immerhin mal einen Torschuss ab: Ballmert lässt den Ball kurz aufkommenden und köpft dann aus knapp elf Meter übers Tor.
TSV 1860 München Viktoria Köln
82
20:39
Auf der Gegenseite klärt Nicolas einen Versuch von Tallig zur Ecke, der direkt davor schon an Berzel gescheitert ist.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
79
20:38
Gelbe Karte für Boris Tomiak (1. FC Kaiserslautern)
Und jetzt ist Tomiak fällig, am Ende macht es die Summe der Fouls beim Defensivmann der Gäste.
SC Verl Eintracht Braunschweig
79
20:38
Gelbe Karte für Emanuel Mirchev (SC Verl)
Emanuel Mirchev lässt seinen Gegenspieler auflaufen und wird dafür verwarnt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
81
20:38
Die Defensive der Löwen bekommt bei einem Abschluss von Sontheimer von halblinks aus 18 Metern den Fuß dazwischen. So trudelt das Leder ohne Tempo in Richtung Kasten und die Torgefahr ist dahin.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
78
20:38
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
78
20:38
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
SC Verl Eintracht Braunschweig
78
20:38
Kein schlechter Schussversuch von Patrick Schikowski, der links an der Strafraumgrenze beinahe frei zum Schuss kommt. Der Linksaußen steht jedoch auch knapp im Abseits und wird zurückgepfiffen.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
80
20:37
Ist der Tank bei den Berlinern leer? Vor allem der bisher so aufregende Angriff um Ciğerci, Küc, Benyamina und Falcao tritt heute kaum in Erscheinung.
Waldhof Mannheim SV Meppen
74
20:37
Boyamba fast mit dem 5:0! Der Flügelstürmer der Mannheimer will auch noch aufs Scoreboard und geht am linken Sechzehner-Eck mit Meppen-Keeper Domaschke ins Eins-gegen-Eins. Boyamba setzt sich durch und schlenzt den Ball daraufhin rechts am Lattenkreuz vorbei!
TSV 1860 München Viktoria Köln
79
20:37
Torschütze Dressel und der heut glücklose Mölders werden durch Bär und Tallig für die Schlussphase ersetzt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
79
20:36
Einwechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
TSV 1860 München Viktoria Köln
79
20:36
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
77
20:36
Gözütok heißt der letzte Joker des Tages von Lautern-Coach Antwerpen. Rechtsverteidiger Hercher hat heute viele Meter gemacht und kann jetzt die Beine hochlegen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
79
20:36
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marcel Bär
TSV 1860 München Viktoria Köln
79
20:36
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
Waldhof Mannheim SV Meppen
73
20:35
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
77
20:35
Eigentlich hat seine Mannschaft hier alles im Griff, Joe Enochs bringt trotzdem nochmal frische Kräfte, damit sich daran nichts ändert. Runter geht unter anderem Dustin Willms, der sich für seine starke Leistung zurecht Szenenapplaus vom Publikum abholt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
73
20:35
Auswechslung bei SV Meppen: Serhat Koruk
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
76
20:35
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anil Gözütok
Waldhof Mannheim SV Meppen
73
20:35
Einwechslung bei SV Meppen: Janik Jesgarzewski
TSV 1860 München Viktoria Köln
78
20:35
Philipp dribbelt erneut von halbrechts in die Mitte und schließt mit links aus 20 Metern ab - der Schuss fliegt knapp rechts am Kasten vorbei!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
76
20:35
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
Waldhof Mannheim SV Meppen
73
20:35
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
77
20:34
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
77
20:34
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dustin Willms
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
77
20:34
Einwechslung bei FSV Zwickau: Lars Lokotsch
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
77
20:34
Auswechslung bei FSV Zwickau: Marius Hauptmann
SC Verl Eintracht Braunschweig
75
20:34
Mit einem Doppelwechsel schickt Michael Schiele sein Team in die Schlussphase. Die Weichen sind bereits auf Sieg gestellt. Was kann der SC Verl noch entgegensetzen?
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
74
20:33
Wird Zimmerschied heute Abend mit seinem Tor zum Matchwinner? Bislang könnten wir nicht weiter von einem weiteren Treffer in dieser Partie entfernt sein.
Waldhof Mannheim SV Meppen
72
20:33
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marco Höger
Waldhof Mannheim SV Meppen
72
20:33
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Hamza Saghiri
TSV 1860 München Viktoria Köln
76
20:33
Gelbe Karte für Sascha Mölders (TSV 1860 München)
Mölders sieht für ein Einsteigen gegen Greger an der Mittellinie die Gelbe Karte.
SC Verl Eintracht Braunschweig
74
20:32
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
SC Verl Eintracht Braunschweig
74
20:32
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
Waldhof Mannheim SV Meppen
71
20:32
In der Livetabelle spült der Kantersieg den SV Waldhof momentan auf Tabellenplatz sechs.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
74
20:32
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Erhan Yilmaz
SC Verl Eintracht Braunschweig
74
20:32
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
74
20:31
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Patrick Kapp
SC Verl Eintracht Braunschweig
74
20:31
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Enrique Peña
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
74
20:31
Das muss doch das 2:0 sein! Einmal mehr nutzt der FSV die rechte Seite, auf der Marius Hauptmann antritt und Christoph Menz schwindelig spielt. Auch im Sechzehner behält der Zwickauer die nerven, schlägt noch einen Haken und bringt sich damit in Schussposition. Einzig der Abschluss will dem Flügelflitzer nicht gelingen, denn der Schuss landet direkt bei Schlussmann Julian Krahl.
Waldhof Mannheim SV Meppen
70
20:31
Meppen drohen noch lange 20 Minuten! Die Waldhöfer spielen von den Fans angefeuert auch noch das 5:0 und attackieren weiter. Auf den Rängen erklingt derweil der Klassiker "Ihr könnt nach Hause fahren!"
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
71
20:31
Für Herzog geht es nach seiner Behandlung nicht mehr weiter, dafür ist jetzt Shcherbakovski auf der Platte.
TSV 1860 München Viktoria Köln
74
20:30
Vierter Wechsel bei den Domstädtern: May kommt für Risse.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
70
20:30
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
70
20:30
Auswechslung bei Hallescher FC: Aaron Herzog
TSV 1860 München Viktoria Köln
74
20:30
Einwechslung bei Viktoria Köln: Niklas May
TSV 1860 München Viktoria Köln
74
20:30
Auswechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
68
20:30
Diese zweite Halbzeit ist eine einzige Unterbrechung. Jetzt ist es Herzog, der von den Physios betreut werden muss. Außerdem wird es gleich den ersten Wechsel bei den Hausherren geben.
Waldhof Mannheim SV Meppen
67
20:30
Die Meppener dürfen sich freuen: Man of the Match Marc Schnatterer verlässt das Feld! Der Mannheimer Routinier erhält seinen verdienten Szenenapplaus und geht wie der angeschlagene Adrien Lebeau vom Feld. Mohamed Gouaida und Niklas Sommer kommen ins Spiel.
TSV 1860 München Viktoria Köln
72
20:29
Für Berzel scheint es weiterzugehen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
71
20:29
Bei einem Eckball von der rechten Seite läuft Lorch wuchtig ein und nickt das Leder links am Tor vorbei. Bei dieser Aktion rauscht er mit Teamkollege Berzel zusammen, der nun auf dem Platz behandelt wird.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
72
20:29
Während sich die unsauberen Zweikämpfe im Mittelfeld zunehmend häufen, werden spannende Torszenen seltener. Spannend bleibt es trotzdem, weil die Hausherren stetig eine latente Gefahr versprühen.
Waldhof Mannheim SV Meppen
66
20:29
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Mohamed Gouaida
SC Verl Eintracht Braunschweig
67
20:28
Gelbe Karte für Luca Stellwagen (SC Verl)
Mit Luca Stellwagen sieht der 3. Verler Spieler nach einem Foulspiel die Gelbe Karte.
Waldhof Mannheim SV Meppen
66
20:28
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
Waldhof Mannheim SV Meppen
66
20:28
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
Waldhof Mannheim SV Meppen
66
20:28
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
Waldhof Mannheim SV Meppen
66
20:28
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Auswechslung bei SC Verl: Tom Baack
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Einwechslung bei SC Verl: Emanuel Mirchev
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Auswechslung bei SC Verl: Leandro Putaro
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Einwechslung bei SC Verl: Mahir Sağlık
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Auswechslung bei SC Verl: Mael Corboz
SC Verl Eintracht Braunschweig
66
20:27
Einwechslung bei SC Verl: Lukas Petkov
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
69
20:27
Aufregung in der Hälfte der Gäste! In der Nähe der linken Eckfahne geht erneut Coskun zu Boden und kurz scheint es, als ob erneut Küc beteiligt war. Die ersten Fans fordern den Platzverweis, doch Referee Ballweg ist schnell zur Stelle und beruhigt die Gemüter.
TSV 1860 München Viktoria Köln
67
20:27
Auch wenn es die Kölner in Unterzahl bei diesem Spielstand natürlich extrem schwer haben, ist die Partie noch nicht zugunsten der Löwen entschieden. Neuestes Beispiel: Philipp setzt sich halbrechts am Strafraum im Dribbling gegen mehrere Akteure der Hausherren durch und schießt auf das lange Toreck. Hiller lässt den Schuss des Jokers nach vorne abprallen, packt sich das Spielgerät dann aber im Nachfassen.
