Funke Medien NRW
34. Spieltag
15.05.2022 15:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
2:0
Jahn Regensburg
Regensburg
1:0
  • Niclas Füllkrug
    Füllkrug
    10.
    Rechtsschuss
  • Marvin Ducksch
    Ducksch
    51.
    Rechtsschuss
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
41.000
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90.
17:24
Fazit:
Werder Bremen besiegt Regensburg mit 2:0 und feiert damit nur ein Jahr nach dem Abstieg die Rückkehr in die Bundesliga. Dabei kamen die Regensburger nach der wackligen Pausenführung der Bremer mit viel Wucht aus der Kabine und drückten im Rahmen eines Sturmlaufs auf den Ausgleich. In dieser so entscheidenden Phase war es dann aber Ducksch, der mit dem ersten Angriff der Grün-Weißen im zweiten Durchgang das Tor erzielte, das den Oberpfälzern sämtlichen Wind aus den Segeln nahm. Der Jahn brauchte lange, um wieder in die Aktivität zurückzukehren. Es blieb allerdings bei vereinzelten Nadelstichen, wodurch am verdienten Sieg der Bremer nichts mehr zu rütteln war. Für die Rothosen kommt es hingegen knüppeldick: Nach den Ergebnisse auf den anderen Plätzen rutscht Regensburg tatsächlich noch auf Rang 15 ab. An der Weser startet derweil die ausgelassene Aufstiegsfeier.
90.
17:22
Spielende
90.
17:22
Ehe Bremen den anschließenden Abstoß ausführen kann, stürmen mehrere Kinder den Rasen. Die Euphorie an der Weser ist groß. Nur mit viel Mühe gelingt es den Spielern, das Feld wieder zu räumen, damit die Partie fortgesetzt werden kann.
90.
17:21
Zu Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit kommt der Jahn noch einmal zur dicken Chance. Joël Zwarts jagt den flachen Abschluss aus 17 Metern aber knapp links am Bremer Tor vorbei.
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
17:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
90.
17:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Mitchell Weiser
90.
17:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
90.
17:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
88.
17:17
Aygün Yildirim tankt sich auf dem linken Flügel nach vorne und bedient Benedikt Gimber im Zentrum, dessen Linksschuss nicht allzu gefährlich aufs linke Eck kommt. Jiří Pavlenka macht es dennoch spannend und greift am Ball vorbei. Im Nachfassen hat er die Kugel dann aber sicher.
85.
17:15
Selimbegović zieht seine letzten beiden Wechseloptionen. Otto und Faber bekommen noch gut fünf Minuten.
85.
17:14
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
85.
17:14
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Max Besuschkow
85.
17:14
Einwechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
85.
17:14
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Saller
82.
17:10
Allzu viel passiert gerade nicht mehr in Bremen. Der Jahn ist zwar noch für gelegentliche Nadelstiche gut, stemmt sich aber längst nicht mehr so energisch dagegen wie im ersten Durchgang noch. Die Werderaner hingegen verwalten in erster Linie und sind darauf bedacht, die Oberpfälzer weit vom eigenen Strafraum fernzuhalten, was den Grün-Weißen insgesamt auch gut gelingt.
79.
17:08
Gefeiert von den Fans, verlässt Leonardo Bittencourt das Feld. Ole Werner bringt Nicolai Rapp für die letzten zwölf Minuten.
79.
17:08
Einwechslung bei Werder Bremen: Nicolai Rapp
79.
17:08
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
76.
17:06
Nach Wekesser-Ecke von links schließt Gimber artistisch mit dem Rücken zum Tor ab. Den hohen Ball aufs rechte obere Eck pflückt allerdings Pavlenka sicher herunter.
75.
17:04
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Joël Zwarts
75.
17:04
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
74.
17:03
Die Rothosen erarbeiten sich immerhin mal wieder einen Abschluss. Albers sprintet in einen Steckpass hinein und zieht aus der Drehung heraus aufs kurze Eck ab. Pavlenka steht aber gut, bekommt die Beine zusammen und klärt zur Ecke. Beim ruhenden Ball jagt Makridis das Leder dann aus der zweiten Reihe auf die Tribüne.
