0 °C
Funke Medien NRW
Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Verl SV Meppen
90
16:04
Fazit:
Der SC Verl setzt sich nach starker zweiter Halbzeit leistungsgerecht mit 3:1 gegen den SV Meppen durch und bleibt in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Nach einer torlosen ersten Hälfte wurde es im zweiten Abschnitt wild: Den Dosenöffner besorgte Janjić bereits kurz nach der Pause (48. Minute), allerdings ließ der Meppener Ausgleichstreffer durch Guder nicht einmal zwei volle Minuten auf sich warten. Beide Mannschaften setzten nach, allerdings stellte ein Verler Doppelschlag (58., 61. Minute) die Weichen endgültig auf Sieg zugunsten des Aufsteiger. Zum Mann des Spiels avancierte Schikowski, der bei allen drei Treffern der Ostwestfalen seine Aktien drin hatte. Torsten Frings und der SV Meppen müssen sich am Ende dem kaltschnäuzigeren Team geschlagen geben und weiterhin mit mindestens einem Auge Richtung Tabellenkeller schielen. Der SC Verl klettert auf Platz fünf und steht jetzt bei 34 Punkten.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
16:00
Fazit:
Doch dann ist Ende! Der FC Ingolstadt schlägt die SpVgg Unterhaching mit 1:0 und sammelt ganz wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg. Die Spielvereinigung wurde für ihren starken Auftritt nicht belohnt und steht im eigenen Stadion mit leeren Händen da. Die Hachinger stecken damit noch tiefer unten drin. Die Schanzer waren in einem chancenreichen Duell die kaltschnäuzigere Mannschaft, die durch Caiuby das Tor des Tages erzielt hat. Haching hat die Gäste in der zweiten Halbzeit hinten eingepfercht, ohne aber zu zwingenden Gelegenheiten zu kommen. Mit etwas Pech hätte sogar noch der zweite Gegentreffer nach einem FCI-Konter fallen können. Nichtsdestotrotz können die Unterhachinger Mut aus der heutigen Leistung schöpfen. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Samstag!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90
15:59
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt mit 1:0 beim 1. FC Kaiserslautern und feiert damit den ersten Sieg in diesem Jahr. Der Erfolg der Gäste ist hochverdient, einzig an der schwachen Chancenverwertung dürfte Trainer Rüdiger Rehm nach dem heutigen Spiel etwas auszusetzen haben. Auf der Gegenseite bei den Roten Teufel macht sich derweil Frust breit, bereits zum vierten Mal in Folge hat man in einem Heimspiel keinen eigenen Treffer erzielen können. Zudem konnten sich die Hausherren bei Keeper Avdo Spahic nach zahlreichen Parade bedanken, dass sie überhaupt so lange im Spiel waren. Das oftmals passive Abwehrverhalten der Pfälzer hat Joker Kevin Lankford aber letztendlich doch noch bestraft.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:56
Fazit
Mannheim widersteht dem späten Sturmlauf der Hausherren und fährt einen wichtigen 2:0-Auswärtssieg bei Türkgücü München ein. Damit bleibt die ungeschlagene Serie des SV Waldhof bestehen, mittlerweile sind es sieben Partien ohne Niederlage. Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief zunächst schleppend, dann drückten die Gäste aber und erzielten folgerichtig den zweiten Treffer. Erst danach begannen die Hausherren gefährlich vorne aufzutauchen, dann war es aber eigenes Unvermögen und ein starker Königsmann im Kasten von Mannheim, der sie am Torerfolg hinderte. Chancen genug waren nämlich da. So bleibt aber nur die Serie von nun vier Spielen ohne eigenen Treffer bestehen, nach sieben Spielen ohne Pleite geht man erstmals wieder als Verlierer vom Feld. Vielen Dank fürs Mitlesen, bis bald!
SC Verl SV Meppen
90
15:55
Spielende
SC Verl SV Meppen
90
15:55
Kurz vor dem Ende muss Corboz erhöhen: Gegen aufgerückte Meppener spielt der SC das Leder schnell in die Spitze. Hader schickt den Mann mit der Lockenpracht in die Schnittstelle, aber Corboz haut die Kugel frei vor Domaschke am Kasten vorbei!
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:54
Spielende
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:54
Gelbe Karte für Jo Coppens (SpVgg Unterhaching)
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:54
Schwabl will die Murmel nochmal in Strafraumnähe schlagen, die Flanke wird schließlich zum Boomerang. Der FCI kontert nochmal über Kaya und NIskanen, verliert dort aber auch wieder schnell den Faden.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:54
Spielende
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:54
Gelbe Karte für Nico Gorzel (Türkgücü München)
Gorzel hält den Konter auf und zieht Costly von hinten am Trikot. Gibt nochmal Gelb.
SC Verl SV Meppen
90
15:53
Kasim Rabihic macht es schlitzohrig gegen Yannick Osée und hängt dem Meppener an der Seitenlinie das Foulspiel an. Aus Verler Sicht verstreichen dadurch wertvolle Sekunden von der Uhr.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:53
Kusić! Die Chance zum Anschluss! Kusić kommt nach einer Ecke von rechts aus sechs Metern unbedrängt zum Kopfball, aber Königsmann wischt den sehenswert mit einer Hand aus der Ecke.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90
15:53
Spielende
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:53
Oral will natürlich Zeit von der Uhr nehmen und wechselt Kutschke aus.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:52
Jastrzembski sprintet beim Konter die linke Außenbahn entlang und lässt Kusić stehen. Sein Pass in die Mitte landet bei Martinovic, der zurücklegt auf Jurcher. Dessen Schuss aus 20 Metern hat Vollath sicher.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:52
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Nico Antonitsch
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:52
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90
15:52
Keeper Avdo Spahic ist bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld schon vorne. Die Kugel erreicht aber nicht den Strafraum und wird stattdessen von den Gästen geklärt.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:52
Schwabl holt auf der rechten Seite noch einmal einen Eckball heraus. Coppens kommt sogar mit nach vorne, doch erst der zweite Ball von Schwabl in den Sechzehner findet Hufnagel am zweiten Pfoste, der die Kugel links am Tor vorbeidrückt!
SC Verl SV Meppen
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90
15:51
Jakov Medić ist bei einem Konter alleine durch und sieht, dass Avdo Spahic weit vor seinem Kasten steht. Er schließt deshalb schon aus über 30 Metern ab, verfehlt das Tor allerdings knapp.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
90
15:50
Haching wirft alles nach vorne, was natürlich immer die Gefahr birgt, dass die Schanzer schnell kontern. Elva macht sich zum Beispiel auf links auf den Weg Richtung Sechzehner, kann aber noch von Dombrowka gestoppt werden.
SC Verl SV Meppen
89
15:49
Die Ostwestfalen bringen die Schlussminuten ruhig und unaufgeregt über die Bühne. Meppen läuft nun wesentlich höher an als zu Beginn der Partie, hat beim sicheren Passspiel der Verler allerdings wenig Aussicht auf den Ball.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:49
Satte fünf Minuten Nachspielzeit gibt es. Angesichts der vielen Unterbrechungen durchaus verständlich.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
88
15:49
Schon wieder wartet Kaya im Strafraum auf eine Hereingabe. Diesmal ist es Niskanen, der den Stürmer am rechten Eck des Fünfmeterraums sucht. Göttlicher setzt den Stürmer aber gut unter Druck, wodurch dieser nicht so recht an die Pille kommt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
89
15:49
Noch zwei Minuten verbleiben Kaiserslautern. Philipp Hercher versucht es mal mit einem Distanzschuss, aber der wird von der Wiesbadener Abwehr geblockt.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
89
15:49
Türkgücü gibt sich immer noch nicht auf, aber Mannheim verteidigt mit Mann und Maus den eigenen Sechzehner. Gibt es doch noch ein Durchkommen?
Türkgücü München Waldhof Mannheim
87
15:48
Der Wechsel nimmt nochmal Zeit von der Uhr - Jurcher kommt für Saghiri.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
87
15:47
Die Schanzer kontern und haben die Möglichkeit den Sack zuzumachen! Der eingewechselte Kaya kommt auf Zuspiel von Kurzweg neun Meter vor dem Tor zum Abschluss und erwischt die Murmel, die rechts vorbeizischt, nicht perfekt.
SC Verl SV Meppen
86
15:47
Einwechslung bei SC Verl: Sascha Korb
SC Verl SV Meppen
86
15:47
Auswechslung bei SC Verl: Aygün Yildirim
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
86
15:47
Rüdiger Rehm nimmt ebenfalls noch einen Doppelwechsel vor. Unter anderen verlässt der starke Phillip Tietz das Spielfeld.
SC Verl SV Meppen
85
15:46
Beinahe der nächste Treffer. Der auffällige Mael Corboz wird von Aygün Yildirim in den Sechzehner geschickt. Der US-Amerikaner zieht aus spitzem Winkel ab und Erik Domaschke ist im Glück, dass ihm die Murmel nicht durch die Hosenträger rutscht. Der Keeper hat das Leder im Nachfassen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
86
15:46
Über Göttlicher und Heinrich landet das Leder auf Rechtsaußen beim aufgerückten Schwabl, der von Kurzweg aber gut abgedrängt wird. Am Ende bringt er den FCI-Akteur sogar noch zu Fall.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
85
15:46
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Guthörl
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
85
15:45
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Phillip Tietz
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
85
15:45
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
85
15:45
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
Türkgücü München Waldhof Mannheim
86
15:45
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Gillian Jurcher
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
84
15:45
Phillip Tietz hat die nächste Chance für Wehen alles klar zu machen. Er erhält eine Flanke aus dem linken Halbfeld am langen Pfosten und steht dort völlig frei. Allerdings trifft er die Kugel nicht richtig und vergibt damit die Entscheidung.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
85
15:45
Ähnlich wie beim Führungstreffer probieren es die Schanzer mal wieder mit einem weiten Einwurf von links durch Kurzweg auf Kutschke. Diesmal kann der Stürmer die Murmel aber nicht ideal weiterleiten.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
86
15:44
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Hamza Saghiri
Türkgücü München Waldhof Mannheim
86
15:44
Das gibt es nicht! Es bleibt der Wurm drin bei Türkgücü. Röser legt von rechts flach quer durch den Strafraum und am zweiten Pfosten steht Bouziane völlig frei, setzt die Kugel aus sieben Metern aber links vorbei.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
85
15:44
München schöpft sein Wechselkontingent ganz aus. Gorzel und Tosun ersetzen Park und Maier.