Waldhof Mannheim SV Meppen
65
20:27
Ein bitterer Abend für den SV Meppen! Die Emsländer kommen bei Waldhof böse unter die Räder und müssen jetzt auch noch knapp 30 Minuten zu zehnt überstehen.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
66
20:26
Wieder wird bei den Gästen doppelt ausgetauscht. Kiprit verabschiedet sich wohl mit Kopfschmerzen vom Feld, ebenso Redondo, der heute keinen guten Abend erwischt hat. Huth und Hanslik sind jetzt mit von der Partie.
Waldhof Mannheim SV Meppen
64
20:26
Gelbe Karte für Jeron Al-Hazaimeh (SV Meppen)
Ersatzspieler Jeron Al-Hazaimeh kommentiert von draußen den Platzverweis seinen Mitspielers unentwegt und sieht daher ebenfalls Gelb.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
65
20:26
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
65
20:25
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
65
20:25
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
TSV 1860 München Viktoria Köln
66
20:24
Auch die Hausherren nehmen Spielerwechsel vor: Deichmann und Lex werden durch Goden und Staude abgelöst.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
65
20:24
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
Waldhof Mannheim SV Meppen
63
20:24
Rote Karte für Jonas Fedl (SV Meppen)
Fedl brennen die Sicherungen durch! Der Meppener hat im Laufduell mit Lebeau keine Chance und mäht den Mannheimer von hinten mit einem Tritt in die Waden um. Mehr Rot geht kaum!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
64
20:24
Was ist hier denn los? Der Freistoß kommt von der linken Seite in die Box, wieder rappelt und wieder ist Tomiak beteiligt. Lauterns Sechser und Nietfeld rauschen mit den Köpfen zusammen! Fußball ist Kontaktsport, meine Damen und Herren!
TSV 1860 München Viktoria Köln
66
20:23
Einwechslung bei TSV 1860 München: Keanu Staude
SC Verl Eintracht Braunschweig
65
20:23
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:2 durch Maurice Multhaup
Drin ist das Ding! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Gäste schnell um. Schließlich schickt Robin Krauße mit einem steilen Pass Maurice Multhaup in die rechte Strafraumhälfte, der im ersten Versuch am Pfosten scheitert, aber im zweiten Versuch den Ball aus fünf Metern an Niclas Thiede vorbeischießt.
SC Verl Eintracht Braunschweig
62
20:23
Mit der Führung im Rücken spielt die Eintracht deutlich befreiter auf. Der Vorsprung für die Elf von Michael Schiele ist mittlerweile durchaus verdient.
TSV 1860 München Viktoria Köln
66
20:23
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
66
20:23
Gelbe Karte für Enes Küc (FC Viktoria 1889 Berlin)
Küc brennen die Nerven durch! Bei dem Versuch einen weiten Schlag von Coskun zu unterbinden, kommt der Spielmacher der Viktoria deutlich zu spät und erwischt den Gegenspieler unsanft mit offener Sohle.
TSV 1860 München Viktoria Köln
66
20:23
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kevin Goden
TSV 1860 München Viktoria Köln
66
20:23
Auswechslung bei TSV 1860 München: Yannick Deichmann
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
65
20:23
Einwechslung bei FSV Zwickau: Manfred Starke
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
63
20:23
Rumms, wieder kracht es hier! Tomiak geht im Sprintduell um den Ball nur auf den Körper von Zimmerschied und rammt seinen Gegenspieler ins Seitenaus! Es gibt den Freistoß für die Hausherren, die Verwarnung bleibt aus.
SC Verl Eintracht Braunschweig
58
20:22
Gelbe Karte für Vinko Šapina (SC Verl)
Für ein Foulspiel sieht Vinko Šapina nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung die Gelbe Karte.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
65
20:22
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dominic Baumann
Waldhof Mannheim SV Meppen
60
20:22
Gelbe Karte für Stefano Russo (Waldhof Mannheim)
Kurz nach dem vierten Streich der Buwen holt sich Russo Gelb, da er mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf geht.
SC Verl Eintracht Braunschweig
57
20:22
Pfosten! Fast hätte der SC nur zehn Minuten nach dem Rückstand die Antwort parat gehabt - aber nur fast. Einen Freistoß aus der zentrale hebt Kasim Rabihic butterweich in die rechte Strafraumhälfte. Von dort köpft Leandro Putaro aus acht Metern gegen die Laufrichtung von Jasmin Fejzić auf das Tor. Zum Jubel kommt es aber nicht: Der Kopfball fliegt gegen den linken Pfosten.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
64
20:21
Gelbe Karte für Dustin Willms (FSV Zwickau)
Christian Ballweg ist in dieser Phase immer häufiger gefragt, weil die Zweikämpfe hitziger werden. Erneut ist Lukas Pinckert mitten drin, dieses Mal allerdings als Gefoulter.
TSV 1860 München Viktoria Köln
62
20:21
Der fällige Freistoß aus dem Mittelfeld findet halblinks im Strafraum Mölders, der das Leder aus spitzem Winkel neben das Tor setzt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
59
20:20
Tooor für Waldhof Mannheim, 4:0 durch Marc Schnatterer
Jetzt hat auch Schnatterer sein Tor! Waldhof erhöht auf 4:0 und feiert erneut seine beiden Spieler des Tages: Seegert drischt nach einer Klärung der Gäste aus der zweiten Reihe drauf und Domaschke kann nur abprallen lassen. Links holt sich Schnattert den Rebound trifft via Volley!
TSV 1860 München Viktoria Köln
62
20:20
Gelbe Karte für Aaron Berzel (Viktoria Köln)
Waldhof Mannheim SV Meppen
58
20:20
Starke Rettungstag von Domaschke! Meppens Keeper eilt bei einem Solo von Martinovic ganz schnell aus seinem Kasten und stellt den Mannheimer mit einem Körperblock an der Sechzehner-Grenze.
TSV 1860 München Viktoria Köln
62
20:20
Die Gäste tauschen gleich dreifach: Sontheimer, Philipp und Vieting kommen für Klefisch, Amyn und Hong in die Partie.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
62
20:19
Gelbe Karte für Lukas Pinckert (FC Viktoria 1889 Berlin)
Auch Lukas Pinckert geht in der Rückwärtsbewegung zu rabiat zu Werke und holt sich den Karton ab.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
60
20:19
Kaiserslautern bekommt den Eckball verweigert. Die erste Fehlentscheidung des Unparteiischen Koslowski, denn Nietfeld war klar als letzter Mann mit dem Kopf am Ball. Wir machen weiter mit Abstoß HFC.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
61
20:19
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
61
20:19
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Bryang Kayo
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
61
20:19
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
61
20:19
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Tolcay Ciğerci
TSV 1860 München Viktoria Köln
62
20:19
Einwechslung bei Viktoria Köln: Joel Vieting
TSV 1860 München Viktoria Köln
62
20:18
Auswechslung bei Viktoria Köln: Seokju Hong
TSV 1860 München Viktoria Köln
61
20:18
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
Waldhof Mannheim SV Meppen
57
20:18
Der SV Meppen steht mit dem Rücken zur Wand, gibt sich aber noch nicht auf. Markus Ballmert holt mit einem Flankenversuch eine Ecke heraus, die danach jedoch für keine neue Gefahr sorgt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
61
20:18
Auswechslung bei Viktoria Köln: Youssef Amyn
TSV 1860 München Viktoria Köln
61
20:18
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
TSV 1860 München Viktoria Köln
61
20:18
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kai Klefisch
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
57
20:17
Im Moment gibt es sehr wenig Spielfluss. Beide Teams hauen sich in den Zweikämpfen rein, immer wieder bleiben Spieler liegen. Jetzt ist es Wunderlich, der den Ellenbogen von Zimmerschied in die Bauchregion bekommt und durchpusten muss.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
60
20:17
Gelbe Karte für Christoph Menz (FC Viktoria 1889 Berlin)
Alles in Allem macht Schiedsrichter Christian Ballweg bei seinem Drittligadebüt eine gute Figur. Christoph Menz hat trotzdem einige Anmerkungen, die ihm nach hitzigem Zwiegespräch mit dem Refree die gelbe Karte einbringen.
Waldhof Mannheim SV Meppen
55
20:17
Nach dem Vereins-Startrekord droht den Meppener bei torhungrigen Waldhöfern nun sogar eine richtige Packung. Schnatterer und Co. sorgen früh für klare Verhältnisse und strotzen jetzt vor Spielfreude.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
59
20:16
Was ist eigentlich mit der Viktoria-Offensive? Von dem anfänglichen Aufwind des Aufsteigers ist kaum zehn Minuten nach Wiederbeginn nichts mehr zu merken. Soufian Benyamina und Enes Küc sind derzeit komplett abgemeldet.
TSV 1860 München Viktoria Köln
58
20:16
Beinahe das 3:0! Mölders lässt die nächste gute Chance liegen! Der Angreifer wird mit einer feinen Kopfball-Ablage von Lex bedient und taucht freistehend vor Nicolas auf, scheitert aber aus kurzer Distanz halbrechts im Strafraum unter Bedrängnis am Keeper.
