Funke Medien NRW
20. Spieltag
08.02.2022 18:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
0:2
SV Sandhausen
Sandhausen
0:1
  • Pascal Testroet
    Testroet
    45.
    Kopfball
  • Jérôme Gondorf
    Gondorf
    84.
    Eigentor
Stadion
BBBank Wildpark
Zuschauer
6.532
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90.
20:32
Fazit:
Der SV Sandhausen gewinnt das Nachholspiel beim Karlsruher SC mit 2:0 und landet damit einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskampf! Durch den Sieg überholt der SVS Fortuna Düsseldorf und verlässt nach längerer Zeit mal wieder die Abstiegszone. Nachdem die knappe Halbzeitführung für die Gäste noch ein wenig schmeichelhaft war, hatte Sandhausen nach dem Wechsel lange alles im Griff. Der KSC blieb harmlos, das Spiel der Hausherren zerfahren und ohne Struktur. Erst in den letzten 20 Minuten kamen die Hausherren nochmal auf und hatten bei einem Lattentreffer von Gordon auch Pech. Insgesamt kam von den Badenern aber zu wenig und nach einem blitzsauberen Eigentor von Gondorf war dann auch der Deckel drauf. Die Karlsruher müssen damit auch so langsam in den Rückspiegel gucken, haben aber noch sechs Punkte Vorsprung auf Rang 16. Am Wochenende geht es für beide Teams in der Liga weiter. Der KSC empfängt am Samstag den 1. FC Nürnberg, Sandhausen gastiert einen Tag später in Ingolstadt. Tschüss aus Karlsruhe und noch einen schönen Abend!
90.
20:25
Spielende
90.
20:24
Der SVS verteidigt den Vorsprung jetzt ebenso leidenschaftlich wie souverän. Der KSC hat keine Power mehr im Spiel und ergibt sich in sein Schicksal.
90.
20:22
Vier Minuten bleiben den Gastgebern noch. Aktuell sieht es aber nicht so aus, als könnte Karlsruhe hier nochmal für Torgefahr sorgen.
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
20:21
Es geht in die letzte Minute. Sandhausen wird hier einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskampf einfahren und erstmals in dieser Saison zwei Spiele nacheinander gewinnen.
88.
20:20
Der Nackenschlag, den Jérôme Gondorf seinem Team mit dem Eigentor verpasst hat, hat gesessen! Die Luft ist aus beim KSC, die Badener lassen die Köpfe hängen und kommen kaum noch nach vorne.
87.
20:18
Einwechslung bei Karlsruher SC: Kilian Jakob
87.
20:18
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
87.
20:18
Einwechslung bei SV Sandhausen: Dennis Diekmeier
87.
20:18
Auswechslung bei SV Sandhausen: Cebio Soukou
85.
20:15
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Jérôme Gondorf (Eigentor)
Unglaublich! Sandhausen setzt sich am Karlsruher Sechzehner fest und Erik Zenga schlägt von links eine Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort ist zwar überhaupt kein Mitspieler zu sehen, doch das ist auch nicht nötig. Jérôme Gondorf nickt die Kugel in bester Mittelstürmermanier vorbei am verdutzten Keeper Gersbeck unhaltbar ins linke Eck des eigenen Tores.
83.
20:15
Sandhausen kontert! Der eingewechselte Sicker macht über links ordentlich Meter und findet mit seiner Hereingabe fast den ebenfalls eingewechselten Deville. In letzter Sekunde klärt ein KSC-Bein.
82.
20:13
Einwechslung bei SV Sandhausen: Maurice Deville
82.
20:12
Auswechslung bei SV Sandhausen: Pascal Testroet
80.
20:11
Nach einem Foul von Trybull an Schleusener gibt es einen Freistoß für die Hausherren in aussichtsreicher Position 20 Meter zentral vor dem Tor. Ricardo van Rhijn führt aus und hebt den Ball über die Mauer, aber auch einige Meter über das Tor.
