Funke Medien NRW
12. Spieltag
14.10.2022 18:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
3:0
Hamburger SV
Hamburg
0:0
  • Eric Smith
    Smith
    61.
    Kopfball
  • Marcel Hartel
    Hartel
    74.
    Rechtsschuss
  • David Otto
    Otto
    89.
    Kopfball
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.205
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90.
20:25
Fazit:
Der FC St. Pauli gewinnt das 108. Stadtderby gegen den Hamburger SV mit 3:0 und stellt durch den ersten Dreier seit Mitte August den Anschluss an das Tabellenmittelfeld her. Nach dem torlosen Pausenunentschieden brachten die ab Minute 28 wegen Schonlaus Roter Karte in Überzahl spielenden Braun-Weißen einen zielstrebigen Wiederbeginn auf den Rasen und erarbeiteten bei klaren Feldvorteilen sich eine Vielzahl an Abschlüssen mittlerer Güteklasse. In Minute 61 belohnten sie sich mit einem erfolgreichen Kopfball Smiths nach einer Ecke Hartels mit der Führung. Der Kiezklub war auch in der Folge tonangebend und legte nach einer etwas chancenärmeren Phase durch eine Direktabnahme Hartels das zweite Tor nach (74.). Der Gast warf daraufhin mit neun Feldspieler noch einmal alles nach vorne, fing sich aber nur noch den dritten Gegentreffer, den Joker Otto per Kopf besorgt. Der FC St. Pauli tritt in der 2. Runde des DFB-Pokals am Mittwoch beim SC Freiburg an. Der Hamburger SV ist im nationalen Cup-Wettbewerb am Dienstag zu Gast beim RB Leipzig. Einen schönen Abend noch!
90.
20:24
Spielende
90.
20:23
Kurzer Blick in die Geschichtsbüchter: Mit drei Toren Differenz hat St. Pauli den HSV letztmals im Februar 1960 in der Oberliga Nord geschlagen (4:1).
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Millerntor-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
89.
20:18
Tooor für FC St. Pauli, 3:0 durch David Otto
Die Braun-Weißen bescheren ihren Fans noch einen dritten Jubelausbruch! Ritzka gelingt auf dem linken Flügel hinter die gegnerische Abwehrkette und flankt im hohen Bogen auf die ferne Seite des Fünfmeterraums. Nachdem Keeper Heuer Fernandes verpasst hat, nickt Joker Otto aus drei Metern ein.
88.
20:18
Einwechslung bei Hamburger SV: Filip Bilbija
88.
20:18
Auswechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
87.
20:17
St. Pauli gelingt nun doch wieder eine aktivere Phase. Der erste Dreier seit Mitte August ist der Schultz-Auswahl kaum mehr zu nehmen.
86.
20:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
86.
20:16
Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
86.
20:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
86.
20:15
Auswechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
85.
20:15
Vor diesem Match feierte der HSV acht Auswärtssiege in Serie. Die erste Pleite in der Fremde seit dem 10. April wird wohl nicht mehr abzuwenden sein.
83.
20:13
Die Rothosen bringen in diesen Minuten ihre aktivste Phase seit dem Seitenwechsel auf den Rasen, finden aber kaum Wege in die Tiefe. Vasilj musste nach der Pause bisher nur einen wuchtigen Schuss Königsdörffers in Minute 65 entschärfen.
80.
20:10
Einwechslung bei FC St. Pauli: David Otto
80.
20:10
Auswechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
80.
20:10
Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
80.
20:10
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
80.
20:09
Gelbe Karte für Manolis Saliakas (FC St. Pauli)
Der Grieche kommt im rechten Mittelfeld einen Schritt zu spät gegen Muheim. Er handelt sich seine zweite Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
79.
20:09
Matanović prüft Heuer Fernandes! Paqarada spielt von der tiefen linken Seite flach in den Sechzehner. Matanović ist zwar vor Vušković am Ball, spitzelt ihn aber nur langsam auf die halbrechte Ecke. Dort packt Hamburgs Keeper sicher zu.