SC Verl Eintracht Braunschweig
56
20:14
Einwechslung bei SC Verl: Vinko Šapina
SC Verl Eintracht Braunschweig
56
20:14
Auswechslung bei SC Verl: Julian Schwermann
Waldhof Mannheim SV Meppen
53
20:14
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Erst zwei Tore und jetzt Gelb! Seegert lässt Tankulić im Rückraum auflaufen und sieht für sein taktisches Einsteigen Gelb.
SC Verl Eintracht Braunschweig
55
20:13
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
54
20:13
Doch jetzt ist Kiprit mit dem Kopfball zur Stelle! Wunderlich schlägt die Flanke vom linken Flügel mit Schnitt zum Tor hin, am Fünfer setzt sich Kiprit durch und kommt zum Abschluss, setzt den Ball aber über die Latte.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
56
20:13
Auch Youngster Dustin Willms verzaubert die Hintermannschaft der Viktoria mit starker Ballbehandlung, nachdem er eine hohe Flanke von rechts perfekt aus der Luft nimmt. Zwei Verteidiger können da nicht verhindern, dass sich der 22-Jährige das Leder auf den starken Rechten legt. Der Abschluss rutscht allerdings knapp am kurzen Pfosten vorbei.
SC Verl Eintracht Braunschweig
50
20:13
Der Sportclub muss den schnellen Rückstand noch verarbeiten. Wie reagiert die Elf von Guerino Capretti?
Waldhof Mannheim SV Meppen
51
20:12
Tooor für Waldhof Mannheim, 3:0 durch Dominik Martinovic
Traumtor von Martinovic! Ein Meppener grätscht den Ball ungewollt auf den linken Flügel, wo Martinovic lauert und den Turbo anwirft. Der Mannheimer zieht bis ins linke Fünfereck durch und lupft den Ball mit dem Außenrisst eiskalt über Domaschke! Die Entscheidung?
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
52
20:12
Kiprit ist zurück auf dem Feld, richtig rund läuft er aber noch nicht. Mit den Händen auf die Knie gestützt muss er nochmal schwer durchatmen. Abwarten, ob er weitermachen kann.
Waldhof Mannheim SV Meppen
50
20:12
Auch Waldhof stellt schnell wieder in den Angriffsmodus und bringt den Ball über Lebeau von rechts gefährlich hinter die Abwehrkette der Gäste. Domaschke spielt aufmerksam mit und wirft sich im Fünfer auf den Ball.
TSV 1860 München Viktoria Köln
55
20:12
Tooor für TSV 1860 München, 2:0 durch Dennis Dressel
Die Gastgeber erhöhen! Die Löwen bringen einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht hoch vor das Tor, sondern spielen eine flache Variante. Steinhart erhält ein vertikales Zuspiel links im Strafraum, von dort bedient er mit einem Querpass Dressel. Dieser kommt unweit des Elfmeterpunktes freistehend zum Abschluss und versenkt das Leder halbrechts im Tor!
TSV 1860 München Viktoria Köln
53
20:11
Lorch! Der Mittelfeldspieler der Domstädter zieht aus der zweiten Reihe aus rund 22 Metern wuchtig ab - Hiller lenkt das Leder über die Latte! Aus der nachfolgenden Ecke schlagen die Gäste dann kein Kapital.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
49
20:11
Zusammenprall zwischen Kastenhofer und Kiprit. Der Innenverteidiger des HFC steht schon wieder, während der Stürmer des FCK am Spielfeldrand behandelt werden muss.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
53
20:10
Chaos im Berliner Sechzehner! Weil ein Einwurf von links im Strafraum passgenau auf dem Schlappen von Ronny König landet, entsteht Hektik bei Christoph Menz und Keeper Julian Krahl, die sich nicht sofort einig werden, wer denn nun zum Ball gehen sollte. Den Abschluss des Zwickauers kann der Keeper dann zwar halten, geklärt bekommen die Gäste die Szene trotzdem nur mit Mühe und Not.
Waldhof Mannheim SV Meppen
48
20:10
Die Marschroute bei den Gästen ist klar, nach vorne soll es gehen. Evseev leiten den ersten Angriffsversuch über rechts ein und verliert die Kugel im Sprint vom Fuß.
TSV 1860 München Viktoria Köln
51
20:10
Mehr Spielanteile seit dem Wiederanpfiff haben trotz Unterzahl die Gäste.
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:09
Meppen-Coach Schmitt greift zur 2. Halbzeit richtig durch und vollzieht sogar einen Dreifach-Wechsel. Bringen Fedl, Dombrowa und Ametov die Emsländer ins Spiel zurück?
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:08
Einwechslung bei SV Meppen: Beyhan Ametov
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:08
Auswechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:08
Einwechslung bei SV Meppen: Jonas Fedl
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:07
Auswechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
50
20:07
Dieses Mal hat sich der FSV aber schnell wieder gefangen und setzt den Gästen sofort wieder mit dem hohen Pressing zu, dass die Viktoria schon im ersten Durchgang immer wieder ins Schlingern gebracht hat. So sieht sich Patrick Kapp hinten rechts in Bedrängnis und sucht den Weg zum Keeper, dessen weiter Schlag im Seitenaus landet.
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:07
Einwechslung bei SV Meppen: Tobias Dombrowa
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:07
Auswechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
Waldhof Mannheim SV Meppen
46
20:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
47
20:06
Doppelwechsel von Lautern-Coach Antwerpen. Sessa und Zuck ersetzen Winkler und Schad.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
46
20:06
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
46
20:06
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
46
20:05
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
46
20:04
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Alexander Winkler
SC Verl Eintracht Braunschweig
47
20:04
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Enrique Peña
Da zappelt der Ball im Netz! Robin Krauße spielt aus dem Mittelfeld einen steilen Ball auf die rechte Außenbahn. SC-Keeper Niclas Thiede kommt weit aus dem Kasten, um die Situation zu klären, doch Enrique Peña ist vor ihm an der Kugel und zieht an ihm vorbei. Aus 15 Metern schiebt er den Ball aus spitzer Position in das leere Tor.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
47
20:04
Auch Halbzeit zwei beginnt mit einem Sturmlauf der Gäste, die auf den schnellen Ausgleich hoffen. Ciğerci bringt den Ball von rechts mit einem hohen Flankenball in die Gefahrenzone, allerdings fehlt hier der passende Abnehmer.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
47
20:04
Die Gäste erarbeiten sich eine erste Ecke im zweiten Durchgang, diese führt aber auch über Umwege nicht zu Gefahr vor dem Tor der Löwen.
SC Verl Eintracht Braunschweig
46
20:04
Ohne personelle Veränderungen auf beiden Seiten geht es in den zweiten Durchgang!
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
46
20:03
Hinein in den zweiten Durchgang! Beide Teams kommen vorerst unverändert aus der Kabine.
SC Verl Eintracht Braunschweig
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
46
20:02
Der zweite Abschnitt läuft.
TSV 1860 München Viktoria Köln
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45
20:00
Halbzeitfazit:
Der TSV 1860 München führt zur Pause mit 1:0 gegen Viktoria Köln. Mölders hatte in der 8. Spielminute die Großchance auf den frühen Führungstreffer, scheiterte aber freistehend an Nicolas. Im Anschluss übernahmen die Löwen nach ausgeglichenen Beginn das Zepter, bis die Viktoria nach 20 Minuten stärker wurde. Zunächst ließen Amyn und insbesondere Hong große Möglichkeiten auf das 1:0 liegen (25.), dann rettete Lang nach Buballas starker Offensivaktion (30.). Dann fanden die Gastgeber wieder etwas die Kompaktheit wieder und fuhren ihrerseits Offensivaktionen. Eine davon nutzte Neudecker mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern zur 1:0-Führung (40.). Kurz danach wurde Rossmann nach einem Halten gegen Lex mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen (43.). Mölders ließ in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit eine weitere gute Tormöglichkeit liegen. Die Viktoria zeigte eigentlich ein gutes Auswärtsspiel, hat nun in Rückstand mit der Unterzahl aber natürlich eine sehr schwere Aufgabe vor der Brust.
Waldhof Mannheim SV Meppen
45
19:55
Halbzeitfazit:
Dank zwei Standardtore und eines Doppelpacks von Kapitän Marcel Seegert führt der SV Waldhof Mannheim schon zur Halbzeit mit 2:0 gegen den SV Meppen. Nach Startschwierigkeiten gegen mutige Meppener fand Mannheim nach einer halben Stunde langsam besser ins Match und erzielte in der 33. Minute nach einem Freistoß von Marc Schnatterer das 1:0 durch Captain Seegert. Der SV Meppen fand nach dem Gegentor nicht mehr zu seinem Spiel zurück und kassierte in der Nachspielzeit dann auch noch das 0:2. Diesmal bereite Schnatterer via Eckball vor und bediente im Fünfer erneut seinen Kapitän Seegert.
