0 °C
Funke Medien NRW
28. Spieltag
03.05.2021 20:30
Beendet
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
3:2
Karlsruher SC
Karlsruhe
1:1
  • Kevin Danso
    Danso
    9.
    Eigentor
  • Dawid Kownacki
    Kownacki
    35.
    Elfmeter
  • Brandon Borrello
    Borrello
    73.
    Rechtsschuss
  • Marvin Wanitzek
    Wanitzek
    80.
    Elfmeter
  • Shinta Appelkamp
    Appelkamp
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90
22:30
Fazit:
Düsseldorf sticht praktisch mit dem Abpfiff und gewinnt ein ausgeglichenes Spiel gegen eine beherzte und über weite Strecken ebenbürtige Karlsruher Mannschaft nicht ganz unglücklich mit 3:2. Dabei kamen die Flingeraner nach vier Offensivwechseln, von denen drei Spieler auch an der Aktion beteiligt waren, nach langem Abnutzungskampf zunächst zur 2:1-Führung, die Wanitzek per Foulelfmeter nur sieben Minuten später egalisierte. Lange sah es dann so aus, als könnte die KSC-Defensive der Schlussoffensive der Fortunen Stand halten, die dann aber noch den "Lucky Punch" setzten. Damit zieht Düsseldorf in Punkten mit dem HSV gleich und ist jetzt wieder voll im Rennen um den Aufstieg.
90
22:26
Spielende
90
22:25
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:2 durch Shinta Appelkamp
Das gibt es nicht! Düsseldorf macht tatsächlich in der 95. Spielminute das Tor und erhöht auf 3:2! Unfassbar! Koutris schlägt eine bärenstarke Flanke aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Iyoha das Ding direkt nimmt, aber nicht perfekt trifft. Der Aufsetzer kracht an die Unterkante der Latte und springt von dort direkt dem nachsetzenden Appelkamp auf den rechten Oberschenkel, der gar nicht anders kann, als den Ball aus einem Meter über die Linie zu drücken. Was für eine Szene!
90
22:24
Alle Düsseldorfer Spieler lauern in und um den Karlsruher Strafraum herum, als Kastenmeier einen Freistoß kurz vor der Mittellinie ausführt. Der Keeper legt allerdings zu viel Kraft in den Ball, der direkt in den sicheren Armen von Gersbeck landet. Eine Minute bleibt noch.
90
22:22
Gelbe Karte für Dejan Galjen (Karlsruher SC)
Galjen unterbindet einen Koutris-Vorstoß. Klares taktisches Foul, das mit Gelb bestraft wird.
90
22:22
Thiede humpelt nach dem Appelkamp-Tritt und läuft nicht mehr rund. Karlsruhe kann allerdings nicht mehr wechseln. Bitter für die Badener, die sich nun allerdings auch mit jeder Aktion Zeit lassen.
90
22:21
Es gibt sage und schreibe fünf Minuten Nachschlag. Die Düsseldorfer klatschen sich noch einmal Mut zu und stimmen sich auf die Schlussoffensive ein.
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:20
Hennings legt für Karaman quer, der einen Chip auf Appelkamp spielt. Thiede ist dazwischen und kassiert einen Tritt von Appelkamp. Offensivfoul. Die reguläre Spielzeit ist in wenigen Sekunden abgelaufen.
88
22:18
Koutris holt eine Ecke heraus, die Borrello hoch in den Sechzehner zieht. Der Ball ist lange in der Luft, sodass Gersbeck alle Zeit hat, sich zu positionieren, und das Leder sicher auf der Fünf-Meter-Linie aus der Luft pflückt. Den Fortunen läuft die Zeit davon.
85
22:16
Das muss das 3:2 für Düsseldorf sein! Das gibt es doch nicht! Iyoha macht einen Pass in die Tiefe fest und legt per Hacke für den völlig freien Hennings ab, der einfach nur noch an Gersbeck vorbeiziehen muss. Die Kugel legt er auch am Karlsruher Keeper vorbei. Ehe er aber hinterhergehen und den Ball im Tor einschieben kann, rutscht Hennings aus. Unfassbar!