SC Verl SV Meppen
82
15:44
Mit einem Sieg würde Aufsteiger Verl momentan einen Rang in der Tabelle auf den fünften aufsteigen. Aktuell scheint der Erfolg nicht in Gefahr zu sein, Meppen kriegt die Kugel nicht erfolgsversprechend vor Brüsekes Kasten. Die letzten zehn Minuten laufen bereits.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
83
15:43
Einwechslung bei Türkgücü München: Nico Gorzel
Türkgücü München Waldhof Mannheim
83
15:43
Auswechslung bei Türkgücü München: Yi-young Park
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
83
15:43
Insgesamt agieren die Defensiv-Männer von Jeff Saibene einfach viel zu zögerlich in den Zweikämpfen. So beispielsweise auch Philipp Hercher und Marlon Ritter kurz vor dem 0:1.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
83
15:43
Einwechslung bei Türkgücü München: Ünal Tosun
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
83
15:43
Die Schanzer wollen nur noch den dreckigen Arbeitssieg nach Hause bringen. Tiefgestaffelt erwarten sie einen Haching-Angriff nach dem Anderen.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
83
15:42
Auswechslung bei Türkgücü München: Sebastian Maier
Türkgücü München Waldhof Mannheim
82
15:42
Das Spiel ist noch nicht vorbei! Sararer macht die Kugel rechts im Strafraum stark fest und findet die Lücke am Elfmeterpunkt. Von hinten kommt Berzel angerauscht, aber jetzt darf sich auch Königsmann auszeichnen und den letztlich zu unplatzierten Schuss festhalten.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
80
15:41
Der Ball liegt im Netz von Kaiserslautern, doch es wird auf Foul entschieden. Erneut flankt Kevin Lankford auf Jakov Medić im Zentrum. Der nickt die Kugel diesmal ins Tor, aber der Schiedsrichter erkennt, dass der Gästeakteur seinen Gegenspieler dabei weggeschoben hat.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
80
15:41
Auf der Gegenseite rollt der Konter! Jastrzembski treibt das Leder an, steckt im richtigen Moment zu Christiansen, aber erneut ist der beste Mann der Münchner, Vollath, zur Stelle und pariert bärenstark.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
81
15:41
Gelbe Karte für Dominik Stroh-Engel (SpVgg Unterhaching)
Stroh-Engel reklamiert bei einem Buntić-Abstoß Zeitspiel und bekommt für sein Gemecker selbst die gelbe Karte, die er für den Keeper eingefordert hat.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
80
15:40
FCI-Coach Oral vollzieht zehn Minuten vor Ende noch einen Dreifachwechsel und ersetzt abgesehen von Kutschke sein gesamtes offensives Personal.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:40
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Ilmari Niskanen
SC Verl SV Meppen
79
15:40
Gelbe Karte für Willi Evseev (SV Meppen)
Willi Evseev holt sich seine erste Gelbe Karte der Saison ab. Das Foulspiel ging gegen Verls Mittelfeldlenker Mehmet Kurt.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:39
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Merlin Röhl
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:39
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
Türkgücü München Waldhof Mannheim
80
15:39
Endlich mal kombiniert sich Türkgücü entlang des Sechzehners. Sararer legt ab für Akkaynak, der perfekt zentral aus 17 Metern zum Abschluss kommt, diesen aber knapp über die Querlatte jagt.
SC Verl SV Meppen
78
15:39
Noch hätten die Emsländer genug Zeit für eine Aufholjagd. Verl lässt sich in dieser Phase in die eigene Hälfte fallen und lädt Torsten Frings Meppener zum Angriff ein. Geht das gut?
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:39
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dennis Eckert Ayensa
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
78
15:39
Jakov Medić köpft an die Latte! Kevin Lankford chipt den Ball von der rechten Seite herrlich nach innen und findet seinen Teamkollegen rund fünf Meter vor dem Kasten. Avdo Spahic ist zum zweiten Mal geschlagen, jedoch rettet der Querbalken für Lautern.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:39
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Robin Krauße
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
79
15:38
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Caiuby
Türkgücü München Waldhof Mannheim
79
15:38
Sijarić verlässt angeschlagen das Feld. Akkaynak steht nun auf dem Rasen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
78
15:38
Die Kombination Heinrich auf Schröter will heute scheinbar nicht gelingen. Das nächste hohe Zuspiel findet nicht den Kollegen, sondern den Kopf von FCI-Verteidiger Schröck.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
79
15:37
Einwechslung bei Türkgücü München: Atakan Akkaynak
Türkgücü München Waldhof Mannheim
79
15:37
Auswechslung bei Türkgücü München: Omar Sijarić
SC Verl SV Meppen
76
15:37
Einwechslung bei SV Meppen: Dejan Bozic
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
77
15:37
Etwas mehr als zehn Minuten bleibt der Spielvereinigung noch zum möglichen Ausgleich. Sie dominieren inzwischen zwar Ball und Gegner, sehen aber dennoch selten den FCI-Strafraum.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
78
15:37
Die Serie der Münchner scheint zu reißen. Knapp über zehn Minuten bleiben den Hausherren noch, endlich mal wieder den Weg ins Tor zu finden und den Anschluss, oder vielleicht sogar noch mehr zu erreichen.
SC Verl SV Meppen
76
15:37
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
77
15:36
Dominik Prokop geht leicht angeschlagen vom Platz. Benedict Hollerbach ist stattdessen jetzt für Wehen dabei.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
76
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
76
15:36
Der FCI lässt einiges an Passgenauigkeit vermissen. Paulsen könnte nach einem gewonnenen Pressschlag seine Vordermänner auf die Reise schicken, schlägt die Kugel aber ohne Bedrängnis ins Seitenaus.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
76
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
75
15:35
Jeff Saibene bringt nach dem Rückstand mit Elias Huth und Anas Bakhat nochmal zwei frische Kräfte auf das Feld.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
77
15:35
Gelbe Karte für Aaron Berzel (Türkgücü München)
Berzel steigt Christiansen voll auf den Fuß und erhält folgerichtig die Gelbe Karte.
SC Verl SV Meppen
74
15:35
Einwechslung bei SC Verl: Sven Köhler
SC Verl SV Meppen
74
15:35
Auswechslung bei SC Verl: Philipp Sander
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
74
15:35
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anas Bakhat
SC Verl SV Meppen
74
15:34
Einwechslung bei SC Verl: Kasim Rabihic
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
75
15:34
Coppens ist sofort gegen Elva gefordert und muss einen hohen Diagonalball auf den schnellen Stürmer links kurz vor Ende seines Strafraums vor dem Offensivmann abfangen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
74
15:34
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anas Ouahim
SC Verl SV Meppen
74
15:34
Auswechslung bei SC Verl: Patrick Schikowski
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
74
15:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
74
15:34
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Türkgücü München Waldhof Mannheim
75
15:33
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:2 durch Dominik Martinovic
Es hat sich angebahnt und jetzt ist es passiert! Costly bricht über die rechte Außenbahn durch, nimmt den Kopf hoch und legt perfekt quer ins Zentrum. Da enteilt Martinovic seinem Gegenspieler und muss die Pille aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken. Keine Chance für Vollath.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
74
15:33
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Caniggia Elva
Türkgücü München Waldhof Mannheim
74
15:33
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dennis Jastrzembski
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
74
15:33
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
Türkgücü München Waldhof Mannheim
74
15:33
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Rafael Garcia
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
73
15:32
Die Ingolstädter könnten in den kommenden Minuten immer öfter zum Kontern kommen, weil Haching hinten immer mehr aufmacht.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
73
15:32
Der muss doch rein! Martinovic ist leicht überrascht, dass der Pass durch den Sechzehner zu ihm durchkommt und so verspringt ihm das Rund rechts am Fünfer leicht, sodass der Winkel zu spitz wird und Vollath mit starker Parade abwehren kann.
SC Verl SV Meppen
72
15:32
Gelbe Karte für Mike-Steven Bähre (SV Meppen)
Klare gelbe Pappe für den neuen Mann Mike-Steven Bähre, der Mael Corboz nach verlorenem Zweikampf zu Boden ringt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
71
15:32
Endlich haben die Pfälzer ihren ersten Torabschluss dieser Begegnung. Tim Rieder setzt seinen Versuch aus über 20 Metern nur knapp zu hoch an.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
71
15:32
Jetzt hätte der FCI mal wieder etwas Torgefahr ausstrahlen können. Nach einem Ballverlust der Gastgeber schalten die Schanzer zunächst über Ayensa schnell um. Nachdem dieser die Kugel nach links zum freien Kutschke weiterleitet, verzögert dieser aber viel zu lang, wodurch die Chance am Ende verpufft.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
72
15:31
Martinovic hilft auch hinten aus, bringt Stangl aber unfair zu Fall. Maier schickt den fälligen Freistoß von der linken Seite frech in die kurze Ecke, der Schuss landet aber nur auf dem Tordach.
