Funke Medien NRW
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:30
Fazit:
Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt mit 3:1 bei Hannover 96 und schiebt sich in der Tabelle damit auf Rang vier. Dabei hatten die Niedersachsen im ersten Durchgang wirklich alles im Griff und führten zur Pause verdient mit 1:0, ehe die Roten Teufel mit einer absoluten Leistungsexplosion aus der Kabine kamen und früh den Ausgleichstreffer markierten, der die 96er völlig aus dem Konzept brachte. Erst als Boyd dann auf 2:1 stellte, fand Hannover noch einmal zurück in die Partie und hatte in der Schlussphase gleich zwei dicke Chancen auf den Ausgleich, ehe Hercher im Rahmen eines Konters den Schlusspunkt zum 3:1 setzte. Die Pfälzer avancieren damit zum ersten Aufsteiger aller Zeiten, der in den ersten neun Auswärtsspielen in der 2. Liga ungeschlagen bleibt (fünf Siege, vier Remis).
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:27
Spielende
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:25
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:3 durch Philipp Hercher
Hannover wirft wirklich alles nach vorne und mit einem Konter macht der FCK nun den Sack zu. Lobinger gewinnt beim Kampf um den zweiten Ball das Kopfballduell mit Muroya und schickt dann den pfeilschnellen Hercher auf die Reise, der nicht mehr zu stoppen ist, in die Box eindringt und dann eiskalt rechts an Zieler vorbei im langen Eck zum 3:1 einschiebt. Das ist natürlich die Vorentscheidung.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:24
Gelbe Karte für Oliver Schäfer (1. FC Kaiserslautern)
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:24
Gelbe Karte für Andreas Luthe (1. FC Kaiserslautern)
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:24
Glanzparade Luthe! Irre! Das muss das 2:2 sein, aber Teufelskerl Luthe hält seinem Team die drei Punkte fest und macht seinen Fehler, der zum 0:1 führte, damit in aller Form wieder gut. Muroya flankt geradezu perfekt auf den freien Weydandt, der sich aus fünf Metern nach oben schraubt und wuchtig aufs linke Eck köpft. Mit einem surrealen Reflex verhindert Luthe den Einschlag.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:20
Gelbe Karte für Julian Niehues (1. FC Kaiserslautern)
Niehues räumt Muroya im Zentrum ab und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:20
Satte acht Minuten gibt es jetzt noch on top. Durch die Heimmannschaft geht noch einmal ein Ruck. Zu Beginn der Nachspielzeit bringt Kerk eine Ecke von rechts jedoch direkt auf Keeper Luthe, der sicher zupackt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:19
Letzte Wechselmöglichkeit bei den Gästen: Ritter kommt für Redondo.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:18
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:18
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
88.
22:17
Dicke Chance für Hannover! Köhn hat auf dem linken Flügel viel Platz und bringt die Flanke scharf in die Box. Weil das Leder leicht abgefälscht ist, verschätzt sich Beier jedoch ein wenig und verpasst das Leder mit seiner Grätsche vier Meter vor dem Tor der Roten Teufel haarscharf.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
85.
22:14
Beier tritt nach einer Ecke von rechts auch direkt am zweiten Pfosten in Erscheinung. Allerdings mit einem Offensivfoul, weil er Gegenspieler Redondo rustikal aus dem Weg räumt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:13
Doppelwechsel bei den Roten: Beier und Kerk sollen in den letzten Minuten noch mithelfen, den Ausgleich zu erzwingen. Sieben Minuten plus eine vermutlich üppige Nachspielzeit bleiben den Niedersachsen noch.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:12
Auswechslung bei Hannover 96: Julian Börner
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:12
Einwechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:12
Auswechslung bei Hannover 96: Fabian Kunze
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
82.
22:11
Aaron Opoku hat jetzt Feierabend. Lex-Tyger Lobinger übernimmt für die heiße Schlussphase.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
82.
22:10
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lex-Tyger Lobinger
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
82.
22:10
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
80.
22:09
Auf der anderen Seite hat der eingewechselte Weydandt aus 18 Metern richtig viel Platz. Den flachen Linksschuss jagt der 27-Jährige jedoch knapp rechts am Pfosten vorbei. Abstoß Kaiserslautern.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
78.
22:08
Boyd und Opoku kombinieren sich mit einem Doppelpass nach vorne, kommen aber beide nicht in eine Abschlussposition. Die Seitenverlagerung von Boyd landet dann im Nirwana.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
76.
22:05
Bei den Pfälzern übernimmt jetzt Hercher für Hanslik. Eine Viertelstunde trennt die Lautrer noch vom Auswärtssieg.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
76.
22:04
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
76.
22:04
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
75.
22:04
Gelbe Karte für Daniel Hanslik (1. FC Kaiserslautern)
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
75.
22:03
Auf der anderen Seite leistet sich Börner beinahe ein heftiges Eigentor. Bei einem hohen Ball in die Tiefe ist Zieler schon auf dem Weg nach draußen, aber sein Vordermann scheint den Keeper nicht zu hören und geht zum Klären dazwischen. Mit dem Knie überwindet er seinen eigenen Rückhalt, jedoch geht die Kugel knapp rechts am Tor vorbei. Beim anschließenden Eckball brennt dann nichts weiter an.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
73.
22:02
Immerhin mal wieder der Hauch eines Abschlusses bei den Hannoveranern. Muroya bedient Nielsen jedoch alles andere als mustergültig, weshalb der Norweger die Kugel aus neun Metern auch nicht mehr kontrolliert gedrückt bekommt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
71.
22:00
20 Minuten bleiben den Niedersachsen noch, um zurück in die Partie zu finden. Die Roten haben jedoch nach dem Seitenwechsel den Zugriff auf das Match vollumfänglich verloren und werden kaum noch gefährlich im gegnerischen Drittel vorstellig.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
68.
21:58
Auf der anderen Seite knallen jetzt Kraus und Nielsen zusammen. Beide stehen jedoch schnell wieder.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
66.
21:55
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:2 durch Terrence Boyd
Die Roten Teufel drehen die Partie und es ist ein absoluter Sahnepass, den Hendrick Zuck in den Lauf von Terrence Boyd serviert. Der Angreifer nimmt das Zuspiel sehenswert mit der Innenseite volley und nagelt die Kugel unhaltbar für Ron-Robert Zieler aus acht Metern ins Netz.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
65.
21:54
Teuchert steht wieder, muss allerdings vom Feld. Das rechte Auge ist völlig zugeschwollen und auch die Lippe blutet. Leitl-Vertreter Mijatović schickt Ernst in die Partie, die nach fast fünfminütiger Pause nun fortgesetzt werden kann.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
65.
21:53
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
65.
21:53
Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
64.
21:52
Immer noch keine Entwarnung bei Teuchert, den es wirklich übel erwischt hat. Weil es sich um eine Kopfverletzung handelt, wird der Spieler zur Weiterbehandlung auch nicht vom Platz geschickt. Dadurch liegt die Partie inzwischen schon seit fast vier Minuten brach.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
62.
21:51
Teuchert und Boyd rasseln mit den Köpfen gegeneinander. Das sieht gar nicht gut aus. Während der Angreifer der Roten Teufel schnell wieder aufsteht, liegt der 96er noch immer auf dem Feld und wird behandelt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
60.
21:49
Die Niedersachsen stecken gerade in einer sehr schwierigen Phase, denn die Pfälzer werden immer mutiger und zeigen sehr deutlich, dass sie mehr als bloß den einen Punkt haben wollen. Die Hannoveraner haben jedoch Schwierigkeiten, der Wucht der Roten Teufel stand zu halten. Der FCK ist weiterhin am Drücker.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
57.
21:46
Die Pfälzer attackieren über rechts, aber Köhn arbeitet gut nach hinten und klärt zur Ecke. Zuck nimmt erneut Maß auf den ersten Pfosten, wo Boyd sich jedoch im Luftduell nicht behaupten kann.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
54.
21:43
Die Gastgeber wechseln jetzt erstmals. Für Tresoldi übernimmt Weydandt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
54.
21:42
Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
54.
21:42
Auswechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
52.
21:41
Jetzt ist richtig viel Schwung in der Begegnung. Der FCK hat durch das Tor Oberwasser bekommen, während auch die Niedersachsen sich unbeeindruckt zeigen und darum ringen, die Kontrolle zu behalten.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
49.
21:38
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Julian Niehues
Die Roten Teufel gleichen im Zuge eines Eckballs zum 1:1 aus und sind damit wieder zurück in der Partie. Der ruhende Ball von Zuck kommt zu Tomiak am ersten Pfosten, der per Kopf zum zweiten Pfosten weiterleitet. Dort verschafft sich Niehues sehr grenzwertig gegen Tresoldi Platz, schraubt sich nach oben und wuchtet die Kugel aus vier Metern unhaltbar für Zieler in die Maschen. Zwar geht daraufhin an der Seitenlinie die Fahne nach oben, aber der Unparteiische winkt sofort ab und gibt den Treffer.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
46.