SC Verl Eintracht Braunschweig
45
19:55
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten steht es zwischen dem SC Verl und Eintracht Braunschweig 0:0. Insgesamt war es bisher eine ausgeglichene Partie in der sich beide Mannschaften zwar häufig in der gegnerischen Hälfte aufhielten, aber nur wenige Chancen kreierten. Die beste Gelegenheit hatte Maurice Multhaup mit einem Lattentreffer in der 9. Minute. Der SC Verl musste bereits einmal wechseln, da sich Cyrill Akono einige Minuten vor der Pause an der Schulter verletzte. Für ihn kam Patrick Schikowski ins Spiel.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
45
19:52
Halbzeitfazit:
Der HFC führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen Kaiserslautern, obwohl die Gäste den besseren Start erwischt und mit Tempofußball den Takt vorgegeben haben. In der Folge legten die Hausherren aber an Ballsicherheit zu und wurden immer dominanter, bis Zimmerschied sehenswert zur Führung traf. Der HFC hätte gut und gerne nachlegen können, scheiterte aber mehrmals mit sehr guten Torchancen.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
45
19:52
Halbzeitfazit:
Der FSV-Zwickau dominiert die erste Hälfte des Dienstagsspiels gegen Viktoria Berlin und nimmt eine hochverdiente 1:0-Führung mit in die Unterbrechung. Dabei waren es zu Beginn noch die Gäste, die mit Tempo aus der Kabine kamen und den gegnerischen Kasten schnell unter Beschuss nahmen. Der FSV hingegen brauchte einige Minuten, kam dann aber richtig ins Rollen und drängte die Hauptstädter hinten rein. Dabei lief fiel über die rechte Außenbahn, welche die Enochs-Elf schnell als Schwachstelle der Gäste ausgemacht hatten. Entsprechend lief auch in der 15. Spielminute alles über den rechten Flügel, von dem aus Schikora eine Flanke abschickte, die Baumann per Kopf zum bisher einzigen Treffer veredelte.
Waldhof Mannheim SV Meppen
45
19:50
Ende 1. Halbzeit
SC Verl Eintracht Braunschweig
45
19:50
Ende 1. Halbzeit
SC Verl Eintracht Braunschweig
45
19:50
Kasim Rabihic flankt aus dem rechten Halbfeld noch einmal einen Freistoß in die Box. Am linken Pfosten verpasst aber Leandro Putaro die Chance den Ball zum 1:0 über die Linie zu drücken.
Waldhof Mannheim SV Meppen
45
19:49
Gelbe Karte für Max Dombrowka (SV Meppen)
Kurz vor der Halbzeit wird es nochmal hitzig! Dombrowka lässt sich zu einem Frustfoul hinreißen und holt Boyamba von hinten von den Beinen. Dunkelgelb für den Meppener!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45
19:47
Daraus muss Mölders mehr machen! Der Angreifer setzt nach einem punktgenauen Zuspiel von Biankadi einen Schuss aus 13 Metern freistehend in die Tormitte, wo Nicolas den Ball entschärfen kann.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
SC Verl Eintracht Braunschweig
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Waldhof Mannheim SV Meppen
45
19:47
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:0 durch Marcel Seegert
Seegert trifft erneut und macht den Doppelpack! Die Co-Produktion zwischen Schnattert und Seegert funktioniert erneut: Routinier Schnatter flankt mit einem Eckball von rechts und Seegert köpft im Fünfer explosionsartig ins Tor!
TSV 1860 München Viktoria Köln
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
45
19:46
Ein Tor, eine Verletzungsunterbrechung, das macht in Summe drei Minuten Nachspielzeit.
SC Verl Eintracht Braunschweig
42
19:46
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Schikowski
SC Verl Eintracht Braunschweig
42
19:46
Auswechslung bei SC Verl: Cyrill Akono
SC Verl Eintracht Braunschweig
41
19:46
Für Cyrill Akono ist die Begegnung beendet. An der Seitenlinie macht sich bereits Patrick Schikowski zur Einwechslung bereit.
Waldhof Mannheim SV Meppen
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
45
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Verl Eintracht Braunschweig
39
19:45
Bitter: Cyrill Akono muss behandelt werden, da er in der vorherigen Aktion unglücklich auf die Schulter gefallen ist. Verl spielt vorerst ohne ihn weiter.
TSV 1860 München Viktoria Köln
43
19:45
Gelb-Rote Karte für Maximilian Rossmann (Viktoria Köln)
Die Kölner Defensive ist weit aufgerückt, dann hält Rossmann bei einem langen Ball Lex fest. Schiedsrichter Günsch zeigt dem Abwehrspieler der Viktoria die Gelb-Rote-Karte!
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
44
19:44
Linksaußen will Enes Küc das Spiel für die Gäste schnell machen und schickt einen lange Schlag in den Lauf des gestarteten Soufian Benyamina. Im Duell mit Steffen Nkansah zieht der Angreifer aber erneut den kürzeren.
Waldhof Mannheim SV Meppen
43
19:44
Hamza Saghiri beißt bis zum Halbzeitpfiff auf die Zähne und quält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht auf den Platz zurück.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
43
19:43
Gelbe Karte für Kenny Redondo (1. FC Kaiserslautern)
Der Nächste, bitte. Redondo schmeißt aus Frust über seinen eigenen technischen Fehler den Ball weg. Wieder zückt Koslowski Gelb.
TSV 1860 München Viktoria Köln
42
19:43
Die Großchancen wurden in dieser Partie bis dato ausgelassen. Stattdessen fällt der erste Treffer des Spiels durch einen Schuss aus der Distanz.
Waldhof Mannheim SV Meppen
42
19:43
Erneut muss Schiri Greif die Partie wegen einer Verletzung unterbrechen. Diesmal trifft es Saghiri, der nach einem Schlag auf den Knöchel behandelt werden muss.
SC Verl Eintracht Braunschweig
38
19:42
Gute Gelegenheit für den SC Verl! Kasim Rabihic steckt aus der Zentrale auf Cyrill Akono in der linken Strafraumhälfte durch. Der Stürmer trennt sich aber in aussichtsreicher Position einen Moment zu spät von der Kugel, sodass ihm Jasmin Fejzić den Ball vom Fuß nehmen kann.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
41
19:42
Berlin sucht weiter nach dem Zugang zu dieser Partie, bekommt inzwischen aber mehr Freiräume zur Entfaltung, weil die Hausherren die Zügel inzwischen etwas lockerer lassen. Wirklich ausnutzen kann die Truppe von Coach Muzzicato das bisher allerdings nicht.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
41
19:42
Das sah böse aus! Nach einem langen Ball kollidieren Kiprit, Kreuzer und Schlussmann Müller in der Luft - mit dem schlechtesten Ende für Kreuzer, der in der Luft um 180 Grad gedreht wird und auf dem Kopf aufschlägt. Er muss behandelt werden.
TSV 1860 München Viktoria Köln
40
19:41
Gelbe Karte für Maximilian Rossmann (Viktoria Köln)
Waldhof Mannheim SV Meppen
40
19:41
Heftiger Zusammenstoß! Faßbender und Rossipal crashen in der Luft zusammen und krachen ausgerechnet mit den Schädeln zusammen. Beide müssen länger behandelt werden und machen erstmal mit einem Brummschädel weiter.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
39
19:40
Gelbe Karte für Tom Zimmerschied (Hallescher FC)
Jetzt trifft es den Torschützen und damit den ersten Hallenser. Zimmerschied kommt im Zweikampf zu spät und sieht in der Folge den Gelben Karton.
Waldhof Mannheim SV Meppen
39
19:40
Meppen knabbert am Gegentor und steckt im eigenen Sechzehner fest. Aktuell flanken die Mannheimer oft und gefährlich von außen in den gegnerischen Strafraum.
TSV 1860 München Viktoria Köln
40
19:40
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Richard Neudecker
Die Hausherren gehen in Führung! Neudecker erhält 35 Meter vor dem Kölner Tor in halbrechter Position das Spielgerät und macht mit Ball am Fuß Meter. Der Mittelfeldspieler nähert sich mit seinem Dribbling diagonal dem Tor der Viktoria und probiert es dann mit einem Linksschuss aus 18 Metern Torentfernung. Der Ball schlägt sehenswert im linken oberen Toreck ein!
SC Verl Eintracht Braunschweig
35
19:39
Eine Flanke von der linken Seite kommt scharf auf den Elfmeterpunkt geflogen. Enrique Peña wird aber zurückgepfiffen, da sein Bein im Zweikampf mit Luca Stellwagen deutlich zu weit oben ist.
TSV 1860 München Viktoria Köln
39
19:39
Einen von unweit der Mittellinie von Risse vor das Tor getretenen Freistoß fängt Hiller ab.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
36
19:38
Der HFC muss hier das zweite Tor machen! Herzog fängt einen Vertikalball von Lautern ab und macht es selbst besser - sein Ball in die Tiefe findet den Torschützen. Zimmerschied läuft auf den Kasten zu und drückt aus 16 Metern ab, doch Raab taucht schnell ab und holt den Schuss unten links raus! Der zweite Ball landet bei Eberwein, der direkt abzieht. Dann ist es aber Tomiak, der für seinen Keeper auf der Linie rettet!