SC Verl SV Meppen
70
15:31
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
SC Verl SV Meppen
70
15:30
Auswechslung bei SV Meppen: Marcus Piossek
SC Verl SV Meppen
70
15:30
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
SC Verl SV Meppen
70
15:30
Auswechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
SC Verl SV Meppen
70
15:30
Aygün Yildirim hebt die Kugel zu Philipp Sander, dessen Kopfstoß aus neun Metern in den Armen von Erik Domaschke landet. Im Abschluss agiert Verls Nummer 11 heute Nachmittag relativ glücklos.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
70
15:30
Die Schanzer sind in der Offensive in der zweiten Hälfte nahezu komplett abgemeldet. Im Gegenteil, die Spielvereinigung setzt den FCI hinten unter Druck.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
71
15:29
Doppelwechsel auch bei Mannheim. Donkor kann nicht weitermachen und wird spontan durch Hofrath ersetzt. Gouaida sollte eh ausgewechselt werden, für ihn kommt Christiansen.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
70
15:29
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Max Christiansen
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
69
15:29
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Kevin Lankford
Der Joker sticht sofort! Phillip Tietz lässt links im Strafraum Marlon Ritter und Philipp Hercher stehen und spielt die Kugel flach ins Zentrum. Dort steht der eingewechselte Kevin Lankford, der den Fuß nur noch hinhalten muss. Die Führung für Wiesbaden ist selbstverständlich hochverdient.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
70
15:28
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Mohamed Gouaida
SC Verl SV Meppen
67
15:28
Einwechslung bei SC Verl: Matthias Haeder
SC Verl SV Meppen
67
15:28
Auswechslung bei SC Verl: Zlatko Janjić
Türkgücü München Waldhof Mannheim
70
15:28
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Hofrath
SC Verl SV Meppen
67
15:28
Der so oft gelobte Angriff des Aufsteigers aus Verl läuft unterdessen wie geschmiert. Nahezu jede Kombination gelingt den Schwarz-Weißen in den letzten paar Spielminuten. Es liegen weitere Treffer in der Luft.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
70
15:28
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Anton Donkor
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
68
15:28
Gelbe Karte für Felix Göttlicher (SpVgg Unterhaching)
Göttlicher ringt Kutschke im Luftzweikampf 30 Meter vor dem Tor zu Fall. Der Innenverteidiger holt sich zurecht seine gelbe Karte ab.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
68
15:28
Martinovic hat das 2:0 auf dem Fuß! Nach einem Ballgewinn nach Ecke München geht es schnell beim Waldhof. Costly schickt die Kugel nach vorne zu Martinovic, der bei der Ballmitnahme zunächst etwas Glück hat und dann aus 15 Metern am stark parierenden Vollath scheitert.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
67
15:27
Nach einer punktgenauen Schwabl-Flanke auf Schröter, leitet dieser die Kugel an den ersten Pfosten weiter zu Marseiler, der aus wenigen Metern rechts vorbeiköpft.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
67
15:27
Hufnagel darf noch etwas mehr als zwanzig Minuten für den blassen Anspach ran, während Haching-Präsident Schwabl vom Schiri auf die Tribüne verwiesen wird.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
67
15:26
Auch Rüdiger Rehm nimmt seinen ersten Wechsel der Partie vor. Kevin Lankford steht nun für Lucas Brumme auf dem Spielfeld.
SC Verl SV Meppen
64
15:26
Trotz Zwei-Tore-Rückstand lässt sich der SV Meppen nicht hängen und drängt auf den Anschlusstreffer. Die Emsländer marschieren über die rechte Außenbahn ins letzte Drittel, aber da ist Endstation beim aufmerksamen Daniel Mikic.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
67
15:26
Donkor bleibt im Strafraum nach einem rustikalen Zweikampf am Boden liegen und muss zunächst auf dem Rasen behandelt werden. Nur mit Hilfe der Betreuer kann er den Platz humpelnd verlassen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
66
15:25
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Lucas Hufnagel
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66
15:25
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Lankford
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
66
15:25
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Anspach
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66
15:25
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
65
15:25
Wieder klappt das Zusammenspiel zwischen Schröter und Heinrich nicht. Heinrich wird von Göttlicher vor dem Sechzehner schön bedient und versucht Schröter wieder mit einem Steilpass zu versorgen. Auch dieses Zuspiel gerät allerdings zu lang.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
65
15:25
Die Gastgeber aus Kaiserslautern haben derweil noch immer keine einzige Torchance verzeichnet. Das ist im Kampf gegen den Abstieg am heutigen Tage bisher natürlich wirklich extrem wenig.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
64
15:24
Eine Ecke allerdings gibt es, Sijarić versucht es rechts am Fünfereck akrobatisch per Fallrückzieher, scheitert aber am eigenen Unvermögen.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
63
15:24
Sijarić läuft im Strafraum in seinen Gegenspieler hinein und bleibt am Gesicht getroffen am Boden liegen, aber auch hier gibt es völlig richtig keinen Elfmeter.
SC Verl SV Meppen
61
15:23
Einwechslung bei SV Meppen: Mike-Steven Bähre
SC Verl SV Meppen
61
15:23
Auswechslung bei SV Meppen: Markus Ballmert
Türkgücü München Waldhof Mannheim
62
15:23
Türkgücü wird stärker, die Wechsel haben sich jetzt schon bezahlt gemacht. Aber man läuft immer noch dem Rückstand hinterher, den Druck muss man jetzt aufrecht erhalten.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
63
15:22
Gelbe Karte für Luca Marseiler (SpVgg Unterhaching)
Marseiler verliert die Murmel in der gegnerischen Hälfte gegen Kutschke und will sie sich anschließend sofort von Stendera wieder zurückholen. Seine Grätsche war dabei allerdings nicht das beste Mittel.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
62
15:22
Die Spielvereinigung übernimmt im eigenen Stadion erstmals im Spiel die Initiative und ist auf der ständigen Suche nach Lücken in der Defensive des FCI.
SC Verl SV Meppen
61
15:22
Tooor für SC Verl, 3:1 durch Zlatko Janjić
Die Ostwestfalen legen nach! Eingeleitet wird der Angriff von Mael Corboz, der das Leder aus zentraler Position zu Patrick Schikowski auf den linken Flügel weitergibt. Der Flügelmann wird nicht bedrängt und flankt in aller Seelenruhe an den zweiten Pfosten. Dort steht Zlatko Janjić blank und köpft zu seinem elften Saisontreffer ein.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
62
15:22
Der Coach des FCK Jeff Saibene wechselt zum zweiten Mal aus. Daniel Hanslik soll jetzt für neue Impulse sorgen.
SC Verl SV Meppen
60
15:21
Gelbe Karte für (SC Verl)
Türkgücü München Waldhof Mannheim
60
15:21
Sararer! Das muss der Ausgleich sein. Rechts im Strafraum kommt er aus 14 Metern frei zum Abschluss - und jagt ihn rechts am Knick vorbei.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
61
15:21
Heinrich hat vor dem FCI-Sechzehner viel Platz und möchte den frischen Schröter mit einem Steckpass in den Strafraum bedienen. Der Stürmer verpasst den etwas zu optimistischen Pass jedoch knapp.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
61
15:21
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
61
15:20
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anil Gözütok
Türkgücü München Waldhof Mannheim
59
15:20
Eine Maier-Ecke von rechts wird zunächst geklärt. Er darf aber nochmal per Flanke ran und findet diesmal Kusić, der sich im Zentrum gegen Gohlke durchsetzt, den Kopfball aus fünf Metern aber hauchzart links vorbeisetzt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
60
15:20
Erneut geht es über Marvin Ajani, der ganz viel Platz auf dem rechten Flügel vorfindet. Die Flanke wird zunächst zur Ecke geblockt. Die daraus resultierende Hereingabe landet dann auf dem Kopf von Dennis Kempe, allerdings fällt der Abschluss aus fünf Metern Avdo Spahic direkt in die Arme.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
60
15:20
Fuchs und Röhl rauschen vor dem Haching-Strafraum unglücklich mit den Köpfen zusammen. Beide Akteure können aber scheinbar weitermachen.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
58
15:19
Doppelwechsel bei Türkgücü. Röser und Bouziane ersetzen die glücklosen Kircicek und Slišković.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
59
15:19
Von Caiuby ist abgesehen von seinem Treffer wenig zu sehen. Aber der Neuzugang strahlt dennoch eine gewisse Präsenz auf dem Platz aus.
SC Verl SV Meppen
58
15:19
Tooor für SC Verl, 2:1 durch Lars Bünning (Eigentor)
Der SC Verl geht erneut in Führung: Ein Groteil des Treffers ist Patrick Schikowski zuzuschreiben, der halblinks vor dem Sechzehner zum Tänzchen bittet und an seinem Gegenspieler vorbeizieht. Der Pole zieht wuchtig mit links ab und wenige Meter vor dem Tot lenkt Meppens Lars Bünning die Kugel im Fallen über die eigene Linie. Erik Domaschke war bereits zu Boden und kann das Unglück nicht mehr verhindern.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
58
15:18
Die Spielvereinigung hält die Murmel mal wieder etwas länger in den eigenen Reihen. Der FCI staffelt sich sehr tief und lässt den Gastgebern kaum Räume zur offensiven Entfaltung.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
58
15:17
Nach über zehn Minuten im zweiten Spielabschnitt kommt der FCK nun erstmals für eine kurze Zeit aus der eigenen Hälfte und kann sich ein bisschen befreien.
SC Verl SV Meppen
55
15:17
Sander knapp daneben! Nächste gute Gelegenheit für die Hausherren, die das Spielgerät von links nach rechts bewegen. Von der Strafraumkante wählt Sander die Innenseite und schickt die Kugel hauchzart am rechten Torpfosten vorbei.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
58
15:16
Einwechslung bei Türkgücü München: Lucas Röser
Türkgücü München Waldhof Mannheim
58
15:16
Auswechslung bei Türkgücü München: Petar Slišković
Türkgücü München Waldhof Mannheim
57
15:16
Einwechslung bei Türkgücü München: Mounir Bouziane
Türkgücü München Waldhof Mannheim
57
15:16
Auswechslung bei Türkgücü München: Furkan Kircicek
Türkgücü München Waldhof Mannheim
56
15:16
Im Ansatz sieht das schön aus. Kircicek und Sijarić spielen sich die Kugel rechtsaußen per Doppelpass zu, Letztgenannter legt ins Zentrum zu Sararer, der per Hacke an den Elfmeterpunkt ablegt - aber da findet er keinen Abnehmer.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
56
15:15
Gelbe Karte für Markus Schwabl (SpVgg Unterhaching)
Stendera möchte Kutschke auf Linksaußen auf die Reise schicken. Dieser kann seinen hohen Ball aber nicht erreichen, weil er sich in den Beinen von Schwabl verhakt und zu Fall kommt. Schiri Weickenmeier wertet dieses Einsteigen als taktisches Foul.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
55
15:15
Der Druck vom SV Wehen Wiesbaden nimmt weiter zu. In der Form ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer für die Hessen fällt.