21:34
Der Ball rollt wieder in der Heinz von Heiden Arena, wo beide Teams unverändert auf den Rasen zurückkehren. Keine Wechsel. Weiter geht's.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:20
Halbzeitfazit:
Hannover führt zur Pause mit 1:0 gegen Kaiserslautern, was mit Blick auf die Spielanteile durchaus in Ordnung geht. Die Roten begannen engagierter und mit mehr Zug zum Tor, während die Roten Teufel insbesondere in der Anfangsviertelstunde so gut wie gar nicht über die Mittellinie kamen und im Aufbauspiel zu hektisch agierten. Derrick Köhn war es dann, der mit einem herrlichen Solo das bislang einzige Tor des Abends erzielte, bei dem FCK-Keeper Andreas Luthe extrem schlecht aussah. So richtig erholen konnten die Gäste sich davon bislang nicht. Die besseren Chancen in einem nicht allzu chancenreichen Match hatten auch anschließend die Niedersachsen. Abschreiben darf man die Pfälzer jedoch nicht, die im bisherigen Saisonverlauf schon acht Mal noch punkten konnten nach Rückständen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:18
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:17
Zuck bringt eine Ecke von rechts gefährlich zum ersten Pfosten, wo Kraus per Kopf ins Zentrum verlängert. Dort steht bloß niemand, sodass auch dieser ruhende Ball für keine Gefahr sorgt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
44.
21:15
Zimmer lässt mit etwas Glück im Dribbling gleich zwei Gegenspieler stehen und bedient dann Opoku. Abermals ist gegen die gut postierte Hintermannschaft der Hannoveraner dann aber kein Durchkommen. Die Roten zeigen, weshalb sie die beste Heimdefensive der 2. Bundesliga haben.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
42.
21:14
Die Niedersachsen erarbeiten sich eine weitere Ecke. Köhn zieht die Kugel vom Tor weg, aber ehe es am zweiten Pfosten gefährlich werden kann, pfeift der Unparteiische schon: Der Ball war bereits unterwegs im Aus. Die Standards der Roten sind ausgesprochen ausbaufähig.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
38.
21:10
Köhn klärt eine verunglückte Flanke der Lautrer fahrlässig per Kopf in die Füße von Opoku, der aus 13 Metern frei abschließen kann, jedoch nur Köhn anschießt. Der Ball prallt zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
37.
21:08
Gelbe Karte für Fabian Kunze (Hannover 96)
Nach Ballgewinn hat Boris Tomiak Platz auf dem linken Flügel und zieht das Tempo an. Ehe es gefährlich wird, packt Fabian Kunze die Sense aus. Klare Gelbe Karte.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
36.
21:08
Tresoldi erarbeitet sich mit aggressivem Gegenpressing die Kugel im gegnerischen Drittel und bedient sofort den freien Besuschkow, der sich in vielversprechender Position jedoch einen Stockfehler leistet und den Ball anschließend nicht mehr behaupten kann, als zwei Rote Teufel ihn attackieren.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
33.
21:05
Hannover bekommt einen Freistoß aus gut 38 Metern zentraler Position. Derrick Köhn und Max Besuschkow stehen bereit. Zweiterer chippt die Kugel dann aber völlig fahrig hoch vors Tor, wo Andreas Luthe gar keine Mühe hat, das Leder sicher aus der Luft zu pflücken.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
30.
21:02
Nach Angriff über links landet die Kugel bei Teuchert im Zentrum, der sich von Bormuth absetzt und aus 18 Metern abzieht. Er trifft den Ball satt mit rechts, der haarscharf am rechten Pfosten vorbei rauscht. Glück für die Pfälzer.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
28.
21:00
Auch auf der anderen Seite probiert es Max Besuschkow jetzt mal aus der zweiten Reihe. Der stramme Rechtsschuss wird aber von der gut postierten FCK-Defensive geblockt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
26.
20:58
Die Roten Teufel ringen um eine Antwort, aber defensiv lässt Hannover bislang nahezu gar nichts anbrennen. Die Niedersachsen ersticken alle Vorstöße des Aufsteigers frühzeitig im Keim und stellen darüber hinaus alle Anspielstationen zu, sodass dem FCK immer wieder nur der Versuch aus der Distanz bleibt. Das stellt die Niedersachsen vor wenig Probleme.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
23.
20:55
Zuck hat im Zentrum Platz und probiert es deshalb aus 22 Metern direkt. Der stramme Linksschuss geht jedoch über das Tor der Hannoveraner hinweg. Abstoß 96.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20.
20:52
Durch den Rückstand müssen die Pfälzer jetzt etwas mehr fürs Spiel machen, finden im Moment aber noch nicht so recht aus der Passivität heraus. Bei den Niedersachsen läuft die Kugel derweil richtig gut.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
17.
20:48
Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Derrick Köhn
Köhn bekommt im gegnerischen Drittel die Kugel und startet einfach mal ein irres Solo, das mit reichlich Zutun von FCK-Keeper Luthe mit dem 1:0 belohnt wird. Am Strafraum nimmt der 23-Jährige Fahrt auf, tanzt zwei Gegenspieler aus und zieht dann knackig aus spitzem Winkel mit aller Wucht, die er im linken Fuß hat, flach ab. Luthe steht im kurzen Eck grundsätzlich richtig und ist auch dran, legt sich den strammen Schuss letztlich aber selbst ins Netz.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
15.
20:46
Der FCK kommt zwar kaum über die Mittellinie hinaus und agiert nach Balleroberungen zu hektisch im Aufbauspiel. Defensiv lassen die Roten Teufel bislang jedoch nichts anbrennen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
12.
20:43
Muroya bedient Nielsen am ersten Pfosten, dessen Direktabnahme jedoch von Tomiak zur nächsten Ecke geblockt wird. Dieses Mal führt Besuschkow die Ecke von Tor weggezogen zum ersten Pfosten aus. Tomiak springt dort aber am höchsten und kann erneut klären.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
9.
20:41
Neumann leitet im Tempodribbling einen Angriff ein, aber Nielsens Abschluss wird nur zur Ecke geblockt. Köhn schnappt sich die Kugel, findet mit dem zum Tor hin gezogenen Eckball von rechts jedoch keinen Abnehmer. Bormuth klärt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
6.
20:38
Nielsen verlängert einen Einwurf von Muroya in die gegnerische Box auf Verdacht per Hinterkopf. Kraus ist aber vor Tresoldi zur Stelle und kann klären.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
3.
20:36
Der erste Abschluss der Partie gehört den Roten Teufeln. Boyds Abschluss aus der Distanz geht jedoch deutlich am Kasten der 96er vorbei.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
1.
20:33
Der Ball rollt in Hannover. Die Hausherren treten in ihren gewohnten roten Trikots über schwarzen Hosen an. Die Gäste aus der Pfalz tragen dunkelblaue Trikots über weißen Hosen. Los geht's.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
1.
20:32
Spielbeginn
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20:06
Beide Mannschaften standen sich bislang 48 Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Zwar setzten die Roten Teufel sich im Hinspiel am ersten Spieltag mit 2:1 zu Hause gegen die Niedersachsen durch. Insgesamt führen die 96er den direkten Vergleich jedoch mit 22 Siegen an (sieben Remis, 19 Niederlagen). Die 1:2-Pleite in der Pfalz war überdies die einzige Niederlage der Roten unter den letzten sieben Duellen (fünf Siege, ein Remis). Im eigenen Stadion musste sich Hannover dem FCK seit März 2004 nicht mehr geschlagen geben.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20:00
Zuletzt glückte dem FCK am 11. November 2022 im bislang letzten Pflichtspiel ein 2:1-Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf. Trainer Dirk Schuster wechselt im Vergleich zu dieser Partie auf fünf Positionen: Kraus, Opoku, Zuck, Hanslik und Niehues spielen für Ritter, Schad, Durm (alle drei Bank), Çiftçi (an Göztepe verliehen) und Wunderlich (zu Viktoria Köln gewechselt).
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:54
Für den 1. FC Kaiserslautern kam die WM-Pause zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Die Roten Teufel holten aus den letzten fünf Ligaspielen vor der Saisonunterbrechung nach zuvor sieben sieglosen Partien in Serie 13 von 15 möglichen Punkten und avancierten damit zur Mannschaft der Stunde. Die große Frage am heutigen Abend lautet, ob die Pfälzer ihr Momentum über die elfwöchige Pause hinweg konservieren konnten. Auswärts blieb der Aufsteiger bislang jedenfalls in acht Ligaspielen in der 2. Liga gänzlich ungeschlagen (vier Siege, vier Remis).