79.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabio Kaufmann
79.
20:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
78.
20:09
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
78.
20:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
77.
20:09
Nach einer längeren wilden und fehlerbehafteten Phase hat der KSC mittlerweile wieder in die Spur gefunden und macht enormen Druck. Sandhausen verlegt sich zunehmend aufs Verteidigen und lauert auf Konter.
75.
20:06
Gelbe Karte für Alois Schwartz (SV Sandhausen)
Alois Schwartz regt sich an der Seitenlinie mächtig auf und wird von Schiri Fritz verwarnt.
73.
20:04
Gelbe Karte für Patrick Drewes (SV Sandhausen)
SVS-Keeper Drewes dreht jetzt schon an der Uhr und sieht für sein Zeitspiel Gelb.
72.
20:04
Zentimeter fehlen zum Ausgleich! Nach einem langen Einwurf von links schraubt sich der aufgerückte Daniel Gordon am zweiten Pfosten hoch und legt seinen Kopfball auf die Latte! Zum zweiten Mal Aluminiumpech für den KSC!
70.
20:01
Einwechslung bei SV Sandhausen: Arne Sicker
70.
20:00
Auswechslung bei SV Sandhausen: Erich Berko
69.
20:00
Philip Heise versucht es mal aus der Distanz, jagt das Leder aus 22 Metern aber deutlich über das Tor.
68.
19:58
Gelbe Karte für Bashkim Ajdini (SV Sandhausen)
Ajdini stellt an der Seitenlinie etwas zu robust den Körper rein und holt sich eine Karte ab.
66.
19:58
Das ist ganz einfach zu wenig! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte kann der KSC mal kontern und Hofmann spielt am Strafraum schön links raus in den Lauf von Schleusener. Der schlägt in der Box einen Haken und schießt dann stumpf den nächsten SVS-Verteidiger an.
63.
19:56
Die Suche nach einem Elfmeter bleibt auf beiden Seiten ein Thema. Jetzt ist mal wieder der KSC dran. Schleusener läuft selbst Sandhausens Okoroji über den Haufen und schaut ganz entgeistert zu Schiri Fritz. Erstaunlicherweise gibt es auch diesmal keinen Pfiff.
60.
19:51
Karlsruhe ist völlig von der Rolle und der SVS ist ganz nah dran an einer möglichen Vorentscheidung. Soukou wird kaum ernsthaft attackiert und kann vom rechten Strafraumeck flach nach innen in den lauf von Zenga legen. Der drückt sofort ab, zielt aber genau auf Gersbeck.
58.
19:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
58.
19:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
58.
19:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ricardo van Rhijn
58.
19:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
56.
19:48
Was macht Gordon da? Mit Anlauf rennt er den mit dem Rücken zum Tor stehenden Testroet einfach über den Haufen, ohne dabei auch nur in die Nähe des Balles zu kommen. Testreot sinkt dann zwar auch übertrieben zu Boden, aber wenn da jemand über einen Elfer nachdenkt, kann sich Gordon nicht beschweren.
54.
19:45
Beim KSC ist nach gutem Auftakt in diese zweite Hälfte in den letzten Minuten der Wurm drin. Die Badener leisten sich etliche Fehlpässe und handeln sich damit einige Pfiffe des unzufriedenen Publikums ein.
51.
19:43
Das muss das 0:2 sein! Auf einmal taucht Testroet rechts im Strafraum auf und hat dort jede Menge Platz und Zeit. Diesmal versucht sich der Stürmer als Vorbereiter und legt quer in die Mitte in den Lauf des heraneilenden Erich Berko. Der muss das Leder aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken und verfehlt dabei tatsächlich das Tor.
49.
19:40
Karlsruhe macht gleich Dampf und ergattert einen Freistoß knapp 30 Meter halblinks vor dem Sandhäuser Tor. Aus ähnlicher Position hatte Okoroji auf der anderen Seite die Führung vorbereitet, diesmal versucht es Wanitzek direkt und jagt den Ball in die Mauer.