SC Verl SV Meppen
54
15:15
Gelbe Karte für Zlatko Janjić (SC Verl)
Gelbe Karte für Zlatko Janjić, der mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden ist. Eine unnötige Verwarnung für den Verler Torjäger.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
54
15:14
Göttlicher wird von Kutschke an der eigenen Grundlinie erfolgreich angelaufen, weshalb es mal wieder zu einer FCI-Ecke kommt. Göttlicher macht seinen kleinen Aussetzer aber sofort wieder gut und köpft die Stendera-Ecke aus dem Strafraum.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
55
15:14
Costly treibt die Kugel durch die Mitte, legt quer für Garcia. Der macht zwei Schritte nach links, will wieder zurück ins Zentrum, legt sich den Ball aber etwas zu weit vor und kommt gegen Park aus 16 Metern nicht mehr wirklich zum Abschluss.
SC Verl SV Meppen
53
15:14
Jetzt ist ordentlich Tempo im Spiel. Beide Mannschaften schütteln den jeweiligen Gegentreffer schnell ab und setzen nach. Bemerkbar macht sich das auch in den Zweikämpfen, wo es teilweise saftig zur Sache geht.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
53
15:14
Marvin Ajani gibt eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite nach innen. Alexander Winkler kann knapp vor Jakov Medić klären.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
52
15:13
Nach einem hohen Freistoß von Stendera rechts in den Strafraum, leitet Paulsen die Murmel clever per Kopf an den Elfmeterpunt zu Ayensa weiter. Dieser scheint etwas überrascht zu sein von dem Raum, der sich vor ihm auftut, wodurch er vermutlich am Kasten vorbeischießt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
50
15:12
Wieder ist Avdo Spahic gefordert. Marvin Ajani rennt auf dem rechten Flügel problemlos zur Grundlinie durch und findet Jakov Medić im Strafraum. Der legt die Kugel auf Dominik Prokop ab und der folgende Abschluss lässt den Keeper den Roten Teufel fliegen. Doch der holt das Leder aus der linken oberen Ecke des Tores.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
53
15:12
Maier verzieht nach einer kurz ausgeführten Ecke halblinker Position völlig. Die Offensivmaschinerie der Münchner stockt weiterhin bedenklich.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
51
15:11
Viele kleine Fouls reihen sich nun aneinander. Beide Mannschaften werfen alles in die Partie hinein!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
51
15:11
Martinovic bricht über halblinks nach schönem Zuspiel durchs Zentrum von Costly in den Sechzehner ein. Der Winkel wird aber immer spitzer und sein Schuss aus 13 Metern wird gerade noch abgeblockt.
SC Verl SV Meppen
50
15:11
Tooor für SV Meppen, 1:1 durch René Guder
Postwendend gleicht der SV Meppen aus! Die Kugel läuft über die rechte Außenbahn nach vorne und Meppen verlagert das Spiel nach links. Hassan Amin nimmt die Kugel entgegen, zieht an die Grundlinie und bedient den blank stehenden René Guder mit einem Flachpass. Der Angreifer hat leichtes Spiel und vollstreckt aus wenigen Metern mit der Innenseite.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
50
15:10
Gouaida säbelt einen langen Freistoß von halbrechts in den Strafraum und Vollath zeigt leichte Unsicherheiten, kann die Kugel aber mit einer Hand mitnehmen und dann sicher zupacken. Sofort macht er das Spiel schnell über Sararer, der wird aber an der Mittellinie von Donkor abgelaufen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
49
15:10
Was macht Eckert Ayensa denn da! Fuchs spielt an der Mittellinie einen furchtbaren Fehlpass in die Beine von Ayensa, der alleine auf Coppens zulaufen kann! Dabei legt er sich die Kugel mit dem zweiten Kontakt aber viel zu weit vor, wodurch der Keeper das Leder vor ihm aufnehmen kann! Da wäre deutlich mehr drin gewesen!
SC Verl SV Meppen
48
15:09
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Zlatko Janjić
Verl findet die Lücke und geht in Führung! Mikic leitet den Treffer mit einem Flugball auf die linke Seite zu Schikowski ein. Der Pole flankt an den zweiten Pfosten, wo Janjić das Leder nur über die Linie drücken muss. Es ist der zehnte Saisontreffer für das Drittliga-Urgestein.
SC Verl SV Meppen
48
15:09
Verl macht da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hatte. Die Ostwestfalen verwalten das Leder, kombinieren sich bis an den Meppener Sechzehnmeterraum und sucht dann die Lücke.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
48
15:09
Marvin Pourie ist auf Seiten der Hausherren bisher komplett unsichtbar und wird von der Abwehr der Gäste nahezu aus dem Spiel genommen.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
49
15:08
Der Waldhof meldet sich aber zurück in der Offensive. Gleich im Anschluss gibt es Eckball, aber Garcia tritt den zu kurz an den ersten Pfosten und Türkgücü kann klären.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
48
15:07
Gelbe Karte für Stefan Kutschke (FC Ingolstadt 04)
Kutschke grätscht gegen Dombrowka auf der linken Seite und kommt dabei etwas zu spät.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
47
15:07
Es geht direkt wieder spannend weiter. Ein Stendera-Freistoß aus 25 Metern auf der linken Seite, wird von ihm scharf an den Fünfmeterraum geschlagen. Die Hachinger nehmen die Kugel auf und klären.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
48
15:07
Stattdessen taucht Martinovic auf der Gegenseite gefährlich vor Vollath auf. Dessen starke Parade aus kurzer Distanz wäre aber nicht nötig gewesen, der Mannheimer stand zuvor beim Zuspiel im Abseits.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
47
15:06
Weiter geht's am Betzenberg. Jeff Saibene tauscht nach der Pause einmal aus bringt Tim Rieder für Kevin Kraus.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
46
15:06
Weiter geht die wilde Fahrt! Van Lent wechselt auf Seiten der Spielvereinigung einmal: Für den gelb-vorbelasteten Stierlin kommt Stürmer Schröter.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
47
15:06
Türkgücü erhält eine schnelle erste Ecke, aber sowohl mit dem ersten als auch dem zweiten Versuch nach aus dem Strafraum geklärten Kopfball kann der Gastgeber nichts mit anfangen.
SC Verl SV Meppen
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46
15:05
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tim Rieder
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46
15:05
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kevin Kraus
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
46
15:05
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Felix Schröter
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
46
15:05
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Stierlin
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Türkgücü München Waldhof Mannheim
46
15:04
Ohne personelle Wechsel startet der zweite Durchgang.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
45
14:54
Halbzeitfazit:
Der FC Ingolstadt führt zur Pause knapp mit 1:0 gegen die Gastgeber aus Unterhaching! In einer sehr unterhaltsamen ersten Hälfte gab es vor beiden Toren zahlreiche Möglichkeiten. Die Schanzer nutzten Eine davon durch Caiuby, der die Gäste in der zwölften Minute in Führung brachte. Aber auch das Team aus der Münchner Vorstadt hätte sich nach mehreren Hochkarätern ein Treffer verdient gehabt. Wenn die Partie so weiter geht, dürfen wir uns mit Sicherheit noch auf weitere Treffer im zweiten Abschnitt freuen! Bis gleich!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45
14:53
Halbzeitfazit:
Damit steht es im Duell zwischen Kaiserslautern und Wehen Wiesbaden nach 45 Minuten noch 0:0. Gerade die Roten Teufel dürften sehr glücklich mit dem Spielstand sein, denn die Gäste hatten sich ein deutliches Chancenplus erspielt und mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen. Vor allem Phillip Tietz behauptet viele Bälle gegen eine passive Defensive der Pfälzer und reißt dadurch oft Löcher für seine Mitspieler. Auf der Gegenseite kann der FCK bisher noch keine einzige Großchance verbuchen und sich bei Keeper Avdo Spahic für den Halbzeitstand bedanken.
SC Verl SV Meppen
45
14:53
Halbzeitfazit:
45 Minuten wurden gespielt und noch gab es keine Tore zwischen Verl und Meppen. Trotzdem war es eine torlose erste Hälfte der besseren Art, da beide Mannschaften durchaus Bemühungen an den offensiven Enden anstellten und beiderseits zu Chancen kamen. Meppens Tankulić prüfte in der 13. Minute das Aluminium und Hemlein scheiterte aus wenigen Metern an Verls Brüseke. Die Ostwestfalen hatten insgesamt die größeren Spielanteile und verpassten den Führungstreffer bei Abschlüssen von Corboz und Ritzka ebenfalls nur knapp. Gleich geht's weiter!
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
45
14:49
Das muss der Ausgleich sein! Heinrich schließt rechts im Strafraum mit links ab. Sein Strahl wird von Caiuby abgefälscht und landet sechs Meter vor dem Kasten bei Stroh-Engel, der es aus kurzer Distanz nicht schafft, die Murmel an Buntić vorbeizulegen!
SC Verl SV Meppen
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
SC Verl SV Meppen
45
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45
14:49
Die Wiesbadener erkämpfen sich nochmal einen Eckball, doch Avdo Spahic ist mit den Fäusten da und kann klären.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
45
14:48
Halbzeitfazit
Mit einer knappen 1:0-Führung geht der SV Waldhof bei Türkgücü München in die Kabine. Es war bislang ein unterhaltsame Drittligaspiel, das allerdings nicht vor Torraumszenen strotzte. Der Gastgeber kam zunächst besser ins Spiel und suchte gleich den Weg nach vorne, aber es war der Gast, der nach einem Standard etwas überraschend, aber nicht unverdient, in Führung ging. Denn Mannheim wurde nach den verschlafenen Anfangsminuten immer besser, gegen Ende des ersten Durchgangs neutralisierten sich beide Teams dann aber so sehr, dass niemand mehr wirkliche Nadelstiche setzen konnte.