78.
20:07
Die Walter-Auswahl hat sich noch nicht aufgegeben, glaubt noch an eine späte Aufholjagd in Unterzahl. Der für Königsdörffer eingewechselte Kittel soll mithelfen, noch einmal den Anschluss herzustellen.
75.
20:05
Einwechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
75.
20:05
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
74.
20:04
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Marcel Hartel
St. Pauli legt das wichtige zweite Tor nach! Nach einer hohen Verlagerung auf den rechten Flügel steckt Saliakas auf die nahe Strafraumseite zu Irvine durch. Der Australier nimmt den Kopf hoch und legt flach zurück auf den Elfmeterpunkt. Der einlaufende Hartel vollendet mit dem rechten Innenrist tempoarm, aber präzise in die flache linke Ecke.
73.
20:04
Da war mehr drin! Hartel treibt den Ball gegen weit aufgerückte Rothosen durch die Mitte bis an den gegnerischen Sechzehner. Gegen zwei Verteidiger hat er zwar Anspielstationen und will auf der rechten Strafraumseite Irvine in Szene setzen. Das Anspiel ist ungenau, sodass Muheim mit einer sauebren Grätsche klären kann.
72.
20:02
Für den verletzten Amenyido. der durch eine faire Grätsche Heyers getroffen worden ist, geht es nicht mehr weiter. Daschner ist der erste Joker auf Seiten der Hausherren.
71.
20:02
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
71.
20:01
Auswechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
70.
19:59
Gelbe Karte für Nikola Vasilj (FC St. Pauli)
... sehen die beiden Streithähne, die sich gar nicht mehr voneinander lösen lassen, Gelbe Karten.
70.
19:59
Gelbe Karte für Daniel Heuer Fernandes (Hamburger SV)
Nach einer von Muheim und Saliakas ausgelösten Rudelbildung, an der sich auch die beiden weit entfernten Torhüter Heuer Fernandes und Vasilj beteiligen...
69.
19:57
In der Live-Tabelle rückt das Schultz-Team durch die Führung auf den zehnten Tabellenplatz vor. Während Rang drei aktuell acht Zähler entfernt ist, beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone vier Punkte.
66.
19:55
Gästetrainer Tim Walter schickt Bénes in den vorzeitigen Feierabend. Er ersetzt ihn durch Sommerneuzugang Dompé, der Tempo für die offensive Außenbahn bringen soll.
65.
19:55
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
65.
19:54
Auswechslung bei Hamburger SV: László Bénes
65.
19:54
Königsdörffer mit dem ersten Gästeabschluss nach der Pause! Infolge eines hohen Ballgewinns gegen Medrić dringt der Neuzugang aus Dresden über links in den Strafraum ein und visiert aus 15 Metern die flache linke Ecke an. Vasilj ist schnell unten und hält den Ball fest.
64.
19:54
Die Kiezkicker belohnen sich für eine dominante Viertelstunde. Nach dem Treffer wollen sie so schnell wie möglich nachlegen, befinden sich mit der Unterstützung der lautstarken Heimfans weiterhin im Vorwärtsgang.
61.
19:51
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Eric Smith
Smith lässt das Millerntor-Stadion beben! Der Schwede löst sich nach Hartels Eckstoßflanke in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt vom zugeteilten Gegenspieler Heyer und köpft aus gut acht Metern auf die linke Ecke. Der Aufsetzer ist für Heuer Fernandes unerreichbar und landet im Netz.
60.
19:51
Die Rothosen sind noch nicht wirklich im zweiten Abschnitt angekommen und müssen sich glücklich schätzen, dass sie noch keinem Rückstand hinterherlaufen. In erster Linie scheint es für sie in der letzten halben Stunde darum zu gehen, einen Zähler mit auf die kurze Heimreise zu nehmen.