82
22:12
Auch der fünfte Wechsel der Hausherren ist offensiver Natur. Rösler wirft nun auch noch Iyoha ins Match, um irgendwie den Sieg zu erzwingen.
82
22:12
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
82
22:11
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
80
22:09
Tooor für Karlsruher SC, 2:2 durch Marvin Wanitzek
Wanitzek schnappt sich die Kugel und gleicht vom Punkt aus auf 2:2 aus. Sein ansatzloser Rechtsschuss ohne Anlauf geht wie ein Strich halbhoch aufs linke Eck. Weil sich Kastenmeier ohnehin für die andere Seite entscheidet, schlägt die Kugel in den Maschen ein.
79
22:09
Gelbe Karte für Luka Krajnc (Fortuna Düsseldorf)
Für das Foul gibt es obendrein noch Gelb für Krajnc.
78
22:09
Elfmeter für Karlsruhe! Krajnc will bei einer Hereingabe von links zum Kopfball hochgehen, verschafft sich mit dem linken Arm aber zu ungestüm Platz. Er erwischt Hofmann im Gesicht, der zu Boden geht. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.
77
22:07
Christian Eichner reagiert mit einem Doppelwechsel. Routinier Gordon soll bei etwaigen Standards gewiss für die nötige Kopfballstärke sorgen. Schon letzten Donnerstag gelang ihm in Hamburg der Ausgleich zum 1:1-Endstand.
77
22:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
77
22:07
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
77
22:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dejan Galjen
77
22:06
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
76
22:06
Die Schlussviertelstunde bricht an und Karlsruhe legt den Schalter postwendend wieder auf die Offensive um. Die Badener sehen es gar nicht ein, sich in die drohende Niederlage zu fügen. Das verspricht eine heiße Schlussphase.
73
22:02
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Brandon Borrello
Der Joker sticht sofort und die Flingeraner erhöhen auf 2:1. Wanitzek verliert leichtfertig das Leder und Karaman kann scharf in den Sechzehner flanken, wo Hennings es auf Höhe des Elfmeterpunkts artistisch machen möchte. Per Hacke lenkt er die Kugel auf das linke untere Eck. Der Ball droht, knapp am Pfosten vorbeizugehen, aber Borrello setzt nach, erreicht das Leder vor der Linie und drückt es aus kürzester Distanz mit rechts in die Maschen.
72
22:02
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
72
22:02
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
71
22:01
Uwe Rösler wechselt erneut doppelt und zieht weitere offensive Trümpfe aus dem Ärmel. Die Marschroute für die letzten 20 Minuten ist damit klar.
71
22:01
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
71
22:01
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
71
22:01
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
71
22:00
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
70
21:59
Für Lorenz ist nach dieser harten Aktion wirklich Schluss. Kother muss übernehmen.
70
21:59
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
70
21:59
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
69
21:58
Jetzt wird es ruppig: Zimmermann langt hart gegen Lorenz zu, der liegenbleibt und auf dem Platz behandelt werden muss.
67
21:57
Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
Breithaupt tritt dem anstürmenden Bodzek ans Handgelenk. Das ist eigentlich gefährliches Spiel und Freistoß für Düsseldorf, aber der Schiedsrichter sieht das anders. Sobottka schimpft wie ein Rohrspatz und sieht dafür die Gelbe Karte.
66
21:56
Jetzt kommt die Fortuna mal ins Umschaltspiel, aber Klaus überpowert den Steckpass für den freien Sobottka, sodass Gersbeck rauskommen und die Kugel entschärfen kann.
64
21:55
Thiede startet bei einem hohen Ball aus dem Zentrum im richtigen Moment in die Schnittstelle und kann das weite Zuspiel gerade noch erlaufen. Sein Abschluss per Grätsche aus 13 Metern geht allerdings gut zwei Meter links am Düsseldorfer Tor vorbei.
61
21:51
Unfassbar! Das muss das 2:1 für Düsseldorf sein! Koutris tankt sich über den linken Flügel per Doppelpass bis zur Grundlinie vor, hat den Kopf oben und flankt auf den freien Klaus, der sich aus zehn Metern fast schon die Ecke aussuchen kann, das Leder aber zentral auf Gersbeck köpft, der im Nachfassen sicher zupackt. Das muss er besser machen.