SC Verl SV Meppen
44
14:48
Wenige Minuten vor der Pause erhöhen die Ostwestfalen nochmal den Druck. Die Bemühungen erbringen einen Eckball, den Mael Corboz mit Gefühl ins Zentrum hebt. Dort entwischt Linksverteidiger Lars Ritzka seinem Bewacher und köpft das Leder haarscharf rechts vorbei!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
45
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Türkgücü München Waldhof Mannheim
45
14:47
Mit der Freistoßmöglichkeit aus dem linken Halbfeld kann München nichts anfangen. Das dürfte es mit dem ersten Durchgang gewesen sein.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
44
14:47
Eckert Ayensa fängt einen katastrophalen Ball von Stierlin vor dem Sechzehner ab und sucht in seinem Hoheitsgebiet vor der Strafraumgrenze mal wieder den Abschluss. Das Leder rutscht ihm aber etwas von seinem rechten Fuß und fliegt weit über das Gehäuse von Coppens.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
42
14:46
Nach einem Ballverlust der Pfälzer geht es wieder schnell. Lucas Brumme findet auf der linken Seite viel Platz vor und sieht Florian Carstens am langen Pfosten. Carlo Sickinger sprintet im letzten Moment dazwischen und entschärft die Situation.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
45
14:46
Gelbe Karte für Marcel Gottschling (Waldhof Mannheim)
Gottschling kommt deutlich zu spät gegen Kircicek und senst ihn von hinten um. Die Konsequenz ist die erste Gelbe der Partie.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
45
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Türkgücü München Waldhof Mannheim
44
14:46
Sijarić erobert am Mittelkreis die Kugel von Saghiri. Mit Tempo zieht er zentral zum Strafraum, tanzt seinen Gegenspieler aus und schließt aus 17 Metern ab. Der Schuss rauscht ungefährlich rechts am Kasten vorbei.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
43
14:45
Stendera schickt Ayensa etwas zu steil rechts in den Strafraum. Ayensa erwischt die Kugel gerade noch vor der Linie und schlägt sie in Form einer Bogenlampe vor den Fünfmeterraum. Kutschke setzt seinen Körper erneut nicht regelkonform gegen Göttlicher ein, wodurch die Hachinger wieder einen Freistoß bekommen.
SC Verl SV Meppen
41
14:45
Großchance für den SV Meppen kurz vor der Pause! Eine halbhohe Flanke von Guder wird leicht abgefälscht und landet so genau vor den Füßen von Hemlein. Der Meppener versucht es von der Strafraumkante mit der Direktabnahme und scheitert am entgegen kommenden Brüseke. Der Nachschuss von Piossek aus der zweiten Reihe wird abgeblockt.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
43
14:44
Gouaida schickt Costly auf rechts auf die Reise und der stürmt mit der Kugel bis an die Grundlinie. Seine Idee mit dem Rückpass ins Zentrum ist gut gedacht, aber zu ungenau ausgeführt. Der im Rückraum lauernde Garcia hat keine Chance, diesen Ball zu erreichen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
41
14:44
Marseiler ist in der Offensive überall zu finden. Nachdem auf seiner linken Seite nicht viel los war, holt er sich die Kugel auf der anderen Seite und erzwingt dort den nächsten Eckball für sein Team. Die Standards sind aber noch viel zu ungefährlich.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
40
14:43
Gelbe Karte für Paterson Chato (SV Wehen Wiesbaden)
Paterson Chato handelt sich die dritte Gelbe Karte der Partie ein, indem er Anas Ouahim am Trikot festhält.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
39
14:43
Der FCK kann sich inzwischen bei seinem Torwart bedanken, dass es hier noch 0:0 steht. Die Gäste sind klar stärker und hatten schon einige gute Möglichkeiten zum Führungstreffer.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
40
14:42
Königsmann muss mal wieder eingreifen, aber den Kullerball von Sararer aus halbrechter Position im Strafraum hält er ohne Mühe fest.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
40
14:42
Göttlicher musste kurz behandelt werden, steht aber bereits wieder auf dem Feld.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
37
14:41
Wehen kommt zur nächsten Großchance! Florian Carstens erobert aufmerksam das Leder und startet durch. Nach einem Doppelpass mit Phillip Tietz taucht er frei vor dem Tor der Gastgeber auf. Doch abermals bleibt Avdo Spahic der Sieger.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
38
14:41
Häufig wird es durch hohe Bälle des FCI gefährlich. Paulsen findet Kutschke mit einem hohen Flugball am Sechzehner, der Stürmer trifft allerdings Göttlicher im Luftzweikampf, woraufhin Schiri Weickenmeier auf Offensivfoul entscheidet.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
39
14:41
Die Partie taumelt ein wenig der Pause entgegen, von beiden Teams gibt es nur noch wenige gefährliche oder wenigstens Strafraumszenen. Mannheim hat einen Gang zurückgeschaltet, Türkgücü ist aber dennoch viel zu ideenlos im Angriffsspiel.
SC Verl SV Meppen
38
14:41
Gelbe Karte für Daniel Mikic (SC Verl)
In den Zweikämpfen schenken sich beide Mannschaften absolut nichts. Daniel Mikic rauscht reichlich spät in den Zweikampf mit Marcus Piossek und haut seinen Gegenspieler von der Seite um. Auch die Gelbe Karte geht in Ordnung.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
37
14:40
Die Schanzer tun sich nunmehr schwer, gegen die gut sortierten Gastgeber Lücken zu finden. Sie halten zwar schon länger die Kugel, allerdings ohne aktiv in die Nähe des Strafraums zu kommen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
35
14:39
Dominik Prokop wird auf der Höhe des Elfmeterpunktes bedient. Jedoch gerät er in Rücklage und verzieht deshalb seinen Abschluss deutlich über das Ziel.
SC Verl SV Meppen
34
14:39
Gute Gelegenheit für den SC Verl: Mael Corboz zieht von der linken Seite am Strafraum entlang und visiert mit einem Schuss das rechte obere Eck an. Die Kugel fliegt Zentimeter am Ziel vorbei und Erik Domaschke fliegt umsonst. Da fehlte nicht viel!
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
35
14:38
Nach einem Ballgewinn von Caiuby in der eigenen Hälfte, versucht Heinloth auf der rechten Seite, seinen Vordermann Röhl in Szene zu setzen. Röhl hatte zwar kurz Platz, Dombrowka unterbindet dann aber souverän den Ball in die Spitze.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
36
14:38
Es wird laut an der Münchner Seitenlinie! Maier zieht in den Strafraum und wird von Gottschling gestellt. Er fällt aber zu theatralisch und erhält zu Recht keinen Elfmeter.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
33
14:37
Zum dritten Mal müssen sich die Roten Teufel auf ihren Torwart verlassen. Jakov Medić setzt sich 18 Meter zentral vor dem Tor im Zweikampf gegen Alexander Winkler durch und hält sofort drauf. Avdo Spahic fliegt durch die Luft und fischt die Kugel aus der rechten oberen Ecke.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
35
14:36
Königsmann schenkt den Gastgebern eine Ecke, weil er die Kugel erst hinter der Torauslinie aus dem Sechzehner drischt. Der Fehler wird aber nicht bestraft, Mannheim kann den folgenden Standard aus der Gefahrenzone klären.
SC Verl SV Meppen
33
14:36
Gelbe Karte für Hassan Amin (SV Meppen)
Hassan Amin holt Aygün Yildirim auf der Außenbahn von den Beinen. Es gibt die fünfte Gelbe und damit fehlt der Außenverteidiger im nächsten Spiel.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
34
14:36
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (SpVgg Unterhaching)
Den ersten gelben Karton des Spiels gibt es korrekterweise für Stierlein, nachdem er Heinloth auf Höhe der Mittellinie in vollem Tempo von den Beinen holt.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
34
14:35
Berzel bleibt nach einem Zusammenstoß liegen und hält sich das Gesicht. Nach kurzem Durchschütteln kann es aber für ihn weitergehen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
31
14:35
Heinrich sucht Marseiler mit einem Chipball aus dem Halbfeld links im Strafraum. Heinloth köpft die Murmel vor diesem zurück an die Strafraumgrenze, wo sich Stroh-Engel die Kugel an Röhl vorbeilegt und nach einem leichten Kontakt zu Fall kommt. Stroh-Engel fordert sofort einen Elfmeter, der ihm nach dem minimalen Kontakt aber verwehrt bleibt.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
33
14:34
Türkgücü belagert den Sechzehner der Mannheimer, lässt die Kugel einmal von rechts nach links wandern, findet aber kein Durchkommen in die Box.
SC Verl SV Meppen
30
14:34
Christoph Hemlein ans Außennetz! Der Meppener lässt clever in die Schnittstelle und wird in den Sechzehner geschickt. Der 30-Jährige umkurvt den heranstürmenden Robin Brüseke, allerdings ist der Winkel dann zu spitz für den Torerfolg.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
31
14:34
Gelbe Karte für Anas Ouahim (1. FC Kaiserslautern)
Anas Ouahim unterbindet eine Umschaltgelegenheit der Gäste von Dominik Prokop und sieht deshalb die Gelbe Karte.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
30
14:32
Sobald die Hachinger die Kugel einmal länger halten, wird das Spiel deutlich ruhiger. Diese Ballbesitzphasen hatten sie aber bislang nur zweimal.