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:48
Die Hannoveraner verabschiedeten sich mit einem 1:1-Remis bei Holstein Kiel in die lange Winterpause. Im Vergleich zu diesem bis dato letzten Pflichtspiel hat sich die Startformation der Roten auf drei Positionen verändert: Für Bright Arrey-Mbi, Jannik Dehm und Maximilian Beier (alle drei Bank) starten heute Phil Neumann, Luka Krajnc und Nicolo Tresoldi.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:42
Hannover 96 konnte bislang allen voran in der heimischen Heinz von Heiden Arena überzeugen. Vor den eigenen Fans verloren die Roten erst eines der acht Ligaspiele (fünf Siege, zwei Remis). Mit gerade einmal sechs Gegentoren stellen die Niedersachsen überdies die beste Heimdefensive der gesamten 2. Bundesliga.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:36
Es ist nicht nur das Duell zweier mehrfacher Deutscher Meister, sondern auch zweier Tabellennachbarn, die sich durchaus noch ins Aufstiegsrennen einschalten könnten. Die Hannoveraner holten 28 Punkte in der Hinrunde. Der Aufsteiger aus der Pfalz sogar ging mit 29 Zählern in die Winterpause.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Heinz von Heiden Arena. Hier empfängt Hannover 96 heute um 20:30 Uhr den 1. FC Kaiserslautern im Rahmen des 18. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
15:00
Fazit:
Der Auftakt in die Rückrunde ist für Herbstmeister Darmstadt geglückt: Die Lilien schlagen den SSV Jahn Regensburg mit 2:0 und verteidigen damit die Tabellenführung vor Heidenheim. Darmstadt nutzte eine Ungenauigkeit im Regensburger Aufbauspiel eiskalt aus und profitierte anschließend von der frühen Roten Karte gegen Kennedy (22.). Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Holland per Kopf für das 2:0 (29.). In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel merklich ab - die Gastgeber zeigten sich noch mehrmals vor dem gegnerischen Kasten, aber so richtig Zug zum Tor war nicht mehr zu erkennen. Auf der anderen Seite wäre nach einem guten Dribbling von Yildirim noch fast der Anschlusstreffer gefallen, weil Isherwood die Kugel gefährlich Richtung eigenes Tor beförderte. Am Ende bleibt es beim verdienten 2:0-Erfolg für Darmstadt 98, das am Freitag in Sandhausen zu Gast ist. Für Regensburg kommt es am kommenden Wochenende gegen Bielefeld zum wichtigen Duell im Abstiegskampf. Vielen Dank fürs Mitlesen und ein schönes Wochenende noch!
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:59
Fazit
Holstein Kiel gewinnt mit 2:1 gegen Greuther Fürth und fügt Alexander Zorniger die erste Niederlage als Fürth-Trainer zu. In der ersten Halbzeit waren die Gäste leicht überlegen. Kiel fand offensiv keine Mittel. Die Spielvereinigung hatte die besseren Chancen, profitierte aber vor allem von einem Torwartfehler von Schreiber. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Rapp bei den Störchen doppelt. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Holstein den Ausgleich und danach war das Momentum ganz klar auf Seiten der Hausherren. Der KSV hatte noch einige gute Chancen, doch es dauerte bis zur 84. Minute, bis die verdiente Führung gelang. Der Sieg ist aufgrund der bärenstarken zweiten Halbzeit von Kiel gerechtfertigt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:59
Fazit:
Dann ist das Spiel aus, Heidenheim gewinnt gegen Rostock mit 2:0. Das Spiel war nicht sonderlich ansehnlich, die Gäste haben gut verteidigt. Die einzigen zwei wirklichen Chancen nutzten die Gastgeber jedoch eiskalt zum Sieg, man muss schon sagen im Stile einer Spitzenmannschaft. Die Kogge bleibt durch das Ergebnis bei 21 Punkten hängen, Heidenheim belegt mit 36 Zählern nun Rang zwei. Das war es dann auch schon von dieser Partie, ein schönes Wochenende noch.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
14:55
Spielende
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
14:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:55
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:55
Spielende
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
14:55
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
14:54
Regensburg versucht in dieser Schlussphase etwas mehr in der Offensive zu machen, läuft dadurch aber immer wieder in Konter der Hausherren. Honsaks Zuspiel auf Ronstadt am Regensburger Strafraum ist bei diesem Vorstoß aber zu ungenau und der Jahn wird nicht ein weiteres Mal bestraft.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:54
Rostock kommt aktuell nicht mehr wirklich nach vorne, die Luft ist raus. Heidenheim spielt es clever runter, Kleindienst holt auf der linken Seite einen Einwurf heraus.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:54
Pröger bleibt nach einem Zweikampf mit Siersleben liegen und muss behandelt werden. Es kann aber wohl weitergehen für den eingewechselten Akteur.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:53
Schmidt nimmt nochmal Zeit von der Uhr. Busch, der von Krämpfen geplagt wird, geht ebenso wie Thomalla raus. Geipl und Schimmer bekommen noch ein paar Minuten.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Becker vergibt die Entscheidung. Linde ist bei der Ecke mit vorne. Kiel erobert den Ball und geht über links in den Konter. Becker ist im Laufduell mit Linde und schießt dann aus 30 Metern aufs leere Tor. Der Flachschuss verhungert aber, sodass ein Verteidiger den Ball erläuft.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:52
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
89.
14:51
Da ist fast der Anschlusstreffer durch ein Eigentor! Yildirim setzt sich über rechts mit viel Geschwindigkeit durch und bringt einen scharfen, flachen Pass in den Fünfmeterraum. Darmstadts Isherwood spitzelt die Kugel Richtung eigenes Tor und Schuhen ist glücklicherweise mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr zur Stelle.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:51
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:51
Fünf Minuten werden nachgespielt, es wäre jedoch ein Wunder, wenn Rostock hier noch teaws Zählbares mitnehmen könnte. Heidenheim hat heute eine sehr effektive Leistung gezeigt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Hrgota holt auf dem linken Flügel im Zweikampf mit Wahl eine Ecke raus.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
87.
14:49
Für die letzten Minuten kommen noch neue Spieler auf beiden Seiten ins Spiel: Honsak macht verletzungsbedingt sein erstes Saisonspiel. Beim SSV kommen mit Albers und Yildirim zwei Offensivkräfte aufs Feld.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
88.
14:49
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Nils Seufert
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
88.
14:48
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Griesbeck
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
88.
14:48
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Afimico Pululu
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
88.
14:48
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
86.
14:47
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
88.
14:47
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:0 durch Florian Pick
Das ist die Entscheidung. Thomalla verlängert einen langen Abschlag von Müller clever mit dem Fuß in den Lauf von Pick. Der zieht links im Sechzehner aus zehn Metern flach ab und trifft die Kugel perfekt, so geht diese ohne Chance für Kolke rechts unten ins Eck.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
87.
14:47
Einwechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
87.
14:47
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
86.
14:47
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Prince Owusu
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
87.
14:47
Fürth macht jetzt nochmal Druck. Nach einer Flanke klärt Wahl kurz vor Ache. Danach tritt er auf den Fuß des Angreifers. Das war aber keine Absicht und es ist kein Foul.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
85.
14:47
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
86.
14:47
Nach einem langen Einwurf von der linken Seite bekommt Mainka die Kugel im eigenen Sechzehner unglücklich an die Hand. Der VAR schaut sich das kurz an, dann geht es aber weiter. Das geht so in Ordnung.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
85.
14:47
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Leon Guwara
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:45
Klar, Rostock wechselt offensiv. Lucoqui und Fröling ersetzen Neidhart und Schumacher. Bei den Gastgebern wird es deutlich defensiver, da Theuerkauf Beste verdrängt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
84.
14:44
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch Simon Lorenz
Kiel setzt der starken zweiten Halbzeit die Krone auf! Die Ecke von der rechten Seite wird von Schulz in die Mitte gebracht. Lorenz setzt sich von seinem Gegenspieler ab und nimmt den Ball sehenswert aus zehn Metern volley mit rechts. Der Schuss schlägt unhaltbar neben dem rechten Pfosten ein. Die Führung für Kiel ist verdient.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
83.
14:44
Doppelchance für Wriedt! Becker bringt von rechts eine gute Flanke in die Mitte. Wriedt nimmt den Ball am Fünfmeterraum direkt. Linde pariert stark. Der Ball landet wieder vor den Füßen vor Wriedt, der aus spitzem Winkel abzieht. Diesmal klärt Linde zur Ecke.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
83.