59
21:49
Peterson spielt einen hohen Pass in die Tiefe, aber Klaus nimmt die Kugel nicht gerade optimal an, sodass Wimmer zur Stelle ist und klären kann.
57
21:47
Uwe Rösler bringt zwei frische Akteure für die Offensive. Die Botschaft ist eindeutig: Düsseldorf will die drei Punkte holen, um zum HSV aufzuschließen.
57
21:46
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
57
21:46
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
57
21:46
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kenan Karaman
57
21:46
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
53
21:43
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Wanitzek verliert gegen Krajnc den Ball und Gondorf muss in die Bresche springen und gegen Klaus das taktische Foul ziehen. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
51
21:41
Über Jung rollt der erste Angriff der Karlsruher über rechts. Er legt auf Lorenz ab, dessen Abschluss aber von der Hintermannschaft der Fortuna geblockt wird.
49
21:39
Peterson bringt eine Ecke von rechts zu unpräzise auf den ersten Pfosten, wo der KSC mühelos per Kopf klären kann. Im Umschaltmoment fehlt Lorenz dann aber das Tempo.
47
21:38
Die erste gute Chance gehört den Fortunen. Klaus macht einen starken Pass in die Tiefe fest und flankt perfekt ins Zentrum auf den freien Kownacki, der erst bei der Ballannahme ausrutscht, sofort aber wieder aufsteht und nachsetzt und dann beim Versuch des Abschlusses aus 14 Metern tatsächlich ein zweites Mal das Gleichgewicht verliert. Beim Stochern nach dem Ball tritt er dann auch noch seinem Gegenspieler an den Knöchel. Der Unparteiische muss diese Szene als Offensivfoul abpfeifen.
46
21:35
Die Spieler kehren unverändert zurück auf den Rasen. Weiter geht's im zweiten Durchgang.
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:17
Halbzeitfazit:
Mit einem insgesamt gerechten 1:1 geht die Partie zwischen Düsseldorf und Karlsruhe in die Kabine. Die Flingeraner begannen druckvoll und kamen alleine in den ersten acht Minuten zu mehreren Abschlüssen, ehe Danso eine Thiede-Flanke im eigenen Tor versenkte. In der Folgezeit wurde der KSC zunehmend stärker und verdiente sich die Führung auch spielerisch, ehe Heise zu ungestüm gegen Klaus verteidigte. Den fälligen Foulelfmeter verwertete Kownacki eiskalt. In den darauffolgenden zehn Spielminuten flachte die sehr schnelle Partie, in der die Badener sich immer wieder mit Ballbesitzphasen Verschnaufpausen erarbeiteten, ein wenig ab. Offen ist für beide Teams aber natürlich noch alles in diesem kurzweiligen Zweitligaspiel.
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Eine Minute gibt es in dem schnellen Spiel noch on top, weil vor dem Strafstoß der Düsseldorfer eine VAR-Überprüfung hinsichtlich einer vermeintlichen Abseitssituation stattfand.
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:13
Das Spiel verlagert sich jetzt zunehmend ins Zentrum. Beide Teams wollen so kurz vor der Pause offensichtlich nicht mehr übermäßig viel riskieren und spielen erstmals in der sehr munteren Partie lieber den Pass nach hinten als nach vorne.
40
21:10
Heise nimmt einen hohen Ball in die Tiefe eigentlich perfekt an, trifft ihn dann aber beim Abschluss aus spitzem Winkel nicht richtig. Kastenmeier hat kein Problem damit, den Kullerball sicher aufzunehmen.
38
21:08
Die Flingeraner haben nun Blut geleckt, aber die Karlsruher behalten ihre Ballsicherheit bei und können sich aus dem hohen Pressing immer wieder spielerisch befreien.
35
21:04
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Dawid Kownacki
Kownacki übernimmt die Verantwortung und gleicht vom Punkt zum 1:1 aus. Eiskalt schiebt er die Kugel dabei flach ins Zentrum, als er sieht, dass Gersbeck sehr früh in die von ihm aus gesehen rechte untere Ecke abtaucht. Damit ist alles wieder offen in der Partie.