58.
19:48
Paqarada trifft das Außennetz! Nach eigenem Einwurf auf dem tiefen linken Flügel bekommt bder gebürtige Bremer den Ball von Hartel sofort wieder. Vom nahen Strafraumeck schießt er mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke. Der Ball rauscht knapp am Pfosten vorbei.
55.
19:45
Paqarada aus vollem Lauf! Der Ex-Sandhäuser ist auf der linken Strafraumseite Adressat einer flachen Verlagerung Amenyidos aus dem Zentrum. Er schießt aus gut zwölf Metern mit dem linken Spann die lange Ecke. Zur Stange fehlt etwa ein halber Meter.
53.
19:43
Paqarada findet Medić! Infolge einer kurz ausgeführten Ecke flankt der Außenverteidiger aus dem linken Halbfeld auf den Elfmeterpunkt. Der unbewachte Medić köpft in Richtung rechter Ecke, verfehlt diese aber deutlich.
52.
19:41
Die Braun-Weißen erwischen den besseren Wiederbeginn, halten den Schwerpunkr des Geschehens jenseits der Mittellinie. Sie nähern sich dem Führungstor mit scharfen Flanken von beiden Außenbahnen an, können Matanović und Co. aber noch nicht in Szene setzen.
49.
19:38
Weder Timo Schultz noch Tim Walter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
19:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Die reifere Spielanlage des Spitzenreiters können die formschwachen Kiezkicker mit hohem Laufaufwand wettmachen. Die Probleme im Zusammenspiel im bisherigen Saisonverlauf sind allerdings nach dem gegnerischen Platzverweis deutlich geworden: Abgesehen vom Aluminiumtreffer kurz vor dem Kabinengang fanden sie keine Wege in Abschlusspositionen.
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:18
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause des Stadtderbys zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV. Nach einer frühen Kopfballchance Irvines (2.) brachten die Rothosen ihre spielerischen Vorteile schnell auf den Rasen und verzeichneten durch Reis‘ Mitteldistanzschsus eine erste ernsthafte Annäherung (11.). Wenig später waren es die Hausherren, die durch Amenyido plötzlich eine Gelegenheit der höchsten Kategorie ungenutzt ließen (17.). Daraufhin gestaltete die Schultz-Auswahl die Kräfteverhältnisse bei fehlenden weiteren Chancen auf beiden Seiten ziemlich ausgeglichen. Eine Notbremse gegen Aremu sorgte dann in der 28. Minute für eine Rote Karte gegen HSV-Abwehrmann Schonlau. In Unterzahl verkaufte sich die Walter-Truppe sehr teuer, streute in der jüngsten Viertelstunde bei etwas vorsichtigerem Vergehen sogar einige druckvolle Phasen ein. Erst spät erarbeitete sich St. Pauli durch einen Pfostentreffer Matanovićs eine weitere Riesenchance (44.). Bis gleich!
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Millerntor-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44.
19:15
Matanović scheitert am Pfosten! Der Leihspieler aus Frankfurt lässt eine halbhohe Hereingabe Paqaradas vom linken Flügel auf der nahen Sechzehnerseite über den rechten Außenrist in Richtung langer Ecke gleiten. Der klatscht der Ball gegen die Stange, bevor Abwehrmann Vušković zur Stelle ist.
42.
19:14
St. Pauli kombiniert bei geordneter Abwehr der Rothosen viel zu träge und zu ungenau, um Lücken aufreißen zu können. Seit einer guten Viertelstunde hat es das Heimteam nicht mehr nennenswert in den Strafraum geschafft.
39.
19:10
Königsdörffer schafft es an der halblinken Sechzehnerkante zwar nicht an Smith vorbei, doch Kollege Glatzel schnappt sich den Ball. Er tankt sich bis an den Sechzehner, wird dort dann aber durch Medić von einem Schuss abgehalten.