14:44
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:44
Einwechslung bei Hansa Rostock: Anderson Lucoqui
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:43
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
83.
14:43
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:43
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
82.
14:43
Die Partie spielt sich zwischen den beiden Strafräumen ab. Darmstadt spielt die Führung nun ruhig herunter.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
84.
14:43
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
82.
14:43
Wahl verliert den Ball im Aufbauspiel, weil er ausrutscht. Florian Exner entscheidet auf Freistoß für Kiel. Das ist eine Fehlentscheidung, die die Fürther ärgern dürfte.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
82.
14:42
Der Rückstand ist doch sehr bitter für Rostock, die bislang eigentlich gut verteidigt haben. Jetzt brauchen sie natürlich zwingend ein Tor.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
79.
14:40
Die folgende Ecke führt zur nächsten Chance. Ache verlängert den Ball am ersten Pfosten aufs eigene Tor. Die Kugel fliegt aufs lange Eck zu. Linde hätte keine Chance, aber John klärt für seinen Torwart auf der Linie.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
79.
14:39
Gute Parade von Linde! Nach einer Kieler Ecke von der rechten Seite landet der Ball im Rückraum bei Skrzybski, der volley abzieht. Linde wehrt den strammen Schuss zur Ecke ab.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
80.
14:39
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Tim Kleindienst
Jetzt fällt doch noch ein Treffer, und zwar für Heidenheim. Beste bringt eine Ecke von rechts an den Fünfmeterraum, wo sich Kleindienst arg bedrängt durchsetzt und links unten einköpft. Keine Chance für Kolke.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
78.
14:39
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen und das Spiel hat sich merklich beruhigt - Darmstadt macht natürlich mehr, aber die letzte Überzeugung am Strafraum der Gäste lassen die Lilien jetzt vermissen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
78.
14:38
Der nächste Tausch bei den Gästen, Munsy ersetzt Verhoek. Das ist ein positionsgetreuer Wechsel in der Sturmspitze.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
77.
14:38
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
77.
14:38
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Raschl
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
78.
14:37
Einwechslung bei Hansa Rostock: Ridge Munsy
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
77.
14:37
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
78.
14:37
Auswechslung bei Hansa Rostock: John Verhoek
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
77.
14:37
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
76.
14:37
Bader wird nun auch ausgewechselt, für ihn ist Ronstadt ab sofort dabei. In der Sturmspitze wird Manu durch den großgewachsenen Vilhelmsson ersetzt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
77.
14:36
Man muss schon sagen, es ist etwas enttäuschend, was Heidenheim hier abliefert. Rostock ist das aktivere Team und wirkt auch teilweise gefährlich. Wenn ein Tor fallen könnte, dann wohl für die Gäste.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
76.
14:36
Becker hat auf der rechten Seite Platz. Er geht mit Tempo in den Strafraum und will dann auf Skrzybski querlegen, aber Michalski kommt mit einer guten Grätsche dazwischen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
75.
14:36
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
75.
14:36
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
75.
14:36
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
75.
14:35
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
75.
14:35
Das Spiel wird etwas ruppiger. Es gibt viele Fouls auf beiden Seiten.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
75.
14:34
Auf der rechten Seite wird Busch mit einem guten Seitenwechsel gefunden, er flankt aus dem Halbfeld flach an den Fünfmeterraum. Dort versucht es Thomalla artistisch mit der Hacke, das Spielgerät hoppelt aber nur auf Kolke zu, der sicher aufnehmen kann.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
73.
14:34
Es gibt eine weitere Behandlungspause, weil Bader sich im Zweikampf mit dem eben eingewechselten Gouras verletzt hat.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
72.
14:33
Bei Regensburg kommen noch mal frische Spieler ins Spiel: Gouras und Caliskaner sind ab sofort auf dem Feld. Shipnoski und Thalhammer haben Feierabend.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
72.
14:33
Reese wirft einen Einwurf von der linken Seite weit in den Strafraum. Fürth klärt den Ball, aber Porath kommt aus dem Rückraum volley zum Abschluss. Der Ball fliegt weit daneben.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
73.
14:32
Pröger kann über rechts gleich mal marschieren, vom rechten Sechzehnereck zieht er sofort ab. Der Schuss kann aber geblockt werden.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
70.
14:32
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Minos Gouras
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
72.
14:32
Jetzt wechseln auch die Gäste. Dressel und Pröger ersetzen Duljević und Rhein.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
70.
14:32
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Nicklas Shipnoski
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
71.
14:31
Die Szene wird nochmal vom VAR überprüft. Das Abseits war scheinbar doch nicht so deutlich, wie es zunächst aussah. Aber der Videoassistent bestätigt letztlich die Entscheidung des Schiedsrichters.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
70.
14:31
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
72.
14:31
Einwechslung bei Hansa Rostock: Dennis Dressel
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
72.
14:31
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
70.
14:31
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Maximilian Thalhammer
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
72.
14:31
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
69.
14:31
Auch wenn Darmstadt auch weiterhin nicht locker lässt, sind klare Torchancen aktuell Mangelware. Immer wieder kommt es zu leichten Fehlern im letzten Drittel aus Sicht der Lilien.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
72.
14:30
Auswechslung bei Hansa Rostock: Haris Duljević
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
70.
14:30
Fürth setzt sich jetzt am Kieler Strafraum fest. Asta spielt sich durch einen Doppelpass rechts in den Strafraum. Dann bringt Reese ihn eindeutig zu Fall. Das müsste Elfmeter geben, aber Asta stand im Abseits. Deshalb geht es mit Freistoß Kiel weiter.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
69.
14:29
Beste trifft die Kugel nicht. Über Pick und Kleindienst spielt sich Heidenheim rechts nach vorne, Schöppner legt letztlich rechts im Strafraum von der Grundlinie in die Mitte. Der Ball rutscht durch und links im Strafraum zehn Meter vor dem Kasten kommt Beste ins Spiel. Er hat viel Zeit, trifft das Spielgerät jedoch nicht richtig, das deshalb links vorbeikullert.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
68.
14:28
Urbigs Probleme mit dem Fuß haben sich offenbar erledigt, denn einen Wechsel im Kasten der Regensburger gab es nach der Verletzungsunterbrechung bisher nicht.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
67.
14:28
Beim folgenden Fürther Freistoß bekommt Kiel den Ball nicht sofort geklärt. Asta kommt zum Abschluss, aber der Schuss wird geblockt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
67.
14:27
Dennoch bleiben die Ungenauigkeiten auf beiden Seiten bestehen. Busch regt sich enorm lautstark über einen missglückten Pass auf, da hätte er auf der rechten Seite viel Platz gehabt.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
66.
14:27
Singh kommt für den eben verwarnten Mees in die Partie. Für den Mittelfeldspieler ist es sein Comeback nach langer Verletzungspause.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
67.
14:27
Gelbe Karte für Timo Becker (Holstein Kiel)
Becker reißt John auf dem linken Flügel der Fürther zu Boden. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
66.
14:26
Fürth kommt auch das erste Mal in der zweiten Hälfte gefährlich vor das Tor. Ache geht links in den Strafraum. Dann kommt es zum Zweikampf mit Lorenz. Ache geht zu Boden, steht aber direkt wieder auf. Der Ball landet im Rückraum bei Hrgota, der es mit einem Schlenzer probiert. Der Ball geht einen Meter über den linken Winkel.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
65.
14:26
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Sarpreet Singh
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
66.
14:26
Heidenheim greift nun seinerseits früher an, will die Kogge unter Druck setzen. So langsam müssen beide Teams aber auch nach vorne spielen, wenn ein Dreier gelingen soll.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
65.
14:26
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Joshua Mees
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
64.
14:24
Die folgende Ecke führt zu einem kurzen Durcheinander im Fürther Strafraum. Am Ende können die Gäste klären. Sander bekommt den zweiten Ball und zieht aus der Distanz ab. Der Schuss geht deutlich drüber.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
63.
14:24
Gelbe Karte für Joshua Mees (Jahn Regensburg)
Mees beschwert sich für den Geschmack von Schiedsrichter Schlager etwas zu heftig und bekommt dafür die Gelbe Karte.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
64.
14:24
Holstein taucht erneut vorne auf. Becker spielt den Ball rechts zur Grundlinie, von wo Sander eine Hereingabe in die Mitte bringt. Ein Verteidiger fälscht die Kugel aufs Tor ab.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
62.
14:24
Darmstadt geht nicht vom Gas und bekommt durch den Einsatz von Manu über rechts die nächste Ecke. Während der erste Versuch noch abgeblockt wird, bekommt Innenverteidiger Isherwood seine Chance. Sein Dribbling wird aber noch rechtzeitig im Strafraum entschärft.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
64.