TSV 1860 München Viktoria Köln
37
19:38
Nicolas zeigt sich aufmerksam! Neudecker sucht mit einem Steilpass Lex, der Torhüter eilt aus seinem Tor und klärt vor dem heranrauschenden Offensivmann der Sechziger.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
38
19:37
Und dann wäre es beinahe passiert! Ein langer Pass reicht Soufian Benyamina aus, um das Gehäuse der Westsachsen in Bedrängnis zu bringen. Beim Sprint auf den Kasten, lässt sich der Torjäger allerdings von Steffen Nkansah nach links abdrängen und bekommt den Abschluss dann nicht mehr auf das Tor gedrückt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
36
19:37
Waldhof bleibt dran! Euphorisiert vom Führungstor und den Fans stürmen die Hausherren weiter und nehmen jetzt auch das 2:0 in Angriff. Jetzt läuft der Ball in der Waldhof-Offensive!
SC Verl Eintracht Braunschweig
31
19:37
Leandro Putaro muss behandelt werden, da er nach der Hereingabe im Toraus mit dem Kopf auf ein Kamerastativ gefallen ist. Der Verler macht aber den Eindruck, als sei er gleich wieder zurück auf dem Rasen.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
36
19:36
Auf dem Feld geht es derweil weiter wie gehabt. Obwohl die Viktoria inzwischen deutlich tiefer agiert, als noch zu Beginn, bekommt die Mannschaft von Muzzicato das spritzige Angriffsspiel der Hausherren kaum kontrolliert.
Waldhof Mannheim SV Meppen
34
19:36
Für den SV Meppen ist das 0:1 durchaus unglücklich, da Mannheim mit der ersten richtig gefährlichen Torschuss sofort trifft. Wie reagiert das Überraschungsteam aus dem Emsland auf den Rückstand?
TSV 1860 München Viktoria Köln
34
19:35
Aktuell sind ganz klar die Gäste am Drücker, die bereits gute Tormöglichkeiten ausließen.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
33
19:35
Patrick Kapp ist inzwischen der Antiliebling der heimischen Fans. Bei jeder Aktion kassiert der Abwehrmann der Gäste ein ordentliches Pfeifkonzert.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
33
19:35
Eine Viertelstunde ist der Führungstreffer der Hausherren jetzt her. Wir müssen aber mit Ernüchterung feststellen, dass die Qualität des Spiels seitdem im Minutentakt schwächer wird.
SC Verl Eintracht Braunschweig
30
19:34
Niko Kijewski spielt einen schönen, aber steilen Pass in die Schnittstelle auf Leandro Putaro. Der bringt die den Ball von der rechten Grundlinie vor das Tor, aber kein Mitspieler gelangt im Fünfmeterraum an das Leder.
TSV 1860 München Viktoria Köln
33
19:33
Gelbe Karte für Yannick Deichmann (TSV 1860 München)
Deichmann kommt im Mittelfeld nahe der Außenlinie im Zweikampf zu spät und wird dafür verwarnt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
33
19:33
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Marcel Seegert
Jetzt jubeln die Waldhof-Fans! Schnatterer flankt einen Freistoß von hinten rechts vor den linken Pfosten. Direkt vor dem Gehäuse konzentrieren sich die Meppener auf Verlaat und übersehen daher den freistehenden Seegert. Der Waldhof-Captain hat leichtes Spiel und schickt den Ball volley in die lange Ecke!
TSV 1860 München Viktoria Köln
30
19:33
Buballa! Der Linksfuß schaltet sich in der Offensive ein und wird mit einem Pass von Handle aus der Zentrale links im Strafraum gefunden. Der Kölner täuscht einen Schuss an und lässt so sowohl Deichmann, als auch Hiller ins Leere rutschen. Dann befördert Buballa das Leder aber ohne die letzte Konsequenz in Richtung Tor - Lang kann vor der Torlinie stehend klären!
Waldhof Mannheim SV Meppen
30
19:33
Mittlerweile ist eine halbe Stunde auf der Uhr und im Carl-Benz-Stadion steht es weiterhin 0:0. Meppen legte zunächst mutig und wild los, zuletzt fanden aber auch die Mannheimer besser ins Spiel. In der Offensive tun sich die Waldhöfer allerdings noch schwer.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
30
19:31
Rund 300 Fans sind heute Abend aus Kaiserslautern angereist, die gehen aber gegen die Kulisse der Heimfans bislang komplett unter.
SC Verl Eintracht Braunschweig
28
19:31
Diese Hereingabe nach einer Ecke war gar nicht mal so ungefährlich, aber in der Strafraummitte verpasst Brian Behrendt die Kugel knapp. Der Ball landet schließlich im Rückraum, aber kein Braunschweiger kommt in eine aussichtsreiche Schussposition.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
30
19:30
Gelbe Karte für Dominic Baumann (FSV Zwickau)
Auf Seiten der Hausherren sieht Torschütze Baumann den ersten Karton in diesem Spiel. Der Angreifer rauscht in der Rückwärtsbewegung in Kapp hinein und steigt dem Gegenspieler dabei ungemütlich auf die Füße.
Waldhof Mannheim SV Meppen
30
19:30
Gelbe Karte für Adrien Lebeau (Waldhof Mannheim)
Unnötige Gelbe für Lebeau! Der Franzose überzeugt zunächst mit einem langen Solo und treibt den Ball meterweit durch die neutrale Zone. Als der Ball dann jedoch vom Fuß springt, foult Lebeau den Meppener Evseev mit einer harten Grätsche. Klare Verwarnung.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
30
19:30
Heute Abend hat sich der Weg ins Stadion für die anwesenden FSV-Fans definitiv gelohnt, denn die Heimmannschaft belohnt den Anhang in diesen ersten 30 Minuten mit attraktivem Offensivfußball. So lassen die nächsten Abschlüsse nicht lange auf sich warten. Der Versuch von Marco Schikora fliegt jedoch knapp am linken Knick vorbei.
Waldhof Mannheim SV Meppen
29
19:30
Auch auf der anderen Seite überzeugt der Torhüter: Königsmann läuft bei einer Freistoß-Hereingabe von links weit aus seinem Tor hinaus und faustet den Ball mit einer Hand souverän ins Mittelfeld.
SC Verl Eintracht Braunschweig
25
19:30
Immerhin mal wieder ein Versuch: Tom Baack probiert es aus der Distanz, aber sein Schuss aus 30 Metern knallt einige Meter neben dem Tor gegen die Bande.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
28
19:29
Geht was über einen Standard für Lautern? Nein! Stattdessen kann Halle nach Eckball den Konter fahren, noch vor der Mittellinie packt Zimmer aber eine starke Grätsche aus und nimmt Zimmerschied den Ball ab.
TSV 1860 München Viktoria Köln
25
19:28
Beinahe die Gäste-Führung! Ein Chip über die Abwehrreihe findet Amyn, der zentral 14 Meter vor dem Tor freistehend abschließt und an Hiller scheitert. Der Ball prallt zu Hong, der aus leicht spitzem Winkel das Leder aus zwölf Metern ans rechte Außennetz setzt! Das war eine echte Großchance für Hong, denn das Tor war leer!
Waldhof Mannheim SV Meppen
27
19:28
Waldhof erhält einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern. Rossipal erhält von Schnatterer die Schusserlaubnis und schlenzt den Ball in die Arme von Domaschke.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
27
19:27
Berlin muss sich einmal kräftig schütteln, findet dann aber doch nochmal den Weg in die Offensive. Mit hohen Flankenwechseln bringen die Gäste den Ball in die Spitze, in der Soufian Benyamina dann jedoch vergeblich gesucht wird.
Waldhof Mannheim SV Meppen
26
19:27
Jetzt kommt Martinovic zum Abschluss! Der Kroate bricht links in den Fünfer ein und ballert die Kugel gegen den eingrätschenden Puttkammer. Gute Aktion von beiden!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
25
19:26
So gut die Anfangsphase des FCK auch war, muss man den Gästen natürlich den Vorwurf machen, selbst nicht in Führung gegangen zu sein. Und seit dem Gegentreffer ist die Leichtigkeit im Spiel von Lautern verloren gegangen.
SC Verl Eintracht Braunschweig
22
19:26
Es entwickelt sich eine ausgeglichene Begegnung. Beide Mannschaften zeigen sich immer wieder in der gegnerischen Hälfte. Bis auf die Chance von Maurice Multhaup bleiben Torgelegenheiten jedoch weiterhin eher Mangelware.
Waldhof Mannheim SV Meppen
24
19:26
Chance verpasst! Boyamba sorgt zunächst für Gefahr vor dem gegnerischen Strafraum und lupft den Ball auf engem Raum zu Martinovic. Der Goalgetter der Waldhöfer will danach allerdings zu einem Seitfallzieher ansetzen und entscheidet sich damit für die mit Abstand schwerste Variante, die auch misslingt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
22
19:24
Kurz danach muss Erik Domaschke auch schon wieder ran: Der Torhüter der Gäste kann wieder richtig sehen und greift einen Eckball der Hausherren sicher aus der Luft ab.
SC Verl Eintracht Braunschweig
19
19:24
Der SC bekommt seine erste Ecke zugesprochen, doch schon kurz nach der Hereingabe ertönt der Pfiff vom Referee: Stürmerfoul!