47.
19:38
Diesmal haben die Hausherren schnell die erste Chance. Nach flacher Hereingabe von links ist Hofmann am Fünfereck mit dem Fuß am Ball, kann diesen aber nicht aufs Tor bringen.
46.
19:37
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46.
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:24
Halbzeitfazit:
Durch einen späten Treffer in der Nachspielzeit führt der SV Sandhausen zur Halbzeit im Nachholspiel beim Karlsruher SC mit 1:0! In 45 unterhaltsamen Minuten hätten durchaus mehr Treffer fallen können, denn beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Beim KSC traf Lorenz die Latte, zudem vergaben Hofmann und Wanitzek aussichtsreich. Auf der anderen Seite kam Testroet noch zweimal frei zum Abschluss, konnte die Kugel aber nicht an Keeper Gersbeck vorbei bringen. Die Gäste kamen besser rein und hatten zunächst Oberwasser, doch der KSC wurde immer stärker, hatte am Ende über 65% Ballbesitz und war näher am Führungstor, als Testroet plötzlich doch noch für den SVS zuschlug. Gleich geht's weiter mit der zweiten Hälfte im Wildpark!
45.
19:20
Ende 1. Halbzeit
45.
19:19
Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Pascal Testroet
In der Nachspielzeit gehen die Gäste per Standardsituation tatsächlich noch in Führung! Chima Okoroji bringt einen Freistoß aus halblinker Position als Flanke scharf nach innen und findet neun Meter vor dem Tor Pascal Testroet. Der setzt sich robust gegen drei Karlsruher durch und köpft die Kugel unhaltbar für Gersbeck unter die Latte.
45.
19:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44.
19:18
Zu ungenau! Marvin Wanitzek bringt den Ball über links in den Strafraum und spielt auf Fünferhöhe halbhoch quer in die Mitte. An Freund und Feind vorbei rauscht das Spielgerät einmal quer durch die Gefahrenzone und auf der anderen Seite wieder heraus.
43.
19:16
Der KSC schlägt nun eine Flanke nach der anderen in den Sandhausener Strafraum. Ob das tatsächlich das richtige Mittel ist, darf allerdings bezweifelt werden. Bisher haben Hofmann und Co. in der Luft gegen Zhirov und Dumić keine Schnitte.
40.
19:12
Fünf Minuten bleiben noch bis zur Pause. Die Gastgeber sind nun das deutlich aktivere Team und drängen auf die Führung.
38.
19:12
Auf der anderen Seite wird Berko vor dem Strafraum nicht angegriffen und zieht aus 17 Metern einfach mal ab. Sein Versuch rollt aber gleich mehrere Meter links am Kasten von Gersbeck vorbei.
36.
19:11
Einmal mehr macht Goller über die rechte Seite Dampf und bringt den Ball dann von der Strafraumkante scharf hinein. Lorenz sollte der Adressat sein, doch das Zuspiel ist ein wenig zu scharf und flutscht direkt ins Toraus.
33.
19:07
Die Latte rettet für den SVS! Heise hat auf der linken Seite mal Zeit zum flanken und bringt den Ball scharf an den Fünfer. Sandhausen kann nicht klären, sodass die Kugel bei Lorenz landet, der aus zwölf Metern im Fallen per Dropkick abzieht. Mit den Fingerspitzen lenkt Keeper Drewes das Ding gerade noch an die Latte, anschließend können die Gäste mit vereinten Kräften klären.
32.
19:04
Lorenz holt über links den nächsten Eckball für die Hausherren heraus. Heise bringt den Ball mit links nach innen und findet den Kopf von Hofmann. Bei seinem Kopfball aus sieben Metern wird der KSC-Goalgetter aber noch entscheidend von Zhirov gestört und nickt deutlich drüber.
30.
19:02
Nach einer halben Stunde geht das torlose Remis absolut in Ordnung. Sandhausen hatte den besseren Start erwischt, zuletzt hat der KSC aber mehr und mehr das Zepter übernommen.