33
21:02
Elfmeter für Düsseldorf! Koutris flankt scharf in den Sechzehner, wo Sobottka das Leder nicht annimmt, es aber für Peterson scharf macht. Der steckt für Klaus durch, den Heise viel zu ungestüm legt. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.
31
21:01
Eine halbe Stunde ist rum und die Offensivbemühungen der anfangs so aggressiven Flingeraner haben stark nachgelassen. Inzwischen sind die Badener, deren Führung zunehmend verdient ist, richtig gut im Spiel und kann sich mit langen Ballbesitzphasen immer wieder Luft verschaffen.
28
20:58
Danso wirft den Ball von links fast schon wie eine Ecke in den Sechzehner, wo Wimmer das Leder unglücklich zur Seite blockt. Krajnc steht nicht perfekt, wirft sich aber sofort hinein. Aus fünf Metern setzt er das Leder allerdings einen Meter links am Pfosten der Badener vorbei.
25
20:55
Der KSC lässt den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, was die Hausherren sichtlich entnervt. Die Fortunen haben in dieser Phase der Partie Schwierigkeiten, in Ballbesitz zu gelangen.
22
20:52
Die Flingeraner gehen jetzt aggressiver ins Pressing und wollen den guten Spielfluss der Badener stören, die sich aber spielerisch noch immer gut befreien und behaupten können. Es ist bislang ein sehr hochwertiges Zweitligaspiel.
19
20:49
Erst verpasst Thiede bei einer Hereingabe von links knapp, dann bringt aber Wanitzek die Kugel erneut scharf in den Sechzehner, wo Krajnc gerade noch zur Ecke klären kann, die dann nichts weiter einbringt, weil der Schuss von Lorenz aus dem Rückraum deutlich am Tor vorbei geht.
17
20:46
Danso bringt Kastenmeier mit einem Rückpass in die Bredouille. Gondorf und Hofmann laufen beide den Keeper an, dessen Pressschlag von Gondorf ins Aus geblockt wird. Abstoß Düsseldorf.
15
20:45
Auch der KSC setzt in einem sehr munteren Spiel nach. Wanitzek dringt links in den Sechzehner ein, kommt aber nicht an Danso vorbei. Mit rechts versucht er das Leder irgendwie aufs lange Eck zu zirkeln, verfehlt das Tor aber um gut zwei Meter.
13
20:43
Beinahe das 1:1! Erst zieht Sobottka aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab, was Gersbeck frontal abwehrt, und dann setzt Kownacki aufs linke untere Eck nach, wo ein Karlsruher Abwehrspieler den Einschlag aber noch verhindern kann.
12
20:42
Das Gegentor zieht den Flingeranern im Moment etwas den Stecker. Nach fulminanten ersten Minuten brauchen die Hausherren sichtlich etwas Zeit, um den Rückstand zu verdauen.
9
20:39
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Kevin Danso (Eigentor)
Düsseldorf macht Druck, aber der KSC geht mit 1:0 in Führung. Thiede hat an der rechten Strafraumecke bei einem Vorstoß nach schneller Umschaltsituation viel Platz und vor allem auch viel Zeit. Er kann warten, bis Hofmann im Zentrum einläuft, und spielt dann den perfekten Pass in den Lauf. Danso ist am Karlsruher Goalgetter dran und versucht, die Kugel irgendwie wegzustochern. Bei seinem Ballkontakt schiebt er das Leder dabei unglücklich am gleichermaßen chancenlosen wie fassungslosen Kastenmeier vorbei ins Tor.
8
20:38
Nach Kobald-Ballverlust startet Sobottka über rechts. Sein flaches Zuspiel auf Peterson kommt perfekt. Aus 14 Metern könnte Peterson frei abschließen, leitet die Kugel aber auf Verdacht nach links weiter, wo keiner steht. Zu fahrlässig!
6
20:37
Die Hausherren sorgen für richtig viel Alarm. Peterson macht den Ball im Strafraum fest, schließt aber nicht selbst ab, sondern legt für den nachrückenden Kownacki quer. Dessen Rechtsschuss aus 14 Metern wird aber von der Karlsruher Defensive geblockt.