36.
19:07
St. Pauli ist bislang nicht in der Lage, die numerische Überlegenheit dafür zu nutzen, die Defensive der Rothosen dauerhaft unter Druck zu setzen. Der Gast ist etwas vorsichtiger unterwegs, versteckt sich aber nicht.
33.
19:03
Gelbe Karte für Jakov Medić (FC St. Pauli)
Medić legt sich nach einer Freistoßentscheidung gegen die Hausherren mit Gästetrainer Tim Walter an und kriegt sich gar nicht mehr ein. Die erste Verwarnung der Partie ist fällig.
31.
19:02
Paqarada visiert mit dem fälligen Freistoß aus zentralen 21 Metern per linkem Innenrist den rechten Winkel an. Die Gästemauer ist rechtzeitig hochgesprungen und fälscht zur Ecke ab. Deren Hereingabe von rechts klärt Jatta am kurzen Pfosten per Kopf.
28.
18:59
Rote Karte für Sebastian Schonlau (Hamburger SV)
Die kalte Dusche für die Rothosen! Nach einem weiten Abschlag von FCSP-Keeper Vasilj sind die Gäste ungeordnet und zunächst fühlt sich niemand für den Ball zuständig. Aremu rennt die Lücken zu und hat freie Bahn in Richtung HSV-Kasten, als ihn Schonlau als letzter Verteidiger mit einem Stoß in den Rücken zu Fall bringt. Referee Deniz Aytekin ahndet die Notbremse korrekterweise mit der Roten Karte.
27.
18:57
Aremu bewirbt sich mit einer rücksichtslosen Grätsche gegen Reis, mit der er zwar auch den Ball, aber in erster Linie den rechten Fuß des Niederländers trifft, für eine erste Verwarnung. Der souveräne Schiedsrichter Deniz Aytekin belässt es aber bei einer Ermahnung.
25.
18:55
Das Schultz-Team hat aus Amenyidos Möglichkeit Mut geschöpft und ist mittlerweile wieder präsenter in der Arbeit gegen den Ball. Nach einer knappen halben Stunde kommt das Hamburger Stadtderby sehr unterhaltsam und fair daher.
22.
18:52
Heuer Fernandes passt auf! Medić köpft Hartels nächste scharfe Eckstoßflanke von der rechten Fahne vom Elfmeterpunkt halbrechts vor das Tor. Bevor Irvine seinen Schädel hinhalten kann, klärt der vorgerückte HSV-Keeper mit der rechten Faust.
20.
18:51
Glatzel verpasst am zweiten Pfosten! Nachdem Jatta eine Freistoßflanke von der linken Außenbahn am kurzen Pfosten per Kopf verlängert hat, will der Mittelstürmer an der langen Ecke aus drei Metern einnicken. Er schätzt due Flugbahn aber nicht korrekt ein und springt zu spät los. So bringt er nur einen Kopfball zustande, der die rechte Ecke klar verfehlt.
17.
18:46
Amenyido aus dem Nichts mit der Riesenchance zum 1:0! Der durch Irvine an der rechten Strafraumlinie bediente Saliakas spielt auf Höhe des Elfmeterpunkts flach nach innen. Amenyido nimmt mit dem rechten Fuß direkt ab und donnert den Ball zentral auf den Gästekasten. Heuer Fernandes reißt die Arme hoch und lenkt den Ball über die Latte.
14.
18:44
Die Walter-Truppe ist mittlerweile die deutlich aktivere und kann die gegnerischen Reihen immer zuverlässiger überspielen. Nun geht es für sie darum, im letzten Felddrittel in die Tiefe zu gelangen.
11.
18:42
Reis mit der ersten Gästechance! Der Niederländer dribbelt durch den halbrechten Offensivkorridor und taucht vor der Abwehrkette auf, als er aus gut 20 Metern mit dem rechten Spann einen Aufsetzer auspackt, der für die linke Ecke bestimmt ist. Vasilj taucht ab und pariert mit Mühe zur Seite.