14:23
Die Gäste werden offensiver, was Heidenheim jedoch Räume für Konter eröffnet. Eine Pick-Flanke von rechts kann noch geklärt werden, Kühlwetters Schuss aus 20 Metern zentraler Position geht dann einen Meter drüber. Die Neuen fügen sich gut ein.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
62.
14:22
Das Kleeblatt hat das gröbste erstmal überstanden. Die Kieler Druckphase ist zu Ende. Die Gäste können mal wieder etwas durchatmen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
61.
14:21
Für Maloney kann es wohl doch nicht weitergehen, für ihn kommt Kühlwetter. Zudem ersetzt Schmidt Sessa durch Pick.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
59.
14:20
Die Verletzung des jungen SSV-Schlussmanns scheint doch schlimmer zu sein, denn auch der Ersatztorhüter schließt sich dem Warm-up der Auswechselspieler an.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
61.
14:20
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
61.
14:20
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
61.
14:20
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
61.
14:20
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Lennard Maloney
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
60.
14:20
Rostock wird stärker und stärker. Wieder ist es eine Flanke von links, die für Gefahr sorgt. In der Mitte kann Verhoek aber nicht richtig zum Abschluss kommen, letztlich klärt Siersleben kurz vor dem Gehäuse.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
59.
14:19
Die Störche spielen einen Freistoß aus dem linken Halbfeld schnell. Skrzybski taucht links vor Linde auf, der gut rauskommt und den Ball abwehrt.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
56.
14:18
Schreckmoment für Urbig! Mehlem läuft den Keeper an, der sich etwas zu viel Zeit lässt und den Darmstädter abschießt. Die Kugel geht zu seinem Glück ins Toraus und nicht in den Kasten zum 3:0 für die Gastgeber.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
58.
14:18
Latte! Heidenheim bekommt den Ball nicht weg, Roßbach flankt von links in den Strafraum. Zentral neun Meter vor dem Tor kommt Verhoek frei zum Kopfball, dieser geht jedoch links auf das Gehäuse. Die erste richtig gute Chance der Partie war das.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
57.
14:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Ragnar Ache
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
57.
14:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
57.
14:17
Nach einer Flanke von rechts landet der zweite Ball im Rückraum bei Skrzybski, der volley abzieht. Der Ball fliegt über das Tor.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
55.
14:17
Der junge Keeper hat sich bei dieser Aktion am Fuß verletzt und wird aktuell von den Betreuern auf dem Feld behandelt. Es scheint aber so, als würde Urbig weiterspielen können.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
54.
14:16
Urbig kommt mutig aus seinem Kasten und fängt den Ball vor Manu ab! Wenn Darmstadt das Tempo anzieht, wird es schwer für die Gäste den Angriff zu verteidigen. So auch bei dieser scharfen Hereingabe auf den Elfmeterpunkt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
55.
14:16
Kiel setzt Fürth gehörig unter Druck. Es gibt Strafraumaktionen im Minutentakt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
56.
14:15
Am Rostocker Sechzehner prallen Duljević und Maloney zusammen, der Heidenheimer muss behandelt werden. Es kann aber wohl weitergehen für den ehemaligen Dortmunder.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
53.
14:15
Die Partie ist in dieser Phase geprägt von vielen kleinen Fouls, die Schiedsrichter Schlager auch pfeift. Dadurch leidet allerdings der Spielfluss dieses Zweitligaspiels.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
54.
14:14
Reese erobert den Ball am Fürther Strafraum und zieht dann schnell ab. Sein Schuss landet in den Armen von Linde.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
55.
14:14
Beste bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, mit vereinten Kräften können die Gäste aber klären. Auf beiden Seiten sind die Standards viel zu harmlos.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
53.
14:13
Sander probiert es mit einem Abschluss aus der Distanz. Der stramme Schuss flattert ganz schön und zwingt Linde zu einer Faustabwehr.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
51.
14:13
Regensburg gibt trotz der Dominanz des Gegners nicht auf und bleibt bemüht was das Offensivspiel betrifft. Das aber irgendwann die Kräfte ausgehen, ist natürlich klar.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
51.
14:12
Normalerweise spricht man ja bei einem Tor kurz vor der Pause von einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt. Aber heute zeigt sich, dass ein Tor kurz nach der Pause mindestens genauso wichtig sein kann. Kiel hat jetzt ganz klar das Momentum auf seiner Seite. Fürth wirkt überrumpelt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
52.
14:12
Noch in der eigenen Hälfte zieht Schumacher das Tempo an und bekommt den Ball per Doppelpass in den Lauf gespielt. Erst an der linken Eckfahne wird er von Schöppner gestoppt.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
48.
14:11
Holland setzt die Kugel an den Pfosten! Schnellhardt setzt den Kapitän links im Strafraum mit einem Chipball ein und der Torschütze zum 2:0 nimmt die Kugel aus der Luft direkt und trifft aus spitzem Winkel den Außenpfosten. Guter Beginn der Lilien!
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
49.
14:10
Der Ausgleich für Holstein kommt nach der offensiv eher schwachen ersten Halbzeit etwas überraschend, aber vor allem bei Flanken wirken die Hausherren immer wieder gefährlich.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
50.
14:10
Sessa flankt den Freistoß auf den zweiten Pfosten, dort ist aber Ananou zur Stelle und klärt per Kopf. Auch im Anschluss kann Heidenheim keine Gefahr entwickeln.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
50.
14:09
Auf der rechten Seite geht Mainka in Folge eines Einwurfs mit nach vorne. Am Strafraumeck wird er zu Fall gebracht, das ist eine gute Freistoßmöglichkeit.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
48.
14:09
Es bleibt beim gewohnten Bild: Darmstadt beherrscht das Spiel und baut über die Sechser Kempe und Schnellhardt das Spiel auf.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
47.
14:07
Rostock hat gleich eine vielversprechende Kontermöglichkeit, Verhoek wird aber am gegnerischen Strafraum gestoppt. Der Stürmer ist nicht der richtige Ansprechpartner für schnelle Gegenstöße.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
46.
14:07
Sowohl Darmstadt als auch Regensburg kommen ohne personelle Veränderungen aus der Kabine. Weiter geht's mit Halbzeit zwei!
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Hauke Wahl
Kiel macht mit der ersten Aktion des zweiten Durchgangs den Ausgleich! Eigentlich spielt Reese eine Flanke von der linken Seite ins Nirgendwo, aber Skrzybski läuft beherzt hinterher und rettet den Ball vor dem Aus. Dann bringt er eine gute Flanke von rechts in die Mitte. Am Fünfmeterraum hat Wahl keinen Gegenspieler und Köpft den Ball zentral ist Tor. Linde ist noch mit der Hand dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Einwechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marvin Obuz
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
46.
14:04
Es geht weiter. Beide Mannschaften sind unverändert auf den Platz zurückgekommen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
45.
13:55
Halbzeitfazit:
Darmstadt 98 führt zur Halbzeit gegen Jahn Regensburg mit 2:0. Die Gäste präsentierten sich in der Anfangsphase sehr kompakt und spielten gut mit. Der neue SSV-Keeper Urbig leitete den Gegentreffer mit einem zur riskanten Pass ins Zentrum ein. Mehlem war aufmerksam und legte den Ball auf Manu, der nach 18 Minuten leichtes Spiel hatte und die Kugel zum 1:0 im Tor unterbrachte. Nur wenige Minuten später flog Kennedy vom Platz, weil er sich bei einem hohen Ball als letzter Mann verschätzte und Manu am Trikot zog. Danach verlor Regensburg in Unterzahl die Ordnung und ließ Holland bei seinem Kopfballtor zum 2:0 für Darmstadt zu viel Platz. Für die Gäste wird es eine sehr lange und anstrengende zweite Hälfte, während Darmstadt das Spiel weiterhin dominieren wird.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
45.
13:52
Halbzeitfazit
Greuther Fürth geht mit einer 1:0-Führung bei Holstein Kiel in die Pause. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Ihr hohes Pressing verhinderte ein ruhiges Aufbauspiel auf beiden Seiten, wodurch kein Spielfluss zustande kam. Nach einer knappen halben Stunde steigerte sich Fürth ein wenig und tauchte immer häufiger im letzten Drittel auf. In dieser Phase gelang auch der Führungstreffer nach einem Torwartfehler von Schreiber. Danach drückte die Spielvereinigung weiter und war dem zweiten Tor nah. Doch Kiel überstand die Druckphase und kam selbst noch einmal gefährlich zum Abschluss. Insgesamt geht die Fürther Führung in Ordnung. Den Störchen fällt Offensiv bisher zu wenig ein.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, zwischen Heidenheim und Rostock steht es 0:0. Es ist keine ansehnliche Partie, die beide Teams abliefern. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste legen den Fokus auf eine kompakte Defensive, wodurch wir kaum Chancen erlebt haben. Zum Ende des ersten Abschnitts hat vor allem die Kogge nochmal ein bisschen Tempo aufgenommen, das gibt zumindest etwas Hoffnung für Abschnitt zwei. Bis gleich.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
45.