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
24
19:24
Der Pfosten rettet für Berlin! Der FSV feuert in diesen Minuten aus allen Rohren und hinterlässt dabei überforderte Gäste. Yannik Möker fasst sich knapp 20 Meter vor dem Tor ein Herz und drückt einfach mal ab. Unterwegs wird der Schuss noch von Christoph Menz abgefälscht, sodass Julian Krahl keine Abwehrchance mehr hat. Einzig das Aluminium steht dem 2:0 im Weg.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
22
19:23
Jetzt ist auch das Stadion wieder da, weil das Feuerwerk auf dem Platz abgebrannt wird! Der HFC kontert eine bärenstarke Anfangsphase der Gäste und hat die Führung im Rücken.
Waldhof Mannheim SV Meppen
20
19:23
Der Schiri unterbricht die Partie kurz, da Erik Domaschke etwas im Auge hat. Die Teamärztin der Meppener eilt auf den Platz und entfernt scheinbar eine störende Fliege.
TSV 1860 München Viktoria Köln
20
19:22
Da fehlte nicht viel! Biankadi bringt das Leder mit Zug von der rechten Strafraumkante in den Fünfmeterraum, wo Lex am ersten Pfosten in Position gelaufen ist, den Ball aber unter Bedrängnis links am Tor vorbeisetzt.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
22
19:22
Zwickau hat jetzt deutliches Oberwasser und drängt den Aufsteiger hinten rein. Dabei setzt die Enochs-Elf vor allem auf die rechte Seite, die als Schwachstelle beim Gegner ausgemacht wurde.
SC Verl Eintracht Braunschweig
15
19:22
Nach einer Viertelstunde hat der SC Verl mehr Ballbesitz, was vor allem an der vorsichtigen Spieleröffnung liegt. Die Aktionen der Eintracht wirken zielstrebiger. Im letzten Drittel fehlt es jedoch noch an Durchschlagskraft.
TSV 1860 München Viktoria Köln
17
19:20
Das Spielgeschehen wechselt die Strafräume, nun sucht Neudecker mit seinem Schuss von halblinks das lange Toreck. Der Löwen-Akteur verfehlt sein Ziel um ein Stück.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
19
19:20
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Tom Zimmerschied
Was für eine Hütte von Zimmerschmied! Samson hält den Ball vor dem gegnerischen Strafraum und gibt auf Eberwein weiter. Der wird von zwei Gegenspielern gestellt, legt aber im richtigen Moment für Zimmerschied auf. Rechts vor dem Strafraum drückt er ab und jagt die Kugel aus 20 Metern rechts oben unter die Latte!
TSV 1860 München Viktoria Köln
16
19:20
Nur kurz danach taucht Amyn halbrechts im Strafraum auf und zieht wuchtig auf das kurze Toreck ab. Hiller pariert den Schuss aus 13 Metern Torentfernung sicher.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
19
19:19
König verpasst das 2:0! Erneut bringt der Gastgeber das Spielgerät von rechts in die Gefahrenzone, in der der Querschläger durchs Getümmel rutscht und schließlich beim Angreifer landet, der sich zentral vor dem Kasten wiederfindet. Mit der plötzlichen Großchance ist der Stürmer dann aber doch etwas überfordert, sodass der Ball hauchzart am linken Gestänge vorbei trudelt.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18
19:19
Die Gäste forcieren eine schnelle Antwort und drehen ebenfalls Rechtsaußen das Tempo auf. Zwickau ist aber auf der Hut und kann den dagegenhalten.
TSV 1860 München Viktoria Köln
15
19:18
Auf der Gegenseite zeigen sich nun aber die Kölner im Löwen-Strafraum: Risse flankt von der rechten Außenlinie von unweit der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo ein Kölner den Ball in die Mitte legt. Dort ist dann Torhüter Hiller als Erstes am Ball und schnappt sich das Leder.
Waldhof Mannheim SV Meppen
17
19:18
Die Buwen finden nun etwas besser ins Match und sind auch in den Zweikämpfen enger und schneller am Gegenspieler. Waldhof übernimmt erstmals die Spielkontrolle und übernimmt die Initiative.
Waldhof Mannheim SV Meppen
14
19:16
Unruhe im Meppener Strafraum! Saghiri leitet mit einem Vorstoß durch die Mitte ein und sieht links neben sich den freistehenden Martinovic. Mannheims Stürmer sucht sofort den Abschluss aus 16 Metern, bringt den Ball aber herausstürmenden Domaschke nicht vorbei!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
15
19:15
Gelbe Karte für Alexander Winkler (1. FC Kaiserslautern)
Damit ist der FCK jetzt in einer kniffligen Situation, weil auch Winkler für ein taktisches Foul die Gelbe Karte sieht. Damit sind zwei von drei zentralen Mittelfeldspieler der Gäste verwarnt.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
15
19:15
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Dominic Baumann
Zwickau geht in Führung! Auf der rechten Außenbahn lässt sich Marco Schikora nach schnellem Doppelpass gen Eckfahne schicken und bringt den Ball von hier gefährlich halbhoch vor die Hütte. Am kurzen Pfosten springt Ronny König zwar noch an dem Querpass vorbei, in der Mitte ist Dominic Baumann dann aber zur Stelle und bringt das Leder mit dem Kopf über die Linie.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
14
19:15
Lautern kontert gnadenlos über die rechte Seite, Hercher geht im Sprint an zwei Gegenspielern und serviert den Ball in die Box. Kiprit und Wunderlich laufen ein, verpassen die Hereingabe aber deutlich! Da war mehr drin.
SC Verl Eintracht Braunschweig
13
19:15
Gelbe Karte für Tom Baack (SC Verl)
Da kommt Tom Baack gegen Jannis Nikolaou zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Begegnung.
TSV 1860 München Viktoria Köln
14
19:15
Nach ausgeglichenen ersten Minuten sind nun die Löwen am Drücker. Dressel probiert es aus 18 Metern halbrechter Position - der Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Der Standard bringt für die Gastgeber nichts Gefährliches ein.
SC Verl Eintracht Braunschweig
10
19:15
Auf der anderen Seite versucht es Mael Corboz mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe. Jasmin Fejzić ist bei dem Schuss aus halblinker Position aber rechtzeitig unten und begräbt den Ball unter sich.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
13
19:14
Auch wenn der anschließende Freistoß der Westsachsen durchaus vielversprechend aussah, Viktoria hat sich schnell wieder gefangen. Soufian Benyamina dreht die Fahrtrichtung auf der linken Außenbahn um, kann sich in der nähe der Eckfahne allerdings nicht behaupten.
SC Verl Eintracht Braunschweig
9
19:13
Lattentreffer! Ob das so gewollt war? Maurice Multhaup setzt sich aus halblinker Position auf den Flügel ab. Seine Hereingabe von der Strafraumgrenze wird immer länger und fliegt am zweiten Pfosten gegen die Latte. Glück für Keeper Niclas Thiede und seine Vorderleute.
TSV 1860 München Viktoria Köln
12
19:12
Gelbe Karte für Kai Klefisch (Viktoria Köln)
Klefisch hält im Mittelfeld kurz gegen Dressel und sieht dafür früh in der Partie die Gelbe Karte.
Waldhof Mannheim SV Meppen
11
19:12
Meppen bleibt mutig und kommt erneut zu einem Torabschluss: Evseev nimmt das Leder im rechten Strafraumkorridor auf und prüft Königsmann mit einem etwas zu unplatzierten Flachschuss. Auch Mannheims Torhüter bleibt weiterhin fehlerfrei und kassiert den Schuss ein.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
11
19:12
Gelbe Karte für Mike Wunderlich (1. FC Kaiserslautern)
Der HFC bricht im Mittelfeld durch, Wunderlich hängt hinterher und packt gegen Eberwein die Sense aus. Das ist die erste Gelbe Karte im Spiel.
TSV 1860 München Viktoria Köln
8
19:12
Die Sechziger haben die Großchance auf das frühe Führungstor! Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte von Biankadi findet Mölders, der hinter die Abwehrkette der Gäste gestartet ist und nun frei auf das Kölner Tor zuläuft. Der Angreifer will Nicolas im Tor der Viktoria überlupfen, dieser Versuch misslingt Mölders allerdings völlig. Ohne Probleme kann der Keeper das Leder fangen. Da war aus Sicht der Hausherren viel mehr drin!
SC Verl Eintracht Braunschweig
7
19:11
Das Team von Michael Schiele setzt den Sportclub bereits kurz hinter der Mittellinie unter Druck. Gerede im Mittelfeld wirken die Spieler von Michael Schiele etwas bissiger als der Gegner.