72.
17:01
Wekesser bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in den Sechzehner, wo sich Boukhalfa mit ausgestreckten Ellenbogen gegen Toprak Platz verschafft. Der Unparteiische pfeift die Situation wegen eines Offensivfouls ab.
69.
16:59
Pfosten für Werder Bremen! Wieder rollt ein Angriff der Norddeutschen. Nach flachen Zuspiel ins Zentrum verlängert Weiser artistisch per Hacke auf Bittencourt, der das Leder aus sechs Metern allerdings nicht mehr entscheidend gedrückt bekommt. Der Linksschuss klatscht gegen den linken Pfosten.
68.
16:58
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
68.
16:58
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Niklas Beste
68.
16:57
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
68.
16:57
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Nicklas Shipnoski
67.
16:57
Joker Schmidt zieht aus der Distanz ab und setzt den flachen Abschluss aus 20 Metern nur um eine Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei. Weidinger sieht den verdeckten Schuss erst ganz spät und bleibt regungslos im Zentrum stehen. Glück für den Jahn.
66.
16:55
Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
Gimber verliert die Kugel am Bremer Starfraum und setzt sofort giftig nach. Zwar stoppt er seinen Gegner, den Bremer Konter kann er allerdings nicht unterbinden, den die Grün-Weißen letztlich etwas zu unsauber ausspielen. Im Nachgang sieht Gimber dennoch die Gelbe Karte.
64.
16:53
Nach Balleroberung auf dem rechten Flügel fackelt Weiser nicht lange und spielt sofort den tödlichen Pass in die Tiefe, den Ducksch sich aber nicht mehr erlaufen kann. Weidinger ist zuerst zur Stelle und kann das Leder sicher unter sich begraben.
62.
16:51
Seit dem zweiten Gegentor läuft praktisch gar nichts mehr beim SSV. Die Regensburger laufen hinterher und lassen sich zu zahlreichen kleinen Fouls und Nickligkeiten hinreißen, unter denen das Tempo leidet. Den Bremern soll es recht sein. Eine knappe halbe Stunde trennt die Grün-Weißen noch von der Rückkehr in die Bundesliga.
59.
16:48
Ducksch prüft Weidinger aus der Distanz, aber der Keeper kann den halbhohen und etwas zu mitten Abschluss aus 19 Metern sicher um den Pfosten lenken. Bei der anschließenden Ecke kommt Veljković im Nachfassen am zweiten Pfosten noch zum Abschluss, setzt den Versuch aufs lange Eck aber deutlich am Regensburger Tor vorbei.
57.
16:46
Gelbe Karte für Andreas Albers (Jahn Regensburg)
Auch Albers leistet sich jetzt ein rustikales Einsteigen, das ihm die Gelbe Karte einbringt. Seine offene Sohle gilt nur dem Gegenspieler.
56.
16:46
Ole Werner zieht seine erste Wechseloption und bringt Schmidt positionsgetreu für Schmid.
56.
16:45
Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
56.
16:45
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
55.
16:44
Den fälligen Freistoß bringt Ducksch flach und scharf an den ersten Pfosten, den Friedl ansteuert. Er kommt dort an den Ball, setzt die Direktabnahme aber knapp rechts am Tor vorbei.
54.
16:43
Gelbe Karte für Erik Wekesser (Jahn Regensburg)
Wekesser legt Bittencourt und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
54.
16:43
Das zweite Gegentor zieht den Oberpfälzern jetzt sichtlich den Stecker. Die nach der Pause so engagierten Rothosen laufen im Moment nur noch hinterher, während der SVW von den eigenen Fans getragen wird und das Leder sicher in den eigenen Reihen laufen lässt.
51.
16:39
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Marvin Ducksch
Regensburg kommt stark aus der Pause, aber Bremen trifft jetzt zum 2:0. Nach Weiser-Einwurf arbeitet sich Schmid an Elvedi vorbei und zieht kurz vor der Grundlinie aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab. Weidinger blockt per Fuß frontal nach vorne. Dort steht Ducksch, der nicht lange fackelt und die Kugel ins leere Tor knallt.