13:50
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
45.
13:49
Eine Minute wird nachgespielt, Rostock traut sich nochmal nach vorne. Duljević flankt aus dem rechten Halbfeld halbhoch an den Fünfmeterraum, dort verpasst Verhoek die Kugel nur um Haaresbreite. Das war knapp.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
45.
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
45.
13:48
Regensburg meldet sich mit der ersten Torgelegenheit zurück! Darmstadt ist im Mittelfeld unkonzentriert und verliert den Ball gegen Owusu. Der Stürmer zieht mit Tempo Richtung Tor und nimmt auf rechts den schnellen Shipnoski mit. Der Rechtsfuß schließt auf Höhe der Strafraumbegrenzung direkt ab, sein Schuss wird von Schlussmann Schuhen zur Ecke entschärft. Der Eckball im Anschluss bleibt ungefährlich.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
45.
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
44.
13:48
Erste gute Chance für die Hausherren. Skrzybski bringt den Ball links im Strafraum mit dem ersten Kontakt halbhoch vor das Tor. Wahl ist aufgrund eines vorangegangenen Standards noch vorne. Der Innenverteidiger läuft in die scharfe Hereingabe, er kann den Ball aber nicht kontrolliert abschließen. Sein Schuss aus kurzer Distanz fliegt über das Tor.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
45.
13:47
Gelbe Karte für Kevin Sessa (1. FC Heidenheim 1846)
Sessa bringt Duljević im Mittelfeld mit einem leichten Schubser zu Fall, wird dafür aber sofort verwarnt. Das ist etwas überzogen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
43.
13:47
Sobald Regensburg den Ball in der eigenen Viererkette hat, laufen die Lilien konsequent an und gehen auf den Ballgewinn im letzten Drittel. Der Jahn bleibt aber stabil, rettet sich im Notfall mit einem langen Ball nach vorne.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
43.
13:47
In den letzten Minuten ist etwas mehr Tempo in die Partie gekommen, wirklich attraktiv ist diese aber immer noch nicht. Vielleicht hilft beiden Teams die Halbzeitpause.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
43.
13:46
Kiel findet einfach keine Mittel gegen das Fürther Pressing. Zwar haben die Gäste bisher kaum hohe Ballgewinne, aber sie hindern die Störche daran, sauber aus der eigenen Hälfte zu kombinieren.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
41.
13:45
Aus so einer Situation muss Rostock mehr machen. Nach einem Ballgewinn läuft Verhoek auf den Strafraum zu und hat eine Zwei-gegen-Zwei-Situation vor sich. Sein Zuspiel rechts an den Sechzehner zu Duljević landet aber prompt beim Gegner.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
42.
13:44
Mit der Zwei-Tore-Führung spielt sich Darmstadt die Kugel ganz entspannt zu und hält den Gegner damit in der Bewegung. Torchancen gab es seit dem Treffer durch Holland keine mehr.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
41.
13:44
Schulz spielt jetzt mit zwei verschiedenen Schuhen weiter. Einer ist gelb, der andere orange.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
40.
13:43
Fröde steckt rechts gut für Neidhart durch, der von der Grundlinie flach in die Mitte gibt. Der Ball ist etwas für Müller, der das Spielgerät aufnimmt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
39.
13:43
Kuriose Szene in der Nähe des Kieler Strafraums. In einem Zweikampf mit Hrgota verliert Schulz seinen Schuh. Das hat am Ende keine schlimmen Folgen, aber der Spieler muss kurz vom Platz, weil sein Schuh dabei kaputt gegangen ist. Die Beschaffung eines neuen Modells dauert ungewöhnlich lange.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
39.
13:42
Der SSV versucht nach Ballgewinn nach vorne zu spielen, aber die Darmstädter sind direkt mit drei Spielern da und unterbinden das Offensivspiel der Gäste konsequent.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
39.
13:42
Endlich mal wieder ein Abschluss, wieder ist es Heidenheim. Sessa flankt im Nachgang einer Ecke aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Kleindienst das Kopfballduell gewinnt. So bringt er das Spielgerät in die Mitte, aus fünf Metern kommt Mainka in Bedrängnis zum Kopfball. Dieser ist aber nicht sehr stark und zudem auch zentral gesetzt, so muss Kolke nur zupacken.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
37.
13:40
Die Lilien legen sich den Gegner am Strafraum schon regelrecht zurecht - am Ende ist es Kempe, der sich aus 19 Metern halbrechter Position den Abschluss nimmt. Sein Linksschuss ist aber viel zu hoch angesetzt und Urbig muss nicht eingreifen.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
37.
13:40
Schon wieder taucht Fürth vor dem Tor auf. Asta setzt sich links im Strafraum an der Grundlinie geschickt durch und geht dann auf Schreiber zu. Er zieht aus spitzem Winkel ab, aber der Torwart bleibt cool und wehrt den Schuss mit der Brust ab.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
37.
13:39
Mal gibt es etwas Platz auf der rechten Seite, Busch schickt Beste an die Grundlinie. Von dort bekommt der Rechtsverteidiger die Kugel zurück, die Flanke wird in der Mitte aber von van Drongelen geklärt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
36.
13:38
Die folgende Ecke wird von Fürth kurz ausgeführt. John kommt aber nicht zur Flanke, weil Becker klärt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
35.
13:38
Das Kleeblatt macht weiter Druck. Abiama steckt links in den Strafraum auf John durch, der den Ball scharf in die Mitte bringt. Ein Verteidiger klärt zur Ecke.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
35.
13:37
Im Mittelfeld rennen Ingelsson und Mainka ineinander rein, beide können nach einer kurzen Pause weitermachen. Die Zweikämpfe haben nicht an Intensität verloren.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
33.
13:37
Durch einen Mann mehr auf dem Feld kann Darmstadt nun auf Bader und Holland setzen, die auf den Außenbahnen mehr Platz haben als noch in der Anfangsphase.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
33.
13:37
Die Führung für die Spielvereinigung ist nicht unverdient. Es war zwar in der ersten halben Stunde ein ausgeglichenes Spiel, aber Fürth kam vor dem Tor immer besser in die Partie und war insgesamt die gefährlichere Mannschaft.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
33.
13:36
Von links kommt Beste, nachdem Kleindienst abgelegt hatte, zur Flanke. Diese segelt an den zweiten Pfosten, Kolke ist aber zur Stelle und wischt das Spielgerät vor Thomalla weg. Der anschließende Einwurf bringt dann auch keine Gefahr.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
31.
13:35
Die Gastgeber spielen nun sehr abgezockt und zeigen, wieso sie ganz oben in der Tabelle stehen. Ein sehr reifer und disziplinierter Auftritt der Lilien, die natürlich von der Unterzahl ihres Gegners profitieren.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
31.
13:33
Föhrenbach nimmt links Tempo auf und kann zwei Gegenspieler abschütteln, sein Pass in die Mitte ist dann auch noch in Ordnung. Anschließend drehen die Heidenheimer aber wieder ab und spielen hinten herum.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
30.
13:33
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Dickson Abiama
Die Gäste gehen in Führung! Hrgota holt auf dem linken Flügel eine Ecke raus. John bringt den Ball hoch in die Mitte. Michalski kommt zum Kopfball. Der Abschluss sollte eigentlich kein Problem für Schreiber darstellen, aber dem Torwart rutscht die Kugel durch die Hände. Abiama ist zur Stelle und drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Das war ein klarer Torwartfehler.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
29.
13:32
Auch wenn sich im Ansatz Kontermöglichkeiten ergeben, wird die Aktion lieber abgebrochen als ins Risiko zu gehen. So nun beispielhaft auch Neidhart, der vorne aber auch wenig Anspielstationen hat.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
29.
13:31
Tooor für SV Darmstadt 98, 2:0 durch Fabian Holland
Holland sorgt für das 2:0 im eigenen Stadion! Kempe verlagert die Seite mit einem Flugball zu Bader, der auf seiner rechten Seite zu viel Raum und Zeit für eine Flanke hat. Auf Höhe des ersten Pfostens verlängert ein Regensburger per Kopf die Kugel auf den zweiten Pfosten. Dort steht Holland komplett frei und köpft den Ball wuchtig unter die Latte - Urbig hat bei seinem Debüt keine Chance!
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
26.