Waldhof Mannheim SV Meppen
9
19:11
Für den ersten Torschuss der Mannheimer sorgt nun Martinovic mit einem ungefährlichen Fernschuss von halblinks. Domaschke im Tor der Gäste nimmt den Kullerball sicher am Boden auf.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
10
19:10
Gelbe Karte für Patrick Kapp (FC Viktoria 1889 Berlin)
Berlin will den aufkeimenden Gegendruck der Hausherren schnell unterbinden und reagiert mit Körperlichkeit in der Abwehr. Kapp meint es dann aber etwas zu gut und holt sich nach einer überharten Grätsche gegen Schikora zurecht die erste Gelbe dieser Partie ab.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
10
19:10
Die Akteure in den roten Jerseys nutzen den Antrieb von den Rängen aus und erspielen sich den ersten Eckball, der von links scharf in den Fünfer segelt. Hier steigt Marco Schikora am höchsten, nickt die Kugel aber am langen Pfosten vorbei.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
9
19:10
Kaiserslautern erwischt den besseren Start, doch jetzt melden sich auch die Hausherren mit ihrer ersten Ecke an. Der Ball kommt von der rechten Seite und findet Nietfeld, der den Kopfball aber unkontrolliert neben den linken Pfosten setzt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
8
19:09
Gefährliche Freistoßvariante: Tankulić chippt die Kugel aus 25 Metern rechts vors Tor, wo gleich mehrere Meppener mit einem Mal frei stehen. Königsmann muss erneut an und faustet den Ball rechtzeitig vor Bünning in die Ferne.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
9
19:09
Auch die anwesenden Fans merken, dass die Hausherren zu Beginn dieser Partie vornehmlich in der Defensive zu finden sind. Der Support lässt dann auch nicht lange auf sich warten und ein gellendes "FSV" hallt durch das Rund der GGZ-Arena.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
6
19:08
Boyd rettet auf der Linie! Die zweite Ecke nach Wiederbeginn bringt Wunderlich von der linken Seite und es wird chaotisch. Senger fällt der Ball vor die Füße und er hält aus sechs Metern drauf, doch Boyd reißt auf der Linie den Kopf hoch und lenkt den Ball über die Latte.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
7
19:07
Der zweite Vorstoß der Hauptstädter läuft über die rechte Seite, auf der Enes Küc das Feld umpflügt und gen Sechzehner drängt. In der Gefahrenzone angekommen, sucht der Angreifer den schnellen Abschluss, schickt das Leder dabei jedoch geradewegs in die Hände von FSV-Keeper Johannes Brinkies.
TSV 1860 München Viktoria Köln
5
19:07
Mölders setzt Berzel im Spielaufbau unter Druck und kann den Ball des ehemaligen Löwen-Spielers blocken - die Kugel fliegt ins Seitenaus.
Waldhof Mannheim SV Meppen
7
19:07
Von den Mannheimer geht bisher noch nicht viel Gefahr aus. Adrien Lebeau erkämpft sich den Ball unter dem Beifall der Fans im Mittelfeld, rennt sich danach aber zu eigensinnig an der Seitenlinie fest.
SC Verl Eintracht Braunschweig
5
19:06
Beide Mannschaften legen einen temporeichen Start hin. Zwischen den Strafräumen geht es hin und her. Der entscheidende Pass in die Spitze kommt aber noch nicht an.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
4
19:05
Viktoria nimmt das Spiel von Beginn an in die Hand und macht Druck nach vorne. Eine hohe Flanke von rechts sucht den Kopf von Enes Küc, der am lnagen Pfosten jedoch keinen Druck hinter den Kopfball bekommt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
5
19:05
Damit dürften die Mannheimer gewarnt sein. Der SV Meppen legt mit Selbstvertrauen los und will auch bei den Buwen den Dreier abstauben!
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
4
19:05
Nach guten zwei Minuten machen wir weiter. Lautern spielt frei auf und Zimmer nimmt sich einfach mal den Distanzschuss aus 25 Metern. Der Schuss wird zur Ecke abgeblockt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
3
19:05
Fast das 0:1! Die Ecke von rechts landet am kurzen Pfosten bei Egerer, der aus kurzer Distanz einen wuchtigen Kopfball absetzt. Waldhof-Keeper Königsmann ist sofort hellwach und rettet dank seiner starken Reflexe!
TSV 1860 München Viktoria Köln
3
19:03
Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld, hereingeben von Risse, gerät zu kurz. Der Ball prallt jedoch zu Handle, der aus 30 Metern einfach mal abzieht. Das Leder verfehlt das Gehäuse der Gastgeber deutlich.
SC Verl Eintracht Braunschweig
3
19:03
Die Spielleitung übernimmt Richard Hempel von der SG Großnaundorf. Der Schiedsrichter gibt nach 38 Begegnungen in der Regionalliga Nordost sein Debüt in der 3. Liga.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
2
19:03
Ganz viel sehen wir von den Angriffsbemühungen der Gäste nicht. Die HFC-Fans haben Feuerwerk mitgebracht und dieses mit dem Anpfiff gezündet. Schiedsrichter Koslowski unterbricht die Partie.
Waldhof Mannheim SV Meppen
3
19:03
Die Gäste aus dem Emsland laufen zu Beginn mit Pressing an und wollen die Mannheimer direkt stressen. Nach zwei Minuten holt Fassbender den ersten Eckball für die Gäste heraus.
Waldhof Mannheim SV Meppen
1
19:01
Und jetzt rollt der Ball! Meppen stößt an und trägt in Mannheim heute ein gelb-rotes Outfit. Die Hausherren laufen derweil in ihren Vereinsfarben Blau und Schwarz auf.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
1
19:01
Los geht's! Die himmelblauen Gäste machen den Anfang.
TSV 1860 München Viktoria Köln
1
19:01
Der Ball rollt im Stadion an der Grünwalder Straße.
SC Verl Eintracht Braunschweig
1
19:01
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start? Der Blick auf die Tabelle verspricht eine enge Partie!
Waldhof Mannheim SV Meppen
1
19:01
Spielbeginn
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
1
19:00
Spielbeginn
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
1
19:00
Spielbeginn
TSV 1860 München Viktoria Köln
1
19:00
Spielbeginn
SC Verl Eintracht Braunschweig
1
19:00
Spielbeginn
Waldhof Mannheim SV Meppen
19:00
Die äußeren Bedingungen sind heute nahezu perfekt: Rund 7.000 Fans sind im Carl-Benz-Stadion live mit dabei und fiebern in der Abendsonne dem Anpfiff entgegen.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:59
Schiedsrichter der heutigen Partie ist der Thüringer Steven Greif.
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:57
Bei den Kölnern ergeben sich drei personelle Wechsel gegenüber der 2:3-Pleite gegen Waldhof Mannheim vom Samstag: Berzel, Lorch und Hong beginnen anstelle von Sontheimer, Philipp (beide Bank) und Bunjaku (nicht im Kader).
SC Verl Eintracht Braunschweig
18:50
Luc Ihorst (Muskelfaserriss) und Bryan Henning (Schulter) mussten beim 2:0-Sieg gegen den FSV Zwickau verletzt ausgewechselt werden. Beide stehen nicht zur Verfügung. Ersetzt wird das Duo durch Yari Otto und Neuzugang Lion Lauberbach (Holstein Kiel II), der sein Debüt im Trikot der Braunschweiger gibt.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:49
Feiern die Waldhöfer heute den ersten Heimsieg oder geht der Lauf der Meppener weiter? In gut zehn Minuten erfahren wir mehr!
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18:49
Auf der Gegenseite lässt sich Benedetto Muzzicato von der ersten Saisonniederlage nicht verunsichern und lässt seine Elf im Vergleich zum Wochenende weitgehend unverändert. Einzig Bryang Kayo und Soufian Benyamina rücken in die Startformation und verdrängen dabei Christopher Theisen und Lucas Falcao auf die Bank.
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:40
Die Startelf der Sechziger stellt sich im Vergleich zur 0:3-Pleite in Kaiserlautern am Wochenende auf vier Positionen verändert dar: Moll, Deichmann, Neudecker und Lex ersetzen Staude, Goden, Tallig und Bär (alle Bank).
SC Verl Eintracht Braunschweig
18:36
SC-Trainer Guerino Capretti nimmt im Vergleich zum Wochenende lediglich eine Veränderung vor. Neuzugang Lukas Petkov (FC Augsburg) muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für ihn startet Julian Schwermann.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:34
Personell nimmt Waldhof-Coach Patrick Glöckner heute nur eine Änderung vor: Alexander Rossipal ersetzt Anton Donkor als Linksverteidiger. Meppen-Coach Rico Schmitt hat indes mit Verletzungssorgen zu kämpfen und muss heute im defensiven Mittelfeld auf David Blacha und Ole Käuper verzichten. Auf der Doppelsechs spielen daher Florian Egerer und Willi Evseev.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18:30
Damit es gegen das Überraschungsteam der ersten Wochen endlich mit dem ersten Dreier klappt, setzt FSV-Trainer Joe Enochs im Vergleich zum Braunschweig-Spiel auf einen neuformierten Angriff. Stürmten am Wochenende noch Lars Lokotsch und Johan Gómez, starten heute Ronny König und Dominic Baumann. Zudem ersetzen Max Reinthaler und Dustin Willms Adam Sušac und Manfred Starke in der Anfangsformation.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:27
Dass die Fans nach der Corona-Tristesse sogar zu einem echten Gamechanger werden können, erlebte zuletzt auch der SV Waldhof Mannheim bei seinem sensationellen Überraschungssieg im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt. Nach der großen Pokalsause kommen die eher schlecht gestarteten Waldhöfer nun auch in der Liga langsam ins Rollen und feierten am vergangenen Spieltag mit einem 3:2 bei Viktoria Köln den ersten Saisonsieg. Zum Matchwinner wurde dabei Neuzugang und Routinier Marc Schnatterer mit einem Doppelpack in der 1. Halbzeit. Netzt der ehemalige Heidenheimer heute erneut ein?