48.
16:37
Beim fälligen Eckball sorgt der Jahn erneut für Gefahr. Der Ball kommt passgenau am ersten Pfosten bei Boukhalfa an, der allerdings etwas zu sehr in Rückenlage ist beim Kopfballabschluss. Aus vier Metern köpft er das Leder deutlich über das Bremer Tor hinweg. Abstoß SVW.
47.
16:36
Wekesser löffelt einen Freistoß vom linken Flügel aus hoch in den Sechzehner, aber Füllkrug hilft hinten aus und klärt resolut per Kopf ins Seitenaus. Nach dem Einwurf klingelt es dann beinahe, weil das Leder an den zweiten Pfosten zum freien Shipnoski durchrutscht. Weiser kann in letzter Sekunde zur Ecke klären.
46.
16:34
Die Teams sind zurück auf dem Rasen. Beide Mannschaften machen zunächst unverändert weiter. Die zweiten 45 Minuten laufen.
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
16:18
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Werder Bremen gegen Regensburg mit 1:0 und hätte nach aktuellem Stand die Rückkehr in die Bundesliga geschafft. Die Grün-Weißen erwischten den besseren Start und gingen nach einem satten Distanzschuss von Füllkrug durchaus verdient in Führung. Weil der SVW anschließend allerdings zu langsam und passiv weiterspielte, wurden die Oberpfälzer in der Folgezeit immer stärker. Auch der Jahn erarbeitete sich zunehmend Chancen und hatte einige vielversprechende Abschlüsse - wenn auch zumeist aus der Distanz. Der Ausgleich der zuletzt aktiveren Oberpfälzer wäre nicht völlig unverdient gewesen. Folgerichtig ist an der Weser noch nicht aller Tage Abend. Die gute Nachricht für den SVW lautet aber weiterhin, dass auch das Remis zum Aufstieg reichen würde.
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
45.
16:15
Gelbe Karte für Romano Schmid (Werder Bremen)
Schmid zieht den startenden Shipnoski am Trikot, um einen Gegenstoß zu verhindern. Klare Gelbe Karte.
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
16:15
Toprak räumt Gimber ab, was der Jahnelf einen vielversprechenden Freistoß vom linken Flügel aus einbringt. Bei der Wekesser-Hereingabe hilft aber Füllkrug hinten aus und klärt per Kopf.
43.
16:13
Jung schickt Bittencourt über links, aber dessen Hereingabe in den Sechzehner ist nicht platziert genug und wird sicher abgefangen.
40.
16:10
Ducksch bringt einen Freistoß vom linken Flügel aus hoch in den Sechzehner, aber Weidinger strahlt viel Sicherheit aus, bewegt sich wieder gut und kann die Kugel sicher aus der Luft pflücken.
37.
16:07
Wieder der Jahn und wieder ist es ein Abschluss aus der Distanz. Albers erwischt die Kugel aus 22 Metern sogar richtig stark, aber letztlich hat das Pfund etwas zu viel Drall und dreht sich in letzter Sekunde noch über das Tor hinweg. Die Führung der Werderaner wackelt.
35.
16:05
Saller tankt sich durchs Zentrum durch und bedient dann Shipnoski in den Lauf, der aus 17 Metern einfach mal direkt aufs kurze Eck abzieht. Der Ball rauscht nur um eine Haaresbreite links am Pfosten vorbei. Pavlenka wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
34.
16:04
Nach Balleroberung im Zentrum unterläuft Saller ein Fehlpass auf Schmid, der allerdings am gegnerischen Sechzehner rustikal von Saller gestoppt wird. Kein Foul, entscheidet der Unparteiische, was schon eine sehr großzügige Auslegung ist. Saller trifft eindeutig zuerst den Gegner und spielt erst deutlich später den Ball.
31.
16:01
Eine halbe Stunde ist vorbei und die Messe ist an der Weser noch lange nicht gelesen. Bremen lässt sich bisweilen viel Zeit im Spielaufbau und hat mit einer etwas zu langsamen und passiven Phase zunehmend dafür gesorgt, dass der Jahn inzwischen richtig gut im Spiel ist.
28.