SC Verl SV Meppen
28
14:32
Für den bisher größten Aufschrei sorgte der Lattentreffer von Luka Tankulić in der 13. Spielminute. Davon abgesehen geht es zwar munter hin und her, bleibt in den entscheidenden Momenten aber bei Stückwerk. Philipp Sander probiert es erneut mit der Hufe aus 18 Metern und die Murmel segelt über die Tribüne Richtung Paderborn.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
31
14:32
Sararer kocht Gottschling viel zu einfach ab, luchst ihm links am Strafraumrand die Kugel ab und zieht in Richtung Fünfer. Seinen Rückpass ins Zentrum fängt Gohlke ab und klärt die Situation.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
28
14:32
Auf der anderen Seite setzt Anil Gözütok zum Dribbling in den Strafraum an. Doch sein anschließender Pass zu Marlon Ritter ist zu ungenau, sodass keine Gefahr für Tim Boss im Kasten der Wiesbadener entsteht.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
29
14:31
Auch die darauffolgende Ecke kann von den Hachingern am ersten Pfosten entschärft werden. Die Schanzer halten die Kugel aber in der gegnerischen Hälfte.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
29
14:31
An den Anschluss der Ecke kommt Stangl im Rückraum aus 18 Metern zum Abschluss, bleibt aber im vollen Sechzehner an einem Mannheimer Abwehrspieler hängen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
27
14:30
Die Hessen kombinieren sich auf der rechten Außenbahn mit Marvin Ajani nach vorne. Letztendlich wirft sich Kenny Redondo dazwischen und holt das Offensivfoul raus.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
28
14:30
Göttlicher klärt eine FCI-Hereingabe zur nächsten Ecke. Stender bringt diese von rechts hoch an den ersten Pfosten, wo die Gastgeber erneut per Kopf zur nächsten Ecke klären.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
28
14:30
Sicher ist sicher! Maier schickt einen weiten Freistoß von der linken Seite in Richtung rechter Knick. Königsmann wischt die Kugel vorsichtshalber ins Toraus, auch wenn sie wohl am Kasten vorbeigerauscht wäre.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
26
14:29
Türkgücü hat sich vom Schock des Rückstandes gut erholt, aber Mannheim steht grundsolide hinten drin, hat das kleine Aufbäumen des Gastgebers gut im Griff.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
27
14:29
Hier bleibt kaum Zeit zum durchatmen, weil beide Mannschaften nicht nachlassen und auf den zweiten Treffer des Tages drängen. Haching hatte durchaus mehrere Gelegenheiten zum Ausgleich.
SC Verl SV Meppen
25
14:29
Das war schmerzhaft: Bei einer Verler Ecke kriegt Yannick Langesberg im Getümmel ungebremst die Handschuhe von Meppens Keeper Erik Domaschke ins Gesicht. Der Kapitän des SC wird kurz behandelt und beißt auf die Zähne, es geht weiter.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
25
14:28
Fast der Ausgleich! Marseiler bekommt auf links mal wieder die Kugel und drängt Heimloth an der Grundlinie zurück in den Strafraum. Dort angekommen passt er das Leder scharf an den Fünfmeterraum, wo Fuchs die Murmel mit dem Oberschenkel links am Tor vorbeibugsiert!
SC Verl SV Meppen
24
14:28
Die Mannschaft von Torsten Frings verteidigt bislang herausragend gegen die unaufhörlichen Angriffsbemühungen der Ostwestfalen. Abgesehen von zwei-drei Schüssen von außerhalb der Gefahrenzone glückt Verl noch nicht allzu viel.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
25
14:27
Die Hausherren aus Kaiserslautern finden in den letzten Spielminuten etwas besser in die Begegnung. Allerdings wirkt die Defensive noch längst nicht sicher, insbesodere Phillip Tietz bekommen die Pfälzer überhaupt nicht in den Griff. Auch deswegen haben sich die Gäste aus Wehen bisher ein Chancenplus erspielt.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
24
14:26
Es ist eine höchst intensive Drittliga-Partie mit einigen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
23
14:26
Der schnelle Martinovic wird aus der eigenen Hälft steil auf die Reise geschickt und hat das Laufduell mit Kusić. Der Münchner Akteur macht es aber ganz geschickt, drängt den Mannheimer immer weiter nach außen ab und schirmt dann auch den Versuch, nach innen zu ziehen, ganz fair ab.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
22
14:26
Die nächste Riesenchance für die Schanzer! Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte schaltet Röhl schnell um und gibt das Leder weiter auf Bilbija an den Strafraum. Bilbija tankt sich schließlich links in den Sechnzehner hinein, stoppt ab und schießt scharf vor die Kiste von Coppens. Gerade noch so kann Göttlicher vor der Linie klären!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
22
14:25
Phillip Tietz steckt die Kugel zu Jakov Medić im gegnerischen Strafraum durch. Kevin Kraus eilt zur Stelle und klärt in der Folge die Situation.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
22
14:25
Die Antwort soll schnell kommen bei Türkgücü, aber Mannheim bekommt das Chaos im eigenen Sechzehner unter Kontrolle und hält den Gastgeber vom Torschuss ab.
SC Verl SV Meppen
21
14:24
Gelbe Karte für Aygün Yildirim (SC Verl)
Aygün Yildirim hätte gerne einen Strafstoß gehabt, sieht stattdessen aber die Gelbe Karte für eine offensichtliche Schwalbe. Es ist die fünfte für den Verler Linksaußen, der damit im nächsten Spiel pausieren muss.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
20
14:24
Fuchs gewinnt einen Pressschlag im Halbfeld der Schanzer-Hälfte, wodurch die Murmel nach links zu Dombrowka springt. Dieser leitet das Leder auf Aktivposten Marseiler weiter, der im Zweikampf mit Heimloth die nächste Ecke erkämpft. Diese birgt jedoch keine Gefahr und kann von Buntić am zweiten Pfosten gepflückt werden.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
21
14:24
Die Serie ist gerissen, Türkgücü kassiert mal wieder ein Gegentor und steht nun vor einer "neuen" Herausforderung, denn jetzt müssen sie auch mal wieder selber treffen.
SC Verl SV Meppen
20
14:24
Verl probiert es aus alles Lagen: Winter-Neuzugang Mael Corboz nimmt die Kugel vor dem Strafraum runter und schießt aus der Drehung. Der US-Amerikaner trifft das Spielgerät nicht voll und das Schüsschen bedeutet keine Gefahr für Erik Domaschke.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
19
14:23
Der Abwehrchef der Wiesbadener Sascha Mockenhaupt hat einen Schlag auf den rechten Knöchel bekommen und muss deswegen am Seitenrand behandelt werden. Nach der kurzen Behandlungspause geht es aber für ihn weiter.
SC Verl SV Meppen
18
14:22
Es geht munter rauf und runter in der Verler Sportclub-Arena. Die spielerischen Vorteile liegen bei den Ostwestfalen, nach Chancen ist es aber absolut ausgeglichen. Das schnelle Umschalten der Gäste führt zu einer freien Schussbahn für René Guder, der die Kirsche allerdings zielsicher in die Arme von Robin Brüseke befördert.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
19
14:21
Die Hachinger müssen vor dem eigenen Sechzehner intensiver in die Zweikämpfe kommen. Vor allem Ayensa hat oftmals viel zu viel Zeit und Raum in Strafraumnähe.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
17
14:21
Die Roten Teufel bekommen einen Freistoß aus zentraler Lage etwa 25 Meter vor dem Kasten der Gäste zugesprochen. Marlon Ritter knallt das Leder direkt drauf, bleibt mit diesem Versuch aber in der Mauer hängen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
17
14:20
Glanzparade von Coppens! Der neue Tormann zeichnet sich bei einem Fernschuss von Ayensa erstmals aus. Ayensa konnte ein Zuspiel vor dem Sechzehner schön festmachen und entscheidet sich, nachdem er keinen Mitspieler gesehen hat, für den Abschluss aus 17 Metern. Coppens lenkt die Kugel linksoben über die Latte!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
20
14:20
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:1 durch Marcel Costly
Der Waldhof führt! Seegert kommt nach einem langen Freistoß aus dem rechten Halbfeld am Fünfer viel zu frei zum Kopfball, Vollath kann aber zunächst glänzend parieren. Den Abraller knallt Garcia aus zehn Metern ins lange Eck, Costly hält aber noch entscheidend die Hacke rein und fälscht das Rund links unten in die Maschen ab.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
15
14:19
Phillip Tietz legt die Kugel 18 Meter vor dem Tor klug per Kopf auf Dominik Prokop ab. Jedoch misslingt sein Torschuss völlig und stellt keine Gefahr für Avdo Spahic dar.
SC Verl SV Meppen
15
14:19
Im direkten Gegenzug geht es wieder vor der Box der Emsländer heiß her. Schikowski legt die Kugel für Janjić ab, der aus 17 Metern durchlädt. Die Kugel kommt flach und Domaschke ist rechtzeitig unten, kein Problem für den Schlussmann.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
17
14:18
Martinovic dribbelt sich von linksaußen sehenswert an zwei Verteidigern vorbei, zieht in die Mitte und schließt aus knapp 18 Metern ab. Der Schuss rutscht ihm aber völlig vom Fuß und landet auf der Tribüne.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
14
14:18
Im Mittelfeld des FCK übernimmt Neuzugang Anas Ouahim bereits das Komando, ist immer anspielbar und verteilt dort die Bälle.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
15
14:18
Marseiler ackert sich gleich gegen mehrere Gegenspieler auf der linken Offensivseite ab und setzt sich schließlich stark durch. Seine Flanke vor dem linken Strafraumeck findet allerdings keinen Mitspieler. Paulsen kann die Murmel klären.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
16
14:17
Der Waldhof wacht immer mehr auf, aber näher als bis an den Strafraum kommt der Gast nicht heran.