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:25
Am zurückliegenden Wochenende unterlagen die Kölner nun Waldhof Mannheim zuhause mit 2:3. Grund dafür war allen voran die schwache erste Halbzeit der Viktoria, die zum Seitenwechsel bereits mit 0:3 in Rückstand lag. Im zweiten Abschnitt zeigten die Domstädter ein ganz anderes Gesicht und verkürzten erst durch Risse in der 48. Minute und in der Schlussphase durch Handle (80. Minute) auf 2:3, für ein Remis reichte es für die Kölner am Ende aber nicht mehr.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18:25
Ganz anders sieht die Welt derweil bei den heutigen Gastgebern aus. Nach vier sieglosen Spielen, stehen die Schwäne unten drin. Auf die knappe 1:2-Auftaktpleite gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund, folgten zwei Unentschieden gegen Köln und Meppen, bevor man am zurückliegenden Wochenende beim 2:0 in Braunschweig erneut leer ausging. Kapitän Johannes Brinkies sieht in dem eng getakteten Spielplan nun aber die Chance, schnell in die Spur zu finden: "Wir brauchen dringend den ersten Sieg", erklärte der Schlussmann am vergangenen Freitag. "Dazu haben wir schon Dienstag die Chance und die wollen wir nutzen."
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:23
Auch Viktoria Köln dürfte sich den Saisonstart ganz anders vorgestellt haben. Das Team von Coach Olaf Janßen wartet noch auf den ersten Saisonsieg und hat bis dato lediglich einen Zähler auf der Habenseite. Nach einer 1:2-Auswärtspleite an Spieltag eins bei Viktoria Berlin spielten die Rechtsrheinischen zuhause gegen den FSV Zwickau 1:1-Unentschieden. Nach ansprechender Leistung und knappem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim verlor Viktoria das nachfolgende Ligaspiel beim SC Verl mit 1:3.
SC Verl Eintracht Braunschweig
18:22
Der SV Verl war nach den ersten drei Spieltagen mit eine Unentschieden und zwei Siegen ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende gab es die erste Niederlage beim SV Meppen. Im Spiel gegen die Emsländer musste Cyrill Akono nach einer halben Stunde verletzungsbedingt den Platz verlassen. Der Stürmer galt als fraglich, steht aber wieder in der Startaufstellung.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
18:22
Vor diesem 5. Spieltag stellen die roten Teufel mit nur drei geschossenen Toren eine der schwächsten Offensiven der Liga - bis zum Sieg am 4. Spieltag blieb Lautern über 270 Minuten ohne eigenen Treffer.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
18:21
Nach drei sieglosen Partien zum Saisonauftakt hat der 1. FCK am vergangenen Wochenende den ersten Dreier der Spielzeit geholt. Gegen 1860 München gab es auf dem Betzenberg einen souveränen 3:0-Heimsieg. Derweil feierte der HFC einen 1:0-Auswärtssieg und beendete damit die Erfolgsserie von Viktoria Berlin.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
18:21
Einen optimalen Saisonstart haben beide Mannschaften nicht hingelegt. Der Hallesche FC hat bislang zwei Siege eingefahren und steht mit insgesamt sieben Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Etwas schlechter sieht es bei Lautern aus, das erst vier Zähler geholt hat.
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
18:21
Unverändert ist das Stichwort beim HFC, wir sehen beim Gastgeber die gleiche Startelf wie schon am vergangenen Wochenende. Auch bei Kaiserslautern gibt es trotz der englischen Woche nur einen Wechsel, Winkler startet für Ciftci. Bemerkenswert ist allerdings die Ausfallliste der Gäste, die insgesamt sieben Namen umfasst!
SC Verl Eintracht Braunschweig
18:17
Für die Mannschaft von Michael Schiele war der Start in die neue Saison ernüchternd. Auf ein Remis beim 1. FC Kaiserslautern folgte eine 0:4-Pleite gegen Aufsteiger Viktoria Berlin. Nun sieht es nach zwei 2:0-Siegen in Folge so aus, als wäre sein Team in der Spur. "In unserem dritten Auswärtsspiel wollen wir so auftreten, wie wir es in Halle gemacht haben: mit viel Ballbesitz, um möglichst viele Chancen kreieren zu können", sagte der Coach vor dem Gastspiel beim Sportclub.
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:09
Nach einem 1:0-Sieg zum Saisonauftakt gegen die Würzburger Kickers trennte der TSV gegen Wehen Wiesbaden und Türkgücü München mit 0:0 bzw. 1:1 die Punkte. Am vergangenen Samstag war die Mannschaft von Trainer Michael Köllner beim bis dato erst bei einem Punkt stehenden 1. FC Kaiserslautern gefordert. Bereits nach 33 Minuten sahen sich die Löwen einem 0:2-Rückstand ausgesetzt, am Ende fiel das Ergebnis mit 0:3 aus Sicht der Sechziger noch deutlicher aus.
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18:08
Vier Spiele, drei Siege und ein Plus von acht Toren - Soweit die herausragende Auftaktbilanz von Viktoria Berlin, das die dritte Liga mit seinen zehn Treffern gleich zu Beginn ordentlich durchgepflügt hat. Bisher mussten sich dem Neuling bereits gestandene Traditionsklubs, wie Eintracht Braunschweig oder der 1. FC Kaiserslautern, die jeweils mit 0:4 unterlagen, sowie Viktoria Köln (2:1) geschlagen geben. Einzig der Hallesche FC konnte den aufmüpfigen Hauptstädtern am vergangenen Spieltag mit einem 0:1-Auswärtssieg die vollen drei Zähler abnehmen.
SC Verl Eintracht Braunschweig
18:07
Noch liegt in der Tabelle alles eng beisammen und sowohl nach oben als auch nach unten sind große Sprünge möglich. Beide Mannschaften liegen vor dem heutigen Aufeinandertreffen mit sieben Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der SC Verl kassierte einen Treffer weniger als die Gäste und nimmt den 8. Platz ein. Direkt dahinter reiht sich die Eintracht ein.
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:07
Lediglich Tabellenplatz 13 belegen die Löwen nach den ersten vier Ligaspielen. Wenngleich das Tableau so früh in der Saison natürlich noch keine wirkliche Aussagekraft besitzt, dürften fünf eingefahrene Punkte aus vier Partien sicher ein gutes Stück unter den Erwartungen der Sechziger liegen.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:06
Nach dem Zitter-Klassenerhalt am Grünen Tisch ist der SV Meppen in der neuen Saison bisher kaum wiederzuerkennen: Die Nordlichter überraschen die Konkurrenz in der 3. Liga mit einem Traumstart und stellten mit sieben Punkten aus den ersten vier Partien sogar einen neuen Vereinsrekord auf. Am vergangenen Spieltag feierten die Emsländer einen überzeugenden 2:0-Heimsieg gegen Verl und blieben damit auch im dritten Spiel nacheinander ungeschlagen. Ein Grund für die neue Stärke des SV Meppen ist lauf Trainer Rico Schmitt vor allem die gute Stimmung bei den Emsländern: „Gegen Verl haben wir Herzinfarkt-Fußball gezeigt und waren euphorisch“, sagte der 52-Jährige. „Zusammen mit den Fans ist es richtig geil, hier Fußball zu spielen.“
Hallescher FC 1. FC Kaiserslautern
18:05
Herzlich willkommen zum 5. Spieltag der 3. Liga. Der Hallesche FC empfängt den 1. FC Kaiserslautern, der heute auf dem jüngsten Erfolgserlebnis der neuen Saison aufbauen will!
TSV 1860 München Viktoria Köln
18:05
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der Dritten Liga. Der TSV 1860 München bekommt es in der englischen Woche im Stadion an der Grünwalder Straße mit Viktoria Köln zu tun. Anstoß ist um 19 Uhr.
Waldhof Mannheim SV Meppen
18:01
Guten Abend und herzlich willkommen zur 3. Liga! Um 19 Uhr steigt in Mannheim das Duell zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem Überraschungsteam SV Meppen. Gewinnen die formstarken Emsländer auch im Carl-Benz-Stadion?
FSV Zwickau FC Viktoria 1889 Berlin
18:00
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur 3. Liga am Dienstagabend! In der GGZ Arena trifft der heimische FSV heute auf den Aufsteiger aus Berlin, der in Zwickau die nächsten Punkte einfahren will. Ob das gelingt, entscheidet sich ab 19:00 Uhr!
SC Verl Eintracht Braunschweig
17:58
Hallo und herzlich willkommen zum 5. Spieltag in der 3. Liga. Im Stadion am Lotter Kreuz trifft heute Abend der SC Verl auf Eintracht Braunschweig. Viel Spaß!

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Viktoria 1889 BerlinTolcay CiğerciFC Viktoria 1889 Berlin8600,75
21. FC MagdeburgBarış Atik1. FC Magdeburg8520,63
Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC7500,71
VfL OsnabrückMarc HeiderVfL Osnabrück8500,63
1. FC MagdeburgLuca Schuler1. FC Magdeburg8500,63

Aktuelle Spiele