15:58
Die Jahnelf kommt ins Umschaltspiel und mit einem hohen Diagonalball findet Beste den startenden Albers. Der will das Leder aus 14 Metern direkt nehmen, trifft die Kugel beim riskanten Volley aber nicht richtig. Pavlenka kann den Ball sicher aufnehmen.
26.
15:56
Die Oberpfälzer versuchen sich mit aller Macht dagegenzustemmen, aber den Norddeutschen gelingt es immer wieder, sich gegen das Angriffspressing der Rothosen spielerisch zu befreien. Dennoch wird der Jahn sichtlich stärker.
23.
15:53
Auf der anderen Seite kommt nun der Jahn zur ersten guten Chance. Nach Saller-Flanke aus dem rechten Halbfeld springt die Kugel zum zweiten Pfosten durch, wo Weiser in höchster Not aufs linke obere Eck klärt. Pavlenka ist zur Stelle und lenkt die Kugel über den Pfosten. Bei der anschließenden Ecke zieht dann Besuschkow aus der zweiten Reihe ab, jagt das Leder aber deutlich über das Bremer Tor hinweg.
21.
15:51
Nochmal Bremen: Ducksch dringt rechts in die Box ein und will Füllkrug mit einem Querpass bedienen, aber Weidinger antizipiert die Situation richtig stark und fängt das Zuspiel mit einem beherzt ab.
20.
15:50
Bittencourt arbeitet sich durchs Zentrum nach vorne und nimmt Weiser mit, der für Ducksch durchsteckt. Der Angreifer vermutet wohl Füllkrug in seinem Rücken, denn er lässt das Leder passieren, das daraufhin vom Regensburger Keeper aufgenommen werden kann. Klassisches Missverständnis.
17.
15:46
Gelbe Karte für Steve Breitkreuz (Jahn Regensburg)
Wieder kontert der SVW nach Balleroberung im Zentrum. Breikreuz schreitet sofort zur Tat und räumt Ducksch ab. Das ist ein taktisches Foul und somit Gelb.
15.
15:45
Nach einem Regensburger Freistoß kommt Werder Bremen zum Kontern. Ducksch nimmt Bittencourt mit, der Schmid schickt. Dessen scharfen Flanke auf Ducksch wird dann allerdings vom aufmerksamen Saller aus der Gefahrenzone geköpft.
13.
15:43
Für die Jahnelf wäre nach aktuellem Stand der absolute "worst case" eingetreten. Mit Blick auf die Zwischenstände aus den anderen Stadien würde Regensburg auf Rang 15 abrutschten. Mersad Selimbegović treibt seine Spieler von der Seitenlinie aus an, allerdings halten die Bremer ihre Gäste mit langen Ballbesitzphasen effektiv aus der eigenen Hälfte fern.
10.
15:39
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Niclas Füllkrug
Werder Bremen geht mit 1:0 in Führung und es ist Niclas Füllkrug, der das Tor zur Bundesliga weit aufstößt. Am Sechzehner lässt Marvin Ducksch für seinen Sturmpartner prallen, der aus 16 Metern mit rechts abzieht. Der Ball kommt zwar aufs kurze Eck, allerdings kann Alexander Weidinger das Leder nur noch an den Innenpfosten lenken, von dem aus die Kugel ins Netz rauscht.
9.
15:38
Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
Groß räumt Gimber ab und sieht dafür die Gelbe Karte. Sollte es für die Bremer in die Relegation gehen, würde Groß damit gesperrt das Hinspiel verpassen.
7.
15:38
Jetzt zappelt der Ball erstmals im Netz, aber an der Seite geht sofort die Fahne nach oben. Weiser steht beim starken Steckpass von Füllkrug im Abseits. Zwar versenkt der 28-Jährige das Leder sicher im rechten unteren Eck und bleibt im Eins-gegen-Eins gegen Weidinger cool. Der Treffer zählt dennoch nicht.
5.
15:35
Bremen zieht das Tempo mal an, aber Elvedi kann Weisers Vorstoß über rechts mit einem starken Tackling im Keim ersticken.
3.