27.
18:59
Benjamin Goller macht bei seinem Comeback bisher ein richtig gutes Spiel und sorgt auf der rechten Bahn immer wieder für Gefahr. Nach seiner Hereingabe hat Wanitzek aus zwölf Metern freie Bahn, schießt aber einen Verteidiger an.
25.
18:57
Gelbe Karte für Erich Berko (SV Sandhausen)
Berko verdient sich die erste Gelbe Karte der Partie indem er im Mittelfeld die Ausführung eines Karlsruher Freistoßes behindert.
23.
18:56
Jetzt spielt der KSC mal einen Angriff zuende und schon gibt es einen vernünftigen Abschluss. Hofmann behauptet sich in der Box stark und legt ab für Heise, der das Leder aus 18 Metern einen guten Meter über den Querbalken jagt.
22.
18:55
Was es nicht alles gibt. Marco Thiede macht bei einem Einwurf zum zweiten Mal in Folge so ungefähr alles falsch, was man falsch machen kann und bekommt es diesmal nach einer Ermahnung zuvor auch abgepfiffen.
19.
18:52
Wieder Testroet! Eine lange Flanke von der rechten Seite landet auf Höhe des linken Pfostens auf dem Kopf von Bachmann, der schön für Testroet ablegt. Der zieht aus zehn Metern mit links sofort ab, erwischt die Kugel aber nicht voll und findet erneut seinen Meister in Gersbeck.
17.
18:50
Beim KSC bleibt bisher vieles Stückwerk. Rückkehrer Goller wird rechts in den Sechzehner geschickt und legt dann auch gut zurück an den Elfer, nur ist dort gar kein Mitspieler.
15.
18:48
Bereits zum zweiten Mal fliegt ein langer Einwurf von Daniel O'Shaughnessy bis tief in den Fünfer der Gäste herein. Dort hat Sandhausen bisher aber die absolute Lufthoheit.
13.
18:47
Gersbeck rettet stark gegen Testroet! Karlsruhe verliert den Ball im Aufbau und nach einem feinen Querpass von Soukou zieht Testroet mit dem Ball am Fuß in die Box. Der SVS-Stürmer lässt noch einen Verteidiger aussteigen und will den Ball dann aus 13 Metern mit links am herausstürzenden Gersbeck vorbeischieben. Der verkürzt aber geschickt den Winkel und wehrt ab.
10.
18:43
Gondorf steigt Zenga fies auf den Fuß und hat Glück, dass es dafür keinen Freistoß gibt. Der Sandhäuser muss kurz behandelt werden, dann kann es für ihn weitergehen.
8.
18:41
Die Gäste machen bis dato einen etwas frischeren Eindruck und erobern etliche Bälle. Das Karlsruher Passspiel kommt noch nicht auf Touren.
6.
18:40
Beide Teams spielen in dieser Anfangsphase zielstrebig nach vorne und sorgen für einen unterhaltsamen Auftakt. Die erste gute KSC-Möglichkeit hat Philipp Hofmann, der im SVS-Strafraum plötzlich viel Platz hat, bei seinem Schuss dann aber doch gerade noch geblockt wird.
4.
18:38
Pascal Testroet lässt sich am Karlsruher Fünfer einfach mal fallen und hofft auf einen Elfmeterpfiff. Da es dafür aber keinen Grund gibt, bleibt dieser auch entsprechend aus.
3.
18:37
Erich Berko zeigt gleich mal, wofür sein Trainer Alois Schwartz ihn heute gebracht hat. Kurz vor dem eigenen Strafraum geht der Mittelfeldmann der Gäste robust, aber fair in den Zweikampf mit Wanitzek und erobert die Kugel.
1.
18:35
Schon nach wenigen Sekunden kommen die Gäste zum ersten Abschluss. Bachmanns Distanzschuss ist aber letztlich nur eine Rückgabe Richtung KSC-Keeper Gersbeck.