SC Verl SV Meppen
13
14:17
Es rappelt am Verler Aluminium: Zentral vor dem Sechzehner wird Luka Tankulić nicht entschieden angegriffen. Der Zehner nimmt Maß und haut das Kunstleder stramm an die Querstange. Robin Brüseke konnte da nur hinterher schauen und ist im Glück!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
14
14:17
Das Geläuf ist übrigens alles andere als in einem guten Zustand, immer wieder holpert die Kugel über den schlechten Rasen und macht das Kurzpassspiel zu Extra-Aufgabe. In den jeweiligen Fünfern kann man schon nicht mehr vom Grün sprechen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12
14:16
Die Defensive der Pfälzer wackelt in der Anfangsphase. Diesmal fliegt ein Abschluss von Jakov Medić von der Strafraumgranze knapp über den Kasten der Gastgeber.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13
14:16
Wie verdauen die Gastgeber diesen frühen Schock? Sie schaffen es zumindest einmal, das Leder sicher in den eigenen Reihen zu halten, um etwas Ruhe in das Spiel zu bringen.
SC Verl SV Meppen
12
14:16
Verl gehört die erste Chance des Spiels: Meppen bietet keinen Weg in den Sechzehner an, deshalb probiert es Philipp Sander aus dem Rückraum. Die Kugel schlägt einen halben Meter links neben dem Kasten ein!
SC Verl SV Meppen
10
14:14
Nochmal probiert es Julian Schwermann mit der Flanke von rechts. Diesmal bringt ein Meppener Abwehrspieler den Fuß im Sechzehner dazwischen, damit können die Gäste leben.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
12
14:13
Das ist zu ideenlos. Costly kommt auf der rechten Außenbahn nicht durch und setzt deswegen zur Flanke an, die aber unerreichbar für seine Mitspieler in den Armen von Vollath landet.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
10
14:13
Gelbe Karte für Phillip Tietz (SV Wehen Wiesbaden)
Phillip Tietz kommt per Tackling gegen Philipp Hercher zu spät und kassiert dafür die Gelbe Karte.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
11
14:13
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:1 durch Caiuby
Caiuby feiert einen Einstand nach Maß! Heimloth bringt einen Einwurf rechts vor der Eckfahne hoch in den Sechzehner, wo Kutschke mit dem Hinterkopf zu Ayensa verlängert. Dieser nimmt die Murmel schön an und legt eine Station weiter nach hinten auf Caiuby ab. Der Außenstürmer legt die Kugel problemlos aus acht Metern mit links rechts in die Maschen zum 1:0!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
9
14:13
Da ist die nächste dicke Chance für den SVWW! Lucas Brumme ist nach einem Schnittstellenpass von Phillip Tietz frei durch, doch Avdo Spahic ist erneut zur Stelle.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
10
14:12
Das gelingt in diesem Angriff auch mal, mit schönem One-Touch-Fußball geht es durchs Mittelfeld rüber auf rechts, wo Gottschling Costly am Strafraum anspielt. Der vertändelt die Ballannahme allerdings ins Toraus.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
10
14:12
Nachdem die Mannen aus der Münchner Vorstadt zunächst nicht in die Gänge kamen, spielen sie inzwischen munter mit und stellen die Schanzer-Abwehr immer wieder vor Probleme.
SC Verl SV Meppen
8
14:11
Die Capretti-Elf sucht geduldig die Lücke. Meppen macht es wiederum clever und bietet kaum Räume an. Von rechts lassen sie Patrick Schikowski flanken - genau in die Arme vion Keeper Erik Domaschke.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
9
14:11
Mannheim ist noch nicht so richtig angekommen in der Partie. Die Münchner stehen hinten sicher und kompakt und laufen vorne früh an. Der Waldhof ist gezwungen, sich spielerisch aus der eigenen Hälfte zu befreien.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
8
14:11
Die nächste Gelegenheit für die Hausherren! Nachdem Anspach die Murmel nach einem Ballgewinn schnell in die gegnerische Hälfte treibt, nimmt der Mittelfeldmann den mitgelaufenen Schwabl auf Rechtsaußen mit. Dieser bringt die Kugel direkt scharf und flach in den Sechzehner, wo Marseiler den Ball über den Querbalken setzt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
8
14:11
Carlo Sickinger hebt von der linken Außenbahn erstmals einen Ball vor das Tor der Gäste. Allerdings verursacht dort Philipp Hercher ein Stürmerfoul gegen Marvin Ajani.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
6
14:09
Der Ball ist im Tor, aber Slišković stand zuvor beim Zuspiel deutlich im Abseits. Sein schicker Heber über Königsmann im Strafraum zählt zu Recht nicht.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
6
14:09
Auf der Gegenseite muss sich Buntić das erste Mal strecken, nachdem die Kugel 18 Meter vor seinem Gehäuse Stroh-Engel vor die Füße fällt und dieser direkt mit rechts draufhält und die Murmel ins rechte Eck schlenzen will. Buntić lenkt das Leder mit den Fingerspitzen ins Toraus. Die folgende Ecke bringt den Gastgebern nichts ein.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
6
14:08
Die Gäste beginnen sehr stürmisch und versuchen gegen die Roten Teufel früh in der Partie in Führung zu gehen.
SC Verl SV Meppen
5
14:08
Die Gäste aus dem Emsland stehen wie zuletzt gegen 1860 München tief und geordnet gegen den Ball. Nach dem Ballgewinn sollen schnelle Diagonalbälle das Feld nach vorne überbrücken. Die Zuspiele kommen allerdings noch nicht bei Boere & Co an.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
4
14:08
Auf der Gegenseite probiert es Gouaida aus der Distanz, verzieht aus 20 Metern aber deutlich.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
3
14:07
Und es folgt direkt die erste wirklich gute Möglichkeit für Wehen! Phillip Tietz gewinnt einen Zweikampf gegen Philipp Hercher und sucht aus rund zwölf Metern und halblinker Postion schnell den Abschluss. Avdo Spahic muss erstmals eingreifen und kann das Leder abwehren.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
4
14:06
Die Schanzer machen sofort ordentlich Dampf und drängen auf die frühe Führung! Unterhaching hat große Probleme gegen die flinken Gäste.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
4
14:06
Und da ist der erste Torabschluss. Sararer gibt links ab auf Maier, der sich schön in den Strafraum tänzelt, aus spitzem Winkel aus fünf Metern aber an Königsmann im Kasten scheitert.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
2
14:05
Die erste Großchance für Ingolstadt! Stendera schlägt einen Freistoß halblinks an der Mittellinie hoch vor den Strafraum, wo Kutschke die Murmel per Kopf in den Strafraum weiterleitet. Bilbija nimmt das Leder mit der Brust mit und fackelt das Spielgerät mit rechts sechs Meter vor dem Tor über den Kasten!
SC Verl SV Meppen
2
14:05
Der SC Verl legt druckvoll los, Yildirim schlägt von links eine scharfe Flanke an den kurzen Pfosten, wo Egerer allerdings vor Janjić zur Stelle ist. Die Hausherren sammeln das geklärte Leder auf und bauen von hinten geordnet auf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
2
14:05
Es wird gleich gefährlich im Strafraum der Hausherren. Doch am Ende verspringt Dominik Prokop im Dribbling die Kugel und es gibt einen Abstoß für Lautern.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
3
14:05
Türkgücü strebt gleich an, die eigene Torflauter zu beenden und beginnt mit mächtig Dampf - Mannheim scheint etwas überrascht vom Tatendrang der Hausherren.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
1
14:04
Gleich nach wenigen Sekunden holt Sijarić eine erste Ecke auf der rechten Seite heraus, die aber dann nichts einbringt.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
1
14:03
Die Ingolstädter halten die Kugel in den ersten Sekunden ruhig in den eigenen Reihen. Die Hachinger versuchen aber relativ früh schon zu pressen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
1
14:03
Die Gäste eröffnen die Begegnung mit einem Anstoß, damit rollt der Ball im Fritz-Walter-Stadion.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
1
14:03
Spielbeginn
SC Verl SV Meppen
1
14:03
Spielbeginn
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
1
14:02
Alles ist angerichtet und Schiedsrichter Jonas Weickenmeier pfeift das bayrische Duell an. In den kommenden 90 Minuten heißt es: Abstiegs- gegen Aufstiegskampf! Haching spielt in rot, die Gäste agieren in den weißen Trikots. Los geht's!
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
1
14:02
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
14:01
Die Mannschaften betreten nacheinander den Rasen, in wenigen Augenblicken geht es dann los. Das Spiel wird von Schiedsrichter Florian Exner geleitet.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
1
14:01
Martin Petersen pfeift die Partie pünktlich an!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
1
14:01
Spielbeginn
SC Verl SV Meppen
13:55
Auch beim Gastgeber sitzt ein neues Gesicht auf der Bank: Sven Köhler. Der 24-Jährige ist eine Leihgabe vom VfL Osnabrück und soll bis zum Sommer den Verlust des am Knie verletzten Barne Pernot in der Innenverteidigung auffangen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13:53
Der Abgang von Torhüter Mantl nach Salzburg war für Unterhaching alternativlos, weil die finanziellen Argumente deutlich überwogen haben. Haching-Präsident Schwabl zeigte aber auch Unverständnis dafür, dass sich kein deutscher Klub aus den oberen Etagen für den jungen Tormann interessiert hat. Aus sportlicher Sicht wird den Hachingern der solide Rückhalt hinten fehlen. Neuzugang Coppens muss zwischen den Pfosten eine gewaltige Lücke füllen und darf sich heute zum zweiten Mal beweisen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
13:51
Jeff Saibene nimmt in seiner Startelf im Vergleich zum torlosen Unentschieden unter der Woche gegen Türkgücü München drei Änderungen vor. Carlo Sickinger, Anil Gözütok und Neuzugang Anas Ouahim beginnen anstelle von Hikmet Ciftci (5. Gelbe Karte), Tim Rieder (Bank) und Jean Zimmer (Krank). Auf der Gegenseite stellt Rüdiger Rehm nach dem Punktgewinn gegen Viktoria Köln nur auf einer Position um. Paterson Chato ersetzt Gustaf Nilsson. Außerdem steht der Wiesbadener Topscorer Maurice Malone aufgrund einer disziplinarischen Maßnahme nicht im Kader, nachdem er eine Mannschaftssitzung verpasst hat.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:43
Im ersten zweiten direkten Duell der beiden Teams kommt es dabei auch zum Duell der zwei kroatischen Topscorer: Slišković mit zehn Toren und zwei Assists auf Münchner und Martinovic mit sieben Treffern und sechs Vorlagen auf Mannheimer Seite. Beide trafen auch schon im spektakulären Hinspiel am dritten Spieltag, als Mannheim einen zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand noch in ein 4:4 drehte. Über ein ähnliches Spektakel würden wir uns auch heute nicht beschweren.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
13:40
Auch die Gäste aus der hessischen Landeshauptstadt warten nach drei aufeinander folgenden Remis noch auf den ersten Erfolg in diesem Jahr. Sucht man den letzten Auswärtssieg, muss man sogar bis in den Oktober zurückblicken. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm hat daher den Anschluss zu den Aufstiegsrängen ein wenig verloren. Der Hauptgrund dafür liegt im Gegensatz zu den Hausherren nicht in der Offensive, sondern in der Verteidigung. Die Wiesbadener haben schon 32 Gegentore kassiert, was der drittschlechteste Werte aller Teams in der Liga ist.