4
20:34
Prib löffelt einen weiteren Freistoß hoch in den Karlsruher Strafraum, wo Danso den Ball in der Luft aber nicht kontrolliert bekommt. Der Versuch landet deutlich im Toraus. Abstoß KSC.
2
20:32
Derweil netzt Hofmann beim direkten Gegenstoß im Düsseldorfer Tor ein. Der Goalgetter kommt aber deutlich aus dem Abseits, weshalb der Treffer nicht zählt. Ein erstes Ausrufezeichen ist es dennoch.
2
20:31
Heise checkt Klaus auf dem rechten Flügel weg, was den Flingeranern einen Freistoß einbringt. Prib zieht das Leder scharf aufs Tor, wo Gersbeck auf Nummer sicher geht und das Leder konsequent wegfaustet.
1
20:30
Der Ball rollt in der Merkur Spiel-Arena. Die Hausherren spielen heute ganz in Rot. Die Gäste aus Baden sind derweil ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
1
20:30
Spielbeginn
20:03
Insgesamt stehen sich beide Mannschaften heute Abend zum 46. Mal gegenüber. Der KSC führt den direkten Vergleich mit 18 Siegen an (zwölf Remis, 15 Niederlagen). Seit drei Aufeinandertreffen konnten die Badener, die auch das Hinspiel am 13. Dezember 2020 zuhause mit 1:2 verloren, allerdings nicht mehr gegen die Flingeraner gewinnen. Letztmalig gastierten sie am 1. Oktober 2016 in Düsseldorf, wo die Fortunen nach drei Heimpleiten in Serie erstmals auch wieder zuhause gegen die Karlsruher punkten konnten (Endstand: 1:1).
19:56
Um die Serie von vier Auswärtsspielen in Düsseldorf ohne Niederlage weiter fortzusetzen, nimmt Christian Eichner drei Veränderungen an seiner Startformation vor, die letzten Donnerstag ein 1:1 beim HSV holte. Für Daniel Gordon, Babacar Gueye (beide Bank) und Benjamin Goller (wegen Knieproblemen nicht im Kader) spielen heute Philip Heise, Sebastian Jung und Philipp Hofmann von Beginn an.
19:48
Der Karlsruher SC wartet seit sieben Ligaspielen auf einen weiteren Dreier, hat aber kurioserweise bei gleich sechs Remis lediglich eine dieser Partien verloren. Bei nur sechs von 21 möglichen Punkten verabschiedeten sich die lange Zeit so formstarken Badener dennoch aus dem Aufstiegskampf. Aktuell befindet sich der KSC auf Platz acht und kann somit ganz entspannt in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt reisen. Dort lief es zuletzt übrigens bemerkenswert gut. Drei der letzten vier Gastspiele in Düsseldorf konnten die Baden-Württemberger ohne Gegentor gewinnen.
19:42
Für die Fortuna geht es heute Abend darum, die starke Heimbilanz weiter auszubauen. Bislang holten die Flingeraner 30 von 42 möglichen Punkten in der heimischen Merkur-Spiel-Arena. Uwe Rösler verändert sein Team heute Abend im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Paderborn auf zwei Positionen: Adam Bodzek und Felix Klaus erhalten den Vorzug vor Jakub Piotrowski und Brandon Borrello (beide Bank).
19:36
Die Flingeraner verloren zuletzt nach drei Siegen in Serie zwar auswärts beim SC Paderborn mit 1:2. Bei nur drei Punkten Rückstand auf den auf Rang drei befindlichen Hamburger SV spielt der Absteiger aber nach wie vor eine Rolle im Aufstiegsrennen. Ein Heimsieg gegen den KSC und Düsseldorf würde mit dem HSV, der aktuell ein Spiel mehr auf dem Konto hat, gleichziehen. Dazwischen befindet sich allerdings auch noch Holstein Kiel. Die Störche haben sogar noch drei Nachholspiele und könnten mit entsprechender Ausbeute gleich beide ehemaligen Bundesligisten hinter sich lassen.
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Merkur Spiel-Arena. Hier empfängt Fortuna Düsseldorf heute Abend um 20:30 Uhr den Karlsruher SC. Es handelt sich um ein Nachholspiel vom 28. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Kapazität
54.600

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477