15:33
Die Rothosen kommen gut ins Spiel und arbeiten sich erstmals gefährlich vors gegnerische Tor. Boukhalfa marschiert durchs Zentrum und legt für Saller ab, der ein paar Meter macht und dann scharf in den Rückraum passt, wo Besuschkow den Abschluss nur knapp verpasst.
1.
15:30
Anpfiff im Wohninvest Weserstadion. Die Hausherren treten in ihren grünen Trikots über weißen Hosen an. Die Gäste aus der Oberpfalz sind ganz in Rot gekleidet. Los geht's.
1.
15:30
Spielbeginn
15:02
Erst drei Pflichtspiele hat es zwischen beiden Mannschaften bislang gegeben. Zwei Mal begegneten sich Werder Bremen und Regensburg im DFB-Pokal. Hinzu kommt das Hinspiel der laufenden Saison. In allen drei Fällen setzte sich der SVW dabei durch. Im Hinspiel in Regensburg feierten die Grün-Weißen am 10. Dezember 2021 einen 3:2-Auswärtssieg.
14:56
Letzten Samstag verloren die Oberpfälzer zuhause in Regensburg mit 0:2 gegen den 1. FC Heidenheim und blieben im sechsten Ligaspiel in Folge sieglos (vier Remis, zwei Niederlagen). Trainer Mersad Selimbegović vollzieht am 34. Spieltag dennoch nur einen einzigen Wechsel, der überdies notgedrungen ist: Im Tor vertritt Alexander Weidinger den Ersatzkeeper Thorsten Kirschbaum, der wegen einer Erkältung heute nicht zur Verfügung steht. Damit hütet heute der dritte Torwart den Kasten.
14:50
Der SSV Jahn Regensburg mischte im ersten Drittel der Saison ebenfalls vorne mit. Die Oberpfälzer erwischten einen Traumstart und führten zwischen dem dritten und achten Spieltag sogar die Tabelle an, als der heutige Gegner aus Bremen noch Elfter war. Inzwischen sind die Rothosen aber bis auf Platz 13 durchgereicht worden, weil lediglich fünf der letzten 25 Ligaspiele gewonnen werden konnten. Abstiegssorgen sind zwar keine mehr aufgekommen. Sollte es heute jedoch unglücklich laufen, könnte der Jahn noch bis auf Rang 15 abrutschen.
14:44
Am letzten Wochenende sicherten die Bremer sich einen souveränen 3:0-Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue, an den es heute anzuknüpfen gilt. Ole Werner sieht dabei keinerlei Anlass für Veränderungen und schickt exakt die gleiche Startelf erneut von Anfang an aufs Feld. Keine Wechsel bei den Bremern.
14:39
Zwar verlor der SVW nur zwei der bisherigen 18 Ligaspiele unter Heilsbringer Ole Werner. Insbesondere auf der Zielgeraden der Saison 2021/22 lief es allerdings nicht optimal. Nur zwei der letzten sechs Ligaspiele haben die Grün-Weißen zuletzt gewonnen (drei Remis, eine Niederlage). Im letzten Heimspiel gab es gegen Werners Ex-Klub Holstein Kiel eine überraschende 2:3-Heimniederlage. Im Ziel sind die Werderaner somit noch nicht, die bei einer Heimniederlage sogar noch auf Rang vier durchgereicht werden könnten.
14:34
Die Bremer könnten heute im ersten Jahr nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga perfekt machen. Bereits das Remis im eigenen Stadion gegen die Jahnelf reicht der Auswahl von Ole Werner, die mit einem Heimsieg bei gleichzeitiger Niederlage der schon aufgestiegenen Schalker in Nürnberg sogar die Meisterschaft in der 2. Bundesliga erringen könnten.
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Wohninvest Weserstadion. Hier empfangen der SV Werder Bremen heute um 15:30 Uhr den SSV Jahn Regensburg im Rahmen des 34. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100

Jahn Regensburg

Jahn Regensburg Herren
vollst. Name
Sport- und Schwimmverein Jahn Regensburg e.V.
Stadt
Regensburg
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
1886
Sportarten
Fußball
Stadion
Jahnstadion Regensburg
Kapazität
15.210