1.
18:33
Der Ball rollt! Der Karlsruher SC spielt zuhause wie gewohnt in Blau, die Gäste tragen Neongrün.
1.
18:32
Spielbeginn
18:30
Auch in Karlsruhe sind heute wieder Zuschauer im Stadion. Bis zu 10.000 Fans hätten die Partie live erleben können, so viele sind es aber wohl nicht geworden. Auch ca. 500 Gästefans haben die knapp 50 Kilometer zum Auswärtsspiel zurückgelegt, um ihren SVS zu unterstützen.
18:20
Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Bundesligaschiedsrichter Marco Fritz, der an den Seitenlinien von Dominik Schaal und Marcel Pelgrim unterstützt wird. Für den Videobeweis ist heute Thorben Siewer verantwortlich.
18:02
Die Gäste aus Sandhausen haben die lange Zwangspause genutzt, um sich auf das Kellerduell gegen Erzgebirge Aue vorzubereiten und am Samstag einen ganz wichtigen 2:0-Sieg gegen die Veilchen gefeiert. Der Vorsprung auf Rang 17 beträgt damit nun schon fünf Punkte und man ist dran an den Nichtabstiegsplätzen. Schon mit einem Remis würde man an Fortuna Düsseldorf vorbeiziehen. Auch beim SVS herrscht Aufbruchstimmung. "Wir gehen jetzt mit drei Punkten in die Englische Woche", freute sich Alois Schwartz und ergänzte: "Das macht uns froh und wir gehen stabil in die nächsten Spiele." Bei seiner Rückkehr nach Karlsruhe erwartet Schwartz einen selbstbewussten Gegner: "Der KSC ist gefestigt und wird seine Spielauffassung auch gegen uns versuchen durchzuziehen."
17:55
Die Hausherren haben sich trotz der teil angespannten Personallage im Jahr 2022 bisher gut verkauft. Beim Tabellenführer im Darmstadt ergatterte der KSC ein 2:2, beim Tabellendritten in Bremen musste man sich nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. Und zwischendurch zog man durch einen 1:0-Sieg bei 1860 München auch noch ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. "Wir haben gegen eine Topmannschaft der Liga gespielt und haben gezeigt, dass wir körperlich mithalten konnten", zeigte sich Coach Christian Eichner nach dem 1:2 in Bremen am Samstag nicht unzufrieden. Nun geht es gegen Ex-KSC-Trainer Alois Schwartz. "Wir wissen, was auf uns zukommt", glaubt Eichner.
17:43
Werfen wir gleich mal einen Blick auf die Aufstellungen: Beim KSC gibt es im Vergleich zum Wochenende drei Veränderungen. Christoph Kobald fehlt aufgrund einer Gelbsperre, Tim Breithaupt und Fabian Schleusener rotieren auf die Bank. Dafür gibt es bei den Gastgebern heute ein bemerkenswertes Comeback. Benjamin Goller ist nach acht Monaten zurück im Kader und steht gleich mal in der Startelf. Außerdem starten Daniel Gordon und Marc Lorenz. Bei den Gästen aus gibt es zwei Wechsel. Für Marcel Ritzmaier (Bank) und Christian Kinsombi (nicht im Kader) beginnen Erich Berko und Erik Zenga.
17:32
Eigentlich hätte diese Partie schon im Januar steigen sollen, doch aufgrund der Corona-Lage beim KSC wurde die Partie von der DFL abgesetzt. Ganze 16 Spieler der Badener waren damals vom Virus betroffen und man hätte keine Mannschaft für das Duell mit Sandhausen stellen können. Zwei Wochen später als geplant kann das Spiel nun endlich steigen.
17:32
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Liga am Dienstagabend! In einem Nachholspiel des 20. Spieltags empfängt der Karlsruher SC um 18:30 Uhr den SV Sandhausen im heimischen Wildpark.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
BBBank Wildpark
Kapazität
20.740

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414