13:30
Fürth hat die größte Chance der Partie. Asta bringt von der rechten Seite ein gute Flanke in die Mitte. Sieb kommt am ersten Pfosten eingelaufen und nimmt den halbhohen Ball mit dem rechten Fuß. Der Abschluss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
26.
13:30
Darmstadt bringt durch lange Passstafetten nun etwas Ruhe ins Spiel nachdem es sehr hitzig wurde. Der Jahn läuft nun nur noch hinterher, aber bis zur Pause ist es noch ein Stück.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
27.
13:30
Endlich kommt bei Heidenheim etwas Tempo rein, Kleindienst leitet einen Pass aus dem Mittelfeld nach links zu Sessa weiter. Die Rostocker sind aber sofort zur Stelle und können die Flanke noch verhindern. Das Defensivverhalten beider Teams ist gut.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
24.
13:27
Wie reagiert Regensburg auf diesen doppelten Nackenschlag? Die gute Anfangsphase muss der SSV jetzt abhaken, denn in Unterzahl gegen den Tabellenführer wird es jetzt sehr schwer.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
25.
13:27
Die folgende Ecke landet in den Armen von Linde.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
24.
13:27
Nach einem Kieler Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Erras aus zehn Metern zum Abschluss. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Der Schuss wird zur Ecke abgefälscht.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
24.
13:27
Duljević setzt sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke findet in der Mitte dann aber keinen Abnehmer. Der Ball war nicht mal in der Nähe eines Rostocker Angreifers.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
22.
13:25
Fürth kommt über die rechte Seite in den Kieler Strafraum. Es herrscht kleines Durcheinander, doch dann klärt Erras konsequent.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
23.
13:24
Auf beiden Seiten zerstören Ungenauigkeiten gute Möglichkeiten bereits im Ansatz. Die Partie spielt sich rund um den Mittelkreis ab.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
22.
13:24
Rote Karte für Scott Kennedy (Jahn Regensburg)
Ist das bitter für Regensburg! Auf den Rückstand folgt die Rote Karte für Kennedy, der sich in einem Zweikampf gegen Manu verschätzt. Er unterschätzt den langen Ball und zieht knapp 25 Meter vor dem Tor als letzter Mann am Trikot seines Gegenspielers, der ansonsten frei aufs Tor zugelaufen wäre.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
19.
13:23
Kiel ist die leicht überlegene Mannschaft. Vor allem über Konter wirken die Hausherren gefährlich. Fürth bekommt Branimir Hrgota noch nicht wirklich ins Spiel.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
20.
13:22
Bei Ballbesitz für Rostock greifen die Gastgeber erst ab der Mittellinie so richtig an, das hat man bei Heimspielen schon anders gesehen. Da die Kogge nicht für ihr kreatives Spiel gegen kompakte Gegner bekannt ist, dümpelt die Partie noch etwas vor sich hin.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
18.
13:21
Ingelsson setzt auf der rechten Seite zum Dribbling an, kann sich auch gegen einen Spieler durchsetzen. Anschließend wird er jedoch zu Fall gebracht, Burda kann aber kein Foulspiel erkennen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
18.
13:21
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Braydon Manu
Da ist die Führung aus dem Nichts! Urbig entscheidet sich für einen kurzen Pass auf Thalhammer, der bei der Ballannahme rund 18 Meter vor dem Tor von Mehlem gestört wird. Der Mittelfeldmann legt rechts im Strafraum auf Manu, der die Kugel aus sechs Metern halbrechter Position flach im Tor unterbringt. Urbig hatte noch versucht, seinen Fehler wieder gut zu machen, doch der Schuss ist zu platziert.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
17.
13:21
Jetzt bekommen die Lilien einen Freistoß aus aussichtsreicher Position, weil Kennedy Mehlem per Bodycheck zu Boden schickt. Kempe übernimmt den ruhenden Ball aus 18 Metern, setzt die Kugel aber über den Querbalken.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
16.
13:20
Der KSV holt über einen Konter eine weitere Ecke raus. Schulz bringt den Ball von rechts in die Mitte. Diesmal kommt Erras zum Kopfball. Sein Abschluss fliegt knapp zwei Meter drüber.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
16.
13:19
Die erste Viertelstunde ist rum und der Tabellenführer tut sich schwer gegen gut stehende Regensburger, die im Umschaltspiel ihr Glück suchen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
16.
13:19
Nach einem hohen Ballgewinn wird Sessa rechts in den Strafraum geschickt. Van Drongelen geht dort mit viel Risiko in den Zweikampf, gewinnt die Kugel aber fair. Eine gute Aktion des Verteidigers.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
15.
13:17
Nein, die Freistoßflanke von Rhein aus dem linken Halbfeld landet direkt in den Armen von Müller. Eine wirklich gute Chance haben wir in dieser Partie noch nicht miterleben dürfen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
15.
13:17
Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Mehlem sieht die erste Gelbe Karte des Spiels, weil er gegen Faber an der Außenlinie etwas zu ungestüm in den Zweikampf geht und seinen Gegenspieler am Schienbein trifft. Es ist seine fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison, daher wird er am kommenden Wochenende zusehen müssen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
13.
13:17
Kempe hat zentral am Strafraum eine gute Idee und versucht es mit einem Steckpass auf sein Sturmduo, der aber von der aufmerksame SSV-Abwehr abgefangen wird.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
14.
13:17
Kurz hinter der Mittellinie bringt Schöppner Duljević zu Fall. Vielleicht geht für die Gäste etwas bei einer Standardsituation.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
13.
13:17
Es entsteht kein Spielfluss. Keine der beiden Mannschaften schafft es, dem Pressing des Gegners zu entgehen. So wechselt der Ballbesitz ständig.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12.
13:15
Darmstadt wird nun nicht mehr am eigenen Strafraum angelaufen, was dem Spiel der Hausherren insgesamt mehr Ruhe verleiht. Zu herausgespielten Torchancen hat die neu gewonnene Zeit am Ball aber bisher nicht geführt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12.
13:14
Rostock hat bisher Mühe, den Ball lange und vor allem konstruktiv zu halten. In der gegnerischen Hälfte taucht die Kogge noch nicht produktiv auf.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
10.
13:14
Beide Mannschaften verfolgen einen ähnlichen Ansatz und laufen hoch an, doch bisher bringt das nicht den gewünschten Erfolg. Es verhindert aber ein ruhiges Aufbauspiel.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
10.
13:13
Kleindienst nimmt einen Fehlpass im Mittelfeld auf und will Kolke mit einem Heber aus 40 Metern überraschen. Der Keeper ist aber auf seinem Posten und kann den Ball locker runterpflücken.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
10.
13:13
Regensburg versteckt sich nicht und spielt munter mit. Eine weitere Ecke der Gäste bleibt aber ungefährlich für Darmstadt.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
8.
13:11
Es gibt die erste Torchance für Darmstadt nach einem Freistoß: Den Kopfball nimmt SSV-Keeper Urbig aber sicher auf. Danach ertönt auch der Pfiff wegen einer Abseitsstellung - ein Tor hätte ohnehin nicht gezählt.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
8.
13:11
Die Ecken der Gastgeber wirken immer gefährlich, weil die Gäste lange brauchen, um endgültig zu klären. Im Nachgang an eine solche wird Beste links im Strafraum nochmals gefunden, seine Hereingabe wird aber von van Drongelen rausgehauen.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
7.
13:10
Kiel hat eine erste Ecke, kommt aber nicht zum Abschluss. Stattdessen geht Fürth in den Konter, aber auch daraus entsteht keine Gefahr.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
7.
13:10
Schöppner legt von links rechts an den Strafraum zu Sessa, der wiederum zu Busch weiterleitet. Der Außenverteidiger zieht aus 25 Metern halbrechter Position ab, die Kugel geht abgefälscht aber weit links vorbei.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
5.
13:09
Die Spielvereinigung hat den ersten Abschluss der Partie. Hrgota schickt Sieb links in den Strafraum. Der Stürmer zieht flach ab. Der Schuss ist aber zu unplatziert und deshalb kein Problem für Schreiber.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
5.
13:08
Die Lilien laufen in ihrem eingespielten 3-5-2 auf und versuchen die beiden Spieler auf den Außen in Szene zu setzen. Bislang steht der Jahn aber diszipliniert gegen den Ball.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
5.
13:07
Beste bringt eine erste Ecke von der rechten Seite auf den ersten Pfosten. Rostock bekommt die Kugel zuerst nicht weg, kann nach etwas Chaos aber doch klären.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
3.
13:06
Darmstadt beginnt etwas nervös mit dem Ball am Fuß. Bereits mehrmals unterlaufen den Gastgebern im Mittelfeld kleinere Fehler, die Regensburg aber nicht bestraften kann, weil der Weg zum Tor dann doch recht lang ist.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
3.