8.
18:38
Bénes will einen Freistoß aus zentralen 27 Metern mit dem linken Innenrist direkt im Netz hinter Vasilj unterbringen. Seine Ausführung ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der braunen Mauer hängen. Daraufhin klärt das Heimteam im zweiten Anlauf endgültig.
5.
18:35
Der Gast verzeichnet in den Anfangsminuten Ballbesitzvorteile, findet gegen früh attackierende Braun-Weiße aber noch keine Wege in die offensiven Räume. St. Pauli ist körperlich sehr präsent.
2.
18:33
Irvine mit der ersten Annäherung! Der Australier ist im Strafraumzentrum Adressat einer scharfen Eckstoßflanke Hartels von der rechten Fahne. Er nickt bei enger Bewachung aus gut acht Metern in Richtung oberer rechter Ecke. Der Ball segelt nur knapp über die Latte.
1.
18:31
St. Pauli gegen den HSV – das Hamburger Stadtderby ist eröffnet!
1.
18:31
Spielbeginn
18:27
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller zu den Klängen von „"Hells Bells" den Rasen betreten.
18:05
Bei den Rothosen, die das letzte Duell mit den Braun-Weißen Ende Januar im heimischen Volksparkstadion nach Pausenrückstand dank der Treffer Schonlaus (58.) und Jattas (70.) mit 2:1 für sich entschieden und die all ihre bisherigen fünf Auswärtsspiele in der laufenden Zweitligasaison siegreich gestalteten, stellt Coach Tim Walter nach dem 1:1-Heimunentschieden gegen den 1. FC Kaiserslautern ebenfalls zweimal um. Der wiedergenesene Heuer Fernandes und Königsdörfer verdrängen Raab und Kittel auf die Bank.
17:49
Auf Seiten der Kiezkicker, die drei der bisherigen vier Zweitligaheimspiele gegen den HSV gewannen und die den Vertrag mit Kapitän Jackson Irvine unter der Woche vorzeitig bis 2025 verlängerten, hat Trainer Timo Schultz im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage bei Eintracht Braunschweig zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Nemeth (Adduktorenprobleme) und Ritzka (Bank) beginnen Paqarada und Dźwigała.
17:45
Der Hamburger SV ist bei seinem fünften Anlauf der Rückkehr in die Bundesliga nach gut einem Saisondrittel auf Kurs. Mit acht Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen führt er die Tabelle des nationalen Fußball-Unterhauses an und liegt vor Spieltag zwölf schon fünf Punkte vor Rang vier. Es hätten auch sieben sein können, doch am letzten Samstag verspielten die Rothosen im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern eine auf einem Treffer Glatzels beruhenden 1:0-Führung; kurz vor dem Ausgleich der Pfälzer (82.) verschoss Kittel einen Strafstoß (81.).
17:39
Der FC St. Pauli geht mit einer sehr schlechten Form in das brisante Lokalduell, wartet er doch seit genau zwei Monaten auf einen Sieg. Infolge des 3:0-Heimerfolgs gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg zog er es aus den jüngsten sieben Begegnungen lediglich vier Zähler und rutschte vom siebten auf den 14. Tabellenplatz. Die Braun-Weißen scheinen im Sommer zu viele Leistungsträger verloren zu haben, um wieder oben mitmischen zu können – sollte heute kein Überraschungserfolg gelingen, könnten sie sich sogar schon morgen Nachmittag in den Abstiegsrängen wiederfinden.
17:30
Moin und ein herzliches Willkommen aus dem Millerntor-Stadion! Der FC St. Pauli und der Hamburger SV bestreiten zum 108. Mal das Stadtderby der Elbmetropole. Kriselnde Braun-Weiße und die Tabelle anführende Rothosen stehen sich ab 18:30 Uhr gegenüber.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000