SC Verl SV Meppen
13:39
Erstmals auf der Meppener Bank sitzt heute Winterneuzugang Mike-Steven Bähre. Genau genommen ist es aber eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte: In der Rückrunde der Saison 2017/19 spielte der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits für ein halbes Jahr für den SVM. Der bei Hannover 96 ausgebildete Rechtsfuß kickte zuletzt auf der Insel beim FC Barnsley und kehrte erst vor wenigen Tagen ins Emsland zurück. "Ich hatte hier eine kurze, aber eine Mega-Zeit. Es waren am Ende nur vier Monate, aber sie kamen mir wie vier Jahre vor, so wohl habe ich mich hier gefühlt. Ich freue mich jetzt riesig loszulegen und das Team zu unterstützen", sagte Bähre.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:33
Nach dem Heimerfolg über Tabellenführer Dresden wird heute auf das exakt gleiche Pferd gesetzt. Keine Wechsel in der Startformation.
SC Verl SV Meppen
13:31
Nachdem die Spiele beider Mannschaften unter der Woche corona- bzw. wetterbedingt entfielen, sehen sich SC-Trainer Guerino Capretti und sein Gegenüber Torsten Frings nicht groß zu Wechseln gezwungen. Nach dem 2:2 gegen Wiesbaden am vergangenen Wochenende ersetzt Patrick Schikowski heute Kasim Rabihic im Verler Angriff. Für die Gäste rückt Yannick Osée in die Startelf und ersetzt den gelbgesperrten Jeron Al-Hazaimeh.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:27
Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum Mittwochspiel bei Kaiserslautern drei Wechsel in der Startelf. Röser und Akkaynak sitzen nur auf der Bank, Sorge fehlt fehlt aufgrund einer Gelbsperre. Dafür beginnen heute Kircicek, Sijarić und Slišković.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13:27
Das Aufeinandertreffen im Alpenbauer Sportpark hat für beide Teams einen sehr hohen Stellenwert. Während die Gäste aus Ingolstadt den Anschluss an die Spitze halten möchten, werden die Hachinger alles daran setzen, dem Abwärtstrend zu entkommen und sich wichtige Zähler im Kampf um den Abstieg zu erkämpfen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Gastgeber dürfte die Auswärtsschwäche der Schanzer sein. Die Oral-Truppe ist zwar das beste Heimteam der Liga, lässt auswärts aber immer wieder wichtige Punkte liegen. Außerdem fügten die Hachinger den Gästen im Hinspiel die einzige Heimpleite zu, das dürfte für heute auch Mut machen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
13:25
Die Lauterer warten noch immer auf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2021. In der Reihe dreier Unentschieden gegen Viktoria Köln, Verl und Türkgücü München gab es noch eine unglückliche 3:4-Niederlage beim Spitzenreiter aus Dresden. Am Siegeswille hat es dabei zumeist nicht gemangelt, doch letztendlich stellte vor allem die Offensive der Roten Teufel die große Problemzone dar. Nur 20 Treffer wurden bislang insgesamt von der Mannschaft erzielt, dabei sind die Gastgeber seit mittlerweile drei Heimspielen sogar ganz ohne eigenen Torerfolg geblieben. Dieser Negativlauf sollte heute möglichst enden, will man weiterhin in der Tabelle über dem Strich stehen.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13:21
Auf Seiten der Schanzer nimmt Gäste-Trainer Oral auch mehrere Änderungen vor. Rückkehrer Caiuby darf sein Startelfdebüt auf dem rechten Flügel feiern. Zudem rutschen Röhl und Schröck für Kotzke (Adduktorenprobleme) und den gelb-gesperrten Keller in die erste Elf. Im Sturm agieren wie gewohnt Ayensa und Kutschke.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:20
Zu Gast kommt dazu das Team der Stunde aus Mannheim. Der Waldhof ist 2021 ebenfalls noch ungeschlagen und holte aus den letzten fünf Spielen satte elf Zähler – bei einer gnadenlosen Effektivität mit lediglich fünf erzielten Treffern (bei zwei Gegentoren). Unter der Woche gelang sogar ein 1:0 gegen Tabellenführer Dresden. Damit kämpfte man sich in der Tabelle bis auf Rang acht vor und könnte mit einem weiteren Sieg heute zu Türkgücü aufschließen. Immerhin 14 Zähler konnte man diese Saison schon aus der Fremde entführen, allerdings muss man beim fünftbesten Heimteam der Liga antreten.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13:18
Pünktlich zum Bayern-Duell wechselt Haching-Coach van Lent gleich mehrfach in seiner Startformation. Für Turtschan, Hufnagel, Ehlich und Schröter, die allesamt auf der Bank Platz nehmen, starten Dombrowka, Marseiler. Anspach und Stroh-Engel. Außerdem läuft Fuchs von Beginn an auf, nachdem Greger sich bei der schmerzhaften Auswärtsniederlage in Lübeck eine gelb-rote Karte abgeholt hat. Dauerhaft im Tor stehen wird nun Neuzugang Coppens, der den nach Salzburg abgewanderten Mantl ersetzen wird.
SC Verl SV Meppen
13:17
Weiter unten in der Tabelle hofft der SV Meppen, den Tabellenkeller nur noch im Rückspiegel zu sehen. Aktuell belegen die Emsländer einen Nicht-Abstiegsplatz (15). Der Puffer beträgt jedoch nur magere zwei Punkte und sogar nur fünf auf Schlusslicht Duisburg. Der Vorteil Meppens: Im Gegensatz zu vier der fünf schlechter Platzierten hat das Team von Trainer Torsten Frings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Trotzdem brauchen die Blau-Weißen dringen Punkte. Aus den letzten fünf Partien holte Meppen nur vier Zähler.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
13:16
Am Betzenberg kommt es zum Duell der beiden Unentschieden-Könige der Liga. Die Pfälzer teilten sich in der laufenden Spielzeit bereits zwölf Mal die Punkte. Dagegen stehen dem Team von Jeff Saibene erst drei Saisonsiege zu Buche, die damit den absoluten Tiefstwert aller Mannschaften verzeichnen. Dementsprechend liegen die Roten Teufel derzeit nur auf dem 16. Tabellenplatz und sind punktgleich mit der Konkurrenz auf den Abstiegsrängen. Auch der SV Wehen Wiesbaden hat schon acht Remis auf dem Konto. Nach zuletzt vier sieglosen Partien in Folge befinden sich die Hessen momentan im grauen Mittelfeld der Tabelle auf der zehnten Position.
SC Verl SV Meppen
13:11
Die einen wollen nach ganz oben, die anderen wollen raus aus dem Abstiegskampf. Die Ausgangslagen vor dem Spiel zwischen SC Verl und SV Meppen könnten kaum unterschiedlicher sein. Der Aufsteiger aus Ostwestfalen ist nach durchwachsenem Rückrundenstart und drei Unentschieden in Serie zwar etwas in der Tabelle abgerutscht. Trotzdem bleibt der Rückstand des Tabellensechsten auf die oberen Ränge aber eng: Momentan liegt Verl sieben Punkte hinter Spitzenreiter Dresden und nur vier hinter Rostock auf dem Aufstiegsrelegationsplatz.
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:10
Sollten sich bei Türkgücü die finanziellen Fronten klären, steht mit dem Aufsteiger aus der Regionalliga Bayern immer noch ein Aspirant auf einen direkten Durchmarsch auf dem Rasen. Nur ein Zähler trennt die Münchner von den Aufstiegsrängen, allerdings haben sie auch eine Partie mehr absolviert. Erheblich dazu beigetragen hat eine seit nunmehr sieben Spielen andauernde Serie ohne Niederlage. Nach vier Siegen in Folge verlor Türkgücü ein wenig den Schwung, lediglich drei torlose Remis sprangen heraus, darunter gegen tabellarisch deutlich schlechter positionierte Teams wie Unterhaching und zuletzt Kaiserslautern. Will man den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren, muss heute zwingend mal wieder ein Dreier her.
SpVgg Unterhaching FC Ingolstadt 04
13:08
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen der SpVgg Unterhaching und dem FC Ingolstadt 04 am 22. Spieltag der 3.Liga!
Türkgücü München Waldhof Mannheim
13:00
Herzlich willkommen zum 22. Spieltag in der 3. Liga. Nachdem die Teams unter der Woche schon aktiv waren, stehen sich Türkgücü München und Waldhof Mannheim heute klassisch am Samstagmittag gegenüber. Anpfiff im Verfolgerduell ist um 14:00 Uhr.
SC Verl SV Meppen
12:57
Herzlich willkommen zur 3. Liga am Samstag und der Partie zwischen SC Verl und SV Meppen. Um 14:00 Uhr geht’s los.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:57
Hallo und herzlich willkommen zum Drittliga-Samstag und der Begegnung des 22. Spieltags zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und SV Wehen Wiesbaden. Anstoß im Fritz-Walter-Stadion ist um 14:00 Uhr.