13:06
Das Spiel geht mit einer hohen Intensität los. Fürth hat mehr den Ball, kommt aber noch nicht in gefährliche Zonen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
3.
13:06
Es ist gleich erkennbar, dass es heute eine intensive Partie werden wird. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmten die Szenerie.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
1.
13:04
Nach zehn Sekunden gibt es die erste Verletzungsunterbrechung. Maloney hat im Zweikampf mit Duljević den Ellenbogen ins Gesicht bekommen. Es geht aber weiter für den ehemaligen Dortmunder.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
1.
13:03
Daniel Schlager pfeift die Partie an: Darmstadt spielt in Blau-Weiß, die Gäste aus Regensburg in roten Trikots.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
1.
13:03
Spielbeginn
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
13:03
Der Anpfiff verzögert sich ein wenig, weil ein Tornetz noch geflickt werden muss.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
1.
13:03
Spielbeginn
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
1.
13:03
Dann rollt der Ball auch schon. Heidenheim hat angestoßen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
1.
13:02
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:57
Knapp 17.000 Fans werden im Merck-Stadion am Böllenfalltor erwartet, das in diesem Jahr fertigstellt werden soll. In wenigen Minuten werden die beiden Mannschaften das Feld betreten!
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:56
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Max Burda den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:46
Im Hinspiel gewann Heidenheim denkbar knapp mit 1:0. Bei insgesamt drei Duellen in der 2. Bundesliga haben die Gastgeber sogar noch keines verloren, dafür aber im DFB-Pokal der letzten Spielzeit. Kann die Liga-Serie heute ausgebaut werden?
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:42
Darmstadt startet als gejagte Mannschaft in diese Rückrunde, denn die Top 3 in der Tabelle liegt nah beieinander und im Kampf um den Aufstieg zählt jeder Zähler. Die Aufgabe gegen den abstiegbsbedrohten Gast aus Regensburg sieht auf dem Papier aus wie eine Pflichtaufgabe, doch gerade die Niederlage im Hinspiel macht deutlich, dass der Jahn den Lilien gefährlich werden könnte. Hinzu kommt die lange Vorbereitung, die Regensburg sicher genutzt haben wird, um Fehler abzustellen.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:36
Das gilt aber natürlich nur, sollte Hansa Rostock seine Offensivschwierigkeiten über den Winter in den Griff bekommen haben. Denn das große Problem der Kogge ist der Angriff, aktuell stehen sie bei 17 Toren, was der zweitschlechteste Wert der Liga ist. So rangiert man mit 21 Zählern auf dem neunten Tabellenplatz. Vor der Pause gelangen unter dem neuen Coach Glöckner gegen Braunschweig und Nürnberg immerhin noch vier Punkte, daran wollen die Norddeutschen heute anknüpfen.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
12:35
Auf dem Transfermarkt haben sich beide Vereine bisher zurückgehalten. Fürth hat lediglich den Abgang von Jeremy Dudziak zu vermelden. Bei Kiel gab es einen erwähnenswerten Neuzugang. Robin Himmelmann kam ablösefrei, um auf der Torhüterposition für Entlastung zu sorgen. Stammtorwart Thomas Dähne ist noch auf unbestimmte Zeit verletzt. Heute beginnt zum fünften Mal in dieser Saison der junge Tim Schreiber zwischen den Pfosten.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:32
Bei Regensburg war die Torhüterfrage bis zuletzt offen - für das Spiel gegen Darmstadt hat sich Trainer Selimbegovic für den jungen Urbig entschieden, der erst im Januar vom 1. FC Köln zum SSV gewechselt ist. Ansonsten können die Gäste auf ein paar Rückkehrer setzen, die wieder fit sind. Darunter zählt beispielsweise Albers, der aber zunächst auf der Bank Platz nimmt. In der Innenverteidigung bekommt heute Kennedy seine Chance.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
12:29
Die SpVgg Greuther Fürth gehört seit dem Amtsantritt von Alexander Zorniger zu den formstärksten Teams der Liga. Unter dem neuen Coach hat das Kleeblatt drei Spiele gewonnen und eines Unentschieden gespielt und die Punkteteilung war auswärts beim Tabellenführer aus Darmstadt. Den Tabellenkeller hat die Mannschaft dadurch verlassen, aber noch kann sie sich auf Platz zehn stehend nicht zurücklehnen. Der letzte Platz ist nach wie vor nur vier Punkte entfernt.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
12:25
Vor der WM-Pause hat Holstein Kiel sich mit nur einer Niederlage in den vergangenen acht Spielen langsam an die oberen Plätze herangepirscht. Lediglich aufgrund der vielen Unentschieden ist der Abstand zum Relegationsplatz mit noch acht Punkten relativ groß. Trotzdem sind die Kieler ein Geheimfavorit auf den Aufstieg, wenn sie weiterhin so selten verlieren. Nur Darmstadt (1.), Heidenheim (3.) und Kaiserslautern (6.) haben noch weniger Niederlagen auf dem Konto.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:24
Die Lilien nutzten die Winterpause für ein Trainingslager in Spanien - allerdings verletzten sich dort mit Pfeiffer, Seydel und Gjasula gleich drei wichtige Akteure. An seinem Geburtstag wird daher Darmstadts Verteidiger Isherwood mit einem Startelfeinsatz beschenkt. In der Offensive der Gastgeber sind mit Tietz und Manu die beiden Top-Torschützen an Bord. Dazu kommt mit Kempe noch der beste Scorer des Teams, der ebenfalls von Beginn an auf dem Rasen steht.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:24
Favorisiert sind in dieser Partie die Heidenheimer, die wieder mal eine tolle Saison spielen und aktuell mit 33 Punkten den dritten Platz belegen. Dabei bestechen sie aber nicht nur durch eine gute Defensive, wie in den vorherigen Spielzeiten, sondern stellen in dieser Saison auch noch die zweitbeste Offensive, der bereits 33 Treffer gelangen. Wir dürfen uns heute demnach sicherlich auf eine torreiche Partie freuen.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:13
Die Gastgeber gehen als Tabellenführer in die Partie und haben im Hinspiel im Jahnstadion die bis dato einzige Niederlage (0:2) in dieser Saison kassiert. Dementsprechend hoch dürfte heute die Motivation der Darmstädter sein. Nach dieser langen Pause wird es auch darum gehen gut in die Rückrunde zu starten und sich in zwei Ligaspielen mit Selbstvertrauen für das DFB-Pokal-Spiel gegen Eintracht Frankfurt auszustatten.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:11
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei den Gastgebern setzt Trainer Frank Schmidt auf die erwartbare Formation. Sein Team agiert dabei im 4-2-3-1-System mit Maloney und Schöppner vor der Abwehr, das verspricht, wie bei Heidenheim üblich, ein zweikampfintensives Spiel. Verzichten müssen die Hausherren noch auf Beck, der Rückstände nach einer Verletzung aufweist. Rostock-Coach Patrick Glöckner vermisst hingegen mehrere Akteure. Breier, Litka und Scherff können heute verletzungsbedingt nicht mitwirken. Wie in seinen ersten beiden Partien als Trainer der Kogge setzt Glöckner heute auf eine Viererkette mit einem flexiblen zentralen Mittelfeld davor, das aus Fröde, Rhein und Ingelsson besteht.
Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth
12:09
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der 2. Bundesliga. Heute um 13 Uhr empfängt Holstein Kiel die SpVgg Greuther Fürth.
SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg
12:06
Herzlich willkommen zur Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Jahn Regensburg! Für beide Teams ist es am 18. Spieltag der Auftakt nach der langen Winterpause. Das Spiel beginnt um 13 Uhr.
1. FC Heidenheim 1846 Hansa Rostock
12:03
Herzlich willkommen zum Rückrundenauftakt in der 2. Bundesliga, heute treffen Heidenheim und Rostock aufeinander. Anstoß in der Voith-Arena ist um 13:00 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9818116129:151439
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV18121533:211237
31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH18106235:201536
41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1888232:24832
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1892736:221429
6Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951892729:22729
7Hannover 96Hannover 96HannoverH961884626:21528
8Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1877432:29328
9Hansa RostockHansa RostockRostockROS1863917:25-821
10FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1848624:25-120
11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1848623:28-520
12SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1854923:30-719
131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1854916:26-1019
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1854920:32-1219
15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC18531026:31-518
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschw.BNS1846820:30-1018
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC18521124:30-617
181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM18521122:36-1417
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV181300,72
21. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst1. FC Heidenheim 1846161000,63
Holstein KielSteven SkrzybskiHolstein Kiel181000,56
41. FC KaiserslauternTerrence Boyd1. FC Kaiserslautern18900,5
5Arminia BielefeldRobin HackArminia Bielefeld18820,44